Vorzeigemuslima soll Gelder veruntreut haben

Deutschlands Vorzeigemuslima, gemäßigte Islamkunde-Lehrerin, Kinderbuchautorin und Mitwirkende im islamischen Wort zum Freitag beim ZDF, Lamya Kaddor (Foto), hat Probleme mit der Justiz. Der ehemals am Centrum für religiöse Studien angestellten Wissenschaftlerin wird laut Oberstaatsanwalt Wolfgang Schweer vorgeworfen, Forschungsgelder in Höhe von bis zu 100.000 Euro veruntreut zu haben. Natürlich ist das Ganze laut Kaddor eine „perfide Strategie“, um ihr zu schaden. Wer und warum man ihr schaden wolle, verrät sie nicht.

(Spürnase: Rüdiger W.)