Die aus dem Iran stammende Menschenrechtsaktivistin Mina Ahadi (Foto) hat zusammen mit ca. 30 anderen früheren Muslimen in Köln einen „Zentralrat der Ex-Muslime“ gegründet. „Ich wurde zufällig in eine muslimische Familie geboren und habe mich entschieden, nicht Muslima zu sein,“ sagte Ahadi. Der Zentralrat wird von der atheistisch orientierten Giordano-Bruno-Stiftung unterstützt, die eine dezidiert religionskritische Ausrichtung vertritt. Im Islam steht auf die Abkehr vom muslimischen Glauben die Todesstrafe.

(Spürnase: Nicolas H.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

Comments are closed.