Bei meiner heutigen Fahrradtour durch Köln Colonistan fiel mir obiges Hinweisschild auf, das sich gut sichtbar an vielen Straßenecken der Domstadt befindet (und das nicht nur in den sog. "kulturbereicherten" Stadtteilen). Man mag mich für islamophob im fortgeschrittenen Stadium halten: Aber warum muss auf so einem Plakat ein muslimisches Kind abgebildet sein? Und weshalb die türkische Übersetzung? Bin ich noch in Deutschland?

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

6 KOMMENTARE

  1. warum sollte denn kein muslimisches kind abgebildet sein? Das könnte auch ein chinese sein oder ein Eskimo. In Amerika ist auch alles durcheinander. Das sind alles Menschen.

  2. Vermutlich hat die Polizei schon häufiger schlechte Erfahrung mit türkischen Menschen im Straßenverkehr gemacht. Somit ist es nur logisch, daß sich die Polizei direkt an die Zielgruppe wendet !

  3. Türkisch, damit bloß kein Türke auf die Idee kommt, seine Zeit für das Erlernen der Sprache der Schweinefresser zu vergeuden.

  4. Übrigens: Stefan, Köln ist nicht mehr zu retten. Man kann sich nur noch in Sicherheit bringen, solange es noch geht. Diese Stadt ist einfach widerlich.

  5. #5 sieht man doch, schau dir das *Gesicht* doch mal an… entweder du bist vom Land und hast in deinem Leben noch nie nen Musel gesehen oder du bist blauäugig…

Comments are closed.