Nachdem ein im November besetztes und als islamisches Kulturzentrum verwendetes Haus im südschwedischen Malmö von der Polizei geräumt wurde, kam es zu spontanen Empörungs-Kundgebungen. Polizisten wurden mit Steinen beworfen und mit Bombendrohungen bedacht. Und natürlich wurden Autos angezündet.

(Spürnasen: Christiane, bumdizzle, Tobias J., Max, NSA, Felix K., Civis, Fighter, Pilger Michi, Thomas R., Goldfasan und Manuel II.)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

53 KOMMENTARE

  1. könnte man fast neidisch werden. würde auch gerne mal meiner wut freien lauf lassen im wissen darum, dass ich die folgen nie tragen muss und die kosten bei dem produktiven teil der gesellschaft abladen kann. dumm nur, dass ich kein dauerbeleidigter muslim bin.

  2. Der Tagesspeigel scheint sich zunehmend von seiner PC-Linie zu verabschieden – solche Meldungen findet man normalerweise nur in den einschlägigen Blogs. Kommt dies vielleicht daher, dass sich die Wahrheit in Berlin über die Folgen der muslimischen Zuwanderung nicht mehr verbergen lässt? Trotzdem ein Danke an den TS.

  3. Heute ist Feiertag bei unseren linksliberalen Terrorverstehern. Klar has left the building.
    Falls der beim linken Rotweingürtel am Berliner Ensemble einen Job annimmt, schlage ich einen Boykottaufruf des Theaters vor. Das wird den Hummersozialisten auf seinem Intendantenstuhl kaum treffen, aber immerhin.

  4. Bevor der Tagesspiegel politisch inkorrekt wird (d.h. öfter mal einfach die Wahrheit über Moslems bei uns schreibt), gefriert die Hölle!

  5. #1 gg8878 kein Problem, schwarzen Kapuzenpulli anziehen und mit dem linken Mob durch die Strassen ziehen. Die besetzen sicher bald mal wieder ein Universitätsgebäude oder demonstrieren gegen Rechts…Wenn dabei ein paar Scheiben oder Autos zu Bruch gehen ist das nur fair.

  6. Ja, ja, und wärend es in Schweden brennt, erzählt uns Spiegelonline:

    Polizeichef Mannichl ruft zum Kampf gegen Rechtsextremismus auf

    Lustiger aber treffender Zufall auf der PI -Startseite : Die vier GRinsekatzen, die die erfolgreiche Integration melden, eingerahmt von darunter einer Burkabiene und einem anderen Photo obendrüber , wo gerade beleidigte Musels Feuerchen machen.
    Das sagt wohl alles über die Situation.

  7. Da wird ja Achmed Schröder in der Arafat-Str in Rammallah, als führendes Fachgeschäft in der Empörungsindustrie, wieder eine Lage schwedischer Fahnen verkaufen.
    Tja, der Trend geht wohl dieses Jahr wieder in Richtung Skandinavien…..

  8. Ob ich als 66-jähriger mit einschlägiger NS-Erfahrung (habe meine ersten beiden Lebensjahre in diesem Regime gelebt)es noch erleben darf, daß es endlich wieder Krieg in Europa geben wird?
    Mitunter scheint es mir wir haben schon Krieg, mindestens Bürgerkrieg . Tägliche Messerattacken, öffentliche Schächtungen, Straßensperren, Feuerbarrikaden,autonome Scharzhemden und führerscheinfreie Amokfahrer.
    In Italien parollieren bereits Soldaten auf den Straßen.
    Wann rufen wir in Europa das Kriegsrecht aus.
    Denn anders sehe ich keine Lösung des Problems.

  9. Hurra: Christian Klar ist seit heute frei. Ist er schon unterwegs nach Schweden, um die Straßenkrawalle zu leiten? Oder vielleicht in Griechenland?

    Neee! Der hat den Terminkalender schon voll mit Talkshows wo er auftreten muß. Deswegen auch der frühe Entlassungstermin, damit er noch die Jahresrückblicke mitnehmen kann, um dort Interviews zu geben.
    Ich glaube im Januar ist er bei „Wetten Dass!“

  10. Keine Ahnung wer solche Meldungen erfindet um den Islamisten zu schaden, aber in der Bezahl-
    Presse sucht man wie immer vergeblich danach
    gehe wie 90% der verdummten Bürger also davon aus das es nicht stattgefunden hat?

    Wer denkt die Demokratie mit Totschweigen
    aller islamistischen Südländergewaltaten solange zu retten bis der Islam Demographisch nicht mehr in der absoluten Minderheit in Deutschland oder Europa ist ,sollte dann auch zur Verantwortung gezogen werden für seine Taten oder sein Nichtstun…

    Diesesmal sollte dann bitte nicht bei Juristen
    wie nach WW2 eine Ausnahme gemacht werden.
    Schliesslich hat diese selbsterwählte Kaste
    der Freislers die Todesurteile für zB .Witze im dritten Reich gefällt und kassiert bis heute hohe Pensionen dafür ??
    Wie soll nach einer solchen Rechtsbeugung auch nur der Hauch eines Gedankens an Gerechtigkeit
    in einem Land überleben?

  11. Und danach hat der Klar auch keine Zeit für Revolution, weil er die Verantwortlichen der Bankenkrise eliminieren muß.
    Das war der Deal. Er macht die Drecksarbeit. Die Regierung ist ein bißchen empört, weiß aber natürlich gaaaaaar nicht wer dahinter steckt. Das Volk empfindet Genugtuung und klammheimliche Freude und wählt dann entspannt im Herbst die „Richtigen“ (wieder).

  12. Ist die Klimaerwärmung nicht in Schweden angekommen daß die dort öffentlich heizen müssen?

    Naja, wurscht, hauptsache Randale und möglichst viel zerstören. Das hat Taktik!!!!!

  13. Warum setzen sich die grandios erfolgreichen Integrationsgenies Cornelia Schmalz-Jakobsen, Angela Merkel, Maria Böhmer und Marieluise Marjan, sorry: Beck nicht ins nächste Flugzeug und fliegen rüber, um ihre Moslemfreunde zu integrieren bevor was schlimmes passiert? Vielleicht könnten sie ihre missverstandenen Schützlinge einstweilen als brennende Barrikaden vor den Polizeinazis schützen.

  14. Irgendwas mache ich da wohl verkehrt????
    Wenn ich „empört“ bin geht nichts zu Bruch oder verbrennt.
    Vielleicht sollte ich meine telekinetischen Fähigkeiten bsser trainieren?

    hach ………, Fragen über Fragen …..

    *ratlosamkinnmassier*

  15. Schweden war doch bis vor wenigen Jahren ein europäisches Musterland, auf das viele neidisch geblickt haben. Jetzt haben die einen Beinahe-Bürgerkrieg. Wie konnte das passieren, doch nicht etwas durch die massive Aufnahme asozialer gewalttätiger Moslems?
    Wenn man solche Leute als Gäste einlädt, läuft das ungefähr so: „Deine Musik, dein Essen und sonstwas gefällt uns nicht! Stell das auf der Stelle ab, sonst zünden wir deine Wohnung an. Und gib uns gefälligst Geld, aus Dank, dass du uns bewirten darfst.“
    Der Traum eines jeden Gastgebers.

  16. Die Migrantenkrawalle mit Brandstiftung sind lediglich Einzelfälle im schwedichen Malmö und im ganzen Land.

    Es ist ohnehin dort nächtens kälter als bei uns, da schaffen Feuerchen hier und da wohlige Wärme.

  17. #21 Bundespopel: Sehr richtig, die Feuer sind eine angemessene Reaktion auf die zunehmende soziale Kälte! Die Schweden müssten die M.s einfach mal in den Arm nehmen und kuscheln, dann klappt das auch mit denen!

  18. #3 baden44 (19. Dez 2008 11:46)

    Unsere Kanzleuse könnte jetzt sagen:

    DAS betrifft uns aber nicht alle!

    Sie hat grade anlässlich des nach 5 tagen entlassenen Passauer Polizeichefs angekündigt, den „kampf gegen rechtsextremismus“ massiv zu verstärken…

    Dauert also nimmer lang, dann ist schon das vage andeuten, die o.g. Brände KÖNNTEN etwas mit multikulti-islam zu tun haben, ganz bäh-pfui-nazi-denke…

    auch passend zum integrations-bohei lief gestern ein Beitrag im ARD-Nachtmagazin.

    Der fing schonmal recht interessant an, mit ein paar einleitenden negativ-Tatsachen der „bereicherung“.
    aber weit gefehlt, das dann diese fakten aufgedröselt oder lösungsansätze gefunden werden, nein!

    es folgte eine mehrminütige vorstellung eines Kongolesen, der in der CDU aktiv ist, recht gut deutsch spricht, also „gelungene integration“. irgendwo in rheinland pfalz. ein wenig bashing gegen „sind ja nicht alle cduler ausländerfeindlich wie koch…“ und dann gemütliche migrantenrunde mit ihm und einer handvoll integrationsbeispielen aus dem europäischen ausland sowie eine nicht-kopftuchtürkin.

    wieder das übliche „seht her- seht her, wir haben integrierte migranten gefunden, also GIBTS keine nennenswerten probleme…

    Daß auf EINEN dieser Glücksfälle aber DIVERSE gescheiterte Fälle kommen, wird damit natürlich verdeckt!

  19. OT
    Entwicklung zur Berliner Lehrerattacke

    „Wir wollen, dass unser Sohn auf der Schule bleibt“, sagte der Vater der „Bild“-Zeitung. „Wir finden es nicht gut, dass er die Jungs gerufen hat. Doch er hat uns gesagt, dass der Lehrer ihn zuvor in den Hintern getreten hätte.“ Dieser Vorwurf soll jetzt geklärt werden.

    Nach Prügelattacke
    Überfallener Lehrer hat in seiner Schule Angst
    http://www.morgenpost.de/berlin/article1001806/Ueberfallener_Lehrer_hat_in_seiner_Schule_Angst.html

  20. @ 23, Moggy 73

    Bitte NIE vergessen: Es geht hier nie darum, dass „Migranten“ Probleme machen.

    Probleme machen im wesentlichen NUR Moslems!

    Leider ist auch hier bei PI viel zu oft von „Migranten“ die Rede, wohl unbewusst.

    So gesehen ist der erwähnte Kongolese, sehr wahrscheinlich kein Moslem, der wünschenswerte Normalfall.

    Und für die CDU ist es doch nur gut, wenn möglichst viele Schwarze eintreten….Humor OFF!

  21. Kommt sicher auch bald in Deutschland, denn

    es droht eine Finanz-Katastrophe!

    NRW-Städte fordern eigenen Rettungsschirm

    Die Städte in NRW stehen also finanziell vor dem Aus, gleichzeitig wird aber die Islamisierung mit Milliarden gefördert. Da gibt es großzügige Familienzusammenführung auch wenn sie im Sozialsystem endet, geförderte Prunkmoscheen uswusft. Was solls, nun ist NRW am Ende, und nächses Jahr knallt die Wirtschaftskrise voll rein mit wegbrechenden Steuereinnahmen.

    http://www.rp-online.de/public/article/politik/deutschland/652267/NRW-Staedte-fordern-eigenen-Rettungsschirm.html

  22. Falls es zu Weihnachten keine angemessenen Geschenke vom Weihanchtsmann gibt, werden von den Milchreisbubis und Mädels die deutschen Städte abgefackelt. Also schön artig auf die Wünsche des hoffnungsvollen Nachwuchses eingehen, die snd empfindlich.

  23. Keine Ahnung wer solche Meldungen erfindet um den Islamisten zu schaden, aber in der Bezahl-
    Presse sucht man wie immer vergeblich danach
    gehe wie 90% der verdummten Bürger also davon aus das es nicht stattgefunden hat?

    Schweden muss warten. Die MSM stehen gesammelt in Passau und berichten live von Mannichls Heimkehr.

    Heute sind wir alle Mannichl!

    Die erste Nacht Mannichls in seinem eigenen Bett (nach seiner lebensgefährlichen Verletzung und dem laaaangen Krankenhausaufenthalt) wird auf n-tv in voller Länge übertragen werden. Morgen früh wird er dann gleich nach dem Aufstehen interviewt und nach seinen Eindrücken der ersten Nacht befragt werden. Unser neuer Held: Mannichl!

  24. OT:
    Als ich heute mit einem Freund im Bus saß haben wir ein Gespräch von einer Gruppe Türken mitangehört. Sie redeten über das ihnen verhasste Weihnachten. Die scheisse dieses Fest doch wäre und wie man sich sonen hässlichen Weihnachtsbaum in die Wohnung stellen könnte. Es fielen auch wieder bekannte Phrasen wie ,, die scheiss Kartoffeln“ und ,,scheiss Christen“.

  25. #25 baden44 (19. Dez 2008 15:01)

    @ 23, Moggy 73

    Bitte NIE vergessen: Es geht hier nie darum, dass “Migranten” Probleme machen.

    Probleme machen im wesentlichen NUR Moslems!

    Logisch!
    Darum schreibe ich auch fast immer „Migranten“ und nicht solo Migranten…

    man könnte auch M-Migranten oder I-Migranten nehmen.

    auch „Südländer“ ist ja eine umschreibung bei der nahezu jeder PI-leser (und keineswegs nur wir) bescheid wissen, wER sich dadurch immer nd immer wieder entpuppt.

    unsere Kandidaten aus dem Nahost/Nordafrika-Orient.

    Was den Kongolesen angeht:
    natürlich ein schönes beispiel, wenn jemand hierher kommt und sich VOLL integriert hat.

    Undzwar vor allem durch EIGENE Anstrengung, zu der er offenbar im gegensatz zu unseren diversen anderen „schätzen“ in der Lage war.
    bleibt noch anzumerken, daß der Mann sich „unmuslimisch“ integriert hat, da der Kongo ja eher animistisch-christlich geprägt ist.(

    aber wie jeder weiß:
    man zähle mal alle Schwarzafrikaner im land durch, ziehe die asylbewerber ab und nehme nur die „freilaufenden“, also welche die sich hier mehr oder weniger dauerhaft aufhalten.

    Dürften rel. wenige sein und dennoch findet man häufig gut integrierte darnter.

    ähnliches gilt für ausländische europäer oder ost-asiaten.
    von tabakschmuggelnden Vietnamesengruppen mal abgesehen gibts da nur wenig probleme.

    Diese zahlen vergleiche man mal mit den offiziell MILLIONEN „Migranten“ aus „ihr wisst schon wo“ und schaut, wie dort denn die quote der erfolgreich integrierten so aussieht.

    aber eigentlich müßig, das immer wieder durchzukauen.

  26. #28 nixalsverdrus (19. Dez 2008 15:26)

    Keine Angst, der „moderate Taliban“ Kurt Beck will die Schutzgeldzahlungen erhöhen, er fordert allen Ernstes Weihnachtsgeld für Hartz-IVlerInnen, während vielen Steuerkartoffeln bereits Weihnachtsgeld zur Finanzierung der mohammedanischen Massenmigration gestrichen wurde:

    http://www.welt.de/politik/article2904119/Beck-will-Weihnachtsgeld-fuer-Hartz-IV-Empfaenger.html

    Beck will Weihnachtsgeld für Hartz-IV-Empfänger
    (143)
    19. Dezember 2008, 13:57 Uhr

    Ex-SPD-Chef Kurt Beck bringt sich mit einem saisongerechten Vorschlag in die Debatte um das zweite Paket zur Konjunkturhilfe ein. Für eine „Stimulierung des privaten Verbrauchs“ sollen demnach Empfänger von Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld II, Wohngeld, Bafög oder Grundsicherung eine 13. Monatsrate erhalten.

  27. @ 30, Eurabier

    Bevor Kurt Beck SPD-Häuptling wurde, war er für einen Genossen relativ normal.

    Deshalb ist er ja auch im eigentlich schwarzen Land der Reben und Rüben zum MP gewählt und wiedergewählt worden.

    Irgendwie scheint die höhere SPD-Genossenschaft z. B. über den Frühstückskaffee unbemerkt Stoffe einzunehmen, die rationales Denken radikal blockieren.

    Bleibt die Frage nach den Hintermännern…

  28. Ich finde es gut, dass es derartige randale gibt….hoffentlich werden endlich die menschen wachgerüttelt!

    Aber leider keinesfalls
    Theo Retisch,
    sondern ganz praktisch muss man den eindruck haben, dass viele völker europas so degeneriert, zersetzt, widerstands- und kraftlos gemacht wurden, dass sie sich ohne jegliche gegenwehr ihr heimatland unter dem hintern wegziehen lassen – und die okkupanten noch dafür alimentieren.

  29. Auch in Griechenland waren bzw. sind unter den Randalierern sehr viele Arbeitslose und Immigranten (wahrscheinlich in Personalunion). Diese Info stammt – man galubt es kaum – aus dem letzten Weltspiegel der ARD.

  30. Dann dürfen wir jetzt aber gespannt sein, ob man im Fall Mannichel auch so hart gegen Antifas, Hamas und Palaestinenser vorgehen wird – oder ob die Sache, wie üblich, still und leise in der Versenkung verschwinden wird (wie Düsseldorf-Werhahn, der Stromklaubrand und ähnliches):

    http://www.heise.de/tp/blogs/8/120722

  31. Da helfen nur Lichterketten…aber solche, die aus Leuchtspurmunition bestehen!

    Das Hereinlassen von Mohammedaner in unsere Demokratien, Anhänger des zutiefst intoleranten, gewalttätigen Islam, wird sich als einer der grössten Fehler der Geschichte erweisen!

    Dereinst, wenn sie ernten, was sie säten, ihren gerechten Lohn bekommen, sollen sie uns nicht vorjammern, sie wären unsere Opfer, das werden wir zwar zur Kenntnis nehmen, aber weder glauben noch berücksichtigen.

  32. Moslems in Europa…sie kamen als Bettler aus Ländern, wo die Menschenrechte mit Füssen getreten werden, die Länder des „wahren Islam“.
    Man hat sie hier offenherzig aufgenommen.

    Sie erwiesen sich für unsere Demokratien als Parasiten, als Krankheit, als undankbare Diebe, Erpresser!

    Um diese Krankheit Islam wieder loszuwerden, braucht bedarf es einer starken Medizin!
    Daran hatte damals niemand gedacht, der hier all die geschwächten Krankheitskeime aufnahm.

    Nun ist die Infektion in vollem Gange und wütet ungehemmt!

    Was für ein elendes Pack!

  33. Unseren geschäzten Muslimen sind ja überrall unzufrieden….
    Was machen wir falsch?
    Sie hier zu behalten ist der grösste Fehler.
    Wir Europäer haben uns das Palestina-Erlebniss 1:1 ins Haus geholt, vermutlich aber nicht aus Langeweile.

    Nur Forderungen und Unzufriedenheit, und wir Ärsche geben nach….

  34. @#36 Arminius1984

    Solche „toleranten Bereicherer“ gehören hinter den Bosporus geprügelt!
    Ich kriege jedesmal einen Hals, wenn ich sowas höre, lese oder erlebe!

  35. Reiche dem Islam den kleinen Finger, er wird Dir alle anderen abreissen, anschliessend die ganze Hand, den Arm, alle Gliedmassen und Dir zum Schluss und aus Dank den Hals durchschneiden!

  36. Was ich mir von einer Regierungspartei im Hinblick auf Migranten wünsche, ist ganz einfach:
    Asylbewerber, die hier auch nur ein einziges Mal straffällig werden, sofort rausschmeissen!
    Migranten, die sich weigern, unsere Demokratie und das GG der BRD vollends und bedingungslos anzuerkennen, haben hier nichts verloren, auch raus bzw. gar nicht erst rein lassen!
    Migranten, die nach 3 Jahren kein Deutsch, quasi Landessprache als Grundvorrausetzung für gute Bildung hier und Integration gelernt haben, raus!
    Islamisten, aktenkundig bekannt und sowieso Feinde jeglicher Demokratie und unserer GG, ausweisen, radikal! Mit sowas verhandelt man nicht und nennt es beschwichtigend “Islamkonferenz”!
    Wir, nein die anbiedernden Politiker, haben die ins Leben gerufen, in der Hoffnung, unseren erklärten Feinden irgend etwas demokratiekompatibles abzugewinnen, nicht die Islamisten!
    Muslimische Terrorsympathisanten, die Moslemselbstmörder als “Märtyrer” bezeichnen, auch raus, das sind alles verkappte Islamisten, finden Selbstmordattentate klammheimlich toll, haben nur selber nicht den Mumm dazu, sich und unschuldige Andere für Allah in Stücke zu zerlegen und denen, die sie ernähren, zu schaden!
    Moslems, deren Nachkommen hier permanent straffällig werden, Deutsche beschimpfen, Hasstiraden aussprechen, nur auf Schlägereien und Stress aus sind, komplett als Familie ausweisen!
    Hier hat die Erziehung vollkommen versagt, nur eine Frage der Zeit, bis sie stolz Deutsche morden!
    Alle, die sich integrieren möchten, …oder politisch verfolgt sind und deshalb um ihr Leben fürchten müssen, sich hier aber dankbar erweisen und ihre Wohltäter, die Deutschen, ihre Kultur und Lebensweise, auch ihren Glauben und ihre Demokratie kompromisslos anerkennen, sich gerne und bereit einbringen….sie seien willkommen!
    Der Rest scher sich zu Allah zum Teufel, oder da, wo es ihm laut Rumgejammer offensichtlich “besser” geht, ins Morgenland!
    Wir brauchen sie hier absolut nicht und sind ohne sie, die Moslems, das geworden, was wir sind!
    Kulturbereicherer?
    Seit wann sind Barbaren und ihre Mord-Gewalt-und Totschlagmentalitäten Kulturbereichung?

  37. „Jugendliche hätten den Keller als Gebetsraum benutzt…“

    Ich kann es einfach nicht glauben. Weiß der Kuckuck, was da unten abging – aber fromm gebetet haben die garantiert nicht. Das ist nur vorgeschoben um zu provozieren und möglicherweise Schadenersatz oder irgendwas vom schwedischen Staat „rauszuholen“.

Comments are closed.