BILD entdeckt die Grausamkeit der SchariaZum Blitzmerker entwickelt sich BILD. Sie hat angesichts der neuerlichen Steinigung eines Menschen in Somalia jetzt festgestellt, dass die Scharia grausam ist und weint mit Deutschlands Moslems über diesen Missbrauch des Islam um die Wette. Derweil belehrt uns Prof. Mathias Rohe, Direktor des Zentrums für Islam und Recht in Europa, dass diese grausame Anwendung der Scharia vor allem in Ländern praktiziert würde, die sich als besonders islamisch hervortun wollen.

Hat die Anwendung der Scharia trotzdem nichts mit dem Islam zu tun?

Die Körperstrafen der Scharia, des islamischen Rechtssystems, werden in immer häufiger in islamischen Ländern angeordnet. Hand abhacken, auspeitschen, steinigen – „eine Schande für alle Muslime“, sagt CDU-Politiker Bülent Arslan (34).

Arslan, gläubiger Muslim, zu BILD.de: „Steinigungen werden in unterentwickelten Ländern vollzogen, aber sie belasten das Verhältnis zwischen Christen und Muslimen auf der ganzen Welt.“ Schwierig seien die vielen Interpretationsmöglichkeiten der Religion, erklärt der gebürtige Türke. „In der Türkei ist der Islam ein anderer als in Indonesien. Das hat viel mit dem Bildungsniveau und auch der Nähe zu Europa zu tun.“

Unterentwickelt – hmm ja, hat aber auch irgendwie mit dem Islam zu tun. Die Türkei hat einen zahmeren Islam wegen ihrer Nähe zu Europa? Welcher ist denn der richtige?

Die Anwendung der furchtbaren Körperstrafen finde in Ländern statt, die sich als besonders islamisch hervortun wollen, erklärt Prof. Mathias Rohe, Direktor des Zentrums für Islam und Recht in Europa. In Iran sei eine Verschärfung des Strafrechts zu beobachten, in Nigeria und auch im Gaza-Streifen, so der Experte. Rohe: „Die Scharia ist überall dort auf dem Vormarsch, wo staatliche Strukturen zusammenbrechen.“

Also hat die Scharia doch nichts mit dem Islam, sondern mit zusammenbrechenden Strukturen zu tun? Was für ein Blödsinn!

„Das ist nicht der Islam, den ich von meinen muslimischen Eltern vermittelt bekommen habe“, sagte die deutsch-türkische Schriftstellerin Hatice Akyün (40), nachdem sie die Bilder der Steinigung gesehen hat. „Mein Allah würde so eine Gräueltat niemals gutheißen!“

So, so. Es gibt zwar nur einen Gott, aber Allah gibts mehrfach.

» NZZ: Was mag Mathias Rohe auf seinen Irrweg gedrängt haben?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

118 KOMMENTARE

  1. mal bitte bei google eingeben:

    das hat nichts mit dem Islam zu tun

    Ergebnisse 1 – 10 von ungefähr 10.900.000 für das hat nichts mit dem Islam zu tun. (0,32 Sekunden)

  2. #1 unrein

    Na, wenn muss man das auch richtig als Phrase kennzeichnen „das hat nichts mit dem Islam zu tun“. Aber selbst wenn man das macht, kommt man noch auf beachtliche 255.000 Ergebnisse.

    Im Übrigen allen PI-Redakteuren, Lesern und… Ketzern 😀 politisch unkorrekte Frohe Weihnachten! Ich werde nun brav zu meiner Familie fahren und nächste Woche anständig feiern. Mit einem CHRISTbaum, einem KIRCHEnbesuch, mit der WEIHNACHTsgeschichte und allem katholisch-christlichem, was sonst noch dazu gehört.

    Bis zum nächsten Jahr!

  3. Lieber Herr „Prof.“ Rohe, haben Sie Ihren Verstand mal wieder an der Garderobe abgegeben ?

    Die Scharia soll nur dort auf dem Vormarsch sein, wo staatliche Strukturen zusammenbrechen ?

    Das sagen Sie aber doch sicher keinem saudi-arabischen Märchenprinzen, der ihrer Hochschule den gabentisch deckt, oder ?

    Ist Großbritannien auch schon staatlich zusammengebrochen, dort wo es schon über 70 Scharia-Gerichte gibt ?

    Merke: dort wo Moslems über einen bestimmten Prozentsatz des Bevölkerungsanteils hinauswachsen, dort ist Scharia-Alarm der immer dringender wird, je mehr sich dieser Bevölkerungsanteil verstärkt.

    Das liegt nicht an staatlichen Strukturen, sondern am Koran und seinen satanischen Schriften. Die Scharia ist im Islam systemimmanenter Bestandteil dieser religiös-verbrämten Politideologie und kann auch nicht mit viel Geld und moderner Bildung (siehe Saudi-Arabien z.B.) kleingeredet und schon gar nicht wegdiskutiert werden.

    Sie lügen, Herr „Prof.“ Rohe, und das Geld in Ihren Taschen legt Zeugnis darüber ab.

  4. Die Steinigungen gehen auf Mohammed himself zurück. Er liess ausdrücklich in Mekka ein jüdisches Paar steinigen, das Ehebruch begangen hatte (man vergleiche dazu die Reaktion von Jesus als man ihm die Ehebrecherin Maria Madgalena brachte. Auch schreibt die Scharia die Steinigung von Ehebrecherinnen noch heute vor und Homosexuelle dürfen nur gesteinigt werden, wenn es keine Anhöhe gibt, die hoch genug wäre um jemanden zu Tode zu stürzen. Tarik Ramadan plädierte vor einigen Jahren in einem Fernsehduell mit dem damaligen franz. Innenminister Zarkozy, der heute Président de la République ist, für ein Moratorium was die Steinigung von Frauen anbelangt.In anderen Worten er ist nicht dagegen, fand es aber nicht opportun das im franz. Fernsehen zuzugeben. Ramadans Bruder wurde in der Schweiz gefeuert weil er die Steinigung von Frauen begrüsste, musste aufgrund eines Gerichtsbeschlusses dann wieder eingestellt werden. Das Gericht fand der Meinung zu sein, dass man untreue Frauen steinigen kann, gehöre zur freien Meinungsäusserung!

    Die Steinigungen sind den Muslimen zwingend vorgeschrieben. Wenn sich Muslime „ensetzt“ über Steinigungen äussern, treiben sie Taqiyya!top

  5. So ein Nonsense, ja der wahre Islam ist wohl hier in Deutschland (bei welchem die Muslime so stolz auf dessen milde Ausübung verweisen, welche sie nur deutschen Gesetzen zu verdanken haben, aber auch diese schwinden immer mehr und biegen sich im Namen der Religionsfreiheit, was erstaunlicherweise wiederrum das hässlichere Gesicht des Islam zulässt).

    Außerdem ist es ein Vorurteil, dass sich die türkischen Muslime bewusst zum Westen „entschieden“ haben.
    Nein Muslime entscheiden sich nie muslimischen Boden aufzugeben, den sie mal besaßen, weil das ihrer Lebensphilosophie widerspricht, Atatürk musste gegen Proteste und Widerstände dieses pro-westliche „Umdenken“ erzwingen und durchsetzen, aus politischen und wirtschaftlichen Gründen.
    Genau wie im Iran mit dem König Pahlavi, der gegen die fanatische Mehrheit der muslmischen Extremismus, nicht „standhalten“ konnte, sich das Land wieder dem radikalsten Islam hingab.

  6. JA ich schrieb vor 3 Tagen an die Bild folgendes:

    Trauen Sie sich doch mal Fakten über die Religion des Friedens zu berichten !! Machen Sie eine Serie daraus … da gibts jeden Tag über Hinrichtungen von Kindern , Steinigungen usw zu berichten !!!

    z B

    http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Oma-zu-40-Peitschenhieben-verurteilt-22382696

    Oma zu 40 Peitschenhieben verurteilt
    In Saudi-Arabien ist nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) eine 75-Jährige zu 40 Peitschenhieben verurteilt worden.
    Das saudi-arabische Innenministerium ordnete die sofortige Vollstreckung des Urteils an. Dieses sieht zudem vier Monate Haft vor, wie Amnesty am Montag erklärte. Nach ihrer Festnahme mit zwei Männern im April 2008 waren die drei Beschuldigten im März 2009 verurteilt worden, weil sie «in Gesellschaft von Personen des anderen Geschlechts» gewesen seien, die nicht zu ihrer näheren Verwandtschaft gehörten.

    Ungaublich
    Nur … dazu schweigt de islamistische Presse-Wächterrat verschämt !!

    deshalb holt sich der Bürger Fakten nicht mehr aus der Zeitung sondern aus dem Netz !
    Da wird man wenigens aufgeklärt , was diese Terror-Ideologie so weltweit treibt und was auf uns zukommt

    Anscheinend folgen sie meiner „Challenge“

    lach

  7. #5 Sockenpuppe (17. Dez 2009 17:43)

    ok, jetzt die Gegenproben… wir tippen ein:

    „das hat was mit dem Islam zu tun“

    -> Ergebnisse 1 – 1 von 1 für „das hat was mit dem Islam zu tun“. (0,48 Sekunden)

    😉

  8. Irgendwann tauchen noch mal echte Hitler- Tagebücher auf. Hitler wird darin jeden Tag beklagen, daß seine eifrigsten Anhänger seinen Nationalsozialismus falsch verstanden haben und daß er weder Krieg, noch Judenverfolgung wollte. Alles gefälscht, seine Reden, Mein Kampf, die Nürnberger Rassengesetze, einfach alles. Hitler wollte nur Frieden für die Welt.
    Und die Scharia hat auch nichts mit Mohammed und dem Islam zu tun. Dabei beruht die Scharia auf dem Koran und der Exegese, das heißt, auf dem Leben Mohammeds und seiner Anwendung der Befehle Allahs. (Auch wenn diese nicht im Koran stehen) Wenn Allah existiert, der Islam eine Religion ist, und Mohammed ihr Prophet, dann ist die Scharia nichts als der Wille Allahs. Wenn Muslime also die Scharia verabscheuungswürdig nennen, stellen sie sich gegen den Willen Allahs. Gegen Mohammed. Könnte man so erstmal hinnehmen. Dies ist jedoch nur Taquia in Reinform. Die Muslime wollen Zeit und Macht gewinnen und den Geburten- Djihad vorantreiben. Rest gelöscht

  9. „„Steinigungen werden in unterentwickelten Ländern vollzogen, aber sie belasten das Verhältnis zwischen Christen und Muslimen auf der ganzen Welt.“ Schwierig seien die vielen Interpretationsmöglichkeiten der Religion, erklärt der gebürtige Türke.“

    Moment maaaall……., unterentwickelte Länder im Islam heist doch woh, daß die Elite der Menschheit, die Supermänner des Homo Sapiens nicht in der Lage ist seine Länder weiterzuentwickeln? Aber hier auf Herrenmensch machen der alles kann, alles weis und gleich nach Gott kommt, weswegen die Ungläubigen nicht wert sind leben zu dürfen. Wir, also die Ungläubigen entwickeln immer feinere medizinische Untersuchungs- und Operationsmethoden, Alternativen zum Erdöl, fliegen, wenn auch unbemannt, zu anderen Sternen, u.s.w., u.s.f.

    Ja, sie belasten das Verhältnis zwischen Christen und Mohamedanern, und DAS ist auch gut so. Denn nur so kommt die Wahrheit über diese sadistische Politideologie ans Licht. Das belastet natürlich die Expansionsbestrebungen, schon verstanden. Sie hätten es auch gleich so sagen können.

    Interpretationsmöglichkeiten der Religion?
    1. Islam ist keine Religion, Koran ist keine Bibel.
    2. Interpretationsmöglichkeiten? das letzte, unabänderliche, direkte Wort des Wüstendämons ist interpretationsfähig? das widerspricht sich aber gewaltig mit Sure 2, Satz ?, wonach der Koran nicht interpretationsfähig ist.
    Fazit aus 2:
    Dieser gläubige mohamedanische Türke ist ein Ungläubiger, schächtet ihn, er verleugnet Allahs Wort!!!!

  10. Deutschland ruft zum Kampf (phi 17,12-09)

    Zieht die Rüstung Gottes an, damit ihr den listigen Anschlägen der Musels widerstehen könnt. Denn wir haben nicht gegen Menschen aus Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern gegen die Anhänger von Allah, gegen die zukünftigen Beherrscher dieser noch schönen Welt, gegen die bösen Geister des ???????. Darum legt die Rüstung Gottes an… Vor allem greift zum Schild des Glaubens! Mit ihm könnt ihr alle bösen Minarette der Musels auslöschen…. Hört nicht auf zu beten und zu flehen! Betet jederzeit im Geist; seid wachsam, harrt aus und bittet für alle Heiligen, auch für die deutschen Politiker: dass Gott Ihnen das rechte Wort schenkt, wenn es darauf ankommt, mit Freimut die Schrecklichkeit des ??????? zu verhindern…

  11. Wenn man bedenkt dass alle 3 Minuten [ALLE DREI MINUTEN] rund um den Globus ein Christ gefoltert und/oder getoetet wird, fast ausschliesslich aus muslimischer Hand, ist es schon erstaunlich dass die Bild und all die sinistren Schleim-Medien so tun als ob das alles nicht existierte und die paar Steinigungen halt sozusagen des Islam seine eigene Angelegenheit waere.

    Ich sag es noch einmal, waehrend der Artikel in der Bild oben aufgesetzt wurde, sind also eine weitere handvoll Christen abgeschlachtet worden, UND SO LAEUFT DAS TAG UND NACHT, WOCHE FUER WOCHE, MONAT FUER MONAT, JAHR FUER JAHR, doch davon…KEIN WORT !!

    Als heutiger Journalist der MSM muss man sein Gewissen an der Tuerschwelle abgeben.

    Dahinter steckt eine sinistre Meinungsmafia, die ihre Macht mit allen Mitteln zementiern will, und da kommt der Islam gerade recht!

  12. Wieso stellt der Islam immer eine Ausnahme dar?
    In jedem Diskussions-Bereich werden die Sachen immer an ihren Extremen bemessen, wie eine Kette immer an ihrem schwächsten Glied, um zu zeigen wie weit dieses auszuschwenken in der Lage ist.
    Das Christentum an den Kreuzzügen, die Staaten an Ereignissen in der Geschichte, genauso wie wenn man ganze Spielegenres hinterfragt, wenn sie auch nur in Einzelfällen dazu führen können oder auch bloß die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass jemand zb. amokläuft.
    Aber beim Islam heißt es immer nur, dass es auch Menschen gibt die NICHT morden…??!
    Wieso sind wir so sehr ein Volk, welches so inkonsequent ist?

  13. „… dass diese grausame Anwendung der Scharia vor allem in Ländern praktiziert würde, die sich als besonders islamisch hervortun wollen.“

    Türkei, Sudan, Iran, Afghanistan, Pakistan, Saudi-Arabien, … .

  14. Haha dieser „deutsche“ Musel sollte seinen Urlaub mal in Somalia/Iran/Irak verbringen, und dort seine Meinungen genauso „froh“ kundtun. Außerdem hat die Scha’ria nichts mit zusammenbrechenden Staaten zu tun, der Iran ist imho ziemlich durchstrukturiert, nach Ayatollah Chomenei ausgerichtet. Die Scharia ist einfach das unmenschliche und grausame Gesetz der schlimmsten Ideologie, die die Welt jemals in ihren zehntausenden von geschichtlichen Jahren ereilt hat!

  15. #2 FreeGermany

    Eine 18 Jährige ist mit einem 32-jährigen Musel zusammen. Ist die völlig bekloppt? Was machen die Eltern?

  16. Dieser Professor Mathias Rohe (Jurist und Islamwissenschaftler) aus Erlangen ist doch selber ein eifriger Verfechter der Einführung der Scharia in Deutschland.

    Jedenfalls hat er das in verschiedenen Interviews bereits mehrfach zum Ausdruck gebracht.

  17. “„Steinigungen werden in unterentwickelten Ländern vollzogen, aber sie belasten das Verhältnis zwischen Christen und Muslimen auf der ganzen Welt.“ Schwierig seien die vielen Interpretationsmöglichkeiten der Religion, erklärt der gebürtige Türke.”

    AHA .. sind also z B der Iran Irak Pakistan „unterentwickelte Länder“

  18. Und keine Kommentarfunktion bei BILD zum Artikel freigeschaltet! Anscheind ist BILD dann doch nicht so mutig…

  19. Entsetzt? Wahrscheinlich empfinden sie klammheimliche Freude.
    So wie ein prominenter Grüner, der vor dreißig Jahren angesichts des RAF-Terrors als Mescalero seine klammheimliche Freude mitteilte.

  20. so der Experte. Rohe: „Die Scharia ist überall dort auf dem Vormarsch, wo staatliche Strukturen zusammenbrechen.“

    Diese Sichtweise ist typisch für die Medien: Die altbewährte Täter-Opfer-Umkehr.
    Andersherum wird ein Schuh draus:
    Wo die Scharia auf dem Vormarsch ist, brechen als Folge die staatlichen Strukturen zusammen.

  21. Mathias Rohe ist für den Mohammedanismus das, was Alfred Rosenberg für den Nationalsozialismus war und. Vordenker, Verharmloser und geistiger Wegbereiter in einer Person.

  22. Entweder man sagt der Islam entsteht, wenn Staaten zusammenbrechen oder man sagt Staaten brechen zusammen wegen dem Islam 🙂
    Sogar nicht selten aktiv, wie wenn man im Namen des Islam die iranische Regierung gestürzt hat.

  23. Scharia ist die logische Folge einer Bevölkerungsstruktur mit MohammedanerInnen in der Mehrheit.

    Eben dieses könnte uns auch blühen.

    2050 könnte nicht nur die Kölner Dom „Claudia-Fatima-Roth-Moschee“ heißen sondern der Roncalli-Platz „Umvolker-Beck-Steinigungs-Platz“, wer weiß!

  24. „UNSERE MUSLIME“ sind entsetzt ..

    Perfide Indzierung …von Lügen …

    Wir haben keine Muslime und wir wollen keine

    genau diese „Unsere Muslime“
    werden de ersten Steine werfen , wenn sie dementsprecht denn Bevölkerungsanteil gebärt haben !

    traue NIEMALS einem heuchlerischen Musel

  25. Im Iran wird gesteinigt und gleichzeitig werden erfolgreich Mittelstreckenraketen entwickelt, wie passt das jetzt mit „unterentwickelt“ zusammen.
    Na egal, auf alle Fälle hat es nichts mit dem Islam zu tun. Denn Islam heißt Frieden, Allah sei mit euch…

  26. Wo sind denn die ganzen „entsetzten Muslime“ hier in Deutschland, die über dieses „in den Dreck ziehen ihrer Religon“ aufstehen und protestieren (wie sonst auch immer so gerne bei drohender Ungerechtigkeit) und kritische Rufe und Briefe in den östlichen Kollegen versenden?
    Die Muslime sind nirgends anders, man geht halt immer nur soweit wie es einem die Regierung gestattet, so einfach ist es.

  27. Tatsache ist, dass diese scheinheiligen Muslims nur darauf warten auch im Westen die Scharia einführen zu können. Hierbei sind ihnen die kleinen roten und grünen Handlanger behilflich. Ein kleines Beispiel aus Genf, der Heimatstadt der sozialistischen Aussenministerin der Schweiz, Micheline Calmy-Rey:
    http://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/82466/

  28. Sein Schicksal erschüttert die Welt?

    Das hört sich so an alsob das ein eizelfall wäre.

    Die Bildzeitung klärt die Muslime über Islamische Recht auf.

    Ja, liebe Muslime das ist euer rechtssystem.

    Und da wundert sich die Muslime wenn man dem Islam ablehnend gegenübersteht.

    TÄGLICH passieren diese verbrechen.
    Und die Muslime hier sehen es erst wenns in der Bildzeitung kommt.

    total lächerlich

  29. „CDU-Politiker Bülent Arslan (34).

    Arslan, gläubiger Muslim, zu BILD……“

    Was macht der Musel in der Christlich-Demokratischen Union? Er ist weder Christ noch Demokrat, wenn er gläubiger Moslem ist.
    Von dem lässt sich die BILD jetzt alles schönreden. Hat ja nix mit dem Islam zu tun….

  30. Blablablablablablablablabla°°°°°°°°°

    Seichtes Taqquia Geschwätz für den dummen Deutschen 08/15 Dhimmi.

    Hat alles Ü-B-E-R-H-A-U-P-T-N-I-C-H-T-S mit dem Islam zu tun.

    Man kann es nicht mehr hören.

  31. Wo bleibt die Fatwa gegen Steinigungen von dem beschissenen death cult Islam?

    Warte immer noch auf eine Fatwa gegen Osama Bin Laden

    „http://www.jihadwatch.org/2005/03/osama-bin-laden-is-a-good-muslim.html“

  32. 7 topcruiser

    Die Steinigungen gehen auf Mohammed himself zurück.

    Das kann ich so nicht stehen lassen, es sei denn du meinst, die Steinigungen, auf die sich die Moslems berufen. Schließlich gab es diese barbarische Strafe bereits unter den Juden (und möglicherweise sogar schon viel früher, vielleicht solange es Menschen gibt). Da lobe ich mir, obwohl Agnostiker, einen Jesus Christus, der sagte „Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.“ Deshalb stehe ich voll hinter der christlichen Ethik. Wann gibt es im Islam endlich einen Jesus?

  33. „Das ist nicht der Islam, den ich von meinen muslimischen Eltern vermittelt bekommen habe“, sagte die deutsch-türkische Schriftstellerin Hatice Akyün (40), nachdem sie die Bilder der Steinigung gesehen hat. „Mein Allah würde so eine Gräueltat niemals gutheißen!“

    Glaube ich ihr. Die Generationen nach ihr, die in Koranschulen umerzogen werden, damit sie dieses Terrorbuch auch richtig umsetzen, sind Allahs Blödmannsgehilfen. Außerdem glaube ich nicht das diese Schachtel den Koran richtig kapiert hat, oder sie lebt die Taqqiya un Reinform.

    Nach Berechnungen, dass die Bevölkerungszahlen der Muslime in diesem Jahrhundert explodieren, müssen wir uns irgendwann auf einen Krieg mit diesem Pack einstellen, selbst dann, wenn wir dieses Gesockse von heute auf morgen aus diesem Land rauswerfen.

  34. Dafür geht es bei der TAZ mal wieder gegen Juden.

    Der Bericht ist die reinste Verleumdung, ich denke nicht, daß in Deutschland jemand, der weder Miete, noch Strom, noch Wasser und Müllgebühren zahlt, sich länger als sechs Monate in der jeweiligen Behausung halten dürfte, dann kämen die Ordungshüter und würden sie rauswerfen, anders wird es dargestellt hier:

    Hier wird eine Art „ethnische Säuberung“, suggeriert, die einfach nicht stimmt. Wiewohl Jerusalem immer wesentlich mehr Juden (und Christen) als Einwohner gehabt hat, als Araber; z.B.:

    – beginnt sich die demographische Situation heute zu Lasten der Juden (und der wenigen Christen) zu verändern. Während ihre Zahl von 1985 bis 2007, also innerhalb von 22 Jahren, um weniger als 50 Prozent stieg, nahm die Zahl der Araber um über 100 Prozent zu.

    1945: Juden (und Christen)99.300, Araber: 65.100 -Total 164.400.

    1972: Juden (und Christen)230.000, Araber: 83.500 – Total 313.800.

    1985: Juden (und Christen) 327.700, Araber: 30.000 -Total 457.000.

    2007: Juden (und Christen) 487.100, Araber: 260.500: Total: 747.600.

    (Zahlen 1922 bis 2007: [8]; Zahlen 1866: [9])

    [8] Israeli Central Bureau of Statistics Information

    [9] Brockhaus Conversations-Lexikon, Allgemeine deutsche Real-Encyklopädie für die gebildeten Stände, 11. Auflage, 1866, Band 8, S.470

    Das sind Tatsachen und nicht das, was uns, zu Lasten der Juden wieder einmal vorgeführt werden soll. Wenn ich schon höre, Freunde kritisieren, hier wird die palarabische Propaganda eins zu eins an den (ausgerechnet) deutschen linken Lesern weitergegeben, einfach um Stimmung zu machen. Vor 33 gab es ähnliche Kampagnen, nur ging es dort um deutsche Juden, heute muss Israel herhalten, welche Freunde? Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr.

    Der Kommentarbereich ist noch offen, vor allen Dingen weil dort jemand meint, eine steigende Bevölkerungs hätte nichts mit Vertreibung zu tun, Gaza wäre ja auch nicht größer geworden, nur weil es eine Bevölkerungsexplosion beinhaltet. JEDER normal denkende Mensch zeugt nur soviel Kinder, wie er ernähren kann oder ? Alles andere ist unverantwortlich.

    Die TAZ übernimmt eins zu eins palarabische Propaganda, muslimischer Propaganda, die verlogener nicht sein kann.

    Jeder PI Leser merkt, wie Israel verleumdet wird, jeder PI Leser muss bemerken, wie Israel, sei es bei einem Schwulenmord, sei es bei windelwerfenden Orthodoxen, sei es bei Beduinen, die sich nicht an feste Wohnsitze gewöhnen wollen, sei es die sogenannte „Apartheidsmauer“ die ihr Pedant jetzt in der ägyptischen Mauer findet, sei es bei angeblichen „ethnischen Säuberungen“ , sei es bei Blutlügen, sei es bei angeblichen Kriegsverbrechen, sei es überhaupt und so. Israel steht im FOKUS der öffentlichen Meinung, und zwar auf verleumderische Art und Weise.

    Wollt ihr die Mauer sehen ?

    http://heplev.wordpress.com/2009/12/16/bilder-der-apartheid-mauer/

  35. „Mein Allah würde so eine Gräueltat niemals gutheißen!“

    Nein, natürlich nicht, dein Allah würde sich das Recht ausbedingen, den ersten Stein zu werfen. Wie anders dagegen unser Jesus, der in derselben Situation sagt, „wer von euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein“ Das trifft aber sicher nicht auf den Pro(l)feten Mo. zu.

    #36 Alchemistz123; Das frag ich mich allerdings auch, gegen so schlimme Sachen wie die M.karikaturen gabs überall auf der Welt Aufstände, obwohl Aufmärsche passt da besser und es wurden hunderte Leute umgebracht. Oder auch bei AlexW. Aber hier ist der Aufschrei der muselmassen direkt (un)überhörbar.

    #43 KDL; letzter Satz, den gibts doch, als einer der unwichtigsten Profeten.

  36. „Das ist nicht der Islam, den ich von meinen muslimischen Eltern vermittelt bekommen habe“, sagte die deutsch-türkische Schriftstellerin Hatice Akyün (40), nachdem sie die Bilder der Steinigung gesehen hat. „Mein Allah würde so eine Gräueltat niemals gutheißen!“

    So, so. Es gibt zwar nur einen Gott, aber Allah gibts mehrfach, klar der Satan ist Inkognito unterwegs!

  37. Prof. Mathias Rohe

    Von dem Arsch gibt es bei YT auch zig Propaganda Videos. Um zu zeigen dass selbst „Gelehrte“ massenhaft konvertieren. Quasi ein Pierre Vogel mit etwas mehr Grips in der Birne.

    Merke: Islam ist Pop! Islam in Trendy! Islam means Peace! You Brother come in and Konvertiere! Bekommst auch nen € 25,00 Gutschein von Kentucky Fried Chicken für HALAL Burger

  38. Shantana du hast recht wenn du sagst es steht nicht im koran.

    Es ist ja so das es viele Interpretationen von Versen im Koran gibt.
    Manche sind FALSCH und stehen im gegensatz zu dem was im koran steht.

    Trotzdem werden diese falschen interpretationen gelehrt.

    Deshalb gibts regelmäßig steinigungen im namen des islam auch wenn es nichts mit dem Islam zu tun hat.

    dagegen solltest du als moslem protestieren.
    denn DU weißt das es nicht drinsteht.

    viele muslime bekommen aber was ganz anderes beigebracht als du die hier in freiheit lebt.

  39. rslan, gläubiger Muslim, zu BILD.de: „Steinigungen werden in unterentwickelten Ländern vollzogen, aber sie belasten das Verhältnis zwischen Christen und Muslimen auf der ganzen Welt.“

    Ich scheiss auf das Verhältnis. Den ganzen arabischen Raum einschalen und zuscheissen, danach Parkplätze draus machen.
    WIR SIND DAS VOLK!!!

  40. #2 FreeGermany

    Hier die Polizeimeldung zu dem Tötungsdelikt in Dresden. Darin heißt es, aus ermittlungstaktischen Gründen können keine weiteren Angaben (…) zu dem gesuchten Mann gemacht werden. Angaben werden zu dem Mann in der Pressemitteilung überhaupt nicht gemacht, außer dass die Polizei nach ihm fahndet und er der Tat verdächtig ist.

    http://www.polizei.sachsen.de/pd_dresden/5324.htm

    Die anderen Zeitungen berichten nur die Pressemeldung der Polizei. Dass es sich bei dem Verdächtigen um einen 32-jährigen Pakistani handelt, erfährt man in den anderen Zeitungen nicht. Bild-Leser wissen mehr.

    Ich kann es nicht verstehen, dass man nicht unter Veröffentlichung seines Namens und Fotos nach dem Mann fahndet. Bei diesen Musels ist es doch oftmals so, dass sie sich nach einer solchen Tat in ihr Heimatland absetzen. Dann entgehen sie ihrer Strafe.

    Hier noch ein Link zu dem Artikel im Stern. Dort erfährt man nicht über den mutmaßlichen Täter, außer dass er der Freund des Mädchens gewesen sein soll.

    http://www.stern.de/panorama/dresden-polizei-fahndet-nach-moerder-einer-abiturientin-1530128.html

  41. #1 unrein (17. Dez 2009 17:38)

    mal bitte bei google eingeben:
    das hat nichts mit dem Islam zu tun
    Ergebnisse 1 – 10 von ungefähr 10.900.000 für das hat nichts mit dem Islam zu tun. (0,32 Sekunden

    Gibt es denn überhaupt noch etwas, was mit dem Islam zu tun hat, LOL ??? Da frage ich mich, warum gibt es denn den Islam überhaupt noch? Hahahaha

  42. Diese Moslems lügen das sich die Balken biegen, alles Taqyyia. Die wissen sehr wohl das die Sharia Bestandteil des Islam ist!!

    Für wie blöd halten die uns eigentlich?

    Die Sharia hat wohl nix mit dem Islam zu tun, genauso wie der Islam nix mit dem Islam zu tun hat..

    muhaa…

  43. #57

    Steinigung ist Bestandteil des Islam, lt. Hadithe hat Mohammed selber Steinigungen angeordnet, und der Islam besteht nicht nur aus dem Koran, sondern auch aus der Sunnah des Propheten, auch dies ist rechtsverbindlich.

  44. ot

    Massenschlägerei auf Hochzeitsfeier

    Bei einer arabischen Hochzeit mit 300 Gästen in Berlin ist es zu einer Massenschlägerei gekommen. In einem Festsaal im Bezirk Neukölln gipfelte ein Wortgefecht in einer handfesten Prügelei, bei der sogar Möbel flogen. Als die Polizei eintraf, waren die Männer bereits geflüchtet. Später fand die Rauferei in auf einer Straße mit 40 Beteiligten ihre noch brutalere Fortsetzung: Mit Stichverletzungen oder Gehirnerschütterungen kamen drei Männer ins Krankenhaus. Einer der Täter griff einen Polizisten mit einem Messer an. Ein Mann konnte festgenommen werden, weil gegen ihn ein Haftbefehl wegen eines Rauschgiftvergehens vorlag.

    bild.de

  45. Mein Allah würde so eine Gräueltat niemals gutheißen!“

    Tja, Gräueltaten, die man heutzutage dem Christentum auf die Rechnung schreibt, würde Jesu wahrscheinlich auch niemals gutheißen. Nur darüber redet man nicht, es gibt keine „christliche Lobby“, die das Christentum rein waschen würde…

    So ist es halt. Man muss es „aushalten“. Wenn schreckliche Taten in Namen einer Religion, wie hier der Islam, begangen werden, muss man sich damit kritisch auseinandersetzen und Kritik ertragen können. (Seien es Karikaturen, oder kritische Internetportale).

  46. #61 safado (17. Dez 2009 18:52)

    Nein! siehe:

    „das hat viel mit dem Islam zu tun“

    -> Keine Ergebnisse für „das hat viel mit dem Islam zu tun“ gefunden.

    …dann mal:

    „das hat vielleicht mit dem Islam zu tun“

    -> Keine Ergebnisse für „das hat vielleicht mit dem Islam zu tun“ gefunden.

    …auch nicht:

    „das hat eventuell mit dem Islam zu tun“

    -> Keine Ergebnisse für „das hat eventuell mit dem Islam zu tun“ gefunden.

  47. #43 KDL (17. Dez 2009 18:15)
    7 topcruiser

    Die Steinigungen gehen auf Mohammed himself zurück.

    Das kann ich so nicht stehen lassen, es sei denn du meinst, die Steinigungen, auf die sich die Moslems berufen. Schließlich gab es diese barbarische Strafe bereits unter den Juden (und möglicherweise sogar schon viel früher, vielleicht solange es Menschen gibt). Da lobe ich mir, obwohl Agnostiker, einen Jesus Christus, der sagte “Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.” Deshalb stehe ich voll hinter der christlichen Ethik. Wann gibt es im Islam endlich einen Jesus?
    _______________________________________

    Sag mir eines, wann wurde das letzte Mal im Judentum gesteinigt, und wann wurden die letzen Hexen und Juden verbrannt ?

    Also nicht mit Steinen werfen, wenn man im Glashaus sitzt, es könnte eine Retourkutsche werden. Wer hat die Lehre Jesus denn wirklich gelebt, unabhängig ob Agnostiker oder Christ ?

  48. @ #7 topcruiser (17. Dez 2009 17:45)

    „(…) Homosexuelle dürfen nur gesteinigt werden, wenn es keine Anhöhe gibt, die hoch genug wäre um jemanden zu Tode zu stürzen.“

    Nun, es gibt offensichtlich schwule Musels, die hinreichend Eigeninitiative entwickeln, um der Steinigung zu entgehen.
    Guckst Du hier.

    Don Andres

  49. „und weint mit Deutschlands Moslems über diesen Missbrauch des Islam um die Wette“

    Wahrhaft – ich glaube das einzige, was die stört ist, daß über sowas gesprochen wird.

    –> Der Islam ist keine Religion im Sinne des Grundgesetzes.

  50. Die Bild will sich wohl vor dem Backlash nach allen Seiten absichern.

    Interessanter Artikel zum Zusammenbruch der Political-Correctness.

    Backlash – die Umkehr der Werte

    Zitat:
    In der Soziologie beschreibt das englische Wort „Backlash“:

    .. eine negative Reaktion des Volkes auf eine Erscheinung, die einmal populär war (oder dem Volk aufoktruiert wurde). Man könnte es auch als Abwehrreaktion bezeichnen – meist spontan.“

    Der Autor des Artikels geht davon aus, dass der „Backlash“ gegen die politischen 68er-Verwerfungen der letzten Jahrzehnte, deren Denkverbote, und die daraus resultierende, westliche Dekadenz schon in Anfängen begonnen hat, und sich 2010 beschleunigt. Hoffenwir mal er hat recht, wenn man sich allein die enorm gestiegene Leserschaft von PI anschaut könnte er recht haben.

    Hier der ganze umfangreiche Artikel (PDF).
    http://www.hartgeld.com/filesadmin/pdf/Art_2009-148_Backlash.pdf

  51. „Das ist nicht der Islam, den ich von meinen muslimischen Eltern vermittelt bekommen habe“, sagte die deutsch-türkische Schriftstellerin Hatice Akyün (40), nachdem sie die Bilder der Steinigung gesehen hat. „Mein Allah würde so eine Gräueltat niemals gutheißen!“

    Ach so?
    Welchen Allah hat sie denn vermittelt bekommen?
    Es gilt, dass der Allah des Korans 99 Namen hat.

    Die Hass- und Gewaltsuren stammen dann wohl von den restlichen 98 Allahs.

    Sure 5, Vers 33.
    „Der Lohn derjenigen, die Krieg führen gegen Allah und Seinen Gesandten und sich bemühen, auf der Erde Unheil zu stiften, ist indessen (der), daß sie allesamt getötet oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden, oder daß sie aus dem Land verbannt werden. Das ist für sie eine Schande im Diesseits, und im Jenseits gibt es für sie gewaltige Strafe,
    34. – außer denjenigen, die bereuen, bevor ihr Macht über sie habt. So wisset, daß Allah Allvergebend und Barmherzig ist.
    35. O die ihr glaubt, fürchtet Allah und trachtet nach einem Mittel zu Ihm und müht euch auf Seinem Weg ab, auf daß es euch wohl ergehen möge!
    36. Gewiß, wenn diejenigen, die ungläubig sind, alles hätten, was auf der Erde ist, und noch einmal das Gleiche dazu, um sich damit von der Strafe des Tages der Auferstehung loszukaufen, würde es nicht von ihnen angenommen werden, und für sie gibt es schmerzhafte Strafe.“

    37. Sie wollen aus dem (Höllen)feuer herauskommen, aber sie werden nicht aus ihm herauskommen, und für sie gibt es beständige Strafe.
    38. Der Dieb und die Diebin: trennt ihnen ihre Hände ab als Lohn für das, was sie begangen haben, und als ein warnendes Beispiel von Allah. Allah ist Allmächtig und Allweise.
    39. Wer aber bereut, nachdem er Unrecht getan hat, und es wieder gutmacht1, so nimmt Allah seine Reue gewiß an. Allah ist Allvergebend und Barmherzig.
    40. Weißt du nicht, daß Allah die Herrschaft über die Himmel und die Erde gehört? Er straft, wen Er will, und vergibt, wem Er will. Und Allah hat zu allem die Macht.
    41. O du Gesandter, lasse dich nicht durch jene traurig machen, die im Unglauben dahineilen, unter denen, die mit ihren Mündern sagen: „Wir glauben“, während ihre Herzen nicht glauben, Und unter denjenigen, die dem Judentum angehören, unter ihnen gibt es manche, die auf Lügen horchen, die auf andere Leute horchen2, die nicht zu dir gekommen sind. Sie verdrehen den Sinn der Worte, nach(dem sie an) ihrer (richtigen) Stelle (waren), und sagen: „Wenn euch dies gegeben wird, dann nehmt es an. Wenn euch dies aber nicht gegeben wird, dann seht euch vor.“ Wen Allah der Versuchung aussetzen will, für den wirst du gegen Allah nichts (auszurichten) vermögen. Das sind diejenigen, deren Herzen Allah nicht rein machen wollte. Schande gibt es für sie im Diesseits, und im Jenseits gibt es für sie gewaltige Strafe;

    42. (sie), die auf Lügen horchen, und die darauf aus sind, unrechtmäßig Erworbenes zu verschlingen. Wenn sie zu dir kommen, so richte zwischen ihnen oder wende dich von ihnen ab! Wenn du dich von ihnen abwendest, werden sie dir keinen Schaden zufügen, wenn du aber richtest, dann richte zwischen ihnen in Gerechtigkeit. Gewiß, Allah liebt die Gerechten.
    43. Wie aber können sie dich richten lassen, während sie doch die Tora haben, in der das Urteil‘ Allahs (enthalten) ist, und sich hierauf, nach alledem, abkehren? Diese sind doch keine Gläubigen.
    44. Gewiß, Wir haben die Tora hinabgesandt, in der Rechtleitung und Licht sind, womit die Propheten, die sich (Allah) ergeben hatten, für diejenigen, die dem Judentum angehören, walten, und so auch die Leute des Herrn und die Gelehrten, nach dem, was ihnen von der Schrift Allahs anvertraut worden war2 und worüber sie Zeugen waren3. So fürchtet nicht die Menschen, sondern fürchtet Mich. Und verkauft Meine Zeichen nicht für einen geringen Preis! Wer nicht nach dem waltet, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, das sind die Ungläubigen.
    45. Und Wir haben ihnen darin vorgeschrieben: Leben um Leben, Auge um Auge, Nase um Nase, Ohr um Ohr, Zahn um Zahn; und (auch) für Verwundungen Wiedervergeltung. Wer es aber als Almosen erläßt, für den ist es eine Sühne. Wer nicht nach dem waltet, was Allah (als Offenbarung) herabgesandt hat, das sind die Ungerechten.

    Also, ich kann mir nicht helfen, die 99 Allahs im Koran äussern sich ganz eindeutig darüber, dass Grausamkeit, Brutalität und Gewalt ein wesentlicher Bestandteil des Islam ist.

  52. Zitat: „In der Türkei ist der Islam ein anderer als in Indonesien. Das hat viel mit dem Bildungsniveau und auch der Nähe zu Europa zu tun.“

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Je mehr Europa (also Aufklärung), desto besser, je mehr Islam desto dümmer und rückständiger.

    Da hat sich aber jemand lauststark verplappert. 😉

  53. Herr slan spricht von Bildungsniveau und der
    Nähe zu Europa.
    Ich habe malayische und indonesische Moslems
    kennengelernt. Die machen nicht so ein Tra – Ra und sind obendrein ehrlicher wie ihr
    verlogenen Türken.
    Staatliche Strukturen ? Diese Herrschaften tun
    doch alles, damit alle staatlichenStrukturen,
    ausser den Sozialämtern, zusammenbrechen.
    Die Heuchelei von den Kamelos ist nicht mehr
    auszuhalten.
    Gestern abend war auf 3 SAT eine Diskussion.
    Herr Blocher von der SVP hat einer Islam –
    Forscherin voll dagegengehalten. Diese Dame
    hat behauptet, dass die Schweizer dass doch
    alles gar nicht begriffen haben. Jetzt wird
    man sogar noch als dumm verkauft, wenn man
    sich wehrt. Schlimmer kann es nicht mehr
    werden.
    Lieber Fusel statt Musel!

  54. Wenn das nur bei den unterentwickelten Muselmanen so ist, verstehe ich nicht, wieso der „richtige“ Islam nicht täglich (!) mit weltweiten Lichterketten, Demonstrationen und der ganzen Macht seiner Presse (al-Jazeera inklusive) gegen diese Barbarei zu Felde zieht.
    Aber das würde unsere Maulhelden wohl überfordern. Wie sagte doch schon Herr Mazyak: „Wir sind nicht verantwortlich für das, was ein paar Radikale tun.“
    Wenn das Christentum solche Dinge in meinem Namen täte, wüsste ich, was ich zu tun hatte.

  55. Es nutzt ja alles nichts.
    Letztendlich gehört es auch mit zu unserer Aufgabe die Papiermuslime und die „Muslime“ welche keine Ahnung davon haben wer Mohammed wirklich war aufzuklären.
    Sie müssen die Change bekommen das zu verstehen und sich abzuwenden.

  56. Wenn „unsere Muslime“ könnten, wie sie wollten, dann wären wir wieder in der Steinzeit.

    Wo war denn „die Welt“, als die unzähligen anderen Morde im Nahmen Allahs verübt wurden?

    Diese unterentwickelte Lebensform(nicht mal Primaten würden sowas nicht machen) vergewaltigt Minderjährige, hängt, foltert oder steinigt, mordet und „die Welt“ hat es bis jetzt einen Scheiß interessiert…

  57. #72 nicht die mama
    Ich glaube der Türkin aufs Wort.
    Ihre Eltern haben das eben ausgeblendet, wie viele andere Muslime auch. Jetzt blenden viele das nicht mehr aus – sie haben Koran lesen gelernt – und wir laufen auf ein Problem zu.
    Aber aufpassen lies Leviticus (AT), da wird dir genauso schlecht.

    Für uns stellt sich die Frage, beginnen diese Art Muslime endlich mal damit voll hinter der USA zu stehen, die genau dagegen angeht, auch aktiv mitzukämpfen oder wollen sie uns weiter verdammen weil wir in Afghanistan oder dem Irak sind.
    Das ist der Lackmustest

  58. #68 Zahal
    Du solltest nicht jeden harmlosen Kommentar als judenfeindlich ansehen. Du musst mir erklären, was an einem Satz wie „Schließlich gab es diese barbarische Strafe bereits unter den Juden“ falsch ist. Das ist ja wohl historisch völlig richtig (und ich hatte ja auch geschrieben, dass es die Strafe wohl gibt seit es Menschen gibt). OK, ich hätte noch hinzufügen können „zur Zeit Jesu“, aber das sollte aus dem Kontext klar sein. Und wir sind ja schließlich Menschen, die denken und zwischen den Zeilen lesen können und keine Computer, denen man genau jeden Schritt vorgeben muss. Habe ich irgendwas davon geschrieben, dass es nach Jesus im Judentum Steinigungen gab? Es kann nicht sein, dass man keine historischen Tatsachen (und dazu noch völlig wertneutral) benennen darf, ohne dass du eingeschnappt bist. Davon bin ich niemand, der jemand Taten in der Vergangenheit anrechnet. Für mich zählt alleine die Gegenwart. Also bitte mehr
    Gelassenheit.

    #52 uli12us

    Ja weiß ich, aber ich dachte eher an Mohammed 2.0 oder Mohammed reloaded. Aber darauf können wir wohl ewig warten. Und dann wäre es auch kein Islam mehr.

  59. „auch deutsche Muslime entsetzt ueber die Steinigung“

    Sei getrost, lieber BILD-Journalist, auch in Somalia waren die Menschen vor der Verbreitung des Islam ueber derartige Grausamkeiten bis unter die Knochen entsetzt gewesen, und haetten sich sowas nie im Leben vorstellen koennen. Dasselbe kann man getrost von JEDEM anderen islamisch-gewordenen Land behaupten. Meinen sie nicht auch? Oder glauben sie die Menschen wurden und werden in gewissen Gegenden schon als Monster geboren????

    Thia,…wie sich die Zeiten aendern koennen, gell. Aber in Deutschland Wunderland ist alles anders als sonst ueberall auf der Welt.

    Herr, schmeiss Hirn vom Himmel

  60. „„Das ist nicht der Islam, den ich von meinen muslimischen Eltern vermittelt bekommen habe“…“
    _________

    S.g.Frau Akyün,
    das ist der Islam. Punkt.
    Sie wissen genauso gut wie ich und Millionen Menschen im Westen,daß es nur einen Koran gibt,der für ALLE verbindlich ist.
    Der Unterschied zwischen Islam in Somalia und Islam in Deutschland ist einzig der,
    daß sich der Islam in Somalia nicht mehr der Taqiyya bedienen muss,sondern ungehindert islamisches Recht spricht. Nach der Scharia,
    die,und hier schließt sich der Kreis,im KORAN geschrieben steht!
    Oder anders ausgedrückt:
    Der Islam in Europa kann NOCH NICHT so,wie er gerne möchte und wie es seit Bestehen im ISLAM systemimmanent ist!
    +++++++++++++
    S.g.Islamvertreter und Gottesstaatträumer,
    die ihr in Ermangelung einer Erwerbstätigkeit hier permanent mitlest,wie ich von vielen EURER BLOGS und Foren(!) definitiv weiss,eines sage ich euch im Namen von jetzt bereits Millionen zu allem entschlossenen Deutschen,Vätern und Müttern,Jungen und Alten,im Guten:
    Begrabt eure Träume von der Scharia und einer islamisch dominierten Gesellschaft in Deutschland,BEIDES wird es nicht geben!
    ALLAHu akbar,höre ich euch gerade beim Lesen dieser Zeilen im islamischen „Kulturverein“ jaulen.
    Gott wird uns den Sieg schenken,schreit einer eurer besonders „Frommen“ von hinten und ihr steigert euch gerade wieder in eure Allmachtsfantasien vom islamischen Deutschland hinein.
    Wo ihr mit uns tun könnt,was ihr wollt und vor allem alle dazu zwingen könnt,AUCH SO LEBEN ZU MÜSSEN WIE IHR,denn das ist es, was euch am meisten SCHMERZT!
    Zusehen zu müssen,wie andere neben euch ein FREIES,SELBSTBESTIMMTES Leben führen,ohne Angst vor Ehrverlust,OHNE Islam,sondern einfach nur GLÜCKLICH!
    Laßt ab von eurem Unglauben und werdet GLÜCKLICHE FREIE Menschen. Frei alleine schon deswegen,WEIL ihr hier mitten in einem Volk lebt,daß den Austritt aus dem Islam unbestraft ERLAUBT! Das ist der schlagende Beweis für die Richtigkeit meiner Worte!
    Verlaßt den Islam und kommt in die gnädige Kirche,die euch umarmen und mit deutschen Gesetzen schützen wird.Habt keine Angst vor euren Führern,tut euch zusammen und verlaßt diesen Zwang,niemand kann Zehntausende oder hunderttausende von Euch verfolgen,in DEUTSCHLAND NICHT!
    Ein freies Leben mit allem Schönen,daß ihr jetzt begehrt,wartet auf euch !
    Und zu EUCH,die ihr die anderen weiter gegen uns aufstachelt und Hass schürt,während diese auch unter euren STRENGEN Augen leben MÜSSEN, sage ich:“
    Seid auf der Hut! Ihr „kämpft“ nur darum,daß noch mehr als die bisher schon Geblendeten oder als Moslem Geborenen unter dem Schwert Allahs,also eurer Autorität, leben müssen;
    WIR aber,KÄMPFEN für unsere KINDER und unsere FREIHEIT!“
    Überlegt euch also gut,ob ihr weiter in einem Land leben und euch „etablieren“ wollt,daß durch den gesellschaftlichen Gegenschwung des Pendels wieder zu einer christlichen Bastion werden wird!
    So GOTT will (und UNSER Gott will das!),
    wird es so kommen!

  61. #1 unrein (17. Dez 2009 17:38)

    Ergebnisse 1 – 10 von ungefähr 10.900.000 für das hat nichts mit dem Islam zu tun. (0,32 Sekunden)

    bei Yahoo.

    Wie muss ich es interpretieren, dass Yahoo nur

    2.610.000 Ergebnisse für
    das hat nichts mit d…

    findet?

  62. Der Islam ist nicht der Islam™

    PI sollte sich das bald als Markenzeichen beim Patentamt schützen lassen. Jeder, der das ausspricht, muß Lizenzgebühren bezahlen. Da kommen bald gigantische Summen zusammen 🙂

  63. „Das ist nicht der Islam, den ich von meinen muslimischen Eltern vermittelt bekommen habe“,

    —-

    Oha ?

    Haben seine Eltern etwa den Koran nicht gelesen?

    Da steht der „Prophet“ hat unter den sonst kaum zaehlbaren Grausamkeiten auch die Steinigung einer schwangeren Frau verordnet. Es war aber wie mimmer sehr bamherzig, denn er hat sie vorher das Kind austragen lassen.

    Dem Bild Redakteur wuerde ich mal ein paar Jahre Iran verordnen, damit der Manne da irgendwann dahinterkommt von was er redet.

  64. Die BLÖD-Zeitung endeckt die Graussamkeiten der Scharia und in der WELT wird für Multikulti und den Kampf gegen Rechts geworben. Beide Blätter kommen aus einem Verlag. Sind alles Heuchler. Wer soll denen etwas glauben?

  65. #68 Zahal (17. Dez 2009 19:00)

    Wer hat die Lehre Jesus denn wirklich gelebt, unabhängig ob Agnostiker oder Christ ?

    Soviel ich weiss, war der Standardsatz von Jesus an die Apostel: „Folge mir nach!“

    Er hat nicht explizit gesagt, „humpelt, hüpft, stelzt, stapft“ usw. mir nach. Folgen impliziert all die Fortbewegungen mit ein. Und Jesus schloss stets das Menschliche in seinen Predigten ein.

    „Vergebt nicht einmal, zweimal, dreimal, viermal sondern sieben mal siebzigmal!“

    Das Wort Vergebung komm bei Mohammed gar nicht vor.

    Also genau der Lehre Jesu folgen fordert nicht mal Jesus selbst. Er sieht immer den Menschen in seinen Fehlleistungen.

    Deshalb lächle ich immer verächtlich, wenn mir einer vorwirft, daß ich nicht christlich sei. Darüber urteilen steht niemand zu ausser Gott. Genauso verurteilt Jesus den Hang jener Menschen, das „christlich“ zu seinem eigenen Vorteil zu instrumentalisieren. Wie nennt er diese: Heuchler und Pharisäer.

  66. Steinigung wurde auch bereits in Südfrankreich vollzogen.

    Geheime Schariagerichte mit Handabhacken gibt es u. a. in Italien.

    Die Scharia ist keineswegs weit weg, sondern direkt vor unserer Tür.

  67. In Hessen gibt`s jetzt 25.000 Euro für muslimischen Frieden.

    hr-fernsehen, Videotextseite 118

    Friedenspreis für Kenianerin Abdi.

    Die Kenianerin Dehka Ibrahim Abdi erhält den Hessischen Friedenspreis.
    Die muslimische Friedensaktivistin habe sich bei Konfliktlösungen in vielen Ländern der Welt engagiert, teilte das Kuratorium der Stiftung für Friedens und Konfliktforschung am Donnerstag mit. „Sie schöpfe die Kraft dazu aus ihrer Religion, aus dem Koran, den sie als Fiedenslehre liest“, erklärte Stiftungs-Vorstand Müller.
    Abdi ist die zweite Frau, die den mit 25.000 Euro dotierten Preis erhält. Sie wird die Auszeichnung am 21.Januar im Landtag entgegennehmen.

  68. Na super, die BILD zeigt solche Bilder…
    Ein möchtegernsehrvielwissener Prof kommt daher, um zu erklären wieso, welhalb, warum…
    Aha, Sesamstr. for Adults…
    Ehrlich gesagt, geht mir hintenrum weg, war doch einer der ihren, der wußte, was passieren würde, wenn er erwischt wird.
    Allah sei seiner sündigen Seele gnadig… 😉

    P.S. Allein für solche Praktikten und anderen grausamen Strafen, gehört der Islam geächtet.

  69. Der Zusatz mußte sein:
    „Auch Deutsche Muslime entsetzt über Steinigung“

    damit es keinen Ärger gibt!

    Was für Feiglinge…
    Kein Wunder das diese Muslime in unserem Land Narrenfreiheit haben.

    Ich bin einmal gespannt, wer endlich dazu fähig ist, die Realität so zu beschreiben, wie sie wirklich ist.

  70. #79 Jochen10 (17. Dez 2009 19:31)

    Ich will der Türkin nicht unbedingt unterstellen dass sie Lügt, was die ihr vermittelten Inhalte des Korans betrifft.

    Aber Fakt ist: Es steht drin, in Allahs unveränderbarer Wahrheit.
    Es steht auch drin, dass der Mohammedaner sich dieser Wahrheit bedingunslos zu unterwerfen und ihr zu folgen hat.

    Was geschieht, wenn die Mohammedanerin den Koran komplett liest?

    Wird sie, wie die Christen, anfangen, den Koran zu relativieren, obwohl sie dann weiss, dass sie sich der Blasphemie schuldig macht und vom Islam zum Tode verurteilt wird?

    Wird sie sich vom Islam lossagen und somit dieselbe Schuld auf sich laden, was ihr gesamtes und familiäres Umfeld betrifft?
    Mohammedanischen Menschen und Familien ist es verboten, sich mit vom Glauben abgefallenen Apostaten abzugeben. Vielmehr hat sie damit die Familienehre beschmutzt und muss Angst haben, Ehrengemordet zu werden.

    Oder wird sie das Kopftuch aufsetzen, wird eine gute Muslima und wird fortan den Koran wörtlich leben um dereinst in Allahs Paradies zu gelangen?

    Na, was glaubst Du?

  71. #90 lorbas (17. Dez 2009 21:11)

    In Hessen gibt`s jetzt 25.000 Euro für muslimischen Frieden.

    hr-fernsehen, Videotextseite 118

    Friedenspreis für Kenianerin Abdi.

    Die Kenianerin Dehka Ibrahim Abdi erhält den Hessischen Friedenspreis.
    Die muslimische Friedensaktivistin habe sich bei Konfliktlösungen in vielen Ländern der Welt engagiert, teilte das Kuratorium der Stiftung für Friedens und Konfliktforschung am Donnerstag mit. “Sie schöpfe die Kraft dazu aus ihrer Religion, aus dem Koran, den sie als Fiedenslehre liest”, erklärte Stiftungs-Vorstand Müller.
    Abdi ist die zweite Frau, die den mit 25.000 Euro dotierten Preis erhält. Sie wird die Auszeichnung am 21.Januar im Landtag entgegennehmen.

    ————————

    Super. 🙁
    Da sieht man wieder, wie verblödet manche Menschen sind:

    Sie belohnen Mohammedaner für die Lösung von Problemen, die es ohne den Mohammedanismus erst garnicht gäbe.

    🙄 🙄

  72. Nur das BILD Forum bleibt geschlossen. Die wissen schon warum. Jeder Beitrag wird vorher geprüft und so viele Prüfer hat die BILD auch nicht. 😉

  73. Hadith 22:

    Es erzählte Abu Nudschaid Imran ibn al-Husain al-Khuza’i (r), dass eine Frau aus dem Dschuhaina-Stamm aufgrund eines Ehebruchs schwanger wurde. Sie kam zum Propheten (s), gab ihre Schuld zu und sagte: „Oh Gesandter Allahs, ich habe eine schwere Sünde begangen. Bestrafe mich also dementsprechend.“ Der Prophet (s) ließ ihren Vormund kommen und sagte zu ihm: „Behandle sie gut, und bringe sie wieder zu mir, wenn sie entbunden hat.“ Der Vormund führte die Anweisungen durch und brachte sie zurück zum Propheten (s), der das Urteil sprach und ihre Hinrichtung anordnete. Man band daher ihre Kleider um ihren Körper fest ***, und sie wurde zu Tode gesteinigt. Danach leitete der Prophet (s) ihr Begräbnisgebet. Umar bemerkte sodann: „Oh Prophet Allahs (s)! Sie ist eine Ehebrecherin und du leitest ihr Begräbnisgebet?“ Der Prophet (s) sagte: „Sie hat in so einem Maß bereut, dass, wenn diese Reue auf siebzig Personen aus Medina verteilt würde, sie für alle ausgereicht hätte. Gibt es etwas besseres, als dass sie sich selbst für Allah, den Allmächtigen und Erhabenen, aufgeopfert hat?“ (Muslim)
    ***Bei einer Steinigung pflegte man die Kleidung festzubinden, um zu verhindern, dass während des Steinigens eine Blöße des Verurteilten sichtbar wurde.
    [Riyad us-Salihin Nr. 22]

    In Länder wo der Anteil der Koranisten in grösserem Masse ansteigt kommen die strenggläubigeren Koranisten immer mehr in den Vordergrund —— denn der Widerstand von „Aussen“ fehlt.
    Und Widerstand in der koranischen Community ist gering bis „privat“ – gegenseitige Mordattentate finden meist in der Öffentlichkeit statt und sind extrem selten gegen „geistige“ Führer der „Gegenliga“ gerichtet.

  74. Bild hat uns entlich aufgeklärt,und ich dachte schon bei so viel kulturbereicherung das die Scharia uns das Paradies auf Erden ermöglichen hilft.Ehrenmorde,Vergewaltigungen,
    Erpressungen,Zuhälterei das sind doch nur kulturelle Beiträge die wir dummen Christen nur nicht verstehen wollen.
    Der Islam hat mit dem Islam nichts zu tun!
    Mickey Maus ist der Präsident der USA!
    Asterix der Vorsitzende der EU Kommission!
    Die Erde ist eine Scheibe!
    Parodie aus!
    Mich wiedert diese menschenverachtende Wüstenclique an,sie Menschen zu nennen ist eine Beleidigung der Menschenheit.

    Gute Informationen über den Islam unter
    http://www.christliche-mitte.de

  75. #99 Cherub Ahaoel (17. Dez 2009 22:38)
    Bist Du blöd oder blind, hier ging es um einen EHEBRECHER!
    Scheiße, kein Wunder, warum es im nahen Osten immer knallt! Die eine Seite, ist genauso doof wie die andere!

  76. Das passt auch hierzu:

    Spanien: Scharia-Gericht verurteilte Frau zum Tode

    08.12.2009 | 09:30 | (DiePresse.com)

    Die katalonische Polizei hat neun fundamentalistische Muslime festgenommen, die eine Frau wegen angeblichem Ehebruchs hinrichten wollten. Die Frau konnte kurz vor ihrer Hinrichtung zur Polizei flüchten.
    http://diepresse.com/home/panorama/welt/526912/index.do?from=rss

    Auf der russischen Seite http://svpressa.ru finden sich noch mehr Details:

    Die 30-jährige, aus Marokko stammende Frau, hatte eine Affäre mit einem verheirateten Mann und wurde von ihm schwanger. Der Mann bestand auf einer Abtreibung, während sie das Kind behalten wollte und alle Kontakte mit ihm abbrach.
    Als sie im fünften Monat schwanger war, wurde sie von mehreren Männern vor dem Supermarkt umringt und ihr ein Messer in den Rücken gedrückt. Danach stieß man sie in einen weißen Geländewagen und fuhr zu einem abgelegenen Haus. Dort setze man sie in eine Kreis aus 20 bärtigen, Turban tragenden Männern und sprach dann das Todesurteil über sie.
    Sie hatte Glück, daß ihre Henker einen Augenblick unaufmerksam waren. Sie sprang aus einem Fenster und lief zum nächstgelegenen Straßencafe, von wo sie die Polizei verständigte.
    Alle 20 Männer konnten identifiziert werden. Allerdings wurden nur sieben angeklagt, die auch alles abstritten.
    Die Frau gebar im Oktober ihren Sohn und sollte jetzt die Beschuldigten identifizieren. Aber sie und ihr Kind sind inzwischen spurlos verschwunden…

    Unter dem Teppich ist viel mehr los, als wir vermuten. Illegale Scharia-Gerichte, die die Musel auf Linie halten, gibt es inzwischen europaweit.

  77. #1 unrein (17. Dez 2009 17:38)

    Lol! Hat ja auch nichts mit dem Islam zu tun! Steinigung, Ehrenmorde, Volksverhetzung, Terrorismus, Töten im Namen des Islam, Frauenunterdrückung, Sharia, Koran, Moscheen, selbst die Muslime, ja selbst der Islam… das hat alles nichts mit dem Islam zu tun!

  78. BILD muss ja auch irgendwie Seiten füllen und die gesellschaftlich relevanten Themen wie Robert Enke sind nun auch schon wieder ein Weilchen her. (Mehr oder minder) erfolgreich haben sie es dann mit der Frage – „Hat Lehmann nun im Spiel hinter die Bande gepinkelt“ versucht – und tatsächlich sogar einen Urologen dazu befragt. Aber jetzt ist offenbar so wenig los in der Welt, dass diesem filigranen Blatt nichts anders übrig blieb, als mal über den Islam zu berichten.
    Wir sollten das nicht überbewerten. Sobald Superstar Stefan Schumacher wieder einmal den Tränen nah ist, werden wieder die richtigen Prioritäten gesetzt.

  79. #63 Mastro Cecco

    Kommunistenpack dreht durch!

    Jungsozialisten:

    Rassismus-Klage gegen «Weltwoche»-Boss Köppel

    ZÜRICH – Nach der Minarett-Abstimmung war er auf allen Kanälen: Roger Köppel verteidigte im In- und Ausland in triumphierenden Ton das Ja zur Initiative. Jetzt hat er deswegen eine Klage am Hals.,

    Die Antirassismusnorm ist die einzige Waffe der Sozialisten, um berechtigte kritische Stimmen zu unterdrücken. Man beachte nur mal linke Foren. In der Rechtspraxis hat die Antirassismus-Norm nur ganz wenige Entscheide hervorgebracht, jedoch oft geholfen, Tatsachen zu verschweigen. Die Antirassismus-Norm gehört längst ersatzlos gestrichen.

  80. Guten Tag !

    Man kann es drehen und wenden und 100 Jahre darüber diskutieren wie man will, aber wir kommen nicht umhin, dass der Fasch-Islam mit Worten, Zugeständnissen, Anbiederung, Anschleimen und Arschkriechen nicht zum Weichspül-Islam demokratisiert werden kann. Dagegen stehen die Worte und er damit verbundene Wille eines vor 1400 Jahren lebenden Psychopathen.Der wusste, was er tat, schrieb und hinterlassen würde, die geplante Weltherrschaft seiner Glaubensanhänger. Der Islam ist die einzige Religion, die es schafft, aus einem guten Menschen, durch befolgen der Koran-Hass-Tiraden, einen sehr schlechten zu machen.

    Schönen Tag noch !

  81. Hat Herr Aslan seine Hassbibeln nicht richtig gelesen?
    Dann wäre ihm vielleicht aufgefallen, dass Steinigung, Hände abhacken und Peitschenhiebe dort religiös verordnet werden…

  82. Ein Mann, der seine Frau betrügt, wird gesteinigt. Was geschieht in der Sharia mit Politikern, die ihr eigenes Volk betrügen und verraten?

  83. Ein Mann, der seine Frau betrügt, wird im Islam gesteinigt. Was geschieht eigentlich in der Sharia mit Politikern, die ihr eigenes Volk verraten?

  84. Beim Konsum unserer Medien muss man immer im Hinterkopf haben, dass deren Aufgabe nicht ist, uns zu informieren, sondern uns zu manipulieren.

    Das heißt, man muss sich fragen: „Was ist die Manipulationsbotschaft?“

    Selten ist es so einfach und platt wie hier, daher ist es ein hervorragendes Schulbeispiel, an dem man seine Fähigkeit, das zu erkennen, trainieren kann:

    BILD hat nicht die Grausamkeit der Scharia entdeckt – das wissen die schon lange – und möchte uns auch nicht mitteilen, dass in Somalia ein Mensch gesteinigt wurde.

    Das eingentlich Wichtige ist die Unterzeile!

    BILD möchte uns mitteilen, dass wir uns wegen dieser Steinigungen und ähnlichen hässlichen Gewohnheiten keinerlei Sorgen bezüglich der heimischen Moslemmassen machen müssen, denn diese sind ja nett und finden das genauso furchtbar wie wir.

    Obwohl das vermutlich sogar für die Mehrheit der Türken stimmt, die das von zu Hause auch nicht gewöhnt sind, ist das dennoch kein Umdenken sondern mal wieder eine Beruhigungspille.

    Das Problem, das wir mit Moslemeinwanderern haben, ist (zumindest derzeit und noch sehr lange) nicht, dass sie Steinigungen einführen wollen! Dennoch wird es in klassischer Strohmann-Argumentation „entkräftet“.

    Lernt die Manipulation erstens zu entdecken und zweitens Euren Mitmenschen aufzuzeigen.

  85. „Mein Allah würde so eine Gräueltat niemals gutheißen!“

    Nicht nur das. Laut den authentischen Sammlungen (!!!) von Bukhari, haben sogar Affen andere Affen für unzucht gesteinigt:

    Volume 5, Book 58, Number 188:
    Narrated ‘Amru bin Maimun: „During the pre-lslamic period of ignorance I saw a she-monkey surrounded by a number of monkeys. They were all stoning it, because it had committed illegal sexual intercourse. I too, stoned it along with them.

    Soviel zu den authentische Quellen des Islam.

  86. Da es erwiesen ist das der Islam nichts mit dem Islam zu tun hat und Steinigungen ja auch im Alten wie im neuen Testament erwähnt werden, kann nur die Armut schuld daran sein die wegen der von entwikelten Länder verursachten global warming hervorgebracht wurde.

    Mein Tipp an die Somalier und den Papst: Je mehr ihr tötet, desto mehr könnt ihr ohne Verhütung schnackseln.
    Somit wird auch wieder das natürliche Gleichgewicht hergestellt. Bleibt noch die Frage ob Kanibalismus in der Entwicklung der Menschheit auch noch kommen wird.

  87. Ausgerechnet Herr Arslan, der Vorsitzende und Gründungsmitglied des DTF, der jede Gelegenheit nutzt die üblichen Verdächtigen zu stüzen.

    http://cdu-politik.de/pda/wp-content/uploads/2008/03/brief-an-arslan.pdf

    sein offener Brief an Frau Merkel spricht auch Bände.

    Wer bitte schön ist ein Feind des Islam?

    In seinem dreiseitigen Brief schreibt Arslan nun, dass das Deutsch-Türkische Forum der CDU die Schaffung eines Integrationsministeriums für nötig halte. Auf diese Weise könnten die beim Bund angesiedelten Integrationsaufgaben sinnvoll gebündelt werden. Außerdem könne mit Hilfe eines eigenen Ministeriums – was noch wichtiger sei – die Kommunikation mit den Migranten und ihre Identifikation mit Deutschland verbessert werden. „Gerade hier sehen wir ein großes Defizit“, heißt es in dem Brief, der der Süddeutschen Zeitung vorliegt.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/970/490348/text/


    Neben einem eigenen Ministerium verlangt Arslan auch bei der Auswahl der Person an dessen Spitze die Berücksichtigung von Migranteninteressen. Es sei ein symbolisch wichtiger Schritt, wenn ein Migrant oder eine Migrantin das Ministerium führen könnte. „Integration ist für uns in erster Linie über eine stärkere emotionale Verbundenheit mit Deutschland zu bewerkstelligen“, schreibt er, „dafür brauchen wir in der Bundesregierung auch Personen, die diese emotionale Identifikation herstellen können.“

    Zudem fordert Arslan eine Reform des Staatsangehörigkeitsrechts und plädiert für die Schaffung von aktiven und ruhenden Staatsbürgerschaften, damit Eingebürgerte türkischer Herkunft nicht Gefahr laufen, alle Rechte in der alten Heimat zu verlieren. Darüber hinaus lobt er die Deutsche Islamkonferenz, verlangt aber, künftig dort keine „islamfeindlichen Personen“ einzubeziehen.

    oder auch..

    http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~E91B2C2A6B80C4B5586E4153813C23E99~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  88. #111 -tewe- (18. Dez 2009 11:08) da die scharia DAS unumstößlich rechtssystem der muslime darstellt, muss ein muslim schariastrafen aushalten.

    wo liegt das problem?
    ———————–

    das problem ist, dass die scharia in einem islamischen land auch für nichtmohammedaner gilt.

  89. Ausgerechnet Herr Arslan, der Vorsitzende und Gründungsmitglied des DTF, der jede Gelegenheit nutzt die üblichen Verdächtigen zu stüzen.

    😀

  90. „Das ist nicht der Islam, den ich von meinen muslimischen Eltern vermittelt bekommen habe“, sagte die deutsch-türkische Schriftstellerin Hatice Akyün (40), nachdem sie die Bilder der Steinigung gesehen hat. „Mein Allah würde so eine Gräueltat niemals gutheißen!“

    So, so. Es gibt zwar nur einen Gott, aber Allah gibts mehrfach.

    gott gibts auch im doppelpack.der gott der christen hat ohne mit der wimper zu zucken 6mill.juden ermordet.waren deren schlächter christen o muslime? und er hat das ganze auch für gut befunden,er ließ es geschehen.gleichwohl wie allah das schlachten der menschen zuläßt.also sind es ein und derselbe gott von dem hier gesprochen wird.oder liegt die schuld an den kranken religiösen köpfen die regieren und das sagen haben?

  91. sorry,wir wollen ja politisch incorrect bleiben.ich vergaß unseren kumpel hashem adonaj elohejnu,den non plus ultra veteran, der hatte das schlachten seiner juden natürlich auch für gut befunden. oder hat jemand sein veto vernommen? nö ge! ausser den paar hansele die ihn heute noch idealisieren wie andere ne polische richtung oder andere widerrum einen staatsgründer oder ä.. so was aber au!

Comments are closed.