Amelie WachnerDie Liste der Weltverbesserer, bestehend aus Psychopathen und Massenmördern wie Marx, Lenin, Stalin, Hitler, Mao, Pol Pot etc. – ist bekanntlich lang. Doch nun hat sich ganz freiwillig und ohne Zwang eine Frau namens Amelie Wachner (Foto) hinzu gesellt.

Unter der Fragestellung „Können Öko-Bewegung, Lesben, Schwule, Trans- und Bisexuelle zusammen die Welt verbessern?“ hält sie auf Seite 19 der Novemberausgabe der Berliner Umweltzeitung „Der Rabe Ralf“ ein ganzseitiges Plädoyer für „…die Freiheit, privat tun und lassen zu können, was du willst.“ Gab es da nicht kürzlich den Perversen, der einen anderen verspeiste? Hätte er seine Mahlzeit als privates Abendessen verstanden und nicht im Internet publik gemacht, Frau Wachner wäre auf seiner Seite gewesen. Guten Appetit!

Damit nicht genug, offeriert sie uns folgenden Gedankengang:

„Zu einem Zeitpunkt der weltweiten Überbevölkerung leisten schwule und lesbische Paare durch Kinderlosigkeit ihren Beitrag, um die Bevölkerungszahl stabil zu halten und den Druck auf die bereits überstrapazierten natürlichen Ressourcen zu reduzieren. Wir sind eine ökologische Bereicherung für die Menschheit.“

Allein eine Wanderung durch die nahezu menschenleere Mark Brandenburg würde jedem Menschen, dessen Wahrnehmungsfähigkeit durch grüne Politpropaganda nicht auf ein Minimum beschränkt werden konnte, vor Augen führen, dass nicht Über-, sondern Unterbevölkerung unser Problem ist.

Doch der Auswurf grün-linker Ideologie scheint sich nicht an derart erkennbarer Realität zu orientieren, schon gar nicht die Förderung von Leben zum Ziel zu haben, sondern eher dessen Vernichtung. Ähnlich, wie Simone de Beauvoir in ihrem marxistischen Wahn das ungeborene Kind als Bedrohung für die Frau betrachtete, es sogar „unwertes Produkt“ menschlicher Sexualität nannte, sieht Wachner offensichtlich in Menschen mit Kindern, die nicht Lesben, Schwule, Trans- und Bisexuelle sind, ein Problem. „Ökologische Bereicherung durch Stabilisierung der Bevölkerungszahl“ heißt also ihr Endlösungs-Programm, womit sie ihre geistige Nähe zu den oben genannten sozialistischen Menschenvernichtern zu erkennen gibt, die sich ebenfalls nach Kräften bemühten, die „Bevölkerungszahl zu stabilisieren“.

» ameliew@zedat.fu-berlin.de

(Gastbeitrag von Fritz)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

98 KOMMENTARE

  1. OT: Republikaner: Türkischer Boykottaufruf gegen Schweizer Banken muß Konsequenzen haben

    http://www.ptext.de/pressemitteilung/tuerkischer-boykottaufruf-schweizer-banken-konsequenzen-38523

    „Die Boykottaufrufe des türkischen Europaministers Egemen Bagis und der syrischen Führung gegen Schweizer Banken und Waren müssen nach Ansicht der Republikaner diplomatische Konsequenzen haben. Die Bundesregierung müsse europäische Solidarität üben und die Botschafter der Türkei und Syriens einbestellen, um nachdrücklich klarzustellen, daß derartige Boykottdrohungen kein akzeptabler Umgang mit legitimen demokratischen Mehrheitsentscheidungen einer europäischen Demokratie seien, forderte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer.“

  2. ist die Dauer bekifft oder besoffen??

    Im Prinzip hat sie aber recht, man braucht keine Kinder: Im Vatikan gibts keine Nachkommen, aber alle leben und jeder bekomt seine Rente!

    Wäre doch was auch für das übrige Deutschland. Könnte klappen, nur die Muslime sind im Wege zum Glück!!

  3. Die fiktiven Kinder einer Amelie Wachner wären allerdings bedauerliche Geschöpfe.
    Mal angenommen, eine ihrer jeweiligen Lebenspartnerinnen würde ein Kind mitbringen (soll ja vorkommen), dann hätte das Kind mindestens ein Elternteil, das ihre Existenz eigentlich ständig bedauert.

  4. Es gibt sicherlich schlimmeres als den Umstand, daß sich diese Person nicht reproduzieren will. Mögen ihre wahnwitzigen Thesen mit ihr enden.

  5. Naja. Da sehe ich jetzt aber kein Problem.
    Ihre Meinung schadet Niemanden. Das wir eine weltweite Überbevölkerung haben ist auch Fakt.
    Das Europäer weniger Kinder kriegen, liegt nicht an Homosexuellen oder Transsexuellen.
    Und wenn sich Leute gegenseitig einvernehmlich verspeisen wollen, mir egal (außerdem ist das jetzt echt an ihrem Statement an den Haaren herbeigezogen interpretiert). Und was ist schon pervers? Sexualität? Das ist wieder eine extreme fundamentalistische Weltsicht.
    Wir haben andere Probleme, die unsere Gesellschaft belasten. Überflüssiger Beitrag.

  6. Anstaendigkeit ist nicht eine Frage der sexuellen Ausrichtung, sondern wie man damit umgeht:
    Verantwortungsvoll oder eben Unanstaendig.

  7. Och, die ist doch ganz süß.Ich adoptiere Es und richte Es ab.
    Sitz,Amelie!Aus!Platz!
    Gehirnspeicher voll!

  8. Die könnte doch schon mal auf dem Friedhof Probe liegen. Dann stimmt die Klima-Bilanz auch wieder.

    OT: Joch Hoff rettet die Welt vor den bösen Nazis ergo Henryk Broder, Angela Merkel und Frau Köhler. Pogromstimmung bei den linken (Moslems raus) http://www.duckhome.de/tb/archives/7514-Muslime-raus-aus-Deutschland,-aber-zuegig!.html

    Meine Antwort darauf:

    Der Jochen hat Recht die ganzen 75 Millionen Nazis in Deutschland kotzen mich echt an. Die haben doch tatsächlich die unverschämte Auffassung sie hätten das Recht auf kulturelle Selbstbestimmung. Dabei haben das nicht mal die Tibeter oder die Kurden. Und die ganzen Nazis von Broder über Merkel bis Köhler gehören ins gelbe Elend geschickt.

    Für alle die Auswandern wollen hier ein paar kleine Ländertipps:

    1. Nordkorea: Das Land entzieht sich systematisch des Einflusses vom faschistischen Ausland (Japan, Südkorea, Island, Phi Phi Island, etc.)

    2. Kuba: Der real existierende Sozialismus ist seit Jahren erfolgreich eingeführt. De Facto kann man auch von Kommunismus sprechen, denn dort wo das Pro-Kopf-Einkommen bei 20,00 Dollar liegt wäre es ein Hohn von Geldwirtschaft zu sprechen.

    3. Saudi Arabien: Religionsfreiheit für Muslime gibt es zwar nicht, Schiiten sind nicht gerne gesehen, Aleviten dürfen Mekka nicht betreten, aber davon abgesehen kämen die da nie auf die Idee ein Minarettbauverbot durchzusetzen.

    4. Türkei: Hier ist es gängige Praxis Nazis zu töten, wie zum Beispiel Hrant Dink, oder die Missionare (Nazis) in Malatya. Nazis töten gehört auch in Istanbul zur Folklore, dort hatte ein Muslim berechtigterweise einen Deutschen abgestochen.

    5. Simbabwe: Weiße Farmer (Kolonialisten/Rassisten) werden hier vom Mob ääh von den Antirassisten vertrieben und totgeschlagen.

  9. Zu einem Zeitpunkt der weltweiten Überbevölkerung leisten schwule und lesbische Paare durch Kinderlosigkeit ihren Beitrag, um die Bevölkerungszahl stabil zu halten und den Druck auf die bereits überstrapazierten natürlichen Ressourcen zu reduzieren.

    Ich denke, wir brauchen die Türken und Araber, weil die Deutschen zu wenig Kinder bekommen? Also, Schätzchen, kannst du dich vielleicht irgendwann für etwas entscheiden?!?

  10. Man fragt sich ob Blödheit, abgesehen von den Muselmanen, eine spezielle Eigenschaft der grünen und roten Kommunisten ist.
    Also Trutsche: Wenn du einen konstruktiven Beitrag zur Stabilisierung der Weltbevölkerung willst, tu dir keinen Zwang an. Nur Mut, du schaffst das schon.

  11. Gerade jene Sorte grüner Karriere-Hühner mit Abschlüssen in

    Bachelor in Genderwissenschaften
    Master of Bullshit

    mit Erasmussemester und nun Doktorandin in

    interkultureller Körperflüssigkeitsanalyse

    sind es, die dann in Zukunft im Bundestag sitzen. Kinderlos, weltfremd und islamophil.

    Solche Leute bewundern an Muslimen den Zusammenhalt und die Familientraditionen, die bei Katholiken jedoch massivst angefeindet werden.

    Naja. Die fabelhafte Welt der Amelie.

  12. Im Geiste degeneriert.

    Solchen Menschen rufe ich nur zu: „Seid bitte, bitte konsequent, und beseitigt zu allernächst mal euch selbst von dieser Erdoberfläche. Danach können wir weiterreden. 🙂 Muhaha

    Das hätte wenigstens Stil und Rückgrat! Alles andere ist saudummes Gewäsch.

  13. Lieber Fritz,

    Im wesentlichen d’accord, aber wieviel Menschen willst Du noch in unser aus allen Nähten platzendes Land quetschen? Natürlich haben wir ein Überbevölkerungsproblem! Stell Dir mal Deutschland mit 30Mio (autochthonen) Einwohnern vor: für unsere hochautomatisierte Landwirtschaft wäre die Versorgung überhaupt kein Problem, ausserdem: niedrige Miet-, Grundstücks-, Immobilienpreise, hohe Löhne, Parkplätze ohne Ende, kaum Umweltverschmutzung. Natürlich würden Stadien kleiner gebaut werden müssen, so für 20000 Leute oder so, aber – merkst Du’s – einigen, ganz bestimmten Leuten würde das ÜBERHAUPT NICHT in den Kram passen. Deswegen: weiter so, dann Krieg, dann „Nie-wieder-Krieg“ bis zum nächsten Krieg. Geschichte wiederholt sich.

  14. #18 what be must must be (07. Dez 2009 21:55

    So ein schönes, homogenes Kulturland, dass friedlich und frei, ganz selbstbestimmt auf hohem technologischem Niveau vor sich hin evolutioniert ist aber ein Dorn im Auge der
    Weltfinanz und ein Dorn im Auge der Weltverbesserer.

    Einfach so um sich selbst und seine Nation kümmern und den Rest der Welt in Dummheit ersticken lassen, das geht nun wirklich nicht.

    Da müssen die Weltverbesseren dem Kulturvolk schon Geld abpressen und ein paar analphabetische Vergewaltiger ins Land holen, sonst müssten diese Leute am Ende womöglich noch selbst die Felder bestellen!

    Unvorstellbar.

  15. Schwacher Artikel beim Raben Ralf und absurd überzogene Antwort bei PI. Ws haben die aufgeführten Massenmörder mit einer jungen Frau zu tun, die lesbisch leben will ? Solche Artikel schaden PI. Weg damit.

  16. „Neue Klima-Schock-Studie – Der Meeresspiegel steigt dramatisch“

    http://www.bild.de/BILD/politik/2009/12/07/klima-schock-studie-zum-gipfel-in-kopenhagen/meeresspiegel-steigt-dramatisch.html

    Ein Anstieg um bis zu 1,90 Meter ist wahrscheinlich, wie eine neue Studie belegt…Besonders gefährdet: unser direkter Nachbar, die Niederlande. Außerdem Trauminseln in der Südsee, die Malediven sowie das arme südostasiatische Land Bangladesch.

    Deshalb muss D jetzt besonders zügig islamisiert werden, damit die dann schätzungsweise 300-500 Mio. mohamedanischen Klimaflüchtlinge aus Bangladesch hier auch eine würdige Willkommenskultur™ vorfinden.

    die ab 2050 ca.30-40Mio. holländischen Klimaflüchter werden dann bereits auch fast ausschliesslich MohamedanerINNEN sein.. von daher, alles gar kein Problem!

  17. Ihr sexuell deviantes Verhalten als zielorientiert menschheitsbeglückend darzustellen wäre – von einem wissenden Menschen behauptet – eine Frechheit.

    Die einen vertrocknen im gegenseitigen weiblichen Handbetrieb, die anderen explodieren im Enddarm Gleichgesinnter – na und, unser Pluralismus gibt’s her. Aber wenn ihr reist, nicht zu weit weg, immer schön am Rand (Europas) spielen – gell?

  18. Schöne neue Welt – nicht mal ideologiefrei v…eln können diese Leute. Köstlich. Fehlt nur noch das Wimpelchen überm Bett.

    Mit ihrer kruden Logik müsste sich Frau Wachner eigentlich selbst entleiben, denn schließlich verursacht Essen Methangas, und überhaupt futtert sie anderen was weg. Stichwort: Ressourcen. Also denn Frau Wachner: Fahne voran (oder wie dieser FDJ-Hit hieß).

  19. Allein eine Wanderung durch die nahezu menschenleere Mark Brandenburg würde jedem Menschen, dessen Wahrnehmungsfähigkeit durch grüne Politpropaganda nicht auf ein Minimum beschränkt werden konnte, vor Augen führen, dass nicht Über-, sondern Unterbevölkerung unser Problem ist.

    ,

    Man muß ja nun nicht Schwachsinn durch Unsinn ersetzen.

    Deutschland als eines der dicht besiedeltsten Länder der Erde, hat alles andere, aber kein Problem mit Unterbevölkerung.

  20. „Ökologische Bereicherung durch Stabilisierung der Bevölkerungszahl“ heißt also ihr Endlösungs-Programm, womit sie ihre geistige Nähe zu den oben genannten sozialistischen Menschenvernichtern zu erkennen gibt, die sich ebenfalls nach Kräften bemühten, die „Bevölkerungszahl zu stabilisieren“.

    Unausgesprochene Ergänzung:

    Das gilt natürlich nur für ungläubige Weisse.
    Den Mohammedanern oder Schwarzafrikanern ihre schädliche (Auweia) Vermehrungsrate, nicht nur in Bezug auf das Weltklima, anzulasten ist natürlich ganz pöhse rassistisch, imperialistisch und ausserdem Nazi (nationalsozialistisch). 😉

    Stattdessen müssen die pöhsen Weissen ihre Länder wirtschaftlich und demographisch ruinieren, um die überbevölkerten Staaten durchzufüttern.
    Dass jedes Kind, das in unterversorgten Ländern nicht geboren wurde, dann nicht langsam verhungern müsste, darf man nicht sagen.

  21. Das matheunfähige Dummerchen Amelie Wachner wäre zu blöde, dieses zu erkennen:

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display.154+M5658b4afa7d.0.html

    Auch Völker können vergehen

    Michael Paulwitz im Leitartikel der JUNGEN FREIHEIT vom 27. November und Martin Böcker im Sezessions-Blog haben sich je auf ihre Weise mit dem Thema Zuwanderung und Integration beschäftigt und unter anderem eingefordert, die damit verbundenen Herausforderungen als Realität anzuerkennen bzw. mit „gelassenem nationalen Selbstbewußtsein“ (Böcker) zu begegnen. Paulwitz fordert aber ein striktes „Einbürgerungsregime“, den „Abbau sozialstaatlicher Reize für massenhafte Unterschichtseinwanderung“ bzw. „Rückkehranreize für Nicht-Integrierbare“. Bisher habe Einwanderung „mit falschen ideologischen Prämissen“ dazu geführt, daß zu wenig „Integrierte und Assimilierte“ ins Land gekommen seien.

    In diesem Zusammenhang ist zunächst festzuhalten, daß es mit dem Aufenthaltsgesetz, das seit dem 1. Januar 2005 in Kraft ist und den Aufenthalt von Ausländern in Deutschland regelt, eine Reihe von Verschärfungen der Ausweisungstatbestände gegeben hat, und zwar auch und gerade in der Familienzusammenführung (Verschärfungen beim Ehegattennachzug auf ein erhöhtes Mindestalter), über die noch 2005 rund 80.000 Ausländer dauerhaft nach Deutschland kamen. Cum grano salis kann gesagt werden, daß Deutschland seit 2005 in der Migrationsfrage immerhin restriktiver verfährt; die von rechts vielkritisierte Erweiterung des Aufenthaltsgesetzes um die Anerkennung geschlechtsspezifischer und nichtstaatlicher Verfolgung fällt hierbei nicht sonderlich ins Gewicht.

    Jahrzehntelanges Laisser faire

    Dieses Aufenthaltsgesetz, das in der Ausländerpolitik sicherlich einen Fortschritt bedeutet, kommt nach Jahrzehnten eines Laisser faire in der Zuwanderungsfrage aus deutscher Sicht deutlich zu spät, befinden sich doch bereits Millionen Zuwanderer aus nicht „kulturkompatiblen“ Regionen dieser Welt im Land, von denen viele, allzu viele tagtäglich demonstrieren, daß sie an Integration nicht interessiert sind. Deren Zahl aber wächst und wächst, und zwar weniger durch Neuzuwanderer als vielmehr über die Kreißsäle. Ihr Anteil wächst vor allem unter den Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen und damit bei denen, die einmal die Zukunft Deutschlands darstellen sollen.

    Damit wird es über kurz oder lang zwangsläufig zu einer qualitativen demographischen Veränderung der Substanz unseres Volkes kommen, was unmittelbare Konsequenzen für dessen „Stärke“ haben wird, wie es Böcker ausdrückte. Diese „neuen Deutschen“, nicht selten „bildungsfern“ und der deutschen Sprache kaum mächtig, sind keine Träger deutscher Kultur und können es auch nicht sein, weil sie nichts bis wenig über die Besonderheiten der deutschen Geschichte und Kultur wissen und damit auch das nicht weitertragen werden, was für den Bestand einer deutschen Nation als „Schicksalsgemeinschaft“ unabdingbar ist (wozu es im übrigen nicht nur einer Integration, sondern einer Assimilierung bedürfte). Augenfällig wird all dies unter anderem in der Ghettoisierung dieser Gruppen, die verniedlichend als „Parallelgesellschaften“ bezeichnet werden.

    Einer derartigen Entwicklung kann schon deshalb nicht mit „gelassenem nationalen Selbstbewußtsein“ begegnet werden, wie Böcker meint, weil dieses (wenn überhaupt vorhandene) „Selbstbewußtsein“, einmal ganz abgesehen von den spezifischen deutschen Bewußtseinslagen, mehr und mehr erodieren wird. Wie stark die Diskrepanz dieser Migrantenkinder zu den „eingeborenen“ Deutschen ist, brachte der Ökonom und Soziologe Gunnar Heinsohn auf den Punkt, als er feststellte: „Es gibt keine Nation, in der Migrantenkinder tiefer unter dem landeseigenen Leistungsniveau liegen als in Deutschland.“ („Der Kampf um die Köpfe“, Tagesspiegel, 23. März 2008; vgl. auch dessen keinerlei Illusionen mehr aufkommen lassenden Beitrag „Finis Germaniae?“ in Kursbuch 162) Mit „Rückkehranreizen“ oder ähnlichen „Kunstgriffen“ wird dieses Problem nicht mehr zu lösen sein. Vor dem Hintergrund des von Paulwitz angesprochenen weltweiten „Kampfes um die Köpfe“ ist das eine katastrophale Bilanz.

    Steiler deutscher Absturz

    Dieser Kampf wird schon in den nächsten Jahren mit heute kaum vorstellbarer Vehemenz zunehmen, wobei insbesondere die angloamerikanischen Staaten, allen voran die USA, bis zum Jahr 2050 mehr und mehr Begabungen auch aus den mitteleuropäischen Ländern abwerben werden; Begabte, die samt deren Kindern und Enkeln fest in den heimischen Bestand eingerechnet sind. Wenn es vor dem Hintergrund der vergreisenden „eingeborenen“ deutschen Bevölkerung nicht gelingt, so rechnet Heinsohn vor, pro Jahr 150.000 „ausländische Talente – statt momentan 500 – einzubürgern und obendrein 140.000 der eigenen Besten vom Weggehen abzuhalten“, muß mit einem „steilen deutschen Absturz“ gerechnet werden.

    Diese Zahlen verdeutlichen zweierlei: Die Zuwanderungsfrage ist nach Jahrzehnten der Fehlsteuerung, verursacht durch eine ideologisch kontaminierte Humanitätsduselei, für die Deutschen aufgrund des eigenen, existenzbedrohenden Geburtendefizits, zur absoluten Schicksalsfrage herangewachsen. Daß deutsche Politiker, deren Denken vor allem um die nächsten Wahlen kreist, in der Lage sein könnten, sich der Dramatik der Situation zu stellen und das Ruder herumzureißen, muß als illusorisch gelten. Die „nationale Verwesung“, von der Böcker zu Anfang seines Blogs so anschaulich redete, sie ist, um im Bild zu bleiben, sehr wohl bereits riechbar; eben weil Deutschland sich genau in dem Zustand befindet, den Böcker wegzureden versucht: „harmlos, wehrlos, alt“.

    Wenn nicht bald etwas Grundstürzendes passiert, dann tritt eine einstmals große Kulturnation von der Bühne ab; und zwar nicht „mit einem großen Knall, sondern mit einem Wimmern“ (Botho Strauß). Darüber zu jammern und zu klagen, wie es Böcker „den Rechten“ oder „Konservativen“ ankreidet, erscheint angesichts der gewaltigen und nach Lage der Dinge identitätsvernichtenden demographischen Umbrüche, vor denen wir stehen, als Ausdruck von Hilflosigkeit und Verbitterung durchaus nachvollziehbar und hat nichts, aber auch gar nichts mit „Selbstmitleid“ zu tun.

  22. „Der Umwelt-Rabe Ralf“ kann eigentlich aufatmen, denn auf dem Voodoo-Gipfel in Kopenhagen werden doch gerade von 15.000 Funktionären die globalen Durchschnittstemperaturen bis zum Jahr 2100 verbindlich festgelegt.

    Zum Glück haben die „Wissenschaftler“ des linken UN-Gremiums IPCC festgestellt, dass wir das Klima durch die simple Reduktion von CO2 in jede gewünschte Richtung lenken können. So einfach kann es manchmal sein, man muss nur darauf kommen. Das ist wirklich nobelpreiswürdig! Mutti Angela ist ja auch Physikerin und deshalb gleich voll darauf angesprungen.

    Durch das gekonnte Regulieren des CO2-Ausstoßes bekommt jedes Land künftig sein Wunschwetter. Die armen Länder Afrikas natürlich ganz besonders. Deshalb ist Kopenhagen die wichtigste Voodoo-Konferenz in der Geschichte der Menschheit.

    P.S. Auch die bezüglich des Klimas völlig unwissenden Araber, die für viele Milliarden Dollars ihre Palmeninseln direkt auf Meeresspiegelhöhe ins Meer gepflanzt haben(ja, sind die denn verrückt!?), können dank Kopenhagen aufatmen. Al Gore persönlich wird – für eine kleine Spende auf sein Privatkonto – die Palmeninseln vor dem Untergang retten!

  23. Ich möchte mich herzlich dafür bedanken, dass ihr schwul, bzw. lesbisch geworden seid,

    um die Bevölkerungszahl stabil zu halten und den Druck auf die bereits überstrapazierten natürlichen Ressourcen zu reduzieren.

    ,

    Vielen Dank für die gute Absicht. Ihr habt es verstanden.

    Ihr seid eine ökologische Bereicherung für die Menschheit. Auch vielen Dank an diejenigen die sich aufs masturbieren beschränken!

  24. Weil die Rabulistik linksgrünschwullespischer Bessermenschen mich nicht mehr aus dem Häuschen bringe, schont es die Nerven. Die Verortung der Sorte mitgeschleppter Bürger mag ich noch zustimmen.
    Aber was soll uns die Meldung sagen wir seien unterbevölkert ?
    Die Wahrnehmung der Realität scheint dem Autor abhanden gekommen zu sein. Deutschland ist neben Holland das dicht besiedeltste Land in Europa. Wo liegt das Problem der Gesundschrumpfung auf normal 40-50 Mio Einwohner mit Blick auf Rationalisierung, Automatisierung,Robotechnik und Wettbewerb mit Schwellenländer.

    Ein um die Wettepopen der penetranten Zuwanderer unterstelle ich hier einmal nicht.

    Zur Zeit gibt es noch ca. 62 Mio autochthone Deutsche. Der Rest ist geschenkt und nicht gewollt.
    ===========================================
    Der Klimagipfel hat sein Thema verpasst. Die Vergewaltigung dieses Planeten hieße bei mir der Titel .Wenn es Nachweise an Emissionen und Resoucenraub gibt dann liegt es an zu viel Menschen ohne Wertschöpfung.

  25. Ein Anstieg um bis zu 1,90 Meter ist wahrscheinlich, wie eine neue Studie belegt…Besonders gefährdet: unser direkter Nachbar, die Niederlande. Außerdem Trauminseln in der Südsee, die Malediven sowie das arme südostasiatische Land Bangladesch.

    Das ist ärgerlich für die Palmeninseln in Dubai. Dort gibt es keinerlei Vorkehrungen gegen Überschwemmungen und die Inseln liegen auf 0 Meter Höhe. Ob sich die Scheichs da verkalkuliert haben? Ich glaube nicht. Die Araber wissen genau, dass der Klimawandel ein Fake ist. Außerdem wohnen die dort unten seit Jahrhunderten am Meer und hätten es schon mitbekommen, wenn der Meeresspiegel wirklich steigen würde.

  26. „unwertes Produkt“ menschlicher Sexualität nannte, sieht Wachner offensichtlich in Menschen mit Kindern, die nicht Lesben, Schwule, Trans- und Bisexuelle sind, ein Problem.

    Dann schicken wir ihr doch mal 10 Vorschläge islamischer Familien die außer Probleme wirklich nichts zustande bringen, aber auch rein gar nichts!
    Denen kann sie dann ins Gewissen reden!

  27. Schwul oder nicht schwul, das ist nicht die Frage! Die Frage ist: was tun mit 6 Milliarden Menschen – global?
    Da vor allem Europa, hoffnungslos, überfüllt ist, benötigen wir hier, auch keinerlei Einwanderung mehr. Einwanderung von Menschen, die sich, völlig verantwortungslos, auf Kosten der einheimischen Bevölkerungen, wie die Karnickel fortpflanzen und dabei auch noch – religiös getarnt – rassistische, nationalistische und faschistische Ziele verfolgen!

  28. Masturbieren? Lieber das Zeug „in den Sand setzen“, als noch mehr „Unglücksraben“ in die Welt setzen! Das Leben ist eine Zumutung!

  29. Dieser ganze Nonsens ist zwar keinen Kommentar wert, schon ihn hier zu veröffentlichen war Blödsinn.

    Aber #25, Paula, könnte ich küssen! Ich gebe schlankweg zu, da geht – typisch Mann – meine pornographische Phantasie mit mir durch. Wunderbar! Es gibt Leute, die sind selbst beim V… zu blöde, mal das Hirn auszuhängen. Wobei ein- oder ausgehängt dort wohl nicht viel Unterschied macht. Ich könnte mich beölen. Ist das auch alles schon ordnungsgemäß „durchgegendert“? Sonst wäre V… doch wohl politisch inkorrekt.

    Aber nun genug. Ich gehe jetzt zu Bett und schau‘ mal nach der Fahnenstange. Vielleicht kann ich ja noch ein bißchen wimpeln…
    Nur nicht zu lange. Morgen muß ich nämlich wieder hoch und den Lebensunterhalt für Dauergeduldete verdienen. Und die Entschädigung für Opfer (hatten auf das Opferdasein nicht wir Dhimmis das Monopol??)von Luftangriffen auf fahrende Brandbomben. Und für die Grundsteuer für Haßtempel in München, Ude sei Dank für die Bereicherung. Und für die GEZ als Scherflein für politisch korrekte Desinformation. UndUndUnd…

  30. Ach so!
    Dann müsste sich diese Frau als erste dafür stark machen, dass die Bevölkerungsteilen die sich wie die Karnickel vermehren

    A Nicht mehr einwandern

    B En Masse auswandern

    Doch bestimmt kann die grüne Frau einen Grund ausfindig machen warum wir die hier unbedingt brauchen, auch wenn der daraus entstehenden ökologischen Fussabdruck extrem negativ ist.

  31. „Zu einem Zeitpunkt der weltweiten Überbevölkerung leisten schwule und lesbische Paare durch Kinderlosigkeit ihren Beitrag, um die Bevölkerungszahl stabil zu halten und den Druck auf die bereits überstrapazierten natürlichen Ressourcen zu reduzieren. Wir sind eine ökologische Bereicherung für die Menschheit.“

    Das müsste man mal diesen Moslems und Schwarzen sagen vor allem in Afrika die sich wie Fliegen verbreiten…! 🙄

  32. #19 what be must must be (07. Dez 2009 21:55)
    Lieber Fritz,

    Im wesentlichen d’accord, aber wieviel Menschen willst Du noch in unser aus allen Nähten platzendes Land quetschen? Natürlich haben wir ein Überbevölkerungsproblem! Stell Dir mal Deutschland mit 30Mio (autochthonen) Einwohnern vor: für unsere hochautomatisierte Landwirtschaft wäre die Versorgung überhaupt kein Problem, ausserdem: niedrige Miet-, Grundstücks-, Immobilienpreise, hohe Löhne, Parkplätze ohne Ende, kaum Umweltverschmutzung. Natürlich würden Stadien kleiner gebaut werden müssen, so für 20000 Leute oder so, aber – merkst Du’s – einigen, ganz bestimmten Leuten würde das ÜBERHAUPT NICHT in den Kram passen …

    Treffer

  33. #39 Direkte Demokratie (07. Dez 2009 22:33)

    Masturbieren? Lieber das Zeug “in den Sand setzen”, als noch mehr “Unglücksraben” in die Welt setzen! Das Leben ist eine Zumutung!

    Und wer soll morgen die Jizzya für unsere neuen Freunde erwirtschaften?

  34. @ Mozartkugel
    Das hat unsere schöne Nordsee aber nicht verdient! So viel Liebe zur Umwelt muss sein, gell?! So ganz falsch ist der Gedanke dieser
    Dame aber nicht: dadurch, daß sie sich nicht fortpflanzt, kann sie keine Kinder mit ihren
    perversen Ideen indoktrinieren.

  35. Mal wieder ein leuchtendes Beispiel warum ich keine StudentINNEN mag. Kindchen, geh arbeiten! Dann ist Schluß mit den Hirnfürzen.

  36. @PI: Ihr solltet mal lieber eure Beiträge unter „awaiting moderation“ stellen. 😉

    Warum werden hier Homosexuelle, Transsexuelle und irgendwelche Öko-Leute mit einem Adolf Hitler gleichgesetzt – äh… ganz unmoderiert?

    @PI: christlicher Fundamentalismus in allen Ehren, aber Schwule und Lesben sind keine Nazis! oder?

    Die Polemik der christlichen Fundamentalisten nimmt mitunter abartige Formen an.

    „Wir sind eine ökologische Bereicherung für die Menschheit.“ Das ist ein Selbstzeugnis einer offensichtlich lesbischen jungen Frau, welches sie bei den Nazis ins KZ gebracht hätte.
    Dafür wird hier plötzlich ausgerechnet die Nazi-Keule geschwungen. Nee, ne?

  37. #46 Ingsoc:

    „Mal wieder ein leuchtendes Beispiel warum ich keine StudentINNEN mag.“

    Willst du als Christ den Frauen jetzt die Bildung verbieten? Oder bist du Moslem?

  38. Die Weigerung schwul-lesbischer Paare, keine Kinder in die Welt zu setzen, wird nicht zu einem Rückgang der Weltbevölkerung führen. Dies zu sagen ist eine lediglich eine weitere Projektion europäischer Heilsapostel, die glauben, mit ihren Ideen die gesamte Welt beglücken zu können. Es ist auch Ausdruck weißen europäischen Selbsthasses, welches den eigenen Phänotyp als minderwertiger gegenüber anderen ansieht.

    Warum sieht sie nicht ihre eigene Schönheit und bedauert, daß diese vielleicht aussterben und verschwinden wird? Ich verstehe das wirklich nicht mehr 🙁

  39. #43 Haar:

    „Mensch Mädchen,

    wenn du meine Tochter wärst, würde ich ohrfeigen!“

    Bist du Christ oder Muslim? 😉

  40. PI was soll das? Ein persönlicher Angriff unter der Gürtellinie – gegen eine Unbekannte die in einer unbekannten Zeitung etwas geschrieben hat. Bitte nicht mehr solche Artikel.

  41. @ #26 unrein

    “Neue Klima-Schock-Studie – Der Meeresspiegel steigt dramatisch”

    Es ist unglaublich, aber in der deutschen Medienlandschaft wird der Climategate-Skandal immer noch weitesgehend totgeschwiegen, stattdessen wird in den letzen Tagen die Klima-Hysterie (zeitlich passend zu Kopenhagen) geschürt. Ja leben wir denn schon wieder in einem faschistischen Staat, der seine Bürger mit Falschmeldungen kontrolliert und in Angst versetzt?

  42. Übrigens heißt Freiheit nicht automatisch, dass man zum Kannibalen wird – auch wenn Christen und ihre Muslim-Freude sich Eigenverantwortlichkeit wohl so vorstellen und darum stets dagegen polemisieren.
    Da stellen sich die Muslime hin mit Transparenten: „Freiheit geh zur Hölle!“, während Christen dann Schwule und Lesben zu Nazis erklären und meinen, die Gefahr des Kannibalismus bannen zu müssen.

    Fragt euch mal, warum die Leute scharenweise aus den Kirchen austreten…

  43. #47 nonkonformist
    Frag mal Freud was er von solchen Würmern hält.
    Masochisten und Peitschen-Clubs sind im Westen überlaufen.
    Diese Selbstgeisler gibts auch bei den Moslems bis das Blut läuft, dabei machen sie nicht mal halt ihre kleine Kinder zu verletzen.
    Ihr Motiv ist ein anderes.

  44. #22 Fat_Man (07. Dez 2009 22:03)

    Begreifen Sie eigentlich die Menschenverachtung, die in den Worten dieser dämlichen Tussi steckt? Die gleiche Menschenverachtung besaßen KZ Aufseherinnen und die Massenmörder der totalitären Regime.

  45. #48 max.w (07. Dez 2009 23:20)D

    Das sehe ich bei Wachner nicht so. Sie hat sich auf eine öffentlichen Plattform so gezeigt und geäußert, dann muß sie auch mit Kritik an solchen kruden Ansichten leben.

  46. Au man. Ich frage mich, was unsere Bildungsanstalten noch wert sind, wenn sie solche Auswüchse wie am Fließband produzieren.

    Wetten, daß die Tante über dieses „Thema“ einmal ihre Diplomarbeit schreibt und anschließend promoviert, um an irgendeinem Sozio-Gender-Institut als unnütze C-4-Professorin zu enden.

  47. Die Kannibalismus-Verbindung ist wirklich konstruierter Schwachsinn und mit Schwulen und Lesben habe ich kein Problem. Ich glaube auch nicht, dass jemand durch Lektüre eines solchen Artikels auf einmal homosexuell wird.

    Ich habe allerdings ein Problem damit, wenn so jemand völlig grundlos hier in den Dreck gezogen wird, das ist wirklich arm.

  48. #3 MozartKugel

    lol.
    Jeder Selbstmörder leistet seinen Beitrag. Gute Frau: Versenk dich in der Nordsee

    *gröhl, Tränen aus den Augen wisch*

  49. Ich zitiere aus dem Artikel auf „duckhome.de“ zu Ministerin Köhler,in dem den „verfolgten“ Muslimen explizit geraten wird,rasch aus Deutschland zu „flüchten“ .
    „…Deutschland wird bald wieder ein Land wo Menschen wegen ihres Glaubens aktiv verfolgt werden….“
    Dem MUSS ich zustimmen,
    leider muß ich „Frau“ Wachner aber auch korrigieren:
    Deutschland IST BEREITS ein Land,in dem Menschen WEGEN ihres Glaubens aktiv verfolgt werden!
    Zum Beispiel:
    CHRISTLICHE Schulkinder jeden Alters werden von MUSLIMISCHEN Kindern TÄGLICH verfolgt,verdroschen,abgezogen und auch psychisch fertiggemacht,auf neudeutsch „gemobbt“ und so ihrer Kindheit „beraubt“ !
    CHRISTLICHE Mädchen werden TÄGLICH von Moslems verfolgt,begrapscht,halbtot vergewaltigt,zur Prostitution gezwungen,ermordet!
    CHRISTLICHE junge Männer in Deutschland werden von Muslimen in oder vor Lokalen, auf Festen oder auf offener Straße verfolgt,ausgeraubt,geschlagen und erschlagen!
    CHRISTEN IN Deutschland sind es,die von MUSLIMEN wegen Kritik am Islam verfolgt oder mit dem Tode bedroht werden!
    „Liebe Frau“ Wachner,“raten“ sie den von Moslems TÄGLICH betrogenen,belogenen,getäuschten,gemobbten,
    ,gequälten,geschlagenen,beraubten,
    vergewaltigten Deutschen oder den Angehörigen TAUSENDER von Moslems ermordeter Deutscher auch,solange es geht,zu „flüchten“ ???
    In die Türkei vielleicht?

    PS.: „Liebe Frau“ Wachner,was ich eingedenk dessen,dass sie der schreibenden Zunft angehören, noch fragen wollte:
    Kennen sie den österreichischen Terminus
    …“So a Oaschwarzn“ ? 😉

  50. Kann Amelie bitte in den Gaza-Streifen gehen und dort die Araber schwul- lesbisch machen, damit sie sich nur noch ökologisch korrekt vermehren und nicht mehr explosionsartig?

  51. Nach so vielen guten Berichten, darf bei PI natürlich zwischendurch der Griff-ins-Klo-Beitrag nicht fehlen. Einfach nur bescheuert, der Bericht, aber das wurde von Vorkommentatoren schon ausreichend erläutert.

  52. Eine ganz Süße. 100% blöddressiertes BRD-Blondchen. Entzückende Schnubbsi. Sie meint was sie sagt. Und sie meint es gut. Sozialkunde- und Gemeinschaftsunterricht läßt grüßen. Ihre vergewaltigten und zu Brei geschlagenen Konditionierungsgenossinen existieren für sie nicht. NEIN! So ist es nicht!!! Es ist ganz anders…, da muß man ‚differenzieren‘!!…
    Wer bringt sie an die Öffentlichkeit? Sind die Namen bekannt? Werden sie gespeichet??

  53. #32 Eurabier (07. Dez 2009 22:13)
    BUMM, das hat gesessen!
    Lösung? Weit und breit keine in Sicht!
    Außer,ja,außer,den Republikanern!
    Wenn ihr Deutschen es nicht schafft,die Republikaner BALD an die Macht zu wählen,
    ist FEIERABEND!
    … FÜR IMMER !
    So eine Sche….!

  54. Was sie zur Überbevölkerung sagt, ist richtig. Weniger Bevölkerung ist auch viel angenehmer, siehe Skandinavien.

  55. Seid nicht so hart zu ihr. Sie hat seit >20 Jahren nur den 68er Schrott gelernt, sie kann es nicht besser wissen. Die Realität wird sie noch einholen.

  56. Immerhin sind die modernen Weltverbesserer wesentlich hübscher als früher. Die liebe Sahra Wagenknecht, Franziska Drohsel und nun diese Schnecke.
    Ich denke die sind harmlos, es ist halt schick und viel emanzipierter als Barbie und shoppen gehen.

  57. Die Frau ist eine typische 68er-Idologin.

    68er-Ideologen tarnen sich als Gutmenschen, Umweltschützer, Tierschützer …..Beschützer der Witwen und Waisen.

    In Wahrheit ist die 68er-Ideologie eine knallharte sozialistische Ideologie, deren Anhänger über Leichen gingen, wie die anderen Sozialisten aller anderen Sozialismen auch.

    Man schaue sich nur den von den 68ern erfundenen anthropogenen Klimawandel an.

    Der Klimawahn ist von den 68er-Commies zu einer harten Ideologie mit religiösem Charakter entwickelt worden.
    Der Nationalsozialismus und der Bolschewismus hatten auch religösen Charakter.

    Für mich ist völlig klar, dass diese kommunistischen Klimaretter eiskalt und skrupellos Massen- und Völkermorde begingen, wenn sie es als notwendig erachteten.

    Auch das eine ehemals linientreue SED-Kommunistin sich jetzt als Klimaretterin generiert, zeigt ganz klar den sozialistischen und damit totalitären Charakter, der 68er-Ideologie.
    Merkel fühlt sich im 68er-Sozialismus sichtbar wohl.

  58. Nun gut.

    Deutschland hat etwa 81 Millionen Einwohner. Davon sind etwa 12 Millionen ohne Arbeit (ALG 1, ALG 2, Menschen in Umschulung und Beschäftigungsmaßnahmen).

    Es sollen noch ungefähr 5 Millionen Muslime aus Afrika nach Deutschland kommen. Dann munkelt man noch von etwa 4 Millionen Türken, die kommen.

    Ich wage zu behaupten, das unsere Landwirtschaft bereits jetzt nicht mehr in der Lage ist, alle zu ernähren.

    Die Mark Brandenburg ist ein Rückzugsgebiet der Natur. Selbst bei den Ökofaschisten, beziehungsweise gerade bei denen, sollte klar sein, das man nicht jeden qm Boden zubetonieren kann.

    Aber nichts ist so dumm, als das es nicht einer sagt.

    Die Bevölkerung sucht informationen. Macht mit, ein bundesweites Flugblattprojekt zu starten. Projekt Weise Rose 2.0

    pi.mainkinzig@yahoo.de

  59. …immerhin vertritt sie stramm die Linie der Bürgerkrieg09/GRÜNINNEN und beweist damit , dass Tradition und Nachhaltigkeit immer noch
    bei den GRÜNINNEN hochgehalten werden. Kann nicht so verkehrt sein, denn tatsächlich
    gibt ihnen der oberste Spitzenhalter der Nahrungskette Recht.

  60. Sie suchen immerdar und kommen nie zur Erkenntnis der Warheit, solange die den Urgrund, Gott, den liebenden, den Schöpfer, ihren Vater, verleugnen…

    Dafür machen Sie Allianzen mit denen, die Gott nicht als Schöpfer ansehen, nicht seine von ihm geschaffenen Kinder Gottes mit seinem in ihrer Seele von Beginn eingepflanzten Wissen sein wollen.

    Dieser, ihre mittelalterlicher Allianz-Partner, der im Hause alles erlaubt und ausser Haus alles in der Scharia reglementiert. schreibt u.v.am. (Koran, Goldmann-Verlag, 1959).

    „Bek?ämpft diejenigen Schriftbesitzer (Juden und Christen. Die Red.), welche nicht an Allah und den Jüngsten Tag glauben und die nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und sich nicht zur wahren Religion bekennen, so lange, bis sie
    Ihren Tribut in Demut entrichten (und sich unterwerfen).“ (Neunte Sure, Vers 29).

    „Wenn ihr nicht zum Kampf auszieht, wird euch Allah mit schwerer Strafe belegen und
    ein anderes Volk an eure Stelle setzen. Ihm werdet ihr nicht schaden können, denn Allah
    ist aller Dinge m?ächtig.“ (Neunte Sure, Vers 39).

    Allah = abgeleitet von Al-Lat, der arabischen mittelalterlichen Himmelskönigin bzw. Mondgöttin. Synonym von Astarte, Astarot, Isis, Semiramis, Kybele und der Himmelskönigin Europa etc.

    Europa und Arabien passen offenbar für viele Führende gut zusammen?

  61. Gut, dass sich „Öko-Bewegung, Lesben, Schwule, Trans- und Bisexuelle“ nicht reproduzieren können. Wäre ja noch schlimmer.

  62. Die menschenleere Mark Brandenburg werden wir als Rückzugsort brauchen, wenn die Musels Westdeutschland zum Kalifat gemacht haben…

  63. Liebe kindelose Ökofreaks,

    ich habe mittlererweile erwachsene Töchter in deren Bildung ich einiges investiert habe und zu vernünftigen strebsamen und arbeitsamen Menschen erzogen habe. Dafür haben meine Frau und ich auf einiges verzichtet.

    Ich bitte alle bewusst kinderlosen Ökofreaks im Alter auf die Wertschöpfung meiner Kinder zu verzichten, da ich sie gerne alleine mit meiner Frau beanspruche. Ihr könnt ja euer Alter im Einklang mit der Natur irgendwo im Wald verbringen, aber beansprucht bitte nicht die Leistung unserer Kinder. Danke!

  64. Einige verstehen den Sinn solcher Artikel nicht, dabei ist das ganz einfach. Die sexuelle Ausrichtung ist Privatsache. Homo-Missionare die die Familie als das Hauptfeindbild sehen, da sie das Ideal der Gesellschaft ist, gehören nicht in politische Verantwortung.

    Ich kann Leute wie den Wowereit, der am liebsten einen Davidstern in Regenbogenfarben auf ner Armbinde tragen würde um seine moralische Überlegenheit zu demonstrieren, nicht leiden.

  65. Ich muss mir nur das Bild von der frustrierten Alten anschauen um zu wissen was bei der im Hirn für eine Kernschmelze abläuft

  66. Diesen Beitrag halte ich für überflüssig bis ärgerlich. Die doof-spinnige Wachner, die niemandem Leid angetan hat, in eine Reihe mit Hitler oder Stalin zu stellen, das ist lächerlich.
    Dass Deutschland ein Überbevölkerungsproblem hat, ist klar, schließlich sind wir eines
    der dichtest besiedelten Länder der Welt, mit zerstörten Naturlandschaften und einer bedrohten Tierwelt. Überbevölkerung Deutschlands ist ein politisch inkorrektes Tabuthema, da es die verfehlte Zuwanderungspolitik völlig ad absurdum führt.

  67. Warum schaffen wir dieser Schwurbel, dieser geistigen Tieffliegerin überhaupt ein Forum, das ihr absolut nicht zukommt? 🙁

  68. das xing.com Profil fällt gar nicht günstig für die Weltverbesserin aus. Wilder Wechsel der Jobs und kurze Anstellungszeiten. Zuletzt 3 Monate. Sie rudert jetzt noch etwas in Hoffnung auf Profilierung und Anstellung wild herum, aber es sieht danach aus, dass der Steuerzahler für sie weiterhin aufkommen muss. Von diesen Leuten ohne marktgerechtes Profil wimmelt es nur so in der BRD.

  69. Oben angeführte Kategorie geniesen nicht einmal den Dhimmistatus, denn die Schutzbefohlenen, also Bürger zweiter Klasse betreffen nur Christen und Juden. Oben angeführter kollektiver Selbstmord ist für das Klientel wahrscheinlich besser, als geschächtet zu werden.

  70. # the third option

    So isses !

    „Für einen Muslim ist ein Mensch ohne Religion weniger als ein Tier.“ (P.Scholl-Latour)

    Unsere besserlesbische Weltrettungsexpertin wird – dank der Einführung der Sharia in EU – bei der allfälligen Lösung des Altenüberschußproblems mit gutem Beispiel voranbaumeln – ökologisch korrekt, versteht sich !

  71. Hallo, in der liste haben Marx gennant ,doch mit leute die verbrechen begangen haben, das finde ich nicht gut, oder?

  72. Diese Amelie ist bestimmt die Tochter einer alleinerziehenden Mutter. Und hat bestimmt täglich über ihr Schicksal gejammert, daß sie wegen ihrem Kind sich nicht „selbstverwirklichen“ kann. Sowas bekommt ein Kind mit und fühlt sich schuldig und beschliesst keine Kinder in die Welt zu setzen.
    Ja, are Kinder, die das Glück der Familie nicht kennenlernen. Ja, geteiltes Leid ist eben erträglicher und schafft Grundvertrauen.

  73. Kann ja sein, daß ich jetzt was überlesen habe. Aber kann mir einer von euch sagen, wie“alt“ diese weltfremde Zunzel ist??

  74. Manchmal ist es einfach besser wenn sich bestimmte Menschen nicht fortpflanzen. 🙂 Nicht wahr Frau Wachner.

  75. Die Bilderberger wollen auch Bevölkerungszahl begrenzen. Das rumhacken auf Rothenburg find ich daneben da dieser Vorgang eine Privatangelegenheit war. Ausserdem sollen sich nur jene fortpflanzen von denen zu erwarten ist das sie in ihre Nachkommenschaft investieren wollen und sich jenes auch auszahlt, einer FeministIN traue ich es simpel nicht zu Leistungsträger zu erziehen – deren Gehirn ist zu wenig logikkompatibel.

  76. Und keinem ist aufgefallen das der Artikelschreiber ein Zitat zitierte – die Frau hat einen grünen Briten zitiert. Hauptsache Feindbild pflegen. Das die Mark Brandenburg leer ist liegt übrigends an den !!KONVENTIONELLEN!! Werten der Frauen, die nach alter CDU Manier sich lieber in den Westen verpissen um sich einen reichen Versorger zu suchen anstatt nach grüner/linker Ideologie ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich ggf dann doch für Familie mit einem Brandenburger zu entscheiden.

  77. @#22 Fat_Man:

    Dem kann ich nur zustimmen!

    Man fragt sich, was PI noch von Moslem-Blogs unterscheidet, wenn hier so gegen Schwule und Lesben gehetzt wird. Soll doch jeder machen was er will und bzgl. der Überbevölkerung hat die Frau auch Recht. Natürlich könnte man ohne Rücksicht auf Morgen 8 Kinder in die Welt setzen, wie es unterbelichtete Moslems udn Christen ja teils machen….aber dann bitte nicht jammer, wenn wir irgendwann alle wie die Japaner in Hühnerkäftigen leben…

    Die Frau sagt was Provozierendes und jetzt kommen Leute bei „Politically Incorrect“, die sonst stets auf „free Speech“ bestehen und fordern politische Korrektheit!

    PI ist bei den Mainstream-Medien angekommen.

  78. auch die nicht „Normalos“ werden alt, runzelig, krank, pflegebedürftig und greifen dann gerne zum Weitervegetieren auf die Nachkommen derer zurück, die sie so tief verachten. Was machen die nur, wenn die keine Lust dazu haben?

  79. @PI: habt ihr nichts besseres zu tun, als über kleine mädchen herzuziehen? was habt ihr davon, wenn die junge dame jetzt von hassmails überschüttet wird? mal abgesehen davon, dass ihr euch bei der schwul-lesbische community zum feindbild macht und euren klerikalen leserflügel bei laune hält, wohl nicht viel.

Comments are closed.