Wer erinnert sich nicht an die Ägypterin Marwa (l.), die vor Jahresfrist in einem Dresdner Gerichtssaal erstochen worden war. Protestmärsche in ganz Deutschland, teilweise von Politikern angeführt. Hasstiraden in Ägypten, als habe das Christentum zum Kreuzzug gegen den Islam aufgerufen. Zeitungen erinnern am Jahrestag an die Tat und lassen sie wieder aufleben. Anfang Juli nun wurde der katholische Bischof Luigi Padovese (r.) im türkischen Iskenderun niedergestochen und geschächtet. „Allahu akbar, ich habe den Satan ermordet“ rief der Mörder. Reflexartig ließ der Vatikan den Papst verkünden, dass dies keine religiös begründete Tat gewesen sei.

Wie eine Rüge sollten es kurz danach die Vatikandiplomaten verstehen, als Erzbischof Ruggero Franceschini von Izmir in einem Interview sagte, dass der Mord ausschließlich mit dem Islam zu tun habe. In Anatolien würden Christen angegriffen und „jeder Angriff erfolgt im Namen des Islam“.

Als wäre dies nicht bereits deutlich genug, fügte er hinzu: „Bestimmte Dinge kann uns der Vatikan nicht lehren!“ Welche Not und welcher Vorwurf liegt in diesen Worten eines verantwortlichen Oberhirten der katholischen Kirche in der Türkei! Wer vor Ort den real existierenden Islam kennt, entlarvt diplomatische Statements aus dem Vatikan und aus päpstlichem Mund als peinliches Geschwätz.

Eine furchtbare Symbolik werden nachdenkliche Christen nicht los: Bischof Padovese wurde der Kopf rituell abgetrennt. Sollte damit die katholische Kirche in der Türkei ent-hauptet und eines Hirten beraubt werden? Fatal wird man an die zwei türkischen Konvertiten Ugur Yüksel und Necati Aydin sowie den deutschen Theologen Tilman Geske erinnert, die vor zwei Jahren ebenfalls geschächtet wurden, weil sie Christen waren. Ist der erstochene Priester Santoro von Trabzon schon vergessen und die anderen Mordversuche in Izmir?

Doch zurück zum Beginn dieser Zeilen.. Keine Frage, dass der Mord an Marwa gnadenlos bestraft gehört. Auch Proteste sind in geschürter Stimmung verständlich. Wo jedoch war das Protestschreiben der deutschen Bischöfe an die türkische Botschaft, als ihr Mitbruder geschächtet wurde? Wo waren die Mahnwachen in den Pfarreien? Hat jemand das Statement eines christlichen Politikers gehört, um diese Untat zu beklagen?

Und jetzt die entscheidende Frage an uns: Wer hat den Mund aufgetan oder eine Zeile geschrieben? Ist die Situation der verfolgten Christen z.B. in der Türkei uns nicht letztlich völlig egal? Wenn Sie, liebe Leserin und lieber Leser, jetzt „Ja“ sagen, dann wäre das furchtbar!

(Text: Wilfried Puhl-Schmidt, BPE)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

70 KOMMENTARE

  1. Das liegt vielleicht daran, dass die Ägypterin in einem deutschen Gerichtsaal auf deutschem Boden ermordet wurde. Seit wann werden hier Trauermärsche organisiert, wenn irgendwo jemand im Ausland ermordet wird?

  2. Unseren Drecksmedien ist es definitiv mal so ziemlich scheissegal.

    War es aber nicht eher Anfang Juni, statt Juli, wie in Eurem Bericht steht?

    Unsre Medien sagen dann immer, das sind „geistig Verwirrte“, nicht etwa einfach nur Moslems, die den Koran befolgen.

    Wobei es wiederum doch korrekt ist: wer den Koran vollständig befolgt, der ist auch vollständig geistig verwirrt.

  3. Man muß den Islam nur richtig verstehen 🙁

    Dazu führt die Uni Frankfurt zum Wintersemester,
    auf Empfehlung des Wissenschaftsrates, jetzt einen dreijährigen Bachelor-Studiengang „Islamische Studien“ ein.
    Dieser soll wissenschaftlich in Kultur, Geschichte und Religion des Islam einführen.
    Ziel ist u.a. auch die Ausbildung islamischer Religionslehrer.

    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36082&key=hessen_vtx_meldung_39437621

  4. Nein, ich sage nicht ja. Ich habe auch die Frage an Politiker gestellt. Und ich werde es weiter tun!

  5. der papst verküdet das ich nicht lache er ist ein deutscher auch so einer ohne stolz für deutsche

  6. Hallo Leute,

    was wollt ihr erwarten unsere Fußball Nationalmannschaft werden wie Helden gefeiert, und unsere Soldaten die in Afghanistan jeden Tag ihr Leben für uns riskieren werden tot geschwiegen. Das sagt doch alles.

    Da wollt ihr erwarten das unsere Medien um Luigi Padovese trauern ?

    P.s immer schön dran denken ein Kreuz zu tragen und Flage zu zeigen.

  7. …..“Allahu akbar, ich habe den Satan ermordet” rief der Mörder. Reflexartig ließ der Vatikan den Papst verkünden, dass dies keine religiös begründete Tat gewesen sei….

    So ein Schmarrn. Was ist lost mit die lieber Admin???Der Mörder von Luigi Padovese war ein türkischer Christ!!Wieso werden hier Lügen verbreitet????Was soll das?

  8. Vielleicht fürchten die Kirchenhäuptlinge um ihren eigenen Kopf, wenn sie sich für ihre Glaubensbrüder in islamischen Ländern einsetzen?

    Das Schweigen des Papstes wird als Ermutigung gesehen, noch dreister und ungenierter das Schächten voranzutreiben.

    Für so einen Papst habe ich nur Spott übrig.
    Es würde mich nicht wundern, wenn der Papst demnächst mit stählerner messerabweisender Halskrause seine Reden hält …

  9. sizisi keyim du redest Unsinn er war Moslem. Dies stand sogar in türkischen Medien. Und die müssen es wohl wissen.

  10. Er war Moslem. Dasist tatsache. Selbstbetrug ändert nichts daran. Nebenbei: Christen schreien niemals „Allah Akbar“. Sie sagen: „Gelobt sei Jesus Christus in Ewigkeit, Amen.“

  11. Hatte gestern furstriert noch eine Mail geschrieben an: zuschauerredaktion@zdf.de, info@daserste.de
    ‘Mal schau’n, ob die mir den Saft abdrehen, oder wie wär’s mit einer Anzeige „wegen Volksverhetzung“ – ich bin etwas “ausfallend” und sehr “rassistisch” geworden.
    Mail-Inhalt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich bin ein gänzlich “ungläubiger” Mensch, aber seitdem ich gesehen bzw. eben nicht gesehen habe, wie Ihre grandiosen öffentlich-rechtlichen Medien-”Anstalten” das grauenhafte Abschlachten des italienischen Bischofs Padovese (sympathischer Mensch, sprach sogar gut Deutsch) kurz nach dem groß umlärmten Schmierentheater der Gaza-Friedens-/Freiheits- oder wie auch immer Flotte nicht oder so gut wie nicht einmal erwähnt haben, ist mir endgültig vollkommen klar geworden, womit ich es bei Ihnen zu tun habe:
    (Ich bitte die vulgäre, aber nun einmal höchst notwendige Wortwahl zu entschuldigen – oder auch nicht.) Sie (=”ARD, ZDF” usw.) sind die multimedialen Nutten derjenigen, die die Feinde der gesamten restlichen Welt sind, die überall auf Erden früher oder später für Angst und Schrecken sorgen und die Europa und im besonderen Deutschland in den nächsten Jahrzehnten ruinieren werden = Sie sind die multimedialen Nutten der Moslems. Aber in dieser Berufung befinden Sie sich ja bekanntlich nicht allein, sind vielmehr nur Handlanger
    Schamlose Bande.
    Mit unfreundlichen Grüßen
    Mein Name

  12. Man sollte die Deutschen mal etwas mehr darüber aufklären, wwelcher Zeitgeist in dem Land herrscht, in dem so viele Deutsche gern schön billig Urlaub machen! Ein islamisches Land, in dem Christen / Deutsche nur geduldet sind, wenn Sie brav ihre Euro abdrücken, nicht aufmucken und sich willig verarschen lassen.

  13. Das eigentliche Problem in unserem Lande: Nicht die von außen hereingetragene Zerstörung, sondern die Selbstzerstörung. Dass der Vatikan die eigenen Leute aus Gründen der politischen Korrektheit verleugnet, ist ein weiteres erbärmliches Beispiel für die Dekadenz, die hier überall Einzug gehalten hat.

  14. Das ist die Schuld der 68-Politik!
    Multi-Kulti….

    Russe ersticht Ägypterin(Muslima) in DEUTSCHLAND

    Deutsche sind es schuld!

  15. #8 Puseratze

    http://www.ftd.de/politik/international/:kolumne-ines-zoettl-wem-gehoert-oezil/50144414.html

    „Im März hat die Regierung in Ankara angekündigt, ein eigenes Ministerium für die Auslandstürken zu schaffen. “

    das ist schon eine freche Anmaßung, aber es geht noch weiter.

    „Die Türkei wolle ihre Auslandsbürger „zu einer der einflussreichsten Diasporen der Welt“ machen, wurde der türkische Wirtschaftsfunktionär Rifat Hisarciklioglu einmal zitiert.“

    wer jetzt glaubt dreister gehts nimmer, der dürfte jetzt aufhorchen:

    „Integration im Aufnahmeland ist dafür kein Hindernis, sondern geradezu Voraussetzung. Denn gut integrierte Einwanderer haben eben auch mehr Artikulations- und Einflussmöglichkeiten.“

    das heißt übersetzt, Türken werdet deutsche Staatsbürger unterwandert Parteien und den deutschen Staat, und setzt türkische Interessen-Politik durch. Im Grunde ist das eine Kriegserklärung an die Deutschen. Und unsere Politdeppen lassen es zu das z.B. türkische Staatsbürger Polizisten werden. Wobei die Türken in der Politik bei diesen Aussagen aus der Türkei und Erdogans viel gefährlicher für unsere deutschen Interessen und unsere Zukunft sind.

  16. So krass es auch klingen mag. In den kommenden Jahren werden die Ungläubigen immer mehr damit zu tun haben, den eigenen Kopf auf dem Rumpf zu behalten.

  17. #24 RChandler
    Die „Ehre“ des Enthauptens wird nur wichtigeren Repräsentanten der Ungläubigen gewährt, Ottonormalungläubiger kriegt einfach ein Messer in den Körper gerammt. 😐

  18. „Hier schweigt der Trend“ ist die beste Überschrift, die ich seit langem gelesen habe. Hut ab!

  19. >>>#15 sizisi keyim (15. Jul 2010 16:19)<<<

    Der Anwalt des Morders hat erklären lassen dass sein Mandant kein Christ sondern ein Muslim ist.

    Sie sind also Fehlinformationen aufgesessen.
    Wundert mich nicht, manche Medien haben die Sache noch nicht mal richtig gestellt und jetzt denken eben noch immer einige dass der Morder ein Christ war.

  20. Ein „Allahu Akbar“ auch von mir!
    Gott sei dank, kann ich morgen wieder zum Freitagsgebet!

    *hust*

  21. Wie man in der Koranschule leert:

    Juden und Christen sind Affen und Schweine, der Rest der „Unglaubigen“ ist noch weniger wert als Vieh.

    Aber ansonsten ist der Isalm zum Glück tolerant und achtet alle Menschen – sofern diese nach Koran denn überhaupt Menschen und eben nicht bloß Tiere sind.

  22. Eine Edit Funktion wäre gut, Rechtschreibfehler bemerke ich immer erst wenn es zu spät ist…

  23. #15 sizisi keyim (15. Jul 2010 16:19)

    …..“Allahu akbar, ich habe den Satan ermordet” rief der Mörder. Reflexartig ließ der Vatikan den Papst verkünden, dass dies keine religiös begründete Tat gewesen sei….

    So ein Schmarrn. Was ist lost mit die lieber Admin???Der Mörder von Luigi Padovese war ein türkischer Christ!!Wieso werden hier Lügen verbreitet????Was soll das?</blockquote

    Der lügt, wie Sie auch. Wer schreit, "Allah sei größer", nachdem er einen an Christusgläubigen in dessen Namen geschächtet hat, wird wohl schwerlich als Christ durchgehen. Ihre Tiraden werden auch nicht davon richtiger, indem solche Leute ihren eigenen Irrglauben reinwaschen wollen, um die in dessen Namen verübten Morde wie immer "den anderen" in die Schuhe zu schieben.

  24. Ein absolut lesenswertes Buch zu dem Thema „Chirstentum im Islam“ liefert die Bundeszentrale für politische Bildung. Ich habe gleich 10 davon bestellt, 4 Euro das Stück.

    Ein Beispiel: Seit gut 25 Jahren gilt im iranischen erbrecht die Vorschrift, dass gegen das Testament und gegen die Erbfolge bei einem verstorbenen Christen alles Erbe an seinen muslimischen verwandten geht, soweit es einen gibt. Die christlichen erben gehen in dem Fall leer aus.

    Viele weitere Brutalitäten des real existierenden Islam in:

    http://www.bpb.de/publikationen/QWJJEX,0,0,Feindbild_Christentum_im_Islam.html

  25. #15 sizisi keyim (15. Jul 2010 16:19)

    …..“Allahu akbar, ich habe den Satan ermordet” rief der Mörder. Reflexartig ließ der Vatikan den Papst verkünden, dass dies keine religiös begründete Tat gewesen sei….

    So ein Schmarrn. Was ist lost mit die lieber Admin???Der Mörder von Luigi Padovese war ein türkischer Christ!!Wieso werden hier Lügen verbreitet????Was soll das?

    Der lügt, wie Sie auch. Wer schreit, „Allah sei größer“, nachdem er einen an Christus Gläubigen in dessen Namen geschächtet hat, wird wohl schwerlich als Christ durchgehen. Ihre Tiraden werden auch nicht davon richtiger, indem solche Leute ihren eigenen Irrglauben reinwaschen wollen, um die in dessen Namen verübten Morde wie immer „den anderen“ in die Schuhe zu schieben.

  26. Beschreibung des Buches:

    Inhalt
    Ist der wohlwollende Umgang vieler westlicher Demokratien mit dem Islam ein Ausdruck von Naivität? Gibt es ein „Feindbild Christentum“ bei Muslimen, vergleichbar den Vorurteilen, die sich im Westen gegenüber dem Islam finden lassen? D

  27. Naja, die Muslime sind mehrheitlich arm.
    Da werden unsere „Friede den Hütten, Krieg den Palästen“-Linke wohl kaum zum reichen Westen halten. Die Linke Welt ist relativ einfach aufgebaut: Es gibt eine bestimmte Zahl von Ressourcen auf der Welt. Wenn einer mehr hat als der andere muss er es ihm weggenommen haben.

  28. Wie kann man überleben, wenn man sich an Regeln hält, die der Feind nicht akzeptiert.
    Nach dem linken Faschismus der Sowjets, nach dem rechten Faschismus der Nazis, ist der Islamismus der Faschismus des 21. Jahrhunderts. Leon de Winter

  29. Woher kommt diese gnadenlose Unterordnung unter eine Steinzeitideologie von Leuten, die ansonsten widerspruchslos von ihrer Macht Gebrauch machen können?

    Die mächtigsten Leute der (westlichen)Welt kuschen davor und lassen sich permanent erpressen! Für mich unverständlich!

  30. Wann wird denn nun endlich der Grundstein für die Marwa Moschee in der Marwaa Allee in Dresden gelegt? Als ewiges Mahnmal an eine von einem dreckigen Nazi, aus reinem Hass auf den zuckersüßen Islam getötete Kopftuch Soldatin.

    Wir sollten alle an die Politiker schreiben und vorschlagen an diesem Tag einen Deutschlandweiten Volkstrauertag einzuführen. Alle Muslime sollten dann auf die Straßen gehen und lauthals ihren unmut ber uns verfluchte Nazis kundtun! Alle Kuffars dürfen an diesem Tag ihre Häuser und Wohnungen nicht verlassen um die Rechtgläubigen Talente nicht durch ihre dreckigen Kuffar Visagen zu beleidigen. Wer es dennoch tut hat eben selber schuld wenn er zufällig 20x ins Messer rennt. Kollateralschaden der Kulturbereicherung. „Das müssen wir aushalten“

    Muslime sind für und alles andere als eine Bedrohung. Sie sind eine Bereicherung, machen unsere Ordung vielfältiger, sie sind gewünscht und gewollt.

    ……und hoffe dass ich endlich die blaue Pille bekomme. 😉

  31. #31 Dionysos (15. Jul 2010 17:38)

    Stimmt, gutes Buch.

    Autorin Ursula Spuler-Stegemann.

    Sehr zu empfehlen.

    Aber schau mal bei http://www.Sermon-online.de rein und gebe den Namen: Abd al-Masih in die Suchspalte ein.

    Sie werden sehr gute Vorträge finden, die man gut auf CD verschenken kann.

    Ist vielleicht noch effizienter als ein Buch?

  32. Papst Benedikt mit der gesamten katholischen Kirche lassen ihre Gläubigen im Stich. Dieser Weichling hätte niemals Papst werden dürfen! Aber gerade weil er ein Deutscher ist, haben die in Not verkehrenden Geistlichen in den gefährdeten Ländern ihn gewählt, weil sie energische Hilfe erwartet haben. Ein Deutscher! Das ist noch immer ein Begriff von Sicherheit und Vertrauen.Aber enttäuschend sind die Ergebnisse. Man stelle sich vor, Benedikt hätte protestiert! Sofort hätte man seine Jugend in der Hitlerzeit hinausgeschrien.Und dann duckt Benedikt und jeder Deutsche wie ein geschlagener Hund. Das muss vorbei sein!! Das ist eine Beleidigung und Hetze, die angezeigt werden muss!

  33. Wenn die Christen wieder in die Kirchen gehen würden und Sonntags ihren zuständigen Pfarrer oder Priester damit konfrontieren würden, dann müsste auch der Vatikan Stellung beziehen.
    Und wenn man eben nicht zur Messe geht, dann braucht man sich auch nicht über das Schweigen der Kirche auszulassen.
    Sowas nennt man Doppelmoral und Scheinheiligkeit!!
    Wir sollten uns außerdem nicht auf die Kirche verlassen oder mit ihr rechnen. Der Zug ist abgefahren. Das hat sie bereits vor 70 Jahren bewiesen!!
    Die Politik ist unsere einzige Chance. Volksentscheide ist das Wort!!

  34. #32 Tom62

    Vielleicht war es ja wirklich ein Christ, der mit diesem Ruf die friedliche, tolerante und menschenfreundliche Religion Islam verunglimpfen wollte. 😉

  35. OT

    Schweden: Ehrenmord mit heißem Öl

    Afghanen haben in der südschwedischen Stadt Högsby einen jungen Mann ermordet, der sich unerlaubterweise mit ihrer Tochter angefreundet hatte. Sie benutzten dazu heißes Öl, das sie dem jungen Mann ins Gesicht schütteten. Als dieser vor Schmerzen schrie, nahmen sie stumpfe Gegenstände, mit denen sie auf ihr Opfer einschlugen. Dann schnitten sie ihm die Kehle durch.

    http://www.thelocal.se/27768/20100713/
    http://www.akte-islam.de/3.html

  36. #40 irene

    Dabei fing der Papst mit seiner Regensburger Rede und dem Zitat der Worte von Kaisers Manuel II so vielversprechend an. Leider ist er dann als es Gegenwind gab schnell zurückgerudert.

  37. Wer sich nicht Aktiv im Internet Informiert ist in Deutschland einer SED-NPD nahen Presse aufgesessen. . Eine solche Bluttat die für den Islam symptomatisch ist würde Millionen von Deutschen wachrütteln . Das ist aber das letzte was die Goebels- Presse will und so wird eine Tat , von der ich nur einmal im DLF um 8:00 und in der Zeitung mit winziger Spalte erfahren habe ohne das Internet , komplett verschwiegen .
    Die Mehrheit der Deutschen ist von wichtigen Informationen abgeschnitten , und wird wie damals in der DDR , wir sie verblödet .

    PI hat jetzt über 45.000 User jeden Tag . Das ist aber zuwenig um sich gegen die Massenverblödungs- Medien durchzusetzen .
    Wir müssen PI Kewil joachim-steinhoefel ef-magazin.de korrektheiten.com usw. als die neuen Bürger Medien einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen . Die nächsten Wahltermine http://www.wahlrecht.de/termine.htm rücken schon wieder näher , unser Land soll nicht vollens in die Hand dieser Deutschland hassenden linken Avantgarde-Idioten fallen .
    PI ist Top http://schwanzvergleich.blogcounter.de/schwanzvergleich.html

  38. #8 Puseratze (15. Jul 2010 15:58)
    OT:

    Wem gehört Özil?
    Die Türkei hat eine ganz eigenes Sichtweise auf ihre Auslandsbürger: Sie sieht sie als eine Art fünfte Kolonne von Menschen, die im Herzen immer Türken bleiben.

    Ich glaube eher wenn es zu einem Bürgerkrieg kommen sollte wird aus der „fünften Kolonne“
    eine große Gemeinde von Geiseln werden.

  39. „Hasstiraden in Ägypten, als habe das Christentum zum Kreuzzug gegen den Islam aufgerufen.“

    Kreuzzüge gibt es leider immerzu. Ob das dann Kreuzzüge gegen Ungläubige, die aus Sicht der Muslime Ungläubige sind, oder Kreuzzüge gegen die, die die USA kritisieren, oder Kreuzzüge gegen Rechte in Deutschland, oder was auch immer für Kreuzzüge sind, es gibt überall Kreuzzüge.

    Welche Psychodynamik steckt dahinter? Diese Psychodynamik ist ganz einfach. Sie geht davon aus, daß ´wir´im Lager der Guten sind. Daraus ergibt sich ganz klar, daß wir die Bösen erkennen und bekämpfen müssen. Täten wir das nicht, so könnten wir uns nicht mehr als die Guten definieren.

    Dieser Psychomechanismus funktioniert seit Jahrtausenden.

    Dumm, erforderlich oder sogar richtig? Ich weiß es nicht, ich sehe es nur.

  40. OT

    Augsburg: Türke zu 14 Jahren Haft wegen Doppelmord verurteilt

    Bekir A. war im Januar als „trockener“ Alkoholiker in die Wohngruppe aufgenommen worden, die von der Diakonie betreut wurde. Nie war der schlank gewachsene, in sich gekehrte Arbeiter bis zu jener Nacht des 3. Oktober 2009 – ein Samstag – besonders aufgefallen oder aggressiv geworden. Doch dann zeigte er einen „Vernichtungswillen“, den sich das Gericht auch nicht erklären konnte. Sie habe sich „selten in einem Prozess so ratlos gefühlt, wie in diesem“, bekannte Rechtsanwältin Marion Zech, welche als Nebenklägerin die Kinder eines der Opfer vertrat.

    Nach einem Allerweltsgespräch griff er zum Messer

    Bekir A. war im Anschluss an ein harmloses Allerweltsgespräch, das nach Mitternacht in der gemeinsamen Wohnküche geführt wurde, einem Mitbewohner in sein Zimmer gefolgt. Mit einem Küchenmesser stach er dem 58-Jährigen Heinz H. in den Hals (der später daran verstarb). Als zwei Frauen, die durch Schreie wach wurden, hinzueilten, stach er auch auf sie ein. Marianne R. verblutete an über 20 Messerstichen. Eine 39-Jährige konnte lebensgefährlich aus der Wohnung auf die Straße fliehen. Eine Radfahrerin alarmierte Polizei und den Rettungsdienst.

    Nach dem Verbrechen hatte der Täter seine blutverschmierte Kleidung gewechselt und hatte die Wohnung verlassen. Im Prozess wurde ein Videofilm gezeigt, der von einer automatische Kamera in einer Tankstelle im Inningen aufgenommen wurde. Darin sieht man den Täter, wie er zwei kleine Flaschen Wodka kauft. Einer Mitarbeiterin des BRK fällt kurz darauf ein im Straßengraben liegender Mann auf. Es ist Bekir A.

    Der 47-Jährige Bekir A. hatte nach eigenen Angaben einige Wochen vor der Tat wieder zu trinken begonnen. Er fühlte sich nicht wohl unter lauter psychisch Kranken. Die ständigen Gespräche mit Heinz H., den er später erstach, nervten ihn. Dieser habe immer wieder versucht ihn zum Christentum zu bekehren…

    http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Augsburg-Stadt/Lokalnews/Artikel,-14-Jahre-Haft-fuer-WG-Mord-_arid,2194211_regid,2_puid,2_pageid,4490.html

  41. OT

    Mönchengladbach: Libanesische Eltern sperrten ihre erwachsene Tochter wochenlang ein

    Im Westen, 13.07.2010, Cornelia Färber

    Sie sollen ihre Tochter wochenlang eingesperrt und misshandelt haben, weil sie mit deren Beziehung nicht einverstanden waren. Jetzt steht ein aus dem Libanon stammendes Ehepaar vor Gericht.

    Die Deutsch-Libanesin Mariam F. war 16, als sie ihrem Mann Hamdine das erste Kind gebar. Acht weitere folgten, in 16 Jahren. Die Eheleute sind beide in Beirut geboren, leben aber schon lange in Hückelhoven im Rheinland. Angekommen sind sie dort nicht. Hamdine F. (44) spricht wenig, Mariam F. (46) kein Wort deutsch, und auch wenn die marokkanische Dolmetscherin jedes Wort übersetzt, so scheinen sie nicht recht zu begreifen, warum sie hier im Landgericht Mönchengladbach auf der Anklagebank sitzen. Die Frau weint ununterbrochen, ist blass unter dem schwarzen Kopftuch. Sie wolle doch nur, richtet die Dolmetscherin aus, dass sie wieder eine glückliche Familie werden, dass die Tochter heimkehrt, die sie schon so lange nicht gesehen haben.

    Doch so einfach ist das alles nicht, wenn sich die Anklage der Staatsanwaltschaft auch nur in Teilen bewahrheiten sollte. Sie wirft den Eheleuten Nötigung, Freiheitsberaubung und gefährliche Körperverletzung vor, und die eigene Tochter hätte als Opfer so viel Brutalität und Missachtung erlebt, dass sie gewiss keine Lust hätte, in den Schoß der Familie zurückzukehren.

    http://www.derwesten.de/nachrichten/im-westen/Eltern-sperrten-erwachsene-Tochter-ein-id3232785.html

  42. Papst Benedikt hat ganz andere Probleme, er ist dabei die Kirche zu revitalisieren. Hasstriaden seitens der Medien wie bei der Kinderschänder Lügerei kann er gar nicht haben. Nicht mal die öffendlichen Texte vom Papst werden gelesen, das Christentum ignoriert und nicht verstanden. Wenn sogar wegen der Nazizeit auf die Katholiken geschimpft wird, ohne zu wissen dass Pius ziemlich vielen Juden daß Leben gerettet hat, dann ist noch viel zu tun.

    Ich empfehle „einführung in das christentum“ als Lektüre.

    In übrigen, ein altes Arabisches Sprichwort: Wen Gott strafen will, schickt er die Türken.

    Mal sehen wann die Deutschen wieder erkennen daß „Deutscher Michel“ eine Verballhornung von Erzengel Michael ist. Der Typ hatte es gut mit dem Schwert.

  43. Beide Verbrechen waren schrecklich und sind nicht zu akzeptieren, daher müssten sie auch in den Medien die selbe Präsenz erfahren, die Kirche müsste sich mit diese Thematik befassen und sich in diese Thematik „hineinarbeiten“.

  44. Mit dieser Adresse im Notizbuch versteht Ihr die Rechtgläubigen sehr viel besser.

    Sie handeln immer, wie ihnen aufgetragen. Die Politik zahlt Milliarden, um ihnen das auf deutschem Boden zu ermöglichen.

    http://www.islaminstitut.de/

  45. Mal eine Frage, die mich persoenlich betrifft.

    Gehen die Moslems mit Atheisten genauso um wie mit Juden, Hindus und Christen oder bin ich da fein raus?

  46. Reflexartig ließ der Vatikan den Papst verkünden, dass dies keine religiös begründete Tat gewesen sei.

    FALSCH: es war nicht reflexartig, sondern in einer ganz besonderen kritischen Situation, während der Reise nach Zypern

    FALSCH: nicht der Vatikan „läßt den Papst verkünden“ sonder der Papst selber sagte es, und es war eine Art „Notlüge“.

    Ich bin beschämt, daß mein Papst „lügt“, aber ich verstehe auch warum.

    Nur wegen des Zitates, daß der Islam vor allem Gewalt bringt, mußten Christen sterben, gab es weltweiten Aufruhr. Was wäre wohl die Situation, wenn Benedikt Klartext reden würde, beispielsweise, daß es der Haß im Islam ist, der diesen Mann zum Mörder gemacht hat? Vielleicht hunderte neue Tote und kriegsähnliche Zustände ?

    Der Papst lügt jetzt nicht, sondern er schweigt zu der Sache. Irgendwie auch vornehm. Denn eigentlich – so die Aussage des islamistischen Mörders – hatte er ja den Papst Benedikt selber (auf Zypern) töten wollen. Bischof Padovese muß das geahnt haben und hat sehr kurzfristig die Flugtickets (für beide) storniert.

    Aber so ein Islamist ist zum gegebenen Zeitpunkt wohl DERART VOLLER HASS, VOLLER ÜBERQUELLENDEM HASS, daß er dann (ersatzweise) wenigstens den Bischof „schächten“ mußte. Dämonisch besessen halt !

    Ein Papst, der statt anzuklagen schweigt, ist in seinen guten Motiven verstehbar.

    Ein deutscher Jounaillismus aber, der den Marwa-Mord über Monate hochkocht, UND DANN DEN PADOVESE-MORD TOTSCHWEIGT, DER!!! ist pervers und kaputt und ein menschlicher Sauhaufen !

  47. Dieser Papst ist einfach nur peinlich und fehlbesetzt.
    Er mag ein Intellektueller sein aber „Gott“ kann man eh nicht über Wissen erfahren.

    Klare Worte zum Mord an dem Bischof wären nötig gewesen.

  48. Verstehe nicht, warum „der Mord an Marva gnadenlos bestraft gehört“. Seit wann findet eine ernsthafte psychische Erkrankung des Mörders keine Berücksichtigung. Man stelle sich vor ein schizophrener Türke bringt einen Deutschen um, und während des Gerichtsprozesses bringt der kein Wort heraus. Sein Schweigen hätte dann bestimmt etwas mit seiner Verstörtheit zu tun und nicht mit Verstockheit, wie der (vorsicht Ironie), deutete. Ich kann über diesen politischen Gerichtsprozess nur den Kopf schütteln. Die Justiz verkommt immer mehr zur Hure. Hier geht es schon so weit, dass man einem geistig Zurückgebliebenen einen perfekten Mord unterstellt, und ihm trotz seiner Fettleibigkeit zutraut eine halbe Stunde seinem Opfer hinterherzulaufen. Oder die vielen kleinen Justizskandale, die täglich Familiengerichte in Zusammenarbeit mit den Jugendämtern produzieren. Hier werden ständig Kinder aus intakten Familien entrissen und dann irgendwelchen Pflegeeltern zugewiesen, die dann ein dickes Geld dafür kassieren und zufälligerweise mit den Jugendamtsmitarbeitern entweder verwandt oder befreundet sind. Als Kind dachte ich mal wir leben in einem Rechtsstaat.

  49. AI protestiert gegen Hinrichtungen von Seelisch-Kranken in der USA. Gab es von ihrer Seite auch Protest gegen die inhumane lebenslange Bestrafung des schizophrenen Mörders an Marva. Nicht, dass ich falsch verstanden werde. Der Russe gehört aus Sicherheitsgründen weggesperrt, aber nicht in ein normales Gefängnis. Ein Bekannter von mir rastete irgendwann aus und versuchte im Wahn seine Frau umzubringen. Er bekam 2 oder 3 Jahre Psychiatrie-knast. Wurde danach noch 2 Jahre kontrolliert, ob er regelmäßig seine Psychopillen nimmt, jetzt führt er wieder ein normales Leben und seine EX-Frau besucht ihn sogar gelegentlich, wenn sie Geld braucht, so wie es vorher auch war. Er hat zwar nichts dazugelernt, sich gegen Ausnutzung zu wehren, aber er lebt wieder in Freiheit. Diese Chance hätte der Russe auch verdient, für eine im Wahn begangene Tat ist man nach unserer Rechtssprechung nicht schuldfähig. Es ist einem Rechtsstaat unwürdig, wenn die Politik aus Rücksicht auf Befindlichkeiter fremder Länder Einfluss auf Gerichtsprozesse nimmt.

  50. #61 kleinchuk …Sorry, soll heißen. ..wie der psychologisch geschulte Staatsanwalt scharfsinnig deutete……..

  51. Manipulierte, zensierte Medien. Islamische propaganda Medien……usw…
    Für mich ist der Selbst/ Mord von Richterin Kersti Heisig nich aufgeklärt.!!!.
    Wie geht es dem Lebensgefählichen Polizisten in Hamburg. Was machen die Mörder von Mel.D und Paskal und die anderen Mörder, Todschläger und Verbrecher??? Mord und Todschlag von Islamisten Weltweit.
    Keine oder kaum Berichterstattung !!!!
    Die islamisierung ist im vollen gange.

  52. Die islamhörigen Medien in Deutschland sind eine Schande. Kaun eine Berichterstattung über den Mord an Bischof Padovese.
    Der islam Terror wird auch den Politikern,Medien und der Jutiz um die Ohren fliegen.

  53. Früher wurden Menschen, die für ihren Glauben gestorben sind, Märtyrer genannt. In meiner Kirche bedient man sich mittlerweile der Phrase „Opfer eines geistig Verwirrten“. Es ist beschämend, dass der Vatikan so etwas mitmacht und auf der selben PC-Welle reitet, wie die Politik und unsere gleichgeschalteten Medien.

    Das von den Medien dann doch gerne weitergegebene Wort „Märtyrer“ kommt hingegen sehr häufig aus Kreisen der Muselmanen. Wahrscheinlich hören wir es von dort lieber, denn es ist doch wahrhaftig eine weitere Kulturbereicherung…

  54. #49 Winnipeg (15. Jul 2010 18:19)

    Die Mehrheit der Deutschen ist von wichtigen Informationen abgeschnitten , und wird wie damals in der DDR , wir sie verblödet .

    Wie denn das? Die haben die gleichen Möglichkeiten wie wir, nutzen sie nur nicht, weil sie zu bequem sind.

    Schon früher habe ich die Leute diesbezüglich aufs Glatteis geführt. Ständig kam der dämliche Spruch, sie hätten keine Zeit. Stunden später habe ich dann gefragt ob sie diesen oder jenen Film am Vorabend gesehen hätten. Da folgte dann ein begeistertes Ja. Es ist Faulheit, Bequemlichkeit in breiten Kreisen, was auch meine Verachtung für sie begründet.

    Ich habe in Absurdistan einen guten Freund. Der gibt sich politisch interessiert. Aber wenn ich ihm etwas zum Lesen schicke, kann man Gift darauf nehmen, daß er es nicht liest. Keinen Bock! Also bitte, erspar uns diese sozialistischen Parolen. Wer will, der kann!

  55. Nur Idioten oder Gutmenschen suchen Versöhnung mit einer Religion die seit 1400 Jahren bestialisch mordet!

  56. „Bischof Padovese wurde der Kopf rituell abgetrennt.“ …. Was würde passieren, wenn einem Moslem der Kopf von einem Christen abgetrennt würde ?! …

Comments are closed.