Wer die folgenden Bilder mitten aus der Katastrophe in Duisburg ansieht, sieht eine andere Realität, als die, die islamischen Fanatikern oder Eva Herman durch die Phantasie geistern. Schreckliche Bilder einer Massenpanik, wie sie leider überall entstehen kann, wo große Menschenmassen ohne Ausweichmöglichkeit zusammengepfercht werden.

Aber auch in dieser Situation, in der Panik das logische Denken übermannt, gibt es zahlreiche Beispiele menschlicher Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft. Wer nur die tanzenden Halbnackten wahrnimmt, die die Bilder der Loveparade in der Vergangenheit beherrschten und diese Beispiele selbstverständlicher Menschlichkeit ignoriert, muss auf einem Auge blind sein. Das ist keine gute Voraussetzung, um die Welt zu betrachten oder zum Besseren zu wenden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

378 KOMMENTARE

  1. Danke PI! Jetzt kommt der Artikel so wie es gleich hätte sein müssen. Das „Sodom und Gomorrha“-Geschwafel einer EH und die daran anschliessende Bloggerschlacht über „christliche“ Werte oder Unwerte war schlicht unerträglich. Jetzt werden sich auch die Fundis gemässigt äussern müssen.

  2. „diese Beispiele selbstverständlicher Menschlichkeit ignoriert, muss auf einem Auge blind sein.“

    Sodom und Gomorrah war auch „selbstverständlich“ Männlich. Die Loveparade ist eine Feier für die geistig-moralische Degeneriertheit Deutschlands. Das ist der Hauptgrund warum die Mohammedaner überhaupt so stark werden konnte.

  3. Aber auch in dieser Situation, in der Panik das logische Denken übermannt, gibt es zahlreiche Beispiele menschlicher Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft.

    Zu einem der vorangegangenen Beiträge schrieb ich bereits, daß Panik sich nicht zwangsläufig einstellt sondern allenfalls dort, wo es an der notwendigen Disziplin mangelt. Das wird hier bestätigt.

    Die Mutter meiner ersten Freundin kippte beim Fensterputzen mit ihrem benutzten Hocker um und knallte voll mit dem Rücken auf die Fensterbank, da hätte sonstwas gebrochen sein könne. Meine Freundin geriet in Panik und war nicht in der Lage irgendetwas zu machen. Ich dagegen atmete kurz durch und wußte was zu machen war. Nicht zuletzt ruhig, sachlich und vollständig am Telefon durchzugeben, was wo genau passiert ist. Dann geht es nämlich mit der Hilfe schneller.

    https://www.xing.com/app/profile?op=myprofile

  4. Respekt PI, dass ihr Kritik an Eurem blog nicht nur zulasst sondern Euch auch zu Herzen nehmt!

  5. @kreuzfahrer2k

    Aber Christen scheinen auch nicht vor der moralischen Degeneriertheit immun zu sein……….außer „Liebe“ mit Kindern ist heutzutage gerne gesehen.

    Und wer 4x geschieden is braucht nicht mal mehr die Bibel in die Hand zu nehmen.

  6. Ich bin schockiert!!

    Wieser um Himmel Herrgott verpixelt denn niemand die Gesichter der Toten und Verletzten?

    Dieser Voyeurismus kotzt mich an! PFUI!!

  7. Nicht unvergessen ist, dass es einst in Mekka selbst zu einer Massenpanik mit über 300 Toten kam. Muslime sollten also lieber ihren Mund nicht zu weit aufreißen.

  8. Solche Massenpaniken mit vielen Toten gibt es ja leider sehr häufig, und überall auf der Welt. Besonders häufig, und regelmäßig aber in Mekka. Aber halb so schlimm, denn bekanntlich kommt jeder, der auf der Hadsch stirbt direkt ins Paradies. OK, das klang jetzt etwas zynisch, allerdings gehe ich davon aus, dass viele Angehörige der Hadsch-Opfer genauso denken und sich für das Opfer freuen. Analog übrigens zu den Angehörigen von Selbstmordattentätern.

  9. Das unterscheidet PI von anderen.
    Wenn es sich zeigt das eine Meldung nicht OK war, dann wird ohne Hemmungen auch das glatte Gegenteil berichtet.
    Wo findet man das sonst noch?
    In einer Zeitung oder im Fernsehen als (notwendige / gewünschte) Gegendarstellung auf der letzten Seite oder um 3uhr Nachts.
    Alle Achtung und Respekt PI!

  10. #8PeterPan:
    Und jetzt bitte noch mit dem Fuss aufstampfen, damit die Trotzreaktion auch gut ankommt 😉

  11. @ #2 kreuzfahrer2k: Das Länder/Menschengruppen/Generationen angeblich degeneriert sind hat man schon seit Jahrtausenden immer wieder behauptet und richtiger ist es nicht geworden damit. Heute behaupten es die Konservativen, die Linken auch (was die Wirtschaft etc pp betrifft), die Religiösen (u.a. natürlich auch die Moslems) dass das der Fall ist. Ich frag mich nur wo???

    Meistens sind diese Personen(gruppen) selbst degeneriert! Aber suchen ständig bei den anderen nach Fehlern. Da muss man sich nur die Muslime anschauen oder die Priesterschaft des Pädophilenvereins…. das reicht mir…

  12. @Ausgewanderter

    Was für ein hirnrissiger Vergleich, sie können keine Menschenmasse bei einer Veranstaltung mit den Handeln bei einem Unfall in Muttis Privatwohnung vergleichen.

    Bei PI stinkts z.Z. gewaltig, irgendwie nach Aasgeiern.

  13. #11 Antivirus

    Bist du blind? Und was heisst absichtlich so schlecht? Es ist ein Handyvideo, welches so auch schon anderswo gezeigt wurde. Da steckt kein PI oder Absicht zu irgendwas dahinter.

    Ich habe genug Toten und Verstörten in diesem Video ins Gesicht gestarrt.

  14. #15 Flender (27. Jul 2010 19:51)

    Wenn sie bei den jugendlichen Gewalttätern und Drogenopfer, bei den ganzen Sodomie-Paraden, die regelmäßig stattfinden (CSD, Loverparade etc…) die geistige-moralische Degeneriertheit nicht sehen, tja… zuviel vom Zeitgeist eingeatmet.

  15. #19 kreuzfahrer2k

    In den Moscheen des Landes dürften sie und Eva Ayshe Herman ja jetzt gerne gesehen sein. Um die sittliche Kleidung für ein Gotteshaus egal ob Kirche, Tempel oder Moschee mache ich mir bei ihnen keine Sorgen.

  16. Tja, was hat denn die deutsche Wählerschaft erwartet…..als Konsequenz unseres dilettantischen Wählerverhaltens sind jetzt 20 Menschen auf tragische Weise umgekommen, wer trägt die Verantwortung…..WIR ALLE !!!

  17. Naja, ich denke, Eva Herman hat mit dieser Wortwahl sicher nicht diese Zeichen der Menschlichkeit gemeint, sondern klargestellt, für was diese Veranstaltung im Ganzen steht.

  18. Übrigens, raten Sie einmal, wo fast jedes Jahr Hunderttausende auf engstem Raum zusammentreffen und durch eine Massenpanik bis zu hunderte Todesopfer die Folge sind!

  19. #19Kreuzfahrer2k:
    Aber immer kräftig Karneval feiern! Das ist wohl nicht in Ihre Kategorie „geistig-moralische Degeneriertheit“ einzuordnen, oder? Wenn ich mir am Fernseher einen Narrenumzug anschaue ist das nicht sehr weit von CSD oder Loveparade entfernt. Wo sehen Sie den Unterschied? Klären Sie jemanden auf, der von diesem ganzen „lustigen“ Treiben nicht viel hält 😉

  20. Doch Sodom und Gomorrha. Ich bin zwar kein gläubiger Christ, was aber aus den Überlieferungen über Sodom und Gomorrha herausgelesen werden kann, kommt den Geschehnissen in Duisburg doch recht nahe. Wenn die Toten dann auf der Straße liegen, ist die Betroffenheit natürlich ganz groß. Ein bisschen mehr Wahrhaftigkeit (z.B. bei der Stadtverwaltung), etwas weniger Geltungssucht und Eitelkeit hier und da, etwas mehr Rücksichtnahme (z.B. bei den Teilnehmern) und heute würden die armen Menschen noch leben.

  21. Was macht eigentlich das „Wunder von Marxloh“ ?

    Zeigt es seine Anteilnahme an den Opfern seiner Stadt?
    So wie es die Kirchen tun ?

  22. #23 Antivirus

    Mir geht deine ständige Besserwisserei und belehrende Art richtig auf den Sack!! Besonders dein Pädagogengeblubber nach dem Motto „jetzt ist gut“ oder „Ball flach halten“ nervt.

    Wer bist du, der Oberlehrer? Wie wäre es dann mit einem neuen Usernamen?

  23. Für die Eva Hermann-Freunde unter euch:

    Es gab einmal ein paar selbsternannte ugandische Missionare die sich eingebildet hatten, dass sie eine Vision Gottes hatten. In dieser ging von Berlin ein Flächenbrand aus der Europa vernichten wird.

    Sie kamen dann nach Deutschland und reisten von Freikirche zu Freikirche um uns zur Buse aufzufordern. Die Lovepara hatten sie zufällig in Berlin gesehen und unser Land daraufin als Sodom & Gomorrah bezeichnet. In den Freikirchen ging dann deutschlandweit Gebet gegen diese sündige Spektakel los. Diese Leute (zu der meine Familie auch gehört) sind davon überzeugt, dass Gott für solche Katastrophen verantwortlich ist. Gott hat also gestraft weil wir Sünder waren … das meinte Herrmann mit ihren letzten WOrten:
    –„Eventuell haben hier ja auch ganz andere Mächte mit eingegriffen, um dem schamlosen Treiben endlich ein Ende zu setzen.“–

    So ein krankes Geschwafel könnt ihr nicht gut heißen! Wahrscheinlich hört sich das alles völlig verückt an aber es geht so zu in unseren Freikirchen, ich hab es oft erlebt!

    Herman ist scheinbar doch so dumm wie ihre Kritiker immer sagten… eine dt. Sarah Palin!

  24. Aber auch in dieser Situation, in der Panik das logische Denken übermannt, gibt es zahlreiche Beispiele menschlicher Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft.

    Zahlreich? Wo?

  25. @ #2 kreuzfahrer2k (27. Jul 2010 19:35)

    wenn die LP degeneriert ist
    was ist dann mit Oktoberfest, Canntatter Wasn, Rock am Ring usw.? Alles verbieten oder was?

    Die meisten hier bei PI scheinen allerdings genau das zu verteidigen. Denn sonst könnten wir den Immanen und Mullahs gleich freie Bahn geben.
    Die haben die gleiche Meinung wie Sie!

  26. Schreckliche Bilder einer Massenpanik, wie sie leider überall entstehen kann, wo große Menschenmassen ohne Ausweichmöglichkeit zusammengepfercht werden.

    Die totale Fehlplanung bei den Wegstrecken ist sicher der Hauptgrund, das ist richtig. Bis gestern hab‘ ich auch gedacht, das reicht völlig aus. Aber dann hab‘ ich zu anderen großen Massenpaniken wie Heysel und Hillsborough recherchiert und mir ist aufgefallen, dass es sehr wohl auch von der Gruppe abhängt. Im Falle der Loveparade waren es frustrierte Raver, die Absperrungen von der Brücke oberhalb des Tunnels direkt vor den Tunneleingang geworfen haben. Kann mir keiner erzählen, dass da Frustration, extreme Rücksichtslosigkeit, Alkohol, Drogen, etc. keine Rolle gespielt haben.

  27. …sieht eine andere Realität, als die, die islamischen Fanatikern oder Eva Herman durch die Phantasie geistern.

    Gebts mir Bescheid, sobald es im Shop farbenfrohe PI-Kerzen, handgemalte PI-Warum-Schilder und PI-Betroffenheitsgedichte von Stefan geben wird.
    Auch PI-Handschmeichler für die mediale Steinigung von Eva Herman könnten sich zu einem Verkaufsschlager entwickeln.

    Hat die PI-Redaktion eigentlich den Text von Eva Herman gelesen und, wenn ja, verstanden?
    Abgesehen von diesem ‚Gottesgericht‘ (Herman: „Eventuell haben hier ja auch ganz andere Mächte mit eingegriffen“), welches ich persönliche nicht teile, schrieb Frau Herman Dinge, welche früher einmal auch gut zu PI gepasst hätten.

  28. Danke PI übrigens! Ich mag eure Seite nicht sonderlich da mir euer Horizont und besonders der Horizont eines manchen Lesers, ziemlich klein erscheint. Dennoch lese ich euch täglich, die Richtung stimmt grundsätzlich!

    Am schlimmsten finde ich hier übrigens die Basher die wohl gleich auf mich einprügeln werden weil ich ja so furchtbar „links“ zu sein scheine.

  29. Und was ich so im Fernsehen gesehen habe, waren auch unsere Schätzchen ganz vorne mit dabei.

  30. #35 EinSuchender (27. Jul 2010 20:04)

    Achso, das sind also die abendländischen Werte für die sie kämpfen? Na denn, gute Nacht.

  31. Es gibt einen guten Leserkommentar in der Taz:

    27.07.2010 18:13 Uhr:
    von Pastor Peter:

    Auch ich bin weder Moslem noch Christ, noch habe ich sympathien für Eva Brau..Herrmann sorry. Das Pastor in meinem Namen st eher mein „Künsterlername“, hat aber auch was mit meiner Einstellung zum Leben zu tun. Auch ich schlage über die Strenge, bin mal betrunken oder rauch mir ein Tütchen.
    Aber die schreckliche Tragödie versinnbibldlicht für micha uf gewisse Weise, Probleme unserer westlichen Zivilisation. Erstens zeigte sie die zügellose Grier der Veranstalter und der Stadt Duisburg, die die Veranstaltung so hätten nicht stattfinden lassen. Zweitens beobachte ich die Loveparade seit Kindestagen als Medienevent und für mich ist sie schon Symbol maximaler Zügellosigkeit in Sachen Drogen, Sex und rücksichtsloser Verwüstung durch feiernde Massen geworden (Stichwort Tiergarten). Zusammengenommen versinnbildlicht die Loveparade für mich wie Liebe zum Konsumgut wird – sei es Liebe in Form von Sex, Drogenrausch oder Musik. Man sollte vielleicht nicht direkt den Teufel in dieser Veranstaltung und die Strafe Gottes in der schrecklichen Tragödie sehen. Dennoch hält sie der Gesellschaft den vor die Nase und zeigt ihr den meiner Meinung nach falschen Weg, auf dem wir versuchen Befriedigung (im Sinne von Frieden mit sich selbst) zu erlangen.
    Vielleicht sollte uns die Trauer über die Opfer nicht nur unsere Wut über die Veranstaltern (die auf jeden Fall auch berechtigt ist) erregen, sondern uns dazu anregen die Werte der Konsum- und Spaßgesellschaft zu überdenken … die gleichen Werte haben schließlich auch unsere derzeitige Finanzkrise ausgelöst.
    Im Gedenken an zwanzig sinnlos gestrobene junge Menschen
    Amen!

    http://www.buchmesse.taz.de/1/leben/alltag/artikel/kommentarseite/1/ich-habe-einen-traum-2/kommentare/1/1/

  32. #40 Hayek

    Und was ich so im Fernsehen gesehen habe, waren auch unsere Schätzchen ganz vorne mit dabei.

    Das sind aber eher die, um die wir uns weniger Gedanken machen müssen.

  33. Ich halte dies für eine äußerst unglückliche Diskussion. Ich habe nichts für die Love Parade übrig und bin da auch nie hingegangen als die in Berlin stattfand, aber letztendlich sind solche Events Ausdruck der Freiheit die wie hier verteidigen wollen.

    Wenn er hier jemand verantwortlich ist, dann wohl profilierungssüchtige Lokalpolitiker und Kulturfunktionäre in NRW, darüber könnte man aus PI-Sicht durchaus auch was sagen.

  34. #37Kreuzfahrer2k:

    „Was kümmert mich der Karneval?“

    Typischer Fall von Tunnelblick. Da helfen Augentropfen.

  35. Aus Hermans Entschuldigung:

    „Auch wenn es für junge Menschen verstaubt klingen mag, so ist meine Generation (ich werde dieses Jahr 52 Jahre alt) noch weitgehend ohne diese gesellschaftliche Entfesselung ausgekommen, die heute als »normal« gilt.“

    Das ist ja mal peinlich! Ich hoffe mich warnt jemand wenn ich derart spießig werde. Als die gute Frau 20 Jahre alt war haben die 52-Jährigen zu ihr sicherlich dasselbe gesagt! Mit solchen Menschen ist Fortschritt nicht möglich.

  36. Das sind traurige bilder ja. Es ist hoechst unpassend in jener Zeit solche verlgeiche zu machen wie Fau Herman gemacht hat. Diese Bilder zeigen kein Sodom und Gomorrha. Leider koennte es halt eben so gewesen sein, dass man Bilder von Sodom und Gomorrha gesehen haette waere diese Katastrophe nicht passiert. Denn ich glaube wir sind uns alle Bewusst, welcher Ideologie die Loveparade angehoert.

    Nun das wichtigste ist jetzt was passiert ist und das war eine Katastrophe. Da muessen jetzt wirklich die Organisatoren unters Messer. Denn sie wussten ja das schon zu viele Leute kamen. Wahrscheinlich spielte der Gewinn eine Rolle. Und ich meine die Organistoren wissen ja auch wie viele mit Drogen und Alkohol zugedroehnte Menschen da mitmachen. Mit diesen Indizien haette man die Folgen abschaetzen koennen. Waere dort niemand undter alkohol/drogen einfluss, gaebe es sicherlich weniger Opfer, trotzdem haette es unter richtigem Verhalten der Individuen wahrscheinlich auch Opfer gegeben, da das Gaelaende fuer so eine personenzahl einfach ungeeignet ist. Mit alk/drogen ist die wahscheinlichkeit unter diesen Bedingungen hoecher dafuer, dass es mehr Opfer gibt. ABER die Indizen mit oder ohne drogen/alkohol waren vor der Loveparade exsistent. Die Folgen waren unter vielen moeglichkeiten Abschaetzbar. Und diese Abschaetzung der Folgen, gehoert zur Aufgabe der Organisatoren. Also unabhaengig davon welcher Ideologie die Loveparade angehoert, sollte es keine moeglichkeit dafuer geben, dass ein Mensch unter solchen Bedingungen stirbt. (Messerstecherien etc. gehoeren ja nicht darunter) Und hier tragen eben die Organistoren die Schuld. Fuer mich war das Fahrlaessiges handeln. Man kanns fast schon gleich Mord setzen.
    Man weiss halt wie die Menschen sich heutzutage an Massenveranstaltungen verhalten. So sollten dafuer auch Organisatoren vorbereitet werden.
    Eva Herman hat halt zu wenig weit gedacht. Sie hatte weder recht noch unrecht. Es war halt ein unpassendes, schlecht formuliertes Statement von ihr (hoffe ich)

  37. Welcher Assi hat den dieses Video gedreht bitte? Ist ja abartig. Muss das wirklich sein, dass man das hier zeigt? Jeder zweite Depp hat seinen Foto oder sein Handy in der Hand. Was sind das für rücksichtslose Gaffer?
    Wenn die sich in der Massenpanik auch so rücksichtslos verhalten haben, ist es ja kein Wunder.

  38. was sind denn ihrer Meinung nach abendländische Werte!
    Ich hoffe Freiheit gehört dazu.
    Mögen sie ihre Meinung haben. Bitte sehr.
    Aber genau das was der Islam zerstören will, halte ich für unsere schärfste Waffe.

    Die Freiheit das jeder so leben darf wie er will. So lange er damit keinem anderen schadet oder fordert das dessen Leben eingeschränkt wird.

    Wer feiern will muss das dürfen.
    Wer beten will muss das dürfen.
    Keiner von beiden hat das Recht den Anderen daran zu hindern oder es ihm gar zu verbieten

  39. #42 Jochen10 (27. Jul 2010 20:09)
    Das sind aber eher die, um die wir uns weniger Gedanken machen müssen.

    Ja meinst du? Mit denen würde ich nie in so einen Tunnel gehen. Ich kenn‘ das gut aus Discos und Freizeitparks wie die sich immer vordrängeln. Nein Danke!

  40. #46 eurowatch (27. Jul 2010 20:11)

    Der Zeitpunkt war wirklich schlecht gewählt. Das hätte man schon im Vorfeld anprangern müssen. Sie hätte sich auch an einigen Stellen klarer ausdrücken müssen, damit man ihr nicht den Srick „Opferverhöhnung“ hätte drehen können.

  41. Den OB der Stadt Duisburg (und auch seine Lakaien) sollte man zur Kranzübergabe an die Hinterbliebenen verdonnern.

  42. degeneriert sind höxtens die verbitterten zyniker mit ihrer abgefuckten meinung über techno. was soll die love parade bitte mit sodom und g. zu tun haben? ist pi eine esoterische weltuntergangssekte für wiedergeborene christen? Seid ihr gegen den islam, weil ihr stattdessen einen katholischen gottesstaat errichten wollt, ihr frustrierten langweiler?!? konvertiert doch gleich, ihr heuchlerischen moralapostel! und fuck eva hermann, die qotenhure ist eine art negativschablone von claudia roth.. weiber an den kochherd bzw nackt auf ein lovemobil..

  43. Die Eva hatte schon recht mit „SEX, DRUGS und ALKOHOL…

    Dort auf dem Gelände gabs scheinbar nicht mal Wasser zu kaufen, sondern nur Bier und Alkohol…

    Also die 50% Moslems, die dort waren, sicher nicht wegen Alkohol, sondern wegen Drugs und Sex. Das gabs dort reichlich…

  44. Bei einer Vielzahl, hiess es doch: „rette sich wer kann“..

    Die sind doch sogar über die Schultern und Köpfe der Anderen gelaufen. Dadurch hat es viele Verletzte gegeben, denn die bekammen ja teilweise nicht mal die Hände hoch zur Abwehr…

  45. Dort sind 20 junge Menschen gestorben, was man von einem Event wie der Loveparade hält, finde ich äußerst nebensächlich. Was Alkohol, als auch andere Drogen betrifft habe ich viele „gutbürgerliche“ Schützenfeste im Sauerland erlebt, bei denen 90% der Besucher voll waren. Ich stamme ursprünglich aus dieser Gegend und weiß das. Sicher hinkt ein solcher Vergleich aber ich habe hier ab und an den Eindruck, als würden hier einige meinen, die verstorbenen seien selbst Schuld. Das waren sie nicht, es war ein Verkettung unglücklicher Umstände. Diese Menschen wollten einfach nur Party machen, die Art wie – meins wäre das auch nicht – ist aber egal. Mir tun die Angehörigen einfach nur leid. Ok, nun bin ich vielleicht ein Gutmensch. Drauf gesch…n.

  46. #48 EinSuchender (27. Jul 2010 20:13)

    „Die Freiheit das jeder so leben darf wie er will. So lange er damit keinem anderen schadet oder fordert das dessen Leben eingeschränkt wird.“

    Sehen, das ist der Freiheitsbegriff der 68er. Es kann aber nicht sein, dass wir z.B. Pädophilie, Kannabalismus, Bestialität dulden, selbst, wenn sie unter gemeinsamen Einvernehmen geschehen. Wenn sie aber diese 68er Freiheit fordern, dann fordern sie auch diese Perversionen. Aufgabe des Staates ist es für die öffentliche Ordnung und ein Mindestmaß an Sitten zu sorgen.

    Die abendländische Werte sind Gott, Vernunft und die Freiheit ein gutes Leben zu führen.

  47. So hat jeder seine Meinung!

    Ich akzeptieren auch die von Frau Eva Herman.

    (Ich bin erschrocken, was manche PI’ler für ein Demokratie Verständnis haben).

  48. Es geht doch darum, wie die Katastrophe erst entstehen konnte, oder ihren Lauf nahm, oder sich zuspitzte, oder nicht mehr abgewendet werden konnte. Tatsache ist, dass ein Großteil der Angetrunkenen und Bekifften, sich einen „Scheiß“ um die Anweisungen und Absperrungen der Polizei und Ordner gekümmert haben, das ist Fakt.
    Mit mehr Disziplin(was ist das?)etwas Zurückhaltung beim Verzehr von „Genussmittel“ aller Art und es wäre höchstwahrscheinlich nicht zu diesem bedauerlichen Vorfall gekommen. Jetzt zu suchen, wer von den Veranstaltern oder Städtern in Haftung genommen werden kann, ist irrelevant. Die Berliner machen es nicht mehr, weil die „Gäste“ alles zugeschissen und vollgepinkelt haben, als wenn eine Herde von 10 000 Bisons durchgegangen wäre und man Angst um den Waldbestand im Tiergarten hatte. Die Essener und Dortmunder haben Glück gehabt, die Bochumer haben es Richtig gemacht, die Duisburger haben nur Pech gehabt.

  49. #45 eurowatch (27. Jul 2010 20:11)

    Man weiss halt wie die Menschen sich heutzutage an Massenveranstaltungen verhalten.

    Es gibt durchaus Menschen, die sich bei Massenveranstaltungen „anders“ verhalten.

  50. „Die abendländische Werte sind Gott, Vernunft und die Freiheit ein gutes Leben zu führen.“

    -Sie haben den Antisemitismus vergessen, ein wichtiger Grundpfeiler ihres christlich-abendländischen Weltbilds..

  51. Wer benötigt bitte eine „Love-Parade“?.
    Wofür ist diese gut?
    Welche Werte vermittelt eine „Love-Parade“?
    Die Menschen die dort hingehen sind zu 70% (Schätzung meinerseits)Hohlbirnen.
    Für die ist der Majorka-Urlaub das wichtigste im Jahr. Alles andere geht am A… vorbei.

  52. Es macht PI Ehre, dass dieser Blog neben dem ersten Kommentar zu Eva Herman („Eva Herman: Gutmenschen wittern neue Chance“) auch noch diesen zweiten veröffentlicht, der eine andere Tonlage hat.

    Allerdings war es nicht der in seinem biblischen Pathos lächerliche Sodom-&-Gomorrha-Vergleich, der Eva Hermans Artikel bei Kopp so abscheulich macht, sondern das Frohlocken über die Toten als göttlicher Strafe.
    Ich gönne den bigotten Herman-Feinden diesen zweifellos willkommenen Anlass nicht, sie nach ihren jüngsten Befreiungsschlägen wieder „einzufangen“, aber diesmal ist der Image-GAU der Dame selbstgemacht.

  53. Interessant wäre doch mal zu wissen, welcher der Kommentatoren hier schon mal auf einer LP – wo auch immer diese stattgefunden hat – gewesen ist.

  54. #59 crophead (27. Jul 2010 20:24)

    Keine der verschiedenen Formen des Sozialismus gehören zu den abendländischen Werten.

  55. #55Kreuzfahrer2k:

    „Die abendländische Werte sind Gott, Vernunft und die Freiheit ein gutes Leben zu führen.“

    Das enthält einiges, was einander ausschliesst. Sollten Sie mal analysieren.

  56. Ich war übrigens auch mal inmitten einer Massenpanik, die sich gottseidank wieder schnell von alleine auflöste (vor 20 Jahren, in München mitten aufm Marienplatz).

    Sowas entsteht aus dem nichtigsten Anlass, es bedarf nur einer Menschenmenge und eines Staus… in dem Fall wars ein querstehender Rollstuhl gegen die Laufrichtung der Menschenmassen.

    Wenn die Menschenmasse von hinten schiebt, geht NICHTS MEHR, ausser sich mitzubewegen! Es ist wie als würde man von einem 1000PS-Bagger angeschoben.

    Wenn dann jemand vor einem stürtzt, hat man nur 2 Möglichkeiten: auch stürzen, oder drüber laufen! insofern ist…

    …Aber auch in dieser Situation, in der Panik das logische Denken übermannt, gibt es zahlreiche Beispiele menschlicher Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft…

    …totaler Quatsch! Man kann den kühlsten Kopf der Welt bewahren, es nützt nix! Wer die Bewegung der Masse nicht mitvollzieht geht unter!

    Das einzige was man tun kann, ist sich vorab nicht an der Ansammlung einer kritischen Menschenmenge zu beteiligen!

  57. Ich meine die größten Auswüchse von Antisemitismus hatten wir stets unter den atheistisch-sozialistischen Systemen gehabt.

  58. Warum regt man sich über Eva Hermans „Gottes Strafe“ auf?
    Bei Amokäufern gibt man doch auch regemäßig Videospielen die Schuld.

    Hätte jemand behauptet, dass Videospiele an Duisburg schuld wären, wäre sicher nicht eine so große Aufregung gewesen.
    Aber Sex, Drugs und Alkohol zu verdammen ist Autobahn.

  59. #63 unrein (27. Jul 2010 20:28)

    Danke für diese Schilderung. Man hat ja sonst kein Bild wie es dazu kommen kann.

  60. #55 kreuzfahrer2k (27. Jul 2010 20:21)
    Dies ist ein typischer Versuch.
    Sie versuchen Freiheit mit Gesetzlosigkeit gleich zu stellen.
    immer wenn der Islam kritisiert wird das es dort (erlaubte) Ehen mit unter 14 jährigen Kindern gibt, verweist der Imam auf die (verbotenen) Kindesmisshandlungen in der westlichen Welt.
    Schon wird gekuscht.
    Funktionier aber nicht. Sie reden von Tatan die anderen Menschen schaden. Dort hatte ich vorher bereits die Grenze gesetzt und genannt.

    Also noch einmal meine Frage.
    Wie definieren Sie „abendländische Werte“?

  61. #60 kreuzfahrer2k (27. Jul 2010 20:26)

    Ach komm kreuzfahrer, der Judenhaß kam vor über 1000 Jahren mit den Christen nach Europa.

    Da war an Sozialisten noch gar nicht zu denken.

  62. hier profilieren sich einige damit,das sie zum geitigen präkariat gehören….einfach mal den text von eva richtig durchlesen und ihn auch verstehen.

    dann klappts auch wieder

  63. Wüsste jetzt nicht was an tanzenden halbnackten schlimm ist. Selbst wenn man nur die wahrnimmt.

  64. kann mir bitte jemand den Sinn diesen artikels und des videos erklären?
    ich verstehe diesen bericht nicht.
    sorry
    was will uns der bericht sagen??

  65. Wer hats erfunden?

    „Keine der verschiedenen Formen des Sozialismus gehören zu den abendländischen Werten.“

    Wir sprechen hier ja auch nicht vom Sozialismus:

    Antisemitismus – eine Einführung
    Von Werner Bergmann

    Als die Überlebenden des Holocaust aus den Lagern oder den Verstecken kamen, glaubten viele, dass das Ausmaß der Verbrechen jedem Antisemitismus den Boden entziehen und sich, wie Heinz Galinski, bis 1992 Vorsitzender des Zentralrates der Juden in Deutschland, es formulierte, „eine Welt auftun (würde), in der Menschenliebe und Verständnis unter den Völkern herrschen werde“.

    Diese Erwartung hat sich nicht erfüllt, wenngleich heute in den europäischen Ländern und in den USA im Vergleich zur ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts der Antisemitismus in der Bevölkerung deutlich abgenommen hat und es auch keine Diskriminierungen von staatlicher Seite mehr gibt. Dennoch sehen sich Juden in vielen Ländern Vorurteilen und Übergriffen ausgesetzt. In Deutschland haben antisemitische Straftaten in den neunziger Jahren im Vergleich zu den Jahrzehnten davor erheblich zugenommen.

    Woher kommen die Vorurteile gegen Juden? Weshalb halten sich antijüdische Stereotype so hartnäckig, obwohl man ihnen nun jahrzehntelang in der Schule und der Öffentlichkeit entgegengetreten ist und in vielen europäischen Ländern nur noch wenige Juden leben? Welche Rolle spielt dabei, dass negative Äußerungen über Juden in der Öffentlichkeit tabuisiert sind, dass das Thema „Juden“ von vielen wegen des Holocaust als belastet und heikel empfunden und häufig gemieden wird? Gerade in Deutschland, wo Schuld- und Schamgefühle begreiflicherweise einem normalen, gelassenen Verhältnis zwischen Deutschen und Juden entgegenstehen, eignen sich antijüdische Bemerkungen, Witze oder gar Übergriffe besonders treffsicher als Mittel der Tabuverletzung und Provokation. Insofern gibt es in Deutschland und Österreich auch einen spezifischen „Antisemitismus wegen Auschwitz“, der sich gegen die Juden wendet, weil sie als diejenigen gesehen werden, die die Deutschen permanent schmerzlich an die NS-Verbrechen erinnern. Dieser „sekundäre Antisemitismus“ greift auf alte antijüdische Vorurteile und Stereotypen zurück und aktualisiert sie. Deshalb muss man, um den heutigen Antisemitismus in seinen verschiedenen Ausprägungen zu verstehen, auf die Geschichte der Judenfeindschaft zurückkommen, in der ein negatives Bild des Juden geprägt wurde, das ein zäher Bestandteil unserer kulturellen Überlieferung geworden ist. Hier liegt die große Gefahr bei der Weitergabe von Stereotypen, denn auch wenn man sie nicht teilt, kennt man die negativen Urteile über die Juden.

    Die Judenfeindschaft besitzt mehrere historische Schichten, wobei die älteren Vorurteilsschichten in der nächsten Phase nicht „vergessen“, sondern nur von neuen überlagert wurden.

    Christlicher Antijudaismus

    Die erste Schicht ist die religiös motivierte Ablehnung der Juden durch die Christen, die als abgespaltene jüdische Sekte seit dem ersten Jahrhundert n. Chr. in Konkurrenz zum Judentum standen, das in seiner Mehrheit die christliche Lehre ablehnte. Aus dieser Situation von Nachfolge und Konkurrenz entstand eine bereits im Neuen Testament spürbare antijüdische Tradition, die die Juden als „Volk des alten Bundes“ aus dem neuen Gottesbund ausschloss. Im Zentrum der judenfeindlichen Vorwürfe stand die Überbetonung des Anteils der Juden an der Leidensgeschichte Jesu in den Evangelien (Matthäus 27,25: „Sein Blut komme über uns und unsere Kinder“; Markus 15,6–15; Lukas 23,13–25), die im Vorwurf des Christusmordes gipfelte: „Welche auch den Herrn Jesum getötet haben, und ihre eigenen Propheten, und haben uns verfolgt“ (1 Thessalonicher 2,15). Weiter findet sich eine negative Zeichnung der jüdischen Pharisäer und Schriftgelehrten als Heuchler (Matthäus 23,13–29) und Verfechter einer nur äußerlichen Frömmigkeit (Lukas 16,15). Im Johannes-Evangelium werden die Juden schlechthin zu Feinden der Christen erklärt und beschuldigt, sie hätten „den Teufel zum Vater“ (8,23 und 8,40–44). Damit haben wir zentrale Bestandteile des religiösen Vorurteils beisammen: Verwerfung der Juden durch Gott, Vorwurf des Christusmordes und der Christenfeindlichkeit. Negative Stereotype aus dem neuen Testament reichen bis in den heutigen Sprachgebrauch hinein: Wir nennen einen Heuchler immer noch „Pharisäer“. Judas ist bis heute die Symbolfigur des Verräters, und Juden wurden in der Geschichte häufig des Verrats an ihren „Gastvölkern“ bezichtigt.

    Der Abschluss der Christianisierung Europas, die innerkirchlichen Reformbewegungen, insbesondere die Missionsbestrebungen der Bettelorden und die Wendung gegen abweichende christliche „Irrlehren“ (so genannte Ketzer) und Feinde des Christentums (Kreuzzüge), verbreiteten die Judenfeindschaft über den Kreis der Theologen hinaus unter den Laien, sodass Vorurteile gegen Juden zum festen Bestandteil der erstarkenden Volksfrömmigkeit wurden.

    Im 13. Jahrhundert gewannen mit der Verkündigung der Transsubstantiationslehre, die annahm, dass sich beim Abendmahl Brot und Wein real in den Leib und das Blut Christi verwandelten, die geweihte Hostie und das Blut zentrale religiöse Bedeutung. Christen fürchteten nun, Juden würden als „Feinde Christi“ die Hostie durchbohren, um damit den Leib Jesu erneut zu verletzen. Dieser Vorwurf der Hostienschändung hat häufig zu antijüdischer Gewalt geführt. Damals kam auch die Befürchtung auf, die Juden würden das Blut von Christen zu rituellen Zwecken benötigen und deshalb Christenknaben rauben oder kaufen, um sie dann zu ermorden. Obwohl diese Vorstellung im Widerspruch zur ausgeprägten Abneigung gegen den Genuss von Blut im Judentum stand (Das Schächtungsgebot sieht beispielsweise das völlige Ausbluten des geschlachteten Tieres vor. Blutig wird das Fleisch als unrein angesehen.) und auch die Kirchenführer ihr widersprachen, verbreitete sich diese so genannte Ritualmordlegende in ganz Europa und hat bis ins frühe 20. Jahrhundert hinein immer wieder Anlass zu antijüdischen Übergriffen gegeben. Die Vorstellung, dass Andersgläubige Kinder misshandeln und zu rituellen Zwecken opfern, ist historisch und geographisch weit verbreitet. Diese Bedrohungsängste, zu denen – etwa angesichts der sich rasch ausbreitenden Pest in der Mitte des 14. Jahrhunderts – auch die Angst vor Brunnenvergiftungen gehört, machten die Juden zu einer dämonisierten Minderheit, die sich angeblich gegen die Christen verschworen hatte.

  66. #68 EinSuchender (27. Jul 2010 20:30)

    Ahja. Wo schadet denn Bestialität einem anderen Menschen? Oder kennen sie denn Fall von dem Kannibalen, dessen Opfer sich freiwillig ihm zu essen gab? Wenn alles erlaubt ist, solange es in gemeinsamen Einvernehmen geschieht, dann sind solche Perversionen auch erlaubt.

    Also auch nochmal meine Antwort:

    Die abendländischen Wert sind: Gott, Vernunft und die Freiheit ein gutes Leben zu führen.

  67. ..übrigens gilt ja ausgerechnet die Sozialdemokratie als der politische Flügel des Christentums! Von wg. Nächstenliebe, seinen Feind lieben.. Wer im Glashaus sitzt..

  68. #62 unrein (27. Jul 2010 20:28)
    Ach quatsch mit Soße, das ist doch mittlerweile widerlegt. Man lese nur den wiki-Artikel zum Thema.

    1.) Man braucht erstens planerische und örtliche Mängel

    2.) Einen Auslöser. Das ist sicher kein querstehender Rollstuhl. Wegen so was sterben keine Menschen. Meist sind es frustrierte „Fans“ und „Raver“, die noch irgendwo reinwollen und drücken wie bescheuert (Hillsborough, Loveparade) oder es sind gar Hooligans, die andere regelrecht jagen (Heysel).

  69. #48 Hayek

    Ja meinst du? Mit denen würde ich nie in so einen Tunnel gehen. Ich kenn’ das gut aus Discos und Freizeitparks wie die sich immer vordrängeln. Nein Danke!

    Mag sein. Ich bin glücklicherweise nicht auf solchen Szeneplätzen. Bekomme somit vieles erst gar nicht mit.

  70.   @M.Sch. # 21 (27. Juli 2010 19:58)
      …wer trägt die Verantwortung…..WIR ALLE !!!

      Einspruch! Irrtum! Ich (wir) distanziere mich von dieser Aussage!

      Bei allem Respekt vor den Toten und dieser Tragödie, sowie doppelter Aufarbeitung dieses Themas durch PI: jetzt ist genug. Ich drücke mich nicht vor Verantwortung, sondern ich habe nichts damit zu tun.
      Jeder, ich wiederhole: jeder wusste es. Jeder mußte wissen, worauf er sich einlässt. Party hin oder her, es besteht immer eine Gefahr.
      Meine Erfahrungen aus Rockkonzerten sprechen eine andere Sprache. AC/DC, Iron Maiden, Stones, Pink Floyd, Rammstein und viele andere Rock&Metal-Konzerte im In- und Ausland: Während der Darbietungen der Bands waren auch alle Fans extatisch, aber fröhlich und heavy. Dannach war Ruhe! Kein Zoff etc.
      Ich möchte ‚mal behaupten, daß das eben andere Leute sind, die sich die Musik reinziehen wollen, die auch etwas verstehen von Musik.
      Und nicht umpf humpa umpf humpa. Bei dieser aggessiven Gewalt-Dröhnung fällt selbst mir der Fuß vom Gaspedal.

  71. #75 crophead (27. Jul 2010 20:34)

    Bitte nicht vorher etwas besser informieren. Christentum und Sozialismus sind inkompatibel:

    es ist unmöglich, gleichzeitig guter Katholik und wirklicher Sozialist zu sein.

    Pius XI. in der Enzyklika “Quadragesimo Anno”, 1931

  72. #72 HomerJaySimpson (27. Jul 2010 20:32)
    Auch Kewil und Andere haben sich diesmal nicht mit Ruhm bekleckert !

    Sag bloß du musst weinen.

  73. Der Sozialismus ist ein Auswuchs des dialektische Materialismus. Als solcher ist er noch nicht mal mit dem Mohammedanertum kompatibel. Das passt allerhöchstens in eine atheistische Ideologie.

  74. schon wieder die typische Antwort wie sie normalerweise von einem Islamisten kommt.

    Wirkt aber nicht.
    Die Gleichsetzung von verbotenem (breits jetzt verbotenem) das einem anderen Menschen schadet ist entsprechend meines ersten kommentars nicht statthaft und somit kein Teil menschlicher Freiheit.
    Die Forderung das tanzende feiernde Menschen das Recht dazu haben müssen, mit einer anderen Form von Bestialität gleich zu setzen soll nur von dem Unvermögen ablenken, keine Antwort zu haben auf die Frage:

    Wie definieren Sie „abendländische Werte“

    Tippfekler dürfen Sie grne öpftlick krtisiirn

  75. Sodom und Gomorrha.

    Nicht die tragische Katastrophe ist ein Sodom und Gomorrha ,sondern Veranstaltungen wie der CSD oder auch die so genannte LOVE PARADE.
    Wer sehen will wie diese Gesellschaft den Bach heruntergeht,braucht nicht weit zu schauen.
    Das ist keine Strafe Gottes,sondern ein Ergebnis zügeloser Dekadenz.
    Das ist nicht die Schuld der Verführten ,sondern der Verführer.

  76. In aussergewöhnlichen Situationen (Panik, Kampf ums Leben, Gefecht im Krieg, Unglück, etc.) können Menschen alles werden.

    Es wird einige Menschen erschreckt haben wie sich sich verhalten haben in Lebensgefahr … hat man doch den Anderen ins Gesicht getreten oder heruntergerissen oder aus dem Rettungsboot gedrückt usw. … später kommen die Bilder als Alpträume zurück …
    Aber es gibt auch Menschen die zu wahren Helden werden … springen immer wieder ins kalte Wasser und retten Andere … tragisch ist es dann wenn sie selbst nicht mehr auftauchen und in den Fluten verschwinden …

    So gibt es in jeder so aussergewöhnlichen Situation viele stille Helden, einige – die wörtlich über Leichen gehen (auch unbewust natürlich – Trieb gesteuert), Andere die Handycams draufhalten …

    Wir können immer wieder das ganze Spektrum des menschlichen Verhaltens antreffen.
    Und niemand kann von sich sagen wie er selbst handeln wird in aussergewöhnlichen Situationen, nicht mal der trainierte aber unerfahrene Spezialist.

    Beileid an alle Angehörigen und Freunde der Opfer und gute Genesung und Verarbeitung des Erlebten für die Beteiligten.

  77. #81 EinSuchender (27. Jul 2010 20:40)

    Ok. Wir befinden uns in einer Sackgasse. Da ist wohl keine Einigung zu erziehlen.

    #82 fundichrist (27. Jul 2010 20:41)

    Voll Zustimmung.

  78. #75 Jochen10 (27. Jul 2010 20:36)
    Sei froh.

    #70 crophead (27. Jul 2010 20:32)
    So lange copy-paste-Kommentare sind total assi. Mach einen Link oder lass es sein. Aber nicht so was. Was glaubst du wie das hier aussieht, wenn das jeder macht?

  79. Hallo, #2 kreuzfahrer2k!
    Du hast recht wegen der moslems.

    Die wenden sich triumphierend ab wegen: „Die Loveparade ist eine Feier für die geistig-moralische Degeneriertheit Deutschlands.“

    Und die kritik an den degenerierten ist richtig.
    Und viele deutsche wollen auch nicht, dass derartige irrenausbrüche stattfinden. Sollen sie alle in die Geschlossene gehen.

  80. Auch Kewil und Andere haben sich diesmal nicht mit Ruhm bekleckert!

    Richtig! Herr Lichtschlag von EF hat die Besucher der Loveparade in eine Linie mit Hooligans gerückt. Anschließend lies er ihm unliebsame Kommentare löschen. So etwas finde ich schon bemerkenswert und wirft ein neues Licht auf EF. Viele Fans von Kewil, Eva Herrmann und EF müssen wohl erkennen, dass die Trennlinie zwischen falsch und richtig nicht so klar verläuft, wie lange angenommen.

    Danke jedenfalls an PI, dass ihr die Sache in dieser Form noch mal aufgegriffen habt!

  81. #71 crophead (27. Jul 2010 20:32)

    Meine Herren, wie kommst du denn jetzt hier auf christlichen Antisemitismus, was wohl eher als Anti-Judaismus zu bezeichnen wäre.

    Sind den Christen ablehnend gegenüberstehende Juden dann Anti-Christen?

    Muss wohl so sein. Es gibt auch christliche und muslimische Semiten. Oder atheistische.

    Die Deutschen waren eben den Juden und Gipsies so zugetan, wie die Griechen den Türken, die Indianer den Weißen, die Schwarzen den Araberen, eben überall dort, wo fremde Völker auf Alteingesessene treffen und sich gleichzeitig stark absondern.

    Die frühen Christen waren auch Anti-Germanisch, solange sie den Glauben an die alten Götter bekämpften. Im Gegensatz zum Judentum hatte er aber keine historisch biblische Grundlage und wurde gnadenlos vernichtet. Gilt auch für Religionen in ganz Amerika.

    Ich halte die Unterstellung für gruppenbezogenen Antisemitismus für grundlegend falsch. Die Ursachen von Ablehnung des Fremden beziehen sich nicht nur auf Juden, auch christliche Gemeinschaften wurden verfolgt und verboten.

    Erst heute haben die Lutheraner die Mennoniten um Vergebung gebeten, die ihre Heimat aufgrund von Verfolgung verlassen mussten und über Russland, Kanada, die USA (amish), Südamerika verstreut wurden.

  82. #89Elisa38:

    „Und die kritik an den degenerierten ist richtig.
    Und viele deutsche wollen auch nicht, dass derartige irrenausbrüche stattfinden. Sollen sie alle in die Geschlossene gehen.“

    Wenn das Ihr Ernst ist, dann lässt das doch einige Zweifel an Ihrem Demokratie- und Freiheitsverständnis zu. Zu Ihrer Info: Ich schätze solche Veranstaltungen wie LP, CSD oder Karneval auch nicht, käme aber nie auf solch abartige Ideen wie Sie.

  83. Wie kann die Frage nach der konkreten Definition Ihrer eigenen Aussage in eine Sackgasse führen?
    Sie haben gerade die Möglichkeit jeden hier zu Überzeugen das die Loveparade ein Sinnbild der Hölle darstellt und die Zivilisation in Gefahr bringt.

  84. Wenn da hunderte von Menschen zum Teil schwer verletzt werden und 20 sterben und daneben wird einfach weitergefeiert und weiter getanzt, dann frage ich mich schon, was da eigentlich zu Sodom und Gomorrha noch fehlt?

  85. #95 J_B (27. Jul 2010 20:45)
    Auch Kewil und Andere haben sich diesmal nicht mit Ruhm bekleckert!
    Richtig! Herr Lichtschlag von EF hat die Besucher der Loveparade in eine Linie mit Hooligans gerückt.

    Das ist doch absoluter Quatsch. Die Linie zieht doch ihr. Lichtschlag stellt die berechtigte Frage warum man damals die Schuld auch bei den Teilnehmern gesucht und gefunden hat und jetzt nicht. Das ist doch grob fahrlässig. Hier mal Auszüge:

    Eigenartigerweise findet eine Diskussion über eine mögliche Mitverantwortung der Teilnehmer auch im Ansatz nicht statt. Wer es dennoch wagt, wird bezichtigt, die Opfer zu verhöhnen. Schuld mögen die Veranstalter, die Polizei, die Stadt haben, so hören wir hier und dort. Nur die „Raver“, die wollten nichts als ein „friedliches Fest fröhlicher junger Menschen feiern“, wie es der Bundespräsident höchst persönlich formuliert.

    Was ist daran falsch?

  86. So, so, jetzt haut auch PI noch in die gleiche Kerbe und setzt Eva Hermann mit islamischen Fanatikern gleich.

    Dass man so schnell so tief sinken kann relativiert die Kritik des Mainstreams an diesem Blogg dann nun doch wieder ein Stück.

    Scheinbar setzt auch ihr das Fähnchen in den Wind, wie’s gerade passt-oder die Stamm-Betreiber dieser Seite sind alle im wohlverdienten Urlaub und die 1Euro-Kräfte helfen aus.

    Bin schon auf die Aufschreie hier gespannt, wenn demnächst Geert Wilders mit Adolf Hitler verglichen wird.

  87. #98 Fuerchtet Euch nicht (27. Jul 2010 20:48)
    Leute wir sind hier nicht im Antisemitismus-Thread. Geht’s nicht noch ein bisschen mehr OT?

  88. #55) Kreuzfahrer2k! Bin vollkommen Ihrer Meinung.Wenn man Ihre Meinung gut liest versteht man auch Frau Herman.
    Frei ist nur der, der seine Grenzen kennt.

  89. Sorry, ich sehe auch auf diesem Video keine „Massenpanik“. Alleine die Unmenge an Videos welche inzwischen auf Youtube hochgeladen wurde, deutet darauf hin, dass es anscheinend für etliche Leute noch entspannt genug gewesen sein muss, Filmchen zu drehen. Ich sehe auf allen Filmen nur eine idiotische Masse, welche von hinten am drücken und schieben ist, um schnellstmöglich zur Treppe zu kommen. Wo ist da die Panik? Panik hatten wohl nur die, die vorne zerdrückt wurden.

  90. Fand den Artikel von Frau Herman nicht sonderlich gut, zu viel religiöse Symbolik und Geschwafel, der Kernpunkt, dass eine Veranstaltung wie diese so etwas allerdings provoziert und man diese Veranstaltungen aus gutem Grund ablehnen darf/kann/sollte halte ich für richtig, denn der exzessive Drogenkonsum und Alkoholmissbrauch haben sicher auch Einfluss auf die Eskalation der Lage gehabt, auch dass dann Polizei- und Rettungskräfte gehindert wurden zu helfen, zeigt das die Leute wohl nicht bei klaren Bewusstsein waren. Allgemein muss man ja infrage stellen, ob sich Menschen in der Öffentlichkeit so gehen lassen sollten und ob wir so etwas auch noch für Kultur halten.

    Selbstverständlich war das Timing mies, aber diese Kritik ist gerechtfertigt, auch wenn sie sprachlich fürn Arsch war.

  91. so… und jetzt wieder zurückrudern…toll!!!
    Ich habe so das Gefühl das Ihr bei PI keine Standhafte Meinung habt. Schämt Euch!

    Im Grunde hatte EH Recht. Aber mit diesem Artikel hier wird alles wieder relativiert.

    EH hatte die Loveparade anscheinend schon des öffteren kritisiert. Und was dort so abgelaufen ist finde ich auch nicht OK.
    Im Gegensatz zu manch einem hier, vertrete ich die Meinung, daß es einen Gott gibt (nicht Allah) und der auch uns genau gesagt hat was Recht und Unrecht ist. Das man mich hier richtig versteht, Ich möchte nicht sagen das Gott diese Menschen nun bestraft hat, daß steht mir nicht zu und weiß Gott alleine.

    Aber was ich weiß ist, daß auf der loveparade dinge passieren die Moralisch gesehen nich i. O. sind. Und daß darf eine EH wohl auch sagen. dazu hat Sie das Recht, nämlich das Recht auf freie Meinungsäußerung und Ihr hier wollt dieses recht, um das Ihr kämpft wieder einmal in den Dreck ziehen nur weil es manchem wieder nicht passt!
    Nochmal, schämt Euch!

  92. Loveparade. Der reine Wahnsinn!

    Auch ich bin total geschockt. Auch mein Mitgefühl gilt in diesen schweren Stunde den Angehörigen und Freunden der Opfer.
    Ich bin aber auch der Meinung, daß die Opfer leichfertig gehandelt haben.
    Schon das Wort „Raver“ hätte sie stutzig machen und vom Besuch der Loveparade abhalten sollen.
    Das stammt nämlich aus dem Englischen und bedeutet Wahnsinniger.
    Der Wahnsinn gehört zum Grundkonzept dieser Veranstaltung.
    Vergleichbar ist der Loveparadenwahnsinn nur mit der jährlichen Stierhatz von Pamplona.
    Wer seinen Söhnen oder Töchtern erlaubt, dorthin zu fahren, oder sogar selber daran teilnimmt, darf sich auch nicht wundern, wenn am Ende jemand von den Stieren totgetrampelt wird.
    Wahnsinnig ist auch der WDR, der durch intensive Berichterstattung dazu beigetragen hat, die Besucherzahlen in die Höhe zu treiben.
    Und wahnsinnig sind natürlich auch die Politiker, die meinen, man könnte die Strukturprobleme des Ruhrgebiets mit derartigen Großveranstaltungen lösen.

  93. Aber Hallo PI – Redaktion,
    jetzt haltet mal den Ball flach.

    Die Frau Hermann hat sich nicht gegen Großveranstaltungen generell ausgesprochen, die alle mit Sodom und Gomorrha gleichzusetzen sind. Sie hat die Loveparade als ein organisierten Massenaufruf in dem Sinne kritisiert, bei dem es einer großen Zahl an Teilnehmer darum geht, es dort in eine allgemeine Begattungs- und Drogenorgie enden zu lassen.

    Wo bei dieser Aussicht, die Teilnehmer von Hinten, die merken das sie nicht zum Zuge kommen, diese nach dem Motto in Richtung Festplatz drücken: „Wo dreihunderttausend Platz finden, da haben auch 1,4 Millionen und ich erst recht einen Platz. Wird schon irgendwie gehen“. Im höchsten Grad egoistische, ichbezogene Monster sind dort auf der Loveparade versammelt, die die Richtung vorgeben, die dort aus ihren Grüften emporsteigen, sich einmal im Jahr frei zeigen können.

    Den Anlass für dieses Unglück hat sie in Frage gestellt und nicht generell alle Menschenansammlungen aus sehr unterschiedlichen Motiven heraus.

    Mein Vorschlag an euch wäre:
    Setzt hier ein Angebot ins Forum, das ihr am nächsten Sonntag im Berliner Olympiastadion „Freibier für alle“ die kommen ausgeben werdet. Ich wette mich euch, das dann so etwas wie in Duisburg passieren wird. Solche Aufrufe, solche wie die Loveparade, die tragen die Gefahr von sich aus in sich, weil sie die niederen Instinkte in uns Menschen mobilisieren von denen auch ihr in der Redaktion nicht frei seit.

    h2so4

  94. Lichtschlag stellt die berechtigte Frage warum man damals die Schuld auch bei den Teilnehmern gesucht und gefunden hat und jetzt nicht.[…]Was ist daran falsch?

    Daran ist falsch, dass er die „berechtigte Frage“ zwar stellt, aber leider selber auch nicht beantwortet. Und das ist kein Wunder, denn es gibt meines Erachtens keine Mitschuld bei den Besuchern der Loveparade. Unzählige Videoaufnahmen zeichnen ein klares Bild der Geschehnisse. Dass Lichtschlag Kommentare löschen lässt, die dies belegen, zeigt meines Erachtens, dass er an der Antwort nicht interessiert ist, sondern der diffuse Vergleich von Hooligans und Loveparade Besuchern im Raum stehen bleiben soll.

    Aber bitte Hayek, dann hilf uns bitte weiter: Welche Schuld trifft die Besucher der Loveparade an dieser Tragödie?

  95. Wer die folgenden Bilder mitten aus der Katastrophe in Duisburg ansieht, sieht eine andere Realität, als die, die islamischen Fanatikern oder Eva Herman durch die Phantasie geistern.

    Es geht nicht um den Unfall, sondern um die Veranstaltung an sich.

  96. #109 Schoensessel (27. Jul 2010 21:06)
    Man lese nur den Titel des Videos hier:
    „REAL DESASTER CAM“. Da wird einem ja schlecht.

  97. Und weiter….natürlich ist es schlimm was dort passiert ist. Aber, das heißt noch lange nicht das eine Loveparade eine gute Sache war und das, wenn es auch viele Beispiele von Mithilfe und Rücksichtsnahme gibt, die Menschen alle lieb und nett und so weiter sind, so nach dem Motto „wir kommen alle, alle in den Himmel“ was man leider zur Faschinszeit singt

  98. Das nervt mich aber auch!
    Wenn ich kiffen will, kiffe ich, wenn ich koksen will, kokse ich, wenn ich poppen will poppe ich! Das ist mein Recht! Ich habe keine Lust auf Familie! Na und?! Meine Sache! Geht keinen etwas an. Nur eins: Deswegen bin ich sicherlich kein schlechterer Mensch, als die Heuchler, die denken, mit entbehrlichen religiösen Moralvorstellungen sich über andere Stellen zu müssen!

  99. #114 J_B (27. Jul 2010 21:12)
    Daran ist falsch, dass er die „berechtigte Frage“ zwar stellt, aber leider selber auch nicht beantwortet.

    Natürlich beantwortet er sie. Der Satz darunter ist an Deutlichkeit nicht zu überbieten. Du musst nur eines machen: Richtig lesen. Lichtschlag hat auch nichts gegen Kritik. Ich hab‘ da schon oft kritische Anmerkungen veröffentlicht bekommen. Aber es sollte schon sachlich richtig sein. Und nicht irgendein Blödsinn.

    Und das ist kein Wunder, denn es gibt meines Erachtens keine Mitschuld bei den Besuchern der Loveparade. Unzählige Videoaufnahmen zeichnen ein klares Bild der Geschehnisse.

    Achja natürlich. Na schön. Wenn es so unzählige sind, kannst du ja sicher EINES verlinken, dass die „Geschehnisse“ zeigt. Bin auf deine Ausrede gespannt.

  100. @kreuzfahrer2k: meine volle Zustimmung.
    Mein Mitleid hält sich in starken Grenzen.

  101. Also, mir ist eine Love-Parade lieber als ein Besuch des verlogenen Ratzingers!

  102. #87 Hayek
    Nein ich hab nicht geweint, aber dennnoch ging mir das ziemlich nahe. Hab auch viel bei z.B. copzone mitgelesen, wo auch Sanitäter vor Ort geschrieben haben. Das muss dermaßengrausam gewesen sein. Wer da nicht mitfühlt, weiß nicht.
    Die Leute wurden zerquetscht, wurden totgetreten, sin erstickt, etc. ich wiß nicht wie du das verkraften würdest wenn jemand der neben dir steht, mit dem du dich vermustlich kurz vorher noch unterhalten hast gerade am sterben ist und du kannst nichts machen, weill du selbst um dein Leben kämpfst. Auf der Spa0gesellschaft rumzureiten finde ich dermaßen zum kotzen !! Die Organisation hat alles erdenkliche falsch gemacht, geltende Bestimmungen ignoriert etc. und hier tun Leute, nach dem Motto „c´est la vie“. Schämt euch.

  103. #31 hans-peter-herger (27. Jul 2010 20:03)
    Für die Eva Hermann-Freunde unter euch:

    (Eva) Herman ist scheinbar doch so dumm wie ihre Kritiker immer sagten… eine dt. Sarah Palin!

    Dem kann ich mich nur anschließen.

  104. #118 Elfigo
    Für was lebst Du? Und wozu lebst Du?
    Wo kommst Du her? Wo gehst Du hin?
    Beantworte Dir diese Fragen bitte selbst!

  105. Mir ist nicht verständlich, was gegen Sex und Drogen einzuwenden sein soll. Noch nie einen Grashalm in der Hand gehabt, aber hier groß vom Werteverfall fasern, jaja. Dann noch das Märchen vom lieben Tischler mit den Zombie-Ambitionen und die Soße ist perfekt.

    Frau Herman stellt sich da in eine ganz finstere Ecke, wenn sie den Tod von Unschuldigen mit altertümlichen Aberglauben in Verbindung bringt.

    Auch die Vorstellung, die Katastrophe hätte etwas mit den Menschen oder ihrem Verhalten zu tun und nicht mit der schwachsinnigen Planung der Verantwortlichen – absolut absurd.

  106. Hayek, ich wiederhole die Frage: Welche Schuld trifft die Besucher der Loveparade an dieser Tragödie?

  107. Dieses religiös-fanatische Geblubber hier kotzt mich so an!! Können wir mal wieder sachlich diskutieren?? Können wieder alle religiösen Spinner zurück zu kreuz.net gehen!!

  108. @ #125 J_B (27. Jul 2010 21:29): Klingt jetzt etwas zynisch, aber aus physikalischer Sicht trifft sie sogar die Alleinschuld.

  109. #118 Elfigo (27. Jul 2010 21:21)

    Das nervt mich aber auch!
    Wenn ich kiffen will, kiffe ich, wenn ich koksen will, kokse ich, wenn ich poppen will poppe ich! Das ist mein Recht!

    Und wenn Du einem in die Schnauze hauen willst, dann tust Du es auch. Ist ja Dein Recht.

  110. Die „niederen“ Instinkte werden in solchen Situationen zudem automatisch aktiviert. Wer glaubt, dass eine Millionen Nüchterne in einer solchen Situationen brav in Reihe marschiert wären, lebt in einer Fantasiewelt.

    So oder so handelt es sich bei diesen Beiträgen um beschämende Schuldzuweisungen in die falsche Richtung.

  111. #106 Melchisedek

    ach… weißt Du, hier tummeln sich zu viele die selbst keinen richtigen Standpunkt haben. Denen fehlt schlicht eine vernünftige Basis!
    Leider!

  112. #113 h2so4 (27. Jul 2010 21:11)
    Im höchsten Grad egoistische, ichbezogene Monster sind dort auf der Loveparade versammelt

    Genau das ist doch der Punkt. Ein Blinder mit Krügstock hat doch gesehen, dass dieser Bereich total überfüllt ist. Die Teilnehmer tragen in so weit eine Mitschuld, dass sie sich ganz in Vollkasko-Mentalität auf die Veranstalter verlassen haben. Es ist ja noch offen, also drück ich da auch noch rein. Irgendwann haben es Veranstalter & Polizei dann kapiert und niemanden mehr reinlassen wollen, was die, die noch reinwollten erst recht frustriert hat. Anstatt dann einfach umzudrehen, haben sie Barrikaden eingerissen und sind haben gedrückt wie die Irren. Eventuell sind sogar Absperrgitter von der Brücke oberhalb des Tunnels hinuntergedrückt worden. Wenn man schon zu so einer Veranstaltung geht, sollte man nicht sein Gehirn Zuhause lassen. Aber das ist hier offensichtlich geschehen. Auf breiter Front.
    Und nicht nur bei Polizei und Veranstaltern.

  113. @118 Elfigo
    Sind sie sicher das sie hier richtig sind??
    …oder wollten sie gerade etwas an die K1 von Rainer Langhans abschicken und haben den falschen Link gedrückt??

  114. Wenigstens der Papst weiß, was sich gehört, statt wie ein tollwütiger Elefant im Porzellanladen auf den Gefühlen der Opfer und der Angehörigen rumzutrampeln. Er hat kondoliert, auch wenn er ein Kritiker der Veranstaltung sein dürfte.

  115. #125 J_B (27. Jul 2010 21:29)
    Hey JB wo sind deine vielen Videos? Ist da auch eines dabei das zeigt wie die Polizei die Menschen in den Tunnel prügelt? Oder sind es doch die Raver, die drücken?

  116. …habe gerade einen Kommentar gefunden, der das Dilemma der ganzen Geschichte aufzeigt!

    Bei 1,4 Millionen Menschen mit einer Lebenserwartung von 80 Jahren gibt es 19 Tote im Durchschnitt alle 9,5 Stunden. Trotzdem empfinden wir in diesem Fall Trauer, weil die durch asoziales Verhalten umgekommen sind, und asoziales Verhalten sollte doch bitteschön folgenlos bleiben.

  117. Hatte nur geschrieben:

    Dieses religiös-fanatische Geblubber hier kotzt mich so an!! Können wir mal wieder sachlich diskutieren?? Können wieder alle religiösen Spinner zurück zu kreuznet gehen!!

    Geht ja wieder, danke…

  118. #78 Patricia Stadelhofer (27. Jul 2010 20:31)

    kann mir bitte jemand den Sinn diesen artikels und des videos erklären?
    ich verstehe diesen bericht nicht.
    sorry
    was will uns der bericht sagen??

    Auf die Erklärung bin ich auch gespannt.

    Ich überlege auch, was uns die ganzen Kommentare dazu sagen wollen.

  119. #122 Bernd_das_Brot (27. Jul 2010 21:28)
    #31 hans-peter-herger (27. Jul 2010 20:03)
    Für die Eva Hermann-Freunde unter euch:

    (Eva) Herman ist scheinbar doch so dumm wie ihre Kritiker immer sagten… eine dt. Sarah Palin!

    Aha. Danke für die Aufklärung, Bernd.Wenigstens einer, der Weisheit von Dummheit unterscheiden kann.

    Und der Wilders ist dann der niederländische Adolf H., gell ?

    Dem kann ich mich nur anschließen.

  120. „Bitte nicht vorher etwas besser informieren. Christentum und Sozialismus sind inkompatibel:

    es ist unmöglich, gleichzeitig guter Katholik und wirklicher Sozialist zu sein.

    Pius XI. in der Enzyklika “Quadragesimo Anno”, 1931“

    Natürlich sind wahre Sozis auch Atheisten, doch das Parteiprogramm von denen ist durch und durch Neues Testament.. Geben ist seliger denn nehmen, Andere Wange hinhalten..

    Die haben ihren Sozialismus von Jesus abgekupfert! Und auch den Antisemitismus! Die Ju..ähem Zionisten haben den Römern ja die Nägel schliesslich verkauft..

  121. Hier übrigens Eingreifen „anderer Mächte, um schamlosen Treiben ein Ende zu setzen“ bzw. „asoziales Verhalten“ oder „degenerierte Drogensüchtige“ oder wasauchimmer einigen hier im Köpfchen rumspukt.
    http://www.n24.de/news/newsitem_4922693.html

    Die beiden Mädchen waren vor einer Jugendveranstaltung des Kirchenoberhaupts am Eingang des Coqueiros-Stadions zu Tode gekommen. Wie Papst-Sprecher Federico Lombardi am Sonntag mitteilte, wurden 40 weitere Menschen im Gedränge verletzt

    Danke nochmals an PI für den klaren Artikel, allen hier eine gute Nacht!

  122. Wir sollten eigentlich froh sein,das wir noch in einem Land leben,wo solche Verantstaltungen wie Karneval,CSD oder Loveparade stattfinden dürfen.Aber Nein!Wir gehen uns lieber gegenseitig an die Kehle.Ich bin auch gegen Drogenkonsum,Alkoholmissbrauch und öffentliches Begatten,aber gegen Party kann ja wohl nichts einzuwenden sein und wenn doch:Hallo religiöse Diktatur!

  123. Hayek, du hast jetzt mehrfach auf eine klare Frage mit Gegenfragen geantwortet. Mehr braucht man dazu wohl nicht zu sagen.

    Jeder muss selber entscheiden, ob er in die Situation in Duisburg hätte kommen können. Ob er beim Eingang des Tunnels abschätzen konnte, dass der Ausgang(!) des Tunnels dicht gemacht wird. Wie wir wissen, hat es keine besoffenen Raver getroffen, sondern Touristen aus aller Welt, einen 38-jährigen Rechtsanwalt, junge Mädchen. Nicht nur in der Situation selber, auch bei dessen Beurteilung zeigen sich Charakter, nüchterne Fähigkeit zur Analyse und Einfühlungsvermögen.

  124. #87 fundichrist

    Das ist keine Strafe Gottes,sondern ein Ergebnis zügeloser Dekadenz.
    Das ist nicht die Schuld der Verführten ,sondern der Verführer.

    Genau fundi so ist es. Geldgier und Verantwortungslosigkeit von elenden Pennern.
    Damit kann ich leben. Es ist hausgemacht, nicht mehr und nicht weniger.

  125. Ich verstehe den Sinn dieses Artikels leider nicht und einen Bezug zu Eva Hermans Artikel kann ich auch nicht erkennen. Sie hat die Loveparade beschrieben als das, was sie war und auch am letzten Samstag werden sollte. Daß es anders kam und nur ein Teil der Besucher, wenn auch ein ziemlich großer, weiter getanzt und gesoffen hat, ist unbestritten. Ebenso, daß Polizisten und Sanitäter bepöbelt und mit Flaschen beworfen wurden. Sogar an der Unglücksstelle haben besoffene Besucher noch vor den Kameras herumgejohlt, wollten viele Besucher trotz Kenntnis der Ereignisse unbeirrt weiter Party machen. In Spiegel TV wurden sie gezeigt. Frontal im ZDF berichtete heute von massiver Gewaltbereitschaft einiger , wohgl ebenfalls stark alkoholisierter Teilnehmer, die zur Eskalation im und vor den Tunnel beigetragen hat.
    Ja, sicher gab es auch Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit, die hat den Loveparade Besuchern aber niemand abgesprochen, auch Eva Herman nicht. Sie hat ihr Mitgefühl deutlich zum Ausdruck gebracht. Wer allerdings von ihr erwartet, daß sie die Loveparade als friedliches, fröhliches, buntes Fest lobt, der sollte keine Artikel dieser Autorin lesen, sondern lieber die TAZ oder einfach die RTL Nachrichten gucken.

  126. Hier zeigen sich die Widersprüche zwischen den verschiedenen Gruppen in der Islamkritik. Christliche Konservative gegen sekuläre, klassische Liberale. Wenn die Islamkritik was erreichen will muß dieser interne Zwist erstmal ruhiggestellt werden. Gegensätzliche Meinungen müssen dann auch akzeptiert werden und man muß sich auf den Kampf gegen das eigentlich Übel konzentrieren. Es macht keinen Sinn sich an einer Frage wie dieser hier emotional aufzureiben. Wenn der Islam und die Kommunisten das Sagen haben geht es allen hier an den Kragen!

  127. #150 Roland

    Die beiden Mädchen waren vor einer Jugendveranstaltung des Kirchenoberhaupts am Eingang des Coqueiros-Stadions zu Tode gekommen. Wie Papst-Sprecher Federico …

    Es waren bestimmt Sünderinnen. Den sündig sind sie allzumal … also wie du siehst.

    Mit sowas fängt man schwache Seelen. Ziemlich unanständige Vorgehensweise. Oder?

  128. Der Unterschied derer, die ansagen, was richtig ist, gegenüber denen die der Meinung sind was falsch ist, könnte in diesem Kommentarbereich nicht besser herausgestellt werden 😉

  129. Auch wieder sehr nett

    #118 Elfigo (27. Jul 2010 21:21)
    wenn ich kiffen will kiffe ich

    es sei dahingestellt das dies sich selbst schädigend und nebenbei verboten ist

    aber der Totschlagsvergleich kommt natürlich sofort

    #128 FluxKompensator (27. Jul 2010 21:32)
    Und wenn Du einem in die Schnauze hauen willst, dann tust Du es auch. Ist ja Dein Recht.

    Wo hat der erste Kommentator behauptet das er andere Personen Schaden zufügen wird? Wann hat er behauptet das er gewalttätig werden will?

    Wenn ein heiliger islamischer Krieger eine Bombe in die Hand nimmt ist jeder hier in Gefahr.
    Wenn ein paar Tanzende feiern, wer hier wird von diesen jungen Leuten angegriffen, bedroht, in seiner persönlichen Freiheit bedrängt?

  130. #118 Elfigo (27. Jul 2010 21:21)

    Das nervt mich aber auch!
    Wenn ich kiffen will, kiffe ich, wenn ich koksen will, kokse ich, wenn ich poppen will poppe ich! Das ist mein Recht! Ich habe keine Lust auf Familie! Na und?! Meine Sache! Geht keinen etwas an. Nur eins: Deswegen bin ich sicherlich kein schlechterer Mensch, als die Heuchler, die denken, mit entbehrlichen religiösen Moralvorstellungen sich über andere Stellen zu müssen!

    Und das alles ohne jegliche Einschränkungen, was?
    Wenn du Bock dazu hast, poppst Du auch in der Öffentlichkeit vor den Augen Deiner Mitmenschen?
    In diesem Fall, selbstverständlich NUR in diesem Fall der öffentlichen Zurschaustellung, würd ich jedem Mitmenschen, auf den Du dabei keinerlei Rücksicht nehmen möchtest, das Recht einräumen Dir den Stummel in die Versenkung zu treten.

    Und dabei bin ich völlig frei von religiösen Dogmen, ich hab nur keinen Bock, faltige Säcke beim Baumeln ansehen zu müssen.
    Das läuft dann unter Anstand und Moral.

  131. #152 J_B (27. Jul 2010 21:46)
    Hayek, du hast jetzt mehrfach auf eine klare Frage mit Gegenfragen geantwortet. Mehr braucht man dazu wohl nicht zu sagen.

    So nicht JB. Du bist ein glatter Lügner. Ich habe unter anderem in #139 ausführlich die Mitschuld der Teilnehmer erläutert. Du überliest regelmäßig Dinge. Genau wie bei Lichtschlag auch. Absicht oder Dummheit? Gegenfragen habe ich auch keine gestellt. Das ist die nächste Lüge. Ich habe lediglich NACH der Beantwortung deiner Frage, die Frage aufgeworfen wo denn deine vielen Videos bleiben von denen du so gerne schwafelst. Da ist bis jetzt noch kein einziges (!) aufgetaucht. Komisch, komisch.

  132. Ich „freue“ mich schon auf die Zeit „nach den Moslems“.

    Dann können sich die Kommentatoren von PI endlich selber zerfleischen.

    Ich verstehe den Artikel und die – von demokratischer Gesinnung strotzenden – Kommentare immer noch nicht, aber ich erwarte auch keine Antwort mehr.

  133. Ich zitiere mal freewheelin aus fact-fiction


    Es gibt ein Zitat von Aristoteles, das ich leider nicht mehr finde, in dem er sich über die Jugend von heute (!!!) beklagt, und daß ihm Angst und Bange für die Zukunft wird.
    5000 Jahre immer wieder dasselbe Gejammere. Die Loveparade ist die Antithese zur Hadj (meine These).

    Besser hätt ichs nicht sagen können.
    😀

  134. > #118 elfigo (oder elficko?):
    Klar kannste poppen wie ein Karnickel, aber nicht in der Öffentlichkeit.Und Kiffen ist schon gar nicht dein Recht, du Großmaul.

  135. Stimme Eva Hermann voll zu.

    Ein TAZ-Artikel, der in der bekannten verleumderischen Weise dieser linksradikalen Zeitung alle christlich-abendländischen Werte in den Schmutz zieht und immer in der vordersten Reihe stehen, wenn es gilt die Verteidiger dieser Werte medial und sozial zu vernichten, diesen Artikel als „Beweis“ bzw. zur „PI-Richtigstellung“ heranzuziehen, ist schon ein starkes Stück.

    Ich hab mir nochmals den EH-Artikel nach verdächtigen Äußerungen durchgelesen, konnte aber nichts Verwerfliches finden.

    Diese Loveparades werden von ihr treffend beschrieben, sie sind ein modernes Sodom und Gomorrha, das kann man aus christlicher Sicht durchaus so sehen und vergleichen.

    Das evtl. andere Mächte dieses Unglück (mit)verursacht haben, auch diese Meinung steht durchaus im christlichen Weltverständnis.

    Man muss trennen zwischen Kritik dieser zerstörerischen gesellschaftlichen Entwicklung und den politischen Entscheidern bzw. Organisatoren, die diese Tragödie zu verantworten haben. In ersten Linie der CDU-OB. Aus Machtgeilheit und Image-Verbesserung für Duisburg und der CDU hat er diese Veranstaltung genehmigt.

    Diese Mann sollte sofort zurücktreten und gehört auf die Anklagebank!

    Bin mal gespannt, ob er es wagt auf der Trauerfeier eine Rede zu halten?

  136. Fundamentalisten sie ALLE gleich.
    Ob religiös oder politisch oder anderes.
    Sie haben ALLE ein Ziel.
    Sie wollen jede ihnen nicht genehme Lebensart auslöschen.
    Alles was sie selbst nicht als wunderbar edel und gut empfinden hat verboten zu sein.
    Darin sind sie sich einig.
    Um ihr eingenes (natürlich immer und grundsätzlich nicht anzuzweifelndes) Gedankengut durchzusetzen würden sie Alles tun.

  137. #127 HomerJaySimpson (27. Jul 2010 21:28)
    Auf der Spaßgesellschaft rumzureiten finde ich dermaßen zum kotzen !! Die Organisation hat alles erdenkliche falsch gemacht, geltende Bestimmungen ignoriert etc. und hier tun Leute, nach dem Motto „c´est la vie“. Schämt euch.

    Und weißt du was mich ankotzt? Eine Spaßgesellschaft, die immer nur ihren „Kick“ und „Fun“ haben will und dann von den Veranstaltern erwarten, dass ihnen zu 100% alles an den Arsch hingetragen wird ohne, dass sie selber auch nur eine Sekunde nachdenken müssen.

  138. E.H. ist mit ihrer Projektion auf einen strafenden Gott voll in den Fettnapf getreten u. ist mir nun noch suspekter als vorher schon.
    Nichtsdestotrotz liegt sie m. E. richtig, was den speziellen Charakter der LP anbelangt.

    Anders als beim Rheinischen Karneval, dem Karneval der Kulturen und ähnlichen Volksfesten hat die LP eine sexuelle Komponente, die von den Musiktrucks aus propagiert wird.

    Eindrucksvoll zeigt das die Film-Doku
    „Aufbruch ins hedonistische Zeitalter“ (Achtung: Hardcore!), gedreht auf und neben einem der Musik-Trucks auf der LP 1999; online -> „love parade 1of6“ etc.; v.a. 3 u. 5 zeigen das Treiben auf der Strasse neben den Zuschauern.

    Welche andere öffentliche Veranstaltung würde solches Treiben gegen die Vorgaben des StGB dulden?

  139. PI hat schon Recht. Es ist kein Sodom und Gomorrha. Es ist aber auch nicht das Friede-Freude-Eierkuchen-Paradies, das von einer unverhersehbaren Naturkatastrophe heimgesucht wurde, die man nicht verhindern kann. Im Gegenteil. Wenn sich jeder ein bisschen an die eigene Nase fasst und bei der nächsten Großveranstaltung sein Gehirn einschält, lässt sich eine solche Tragödie vermeiden. Wenigstens für einen persönlich. Es gab sicher auch genug Leute die gesagt haben: „Mich kriegen keine zehn Pferde darunter in diesen Tunnel. So wichtig ist die Loveparade auch nicht.“
    Oder: „Komm lass uns umdrehen und in ein paar Stunden noch mal kommen, vielleicht ist es dann besser.“

  140. In meinen Augen ist der Thread vollkommen überflüssig und hier toben sich Kommentatoren aus, die gänzlich unbekannt sind.

    Letzteres ist nicht weiter schlimm, aber die Grungausrichtung von PI sieht etwas anders aus. Berichte zum Thema „Islam“ zu bringen, die in den Mainstream Medien keine Beachtung finden.

    Ich empfinde auch das Bashing von Eva suboptimal. Sie hat in ihren Büchern Themen aufgegriffen, die diametral zu den Basiswerten einer aktiven Gesellschaft gehören. Raven ist in ihrem Verständnis eher das Gegenteil davon. Kiffen, saufen, poppen auf Kosten anderer und die Verantwortung für das eigenen Leben beim Nanni-Staat abgeben, verbindet sie mit der Lebenswelt der Raver.

    Hat sie damit so sehr unrecht?

  141. Ich war in jungen Jahren mal drei Jahre als Security bei diversen Großveranstaltungen, hauptsächlich Konzerten, eingesetzt. Solch eine „Panik“ ist mir nie unter gekommen, aber wir haben damals auch sofort auf das kleinste Gedränge der Besucher reagiert und es unterbunden. Die Besucher im Video reagieren richtig, indem Sie ein weiteres Gedränge um die Verletzten zu verhindern versuchen und es ihnen überwiegend auch gelungen ist. Hätten diese Besucher nicht so besonnen und vor allem richtig reagiert, wären noch mehr Todesopfer zu beklagen.

    @ kreuzfahrer2k:

    Die Loveparade ist eine Feier für die geistig-moralische Degeneriertheit Deutschlands.

    Es ist jedem selbst überlassen, an solch einer Veranstaltung teil zu nehmen oder eben auch nicht. Unabhängig davon, ob man die Loveparade mag oder nicht (mein Fall war sie nie, schon allein wegen der Musik, die nichts für mich ist). Und wenn ich eine anstrengende Arbeitswoche hatte, bin ich froh, am Wochenende einfach mal Party machen zu können und an nichts denken zu müssen. Der Alltag hat mich eh schneller wieder im Griff, als mir lieb ist.

  142. #160 FluxKompensator (27. Jul 2010 21:57)

    Das würd ich jetzt nicht so ernst nehmen, sind doch harmlose Geplänkel, die entstehen, wenn verschiedene Weltanschauungen aufeinandertreffen.
    Ist auch gut so, dass hier bei PI ein breites Spektrum an Personen aktiv ist und seine Meinungen austauscht.
    Man muss ja nicht jede fremde Meinung verstehen und akzeptieren aber sie zu kennen, schadet nie.
    Ist ja zum Glück nicht wie im Islam, wo man sich nur nach dem Koran und der Scharia zu richten hat.

  143. @ #2 kreuzfahrer2k (27. Jul 2010 19:35)

    wenn die LP degeneriert ist
    was ist dann mit Oktoberfest, Canntatter Wasn, Rock am Ring usw.? Alles verbieten oder was?

    Die meisten hier bei PI scheinen allerdings genau das zu verteidigen. Denn sonst könnten wir den Immanen und Mullahs gleich freie Bahn geben.
    Die haben die gleiche Meinung wie Sie!

    Wer redet denn von Verbieten? Nur bitte keine Steuergelder für so etwas.

    #41 hans-peter-herger (27. Jul 2010 20:06)

    Danke PI übrigens! Ich mag eure Seite nicht sonderlich da mir euer Horizont und besonders der Horizont eines manchen Lesers, ziemlich klein erscheint. Dennoch lese ich euch täglich, die Richtung stimmt grundsätzlich!

    Am schlimmsten finde ich hier übrigens die Basher die wohl gleich auf mich einprügeln werden weil ich ja so furchtbar “links” zu sein scheine.

    Sehe ich das richtig? Sie kommen hier auf diese Seite, unterstellen anderen Kommentatoren Kleingeistigkeit und machen sich dann noch darüber lustig, dass einige sie deshalb als links einordnen werden? Sicher, dass Sie hier richtig sind? Und was hat ihre Selbststilisierung als Individualist bei diesem Thema zu suchen?

  144. #157 EinSuchender (27. Jul 2010 21:51)

    aber der Totschlagsvergleich kommt natürlich sofort

    Ich sagte „Schnauze hauen“, nicht „totschlagen“.

    Wo hat der erste Kommentator behauptet das er andere Personen Schaden zufügen wird? Wann hat er behauptet das er gewalttätig werden will?

    Ich wollte mal eine Reaktion auf dieses ewige „ich mache was ich will“ und „das ist mein Recht“.
    Mein Recht ist es dann auch, diese Einstellung zu kritisieren.
    Freiheit und Demokratie funktionieren nur innerhalb bestimmter Grenzen. Grenzenlose Freiheit gibt es nicht.

  145. @#133 Hayek

    Stimmt alles und noch viel mehr, denn eine solche Veranstaltung ist nicht das Oktoberfest und auch nicht der Rosenmontagzug. Beides auch Ereignisse, die jedoch von einer Mischung vieler Menschen getragen werden, alt und jung, Frauen und Männer, aber auch Kinder, bei der es zwangsläufig Ruhepole gibt, die Schausteller oder die Besucher agieren ortsgebunden, die ein Entarten unwahrscheinlich machen.

    Die Loveparade wird bewusst von Dynamik getragen, schon durch die Musik, getragen von Bewegung, von der Bewegung aller, nur in eine Richtung, zur gleichen Zeit. Und nicht wie in Woodstock, dort auch sehr viele Menschen versammelt, wo vorne STATISCH die Bands gespielt haben, aber auch vor der Bühne alle Besucher STATISCH dem Treiben auf der Bühne nur zugesehen haben.

    Die Loveparade lebt aufgrund ihres Konzeptes von der Bewegung aller Teilnehmer, den Schaustellern und den Besuchern der Veranstaltung. Und diese gewollte Dynamik macht sie besonders gefährlich. Denn eine solche Menge in Bewegung, die stoppt keiner mehr oder schafft es sie umzulenken, rückwärts oder zu einer Seite.

    Eine Masse in Bewegung versucht unter allen Umständen diesen Zustand beizubehalten, wenn es nicht eine genauso große Kraft gibt, wie die Ursache der Bewegung, welche die fatale Richtung verhindern kann und die gibt es bei 1,4 Millionen Menschen nicht, niemals. Das wusste schon der alte Newton schon.

    Und die Loveparade, wie Woodstock, auf das freie Land eines Bauern zu verlegen; das raubt ihr den Charakter und wird auch keiner machen, weil der Reiz und die Gefahr der Enge in Bewegung verloren gehen würde.

    h2so4

  146. Naja, in Lourdes sind auch schon hunderttausende durch ein Nadelöhr gegangen (Grotte) – UND NIEMAND ERLEIDET IRGENDWAS.
    Eine Loveparade ist halt „geiler“.
    Und am obergeilsten ist die Steinigung des Satans in Mekka – da werden noch viel viel mehr Leute regelmäßig totgetrampelt.
    Also gilt immer noch das Wort: An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen !

  147. @ #166 Humphrey (27. Jul 2010 22:03)

    überhaupt nicht, dies war hier mal ein christlicher Blog.
    Herre selbst ist Katholik und Christen glauben nunmal an einen „Gott“ und dieser ist durchaus auch ein „strafender Gott“.
    Aber man sieht dass PI-News immer mehr von Atheisten überrannt wird.
    Wird eben Zeit was anderes zu machen.

  148. #168 HomerJaySimpson (27. Jul 2010 22:06)
    Aja jetzt waren also schon die Notausgänge zugeschweißt. Interessant. Entweder du machst sachliche Kritik oder du lässt es sein. Der Tunnel war nun mal wie er ist und vom Eingangsbereich gut einsehbar. Jeder der da reinging, hat genug Zeit zu sehen wie überfüllt er schon ist. Klar hätte der Veranstalter sagen müssen, ab jetzt kommt keiner mehr rein. Aber sie haben es lange nicht gemacht. Und als sie es gemacht haben, war das wahrscheinlich der Auslöser für die „Panik“. So viel dazu.

  149. #175 Herbert Klupp (27. Jul 2010 22:13)
    Schönes Beispiel. Ich war auch schon in Lourdes. Hab da noch keinen 20jährigen Raver gesehen, der drückt wie ein Blöder, weil er zu Recht Angst hat, er kommt vielleicht nicht mehr rein.

  150. Über die Sicherheitsmängel ging es schon lange im Vorfeld hoch her:

    Brief an den Innenminister Dr. Ingo Wolf von Thomas Mahlberg MdB

    Sehr geehrter Herr Dr. Wolf, aus Sorge um das Ansehen meiner Heimatstadt Duisburg wende ich mich heute mit diesem Schreiben an Sie. Der Duisburger Polizeipräsident Rolf Cebin zählt auf Grund seines Lebensalters und seiner Dienstjahre zu den erfahrenen Kräften der Polizei in Nordrhein-Westfalen, seine Handlungsweisen insbesondere der jüngsten Vergangenheit sprechen aber leider eine ganz andere Sprache.

    (…)

    Am vergangenen Wochenende lies die Duisburger Polizei nunmehr erklären, eklatante Sicherheitsmängel stünden einer Durchführung der Love Parade in Duisburg im Jahre 2010 entgegen. Während der Veranstalter der Love Parade noch nicht einmal eine Strecke angemeldet hat und die Gespräche zwischen Stadt und Veran- stalter geführt werden, sagt Herr Cebin ab, wenn man die Presseberichterstattung richtig interpretiert, die Love Parade für Duisburg ab. Eine Negativberichterstattung in der gesamten Republik ist die Folge. Ich frage Sie, Herr Dr. Wolf, was treibt den Duisburger Polizeipräsidenten zu einer derartigen Handlung ? Warum spricht er nicht mit den Verantwortlichen der Stadt Duisburg sondern fügt der Stadt Duisburg einen weiteren Imageschaden zu ? Bereits nach dem Fahneneklat hatten viele Menschen drastische Sanktionen aus dem Innenministerium erwartet. Sie sind bisher ausgeblieben. Der neuerliche Eklat veranlasst mich zu der Bitte, Duisburg von einer schweren Bürde zu befreien und den personellen Neuanfang im Polizeipräsidium Duisburg zu wagen. Im Interesse der in Duisburg lebenden Menschen, im Interesse der Polizei. Mit freundlichen Grüßen, Thomas Mahlberg MdB

    (09.02.2009)

    http://www.cdu-duisburg.de/index.jsp?index=presse&mid=20&content=ja&id=103

    Na Herr Mahlberg, wie siehts aus? Stehen Sie noch zu Ihrem Brief?

  151. #164 EinSuchender

    nein…Einspruch…das stimmt so nicht.
    Der Gott der Bibel ist ein Gott der die Freiheit dem Menschen gegeben hat zu denken und zu machen was er will. Aber die Gesetze hat Gott aufgestellt und nach diesen wird er richten. Entscheiden muß sich jeder persönlich selber. Keiner soll gezwungen werden etwas zu tun oder zu lassen.

    Im Islam ist da anders. Dort soll man jeden ungläubigen zwingen zu glauben und zu tun was der unsägliche Mohammed in seinem Koran geschrieben hat, oder aber er wird bestraft oder er wird als Mensch zweiter Klasse angesehen. (so nach dem Motto “ und willst Du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich Dir den Schädel ein“)

  152. #171 nicht die mama (27. Jul 2010 22:07)

    Das würd ich jetzt nicht so ernst nehmen, sind doch harmlose Geplänkel, die entstehen, wenn verschiedene Weltanschauungen aufeinandertreffen.

    So harmlos ist das nicht. Man rauft sich notgedrungen zusammen, wenn es um die Bekämpfung eines gemeinsamen Feindes (Islam) geht.
    „Sollte“ dieser „Feind“ eines Tages nicht mehr existent sein, sucht man sich halt einen „Neuen.“
    Christen gegen Atheisten zum Beispiel wäre ein guter Nachfolgerkrieg.

  153. #173 h2so4 (27. Jul 2010 22:11)
    Der Ort in Duisburg war einfach falsch ausgewählt für so eine Veranstaltung. Der Eingangsbereich war viel zu unterdimensioniert. Die Loveparade war in Berlin immer noch am besten. Da gab es auch genug Platz.

  154. An alle selbsternannten rechtgläubigen und selbstgerechten Moralapostel…..

    Wenn das Verhöhnen von Opfern einer Katastrophe durch das vergleichen mit biblischen Horrorszenarien zu euren „sogenannten“ Werten gehört, bin ich froh meine eigenen Werte zu haben und keiner Religion anzugehören!

    Mancher Leuts Werte scheinen nicht viel besser zu sein als die mancher Muselmanen, für die der 11te September eine gerechtfertigte Strafe Gottes war….

    Ich schähme mich für euch!

  155. #178 Hayek
    Es wurden wichtige Sicherheitsbestimmungen außer Kraft gesetzt, was ist daran so schwer zu verstehen?
    Klar waren die Besucher etwas blauäugig, aber in Deutschland kann man im Regelfall auf die Sicherheit zählen. Keine Love Parade war bisher komplett eingezäunt, wie diese. Arge Bedenken welche es zuvor genug gab wurden abgeschmettert. Das Areal war für max. 250 k zugelassen es kamen aber über 1 mill, merkste wat? Die Fete hätte nie steigen dürfen.
    Absolute Verantwortungslosigkeit war der Auslöser nichts Anderes. Wenn ich auf sone Fete gehe VERLASSE ich mich auf die sonst so strengen Sicherheitsbestimmungen, für die die Deutschland nunmal weltbekannt ist. Wenn man die natürlich ignoriert aus Profit und Prestigegier, dann kann schnell was passieren.

    Wenn diese Ereignis für etwas der Indikator war, dann sicherlich nicht für eine verkommene Jugend sondern für eine verkommenes Verantwortungsbewusstsein und lachsen Umgang mit Menschenleben.

  156. „Danke für die Klarstellung PI. Notwendiger Beitrag!!“

    Kann ich nur unterschreiben.

  157. #185 DoctorLoomis (27. Jul 2010 22:25)

    Fass Dir mal an Deine eigene Nase und schäm Dich für Dich selber! Die Opfer sind von ihren lieben, harmlosen Mitravern, die trotz dieser Tragödie einfach weiter Party gemacht haben, verhöhnt worden. Wer angesichts von hunderten Verletzten und 20 Toten einfach weiterfeiert, ist moralisch verkommen, bestenfalls völlig weich in der Birne!

  158. Die Loveparade nennt sich selber „geil“ Mmmhh –
    ich finde es wäre GEIL, wenn Eva Herman und Geert Wilders zusammenarbeiten würden zum Zwecke der Gründung einer neuen BESSEREN CDU !

  159. Ein guter Artikel von PI.
    Evas Artikel enthält zwar einige Punkte über die man diskutieren kann, aber sie scheint ein Talent darin zu haben, die richtigen Dinge im falschen Moment zu sagen und mit unpassenden Beispielen zu illustrieren. Ihre absurden „Sodom und Gomorrha“ Referenzen sind einfach nur peinlich.

    Fakt ist, das die Loveparade einfach zu groß geworden war. Bei solchen Menschenmassen musste es früher oder später mal zu einem Malheur kommen. Das kennen wir auch von anderen Massenveranstaltungen, seien sie religiöser oder weltlicher Natur. Wenn eine solche Menschenmenge in Panik gerät, dann ist das wie eine Stampede die nicht mehr aufzuhalten ist. Die Dynamik solcher Ereignisse wird sehr gut in Gustave Le Bons Klassiker: „Die Psychologie der Massen“ erklärt.

    Mit Sicherheit steckt auch nicht das Genozid-Monster aus dem alten Testament dahinter. Der hätte sich wohl kaum mit 19 Toten zufrieden gegeben, sondern gleich mal die gesamte Veranstaltung lebendig verbrannt oder mit einem Tsunami ersäuft. Nachher hätte es ihm allerdings möglicherweise wieder Leid getan und er hätte sich dann mit einem Regenbogen entschuldigt…

  160. Ich muss der „taz“ beipflichten — im Fall Eva Hermans und ihres unerträglichen, taktlosen Kommentars vom Sonntag hat sich PI leider auf die Seite von Extremen wie Dawanews und Kreuznet gestellt. Zwar hat PI Frau Herman nicht ausdrücklich gelobt, jedoch ihren Beitrag als „konservative Meinung“ geadelt und voreilig die Empörung als typische Reaktion von Gutmenschen gegeißelt. Dabei war diese Empörung durchaus berechtigt.

    Ich würde mir eine deutlichere Distanzierung von Frau Herman wünschen, die seit Sonntag bei mir unten durch ist.

  161. „Wenn ich kiffen will, kiffe ich, wenn ich koksen will, kokse ich, wenn ich poppen will poppe ich! Das ist mein Recht!“

    – und falls Du einen kleinen Buben verführen willst, werde katholisch! Nur das beichten nicht vergessen ;-P Viel Spass!

  162. #190 Grant (27. Jul 2010 22:32)

    Wer hat dir denn in den Champagner gepinkelt?
    Die Besucher auf dem Platz hatten sehr lange keine Ahnung von der Katastrophe und es hat Stunden gedauert bis die Nachricht sich rumgesprochen hat!
    Weiß ich aus erster Hand von Leuten die da waren……
    Aber das interessiert einen Moralisten wie dich wahrscheinlich nur peripher, gelle!?

    Für deine Biestigkeit diesbezüglich schähme ich mich ganz besonders!!!

  163. Ich sehe das im Großen und Ganzen genauso wie
    #163 Altsachse.

    Dass Menschen in einer Massenpanik totgetrampelt wurden ist schlimm. Doch darf man deshalb jetzt den Sinn dieser Veranstaltung nicht hinterfragen?

    Wenn PI hier schon anfängt auf das Geschmiere von taz zu verweisen, ja wozu muss ich dann noch auf PI gehen?
    Das inoffizielle Presseorgan der Grün-linken ist für mich keine Autorität!

  164. Ich bin dann mal weg. Nicht auf dem Jakobsweg aber so ähnlich.

    Warum nicht? Sind doch nur ein paar Meilen nach Süden. 🙂

    Apropos Lourdes;
    die Teilnehmer dort sind ein bis zwei Zehnerpotenzen weniger; auch wenn Lourdes doppelt soviel Hotelbetten wie Einwohner hat. 🙂

  165. @183 Hayek

    Ich hatte hierin Berlin beruflich jedes mal mit der Loveparade zu tun (Feuerwehr). Ich könnte dir was erzählen über menschliche Abfründe die sich da auftun, widerlich.

    Und wenn mein Eindruck richtig war, dann wurde diese Veranstaltung, von mal zu mal, von immer mehr völlig Enthemmten gesucht und beherrscht, jedes Jahr immer mehr bedröhnt.

    Mit dieser Veranstaltung ist es offenkundig so, wie mit vielen Sportereignissen, das es jedes mal eine Steigerung geben muss, sonst wird sie langweilig und stirbt aus. Eine Steigerung in welche Richtung ist dabei egal. Die Richtung und die Ereignisse in Duisburg würden zu diesem Anspruch der Steigerung, der Anhänger der Loveparade passen.

    immer das Gleiche, Desinteresse breitet sich aus, von den sich immer mehr steigernden kommerziellen Einflüssen mal in diesem Zusammenhang nicht gesprochen. Selbst gestandene Hotelbesitzer, die eigentlich von den vielen Besucher profitieren könnten, die waren am Ende heilfroh das die Loveparade nicht mehr in Berlin stattfindet.

    Bezeichnend für die „Beliebtheit“ dieses Rummels war, um die Verwüstung des Tiergartens zu vermeiden, die Loveparade auf die Frankfuther Alle – die frühere Stalinallee – zu verlegen, eine überaus lange und sehr breite Straße in Berlin. Die Anwohner und solche die sonst immer so von der Loveparade geschwärmt hatten, vor ihrer Tür wollten sie die nicht haben, einschließlich der menschlichen Notdurft, die dann in den Hausfluren verrichtet worden wäre, ob flüssig oder dick.

    h2so4

    h2so2

  166. PI-Leser, die den Islam abschaffen wollen, sollten sich langsam mal fragen, welche Alternative wir den Sinnsuchenden in Europa bieten können.

    Wer den Islam bekämpft, um anschließend ungehemmt rumhuren, saufen und kiffen zu können, der hat irgendwas nicht ganz verstanden und sollte sich fragen, ob er bei PI richtig aufgehoben ist.
    Mit Säufern und Kiffern werden wir nicht für unsere Freiheit kämpfen können.

  167. @ #172 FluxKompensator (27. Jul 2010 22:10)

    Da haben wir beide eine unterschiedliche Auffassung von der persönlichen Verantwortung.

    Wenn er poppen will soll er das tun dürfen, ebenso alles andere.
    Was er dann aber nicht erwarten darf ist, das die Gesellschaft die Folgen für ihn trägt.
    Wenn er wirklich koksen will (denke er wollte nur provozieren) dann soll er das tun.
    Er kann aber nicht erwarten das die Gesellschaft später seine Gesundheit bezahlt.
    Im Gegensatz zu den 68er Typen sehe ich nicht die Gesellschaft als Schuldig an allem Übel der Welt.
    Er redet von poppen! Bitteschön, kann er haben: Wenn jedoch er zum 2-3-4 mal wegen irgendwelcher Krankheiten behandelt werden will, hat er beim 2x 25%, beim3x 50% und irgendwann gar keine Zuzahlung der Krankenkassen mehr zu erwarten.
    Ebenso bei Drogenmissbrauch. Jeder Mensch hat das recht Fehler zu machen oder vielleicht aus seelischen Gründen den Halt zu verlieren.
    Wer aber bei Serientätern, nach dem fünften Überfall noch von einer Schuld der Gesellschaft redet, insbesondere von einer deutschen Schuld, der meint wohl das Überfälle in anderen Ländern erlaubt sind.

    Wenn ich auf ein Fest gehe, egal welches muss ich erwarten können das es sicher ist. Ich bin kein Techniker und habe keinen Sicherheitsspezialisten zur Hand, der mich beraten kann.

    Die LP hätte aufs Land gehört z.B. Wacker oder das Gelände von Rock am Ring, aber Nein irgendwelche Lokalpolitiker wollten unbedingt in die internationale Presse rein und ihr dämliches Grinsen beleuchten lassen.

    Einiges war jetzt nicht speziell eine Antwort für Dich 🙂
    Aber was hier so zu lesen ist zeigt doch die beiden Hauptgrundhaltungen der PI Mitglieder.
    Die einen wollen die Islamisierung verhindern um ihre eigene Gegenscharia einzuführen.
    Die anderen wollen die Islamisierung stoppen weil sie Unterdrückung bedeutet.

    Dazu noch kurz:
    Die 68er sind dabei ihre eigene Form der Unterdrückung einzuführen. Da an allem die Gesellschaft schuldig ist muss sie immer mehr kontrolliert werden. Der Missbrauch des Sozialstaates muss verhindert werden, die Gefahr für die Solidargemeinschaft muss gebannt werden und natürlich nicht zu vergessen muss überall spioniert werden ob sich rechte Kräfte entwickeln könnten.
    Meiner Meinung nach sind die 68er ein Spiegelbild und sind dabei ihre Positionen mit einem Zensur- und Überwachungsstaatstaat zu festigen.
    welches Spiegelbild ich meine 🙂
    Wenn ein Nazi den rechten Arm hebt, welchen hebt er dann im Spiegel 😉

    Womit ich dann wieder angekommen bin bei:
    Fundamentalisten sie ALLE gleich.
    Ob religiös oder politisch oder anderes.
    Sie haben ALLE ein Ziel.
    Sie wollen jede ihnen nicht genehme Lebensart auslöschen.
    Alles was sie selbst nicht als wunderbar edel und gut empfinden hat verboten zu sein.
    Darin sind sie sich einig.
    Um ihr eingenes (natürlich immer und grundsätzlich nicht anzuzweifelndes) Gedankengut durchzusetzen würden sie Alles tun.

  168. #186 DoctorLoomis (27. Jul 2010 22:25)

    Die Bezeichnung „Opfer“ solltest du noch mal überdenken. Eine Hilfestellung hierzu: Dieses Wort weist zwei Bedeutungsinhalte auf und mutmasslich trifft keiner beider auf die Personen zu, die sich selbst und andere in Gefahr gebracht hatten.

    Mutmasslich ist eine geführte Mount Everest Expedition wesentlich geringer riskant als sich in so eine extreme Situation – so viele Leute an so einem Ort – zu begeben.
    Wieso dieser emotionale Unterschied bei der Bewertung dabei vorkommender Entleibungen. Den einen – den Bergsteigern – wird Egozentrik schier automatisch unterstellt, auch wenn dies nicht immer zutrifft und „LoveParade“-Teilnehmern werden als gemeinhin Nicht-egozentrisch gesehen, weswegen schier krankhaft zuallererst die Schuld bei anderen gesucht wird und nicht bei allen die zuerst schuldig geworden sind – bereits schon deswegen weil sich solche sehender Augen in so eine extreme Situation begaben.

    Und was deinen Schlußsatz betrifft folgendes: Schämen für wen anderen funktioniert einzig, wenn du diesen jemand liebst, sonst ists Heuchelei.

  169. Arabtimes

    Ich würde mir eine deutlichere Distanzierung von Frau Herman wünschen, die seit Sonntag bei mir unten durch ist.

    Nun das versucht PI ja mit diesem ansonsten völlig überflüssigen Beitrag. Mehr Distanzierung ist kaum möglich ohne nicht andere Leser zu verärgern und für einen Blog der sich „Politisch Inkorrekt “ nennt, auch gar nicht möglich, denn es gibt nichts politisch korrekteres als permanente Distanzierungen.

  170. #195 DoctorLoomis (27. Jul 2010 22:38)

    Da Dir Fremdschämen offenbar ein Bedürfnis ist, bitte sehr, tu Dir keinen Zwang an.

    Was haben sie denn erzählt, Deine Bekannten? Daß sie die vielen Rettungsfahrzeuge und Hubschrauber nicht mitbekommen haben, weil es ja leider so laut war?

    Und so laut war es, weil sich der Veranstalter vor der Reaktion des Publikums gefürchtet hat, wenn er einfach die Musik abdreht und darüber aufklärt, was gerade passiert ist.

    Und wer für sowas kein Verständnis hat, ist selbstverständlich ein verbiesterter Moralist für den man sich fremdzuschämen hat.

    Ich kann mit Deiner Sicht der Dinge nicht viel anfangen, weißt Du? Ich finde Deine Attitüde oberflächlich, scheinheilig und selbstgerecht. Schwer zu ertragen, um genau zu sein.

  171. #200 Gegendemonstrant (27. Jul 2010 22:49)

    „Mit Säufern und Kiffern werden wir nicht für unsere Freiheit kämpfen können.“

    Kann ich mir mit so vernagelten Typen wie du einer zu sein scheinst auch nicht vorstellen!?

    Als gäbe es nur schwarz oder weiß…..

    Schade!

  172. In der Diskussion überschneiden sich zwei Freiheitsbegriffe:

    1) Freiheit als Freiheit zum Ausleben aller Lüste und Launen und
    2) Freiheit als Freiheit zur Verantwortung.

    Diese Freiheitsbegriffe schließen sich aus.

    Oder, um es am konkreten Ereignis festzumachen: Die einen genießen ihr Leben, „feiern“, tanzen, trinken Alkohol, nehmen Drogen, suchen ein schnelles sexuelles Erlebnis; Kinder sind in einem solchen Milieu ein Hindernis!!!

    Die anderen arbeiten, ziehen Kinder groß, schränken sich ein, verzichten auf manchen vor allem materiellen Vorteil, feiern auch mal, aber in einem anderen geistigen Kontext.

    Wer von diesen beiden Gruppen steht für unsere sogenannten abendländischen Werte?

    Ebenso schließen sich zwei verschieden Begriffe von Liebe aus: Die Liebe der Loveparade hat mit der wirklichen Liebe nichts gemeinsam. Wahre Liebe bedeutet Verzicht und Opfer. Loveparade-Liebe meint genau das Gegenteil: Nehmen, was man bekommt – auf Teufel komm raus!!!

  173. „Fass Dir mal an Deine eigene Nase und schäm Dich für Dich selber! Die Opfer sind von ihren lieben, harmlosen Mitravern, die trotz dieser Tragödie einfach weiter Party gemacht haben, verhöhnt worden. Wer angesichts von hunderten Verletzten und 20 Toten einfach weiterfeiert, ist moralisch verkommen, bestenfalls völlig weich in der Birne!“

    Wie es im Raver-Jargon heisst: Se Party must go on! Jetzt erst recht!

    Zuerst haben diese Naziraver unter Drogeneinfluss mit blossen Händen ein Massaker angerichtet, um danach mit höhnischem Gelächter zu feiern und Sodomie zu treiben wie die alten Griechen.. Eine schöne Phantasie haben Sie! Wer schon mal an einem dieser teuflischen Raves war, der weiss, dass dort heisser gekocht als gegessen wird. Im Gegensatz zu anderen Jugendsubkulturen hat sich Techno noch nie politisch vereinnahmen lassen (auch nicht links), was bei Jugendkulturen eher die Ausnahme bleibt, drum gilt er als hedonistisch und oberflächlich und wird so schnell zum beliebten Ziel für Weltverbesserer mit Profilierungsneurose..

  174. Sie wollen mich belehren, Troll? Wer hat Ihnen erlaubt mich zu dutzen, Sie unverschämter Geier? Gehen Sie lieber weiter beim muslim-markt auf Frauensuche, wenn Sie nur darauf aus sind, die Leser hier gegeneinander aufzuwiegeln.

  175. #83 Hayek (27. Jul 2010 20:36)

    lies bitte meinen Beitrag genau, bevor du Blödsinn verbreitest!

    Ich rede NICHT von Planung oder örtlichen Mängeln, ich rede von der Situation wenn man sich inmitten einer Massenpanik bereits befindet, also vom Moment der Einkesselung!
    Undzwar völlig ungeachtet dessen, wie es dazu gekommen ist!

    Dass Planungsfehler und unvorteilhafte Örtlichkeiten die Ursachen für eine Massenpanik sind, ist völlig klar – war aber nicht mein Thema.

  176. Das alles steht sinnbildlich für die Politik aller Parteien in den letzten Jahren.
    Auch die Übernahme der Verantwortung.

    Es ist…traurig !

  177. Ich habe die Bilder gesehen.
    Furchtbar!
    Wie kann man Menschen in solch eine Falle locken?
    Aus Profitgier oder sonstwas.
    Null Verantwortungsbewusstsein.

  178. #203 Grant (27. Jul 2010 22:56)
    auf n-tv wurde heute mehrfach eine weinende Frau von etwa 40 Jahren gezeigt die weinen im Tunnel stand. Sie sagte

    Noch Stunden nachdem hier Menschen gestorben sind habe ich getanzt und gelacht ohne zu wissen was passiert ist, dafür schäme ich mich.

    Sie schämt sich dafür obwohl sie nicht wusste was geschehen war.

    Verurteilst Du diese Frau auch?
    Wenn ja, wirst Du eines Tages dich auch schämen wenn Du in deiner Wohnung feierst während draussen ein Unfall passiert von dem Du nichts weist?

    Dazu noch: wegen dem ausgefallenen Handy und Funknetz über dem Gelände musste ein N24 Reporter fast eine Stunde nach dem Geschehen von einem Mitarbeiter informiert werden. Das war im Fernsehen zu sehen. Unten liefen schon lange die roten Tickerbänder, der war noch lachend beim Interviewen

  179. #195 DoctorLoomis (27. Jul 2010 22:38)

    Is´es wahr!?
    Ich konnte jedenfalls keinen eizigen Krankenwagen auf dem Hauptplatz zwischen all den Floats (Musikwagen) ausmachen!
    Auch wurden keine Durchsagen bezüglich der Tragödie gemacht, noch gab´es Tote oder ernsthaft verletzte auf dem Hauptplatz!
    Telefonieren war bei der Lautstärke so gut wie unmöglich, wenn man überhaupt Empfang hatte!
    Und jetzt sag´du mir, wie es dir Genie gelungen wäre eine Katastrophe, die ein bis zwei Kilometer enfernt stattfunden hat, wahrnehnen zu können!?

    Wenn du solche mentalen Fähigkeiten besitzt bist du zu beneiden!

    By the way….was du ertragen kannst oder nicht ist mir ehrlich gesagt schnurzpiepe!

    Musst du dir den Schuh halt nicht anziehen!

    Schönes Restleben noch 😉

  180. #206 crophead (27. Jul 2010 22:59)

    Ich kann Ihren/Deinen Ausführungen leider nicht ganz folgen.

  181. #207 Gegendemonstrant (27. Jul 2010 23:01)

    Gröhl…..du…äh….sie können mich mal gern´haben 😉

  182. Richtigstellung von PI?

    Ist PI eine Partei?

    Der „Artikel“, diese 10 Zeilen dahin geschrieben, um die linksreaktionären Gutmenschen zu besänftigen?

    Hat PI das nötig?

    Ein schlechter, ein sehr schlechter „Artikel“.

    Niveaulos!

    Ich bin enttäuscht.

  183. Falls es noch jemand nicht gesehen haben sollte, die 3D-Animation des Zugangs:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1099946/Grafik-Der-Tunnel-von-Duisburg?setTime=5#/beitrag/video/1099946/Grafik-Der-Tunnel-von-Duisburg

    wenn es tatsächlich so war wie behauptet, dass die Zugangs-Rampe um 16:45 abgeriegelt wurde, während 10.000de weiterhin durch die Tunnels einströmten, dann kann man schon fast von vorsätzlichen Massenmord der Verantwortlichen reden!…

    sowas MUSS in einer Katastrophe enden! da ist es fast schon ein Wunder, dass „nur“ 20 zu Tode gekommen sind, es hätten auch leicht 100 und mehr sein können…

  184. #220 Gegendemonstrant (27. Jul 2010 23:14)

    Wieso….würde Sie das erregen?

    Und warum plötzlich wieder „du“?

    Hab ich es mit einer multiplen Persönlichkeit zu tun und wenn ja, mit wem rede ich gerade???

  185. #215 DoctorLoomis (27. Jul 2010 23:08)

    Ich hab nicht damit angefangen, hier anderen was von Moral zu erzählen.

    An alle selbsternannten rechtgläubigen und selbstgerechten Moralapostel…..

    Wenn das Verhöhnen von Opfern einer Katastrophe durch das vergleichen mit biblischen Horrorszenarien zu euren “sogenannten” Werten gehört, bin ich froh meine eigenen Werte zu haben und keiner Religion anzugehören!

    Mancher Leuts Werte scheinen nicht viel besser zu sein als die mancher Muselmanen, für die der 11te September eine gerechtfertigte Strafe Gottes war….

    Ich schähme mich für euch!

    Ist doch von Dir, oder? Deine „eigenen Werte“, meine Fresse! Das wird schon ein rechter Unfug sein, der Dir so durch den Kopf schwurbelt. Und jetzt simmer auch noch beleidigt!

  186. #213 Traurig (27. Jul 2010 23:08)

    Ich habe die Bilder gesehen.
    Furchtbar!
    Wie kann man Menschen in solch eine Falle locken?
    Aus Profitgier oder sonstwas.
    Null Verantwortungsbewusstsein.

    So sehe ich das auch, hier alle Love Parade Besucher zu verurteilen und als Horde von Drogenopfern hinzustellen ist dermaßen asozial, mir fehlen die Worte. Die Leute sind nur neidisch daß sie nie auf soner geilen Fete waren(ausgenommen die in Duisburg)

  187. Ich stimme Eva Hermann zu. Die Loveparade ist nichts anderes als ein Ausfluss unserer gelangweilten Gesellschaft, die immer mehr nach Brot und Spielen dürstet.

    Geschürt wird das Ganze durch unsere Regierung, die daran interessiert ist, dass das Stimmvieh abgelenkt wird. Das kann man nicht nur bei Veranstaltungen, wie der Loveparade sondern auch bei dem staatlich geförderten Fussball-„Patriotismus“ deutlich sehen.

    Für mich ist die Love-Parade in dieser Ausführung schlichtweg spätrömische Dekadenz, wie unser rosaroter Panther Westerwelle zu sagen pflegte.

    Und noch etwas:

    Alleine die Tatsache, dass bei einer solchen veranstaltung 20 Leute um Leben gekommen sind, rechtfertigt keinen Pietäts-Maulkorb.

    Nochmal:
    Die Love-Parade ist Dekadenz pur, die überall dort, wo sie abgehalten wurde, eine Spur aus Müll, Urin, Drogen und Gewalt hinterlassen hatte.

    Frage:
    Warum findet dieser Scheiß nicht mehr in Berlin statt?

    Genau wegen der Pisse, dem Müll, den Drogen und der Gewalt!

  188. Diese Katastrophe, die dafür Verantwortlichen laufen leider noch frei rum, hat uns brutal vor Augen geführt welch dekadente gesellschaftliche Entwicklung wir bei den jungen Menschen jahrelang sprach- und tatenlos hingenommen haben.

    Über 1 Mio. jungen Menschen finden diesen „geilen Wahnsinn“ so geil, das sie sich in Lebensgefahr begeben.

    Noch mehr geile Fernsehzuschauer sind begeistert von dieser tollen bunten, weltoffenen, fröhlichen, freizügigen „Liebes“parade.

    ???

    Da ist doch was nicht in Ordnung.

  189. #225 David08
    Soweit ich mich erinnern kann war Gewalt auf de LP die ein großes Thema, drogen zwar schon, aber jeden als Drogensüchtigen arbeitslosen oder weiß ich was hinzustellen ist ne schwache Nummer. Klar, Müll, Dreck etc. bringt soeine Riesenveranstaltung nunmal mit sich, das findet keiner gut. Es muss auch nicht Jeder die LP lieben oder toll finden, aber eine differenzierte Sicht der Dinge kann man jawohl erwarten…

  190. Zu Eva Herman fällt mir nicht viel mehr ein als das sie „gekernert“ wurde. Dabei wird es wohl auch bis auf weiteres bleiben.
    Der Zeitpunkt der Veröffentlichung ihres Artikes war einfach unpassend gewählt, Teile des Inhalts schlicht geschmacklos.

  191. #223 Grant (27. Jul 2010 23:19)

    Wird ja immer lächerlicher…lol

    Ich habe dich jedenfalls nicht gebeten dich angesprochen zu fühlen oder darauf einzusteigen …..das hast du dir selbst zuzuschreiben!
    Angeschossene Hunde bellen eben 😉

    Was meine Werte angeht, überlasse ich gerne deiner Fantasie…..weil es mir völlig wurscht ist was du darüber denkst!

    Ich für meinen Teil suche jedenfalls nicht die Schuld bei den Gästen der Love Parade, sondern vielmehr bei den Veranstaltern und der Stadt!

    Keiner musste damit rechnen zu Tode zu kommen…..wer da von Strafen höherer Mächte faselt, kann nicht mehr alle Latten am Zaun haben!
    Und das werde ich wiederholen solange mir danach ist!!!

    Amen

  192. „#219 Habrack (27. Jul 2010 23:13)
    Danke für diesen korrigierenden Beitrag!“

    Wieso, hat PI eine Falschmeldung gebracht?

    Diese dahin geklatschten Zeilen als Beitrag zu bezeichnen ist ein Witz, diese Zeilen sind nichts, außer das sie das Einknicken vor der üblichen Empörung links-reaktionärer Schreiberlinge anzeigen.

    Sehr traurig alles.

  193. Einiges von dem, was E.H. geschrieben hat, kann ich nachvollziehen.
    Aber eben nur einiges.

    Diese jungen Leute sind dorthin, weil sie feiern und ein Teil einer Gemeinschaft sein wollten.
    Nur wird heute leider alles kommerziell ausgenutzt.
    Das raffen diese jungen Menschen noch nicht.
    Sie wollten einfach feiern.

    Wir haben hier allerdings keinen „strafenden Gott“, ganz im Gegenteil.
    Wer an Gott glaubt, der hat einen liebenden Gott.
    Und der würde sich ganz sicher nicht auf junge, unerfahrene Menschen stürzen.
    Die „höhere Macht“ saß und sitzt auf Bürostühlen und wollte sich den „Love-Parade-Orden umhängen lassen.

    Außerdem denke ich, dass eine Kritik an der heutigen Moral zu jedem Zeitpunkt gepasst hätte, aber nicht gerade nach 20 toten Menschen.
    Die Bilder haben für sich gesprochen.
    Mit oder ohne Drogen hätte es dort Tote gegeben.
    Egal, ob es der Weg zur Kirche oder zum Schützenfest oder eben zur Love-Parade gewesen wäre.

  194. „Wer die folgenden Bilder mitten aus der Katastrophe in Duisburg ansieht, sieht eine andere Realität, als die, die islamischen Fanatikern oder Eva Herman durch die Phantasie geistern.“

    Das hätte man gleich kommen sollen. Sehr lobenswert, die Sache mal anders zu sehen!

  195. Nachtrag:

    Aber eine nochmalige Hetzjagd auf E.H. fände ich trotzdem unerträglich.

    Alle Gedanken zusammen bilden einen Weg zu einer konstruktiven Diskussion.

  196. Ich frag mich nur, ob das hier der letzte Kotau PIs vor der Political Correctness war oder ob das sich jetzt häufen wird.

    Beispiele selbstverständlicher Menschlichkeit ignoriert, muss auf einem Auge blind sein. Das ist keine gute Voraussetzung, um die Welt zu betrachten oder zum Besseren zu wenden.

    Das hier ist klassisches Gutmenschen-Geschwafel. Das hab ich schon zig Mal genauso von Gutmenschen gehört – aber in einem islamischen Kontext!

  197. #1 WissenistMacht (27. Jul 2010 19:35)

    „Danke PI! Jetzt kommt der Artikel so wie es gleich hätte sein müssen. Das “Sodom und Gomorrha”-Geschwafel einer EH und die daran anschliessende Bloggerschlacht über “christliche” Werte oder Unwerte war schlicht unerträglich. Jetzt werden sich auch die Fundis gemässigt äussern müssen.“

    Das unterschreib ich dir 1:1 – volle Zustimung!

  198. Kommentar einer Polizistin die als San Helferin auf der LP eingesetzt war.

    coco_loco
    Betreff des Beitrags: Re: love parade, mind. 10 Tote
    BeitragVerfasst: So 25. Jul 2010, 14:50
    Sergeant

    Das war der schlimmste Tag meines Lebens.
    Ich war als Sani da, wir waren die einzige Unfallhilfsstelle (UHS) dort und haben die Leute da verrecken sehen und konnten nichts machen. Die, die rausgezogen sind, haben wir „behandelt“, es gab etwas Wasser und Handschuhe als Hyperventilationsmaske. Wer laufen konnte, wurde weggeschickt. Die Polizisten bei uns haben mit reanimiert und waren am Ende. Wir haben alle geheult.
    Furchtbar.
    Die ganzen Leichen.
    Die Schwerverletzten.
    Bei uns saßen Leute mit abgerissenen Fingern und welche, die ihre Schwester/ihren Bruder/ihre Freundin/ihren Freund verloren haben…
    Man hat einfach nur noch funktioniert, alles andere wurde ausgeschaltet. Ich habe mich irgendwann wie bei einer Übung oder im schlechten Film gefühlt…

    _________________
    Wenn die Klugen immer nachgeben, sagen bald die Dummen, wo es langgeht!

    http://www.copzone.de/phpbbforum/viewtopic.php?f=14&t=57466&start=90

  199. @ #239 Rechtspopulist (27. Jul 2010 23:41)

    Dort fängt es auch schon an
    nur brauchen sie noch etwas um zu erklären warum das alles an der LP liegt und nicht eben nur an den Veranstaltern 🙂

  200. Altsachse

    Und ob da was nicht in Ordnung ist. Die Loveparade war nicht die Krankheit, sie war das Symptom einer Krankheit. Hedonismus bis der Notarzt kommt sozusagen. Eine Gesellschaft , die Berauschung durch Alkohol und Drogen zelbriert und heidnische Feste der sexuellen Freizügigkeit feiert.
    Trotz dieser sexuellen Freizügigkeit mit der man tagtäglich in den Medien überfrachtet wird, ist diese Gesellschaft nicht mehr in der Lage sich biologisch zu reproduzieren und stirbt langsam aus. Für die Reproduktion sind fromme Muselmanen und und ihre in der Öffentlichkeit verhüllten Frauen zuständig, während die einheimische Bevölkerung intakte Familien spießig findet, in Singelhaushalten lebt und jeden Anlaß nutzt, mal richtig in aller Öffentlichkeit eine exzessive Party zu feiern und die Sau rauszulassen.

  201. #234 DoctorLoomis (27. Jul 2010 23:38)

    Ich auch.

    Ich gehe sogar noch einen schrit weiter und behaupte, das war alles so gewollt, nein nicht von einem Gott sondern von Unserer Lieben Politik. Habt Ihr heute die Hannelore, die Kraft gehört ? Ab sofort wird jede Großveranstaltung nur noch von Ihrem Ministerium genemigt. Und wieder haben sich diese Geier ein stück mehr Kontrolle an Sich gerissen, genau darum geht es, ob dafür jetzt einer oder 20zig oder gar 500 das Leben lassen müssen, is denen doch egal, hauptsache Sie bekommen ALLES unter Kontrolle.

  202. Nochmal, unter den hier dargestellten, kaum zu glaubenden desaströsen Umständen…

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1099946/Grafik-Der-Tunnel-von-Duisburg?setTime=5#/beitrag/video/1099946/Grafik-Der-Tunnel-von-Duisburg

    … hätte sich diese Katastrophe auch bei jedem Mega-Musikantenstadl, Papstbesuch oder evangelischen Kirchentag ereignen können, um nicht zu sagen MÜSSEN!

    Insofern ist für mich jegwedes Geschwafel von der moralischen Verkommenheit der LP-Besucher als Hauptursache des Unglücks, völlig idiotischer Mohammedaner-Dünnschiss!

  203. #193 Herbert Klupp (27. Jul 2010 22:36)

    „ich finde es wäre GEIL, wenn Eva Herman und Geert Wilders zusammenarbeiten würden zum Zwecke der Gründung einer neuen BESSEREN CDU!“

    Und wer soll die dann wählen?
    Das gibt 0,2% Stimmanteil.

  204. #243 Bad Religion (27. Jul 2010 23:48)

    Auszuschließen ist sowas mittlerweile nicht mehr….ist was dran!

  205. Leute, hier im Kommentarbereich ist es teilweise richtig gruselig.

    Die Art und Weise, wie hier die Opfer dieser Tragödie verunglimpft werden, bloß weil Euch ihr Lebensstil nicht gefällt, ist unerträglich.

    Das ist hier teilweise ein so tieffaschistischer Geist der hier durchweht – das kenne ich bisher nur aus dem Dritten Reich, Stalins Arbeiterparadies und dem Islam.

    Schande über Euch! Diese Menschenverachtung hat nichts mit den christlichen Werten zu tun, von denen Ihr lediglich glaubt durchdrungen zu sein.

  206. #243 Bad Religion (27. Jul 2010 23:48)
    Kommt der Wahrheit sicher sehr nahe. Nur für so dumm halte ich unsere Politiker nicht. Sie nehmen einfach nur jede Gelegenheit zum Zugreifen wahr.
    Hier ein Stück da ein Stück. Im Laufe der Jahre passiert immer irgendwas nützliches.
    Einfach nur schlau zugreifen.

  207. #242 McCarthy (27. Jul 2010 23:47)

    „Eine Gesellschaft, die … heidnische Feste der sexuellen Freizügigkeit feiert“

    Diese Love-Parade hätte nicht diesen Wirbel verursacht, wenn die Organisatoren nicht derart gravierende Fehler gemacht hätten.

  208. #248 skunks (27. Jul 2010 23:51)

    Kann ich blind unterschreiben!
    Danke….scheinen doch nicht nur Hinterwäldler heute hier am Start zu sein 🙂

  209. So richtig verstehen kann ich diesen Artikel nicht. Was will er mir sagen?

    Natürlich tun mir die Opfer leid.

    Ebenfalls finde ich Eva Herman’s koppschen Artikel sehr zutreffend.

    Hier in den Kommentaren erkenne ich so einiges an „falsch verstandener Freiheit“.

    „Frei Liebe“ was für ein irreführender Begriff.
    Deutlich gesprochen muß es heißen: zügelloser Sex mit jedem und allem.
    Ja, wir haben die Freiheit dazu, aber wenn wir sie uns nehmen, ist das wirklich in Ordnung?

    An nahezu jeder Ecke befindet sich ein Swingerclub. Zig Abreibungen ungeborenen Lebens Jahr für Jahr. Ehescheidungsraten die jeder Beschreibung spotten und die Grünen arbeiten daran auch das letzte „Tabu“ nämlich den Kindersex zu legalisieren.

    Nur einige wenige Beispiele, wer aber die Augen aufmacht erkennt: Es geht stramm abwärts mit unserer Gesellschaft.

    Sodom und Gomorrha? Ganz sicher!

    Ach, beinahe hätte ich es vergessen. Die überheblichen und dekadenten Verantworlichen, sowie die „immer alles besser“ wissenden Politiker haben grob fahrläßig es zu dieser Tragödie kommen lassen.

    Man beachte die Kommentare vor der Parade, bei diesem Artikel im folgenden Link

    http://www.derwesten.de/kultur/musik-und-konzerte/loveparade/Loveparade-wird-zum-Tanz-auf-dem-Drahtseil-id3265037.html

  210. @ #248 skunks (27. Jul 2010 23:51)
    Musst einfach mal lange genug fragen was sie den unter ihren Werten so ganz genau verstehen.

    Erst kommen die dollsten Vergleiche
    dann Sackgasse
    dann heisse Luft
    und dann steigen sie aus
    einen Kreuzritter habe ich hier schon verloren 🙂

  211. HomerJaySimpson

    Nein, ich will keine Prohebition und auch keine Prohibition. Ich stehe zu unseren deutschen Brauern und Winzern. Sturzbetrunken auf der Straße herumzutanzen, ist für mich aber definitiv kein schützenswertes Kulturgut.
    Eine Veranstaltung bei der massenhaft gegen das Betäubungsmittelgesetz verstossen wird, natürlich sowieso nicht.
    Deine kindische Provokation mit dem Iran kannst Du Dir sparen. Zwischen dem was im Iran passiert und den Grenzüberschreittungen die in der BRD regelmäßig und immer öfter stattfinden , gibt es noch etwas und das nennt man “ Zivilisiertes Verhalten „.

  212. #254 HomerJaySimpson (27. Jul 2010 23:58)

    Was erwartest du von Leuten, welche eine Tanzveranstaltung mit einem Swingerclub oder einer Abtreibungsklinik vergleichen?

    Eben….

  213. #250 EinSuchender (27. Jul 2010 23:53)

    Die Love Parade war Eh zum Abschuss Freigegeben, Letztes Jahr hatte die Verantwortliche OB von Bochum nicht den Mumm, zu recht. Dieses Jahr hat die Politik mit dem nun Reumütig dreinschauenden „Sauerland“ einen Naiven Sündenbock gefunden. Alle Warnungen im Vorfeld wurden Ignoriert, bzw. Mundtot gemacht. Warum, wenn nicht gerade soetwas Provoziert werden sollte ?

  214. Langsam Leute – die „Loveparade“ ist sicherlich kein Ort der sagen wir mal einer „gesunden/gesünderen“ Lebensführung und Drogen wie Alkohol gehöhr(t)en da in nicht unerheblichem Maße dazu.
    Und sich bis zu besinnlosigkeit zu besaufen und oder dazu Drogen zu nehmen ist durchaus ein „Sodom und Ghomorra“
    ABERRRRRRRRRR
    Was die Veranstaltung an sich angeht so ist das ganze nunmal ein massenhysterischer „Event“ erster „Güte“ geworden…. das sehe ich nicht anders – den Toten die Schuld in die Schuhe schieben zu wollen ist taktlos – klare Sache – und sachlich falsch.

    Ich habe es am Sonntag schon gesagt…… keine Fluchtwege ein Gelände für vielleicht 250.000 Leute und bis zu 1,4 Mio im Anmarsch die ALLE durch so einen Tunnel mussten der noch nicht einmal in der Mitte für rein oder raus geteilt war ? Es gab genug WARNER die schon lange vorher daruf hingewiesen haben.
    Es gibt Rock am Ring , Wackern und X andere Grossveranstaltungen aber die waren und sind besser organisiert.

    OB Sauerland die LP Organisatoren und vor allem das Bauordnungsamt der Stadt Duisburg sind die S C H U D L D I G E N an dem Desaster.
    ———————————————
    Was den göttlichen Faktor angeht (und jetzt werde ich mal böse…) 20 Tote sind meines Erachtens nach kein „Gottesurteil“ da hättes es ehr 20.000 sein können und nein ich will keine 20.000 sehen ebensowenig 20 Tote als auch keine 511 Verletzte.

    Ich habe die LP nie gemocht klare Sache aber deswegen Tote und Verletzte ?
    NEIN
    sicherlich nicht

    so jetzt motzt rum is mir egal ….. 😉

  215. Die Vorstellung eines göttlichen Gerichts ist in der Tat ein Schlag ins Gesicht für die „aufgeklärten“, postmodernen Menschen unserer Zeit.

    Wo’s doch gar keinen Gott gibt…und wenn, dann hat der gefälligst so tolerant zu sein wie wir. Wir sind autonom, bunt und weltoffen ( das übrigens ist ein Fliegenpilz auch ).

    Eva Hermann hat nur ausgedrückt, was vor ihr schon mal jemand, wenn auch vielleicht etwas eloquenter, formuliert hat:

    „Wenn Gott unsere Gesellschaft nicht richtet, dann müsste er sich bei Sodom & Gomorrah entschuldugen.“

    Übrigens: Die Islamisierung Europas ist eine direkte Konsequenz unserer entchristlichten,hedonistisch-dekadenten Gesellschaft,deren Auswüchse in allen Zeitaltern zu finden sind, meist am Zenith der jeweiligen Epochen.
    Schon Luther nannte den Islam „die Zuchtrute“ Gottes für das Abendland, das sich im Begriff befand, vom christlichen Glauben abzuwenden.

    Ich weiß nicht ob es EH bewußt ist, dass ihre Äußerungen prophetisch sind und auf das hindeuten, was noch kommen wird.

    Ein Blick in die prophetischen Schriften der Bibel würde genügen, aber die Menschen der Moderne urteilen lieber darüber, als sich von ihr beurteilen zu lassen.

    Sie haben aus der Menschheitsgeschichte nichts gelernt und tun dies zu ihrem eigenen Verderben.

  216. #256 McCarthy

    Nein, ich will keine Prohebition und auch keine Prohibition.

    Ach Herr schlauschlau ist auch wieder da 😉
    Ps: Schonmal aufm Oktoberfest gewesen du Moralapostel?

  217. #258 Bad Religion (28. Jul 2010 00:01)
    Die LP war sogar von Anfang an verhasst.
    Sie lies sich nie von den Linken den 68er oder sonst wen politisch nutzen.
    Im Gegenteil, statt ein Gesellschaftliches Ereigniss zu sein war sie immer ein Fest der Individuen. selbst die Grünen die sonst auf jeden Feierzug aufspringen konnten sie nicht nutzen. Also – raus aus Berlin.
    Hätten sie mal Frau Roth reden lassen dann wäre die LP heute noch dort.

  218. #262 EinSuchender (28. Jul 2010 00:07)
    Ergo, Wir Opfern die LP und haben mehr Kontrolle.
    Politik kann ja so einfach sein.

  219. @ #260 Melchisedek (28. Jul 2010 00:06)

    Die Islamisierung Europas ist eine direkte Konsequenz unserer entchristlichten, hedonistisch-dekadenten Gesellschaft,deren Auswüchse in allen Zeitaltern zu finden sind, meist am Zenith der jeweiligen Epochen.

    Da verstehe ich etwas nicht. Wenn das in allen Zeitaltern so war, warum sind wir dann nicht schon islamisch?

    Und eine kleine Nebenfrage. Welche Werte sollen stattdessen eingeführt werden?

  220. Na und ??!!
    Schwund gibt’s immer.
    Die waren freiwillig auf der Love Parade.

    Wenn im Krieg unsere Jungs fallen gibt’s nicht so viel Geheultes!!!!!!!
    Da wird bei den Guties gefeieeert!!!
    Sektkorke knall und so.

  221. #265 EinSuchender (28. Jul 2010 00:11)

    Genau das frag´ich mich auch die ganze Zeit!

  222. #264 Bad Religion (28. Jul 2010 00:11)
    Nö, wurde nicht geopfert. War nur nicht politisch nützlich, also weg damit.
    Und wo jetzt der Unfall passiert ist (wegen beschissener Planung) nutzt man wenigstens das um wieder mal irgendwo mehr zentrale Kontrolle zu bekommen.

  223. HomerJaySimpson

    Natürlich war ich schon auf dem Oktoberfest. Das Oktoberfest findet nicht im Öffentlichen Raum statt und es handelt sich dabei um ein Volksfest mit Menschen aller Altersschichten mit vielen Attraktionen. Die überwiegende Mehrheit der Besucher verhält sich absolut zivilisiert. Ich habe auch schon Oktoberfeste im Ausland besucht, in Cincinnati zum Beispiel, auch sehr schön.

  224. #269 McCarthy (28. Jul 2010 00:15)

    Oktoberfest und zivilisiert….lol

    Das hab´ich aber ganz anders in Erinnerung….

  225. #268 EinSuchender (28. Jul 2010 00:14)
    Aus dem grud ja geopfert, weil sowiso nicht nützlich.
    Aus der ersten Pressekonferenz war zu erfahren das es keine Planungsfehler gab. ???
    Also doch Absicht ?

  226. #270 DoctorLoomis (28. Jul 2010 00:18)

    lol
    Zustimmung

    vielleicht war ich auch wo anders. Die Zugeröhnten wollten wohl zur LP und hatten sich im Outfit geirrt lol

  227. Schreibt Eva Herman, daß Gott die Menschen bestraft hat? Ich habe das so verstanden, daß sie meint, dass finstere „Mächte“ auf dieser Veranstaltung Menschenopfer gefordert haben. Falls Eva Herman meint, dass Gott die Menschen dort gestraft hat, kann ich ihr nicht beistimmen.

    Aber einen Gedanken möchte ich noch mitteilen: wenn jemand wie Eva Herman die Parade organisiert hätte, wäre die Sicherheit der Menschen nicht so menschenverachtend und leichtfertig aufs Spiel gesetzt worden. Ich kann mich nur dem anschließen, was Traurig sagt:

    #214 Traurig (27. Jul 2010 23:08)
    Ich habe die Bilder gesehen.
    Furchtbar!
    Wie kann man Menschen in solch eine Falle locken?
    Aus Profitgier oder sonstwas.
    Null Verantwortungsbewusstsein.

  228. #269 McCarthy (28. Jul 2010 00:15)

    Ist mann auf dem Oktoberfest auch ABSICHTLICH Eingezäunt ? Oder ist es von weitläufigen Wiesen umgeben ?
    Giebt es da auch nur einen Ein/Ausgang ?

  229. Das ist hier teilweise ein so tieffaschistischer Geist der hier durchweht

    Ein weiter Tiefpunkt ist hier erreicht worden. Jetzt ist auch schon jeder, der die Veranstaltung hinterfragt nicht nur einer dieser Christen, sondern auch noch gleich ein Nazi.

    Eine tiefe Kluft sehe ich hier. Dabei geht es weniger um die Toten bei der Love Parade, deren Tod ist bedauerlich, sondern viel eher um einen Kampf um die moralische und kulturelle Deutung von Veranstaltungen wie der Love Parade.

    Ich sehe darin jedenfalls kein Ruhmesblatt der europäischen Kultur. Das gilt übrigens auch für CSD und ähnliche Verirrungen.

  230. #271 Bad Religion (28. Jul 2010 00:18)
    so gesehen kann man sagen geopfert.
    Nur an Absicht glaube ich nicht.
    Es gibt jedes Jahr einige und alle 2-4 Jahre schwere Unglücke. Irgendwas lässt sich da immer nutzen.

  231. #269 McCarthy
    Quatsch ! Die LP ist um Grunde absolut friedlich. Ich wette mit dir auf dem OF gibts ne ecke mehr Schlägereien. Auf dem O.F. gabs auch die ein oder andere Schlägerei, dass es auf der LP mehr drogen gibt will ich nicht bestreiten. Im allgemeinen, machen Amphetamine und Ecstasy nur wach. Kokain macht agressiv, aber ich will das hier nicht noch ewig ausführen. Die Diskussion ist mir langsam zu doof hier.

  232. Wer die folgenden Bilder mitten aus der Katastrophe in Duisburg ansieht, sieht eine andere Realität, als die, die islamischen Fanatikern oder Eva Herman durch die Phantasie geistern. Schreckliche Bilder einer Massenpanik, wie sie leider überall entstehen kann, wo große Menschenmassen ohne Ausweichmöglichkeit zusammengepfercht werden.

    So ist es!

  233. #277 EinSuchender (28. Jul 2010 00:23)

    Denkst Du wirklich die Politik hat die Zeit um auf etwas Zufälliges zu Warten, wenn Sie’s doch auch beschleunigen kann ?

  234. Apropos Drogen:

    In Berlin und sonstwo weiß die „Elite“ nicht umzugehen mit den noch nicht Strafmündigen, die aus dem Libanon (z.B.) eingeschleust werden. Diese Strafunmündigen (unter 14-jährige) verkaufen Drogen und können dafür nicht bestraft werden.
    Geschlossene Heime will die „Elite“ nicht, die die auf den besagten Bürostühlen sitzen.
    Der Libanon nimmt entgegen allen Absprachen diese „Flüchtlinge“ nicht zurück. Es handelt sich nämlich um Palästinenser aus den Flüchtlingsheimen, die die muslimische nicht einbürgern will.
    Ja, das ist das Für- und Miteinander in der muslimischen Welt.
    Es gibt eben Momente, da muss man nationalistisch sehen, oder?
    Oder liegt es an dem Druckpotiental, das palästinensische Flüchtlinge so haben – generationenübergreifend – dank UNRWA?

    Wer weiß?!
    Nun ja, der Nachfragemarkt muss gesättigt werden.
    Wer weiß denn, auf welche Ideen diese Schleuser sonst noch kommen würden, zwecks Nebeneinkommen (!)?
    Vielleicht würden die sich in andere Stadtteile begeben, wo noch was zu „holen“ ist.

  235. #280 Antivirus (28. Jul 2010 00:26)

    Wenn 20 Tote für dich ne´Sommerlochnachricht darstellt…..

    Auch nicht schlecht!

  236. @ #276 Elija (28. Jul 2010 00:22)
    Was Du schreibst ist Kritik, offen und direkt.
    Darüber kann man geteilter Meinung sein.

    Was andere hier schreiben ist oft Verurteilung, das ist schon grenzwertig nahe am Fundmentalismus.

    Weitere fordern Verbote, diese rücke auch in in die Nähe von Islamischen Fundamentalisten und Nazis.

    Eine Lebensart falsch zu finden ist eine Meinung.
    Sie verbieten zu wollen ist Diktatur.

  237. Eine solche Summe von absolutistischen, glaubensmässig indoktrinierten intoleranten Kommentaren habe ich noch _nie_ an einem einzigen Abend gelesen.

    ___ GRAUENHAFT ___
    ===
    War eben beim Arzt meines Vertrauens:

    RP:

    2 (zwei) Wochen PI-Abstinenz.

    Diagnose:
    Cerebraler PermaFrust wg. repetierender Emesis.
    —————-

  238. Bad Religion

    Natürlich nicht, das Oktoberfest ist eine völlig andere Veranstaltung. Mit der Loveparade und ihren Besuchern hatte man in Berlin und Dortmund bereits sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Insofern verwundert es nicht, daß man sie in Duisburg eingezäunt hat.
    Man war wohl bestrebt andere Teile der Stadt vor Sachbeschädigungen und Vermüllung zu schützen. Es wäre besser gewesen diese Veranstaltung überhaupt nicht zu genehmigen und sie wie ein Jahr zuvor in Bochum abzusagen. Wer nun aber wirklich die schuld an diesem Unglück trägt, kann ich nicht beurteilen. Ein Rücktritt des Bürgermeisters ist aber schon deshalb angemessen, weil er eine solche Veranstaltung mit hochproblematischen Besuchern in seiner Stadt genehmigt hat.

  239. Als Erstes möchte allen, die ihre Lieben jetzt vermissen sagen, dass sie mein volles Mitgefühl haben, denn ich weiss – sicher wie jeder von Euch – wie schwer es ist ist, jemanden zu verlieren. Ohne Pathetik: ich bete mit Euch!
    Prinzipiell empfinde ich die Debatte zu den „Ausfällen“ des Hausmütterchen der deutschen PI EH sehr erstaunlich und fühle mich bestätigt in meiner Vermutung, dass bei PI der demokratische Diskurs möglich ist. Egal welche Intention den Menschen eigen war zur LP zugehen, es waren bestimmt nicht destruktive charakterliche Eigenschaften oder irgendwelche dekadenten Grundhaltungen. Es war letztendlich der Wille zur Entfaltung ihrer Persönlichkeit ohne anderen Schaden zu zufügen. Man könnte es Hedonismus nennen oder einfach nur Freiheit zu tun, was gefällt – ohne religiöse Einschränkung und mystifizierende Negierung à la EH. Die Schuld am Unglück liegt bei den panisch handelnden Stadtverwaltern in
    Duisburg, die irgend einen Imagegewinn suchten, wo never ever einer zu holen war. Dazu kommt die unbedingte Gier nach Geld von diesem „MacFit“-Typen. Unterm Strich – alles andere ist blödes Gequatsche.

  240. #282 Bad Religion (28. Jul 2010 00:27)

    Bei 80Millionen Menschen passiert jeden Tag etwas.
    Gewalt Mord Drogen Kindestod Kindesmissbrauch, na und wenn grade gar nichts hilft werden eben erst Gesetze gemacht und dann das Grundgesetz angepasst.
    Nein an Absicht glaube ich nicht, wehe es würde bekannt. Ein Blick in die Nachrichten reicht schon. Alle paar Tage die gutgemeinte Forderung das irgendwas zentral gesteuert soooo viel besser ginge.
    Die müssen wirklich nicht nachhelfen.

  241. #254 HomerJaySimpson (27. Jul 2010 23:58)

    #253 Der Christ
    MAAAN BEI DER LP GEHTS UM TECHNO!
    Was ihr da alles reininterpretiert von freier Liebe etc. ist nur peinlich !

    Ahh, geht nur um Techno. Sorry, wußte ich nicht.

    Bekannte von mir haben sich zur Loveparade immer einen großen Karton Kondome gekauft. Pustet man da rein? Steckt sie sich in die Ohren? Oder wie macht man damit TECHNO?

  242. #285 EinSuchender

    Eine Lebensart falsch zu finden ist eine Meinung.
    Sie verbieten zu wollen ist Diktatur.

    Da stimme ich mit dir überein.

    Natürlich hat auch Eva Herman die Toten bei diesem Ereignis auch gleich posthum verurteilt, indem sie ihren Tod es als Strafe Gottes darstellte.

    Statt ruhig zu bleiben und sich die Sache durch den Kopf gehen zu lassen hat PI hier voreilig Eva Herman in Schutz genommen. Das war nicht sehr klug.

    Doch sauer macht mich, dass sie anschließend zurückgerudert sind. Und vor allem in welcher Art und Weise PI zurückgerudert ist: mittels Taz und Gutmenschen-Geschwafel. In diesem Beitrag ist PI eingeknickt und zwar vor den Atheisten, linken taz-Leuten und anderem Kulturgegnern, die es hervorragend verstanden haben die Situation zu instrumentalisieren.
    Hätte PI doch von Anfang an geschwiegen.

    Und wie hier schon jemand treffend gesagt hat: Die Love Parade ist nicht die Ursache, sondern ein Symptom einer sehr schwachen Gesellschaft.

    In meinen Augen ist auch PI nach diesem Beitrag geschwächt.

  243. Wie viele Drogentote gab es in den letzten 20 Jahren der Loveparade?
    Wie viele Jugendliche sind durch die Loveparade abhängig geworden, weil sie an Gifte geraten sind, die für sie sonst nicht erhältlich gewesen wären?
    Wie, darüber ist niemand empört und zutiefst erschüttert?

    Na, dann können alle Loveparade-Träumer auf PI ihre Kinder und Kindeskinder in den kommenden Jahren ja guten Gewissens auf derartige Techno-Events schicken. Viel Spaß dabei.

  244. Nur weil man öffentliche Exzesse nicht gutheisst, muss man noch lange kein Oberfrömmler oder Islamist sein.

    Dass der Ort, Sicherheitskonzept und Vorbereitungen nicht gestimt haben, ist unzweifelhaft.

    An einen Gott, der hämisch von oben Strafen an Jugendliche austeilt, kann ich auch nicht glauben. Schon eher an einen Schöpfer, der den Menschen Freiheit und die damit verbundene Verantwortung geschenkt hat.

    Aber sorry, unsere Definition von Freiheit nicht mehr dem wertvollen Gut was einst gemeint war und genau deshalb haben wir hier das Vakuum wo der Islam mit seinen überzogenen Zwangsregeln einhakt. Wie viele dieser Girls and Boys toben sich jahrelang fast kaputt nur um sich anschliessend dem Islam oder zu einer anderen krankhaften freiheitsberaubenden Ideologien hinzugeben, um Orientierung in ihr Leben zu bekommen. Wenn wir das nicht bald begreifen, dann gute Nacht.

    Man braucht weder freikirchlichen noch anderen Hintergrund um mit etwas gesundem Menschenverstand zu ahnen, dass es in unserer Gesellschaft zeitnah und gründlich Gedanken zum Verfall des Freiheitsbegriffes geben muss wenn wir das noch schaffen wollen.

    Ob Kirchenfrustleben oder Technoparty, all dies sind immer nur Extreme – Freiheit ohne Verantwortung ist und bleibt aber so oder so ein Fiasko am Menschen und, lets face it, Events wie die vermeintliche „Love“-Parade spiegeln nunmal das blanke Ergebnis.

    Jeder Mensch beginnt da wo ein anderer aufhört und hört da auf wo ein anderer beginnt. Jedes Menschenleben ist wertvoll und der Mensch ist an Körper und Seele schützenswert. Ich dachte mal, das unser Grundgesetz das hergibt. In den letzten Jahres ist alles immer mehr Interpretationssache. Könnte man sich bereits auf diese einfachen Grundsätze einigen könnte, dann wären wir ein ganzes Stück weiter und könnten dem Islam und seinen Machenschaften die Stirn bieten, indem ein Großteil der Menschen in diesem Land begreifen würden, dass der Islam nullkompatibel mit der Freiheit, wie wir sie verstehen, ist. Solange wir jedoch einen selbstzerstörerischen Freiheitsbegriff haben und sprichwörtlich nackt und zugedröhnt ohne einen Funken von Ahnung was Freiheit eigentlich bedeutet, vor dem Feind stehen, hat er sein leichtes Spiel.

    Mit jedem Schrei nach dem schnellen Kick wächst der Nährboden für faschistoide Ideologien. Schaut man sich die armen Leute vor der Bühne und auf den Paradewagen der letzten Jahre an, dann bekommt man zwangsläufig den Eindruck, dass solche Kultevents ein kurzweiliges Surrogat für einen immanenten geistlichen Mangel sind, der unsere Gesellschaft durchzieht.

    Und die Linken lachen und klatschen zum Totentanz ohne zu merken, dass sie selbst Opfer ihrer Blümchenträume sind.

    In arabischen Ländern gibt es übrigens auch Veranstaltungen – innerhalb der oberen 10000 – , die an pervertiertem Einfallsreichtum viel zu bieten haben. Man denke nur an den Harem der kleinen Jungs von Herrn Arafat.

    Auf der „Love“parade tummelten sich viele viele Bereicherer (männlicher Art, die Mädels müssen sowieso in der Freizeit daheim bleiben). Schneller Sex und Drogengeschäfte laufen da leider gut, das ist nun mal nicht zu leugnen. Und dass man von diesen wenig Rücksichtnahme auf andere Teilnehmer erwarten kann, ist leider auch erwiesen.

    Die Frage ist, wann wir es schaffen, unseren Kindern einfach beizubringen dass sie wertvoll sind. Zu wertvoll um ihr Leben an Drogen, Billigsex und Kultkicks zu verschwenden und (dies insbesondere für unsere Töchter) zu wertvoll, um sich als Groupie für Bullshitto & Co. und deren faschistoiden Vorstellungen einlullen und zerstören zu lassen. Dafür muss sich wie gesagt jeder einmal klar machen, dass unser Leben und damit verbunden auch unsere Freiheit ein wertvolles Gut ist, dass wir lieben und kultivieren oder hassen und zerstören können.

    Lethargie und Nililismus stehen sich gut.

  245. Hier schreiben schon einige geistig sehr arme Gestalten, sehr armselige, kleine Lichter!!

    Bin 41 und politisch erzkonservativ eingestellt und die Loveparade fand ich immer klasse, war in den 90ern 3x in Berlin zur LP.

    Teile elektronischer Musik finde ich nach wie vor super, höre aber auch seit 25 Jahren Bach und Haydn und überhaupt alles, bis auf Madonna 🙂

  246. @Homer J. Simpson

    Also, bei allem Respekt, aber wer immer noch glaubt, bei der LP ginge es einfach nur um Techno, der glaubt auch, dass Islam Friede bedeutet. Die LP ist seit jeher ein Umschlagplatz für Junkies, Drogendealer und ein Paradies für Sexualstraftäter, die da problemlos zugedröhnte, halbnackte Mädchen abschleppen können.

  247. #291 Der Christ (28. Jul 2010 00:55)

    Einen großen Karton Kondome…is´klar…lol

    Musst du da nicht selber lachen?
    Und wurden die Gummis alle verbraucht?

  248. #293 Gegendemonstrant (28. Jul 2010 00:58)
    #296 Gegendemonstrant (28. Jul 2010 01:02)
    Komm einfach mal nach Frankfurt zur Dippemess.
    Es ist zwar weniger Haut zu sehen und zum poppen verschwinden sie hinter der Eissporthalle. Was Drogen betrifft ist die LP dagegen aber nur ein dünner Abklatsch.
    Extaci und Koks sind Aufputschdrogen weil die (ich gebs ja zu) Durchgeknallten länger durchhalten wollen.
    Aber gegen Crack Herion und den ganzen anderen verdreckten Mist ist das nur Kinderkacke.

  249. @ #291 Der Christ (28. Jul 2010 00:55)


    Bekannte von mir haben sich zur Loveparade immer einen großen Karton Kondome gekauft. Pustet man da rein? Steckt sie sich in die Ohren? Oder wie macht man damit TECHNO?

    Was für kriminelle Bekannten hast Du denn als Christ? 🙂

  250. Gerade über ein anderes Forum gefunden.
    Ich lass es jetzt mal unkommentiert, merke nur an, dass auch das Prestigedenken gewisser Leute an dieser Katastrophe mitschuldig sein kann.
    Vielleicht is es sogar einen Artikel auf PI wert?

    Brief an den Innenminister Dr. Ingo Wolf von Thomas Mahlberg MdB
    Sehr geehrter Herr Dr. Wolf, aus Sorge um das Ansehen meiner Heimatstadt Duisburg wende ich mich heute mit diesem Schreiben an Sie. Der Duisburger Polizeipräsident Rolf Cebin zählt auf Grund seines Lebensalters und seiner Dienstjahre zu den erfahrenen Kräften der Polizei in Nordrhein-Westfalen, seine Handlungsweisen insbesondere der jüngsten Vergangenheit sprechen aber leider eine ganz andere Sprache. Bis zu den sogenannten Mafia-Morden in Duisburg vertrat der Polizeipräsident stets die Auffassung, in Duisburg gäbe es keine nennenswerte organisierte Kriminalität. Eine fatale Fehleinschätzung die durch das Geschehen vor dem Restaurant ?Da Bruno? mehr als transparent wurde. Vor wenigen Wochen lies der gleiche Polizeipräsident bei einer Anti-Israel-Demon- stration in Duisburg Israelische Flaggen entfernen und trat unser Demokratieverständnis mit Füssen. Während sich Menschen in aller Welt über das Vorgehen zu Recht empörten, versuchte Herr Cebin seine Entscheidung in einer ersten Stellungnahme gar noch zu verteidigen. Am vergangenen Wochenende lies die Duisburger Polizei nunmehr erklären, eklatante Sicherheitsmängel stünden einer Durchführung der Love Parade in Duisburg im Jahre 2010 entgegen. Während der Veranstalter der Love Parade noch nicht einmal eine Strecke angemeldet hat und die Gespräche zwischen Stadt und Veran- stalter geführt werden, sagt Herr Cebin ab, wenn man die Presseberichterstattung richtig interpretiert, die Love Parade für Duisburg ab. Eine Negativberichterstattung in der gesamten Republik ist die Folge. Ich frage Sie, Herr Dr. Wolf, was treibt den Duisburger Polizeipräsidenten zu einer derartigen Handlung ? Warum spricht er nicht mit den Verantwortlichen der Stadt Duisburg sondern fügt der Stadt Duisburg einen weiteren Imageschaden zu ? Bereits nach dem Fahneneklat hatten viele Menschen drastische Sanktionen aus dem Innenministerium erwartet. Sie sind bisher ausgeblieben. Der neuerliche Eklat veranlasst mich zu der Bitte, Duisburg von einer schweren Bürde zu befreien und den personellen Neuanfang im Polizeipräsidium Duisburg zu wagen. Im Interesse der in Duisburg lebenden Menschen, im Interesse der Polizei. Mit freundlichen Grüßen, Thomas Mahlberg MdB

    http://www.cdu-duisburg.de/index.jsp?index=presse&mid=20&content=ja&id=103

    Mit Druck über den Arbeitsplatz lässt sich doch etwas bewirken.

  251. Nachtrag zu #300 Andromeda (28. Jul 2010 01:14)
    Müssen wohl weibliche Wesen sein; Männer können kaum ´nen _grossen Karton_ Kondome während der LP verbrauchen.
    🙂
    :mrgreen:

  252. #296 Gegendemonstrant
    Ja dann würde ich an deiner Stelle auch sofort Discos verbieten, weil man da auch ruckzuck mal K.O. Tropfen im Drink hat, oder Ähnliches. Oder auch besagtes Oktoberfest oder Karneval, sag mal …

  253. Danke PI für diesen Beitrag!!

    Frau Herman hat sich bei mir endgültig die letzten Sympathiepunkte verspielt!! Wie kann man nur?! Da sind kleine Jungen und Mädchen gestorben, zertrampelt worden und erstickt, und die labert was von „göttlichem Eingriff“!! Wie geistig pervers muss man sein um so einen Stuss von sich zu geben! Ach ja, waren ja bloß „Homos“, weiter gehts. Zum einen ist dies gar nicht war, zum anderen: was spielt das für eine Rolle?! Das waren Menschen, Unschuldige!! Das hätte in dieser Form auch auf dem Kirchentag passieren können, wenn man eine ähnlich große Masse von Menschen auf so engem Areal zusammengepfercht hätte.Was hätte Frau Herman dann gesagt? Nicht genug gebetet??? Die Frau gehört öffentlich bloßgestellt!

  254. Bekannte von mir haben sich zur Loveparade immer einen großen Karton Kondome gekauft.

    Mist! An einem einzigen Tag krieg ich einen ganzen Karton nicht mehr leer 🙂

  255. HomerJaySimpson

    Hat keinen Zweck,die glauben hier anscheinend alle es geht da zu wie in Woodstock.

    Wie es auf der Love Parade so zugeht kann man sich auf zahlosen Handyvideos bei Youtube anschauen

    Z.B.
    http://www.youtube.com/watch?v=zFiYOE3WhNc&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=iEdJ-MjLJcU&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=7bOeU43khC8&feature=related

    Für mich alles in Ordnung, in einem entsprechenden Club mit Zugang ab 18, aber eben nicht auf öffentlichen Straßen. Woodstock fand auch nicht irgendwo auf der Hauptstraße statt.

  256. Folgerichtig bekommt Eva Herman von Muslimen nun die Einladung zum Islam. Ihr „ich habe einen Traum“-Erguss wird wie folgt kommentiert:

    Man könnte meinen, wir sprechen hier von einem Islamischen Staat. Man könnte meinen, der Text stammt von einer Muslima, doch es ist Eva Hermann, die die Zeilen verfasst hat. Eva Herman hat sich auch in der Vergangenheit oft für die Ehre der Frau eingesetzt und wurde dementsprechend von den Massenmedien kritisiert. Möge Allah swt. Eva Herman rechtleiten

    Die Kommentatoren äußern ihren Respekt für den Kopp-Verlag, auch wenn es etwas für Verwirrung sorgt, dass der Name Ulfkotte dort auftaucht…

    http://dawa-news.net/2010/07/eva-herman-ich-habe-einen-traum-kommentar-zur-loveparade/

    Eva Herman hat ein Herz aus Stein und wohl eine verkorkste Jugend hinter sich.

  257. #299 HomerJaySimpson (28. Jul 2010 01:11)

    Die kennen die LP nur aus den Medien….und genauso urteilen sie auch!
    Erinnert mich an meine Großeltern die sogenannte „Negermusik“ und Rock n´Roll für Satansmucke hielten, welche heute schon fast Volksmusikstatus genießt!

    Techno bzw. Elektronische Musik….und sei sie noch so durchdacht und krativ….gleich unweigerlich Drogen und Ungezügeltheit!
    Mich wundert solch eine Vernageltheit nicht im geringsten…

    Hab´über 10 Jahre live Elektronische Musik auf allen erdenklichen Events performt und ja…..es wurden sicher auch Drogen konsumiert, aber nicht mehr als auf einem Reggae. oder Rockevent!

    Ich persönlich war immer stocknüchtern!
    Erstens wegen einer chronischen Migräne, aber vorallem um überhaupt den Gig ordentlich über die Bühne zu bekommen….dazu gehört nämlich Konzentration und da kann ich keine Halos oder ähnliche Bewußtseinserweiterungen gebrauchen!

    Da war ich übrigens nicht die Ausnahme…..

    Musik ist und war für mich Droge genug!

    Mann kann es sich natürlich einfach machen und alles über einen Kamm scheren….

  258. Widersprüche, Ausflüchte, Lügen

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,708754,00.html

    bzw. 2. Teil: Warum drängten sich die Massen?

    zusammen mit der ZDF-Animation (welche s.o. gepostet) wird ziemlich klar was vermutlich passiert ist, kurz:

    Der West-Tunnel wurde geflutet und die Zugangs-Rampe zeitgleich dicht gemacht… das anschliessende Drama ist eigentlich nur noch logisch!

    man kanns nicht oft genug sagen: ein Papstbesuch/ev.Kirchentag, oder vergl. Event hätte unter diesen Umständen genauso in die Katastrophe geführt! (Vermutlich mit noch mehr Toten, da mehr Gebrechliche dabei bzw. höherer Altersdurchschnitt)

  259. #297 DoctorLoomis (28. Jul 2010 01:05)
    #300 Andromeda (28. Jul 2010 01:14)

    So wie die angegeben haben, mußten die sicherlich dort noch welche nachkaufen.

    Jaaaaa, ich muß lachen, richtig lachen 😀

  260. #307 EinSuchender (28. Jul 2010 01:23)

    Mensch Versteh doch, auf der LP giebt’s NUR Drogen, sowas wie Viagra, dann klappt’s auch mit nem ganzen Karton. 🙂 🙂 🙂

  261. @ #173 Columbin

    Danke PI übrigens! Ich mag eure Seite nicht sonderlich da mir euer Horizont und besonders der Horizont eines manchen Lesers, ziemlich klein erscheint. Dennoch lese ich euch täglich, die Richtung stimmt grundsätzlich!

    Am schlimmsten finde ich hier übrigens die Basher die wohl gleich auf mich einprügeln werden weil ich ja so furchtbar “links” zu sein scheine.

    Sehe ich das richtig? Sie kommen hier auf diese Seite, unterstellen anderen Kommentatoren Kleingeistigkeit und machen sich dann noch darüber lustig, dass einige sie deshalb als links einordnen werden? Sicher, dass Sie hier richtig sind? Und was hat ihre Selbststilisierung als Individualist bei diesem Thema zu suchen?

    Zunächst hatte ich mich für den Artikel bedankt. Es gibt Artikel die mit der Wahrheit einfach nicht übereinstimmen (z.B. der Artikel über die Massenhochzeit in Gaza) aber dies hier war ein guter Zug von Pi.

    Mit einem kleinen Horizont meinte ich Kommentare wie den Ihrigen. Ich finde es absolut rückständig wenn man andere Meinungen nicht zulässt indem man fragt/auffordert: „Sind Sie sicher, dass Sie hier richtig sind?“. Diese Engstirnigkeit hat noch keine Gesellschaft weiter gebracht! Wenn Sie mich hier nicht akzeptieren obwohl ich in weiten Teilen PI recht gebe, mit wem wollen Sie dann überhaupt sprechen? Nein, nein … so kommt keiner weiter!

    Im übrigen habe ich mich über niemanden lustig gemacht!

    Ich bleibe hier, dank Leute wie Ihnen sehe ich das als Sinnvoll an.

  262. EinSuchender

    Um nochmal auf das Thema zurückzukommen, Eine Regierung (oder auch Kontinent) die Uns Zwangs Islamisieren will, in der Systemkritische Menschen plötzlich an einem „Unfall“ oder „Selbstmord“ Sterben, nur damit die eigenen Ziehle ja auch durchgesetzt werden, einer solchen Regierung traue ich ALLES zu. Deshalb bleib ich auch dabei, das war kein Tragischer Unfall, es war Gewolter Provozierter Mord.

  263. #243 Bad Religion (27. Jul 2010 23:48) #234 DoctorLoomis (27. Jul 2010 23:38)

    Ich auch.

    Ich gehe sogar noch einen schrit weiter und behaupte, das war alles so gewollt, nein nicht von einem Gott sondern von Unserer Lieben Politik. Habt Ihr heute die Hannelore, die Kraft gehört ? Ab sofort wird jede Großveranstaltung nur noch von Ihrem Ministerium genemigt. Und wieder haben sich diese Geier ein stück mehr Kontrolle an Sich gerissen, genau darum geht es, ob dafür jetzt einer oder 20zig oder gar 500 das Leben lassen müssen, is denen doch egal, hauptsache Sie bekommen ALLES unter Kontrolle.
    @@@
    Endlich ist mal wem dieser Satz aufgefallen……Ab sofort wird nur noch alles vom Innenministerium genehmigt….oder von mir, für Frau Kraft wohl ein * Innerer Reichsparteitag* 😎

    Soll sie durch Tunneln wandeln und weiterhin frohe Botschaften verkünden, auf die aber ehrbare Bürger wohl verzichten können. 🙄

    Gruß

  264. Nachtrag:
    Schau Dir noch mal die Satelitenbilder von #290 HomerJaySimpson an. Was spricht dagegen auch im Norden des Geländes einen Riesengroßen Ein/Ausgang zu Öffnen ?

  265. #318 Indianer Jones (28. Jul 2010 02:04)

    Jo, hab mir auch sofort gedacht „Als wenn Die da mehr Ahnung von hätte als die Experten die im Vorfeld Gewarnt haben aber leider zum Schweigen gebracht wurden.“ Aber es geht halt nicht um den Durchblick, es geht um Kontrolle. 🙁

  266. #8 „und Eva Hermann hat trotzdem recht!“

    Ja dieser Meinung bin ich auch!

    Groß-Veranstaltungen dieser Art sind der Gipfel der geistigen Dekadenz, in der wir uns seit Jahrzehnten befinden (ob wir das nun wahr haben wollen oder nicht).
    Die „Loveparade“ war Sinnbild für die „Fun-Generation“ die, mangels echten Werten und Inhalten, dadurch ihre eigene Sinnlosigkeit zelebrierte.
    Nun ist schluß mit lustig, und ein wohltuender Schock führt zur Ernüchterung.

    Ich denke, die nun zu beklagenden Opfer sind ein Alarmsignal!
    Wohl dem, der es hören kann…

  267. Love-Parade:

    1989 ursprünglich kleine Demo , die den Leuten auf moderne Weise – mit Technomusik unterlagert – sagen will: „Seid mal wieder lieb zueinander!“.

    Mutiert im Laufe der Jahre zur Millionenveranstaltung. Menschen sterben (auch schon in vorigen Jahren), werden mit AIDS infiziert, nehmen zu Hauf Drogen, z.B. Extasy, Kokain, Speed, LSD. Kriminalität ist während des „Festes“ Alltag, ob nun Drogenhandel, Raub, Vergewaltigung oder gar Totschlag.

    Die Party wird aus Berlin ausgelagert. Der eigentliche Sinn ist schon vor Jahren verloren gegangen. Es handelt sich nur noch um ein alljährliches Mega-Fest, in dem zu dröhnenden Bassklängen will im Rausch herumgezappelt wird, Drogen und Alkohol sind hier zur Normalität geworden.

    2010: Die große Tragödie. Aufgrund fahrlässiger Organisation sterben 20 Menschen, Hunderte werden verletzt, viele erleiden ein Trauma (hat vielleicht auch mit vorherigem Konsum zu tun).

    Mein Beileid den Angehörigen.

    Aber: Muss man das Fest und alle seine Teilnehmer jetzt in den siebten Himmel loben, nur weil das alles passiert ist? Natürlich haben viele geholfen, aber die meisten nicht, sie haben weitergetanzt. Warum auch nicht? Waren halt grad so schön zugedröhnt. Die Bilder und Filme in den Medien finde ich schlimmer als den Kommentar von E.H., der ist dichter an der Wahrheit, als einige es hier gerne hätten.

  268. Sound of Frankfurt wurde sang und klanglos eingestampft weil das mitbringen von Getränken nicht überwacht werden konnte.
    Der CSD wurde zeitweilig in Nebenstrassen verlegt nachdem Claudia F Roth gnadenlos ausgebuht wurde und mehrere schwule Teilnehmer sich öffentlich als Rep freundlich und teilweise Mitglieder geoutet haben.
    Für diese Leute ist ein Event nur so viel wert wie sie damit in die Schlagzeilen kommen.
    Wahrscheinlich hätte es verhindert werden können. wahrscheinlich haben einige sogar gehört das da Vollstümper bei der Planung am Werk waren. ielleicht hat der eine oder andere sogar klammheimlich darauf gehofft das was passiert.
    Bei den vielen Möglichkeiten die sich ständig bieten würde aber keiner es riskieren so was aktiv zu fördern.
    Dafür ist die Auswahl zu groß.
    Und hier geht es nur darum die Sicherheit von Veranstaltungen zentral zu überwachen.
    Die Genehmigungen werden schon lange abgesprochen. Ob PRO, PI-Gruppen oder andere, mit den Genehmigungen gibt es schon ewig Probleme.
    Internetkontrolle, Postgeheimnis, Strassenüberwachung (Bewegungsprofile per Mauterfassung), Elektronischer Chip im Ausweis, Bedarfsgemeinschaften, H4 Kontenkontrolle (auch bei Aufstockern), Bankgeheimnis, Handydatenerfassung (Bewegungsprofile), usw. usw. die brauchen keine Gründe schaffen. Notfalls werden sie erfunden. In den Medien sitzen genügend Speichellecker die Karriere machen wollen.
    Und in den kommenden 2-4 Jahren beginnt der Tanz erst richtig, wenn die Wirtschaft zusammen bricht. Dann gehen alle Schleusen auf. Da muss dann so vielen Menschen geholfen und Missbrauch durch Überwachung verhindert werden das es nur so scheppert. Aber die meisten werden natürlich erst mal wieder mitmachen weil doch alles alternativlos Notwendig sein wird.

  269. #PI
    Danke für den Mut, sich für diesen Artikel, von der Herman-Position „Rechts von der CDU“ wieder in die Mitte zu bewegen !

    #EinSuchender
    Danke für das Tragen der „Fackel der Aufklärung“ in diesem Thread !

    Erschreckend, wie hier in vielen Kommentaren, in bester moslemischer Manier gegen die Freiheit gehetzt wird. Wer zurecht gegen die Unfreiheit des Islams zu Felde zieht, kann doch nicht mit dem Ausruf: “ Deus lo vult! “ einen katholisch – mittelalterlichen Gottesstaat herbeisehnen !

  270. #321 Novvalis (28. Jul 2010 02:19)
    glaubst Du wirklich das alle anderen Events die noch mehr Geld bringen oder bei denen die wichtigen Bürgermeister sich präsentieren können jetzt auch beendet werden?
    Nenene da ist jetzt eine Zielgruppe frei geworden. Da gibt es eben ein paar kleinere Veranstaltungen. Schön kontrollierbar, das die Getränke auch vor Ort gekauft werden. Mit Merchandisingshops und Gewerbesteuer.
    das da dann auch Drogen verkauft und rumgepoppt wird interessiert dann keine Sau mehr. Hauptsache die Kohle stimmt.

  271. #324 El Grapadura (28. Jul 2010 02:49)
    Danke
    war purer Zufall
    hätte ich mir nicht die Knochen angedotzt, dann würde heute und morgen nicht der PC am Bett stehen und ich hätte nicht die Zeit solche langen Threads zu lesen. Sonst komme ich nur einzeln zum überfliegen.

    Du hast auch Recht, wer gegen die Islamisierung mit allen ihren Zwängen ist, kann dies nicht mit Gegenzwängen versuchen.

  272. @ #328 HomerJaySimpson (28. Jul 2010 03:04)
    Aber, aber;
    das ist doch Segler-Jargon. 🙁

    :mrgreen:

  273. Sehr gut PI! Guter Beitrag. Vor ein paar Monaten hatte ich mal so meine Zweifel, ob ich euch weiterempfehlen kann. Ist seit einiger Zeit kein Thema mehr. So gut war PI noch nie.

  274. „Sodom und Gomorrha“ – doch!!!

    Ich halte das was Frau Hermann gesagt hat, als einen Teilaspekt der Wahrheit für richtig und angemessen!

    Sie hat nicht die Opfer beleidigt, wenn sie auch auf das Gerichtswirken und die Warnungen Gottes hinweist.

    Gott ist ein Gott der Liebe, aber er hasst die Sünde.

    In der Bibel gibt es ein Gleichnis von JESUS CHRISTUS, das ganz ähnlich den Aussagen von Eva Hermann entspricht:

    aus Lukas 13:

    Es kamen aber zu der Zeit einige, die berichteten ihm von den Galiläern, deren Blut Pilatus mit ihren Opfern vermischt hatte. Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Meint ihr, daß diese Galiläer mehr gesündigt haben als alle andern Galiläer, weil sie das erlitten haben?

    Ich sage euch: Nein; sondern wenn ihr nicht Buße tut, werdet ihr alle auch so umkommen.

    Oder meint ihr, daß die achtzehn, auf die der Turm in Siloah fiel und erschlug sie, schuldiger gewesen sind als alle andern Menschen, die in Jerusalem wohnen?

    Ich sage euch: Nein; sondern wenn ihr nicht Buße tut, werdet ihr alle auch so umkommen.

    Er sagte ihnen aber dies Gleichnis: Es hatte einer einen Feigenbaum, der war gepflanzt in seinem Weinberg, und er kam und suchte Frucht darauf und fand keine. Da sprach er zu dem Weingärtner: Siehe, ich bin nun drei Jahre lang gekommen und habe Frucht gesucht an diesem Feigenbaum und finde keine. So hau ihn ab! Was nimmt er dem Boden die Kraft? Er aber antwortete und sprach zu ihm: Herr, laß ihn noch dies Jahr, bis ich um ihn grabe und ihn dünge; vielleicht bringt er doch noch Frucht; wenn aber nicht, so hau ihn ab.

    Hammer Worte, die zeigen, dass Gott GOTT ist!

  275. eines der „endzeitlichen“ Ereignisse, die den geistlich toten Menschen zeigen, wie er ist- vergnügungssüchtig, rücksichtslos und hirnentleert.
    Wenn man keine Ewigkeit hat, dann rennt man blind jeder „Scheisse“ hinterher-

  276. Trotz aller Unverbesserlicher die hier immer noch auf der Herrmann welle Schwimmen. Superleistung von Euch bei PI. Dieser Artikel zeigt menschlichkeit und grenzt sich von blindem dogmatischem Denken deutlich ab. Ihr habt erkannt das es mehr Menschen gibt, die Euch unterstützen als ein paar puritanische ewig gestrige. Auch gebt Ihr denen die sich gestern für eine menschliche Sichtweise eingesetzt haben Mut sich weiter für die Freiheit von religiösem Wahn hier zu engagieren. DANKE 😉

  277. ich trauere um die Menschen und fühle mit den Angehörigen.

    Hat sich schon jemand von der Puritaner-Fraktion Gedanken zum Thema „Nächstenliebe“ gemacht…
    anscheinend nicht!

    Es gibt reichlich Verletzte und Amputierte,
    auch wenn das in den MSM mal wieder totgeschwiegen wird.
    Als Christen die ihr sein wollt, geht hin und kümmert euch um diese Menschen, anstatt derartige „Alt-Testamentarischen Puritaner Müll“ zu schreiben.

    Der Jesus den ich kenne, ist ein verzeihender und liebender Zeitgenosse gewesen. Ich kenne keine Stelle in den Erzählungen über sein Leben und Wirken, wo er irgendjemanden nicht in die Arme der Barmherzigkeit aufgenommen hat.

    Das Leben findet im hier und jetzt statt.

    So meine lieben Alt-Puritaner, dann mal los mit der Steinigung!

  278. Nochmal was von ahlu-sunnah.com

    Ja, bei der Loveparade sind in der Tat nur Ungläubige umgekommen, und dies in einem Zustand der absoluten Entgleisung jeder Sitte und Moral. Vollgepumpt mit Drogen, nackt, wahllos kopulierend und benebelt sind sie wie Tiere durch die Gegend geirrt und haben sich letztlich gegenseitig erdrückt. Man kann angesichts dieses Bildes kaum sagen, dass sie es nicht verdient hätten, was ihnen widerfuhr, als Strafe von Allah für ihr Treiben. Doch leider verstehen sie nicht. Aber wie dem auch sei, sie wurden nicht von Muslimen getötet, sondern haben das ganz allein bewerkstelligt.

    Geschrieben von einem Administrator: Tariq

    Schlimmer kann man die Opfer nicht verhöhnen!

  279. #337 alberto
    Du verträgst wohl keine andere Meinung. Pech, denn noch haben wir Meinungsfreiheit. Vor allem lies dir diesen und auch Kewils thread mal komplett durch, Moralapostel sind „heute“ mal in der Unterzahl !

  280. Also, ich finde Eva Herman hatte Recht! Sie hat die Toten NICHT verhöhnt und allgemein auf Geselschaftproblem hingewiesen!
    Wenn man die Meinungen von Lesern bei Welt, RP-Online oder liest, wird man feststellen, dass Eva Herman viele Zustimmung bekommt, 50-50, vielleicht sogar mehr! Um Prinzip hat sie Recht wenn ihr ihre Meinung bezügl. Glaubens weglässt.
    Was zum Thema Glauben angeht kann jeder selbst entscheiden, ich persönlich glaube auch an Gott und das bleibt dabei!

  281. Liebe Freunde von PI!
    Ich schätze Euch sehr und bin dankbar für alle Infos.
    Dennoch hier mal eine Kritik (die Ihr sicher vertragt).
    Anti-Islamisierung um jeden Preis ist auch gefährlich. Nämlich genau bei diesem Thema, wo man in der Sache (leider) mal übereinstimmt mit Islamisten. Deshalb sollte man nicht gleich wieder vom Pferd springen, nur damit man ja nicht mit ihnen einer Meinung ist. Ihr seid doch auch so konsequente Israel-Freunde. Was meint Ihr denn, wie die Reaktion dort ausgefallen wären, wenn dieses Treiben dort stattgefunden hätte? Eva Hermann hat doch eigentlich genau das Profil (mut zur Wahrheit), was ihr sonst auch immer gern unterstützt (Wilders, Sarrazin usw.). Bleibt bitte gradlinig!

  282. Um 1700 am Samstagabend werden in Duisburg 20 Menschen totgetrampelt und hunderte schwer verletzt. Die Party geht weiter. Es wird bis spät in die Nacht weiter getanzt, gesoffen, gekifft, eingeworfen, gevögelt usw. während zu dieser Zeit etliche Menschen um ihr Leben kämpfen. Was ist dies bitte anders als ein Bildnis von Sodom und Gomorrha! Ein Skript für ein Theaterstück mit dieser Handlung wäre mit”war doch schon alles mal dagewesen, siehe Bibel” abgewiesen worden.(Die Argumentation, daß man die Party nicht beenden könnte, weil sonst eine weitere Panik befürchtet würde, zieht nicht. Man könnte die Musik langsam herunterdrehen, und dann den Menschen erklären, daß die Party beendet ist. Die Umzäunung wird aufgemacht und jeder kann gehen). Natürlich und Gott sei Dank gab es auch mitfühlende und helfende Menschen bei dieser Veranstaltung, wenn dem nicht so gewesen wäre, müßte man ja an der Menschheit vollkommen verzweifeln!

  283. Irrt euch nicht: Gott läßt sich nicht spotten! Denn was der Mensch sät, das wird er auch ernten.
    Galater 6,7

    Das wird gewiss Scheisse wenn ihr zum Erkenntis kommt und dann ist es vielleicht schon zu spät!?

    Und wenn einige meinen, bei Christen wären es nicht passiert, der irrt, auch bei Christen kann es passieren:

    Jesus sagte: „Ihr denkt jetzt vielleicht, diese Galiläer seien schlimmere Sünder gewesen als ihre Landsleute, weil sie so grausam ermordet wurden.
    3 Ihr irrt euch! Wenn ihr euch nicht zu Gott hinwendet, dann werdet ihr genauso umkommen.
    4 Erinnert euch an die achtzehn Leute, die starben, als der Turm von Siloah einstürzte. Glaubt ihr wirklich, dass ihre Schuld größer war als die aller anderen Leute in Jerusalem?
    5 Nein! Wenn ihr nicht zu Gott umkehrt, wird es euch ebenso ergehen.“
    Lukas 13 2-5

  284. Es gibt zwischen säkular liberalen Islamgegnern und Fundichristen KEINE Gemeinsamkeiten!
    Der Feind meines Feindes ist NICHT automatisch mein Freund!

    Wenn die Wende kommt und wir mit dem Islam fertig sind, machen wir mit Euch Evangelikalen Höllenfeuerdrohern und Darwin-Leugnern weiter.
    Dann geht es ab in die Klapsmühle und dann gibt es eine Ladung lustiger Drogen in den Popo, daß Ihr glaubt ihr würdet Eurem Herrn jesus Chrtistus persönlich begegnen.
    Nix gegen normale Christen, die halt nur ein Problem mit dem reinen Atheismus haben. Der ist ja auch nicht leicht zu verstehen. Man ist tot und das war´s dann, ist eben nicht jedermanns Sach. Ist mir klar.
    Aber Ihr KNIERUTSCHER steht für mich auf einer Stufe mit dem Mullahgesindel

  285. Ach so: Ich weiß ganz genau, daß nicht Gott die Technoten gestraft hat, sondern Satan. Satan liebt nämlich nur Rock und Metal und seine Anhänger. Er hat die Raver bestraft, weil sie keine satansverherrlichende Musik gehört haben.
    So war es, und nicht anders 😉

  286. ich habe großes Mitleid mit den Familien die ihre Kinder auf dieser unsäglichen Massenspassveranstaltung verloren haben.
    Die Diskussion um die „Verantwortlichen“ und die Diffamierung der Kritiker offenbart doch einen disaströsen gesellschaftlichen Konsens:
    Du kannst machen was immer dir in den Sinn kommt – die Verantwortung dafür brauchst du nicht zu übernehmen und die Konsequenzen musst du schon gar nicht tragen!
    Beispiele: Banken, Karstadt, Opel, Nokia usw. usw. – im Einzelfall: du kannst soviel Rauchen, Fressen, Drogen nehmen, Saufen, Schulden machen, Party feiern wie eben nur geht,- es wird auf jeden Fall genügend Gutmenschen geben, die dich aufheben, trösten, therapieren, entschulden und entschuldigen.
    Instinkt? Gesunder Menschenverstand? Anstand? Demut? Rücksicht? wozu dass denn? von solch antiquierten Moraldogmen kann man sich doch die Partylaune nicht versauen lassen!
    Das Schlimmste: Diese Haltung wird ohne jede rationale Belichtung von einer Generation auf die Nächste weitervererbt und damit in ihrer Selbstverständlichkeit exponentiell vergrößert.
    Schuld sind IMMER die Anderen!!! Dieser Gedanke ist mittlerweile ein sozialpsychologischer Reflex geworden der offenbar epidemisch ansteckend ist!

  287. Hier lag eine eindeutige Fehlplanung vor!
    Ich halte als Rock- Blues- und Metalliebhaber, Raver schon seit 20 Jahren für dumm wie 5 m Feldweg (Genau wie HipHopper, Schlagerfans und Volksmusikdeppen)
    Wenn aber in einem Internetforum für Raver, Leute die sich kaum verständlich artikulieren können, ergo saudoof sind, bereits Tage vorher sagen:
    „Eh, boa eh dassis doch voll scheisse eng da im Tunel alda !“
    dann lag doch da von vorneherein etwas im Argen. Und das war nicht die Meinung von Einem sondern von Vielen.
    Habe leider den Link nicht mehr.

  288. Na ja, die Argumentation ist schwach. Herman sagt ja nicht, dass diese Veranstaltungen von Unmenschen besucht werden, die nichtmal Erste Hilfe leisten. Es geht, wie beschrieben, um tanzende Nackte, Um Alkohol, Drogen und Ekstase. Um eine Veranstaltung, bei der auch mal Leute Drogen via Drinks zu sich nehmen müssen, weil andere das witzing finden, und bei der diese Opfer auch nicht die ersten Toten sind. Man kann die Kritik an diesen Dingen nicht mit dem Hinweis darauf, dass viele dieser Leute sich bei einem schweren Unfall helfen, abtun. Auch randalierende Antifas, auch ein Asylantenheim angreifende Neonaziglatzen, auch Bankräuber helfen sich gegenseitig, wobei ich damit keinen Vergleich anstellen, sondern nur sagen will, dass das eine absolut nix mit dem anderen zu tun hat. Dass die Raver moralisch so verroht wären, dass ihnen Sterbene egal wären, hat Herman nie gesagt. Und auch das Argument, dass Pilgern dasselbe hätte passieren können, ist aus biblischer Sicht, auf die sie sich beruft, nicht stichhaltig. Es ist nämlich Gläubigen in dieser Welt kein Schutz vor Krankheit, Unfällen, Tod oder sonstigem Unglück garantiert, ganz im Gegenteil ist davon die Rede, dass Gläubige ganz besonders gezüchtigt werden, während Ungläubige in dieser Welt häufig das Glück gepachtet zu haben scheinen. Dies wiederrum bedeutet aber nicht, dass es nicht auch Unglück aufgrund eines Gerichts wegen Unglauben und Unmoral gibt, namentlich eben bei dem genannten Soddom und Gomorra, oder auch bei der Flut. Dass das im Falle von Duisburg 100%ig so ist, hat Herman übrigens meines Wissens nach auch nicht behauptet. Und wer die rein materialistische und hedonistische Ausrichtung unserer dekadenten Gesellschaft, in der unabhängig davon, wie gut es allen geht, nur noch Verteilungskämpfe, Neid und Mißgunst herrschen, in der 16Jährige in Talkshows den Vater ihres Kindes suchen, in der sich Teens wegen Komasaufen in der Notaufnahme tummeln, in der man von einer Generation Porno spricht usw., der muss ebenfalls auf min. einem Auge blind sein. Übrigens ist es nebenbei bemerkt doch auch kein Wunder, dass gläubige Muslime sich darin abschotten und für sie nicht viel übrig haben.

  289. Sehr naiver Beitrag.

    Wer hier biblische Proportionen abstreitet ist tatsächlich nur allzu menschlich und klammert das grössere Bild aus.

    Wenn im Zusammenhang mit der „Katastrophe“ an der Loveparade (tatsächlich war es lediglich eine physikalische Selbstverständlichkeit, die Verdichtung der Masse ist eigentlich Grundschulen wissen…).

    Es geht allerdings wie gesagt um das „grössere Bild“. Nebst anscheinend Grundwissen bei den Spassgesellschaftern aller Ebenen (von Raver über Veranstalter bis hin zu Politiker) fehlt, wurde auch das typische 68er Menschenbild überdeutlich.

    Hätten die Spassgesellschafter auch nur einen hauch von jüdischer Ethhik, d.h. einem Verständnis für die konsequente Priorisierung zur Unversehrtheit des menschlichen Lebens, wäre nicht nur das teuerste Sicherheitskonzept gewählt worden, sondern die Veranstaltung hätte nicht mit all diesen Sicherheitsmängeln stattgefunden.

    Man könnte hier noch so vieles aufzählen, dass der heiligen Schrift widersprochen hat vor, während und nach der Loveparade. Doch mit diesen zwei grundlegenden Ungehorsamkeiten soll es fürs erste reichen.

    Wie gesagt – ein naiver Artikel.

    :mrgreen:

  290. Ich bin erleichtert, daß nun diese Sichtweise publiziert wird. Die Unterstützung von Personen wie etwas Eva Herman darf nicht zum Selbstzweck werden. Es sollte immer auch und gerade hier darauf geachtet werden, was die Inhalte des- oder derjenigen sind. Frau Herman hat sich nachhaltig disqualifiziert. Nicht erst jetzt! Aber jetzt haben es wenigstens alle gemerkt.

  291. Habe in einem Forum gelesen das die „gläubigen“ sagen, das es Allahs strafe ist, das die Menschen umgekommen sind.
    Habe einwenig rumgesucht. Vergewissert euch selbst Allah tötet nur die „ungläubigen“.
    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,394889,00.html
    Bei einer Massenpanik während der islamischen Wallfahrt Hadsch sind bei Mekka mindestens 345 Menschen ums Leben gekommen.

    mehr als 1400 Tote im Jahr 1990, 270 Tote 1994, 118 Tote 1998, 251 Tote 2004. Erdrückt, totgetrampelt, erstickt.
    Die Teufelssteinigung von 2006 ging mit 364 Toten in die Statistik ein.
    ALLES MEKKA TOTE DIE ALLAH DIENEN!!!!!!!
    Ich persönlich finde es heftig das 21 Menschen bei der LP umsleben gekommen sind… aber in den Jahren 1989-2010 (außer 04,05,09)haben wir „nur“ 21 Menschenleben zu beklagen… und in Mekka???????

  292. Wer hier biblische Proportionen abstreitet … klammert das grössere Bild aus

    Flugzeugabsturz in Pakistan
    sinkende Ölplattform
    tausende Tote jährlich auf Srassen
    unschuldige die von Fanatiker erstochen werden
    unschuldige die von Fanatikern zerbombt werden
    Erdbeben in Asien
    Tornados in Amerika
    Ein Tsunami zu Weihnachten
    von Wikingern zerstörte Klöster
    von Römern in der Arena getötete Christen
    Kanoniere in Kriegen die auf beiden Seiten den Segen der Priester bekommen

    Es ist immer wieder irre wie die religiösen Fanatiker jedes Ereigniss für ihre Zwecke missbrauchen wollen.
    Sturmflut in Amerika – Imame rufen das hat Gott gewollt
    Die Erde bebt in Iran – Christen rufen das ist Gottes Zeichen
    Überschwemmungen in China – beide rufen das ist Gottes Strafe für Unglaube

    Die fanatischen Christen in Europa konnten in vielen blutigen Jahrhunderten zurückgedrängt werden.
    Ich bin gegen die Islamisierung Europas weil der Islam das noch nicht geschafft hat.
    Mit ihm kommt das Unheil der fanatischen Gläubigen zurück.

    Tobias, bitte um Entschuldigung aber diesen Satz muss ich einfach klauen und werde ihn demnächst dort wo er passt verwenden.

    Der Feind meines Feindes ist NICHT automatisch mein Freund!

  293. Muss noch kurz was dazu sagen: bin gläubiger Christ, Jesus ist mein ständiger Begleiter und mein Vorbild.

    Die LP steht in der Tradition des Christentums und auch von Jesus selbst. Sie war immer ein Fest des Friedens und der Liebe.

    Die selbsternannten „Moralisten“ und „Gläubigen“, die jetzt auf den Verletzten und Toten ihren Tanz aufführen, sind mir widerlich und abstoßend.

    Auch Jesus heißt ihre diffamierenden, ungerechten Schreibereien hier im Forum nicht gut. Das sei allen im Glauben unkundigen Leuten hier zum Trost gesagt. Trost für diese häßlichen Worte dieser sogenannten „Gläubigen“.

    War schon oft auf LP und anderen Raves als Liebhaber von guter elektronischer Musik und habe noch nie jemanden kopulieren sehen. Die feuchten Phantasien einiger Teilnehmer hier scheinen mit denen durchzugaloppieren.

    Dass man berauschte Menschen sieht, ist schon richtig, aber die sind klar in der Minderheit.

    Auf jedem Dorffest sieht man mehr Berauschte, pöbelnde Menschen und mehr Schlägereien. Mit der hässlichen, nur vorgegeben christlichen Ethik, die manche hier an den Tag legen, hätte es wesentlich mehr Tote gegeben. Die Ravergemeinde war schon immer friedlich und gegenseitig hilfsbereit, habe ich noch nie anders erlebt.

    Und ferner: wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.

    Nochmal ganz klar: ihr widert mich an und ihr seid auch widerliche Menschen. Schaltet euer Gehirn ein!

  294. Nun liebe Anti-theisten – das ist euer Problem, wenn man NICHT an EINEN Gott glaubt, sondern „überall ein bischen Gott“ sieht.

    Typisch griechisches Denken: die berühmte und ständige Aufteilung…

    Niemand hat gesagt, dass ihr an das glauben MÜSST, was wir hier als Gläubige als freie Meinung äussern.

    Ihr macht es euch schon ein bischen einfach, wenn ihr alle Kulturen gleich setzt. Ayaan Hirsi Ali sieht es jedenfalls anders als ihr.

    :mrgreen:

  295. Und warum das klönen über Soddom und Gomorra?

    Wollt ihr etwa sagen, dass das Verhalten in diesen Städten in Ordnung war?

    Wir hätten übrigens auch Babylon nehmen können.

    :mrgreen:

  296. @ Integralrechner

    Kannst den katholischen Jesus stecken lassen. Er hat NICHTS mit der heiligen Schrift zu tun.

    Vielleicht befasst du dich irgendwann einmal mit dem Juden Jeschua.

    Übrigens hat die Kritik an den 68ern NICHTS mit Verhöhnung der Toten zu tun. So nebenbei. Wer das behauptet benutzt 68er Manipulation.

    :mrgreen:

  297. #358 Integralrechner (28. Jul 2010 14:25)
    Dich zu lesen ist eine Erholung und Freude
    Christen feiern auch Karneval mit
    Christen haben auch mal Spaß am Sonnenwendfeuer ohne gleich von Glauben abzufallen
    Echte Christen leben ihren Glauben und versuchen andere zu überzeugen. Manche beschimpfen das als missionieren, ich nenne es Werbung machen und das ist ihr gutes Recht.
    Wer seinen Glauben lebt und für Richtig erachtet, hat das Recht, zu versuchen, andere davon auch zu Überzeugen.

    Der hämische verurteilende Fanatismus der hier von einigen gezeigt wird ist kein Stück besser als derjenige von islamischen Hasspredigern in ihren Moschen.

  298. Danke Suchender!

    Ich bin auch auf der Suche 🙂

    Und noch an die „Moralisten“:

    Evtl. habe ich meine Worte streng gewählt. Wer aber die Raverszene nicht kennt, der sollte nicht über sie urteilen. Das sind überwiegend sehr feine und auch überdurchschnittlich gebildete Menschen.

    Von Außen stellt es sich anders dar, als es Innen wirklich ist. Habt mehr Verständnis und mehr Herz, bitte.

  299. #216 EinSuchender (27. Jul 2010 23:08)

    Sorry, habe Deinen Beitrag erst jetzt gelesen. Nein, ich verurteile diese Frau nicht.
    Das tut sie allerdings selber, sonst würde sie sich nicht schämen. Diese Frau hat im Gegensatz zu vielen anderen offenbar verstanden, daß es hier nicht nur eine strafrechtliche, sondern auch eine moralische Dimension gibt und sie – zwar unwissentlich – an einer unmoralisch Handlung teilgenommen hat.

  300. #359 Die Realität (28. Jul 2010 14:25)

    „Nun liebe Anti-theisten – das ist euer Problem, wenn man NICHT an EINEN Gott glaubt, sondern “überall ein bischen Gott” sieht.“

    Könnt Ihr eure perverse Hetze nicht EINMAL, ja EINMAL unterlassen, Ihr Religiösen?

    Müsst Ihr denn alles pervertieren und jedes noch so traurige Schicksal totgetratener junger Menschen mißbrauchen für eure Abartigkeit?

    Halt einfach …dein Maul!

  301. @ Homer: Zynismus ist die Zuflucht der schwachen Geister!

    Dieser Blog hat sich in letzter Zeit sehr verändert. Ich verabschiede mich hiermit von PI. Ich werde weiterlesen, aber nicht schreiben.
    @PI: Bitte Account löschen, Email folgt.

  302. #360 Die Realität (28. Jul 2010 14:27)

    „Wir hätten übrigens auch Babylon nehmen können.“

    Dann mach dich mal schlau über die Kulturleistungen Babylons – du Genie.

  303. #361 Die Realität (28. Jul 2010 14:31)

    „Vielleicht befasst du dich irgendwann einmal mit dem Juden Jeschua.“

    Wenn deine perverse Geisteshaltung das Ergebnis dieser „Jeschuah“-Beschäftigung ist, dann ist davon nur abzuraten.
    Wenn sogar ausgerechnet jemand wie ich zum Apologeten der katholischen Kirche mutiert, dann muss das Gegenüber vollständig geisteskrank sein!

  304. Dass es von Seiten einiger Teilnehmer und (selbstverständlich) der Helfer zu buchstäblich nüchternen und selbstlosen Rettungsaktionen kam, widerlegt noch lange nicht Hermans Sodom und Gomorrha – Assoziation.

    Es ist leider die Wahrheit: die „Liebe“, von der auf der Love Parade gefaselt wird, ist gleichzusetzen mit Sex, Kollektivrausch, Selbstsucht und moralischer Verkommenheit. Jeder, der etwas anderes behauptet, hat sich vom Selbstverständnis der Parade noch kein Bild gemacht. Es geht ja gerade darum, mit etablierten Moralvorstellungen aufzuräumen, indem man seine Triebnatur auslebt.

    Die Frage ist nur: Wie ist menschliches Zusammenleben ohne Moral möglich und v.a.: wo sind die Grenzen?

    Herman wäre zu raten, es bei Assoziationen zu belassen und nicht zu sehr ins Religiöse abzudriften. Theologische Interpretationen solcher Ereignisse sind höchst spekulativ und in der Problematisierung gesellschaftlicher Phänomene – zumal in säkularen Medien – nicht zielführend.

  305. Es war keine Massenpanik, sondern die Masse wollte unbedingt zum Platz und zerdrückte dabei andere arme Feiernde. DIESE gerieten in Panik.

    Ihren Familien mein Beileid.

  306. #372 Osiris Iffla (28. Jul 2010 17:45)

    Ihr wißt scheinbar alles hier, oder??

    Deine Behauptung ist ganz offensichtlich eine Lüge!

    Menschen in Todesangst und mit Atemnot haben in Richtung Treppe gedrängt, weil sie dort einen Ausweg aus der lebensbedrohlichen Lage sahen.

    Das kann man aus zahlreichen Videos herleiten. Zuvor wurden diese Menschen an die 2-Stunden zusammengepfercht bis zur Besinnungslosigkeit.

    Das war also keine 10-Minuten-Situation, die man noch aushalten kann. Es war schlicht und ergreifend hochgradig lebensgefährlich und menschenunwürdig. Übel sind die dran, die diese Situation geschaffen haben. Am Allerwenigsten waren das die dort Anwesenden!

  307. @kreuzfahrer2j und die anderen Evangelikalen:

    Ja, tut mir für Euch leid aber die Juden hatten Recht und Jesus war doch nur ein Scharlatan.
    Der echte Messias kommt demnächst und wegen der Judenverfolgung kriegt ihr Christen hier unten noch ne Sonderbehandlung verpasst. Das wird nicht schön.
    Kommt für uns hier unten zwar auch blöd jeweils 99,9% der Menschheit nach dem Ableben zu “behandeln” aber so steht es nunmal geschrieben.
    Ich gehe dann mal Eure Namen auf den Kessel gravieren. 😉

  308. Die Pfaffen solidarisieren sich mit den Islamos und tanzen in der Regel nach deren Pfeife! Und auch zum Thema LoveParade herrscht anscheinend Einigkeit! Gleich und gleich gesellt sich eben gern..

    Christen und Musels gemeinsam gegen Ungläubige und Atheisten..

    Schaut euch die katholischen Länder zB der EU an! Spanien, Italien, Irland, Portugal, Polen, etc., alle spekulieren sie auf die Nächstenliebe der reformierten Länder! Nehmen ist seliger denn geben, Hallelujah!

    Nach der Hochzeitsnacht die Bettlaken kontrollieren! Schauen ob Familienehre kaputt! Spanish Inquisition..

  309. Man kommt – je ausufernder die Kommentar- und Schuldsuchefluten ob diesem Unglück aus dem Boden spriessen – nicht umhin, als wenn dieses Ereignis dazu instrumentalisiert wird, moralisch über den anderen stehen zu wollen. Kennt man eigentlich von der NS-Keule her hinlänglich. Warum sonst wird eine Eva H. dermassen auseinander genommen, die ja nur ihre Meinung kund tut?! Okay, ihr religiöser Anstrich ist mehr als naiv, fast schon Mädchenhaft naiv. Aber bitte, irgendwo in der Essenz hat sie m.E. so unrecht nicht, als dass man sie nun öffentlich kreuzigen müsste. Da liegt etwas tiefer. Und das könnte durchaus mit ihrer immer noch vermissten öffentlichen Büßerhaltung, ihrer Selbstkasteiung die sie seit Kerner wohl bei vielen Gudis ihnen einfach schuldig ist, zusammen hängen. Wäre außer diesen unglücklich formulierten Beitrag von Eva sonst alles im Lot, könnte man doch damit genau so locker umgehen, wie einst mit Günnie Grass SS-Bekenntnis.

  310. @ 375 Satan_persoenlich_666 (28. Jul 2010 19:49)

    Alles wird ganz anders kommen als die Satansanbeter sich das wünschen. Da kannst du dich mit RePo bemühen wie viel ihr wollt. Der Eckstein wird euch zermalmen. Die Christen wissen es und die Juden auch.

    Ich gehe in die Küche und stelle schnell eine Flasche Champagner in den Kühlschrank. Ich werde mit Freude zusehen, wie ihr Satansbraten auf dem Feueroffen tanzt. Euch wird schon das Lachen vergehen. 🙂

    Ich habe lieber Jesus als Silber und Gold.

Comments are closed.