1

Wir sind eine Welt voller Außerirdischer

Hoovers UrwurmDer renommierte Astrobiologe Richard Hoover von der NASA veröffentlichte im US-Magazin Journal of Cosmology Bilder, die Würmern ähnelnde kleine Kreaturen zeigen (Foto). Das spezielle an diesen Würmern: Sie stammen nicht von der Erde, sondern sind außerirdischen Ursprungs, was bedeuten würde, dass es Leben auf anderen Welten gibt.

Darüber hinaus, könnte das Leben durch ebendiese bei ihrer Landung noch sehr lebendigen Würmer, erst auf unsere Erde importiert worden sein – Erich von Däniken lässt grüßen. Demnach wären wir alle Aliens, die sich nach einem Bauplan entwickelt hätten, nach dem sich auch die Lebewesen auf dem Mutterplaneten und vielleicht anderen „Kolonien“ ausgebildet haben.

Ein Schock für das Haus des Islam. Denn wenn es tatsächlich gelingen sollte, diese Welt zu erobern, bleiben vielleicht noch Milliarden von anderen Menschen irgendwo im All, und die Chancen stehen recht günstig, dass sie keine Muslime sind.

» Hoovers vollständigen Alien-Bericht lesen Sie hier.