Umfrage der Zeitung La Vanguardia: Glauben Sie, es gibt eine anti-deutsche Stimmung aufgrund der Krise?

Si: 36 %    No: 62 %    Teilnehmer bis jetzt rund 5.000

Die Zahlen sprechen für sich… Wem oder was wir die 36 (oder mittlerweile 37!) Prozent zu verdanken haben, dürfte klar sein!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

35 KOMMENTARE

  1. Ich fände es gut, wenn hier eine Antwort nachgereicht würde, ansatt die Frage so rhetorisch zu stellen. Mir fallen Einzelpersonen ein, Personengruppen und in spanischer Innenpolitik bin ich ganz schlecht.

    Daher: PI, es wäre schön, es würde nachgeliefert, wen man (alles) für verantwortlich hält.

  2. #2 Picon (15. Aug 2012 23:54)

    Überleg doch einfach, wie Du als Deutscher im Spanien-Urlaub von den Spaniern angenommen wurdest, als Du noch mit Peseten bezahlt hast und bevor diese Umverteilungs- und Schuldenunion installiert wurde.

  3. Dummerweise kann Spanien nichts in Richtung Krieg, deutsche Besatzung und Nazizeit als Druckmittel unternehmen.

  4. #3 nicht die mama (15. Aug 2012 23:56)
    “Der Euro sichert den Frieden in Europa!”

    Ich gehe der Einfachheit halber davon aus, dass dieser Beitrag ironisch gemeint war.

  5. Wissen die Spanier, wie es hier aussieht? Welche Deutschen meinen die denn? Es gibt doch keine mehr.

  6. @3 nicht die mama

    Der Euro bringt Wohlstand und Arbeitsplätze für alle und wird so hart wie die DM sein.

  7. Keine Sorge, ich habe da auch so meine Vermutung, dass der Euro gemeint ist. Ich hätte aber spontan auch Kanzlerin Merkel sowie die Bundesregierung für möglich gehalten und dann noch einen bzw. mehrere spanische Politiker wie in Griechenland den Alexis Tsipras. schließlich bin ich weder Spanier noch lebe ich in Spanien und weiß daher kaum bis gar nicht, wie da Meinungen begründet sind.

  8. #8 Niflheim (16. Aug 2012 00:08)
    Wissen die Spanier, wie es hier aussieht? Welche Deutschen meinen die denn? Es gibt doch keine mehr.

    Es ist ein normaler kollektiver Instinkt, dass in einer Krise immer ein Schuldiger gesucht wird.
    Ähnliches fabrizierte bereits Spiegel-Online in dem berüchtigten Hetzartikel über die 10 gefährlichsten Politiker in Europa.
    Dummerweise war kein einziger der aufgezählten an auch nur einer Regierung beteiligt, dass klar wurde, es zieht ein Sumpf am Gebirge hin.
    Ähnlich selbstverständlich wie in der moslemischen Welt, in der Amerika und Israel an allem Elend der Moslems schuld sind, bietet es sich für die europäischen Staaten an, Deutschland die Schuld am eigenen Versagen zu geben.
    Es ist schön einfach, wenn die Deutschen sich mal wieder etwas zieren, die Brieftasche zu öffnen, wird aus der untersten Schublade der Krieg als Totschlagargument rausgeholt.

  9. #8 Niflheim (16. Aug 2012 00:08)

    „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali“

    Biotürke und „Grünen“vorsitzender Cem Özdemir

    Das heisst, diese 36% der Spanier sind Mustafa-, Giovanni- und Ali-feindlich. 😀

  10. Ich muss mich wieder mal einmischen:

    „Der Euro und die Europäische Währungsunion sind in gar keiner Weise ein unkalkulierbares Risiko.“ Helmut Kohl

    „Der Euro ist ein riesiger Erfolg.“ Theo Waigel

    „Scheitert der Euro, dann scheitert Europa.“ Angela Merkel

    „Es liegt überhaupt kein Grund vor, von einer Krise des Euro zu reden.“ Helmut Schmidt

    „Der Euro ist kein Teuro. Er ist genau so hart wie die D-Mark.“ Hans Eichel

    „Der Euro beruht auf derselben Art von Stabilität wie die Mark. Dafür haben wir mit dem Stabilitätspakt gesorgt.“ Romano Prodi

    „Ihr könnt darauf vertrauen, dass der Euro eine stabile Währung sein wird. Das funktioniert.“ Wolfgang Schäuble

    Aber stimmt das alles auch? Bestimmt nicht! Und ein gewisser Gerald Celente hat das im Artikel beschriebene vorausgesagt:

    In der Europäischen Union werde es wohl am schlimmsten werden. Sehr bald schon werden die EU-Bürger nach Auffassung von Gerald Celente merken, wie sie von der EU belogen und betrogen worden seien. Ihr Geld, ihre Ersparnisse, ihre Zukunftsvorsorge – alles weg. Policen von Spareinlagen und Versicherungen seien dann auf einen Schlag nur noch bunt bedrucktes Papier. (…) Der Wutausbruch der Bevölkerung in Europa werde nicht mehr kontrollierbar sein. Die EU werde sehr bald auseinander brechen. Aus dem sich entwickelnden europäischen Bürgerkrieg (jedes Land fühlt sich angeblich dann vom anderen betrogen) würden dann gleich mehrere Kriegsherde inmitten Europas. Die traditionelle Animositäten und Vorbehalte der verschiedenen europäischen Bevölkerungsgruppen (vor allem benachbarter europäischer Staaten) würden über Nacht wieder aufbrechen und in Gewalt umschlagen.

    Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/udo-ulfkotte/zukunftsforscher-gerald-celente-apokalypse-2-11-nicht-mehr-abzuwenden.html

    Der Euro ist pures Dynamit!!!!!!!!!!!!!!!

  11. Liebe Leute!
    Macht Urlaub im eigenen, schönen Land.

    Den Spaniern nciht noch mehr Geld in den Rachen werfen.
    Trifft auch für Griechenland zu.

  12. Warum zwingt man die südlichen europäischen Länder eigentlich, genauso krankhaft zu schuften, wie es wir Deutsche tun? Ist es nicht gerade die Tatsache, daß dort die Uhren noch angenehm langsamer gehen, die Lebensart bzw. das Flair des Südens das, was wir so schätzen? Ich jedenfalls mag es.
    Es ist dort seit Jahrhunderten so, doch plötzlich sollen diese Menschen ebenfalls von früh bis spät arbeitswütig durch die Gegend rennen. Was ist, wenn sie das gar nicht wollen? Wenn sie lieber auf etwas Reichtum und Wohlstand verzichten und ein ruhiges, angenehmes, traditionelleres Leben bevorzugen? Sie haben keine Wahl. Die EU-Diktatoren lassen dieses nicht zu. Was maßt sich eine Clique machtbesessener, vom Volk nicht legitimierter Politiker in Brüssel eigentlich an, über das Leben ganzer Völker zu bestimmen? Leider kommt es durch die, von ihnen künstlich herbeigeführte Finanzkrise auch dazu, daß die Völker sich gegenseitig mit Hass und Mißgunst begegnen. Diese Denkweise ist genauso kleinkariert und unssinnig wie die Aussage: DIE Ausländer nehmen uns die Arbeitsplätze weg. Es wird von Vielen eben nicht begriffen, daß die Machthaber ja erst die Rahmenbedingungen dafür geschaffen haben. Der Hass und die Mißgunst sollte sich gegen SIE richten. Es müßte soetwas wie eine Allianz der europäischen Völker geben, um sich gegen diese Verbrecherbande zu wehren.

  13. #13 Stoerenfried (16. Aug 2012 01:00)

    Liebe Leute!
    Macht Urlaub im eigenen, schönen Land.

    Den Spaniern nicht noch mehr Geld in den Rachen werfen.
    Trifft auch für Griechenland zu.

    Genau! Besser kann man den Mini-Artikel hier nicht kommentieren.

  14. Ich meine selbstverständlich, wenn diese Völker wieder mit ihrer alten Währung leben und souverän wie früher wirtschaften möchten.

  15. Der Witz ist, keiner macht Griechen, Italienern, Spaniern etc. klar, wer denn überhaupt das alles zu verantworten hat. Wer sich Kriterien zurechtgebastelt -gelogen hat um in den Euro zu kommen. Bei aller Hilfe wurde immer versäumt, darauf hinzuweisen, wer den Schlamassel angerührt hat und wer dabei half.

    Das hätte so gehen müssen: Deutsche Hilfe gibt es nur, wenn die eigene Bevölkerung darüber aufgeklärt wird, warum die Krise entstanden ist, wer daran verdient hat, wer sich in den Euro gelogen hat und mit wessen Hilfe. Keine Aufklärung, keine Hilfe.

    So wie das jetzt läuft, pumpen wir überall Milliarden rein und stehen am Ende als Buhmänner da und werden gehasst. Berlusconi z.B. hat sich während seiner Amtszeit oft negativ über den Euro ausgelassen, obwohl sich Italien mit allen möglichen Tricks und mit Gewalt in den Euro gedrängt hat. Damals hätte man dem schon sagen müssen: „Klappe halten oder Du fliegst raus“. Und wenn man sich überlegt, eine Währung, Verträge abgeschlossen von der quasi höchsten denkbaren Instanz mit, so sollte man annehmen, den besten Experten und Anwälten, und keinerlei Möglichkeit bei Nichteinhaltung ein Land rauszuwerfen oder überhaupt, dafür zu sorgen, dass Vertragsbruch empfindlich bestraft wird, dort wo es wehtut.

    Wenn ich ein Haus baue und das finanzieren lasse und drei Monate meine Rate nicht zahle, fliege ich aus dem Vertrag raus und die Bank wird alles tun, möglichst viel Geld von mir zu bekommen und schlussendlich auch noch mein Haus, selbst wenn der Wert schon ein Mehrfaches zurückgezahlt wurde aber der Kredit doch noch besteht weil das meiste in Zinsen aber nichts in Tilgung ging, bzw. die Bank, durch pochen auf Verträge, eine Zwischentilgung verweigerte. Wer in so einer Situation nicht das Glück hat, genügend Mittel kurzfristig verfügbar machen zu können, wird eiskalt bis zum letzten Cent abgezockt und ins Armenhaus geschickt.

    Jede lächerliche Provinzbank beherrscht diese Taktik, aber unser Staat ist nicht in der Lage, Verträge zu formulieren die unser Vermögen schützen, bzw. auf die Einhaltung dieser Verträge zu bestehen.

  16. Anti-deutsche Stimmung in Spanien…….
    Gibt es nicht nur in Spanien sondern auch in Deutschland,

  17. #1 Freya- (15. Aug 2012 23:50) 37 % Aktuell. Frau Merkel spaltet Europa.

    Begonnen mit der Spaltung Europas, der Wohlstandsvernichtung und der Pauperisierung Deutschlands hat ihr offensichtlich ebenso minderbegabter Ziehvater. Der hatte zwar Masse, aber nicht das Format um das Euro-Unheil abzuwenden. Der war im Gegenteil sogar noch ganz begeistert von dieser Chance in die „Gechichte“ einzugehen. Da wird er jetzt wohl als DüKaZ eingehen.

  18. Der häßliche Deutsche ist nur solange beliebt wie er die Runden in der europäischen Kneipe schmeißt – hat jemand was anderes erwartet?

  19. „Anti-deutsche Stimmung in Spanien“

    Hat jemand etwas anderes erwartet? Bei einem Schuldner\Gläubiger Verhältnis?

  20. „Aus dem sich entwickelnden europäischen Bürgerkrieg (jedes Land fühlt sich angeblich dann vom anderen betrogen) würden dann gleich mehrere Kriegsherde inmitten Europas. Die traditionelle Animositäten und Vorbehalte der verschiedenen europäischen Bevölkerungsgruppen (vor allem benachbarter europäischer Staaten) würden über Nacht wieder aufbrechen und in Gewalt umschlagen.“

    Deswegen plädiere ich für ein Ende mit Schrecken. Alles Andere wird den Preis in die Höhe treiben!!!

    Aber vielleicht ist das von den Eliten ja akzeptiert. Den – wenn es Einigen (immer) besser geht – muss es Anderen schlechter gehen…

  21. @UltraorthodoxerUnglaeubiger

    „Ihr Geld, ihre Ersparnisse, ihre Zukunftsvorsorge – alles weg.“

    Nur wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt und nicht in der Lage ist rational zu denken – wird zu den Verlierern gehören. Die selbigen werden gebraucht um den big Reset zu finanzieren…

  22. #1 Freya- :
    Ich sehe das etwas anders: Frau Merkel schafft Deutschland ab. Das ist mittlerweile parteienübergreifende Übereinstimmung hier.

    Europa wird durch die EU-Bevormundung und den Euro gespalten.
    Der Wahn, Verschiedenes mit Verordnungen und „Richtlinien“ gleich machen zu wollen.

  23. @ 5 Das_Sanfte_Lamm
    „Dummerweise kann Spanien nichts in Richtung Krieg, deutsche Besatzung und Nazizeit als Druckmittel unternehmen.“

    Warum nicht? Sind die Spanier in Geschichtsklitterei schlechter als andere?

  24. #1 Freya- (15. Aug 2012 23:50)

    „37 % Aktuell. Frau Merkel spaltet Europa.“

    Sehe ich genau so. Sie war es auch, die mit der Hetze gegen den „Club Med“ begann und sich dadurch viele Feinde schaffte. Sie ist unfähig zur ausgleichenden Diplomatie.

  25. #30 Midsummer
    Sie (Merkel)ist unfähig zur ausgleichenden Diplomatie.

    Obwohl der höheren Mathematik durchaus mächtig, kann sie zwar gut differenzieren (zwischen lebenden Freunden und toten Feinden) aber integrieren ist ihre Stärke nicht.

  26. #20 Mundo libre (16. Aug 2012 03:56)
    „Anti-deutsche Stimmung in Spanien…….
    Gibt es nicht nur in Spanien sondern auch in Deutschland“

    Kein Wunder, haben wir doch schon etliche Dauer-HITLER-Sender im öff-rechtl. TV:

    ZDF info
    PHOENIX
    EINSfestival
    ARTE
    ZDF
    und zwischendurch auch die anderen! Bis zum ORF.

    Kein Tag, an dem wir nicht „an unsere Geschichte“ erinnert werden müssen.
    Das wird regelrecht eingeprügelt. Und immer mit platten stereotypischen Spruchblasen.

    Nur mal die nächsten Tage auf ZDFinfo:
    16.08.12 20:15-21:00
    16.08.12 21:00-21:45
    17.08.12 00:50-01:35
    17.08.12 01:35-02:20
    17.08.12 05:00-05:45
    17.08.12 05:45-06:30
    19.08.12 14:15-15:00
    19.08.12 15:00-15:45

    Und das nur über Porsche + Jodl.

  27. #16 Freier Mann (16. Aug 2012 01:27)
    —————-

    sicher können die südländer ihr angenehmes leben führen.

    nur nicht von mir finanziert.

  28. Hallo #33 wien1529, hast du eine Ahnung, wie schlecht es denen geht? 😉
    „sicher können die südländer ihr angenehmes leben führen.“

    Gestern auf NDR in WELTBILDER ein Beitrag aus Italien:
    Diese armen Menschen müssen sich jetzt ihre Brötchen zu Hause schmieren, die mit an den Strand nehmen. Sie können es nicht nicht mehr leisten, diese dort zu kaufen.
    So grausam ist die Armut. Und schuld sind nur wir Hunnen.
    Wenn man bedenkt, dass die schon rd. 55 Jahre von uns kassieren. Über die EWG usw.

    Auch ohne diese schreckliche italienische Armut haben wir immer alles, auch unsere Brötchen usw. selber geschmiert und zubereitet, die wir an den Strand mitnahmen. Heute noch!

  29. Tja der Deutsche Michel fährt hin weils billig is auch nach Griechenland, da kann man/frau sich schon beschimpfen lassen. Stolz? was ist das? Hauptsache billig!!!!!

Comments are closed.