In einer ersten öffentlichen Rede seit seinem Rücktritt als Bundespräsident hat Christian Wulff für verstärkte Anstrengungen bei der Integration von Ausländern geworben. „Es liegt im nationalen Interesse Deutschlands, dass wir offen sind für Menschen aus aller Welt”, sagte er vor etwa 250 Zuhörern in Heidelberg. Auf Einladung der Hochschule für Jüdische Studien hielt er einen Vortrag zum Thema „Gesellschaft im Wandel”.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

102 KOMMENTARE

  1. Gewartet haben die Deutschen nicht unbedingt auf Wulffs Rückkehr. Einer Umfrage für das Hamburger Magazin stern zufolge haben 86 Prozent der Deutschen kein Mitleid mit dem 53-Jährigen. Selbst 81 Prozent der Unionswähler meinen, der frühere Merkel-Vertraute täte ihnen nicht leid. Lediglich 11 Prozent aller Befragten fühlen mit dem Gescheiterten.

    Jemand dem soviel Abneigung entgegenschlägt, sollte lieber ganz still sein.

  2. er kann es einfach nicht lassen. Diese Leute fallen immer daunenweich und salbabern hinterher genauso in die Kamera, wie zu besten Zeiten.

  3. „Es geht nicht, wenn nur eine Seite für die Integration was tut“, sagte mir eine Lehrerin für Zugewanderte (Deutsch für Fremdsprachige, finanziert vom Staat).

  4. Wir sind auch offen für Menachen aus aller Welt, wenn sie

    > ein anständiges Verhalten an den Tag legen
    > ihre Religion als Privatsache ausleben
    > nicht ständig fordern, sondern die Gesellschaft fördern
    > sich in die Gesellschaft integrieren/assimilieren
    > ihren Beitrag zum BIP leisten und Steuern zahlen
    > das soziale Netz nicht dauerhaft ausnützen
    > die Bräuche und Traditionen respektieren
    > nicht kriminell werden
    > und einiges mehr

    Denn, wie die Besten der Guten immer sagen, Integration ist keine Einbahnstrasse.

  5. „Es liegt im Interesse aller politischen Parteien Deutschlands, uns unsere Waehler zu importieren und gleichzeitig die Deutschen als Rassisten zu beschimpfen“ sagte Wulff auf der Veranstaltung ‚Wir Verwandeln Deutschland‘.

  6. Ausgerechnet der gescheiterte Bundespraesident, politisches Leichtgewicht, Anschleimer darf vor Studenten sprechen.

    Arme Generation, die heute diese Idiologie des Akzeptierens um jeden Preis, auch wenn eigene Interessen dabei auf der Strecke bleiben, eingetrichtert bekommt.

  7. Auf „phoenix“ läuft die 1.000 Dokumentation über die so unerklärlich untergegangene Welt der Mayas. Wie herrlich sie waren, wie großartig, wie unerreichbar.

    Wann fängt man an, über den Untergang der westlichen Welt von heute nachzudenken? Nicht den durch den Klimawandel. Den von den Mohammedanern und unserer eigenen Dumm- und Feigheit verursachten?

    Klar: Wenn es zu spät ist.

  8. Offen für zivilisierte Menschen, nicht offen für Barbaren und Verfassungsfeinde. Offen für solche, die SICH integrieren wollen, nicht offen für solche, die UNS integrieren wollen. Ist das bißchen zu verstehen für jemanden, der mal Staatsoberhaupt sein wollte, zuviel verlangt?

  9. @ #9 Gmender

    Oh je, er hat wieder eine Rede gehalten…!

    Gibt’s die Micky Maus Hefte noch, in denen Dagoberts Augen zu Dollarzeichen werden, wenn er ein fettes Geschäft wittert?

  10. Wer lädt so einen Klappsmann zu sich ein!?
    Der Besuch des Vortrages wird für die 250 Personen eine Pflichtveranstaltung gewesen sein.

  11. Die Mayas sind an Klimaveraenderung/Regenmangel gescheitert, die Inkas durch die Vernichtung durch eine kleine Anzahl besser bewaffneter spanischer Banden, die fuer die Krone nach Gold suchten und fanden.

    Beide Kulturen hatten straff organisierte Systeme, wo Disziplin herrschte und grosse Imperien zu seiner Zeit errichtet wurden, die enorme kulturelle Leistungen in Wegesystem, Bewaesserung, effektiver Regierung etc. erreichten.

    Allerdings war es fuer die einfachen Menschen kein Zuckerlecken, eine Diktatur ist nun mal effektiver und kann Kraefte buendeln, die Demokratie zerfleischt sich selbst und ist uneffektiv.

  12. Unsere Gesellschaft befindet sich ja tatsächlich im gewaltigem ethnographischem Wandel. Es bleibt nur die Frage, ist das vom deutschen Volke gewollt, oder von seinen Volksvertretern. Ich würde sagen, letzteres.

    Aber was ist denn Multikultur wirklich?
    Wisst Ihr das???
    Was sind die Ziele? Was ist der Hintergrund nie enden wollender Massenzuwanderung in unser Land?
    Allein das ‚uns‘, ist ja bereits ketzerisch.
    Weil Deutschland nicht mehr den Deutschen gehört, sondern allen Völkern dieser Erde.

  13. Ob das Finanzamt auch schon Informiert ist was
    er da so bekommt ? Oder lügt er de doofe Michel wieder was vor ? Hotelkosten ? Nein
    Eingeladen und kostenlose Vortrag ! Armes
    Deutschland bekommt langzam das Format von ein
    Würstchenbude ! Viele Rentner haben kaum geld zum überleben und er haut sich die Plauze voll !

  14. # 14 Simbo,

    wollt auch gerade fragen wieviel Euronen er für den Vortrag bekommen hat?
    Oder arbeitet seine Frau schon wieder???

  15. Natürlich soll Deutschland offen sein für alle Menschen der Welt:

    Für Touristen aller Herren Länder.

    Aber sie müssen zwingend wieder Abreisen, nach spätestens 6 Wochen.

  16. Ich bin auch offen für die Menschen aus aller Welt.

    Aber ich bin ganz und gar nicht der Ansicht, daß die dann deswegen auch alle hier bei uns leben müssen.

  17. Schmarotzer wie Wulff wird man nicht los.
    Den schmeißt man zur Vordertür raus und der kommt durch die Hintertüre wieder rein.

  18. Nur den Ehrensold sinnlos verprassen langweilt natürlich auch irgendwann.
    Ab und zu wieder eine öffentliche Rede halten, wirkt dann wohl wie Balsam auf die Seele.
    In die Geschichte geht er auch noch ein, was will er mehr?

    Oder wird am Ende der Ehrensold von Katar finanziert, sodass er gewisse Verpflichtungen zu erfüllen hat.

  19. Ich denke Wulff ist gekauft. Unglaublich schmierig seine Äußerung beim Abgang, wie schwer das doch falle, angesichts einer angeblich ungeheuer wichtigen Veranstaltung (zu irgendwas mit Migranten), an der er nun nicht mehr teilnehmen könne. Und nun seine Wiederauferstehung anläßlich von Themen zu angeblicher Integration. Das ist gesteuert. Irgendjemand scheint sich noch etwas von Wulff zu versprechen.

  20. Was kann diesem Mann passieren

    Er bekommt sein Leben lang vom Deutschen Steuerzahler über 200.000 Euro Pension und mit Nebenkosten sind es sogar 500.000 Euro!

    Was soll dem denn passieren, egal welchen Blödsinn der verzapft, der lacht das dumme Volk doch nur aus!

  21. Ich denke, jeder zugereiste , der innerhalb von einem Monat hier Arbeit findet sollte willkommen sein. Wenn er/sie dauerhaft arbeiten und keinen Streß machen und ihre Kinder auch nicht, sind friedliche Ausländer ok. Bei Moslems gibt es leider schon im Ansatz Probleme, deshalb , am besten gar nicht erst ins Land lassen.

  22. hat Christian Wulff für verstärkte Anstrengungen bei der Integration von Ausländern geworben.

    … habe ich das jetzt richtig verstanden?? Er will tatsächlich die Leute mehr fordern die vom deutschen Volk was erwarten? 🙂

  23. @ #26 Pedo Muhammad (21. Nov 2012 21:45)

    Deutschland ist überbevölkert!

    Und angewiesen auf die?

    Wer solche „Freunde“ hat, braucht keine Feinde!

  24. @ #25 WutImBauch

    Wulff sollte öfters U-Bahn fahren…

    Herausfinden, wo es eine U-Bahn gibt? Wissen, wo er hin will? Wo er einsteigen kann? Wo er aussteigen muss? Wie er eine Fahrkarte kauft?

    Spätestens beim letzten Punkt würde das an einem völligen Unverständnis Wulffs scheitern – worin er sich übrigens vollkommen mit seinen mohammedanischen Freunden einig wäre. Tut mir Leid – aber vergiss deinen Vorschlag.

  25. Gesellschaft in Wandel

    meint der damit den Verlust von Anstand, Ehrlichkeit, Verantwortungsbewußtsein???
    Das muß man ihm lassen, den Wandel lebt er vor.

  26. Kann das deutsche Volk diesen unerträglichen Kerl mit erlaubten Mitteln nicht loswerden?
    Wieso taucht er wieder auf?
    Ist er ein absolut nicht lernfähiger, dafür aber selbstherrlicher Idiot?
    Er war als Politiker eine Schande für dieses Land, er sollte als Privatperson seine üppige Versorgung geniessen und aus der Öffentlichkeit verschwinden!
    Wir haben genug andere, die uns ständig belehren und bevormunden wollen…

  27. #18 r2d2 (21. Nov 2012 21:27)

    Schmarotzer wie Wulff wird man nicht los.
    Den schmeißt man zur Vordertür raus und der kommt durch die Hintertüre wieder rein.

    Geht nicht…von da kommt schon Westerwelle :mgreen:

    Was weiß dieser Schmierenkomödiant Wulff vom nationalen Interesse Deutschlands?

    Unglaublich. Einfach unfassbar.

    Jedesmal wenn so einer das Wort Deutschland auch nur ausspricht, sollte man ihm das Mundwerk mit Seife auswaschen, aber gründlich.

    Die Repräsentanten (auch die Ex-), Politiker, Promis und all die anderen „da oben“ ekeln mich nur noch an. Was glauben die, mit wem sie es hier unten in den Niederungen der arbeitenden Bevölkerung zu tun haben? Alles nur Idioten und Verfügungsmasse? Menschenmaterial?
    Hauptsache das Hirn solcher Titanen hat direkte Verbindung zum Olymp, die werden uns schon ins Heil führen (mal wieder)…
    So jetzt ist mir richtig schlecht….

  28. Offen sein für alles, welch eine Gutmenschen-Dummheit, welch eine totale Verkennung der Wirklichkeit! Aber Dummheit ist nur die eine Sache, die Diskriminierung der Bevölkerung, die daraus folgt, eine andere. Welcher Zynismus angesichts der täglichen Vorfälle,- hier wird bewußt eine Eskalation angestrebt, ein Bürgerkrieg, der nur noch eines auslösenden Funkens bedarf. Große ethnische Anteile, die sich partout nicht eingliedern wollen, sondern eine aggressive Landnahme betreiben mit einer nie dagewesenen Aggressivität und Verachtung, das soll ein noch mit allen 5 Sinnen bedachter Mensch akzeptieren und wollen? Das ist eine Beleidigung jedes gesunden Menschenverstandes.

  29. Ach noch was…

    #22 Wilhelmine (21. Nov 2012 21:38)

    Was kann diesem Mann passieren

    Mann? Ich sehe da keinen Mann, Sie vielleicht?

    Eher das Abziehbildchen einer Marionette…. nein, wohl eher einer Handpuppe… 😈

  30. Wulff, joschka, schroeder, Roth sowieso…frei nach Nuhr: „Einfach mal die Fresse halten“…und die Neuregelung der Bezüge für Ex-Präsidenten greift erst jetzt, also NACH seiner erbärmlichen, peinlichen „Amtszeit“. Es ist so frustrierend. In der politik und (teilweise) in höchster Managementebene in der freien Wirtschaft nur absolute Vollpfosten!! Pi?er kennen die Zusammenhänge zunehmend besser als diese Dillettanten an den Schalthebeln. Oh Herr lass Hirn regnen, erlöse uns von diesem Fluch der Dummheit. cheers SKEP

  31. Wir sind und waren immer offen für friedfertige tolerante Menschen aus vielen Ländern, die auch die Bereitschaft mitbringen, sich in unser Land einzufügen, leistungsbereit sind und Deutschland als neue Heimat sehen, in der sie sich einbringen und mit uns gemeinsam unser Land gestalten.
    Und wenn ich sage gestalten, dann meine ich das auch so. Eine Umgestaltung im Sinne muslimischer Vorstellungen, die uns immer wieder massiv übergestülpt und als Bereicherung verkauft wird,lehne ich ab.
    Für die, denen Deutschland selbst nach Jahrzehnten weder Heimat noch Zuhause ist oder diejenigen, die nur einreisen um versorgt zu werden,lautstark rumkrakeelen, ansonsten nur Kritik und Verachtung für unsere Art zu leben übrig haben, bedarf es keiner verstärkten Anstrengungen von unserer Seite. Von denen sollten Leute wie Wulff mal Anstrengungen einfordern. Denen wird nichts abverlangt.
    Mit so einer Anspruchsmentalität, Aggressivität und Null Eigenleistung und Eigenverantwortung können die sich gerne ein anderes Land suchen.
    Und wir brauchen keine Belehrungen von Herrn Wulff. Der hat bis heute nichts dazugelernt.
    Krabbelt der jetzt eigentlich wieder auf jedes Podium. Unerträglich, dieser Mensch.

  32. Warum können manche Menschen nicht einfach mit würde zurücktreten ..ähm anstand, ..ähmm einsicht, ..ähmm rücksicht, ..ähm weitsicht, was solls, bleiben sie einfach wo der Pfeffer wächst.

    Wir haben doch schon eine integrations Dauerbetörte, die wie pech an ihrem Stuhl klebt.

    Oder sind sie etwa einfach nur neidisch das es für sie keinen „Candystorm“ gab?

  33. Der ist genau wie Plaudertasche Käßmann,die hat es auch noch nicht kapiert das der Vorhang gefallen ist.

  34. Der Wulff hat eine Rede gehalten ?
    Dazu fällt mir nur noch ein,was Kurt Beck neulich von sich gab :
    „Halten Sie doch einfach nur mal das Maul…“

  35. #24 Wilhelmine (21. Nov 2012 21:39)

    Seine Hand ist immer offen!
    ………………………………………………………………………………………………

    Der war böse gut !! 😆

  36. Es gibt immer wieder diese fatalen Gesichter, die in höchst negativer Weise unsere Gesellschaft widerspiegeln. Käßmann, Wulff, Roth und alle, die in der gleichen penetranten Art ihre verengte Weltsicht widerkäuen,- einfach unerträglich, fern jeglicher Realität. Aber es steckt eine infame Ideologie dahinter, die alles auslöschen will, was noch integer und wahrheitsbewußt ist!

  37. Ausgerechnet in Heidelberg hat er seine pro Multikulti Rede gehalten. Dort wurde gerade die erste Gewaltambulanz Deutschlands eröffnet.

  38. Wer Hofberichterstattung und Samthandschuhe möchte, der gehe zu Herrn Wulffs Vorlesungen und seine anhänigen Staatsmedien. Hier wird Klartext geredet. Die in Deutschland verbreitete Demagogie muss ja irgendwo offen beim Namen genannt werden. Ein Schwätzer ist ein Schwätzer. Hier bei uns ist ein Verbrecher ein Verbrecher und nicht präsidial oder Vorbild. Der Herr Wulff bietet ein Bild hässlicher Entartung, als wenn die Wohlhabensten für die Besten gehalten werden.
    Das ist eine Beleidigung für die Intelligenz.
    Dieser Ziellose erleidet sein Schicksal…

  39. Ben Wulff ist sowas von schleimig und berechenbar.

    Warum wohl hat er sich ausgerechnet dieses Thema ausgesucht, um aus der Versenkung wieder aufzutauchen, sich erneut wichtig zu machen und um sich wieder bei seinen „Freunden“ in der Welt der Schönen, Reichen und Mächtigen aufhalten zu dürfen?

    Na?

    Ganz einfach…wer ihn für diese Rede zur Bunten Republik kritisiert, ist ein Nahssi. 😀

    Wulff ist ein aalglatter Opportunist, der im Rampenlicht stehen muss, um sein Ego seine Frau halten zu können.

  40. Wer hört eigentlich noch auf diesen Dummschwätzer, Verleugner der Interessen des deutschen Volkes, abgehalferteten BP noch? Wer auf diese Art und Weise als BP abgesetzt wurde, sollte den Mund halten.

    Islam kann aufgrund der völlig verschiedenen Kultur nie zu D. gehören!

  41. #53 WH6315 (21. Nov 2012 22:16)

    Wer kennt noch die Hampelmänner mit der Schnur zwischen den Beinen?

    Wenn man an der Schur zog, haben sie gezappelt.
    😀

  42. Entsetzlich! Wenn diese erbämlich-schmierige Unions-Nulpe endlich mal den Spruch von Dieter Nuhr beherzigen würde, wäre allem gedient. Phrasen, die die Welt nicht braucht – etwas anderes vermag dieser Schleimbolzen schon aufgrund intellektueller Überforderung nicht abzusondern.

  43. Wulff: “Es liegt im nationalen Interesse Deutschlands, dass wir offen sind für Menschen aus aller Welt”

    Es kann rein logisch betrachtet niemals nationales Interesse sein, welcher Nation auch immer, eine Entwicklung zu unterstützen, die die Abschaffung nationaler Interessen oder der Nation an sich zum Ziel hat.

  44. War sich schon allzu sicher, dass er die Deutschen an den Islam ausliefern kann, der Schniegel!
    War er wohl vom orientalischen Glamour und von den Verheißungen eines Mohamed Alla eingenommen, als er so freimütig seine Hosen herunter gelassen hat.
    Jetzt darf er das alles als Privatmann, dort wo seine Sehnsucht entspringt, bei den Sandflöhen und goldenen Scarabäen, welche ihre Heimat im Kamelmist haben.

  45. „…es liegt im nationalen Intereresse Deutschlands, dass wir offen sind für Menschen aus aller Welt….“

    In anderen Worten, Deutschland gehört nicht mehr dem deutschen Volk, sondern der ganzen Welt.

    Die Politiker treiben es so bunt mit ihrem grenzenlos altruistischem Wahn der multikulturellen Gesellschaft, dass von der deutschen Identität Deutschlands balds nichts mehr übrig bleibt!

    Der Mann sollte sich schämen und den Mund halten!

  46. offen??? offen auch auch für mohammedanismus-nazis???
    doch, ich habe mitleid mit ihm. solch ein mensch verdient mitleid.

  47. Umsonst macht der garantiert nichts,genau wie dieses ganze :

    „Tue Gutes und rede darüber“

    geschleime vieler medienbekannter Zeitgenossen!!!

  48. Wir sollten aufpassen, dass keine gestörten Persönlichkeiten, die aus ihren eigenen Neurosen/persönlichen Defiziten heraus Deutschland und seiner Bevölkerung auf hinterhältige Weise schaden, an die Macht kommen und für Bewerber um politische Spitzenjobs Tests auf dissoziale Persönlichkeitsstörung einführen.

  49. Was hat dieser Lügner und Betrüger eigentlich noch in der Öffentlichkeit zu suchen???
    Naja, er braucht Geld für die nächste Party.

  50. er versucht durch die hintertür in der politik wieder fuß zu fassen.dabei werden ihn die gutmenschen und die von ihm willkommen geheißenen passdeutsche unterstützen.

    so redet jemand der sich auf kosten anderer bereicherte und jetzt als heils-prediger tourt.
    er kritisiert alles,nur nicht sich selbst !

  51. “Es liegt im nationalen Interesse Deutschlands, dass wir offen sind für Menschen aus aller Welt”, sagte er vor etwa 250 Zuhörern in Heidelberg. Auf Einladung der Hochschule für Jüdische Studien hielt er einen Vortrag zum Thema „Gesellschaft im Wandel”.

    Ja Wullf, aber dann unter ihrer Verantwortung, von Ihrem Gehalt und bei Ihnen im Vorgarten!

  52. Es gibt eine Sorte

    Es gibt eine Sorte im deutschen Volk,
    Die wollen zum Volk nicht gehören;
    Sie sind auch nur die Tropfen Gift,
    Die uns im Blute gären.

    Und weil der lebenskräftige Leib
    Sie auszustoßen trachtet,
    So hassen sie nach Vermögen ihn
    Und hätten ihn gern verachtet.

    Und was für Zeichen am Himmel stehn,
    Licht oder Wetterwolke,
    Sie gehen mit dem Pöbel zwar,
    Doch nimmer mit dem Volke.

    Theodor Storm 1864

  53. Was ist „nationales Interesse“ , wen meint Wulff mit „wir“ ?
    Ich fühle mich nicht angesprochen von einem arbeitslosen Nichtmigranten mit Provinzhintergrund , der unter der Paranoia leidet, Deutschland repräsentieren zu müssen.

  54. Betrogen, gelogen, abgezockt, und rausgeschmissen worden.

    Jetzt steht er da und spricht als ob er eine Meinung hätte die interessiert, oder eine Ehre die man respektieren müsste!

    Widerlicher Schleimer, Wendehals, bezahlter Schauspieler….. Wulf, ein Mann mit Ehre würde bei Ihrer Vita seinem Leben – zumindest dem öffentlichen – selbst ein Ende setzen!

    semper PI!

  55. Ich denke, daß sich viele der obigen Kommentare erübrigen würden, wenn die Verfasser das kleine Büchlein (99 Seiten A6) von Manfred Kleine-Hartlage „Neue Weltordnung“ gelesen hätten.
    Nach der Lektüre braucht man sich über vieles nicht mehr zu wundern.
    Kein normaler Zoologe käme auf die Idee in den Zoos die Gitter abzuschaffen und alle Tiere in einem einzigen Gehege laufen zu lassen, es sei denn, man will ihn abschaffen ohne sich selbst die Hände beim Schlachten zu beschmutzen.
    Islam soll Deutschland und Europa zerstören. Das ist gewollt! Wulff sagt nur das, was unsere Volks(zer)- vertreter praktizieren.

  56. #79 Peter Blum
    das stimmt – aber man muss sich wirklich fragen was das für Leute sind die diesen Hans-Wurst auch noch einladen.

  57. Will Wulff etwa Böhmer ablösen? Oder will er mit ihr zusammen ein Büro aufmachen?

    Vielleicht sollten er und Bettina aber erst einmal zur Übung ein paar Ost-Anatolier im eigenen nun hoffentlich bezahlten Heim in Groß-Burgwedel aufnehmen.

    Das würde auch der drallen Blondine in Bayern gut anstehen!

  58. Herr Wulff, wie nannten sie doch gleich den Titel ihres Hauptreferates:

    „Warum heißt der deutsche MICHEL MICHEL; und wie man den MICHEL am besten über den Tisch ziehen kann??!!“

    Danke Herr Wulff, danke!

  59. Herr Wulff,
    warum wohl können sich Menschen aller Nationen ohne nennenswerte Probleme in allen europäischen Ländern integrieren, – ausgenommen Moslems!?

    Worin liegen die Gründe, dass Moslems sich nirgends integrieren können? Warum weisen sie überdurchschnittlich hohe Geburtenraten auf, warum sind sie europaweit überdurchschnittlich kriminell, warum weisen sie europaweit unterdurchschnittliches Bildungsniveau auf und beziehen überdurchschnittlich Transferleistungen?

    Es gibt nur einen Grund: Islam!

    Herr Wulff, es wäre wahrlich besser, wenn sie ihren Mund halten; denn was sie sagen, sind zumeist Lügen.
    Glücklicherweise dürfen wir sie als Lügner bezeichnen, wovon ich hiermit Gebrauch mache.

    Herr Wulff, verschwinden sie!
    Verwinden sie in ein islamisches Land, aber verschonen sie uns mit ihren Lügen und ihrem Anblick!

    Mit ehrlichen (!) freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  60. daß ein mensch mit diesem charakter von frau merkel gefördert wurde, läßt aber auch rückschlüsse auf deren menschenkenntnis und ihrem charakter zu, ausserdem zum zustand dieser parteipolitik.

  61. @ #80 Justinianus (22. Nov 2012 11:02):

    Das kann ich auch nicht nachvollziehen. Ich persönlich würde lieber meiner Waschmaschine eine halbe Stunde beim Schleudergang zusehen als diesem Herrn auch nur eine Minute zuzhören……

    … aber jedem das seine.

    semper PI!

  62. “Es liegt im nationalen Interesse Deutschlands, dass wir offen sind für Menschen aus aller Welt”

    Ich glaube, ich schreibe einen Brief an Herrn Wulff: Er möge mir bitte eine Kopie der Landkarte schicken, auf der dieses sagenumwobene zweite Deutschland existiert, in dem das nationales Interesse ist.

  63. Der verwulffte checkt nichts mehr, der ist total fertig. Ein Horror das er noch so fürstlich alimentiert.

  64. #65 Wirtswechsel
    Da bin ich einem Irrtum aufgesessen. In Heidelberg wurde die „erste Gewaltambulanz im Land“ eröffnet, diese Überschrift hatte ich gelesen. Gemeint war aber nicht Deutschland, sondern das Land Baden-Württemberg. Schlimm genug, in den Siebzigern war ich dort jahrelang spät abends unterwegs und nie habe ich die geringste Gefahr wahrgenommen oder davon gehört.

  65. #91 pidding (22. Nov 2012 12:06)

    daß ein mensch mit diesem charakter von frau merkel gefördert wurde, läßt aber auch rückschlüsse auf deren menschenkenntnis und ihrem charakter zu, ausserdem zum zustand dieser parteipolitik

    —–
    Da war Menschenkenntnis nicht gefragt – Wulff wurde von Merkel als potentieller Konkurrent und Bundeskanzler-Kandidat zum Bundespräsidenten gemacht. Damit war er aus dem Weg.
    Was das Volk dazu meinte, war wieder mal wurscht.

  66. Er spart doch jetzt auf ein Häuschen in der Türkei, deshalb muß er hier erstmal weitertingeln (obwohl ihn Supermärkte nicht nehmen). Es ist wohl auch wegen Bettinas Buch, das sich schlecht verkauft.

  67. Frage:

    Wie kann man gegen Multikulti und gleichzeitig pro-amerikanisch sein?

    (Multikulti haben wir ja mehr als genug oder zu viel)

  68. #82 pidding (22. Nov 2012 12:06)
    daß ein mensch mit diesem charakter von frau merkel gefördert wurde, läßt aber auch rückschlüsse auf deren menschenkenntnis und ihrem charakter zu, ausserdem zum zustand dieser parteipolitik.

    Jawahl, ganz exakt! Eine ganz wichtige, treffende Feststellung. Frau Merkel umgibt sich nämlich fast ausschließlich mit persönlichkeitsgestörten Weichspülern und schleimigen Einknickern. Ihr Personal lässt eine Menge Rückschlüsse auf sie selbst zu.

Comments are closed.