Der Dschihad-Rapper Denis Cuspert alias Deso Dogg (Foto) kündigt in einem Video Geiselnahmen in Deutschland an, um einen befreundeten Moslem, den Messerstecher Murat K., freizupressen, der in Bonn während der PRO-NRW-Demo verhaftet wurde und einsitzt. Die Sicherheitsbehörden nehmen die Drohung sehr ernst. Cuspert ist im Ausland.

Sein Song für den Messerstecher-Freund:

„Oh Löwe Allahs wisse, wir vergessen dich nicht. Dich zu befreien machen wir uns zur Pflicht! Und wisse, oh Bruder, die Deutschen sind auch zum Greifen nah. Wir werden sie gefangen nehmen, bis du frei bist für deine edle Tat!“

Wann wird dieses ganze moslemische Terroristenpack endlich abgeschoben? Oh Allah, befreie uns von deinen Fans, den Messerstechern und Killertypen! Link hier bei Flade/WELT, der sich der befohlenen politkorrekten Diktion der Islamkriecher-Presse unterwirft.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

77 KOMMENTARE

  1. Ich hätte da einen Vorschlag für diese äußerst sympathisch wirkende Fachkraft mit dem überhaupt nicht lächerlich wirkenden Mützchen auf dem „intelligenten“ Schädel:

    Wenn ihr Claudia Fatima Roth, Shame Özdemir, UmVolker Beck, Frau Schwester welle, Nazi(-)Jäger oder Knecht Ruprecht Polenz kidnappen würdet, würde uns das alle zutiefst treffen.

    Doch, ehrlich. Voll total und so.

  2. Moslems drohen Deutschland mit dem üblichen islamischen Terror zu überziehen?

    Da kann es nur eine harte und konsequente Antwort auf solche Drohungen geben:

    Sofort mehr Moscheen bauen, mehr Burkas auf unseren Straßen fördern, Sondergerichte mit Schariarecht zulassen, nicht moslemische Traditionen wie Weihnachten feiern sofort verbieten, öffentliche Frauensteinigungen und Handabhacken genehmigen und Islamkritik unter Todesstrafe stellen und natürlich unser liberales Grundgesetz abschaffen.

    Denn die rotgrüne Ideologie sagt überzeugend, dass wenn man den Moslems nur lange genug nachgibt, dann sind die wieder ganz friedlich und tun nur ein paar wenige einheimische und ungläubige Menschen in Namen ihrer Friedensreligion tot machen!

    Und da schlägt das Herz eines rotgrünen Vollpostens wieder höher!

    🙂

  3. #1 Heidenspaß (21. Dez 2012 10:38)

    Man darf die Hoffnung nicht aufgeben, dass die toleranten Friedensaktivsten der tolerantesten Friedensreligion der Welt mal einen neben der Kappe laufenden rotgrünen Gutmenschen-Spinner, oder wenigsten einer seiner Freunde und Bekannte, mit ihren friedlichen Bombenanschlägen und weltoffenen Entführungen mit anschließenden schariagerchten und toleranten Köpfen, treffen.

    Islam ist Frieden! Wir leben auf einer Scheibe und Scheiße schmeckt gut!

    (Mein Gott, hören sich rotgrüne Dogmen gut an!)

  4. Den können wir nicht mehr abschieben. Aber angesichts dieser Drohung sollte man ernsthaft darüber nachdenken, solchen Leuten den Schutz der deutschen Staatsbürgerschaft (er ist ja „deutscher“ zu entziehen und sie damit dem Anti-Terror-Kampf freizugeben. Das mag jetzt radikal klingen, aber wir dürfen ja nicht vergessen, dass sich unsere Behörden schon öfters schützend vor Islamisten gestellt haben, von denen wir heute Radikalisierung und Terror befürchten. Der bekannteste von ihnen ist übrigens Reda Seyam, der mit den Terroranschlägen von Bali in Verbindung gebracht wurde, die über 200 Menschen das Leben gekostet haben. Und ich behaupte eines: Wenn es in Deutschland zu einem großen Anschlag mit vielen toten oder auch zu einer Promi-Entführung käme, dann werden die Leute anders über Islamisten denken. Und spätestens dann muss die Politik sich ändern und etwas tun.

  5. allein schon der bescheuerte Name, Deso Dog, ich dachte immer, Hunde seien Haram, also verboten für alle Sprenggläubigen ( OK, wird offiziell mit zwei G geschrieben, aber fiel mir grad so ein)

  6. @ #4 Powerboy

    Was wäre es eine Schande, wenn sie die gesamte GEZ-Zentrale besetzen würden, so wie in Mumbai das Hotel. Mit ähnlichem Ausgang der Geschichte. Oder dieses Gebäude, das früher mal dem Deutschen Volke geweiht war …

    Was würde ich bittere Tränen weinen 👿

  7. @ #6 zarizyn

    Er heißt ja jetzt auch irgendwie Mullahpullah ibn Hamza Bumbulla oder so ähnlich.

    „Deso Dogg“ hieß er ja noch, als er „Rapper“ war, also vor seiner „Erleuchtung“ durch Biervogel.

  8. hat das Bürschen noch die deutsche Staatsbürgerschaft?
    Sofort per Interpol zur Fahndung ausschreiben, dann am besten von den Amis verhaften lassen, und nach Guantanamo bringen, was es ja Gott sei Dank ( oder Obama sei dank, zwinker..) immer noch gibt…..
    dort dann erst mal ein paar Jahre schmoren lassen, wie Herrn Kurnaz aus Bremen,
    und anschließend in ein islamisches Land seiner Wahl ausfliegen, am betsen den Jemen, dort kann er dann den ganzen Tag Khat kauen,vorher den dt. Paß zerreißen.

  9. Natürlich wird Nazi-Jäger der Forderungen von Desu Dogg umgehend Folge leisten. Im Gegenzug wird er präventiv ein paar Rechtspopulisten, vorzugsweise Mitglieder von PRO, inhaftieren.

  10. Semi-OT

    Die „NSU“ hatte ja angeblich eine Liste mit 10.000 Personen bzw. Anschlagszielen angefertigt.

    Jeder, der sich mit Excel auskennt, weiß, wie lange man für 10.000 Einträge braucht und das ist nur die reine Tipparbeit.

    Dazu kommt ja noch, dass man jedes Ziel vorher suchen muss, einfach in Google „10.000 Anschlagsziele für die NSU“ eintippen, wird wohl kaum helfen, also, wenn jedes Ziel 2 Minuten Recherche benötigt hat, dann wären das 20.000 Minuten ……

    Ob die Liste wirklich von der „NSU“ stammt?

  11. Es ist eigentlich ganz einfach, aber das scheint ja für linksgrüne Vollpfosten in keinster Weise logisch zu sein:

    Wenn wir diese Ideologie nie in unser Land gelassen hätten, dann hätten wir auch diese Probleme mit ihren Anhängern nicht. Ja im Gegenteil, vielleicht wäre die Situation zwischen der islamischen und der westlichen Welt entspannter wenn jeder in seinem Land sein Ding machen würde.

    Ich behaupte, dass gerade die Zuwanderung, die ja angeblich das friedliche Miteinander der Kulturen fördern soll, das genaue Gegenteil hervorbringt.

  12. Die Handlungsweise von Murat K. wird durch eine aktuelle und explizit auf die damalige Situation zugeschnittene Fatwa legitimiert, die allerdings nicht nur für „Salafisten“, sondern für die gesamte „Muslimische Gemeinde“ in Deutschland gültig ist:
    http://www.blog.al-adala.de/?p=769

    Solange die Öffentlichkeit mit Bombenattentaten und Terrordrohungen von „Salafisten“ beschäftigt wird, wird niemand nach dem Verbleib der mutmaßlichen Mörder von Jonny K. fragen und der tägliche Terror von „normalen“ Muslimen auf unseren Strassen gegen das Deutsche Volk wird dann als das kleinere Übel akzeptiert werden.

    Man sollte sich fragen, ob die gewaltbereiten Muslime in Deutschland wirklich zu blöd sind, funktionierende Bomben zu bauen oder ob die Szene ähnlich wie die NPD unterwandert ist.

  13. Seine Mutter scheint von Facebook ganz verschwunden, zumindest unter ihrem Namen. Bis in den Herbst kokettierte offenherzig(!) eine vorzeitig runzlige, nachblondierte Blondine mit Sauerkrautlocken für jeden User(!) einsehbar.

    Das habe ich jetzt aber schön gesagt, um einen lockeren Vogel zu beschreiben,gell!

    Jetzt traut sie sich nicht mehr offen zu sagen, daß sie zu ihrem Sohn Denis halte.

    Ja man kennt die irren Mütter, die sich nicht mal von mörderischen Söhnen abwenden! Die immernoch eine positive Verstärkung für ihren mißratenen Sprößling bilden, indem sie ihm selbstgebackenen Kuchen in den Knast bringen und ihm die größtmögliche Aufmerksamkeit schenken.

    Aber ich würde es tun, mich abwenden! Mein Sohn(35) weiß, daß kriminelle Handlungen ihm die Liebe seiner Mutter entziehen würden.

    Dafür gibt es Knastseelsorger! Die Kirche muß sich um verlorene Seelen kümmern, so ist das Christentum. Aber genau diese Feindesliebe, macht Christen angreifbar durch den Islam.

    Das war jetzt mein Rundumschlag zu Weihnachten. Amen.

  14. Wenn Moslems Messerstecher sind, sind sie wahrscheinlich besonders fromm.
    Ich würde sagen schon lange ein Fall für Kamerad Drohne.

  15. „“Oh Allah, befreie uns von deinen Fans, den Messerstechern und Killertypen!““

    Dieser Mondgötze Allah wird gar nichts für uns tun. Schließlich sind seine Gotteskrieger seine allerliebsten Frommen. Allah stiftet seine Anhänger zu Kuffar-Ermordungen an. Allah verlangt abgehackte Gliedmaßen, geschächtetes Vieh, gesteinigte Gattinnen, gehängte Schwule, geköpfte Apostaten, gemetzelte Lebensunwerte(Kuffar). Allah verlangt tagtäglich Blut und Menschenfleisch. Es steht in seinem mörderischen Pamphlet, dem Koran.

  16. OT
    Würde mich freuen, wenn ich mal wieder aus der Moderation genommen werde, es macht keinen Sinn, Essays als Antwort auf Artikel zu verfassen, wenn man nicht auf diese verlinken darf =(

  17. #14 Abu Iblis (21. Dez 2012 11:08)

    Nach meinen Recherchen haben befreundete Geheimdienste gefakte Bombenbaupläne auf islamistischen Internetseiten platziert. Diese Bomben können aus physikalischen Gründen nicht in die Luft gehen. Aber dazu sind physikalische Grundkenntnisse erforderlich, die man aber nicht durch das Auswendiglernen des Korans gewinnt.

    Und selbst die Internetseiten der Islamisten sind eigentlich nur Honeypots des CIAs. Dort gibt es Rubriken wo sich moslemische Attentäter nach Bombenanschlägen bekennen können. Und die Moslems brauchen da nicht mal ihre Adresse zu hinterlassen um festgenommen zu werden.

    Es ist halt eine Frage des Niveaus Bomben zu basteln und Anschläge durchzuführen die funktionieren. Kein großer Allah tut anscheinend seine schützenden Hände über moslemische Attentäter halten! Sonst würden die Dinger doch irgendwann mal hoch gehen und die Friedensaktivsten der friedlichsten Friedensreligion nicht verhaftet werden!

  18. „Oh Löwe Allahs!“? LOLMAO! Bei solchen Sprüchen muss ich immer an den Film „Four Lions“ denken :). Macht mal ihr Löwen. Auf, auf, laßt Taten euren Worten folgen, damit Europa endlich mit dem Mumenspiel ein Ende macht.

  19. Mensch Doggy, das siehst du falsch!

    Unsere Regierenden beweisen doch täglich, dass ihnen das Schicksal „normaler“ Deutscher komplett egal ist!

    So wird das nichts. Da ist es tatsächlich eine bessere Idee, auf die von

    #1 Heidenspaß (21. Dez 2012 10:38)

    freundlicherweise gemachten Anregungen zurückzugreifen.

    Und ausserdem: WER ist denn dafür letztendlich verantwortlich, dass Murat gerade im Knast sitzt? Das ist doch – der Jäger! Na also, dann trifft es doch genau den Richtigen!

  20. #10 zarizyn (21. Dez 2012 10:52)

    Kann Mami Merkel nicht mal bei Obama Anfragen, ob der dem nicht eine Drohne in seinen Moslem Hintern schießen kann? Das klappt doch ganz gut in Afghanistan….

  21. @ #13 terminator (21. Dez 2012 11:04)

    Wie wollen Sie verhindern, daß sich eine deutsche, künstlich aufgehellte Blondine mit einem Ghanaer(Ghana knapp 60% Christentum, knapp 16% Islam) ins Bett legt und dann, 1975, einen Deso Dog in Berlin auf die Welt bringt? Bettenkontrolle können wir in einer Demokratie nicht machen!

    Denis Mamadou Cuspert…,

    da er also mit zweitem Vornamen Mamadou heißt, muß sein Vater Moslem sein: Mamadou, afr. Form von Muhammad, der Gepriesene(Quelle: vorname.com)

    DENIS: afghanisch, arabisch, bosnisch, bulgarisch, französisch, griechisch, kroatisch, mazedonisch, russisch, serbisch, südslawisch, türkisch
    Denis – Französisch; weibliche Form – Denise
    „dem (griechischen) Gott Dionysos geweiht“,
    Dionysos ist in der griechischen Götterwelt ein Gott des Weines, der Freude, der Trauben, der Fruchtbarkeit und der Ekstase
    Denis ist außerdem die Grundform von „Dennis“
    Türkisch: das Meer
    südslaw. Form von Dennis(griech.)
    (Quelle: baby-vornamen.de)

  22. OT – Waldorfschüler verspotten Chorweiler
    Chorweiler. Eine junge Schwangere mit Zigarette, Großfamilien mit „10 Kusäängs und 19 Kusinään“, gewaltbereite Jugendliche, posende Mädchen in Jogginghosen – so sehen Kölner Waldorfschüler den Stadtteil Chorweiler. „Das Viertel färbt ab“ war das Thema eines Mottotags der Abiturienten. Ihr Bild von Chorweiler ist Teil der Abi-Zeitung geworden, die unter anderem bei einem Adventsbasar verkauft wurde.
    http://www.ksta.de/chorweiler/abi-zeitung-waldorfschueler-verspotten-chorweiler,15187566,21161774.html

    Entgleiten da etwa die Schützlinge unserer links-grünen Freunde?

  23. #17 AntiLinks (21. Dez 2012 11:28)

    hat jemand den youtubelink?!

    So auf Anhieb nicht. Auch die MSM schreiben zwar über die Drohung, aber ohne Video.

  24. Und wisse, oh Bruder, die Deutschen sind auch zum Greifen nah. Wir werden sie gefangen nehmen, bis du frei bist für deine edle Tat!”

    Was soll das heißen ?
    Moslems sind auch zum Greifen nah…

  25. #18 Stefan Cel Mare

    Da bin ich mit dir einer Meinung, sein Plan kann überhaupt nicht funktionieren. Wir sind unseren Politdeppen völlig egal.

  26. Keine Angst! Unsere tollen Politiker werden schneller einknicken wie die Geiseln nehmen können. Entlassen wegen guter Führung ist am unauffälligsten.

  27. #19 Cedrick Winkleburger (21. Dez 2012 11:37)

    #10 zarizyn (21. Dez 2012 10:52)

    Kann Mami Merkel nicht mal bei Obama Anfragen, ob der dem nicht eine Drohne in seinen Moslem Hintern schießen kann? Das klappt doch ganz gut in Afghanistan…
    ***********************************************

    ne, die Drohne fliegt ja, die verschiesst solche Raketen mit dem poetischen Namen „Hellfire“.
    Dazu müßte man aber vorher genau wissen wo dieser held sich gerade versteckt, sonst hat das ganze keinen Sinn.

  28. #20 Achot (21. Dez 2012 11:42)

    Auch Waldorfschüler bereits Teil des rassistischen NSU.
    Herr Jäger übernehmen Sie!
    😉

  29. Angebot:
    1. Wir geben Murat in der Türkei ab. Dazu
    2. Alle 38.000 Islamisten (Verfassungsschutzbericht 2011) ab in die Türkei. Dazu
    3. Alle Sympathisanten der Salafisten (50% der Türken) gehen in ihre Heimat zurück, dazu
    4. Alle mit türkischem Ausweis, die länger als 1 Jahr Harz 4 bezogen haben.
    5. Ihre Heil-Mohammed-Tempel können sie gleich mitnehmen.

    Vorteile für Alle:
    + Murat ist wieder frei.
    + Wir haben eine Menge Probleme weniger
    + Wir haben mehr Geld zur Verfügung (weniger Ausgaben für Harz4, Gefängnisse, Sozialarbeiter, ..)
    + Die geplante Entführung entfälllt.

  30. 1. #13 terminator (21. Dez 2012 11:04)
    Es ist eigentlich ganz einfach, aber das scheint ja für linksgrüne Vollpfosten in keinster Weise logisch zu sein:
    Wenn wir diese Ideologie nie in unser Land gelassen hätten, dann hätten wir auch diese Probleme mit ihren Anhängern nicht. Ja im Gegenteil, vielleicht wäre die Situation zwischen der islamischen und der westlichen Welt entspannter wenn jeder in seinem Land sein Ding machen würde.
    Ich behaupte, dass gerade die Zuwanderung, die ja angeblich das friedliche Miteinander der Kulturen fördern soll, das genaue Gegenteil hervorbringt

    Ein guter Gedankengang1 Der verfängt allerdings nicht bei Umvolker Beck, Fatima Roth, Jutta Ditfurth und anderen Konsorten. Warum? Ganz einfach, weil sie dieses Volk ohnehin ausrotten und durch ein anderes ersetzen wollen. Wenn der Austausch erst vollständig gelungen ist, dann hören auch dir Probleme auf! Das meine die jedenfalls, obwohl es in deren Heimatländern offenbar immer genug Gründe gibt, sich trotzdem die Köpfe einzuschlagen. Als Beispiele seien nur die Konflikte zwischen Sunniten, Schiiten, der Achmadyia-Bewegung, Alewiten und sonstigen Ausrichtungen im Islam genannt. Außerdem gibt es ja auch innerhalb der Sunniten die unterschiedliche „Strenggläubigen“, die sich gegenseitig der falschen Auslegung bezichtigen.
    Also, liebe schwarz-rot-grün-blau-gelben Vollpfosten aller Parteien: Das Eiapopeia-Kuschelland mit Friede –Freude-Eierkuchen gibt es seltsamerweise nirgends auf der Welt, wo irgendeine Form des Islam herrscht. Was es allenfalls gibt, ist Grabesruhe, die durch eine diktatorische Herrschaft erhalten wird – siehe z. b. Saudi-Arabien!
    Anscheinend gefällt euch das aber ganz schön, sonst würdet ihr euer Gehirn auch gelegentlich einmal zum Nachdenken benutzen!

  31. Ah, mal wieder „Löwen Allahs“. Zeit für einen kurzen Ausflug in die islamische Löwen-Heraldik.

    Löwen waren im Islam immer Symbol für den Jihad, spielen in Koran und Hadith eine wichtige Rolle und waren ein Synonym für Kalif und Kalifat. Der 4. Kalif, Mo-Kumpel Ali, bekam von Mohammel noch vor seinem Kalif-Dasein persönlich den Titel „Löwe Allahs“ (asad allah) verliehen. Der syrische Clan Assad heißt nix anderes als Löwe. Gleichzeitig ist der Löwe ein Kollektiv-Synonym für alle frühesten Begleiter Mohammeds, die Salaf.

    Moslembruder Sayed Qutb hat die Löwen-Symbolik wieder als zentrales Jihad-Motiv in Erinnerung gerufen. „Löwen“ sind dabei nicht nur die Anführer, sondern alle, die sich für Allah inmitten Ungläubiger irgendwie in den islamischen Himmelspuff befördern wollen (Märtyrer-in spe/Anwärter).

    Beispiele und Bilder der Jihad-Propaganda hier im Kapitel Lion (Löwe) ab Seite 29:

    http://www.ctc.usma.edu/wp-content/uploads/2010/06/Islamic-Imagery-Project.pdf

    In allen dahergejaulten Naschids werden daher mit imitiertem Arabisch-Akzent die „Löwen Allahs“ beschworen. Cuspert hat bei der Randale von Solingen dazu schon so einiges geleiert. Der britische Film „Vier Löwen“ (Four Lions) zieht das wunderbar durch den Kakao.

    Deshalb haben Löwen in islamischen Zoos auch einen ganz besonderen Stellenwert – werden aber grausam mißhandelt, weil Mohammedaner in Wahrheit eine Höllenschiß vor den Tieren haben. Als Beispiel sei der Löwe Marjan des Kabuler Zoos genannt, ein Geschenk des Kölner Zoos an die Afghanen (1978 nach Kabul geflogen). Weil ein tapferer Mujahid partout im Löwengehege (sozusagen von Löwe zu Löwe) eine Löwin streicheln wollte, endete er als Marjan-Futter. Wegen der Ähräh und der Rache schmiß der Mujahid-Bruder ein paar Tage später eine Handgranate auf Marjan. Marjan überlebte wundersamerweise – taub, blind, zahnlos.

    In Gaza – da gibt es auch einen Zoo, alle Viecher durch die Tunnel reingeschmuggelt – entführten heroische Mohammedaner einen jungen Löwen, um ihn sozusagen als Totem ihres Heldenmutes zu haben. Da sie aber solche Schiß vor Löwen haben, war ihre erste Aktion ein Rausreißen seiner Krallen und das Ausbrechen seiner Zähne. Das halbverhungerte Tier-Wrack wurde später gefunden und in den Zoo zurückgebracht. Es überlebte nicht lange.

    Moderne Erkenntnisse über Verhaltensbiologie der Löwen haben sich nach Mohammedanien bisher nicht rumgesprochen.

  32. Ein absolut frommer Moslem, der dem menschenverachtenden Koran und dem geliebten Hassprediger Mohammed folgt.

  33. Nachtrag: Mit den oben genannten Versen hat der Herr Dogg(e) sich für mich endgültig für das Verbrechen entschieden und muss als Straftäter verfolgt werden! Wie war das noch mal mit der Volksverhetzung, Her „Nazi-Jäger“ Jäger? Gibt es die nur bei angeblichen „Naatzies‘“, oder könnte es nicht auch sein, dass bei Ihrem „Geschwerl“ auch einige darunter sind, die ganz gerne entführen, ermorden und foltern möchten? Wie sieht denn Ihre Großfahndung nach Deso Dogg aus? Meinen Sie auch nur: „Wir haben ihn im Visier“? Endlich Visier hochklappen und zufassen, Herr Jäger!

  34. !Eiterbeule aufgeschitten!

    Fast alle beschimpfen proNRW weil sie die Karrikaturen gezeigt und damit die Moslems aufgestachelt haben.
    Während alle anderen die Eiterbeule Islam mit einer lindernden Salbe zuschmieren und auf die tödliche Blutvergiftung warten, hat proNRW die richtige Behandlung gewählt, nämlich die Eiterbeule aufgeschnitten um den Patienten zu retten.
    Die Salafisten zeigen jetzt ihr wahres Gesicht.

  35. Von irgendeinem Hollywood-Studio wird berichtet, daß sie im WK.II auf ihrem Dach einen Pfeil angebracht haben, um den japanischen Bombern den Weg zu einem Flugzeuzhersteller zu weisen, damit nicht die Studios zerbombt werden. (Quelle: „Markt der schönen Lügen“ von Otto Friedrich, das Buch besitze ich aber nicht mehr).
    Vielleicht sollten wir für die Salafisten auch Richtungsschilder aufstellen…

  36. Mit dieser „Fast-food-Kochmütze“ kommt der Hundd niemals ins Paradies.Herr Jäger sehen sie nicht, wie schnell sich alles so entwickelt, man braucht nicht „al jazeera“ um diesen kranken Glauben samt Anhang zu sehen. Es ist bereits angerichtet. Die gemütlichen Zeiten in Deutschland sind vorbei.Langsam krachts bei uns, vielleicht noch vor den Wahlen.Blöd gelaufen.Aber man kann dies auch verhindern, indem man hart durchgreift, hatten wir nicht mal einen Geheimdienst bzw. Dienste anderer Länder beansprucht ? Lieber „empörte“ Moslems als uns von diesen Zottelbärten verar….. zu lassen.Hätte aber nicht gedacht, daß Schweden uns so schnell überholt hat.

  37. Ja, ob Geld oder Frauen, abgreifen ist alles was sie können! Ach ja, hätte ich beinahe vergessen: angreifen können sie auch, aber nur aus dem Hinterhalt und in der Überzahl – diese mutigen Löwen!

  38. der Typ ist endgültig verloren. Anzukreiden haben sich das mal wieder die islamverharmlosenden Gutis die den Islam hierzulande möglich machen 🙁

  39. Da droht einer seinem Gastland mit schwersten
    Straftaten, und dieser Staat kann angeblich
    nichts machen. Man stelle sich nur einmal vor,
    was passieren würde, wenn ein Deutscher im
    Iran offen mit Gewalt gegen die dortige
    Bevölkerung drohen würde. Es heißt immer,
    unsere Islam-Terroristen haben einen
    deutschen Pass, deswegen könne man die nicht
    abschieben. Aber auf die Idee, die Gesetze
    zu unserem Schutz zu verändern, kommen
    diese Polit-Clowns natürlich nicht. Das ist
    so absurd, dass einem dazu nichts mehr
    einfällt. Leider trifft die Migrantengewalt
    so gut wie nie die Leute, denen wir diese
    Scheiße zu verdanken haben. Vielleicht
    würde sich dann etwas ändern.

  40. Da droht einer seinem Gastland offen und in
    aller Deutlichkeit Terror an, und dieses
    Land kann angeblich nichts dagegen machen.
    Es heißt immer, die Terror-Moslems seien
    „deutsche Staatsbürger“ und hätten einen
    „deutschen Pass“, deshalb könne man die nicht
    abschieben. Aber auf die Idee, die Gesetze zu
    ändern, um das Volk vor solchen
    geisteskranken Moslems zu schützen, kommen
    unsere Polit-Clowns natürlich nicht. Das ist
    so absurd, dass einem dazu nichts mehr
    einfällt. Man stelle sich einmal vor, ein
    Deutscher würde im Iran offen mit Gewalt
    gegen die dortige Bevölkerung drohen.

  41. Ich bin der ansicht Reisende in Sachen Dschihad sollte man nicht aufhalten nein um Gottes willen nie wieder einreisen lassen. Mögen sie sich in Ägypten Syrien Irak Afghanistan den muslim. Terroristen anschließen Schicken wir Ihnen höchtens noch einen netten Gruß hinterher ich denke da an eine Stingerrakete oder eine Drohne die sie zur Ihren sieben fetten Jungfrauen mitnimmt. Bleibt dabei nur zu hoffen daß die Jungfrauen so hässlich wie sieben Kröten sind
    Insch Allah

  42. Hahaha Kidnapping: Erstens hat sich der Staat noch nie erpressen lassen, zweitens tangiert ihn die Bevölkerung peripher. Drittens kann man solche Deppen nicht ernst nehmen, haben sie doch IMMER nur ein großes Maul, dahinter steckt rein gar nichts!

    Eine einzelne Hyäne -wie er sie ist- ist harmlos!
    Na klar, sie könnten auch Bomben bauen, die funktionieren, aber dann wäre es aus mit dem Kuschelstaat, dann wacht der Deutsche bzw. Europäer auf! Dann gibt es kein Halten mehr. Da bin ich mir sicher.

    So bleibt diesen Deppen am Ende nur Drohungen, um uns einzuschüchtern.

    Vergiss es, du Dog, äh Hund!

    Mit grinsenden, freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  43. #41 Absurdistan (21. Dez 2012 13:28)
    Der dürfte, wenn er Glück hat, eine Langzeitstudie über die iranischen Gefängnisse erstellen können, ansonsten wohl eher die Qualität der örtlichen Kräne testen.
    Und keine deutsche Regierung würde den rausholen, denn er hat ishc ja selbst in diese Lage gebracht.
    Siehe die entführte (und vermutlich inzwischen tote) Familie aus Dresden im Jemen, angeblich selbst schuld, weil „Missionare“. Keinen Finger hat die Regierung gekrümmt, während die zum Islam übergetretene Susanne Osthoff ihre tägliche Schlagzeile hatte.

  44. Ich denke immer die Zugewanderten sind das Problem.
    Vorher ging es doch auch.
    Ich denke immer der EURO ist das Problem.
    Vorher ginge s doch auch.
    Ich denke immer die Energiewende selber ist das Problem.
    Vorher ging es doch auch.

  45. Die Rheinische Post vom 20.12.2012 schreibt in einen Kommentar, dass die Drohung mit Geiselnahme nach einhelligen Aussagen islamischer Gelehrter „explizit unislamisch“ sei.
    Dem muss, weil der KORAN angeblich nicht gegen die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland verstößt, widersprochen werden.
    http://www.politikforen.net/showthread.php?47580-Staatsanwaltschaft-Hamburg-Glaube-kann-das-Recht-beugen-Koran-ist-verfassungsgem%C3%A4%C3%9F

    Wenn die Salafisten drohen, Geiseln zu nehmen um einen der ihren freizupressen, dann i s t diese Drohung religiös motiviert. Dafür finden einhellige Aussagen islamischer Gelehrter. Es ist unbestritten so, dass sich sowohl die Salafisten als auch die, welche einen toleranten Islam vertreten, auf den KORAN berufen, der als unmittelbares Wort Gottes gilt und in dem auch strittige Passagen nicht verändert werden können und dürfen. Die Drohung der Salafisten , Geiseln zu nehmen, entlarvt daher nichts. Sie ist, je nach Auslegung des KORANS sowohl explizit unislamisch als auch explizit islamisch.

    Der KORAN liefert den Salafisten als auch den friedfertigen Moslems eine schriftliche Grundlage ihres Glaubens und ihres aus dem Glauben gespeisten Handelns. Die Salafisten, die ja einen ganz strengen und ursprünglichen Islam vertreten, berufen sich auf den KORAN, dessen 9. Sure streckenweise eine einzige Aufforderung zum bewaffneten Kampf gegen Ungläubige aller Art ist..
    Wenn sich aktuell die Salafisten durch ihre Glaubensüberzeugung zur Geiselnahme bestimmen lassen, geraten sie ganz klar mit den in der Gesellschaft herrschenden sittlichen Anschauungen und den auf sie gegründeten Rechtspflichten und somit mit dem Gesetz (§ 239b StGB) in Konflikt.

    Sollten nun die Islamisten tatsächlich Geiseln nehmen und dadurch den Straftatbestand der Geiselnahme verwirklichen, ist im dann gegebenen Falle im Lichte des Artikels 4 Abs. 1 GG (Religionsfreiheit) zu fragen, ob unter den besonderen Umständen des Falles eine Bestrafung den Sinn staatlichen Strafens erfüllen würde. Denn die Salafisten, die sich auf den im KORAN niedergelegten Auftrag zum Dschihad der Gläubigen berufen, lehnen sich ja nicht aus mangelnder Rechtsgesinnung gegen die staatliche Rechtsordnung auf. Sie sehen sich vielmehr nach der Inhaftierung eines Glaubensbruders in eine Grenzsituation gestellt, in der die allgemeine Rechtsordnung mit ihrem persönlichen Glaubensgebot in Widerstreit tritt und sie fühlen die Verpflichtung, hier dem höheren Gebot ihres Glaubens zu folgen, das von ihnen verlangt, alles nur Mögliche zur Befreiung ihres Glaubensbruders zu unternehmen.
    Eine Bestrafung der Salafisten für eine vollzogene Geiselnahme käme übrigens nicht in Betracht . Denn: Die sich aus Artikel 4 Abs. 1 GG ergebende Pflicht aller öffentlichen Gewalt, die ernste Glaubensüberzeugung in weitesten Grenzen zu respektieren, muss immer dann zu einem Zurückweichen des Strafrechts führen, wenn der konkrete Konflikt zwischen einer nach allgemeinen Anschauungen bestehenden Rechtspflicht und einem Glaubensgebot die Salafisten in eine seelische Bedrängnis bringt, der gegenüber sich die Bestrafung für ihre an sich kriminelle Handlung als eine übermäßige und daher ihre Menschenwürde verletzende soziale Reaktion darstellen würde.
    Auch wegen der zentralen Bedeutung des KORAN für den Glauben der Salafisten kommt eine Strafbarkeit wegen Geiselnahme nicht in Betracht. Denn es kann dahingestellt bleiben, ob der KORAN in der radikalen Art der Salafisten auszulegen ist oder wie es von vielen Reformern in der islamischen Welt bereits getan wird, in Übereinstimmung mit den Menschenrechten. In diesem Zusammenhang ist auch zu fragen ob der salafistische Messerstecher von Bonn überhaupt bestraft und für sechs Jahre eingesperrt werden durfte.

  46. Deso Dogg:

    “Deutsche sind zum Greifen nah”

    Wenn das passiert, …..dann werden wir es schlicht und einfach nicht erfahren.
    …Und wenn wir trotzdem etwas erfahren dann kommt es zur bewährten Öffentlich-Rechtlichen Nachrichtenkür :

    Steinmeier zufolge deutet nichts darauf hin, dass der mann ermordet worden ist. Er sei vielmehr an den Strapazen der Entführung gestorben .


    Dagegen meldet die „Bild am Sonntag“, die Leiche des Mannes sei von deutschen Behörden untersucht worden. Dabei habe sich herausgestellt, dass der Leichnam
    Schussverletzungen aufweise.

    …und die SED-Medien : Kabul spricht von Herzindfarkt. Zuvor hatte bereits das Ausssenministerium in Kabul mitgeteilt, einer der beiden Deutschen sei an einem Herzinfarkt gestroben.
    Wobei sich die Qualitäts-Öffentlichkeitsarbeit mittlerweile auf alles und jedes anwenden lässt.

  47. #55 Sagax (21. Dez 2012 14:06)

    …dass die Drohung mit Geiselnahme nach einhelligen Aussagen islamischer Gelehrter „explizit unislamisch“ sei.

    Danke für die Ausführungen dazu. Und der Oberwitz ist doch: Das ist vollkommen irrelevant, ob etwas „islamisch“ oder „unislamisch“ ist. Es gibt hier eine Rechtsordnung, und danach ist u.a. Geiselnahme ein Verbrechen und was der Islam dazu und zu allem anderen meint oder nicht meint oder verborgen/mißverstanden/meint zu meinen, ist Wurst. Punkt.

    „Islamisierung stoppen“ heißt für mich nichts anderes, als den Islam auf den Pott zu setzen, wann immer der Islam meint, hier etwas anzumelden – sei es über „der Islam erlaubt“ oder „der Islam verbietet“. Schön für ihn. Aber das spielt hier keine Rolle. Und wo es bereits eine Rolle spielt, ist es höchste Zeit, das zurückzustutzen.

    Drehen wir das alte Islamdogma mal rum: Wo sich „der Islam“ mit dem Rechts-, Gesellschafts- und Selbstverständnis moderner westlicher Gesellschaften des 21. Jhds. deckt, ist der Islam überflüssig. Wo er ihm widerspricht, ist er illegal.

  48. @ #57 Babieca

    „……..Drehen wir das alte Islamdogma mal rum: Wo sich “der Islam” mit dem Rechts-, Gesellschafts- und Selbstverständnis moderner westlicher Gesellschaften des 21. Jhds. deckt, ist der Islam überflüssig. Wo er ihm widerspricht, ist er illegal…..“

    GENAU so ises und kein bisschen anders!

    🙂

  49. “Oh Löwe Allahs wisse, wir vergessen dich nicht. Dich zu befreien machen wir uns zur Pflicht! Und wisse, oh Bruder, die Deutschen sind auch zum Greifen nah. Wir werden sie gefangen nehmen, bis du frei bist für deine edle Tat!”

    Die Sicherheitsbehörden nehmen DAS ernst?

    Oookaaay…. Solche „Sicherheitsbehörden“ zu haben, besorgt mich jetzt wirklich.

    Aber vermutlich nehmen sie das gar nicht ernst, sondern sind nur dankbar, dass dieser bekiffte „Gangsta-Rappa“ ihnen einen Vorwand geliefert hat, mal wieder die tournusgemäße „Terror“-Sau durchs Dorf zu treiben und die Beeindruckbaren zu verschrecken und zu ängstigen. Muss gerade mal wieder irgendein Überwachungsgesetz durchgedrückt werden?

    Irgendwann werden sie wohl oder übel mal einen erfolgreichen Terroranschlag mit Toten faken müssen, da schüttelt doch sonst kein Mensch mehr ein Ohr dran.

    Den „Löwen des Islam“-Murat könnte man von mir aus aber gleich morgen sehr gerne freilassen – direkt am Flughafen in Ankara.

  50. #17 Powerboy (21. Dez 2012 11:25)

    Mag sein, dass Geheimdienste gefakte Bombenpläne auf islamischen Webseiten platziert haben und dass manche von diesen Honeypots darstellen.

    Ich würde aber nicht so weit gehen, Muslims generell naturwissenschaftliche Kenntnisse abzusprechen, vor allem nicht solchen, die in westlichen Ländern MINT-Fächer studiert haben.

    In anderen Ländern wie z. B. in Israel oder im Irak funktionieren von Muslims gebaute Bomben im Allgemeinen.

  51. 21.12.2012, 16:46 Uhr
    Mann überfällt Bank in Berlin und nimmt Geisel
    Ein unbekannter Täter hat in einer Berliner Bankfiliale eine Geisel genommen.
    Der Mann habe in der Filiale der Deutschen Bank im Stadtteil Zehlendorf einen Angestellten in seine Gewalt gebracht, sagte ein Polizeisprecher. Der Täter verlange Geld und freien Abzug. Er drohe damit, anderenfalls die Filiale zu sprengen.
    Die Polizei leitete einen Großeinsatz mit Sondereinsatzkräften ein. Spezialisten versuchten, mit dem Geiselnehmer in Kontakt zu treten und ihn zum Aufgeben zu bewegen, sagte der Sprecher. Die normalerweise stark befahrene Straße, an der die Filiale liegt, sei komplett gesperrt.
    http://www.gmx.net/themen/nachrichten/panorama/50a29pe-zeitung-ueberfaellt-bank-berlin-geisel

  52. Mir tun die Muslime leid, die hier den Haß abbekommen, den solche Vollidioten wie Desodog produzieren. Aber das scheint ja Teil des Plans zu sein. Zudem sind Regierung und Justiz offensichtlich nicht in der Lage oder Willens solche Probleme zu lösen.

  53. …mir tun die Kartoffeln leid, die von den Mohammedaner_Innen und Mohammedaner-Innen
    vergewaltigt, abgestochen, abgezogen, bereichert…werden, weil sie eben Kuffar (Lebensunwürdige) sind.

  54. Dussel Dog:
    Mohammed war ein Prolet,
    der vom Dichten nix versteht.
    Oh Allah, schütze uns vor Sturm und Wind,
    und vor bösen Nazis, die aus Deutschland sind!
    usw. usf.

  55. welchen Haß sollen denn die Muslime abbekommen ? Denen wird kein Haar gekrümmt.Aber eins muß man sagen, keiner von den Muslimen, sei ultra oder nicht, ist gegen „Migrationgewalt“ auf die Straße gegangen, bzw. nichts in den Medien berichtet worden. Wenn ja, dann entschuldigung.Ist auch wurst, sollte auch wirklich aus dem Herzen kommen und nicht wie typisch neudeutsch auferlegt werden. Vielleicht verlangt man zuviel, weil man selbst so erzogen wurde.

  56. „Man kann nicht ständig mit dem Grundgesetz unter dem Arm herumlaufen!“, stellte der ehemalige Bundesinnenminister Hermann Höcherl einmal fest. Ich bin dafür, ein siebenstelliges Kopfgeld durch den Bundesnachrichtendienst auf den Kopf von Herrn Cuspert auszusetzen.
    Es gibt dafür nur zwei Bedingungen: Man liefert den Kopf dieses Terroristen auch tatsächlich ab und man ist selbst kein Angehöriger einer muslimischen Organisation. Weitere Fragen werden nicht gestellt. In der Presse steht dann nur: „Nach Meldungen aus Geheimdienstkreisen ist Denis Cuspert in Pakistan umgekommen!“ Fertig – aus!

  57. Sein Song für den Messerstecher-Freund:

    “Oh Löwe Allahs wisse, wir vergessen dich nicht. Dich zu befreien machen wir uns zur Pflicht! Und wisse, oh Bruder, die Deutschen sind auch zum Greifen nah. Wir werden sie gefangen nehmen, bis du frei bist für deine edle Tat!”

    Selten so einen postpubertären Schwachsinn gelesen.

  58. Na,na…; du da oben, bisher hat keine Bombe funktioniert!!!

    Jetzt ist bald Silvester, dann könnt ihr mit eurem “ geharztem Geld „,* Bömbla‘ * kaufen!

Comments are closed.