Aktuell gibt es ein paar „erfreuliche“ Zahlen und Daten aus dem wilden Süden Deutschlands. Laut Stuttgarter Nachrichten von heute, hat die schwäbische Landeshauptstadt einen durchschnittlichen „Migrantenanteil“ von 40(!) Prozent.

(Von cantaloop)

Stadtteile wie Zuffenhausen warten bereits mit 52% auf. Da werden übrigens die Porsche Sportwägen gebaut. Bad Cannstadt und S-Wangen haben auch schon die 50% überschritten. Dort befinden sich die Firmensitze von Daimler-Benz und Bosch.

Das Ergebnis dieser statistischen Auswertung wird dem geneigten Leser auch noch als etwas Positives und Erfreuliches vermittelt – eine folkloristische Multi-Kulti-Party, die nicht mehr endet.

Die Tendenz solch demographischer Entwicklung würde bei jedem dem Heimatland zugeneigten Menschen, alle Alarmglocken klingeln lassen. Ist es doch absehbar, sollte dieser Trend anhalten – die Zahlen in zehn Jahren bei 50% (der sog. Kipp-Punkt) – und in 20 Jahren bei deutlich 60% plus X liegen könnten. Nur Pforzheim wird dieses mutmaßliche Ergebnis möglicherweise noch toppen.

Was daran erfreulich sein soll, erschließt sich mir im Moment noch nicht – aber ich kann ja einmal bei der grün-roten Landesregierung von Stuttgart anfragen. Deutschlands Süden löst sich auf – und alle finden dies gut? Mitnichten.

Zumindest werden solche Zahlen mittlerweile veröffentlicht – und jeder kann seine eigenen Schlussfolgerungen daraus ableiten.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

81 KOMMENTARE

  1. Nur Pforzheim wird dieses mutmaßliche Ergebnis möglicherweise noch toppen.

    Glaub ich nicht. 🙄

    Einwanderung in Pforzheim – eine Erfolgsgeschichte!

    Pforzheims Zukunft gehört den Migranten

    PFORZHEIM. Ausländer, Migrationshintergrund – ist doch alles dasselbe? Weit gefehlt! Während sich die Frage Ausländer oder Inländer nach der Staatsbürgerschaft richtet, geht es beim Migrationshintergrund um die Herkunft. Diese zu ermitteln macht Sinn, weil viele Einwanderer mittlerweile die deutsche Staatsangehörigkeit haben. Pforzheim weist hierbei erstaunliche Zahlen auf:Bei den unter Dreijährigen haben 71,1 Prozent einen Migrationshintergrund. 😯

    http://www.reconquista-europa.com/showthread.php?85598-Einwanderung-in-Pforzheim-Â?-eine-Erfolgsgeschichte!&highlight=pforzheim

    Da die Zahlen aus dem Jahr 2008 sind, haben demzufolge 71,1 Prozent aller unter Achtjährigen einen Migrationshintergrund. 😯

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Pforzheims-Zukunft-gehoert-den-Migranten-_arid,172201.html

  2. aus dem verlinkten Artikel:
    …Ghettos gibt es keine. Damit es so bleibt, schreibt die Stadt ihrer Immobilientochter SWSG vor, „dass pro Haus nicht mehr als 20 Prozent der Haushalte mit Nicht-EU-Staatsbürgern belegt werden“. Denn das Zusammenleben von Menschen mit vielen unterschiedlichen nationalen und kulturellen Hintergründen ist nach Erfahrungen der SWSG die beste Voraussetzung für Integration und ein gedeihliches Zusammenleben.

    Das habe ich jetzt nicht verstanden. Je bunter desto doller, sollte doch in der multikulturelle Logik die Parole lauten. Und jetzt „nur“ 20 Prozent Nicht-EU-Bürger? Wobei ich persönlich schon 20 Prozent aus Mitbewohner mit einem ganz speziellen sozio-kulturellen Hintergrund für katastrophal halte. Wer kann, zieht dann weg und aus „20 Prozent“ werden bald 100 Prozent mit all den Folgen.

  3. Zumindest werden solche Zahlen mittlerweile veröffentlicht – und jeder kann seine eigenen Schlussfolgerungen daraus ableiten.

    —-
    Zum Beispiel:

    – umziehen
    – auswandern
    – zum Islam konvertieren

  4. Die Folgen sind bekannt:Deutsche ziehen sich zurück,ziehen weg,verlassen das Land (wenn möglich)und warten auf den Knall!
    Ich fahre bewußt nicht mehr in gewisse Städte und Gegenden,weil ich mir das nicht mehr antuen möchte.Habe hier mit dem PKW 3 Mill. km abgeritten und sehe die Veränderungen überdeutlich.
    Heute im 1.Programm des Staatsfernsehens um 8 p.m..Zwei Islam freundliche Beiträge,einer mit dem Bundes-Gauckler und der andere eine Buch-Promotion einer türkischen Bereicherin;was ist hier eigentlich noch zu toppen?Muß ich mir in D. diese Unverschämtheiten bieten lassen?Die Tagesschau als Werbe-Bude einer mittelalterlichen Ideologie?
    Natürlich nein,aber offensichtlich erhöht man die tägliche Dosis Islam weiter,um das Volk geschmeidig zu (de)formen(ieren).
    Nochmals:Der Islam gehört nicht jetzt und auch nicht später zu meinem Land!!

  5. „Deutschland stirbt jeden Tag ein bisschen mehr, und das finde ich wunderbar“

    Das denken wohl derieit meh als 17 % der Wahlberechtigten in Deutschland – und 25 % der Stuttgarter!

  6. Es kommt allerdings darauf an, was für Einwanderer das sind. Wenn Migranten nach Deutschland kommen und bereit sind Deutsche zu werden, dann ist das O.K. Das kratzt nicht an unserer Identität. Allerdings kommen die muslimischen Immigranten in großen Teilen mit dem Wunsch Ihre Sitten auf uns zu oktroyieren. Da hört der Spaß auf.

  7. Stuttgart war aufgrund seiner Industrie eben ein Anziehungspunkt für Gastarbeiter.
    Viele von denen haben sich auch gut integriert und verursachen keine Probleme. Ein Teil hat das nicht geschafft, und ein Teil diese Teils terrorisiert die anderen Menschen. Und der Staat steht denen recht hilflos gegenüber.

  8. Geschickterweise hat eine Russin ihre illegale Einschleusung so terminiert, dass sie sofort nach Ankunft gebären konnte und hier somit familiär verwurzelt ist:

    BPOLD-B: Mutterglück nach Schleusung

    Frankfurt(Oder)/Markendorf (ots) – Gerade noch rechtszeitig schaffte es heute Morgen eine hochschwangere russische Geschleuste in den Kreißsaal. Ihr Schleuser hatte sie am Klinikum abgesetzt, kurze Zeit später brachte sie ein gesundes Kind zur Welt.

    Gegen 5 Uhr erhielten die Bundespolizisten die Information über eine junge Frau, die gerade von einem polnischen Taxi am Klinikum abgesetzt wurde.

    Nachdem die Beamten am Klinikum eintrafen, erfuhren sie, dass die junge Frau bereits ihr Kind zur Welt gebracht hatte.

    Zudem bestätigte sich vor Ort der Verdacht, dass die junge Frau und ihre Mutter nach Deutschland eingeschleust wurden. Die 21-Jährige und ihre 62-jährige Mutter waren lediglich im Besitz russischer Inlandspässe. Das Neugeborene und die junge Mutter sind wohlauf.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/70238/2430223/bpold-b-mutterglueck-nach-schleusung

  9. Was bin ich froh, daß alle Ausländer glauben, einen Anspruch auf BRD außerhalb der Ex-Zone haben, wir danken unseren bereicherten Brüdern und Schwestern in Südwest 🙂 .

  10. Da werden übrigens die Porsche Sportwägen gebaut.

    War neulich mal da. Der Weg von der Straßenbahnhaltestelle bis zum Porscheplatz 1 kommt einer Geisterbahn gleich. Zum gruseln!

  11. Hat man jetzt die „Plastikdeutschen“ dazugerechnet ,oder rausgerechnet ?

    Wer Augen im Kopf hat der weis,dass es unter die Haelfte echte Deutsche nurmehr noch gibt, in Deutschland.

    Sicher gibt es gut integrierte Auslaender, aber selbst dann darf man nicht vergessen, dass im Endeffekt es doch den Genozid an dem deutschen Volk bedeutet.

    Leider aber ist es mittlerweile auch so, das die eher Vertraeglichen schon laengst wieder aus Deutschland gefluechtet sind.
    Sie wollen ja nicht so enden wie Jonny.

  12. #10 Al Harbi
    An den südlichen italienischen Küsten,einschließlich den Inseln Pantelleria und Lampedusa,wurden in 2012 fast rd. 60000 Leute eingeschleust.
    Dabei viele Frauen im 9. Monat hochschwanger,damit das Kind in Europa gebähre und die ital. Staatsbürgerschaft nebst Nachzug gesichert war.Alles ausnahmslos wichtige Persönlichkeiten,die dringend in Europa erwartet werden.
    Illegale Einwanderung nach Europa lohnt sich!

  13. 40% der Stuttgarter haben Wurzeln im Ausland

    Stuttgart ist nicht die einzige bereicherte Stadt. Und dann muss man noch die Massen von Gutmenschen und Kollaborateuren dazu zählen.

    Hat es eigentlich noch Sinn, sich aufzuregen und zu engagieren?
    Wenn nicht bald etwas Konstruktives geschieht, dann ist Schluss mit Deutschland.

  14. „Migrantenanteil“ von 40(!) Prozent

    Da wurden garantiert alle Kinder mitgezählt, die von US-Soldaten gemacht wurden und Kinder aus unproblematischen Mischehen mit Italienern u.s.w.

    Diese Statistik will uns nur suggerieren, dass der Zuzug von türkisch-arabischen Kültürbereicherern und Zigeunerbanden unausweichlich sei. Aufpassen Deutschland!

  15. Ja, Deutschland und Europa wird zum Slum und unregierbarren Dammelbecken des Bodensatzes von Europa (Zigeuner) Asien Muslime, Afrika kunterbunt und dies fuer High Tech Laender, in der Regel Analphabeten, „bildungsfern“ aus Strukturen vormittelalterlicher Doerfer stammend.

    Die Bevoelkerungspolitik der Herkunftslaender tut alles in ihrem Rahmen, um sie loszuwerden und uns aufs Auge zu druecken.

    Notwendige Grenzkontrollen, Qualitaetsauslese der Kanditaten wurden auf Europas Geheiss unter Mitwirkung aller Parteien, bes. Gruen, abgeschafft, die Unionsparteien haben auch auf diesem Gebiet ihr Land und Gesellschaft verraten.

  16. Die ganze Entwicklung war vorhersehbar. Schon vor 30 Jahren haben mir verschiedene Hindus gesagt, dass Indien nur deswegen überbevölkert ist, weil die Moslems nicht verhüten dürfen und die Hindus nicht verhüten wollen, um nicht in die Minderheit zu kommen. Sie haben ja leidvoll erfahren, was es heißt, von Moslems beherrscht zu werden.

    Den selben Effekt gibt es in Afrika. Jedes Programm scheitert daran, dass die Moslems nicht mitmachen.

    Unsere Politiker wissen das alles längst. Es hat ihnen nicht in den Kram gepasst, dass Sarrazin es ausgesprochen hat.Brüderle hat sich aber gestern in der Glotze verplappert und gesagt, dass Nordamerikaner und Europäer in 25 Jahren nur noch 7% der Weltbevölkerung stellen.

    Es besteht also ein ungeheurer Völkerwanderungsdruck mit gleichzeitiger Islamisierung.

    Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie wir das noch verhindern sollen. Ich denke, dass die Deutschen eher noch weniger Kinder kriegen werden, wenn sie realisieren, wie deren Zukunft aussieht.

  17. #18 francomacorisano

    Nicht nur das. Seit geraumer Zeit geht man sogar dazu über, dass neben Spät- auch Frühaussiedler und deren Kinder da mit reingerchnet werden, um eine noch höhere Anzahl an Menschen mit sogenannten Migartionshintergrund präsentieren zu können. Dies dienst mMn ausschliesslich dem Michel zu suggerieren, dass es eh schon zu spät ist, das Ruder noch rumzureissen, wir ja quasi alle einen MihiGru haben und Deutschland als Einwanderungsland zu zementieren.

  18. #20 the bostonian (08. Mrz 2013 23:12)

    OT
    Türkei verbietet Transport deutsche Waffen
    durch das Land.

    http://www.derwesten.de/politik/afghanistan-abzug-keine-waffen-ueber-die-tuerkei-id7701494.html

    Wenn Deutschland Politiker mit Rueckgrat haette, wuerden sie im Gegenzug alle, sowieso unverstaendslichen Arzt-Zahlungen fuer Angehoerige von in D lebenden Tuerken einstellen.

    Einmalig in der Welt, einmalig contra D Interessen, hier im Land fehlts an Geldern fuer Alte, Kindergaerten, Infrastruktur usw. und das hart erarbeitete Geld wird sinnlos verschleudert.

  19. # 21 Al Harbi
    Nicht so zweifelnd,was den letzten Absatz betrifft.
    Ich bin sicher,das unverzeihliche Experiment wird scheitern;es scheitert,da der fiskale Niedergang Deutschlands die Probleme potenzieren wird.Schon jetzt,wird die Verweigerung unserer Nation,ungebildete,unkultivierte Schmarotzer leistungslos zu allimentieren,immer größer.
    Das Land siecht,da haben Sie Recht;aber,“alia iacta est“;das geht schief!

  20. 40% der Stuttgarter haben Wurzeln im Ausland

    Das ist der Hauptgrund wieso Stuttgart zur Zeit einen grünen Oberbürgermeister hat und in ein paar Jahren einen moslemischen Bürgermeister bekommt.

    Ein paar weitere Jahre später gibt es dann auch keinen Oberbürgermeister mehr in Stuttgart. Dann regiert ein Kalif in Stuttgart. Die Industrie ist bis dahin weitgehend abgewandert. Frauensteinigungen und das Köpfen von Ungläubigen werden dann auf dem Schlossplatz in Stuttgart zum Alltag gehören! Christliche Kirchen sind zwischenzeitlich alle schon von den neuen Herrenmenschen abgefackelt worden und die Innenstadt von Stuttgart sieht aus wie Teheran. Ein Wald von Minarette dominiert dann das neue Stadtbild.

    Schönes neue islamisches Stuttgart! Aber Gott sei Dank sind dann auch alle grüne Spinner wegen unislamischen Gedanken an Baukränen kulturell bereichert worden!

    Schöne neue „unbunte“ Welt! 😉

  21. @#27 HERAS

    Wie soll das umkehrbar sein? Wie? Es sind ,wenn man ehrlich ist ,mindestens 20 Millionen nichtintegrierbare Invasoren schon im Lande, mit ihrem Nachwuchs gerechnet , oder sogar 30 Millionen.

    Die kann man nicht einfach so abschieben, rausjagen und kein Land nimmt Die Art auf.

    Auserdem berufen sich schon etliche Millionen auf ein Geburtsrecht. Die ganze Situation ist in ganz Europa total verfahren. Da muessten mindestens schon an die 200 Millionen Nichtintegrierbare irgendwie abgeschoben werden, wenn man auch die Situation in Frankreich, England etc betrachtet.

    Es ist ein Ding der Unmoeglichkeit und selbst wenn keine Sozialgelder mehr fliessen. Die koennen nicht alle gehen, weil die wissen garnicht wohin. Es nimmt sie Keiner auf. Die machen Raubzuege durch die Laender, das hat die Menschheit noch nicht gesehen. Ausserdem ,die Armeen sind auch schon laengst multi kulturell zersetzt.
    ganz ehrlich..ich sehe schwarz.

  22. #23 Grober Klotz (08. Mrz 2013 23:27)
    ja, ich glaube auch, dass gezielt dort auch die „Migranten“ bzw. die Nachkommen der Deutschen mitgezählt werden, die nach 1945 aus Ostdeutschland (Schlesien, Pommern, Ostpreußen) vertrieben worden sind.
    Damit erreichen die Multikulti-Strategen zwei Dinge:
    Zum einen wird natürlich den „nichtmigrantischen“ Deutschen die totalte „Migrationsgesellschaft“ suggeriert, ganz wie du es geschrieben hast.
    Und zum anderen wird so ganz nebenbei ein Stück deutsche Geschichte aus dem kulturellen Gedächtnis gelöscht. Ostdeutschland ist nicht mehr und darf es vor allem auch in der Überlieferung nicht mehr geben. Alles sind „Migranten“. Und böse waren die ver
    triebenen Ostdeutschen in politisch korrekter Lesart, denn sie sind ja „wegen Hitler“ aus ihrer Heimat vertrieben worden.
    Weizsäcker ist übrigens in seiner berüchtigten 8. Mai Rede damit angefangen, als von „erzwungener Wanderschaft“ faselte.

  23. @ Amanda Dorothea (08. Mrz 2013 23:58)

    Ist natürlich große Kacke, was Du da schreibst, doch noch schlimmer ist, daß Du exakt recht hast.

  24. Und das, obwohl Stuttgart in Beben-Wütendberg liegt, das bis Fukushima von der „konservativen“ Union regiert wurde.

    Schwarz legte also den Grundstein für die Machtübernahme durch den grün angemalten Kommunisten Kretschmann und die Schwarzen haben den Anteil der Deutschen in Stuttgart nachhaltiger reduziert als es die Alliierten als damalige Feinde während WK2 mit Bomben und Panzern konnten.

    Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen:
    Gewählte Politiker aus dem eigenen Volk dezimieren mit der angewendeten Staatspolitik die Bevölkerung einer Stadt stärker als erklärte Kriegsgegner mit tödlichen Vernichtungswaffen.

  25. # 20

    ups… ich hatte gedacht Deutschland hat gerade Waffen in die Türkei gebracht auf Wunsch von Erdogan….

    Jetzt sollen plötzliche keine Waffen mehr durch die Türkei?? Kapiere ich nicht ganz unsere Wichtelmänner in Berlin, dass die so still halten!

  26. tut mir leid, ihr vergesst immer eine Großstadt in Deutschland, Nürnberg!

    Hier sind bereits ÜBER 40% Immigranten, davon weit über die Hälfte Moslems. In den Realschulen bereits 72% Immigranten-Abkömmlinge. Es mußten bereits neue Schulen gebaut werden, wobei man uns weisgemacht hat, es gäbe keine Kinder….

    Stadtteile wie Gostenhof mit über 70% Immigrantenanteil und Südstadt mit rund 60% Anteil. Hier hat gerade im letzten Jahr ein großes Kaufhaus geschlossen, das nahezu 100 Jahre bestanden hat, mangel Einkauf der Immigranten, die nur in ihren eigenen Geschäften kaufen, Haare schneiden, Gemüse kaufen, Fleisch und Brot. Hier in der Südstadt stehen schon rund 50 Läden leer derzeit. Kein Deutscher kann mehr einen Laden eröffnen, weil es fast keine deutschen Käufer mehr gibt.

    Hartz IV Bezieher in der Südstadt über 40% dazu rund 10% Arbeitslose….

  27. Aufgrund von globalen Prozessen, wie katastrophale Überbevölkerung der Dritten Welt,Rohstoffknappheit,das sich abzeichnete Ende von Ölzeitalters und damit verbundene Hungerkatastrophe und sw – ist wohl die Übersiedlung von Zig oder gar Hunderten von Millionen moslems wohl schon längst von Weltregierung beschlossene Sache.
    Das schlimmste ist wie können gar nichts dagegen tun.
    Wer aufmüpfig wird , wird von links Faschisten und ihren Verbündeten Islam-Faschos ,wie im 3 Reich physisch vernichtet.
    Wie diese mutige Richterin aus Berlin die umgebracht und der offensichtliche Mord plump als „Selbstmord“ dargestellt wurde.
    Und es gab gar keinen Aufschrei der angeblich „Anständigen“.
    Wer noch nicht kapiert hatte- Ich finde wir sind gar nicht so weit entfernt von einer Diktatur oder Zuständen wie in Russland / China.
    Und nur wenige juckt es.
    Kurz gesagt :Es kommt so .wie es kommen muss- die totale Islamisation ,Kriege ,Elend ,Hunger und das vorhersehbare Ende von westlicher Zivilisation.
    Also Leute genießen sie diese(nur noch wenige) Jahre von Wohlstand ,Menschlichkeit und Frieden in DE und Europa, die uns noch geblieben sind.

  28. Es trifft nahezu auf jede westdeutsche Stadt mit mehr als 15.000 Einwohnern zu, dass der Migrantenanteil stetig steigt., weil sie in dort in ganzen Stadtteilen unter sich sind.
    Eine Stadt wie Stuttgart lebt heute nur noch von der Substanz aus vergangenen Zeiten. In absehbarer Zeit wird Stuttgart ähnlich degeneriert sein wie einige Ruhrgebietsstädte.
    Es werden die Beschäftigten nur noch nach Stuttgart zum arbeiten fahren und leben draussen auf dem Land.
    In den Städten werden nur noch die ökonomisch Abgehängten Deutschen und Migranten leben, was unweigerlich zum Degenerieren führen wird.

  29. #29 Amanda Dorothea
    Ich halte Ihre Zahlen-Aufstellung für weit übertrieben;es gibt natürlich viele,aber auch viele vernünftig Integrierte.
    Der Entzug der -als krankhaft zu bezeichnenden Allimentierung Fremder durch Deutsche Politiker-,wird sehr schnell wirken.Es ist verrückt,Fremden überhaupt auch nur Einen Pfennig zu bezahlen,leistungslos!Glauben Sie mir,dieser Entzug,der durch neue politische Kräfte umgesetzt werden wird,ergibt umgehend ein Neues Gesicht unseres schönen Landes.Allein diese Maßnahme befriedet unser Gemüt erheblich,da dieser Irrsinn als einer der größten Ungerechtigkeiten, in unserer Bevölkerung,berechtigter Weise,wahrgenommen wird.
    Mag sein,daß das verstärkte Polizei-kräfte erfordert.

  30. @#36 nairobi2020 (09. Mrz 2013 00:29)

    Kann ich nur bestätigen. Das alles geht einher mit immer mehr Spielhallen usw. Bei mir gibt es im Umkreis von etwa 500 Metern 4 Dönerbuden, eine Spielhalle, obskure Handyshops usw. Kneipen machen dicht, Bäcker machen dicht – der Stadtteil stirbt. Grüsse aus Nürnberg (Ost).

  31. Im selben Stadtteil Zuffenhausen ist auch die höchste Kriminalitätsrate. Diese Statistik gibt es aber nicht in der Onlineausgabe, sondern nur als Printartikel der Stuttgarter Zeitung (allerdings schon länger her).

  32. #4 NoDhimmi (08. Mrz 2013 22:28)
    Zumindest werden solche Zahlen mittlerweile veröffentlicht – und jeder kann seine eigenen Schlussfolgerungen daraus ableiten.

    —-
    Zum Beispiel:

    – umziehen
    – auswandern
    – zum Islam konvertieren

    De facto konvertieren die beiden Unions-Parteien derzeit zum Islam. Die wissen, daß ihr bisheriges „Geschäftsmodell“ – Christdemokratisch und Christlich Sozial – nicht mehr lange läuft und werden deshalb in Zukunft statt „Christlich“ „Muslimisch“ vorheucheln.

    Das sind in meinen Augen alles nur Taschenspieler, die den Wählern Sand in die Augen streuen. Schade nur wenn man auf sowas reingefallen ist.

    Das Einzige was jetzt noch hilft ist Blockparteien konsequent abwählen und unter keinen Umständen mehr auf die Lügen der Blockpartei-Bonzen hereinfallen.

  33. #21 Al-Harbi (08. Mrz 2013 23:22)

    …Es besteht also ein ungeheurer Völkerwanderungsdruck mit gleichzeitiger Islamisierung.

    Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie wir das noch verhindern sollen. Ich denke, dass die Deutschen eher noch weniger Kinder kriegen werden, wenn sie realisieren, wie deren Zukunft aussieht.

    Das ist wahr. Aus meiner persönlichen Erfahrung mit jungen Menschen, speziell jungen RTL-medial verkorksten und modern-mulikulturell verzogenen „Damen“ muß ich feststellen, daß das „Kinderkriegen“ heute bei den weniger Gebildeten noch so quasi nebenher als „Panne“ vorkommt. Da wird nicht lange nachgedacht, das ist einfach ein Kollateralschaden und Staat oder Kindsvater werden schon zahlen.

    Junge Familien mit Bildungshintergrund und Verantwortung überlegen sehr genau, ob sie Kinder haben sollen und denken auch sehr häufig darüber nach, Buntistan zu verlassen.

    Zwischen allen Mühlsteinen stehen diejenigen, die sich selbst der „Mittelschicht“ zuordnen, die „fleißig“ und „anständig“ sind, brav Steuern und Abgaben zahlen, naiv auf ein (Familien-)Leben hoffen wie es noch ihren Eltern möglich war und die derzeit noch gar nicht merken, wie ihnen und ihren Kindern die Zukunft gestohlen wird.

  34. Je schlimmer desto besser – jede Ideologie scheitert irgendwann an der Realität – wir werden es erleben

  35. Das die unverfälschten Statistiken irgendwann veröffentlicht werden das ist sicher.
    Aber erst dann wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist und es keine Möglichkeiten es mehr das zu verhindern.

    Bis dahin werden weiterhin Kriminalitäts- und Demographiestatistiken gefälscht.

    Auswandern ist die einzige richtige Lösung.
    Der Ansturm von Ausländern aus islamische Ländern wie auch aus Rumänien und Bulgarien kann kaum gestoppt werden mit unserer derzeitigen politischen Landschaft.

    Wenn Deutschland irgendwann verarmt ist und das niveau erreicht von den Ländern aus denen wir die Asylsuchenden aufgenommen haben, dann werden die USA die Grenzen dichtmachen. Deshalb am besten frühzeitig auswandern.

    In den USA werden in Zukunft die Hispanos die Mehrheit der Einwohner stellen und die sind so schwer katholisch das sie sich vom Islam nicht so einfach unterminieren lassen wie die Europäer.

  36. Da werden übrigens die Porsche Sportwägen gebaut.

    … der Sportwagen/die Sportwagen!

  37. #7 weizengelb (08. Mrz 2013 22:42)

    “Deutschland stirbt jeden Tag ein bisschen mehr, und das finde ich wunderbar”

    Das denken wohl derzeit mehr als 17 % der Wahlberechtigten in Deutschland – und 25 % der Stuttgarter!
    ———————–
    Das Wahlverhalten der Deutschen ist definitiv kollektiver Selbstmord!

  38. #46 reprheintal (09. Mrz 2013 09:03)

    Da werden übrigens die Porsche Sportwägen gebaut.

    … der Sportwagen/die Sportwagen!
    ——————
    Viel schlimmer ist der Deppenapostroph z.B. Auto’s – Das „highlight“ bleibt aber: AGB’s.

    vgl. http://www.deppenapostroph.de

    Aber derlei Kleinkram ist ohnehin bald obsolet!

  39. Nach gut 16 Jahren in Stuttgart muß ich aber trotzdem darauf hinweisen, daß wir hier von Berliner oder Bremer Verhältnissen weit entfernt sind – zwar ist man in manchen Gegenden Bad Cannstatts gefühlt tatsächlich der einzige Europäer, aber die Kriminalitätsrate in Stuttgart ist dauerhaft niedrig, ich wurde noch nie Zeuge irgendwelcher krimineller Aktionen in öffentlichen Verkehrsmitteln (die Stadtbahnen und Busse sehen außen wie innen praktisch wie neu aus), fast alle „Migranten“ sprechen deutsch (oder sogar schwäbisch) und arbeiten auch.

    Sorgen machen mir eher die neu errichteten DITIB-Moscheen (wie momentan in Esslingen) und das typische Gutmenschen-Gespinne wie Inklusion, Klima usw.

    Allerdings würde ich die hiesige CDU und FDP auch mal in der Pflicht sehen, sich personell zu erneuern, denn die derzeitigen Unsympathen haben wohl keine Chance auf eine Mehrheit…

  40. Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.

    – Schiller

  41. In diesem Land sind Prozesse und Entwicklungen im Gange, die weder aufzuhalten, geschweige denn noch rückgängig oder korrigierbar gemacht werden können. Die immer weniger werdenden intelligenten, frei und kritisch denkenden Menschen müssen endlich an einen runden Tisch gebracht werden, um zu retten was noch zu retten ist! Deutschland ist ein Land, dass sich in vielerlei Facetten neu erfinden muss – die bisher eingeschlagenen Wege sind jedoch alles andere als eine praktikable Lösung!

  42. na das wird bestimmt noch mehr, dafür wird die grün – rote Landesregierung schon sorgen.
    Baden – Württemberr ist doch bunt.

    Und als nächster schritt bekommen alle Ausländer egal wo sie herkommen Wahlrecht.
    Und so weiter und sofort.

    Die grünen die Retter der „Armen“ und der Migranten.

    Deutschland schafft sich ab.
    und mit einer grün – roten Landesregierung geht das noch schneller.
    Und viel hat diese Landesregierung ja nicht hinbekommen, außer sich für Migranen einzusetzen, Sargpflicht abschaffen, und Versuchen ein Zukunftsprojekt wie Stuttgart 21 zu verhindern.
    Aber da kann ja auch nicht viel gehen mit diesem „Spitzenpersonal“ wo in der Landesregierungs sitzt.
    Einer ist unfähiger wie der andere, und das fängt mein Ministerpräsident an.

    Aber zum glück sind in BW in 2 Jahren Wahlen, dann hat der Spuck endlich ein Ende.

  43. Das größte Problem, auch nach Meinung vieler Konservativer, ist, die 82 Millionen Ew. müssen ohne wenn und aber gehalten werden. Da kommt dann sowas bei raus und alle freuen sich..

  44. @#40 HERAS

    Danke, fuer den Zuspruch! Ich moechte es ja zu gerne glauben, nur ich befuerchte immer noch , dass es wohl zum groessten Blutbad der Menschengeschichte kommt. Wenn man weiter die Zustaende in Nuernberg ,wie beschrieben, liest.

    Dazu kommt ja auch noch ein huebscher Cocktail untereinander , Kurden vs Tuerken, Tuerken vs Nordafrikaner, in Deutschland noch Millionen Zigeuner vs Tuerken, Araber etc Moslems ( ich meine ,aus diesem Grund hat man Zigeuner aus Frankreich rausgeschmissen, damit die Situation noch etwas ruhig bleibt)

    Ich wuerde sogern die Zauberfee sein und einmal mit dem Finger schnipsen, so dass Jeder da in seinem Land wieder ist, dass seiner Art , Tradition und Kultur entspricht, so wie es natuerlicherseits die Schoepfung vorgesehen hat.. leider ist mir , oder einem Anderen diese Faehigkeit nicht gegoennt.

  45. Das Einzige was jetzt noch hilft ist Blockparteien konsequent abwählen und unter keinen Umständen mehr auf die Lügen der Blockpartei-Bonzen hereinfallen.

    Leider ist es dafür um Jahrzehnte zu spät, wenn es überhaupt jemals hätte helfen können – was ich persönlich nicht glaube.

    Die meisten hier sehen leider das Ausmaß der Katastrophe nicht. So problematisch der Islam auch ist, er ist nur ein kleiner Nebenkriegsschauplatz.

    Man wird nicht zum Türken oder Araber, wenn man zum Islam konvertiert.

    Und umgekehrt wird auch kein Türke oder Araber oder Afrikaner zum Deutschen, wenn er den Islam ablegt.

    Man kann (mit wenigen Ausnahmen, die aber europäisch sind) nicht Deutscher werden – das ist eine angeborene Eigenschaft.

    Die Migranten können – so wie leider viele von uns auch – allenfalls zu bestens in die NWO „integrierten“, identitätslosen, kulturlosen und sittenlosen, debil grinsenden Arbeits- und Konsum-Drohnen werden – „Transkulturalisten“ wie es Seyran Atex nennt – aber niemals zu Deutschen.

    Wir können nichts weiter tun, als radikal den Kontakt über das der notwendigen Minimalhöflichkeit geschuldete hinaus zu meiden – unter allen Umständen aber jeglichen erotischen. Rückzug auf ländliche Gebiete, vielleicht am besten in Nordosten.

    Die meisten unserer Landsleute werden es zu spät merken und in der Gosse des Völkereinheitsbreis verloren gehen. Wir werden aus ganz kleinen Kreisen wieder neu anfängen müssen, unser Volk zu bilden. Reparabel ist das nicht mehr.

  46. @50 Amanda
    glauben sie nicht den Unsinn von Heras(Zahlen weit übertrieben- lol)!
    sie haben leider vollkommen recht : Deutschland ist längst verloren-es gibt keinen Ausweg mehr

  47. ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte nicht wundern, für diesen Kommentar geht es dauerhaft in die Moderation! Mod.***

  48. Bald wird der Zeitpunkt kommen, da hat diese Muslimin auch noch die dritte Fahne gegen eine Türkische Fahne ausgetauscht, dank der bescheuerten Vaterlandsverräter in der Politik und der realitätsfremden „Gutmenschen“

  49. @#58 tzui:
    den gibt es schon, un der heißt Bürgerkrieg gegen die Regierung und dessen Machenschaften.
    Inklusive gegen die Untersützter der Islamisierung.

  50. Das Problem in Stuttgart sind doch vor allem die Schwaben – das hat Thierse doch schon erkannt!

  51. #4 NoDhimmi

    „- zum Islam konvertieren“

    Gestern war doch diese Islamjugendkonferenz, da wurde doch Klartext geredet. Die Muslime sind die Zukunft Deutschlands oder so ähnlich wurde da rumgefaselt. Damit dürfte klar sein was in Zukunft passiert, die min. 8 Millionen abgetriebenen Deutschen werden ersetzt. Denn ich bin mir sicher, dass die BRD-Eliten die 80 Millionen Einwohnerzahl halten wollen. Und wo können diese Millionen jungen Leute nur herkommen, aus den geburtenstarken islamischen Staaten, Osteuropa ist weitgehend abgegrast und altert selbst rasant.

  52. #55 sge

    „Die 82 Millionen halten“

    sehe ich auch so, siehe #65, und es kommt noch viel schlimmer in Zukunft. Der dramatische Geburtenschwund bei den Deutschen wurde meiner Meinung nach von interessierten Kreisen ganz bewußt herbeigeführt. Die radikalfeministische Dauerpropaganda, der Genderwahn usw. richten sich doch nur gegen uns Deutsche/Europäer. Was ist das Ergebnis, was absehbar war, die deutsche Familie ist so gut wie zerstört mit der Folge, nur noch 1 Kind pro deutscher Frau und langfristiger Kollaps des deutschen Volkes. Das wird den linken Kreisen gefallen, läßt sich doch das Bevölkerungsvakuum dann ganz leicht auffüllen und sie können ihren alten l Multikultiwahn so richtig ausgeleben. Und schon sind Deutschland und das den Linken verhaßte deutsche Volk aus der Geschichte getilgt. Das dauert nur 3-4 Generationen, in Pforzheim und Stuttgart gehts schneller, in Mecklenburg dauert es etwas länger.

  53. #46 der dude (09. Mrz 2013 08:25)

    Ich habe auch lange über eine Auswanderung nachgedacht – die Frage ist nur: wohin denn bitte?

    Hier eine kleine Liste von (noch) möglichen Ländern in Europa, die alle sehr niedrige Islam-Anteile (0,1%) haben und wirtschaftlich/gesellschaftlich zumindest halbwegs in Ordnung sind:

    -Tschechien
    -Polen
    -Island
    -Färöer-Inseln
    -Malta
    -Estland

    Ostdeutschland wäre natürlich auch eine Möglichkeit, allerdings wage ich zu bezweifeln, ob die dort wirklich auch dauerhaft von der Islamisierung unbetroffen sind.

    Außerhalb Europas war lange Zeit Australien mein Favorit, aber wer mal ein bisschen googelt, der wird schnell feststellen, dass die dort ebenfalls massive Probleme und auch gewalttätige Ausschreitungen mit Moslems haben (3% Anteil) und das ganze Australien-Getue nur eine Illusion ist.

    Neuseeland ist noch relativ ruhig (0,9%), aber wer weiß wie lange ?

    Kanada ist zwar auch deutlich besser dran als Europa, aber es hängt auch stark davon ab wo genau man sich befindet, denn z.b. Ontario hat ebenfalls hohe Moslem-Anteile. Mit der USA (0,8%) bin ich noch unentschlossen, hängt wohl auch stark davon ab wo genau in diesem riesigen Land.

    Ansonsten gibt es leider nicht mehr viel. Südamerika ist teilweise sehr gefährlich und verarmt und reichere asiatische Länder lassen kaum Ausländer rein, egal woher.

  54. Was gibt es da zu klagen? Die Deutschen haben die Politiker gewählt, die solche Verhältnisse herbeigeführt haben und von einer Aenderung ist weit und breit nichts in Sicht. Auch bei den nächsten Bundestagswahlen werden wieder dieselben Politgestalten gewählt und an die Macht gelangen. Jedes Land verdient seine Regierung, die es gewählt hat. Vielleicht kommt 2033 100 Jahre nach Adolfs Machtergreifung die nächste grosse Ernüchterung und das grosse Klagelied der Deutschen, elendiglich betrogen worden zu sein.

  55. # 67

    Rechtzeitige Auswanderung kann die kommende Vertreibung und Enteignung durch eine neue Gesellschaftsordnung in der EU möglicherweise verhindern. Eine Chance haben wir aber noch, der sich abzeichnende Staatsbankrott und das Scheitern des Euros. Ich hoffe fest darauf!

  56. Im Grunde ist Deutschland kaum noch zu retten. Man muss sich nur die Fertilität anschauen…

  57. @ #14 Amanda Dorothea

    Sicher gibt es gut integrierte Auslaender, aber selbst dann darf man nicht vergessen, dass im Endeffekt es doch den Genozid an dem deutschen Volk bedeutet.

    Genozid unterschreibe ich nicht, aber ein leises aussterben lassen würde sicher eine Menge Politiker bei uns heimlich jubeln lassen.

    Jedes Lob von Multkulti heißt doch übersetzt auch, dass wir Deutschen nicht mehr gut genug sind. Zum Arbeiten ja, damit unsere „Gäste“ es auch gut bei uns haben. Ansonsten aber sollen wir das Maul halten und den Bunten die Herrschaft und die Straße überlassen.

  58. Wieder alles auf Rot/Grün zu schieben ist schlichtweg Arm. Wer noch an die CDU glaubt, der sollte sich mal fragen, wer vor Rot/Grün regiert hat.

    Wer regiert in Bayern und wie sieht da die Entwicklung aus? Man denke nur an München.
    PS warum bleiben meine Kommentare die ganze Zeit in der Moderation hängen ?

  59. China wird es freuen.Europa schafft sich selbst da.Denn das ist ja nicht nur ein deutsches Problem.Die EUdSSR wird es schon richten.

  60. @ #74 mapedmaster

    Wieder alles auf Rot/Grün zu schieben ist schlichtweg Arm. Wer noch an die CDU glaubt, der sollte sich mal fragen, wer vor Rot/Grün regiert hat.

    Das ist doch seit zehn Jahren eine der Grundfragen auf PI: Ist es besser, die ein wenig weniger üblen Blockparteien zu wählen – CDU, FDP, SPD – oder ist es besser, unbekannte neue Bewegungen zu wählen wie Pro oder Die Freiheit, deren Stimmenanteil leider noch unter dem der Piraten verschwindet.

  61. @ #74 mapedmaster

    Wieder alles auf Rot/Grün zu schieben ist schlichtweg Arm. Wer noch an die CDU glaubt, der sollte sich mal fragen, wer vor Rot/Grün regiert hat.

    Um auf deinen Beitrag tatsächlich einzugehen: Die Grün-Roten haben entdeckt, es geht uns allen so gut, dass wir uns nebenher locker um den Fortbestand der Umwelt und um die Gerechtigkeit auf Erden kümmern können, die beide in einem schrecklichen Zustand sind.

    Das Schreckensbild wurde so aufgeblasen, dass immer noch mehr Wähler die Grünen bekreuzten, um der ökologischen Verdammnis zu entgehen, und die großen Parteien der Grünen Prophezeiung etwas entgegen setzen mussten, um nicht von der Angst vor dem Ende aufgefressen zu werden.

    Also schwätzen heute alle das Gleiche, weil die Grün-Rote Endzeit-Prophetie zu gewalttätig ist, um neben ihr noch ganz normale Politik zu betreiben.

  62. Das Ergebnis dieser statistischen Auswertung wird dem geneigten Leser auch noch als etwas Positives und Erfreuliches vermittelt – eine folkloristische Multi-Kulti-Party, die nicht mehr endet.

    Der fröhliche bunte Haufen kann nur unter günstigen Bedingungen existieren (obwohl schon jetzt nicht unbedingt fröhlich).

    Kommen mal schlechte Zeiten (und die kommen irgendwann bestimmt) ist die surreale Multi-Kulti-Party schnell zu Ende und es bricht das reale blutige multikulturelle Chaos aus (siehe Jugoslawien).

    Wir werden von Selbstmördern regiert, die uns in den Abgrund mitnehmen wollen

  63. @ #71 UltraorthodoxerUnglaeubiger

    Wieso erhöhen wir denn nicht einfach unsere Fertilität?

    40 % ist noch gar nichts. Auf meiner alten Grundschule in einem Frankfurter Stadtteil beträgt die Ausländerquote über 85 %. Man kann davon ausgehen, dass in den Kindergärten dort die 90 % schon überschritten ist.

    Die ethnischen Deutschen können sich ja noch nicht mal selber leiden. Eine Ehe mit einem Kind halten doch die wenigsten durch. Die Scheidungsrate ist unter Deutschen extrem hoch.

    Und bei den meisten ist bei 2 Kindern schon Schluß. Das ist zu wenig.

    Wenn ich Deutsche frage, wie es denn mit Nachwuchs aussieht? „Zu Anstrengend“, „Kinder sind teuer“

    Also führt weiter eure Hunde Gassi, streichelt eure Katzen, fahrt mit eurem Geländewagen bequem zum Supermarkt. Und sterbt aus.

    Oder aber ihr gründet Familien und dann mal ran an die Buletten.

    Wahlen entscheiden einen Dreck. Die Zukunft unseres Landes wird im Kreißsaal entschieden.

    Meine Kinder freuen sich übrigens über politisch inkorrekte Spielkameraden. 🙂

  64. Ist es besser, die ein wenig weniger üblen Blockparteien zu wählen – CDU, FDP, SPD – oder ist es besser, unbekannte neue Bewegungen zu wählen wie Pro oder Die Freiheit

    Es wäre besser, die ein wenig weniger üblen Blockparteien zu wählen, wenn es denn solche gäbe.

    Es gibt sie aber nicht. CDU, FDP, SPD sind nicht besser als die Grünen. Allerdings auch nicht schlechter.

    Sie sind alle gleich.

    Und zu dem Zeitpunkt, zu dem Pro oder die Freiheit es schaffen sollten, mehr als eine marginale Randerscheinung zu sein, kann man Gift drauf nehmen, dass die Infiltration (es macht sich doch hoffentlich niemand Illusionen, dass das nicht bereits versucht wird?) erfolgreich war und sie auch gleich wie die anderen sind.

  65. So jetzt ist dort Tagesordung mit „Bereicherung“.

    10.03.2013
    Sieben Tote bei Großbrand in Backnang.
    …Mindestens sieben Menschen, darunter sechs Kinder, sind bei einem Feuer in der Innenstadt von Backnang bei Stuttgart ums Leben gekommen…
    …sagte der Polizeisprecher. Es gebe keine Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Anschlag oder Brandstiftung, betonte er
    ..der Sachschaden mindestens im sechsstelligen Bereich
    …Im Erdgeschoss des Gebäudes ist auch ein Deutsch-Türkischer Kulturverein untergebracht…

    http://www.gmx.net/themen/nachrichten/panorama/92a961g-tote-grossbrand-backnang

Comments are closed.