„Wir waren die Asozialen“ – so äußerte sich der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder über seine Kindheit, die vor 70 Jahren im lippischen Mossenberg begann. Und statt ihm zu seinem siebzigsten Geburtstag zu gratulieren, möchte man ihm zurufen: Und Ihr seid es auch heute noch. Doch nein, wir rufen ihm das nicht zu, denn mit einem Mann, der wegen der wohl nicht gänzlich unbegründeten Behauptung, er töne sich die Haare, vor Gericht zieht, wollen wir uns nicht anlegen.

(Von Hinnerk Grote)

Und so gratulieren wir dem Genossen der Bosse, dem lupenreinen Lobbyisten, mit einem kleinen Ständchen. Gerhard, hol Dir noch schnell `ne Flasche Bier.

Wir erinnern gern an die nachhaltigen Folgen des von ihm geführten Projekts „Rot-Grün“, an den völkerrechtswidrigen Kriegseinsatz der Bundeswehr im ehemaligen Jugoslawien, an die von ihm im Wege einer Vertrauensfrage erzwungene Beteiligung der Bundeswehr im Afghanistan-Konflikt, an die Verleihung des „Steiger Award“ an den türkischen „Lideri“ Erdogan und an seine Forderung nach Aufhebung des Waffenembargos gegenüber China nach der blutigen Niederschlagung der dortigen Demokratiebewegung.

Unvergessen bleibt auch der unter Schröder herbeigeführte, nach einem vorbestraften ehemaligen Arbeitsdirektor eines großen Automobilkonzerns benannte Um- bzw. Abbau des deutschen Sozialsystems zu Lasten der deutschen Arbeitnehmer und Rentner, dafür zugunsten hergelaufener „Flüchtlinge“ und Asylbetrüger.

Ebenso gedenken wir seines Einsatzes für seinen Freund Carsten Maschmeyer, den Multimillionär und früheren Chef der AWD-Drückerkolonne, dem Schröders Regierung es möglich gemacht hat, in Deutschland hochriskante Finanzprodukte zu vertreiben, deren Verkauf in vielen anderen europäischen Ländern nicht möglich gewesen wäre. Maschmeyer hat (dafür) Schröders Wahlkämpfe großzügig unterstützt und die Rechte an Schröders Biographie für rund eine Million Euro erworben.

Es gäbe noch viel zu schreiben über diesen ehemaligen Bundeskanzler, doch es kann sich jeder selbst ein Bild machen von diesem in vierter Ehe verheirateten Mann, dem es trotz seiner herausgehobenen Position nie gelungen ist, den Geruch der Gosse loszuwerden. Doch wir wollen ja nur kurz zum Geburtstag gratulieren.

Und da der russische Präsident Wladimir Putin heute offenbar keine Zeit hat, seinem Männerfreund Schröder persönlich zu gratulieren, erinnern wir noch an einen Vorfall, der sich bei Putins Deutschland-Besuch im April 2002 in einem Fernsehinterview, arrangiert von Alfred Biolek, ereignet hat. Putin überreichte Schröder vor laufender Kamera eine alte Überwachungsakte aus der Zarenzeit, die aus einem Moskauer Archiv stammte. Darin ging es um eine Recherche der damaligen zaristischen Geheimpolizei zu einem gewissen „Wolfgang Goethe“. Fazit des Dokuments: „Ein Mann ohne jede Moral!“ Bundeskanzler Schröder reagierte belustigt und sichtlich verdutzt, warum Putin gerade ihm so was schenke. Putin indes dürfte seine Gründe gehabt haben …

Herzlichen Glückwunsch, Gerhard Schröder!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

93 KOMMENTARE

  1. Hol mir mal ne Flasche Bier..!

    Dosenpfand und Haarfärbemittel – das ist das Einzigste, woran ich mich noch bei ihm erinnere…

  2. Putin überreichte Schröder vor laufender Kamera eine alte Überwachungsakte aus der Zarenzeit, die aus einem Moskauer Archiv stammte. Darin ging es um eine Recherche der damaligen zaristischen Geheimpolizei zu einem gewissen „Wolfgang Goethe“. Fazit des Dokuments: „Ein Mann ohne jede Moral!“ Bundeskanzler Schröder reagierte belustigt und sichtlich verdutzt, warum Putin gerade ihm so was schenke. Putin indes dürfte seine Gründe gehabt haben …

    Putin, schenkt Angela Merkel, einen Stoffhund:

    http://www.shortnews.de/id/997146/wladimir-putin-kennt-angela-merkels-angst-er-nutzt-das-aus

    Wohl ein Geschenk, aus der Kategorie, „wir kennen deine Schwächen.“ Dürfte bei Schröder wohl ähnlich gewesen sein. Eventuell ein Hinweis auf Stasi-Akten?

    Putin – a russian badass 🙂

  3. Schröders Amtsantritt bedeutete eine Zäsur für die deutschen Politik, besonders aber für die deutsche Sozialdemokratie.
    Zwar war Schröder nicht der erste Sozialdemokrat, der den deutschen Arbeiter verraten hat, allerdings in einer solchen infamen Art wurde es noch nie getan, wie es Schröder vollbrachte.
    August Bebel würde heute vermutlich vor Wut schäumend mit einer Holzlatte auf die Verräter der SPD eindreschen,wenn er heute sehen müsste, was aus der früher so stolzen Arbeiterpartei gemacht wurde.

  4. tja, eigentlich sollte man ihn wegen Korruption verklagen,
    er hat doch diese langjährige und total-ungünstige Erdgasverträge mit den Russen abgeschlossen und dafür einen gut dotierten (250000€) Posten bei Gazprom bekommen.
    Für das gleiche ist die Tymoschenko im Knast gelandet.

  5. #3 amarok (07. Apr 2014 21:51)
    Putin überreichte Schröder vor laufender Kamera eine alte Überwachungsakte aus der Zarenzeit, die aus einem Moskauer Archiv stammte. Darin ging es um eine Recherche der damaligen zaristischen Geheimpolizei zu einem gewissen „Wolfgang Goethe“. Fazit des Dokuments: „Ein Mann ohne jede Moral!“ Bundeskanzler Schröder reagierte belustigt und sichtlich verdutzt, warum Putin gerade ihm so was schenke. Putin indes dürfte seine Gründe gehabt haben …

    Putin, schenkt Angela Merkel, einen Stoffhund:

    http://www.shortnews.de/id/997146/wladimir-putin-kennt-angela-merkels-angst-er-nutzt-das-aus

    Wohl ein Geschenk, aus der Kategorie, “wir kennen deine Schwächen.” Dürfte bei Schröder wohl ähnlich gewesen sein. Eventuell ein Hinweis auf Stasi-Akten?

    Putin – a russian badass 🙂

    Mir will ein Spruch Putins ums Verrecken nicht aus dem Kopf gehen, als er sich in einem im TV übertragenen Gespräch mit jungen Sportlern plötzlich mit dem Gesicht zur Kamera drehte und (sinngemäß) sagte:“ Liebe Homosexuelle, lasst die (oder unsere) Kinder in Frieden!“
    Ich hatte es so interpretiert, dass der immer noch gut funktionierende russische Geheimdienst einiges an delikaten Dingen über sexuelle Vorlieben einiger (sukzessive deutscher) Politiker in petto hat.
    Ich sehe es aus heutiger Sicht als eindeutige Warnung an einige Protagonisten , die einem strikt antirussischen Kurs anhängen.

  6. Ihr habt die größte Lebensleistung von Schrödi vergessen – die Rettung des angeschlagenen, größten deutschen Baukonzerns Philipp Holzmann. Nur Schröder ist zu verdanken, daß Holzmann heute wieder ein gesundes und florierendes Unternehmen ist. #ironie aus#
    Mir klingen die Worte dieses SPD-Neandertalers von 1999 noch heute in den Ohren.
    „Freunde, wir haben es geschafft!“
    Brüllte er einst der Belegschaft zu.
    Ein Lügner und Blender vor dem Herrn.

  7. #7 Der Kafir (07. Apr 2014 21:59)
    Ihr habt die größte Lebensleistung von Schrödi vergessen – die Rettung des angeschlagenen, größten deutschen Baukonzerns Philipp Holzmann. Nur Schröder ist zu verdanken, daß Holzmann heute wieder ein gesundes und florierendes Unternehmen ist. #ironie aus#
    Mir klingen die Worte dieses SPD-Neandertalers von 1999 noch heute in den Ohren.
    “Freunde, wir haben es geschafft!”
    Brüllte er einst der Belegschaft zu.
    Ein Lügner und Blender vor dem Herrn.

    Nein Schröder ist kein Lügner und Blender – ich schreibe es jetzt ganz groß und deutlich im Wahlkampf-Jargon der 1920er Jahre:

    KANZLER A.D. GERHARD SCHRÖDER IST DER VERRÄTER DES DEUTSCHEN ARBEITERS, WIE ES IHN VORHER NOCH NIE GAB!

  8. Gas-Gerd ist ein erfolgreicher Berufs-Soze.
    Wasser predigen und Wein saufen.
    Er ist inzwischen Multimillionär und kann uns alle auslachen.
    Aber, er ist weniger bescheuert als z. B. Nalle Nahles !

  9. Vergessen wir mal nicht die „Verdienste“ seiner Regierung bei der Aufnahme Griechenlands in die Euro-Zone und das großzügige Wegkucken bei den erkennbar falschen Defizitzahlen. Aber wer kann dem Mann schon solche Kleinigkeiten wie den vorprogrammierten Euro-Ruin übel nehmen, er hat doch schließlich so viel für die Homos getan und war solch ein mutiger Kämpfer gegen Rechts (NPD-Verbotsverfahren).

  10. Und auch für das wohl Lupenrein Sozialste Gesetz des ganzen Jarhunderts ausgenommen der Judenenteignung im Dritten Reich dem EEG müssen wir Gerhard Schröder danken.
    Er hat feranlast das die Reichen immer reicher weden können und die armen sich die KWH sparen müssen.
    Wirklich Lupenrein Sozial, Sozialismuss purpur.

    Meinen Grückwusch Herr Schröder.

  11. Für die Einführung der Hartz 4 Gesetze mit den Worten von Peter Hartz “ Heute ist ein guter Tag für Deutschland “ muß man sich auch mal an der Stelle bedanken

  12. Immerhin hat er mit den Hartz-Reformen sowie den verschiedenen Kostendämpfsgesetzen im Gesundheitssystem das erste mal geschafft den Nannysozialstaat und die rundumsorglos-Vollversorgung auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung ein Stück zurückzufahren.

  13. OT: Morgen mal tief Luft holen, Zunge an den Unterkiefer pressen und zur Feier des Tages kräftig Rrrrrrrrrrrommmma stöhnen. Den morgen ist Zigeuner-Tag: http://www.kleiner-kalender.de/event/roma-tag/21065.html Und die Staatsradiosender überschlugen sich schon heute mit Berichten über deren unverzichtbaren Beitrag zur Europäischen Kultur. Die Berichte über deren Beitrag zur Kriminalitätsstatistik habe ich irgendwie verpaßt.

  14. Einen richtigen Satz hat der Gerd doch mal gesagt, wohl vor ner Wahl:Kriminelle Ausländer wegsperren oder abschieben.
    Gehalten hat er sich daran nie

  15. #13 Waldorf und Statler (07. Apr 2014 22:15)
    Für die Einführung der Hartz 4 Gesetze mit den Worten von Peter Hartz ” Heute ist ein guter Tag für Deutschland ” muß man sich auch mal an der Stelle bedanken

    #14 EasyChris (07. Apr 2014 22:17)
    Immerhin hat er mit den Hartz-Reformen sowie den verschiedenen Kostendämpfsgesetzen im Gesundheitssystem das erste mal geschafft den Nannysozialstaat und die rundumsorglos-Vollversorgung auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung ein Stück zurückzufahren.

    Die These, dass Hartz IV Entlastung für den deutschen Arbeitnehmer brachte, hält keiner seriösen Überprüfung stand.
    Abgesehen davon, dass diese Gesetze von einer verabscheuungswürdigen und korrupten Unperson wie Peter Hartz konstruiert wurde, so wurde zum Beispiel das vermeintlich ersparte Geld alleine durch die Ökosteuer doppelt und dreifach wieder aus der anderen Tasche genommen.
    Zur Ökosteuer zahlt man nämlich noch die Mehrwertsteuer drauf – für die Berufspendler – sprich: den Durchschnittsarbeitnehmer bedeutete das einige 100 € Mehr im Jahr, die man erst einmal woanders wieder sparen musste.

  16. Prost…!…Na sdorowje…. Genosse Schröder !
    Wir sind alle in Feierlaune

  17. Hartz IV, der größte Fehler allerzeiten!!!

    Hätten wir die alte Sozialhilfe (an Staatszugehörigkeit und Aufenthaltsdauer gebunden), dann könnte nicht jeder formal arbeitswillige Ausländer/ Einwanderer/ Asylant/ Flüchtling/ Illegaler Sozialgeld, ohne tatsächlich ausreichend lang hier gearbeitet zu haben, abzocken…

    Und das wegen Hartz-IV irgendein Deutscher eher wieder ins eigenverantwortliche Arbeitsleben eingegliedert wurde ist unbewiesen! Keine überzeugende Langzeitstudie vorhanden!

    Im Gegenteil, Löhne wurden gedrückt und über den Staat mit Hartz IV ausgeglichen, während gleichzeitig (fast nur Deutsche) gezwungen werden Billiglohnjobs anzunehmen, ansonsten Hartz IV Kürzung.

    Hartz IV nullen!

    Deutsche Sozialhife nur für Deutsche Bürger!

    Mag sich radikal anhören, wird aber eh so kommen…

    Wobei radikal? Kein einziges Land auf dieser Welt (ausser Links-Deutschland) macht es, wenn es überhaupt dort Sozialhilfe gibt, weder kommunistische, noch sozialistische oder islamische und kapitalistische ja wohl auch nicht…

    Warum denn wir? Sollen sich doch alle Länder um ihre eigenen Staatsbürger kümmern! Nur dann verändert sich was weltweit…

  18. bei schröder denk ich an die unsägliche hetze gegen österreich, 2000 und den damit verbundenen sanktionen. eine der schwärzesten stunden der spd.

  19. Zusammen mit den Grünen hat er die Renten vernichtet um den Maschmeyer weiter zu bereichern. Wenn die Riesterrente so gut ist, warum machen er und Riester sich nicht davon abhängig?

    Jedenfalls war er Kind bei weitem nicht so asozial wie als Kanzler. Pfui Deibel Gerhard, Du sollst elendiglich verrecken und in der Hölle schmoren. Ist natürlich nur ein privater Wunsch von mir.

  20. Dieser Anwalt aus Hannover ist auch ein großer gewesen im vernichten von Wertschöpfenden Arbeitsplätzen in Deutschland.
    Glückwunsch alter Soze Kommunist.
    Ach übrigens, das Volksgenosse Popbeauftragter Gabriel hast du richtig eingeschätzt.

  21. Schröder und Fischer haben sich den Staat unter den Nagel gerissen um am Ende des Tages ausreichend reich zu sein. Die Allgemeinheit hat diese Proleten doch nie imteressiert.

  22. “Ein Mann ohne jede Moral!” – Gerhard Schröder zum 70sten

    Gleich Schröder, Solidarität mit einem prolligen möchtegern-Matcho, KGB Verbrecher, 100% konditionierten KPdSU Marxisten-Leninisten, erwiesenen noch-Halbdiktator, fürchterlicher Imperialist und Repräsentant aller antimodernen und antiwestlichen Strömungen in der Sowjetunion, pardon ‚Russland‘?

  23. Der Genosse der Bosse hat den deutschen Bedürftigen mit Hilfe der Agenda 2010 bzw. der Einführung von Hartz-IV die Sozialleistungen gekürzt, um stattdessen umso mehr bedürftige Ausländer ins Land zu lassen und deren Finanzierung sicher zu stellen.
    Dafür und für den Verrat an den deutschen Arbeitnehmern gebührt ihm meine Verachtung.

  24. Die alte Sozialhilfe bot eine Menge Missbrauchsmöglichkeiten, z.B. Anträge für neue Haushaltsgeräte obwohl die alten gar nicht kaputt waren, gleichzeitig bekamen Bedürftige die sich geschämt haben die vielen kleinteiligen Sonderzahlungen beim Amt abzurufen mit dem Grundbetrag deutlich weniger Geld als später mit Hartz4.

    Und die Arbeitslosenhilfe war zweifelsohne zu üppig ausgestaltet, wenn man es drauf angelegt hatte reichte es einmal im Leben für wenige Monate gearbeitet zu haben um dann über Jahrzehnte satt zu kassieren und jedes Arbeitsangebot abzulehnen weil es nicht 100% zur eigenen Ausbildung passt.

    Hartz4 ist natürlich nicht perfekt aber der Sozialstaat davor war einfach zu fett und ungerecht.

  25. #22 tyler durden

    Aber das war doch vor allem Joscka Fischer. Ich war damals noch Fan von ihm und zudem Grünen-Wähler. Aber als Fischer Frau Ferrero-Küsschen (oder so ähnlich 😉 ) nicht mal die Handgeben wollte, weil sie mit der „falschen“ Partei koalierte, hat mir das schlagartig die Augen über diesen scheinheiligen Fischer geöffnet…

  26. #27 EasyChris (07. Apr 2014 23:00)

    Vorsicht, bei Sozialhilfe und Hartz IV liegt ein Paradigmenwechsel vor!

    Man hätte auch die Sozialhilfe vernünftig gegen Missbrauch anpassen können, ohne neue „Bedürftige“ zu erzeugen… (Der Gutmenschgedanke dabei war wahrhaft edel, setzt aber edle Gutmenschen voraus! -> Absolutes irreales Phantasieland! Egal ob im Himmel oder auf Erden…)

    Und bzgl. Arbeitslosengeld irren Sie sich sowohl heute wie damals aber gewaltig! (Mal ganz unabhängig davon, das ich pro Jahr Arbeit nur einen Monat Arbeitslosengeld für vernünftig halte und dieses auch als Lebenskredit vor der Rente (bei 50 Jahre Lebensarbeitszeit ohne Arbeitslosigkeit) anrechnen würde.)

  27. Oder die beknackte Riester-Rente, die dieses Jahr alleine 2,6 Mrd. Zuzahlungen zur Freude der Versicherungsmafia verballert.

  28. #28 EasyChris

    Zu Zeiten der Arbeitslosenhilfe hatten auch deutsche Arbeitslose noch Würde und wurden auf den Arbeitsämtern meist anständig behandelt.

    Seit Schröders Agenda ist es zumindest für Langzeitarbeitslose, wenn sie biodeutsch sind, mit der Würde vorbei. Deutsche Langzeitarbeitslose werden auf den Jobcentern nicht gefördert, sondern vor allem schikaniert, um die Leute einzuschüchtern und ruhig zu stellen.
    Schröder war auch der erste Politiker, der offen gegen Arbeitslose hetzte und dadurch das gesellschaftliche Klima vergiftete. („Keiner soll sich in der Hängematte ausruhen können“)

  29. Schröder hat sicher auch Fehler gemacht. Aber wer ist ohne Fehler?
    Aber er hat die Agenda 2010 durchgesetzt und damit viel dazu beigetragen, dass es uns heute immer noch relativ gut geht. Frau Merkelels wirtschaftlichen Erfolge beruhen doch zum grössten Teil auf dieser Agenda 2010. Die jetzt immer mehr abgeschaft wird (Durchlöscherung der Rente mit 67, aufweichen von Hartz 4, abschaffen der 1 Euro Jops usw.)

  30. Eine der katastrophalsten Sünden Schröders fehlt in der Aufzählung. FAZ am 28.10.2004:

    Die Regierung in Berlin steht in vorderster Front der Länder, die den Stabilitäts- und Wachstumspakt neu interpretieren wollen. Die Bundesregierung plädiert dafür, den harten Grenzwert von 3 Prozent am Bruttoinlandsprodukt mit einer „ökonomischen“ Betrachtung aufzuweichen – obwohl Deutschland Initiator des Stabilitätspakts und Verfechter einer klaren Defizitbegrenzung war, die keine Möglichkeiten für Ausflüchte läßt.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/haushaltspolitik-schroeder-ruettelt-am-stabilitaetspakt-1194041.html
    Schröder ist nichts als ein eitler, gewissenloser Lump.

    Und mit einer anderen Legende muß auch endlich mal aufgeräumt werden. Viele rechnen es ihm ja bis heute hoch an, daß er Deutschland aus dem Irak-Krieg herausgehalten hat. Das ist im Prinzip richtig gewesen, aber wie er das gemacht hat, das war ebenfalls die reinste Katastrophe. Er hätte es leise und mit diplomatischem Geschick machen können. Stattdessen agitierte er öffentlich und billigst, nämlich um die Wahl 2002 zu gewinnen, gegen den Bündnispartner USA.

    Und um diesen ganzen außenpolitischen Dilettantismus noch die Krone aufzusetzen, stellt er sich hin und faselt etwas von einer – gegen den Bündnispartner USA gerichteten! – „Achse Paris-Berlin-Moskau“. Ganz egal, wie man die Rolle der USA beurteilt (und ich beurteile sie sehr, sehr kritisch), aber so etwas kann man in einem Bündnis nicht machen!

    Da muß man ausnahmsweise mal Merkel loben: sie hat Deutschland richtigerweise auch aus der Libyen-Sache herausgehalten, aber das hat sie recht geschickt und ohne Getröte in der Manier Schröders getan.

    Und daß ein führender Staatsmann wenige Wochen nach Ausscheiden aus seinem Amt in die Dienste des Staatskonzerns eines anderen Staats wechselt, ist ebenfalls skandalös. Wie gesagt: ein eitler, gewissenloser Lump!

  31. Ich weiss, ein Soze, ganz schlimm, aber irgendwie… mag ich Schröder.
    Ich würde ihn sofort wieder gegen die Neo-Sozialistin Merkel tauschen!
    Der Mann war nicht weniger unmoralsich, als jeder zweite Politiker in unserer Bananrepublik. Man schaue sich doch die Geschichten von Kohl und Wulff an, Volksverräter Schäuble, die Pädo-Grünen, oder Umvolker Beck und das ganze andere Gesocks.
    Schröder hatte wenigstens Stil! Ausserdem war er einer der wenigen, die nicht so wie Merkel einfach nur US-Interessen umsetzen.
    Ja, da war der Krieg in Jugoslavien, aber wenigestens hat Schröder zuletzt zugegeben, dass dies ein großer Fehler war. Ausserdem war er meiner Ansicht nach gar nicht der große Kriegstreiber, das waren Fischer und ganz besonders Scharping!
    Was Afghanistan angeht hat Schröder meiner Ansicht nach richtig gehandelt. Es war ein NATO-Bündnisfall (wenn auch ein fragwürdiger), eine Verweigerung wäre politisch unklug gewesen. CDU/CSU und FDP haben das ganze voll unterstützt, die erforderliche Mehrheit im Parlament war also sowieso schon vorhanden. Die Vertrauensfrage ist nur deshalb entstanden, weil die Grünen rebelliert haben. Es hatte also nichts mit der Frage zu tun, ob Einsatz oder nicht (das war eh schon durch), sondern, ob die Grünen noch in der Koalition mitmachen. Die obige Behauptung, er hätte den Einsatz damit erzwungen entbehrt jeder Grundlage.

    Ausserdem hat Schröder tacheles geredet anstatt mit ner Hypno-Raute haufenweise Null-Inhalts-Phrasen und orwellsches Neusprech abzusondern, wie es der Hosenanzug tut.

    Ein halbehrlicher Soze ist immer noch besser als ein vollverlogener Unions-Hampelmann.

    Also ein Hoch auf Gerhard, ich stoß gleich mal mit ner Pulle Bier auf seinen Geburtstag an! 😀

  32. Schröder ist wie Fischer ein Parvenü, ohne Anstand und Charakter. Zwei winidige Typen, die ihre Stellung in der Politik für die eigene Bereicherung und zum eigenen Vorteil genutzt haben. Kritiker wurden per Prozeß mundtot gemacht, daß solche Typen überhaupt im Bundestag sitzen durften sagt schon viel über den miserablen Zustand unserer Republik aus und den Geisteszustand der Wähler.

  33. Man mag sagen was man will, aber die Agenda 2010 war für mich vor allem ein Zeichen dafür, dass Deutschland noch reformierbar ist, dass einige wenige Politiker noch an die längerfristige Zukunft des Landes und nicht ausschließlich an ihre Wiederwahl in vier Jahren denken, dass die ideologischen Betonköpfe vielleicht doch nicht die Oberhand behalten. Für diesen Lichtstrahl der Hoffnung bin ich Herrn Schröder dankbar.

  34. #32 Midsummer (07. Apr 2014 23:17)

    Früher war die soziale Hängematte eben doch zu bequem, sodass viele keinen Anreiz mehr hatten zu arbeiten wenn sie denn nicht gerade ihren Traumjob fanden. Und was die Würde angeht, wenn jemand GELD beansprucht das zuvor der hart arbeitenden Bevölkerung weggenommen wurde, dann darf man erwarten das dieser auch mal ein Stück die Hosen runterlässt.
    In gewisser Weise stimme ich dem zu das die Sanktionen zu willkürlich verteilt werden und vor allem bestimmte Bevölkerungsgruppen treffen. Eine Möglichkeit wäre es die Sanktionen abzuschaffen, die Hartz4-Zahlung aber dafür erheblich zu kürzen das es wirklich nur das allernötigste gibt. Das man 30% senken kann ohne das irgend jemand hungern muss sollte allgemein bekannt sein.

  35. #36 mvh (07. Apr 2014 23:37)

    Volle Zustimmung. Zwei Strolche in höchsten Regierungsämtern, der eine als Kanzler, der andere als Vize-Kanzler. Und Strolch II war jahrelang auch noch beliebtester Politiker hierzulande. Manchmal muß man doch ernsthafte Zweifel an der Zurechnungsfähigkeit der Deutschen haben.

  36. #34 Biloxi

    Er hätte es leise und mit diplomatischem Geschick machen können. Stattdessen agitierte er öffentlich und billigst, nämlich um die Wahl 2002 zu gewinnen, gegen den Bündnispartner USA.

    Diese Aussage ist im Hinblick auf die geäußerte Kritik an der Teilnahme an den Kriegen in Jugoslavien und Afghanistan reine Heuchelei. Ausserdem sollte jedem klar sein, dass seine Haltung dazu das Ende seiner Kanzlerschaft eingeleutet hat. Die SPD hat 2002 massiv eingebüßt, 2005 war die Sache nach dem Bilderberger-Treffen – an dem Merkel offiziell, Schröder inoffiziell teilnahnen – gegessen.

    Und wieder: lieber ein Kanzler, der seine Ansichten offen auf den Tisch legt, als eine Kanzlering die nichts als hohle Phrasen absondert, während sie in Hinterzimmer-Gesprächen mit ausländischen Lobbyisten unsere eigenen Interessen verkauft.

    Wer meint Merkel sei irgendwie besser als Schröder, weil sie ja von der CDU ist, der sollte sich mal etwas näher mit den Realitäten beschäftigen!

  37. #9 Das_Sanfte_Lamm (07. Apr 2014 22:10)

    KANZLER A.D. GERHARD SCHRÖDER IST DER VERRÄTER DES DEUTSCHEN ARBEITERS, WIE ES IHN VORHER NOCH NIE GAB!

    Jetzt hören Sie aber mal auf mit ihrem Sozialisten-Geschrei!
    Morgen gehen Sie zur verdi-Demo oder was?

    Mich kotzt diese Heuchelei an. Wenn ein „Rechter“ oder etwas macht, ist es immer gut und richtig, wenn ein Soze was macht ist es immer falsch. Auch wenn es genau das selbe ist. Ersterer setzt sich mutig für sein Volk ein (selbst wenn es nur „der Wirtschaft“, also den Großunternehmern hilft), letzterer ist ein Verräter an denen die nicht profitieren.
    Ein Soze macht also entweder alles voll sozenmäßig, dann ist er ein scheis Soze, oder er macht es nicht voll sozenmäßig, dann ist er ein Verräter an den Sozen-Freunden.

    FDP und CDU verraten den ARBEITER jeden Tag und das ganz offen und reinen Gewissens.
    Wenn Ihnen der ARBEITER so sehr am Herzen liegt, dann steigen Sie doch ein in den Klassenkampf und greifen AfD-Infostände an.

  38. EILMELDUNG: Wie ukrainische Militärs offiziell bestitigt hatten, wurde in die Ostukraine ukrainische Spezialeinheiten und private Söldner von Blackwater in der Kleinung der ukrainischen Spezialeinheit Sokol zur Niederschlagung der Volksproteste geschickt.

    Wie es aussieht, wird in vielen Städten der Ukraine heute keine ruhige Nacht.

  39. #18 Das_Sanfte_Lamm (07. Apr 2014 22:27)

    Abgesehen davon, dass diese Gesetze von einer verabscheuungswürdigen und korrupten Unperson wie Peter Hartz konstruiert wurde, so wurde zum Beispiel das vermeintlich ersparte Geld alleine durch die Ökosteuer doppelt und dreifach wieder aus der anderen Tasche genommen.

    Schon wieder so eine Unfug-Argumentation.
    Ihr Argument ist also:
    1. Derjenige der sich Harzt-4 ausgedacht hat ist „eine verabscheuungswürdigen und korrupten Unperson“, daher ist das ganze abzulehnen.
    2. Das eingesparte Geld wird von etwas anderem aufgebraucht, dass nichts mit Harzt-4 zu tun hat, dehalb ist Hartz-4 unwirksam.

    Sie sollten vermutlich nochmal die Schulbank drücken. Bei solchen Mängeln in einfachster Logik empfehle ich bei Klasse 3 wieder einzusteigen.

  40. Schröder war der erste Kanzler der globalisierungsverliebten, der Wirtschaft in den Hintern kriechenden Einheitsblockpartei spdgrünefdpcdsu. Und für diesen Saftladen hat er einfach alles rausgeholt was ging. Aber das können gerade Politiker aus Niedersachsen sehr gut, wie man immer wieder feststellen darf.

  41. Witzig ist, wegen Schröder bin ich aus der SPD nicht ausgetreten, sondern trotzdem! Und würde auch heute trotz Sarrazin und Buschkowsky ebenso austreten müssen.

    Wenn überhaupt sind es nette System-Clowns zur Beschwichtung und unnett sind es einfach System-Nutznießer, die mal mehr mal weniger aufs Volkes Maul schauen ohne dessen Leben oder Sprache wirklich zu verstehen.

    Allen drei unterstelle ich, das denen Deutschland letztendlich am Arsch vorbei geht… und alle drei werden es auf den Punkt befragt global auch zugeben!

  42. Übrigens, Schröder hat im gleichen türkischen Dorf (glaub Bodrum) nah bei C.F.R. ne super „Ferien-Dauer-Villa“…

    Hat sich natürlich auch woanders Domizile gesichert, wie die anderen natürlich auch…

    Von wessen Geld? Überlegt mal ganz genau…

    Zu wessen Nutzen?

    Und auf unsere Kosten verdient!

  43. Eines hat der Genosse der Bosse geschafft, die Endsolidarisierung der Deutschen mit den Deutschen.

  44. Ein Prolet, der als Student und Jungsozi bereits am Tor des Bundeskanzleramtes ruettelte und sein Ziel damit ankuendigte, was leider in Erfuellung ging.

    Er hat schlimme Fehlentscheidungen gemeinsam mit Kumpan Josef Fischer begangen,

    lediglich mit Hartz4 hat er etwas hinterlassen, was Deutschland geholfen hat, aus der jahrelangen schlechten Wirtschaftslage herauszukommen, aus dem ehemals
    „kranken Mann Europas“
    wurde ein wirtschaftlicher Riese durch Exporte, zu dem seine Gesetzen beigetragen haben,

    die gerade von der SPD wieder gekappt werden, Nahles will sich damit Sporen verdienen,

    es wird genau so enden, wie im Nachbarland Frankreich, dass damit Deutschland wiederum zum kranken Mann wird, da Deutschlands Genossen zu gern den Weg Hollands folgen, in die Krise versteht sich.
    Lernfaehig die Genossenpartei – keine Spur.

  45. Auch die „Brigitte“ befasst sich mit Pirincci und liefert eine hässliche und politisch extrem korrekte „Rezension“:

    „Deutschland von Sinnen“: Das Kalkül des Herrn Pirinçci

    Ob in Talk-Shows oder im Feuilleton: Alle diskutieren über „Deutschland von Sinnen“ von Akif Pirinçci, aktuell das meistverkaufte Buch bei Amazon. Wir fragen uns: Was ist da los? Ignorieren oder aufregen?(…)

    http://www.brigitte.de/frauen/gesellschaft/deutschland-von-sinnen-1194281

  46. Darin ging es um eine Recherche der damaligen zaristischen Geheimpolizei zu einem gewissen „Wolfgang Goethe“. Fazit des Dokuments: „Ein Mann ohne jede Moral!“ Bundeskanzler Schröder reagierte belustigt und sichtlich verdutzt, warum Putin gerade ihm so was schenke. Putin indes dürfte seine Gründe gehabt haben …

    Weil Putin eben auch keine Moral hat und wie ein Zar regiert (samt „Geheimpolizei“….passt also.

    Man sollte Schröder übrigens zugute halte, dass er Deutschland aus dem illegalen Irak-Krieg herausgehalten hat. Dass er dies wohl auch aus strategischen Gründen tat, spielt dabei keine Rolle. Fakt ist, dass zumindest für diesen Ölkrieg Bushs keine dt. Soldaten sterben mussten und wir uns in diesem Fall moralisch nichts vorwerfen lassen müssen.

  47. #14 EasyChris (07. Apr 2014 22:17)

    Immerhin hat er mit den Hartz-Reformen sowie den verschiedenen Kostendämpfsgesetzen im Gesundheitssystem das erste mal geschafft den Nannysozialstaat und die rundumsorglos-Vollversorgung auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung ein Stück zurückzufahren.

    Warum nur ist beim deutschen „Arbeitnehmer“ – ich spreche von Leuten, die arbeiten oder arbeitswillig sind – nichts davon angekommen?

    HIV ist einer der größten Flops der Geschichte, der hintenherum auch noch als Erfolg verkauft worden ist. Es füttert alle die, die auf leistungsloses Einkommen setzen – während es die schröpft, die arbeiten. HIV ist die Methode für unfähige Unternehmer, Vollzeitstellen zugunsten prekärer zu vernichten, und zugleich die Methode für einschlägige Großfamilien, ohne Arbeit leben zu können. Sämtliche Arbeitslosenzahlen sind daher entsprechend mit Vorsicht zu genießen, weil sie genau diese Verzerrungen, sowie das „Parken“ von Stellensuchenden in sinnlosen und teilweise schikanösen „Maßnahmen“ nicht berücksichtigen.

    Schröder ist aus meiner Sicht einer größten Betrüger der Nachkriegsgeschichte und der schlechteste und zugleich korrupteste Kanzler, den Deutschland je hatte – und seine gesamte korrupte, kriminelle und verbrecherische Regierung (Kosovokrieg!) gleich mit.

    Hol mir mal ne Flasche Bier..!

    Nein, solche Leute sind nicht mal im Suff zu ertragen, und wenn der Artikel hier nicht so gelungen wäre, da er den Nagel auf den Kopf trifft, hätte ich gesagt: Keine Zeile wert.

  48. #54 Euro-Vison (08. Apr 2014 02:39)

    Ach ja, der Mann mit den „Visonen“ der Nacht. Daß Sie solche Verbrecher auch noch verteidigen, wundert mich allerdings nicht. Gehn Sie mal nach Brüssel, dort finden Sie noch mehr davon, insbesondere solche, die „demokratisch“ so lange abstimmen lassen und dabei Druck machen, bis das „Ergebnis“ endlich genehm ist.

    „Es muß demokratisch aussehen“. „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten“. Gehn Sie mal in sich, bevor Sie auf Ihrem neuen ausgesuchten „Intimfeind“ Putin herumhacken.

  49. „“Antrag im Europaparlament: EU-Abgeordnete wollen Schröder Sprechverbot zur Krim erteilen

    Grüne und Konservative sind sich auch im EU-Parlament meist spinnefeind. Doch wenn es gegen einen gemeinsamen Gegner geht, können sie überraschend schnell Allianzen bilden. Dieser Gegner heißt nun Gerhard Schröder.

    Konservative Kräfte verschickten am Donnerstagmorgen begeistert den Entwurf eines gemeinsamen Entschließungsantrags, eingebracht unter anderem von Rebecca Harms, derzeit Grünen-Spitzenkandidatin für die Europawahl. Demzufolge soll nun unter Punkt 25a einer Resolution zur Krim-Krise stehen:…““
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/krim-eu-parlamentarier-wollen-gerhard-schroeder-maulkorb-verpassen-a-958405.html

    Der Spiegel ist nicht auf dem Laufenden. Wurde zurecht abgeschmettert.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/13/ukraine-kritik-eu-parlament-will-gerhard-schroeder-zum-schweigen-bringen/

  50. #38 ps (07. Apr 2014 23:39)
    Man mag sagen was man will, aber die Agenda 2010 war für mich vor allem ein Zeichen dafür, dass Deutschland noch reformierbar ist, dass einige wenige Politiker noch an die längerfristige Zukunft des Landes und nicht ausschließlich an ihre Wiederwahl in vier Jahren denken, dass die ideologischen Betonköpfe vielleicht doch nicht die Oberhand behalten. Für diesen Lichtstrahl der Hoffnung bin ich Herrn Schröder dankbar.
    ——————————————-

    Da stimme ich zu! Ich fürchte dass viele hier bei PI dieselbe Kritik an Schröder üben die auch von der SPD-Riege ausgeht. Die konnten sich auch nie mit der etwas macchiavellischen Umgangsweise des „Genossen der Bosse“ anfreunden.

    Schröder stammt ausführlich aus dem Arbeitermilieu, was er auch gern zugibt. Er wusste wie man mit der Masse der Arbeiter umgeht, auch manchmal über deren Köpfe. Aber er war trotzdem weise genug sich nicht zu einem radikal-Leninschen Arbeiterführer machen zu lassen.

  51. DEN KLODECKEL DES TAGES VERGIBT DER CHRISTLICHE IRANER RAMIN PEYMANI

    16. März 2014
    „“Rote Karte für grüne Arier: Kein Redeverbot für Andersdenkende
    Einsortiert unter: Tagesthema — Klodeckel des Tages @ 14:30
    Was für eine Schlappe für die selbsternannten Erziehungsberechtigten der Nation. Nach ihrem Einmarsch in die deutschen Wohnzimmer wollen sie ihr unseliges Treiben nun also auch auf Europa ausdehnen. Den Anfang sollte das EU-Parlament machen, das sich mit einem Antrag konfrontiert sah, keinem Geringeren als Gerhard Schröder Redeverbot zu erteilen. Nicht etwa im Parlament, sondern generell. Dafür gibt´s den “Klodeckel des Tages”. So ungeheuerlich klang die Meldung, die am Donnerstagmittag über den Ticker lief, dass man an einen geschickt lancierten Satirebeitrag dachte. Dabei hatte es die grüne EU-Parlamentarierin Rebecca Harms gar geschafft, einige Abgeordnete der konservativen Fraktion mit ins Boot zu holen, die sich nicht zu schade waren, beim Anschlag auf die Meinungsfreiheit als Komplizen mitzuwirken. Doch das Attentat misslang, weil das Parlament die unwürdige Resolution abschmetterte. Der frühere Bundeskanzler Schröder, heute Aufsichtsratsvorsitzender der Gazprom-Tochter Nord Stream, hatte sich wiederholt kritisch zum Kurs der Europäischen Union in der Ukraine-Krise geäußert. Er bemängelte mehrfach ein fehlendes Verständnis für die Region und attestierte den EU-Verantwortlichen schwere Patzer, die überhaupt erst zur Eskalation geführt hätten…““
    http://meinungsfreiheit24.wordpress.com/2014/03/16/rote-karte-fur-grune-arier-kein-redeverbot-fur-andersdenkende/

    RAMIN PEYMANI
    http://www.kreisblatt.de/lokales/main-taunus-kreis/Peymani-soll-Falk-an-der-FDP-Spitze-beerben;art676,738742

  52. Man kann sich einen Sozialstaat wie man ihn nach der Wirtschaftswunderzeit ausgebaut hat nicht mehr leisten!
    Das hat zwei Gründe:
    1. Sind in den 80er und 90er Jahren zu viele produktive Industriearbeitsplätze nach Fernost verlagert worden, und dieser Trend ist leider keineswegs gestoppt sondern wird durch sollche Scherze wie die Energiewende weiter angetrieben.

    2. Hat der Sozialstaat mitlerweile zu viele Mitesser angelockt und angezüchtet, sodass obwohl die Leistungen für jeden Einzelnen immer weiter gekürzt wurde (schon vor Hartz4 durch Abwenkungen bei der Arbeitslosenhilfe, sowie die verschiedenen Gesundheitsreformen) trotzdem die Summe in schwindelerregende Höhe gestiegen ist und mitlerweile einen Drittel des Bundeshaushaltes ausmacht.
    Als Mitesser betrachte ich Menschen die es auf dauer gut finden auf kosten anderer zu leben, Ausländer die wegen den sozialen Wohltaten in Deutschland sind aber auch Angestellte in unproduktiven Berufen der Sozialindustrie, die keinen Wohlstand erschaffen sondern Steuergelder ohne erkennbaren Nutzen verkonsumieren.

  53. Dieses Individuum hat die wirtschaftlichen Interessen seines Landes an Russland verkauft. Kernkraft abschalten, dafür muss das deutsche Volk an Russland für lange Zeit bezahlen. Deutschland ist wie kaum ein anderes Land von Energie abhängig. Da ging es um viele Milliarden Euro, die Deutschland diesen Verrat kostet. Rund eine Billion Euro kostet Deutschland der „Energiewandel“. Das muss man sich mal vorstellen. Grüne und SPD sowie andere käufliche Sozialistenfiguren bei den Gewerkschaften, Kirchen usw. haben dafür sicherlich ein paar Vorzüge erhalten.

    Schröder war der vermutlich schädlichste Bundeskanzler seit Willi Brandt.

  54. 07.04.14
    „“Gerhard Schröder
    „Danke, Doris – Rücken freihalten war nie ihr Ding“

    Putin kam diesmal nicht zur Geburtstagsfeier von Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder. Auch trat kein Kosakenchor auf. Dafür, dass die aktuelle Entwicklung nicht ganz verloren ging, sorgte ein anderer… Von Ulrich Exner

    Die Gästeliste ist aber trotzdem ganz gut bestückt. Alte Mitstreiter wie Hans Eichel, Manfred Stolpe und Walter Riester; alte Freunde wie Manfred Bissinger, Bruno Bruni, Markus Lüpertz; alte Niedersachsen wie Gerhard Glogowski und Peter Hartz, der in Schröders Dankesrede ein Sonderlob bekommt als Vordenker der Agenda 2010. Und natürlich die alte Hannover-Gang, die dem Ehrenbürger der Stadt Spalier bietet: Carsten Maschmeyer, Edelgard Bulmahn, Martin Kind, Klaus Meine von den Scorpions. Dessen Haare sind übrigens garantiert gefärbt…

    MIT SCHWEIN

    Dann verabschiedet sich die die rund 150-köpfige Geburtstagsgesellschaft zum privaten Empfang für den Jubilar, zu Schollenroulade, Schweinecarré und internationaler Käseplatte…““
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article126666081/Danke-Doris-Ruecken-freihalten-war-nie-ihr-Ding.html

  55. “ diese langjährige und total-ungünstige Erdgasverträge mit den Russen abgeschlossen“

    Stimmt, deswegen möchte auch die halbe Welt gerne mit Erdgas aus Russland versorgt werden – weil es solche Knebelverträge sind.
    Russland setzt sein Erdgas bewusst als politischen Türöffner und als Druckmittel ein.
    Und das hat nur mit dem Preis zu tun.
    Was kann Putin dafür, wenn die Bundesregierung das supergünstige Erdgas korrupterweise an Konzerne weiter verschenkt, damit diese die Bevölkerung nach Belieben ausquetschen können?!
    Ist es denn nicht eher so, dass ein Gaslieferabkommen aus einem Staatsvertrag in die Hände eines staatlichen Unternehmens gelegt und damit eine Grundversorgung auf ein Grundrecht (Wärme) abgesichert werden sollte?
    Der böse Putin, als Kommunist installiert er in Deutschland raffgierige Energie-Unternehmen, damit sein supergünstiges Gas keinesfalls die Menschen hier zum Sonderpreis wärmt.
    Aber in einem Land, in dem die meisten Menschen glauben, Hitler habe Russland überfallen, kann man zur Abwechslung dumpfen Gemütern auch mal erzählen, Putin nutze mit seinem Erdgas andere Nationen aus.
    Achja – Putin isst übrigens morgens kleine Kinder (habe ich gehört).

  56. #22 tyler durden (07. Apr 2014 22:33) bei schröder denk ich an die unsägliche hetze gegen österreich, 2000 und den damit verbundenen sanktionen. eine der schwärzesten stunden der spd.

    ———————

    bitte nicht vergessen, dass die spö um diese sanktionen gebettelt hat. hat sich ja schon bei waldheim bewährt.

  57. Schröder hat sich durch die Gasverträge mitschuldig gemacht, indem er Russland geholfen hat Gas als politische Waffe einzusetzen. Dies allein wäre legitim, aber Schröder kannte die aggressiv menschenverachtende Vorgehensweise Putins und seiner Anhänger. Nur wenig dringt an die Öffentlichkeit, aber der Mord in London an Litwinenko mit Polonium, Massaker in Tschetschenien, Georgien und jetzt ganz aktuell die widerwärtigen Aktionen in der Ostukraine und natürlich die Enteignungen und Einschüchterungen auf der ukrainischen Krim gehen zumindest moralisch auf die Kappe von Schröder. Da sind die Hells Angels in Hannover und Gasprom Schalke nur kleine Ausrutscher. Wind of Change wir wohl bald zu Putins Abgang gespielt werden, dann kann er zu Schröder ins Asyl nach Hannover kommen und hoffen, dass der FSB von den neuen Machthabern nicht genauso zum morden benutzt wird wie jetzt.

  58. Schröder hat sich durch die Gasverträge mitschuldig gemacht, indem er Russland geholfen hat Gas als politische Waffe einzusetzen. Dies allein wäre legitim, aber Schröder kannte die aggressiv menschenverachtende Vorgehensweise Putins und seiner Anhänger. Nur wenig dringt an die Öffentlichkeit, aber der Mord in London an Litwinenko mit Polonium, Massaker in Tschetschenien, Georgien und jetzt ganz aktuell die widerwärtigen Aktionen in der Ostukraine und natürlich die Enteignungen und Einschüchterungen auf der ukrainischen Krim gehen zumindest moralisch auf die Kappe von Schröder. Da sind die Hells Angels in Hannover und Gasprom Schalke nur kleine Ausrutscher. Wind of Change wir wohl bald zu Putins Abgang gespielt werden, dann kann er zu Schröder ins Asyl nach Hannover kommen und hoffen, dass der FSB von den neuen Machthabern nicht genauso zum morden benutzt wird wie jetzt.

  59. Immerhin war Schröder der letzte Politiker, der für sein politisches Lebenswerk seine eigene politische Zukunft riskierte. Er agierte, während Merkel nur am reagieren ist.

  60. ich halte ihn für einen proleten.

    erinnert sich noch jemand an seine aufführung beim wahlkampfverlust? primitiv.

    und jemand, der viermal verheiratet war – ist, was ist denn aus seinem adoptivkind geworden? mit dem muss was nicht stimmen.

  61. @ #9 Das_Sanfte_Lamm

    Das ist ja wohl ein schlechter Witz!
    Keiner war schlimmer, als Kohl!

    Er hat nicht nur aus persönlicher Ruhmessucht die deutschen Ostgebiete an Polen, die Tschechei und die UdSSR verschenkt, damit ER als Einheitskanzler in die Geschichte eingeht, nein, unter seiner Regierungszeit wurde die BRD einer ungeheuren Welle von Familiennachzügen aus Anatolien beglückt (egal, was er angeblich über die Rückführung gesagt haben soll)!

    Kohl hat auch die schlimmste FDJ-Genossin an seinen fetten Zitzen genährt, die Restdeutschland je erlebt hat und von seinem Handlanger Schäuble, der auch heute wieder als Advocatus Diaboli seinem „Mädchen“ dient, ganz zu schweigen!

    Dagegen ist Schröder ein Pausenclown, was die Vernichtung Deutschlands betrifft!

  62. Aber egal. Spätestens seit Schmidt wurde die BRD eigentlich nur noch von vaterlandslosen Lumpen regiert.

    Für mich war der letzte wahre Deutsche Kanzler sowieso Bismarck. Alles danach war mit ihm verglichen Dreck!

  63. Schröder hatte damals in seiner Eigenschaft als Kanzler, erst recht das Kaos angeheizt das heute erst si richtig in Gang gekommen war, indem er die Verjährung der Stasiverbrechen durchgesetzt hatte, so das diese ratten aus ihren Mauselöchern hervor kommen konnten und nun über ihre damaligen Opfer nur noch abfällig lachen können und sigar als „Die Linke“ in der Regierung kommen konnten. So wird Deutschland von Tätern, welche massenhaft Menschenrechtsverbrechen begangen hatten, mitregiert. Wenn nicht sogar das Groh der Regierung bildet. Denn was haben wir heute als Bundeskanzler, eine IM Erika und was für einen Bundespräsidenten? alles ehemalige Mitgänder dieser Verbrechensgilde, kein Wunder das dieses Land immer mehr dem Untergang zustrebt und wehe wer sich dagengen zu wehren versucht, der bekommt den Machtmissbrauch diese Gilde zu spüren.

  64. Eins muss man ihm lassen: Er hat sich aus kleinsten Verhältnissen hochgearbeitet und was aus sich gemacht.

  65. Was im Artikel steht, stimmt alles. Allerdings ist Schröder inzwischen altersmilde und hat offensichtlich zu manchen Dingen eine andere, bessere Haltung..

    Ich habe ihn während seine Regierungszeit nicht ausstehen können – heute ist das anders.

    Auf jeden Fall Herzlichen Glückwunsch nach Hannover!

  66. Einladund an den damaligen Bundeskanzler Schröder.
    Mit den Traditionen ist es so`ne Sache.

    Auch wenn es uns oft schwer, und oft als unmöglich erscheint, Traditionen wollen, und müssen gepflegt werden, dachte ich zum Anlaß des diesjährigen Weihnachtsfestes, als ich wie alle Jahre davor mit meiner Frau, in trauter Zweitsamkeit an unserer festlich gedeckten Tafel saß.
    Der Schicksal wollte es anders und es sollte wohl auch in diesem Jahr nicht anders sein.

    Ich erinnere mich, dass in meinem Eltern Haus, am Heiligen Abends, immer ein mir völlig fremder Mensch am Tisch saß, um mit uns das Festessen zu genießen.
    Einmal fragte ich meine Mutter, warum sitzt dieser ungepflegter Mann, der nach Tabak-Rauch und Alkohol riecht am unseren Tisch. „Das ist so Tradition in unserer Familie mein Junge“, gab mir meine Mutter zu Antwort. „Mutti, was ist das Tradition?“ bohrte ich weiter nach. „Tradition, das ist so eine Sitte, die von einer Generation zu Generation weitergegeben wird, und so ist es seit vielen Jahren auch in unserer Familie. Meine Urgroßeltern waren sehr fromm, und weil für sie das Gebot „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ heilig war, so luden sie zu Weihnachten immer einen Fremden, der sich ohne Obdach, in dem Dorf wo sie damals gelebt haben aufhielt zu sich ein. Das selbe taten dann auch meine Großeltern, meine Eltern und jetzt pflegen wir diese Tradition auch in unseren Haus. Ich würde mich sehr freuen, wenn du diese Familientradition weiter pflegen würdest.“

    Ich habe es damals meiner Mutter versprochen, aber es in Tat umzusetzen, das ist mir noch nie gelungen. Weil ich niemanden, der ungepflegt ist, der nach Tabak-Rauch und Alkohol riecht kann, verschicke ich jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit Einladungen, aber bis jetzt ist noch niemand meiner Einladung gefolgt.

    Meine Einladungen sind freundlich formuliert, und damit der, den ich einlade weiß, warum er von einem Fremden eingeladen wurde, kläre ich ihn auf, womit es mit unserer Familien-Tradition auf sich hat. Dies Einladung habe ich an den Damaligen Bundeskanzler Schröder geschickt, gekommen ist er aber nicht.

    Einladung

    Sehr geehrter Herr Bundeskanzler Schröder,

    von meiner Mutter – der Herr segne sie – genoss ich eine christliche Erziehung. Als ich noch Kind war habe ich es nie verstanden, daß wir am Heiligen Abend unseren festlich gedeckten Tisch mit einer fremden Person teilten. Erst viel später klärte mich meine Mutter auf. “Wenn du mal groß bist, denke immer auch an die, die keine Freunde haben. Lade zu dir in der Weihnachtszeit nicht nur deine Freunde ein, sondern auch die, die keiner liebt.“

    Sie, sehr geehrter Herr Bundeskanzler, Sie werden sicher verstehen, daß ich nicht alle Politiker zu mir einladen kann. Bei meiner Rente von 386,72 Euro, wird es mich finanziell überfordern.

    Daher möchte ich Sie, stellvertretend für alle Mitglieder der Regierungskoalition, aber auch der Opposition bitten, mit uns in einem kleinen Familienkreis, den Heiligen Abend zu verbringen.

    Die Zeit drängt – für den Fall, daß Sie am Heiligen Abend verhindert sind, lassen Sie es mich bitte rechtzeitig wissen, damit ich noch zum Weihnachtsfest, einen anderen Politiker einladen kann. Lassen Sie mich bitte nicht im Stich.

    Hochachungsvoll Stanislav Straka.

    Auch in diesem Jahr ist Herr Bundeskanzler nicht gekommen, aber ich gebe nicht auf. Zum nächsten Weihnachtsfest lade ich wieder jemanden der keine Freunde hat und der von niemanden geliebt wird, denn Traditionen müssen und wollen gepflegt werden.

  67. @#4 Das_Sanfte_Lamm

    Die alten (ALG2) dürfen ihren Besitz behalten aber die Jungen müssen nach deren ableben das gesmate Familienerbe wit unter Preis an die Zuwnderer verscherblen wenn man Sie absichtlich in eine Zwangslage bringt (Dialer-Mafia, Abofalle, unverschämte Banken) bevor Sie auch nur einen Cnet HartzIV sehen. Kommunsmus eben. Entgeignung des Privatvermögens.

    @#5 hans kloss

    Ich bin ja für Energieautonomie wel uns das abhängig macht von Öpreisn und dem Neubau vonn Stromtrassen quer durch die Republik wenn jeder sein Klienkraftwerk im Keller hat.
    (optimal wäre noch der eigen Brunnen mit eigener Kläranalage – dann wäre man allen Epressbarkeit über Gbeühren los). Es soll ja Leute geben die sich eigene WälDer (mit D) kaufen und auf pallets umstellen. Dehslab kann ich nicht nachvollziehen wie man gleichzeitig Gasverträge abschließt.

  68. Zuwnaderer die hier H(artz)IV beziehen oder einen 400 Euro Job aufstocken wrden dann in Süd-Ost-Europa von ihrer dortigen Regierung ihres Eigenheimes udn Grundstückes enteignet bevor sie was vom deustchen Staat kriegen?

  69. Soll er doch bei seinen Russen bleiben – niemand will sein gelaber hier hören. Was eine korrupte S….

  70. Geheime Wahlen?

    Wenn die Stimmzettel in Reihenfolge in eine Urne hereingeworfen werden kommen Sie beim Auszählen in umgekehrter Reihenfolge wieder heraus.

    Stimmzettel sind also – Gesetz der Schwerkraft – wieder in Reihenfolge derer Abgabe bei der Auszählung wenn die Wahlurne ausgekippt wird!

    Sie werden ja nicht wie beim Lotto/Bingo/Kartenspiel vor der Auszählung gemischt, oder?

    http://wahlgeheimnis .urlto.name (oder, alternaiv)
    http://sch-einesystem.tumblr.com/post/82083136916/

  71. Das Verhalten und Wesen dieses Menschen ist derart abstoßend, dass es schwierig ist die richtigen Worte zu finden – PI ist dieser schwierigen Aufgabe mit einem hervorragenden Artikel gerecht geworden.

    Danke!

  72. # 55 u. 56 Tom62

    Trifft den Nagel auf den Kopf. Ergänzend dazu: denken zu lernen, hat der Exkanzler offensichtlich nie für interessant gefunden. „Das Bessere ist der Feind des Guten“ verriet er uns. Mehr und weniger sind korrelative Gegensätze, die Ungleichheit schlechthin.

  73. #34 Biloxi (07. Apr 2014 23:31)

    Jawohl, alles richtig geschrieben.
    Er ist ein gewissensloser Lump !!!

  74. Ein lupenreiner, waschechter Sozialist: immer den eigenen Vorteil im Blick.
    Er wird als einer der Sargnägel des untergehenden Deutschlands in die ehrliche Geschichtsschreibung eingehen.
    Jedes lobende Wort für Gasgerd ist eins zuviel…

  75. #68 RDX (08. Apr 2014 08:37)

    …Schröder (…) agierte, während Merkel nur am reagieren ist.

    Letzteres glaube ich eher nicht. Während wir glauben sollen, daß Sie die Interessen des deutschen Volkes nur aussitze, ist sie offensichtlich sehr aktiv – in Richtung EU. Sie redet bloß nicht drüber. Doch die Häufung, in der ihr die Worte „Europa“, „EU“ und dergleichen über die Lippen kommen, während wir von rein nationalen Befindlichkeiten von ihr eher weniger hören, ist schon entlarvend.

    Schweigen bedeutet nichts, daß sie nichts tue. Man sollte die Frau FDJ-Sekretärin a.D. nicht unterschätzen.

  76. #68 RDX (08. Apr 2014 08:37)

    …Schröder (…) agierte, während Merkel nur am reagieren ist.

    Letzteres glaube ich eher nicht. Während wir glauben sollen, daß Sie die Interessen des deutschen Volkes nur aussitze, ist sie offensichtlich sehr aktiv – in Richtung EU. Sie redet bloß nicht drüber. Doch die Häufung, in der ihr die Worte „Europa“, „EU“ und dergleichen über die Lippen kommen, während wir von rein nationalen Befindlichkeiten von ihr eher weniger hören, ist schon entlarvend.

    Schweigen bedeutet nichts, daß sie nichts tue. Man sollte die Frau FDJ-Sekretärin a.D. nicht unterschätzen.

  77. Schröder ist besser als sein Ruf, ausserdem ist er befreundet mit Putin, so schlecht kann er wohl nicht sein, wer Putins Freund ist der ist auch meiner.

  78. Schröder ist schlechter als sein Ruf, ausserdem ist er befreundet mit Putin, so gut kann er wohl nicht sein, wer Putins Freund ist der ist auch mein Feind.

Comments are closed.