Die Europäische Union hat in einem Eilverfahren die Visa-Pflicht für Moldawier bei der Einreise in den Schengenraum aufgehoben. „Diese Entscheidung wird die Kontakte zwischen den Menschen erleichtern und die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Beziehungen zwischen der EU und der Republik Moldau stärken“, sagte EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström (Foto). Im Klartext: Moldawien soll auch in die EU, und das pressiert jetzt, denn man will Putin diesen Ministaat schnell wegschnappen, wo dort in Transnistrien auch viele Russen wohnen. Und wir kriegen jetzt noch mehr Bettler und Einbrecher! Der Tag, an dem die EU zusammenbricht, wird ein Freudentag. Die JF schreibt:

Armut, Korruption, Kriminalität, Waffen- und Menschenhandel. In kaum einem anderen Land in Europa hat es die organisierte Kriminalität so einfach wie in Moldawien. Polizei und Justiz gelten als unfähig und inkompetent. Daß die Europäische Union nun die Visa-Pflicht für das Land in einem Eilverfahren aufhebt, wird sich bitter rächen.

Die meisten Einwohner Moldawiens werden von der Maßnahme nicht profitieren. Sie haben kaum das Geld, um sich die Fahrt in die nächstgrößere Stadt zu leisten. Donnernden Applaus wird es dagegen von den Mafia-Clans geben. Für sie erschließt sich mit einem Mal ein ganz neues Betätigungsfeld in der EU. Ganz oben auf ihrer Prioritätsliste dürfte Deutschland liegen. Das Ergebnis wird sich in den kommenden Jahren zeigen. Vor allem in den Kriminalitätsstatistiken.

Nochmals! Die EUdSSR muß weg – so schnell wie möglich! Ria Novosti präzisiert:

Die Moldawier dürfen sich fortan 90 Tage ohne Visum in den EU-Ländern und den am Schengener Abkommen beteiligten Nicht-EU-Ländern (Island, Norwegen, Liechtenstein, Schweiz) aufhalten. Zu diesem Zweck müssen sie nur Reisepässe mit biometrischen Daten besitzen. Für Großbritannien und Irland, die keine Schengen-Staaten sind und sich dem Abkommen nicht anschließen wollen, gilt die jüngste Entscheidung der EU-Behörden nicht.

Am Dienstag wird die Abschaffung der Visapflicht mit einem großen Konzert im Zentrum der moldawischen Hauptstadt Chisinau gefeiert!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

90 KOMMENTARE

  1. “Der Tag, an dem die EU zusammenbricht, wird ein Freudentag”.

    Unter diesem Satz setze ich gerne meine Unterschrift.

    O Gott, wie ich diese linken EU-Charaktere verabscheue!

  2. Jeden Tag mehr Sargnägel gegen unser Volk.

    Die Umvolkung hat gigantische Ausmasse angenommen.

  3. Die Moldawier dürfen sich fortan 90 Tage ohne Visum in den EU-Ländern und den am Schengener Abkommen beteiligten Nicht-EU-Ländern aufhalten.

    Haha, daran werden sie sich natürlich penibel halten! Nicht. Wie blöken doch schon alle Lampedusa-Neger: „Wir sind gekommen, um zu bleiben!“ Genauso werden es auch die Molwanier halten (Molwanier nenne ich sie bewußt, weil das Buch so treffend ist).

    Dort leben 3,2 Mio Leute. Kein Problem, auch nicht für die Ärmsten, komplett nach D überzusiedeln, wenn hier erst mal die ersten Anker sitzen.

    Fuck the EU!

  4. Frau C.Malmström kommt aus Schweden. Das sagt schon alles.

    Wenn diese diese “ Dame “ noch länger EU-Binnenkommissarin bleibt, die Bolschewisten lassen grüßen, denn diese hatten anfangs auch eine Menge Kommissare, dann haben wir bald Zustände wie in Schweden.

  5. Haha, achja…von mir aus auch Moldawien ins sinkende Boot holen, beschleunigt den Untergang – gut für uns.

    FUCK THE EU!!!

  6. Wie kann man jemandem, der in der evangelischen Kirchengemeinde gerade mal einen Kuchenbackkreis leiten könnte, solche weitreichenden Kompetenzen erteilen? Für Deutschland kann die einzige Lösung nur heißen: raus aus der EU und dem Schengenraum und Grenzen dicht. In spätestens 30 Jahren wird auch der letzte Hinterwäldler in Deutschland die Auswirkungen der Katastrophe, die die EU heraufbeschworen hat, am eigenen Leib spüren.

  7. Ich kenne Leute, die in Moldawien soziale Projekte betreuen. Sie bestätigen genau das, was hier geschrieben wird. Alle, die halbwegs was „auf dem Kasten“ haben und mit ihren Fähigkeiten irgendwo auf der Welt etwas anfangen können, sind bereits aus dem Land. Der Rest ist alt, ungebildet, kriminell. Wer von denen die Visafreiheit begeistert nutzen wird, ist klar. Aber was können die Bürger der sogenannten westlichen Demokratien schon gegen die geostrategischen Gelüste der USA und ihrer Büttel in Brüssel ausrichten?

  8. Erzählt allen was in der Jungen Freiheit dazu geschrieben steht.
    Das bringt mehr Stimmen bei der Wahl als „Wut im Bauch , lass es raus“

  9. Liebe PI-Freunde,
    es wird auch nicht mehr lange dauern, dass ein neues Gesetz geschaffen wird für ein Feststellungsverfahren.

    Womit ich sagen will, dass es mal so kommen wird, dass der Bürger aufgefordert wird seine wohnliche Situation offen zu legen, damit unsere neuen Mitbürger fachgerecht, wohngerecht untergebracht werden können, da die Politik sonstigen Wohnraum nicht mehr zur Verfügung stellen kann.

    Freuen uns alle jetzt schon darauf und laden alle sehr herzlich zu uns ein.

    Deutschland ist zu einem Irrenhaus geworden.

  10. Noch mehr Kriminelle: Visa-Pflicht für Moldawien aufgehoben

    Mit Verlaub gesagt, finde ich gut, die deutschen und europäischen Gutmenschen müssen täglich mehrmals Opfer der ausländischen Kriminalität werden, bis sie begreifen, dass man dieses Problem angehen, d.h. konsequent durchgreifen muss.

  11. Ich gehe persönlich stark davon aus, dass diese verfi**** EU noch eine ganze Zeit bestehen wird. Das liegt m.E einerseits an den USA (Obama, den ich persönlich überhaupt nicht mag, wird sich weiterhin freuen, wenn sich die EU durch diese ganze nutzlose Zuwanderung wirtschaftlich selbst demontiert) und natürlich an den treudoofen Europäischen Regierungsspacken und deren Hofschranzen, die dieses unselige System mit aller Macht am Leben halten wollen.

    Dennoch regt sich Widerstand, und das von Jahr zu Jahr mehr — habe ich zumindest das Gefühl. Gleichwohl fehlt noch der „Ruck“, der sich in den Gehirnen der Bürger vollziehen müsste.
    Aber nicht hoffnungslos sein: In Frankreich bewegt sich was, ebenso in anderen EU-Staaten.
    Deutschland als Epizentrum des Idiotentums wird wahrscheinlich wieder das Land sein, was als letztes noch die EU-Fahne hochhält, wenn anderswo schon mit Schampus auf den Niedergang dieses Diktatur-Molochs angestoßen wird.

    Ich denke auch, es wird einen hohen Blutzoll in Europa fordern. Darum seid alle gewappnet nach Möglichkeiten.

    Ich bete jedoch, dass ich den Niedergang dieses Systems noch erleben darf und freue mich schon darauf, wenn hernach alle Verursacher dieses Desasters (und zwar aus Politik und Medien) öffentlich über die Klinge springen.
    Wie einst auf der Place de la Revolution.
    Und dafür würde ich mir sogar eine Eintrittskarte für einen Logenplatz kaufen!
    Niemals aufgeben!

  12. … für die amerikanischen Machthaber läuft es gut. Und was vor 80 Jahren gut funktioniert hat, funktioniert jetzt auch, sogar noch besser.
    Sie machen Europa erneut zum Schlachtfeld, um ihr System mal wieder so richtig in Schwung zu bringen. Und diesmal brauchen sie sich beim Einmarschieren auch nicht aufzureiben, denn ihre Drecksbomben liegen ja bereits überall in der EU verteilt rum. Das garantiert ihnen ein späteres Betätigungsfeld als ganz große „Helfer“ und „Menschenfreunde“, als ruhmvolle Care-Pakete Verteiler.
    Mal wieder reichlich Möglichkeiten, so richtig viel Geld_zu_machen/Macht_anzuhäufen.

    … we all living in amerikaaa, amerikaaa ist wunderrrbarrr

  13. Aber was können die Bürger der sogenannten westlichen Demokratien schon gegen die geostrategischen Gelüste der USA und ihrer Büttel in Brüssel ausrichten?

    Zumindest nicht eine proamerikanische und proeuropäische Einstellung einnehmen, die alles hinnimmt, was fremde Länder und Völker zum Schaden der Deutschen austüfteln. Insofern ist auch die Demokratie zu hinterfragen, ob diese wirklich demokratisch ist, oder nicht versteckt diktatorisch, kommunistisch, schurkenstaatlich…

  14. 2 madhatter (29. Apr 2014 09:03)

    “Der Tag, an dem die EU zusammenbricht, wird ein Freudentag”, O ja.
    —————————————

    O Nein
    Die Eudssr ist schon seit längerem zusammen gebrochen,Eine Jahrtausend- Idee durch inkompetente korupte Schwachköpfe wie Mutter Cecilia, verwurstelt.

  15. unsere Politiker werden einfach nicht schlauer!

    hauptsache die Wirtschaftslobby ist glücklich über billige Arbeitskräfte…

    hoffentlich gibts bei der Europawahl die Quittung!
    der Aufstieg der rechten Parteien muß jetzt beginnen!!!

  16. Im Prinzip wäre dagegen nichts einzuwenden, wenn unsere unfähigen und hochbezahlten Volksverräter vorher ihren scheiß Job ordentlich gemacht hätten und unsere Sozialsysteme dieser Entwicklung angepasst hätten.
    Dann würden die Osteuropäer zum Arbeiten oder zum Urlaub nach D kommen und nicht um sofort Sozialleistungen zu beantragen. Und bei den Kriminellen sollte die konsequente Anwendung der Gesetze eigentlich ausreichen.

  17. Das ist eine gute Meldung !

    Der Deutsche lernt sehr schlecht. Er wählt seit Jahrzehnten die Parteien, die dieses zu verantworten haben. Damit der sehr langsame Lernprozess beschleunigt wird, muss der Michel „auf die Fresse kriegen“, wie man so schön veranschaulicht sagt. Am besten jeder persönlich durch einen Moslem oder sonstwie eingewanderten Kriminellen.
    Vielleicht geht es dann mit dem Lernen schneller (obwohl, auch das kann man bezweifeln).

  18. Bei dem Riesentempo das die vorlegen muss

    Papua – Neuguinea aufpassen, dass es nicht

    zu spät aufgenommen wird.

    In 10 Jahren kann ich in Karatschi auch

    mit dem Euro bezahlen.

    Stimmen wir alle das schöne Lied an:

    Es ist noch Suppe da …..

  19. Bescheuert bei jeder neuen Wahnsinnsentscheidung sich mehr deutsche Opfer zu wünschen. Augen öffnen kann man auch durch Aufklärung und Diskussionen mit Guties.

  20. „Diese Entscheidung wird die Kontakte zwischen den Menschen erleichtern …“

    Auf jeden Fall, vor allem für moldawische Huren, welche sich dann nicht mehr mit gekauften Zweitpässen als Rumäninnen ausgeben müssen.

    Frischfleisch für Deutschland!
    Aufruf an alle Puffs: Das sollte gebührend mitgefeiert werden.

  21. Es kommen vor allem auch Billiglöhner, die unseren eigenen Niedriglohnbeschäftigten die Arbeit wegnehmen, gleichzeitig noch das dt. Kindergeld als Lohnsubvention hinzu bekommen, dass jetzt sogar die Lügenbarone unserer Regierung zugeben müssen, dass der Kindergeldbezug von Ausländern viel höher ist, als geplant.
    „Aber es gibt keine Armutseinwanderung..“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article127410715/Flut-auslaendischer-Kindergeldantraege-unterschaetzt.html

  22. #24 Silvester42 (29. Apr 2014 09:59)

    „Diese Entscheidung wird die Kontakte zwischen den Menschen erleichtern …”

    Auf jeden Fall, vor allem für moldawische Huren, welche sich dann nicht mehr mit gekauften Zweitpässen als Rumäninnen ausgeben müssen.
    —————
    Das wird auf die Preise drücken. Eine gute Nachricht – auch für uns Rentner! 😉

  23. „Diese Entscheidung wird die Kontakte zwischen den Menschen erleichtern…“

    Hätte man nicht vielleicht die Deutschen mal befragen können ob sie diese zusätzlichen Kontakte wollen? Ich jedenfalls verzichte auf (zusätzliche) Nutten auf der Straße und Einbrecher im Haus.

  24. Moldawien ist ein einziges Mafia-Land. Die werden es selbst nicht glauben, daß die EU ihre Pforten öffnet. Die Sache hat aber auch einen Vorteil: Für moldawische Nutten gibt es jetzt neue Betätigungsfelder in gesitteteren Gegenden. Sie müssen jetzt nicht mehr in die Türkei oder in den türkischen Teil Zyperns. Ein herzliches Willkommen in Deutschland !

  25. „“Die Europäische Union hat in einem Eilverfahren die Visa-Pflicht für Moldawier… aufgehoben.““

    Wie rufen doch die Anitfa, die Lieblinge der Sozialisten?
    „Öffnet die Knasttore!“, denn auch Verbrecher seien Opfer des Systems.

    Also laßt sie aus ihren ärmlichen Gefängnissen Osteuropa und Islamien heraus!

    „“Das Ergebnis wird sich in den kommenden Jahren zeigen. Vor allem in den Kriminalitätsstatistiken.““

    Nö, wird sich nicht! Die Kriminalitätsstatistiken werden frisiert.

  26. Die Überschrift ist so etwas von dumm! Moldawier sind nicht mit Bulgaren und Rumänen zu vergleichen und selbst dort ist nicht jeder kriminell. Aber Hey, was soll man anderes vom Autor erwarten?

  27. AFFRIKA, ARABIEN SEUCHENLÄNDER!!!

    SÜD- UND OSTEUROPA – MOLDAVIEN AUCH NOCH!!!

    JETZT BRAUCHEN MEHR TEURE QUARANTÄNE-KNÄSTE!!!

    2012
    Tuberkulose-Klinik:
    Zwangsquarantäne auf dem „Zauberberg“

    „“In der Oberpfalz steht eine ungewöhnliche Spezialklinik. Damit die Patienten nicht ausbüxen, sind die Fenster vergittert – und die Balkone tabu. Lungenfachärzte behandeln hier zwangseingewiesene Tuberkulose-Kranke…

    Der Kampf gegen die Krankheit ist nicht zu gewinnen, sagt Mütterlein. Die multiresistenten Bakterien, die immer häufiger aus Osteuropa eingeschleppt werden, bereiten dem Klinikchef Sorgen. „Das Problem wird irgendwann explodieren.““
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/tuberkulose-klinik-mit-zwangsquarantaene-in-der-oberpfalz-a-823131.html

    8. Febr. 2014
    Zauberberg hinter Stacheldraht

    „“Eine Klinik in Bayern behandelt Tuberkulose-Kranke, die sich gegen eine Therapie sträuben – und sperrt sie dazu ein

    Ralf Mütterlein betritt das Zimmer von Iwan*, der nicht sein Patient sein will. Im Schlepptau hat er zwei Ärzte, drei Pfleger und eine Sozialarbeiterin, sie alle tragen Mundschutz und Handschuhe. Iwan hat eine offene Tuberkulose…

    Dann schaltet das Gesundheitsamt das Ordnungsamt ein, das den Patienten bis zu zweimal abmahnt und beim dritten Mal nach Parsberg oder in eine ähnliche Einrichtung nach Bad Lippspringe bringt. Den Beschluss darüber fällt ein Richter. Dass der Staat diese Befugnisse hat, ist nur wenigen bekannt. Das Infektionsschutzgesetz erlaubt, zur Eindämmung ansteckender Krankheiten Grundrechte einzuschränken, etwa die Versammlungsfreiheit, das Brief- und Postgeheimnis oder die Unverletzlichkeit der Wohnung. Die Zwangsquarantäne ist in Paragraf 30 des Infektionsschutzgesetzes geregelt. Und sie ändert für die Betroffenen alles. Nicht weil sie Verbrecher sind, sondern weil sie krank und uneinsichtig sind…

    +++Die Patienten, Männer und Frauen, stammen derzeit aus neun Nationen.+++

    Herr über diesen Ort ist Chefarzt Mütterlein.

    Er ist ein heiterer Mann mit weißen Haaren und warmen, braunen Augen. Eigentlich wollte er Hauptschullehrer werden. Ein ganzes Lehramtsstudium hat er in Berlin durchgezogen. Tief geprägt von den 68ern und ihrem Kampf gegen Autoritäten, ging er in seiner Freizeit demonstrieren…

    Sogar Delegationen aus Japan und Frankreich sind schon da gewesen, um sich Anregungen zu holen.

    Trotzdem bangt Mütterlein um die Zukunft seiner Klinik. Der Aufenthalt eines einzigen Patienten kann bis zu 300.000 Euro kosten…

    Die Entlassenen werden noch eine Zeit lang von den Gesundheitsämtern kontrolliert und müssen Medikamente nehmen. Oft schlummern in ihnen noch lebende Erreger. Wenn sie dann in ihre alten Gewohnheiten zurückfallen, droht eine Reaktivierung der Tuberkulose. Manche Patienten landen drei- oder viermal auf Mütterleins Station…““
    http://www.zeit.de/2014/06/tuberkulose-klinik-bayern/komplettansicht

  28. @#25 Lepanto2014 (29. Apr 2014 09:54)

    Wenn die Griechen es schon nicht auf die Reihe kriegen, die Grenzen richtig dicht zu machen, dass keiner illegal rein kommt, dann müssen sie eben über die Abschreckung arbeiten.

  29. Wer hat dieser unsäglichen Malström das Recht gegeben solche, für das Wohl der europäischen Völker, völlig negative Entscheidungen zu treffen?

    Ich weiss was die EU antreibt. Die Taktik ist ganz einfach: vermische die Völker EU-Europas mit Flüchtlingen, Migranten, Asylbewerber, Zigeuner, Moslems, Osteuropäer, und Schwarzafrikaner und desto leichter wird es der EU fallen gesamt-europäische Beschlüsse durchzusetzen, weil die Patrioten, die nationalen Ethnien, die Leute mit starken Nationalbewusstsein, ausgedünnt und verringert worden sind.

    Das ist die Taktik und sie geben es sogar auch offen zu!

  30. Ich kann dem Beitrag nur zustimmen.
    Das, was die EU betreibt, ist purer Sadismus jedem vernünftigen Menschen gegenüber. Pure Lust an der Zerstörung.

  31. OT:
    Nach einmal eine Aktualisierung zur Verhaftung von Paul Weston in Winchester am letzten Wochenende.
    Inzwischen berichten auch die britischen Mainstreammedien über den bemerkenswerten Vorgang. Man stelle sich vor: islamische Hassprediger wie Choudary dürfen in GB im Schutze der Polizei alles – absolut a l l e s – sagen, was ihren kranken Hirnen entspringt, aber wenn ein Islamkritiker Worte von Winston Churchill zitiert, wird er verhaftet! Das kann man nur noch als geisteskrank bezeichnen. Doch vergessen wir nie: GB geht uns nur voraus, bald ist es auch bei uns soweit!

    Hier ist ein Hinweis von Paul Weston auf die Veröffentlichungen in den britischen MSM:

    Paul Weston (…) oddly enough, the MSM are now reporting on it!

    http://www.dailymail.co.uk/new

    http://www.itv.com/news/update

    http://www.bbc.co.uk/news/uk-e

    http://www.telegraph.co.uk/new

    http://www.dailyecho.co.uk/new

    http://www.breitbart.com/Breit

  32. @ #36 KaraMustafa (29. Apr 2014 10:25)

    Was wollen Sie, Turkmann, hier eigentlich, außer Nichtmoslem anmeckern???

    Man kann nicht bei jedem Thema noch extra die Ausnahmen, die die Regel bestätigen, aufzählen und beteuern, daß man auch einen integrierten seriösen Neger, Osteuropäer, Zigeuner, Türken und Araber kenne oder im Bekanntenkreis habe und daß die Grenzen eines Landes da und da verliefen, der Bildungsstand der Bevölkerung so und so hoch sei, die Völker so und so unterschiedlich seien und die und die Sprache sprächen, in der Steinzeit diese und jene Kulturen dort lebten, daß man keine oder doch Neanderthalerknochen gefunden habe und wann und weshalb man sich und mit wem bekriegte usw.

  33. Jeder Krieg löst alle Wirtschaftskrisen! Auch Hitler wusste dies und überfiel die halbe Welt.

  34. @42 Maria Bernhardine

    Wie öberflächlich sie sind zeigen sie dadurch, dass sie mich als Turkmann und offensichtlich Moslem bezeichnen. Vielleicht gehen sie auch davon aus, dass hier jeder seinen richtigen Namen angibt? Da würde ich mir bei Namen wie Rohkost oder Dr. med. Wurst aber Gedanken um Ihren Geisteszustand machen! Es ist grundsätzlich NIE in Ordnung, ein ganzes Volk als kriminell zu bezeichnen. Das hat etwas mit seriösem Journalismus zu tun. Wenn man hier als kritischer Blog ernst genommen werden will, dann sollte man das abstellen. Man kann die Überschrift auch anders formulieren. Wenn mal wieder ein PI kritischer Beitrag im TV kommt, dann muss man hier nicht lanbge suchen, um Stoff für die Sendung zu finden. Andere Autoren sind da wesentlich schlauer in Ihrer Formulierung.

  35. OT

    SCHMAROTZERTUM UND ISLAMISIERUNG: NÄCHSTE RUNDE!

    Moment einmal!

    +Am Tod des Marokkaners, 29J., ist der gambische Messerstecher, 40J., schuld. Er hat sich mit ihm um die Dusche gestritten und den Streit mit Tötung des Konkurrenten beendet. Soviel ich weiß, sind die beiden nicht unmündig gewesen

    +Sogleich schrie eine Negerin dutzende Male auf dem Hof der besetzten Schule: „Ihr seid schuld!“ und damit meinte sie uns Deutsche. Für jeden Schamrotzer und Nichtsnutz eine Luxuswohnung und Bleiberecht, gell!

    +Monika Herrmännin forderte gestern in einem offenen Brief bereits pauschal Bleiberecht für ganze Gruppen.
    Inkl. Dschihadisten und andere Verbrecher???

    +Die negriden und oder islamischen Asyl-Erpresser wollen – freiwillig und aus medienwirksamen und politischen Gründen – so eng und dreckig hausen, wie sie hausen! Gibt man ihnen Neues, machen sie es wieder und wieder kaputt

    +Die negriden und oder islamischen Asyl-Erpresser sind freiwillig nach Berlin gezogen, obwohl sie schöne Zimmer in Asylheimen in ganz Deutschland haben. Dafür haben sie sogar die Residenzpflicht verletzt

    +Die negriden und oder islamischen Asyl-Erpresser schließen sich freiwillig bestimmten Organisationen an, um größtmögliche Vorteile für sich herauszuschinden. Macht eine Org oder Partei nicht mehr mit, wie sie es fordern, beschuldigen sie diese und wechseln zu einer anderen
    http://www.berliner-zeitung.de/meinung/kommentar-zur-situation-von-fluechtlingen-in-berlin-toedliche-politik-in-kreuzberg,10808020,26973684.html

    Gerhart-Hauptmann-Schule
    Flüchtlinge(Asyl-Erpresser) sollen ausziehen

    „“Ziel sei es weiterhin, das Haus zu einem Flüchtlingszentrum mit 70 Plätzen zu entwickeln, sagte Bezirksamtssprecher Sascha Langenbach…

    Aber: „Vorher wird umfassend saniert und umgebaut.“

    FACHKRÄFTE UND BEREICHERER:

    +++Für 35 Flüchtlinge, die Bauhandwerker seien und bei den Arbeiten helfen sollen – ZU WELCHEM LOHN UND SEIT WANN DÜRFEN ASYL-BEWERBER ARBEITEN? – werde der Pavillon auf dem Schulhof als Behelfs-Unterkunft hergerichtet.+++

    ISLAMISCHER ZINNOBER:

    Am Vormittag hatten etwa 40 Freunde und Nachbarn eine Trauerfeier für den am Freitag in der Schule getöteten Flüchtling arrangiert. Anwar, so nannte(!) sich(!) der 29-Jährige, war von einem anderen Mann erstochen worden…

    Anwars Freunde hatten Mohamed Lahrima von der marokkanischen Gemeinde eingeladen, damit er ein paar Worte sagt über den Toten und auch über sie. „Sie sind nicht hier, um kriminell zu sein, sie sind nicht hier, um andere zu töten“, sagte Lahrima…

    SIE BRÄUCHTEN EINEN IMAM

    „Es wurde mir gesagt, dass er aus Marokko kommt“, sagte Lahrima. Anwar stamme aus der Stadt Fès, einer Millionenstadt im nördlichen Marokko, sagten seine Freunde. Er habe als Gastarbeiter in Spanien gearbeitet, sagte der 28-jährige Mohamed. Wegen der Krise sei er nordwärts gezogen. „Ich will ihn zu seiner Mutter bringen“, sagte Muktar. Beide haben Mühe, ihre Emotionen zu kontrollieren. „Die brauchen hier einen Seelsorger“(IMAM!), forderte Gemeindemann Lahrima…““
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/gerhart-hauptmann-schule-fluechtlinge-sollen-ausziehen,10809148,26976016.html

  36. Ich kann es nur immer wiederholen:

    Schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten !

    Nur wenn die Menschen, die Zustände richtig scherzhaft spüren, wird sich etwas ändern.

    Die Angehörigen erschlagener Deutscher, die dann durch „Runde Tische gegen rechts“ oder Reden des Staatsoberhauptes verhöhnt werden, sind sicher bzw. hoffentlich ins Nachdenken gekommen und werden bei den nächsten Wahlen ihrer Konsequenzen ziehen.

    @ Kara Mustafa

    „Moldawier sind nicht mit (…) Rumänen zu vergleichen“

    ???

    Wo besteht zwischen „Moldawiern“ und Rumänen ein ethnischer Unterschied ? Es handelt sich bei „Moldawiern“ um Rumänen, die jenseits des Dnjestr in Bessarabien in einem (überflüssigen) eigenen Staat leben. Vor und auch nach 1918 war von „Moladwiern“ nie die Rede. „Moldawier“ sind genauso wenig eine eigene Ethnie wie „Östereicher“, „Montenegriner“ oder „bonsnische Serben oder Kroaten“.

  37. #36 KaraMustafa (29. Apr 2014 10:25)

    Moldawier sind nicht mit Bulgaren und Rumänen zu vergleichen …“

    Mit wem sind sie denn dann zu vergleichen? Oder sind sie einmalig? Oder ist es so, dass man im Gemisch der dortigen Ethnien, Ähnlichkeiten mit sämtlichen eurasischen Völkern vorfindet?

    Mit wem sind wir Deutsche denn zu vergleichen?
    Antwort: Mit den Chinesen – kein Witz;
    fleissig, diszipliniert, reisefreudig, materialistisch, konsumgeil, prestigeorientiert, sexualisiert, intelligent, säkular bis atheistisch, obrigkeitsgläubig, kinderarm, weiß (gelb bzw. rot, nur bei längerer Soneneinstrahlung).

  38. @ #45 KaraMustafa (29. Apr 2014 10:57)

    Nur wer Türke ist oder Türken bevorzugt, gibt sich einen Turknamen!
    Also habe ich doch recht!

  39. #30 PSI (29. Apr 2014 10:04)

    #24 Silvester42 (29. Apr 2014 09:59)

    „Diese Entscheidung wird die Kontakte zwischen den Menschen erleichtern …”

    Auf jeden Fall, vor allem für moldawische Huren, welche sich dann nicht mehr mit gekauften Zweitpässen als Rumäninnen ausgeben müssen.
    —————
    Das wird auf die Preise drücken. Eine gute Nachricht – auch für uns Rentner! 😉

    – Das gleicht sich dann mit Straßenraub und Einbruch wieder aus ^^

    ————————————

    Ich persöhnlich halte das ja für ne ganz schlechte Idee , aber hey Schland ist bunt.

  40. Flut ausländischer Kindergeldanträge unterschätzt. Jeder EU-Bürger mit Job in Deutschland hat Anspruch auf Kindergeld. Selbst wenn der Nachwuchs im Ausland lebt. Das gilt laut EuGH-Urteil auch für Saisonarbeiter. Den Steuerzahler kostet das viel Geld.

    Mit Sorge blickt man nach Luxemburg. Dort fällt der EuGH im Herbst erneut ein Urteil, das große Auswirkungen auf die deutsche Arbeitsbehörde haben könnte: Dann geht es um die Frage, ob EU-Ausländer auf Arbeitssuche in Deutschland Hartz IV bekommen können.

    Das werde die Mitarbeiter schlicht überfordern, sagt der zuständige BA-Vorstand Heinrich Alt und warnt: „Sollte der EuGH entscheiden, dass künftig auch für die Arbeitssuche Hartz IV gezahlt werden müsste, dann bekäme das Thema Sozialhilfetourismus eine ganz andere Dimension.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article127410715/Flut-auslaendischer-Kindergeldantraege-unterschaetzt.html?wtmc=google.editorspick?wtmc%3Dgoogle.editorspick&google_editors_picks=true

    Am 25.Mai gilt es politisch inkorrekt zu wählen.

  41. „Das Ergebnis wird sich in den kommenden Jahren zeigen. Vor allem in den Kriminalitätsstatistiken.“

    Welche Kriminalstatistiken, die gibts ja jetzt schon nicht aufgedröselt nach Herkunft…

  42. #13 guenni (29. Apr 2014 09:27)
    es wird auch nicht mehr lange dauern,
    dass ein neues Gesetz geschaffen wird
    für ein Feststellungsverfahren.
    Ist doch bereits durch und nennt sich
    Zensus http://de.wikipedia.org/wiki/Volksz%C3%A4hlung_in_der_Europ%C3%A4ischen_Union_2011
    Gebäude- und Wohnungszählung
    Alle Eigentümer oder Verwalter von Gebäuden und Wohnungen erhielten postalisch einen Fragebogen (orange gefärbt) und waren zur wahrheitsgemäßen Auskunft verpflichtet. Die Fragen zu den Gebäuden bezogen sich auf die Art, das Baujahr und die Eigentumsverhältnisse sowie die Heizung. Bei den Wohnungen waren Angaben über die Bewohner, die Eigentümer, die Nutzung und die Größe gefordert. Die Wohnungseigentümer mussten die Fragebögen binnen 14 Tagen an die Behörden zurücksenden, um ein Mahnverfahren zu vermeiden.
    Haushaltebefragung
    Zur Durchführung der Haushaltebefragung beriefen die Erhebungsstellen bundesweit rund 80.000 Interviewer.[13] Die Erhebungsbeauftragten besuchten in der Zeit zwischen dem 9. Mai und 31. Juli 2011 die zufällig ausgewählten Haushalte und befragten alle dort wohnenden Bürger mit Hilfe eines standardisierten Fragebogens (grün gefärbt).

  43. #15 GrundGesetzWatch (29. Apr 2014 09:32)

    „Gute Nachricht, die EUDSSR wird umso früher implodieren.“

    Im Gegenteil. Das geht auf eine Diktatur zu und dementsprechend eine Abschaffung des Sozialstaates, der durch zügellose Zuwanderung in die Sozialsysteme zerstört werden soll.
    Dann dürfen wir alle für nen Appel und nen Ei schuften, um nicht zu verhungern.

  44. #48 Maria-Bernhardine
    Was soll man dazu noch sagen: In der besetzten Gerhardt-Hauptmann-Schule in Berlin ziehen selbst die agressiven Araber-Besatzer schon den Kürzeren…

  45. #50 Silvester42 (29. Apr 2014 11:23)
    Der chinesische Name für Deutschland ist “De Guo” (Land der Tugend).
    Was wir wiederentdecken müssen, ist unser Selbst. Es beginnt mit unserem Namen:
    „Deutsch“ heißt: „zum Volk gehörig“.
    „*Teuta“ als erschlossenes indogermanisches Wort hieß in etwa „Volk, Leute“. Manche beziehen bereits den germanischen Stamm der Teutonen darauf, der um 100 v. Chr. mit den Römern in Konflikt geriet.
    Das Wort „deutsch“ für „volkszugehörig, volkstümlich“
    Die Stämme der Germanen gruppierten sich im ersten Jahrtausend teils neu oder um, sie besaßen aber doch alle schon von ihren Vorfahren das Wort „teut“ für „Volk“.

  46. #26 Nee klar (29. Apr 2014 09:55)

    Bescheuert bei jeder neuen Wahnsinnsentscheidung sich mehr deutsche Opfer zu wünschen. Augen öffnen kann man auch durch Aufklärung und Diskussionen mit Guties

    ——————————–
    Aufklärung und Diskussionen mit Guties, Du scheinst blind zu sein

  47. Wann wird das“proamerikanisch“ im PI-Logo fallen?

    (Das sagt ein grosser Amerika-Freund, der aber in der letzten Zeit schwer, ja: schwerstens! irritiert ist von dem Obama-Schwachsinn.)

  48. Gelebte „Demokratie“ von Gewerkschaften und Kirchen

    Beispiel:

    Nach den Worten von Stefan Postier, Sprecher des Bündnisses gegen Rechts, könnten auch Radikale aus Ungarn den braunen Demo-Zug verstärken. „Das Freie Netz Süd ist europaweit organisiert und nimmt selbst an Aufmärschen in Ungarn teil“, sagt Postier.

    Vergangenes Jahr war die bayerische Kameradschaft mit ihren Anhängern durch Würzburg marschiert. Damals mobilisierten sie 350 Männer und Frauen und stießen auf heftige Proteste. 8000 Menschen demonstrierten gegen die Neonazis.

    Auch in Plauen regt sich ein Protest, wie es ihn bisher nicht gegeben hat. Ab 12 Uhr soll es auf dem Theaterplatz eine zentrale Gegen-Demo geben. In den vergangenen Jahren fanden neben der zentralen Demo Aktionen an verschiedenen Plätzen statt, und die Teilnehmer bildeten Grüppchen im Stadtgebiet. Diesmal setzen die Organisatoren alles auf eine Karte. Ihr Ziel: so viele Menschen wie möglich an einem Ort zu versammeln und einen friedlichen Marsch in Sichtweite der Neonazis anstoßen. Diese treffen sich zur selben Zeit am Oberen Bahnhof.

    „Bringt Rasseln und Trillerpfeifen mit“, sagte Plauens Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (FDP) gestern in einem Pressegespräch. Er ruft die Vogtländer dazu auf, für Frieden und Toleranz auf die Straße zu gehen: „Die Neonazis sollen sich hier nicht wohlfühlen. Nicht, dass es Wiederholungen gibt.“ Ähnliche Veranstaltungen sind in den vergangenen Jahren in Plauen friedlich abgelaufen. Bisher hatte es sich um extremistische Trauermärsche anlässlich der Bombardierung der Stadt gehandelt.

    Diesmal nutzen die Gruppierungen, unter denen auch die neue Partei „Der III. Weg“ sein soll, den Tag der Arbeit für sich und werben mit dem ausländerfeindlichen Motto „Arbeit zuerst für Deutsche“. Ähnliche Aktionen planen Neonazis auch in Rostock, Kaiserslautern und Duisburg. Oberdorfer geht davon aus, das sie Plauen auch aufgrund der bevorstehenden Wahlen als Schauplatz nutzen: „Sie wollen die Massen mit populistischen Themen begeistern und sich wählbar machen.“

    Die Gewerkschaften, die den Tag traditionell feiern, planen vor der Demo ein Familienfest ab 10 Uhr. Zu dieser Zeit finden auch Mai-Kundgebungen in Chemnitz und Zwickau statt. Von dort aus sollen jeweils zwei Sonderbusse nach Plauen fahren. „Das ist keine Sache nur von Plauen“, sagt Stefan Kademann von der IG Metall. An mehreren Orten wird es Mahnwachen und Friedensgebete geben. Auch Landesbischof Jochen Bohl unterstützt den Kampf gegen Rechts mit einem Friedensgebet ab 11 Uhr in der Lutherkirche.

    http://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTLAND/Plauen-wehrt-sich-gegen-Neonazi-Marsch-artikel8798587.php

  49. zu 66 noch

    Fuer Linksextreme, linksextreme Gewerkschaten und evangelische Moslemkirchen geht es nun zum Endkampf. Der Sieg ist nah, sagt der Fuehrer in Bruessel und da werden nun alle Geschuetze nochmal aufgefahren.

    Auch im kleinen Vogtland in der Stadt Plauen wird der Endkampf propagiert. Daher kommen sogar Sonderbusse zum „Familientreffen“ nach Plauen und man ist bewaffnet mit „demokratischen“ Utensilien wie Trillerpfeife und Babyrasseln.

    Man dsagt ,es ginge jetzt um Alles oder Nichts- indirekt. Man hat Angst vor den kommenden Wahlen und da taucht noch so eine „Nazi“ Partei auf, die sich wirklich erdreistet zu verlangen, dass in Deutschland erst Arbeit fuer Deutsche geschaffen werden soll-das geht ja garnicht.

    Gleichzeitig ist Plauen durch das Ausbluten – junge Menschen sind weggezogen, weil es dort fast keine Arbeit mehr gibt, nur riesige neue Einkaufswalls,um 20 Tausend geschrumpft, gleichzeitig wie man lesen kann schliesst schonwieder eine Traditionsfirma und natuerlich werden Asylanten bereits in Hotels untergebracht, die Plauen einmal „veraendern“ sollen“

  50. SO SIND SIE DIE VOLLDEMOKRATEN

    Oberbürgermeister von Plauen im Vogtland Ralf Oberdorfer (FDP)

    Interessant sind auch die Handlungen von Herrn Ralf Oberdorfer hinsichtlich der Thematik „Zinswetten“ des Zweckverbands Wasser Abwasser Vogtland (ZWAV). Zum Sachverhalt hier klicken.

    Im Buch von Jürgen Roth, „Anklage unerwünscht, Korruption und Willkür in der deutschen Justiz“ wird Herr Ralf Oberdorfer „lobend“ erwähnt.

    http://www.dietrichklug.de/GegendarstellungBlick.html

  51. Ich hasse die EU mit jeder Pore meines Körpers , jeden Tag schreitet der Niedergang Deutschlands voran und niemand weiß so recht wie er es stoppen kann. Da halte ich es mit geert Wilders wir brauchen eine Revolution .

  52. Jetzt kann man den deutschen Kewilisten nur wünschen, daß Putin schnell zuschlägt und sich Moldawien greift, sonst heulen die in einem fort für den armen Putin.

  53. Der Tag der Befreiung von dieser unsäglichen EU-Diktatur nähert sich mit Riesenschritten!!!

  54. „Diese Entscheidung wird die Kontakte zwischen den Menschen erleichtern und die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Beziehungen zwischen der EU und der Republik Moldau stärken“, sagte EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström (Foto).

    „Kontakte zwischen den Menschen“ – Bettlerei, Kriminalität.

    „wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Beziehungen“ – Billigarbeiter / Schwarzarbeit.

    EUdSSR ähnelt sich dem entgleisten Zug.

    FUCK THE EU! — FUCK THE EU! — THE EU!

  55. #62 Justin (29. Apr 2014 12:23)

    #26 Nee klar (29. Apr 2014 09:55)

    Bescheuert bei jeder neuen Wahnsinnsentscheidung sich mehr deutsche Opfer zu wünschen. Augen öffnen kann man auch durch Aufklärung und Diskussionen mit Guties

    ——————————–
    Aufklärung und Diskussionen mit Guties, Du scheinst blind zu sein
    —————–
    Das ist beinahe so, als wollte man den Christen die Nächstenliebe ausreden. Dabei haben viele den (klammheimlichen) Hintersinn des Satzes „Liebe Deinen nächsten wie Dich selbst“ nicht ganz verstanden. Jesus hat nämlich nicht gesagt: Liebe Deinen nächsten mehr als Dich selbst! – Genau das fordern jetzt unsere „Eliten“ von uns!

  56. #71 Raphaelus (29. Apr 2014 15:28)

    Jetzt kann man den deutschen Kewilisten nur wünschen, daß Putin schnell zuschlägt und sich Moldawien greift, sonst heulen die in einem fort für den armen Putin.
    ————-
    Viel eher schlagen die Moldawier zu und greifen in Ihre Brieftasche! 😉

  57. #64 what be must must be (29. Apr 2014 12:46)
    Wann wird das”proamerikanisch” im PI-Logo fallen?

    (Das sagt ein grosser Amerika-Freund, der aber in der letzten Zeit schwer, ja: schwerstens! irritiert ist von dem Obama-Schwachsinn.)
    ————————–
    Hoffentlich gar nicht. Aber ein Zusatz könnte nicht schaden: Mohammedanische Neger und Zipfelmützen, die ihnen(ihm) in den Mastdarm kriechen sind davon (von dem „proamerikanisch“) ausgeschlossen…

  58. Cecilia ist schon des Öfteren mit ihrem antieuropäischen Rassismus aufgefallen. Stichwort „Flüchtlingspolitik“. Auf dem Bild sieht man es vielleicht nicht, aber sie hat Blut an ihren Händen. Jenes derer, die durch importierte Kriminalität zu Tode gekomnen sind.

  59. #64 what be must must be (29. Apr 2014 12:46)
    Wann wird das”proamerikanisch” im PI-Logo fallen?

    Es sollte genügen, wenn einige nicht „PI“ mit „Pentagon-Info“ verwechselten.

  60. #49 Kolozsvar (29. Apr 2014 11:23)

    Vor und auch nach 1918 war von “Moladwiern” nie die Rede.

    WIE BITTE?

    Dann google doch einfach mal nach meinem Namen!

    PS „Moladwier“ hat es allerdings noch nie gegeben.

  61. Wann kommt die Ukraine?
    Wenn die USA der Meinung sind,diese Länder müssen Stabilisiert werden.
    Frag ich mich,warum nicht Mexiko ,Honduras,Nicaragua alles vor der eigen Haustür.
    Nur Gringo ist da nicht sehr beliebt.
    Aber Deutschland macht das schon.
    Nur wie lange noch das Ende komm,nur es wird das Ende Deutschland sein und damit Europas.

  62. Es ist immer wieder erschreckend zu sehen, wie bei Themen, von denen die wenigsten auch nur irgendeine Ahnung haben, tatsächliche Vorurteile hochkochen.

    Wer von Euch Experten war eigentlich jemals in seinem Leben in Moldawien oder hat gar mit einem Moldawier gesprochen?

  63. „Antragswelle“ aus Osteuropa

    Flut ausländischer Kindergeldanträge belastet öffentliche Kassen

    Die Anzahl der Anträge auf Kindergeld aus Osteuropa ist der Bundesagentur für Arbeit zufolge seit 2013 stark angestiegen. Grund dafür ist ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) aus dem Jahr 2012. In Deutschland wenig beachtet, schien sich das Urteil in Polen geradezu wie ein Lauffeuer verbreitet zu haben. Das Ergebnis: eine völlig unterschätzte Flut von ausländischen Kindergeldanträgen.

    Mit einem Anstieg der Anträge sei zwar gerechnet worden, sagte der Leiter der BA-Familienkasse, Torsten Brandes, in der „Welt“. „Aber diese Antragswelle hat uns überrascht.“ Die neuen Anträge kommen demnach vor allem aus Polen.

    Das Urteil besagt, dass Leih- und Saisonarbeiter in Deutschland Kindergeld bekommen, auch wenn ihre Kinder im Ausland leben.

    Die Kindergeldanträge von Ausländern mit Kindern im Heimatland stiegen dem Bericht der „Welt“ zufolge nach dem EuGH-Urteil bis Ende 2013 um rund 30 Prozent. „Es ist davon auszugehen, dass nach dem Abklingen dieser Antragswelle eine gegenüber dem Ausgangswert dauerhafte Steigerung der Anspruchsberechtigten eintreten wird“, heißt es in einer internen Sachstandsinformation der BA, die der Zeitung vorliegt.
    Antragsflut legt Familienkassen lahm

    Der „Welt“ zufolge kommt die BA mit dem Bearbeiten der Anträge kaum nach. In vielen Fällen warteten die Antragsteller seit mehr als einem Jahr auf ihr Geld. Derzeit seien rund 30.000 Anträge unbearbeitet. „Die Flut der Anträge legt die betroffenen Familienkassen teilweise lahm.“ Er versicherte aber zugleich, dass es bei inländischen Kindergeldzahlungen keine Probleme gebe.

    Konkret beziffert werden könne dieser „Aufwuchs“ derzeit nicht, da parallel zur dargestellten Entwicklung ein „genereller Anstieg der Fallzahlen durch gestiegene Migration insbesondere aus Ost- und Südosteuropa zu beobachten ist“.

    Das Urteil dürfte nach Schätzungen des Finanzministeriums in Berlin die deutschen Steuerzahler mittelfristig rund 600 Millionen Euro kosten, so die „Welt“.

    Alles begann mit der Klage des polnischen Saisonarbeiters Waldemar Hudzinski, der von August bis Dezember 2007 bei einem Gartenbauunternehmen in Deutschland arbeitete. Für das Jahr 2007 wurde er auf seinen Antrag in Deutschland als unbeschränkt einkommensteuerpflichtig behandelt. Für den Zeitraum, während dessen er hierzulande arbeitete, beantragte er für seine beiden Kinder, die in Polen wohnen, die Zahlung von Kindergeld in Höhe von monatlich 154 Euro pro Kind. Weil ihm diese Zahlung verwehrt wurde, zog der Mann durch alle Instanzen und bekam schließlich Recht.

    http://www.t-online.de/wirtschaft/id_69190152/kindergeld-antragswelle-aus-osteuropa-belastet-oeffentliche-kassen.html

  64. Ich sage so etwas nicht gern, aber diese Cecilia hat den entrückten Blick einer Frömmlerin in Trance, jenseits der Wirklichkeit.

  65. #68 Amanda Dorothea (29. Apr 2014 14:07)

    Gleichzeitig ist Plauen durch das Ausbluten – junge Menschen sind weggezogen, weil es dort fast keine Arbeit mehr gibt, nur riesige neue Einkaufswalls,um 20 Tausend geschrumpft, gleichzeitig wie man lesen kann schliesst schonwieder eine Traditionsfirma und natuerlich werden Asylanten bereits in Hotels untergebracht, die Plauen einmal “veraendern” sollen”
    ————–
    Die werden Plauen verändern – darauf können Sie Gift nehmen! 😉

  66. Ich finde es unmöglich – ja zynisch – wie auf dem Wunsch nach Freiheit herumgetrampelt wird. Einmal heißt es, Moldau sei ein „Ministaat“ – also kein Grund zur Panik. Dann wird eben dieser – von der UdSSR unterdrückte und ausgebeutete Staat als „kriminelle Supermacht“ präsentiert, vor der man sich fürchten soll!

    Was soll das? Was ist mit den Selbstbestimmungsrecht der Völker? Es wird behauptet, „die EU Putin etwas wegnehmen“!

    Kewil, wir reden hier über souveräne Staaten – haben sie nicht das RECHT, selbst zu entscheiden, welchen Bündnissen sie angehören wollen?! Warum dürfen Polen, Lettland, Malta, Slowenien – und natürlich Deutschland – das entschieden, Moldau, die Ukraine und Georgien aber nicht?

    Sie entschieden sich frei und ohne Druck FÜR UNS und gegen die Autokratie! Warum freuen wir uns nicht, wenn diese Länder eine Demokratie und einen Rechtsstaat mit europäischen Werten haben wollen und sich nicht Putins autoritärem Obrigkeitsstaat unterordnen wollen? Sollten WIR Europäer und Amerikaner uns nicht eher Sorgen machen, wenn unserer Gesellschaftsform weniger attraktiv wäre, als Putins Neo-UdSSR/Autokratie?

    Vielleicht erinnern sich diese Länder noch, was es bedeutet, Teil der Sowjetunion gewesen zu sein? Vielleicht bemerken sie – anders als die westlichen Putin-Freunde – viel eher, wie sich Russland in den letzten Jahren gewandelt hat, wie es autoritärer, aggressiver und expansiver geworden ist? Vielleicht merken sie, dass Putin jede Opposition gezielt ausgeschaltet hat und die Gewaltenteilung nicht funktioniert? Vielleicht fürchten sie sich, vor maskierten „Separatisten“, die – laut Putin – ihre Uniformen (und Waffen??) „im Supermarkt gekauft haben“??
    Die Menschen dieser Länder wissen, dass es sich in unserem integrierten Europa besser und freier lebt, als in einer Neo-UdSSR unter Putin! Darum bitte ich ja also Putin-Freunde und EU-Hasser einige Zeit ihres Lebens in Nord-Korea, Russland, China oder Zentralafrika zu verbringen. Sind sie dann immer noch EU-Hasser, werde ich ihre Meinung akzeptieren, von wohlstandsverwöhnten und in Friede und Freiheit lebenden Westlern akzeptiere ich derartigen Selbsthass auf alles westliche und liberale nicht! Und ich respektiere auch nicht, dass man so einfach Länder, die frei sein wollen, einem Autokraten zur Beschwichtigung vor die Füße wirft und ihnen die Werte und Freiheit verweigern möchte (- mit welchem Recht eigentlich!?!? -) die man selbst JEDEN TAG genießt! Jeder europäische Staat kann Mitglied der EU werden – die EU, Europa und europäische Werte sind von Anspruch her deckungsgleich!
    Wenn die Amerikaner nach 1945 genau so ignorant und egoistisch gehandelt hätten, wäre ganz Europa Teil der UdSSR geworden und ganz Deutschland wäre von einer Diktatur in die nächste gerutscht. Daran sollte man vielleicht mal denken, bevor man den Wunsch nach Freiheit diffamiert, ganze Länder beleidigt (die man mit Sicherheit nicht aus eigener Erfahrung kennt) und lustig Appeasement betreibt!

  67. an #82 Stefan …:

    Ja, das stimmt, die Meisten kennen Moldavien nicht. Aber gerade deswegen: was haben wir dort verloren? Wieso müssen wir dieses Land bevorzugen?

  68. Die steht ja da wie die Mutter Gottes (Foto).
    Aber leider wird es wohl eher die „Mutter der
    Dummheit“ sein.

  69. # 86 Euro Clown

    Falls Sie es nicht bemerkt haben sollten: die USA haben nach dem Krieg II halb Europa an Stalin verkauft. Den Rest Ihrer Blödsinns zu kommentieren habe ich keine Lust.

  70. #82 Stefan Cel Mare (29. Apr 2014 17:03)

    Es ist immer wieder erschreckend zu sehen, wie bei Themen, von denen die wenigsten auch nur irgendeine Ahnung haben, tatsächliche Vorurteile hochkochen.

    Wer von Euch Experten war eigentlich jemals in seinem Leben in Moldawien oder hat gar mit einem Moldawier gesprochen?
    Ich war noch nie in Moldawien.
    Kenne aber 7 Moldawier,4 davon Arbeitskollegen,das sind allesamt Baptisten.Und was das bedeutet, muss ich hier glaub nicht erklären.

  71. Es hatte in Wien noch nie soviele Gewalt und Eigentumsverbrechen gegeben, als es durch diese Osterweiterung nach Rumänien erkennbar ist.
    Solche Tatbestände sind auch in Rumänien eine krasse Tatsache, dass zB. die Mutter vom Sohn deswegen erschlagen wird, weil sie einen Teil ihres Besitzes verkaufen möchte! Jetzt war ein solcher Schläger in Wien verhaftet worden, nachdem er ein halbes Dutzend Frauen auf diese Art auf der Strasse beraubt hatte.
    Wie kommen aber wir Mitteleuropäer dazu, solch „Bereicherung“ zu ertragen, weil ein Kommissar in Brüssel seine Gespinste ausleben will!

Comments are closed.