Gerhart-Hauptmann-Schule in BananistanDas unsägliche politische Possenspiel um die Asylerpresser in der Berliner Gerhart-Hauptmann-Schule ist beendet. Polizei und Stadtverwaltung haben eine friedliche Lösung gefunden. Und die konnte es bekanntermaßen nur geben, wenn man den Besetzern nachgab. So ist die Schule nicht geräumt worden, stattdessen hat mein einen Kuhhandel gemacht.

Die Südwest-Presse schreibt:

Die rund 40 Flüchtlinge dürften in einem abgegrenzten Bereich im dritten Obergeschoss der Schule bleiben. Voraussetzung sei, dass sie gemeinsam mit dem Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg einen Nachzug weiterer Flüchtlinge verhindern. Dazu sollten Spezialverriegelungen eingebaut werden. Die Flüchtlinge haben die Vereinbarung am späten Abend unterzeichnet. Der Bezirk wollte in dem Fall das Räumungsersuchen zurücknehmen.

Der FOCUS ergänzt:

Örtlichen Medienberichten zufolge wurde vereinbart, dass die rund 40 verbliebenen Flüchtlinge (…) nicht wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsrecht verfolgt werden und Hausausweise bekommen. Die Kontrolle soll nun ein privater Sicherheitsdienst übernehmen, bis zu dessen Arbeitsantritt die Polizei auf Bitten des Bezirks in reduzierter Mannstärke vor Ort bleiben wird.

(…) Der bei den Verhandlungen anwesende Grünen-Abgeordnete Hans-Christian Ströbele wertete den Durchbruch am Mittwochabend auf Twitter zwar nicht als „Grund zum Jubeln“, aber dennoch als „Erfolg der Flüchtlinge“ und „wichtigen Beitrag zur Deeskalation“.

Der Terrororisten-Verteidiger Hans-Christian Ströbele hat maßgeblich die Verhandlungen geführt:

Und Bananistan ist nun um eine Attraktion (lat. ad trahere = zu sich hin ziehen!) reicher und hat der ganzen Welt bewiesen, dass Impertinenz sich hier auszahlt. Dieses Beispiel wird Schule machen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

135 KOMMENTARE

  1. Ich habe hier bereits mehrfach prophezeit, dass das linksgrüne Pack die Angelegenheit nicht positiv regeln kann!

  2. Was für ein Kinderglaube, man könne mit permanenten Gesetzesbrechern eine Vereinbarung treffen! Die ist das Papier nicht wert, auf dem sie steht. Nach wenigen Tagen haben wir dort oder an anderer Stelle die gleiche Situation.

  3. Jetzt wurde ein Präzedenzfall geschaffen und das war das eigentliche Ziel der Antifa und der Grünen. Bleibt nur zu hoffen, dass der OB oder das Verfassungsgericht des Landes Berlin diesen Kuhhandel umgehend kippt.

  4. Der demenzkranke Terror-Opa Ströbele hat es schon genau beschrieben:

    […] Erfolg der Flüchtlinge […]

    Richtig. Erfolg der Flüchtlinge. Und Niederlage der deutschen Politik und ihrer Hure, der Justiz. Traurig, wie sich ein gesamter Staat von ein paar suizid-androhenden Wüstenbewohner vorgeführt wird. Das gibt’s wirklich nur in Deutschland. Der größte Affenzirkus der Welt.

  5. Hat hier jemand etwas anderes erwartet ?
    Ich jedenfalls nicht…… :mrgreen:

    Ja und der Ströbele hat sein Velo wohl wieder in einer Nebenstrasse vom Auto geladen.

    War mal ein Thema bei PI

    /2012/05/hans-christian-strobele-wohnt-im-grunewald/

  6. Was passiert eigentlich dann mit den Strafanzeigen wegen Nötigung und Erpressung? Werden die Anzeigen nicht mehr verfolgt, weil es eine Einigung gab?

    Angenommen ein Bankräuber stellt nach Umstellung der Bank die Forderungen:
    – Alles erbeutete Geld bleibt beim Bankräuber
    – Im Gegenzug bleiben die Geiseln am leben
    – Die Bankräuber dürfen die ausgeraubte Bank ohne polizeiliche Verfolgung verlassen
    – Die Polizei wird nicht wegen Freiheitsentziehung (Umstellung der Bank) angezeigt

    Wie sieht es mit Gleichheit vor dem Gesetz aus? Oder muss der Bankräuber vorher seinen Pass weggeworfen und „Asyl“ gerufen haben?
    Berlin ist so fürchterlich im Arsch, weil Sozialisten und Grüne von Toleranzromantikern an die Macht gewählt wurde. Sperrt endlich die Dealer weg (wahlweise abschieben), damit die Berliner wieder eine klare Birne bekommen!

  7. In Kotzberg kommt es auf 40 derartige Bewohner mehr oder weniger auch nicht mehr an. Eines der größten Ghettos in D.

  8. ich muß es wiederholen:

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“
    (napoleon)

  9. Auwei, der Ströbele! Er ist immer ganz vorne mit dabei wenn es darum geht Deutschland zu schaden. Er kann nix dafür , es ist der alte 68er Kommunisten-Reflex.

  10. Wenn offenbar Wirtschaftsnomaden hier machen können was sie wollen, dann darf ich das wohl auch.Also sch….was auf alle “ Gesetze “ .Dieses Regime kotzt mich nur noch an.

  11. Jetzt geht der ganze Zirkus von vorne los. Ich sehe in meiner Kristallkugel in spätestens einer Woche die nächste Messerei unter den Negern.

    Ich sehe in einer Woche da erneut hundert Illegale Kriminelle in der Schule hocken. Ich sehe Angriffe auf den „Wachdienst“ und das, was da gerade mit Riesengeld renoviert und umgebaut wird, wird des nachts zerstört, beschmiert und geklaut. Herr Herrmann glaubt doch nicht im Ernst, daß da die Neger, die „während des Umbaus in der 3. Etage und auf dem Dach bleiben dürfen“ irgendeine Baustelle respektieren?

    Da ist nicht eher Ruhe im Karton, als bis die Schule geräumt und die illegalen Randale-Einwanderer (von denen Diverse schon die Ablehnung ihres Asylantrags haben) abgeschoben sind.

  12. #10 aenderung

    Napoleon liefert eine noch heute gültige, exakte Beschreibung unserer Machteliten.

    „Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Am schlimmsten gehen dabei SPD-Grüne gegen das deutsche Volk vor!

  13. Die Hälfte der Besetzer sind abgelehnte Asylbewerber. Diese dürfen jetzt bleiben.

  14. Es ist erbärmlich wie der sog. Rechtsstaat sich erpressen lässt und das Gesetz auf Kosten der Steuerzahler mit Füßen tritt. Einige Menschen sind vor dem Gesetz in Deutschland gleicher.

  15. „Verstoß gegen das Aufenthaltsrecht“, ist das in diesem Fall eine Ordnungswidrigkeit oder eine Straftat? Im Falle einer Ordnungswidrigkeit ist wohl das Ordnungsamt zuständig und im Falle einer Straftat das Gericht. Wie kann aber der Sröbele in beiden Fällen was bestimmen? Wurde da etwa geltendes Recht ausgehebelt?

    Egal wie, die widerrechtliche Besetzung einer Schule ist mit Sicherheit eine Straftat und da kann Ströbele deeskalieren soviel er will. Darum hat sich Staatsanwaltschaft und Gericht zu kümmern. Auch kann es keinen Kuhhandel geben, durch den Asylsuchende durch die Hintertür legalisiert werden ohne nach dem Gesetz berechtigt zu sein.

  16. Folgendes Szenario:

    Einer von uns fährt demnächst durch eine rote Ampel.
    Es folgen Punkte ,Bußgeld ,Fahrverbot !

    Kein Problem !
    Einfach mit einem Benzinkanister in der Hand die Parteizentrale der „Grünen“ besetzen und damit Drohen das Gebäude anzuzünden bis die Verkehrsbehörde den Bußgeld-Bescheid und das Fahrverbot zurücknimmt !

    Man muß nur genügend kriminell ,laut und unverschämt sein .
    Dann klappt das !!!

  17. Prima gemacht, liebe Grünen_innen….. Für die Zukunft weiß ja nun jeder Pseudoflüchtling oder Rotationseuropäer wie man in Deutschland bekommt was man möchte.
    Wir dürfen uns also auf reichlich folkloristische Darbietungen dieser Art freuen.

  18. Das stimmt doch richtig froh, wie flott sich der Bezirk um vergammelte Schulen kümmert. Innerhalb von 12 Stunden ist üppig Geld da und der Bautrupp steht vor der Tür:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/kreuzberg-blog/einigung-mit-fluechtlingen-in-berlin-umbauarbeiten-in-schule-beginnen/10143352.html

    Allerdings gilt das nicht für Schulen, in denen tatsächlich Schüler sind:

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article123903299/Noch-mehr-Berliner-Schulen-klagen-ueber-unzumutbare-Toiletten.html

  19. # 8 Simbo

    Der Link von PI ging leider nicht.

    Müsst halt selber googeln 🙂

    Hans Christian Ströbele fährt Fahrrad ..
    Dann seht ihr den Artikel von PI zu Ströbele.

  20. Hallo Rechtsanwälte, ist hier nicht eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft nötig,
    a) ggü. Stadt (Bürgermeisterin Fr. Herrmann , Grünen-Abgeordnete Hans-Christian Ströbele etc.)
    – Rechtsbeugung
    – Mißbrauch von Steuergeldern (seit über 1 Jahr)
    – Amtsanmaßung (Versprechen von Straffreiheit)
    ….
    – Antrag auf private Kostenübernahme (Polizei, Unterhalt, Renovierung der Schule,…) durch Herrmann, Ströbele und „Unterstützer“

    Dazu sofortige Amtsniederlegung aller Verantwortlichen der Stadt (vorallem Herrmann + Grünen-Abgeordnete Hans-Christian Ströbele)

    b) Asyl(betrüger) wegen
    – Erpressung
    – illegalem Aufenthalt

    c) „Unterstützer“ (Kommunisten und A-Faschisten)
    – Aufruf zur Kriminalität

  21. Wenn jemand an meiner Haustüre Klingelt und Einlass begehrt habe ich die Möglichkeit den Zutritt zu Kontrollieren.
    Wenn aber jemand meine Haustüre Eintritt, mein Haus ausplündert und sich ungefragt einnistet sehe ich nur eine Möglichkeit.
    Das Land in dem ich Lebe lässt sich ausplündern und alle Suspekten Herrschaften aus aller Welt Nisten sich hier ein…
    Unsere Sicherheitschefs Interessieren sich nur noch für Ihre Persönlichen belange.

  22. Grandios, wie dieses Land sich in den Dreck fährt! Danke auch an die Wähler und alle, die feige und rückgratlos dieses Land seinem Untergang überlassen, während sie noch fett und zufrieden Fußball glotzen! Eure Kinder und MEINE werden es Euch danken! Jaja – die sind verblendet, diese Wähler: Das ist schon wahr! Aber das Internet, wenn man mal nicht World of Warcraft spielt oder das Wetter schaut, kann durchaus für die Gewinnung von Informationen genutzt werden, lieber Schlafmichel!

    In zehn Jahren werden die Leute sagen: “ Oh Mensch, die hatten Recht !!! “

    Und ich weiß nicht, ob ich in sei einem niedergehenden Deutschland oder Europa bleiben will langfristig. Ich überlege, ob ich, wenn meine Kinder erwachsen sind und selbständig, auswandere! Schließlich WILL es dieses Volk offenbar nicht anders. Die wollen leiden!

  23. #25 Mosaik, Ergänzung zu c) “Unterstützer”
    – Widerstand gegen Staatsgewalt
    – Aufstachelung zum Widerstand gegen Staatsgewalt
    – Beleidigung der Polizei („Bulle“, …)
    – Verfassungsschutz: Ziel der „Unterstützer“ ist die Zerstörung von unserem Staat. Es ist völlig absurd, 1 Mrd. Afrikaner hier in Deutschland durchfüttern zu wollen.

    (vor ein paar Tagen hat schon mal jemand so etas ähnliches gepostet, aber das finde ich leider nicht).

  24. Was mich an der Sache am meisten ankotzt: Die Süd-Länder, allen voran BY, dürfen diesen Anarcho-Saustall in Berlin auch noch über den Länderfinanzausgleich mitfinanzieren. Letztlich sind es also auch süddeutsche Steuergelder, die von diesen linksgrünen Kriminellen in Berlin sinnlos verballert werden. Da kommt einem wirklich das Kotzen…

  25. Grüne und Linke feiern gerade, daß sich der Stärkste, Gewalttätigste und Kriminellste durchsetzt. Sie feiern ebenso, daß Gesetze individuell verhandelbar und willkürlich außer Kraft zu setzen sind. Und bleiben im Amt.

    Habt ihr übrigens die ganze Zeit irgendwas von Wowi gehört? Der bleibt auch im Amt. BER, Negerzirkus, Araberclans – alles so schön bunt hier. In Berlin könnte auch eine Horde Paviane den Senat bevölkern. Das Resultat wäre nicht einen Jota anders.

  26. Ich bin angewidert, fassungslos und entsetzt. Der Staat lässt sich erpressen und beugt das Recht, da er auf Strafverfolgung verzichtet. Das wird sich rumsprechen und bald werden solche Zustände Alltagsbild werden. Wahnsinn!!!

  27. Dankesehr, mir ist bereits schlecht. Würden meine aktuellen Gedanken Wirklichkeit, gäbe es für das Bestattungsgewerbe einige neue Aufträge.

  28. Wenn jemand illegal im Land ist und oeffentliche Gebaeude besetzt, dann ist er Herrgottnochmal einfach abzuschieben.
    Das spricht sich rum!

    Das hier ist alles nicht mehr zum ertragen. Die haben einfach kein Rueckgrat.
    Alles Weicheier und Gutmenschen, das ist nicht mehr auszuhalten.

  29. Ich bin kein Anwalt, aber ist das nicht Rechtsbeugung,man schafft hier eine jus Gerhardt Hauptmann Schule als Präzedensfall,gute Nacht Berlin..

  30. Wen kann eigentlich ein älterer deutscher Arbeitsloser erpressen, dem man sein Häuschen und seine Ersparnisse wegstiehlt und dem man keinen Pfennig Hilfe gibt, obwohl er viele Jahrzehnte lang Steuern und Abgaben gezahlt hat?

    Dieser Staat ist nicht mein Staat. Ich halte diesen Staat für einen Verbrecherstaat, der mich auspreßt und bestiehlt, um mit der Beute fragwürdige Fachkräfte ins Land zu locken.

    Ich hoffe, daß noch Millionen Fachkräfte hereinströmen und daß den Verantwortlichen bald der Laden um die Ohren fliegt. Denn auf Dauer kann das nicht gut gehen.

  31. Stellen wir uns mal vor, AfD Anhänger hätten eine Schule besetzt um auf die Missstände im Euro aufmerksam zu machen. Ströbele würde wohl sofort Scharfschützen anfordern.

  32. super, ich hoffe, dass spricht sich bei abgelehnten und höchst kampferprobten Asylbewerbern herum und das zukünftige Kreuzberger Flüchtlingscenter kann über Jahre als ausgebucht gelten. Ich hoffe doch sehr, dass das Bezirksamt für ihre Helden aus Afrika, die sogar bereit sind, für ein Verbleib zu sterben, Bürgschaften übernommen hat und einer Familienzusammenführung positiv gegenüber steht. Sicherlich wird das Bezirksamt Kreuzberg auch alles tun, um freiwerdende Wohnungen für in Afrika arbeitslos gewordene Afrikaner vorzuhalten, schließlich braucht auch Kreuzberg Fachkräfte, im Görlitzer Park, auch bekannt als Canabis-Valley, geht sicherlich noch was, denn die Wahrscheinlichkeit, dass die Traumatisierten aus Afrika als Erntehelfer ihren Beitrag leisten und erprobte Kräfte aus dem Osten verdrängen werden, halte ich für äußerst gering

  33. #1 Eule53

    Ich habe hier bereits mehrfach prophezeit, dass das linksgrüne Pack die Angelegenheit nicht positiv regeln kann!

    Nicht regeln will!

  34. … wie lustig … der greise RAF – Terrorist zieht die Fahrradnummer immer noch ab. Um die Ecke parkt sein fetter Drahtesel-Kombi-Stall, 21 Liter auf 100 Km. Was für ein Popo-Loch dieses verlogene Stück GrünInnenx. Bah – Ekelhaft !

  35. War ja bei diesem kranken Gesindel, was sich unsere Regierung nennt, nicht anders zu erwarten! Unglaublich was in diesem Land ab geht!!!!

  36. Neues aus dem Berliner Zigeuner-Slum:

    Eine Brachfläche direkt am Spree-Ufer an der Cuvrystraße (Kreuzberg). Hier gibt es keinen Strom und kein Wasser. Trotzdem richten sich hier Menschen häuslich ein und bauen ihre eigenen Hütten aus Holz und allem, was sie dafür finden. Eine Häuser sind sogar schon zweigeschossig. Knapp 30 Personen leben auf dem staubigen Platz. Ein Großteil von ihnen kommt aus Rumänien und Bulgarien. (…)

    „Das Leben in Rumänien war schlecht. Viel Armut. In Deutschland ist alles gut. Es ist ein Paradies“. Und wie verdienen sie ihr Geld?
    „Meine Frau und ich gehen betteln und putzen Autoscheiben. Meine Mutter bleibt bei den Kindern.“ An guten Tagen erbetteln die beiden angeblich knapp 50 Euro. (…)

    Die Bewohner der Brache haben Angst, dass der Platz von der Polizei geräumt wird. Auch die BILD-Reporter bekommen die Aggression zu spüren. Als ein Mann aus Bulgarien die Kamera sieht, stürmt er wütend auf die Journalisten los, schubst sie, droht ihnen und zieht seinen Finger von links nach rechts über seinen Hals.

    http://www.bild.de/news/inland/favela/diese-familie-lebt-in-berlins-erster-favela-36647228.bild.html

    Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!
    Von Timbuktu, Waggaduggu,
    Von Kabul bis Sofia,
    Heißa, singt die 3. Welt,
    Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

  37. Die nächsten „Flüchtlinge“ wissen schon mal, was sie machen müssen. Wie praktisch aber auch.

  38. Der dumme Deutsche wird wegen 5 Euro Knöllchen vor Gericht gezerrt, der Asylbetrüger (neudeutsch: „Flüchtling“) kann dreist und kriminell hier Gesetze brechen wie er mag, den Staat erpressen und wird am Ende noch dafür belohnt.

    Irrenhaus BRD.

  39. Diese Menschen sind keine Kriegsflüchtlinge, sondern Invasoren. Wer sich im Gastland derart offensiv verhält und über Monate nur fordert,wo dreimal die Woche die Polizei anrücken muss und wo die Herkunft verschleiert wird,das sind keine „traumatisierten“ Menschen.Dies sind Invasoren,die genau wissen,an welcher Stelle sie das „traumatisierte“ Deutschland moralisch treffen können.

    LG Frau Haarerauf

  40. Das ganze ist wieder mal auf Kosten der deutschen Steuerzahler gegangen.
    Und wenn irgendwann unsere Asylerpresser 5000 Euro Willkommensgeld pro Asylant fordern, dann bekommen die das auch weil sich kein müder Steuerzahler für die Politik interressiert.

    Und wenn irgendwann ein Ina Pohl 10.000 Euro Gleichstellungsprämie für jede Frau und 20.000 Euro Anti-Diskriminierungsprämie für jeden Schwarzen in Deutschland verlangt dann interressiert das auch kein Steuerzahler.
    Es wird weiter Mainstream gewählt, also sollen sie auch alle Mainstream bekommen.

  41. #38 Ferrari (03. Jul 2014 13:50)
    #1 Eule53
    Ich habe hier bereits mehrfach prophezeit, dass das linksgrüne Pack die Angelegenheit nicht positiv regeln kann!
    —-
    Nicht regeln will!
    ++++

    Bleibt für das Ergebnis aber egal!

  42. Ja, Berlin ist Klasse. Schickt sie alle nach Berlin und lasst Bayern mit Länderfinanzausgleich zahlen.
    „Irrland“ lässt grüssen…hahaha.

  43. #33 krishna

    so ist es. Diese Vereinbarung ist nichts anderes, als eine Blaupause für zukünftige Schulbesetzungen. Wir werden nicht lange warten müssen bis die nächste Schule, Bürgermeisteramt oder was weiß ich besetzt wird.

  44. JUHUUU! Deutschland sei stolz!
    die Schule wird zu einem Asylheim umgebaut!

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/ohlauer-strasse-fluechtlinge-bekommen-hausausweise,10809148,27694798.html

    Die Grünen in Friedrichshain-Kreuzberg betonten, jetzt könne auch der Umbau der Schule zum Internationalen Flüchtlingszentrum beginnen. In dem mehrstöckigen Schulgebäude lebten seit Dezember 2012 rund 200 Flüchtlinge, Obdachlose und Roma unter menschenunwürdigen Bedingungen. Auch Drogendealer waren dort untergekommen. Immer wieder brach unter den Bewohnern Gewalt aus. Ein Mann wurde bei einer Messerstecherei im April getötet.

    *kotz*kotz*

  45. Hier im Sauerland sind die ersten Diebe und Plünderer, genannt Siedler aufgeschlagen.

    Im historischen Sinne kann ich nur sagen:

    Lieber Zigeuner und Asylant

    FLIEGE WEITER NACH BERLIN;
    DIE HABEN ALLE JA GESCHRIEEN!!!!!!!!!!

    Bei uns kriegen die kein Bein an die Erde.

  46. Ein Wahnwitz! Was ist ein Staat wert, der sich von asozialen Analphabeten, die nur zum Abkassieren da sind, erpressen lässt? Antwort: er ist nichts mehr wert.
    Dazu wieder mal Ströbele, der ständig im Hintergrund die Strippen zieht, ein Völksverräter allererster Güte.
    Armes, armes Deutschland…

    WANN kommt endlich die Wende?

  47. Frage an alle Asylbetrüger und linke Unterstützer:

    warum besetzt ihr Schulen in Berlin, und nicht die Parteizentralen von SPD, Grüne, Linkspartei, und CDU?

    Das wär echt mal der Brüller. 🙂

  48. Ich weiß garnicht was ihr habt? Ich als Doitscher Staatsdiener-Bürger fühle mich jetzt einfach viel besser. Uns geht es doch gut und diesen armen Menschen musste geholfen werden.

    Hier wurde einmal unbürokratisch und im Sinne der Menschen gehandelt. Wir müssen alle noch viel mehr tun, jeder kann jeden Tag damit beginnen.

    Außedem stehts in der Bibel, man solle Haus und Brot mit den armen Teilen so wie St. Martin halt, ach nee das war Halloween?!

    Ich kann garnicht soviel essen wie ich kotzen könnte!!! Und natürlich im drecksversifften Kommunistischen-Ökoverseuchten Berlin!

    Ströbele sollte bald mal einen Unfall haben!

    In den USA wäre hier längst eine Anti-Terror-Task-Force im Einsatz gewesen und Schluss mit dem Kindergarten! Oder den Laden einfach sprengen!

  49. @#54 Verteuerbare Energien

    …fliege, fliege weiter nach Berlin. Die haben alle „Ja!“ geschrien…

    Sie sagen es!

    Der Treppenwitz im NS-Deutschland kann voll und ganz auf unsere Zeit übernommen werden, wenn auch in einem anderen Zusammenhang.

  50. Der nächste „Asyl“-Hammer ist schon in Vorbereitung. Der Fall:

    Den schwerbehinderten Geschwistern fällt das Sprechen schwer, Bewegungsabläufe sind beeinträchtigt. Christian leidet unter einer geistigen Störung, epileptischen Anfällen und Klumpfuß. Bei seiner Schwester diagnostizierten die Ärzte Kinderlähmung, Intelligenzminderung und ebenfalls Epilepsie.

    Afra Adzovic war 1993 von Montenegro nach Hamburg gekommen. Illegal eingereist wie so viele Flüchtlinge des Balkankrieges. Ihre sechs Kinder sind in Hamburg geboren (…) bis heute ist die Familie lediglich geduldet.

    Nun aber sollen alle zurück nach Montenegro, in ein Land, das die Kinder nie gesehen haben. Die beiden behinderten Kinder sollen samt ihrer Familie abgeschoben werden. Nach Montenegro, in das Heimatland ihrer Mutter. Die nötige medizinische, soziale und pädagogische Unterstützung würde es für die Kinder dort nicht geben. (…)“Es ist ohnehin ein hartes Schicksal für die alleinerziehende Mutter mit sechs Kindern. In Montenegro könnte die Familie nicht bestehen.“

    Ooooooch! Wenn hier syrische, tschetschenische und negerische Blagen importiert werden, haben sie „Deutschland auch noch nie gesehen“. Dann ist das aber überhaupt kein Problem, sondern alle freuen sich ein Loch in den Hut. Und jetzt sollen wir schwertsbehinderte Illegale hierbehalten, nur weil die hier auf Kosten der Allgemeinheit besser schwerstbehindert sein können als in Montenegro? Indische Leprakranke können in Deutschland auch besser Leprakrank sein als in Indien… Und warum karnickelt sich diese Frau hier durch? Um Duldung zu erpressen? In Montenegro ist kein Krieg.

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article129480748/Hamburger-Auslaenderbehoerde-will-Behinderte-abschieben.html

    Jetzt liegt die Entscheidung der Härtefallkomission vor: Die Behinderten dürfen bleiben. Und das soll sofort auf ein generelles Bleiberecht aller Behinderten ausgeweitet werden:

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article129731221/Bleiberecht-fuer-behinderte-Kinder-FDP-fordert-neue-Regeln.html

    Ich sage nur: Kobra-Effekt. Was meint ihr, wie viele Behinderte 3.-Welt-Kinder hier demnächst eingeschleppt und produziert werden…

  51. @#2 Schneeleib (03. Jul 2014 13:03)

    Was für ein Kinderglaube, man könne mit permanenten Gesetzesbrechern eine Vereinbarung treffen! Die ist das Papier nicht wert, auf dem sie steht. Nach wenigen Tagen haben wir dort oder an anderer Stelle die gleiche Situation.

    Kinderglaube, dass ich nicht lache! Diese Herrschaften sind zwar permanente Gesetzesbrecher, aber sie sind auch Mohammedaner!

    Schon mal was von „Takiya“ gehört?

    Diese Typen haben unter der Mithilfe vom Ströbele die Stadt Berlin erpresst und sind jetzt auf Grund „ihrer Religion“ verpflichtet diesen „Vertrag (haha)“ zu brechen und weiter zu fordern!

    So geht Djihad!

  52. Mal eine Frage an jemanden, der aus Berlin kommt oder zumindest da an der Schule mal vorbeigegangen ist: Gibt es da weit und breit echt niemanden, der GEGEN dieses widerliche Gesockse demonstriert? Ich bin völlig schockiert. Ich kenne in meinem Umfeld niemanden, der das gutheißt, was da passiert..

  53. #43 neopatriot (03. Jul 2014 13:55)
    Deutschland im Endzeit-Modus!

    Immer rein, immer weiter so…

    Laßt das Ganze ruhig aus dem Ruder laufen. Nehmt Schulden auf bis zum geht-nicht-mehr und zahlt bis die Kassen leer sind. Wenn kein Schutzgeld mehr gezahlt werden kann, halten die nicht mehr still. Dann wird es eng für den Rotweingürtel.

    Die werden schauen wenn ganze Horden von importierten und einheimischen Fachkräften in ihre idyllischen Wohngegenden strömen und Teilhabe einfordern.

    Keiner kann und wird das Chaos dann noch stoppen.

    Es wird Anarchie herrschen. Mord und Totschlag werden Alltag sein und die Deppen die heute noch ihren eigenen Untergang freudig betreiben werden bekommen was sie sich so sehnlich gewünscht haben.

  54. OT Krank oder?

    Immer mehr Staaten warnen vor Geschäften mit Siedlern

    Portugal hat sich jetzt sechs weiteren europäischen Staaten angeschlossen, die ihren Bürgern empfehlen, keine Geschäfte mit israelischen Firmen in den „besetzten Gebieten“ zu machen. Frankreich, Deutschland, Großbritannien, die Niederlande, Spanien und Italien haben ähnliche Initiativen gestartet, zehn weitere EU-Staaten werden voraussichtlich folgen. Betroffen sind israelische Firmen im sogenannten Westjordanland (Judäa und Samaria), in Ost-Jerusalem und auf den Golanhöhen.

    Firmen aus diesen europäischen Ländern wird geraten, mit den jüdischen Siedlern keine Geschäftsverbindungen einzugehen und in diesen Gebieten nicht zu investieren. Israelische Diplomaten hatten in den vergangenen Monaten vergeblich versucht, diese Aufrufe zu verhindern. In Jerusalem sieht man die Gefahr, dass sich die Aufrufe zu einer Boykottbewegung gegen den gesamten Staat Israel ausweiten könnten.

    http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/27302/Default.aspx?hp=readmore

  55. Das endgültige Ende der Reste von Rechtsstaat. Die Anwendung oder Nichtanwendung von Gesetzen wird jetzt in Berlin zwischen Politikern und Straftätern direkt ausgehandelt. Wie zuvor in Hamburg. Gute Nacht Deutschland!

  56. @ #64 sauer11mann (03. Jul 2014 14:18)

    nie mehr strafzettel für falschparken bezahlen!
    niemehr GEZbezahlen!!!

    Ja NIE mehr!

    Und H4 beantragen.

  57. #64 sauer11mann (03. Jul 2014 14:18)
    nie mehr strafzettel für falschparken bezahlen!
    niemehr GEZbezahlen!!!

    Für Deutsche funktioniert das nicht. Da schlägt das System mit aller Härte zu.

    Nicht mein Land – System verrecke. Dieser Staat muß weg, ganz gleich was danach kommt.

    Ich war viele Jahre lang ein Systemdepp und habe sPD-Arbeiterzertreter und Grüne gewählt. Jetzt bin bereit die (in den Augen des Systems) schlimmsten Extremisten zu wählen, die sich nur finden lassen.

    Dieser „Staat“ muß weg so schnell es nur geht.

  58. Wird Zeit für Bürgerwehren!
    Das artet langsam,aber sicher aus!!
    Nur gut das in Bayern ned so blöd san.

    „30.000 Asylbewerber in Bayern erwartet: Landräte begehren auf

    Der Flüchtlingsstrom nimmt weiter zu. Kamen 2013 laut Sozialministerium noch 17000 Asylbewerber nach Bayern, werden heuer 30000 erwartet. Aktuell leben in Bayern 41000 Asylbewerber und Abgelehnte.“

    http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/1350379_30.000-Asylbewerber-in-Bayern-erwartet-Landraete-begehren-auf.html

  59. Die Vereinbarung ist purer Scheißdreck. Die LinksGrünninnen freuen sich. Vereinbarungen mit Kriminellen finden sie toll. Hauptsache gegen die Interessen der Bevölkerung. Solange diese deutsch ist, werden sie von Frau Hermann und co gehasst. So richtig amüsiert zeigen sich auch die verschissenen Drogendealer vor meiner Haustür. Denen bleibt nämlich ihr Hauptquartier erhalten. Was für ein irres, erbärmliches Schauspiel. Was für ein unglaubwürdiger, schwächlicher Pussy-Staat.

  60. #55 Traditioneller Patriot

    die kommt langfristig erst, wenn wie 45, alles in Trümmern liegt!

    Der Masse geht es einfach immer noch zu gut. Noch können 80% der Deutschen in den Urlaub fahren.

    Es sei denn, es gibt irgendein gewaltiges Ereignis, welches unsere gesamte politisch-mediale „Elite“ zu verantworten hat. Dies müsste aber deutschlandweite Auswirkung haben, also selbst den 9/11 in den Schatten stellen. Inklusive Zusammenbruch des Euros und kompletter Verarmung. Die gesamte politisch-mediale BRD-Elitenmischpoke muss danach als Lügner und Verräter diskreditiert sein. Ich fürchte, dass wirklich nur so eine Schocktherapie die Deutschen noch zur Umkehr bewegen könnte.

  61. Das alles hat den politischen Segen von weit oben.
    Die Neue Weltordnung ist an der Basis angekommen.
    Aus Volk wird Bevölkerung, da kann keiner mehr rufen „wir sind das Volk“, weil’s keines mehr gibt.
    Da der Michel dazu seinen Segen immer wieder erteilt,wird geliefert.

  62. #70 KarlSchwarz (03. Jul 2014 14:25)

    Für Deutsche funktioniert das nicht. Da schlägt das System mit aller Härte zu.

    Nicht mein Land – System verrecke. Dieser Staat muß weg, ganz gleich was danach kommt.

    Ich war viele Jahre lang ein Systemdepp und habe sPD-Arbeiterzertreter und Grüne gewählt. Jetzt bin bereit die (in den Augen des Systems) schlimmsten Extremisten zu wählen, die sich nur finden lassen.

    Dieser “Staat” muß weg so schnell es nur geht.

    Herr Schwarz, Sie sprechen mir aus dem Herzen! Ich war ein ähnlicher Fall wie Sie: jahrelang an diesen Staat geglaubt, über 12 Jahre in einer Stadtverwaltung als Verwaltungsfachwirt gearbeitet, als das ganze Geschleime und Versiffte erlebt und erduldet.
    NUN IST SCHLUSS!
    Lasst uns ein neues, gerechtes Deutschland aufbauen. Im Sinne unserer Vorfahren, die nach dem furchbaren Krieg dieses, unser Land unter unsäglichen Mühen wieder aufgebaut haben!
    Schicken wir diese ganzen links-grünen, deutschhassenden Volksverräter dahin, wo sie hingehören: auf den Müllhaufen der Geschichte!
    Und sorgen wir dann dafür, dass dies auch so bleibt!

  63. #59 Babieca

    Die ganze Welt wird bald wissen, dass die BRD von Idioten und politisch Irren regiert und verwaltet wird. Und jeder Asyl-, Soziabetrüger der in die BRD einreist, wird diesen Staat nie mehr im seinem Leben verlassen müssen, und niemals arbeiten müssen.

    Der Staat BRD hat sich längst selbst aufgegeben. Das kann nur im Zusammenbruch aller staatlichen Strukturen enden. Denn jetzt sind endgülig auch die letzten Dämme gebrochen. Millionen werden kommen, und die werden hier niemals einen Job finden.

  64. Vorschlag:

    Aktion „Bananenrepublik“

    An alle Berliner (und Umland) PI-Leser.
    Kauft Euch Bananen und verteilt sie an die zuständigen Beamten und Politiker vor Ort.
    Am besten geschieht dies im Beisein der Presse.

    Alternativ macht Ihr selber Fotos von der Aktion und schickt sie PI.

    Weiterer Vorschlag:

    Kauft eine Banane und eine Spraydose mit goldener Farbe.
    Sprüht die Banane golden ein und steckt sie auf eine kleine Halterung ( kleines Brett mit Stab).

    Dann überreicht Ihr sie öffentlichkeitswirksam irgendeinem passenden Politiker vor Ort.

    Die Aktion kann natürlich überall dort durchgeführt werden, wo sich Politiker/Beamte eine „Goldene Banane“ verdient haben….

  65. Verständnis für die Neger haben

    Hier sollte mehr Verständnis für das Verhalten der Neger gezeigt werden. Das meine ich Ernst.

    Der gemeine Neger kommt hier her mit Tricks und größtenteil hohen Risiken und Geldaufwand (für seine Verhältnisse). Seine einfache Logik: meine Kultur schlecht – dort ist alles besser. Das heißt, die Kultur hier ist besser.
    Unterstellt man einmal nicht, dass sie wissen, was hier wirklich vorgeht, dann kann man annehmen, dass sie erwarten: Ich komme da hin, und muss was leisten für meinen Lebensunterhalt – eigentlich normal.
    Wie gesagt: einfache Logik, daheim Scheiße – Europa besser, weil Kultur besser.
    Hier angekommen, bekommen sie den Kulturrelativismus um die Ohren gehauen und keine Sau verlangt von ihnen, sich um ihren Lebensunterhalt zu kümmern. Anpassen an das gemeine Volk: Auch nicht, denn die müssen sich an die Neger anpassen = Multikulti.
    Folge: Die Schizophrenie der Situation macht den gemeinen Neger schizophren.
    Sein hilfloser Status – muss sich nicht um sich selbst kümmern, sondern Nannies kauen alles vor – Säuglingsstatus – impliziert zugleich die Allmachtphantasien des Säuglings.

    Was muss in einem Neger vorgehen, der gewaltige Strapazen auf sich nahm, um sich dann in Gesellschaft der Gutmenschen wiederfinden, die ihm seine ganze Selbstbestimmung rauben und ihn in den Säuglingsstatus regredieren.

    Das produziert (nicht nur fast) notwendig Gewalt. Wie verlogen das Gutmenschentum Gewalt produziert, wird hier offenbar, wenn man genau hinschaut.
    Die legitime Gewalt, die Polizei, kapituliert; der Anwalt des RAF-Terrors Ströbele, der den Staat immer schon vernichten wollte, obsiegt.

    Welch ein Bild, die Ungebildeten sitzen auf dem Dach einer Bildungseinrichtung, die den Namen eines Dichters trägt, der selbst vor der Tyrannei seinerzeit die Augen verschloss, die legitime Staatsmacht wird von erklärten Feindes des Staates im Handeln entgegen geltender Gesetze bestimmt.
    Und Ströbele, der Säulenheilige der RAF wird auf seinem Hausaltärchen vor dem Bild von Bader und Ennslin, einer Tochter aus einem protestantischen Pfarrhaus, ein Kerzlein anzünden und denken. Bald ist es vollbracht.

  66. # 74 Bepe

    Der finale Knall kommt wohl schneller als man denkt.Diese EUdSsR hat schon lange fertig.Wir gehen interessanten Zeiten entgegen.

  67. Na dann, schei**en wir doch auch auf deren Gesetze.
    😀

    Die rund 40 Flüchtlinge dürften in einem abgegrenzten Bereich im dritten Obergeschoss der Schule bleiben.

    Autonomes Siedlungsgebiet Dunkeldeutschland?
    Eigene Rechte und Gesetze, wie man sieht?
    Wie ist das denn mit unseren Gesetzen zu vereinbaren?

    Voraussetzung sei, dass sie gemeinsam mit dem Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg einen Nachzug weiterer Flüchtlinge verhindern.Dazu sollten Spezialverriegelungen eingebaut werden.

    Negermiliz?
    Mit Schlüsselmeister und Torwächter ums Dorf?
    Kein multisolidarischer Zusammenschluss mehr, nachdem „man“ selber soviel Multisolidarität erhalten hat und nur deswegen bleiben darf?

    Na, die sind von unseren Salonbolschewiki aber schnell egoistisch versaut worden.
    😉

    Die Flüchtlinge haben die Vereinbarung am späten Abend unterzeichnet.

    Rechtliche Grundlage?
    Keinen Pass und damit keine rechtssichere Identität haben, aber Verträge schliessen dürfen?

    Der Bezirk wollte in dem Fall das Räumungsersuchen zurücknehmen.

    Rechtliche Grundlage?
    Gesetze gelten auch für die Politik, es sei denn, der Staat ist kein Rechtsstaat sondern ein gescheiterter Staat.

    Aber insofern passt es ja langsam in der Hauptstadt Berlin-Ougouadougou mit dem Staat und seinen Bewohner.

  68. #82 FrankfurterSchueler (03. Jul 2014 14:42)

    BESSER KANN MANS NICHT AUSDRÜCKEN! Danke an Sie!

    Zitat:

    „Welch ein Bild, die Ungebildeten sitzen auf dem Dach einer Bildungseinrichtung, die den Namen eines Dichters trägt, der selbst vor der Tyrannei seinerzeit die Augen verschloss, die legitime Staatsmacht wird von erklärten Feindes des Staates im Handeln entgegen geltender Gesetze bestimmt.
    Und Ströbele, der Säulenheilige der RAF wird auf seinem Hausaltärchen vor dem Bild von Bader und Ennslin, einer Tochter aus einem protestantischen Pfarrhaus, ein Kerzlein anzünden und denken. Bald ist es vollbracht.“

  69. Ja, man kann diese linke Szene in Berlin nur beneiden. Die sind dermassen gut organisiert, aktiv und beharrlich, unterstützen sich gegenseitig und sind bereit, für ihre Überzeugung auch eine Menge Unbequemlichkeiten in Kauf zu nehmen. Wenn ich beobachte, wie von dem Ohlauer-Stützpunkt alles organisiert wurde, strategisch und logistisch, da kann man nur staunen. Dem haben die Konservativen nichts entgegen zu setzen. Die warten, bis sich das irgendwie von alleine regelt – oder auch nicht.

  70. #58 Traditioneller Patriot (03. Jul 2014 14:14) Der Treppenwitz im NS-Deutschland kann voll und ganz auf unsere Zeit übernommen werden, wenn auch in einem anderen Zusammenhang.
    _________________________________ Anderer Zusammenhang?

    Die Zerstörung Deutschlands durch Krieg oder die Abschaffung von Innen wird
    die gleichen Konsequenzen haben.
    Die alternden GEZ-gehirngewaschenen Deutschen weichen vor der Invasion zurück und werden alles verlieren.
    Gut so, denn sie haben es nicht besser verdient, weil sie ihre Metzger selber wählen.
    Diese Demokratiechance wird bald verpasst sein, und dann ist sich jeder selbst der Nächste.
    Da kann nur ein STARKES Umfeld helfen.
    Wehren müssen
    wir uns in der Gemeinschaft
    der STARKEN Deutschen die übrig bleiben.
    Dabei wird so mancher sein Haus und Hof verlieren.

    In unserer Kleinstadt leben viele Aussiedler-Russen und die lassen sich nicht die Butter vom Brot nehmen.
    Außerdem reproduzieren sie sich kräftig, was den
    Deutschen abhanden gekommen ist.
    Wir arrangieren uns.

  71. Hier der Original-Vertrag der mit den Flüchtlingen abgeschlossen wurde:

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/vertrag-39588957-hf-36656914/2,c=0,h=554.bild.jpg

    -Dach und Fluchtwege im Schulgebäude werden freigeräumt, die Räume von Bauexperten untersucht.

    -Die Schule wird renoviert, vier Duschen werden eingebaut.

    -Die Flüchtlinge dürfen bleiben, allerdings nur in den oberen Stockwerken.

    -Ein Nachzug weiterer Flüchtlinge soll verhindert werden. Dazu werden Spezialverriegelungen in Türen und Fenster eingebaut. Außerdem wird eine neue Security-Firma engagiert.

    Quelle:http://www.bild.de/regional/berlin/polizei/um-21-32–uhr-waren-die-fluechtlinge-endlich-mit-dem-vertrag-zufrieden-36653636.bild.html

    Na dann ist ja alles gut (ausser für den Steuerzahler)

  72. Sorry, PI,
    aber diese Überschrift entspricht nicht der Wahrheit:

    noch haben sie kein Bleiberecht in D erwirkt,
    ihnen blieb nur vorläufig keine andere Wahl:
    Zitat:
    „Wir sind müde und wir unterschreiben unter Druck.“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/kreuzberg-blog/einigung-mit-fluechtlingen-in-berlin-umbauarbeiten-in-schule-beginnen/10143352.html

    03.07. – Umbauarbeiten in Schule beginnen
    Auszug:

    Ein Flüchtling sagte zur Einigung:
    „Wir werden das Haus teilen.
    Wir reichen der Politik die Hand.
    Wir sind müde und wir unterschreiben unter Druck.“


    Interessante Leser-Kommentare:

    In der Schule wird schon gebaut…
    Das wird den Schulleiter der benachbarten „Reinhardswald-Grundschule“ zu solidarischen Begeisterungsstürmen veranlassen:

    Im Januar berichtete die Morgenpost:
    „35 Jahre Gebrauch sind für Sanitäreinrichtungen eine lange Zeit. Zu lange, meint Werner Munk, der Schulleiter der Kreuzberger Grundschule.
    „Die Sanitäranlagen sind mittlerweile ziemlich vergammelt“, sagt er.
    Sie müssten dringend gereinigt werden, aber der Vertrag mit der Reinigungsfirma gebe das einfach nicht her.
    Auch eine Sanierung sollte unbedingt erfolgen. Munk fordert zum Beispiel neue Fliesen, Verfugungen und Trennwände.
    Doch bislang ist keine Lösung in Aussicht.“
    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article123903299/Noch-mehr-Berliner-Schulen-klagen-ueber-unzumutbare-Toiletten.html

    ein anderer Leser fragt:
    Wer trägt die Verantwortung
    für den zu erwartenden Zulauf weiterer bereits abgelehnter oder illegaler Flüchtlinge, für die Berlin nun noch mehr in den Focus rückt ?
    Weitere Aspekte wären sicher die rechtliche Beurteilung von Rechtsbeugung und Tatenlosigkeit hinsichtlich der Kenntnis, dass einige Flüchtlinge bereits rechtskräftig abgelehnt worden sind, bzw. sich hier illegal aufhalten.

    Ich fordere auch schon seit langem die Abschaffung von Geschwindigkeitskontrollen und Parkgebühren.
    Leider ist zu erwarten, dass mich bei Zuwiederhandlung und Wiederstand, die volle Härte des Gesetzes treffen wird.

    -oder

    Ich kann auch nur wünschen, …
    …dass wir mal keine Hilfe brauchen, denn wenn man kein Flüchtling ist, finden sich nicht so viele Unterstützer.
    Aber vielleicht sollten Schüler mal ihre maroden Schulen besetzen…

    TONLAGE

    -Die Flüchtlinge werden nicht wegen Verstoß gegen das Aufenthaltsrecht verfolgt.
    -Bezirk und Flüchtlinge werden sich in Zukunft die Schule teilen.
    -Ein Flüchtling sagte zur Einigung: „Wir werden das Haus teilen. Wir reichen der Politik die Hand.
    -Wir sind müde und wir unterschreiben unter Druck.“

    Wie großzügig von den Flüchtlingen – ihnen werden allerweitreichendste umfassende Zugeständnisse gemacht, sie haben einen ganzen Stadtbezirk 1,5 Jahre für ihre Zwecke quasi „benutzen“ i.S. von „instrumentalisieren“ dürfen – und dann kommen solche Aussagen?
    (wenn diese denn stimmen)
    Da tritt eine derartig (Anspruchs-)Haltung zutage, die ich nur mit fassungslosem Kopfschütten zur Kenntnis nehmen kann …

  73. So sieht die neue Moral in Kreuzberg aus: Eine
    besetzte Schule

    bekommt mehr Geld vom Bezirksamt als jede andere, an der Schüler unterrichtet werden.

    Die Gerhart-Hauptmann-Schule in der Reichenberger Straße 129 ist dafür der Beweis. Das schöne alte Backsteingebäude stand leer und wurde im Herbst 2012 besetzt. Mit Billigung des Bezirksamtes, das von Grünen und SPD geführt wird.

    Die Besetzer kamen aus den Zelten vom Oranienplatz. Sie behaupten, Flüchtlinge zu sein, geben aber bis heute ihre Identität nicht preis. Sie sind umschwirrt von links gesinnten Helfern. Gemeinsam stellt man viele politische Forderungen auf, ohne deren Erfüllung man die Schule nicht wieder verlassen will. Inzwischen leisten ihnen auch große Roma-Familien Gesellschaft.

    Ab und zu bricht eine Delegation zur Amtstube der Senatorin Dilek Kolat auf, um mit ihr zu verhandeln. So hatte es sich der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit gewünscht.

    Die Besetzung ist in den 16. Monat gegangen. Bis Dezember 2013 zahlte das Bezirksamt den Besetzern 115.761 Euro für Strom, Wasser und Heizung.

    Der Kreuzberger CDU-Politiker Timur Husein hakte nach und erfuhr, dass bis Februar 2014 noch einmal 40.000 ausbezahlt wurden. Hinzu kommen seit Januar 30.000 Euro pro Monat für einen Wachschutz, der Ordnung unter den Besetzern schaffen soll.

    Meine Rechnung ergibt die stattliche Summe von 215.761 Euro, die das Bezirksamt in den 16 Monaten der Besetzung für die Schule ausgegeben hat. Also 164.820 Euro pro Jahr.

    Angesichts dieser großen Summen schaute ich im Bezirkshaushaltsplan von Friedrichshain-Kreuzberg nach, wie viel Geld denn für Schulen im regulären Betrieb ausgegeben wird.

    In diesem Plan ist zu lesen, dass der Bezirk für alle seine Schulen im Jahr 2014 insgesamt 4,9 Millionen Euro und im Jahr 2015 insgesamt 5,1 Millionen Euro ausgeben wird. Diese Summe umfasst Leistungen für bauliche Unterhaltung, Heizung, Strom usw.

    Im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg gibt es 20 Grund- und 30 weiterführende Schulen. Wenn ich 5 Millionen Euro auf diese 50 Schulen verteile, bekommt jede Schule 100.000 Euro pro Jahr. Die besetzte Gerhart-Hauptmann-Schule aber bekommt 164.820 Euro pro Jahr.

    Die grüne Bürgermeisterin Monika Herrmann oder der grüne Stadtrat Hans Panhoff, die die Besetzung der Schule aus Steuergeldern ermöglichen, mögen meine Rechnung korrigieren.

    Sie werden es wahrscheinlich nicht können, weil die Zahlen eine klare Sprache sprechen. Nicht berechnet habe ich übrigens Einnahmeausfälle, die dem Bezirk dadurch entstehen, dass er die Räume der Schule nicht vermieten kann, weil sie ja besetzt sind. Auf diese Weise geht eine Miete von 140.000 Euro pro Jahr verloren.

    Wir sprechen über Friedrichshain-Kreuzberg, einen Bezirk, in dem Schulgebäude verfallen und Eltern die Klassenräume putzen müssen, weil das Geld für die Raumpflege nicht reicht.

    Die Kinder lässt man in verwahrlosten Räumen sitzen und schmeißt einer Truppe von Besetzern das Geld hinterher. Nennt man das Veruntreuung? Welche Strafen stehen darauf?

    http://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/mehr-geld-fuer-besetzte-schule-als-fuer-andere

    Abgesehen von einem Hinweis auf die sich abzeichnenden Verteilungskämpfe unter den verschiedenen Kolonistengruppen gibt es dem im Grunde nichts mehr hinzuzufügen.

    Ach doch…

    Deutschland ist ein, in den Regierungs- und Bildungs“bürger“schichten, durch und durch rassistisch infiziertes Land.
    Nichtdeutsche besitzen für diese Regierung mehr wert als die deutsche Ethnie.

  74. #86 Jule (03. Jul 2014 14:46)Dem haben die Konservativen nichts entgegen zu setzen. Die warten, bis sich das irgendwie von alleine regelt – oder auch nicht.
    ________________________

    Ja was glauben Sie denn, wie lange der KONSERVATIVE noch still hält?
    Von der Politik wird ZEIT gekauft und sonst nichts.
    Wenn kein Geld mehr fließt wird jeglicher linker Aktivismus im Sande verlaufen.
    Die kreischenden SA-FEMEN werden davonlaufen und bei Mutti unterkriechen wollen.

    Anschauungsbeispiele des Niedergangs gibt es in der History genug.

  75. Man hätte sie vom Dach springen lassen sollen, wenn man sie schon nicht herunterschießen darf.

  76. Das alles ist von der grossen Politik abgesegnet. Es geht nicht um Asyl etc. sondern um Masseneinwanderung. Was sich hier an der Basis abspielt ist nur Lametta, wir in Sachsen würden sagen Christbaumschmuck.

  77. Reicht es denn wirklich aus, nur noch ohnmächtig die Faust in der Tasche zu ballen, damit nur keiner es sieht oder seinen Zorn hier bei PI auszukotzen? Da muß es doch noch etwas geben, wo sind denn angemeldete oder auch unangemeldete Spontandemos vor dieser „Schule“? Wo sind Proteste bei den Medien, die böswilligerweise immer noch diese Landnehmer als „Flüchtlinge“ bezeichnen?
    Hier wird nicht nur das gesunde Volksempfinden sondern auch das Rechtssystem mit Füßen getreten. Und das wird sich noch bitter rächen.

  78. Crystal Meth

    Nachsicht mit den innenpolitisch Verantwortlichen, sie können unter crystal meth Einfluß doch gar nicht voll verantwortlich entscheiden.

    Wir sollten Verständnis für die Politiker haben. Wenn die Innen-„experten“ (man muss sich dabei vor Bauchkrämpfen hüten) der Parteien sich mit Crystal Meth zudröhnen, dann kommen in der Innenpolitik das heraus, was beim Hauptstadtflughafen herausgekommen ist. Und wenn man meint, sagen zu müssen, da sei doch alles im Arsch. Dann sagt der Aufsichtsratsvorsitzende: „Das ist auch gut so“ (wenn alles im Arsch ist).
    Die Wirkung von Crystal Meth:

    Psychische Wirkung

    – starke Euphorie (Stimmungshoch)
    – übersteigertes Selbstbewusstsein
    – Allmachtsgefühle und Größenwahn
    – erhöhte Risikobereitschaft
    – erhöhte Kontaktbereitschaft
    – luststeigernde, enthemmende Wirkung (Safer Sex nicht vergessen!)
    – sinnlose Aktivitäten machen Spaß
    – „Laberflashs“ mit Gedankenflucht (Gedanken-Sprünge)
    – Wortfindungsstörungen
    – „Verspult sein“
    – gestörtes Zeitempfinden

    passt doch alles 100%. Warum wohl will die SPD mehr Moslems in der Partei?
    Um die Versorgung sicherzustellen.
    Forderung: vor jeder Abstimmung im Parlament ein Drogentest, wie im Sport das Doping.

  79. Nur mal so am Rande:

    es haben wohl beide Seiten unter Druck unterschrieben…

    Die Kreuzberger Grünen erklärten in einer Pressemitteilung am späten Mittwochabend:
    …Darüber hinaus verurteilt das Schreiben „aufs Schärfste die Bedrohungen bis hin zu Gewaltaufrufen und Mordandrohungen, die sowohl Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) als auch der zuständige Stadtrat Hans Panhoff (Grüne) in den vergangenen Tagen erfahren mussten“.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/kreuzberg-blog/einigung-mit-fluechtlingen-in-berlin-umbauarbeiten-in-schule-beginnen/10143352.html

    und nun freut man sich also über eine friedliche Einigung und daß keine Personen zu Schaden gekommen sind…

  80. #67 Wilhelmine

    Kein Scheiß. Habe ich gestern probiert. Allerdings wollte die Polizei den Antrag nicht annehmen und hat mich weiterverwiesen.

    Meine Begründung war, daß ich mich als weißer, deutscher, hetero Mann hier gegenüber Negern diskriminiert fühle.

    Da meinte die Polizistin doch glatt, daß dürfte ich nicht sagen. Und Ihr Partner meinte, ich solle aufpassen, daß könnte man als rechts auslegen.

  81. #67 Wilhelmine

    Nachtrag. Ich hatte kein H4 versucht (da macht man sich ja zum Sklaven), sondern das besser gestellte Asyl.

  82. Auch an meine Kollegen des Verfassungsschutzes, die mitlesen.

    Wir sind alle an Recht und Gesetz gebunden, dachte ich.

    Ich bin enttäuscht. Hier wurde m.E. Rechtsbruch begangen und wenn die Polizei kommt, drohe man mit Selbsttötung. Jetzt kann man seinen Willen durchsetzen und bleibe auch noch straffrei.

    Was haben die verantwortlichen Politiker aus dem Staat gemacht. Einen Hampelmannstaat.

  83. Dieses Ereignis blieb weitgehend auf lokaler Ebene. In der Tagesschau bzw. heute Sendung habe ich davon nicht mitbekommen.

    Hier wurde der Rechtsstaat vor die Wand gefahren und die breite Masse weiss davon nichts.

  84. In memoriam „Zonen Gabi“

    Wer hätte das gedacht, dass die Prophezeiung der Titanic zur Wiedervereinigung einmal wahr werden wird?
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/7/70/Zonen-gaby.jpg
    Die Banane, als Traum aller Zonis, damals. Nach DDR Kanzlerin und dem Stasi Präsidenten wird jetzt die ganze Republik eine Bananenrepublik. So erfüllen sich Wünsche. Wer sagt´s denn.!!!!!

    Übrigens scheint die alte Bonndeshauptstadt wieder im Kommen zu sein. In der nächsten Stufe der Bananisierung, dem Kalifat.

  85. #79 BePe (03. Jul 2014 14:40)

    Millionen werden kommen, und die werden hier niemals einen Job finden.
    _______________________

    Das zeigt doch, daß es nicht um Arbeitskräfte geht, sondern um die Destabilisierung Europas.
    Ohne die Ersparnisse der Alten können sie ihr
    Finanzsystem nicht aufrecht erhalten.
    Das Ponzi-Scheme ist sonst an seinem Ende angekommen.

    Deshalb werden Diebe und Schmarotzer ins Land gelassen: Um das Ersparte der Alten in Umlauf zu bringen!
    Was sich anschließend in immer weniger Händen ansammelt. Feudalismus pur.
    Unsere Politiker sind inzwischen zu FeudalherrInnen mutiert – die nichts mehr mit dem Volk verbindet.

  86. Offenbar haben hier einige Schreiber noch immer nicht begriffen das wir bereits eine Multi – Kulti -Gesellschaft haben mit eben diesen Möglichkeiten das sich jede Identität aus aller Welt niederlassen, zur Ruhe setzen und finanzieren lassen kann.
    Immerhin kommen diese Menschen ja aus Gegenden wo sie hart gearbeitet haben und nun berechtigt sind das deutsche GG-Recht in Anspruch nehmen und als Gleiche behandelt zu werden !

  87. Dieses Pack hat es geschafft, dass ich mein Heimatland aus tiefster Überzeugung verachte. Obwohl ich hier zu Hause bin, wünsche ich diesem Land mit seinen verkommenen Politikern alles Schlechte. Ich empfinde inzwischen klammheimliche Freude, wenn ich dem Untergang dieser Bananenrepublik beiwohnen kann, auch wenn es mich selbst betrifft. Eine Umkehr zum Besseren ist bei dem Personal,(Grün/SPD/CDU) nicht mehr möglich.

  88. Warum muss Deutschland gegen 40 Rechtsbrecher und Kriminelle eine „Deeskalationsstrategie“ fahren?
    Die passen doch in einen Bus und ab nach Afrika!
    Versuche doch ein Biodeutscher sein Parkticket oder die GEZ-Zwangsabgabe nicht zu bezahlen. Dann schlägt das verlogene System mit aller Härte zu…
    Ich würde als „Migrant“ auch nicht freiwillig zu so einer ehrlosen Losertruppe gehören wollen.
    Kein Wunder, daß sie für Deutschland und Deutsche pauschal nur Verachtung übrig haben. Leider berechtigt!

  89. http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/fluechtlinge-unterzeichnen-ist-jetzt-endlich-ruhe
    2. Juli 2014

    Vorausgegangen waren GEHEIMGESPRÄCHE zwischen den Grünen-Politikern Hans-Christian Ströbele,(75) und Canan Bayram,(48) sowie des Linken-Abgeordneten Hakan Tas,(47) mit 2 Anwälten der Flüchtlinge.

    Stundenlang wurde die in Englisch, Arabisch und Französisch übersetzte Vereinbarung diskutiert.

    „Die Frage war,
    ob man dem Bezirksamt noch trauen kann“
    ,
    so Tas zur B.Z.

    Nach fast 4 Stunden der endgültige Durchbruch:
    Die Flüchtlinge unterschrieben die Vereinbarung.

    Tas zufrieden:
    „Die Flüchtlinge haben tapfer verhandelt.“
    (Schulterklopf?)

    Hat sich der Staat erpressen lassen, in dem es den Besetzern so weitreichende Zusagen gemacht hat?

    „Nein„ so Tas: „Der Staat hat sich nicht erpressen lassen.
    Denn dem Wunsch der Flüchtlinge nach einem Aufenthalt hier wurde nicht entsprochen.“

    weiter zu den Kosten:

    Nach B.Z.-Informationen sind für den Polizeieinsatz an der besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule bereits Kosten von mehr als – 5 Millionen Euro – angefallen.

    TÄGLICH sind es nach einer internen Polizeiauflistung 714.286 Euro,
    für die der STEUERZAHLER aufkommen muss
    .

    Der Bezirk hatte die Polizei am Dienstag vergangener Woche aus Sicherheitsgründen angefordert.
    Seither sind bis zu 1.800 Polizisten im Einsatz.

  90. Wie sich die Geschichte doch wiederholt, die Faschisten von damals hatten als Idealmenschen einen Blonden Arier mit Blauen Augen angehimmelt und heute in der linken Bundesrepublik heißt der Übermensch Mohammed ist Moslem und kommt aus Nigeria.

    Wie damals verschlafen die Bürger den Widerstand und lassen wieder den Faschismus auferstehen nur diesmal in einem islamischen Gewand

  91. #104 pean (03. Jul 2014 15:53) Dieses Pack hat es geschafft, dass ich mein Heimatland aus tiefster Überzeugung verachte.

    ____________________

    Nein, das ist nicht die richtige Reaktion!

    Ich bin nicht der Vogel Strauß, der den Kopf bei
    Gefahr in den Sand steckt.
    Wir werden STARK sein, wenn wir zusammenhalten!
    Und genau so wie Löwen um unsere Heimat kämpfen.
    Alles andere ist doch „Memmenhaftigkeit“.
    Reiß Dich mal zusammen und bewirke was.

  92. Das Enkelkind von Bekannten geht in Berlin Lankwitz zur Grundschule. Dort werden in einem Raum 2 Schulklassen gleichzeitig unterrichtet. Da sollen sich die Kinder gegenseitig erziehen, dass soll der Grund sein.

    Ich hatte auch das Vergnügen, 1+2 Klasse und 3+4 Klasse zusammen. Aber damals, nach dem Krieg, gab es nicht genügend Klassenräume und Lehrer. Es war sehr laut und unruhig. Nicht gerade optimal zum Lernen.

    Aber für Erpresser werden alle Hebel in Bewegung gesetzt……..

    Armes Deutschland

  93. #110 2fachAnne (03. Jul 2014 16:17) Da sollen sich die Kinder gegenseitig erziehen, dass soll der Grund sein.
    ____________
    Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen:
    Wir wohnen in der Nähe eine Sonderschule.
    Früher wurde dort Rechnen und Schreiben auf Grundschulniveau
    gelehrt.
    Heute bringt die Rektorin ihren Hund mit in den Unterricht,
    die Kinder gehen reiten und jeden Montag 3 Std. „African trommeln“.
    In den Pausen wird dort nicht gesprochen, sondern gequiet, geschrien und gepöbelt.

    Ab nach Berlin,
    DENN DA HABEN SIE JA GESCHRIEN!

  94. War gestern da. Es kamen drei Betreuer mit ca. 30 Kindern im Alter von 5-6 Jahren. Sie hatten Plakate und Kuchen dabei. Parolen wurden von den Kindern gerufen. Ich fragte eine Betreuerin, wie viele Millionen verelendete Afrikaner wir ihrer Meinung nach nach Deutschland holen sollten? Wieviele davon nach Berlin? Antwort: „Es ziehen auch immer wieder Leute aus Berlin weg.“ „Wie viele ziehen weg, wie viele wollen kommen, sollten kommen, wann ist Ihren Meinung nach die Grenze erreicht?“ Keine Antwort. Dann taucht ein Schüler-Demo auf. Alter 16-22Jahre, ca.
    150 Personen. Haben mich mit einem Studenten der uns Eck wohnt unterhalten. Er kam gerade von der Uni. staunte mit offenen Mund über die Einfaltspinsel die demonstrieren,“sie fordern, haben aber nichts zu einer Lösung beizutragen, wie es in Afrika weiter gehen soll.“
    Die Polizeimänner waren guter Dinge. Einer schwelgte in Erinnerungen, lobte die Hausbesetzer, „Damals herrschte noch fair play, wer auf dem Boden lag, auf den wurde nicht noch getreten, so wie es heute so üblich ist.“ Die Schüler verschwanden nach einer guten Stunde. Fünf Kreative hatten sich als Clowns kostümiert und marschierten „Eins, Zwei, Eins ,Zwei, 15Meter. über die Wiener Str.. Doller Auftritt. Dann legten sich sich auf den Bürgersteig und in den Rinnstein. Sie wollten den Bürgersteig nicht blockieren. (Kein Scherz!)
    Ich hatte einen unterhaltsamen Nachmittag. Traf noch einen alten Bekannten. Der Revoluzzer hat in seinem Leben noch keine Demo ausgelassen. Ich fragte ihn,:“Um 18 Uhr kommt der alternative Adel, jehst mit den Knallköppen, für die Ofenrohre demonstrieren.“ Ne ick gloobe diesma nich.“ Da war ich sehr erstaunt. Einem Polizeimann wollte ich Akifs Buch kaufen, in einer kreuzberger Buchhandlung!!!???, man kann ich blöd sein, den Weg hätte ich mir schenken können: In der Buchhandlung tobte eine Ex-Grüne über „Die Grünen“. Die elegante Dame, war schlecht zu verstehen. Wollte sie mehr Einwanderer nach Kreuzberg und warf den Grünen vor einige von ihnen am Stadtrand einquartiert zu haben, oder doch weniger? Liebe Leute, es ging mir am Arsch vorbei weshalb sie so sauer auf „Die Grünen“ war, ich haben nicht nachgefragt.

    P.s. „Ofenrohr“ ist nicht abwertend gemeint, ein Brikett darf mich gerne Quarktasche nennen.

  95. wer sich einen persönlichen Eindruck von den „Flüchtlingen“ machen möchte:
    rbb abendschau von gestern (Video):
    http://www.rbb-online.de/abendschau/index.html

    Wer sind die Bewohner,
    um die sich in den letzten Tagen alles gedreht hat?

    Warum sind sie, anders als die anderen, nicht vor gut 1 Woche freiwillig aus- und umgezogen in andere Quartiere?

    Interview mit 3 Besetzern:

    Die Flüchtlinge im Haus kämen aus dem Sudan, Mali, Libyen – die meisten wären schon seit vielen Jahre in D.
    Einige lebten schon seit 10 oder 15 Jahren in D –
    in („very far away“)Lagern.

    der Typ mit der größten Klappe (Adam) hat also seit 1 Woche die Ablehnung seines Asylantrages in der Tasche und kommt angeblich aus dem Sudan, wo Krieg herrscht, wofür Deutschland ja Waffen liefert….

    Ein anderer (Anour) sei seit 2 Jahren in D:
    „Wir wollen auf keinen Fall zurück ins Lager“

    Sie fühlen sich ungerecht behandelt, u.a. weil
    angeblich rassistische Fahrschein–Kontrolleure
    ihre (nicht vorhandenen?) Fahrscheine sehen wollten.

    In der Schule sind Aktivisten, die auch schon auf dem Oranienplatz waren und enttäuscht sind über die Einigung mit Integrationssenatorin Kolat.

    Adam: Sein Asylantrag sei letzte Woche abgelehnt worden, dabei sei er in der Delegation gewesen, die mit Kolat gesprochen hat…
    „2 Monate haben wir miteinander gesprochen –
    und was habe ich davon ? Nichts“.

    Wenn diese Leute das Haus verliessen, stünde ihnen eine Abschiebung in Kriegsgebiete bevor – sie hätten nichts zu verlieren.

    Ein anderer Besetzer beschwert sich über 1 Woche Stress, die die Besetzung für sie bedeutete und jetzt sei auch noch Ramadan und die Leute würden fasten …
    Deshalb würden sie jetzt die Regierung um Hilfe bitten.

    der letzte Satz der Interviewerin nach dem Statement der Flüchtlinge:
    Hier finden die Flüchtlinge die Aufmerksamkeit, die sie bisher in ihren Asylbewerberheimen nicht bekommen haben.

    Ps.: was ist mit den Flüchtlingen, die freiwillig ohne“ Einigungspapier“ in andere Unterkünfte umzogen und dort auf den Ausgang ihrer Asylverfahren warten?
    Bei denen melde sich keiner der Unterstützer mehr, wie ich in einem Leser-Kommentar einer Tageszeitung las.

    Im Anschluß erfuhr man von einer Grünen-Fraktionsvorsitzenden, daß „Details noch mit den Flüchtlingen verhandelt würden“,
    auch Herr Panhoff würde schon seit Tagen verhandeln (mit wem?) um sein Amtshilfegesuchen zurückziehen zu können, damit die Polizei dann abziehen könnte.

    Diese sieht das ganze nicht als Kapitulation sondern
    es ginge um ein politisches Anliegen bzgl. der europäischen Flüchtlingspolitik, daß die Grünen schont seit Jahren unterstützen würden

    Ergebnis der bisherigen Verhandlungen u.a.: Errichtung eines Flüchtlings- und Projektehauses am Standort Ohlauer Str. –Umbau der Schule kann in den nächsten Tagen beginnen.
    Den Besetzern steht weiterhin die 3. Etage des Gebäudes zur Verfügung

    Frage der Moderatorin, was diese Ausnahmegenehmigung für ein Signal an all jene sei, die bereitwillig umgezogen waren und wie ein wilder Nachzug an Besetzern verhindert werden solle?

    Antwort der Grünen: unerwünschter Nachzug würde durch bauliche Maßnahmen verhindert werden, bis zu deren Fertigstellung es noch einer Sicherungspräsenz bedürfe und wohl auf den 1. Teil der Frage bezogen:

    Es wäre von vornherein immer so angedacht gewesen, daß dort auch Flüchtlinge wohnen werden könnten.
    Auf das Verhalten von Frau Hermann in dieser Angelegenheit angesprochen gab sich die Dame verwundert:
    Oberstes Ziel des Bezirks sei eine friedliche Lösung gewesen und das keine Person zu schaden käme – das könne man manchmal nur auf Umwegen erreichen.

    Makaber: im Anschluss wurde über einen Messer-Mord am gestrigen Vormittag an einem jungen Mann in Kreuzberg berichtet – der Täter ist unbekannt…

  96. @ #11 aenderung (03. Jul 2014 13:09)

    ich muß es wiederholen:

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche.
    *******************************************
    Doch,giebts. Schau mal was in Schweden so los ist,da giebts den Vorgeschmack von dem, was hier in kürze los sein wird !!!!

  97. Nachtrag zu #114:

    auch interessant ein Artikel der Zeit über einen
    (nur vielleicht anderen) Adam aus dem Sudan:
    http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2013/03/08/wenn-in-der-heimat-der-tod-droht_11798

    „Im Sudan herrscht Krieg,
    außerdem suchen sie dort nach mir“, sagt er.
    „Die Regierung dort denkt, dass ich Rebellen Informationen gegeben habe, deshalb musste ich flüchten“.
    Vom Sudan über die Türkei und Griechenland kam er deshalb vor 2 Jahren versteckt in einem LKW nach Deutschland.
    Er habe Kontakte gehabt, durch die ihm diese Flucht überhaupt es möglich geworden sei.

    Dabei wolle er einfach nur wie die anderen in Deutschland ein gutes Leben haben.
    „Um dafür zu kämpfen, habe ich mich vor ein paar Monaten in HANNOVER dem Protestmarsch nach Berlin angeschlossen“, erinnert er sich und fügt hinzu:
    „Ich hätte wegen der Residenzpflicht Hannover zwar nicht verlassen dürfen, aber ich habe es dort in der Unterkunft nicht mehr ausgehalten“.

    ein weiterer Artikel über einen Adam Bahar:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/kreuzberg-blog/raeumung-am-oranienplatz-kein-friede-den-huetten/9735914.html
    Im Sommer 2012 lief er fast 600 Kilometer von seinem Asylbewerberheim in Hildesheim bis zum Brandenburger Tor und von dort weiter bis zum Oranienplatz.
    Er schloss sich dem Protestzug an, weil er nicht hinnehmen wollte, wie Deutschland mit seinen Asylbewerbern umgeht.
    Erst seit einem halben Jahr lebte er da in dem Heim in Hildesheim.

    Doch was er da erlebt und gehört hatte, reichte, um seinen Kampfgeist zu wecken.
    Seine Mitbewohner lebten teilweise seit Jahren in Deutschland, ohne zu wissen, wie es mit ihnen weitergehen würde, ohne eigenes Zuhause, ohne Beschäftigung, ohne Wahl.

    Und er hatte von Asylbewerbern gehört,
    die sich aus Verzweiflung umbrachten.


    Adam Bahar war bei den Verhandlungen im Senat dabei, er hat das Papier, das die Senatorin den Flüchtlingsvertretern vorgelegt hatte, nicht unterschrieben.
    „Lagerpflicht, Residenzpflicht, Abschiebungen –
    alles gilt weiter, alles ist wie bisher.“

    und:
    Marsch nach Brüssel
    Flüchtlinge überwinden Grenzen
    http://www.taz.de/!138422/
    14.5.14
    „Indem wir gemeinsam die Ländergrenzen überschreiten, zeigen wir, dass wir die europäische Asylpolitik nicht akzeptieren“, sagt Mitorganisator Adam Bahar.
    Der 32-jährige Flüchtling kam vor 2 Jahren nach einer Odyssee durch 8 Länder in Berlin an.
    In seinem Heimatland Sudan hatte er als „politischer Aktivist“ Angst um sein Leben.

    Seit 3 Monaten laufen die Vorbereitungen in Zusammenarbeit mit anderen europäischen Flüchtlingsgruppen. „Grenzkontrollen und Asylbestimmungen sind europäische Fragen“, sagt Bahar. „Deshalb wollen wir unsere Forderungen jetzt auf der europäischen Ebene stellen.“

    Viele der OrganisatorInnen gehören zu den Oranienplatz-BesetzerInnen der ersten Stunde und wurden zu Gesichtern der Bewegung:
    Patras Bwansi, Napuli Langa, Turgay Ulu oder Adam Bahar sind bekannte Namen in Berlin.

  98. #115 Templer2014 (03. Jul 2014 16:41) Doch,giebts. Schau mal was in Schweden so los ist,da giebts den Vorgeschmack von dem, was hier in kürze los sein wird !!!!
    _______________________-
    Man braucht auch nur nach Amerika schauen –
    die Dekadenz mit ihren drogensüchtigen Affen
    kann kein Leitmotiv für Europa sein.

    Aber die „Bienenfabel“ von Bernard Mandeville lehrt uns, daß es noch schlimmer kommen kann…

    BITTE AN PI:
    veröffentlicht doch mal die „Bienenfabel“ von Mandeville und stellt sie zur Diskussion.

  99. EIn Zitat aus der Bienenfabel:
    „So nährte Laster den Verstand,
    Der sich mit Fleiß und Zeit verband,
    Und schuf des Lebens Überfluß,
    Komfort, Vergnügen und Genuß.
    So reich, daß heut die Armen eben
    Viel besser als einst Reiche leben.
    Nichts fehlt, wonach sich lohnt zu streben………“

    Bernard de Mandeville (1670-1733)

    So wiederholen sich die Zeiten

  100. #111 Verteuerbare Energien (03. Jul 2014 16:08)Reiß Dich mal zusammen und bewirke was.

    Ich habe schon sehr viel und oft versucht, etwas zu bewirken. Unzählige Briefe an ARD/ZDF/Wowereit/RBB usw usw.
    Keine Reaktion oder fadenscheinige Ausreden. Die von den Blockparteien gepäppelte Antifa wird auch weiter zuschlagen u. geschützt werden.
    Hättest Du 1933 im Angesicht der SA auch gesagt:
    “ Bewirke etwas ???“

  101. #120 pean (03. Jul 2014 18:16)
    Das finde ich sehr mutig von Dir aber angesichts Deiner Aktivitäten kein Grund damit aufzuhören. Im Gegenteil – Du bist eine(r) von UNS.

    Danke für Dein Engagement.
    Wir sehen uns.

  102. Das alles ist völlig falsch angefaßt worden.

    Man hätte auf dem Dach 100 Zentner Kuhscheiße, gemischt mit Buttersäure und Surströmming, per Hubschrauber abkippen sollen und das Problem wäre erledigt.

    Die ganze Absperrung war eine absolut hirnrissige Aktion.

    Man muß wissen, was man will: Räumung oder Duldung rechtsfreier Räume.

    Wenn man sich für Räumung entscheidet, dann am besten im Morgengrauen, wenn die Links-Grünen noch im Rotwein- und Drogenkoma liegen.

    Ich kenne die Klientel in Kreuzberg.
    Das ist eine Mischung aus Asozialen, Dauerstudenten und türkischer Gegengesellschaft, die den deutschen Staat verachten, weil er ihnen leistungsloses Einkommen sichert.

    Die werden rot/links/grün noch in 100 Jahren wählen, wenn da nicht mal mit dem eisernen Besen gekehrt wird.

    Und so lange wie das dortige Bezirksamt entscheidet, wie mit kriminellen Invasoren aus Afrika zu verfahren ist, wird sich auch nichts ändern.

    Der absolute Brüller ist ja, daß die Neger einen Teil des Gebäudes beziehen sollen, während der Rest renoviert wird.

    Gemeint ist ja wohl, daß die Schule für die nächsten 500 Lampedusa-Neger hergerichtet werden soll, die dort in Kürze eintreffen werden, nachdem sich Kreuzberg als Anlaufstelle für Kriminelle, Illegale und Asylpenner aus aller Welt präsentiert hat.

  103. Ich schäme mich für dieses Land, allen voran Berlin! Das grünlinke Gesindel im Senat und Ämtern wird ihr Golgatha erleben! Ich bete dafür, dass es schnell geht! Diese Absurditäten, diese Arschkriecherei vor ein paar Negern, dazu Millionen vom Steuerzahler, Verkehrstaus ohne Ende, weil arbeitsscheue Linke und Autonome die Straßen blockieren – und die Polizei schaut zu, darf nicht handeln, sondern immer fleißig deeskalieren, d.h. nachgeben, worum immer es auch geht. Weil es „Flüchtlinge“ sind, die uns ihren Willen aufzwingen, weil bestimmte Senatskreise das so wollen. Tiefer geht es nicht mehr! Die grüne Pest hat das Sagen, aber irgendwann ist Schluß mit lustig!!

  104. dürfte die einheitspartei cdu/csu/spd/grüne/fdp sehr freuen

    dieser trick ist alt bekannt übrigens und wird seit den 60 er jahren immer wieder wiederholt

  105. #123 Lechfeld (03. Jul 2014 19:13) Man hätte auf dem Dach 100 Zentner Kuhscheiße, gemischt mit Buttersäure und Surströmming, per Hubschrauber abkippen sollen und das Problem wäre erledigt.
    ___________________

    Da spricht ein Praktiker!
    Das oder ähnliches haben wir uns auch überlegt,
    wenn die Invasion näher kommt.
    Lt.Sozialamt: In unserer Stadt sind bisher 100 aufgeschlagen –
    34 in hiesigen Wohnungen eingemietet.
    Aber das Reservoire geht zu Ende.
    Wenn es an die Zwangsvermietung geht, ist die Geduld des Bürgers zu Ende.

  106. #127 Verteuerbare Energien

    „Wenn es an die Zwangsvermietung geht, ist die Geduld des Bürgers zu Ende.“

    Meine Befürchtung ist, daß er dann ersteinmal an Einzelfälle denkt.

  107. #128 Paddelpfote (03. Jul 2014 22:57) Meine Befürchtung ist, daß er dann ersteinmal an Einzelfälle denkt.
    ______________
    Ich weiß ja nicht, wo Du lebst.
    Aber, wer sein Haus z.B. in Duisburg noch nicht verkauft hat, dem ist nicht zu helfen.
    Man muß die Zeichen der Zeit erkennen.
    Wo eine Moschee gebaut wird hast Du als Deutscher nichts mehr zu sagen.
    Dein Bürgermeister mitsamt der Obrigkeit haben
    Dich nicht gefragt und somit mit schnöden Silberlingen verraten.

  108. #91 Simbo

    In der Schweiz weiß man, wie’s gemacht wird.
    In der Früh um fünf wird geräumt und jeder Asylerpresser in eine andere Himmelsrichtung verfrachtet. Und schon ist Ruhe.

    http://soaktuell.ch/index.php?page=/news/solothurn-protestcamp-geraeumt-aslybewerber-im-kanton-verteilt_13086

    Allerdings undenkbar im linksversifften Berlin, bald werden sie sich dort dafür entschuldigen, dass nicht alle „Flüchtlinge“ im Adlon untergebracht werden können.

    Der Länderfinanzausgleich würde sicher auch das noch möglich machen.

  109. #127 Verteuerbare Energien

    „Wenn es an die Zwangsvermietung geht, ist die Geduld des Bürgers zu Ende.“

    ——

    Das wird dem Bürger nicht viel nutzen. Es werden dann einfach ein paar alte, aber praktische Gesetze wiederbelebt.

    Wohnungszwangswirtschaft gab es in Deutschland bis in die 60er des vergangenen Jahrhunderts.

    http://www.wissen.de/lexikon/wohnraumbewirtschaftung

  110. #131 NoDhimmi (03. Jul 2014 23:56) Es werden dann einfach ein paar alte, aber praktische Gesetze wiederbelebt.
    _____________
    Nie und nimmer !
    Meine Eltern haben damals an obdachlose Schlesier vermieten müssen. Die waren irgendwann teil unserer Familie.
    Das wird mit den heutigen buntsprachigen Invasoren nieee klappen.
    Es fehlt schlicht an Arbeit für die Geringqualifizierten!
    Soll der Vermieter zusehen, wie die den ganzen Tag auf dem Sofa liegen und aus Frust die
    Türen eintreten?
    Dann gibt es Krieg.

  111. Warum wurde nicht einfach geräumt? Ganz einfach aus politischen Gründen! Man wollte Schlagzeilen verhindern wie „Flüchtlinge von gnadenloser Polizei in den Tod getrieben“. Es kann aber nicht hingenommen werden, wenn Straftaten wie Nötigung nicht verfolgt werden. Hier sollte es Anzeigen hageln wegen Rechtsbeugung usw.

    Wenn das alles so weiter geht, haben wir – Gott bewahre – irgendwann wieder Zustände wie 1992 in Rostock-Lichtenhagen.

  112. #133 SPIEGEL-Leser (04. Jul 2014 03:46)
    Wenn das alles so weiter geht, haben wir – Gott bewahre – irgendwann wieder Zustände wie 1992 in Rostock-Lichtenhagen.

    ——————————————
    Die Zustände sind schon da, nur werfen die Gäste der deutschen ISSLAMISTISCHEN Regierung mit Steinen und stellen Molotowcocktails bereit, während das Parlament aus Volksverätern still im Schatten des Fußballs ihre doppelte Staatsbürgerschaft durchbringt.
    Ein Streik der Energiewirtschaft zu der WM würde eine Revolution her vor bringen, der politische Verstand, der in D sowieso unterentwickelt ist, kommt in dieser Zeit bei 85% zum erliegen!

  113. #117 chironex (03. Jul 2014 17:07)

    mein Mitleid hält sich bei deinen Beitrag in Grenzen, soll ich jetzt heulen, erzählen kann man viel, nachprüfen wenig

Comments are closed.