Eines muss man Linken und Grünen lassen: die Reflexe funktionieren tadellos. Bei den Linken ist es ein Zeichen von „Alltagsrassismus“, wenn eine Schulleiterin das aus vielen Gründen problematische Vollverschleiern auf dem Schulgelände nicht duldet. Die Essener Grünen wollen beim Niederkartätschen unbequemer Diskussionen vom hohen moralischen Ross herab nicht beiseite stehen, assistieren den Linken brav und setzen sogar noch eins drauf: SPD und CDU förderten den Rechtsextremismus, heißt es da dreist, sie bedienten sich „populistischer“ Argumentationsmuster. Schon die Wortwahl zeigt: Hier wird wieder auf durchsichtige Weise versucht, Denk- und Sprechverbote aufzustellen, indem man Menschen, die reale Probleme thematisieren, mal eben in die rechte Ecke stellt. Das Sperrfeuer der links-grünen Gesinnungspolizisten mittels abgegriffener Kampfvokabeln will vorgeblich der Toleranz eine Bresche schlagen. (Und das in der WAZ!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

52 KOMMENTARE

  1. Was ist denn „Alltags-Rassismus“? Ist das die Steigerung von Rassismus oder gar eine Abschwächung?

    Vielleicht ist es doch nicht so schlimm, wenn die Kindergarten-Leiterin verhindern will, dass die ihr anvertrauten Kinder sich erschrecken, wenn sie die unheimliche schwarze Frau erblicken und dann schreiend das Weite suchen?

  2. Das muss man den Gruenen schon lassen, sie setzen sich für das Menschenrecht der Frauenunterdrückung selbstlos ein und machen es nicht aus MultiKulti-Populismus sondern als Partei, die zu ihren Werten steht.

  3. Wie viel BSE steckt in der neoSED?

    Kategorisch wird die weltweite Gewalt des Islams von der neoSED ausgeblendet.

    Nein, der IS in Syrien und im Irak hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun, wenn das deutschen Journagogen mit der neoSED so festlegen.

    Boko Haran, Al Qaida, Al Shabab, etc. sind alles nur Terrorbanden, welche sich frevelhaft an dem friedlichen Islam vergehen.

    Hallo, geht es euch sonst noch ganz gut in eurer Haut?

    Wartet ab, bis euch der Furor der Europäer in euren Rotwein-Gürteln trifft. Es wird nicht mehr lange dauern!

  4. Was ist denn da los ? Krise beim Sturmgeschütz der Demokratie

    Chefredakteur des „Spiegels“, Wolfgang Büchner, gefeuert
    Der Chefredakteur, Wolfgang Büchner, des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ wurde nun von seinem Posten freigestellt. Diese Entscheidung wurde schon seit einiger Zeit erwartet. Als Grund für die Freistellung wurden die Reformpläne von Büchner genannt. Ebenfalls wird Geschäftsführer Ove Saffe den „Spiegel“ nach einer sechsmonatigen Übergangsphase verlassen. Er hatte den Kurs von Büchner unterstützt. Der scheidende Chefredakteur wollte die gedruckte Ausgabe und das Onlineportal stärker miteinander vernetzen. Besonders die Radakteure waren damit nicht einverstanden. Ein Nachfolger ist noch nicht bekannt. ( Quelle: shortnews am 04.12.14 um 18:12 Uhr als Meldung )

  5. Der inflationäre Gebrauch der Wörter „Rassismus“, „Nazi“, etc. stumpft nur ab und ist am Ende nur noch lächerlich.
    Die Menschen haben es auch satt, sich dauernd mit dieser „Religion“ auseinandersetzen zu müssen, die plötzlich in ihrem Alltagsleben mehr Forderungen und Rücksichten an sie heranträgt als ihre christliche Religion es je tat.
    Wovon sprach Kemal Atatürk noch? Ach ja, von einem „verwesenden Kadaver“, und es stinkt; es stinkt zum Himmel.

  6. Gar nicht gewußt, daß der Islam eine „Rasse“ ist. Dumm,dümmer,am dümmsten,Grüne – in Fachkreisen auch Öko-Na…is genannt.

  7. Das ewigen „Nazi“-Gebrülle wird die kommenden Probleme nicht lösen.

    Aber vielleicht erinnern sich dann doch noch genug Einwohner dieses Landes daran, wer die üblen Zustände hier herbei geführt hat …

  8. Das Sperrfeuer der links-grünen Gesinnungspolizisten mittels abgegriffener Kampfvokabeln …
    —————-
    Rechts-Links: Denkschablonen aus dem Klassenkampf des vorletzten Jahrhunderts! – Wie „rückwärtsgewandt“ sind doch diese „Ewiggestrigen“ 😉

  9. Da der Autor die Sprache der rechtsradikalen Hass-und Hetzseiten des Internets „links-grünen Gesinnungspolizisten“ übernommen hat, wird deutlich, wie sehr rechter Terror schon der in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist…

    Selbiger ist übrigens Redaktionsleiter, da scheint jemand tatsächlich mal der Kragen geplatzt zu sein. Wenn er es noch schaffen sollte, das angeprangerte links-grüne Verhaltensmuster ebenso in anderen Sachverhalten wiederzuerkennen: Glückwunsch.

    Bin gespannt, was jetzt in der WAZ passiert.
    Turnusmäßige Rotation in der Redaktionsleitung?
    Eine Entschuldigung an die vielen Millionen frriedlichen…?
    Eine Entschuldigung an Links-Grün? Frühzeitige Rente?
    Trennung im beiderseitigen Einvernehmen?

    Ach ja, ich nehme davon Abstand, ihm per mail für das Schreiben der Wahrheit zu gratulieren.
    Es wäre kontroproduktiv, da es mit Hilfe der Gesinnungspolizei nur beweisen würde, wie der braune, widerwärtige, übelriechende Abschaum vom Rande der Gesellschaft, nur auf derartige „Fehler“ wartet, um sie für seine rechstradikale, rassistische Propaganda zu mißbrauchen.

  10. Bei diesen Grünen und Linken hardcore-Islamgewalt-Konsumenten handelt es sich eben um eine schwere Islamische Terror-Anhängigkeitserkrankung.
    Wenn die nicht mindestens täglich ihren Schuss Dschihad auf dem Wege Allahs in die Venen kriegen, sind die aber sowas auf Turkey. Dagegen ist Erdogan dann wohl das Unschuldskindlein in der Krippen.

    Was diese Islamsucht, dieses Scharia/Dschihad- crystal-mess, gibts ja bis in den Bundestag hinein, so aus menschlichen Wesen machen kann, die reinsten Wilden Bestien mitunter, man sieht’s sogar an so einer wie der Claudia Roth, die ja auch äußerlich immer mehr auf Aiman Mazyek rauskommt. Burka sollte man ihr deshalb tatsächlich irgendwie ganz persönlich auch durchgehn lassen.

    Und dass diese Links-islamofaschisten Antifas bei ihrer lauwarmen Nazi-Anpisse gegen uns sich ständig auf Moralin süß-sauer Eingelegtes beziehen wollen, hat allein damit zu tun, dass sie halt auch mal was in der Hand haben wollen gegen uns , als chronische Sitzpisser und warmduscher-veggieday addicts, die sie sind und bleiben.

    Unsere Antwort sollte entsprechend sein: tritt näher, er ist kurzer als du denkst! Gerade was wirkliche Moralische Potenz angeht.

  11. Die Vorliebe der Grünen für den Islam ist verständlich. Verspricht der islamische Gott doch ein Paradies, das hauptsächlich aus einem Kinderbordell besteht. Das freut natürlich eine Partei, deren Kinderliebe schon traditionell ist.

  12. Was ist denn mit der WAZ los? Darf man Hoffnung haben, dass nicht alle Menschen in den Redaktionsstuben die Islamisierung toll finden?

  13. nicht so sehr off topic

    „Zerhacken, abschlachten oder erschießen“: Terroristen drohen, bayerischen Lehrer zu töten
    Eberhard N. aus dem Allgäu wollte nur helfen. Er wollte Jugendlichen aus Nigeria eine Zukunft geben und sie am örtlichen Berufsbildungszentrum technisch ausbilden. Doch anstatt die Welt zu verbessern, muss er jetzt um sein Leben bangen. Terroristen von der Terrorgruppe „Boko Haram“ haben gedroht, ihn bestialisch zu ermorden.Im Juli 2014 wurde der Lehrer gekidnappt und verschleppt. Vier bewaffnete Männer haben ihn mit seinem Motorrad direkt vor seiner Haustür entführt. Weil der Lehrer in seinem Dorf sehr beliebt war, haben Bewohner noch versucht, die Kidnapper aufzuhalten – erfolglos. Die Terrorgruppe Boko Haram hat sich im November in einem Video zu der Entführung bekannt, wie die Deutsche Welle und die Bild auf ihren Internetportalen berichten. Demnach soll sich Abubakar Shebau, der Anführer der Terrorgruppe Boko Haram, in einer Videobotschaft zu Wort gemeldet haben. Er soll gedroht haben, den Allgäuer Lehrer zu „zerhacken, abzuschlachten oder zu erschießen“! Konkrete Forderungen der Terrorgruppe gibt es nicht. Das Auswärtige Amt in Berlin hat einen Krisenstab eingerichtet. Die Drohungen von Boko Haram müssen ernst genommen werden. Die Gruppe ist für den Tod hunderter Menschen verantwortlich. Sie hat in Nigeria zahlreiche blutige Massaker, Überfälle und Bombenanschläge durchgeführt und zur „ethnischen Säuberung“ immer wieder Christen und moderate Muslime ermordet. Ziel der Terrorgruppe ist es, einen islamischen Staat zu errichten. Sie will die Scharia als Gesetz einführen und westliche Bildung verbieten. In den „Heiligen Krieg“ zu ziehen, sieht sie als Pflicht jedes Muslimen.

    http://fredalanmedforth.blogspot.de/2014/12/zerhacken-abschlachten-oder-erschieen.html

  14. Sollen sie doch ihre Kinder brav in die Burka-Schulen schicken, und sich kulturell extrem bereichern lassen. Wenn die kleine Jule-Bärbel dann weinend nach Hause kommt, weil die islamfaschistische Schulhof-Scharia sie gemobbt hat, können sie ihr beim veganen Abendbrot ja eine Standpauke halten, was sie für ein egoistisches deutsches Gör ist.

  15. Wisst ihr was, die größten Idioten sind die links-rechts-grün Vereinnahmer oder Verurteiler!

    Ich kann damit nichts mehr anfangen!

    Andere mögen stolz drauf sein, nicht an übernatürlichen Gott zu glauben.

    Ich bin stolz darauf, jeder menschlichen Ideologie zu misstrauen!

  16. Die Begründungen der Grünen sind immer wieder köstlich und so wunderbare Eigentore … warum? Kommt gleich!

    Sie führen, wie so oft, in ähnlichen Fällen, an „es würde eine Invasion von Burka Trägerinnen suggeriert“. Auch bei Thema PEGIDA wird immer wieder auf die in Dresden doch kaum vorhandenen Muslime verwiesen. Ähnliche Argumentationsmuster finden sich bei Grünen reichlich.

    Fragt bei dieser dümmlichen Grünen Anti-Widerspruch, Anti-Demo Argumentation doch einen Grünen mal Folgendes: Wie viele Atomkraftwerke waren eigentlich schon „hochgegangen“, als die Grünen ihre grossen Massendemonstrationen gegen AKW’s organisierten?

  17. Nachtrag:

    Wenn ihr auf einen besonders unbedarften Grünen trefft antwortet der euch vielleicht: „Ja, aber wir haben doch Recht behalten. Es wurden immer mehr und mehr. Es wurde selbstverständlich, die Sicherheit wurde vernachlässigt … und am Ende (Tschernobyl, Fukushimaha) hat es dann doch auch geknallt!“ 😉 😀 😆

  18. Hab schon länger darauf gewartet, daß mal so ein Burka-Mörder (oder wars wirklich die Frau?) auftaucht. War nur eine Frage der Zeit!

  19. OFF TOPIC

    Jetzt erst ist öffentlich geworden, dass einer der Mörder des Britischen Soldaten Lee Rigby von einer Muslimbruderschafts-Training-Organisation, die eng mit al-Qaradawi verbunden ist, islamisch-theologisch ausgebildet wurde.

    Es handelt sich um das “ European Institute of Human Sciences“ der Muslimbruderschaft in Llanybydder, die auch mit der Einrichtung gleichen Namens in Chateau-Chinon verwachsen ist, und auch von deutschen MB, mitgetragen wurde und wird, und auch massiv frequentiert wird, wie wir nicht zuletzt durch den Fall Imam Idriz wissen, der dort seine einzig wirkliche Ausbildung erhalten hat, seit er seine gefakte Ausbildung im Libanon nicht mehr erwähnt, wie aus seinen aktuellen Angaben auf seiner web-site hervorgeht.

    Der Terrorexperte Professor Anthony Glees warf dem MI5 und der Britischen Regierung in diesem Zusammenhang vor, wäre man konsequent gegen diese MB-Kaderschmiede und Terrorertüchtigungsschule der internationalen MB nachgegangen als man Kenntnis davon hatte, dass dort Terrorislam gelehrt wird, so hätte der Mord an Lee Rigby durchaus verhindert werden können.

    …..
    A controversial Muslim cleric who supports suicide bombers was behind the curriculum at a top Islamic college in Wales where one of Lee Rigby’s killers studied, it’s emerged.
    The work of Egyptian Yusuf al-Qaradawi, who was banned from Britain in 2008, helped shape courses at the Llanybydder-based European Institute of Human Sciences attended by Michael Adebowale.
    As well as backing suicide attacks on Israelis chairman of the International Union of Muslim Scholars Al-Qaradawi is reported to have said it’s okay to beat women ‘lightly’, lash gays and suggested rape victims should be punished if dressed immodestly.
    Terrorism expert Professor Anthony Glees said Adebowale’s time at the Ceredigion college should have set alarm bells ringing for MI5 and helped prevent the murder of the British soldier.
    ….

    http://www.globalmbwatch.com/2014/12/02/killer-of-british-solder-once-attended-european-muslim-brotherhood-islamic-college-youssef-qaradawi-helped-design-school-curriculum/

  20. schon lange haben unsere Politiker ihre eigene Richtig verloren . ihre Meinung wird ausschließlich durch Umfragen schnell Umfragen und komischerweise auch durch direkte Briefe von Wählern beeinflusst . Richtet sich die öffentliche Meinung immer mehr gegen den Islam werden dieselben Politiker die heute Islam Kritiker als rechts poplisten ,Rassisten und usw beschimpft haben . morgen ihre Nähe suchen um an der Macht zubleiben siehe
    Die Rechtspopulisten unterschätzt
    Beim Sturz der schwedischen Regierung haben die Rechtspopulisten eine zentrale Rolle gespielt. Die Neuwahl soll nun stabile Mehrheiten bringen, eine riskante Strategie. von Jens Gmeiner

  21. Das ist doch einfach: Es wird ja auch die SPD beschimpft. Waere nur die CDU der Adressat der linksgruenen Beschimpfungen, wuerde es diesen Artikel vermutlich nicht geben.

  22. OT

    „“Islamistischer Anschlag in Tschetschenien
    Viele Tote bei Anschlag in Grosny
    Zuletzt aktualisiert: 04. Dezember 2014, 14:54 Uhr

    (…)

    Anschlag zur Regierungserklärung von Putin?
    Ein verbranntes Auto und ein Presshaus nach einem Terroranschlag in der Stadt Grosny.
    Das Pressezentrum von Grosny wurde bei dem Anschlag verwüstet.

    Bei dem Kampf in der Nacht zum Donnerstag starben den Angaben zufolge zehn Polizisten. Mindestens 28 seien verletzt worden. Laut Kadyrow hatten die Bewaffneten einen Terroranschlag geplant. Zu dem Überfall bekannte sich die islamistische Gruppierung Kaukasus-Emirat…““
    http://www.mdr.de/nachrichten/tschetschenien-grosny-kaempfe-islamisten100.html

  23. Subtile Meinungsmache gerade in der „Hessenschau“:

    Vier „zufällig ausgewählte“ Passanten werden berufen, sich zum Thema „Burka-Verbot ja/nein zu äußern.

    Zweimal m/w, wobei von den Befragten „nur“ eine ältere Dame die Müllsäcke als bedrückend empfindet, was soll das dem Konsumenten sagen?

    Wer immer noch nicht kapiert hat, dem sollen die Volksvertreter auf die Sprünge helfen.

    Meinungsvielfalt anno 2014:
    (in dieser Reihenfolge, jawohl Volksvertreter, denn tatsächlich vermisse ich den anderthalb Frauenanteil)

    SED: „Versuch, am rechten Rand zu fischen“
    Soze: „Dagegen, jeder soll tragen das er möchte“
    Grüner: „Burka-Verbot schlägt nicht auf“
    (Die Grünen kungeln in Hessen ganz offiziell mit den Schwarzen, müssen sich daher verbal zurückhalten)

  24. #33 Vasil
    Ja, das ist eine einleuchtende Erklärung, danke.
    Tut auf jeden Fall richtig gut, so scharfe und richtige Worte ausgerechnet in der WAZ zu lesen. Was können die für Verwirrung in den Köpfen der Leser anrichten … 😉

  25. OT

    http://www.bbc.com/news/world-middle-east-30330461

    DNA tests confirm Lebanon is holding the young daughter of Islamic State (IS) leader Abu Bakr al-Baghdadi, the country’s interior minister says. Pregnant – was sonst?

    http://www.20min.ch/reportage-IS/index.html

    «Nun ist es an der Zeit, dass Westeuropa die Augen weit aufsperrt, denn es ist noch nicht zu spät, etwas gegen die Invasion der Moslems zu unternehmen. Weshalb haben denn so viele Moslem-Jungs ein antisoziales Verhalten, obwohl sie in einer friedlichen westeuropäischen Gesellschaft aufgewachsen sind?»

    http://www.nzz.ch/zuerich/aus-welchem-land-kommst-du-1.18438358

    Über 50 Prozent der Ehen werden zwischen Personen mit verschiedenen Ursprungsländern geschlossen. Die Familie Gündüz lebt in der Agglomeration ein progressives Familienmodell – trotz oder gerade wegen unterschiedlicher Herkunft<<.

    Have a nice day.

  26. #17 Hundewache:

    Was ist denn mit der WAZ los? Darf man Hoffnung haben, dass nicht alle Menschen in den Redaktionsstuben die Islamisierung toll finden?

    Wenigstens einer, der das Thema des Threads überhaupt zur Kenntnis nimmt. Der Kommentar stammt von Frank Stenglein, Lokalchef der WAZ Essen, den Namen sollte man sich ruhig merken, gibt ja nicht allzu viele von der Sorte; Stenglein, ein Mann der klaren Worte, ist bei den Linken auch als „Linken-Fresser“ bekannt.

    Und Biloxi, sehe ich grade, da sind wir nun also zu dritt.

  27. #37 Heta (04. Dez 2014 22:58)

    Wenigstens einer, der das Thema des Threads überhaupt zur Kenntnis nimmt. […] zu dritt.

    Sehr wohl mit hochgezogener Augenbraue zur Kenntnis genommen und befunden, daß durch eigene Senfbeigabe nichts an der Wirkung zu verbessern ist.

  28. Diese Abartigen verbreiten überall in ihrer Ideologie einen unmenschlichen Gesinnungsterrorismus!

  29. Kleiner OT 😀

    Aus der beliebten Serie: Deutschland wird „bunt“.

    Heute: Essen

    Fahndung
    Räuber schlug 26-jährige Frau in Essen mit Holzstock

    Essen. Eine 26-jährige Frau wurde nachts an einer Haltestelle in Essen von einem Räuber-Trio überfallen. Einer der Täter schlug sie mit einem Holzstock.
    Die Ermittlungsgruppe Jugend der Kriminalpolizei Essen sucht mit einem Phantombild nach einem Räuber. Gemeinsam mit zwei Mittätern hat der Mann am Samstag, 22. November, gegen 1.30 Uhr, eine 26-Jährige an der Haltestelle Hufelandstraße (Uni-Klinikum) in Essen-Holsterhausen überfallen.

    Die Täter drohten mit Gewalt und forderten Bargeld und ein Handy. Als die Frau nicht reagierte, schlug der Mann, der auf dem Phantombild zu sehen ist, mit einem Holzstock zu, erklärte die Polizei. Dann versuchte der Täter das Smartphone aus der Hand der 26-Jährigen zu schlagen. Beute machten die drei Männern nicht. Sie flüchteten über die Hufelandstraße in Richtung Alfredstraße.

    Laut Polizei handelt es sich „vermutlich um 16- bis 20-jährige Südländer“.

    (Hätte ich jetzt nicht gedacht 🙄 )

    Räuber schlug 26-jährige Frau in Essen mit Holzstock | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/raeuber-schlug-26-jaehrige-frau-in-essen-mit-holzstock-id10109653.html#plx1034545949

    Der Täter, der mit dem Holzstock zuschlug, war circa 1,75 Meter groß. Er hatte eine „schwabbelige Figur“, teilte die Polizei mit. Der Mann hatte schwarze Haare

    Der zweite Täter war laut Polizei circa 1,80 Meter groß und korpulent. Er hatte schwarze Haare

    Der dritte Mann war ebenfalls rund 1,80 Meter groß und schlank. Er hatte braune Haare und trug diese als „Undercut“.

    Aktuell zu diesem Thema unser „hochverehrter“ Herr Bundespräsident Joachim Gauck: „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

  30. # 38 Heta

    Der Kommentar stammt von Frank Stenglein, Lokalchef der WAZ Essen, den Namen sollte man sich ruhig merken, gibt ja nicht allzu viele von der Sorte; Stenglein, ein Mann der klaren Worte, ist bei den Linken auch als „Linken-Fresser“ bekannt.

    Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Wenn es sich nur um eine Person innerhalb einer ansonsten wohl anscheinend eher ‚linksaffinen‘ Redaktion handeln sollte, sieht das doch eher nach Unternehmenspolitik aus: Wir halten uns – zum Ausgleich – auch einen ‚Linkenfresser‘, der dann auch hin und wieder mal ungeschminkt seine Meinung schreiben darf … und erhalten dadurch Zulauf auch von zahlendem Publikum, das wir ansonsten nicht erreichen könnten.

  31. Man will schlafen gehen…
    „Blutbad in Hannover: Räuber erschießt
    Kunden in Supermarkt!
    Tödlicher Raubüberfall gegen 20 Uhr an der Weizenfeldstraße in Hannover. Ein Kunde stirbt, ein weiterer wird schwer verletzt!“
    RIP an den Kunden der mit seinem Einsatz sich anscheinend vor die Kassierin geworfen hat!!
    ==========================================
    Aber 4000 FRIEDLICHST demonstrierende deutsche Patrioten bedeutend den Weltuntergang, Reichskristallnacht und Kriegsbeginn auf einmal und sind die Allerschlimmsten Kriminellen, nicht wahr Herr Hannoveraner Oberbürgermeister SCHOSTOK!!!

  32. Apropos Burka & Islam & Junge Frauen und Feiern

    Eine anti-islamische Organisation in Australien verkauft Sekt unter dem Namen

    Hal & Al’s
    72 Jungfrauen

    um mehr Gelder für ihrer Bewegung zu bekommen 😆

    Auf dem Flaschenetikett steht:

    “Der Genuss von australischen Wein könnte Sie daran hindern ins islamische Paradies einzutreten. Wie auch immer, beide, sowohl das jüdische als auch das christliche Paradies stehen ihnen weiterhin als Alternative offen” 😆

    6 Flaschen kosten umgerechnet 60 USD

    Frohes Feiern ❗

    😆

    http://www.foxnews.com/leisure/2014/12/04/72-virgins-wine-sold-to-fundraise-for-anti-islamic-organization-in-australia/

  33. #45 Smile (05. Dez 2014 01:24)

    Buntland Täterbeschreibung

    Der Flüchtling ist etwa 1,60 Meter groß, korpulent, hat kurze, rotblonde Haare. Er ist mit einer rostbraunen Jacke bekleidet, spricht deutsch mit osteuropäischem Akzent.

    Quelle: Bild

    Analog:

    Nato
    Buntland bildet Speerspitze in Osteuropa

    Unsicheres Buntland versichert den verunsicherten osteuropäischen Mitgliedstaaten die Solidarität des Buntlandes.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.nato-deutschland-bildet-speerspitze-in-osteuropa.0be66454-c264-4d3c-87e2-697c125dafe8.html

  34. OT

    Inside Hells Angels:

    Die deutsche Chronik der Rockergang

    http://www.spiegel.tv/filme/inside-hells-angels/

    Es geht zwar auch um deutsche „Hells Angels“ wie Frank Hanebuth, aber die meisten „Hells Angels“ (und „Bandidos“ usw. natürlich ebenso) haben inzwischen „Migrationshintergrund“, was in dem Film auch deutlich wird.

  35. Hab ich was verpasst.
    Wenn selbst diese rote Lügner Presse sowas schreibt, dann verändert sich bald doch was

  36. Linke und Islamisten erscheinen mir als die gefährlichsten Reaktionäre unserer Zeit.

    Die Linken waren es, die um die Jahrhundertwende zum 20. Jhd. für die Frauenrechte und für die Beseitigung der Ausbeutung und Unterdrückung durch den Menschen und durch die Religion eintraten. Ein Sozialist war auch ein Atheist, weil er sich von der Religion befreit hat. Heute treten sie die Befreiung vor Ausbeutung und Unterdrückung durch die Religion und Frauenrechte mit Füßen. Die Linken verraten ihre eigenen Ideale und die sozialistischen Errungenschaften des 20. Jahrhundert. Oder kann es sein, dass Linke keine Sozialisten mehr sind, sondern Faschisten und Nazis, die sich mit dem Islam verbündet haben, wie es die Nazis im Dritten Reich auch taten?

    Linke distanzieren sich von ihrer ideologischen Herkunft, die ihre Grundlage u.a. in den Schriften von Marx und Engels haben. In welchem Wahn leben Linke, die die totalitäre und menschenverachtende Ideologie des Islams nicht erkennen wollen oder können. Kritik an der Religion ist der Anfang sich vom Joch der religiösen Hörigkeit und damit der Unterdrückung und Ausbeutung zu befreien. Muslime werden durch ihren Wahn der Unterwerfung unter dem Willen ihres Gottes hörig und zum willenlosen Werkzeug ihres Gottes gemacht. Die Linken scheinen ihre Kritik an der Religion verloren zu haben und stellen sich schüzend vor ihr.

    Karl Marx sah seinerzeit dies noch anderes. Karl Marx (1818-83) entwickelt in seinem berühmten Text nicht nur die These von der Religion als Opium des Volkes. Für ihn ist die Religion Ausdruck des gesellschaftlichen Elends und zugleich auch Protest gegen dieses Elend. Marx bezieht sich in seinen Ausführungen auf den Philosophen Feuerbach, der Gott und die Religion als Werk des Menschen herausgestellt hatte. http://www.dober.de/religionskritik/marx1.html Karl Marx sagte auch seinerzeit über den Islam folgendes: „Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen“ (Karl Marx – Friedrich Engels – Werke, Band 10, S. 170 Dietz Verlag, Berlin/DDR 1961).

    Für Muslime sind alle Menschen, die sich nicht dem Willen Allahs unterwerfen Ungläubige und wenn diese Ungläubige Unheil anstiften getötet werden müssen. Nichts anders haben die Nazis auch getan und u.a. 6 Mill. Juden ermordet, obwohl die Juden kein Unheil angerichtet haben.

    Die Linken geben vor Antifaschisten zu sein und werden durch ihre unkritische Haltung zum Steigbügelhalter eines neuen religiösen Faschismus namens ISLAM.

  37. Man muß sich heute schon besonders freuen, wenn Menschenrechtler auch im Zusammenhang mit dem Islam für die Menschenrechte eintreten.
    Auch wenn die Propaganda plötzlich „Umfragen“ aus dem Hut zaubert, wonach die Deutschen angeblich mehrheitlich gegen ein Burkaverbot sind.

    Es ist doch eigentlich so einfach: Das Gesicht muß sichtbar sein! Sonst ist nicht nur Integration unmöglich, sondern auch menschenwürdige Kommunikation. Sogar innerislamisch lässt sich Vollversleierung kaum rechtfertigen. Und: Wenn sie ausdrücklich nur die Burka verbieten, werden die Bekloppten und BekloptInnen ihre Frauensäcke irgendwie umstylen, das Verbot zu umgehen.

Comments are closed.