Unfassbare 250 Millionen Euro Schaden richten Georgier laut BKA-Schätzung in Deutschland an – pro Jahr, allein durch Ladendiebstahl! Zur Wiederholung: nur Ladendiebstahl. Die klauen ja auch noch andere Sachen, und wir haben nicht bloß Georgier im Land! Ladendiebstähle zahlen alle Kunden bei ihren Einkäufen mit! (Unglaublich! Siehe Bericht hier!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

38 KOMMENTARE

  1. DAs für mich noch mehr Interessante ist, daß viele von ihnen als ASYLBEWERBER nach Deutschland geschleust werden. Das bedeutet, daß sie bei den Willkommensfeiern unserer Durchgedrehten auch noch willkommen geheißen werden.

    Da wären sie ja blöd, wenn sie nicht kämen.
    Auch IS-Kämpfer sollen ja als Asylbewerber eingeschleust werden.

    Allmählich wird einem dieses Deutschland gruselig, ja unheimlich.

  2. „Laut einer Studie von Prof. Christian Pfeiffer (71, Kriminologisches Instituts Niedersachsen), der sogar von einer Aufklärungsquote von gerade Mal 2,6 Prozent spricht, sind fast alle Täter Männer (94 %)“

    Warum steht hier nicht „Täter_Innen“ oder „Täter*Innen“? Der Artikel ist nicht gendergerecht abgefasst. Wass wird Prefessx Lann Hornscheidt dazu sagen???

  3. Die Neue offene Welt laesst gruessen. Es wird noch schlimmer kommen wenn die NWO dann ganz installiert ist. Dann ist Afrika offen und alle duerfen kommen. Darum werden wir schon mal langsam daran gewoehnt wie es ist wenn in Bayern die Neger durch die Strassen ziehn!
    Das alles ist erst der Anfang der NWO.
    Das lustige ist doch auch diese NSA/BND Spionage, das ist doch alles ganz normal, wenn der Chef und Sieger(Amerika)zum Verlierer(Deutschland/Besatzung) sagt hilf mir, dann gibts auch keine Widerrede, Deutschland gehoert Amerika und solange dies nicht geaendert wird, wird auch nichts mit Invasoren/Fluechtlingen geregelt. Wir tun was man uns sagt.
    Ein Grundgesetz hat man nur in einem Besatzungszustand!

  4. Wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe, ein Arbeitskollege wurde in seiner Wohnung von bunten Invasoren so richtig bereichert, während er selbst bei der Arbeit war, bekommt aber nach wie vor noch feuchte Augen und Glücksgefühle bei dem Gedanken der deutschen Umvolkung!
    Die dümmlichen Gutmenschen, mit Hirnen in Erbsengröße, lernen es nie!

  5. Wenn man unter anderen auch diesen Artikel lesen tut, kann es nur noch heißen >>> Grenzen dicht <<<
    Einfach unglaublich, es wird ja immer schlimmer und wo sind unsere Volksverräter ??? "Zum Wohle dem Deutschem Volke so wahr mir Gott helfe".

  6. Die Formulierung „Täter erwirtschaftet 500 Euro pro Tag“ trieb mir ein herzhaftes Schmunzeln ins Gesicht. Es war mir neu, daß man mit einseitiger Eigentumsumverteilung etwas erwirtschaften kann.
    Aber Hauptsache euphemistisch, nicht wahr?
    Im übrigen habe ich gegen den Titel was einzuwenden. Es sollte heißen: „Schäden von 250 Mio. durch Diebstähle – Deutsche werden immer krimineller“. Sonst könnte ja jemand auf den irrigen Gedanken kommen, daß wir das Verbrechen importieren.

  7. Die Georgier werden zu dieser Umfairteilung vom ehemaligen KGB Putins gezwungen, wenn man dem Artikel folgt.
    😉

  8. Und der Ladendiebstahl durch Türken ist noch abgebrühter: Halbstarke Türken klauen in Modeläden und lassen die an den jeweiligen Artikeln befestigte chemische Warensicherung in den Modeläden ihrer Eltern malheurfrei entfernen.

  9. #8 Kara Ben Nemsi (30. Apr 2015 10:24)
    „Die Formulierung “Täter erwirtschaftet 500 Euro pro Tag” trieb mir ein herzhaftes Schmunzeln ins Gesicht.“

    Die meinen das Ernst. Das fließt in’s Bruttosozialprodukt ein und sorgt für den „Aufschwung“ statt für einen „Aufschrei“!

  10. Was sind Georgier?

    Durch den Bolschewismus entartete morallose, links-faschistische AtheistenInnen?

    Öffentliche RudelbumserInnen, polyamante RadikalfeministenInnen u. -anarchistenInnen?

    Perverse SelbstdarstellerInnen und hochbezahlte Krawall-AktivistenInnen?

  11. OT

    GROSS-RAZZIA BEI FRANKFURT
    Terroranschlag von Salafisten vereitelt?

    Groß-Razzia in der Nähe von Frankfurt!
    Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat in der Nacht zum Donnerstag eine Wohnung in Oberursel gestürmt!

    Maskiert und mit Maschinengewehren drangen Beamte des SEK in das Gebäude ein, nahmen nach BILD-Informationen einen Mann und eine Frau fest.

    Wie die „Welt“ berichtet, soll es sich bei den Verdächtigen um mutmaßliche Salafisten handeln.

    Bei der Hausdurchsuchung seien eine Rohrbombe, Zündstoff, ein Sturmgewehr und scharfe Munition sichergestellt worden. Auch das Auto der beiden wurde offenbar durchsucht.

    http://www.bild.de/politik/inland/terroranschlag/terroranschlag-vereitelt-40764148.bild.html, Bild, 30.04.2015 – 11:30 Uhr

  12. Ladendiebstähle zahlen alle Kunden bei ihren Einkäufen mit!

    …und Einbrüche zahlen auch alle mit, denn dadurch steigen die Versicherungsbeiträge !

    Selbst die unendlichen Überfälle auf I-Phone Besitzer, sind durch die Hausratversicherung abgedeckt.(Beiträge steigen)

    Wird derjenige oder diejenige noch zusammengetreten, wie vor Kurzem in Köln:

    Junge Frau in Sülz durch brutalen Faustschlag niedergestreckt

    http://www.express.de/koeln/diebe-wollten-ihr-handy-junge-frau-in-suelz-durch-brutalen-faustschlag-niedergestreckt,2856,30547072.html

    ….dann zahlen wir auch mit, denn die Behandlung wird durch jedes Kassenmitglied geleistet.
    Deren (unsere) Beiträge steigen, wenn das Geld nicht mehr ausreicht und neben echten Erkrankungen immer mehr Prügelopfer die Kassen in Anspruch nehmen müssen.

  13. Die Gründe der Flucht sind vielfältig! Sind die „Flüchtlinge“ jetzt wieder flüchtig ?

  14. Wer weltoffen sein möchte, muss dafür zahlen. Das ist das Ticket in die wunderbare globale Welt mit hellbrauner Mischrasse, zu dumm, um zu verstehen, klug genug zum arbeiten. (Thomas Barnett, amerikanischer Chefideologe der Globalisierer amerikanischer Machart).Oder die Einlasskarte in die wunderbare globale Welt der nach Vermischung grenzenlosen Liebe der Menschen zueinander, an die faktenresistente grenzdebile Gutmenschen glauben.

  15. #20 meritaton (30. Apr 2015 12:06)

    Das ist doch der Traum der Orwelscher!
    Diese D*generiert*n unterteilen Menschen in Rassen,und meinen,“man muss alle menschlichen Rassen zu einer einzigen Einheitsrasse vermischen“.
    Das ist die umgekehrte Vision der nationalsozialistischen „Rassenlehre“.

    Der Wahnsinn kennt keine Grenzen…

  16. So einfach geht das auch ohne klauen:

    HILDESHEIM. Bei einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Discountmarkt an der Steingrube hat ein Unbekannter in der vorigen Woche mehrere hundert Euro erbeutet Verletzt wurde niemand Der Täter ist auf der Flucht Es passierte am Mittwochabend gegen 19.40 Uhr. Ein etwa 30 bis 40 Jahre alter Mann betrat den NP-Markt. Weil er unmaskiert war, schöpfte niemand Verdacht.
    Der vermeintliche Kunde blickte sich zunächst im Laden um, ging dann in die Nähe der Kassenzone. Plötzlich zückte er ein Messer mit einer etwa 20 Zentimeter langen Klinge, bedrohte damit den 21-jährigen Kassierer, obwohl mehrere Kunden an der Kasse standen, um ihre Einkäufe zu bezahlen. Doch von diesen Zeugen ließ sich der Täter nicht abschrecken. Er forderte den Mitarbeiter auf, die Kasse zu öffnen. „Aufgrund der massiven Bedrohungslage kam der Angestellte der Aufforderung nach“, sagte Polizeisprecher Claus Kubik. Nach den ersten Ermittlungen er¬beutete der Räuber einige hundert Euro Bargeld
    Unmittelbar danach gingen zwei Notrufe bei der Polizei ein. Eine NP-Mitarbeiterin und eine Kundin hatten den Überfall per 110 gemeldet. Die Zeugen konnten berichten, dass der Täter nach Verlassen des Geschäfts zu Fuß über die Luisenstraße in Richtung Roonstraße geflüchtet war.
    Bei dem Räuber soll es sich um einen kleinen Mann handeln, die Zeugen schätzen ihn auf etwa 1,60 Meter. Er ist schlank, hat dunkle Haare und war mit einer dunkelbraunen Lederjacke und einer dunklen Hose bekleidet. Er soll mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben. Die Polizei sucht weitere Zeu¬gen. Die Ermittler interessieren sich auch für Kunden, die den Discountmarkt noch vor dem Eintreffen der Beamten verlassen hatten: .Möglicher¬weise gibt es auch Passanten, die den Räuber schon vor der Tat in direkter Nähe zum Geschäft oder aber auch während seiner Flucht auf der Luisenstraße gesehen haben“, sagte Claus Kubik. Hinweise an die Polizei unter 939-115.

    (HUCKUP 29.4.15)

  17. „Ladendiebstahl“, was ist denn das schon wieder für ein Nahtsie-Sprech!
    Da sind wertvolle Fachkräfte für Eigentumstransfer am Werk, ganz im Sinne der sozialistischen Umverteilungsideologie in der DDR 2.0, deren Blockparteien vom Wahlvolk bestätigt sind. Die Deutschen wollen das mehrheitlich so. Damit müssen wir irgendwie leben lernen. Und damit, was sonst noch hinterherkommt. Man muß diesen Staat ja nicht mehr unterstützen. Man kann seine Loyalität entziehen.

  18. 250 Mio. € Schaden sind der reinste Wahnsinn. In der Beckmann Sendung am Montag wurde das Thema gut behandelt und es kamen auch interessante Dinge zutage, nämlich das die Aufklärungsquote nach oben hin gefälscht wird. Der Hinweis, das „soziale Gefälle“ in Europa wäre Grund für die Diebstähle, gilt für mich nicht. Keine Armut darf dafür herhalten, Diebstahl und Einbrüche zu rechtfertigen ! Wenn man bedenkt, dass diese Diebe sogar aus dem fernen Georgien kommen, ist schon krass. Bei „hart aber Fair“ wurde auch diskutiert und da war ich wütend über die Haltung des Herrn Pleitgen – eines Wahrheitsverweigerer, der wider besseren Wissens, die Dinge herunterspielte.

  19. Was soll die Meckerei?

    Wir sind ein reiches Land und können uns sowas erlauben. 😉

    Deutschland hat aktuell: 2.193.391.400 Euro.
    Sprich über 2 Billionen Euro oder noch besser 2200 Milliarden Euro Inlandsverschuldung!

    Nach Fragen?

  20. #21 Herrschmeisshirnvomhimmel
    Das ganz Seltsame an der Sache ist, dass es nach linken wissenschaftlichen Erkenntnissen keine Rassen gibt. Was man ja deutlich sieht, wenn man z. B. einen Afrikaner mit einem Weißen vergleicht: Null Unterschied. 🙂 Aber was genau wollen die jetzt vermischen?!? Egal, ich fürchte, dass linke Logik zu hoch für mich ist. 🙁

  21. Ein flüchtiger Bekannter prahlt damit, daß er ein besonderes Spiel mit den in großen Horden vor Discountern herumlungernden Zigeuner-, Lampedusa-, Georgier- und sonstigen Fachkräften treibt.

    Er gibt denen immer Fotoausdrucke von und genaue Anfahrtsskizzen zu den Häusern von besonders rührigen Gutmenschen (sPD-ler, PfaffInnen, Asylindustrie, etc.) und sagt denen: „Viel reich, große Kapitalist, Tresor mit Schmuck und viele Geld in Käällar…“

    Ich halte das für unverantwortlich, denn ich habe einmal gehört wie so eine fachkräftlichbereichernde Einbrecherbande einen Hausbesitzer folterte (Finger mit Geflügelschere abschneiden), nur um Standort und Kombination eines Tresors aus ihm herauszupressen.

  22. Die Schuldenuhr tickt und tickt. Auch wenn es eine „schwarze Null“ bei der Neuverschuldung gibt. Der Wirtschaftsschaden durch Kriminelle ist enorm. An der Grenze zu Polen haben Unternehmen häufig Einbrüche, sogar schon ganze Zäune wurden abgebaut. Ich verstehe die Leute, die jetzt Stacheldraht dort anbringen. Ich bin dafür, dass diese Leute dafür die Rechnungen an die Bundesregierung schreiben ! Das alles ist aber nur Herumdoktern an den Symptomen. Solange das Einfallstor, der offenen Grenzen nicht geschlossen wird, wird es weiter Schaden durch solche Einbrecher geben. Wo liegt das Problem, wenn ich als ehrlicher Bürger an der Grenze meinen Ausweis vorzeige und (eventuell) meinen Kofferraum zeige, dies natürlich stichprobenartig. Ich habe Grenzen zwischen verschiedenen Nationen nie als Problem gesehen. Man kann doch Freunde sein. Aber gerade durch Polen reisen viele Kriminelle.

    Die Raubzüge der Banden:
    https://meinungsdialog.wordpress.com/2015/04/10/die-raubzuge-der-banden/

  23. Jede Wette, dass die „Georgier“ keine (christlich-orthodoxen) Georgier sind, sondern Abchasen, Osseten, Aseris, Adscharen, Kurden… Georgien ist ein Vielvölkerstaat mit über 10 % Muslimen und kurdischen Jesiden, aber das verschweigt uns die Lügenpresse geflissentlich, um uns dann die Fremdenfeindlichkeit der Deutschen vorzuhalten!

    Wenn ich immer von „Rumänen und Bulgaren“ lese (wer Rumänen und Bulgaren kennt, weiß, dass das ganz normale Leute sind), obwohl Zigeuner gemeint sind, könnte ich mich jedes Mal aufregen.

    Die Journaille kennt keine Nationalitäten, sondern nur Staatsangehörigkeiten und so werden aus Zigeunern „Rumänen und Bulgaren“ und aus Osseten und Abchasen „Georgier“ und so fort. Auch deren Zugehörigkeit zu gewissen Religionen wie Islam und Jesidentum werden geflissentlich verschwiegen und schon kann man die grundanständigen Georgier, Rumänen und Bulgaren verunglimpfen. Und keiner merkt’s!

  24. #28 meritaton (30. Apr 2015 13:24)

    Das ist überhaupt keine Logik!
    Meiner Meinung nach kann man Wahnsinnige nicht mit dem Verstand begreifen.

  25. Was tut eigentlich Merkel ? Ist ihr die Sache schnurz ? Hat sie ihren Eid vergessen: „Schaden vom deutschen Volk abwenden“ oder was ?
    Wenn die EU das Problem der offenen Grenzen weiterhin so einfältig und naiv betreibt, wird es noch schlimmer. Es ist das organisierte Verbrechen. Und die EU macht sich noch zum Steigbügelhalter dieser Verbrecher ! Ich wünsche mir kontrollierte Grenzübergänge, Grenzschützer an den Grenzen und die Überwachung dieser. Wer nichts zu verbergen hat, wird an der Grenze seinen Ausweisen zücken. Nur Kriminelle haben damit ein Problem.

  26. Mein Wissensstand von ein paar Jahren war, dass 7-10 % des Kaufpreises als Versicherung und Ladendiebstahlverluste einberechnet werden !!!

    Will nicht wissen wie hoch der Betrag heut zu Tage ist.
    Aber Ladendiebstahl geht uns alle an, denn jeder mag günstig einkaufen gehen.

  27. @ #33 HendriK. (30. Apr 2015 14:18)

    Was tut eigentlich Merkel? Ist ihr die Sache schnurz?

    Die Zonenwachtel ist gerade ganz, ganz tief abgetaucht. Sie hat dem BND offensichtlich gestattet, zu Gunsten der NSA Fronkreisch und seine Industriebetriebe auszuhorchen. Da wird es sich ihr sozialistischer Kollege im Élysée-Palast nicht entgehen lassen, sie an die deutsch-französische Freundschaft zu erinnern und angelegentlich ein wenig ‚Gutmachung’ zu fordern.
    Ich sage nur: Die Wachtel muß weg!

    Don Andres

  28. Vielleicht sollte die Justiz,so sie dieser Kreaturen einmal habhaft werden sollte,bei der Bestrafung etwas kreativer werden.
    Ich denke da an den Film „Casino“.
    Unterarm festgehalten,Hand flach auf den Tisch und dann immer feste mit dem Hammer drauf.Bis nur noch Knochenmehl über ist.
    Und DANN erst rausschmeißen.Kann sich in seiner Heimat behandeln lassen.
    Ich kann mir gut vorstellen das jeder,der auf diese Art bestraft wurde was lernt und sowas nicht mehr machen wird…

  29. Hier spricht die Ehefrau von ernst.ruediger.

    Ich habe Migrationshintergrund und ärgere mich, seit ich in Deutschland lebe, dass die Kunden deutsche Supermärkte mit Taschen, Rucksäcken usw. betreten dürfen. Fast bei jedem Einkauf bemerke ich einen Diebstahl und wenn ich das Personal darauf aufmerksam mache, dann antwortet man mir, dass es nicht erlaubt sei, die Taschen zu kontrollieren. In meiner Heimat ist das Mitnehmen von großen Taschen nicht erlaubt und das ist in Deutschland überfällig.

    In meiner Heimat befindet sich im Eingansbereich eines jeden Supermarktes ein Zeile mit kostenlosen Schließfächern.

    Hier, in Deutschland werden die Diebe regelrecht eingeladen!

    Es ist ein Unding, dass die ehrlichen Kunden für die Taten der Diebe, aber auch für diese Nachlässigkeit von Handel und Gesetzgebung bezahlen müssen.

  30. Tja, Georgien ist ein kaukasisches Musterland.
    Alles nach amerikanischen Rezepten reformiert – von Armee bis Wirtschaft
    (und dafür jede Menge Geld vom EUSA kassiert).

    Ergebnisse:
    Georgien hat 2008 Süd-Ossetien überfallen, aber nach dem ersten Schuss ist die georgische Armee weg gelaufen,
    der Hauptexportartikel: Asylanten und Kriminelle.

    Und jetzt beraten Georgier die Kiewer Regierung.

  31. #29 KarlSchwarz

    Das ist eine sehr gute Idee! Fotos und Adressen von Gutmenschenvillen! Warum sollen wir dieses
    Gesockse schützen? Und übergriffige Flüchtlinge, gegen die wir hier keinen Generalverdacht aussprechen wollen, nicht alle sind so, gell!, sind schließlich für ihr Tun selbst verantwortlich. Und ich vertraue voll auf unsere Qualitätspolizei und Qualitätsjustiz, die solche Gewalttaten wie Fingerabschneiden erfolgreich ahndet.
    Es wiederholt sich eben alles: in mohammedanischen Ländern erkennt man Diebe an fehlenden Händen, im Mittelalter in Europa an geschlitzten Ohren, vielleicht zukünftig Doofgutis an abgeschnittenen Fingern…
    Loyalität? Nein. Wozu?

Comments are closed.