IMG_8583Am Montag spazierten rund 150 patriotisch gesonnene Berliner vom Washingtonplatz zum Brandenburger Tor. Vor historischer Kulisse, wo der frühere US-Präsident Ronald Reagan zum Herunterreißen der Mauer aufgefordert hatte, sprach Michael Stürzenberger über die Wiederkehr des Sozialismus, der sich trotz des Mauerfalls wieder in ganz Deutschland und Europa festgesetzt habe. Über die EU werde dieser Sozialismus institutionalisiert, indem marode und leistungsschwache Staaten wie Griechenland, die von Schwarzarbeit, Korruption, überhöhten Löhnen, einem aufgeblähten und uneffektiven Beamtenapparat, Frühverrentung, Sozialmissbrauch und Steuerbetrug zersetzt sind, dauerhaft von leistungsfähigen Nationen subventioniert werden würden.

Dazu komme die gefährliche linke Utopie, dass alle Grenzen verschwinden und die Nationen aufgelöst werden sollten, um einen multikulturellen Einheitsbrei zu formen. Hierzu würden nun durch die Duldung und Unterstützung des massenhaften Asylmissbrauchs Millionen Menschen aus Afrika, dem Nahen Osten und dem Balkan nach Europa hereinfluten. Zwei Drittel dieser Menschen hätten eine brandgefährliche Ideologie im Kopf. Teil 1 der Rede von Michael Stürzenberger:

Teil 2:

Hier ein ausführlicher Fotobericht über die gesamte Bärgida-Veranstaltung. Der Tagesspiegel hat die Teilnehmerzahl auf 100 heruntergedichtet. Der „Blick nach rechts“ glaubt „Islamfeinde und Verschwörungstheoretiker“ geortet zu haben.

Weitere Fotos:

A2

A3

A4

A5

A6

A11

A12

A7

A13

A9

A10

A8

(Kamera: Beate Wenzel; Fotos: Michael Stürzenberger)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!
TEILEN
Vorheriger ArtikelLesetipp Grexit: die BILD!
Nächster ArtikelWas kostet der Asyl-Irrsinn?

77 KOMMENTARE

  1. Unglaublich nur 0.00433% der Berliner scheinen ein Gehirn zu besitzen.

    In den restlichen Köpfen scheint tatsächlich nur Konfitüre zu sein.

    Trotzdem Respekt an die 150 mutigen!

  2. Pegida ist wichtiger denn je!

    Aber man sollte sich neue Formen des Protestes überlegen. Pegida wurde von der Systempropaganda systematisch schlecht geschrieben und es wurde für normale Bürger richtig gefährlich. Angekarrte Antifa-SA dürfen faktisch ungestraft Steine in die Menschenmenge scheißen und Demonstranten angreifen und zusammenschlagen.

    Vielleicht sollte man das nächste Mal z.B. aus taktischen Gründen eine (AfD?)Demonstration gegen die Griechenlandrettung anmelden? Dann kommen bestimmt wieder mehr einfache Bevölkerung, die gegen Merkel eine Wut im Bach haben.!

    🙂

  3. Lieber Herr Stürzenberger,
    ich bewundere Sie sehr für Ihr Durchhaltevermögen.
    Aber es ist völlig sinnlos, es ist vergeudete Energie, vergeudetze Lebensfreunde. Denn der deutsche Bürger hat längst jeden inneren Kompass verloren und liegt orientierungslos in seiner Wohlstands-Agonie am Boden.

  4. Danke an die aufrechten Berliner.

    Ich weiß jetzt, wie das bedrückende Gefühl heißt, welches mich seit langem plagt, zermürbt und kaum schlafen läßt:

    HEIMWEH.

    Es ist das Heimweh in der Heimat nach dem „alten Deutschland“.

    Ich möchte auch nicht mehr reisen und in den deutschen oder europäischen Städten flanieren.
    Das ist jetzt Afrika, das ist Arabien; das ist nicht mehr Europa.

  5. @ werter Mod von PI:

    Derzeit ist die PI-Seite technisch gesehen einfach kacke!

    Ohne Adblock Plus poppen die ganze Zeit Werbefenster extrem nervig auf. Dazu kommen Wahrnmeldungen über Viren und Maleware. Firefox verweigert den Zugang auf ältere Seiten. Mit dem Shmartphone ist es zur Zeit auch nicht möglich auf PI zu gehen, da ständig der Browser entführt wird und angebliche Virenwarnung auftaucht

    Das ist insbesondere für neue Besucher von PI extrem abschreckend.

    ->bitte beheben…Danke

  6. Diejenigen, dei nicht zur PEGIDA-Demo kamen sind die Mitläufer, die bereits das Hitler-Regime am Leben hielten.

  7. #4Marie-Belen

    JA, man mag kaum noch auf die Straße gehen:

    Überall A f r i k a n e r und M o h a m m e d a n e r.

    Sie b l e i b e n ! und z e i g e n schon durch ihre Moslembekleidung, daß sie sich hier rundum als die neuen Besatzer fühlen-

    K e i n Wunder, bei d e n großzügigen Zugeständnissen, die unsere sog. Politiker denen geben.

    Es m ü s s e n Hunderttausende Deutsche demonstrieren.
    Wann ist es endlich soweit?

  8. Festhalten, Dawa geht weiter!!!!

    ttps://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Asylbewerber-Moscheen-Muslime-Ramadan-Traditionen;art742,8827498

    Gesten der Gemeinsamkeit

    Im Ramadan geht es auch um Wohltätigkeit. Die Ditib-Moschee hat Asylbewerber zum traditionellen Fastenbrechen eingeladen.

    Der Rest leider Bezahlservice… 🙁

    Islamis im Lande dawa-ieren neue Islamis für den innerländischen Dschihad! Um jeden (zukünftigen) Christenmörder hier wird gebuhlt und geworben…

    Noch mehr unterzuckerte, dehydrierte Kämpfer für den Blutgott…

    Genau wie im Koran beschrieben: Gebt den armen (Islamis), nicht den Christen, die bekommen Anschläge und Blut aufs Brot!

    Warum nimmt Hitlowahn nicht seine ganzen Glaubensspinner auf? Warum baut er immer mehr DITIB-Kasernen in Deutschland, die dann die Invasoren füttern und tränken?

    PI-Leser wissen mehr!

  9. und am Montag nach München zu Pegida – Lutz Bachmann kommt!

    http://www.blu-news.org/2015/07/15/die-mietmaeuler-des-dieter-reiter/

    Die städtische Antifa-Organisation, die in München zur Beobachtung der politischen Opposition, wie etwa der AfD, angeheuert wurde, wird durch die Stadt finanziert. Darüber führt nun OB Reiter die Öffentlichkeit hinters Licht – unter Beihilfe der Süddeutschen Zeitung. Eine Beobachtung der AfD, so Reiter weiter, sei auf Grund der Aussagen Bernd Luckes und Hans-Olaf Henkels auch nicht unverdient.

  10. #1SPQR

    N e i n,es ist nicht Konfitüre, sondern
    A n g s t!

    A n g s t, dass einige von den Massen an Moslems, die in Deutschland leben dürfen,

    dich erkennt! Und dir
    zeigt, wer hier der H e r r e n mensch ist !!

    Das ist meiner Meinung nach auch ein wichtiger Grund, warum es in Ostdeutschland besser klappt mit der Anzahl von Demonstranten.

    In N R W müßten eigentlich 1OO.OOOe Deutsche demonstrieren, gemessen am Zustand der Islamisierung und Afrikanisierung !!!!

  11. #13 Der boese Wolf (16. Jul 2015 09:55)

    #10 der dude

    Genialer Text!

    ———–

    Schließe mich der Begeisterung an!
    Allerdings sollte noch ein Hinweis eingebaut werden, daß diese Art des Willkommens in der Welt den Kindern der DEUTSCHEN gilt.

  12. Der Tagesspiegel hat die Teilnehmerzahl auf 100 heruntergedichtet.

    Nichts gegen den Tageslügel. Gestern war man beim Tageslügel richtig aufgeregt. Da gibts doch tatsächlich eine Seite, wo jemand deutschlandweit die gigantisch wachsende Zahl staatlich organisierter Unterkunftsplätze für Asylanten, Asylforderer, Wirtschaftsflüchtlinge, Balkan-Sozialgeldmitnehmer und illegaler Einsickerer auf Google-Maps abbildet.

    Gemäß des lügenpressemäßig intern modifizierten Spruchs des Tageslügel

    rerum cognoscere causas,

    „Den Dingen auf den Grund gehen“

    wollte man hier nicht allzuviel auf den Grund gehen, zwar hat sich der Tageslügel ordentlich aufgeplustert, hat aber dann doch ganz im Stil des „Neuen Deutschland“ zu seinen besten Zeiten die Bewohnerschaft dieser Unterkünfte wenig differenziert. Da werden Balkan-Sozialgelderschleicher (etwa die Hälfte der Tageslügel-Asylanten sind von dieser Sorte), mit deren Ländern EU Aufnahmegespräche laufen, wahllos zusammengworfen mit Wirtschaftsasylanten und männlichen Glücksrittern aus Afrika (so ein sächsicher CDU-Politiker).

    Ein Ergebnis hat das Gewühle des Tageslügel schon ergeben, auch der SPIEGEL fragt nun sorgenvoll, ob Google diese Seite nicht löschen müßte. Denn soviel Informationen darf man dann doch nicht ausbreiten.

  13. Traurig,traurig!Ganze 150 Menschen in einer Millionenstadt wie Berlin!In einer Stadt,in der ganze Viertel „deutschenfrei“ sind.In einer Stadt,in der der Mohammedaner-Mob die Vernichtung Israels öffentlich fordern kann…….
    Tausende,Zehntausende müßten auf der Strasse sein.
    War bis jetzt immer noch optimistisch gestimmt.Aber langsam verzweifel ich an diesem gehirngewaschenen Volk.

  14. OT:
    Wer es sich antun möchte, kann ab heute Abend
    Aktenzeichen XY von gestern in der Mediathek angucken.
    Empfehle die Umbenennung der Sendung in
    Vorurteilwiderlegungspropagandasendung

    Ziel der Übung ist es nun nicht mehr, Verbrechen aufzuklären, sondern den Zuschauer in jeder nur erdenklichen Form auf Linie zu trimmen. Höhepunkt gestern.

    Vermeidung von Fällen mit südländischen
    Tätern
    , dafür Riesenbetroffenheitsbohei
    um ein Neugeborenes, das auf einer
    Rastplatztoilette geboren und getötet
    worden war (100.000 Abtreibungen in
    Genderbuntistan jucken dagegen keine Sau)

    – Junge Frau rettet geistig Behinderte
    vor Erpresser

    – ein von den Zeugen Jehovas (!!!) zum
    Nichtrauchen bekehrter,top-integrierter,
    toleranter Moslem
    und
    Patchworkvater wird
    von falschem Postboten angeschossen.
    Motiv Fremdenfeindlichkeit entfällt
    (leiderleider) mangels Indizien, wird aber
    selbstverständlich als Erstes zur Sprache
    gebracht.

    Wer ein Klischee findet, darf es bunt unterstreichen…

    Und wer Lust hat, teile dem ZDF seine Begeisterung für diese weltfremde und arschoffene Sichtweise und die Geringschätzung seiner zwangszahlenden Kunden
    mit:
    zuschauerredaktion@zdf.de

  15. #16 Athenagoras (16. Jul 2015 10:05)

    Wieviel deutsche Männer und Frauen weinen, weil sie ihr Liebstes (Frau, Mann, Kind) durch marodierende Islamis per Kopftreten, Messern, Totschlagen verloren haben?

    Da kam nichts, gar nichts, nur ein blödes „Das müssen wir aushalten!“.

    Da wird nichts von Abschieden, ähm, Abschieben geredet, im Gegenteil, diese Assis werden noch gepampert hoch zehn.

    Es wird Zeit, dem Pali-Mädchen zu zeigen, daß sie NICHT die einzige ist, die nicht nach Deutschland darf, sondern, daß es noch VIEEEL mehr gibt, die ihr Recht auf Bleiben verwirkt haben!

    Also, Merkeline, fangen Sie an, Deutschland von den Brutalos zu befreien, halten Sie Wort und schieben Sie alle ab, die uns ablehnen!

    Auf gehts, es gibt viel zu tun!!!!!

  16. Sorry , aber bei der Berichterstattung heute , kann ich gar nicht soviel essen wie ich Kot.en möchte.

    Der Tagesspiegel schreibt ,
    Es ist Zeit für einen neuen Aufbau Ost“

    „Im Osten gibt es gemessen an der Bevölkerung noch immer zu wenig Menschen, die sichtbar Minderheiten angehören, die zum Beispiel schwarz sind. Und es gibt einen Strukturwandel, ganze Gegenden entvölkern sich“, sagte Kahane. „Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, würde ich sagen: Es ist Zeit für die zweite Wende und einen neuen Aufbau Ost, infrastrukturell, emotional, kulturell.“
    AHA WIR NOTIEREN ES GIBT ZU WENIG SCHWARZE IM OSTEN
    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-in-deutschland-es-ist-zeit-fuer-einen-neuen-aufbau-ost/12062620.htm
    dIE LINKE FAZ schreibt ,
    Asylpolitik Ländern, fehlen 40.000 Unterkünfte

  17. Die Gießener sind halt noch nicht richtig bereichert worden, keine Angst, das kommt noch!

    Jetzt ist Sommer, Frischfleisch auf der Wiese, leicht bekleidet, da kann doch kein Bückbeter nein sagen!

    Wartet einfach mal ab, ab heute ist Zuckerfestbeginn, wie es da rauscht, scheppert und kracht! Die schlafen heute nacht nicht, zumal die DITIB-Haßtempel ja die Invasoren-Brüdah zum Mitfeiern aufrufen.

    Dreck, Unrat, pappige Wiesen, Grillreste, schön bunt… und wehe ein Dreckschrist stört das laute Zinnober.

    Messer sind ja nicht nur zum Zuckerzeugschneiden da!

  18. Danke, Herr Stürzenberger für ihr Engagement.Meine Unterstützung haben Sie. Können Sie mir erklären, warum auf den PEGIDA Veranstaltungen immer Russische Flaggen zu sehen sind?

  19. OT AfD-Bayern
    Landesvorstand steht kurz vor dem Rücktritt. Auch eine Amtsenthebung durch den Bundesvorstand droht!

  20. Ich bin gerade über diese Zahlen von 2013 gestolpert und möchte sie nicht vorenthalten.
    Sie widerlegen klar und deutlich das oft wiederholte Märchen von Profit durch Asylanten.

    Gezählte Straftaten durch Asylbewerber im Jahr 2013 in Sachsen

    – umfasst nur Asylbewerber, ohne Touristen, Durchreisende etc.
    – umfasst nur das Bundesland Sachsen
    – umfasst nur das Jahr 2013

    Straftaten insgesamt 3800
    (umfasst Körperverletzung, Drogendelikte, Ladendiebstahl usw.)

    das macht total 3800 im Jahr
    das macht ~316 jeden Monat
    das macht ~73 jede Woche

    Damit befassen sich Polizei, Staatsanwälte, Richter, Gerichtswesen, Justizanstalten, Sozialarbeiter, Übersetzer, Rechtsanwälte usw usw.

    Wie gesagt:
    Nur Sachsen und nur 2013!

    Vorgestellt wurden diese Zahlen von Sachsens Innenminister Markus Ulbig auf der Asylkonferenz in Dresden im November 2014.

    Quelle
    https://mopo24.de/nachrichten/sondereinheit-asyl-ulbig-mopo24-2590

  21. Im ZDF Morgenmagazin läuft schon seit Stunden die Asylpropaganda auf Hochtouren.
    Filmchen und Diskussionsrunde mit Dunja Hayali.
    – grundsätzlich alle flüchten vor Krieg
    – grundsätzlich sind alle gut ausgebildet
    – Aggressionen gibt es natürlich nur von Deutschen
    – Wir sind zu verwöhnt, weil für uns ja nen Bett, Strom usw. normal ist.

  22. #7 EDDA (16. Jul 2015 09:29)

    #4Marie-Belen

    JA, man mag kaum noch auf die Straße gehen:

    Überall A f r i k a n e r und M o h a m m e d a n e r.
    Es m ü s s e n Hunderttausende Deutsche demonstrieren.
    Wann ist es endlich soweit?
    ————————————————–
    Das wird meiner meinung nach vor allem in der weiblichen Jugend nicht mehr passieren. Auch wenn in der Schule 99 Prozent Mohammedaner „Scheisse drauf sind“, einer ist dabei, der sieht ja soooo süß aus. Und Schwupps, wählt Jungfrau gegen „Rechts“
    Oder Thorsten hat einen Mohammed-Kumpel. Ist zwar der einzige erträgliche unter 100, repräsentiert aber in seinem indoktrinierten Hirn die Realität des friedlichen Islams.

  23. #24Athenagoras

    So viele „Nazis“ , vor 70 Jahren, heute.

    Komisch eigentlich! Das müßte doch die ganzen Asylforderer abschrecken!!???

    Aber nein: Geld regiert eben die Welt.

  24. #24 Athenagoras (16. Jul 2015 10:23)

    Komisch. Dabei habe ich in den öffentlichen-Agitpropanstalten um 20:00 das vollkommen vermißt: In HH haben Invasoren mal wieder per Zigarette die eigene Bude in Brand gesteckt:

    http://www.bild.de/regional/hamburg/asyl/unterkunft-in-flammen-41756124.bild.html

    Auch in Köln haben die Invasoren am Wochenende ihre eigene Unterkunft angezündet. Man beachte den muskulösen Jungneger Mustafa N. Wir raten, was er in Deutschland will…

    http://www.bild.de/regional/koeln/brand/mann-rettet-70-personen-aus-fluechtlingsunterkunft-41741546.bild.html

    *http://www.express.de/koeln/asylheim-auf-der-kyffhaeuserstrasse-brennender-dachstuhl–feuerwehr-rettet-menschen-aus-den-flammen,2856,31200022.html

    Ach ja: Brand, Renovierung, Krankenhaus (Rauchgasvergiftungen), neue Unterkünfte bei aktuell mörderknapper Asüli-Lage verursacht durch „schutzsuchende, traumatisierte“ Asülis zahlt natürlich alles Michel.

    Es ist zum Kotzen, daß die täglich von Asülanten angezüdeten Asülantenheime nicht einmal in der Agitprop vorkommen!

  25. Pegida muss durchhalten, selbst wenn es nur eine Handvoll Leute sind, die sich versammeln, sie werden der Sammlungspunkt sein, wenn die Deutschen sich zu wehren beginnen, und das werden sie, wenn die Verhältnisse auch für die breite Masse unerträglich geworden sind.

  26. #1 SPQR (16. Jul 2015 09:05)
    „Unglaublich nur 0.00433% der Berliner scheinen ein Gehirn zu besitzen.“

    Wir 0,00433 % Berliner haben montags jede Menge Spaß. 🙂
    Der Treffpunkt Washingtonplatz ist montags mittlerweile schon wie ein zweiter Kietz, in dem man sich mit Handschlag begrüßt.
    Mein Hoffen ist aber weiterhin, dass sich mehr Berliner anschließen. Tun sie es nicht, haben sie eigentlich auch nichts anderes als die Islamisierung verdient. Mir soll bloß keiner, den ich montags auf dem Spaziergang nicht sehe, die Ohren volljammern! Da habe ich mittlerweile passende Antworten parat!

    Danke auch hier noch mal für die gute Rede von M. Stürzenberger am vergangenen Montag.

  27. #11 knuffi (16. Jul 2015 09:41)

    @5 magnum
    Nutze nicht Deinen Standard-Browser!
    Nimm Opera oder Explora.
    Dann gehts.

    Ich habe keine Probleme. Aber denke doch mal an einen Neu-Leser. Der kommt nie wieder!

    🙂

  28. Nur 150 Teilnehmer?
    Und das in unserer Hauptstadt??

    Sind die anderen alle in Urlaub oder was?

    Sorry, aber so langsam glaube ich, wir haben nichts besseres als den Islam verdient!

  29. #10 der dude (16. Jul 2015 09:41)

    so ist es – Pegida muss wachsen. Jeder bringt einen mit.
    Habe am Montag nicht einen einzigen Nazi dort gesehen, und hatte keine Scheuklappen auf.

    Der Text – naja, man darf ja mal träumen.

  30. #36 alte Frau

    Habe am Montag nicht einen einzigen Nazi dort gesehen, und hatte keine Scheuklappen auf.

    Traut sich die Asifa nicht mehr aus den Bunkern? ;-))

  31. #32 Zweiflerin (16. Jul 2015 10:49)

    Kann man sich den nirgends irgendwie anonym anmelden?
    Ich würde auch lieber einer von 1000 auf der Strasse sein als einer von 150!
    Wenn man sich auf Facebook outet hat man ja sowieso (Antifa sei dank) bereits verloren.

    würde ja auch kommen aber lebe leider (oder zum glück) in den Alpen 😉

  32. #23 PSI

    Waren das nicht die Wetterfähnchen, die sich für das Müffi eingesetzt und gegen die Freiheit gehetzt haben? Dann nimmt die AfD-Sache endlich eine guten Lauf.

  33. die Lügenpresse macht mal wieder mobil gegen Pegida:

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.verbot-nicht-moeglich-pegida-demo-mit-lutz-bachmann-auf-dem-marienplatz.bc6450d3-06e5-4ec4-8287-888e9208bf75.html

    München ist bunt“ ruft zur Gegendemo am Max-Joseph-Platz auf

    Verhindern lässt sich weder die Kundgebung noch die Rede des vorbestraften Dresdners. „Dafür haben wir keine rechtliche Möglichkeit“, sagt KVR-Sprecherin Daniela Schlegel. Auch für Rechtspopulisten gilt das Versammlungsrecht. Ein Verbot oder die Beschränkung einer Veranstaltung sind nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich, die in Artikel 15 des Bayerischen Versammlungsgesetztes aufgezählt sind: Wenn durch die Versammlung die Gewalt- und Willkürherrschaft der Nationalsozialisten verherrlicht, gerechtfertigt oder verharmlost wird oder zu befürchten ist, dass sich deren Opfer in ihrer Würde beeinträchtigt fühlen.

  34. #25 TRS

    Genau Mopo, alles Asis!

    Wegen steigender Asylbewerberzahlen und der sich daran anschließenden Debatte um die Aufnahme von Flüchtlingen lud Ministerpräsient Stanislaw Tillich (CDU) Montagabend zu einer

    Asly-Konferenz.

    😆

    ——————————–

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-staedte-beklagen-ueberfuellte-heime-in-den-laendern-a-1043895.html

    Lohse appellierte an die Länder, ihre Kapazitäten in den Erstaufnahmeeinrichtungen auszubauen, Asylbewerber für volle drei Monate dort unterzubringen und Menschen, deren Asylbegehren mit hoher Wahrscheinlichkeit abgelehnt werde, gar nicht erst auf die Gemeinden zu verteilen.

    „Die Kommunen brauchen eine Entlastung“, mahnte sie.

    ———————————

    http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/balkan-jugendliche-studie-bescheinigt-grosse-unzufriedenheit-a-1043447.html

    Fast die Hälfte der Jugendlichen und jungen Erwachsenen in acht Balkanländern will am liebsten auswandern.

    Begehrteste Ziele: Deutschland, Großbritannien, die Schweiz und die USA.

    „Sehr wahrscheinlich“ oder „ziemlich wahrscheinlich“ ihr Land verlassen wollen 45,5 Prozent aller Befragten.

    Am dramatischsten sind die Zahlen in Albanien mit 66,7 Prozent Auswanderungswilligen, im Kosovo mit 55,1 Prozent und in Mazedonien mit 52,8 Prozent.

    ————————-

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Brandanschlag-auf-Asylbewerberunterkunft-in-Reichertshofen-in-Bayern

    Einen Brandanschlag auf eine künftige Asylbewerberunterkunft in Reichertshofen (Bayern) haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag verübt.

    An zwei Eingängen des noch leerstehenden Gebäudekomplexes im Kreis Pfaffenhofen wurde vorsätzlich Feuer gelegt.<<

    Have a nice day

  35. Kretschmann will einen „neuen Aufbau Ost“, in dem die „Flüchtlinge“ dorthin geschickt werden.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-in-deutschland-es-ist-zeit-fuer-einen-neuen-aufbau-ost/12062620.html

    ———————-
    für Mod.:

    ich hatte am Montag auf NDR 1 radio niedersachsen

    in den 9,30 Uhr nachrichten gehört , das in Bad

    Fallingbostel über 100 wohnungen abgerissen werden

    sollen . es handelt sich um ehemalige wohnungen von

    armee angehörige der US und Britischen streitkräfte

    Es sollten sogar politiker vor ort gewesen sein .

    warum werden diese wohnungen nicht für asylanten verwendet ?

    könnt ihr das nachfragen oder AUSSPIONIEREN .

    MOD: Die Frage geben wir gerne weiter an Leser aus dem Raum Fallingbostel, vielleicht hat „Bruder Tuck“ ja auch eine Info?

  36. #38 Der boese Wolf (16. Jul 2015 11:09)

    habe nur eine Handvoll von diesen Affen gesehen. Bekommen ja keine Kohle mehr, dann lassen die sich auch nicht mehr blicken.

  37. #26 der willi

    Eines ist gewiss, je penetranter die Indoktrinierung der Lügenglotze, desto stärker die Abneigung. Der Lügenglotze glaubt doch nicht mal mehr der letzte Honk. Nur noch die Strunzbunten.

    #41 alte Frau

    Sehr gut!

  38. @#34 null_peilung,

    das deutsche Volk hat schon lange Probleme!!! Ob man die Krankheit noch bekämpfen kann, ich glaube der Zug ist schon abgefahren!!! Wenn die Herdentiere aufwachen, ist es zu spät und dann bekommen sie ihr Fett weg und Deutschland existiert nicht mehr!!!

  39. Mir wäre sehr recht,wenn es Bundesweit,
    bei „Pegida“ bleiben könnte.

    „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“

    Darin ist alles enthalten,womit
    auch Otto Normalo was anfangen kann.

    Alles andere wie Bärgida,irritiert die Menschen nur.

  40. #45 SPQR (16. Jul 2015 11:14)
    #32 Zweiflerin (16. Jul 2015 10:49)
    Kann man sich den nirgends irgendwie anonym anmelden?
    Ich würde auch lieber einer von 1000 auf der Strasse sein als einer von 150!
    Wenn man sich auf Facebook outet hat man ja sowieso (Antifa sei dank) bereits verloren.

    SPQR und natürlich alle Berliner, die sich noch nicht zur Bärgida trauen: Man muss sich gar nicht anmelden. Einfach erscheinen. 🙂 Ich bin gar nicht mehr im Gesichtsbuch – diese linke Site nervt mich nur – trotzdem finde ich jeden Montag den Weg zur Bärgida.

  41. #18 Lay-la

    Geil war auch das Geseiere des Entführers des impfgeschädigten Würth-Sohnes.

    Nur 5 tsd. Teuro von Vater Staat als Belohnung?!

    Wenn ich Milliardär wäre, wäre mir die Ergreifung der Täter ein paar Teuro mehr wert.

    ——————————-

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bayern-fluechtlingsheim-in-reichertshofen-abgebrannt-a-1043896.html

    In der Vergangenheit hatte es bereits häufiger Proteste in dem Ort gegen die Unterbringung von Asylbewerbern gegeben.

    In einer Online-Petition haben sich bislang mehr als 1200 Teilnehmer gegen die geplante Anzahl von Bewohnern in dem Flüchtlingsheim ausgesprochen, fast tausend davon sollen allein aus dem Landkreis Pfaffenhofen kommen.

    Im laufenden Jahr werden rund 450.000 Asylanträge erwartet – mehr als doppelt so viele wie vergangenes Jahr.<<

    ———————————-

    http://www.bild.de/regional/berlin/urteil/vier-jahre-haft-fuer-bwl-studenten-41801100,artgalid=30340124,clicked=1.bild.html

    Süleyman Cihan Ö. (25) lockte die jungen Frauen in eine Sex-Falle und missbrauchte sei.

    Er will Bea A. 5000 Euro, Jennifer H. 3000 Euro Schmerzensgeld zahlen.<<

    ———————————-

    Dreckiges Linksfaschopack macht wieder Stress.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Uebersicht/Aktivisten-wollen-Wohnungsraeumung-verhindern

    Ein Gruppe von rund 40 offenbar linken Aktivisten hat am Donnerstagvormittag eine Polizeiaktion in Linden-Nord blockiert.

    Die Beamten wollten eine Wohnung in der Nieschlagstraße zwangsweise räumen.

    Vor dem betroffenen Haus versammelten sich die Gegner der Aktion. Die Polizei musste sich gewaltsam Zugang zu der Wohnung verschaffen.<<

    Have a nice day.

  42. #18 Lay-la:
    Na na, sie haben zwei der vielen Täter vergessen: Ömer, Tayfun oder Önur raubt brutal mit Pfeffersprayeinsatz in zwei Städten bei Juwelieren extrem wertvolle Luxusuhren.
    Und Dragoslav, Dragisa oder Petar rauben behinderten erwachsenen Fabrikantensohn und binden ihn dann an einen Baum.
    „Kein Probläm… schalten Sie die Blinka imma an… wenn Sie, äh, die Lichtsignal sehen!“
    O-Ton (sowie Fahndungsfoto) für alle zum Nachhören hier:
    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36094&key=standard_document_56009261
    Die unverfremdete Stimme ist doch dermaßen markant, den MÜSSEN doch viele erkennen?!?

  43. Vor allem Ostdeutschland ist noch „zu weiß“:

    Anetta Kahane fordert mehr schwarze und bunte „Deutsche“

    (….)“Wir brauchen die zweite Wende – kulturell und emotional“

    Die Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung, Anetta Kahane, gab Kretschmann – „von seinen vermutlich egoistischen Motiven abgesehen“ – recht. Sie hält die geringe Präsenz von Flüchtlingen in den Ostländern für ein großes Problem: „Im Osten gibt es gemessen an der Bevölkerung noch immer zu wenig Menschen, die sichtbar Minderheiten angehören, die zum Beispiel schwarz sind. Und es gibt einen Strukturwandel, ganze Gegenden entvölkern sich“, sagte Kahane. „Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, würde ich sagen: Es ist Zeit für die zweite Wende und einen neuen Aufbau Ost, infrastrukturell, emotional, kulturell.“
    Ein Drittel Deutschlands blieb weiß

    Das bedeute aber auch größeres Engagement: „Das muss man wollen, man muss sich darüber klar werden, dass es im Osten mehr Unerfahrenheit mit Fremden, mehr Abwehr gibt“. Es sei „die größte Bankrotterklärung der deutschen Politik nach der Wende“ gewesen, dass sie zugelassen habe, „dass ein Drittel des Staatsgebiets weiß blieb“. Kahanes Stiftung engagiert sich seit Jahren gegen Rassismus und für den Aufbau demokratischer Gegenstrukturen, vor allem in den östlichen Bundesländern. „Willy Brandt sprach vom Zusammenwachsen dessen, was zusammengehöre, und meinte die weißen Deutschen“, sagte sie. „Das hat einen nationalistischen Auftrieb ausgelöst. Ein paar Millionen andere wurden glatt vergessen. Wenn damit jetzt Schluss wäre, fände ich das ausgezeichnet.“

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-in-deutschland-es-ist-zeit-fuer-einen-neuen-aufbau-ost/12062620.html

  44. Die Fotos haben für mich schon fast etwas vom Familien-Album, grins.
    Liebe Grüße an Zweiflerin und alte Frau!

  45. #56 Tabu

    Mir wäre sehr recht,wenn es Bundesweit,
    bei „Pegida“ bleiben könnte.

    „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“

    Darin ist alles enthalten,womit
    auch Otto Normalo was anfangen kann.

    Alles andere wie Bärgida,irritiert die Menschen nur.

    Auf das Label „PEGIDA“ hat doch ein gewisser L. Bachmann einen Gebrauchsmusterschutz oder etwas Ähnliches und zeigt sich bei der Verwendung anderswo wenig kooperativ.

  46. Pegida, gegen Asylmißbrauch und Kapital:

    “PEGIDA lebt! Die Bewegung ruft zum Kaufstreik jeden Mittwoch auf

    TATJANA FESTERLING: „Stellt euch vor, jeden Mittwoch wäre gähnende Leere in den Konsumtempeln. Lasst uns den Mittwochs-Streik ins ganze Land tragen.““
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/heinz-wilhelm-bertram/pegida-lebt-die-bewegung-ruft-zum-kaufstreik-jeden-mittwoch-auf.html

    Was hat dies mit Einwandererflut, Pseudo-Flüchtlingen und Islam(Fluch auf ihn) zu tun???

    Sicherlich sucht der Einzelhandel neue kaufsüchtige Kunden; Kunden, die in kürzester Zeit alles zerstören u. dann neu nachkaufen, mit Staatsknete, wie das bei den Negern üblich ist oder fette Araber u. Neger, die für Drei fressen. Dafür stehlen die Pseudoflüchtlinge auch wie die Raben…

    SOLL DAS DER GRUND FÜR DEN MITTWOCHSBOYKOTT SEIN?

  47. ot

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/asylpolitik-wuester-streit-im-bayerischen-landtag-13705709.html

    „Wenn wir nächstes Jahr eine Million haben und in zwei Jahren zwei Millionen, werden wir das im eigenen Land niemals bewältigen können.

    Wir müssen deshalb diesen Zustrom eindämmen.“

    Zentrale Forderungen der CSU sind eine schnellere Abschiebung abgelehnter Asylbewerber, zügige Bearbeitung der Asylanträge im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, eine Verringerung des Taschengelds für Asylbewerber sowie die Einstufung Albaniens, Kosovos und Montenegros als „sichere Herkunftsstaaten“, in die in einem beschleunigten Verfahren zurückgeschickt erden könnte.<<

    ———————————–

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/fluechtlinge-in-nordfrankreich-letzte-station-neuer-dschungel-13704582.html

    Calais zählt 70 000 Einwohner, die Arbeitslosenquote liegt mit 17 Prozent weit über dem Landesdurchschnitt.

    Bürgermeisterin Natacha Bouchart (Die Republikaner) ist wieder einmal in Paris, um bei der Regierung Alarm zu schlagen.

    Die Forderung der Bürgermeisterin nach menschenwürdigen Unterkünften auch für die Nacht hat die Regierung bislang ausgeschlagen, berichtet Agius.

    „Es sollen keine Anreize für weitere Migranten geschaffen werden“, seufzt er.

    ————————–

    http://www.haz.de/Nachrichten/Medien/Netzwelt/Merkel-trifft-bei-Buergerdialog-auf-weinendes-Maedchen-aus-dem-Libanon

    Deutschland könne es nicht schaffen, allen Flüchtlingen im Nahen Osten oder denen in Afrika zuzurufen: "Ihr könnt alle kommen."

  48. Toll, dass ihr in Berlin durchhaltet. Irgendwann kommen die blutigen „Weckrufe“, die Deutschland aufrütteln (oberursel….). Dann wird es wichig sein, dass es die Pegida noch gibt.

    OT

    Echt unglaublich:
    Skandal: Machen Flüchtlinge aus Eritrea Ferien zu Hause?

    Eritreer stellten beim Bund in den letzten vier Jahren gut 15’000 Reisegesuche. Laut der SVP führen die Auslandreisen nicht selten in die Heimat.

    Aktuelle Zahlen des Staatssekretariats für Migration (SEM) zeigen, wie oft Flüchtlinge ins Ausland reisen: Seit Anfang 2011 stellte der Bund 40’500 Reiseausweise für anerkannte Flüchtlinge aus. Hinzu kommen 9500 Reisedokumente für vorläufig Aufgenommene und Asylsuchende. Mit Abstand am meisten Reisegesuche stellten Eritreer (15’158), gefolgt von Somaliern (7118) und Irakern (3786).

    Die «rege Reisetätigkeit» der Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommenen ist SVP-Nationalrätin Sylvia Flückiger-Bäni ein Dorn im Auge. Sie geht davon aus, dass viele Eritreer in der Heimat Ferien machen oder Verwandte besuchen. Dass Eritreer und Somalier in das Land zurückkehrten, in dem sie «angeblich an Leib und Leben bedroht» sind, sei der hiesigen Bevölkerung schwer zu erklären, schreibt Flückiger-Bäni in einem Beitrag auf der Website der SVP. Wer in der Heimat reisen könne, habe das Anrecht auf Asyl verwirkt und gehöre «mit einem einfachen Flugticket zurück nach Eritrea» geschickt.

    «Der Heiratsmarkt ist in Asmara»

    Das Gesetz gestattet Reisen in die Heimat nur vorläufig Aufgenommenen ohne Flüchtlingsstatus und Asylsuchenden ausnahmsweise – etwa bei schwerer Krankheit oder eines Tods von nahen Familienangehörigen. Von illegalen Reisen ins afrikanische Land berichtete aber die «NZZ am Sonntag» schon vor einigen Monaten unter Berufung auf die eritreische Diaspora. Das eritreische Generalkonsulat in Genf organisiere Reisen nach Eritrea und zurück in die Schweiz, um an Devisen zu kommen. Die Eritreer würden dabei in die Botschaften anderer Länder bestellt, etwa in Italien, Ägypten oder im Sudan, und mit Papieren für die Weiterreise ausgestattet, sodass die Schweizer Behörden nichts von der Reise erführen. Die Flugzeuge in die Hauptstadt Asmara seien im Sommer jeweils gut besetzt. Auch die «Weltwoche» schilderte den Fall eines Eritreers, der ein krankes Familienmitglied in seiner Heimat besuchte.

    Toni Locher, Frauenarzt und eritreischer Honorarkonsul, sagt: «Die eritreische Diaspora in Europa ist gross. Die Mehrheit der Reisen ist auf den Besuch von Verwandten etwa in Schweden oder Deutschland zurückzuführen.» Daneben gebe es aber eine stattliche Zahl vorwiegend junger Männer, die «gegen das Schweizer Gesetz verstossen und in ihre Heimat reisen». «Sie haben oft Heimweh. Zudem finden sie Frauen vorwiegend in ihrer Heimat. Der Heiratsmarkt ist in Asmara», sagt Locher, der von Partys in der eritreischen Hauptstadt berichtet.

    Gemäss Locher, der freundschaftliche Kontakte zum eritreischen Regime pflegt, geht die Reise meist über Italien oder den Sudan. «Von Mailand aus gibt es Linienflüge in die Hauptstadt. Die Botschaften Eritreas stellen die Reisedokumente aus.» Die Reisetätigkeit zeige, dass Eritreer längst nicht mehr an Leib und Leben bedroht seien. «Eritrea ist nicht das Nordkorea Afrikas.»

    Quelle: 20Min

    http://www.denken-macht-frei.info/skandal-machen-fluechtlinge-aus-eritrea-ferien-zu-hause/

  49. #52 N.Nobi

    Ich hab da im Moment auch keine aktuellen Informationen, aber man trifft schnell unwillkürlich auf altbekannte importierte Probleme…..

    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Too-Bad-Fallingbostel-Briten-ziehen-ab,fallingbostel122.html

    „Bad Fallingbostel steht vor drei großen Herausforderungen“, sagt Thorey.

    Da sind zum einen rund 1.000 verlassene Wohnungen, viele davon sanierungsbedürftig oder sogar abrissreif.

    Da ist zum anderen der Kaufkraftverlust.
    Wenn ein Drittel der bisherigen Einkäufer fehlt, hat das drastische Folgen für den Einzelhandel. Und da ist die leere Kaserne der Briten – Camp Fallingbostel -, die von der Stadt nicht genutzt werden darf.

    Aber das Verteidigungsministerium hat der Stadt verboten, nach dem Abzug der Truppen auf dem Gelände ein Gewerbegebiet aufzubauen.

    Auch hier drohen Leerstand und Verfall.

    Auch der Bund soll etwas beisteuern, als Ersatz für die brachliegende Kaserne, die von der Stadt nicht genutzt werden darf.

    Insgesamt wird das Vorhaben bis zu 30 Millionen Euro kosten, wie aus einem Gutachten hervorgeht.

    ———————————

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Wird-Bad-Fallingbostel-zur-Geisterstadt

    Denn keinesfalls sollen wieder soziale Brennpunkte entstehen wie damals in den Wohnblocks „Am Weinberg“, wo die billigen Mieten unter anderem große Familien jesidischer Kurden anzogen.

    „Hier standen einmal fünf dreistöckige Häuser“, sagt Sozialarbeiter Michailo Vojinovic vom „Weinberg“-Stadtteilbüro und zeigt auf eine Grünfläche mit neuem Spielplatz.

    Mit dem Teilabriss, umfangreichen Sanierungen und jahrelanger Integrationsarbeit sei es gelungen, den Brennpunkt zu entschärfen.

    Toll!

    Have a nice day.

  50. EUROPÄER WERDEN WEGGEZÜCHTET!
    —————————–

    Veröffentlicht am 19.03.2014

    MEP Nick Griffin spricht im Europa-Parlament über den gezielt herbeigeführten Genozid an den Europäern:

    Der „Pate“ der europäischen Union, Richard Coudenhove-Kalergi,
    veröffentlichte den Plan für ein „Vereinigtes Europa“
    und für den kulturellen Völkermord der Völker Europas.

    Die Förderung massenhafter, nicht-weißer Zuwanderung
    war ein zentraler Teil diesen Plans!

    Seitdem arbeitet eine unheilige Allianz aus Linken,
    Kapitalisten und zionistischen Rassisten bewußt daran,
    uns durch Zuwanderung und Vermischungmit der festen Absicht,
    uns aus unseren eigenen Heimatländern buchstäblich
    „HERAUSZUZÜCHTEN“!

    Da der Widerstand der einheimischen Bevölkerung gegen diese
    humangenetische Modifizierungsindustrie wächst,
    sucht die kriminelle Elite weitere Wege, um ihre angestrebten Ziele
    zu verschleiern.

    Zuerst waren die Immigranten „temporäre Gastarbeiter“…
    Dann war es ein „multirassisches Experiment“…
    Dann waren es „Flüchtlinge“…
    Dann die Antwort auf die „schrumpfende Bevölkerung“…
    Unterschiedliche Ausreden, unterschiedliche Lügen!

    Und „Asyl“ ist nur eine weitere Lüge!

    Doch die wahre Absicht bleibt die gleiche:

    „Der größte Völkermord der Menschheitsgeschichte!
    Die Endlösung für das christlich-europäische Problem!“

    Dieses Verbrechen verlangt ein neues „Nürnberger Tribunal“
    und ihr Leute, werdet auf der Anklagebank sitzen!

    https://www.youtube.com/watch?v=J05Yoo4ad98

  51. Polen macht es goldrichtig: keine Aufnahme von islamischen „Flüchtlingen“!!! Dänemark scheint auch langsam aufzuwachen.
    Daran sollte sich jedes europäische Land ein Beispiel nehmen.

    Danke an die mutigen Berliner, die auf die Straße gehen!

    ISLAM VERBIETEN!!!

    TERRORISTEN UND FUNDAMENTALISTEN SOFORT RAUS!!!

  52. #71 Euro-Vison
    Dass Sie wenig bis gar nichts verstehen, vor allem nicht von den heutigen gesellschaftlichen Entwicklungen in Europa, müssen Sie nicht immer wieder erneut unter Beweis stellen. Aber wenn es Spaß macht.

  53. EU-Diktatur

    Die EU hat mit INDECT ein ambitioniertes Forschungsprojekt gestartet. Ziel ist die automatiserte Erkennung von anormalem Verhalten und Tracking von Personen mit Überwachungskameras im öffentlichen Raum. Außerdem sollen Informationen aus dem Web 2.0 einbezogen werden. Zur Fussball-EM 2012 in Polen soll eine erste Installation getestet werden, 2013 soll die Einführung des Systems beginnen. Über das Projekt wurde eine Nachrichtensperre verhängt … „seit 2013“
    https://anonymous-proxy-servers.net/blog/index.php?/archives/295-Automated-Face-Recognition.html&user_language=de

    EU – der Plan zur totalen Überwachung!
    https://www.youtube.com/watch?v=Zms3-Ok2Yfc#t=700

  54. Schön auch mal wieder was von Bärgida zu hören. Viele wissen gar nicht, dass die noch da sind. Ich sehe viele neue Gesichter, seit ich nicht mehr teilnehmen kann. Grüße an die Preußische Flagge von Winter-Fahnenleuchter.

  55. #73 BlogJohste
    Danke für den hervorragenden Link. Sehr sehenswert für jeden, der die EU immer noch für eine ansatzweise demokratische Institution hält.

    RAUS aus dieser EU!!! Aus diesem diktatorischen, von korrupten, kriminellen Beamten und „Politikern“ besiedelten Saftladen, der jedem Durchschnittsbürger der EU-Zone nichts als Kosten verursacht und noch viel weitreichendere Schäden zugefügt hat.

  56. #68 Bruder Tuck (16. Jul 2015 14:28)

    danke für die Auskunft, ich war nur geschockt , weil
    keine Wohnungen für unsere Asylbesucher, und da werden sie zu hunderten abgerissen . ist aber hier im Osten auch teilweise zu beobachten , aber leise sein braucht keiner wissen ! Noch sind nicht so viele hier , habe aber heute in meiner Kleinstadt auch diese Zottelbärte entdeckt , also wir bleiben nicht verschont .

  57. An die“Bergidisten“

    Auch wenn ihr relativ wenige seid, macht bitte weiter.
    ich bewundere euch (wie alle anderen, die aktiv gegen den Islam sind)

  58. #65 Bruder Tuck (16. Jul 2015 13:48)

    ot

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/asylpolitik-wuester-streit-im-bayerischen-landtag-13705709.html

    „Wenn wir nächstes Jahr eine Million haben und in zwei Jahren zwei Millionen, werden wir das im eigenen Land niemals bewältigen können.

    Wir müssen deshalb diesen Zustrom eindämmen.“

    Zentrale Forderungen der CSU sind eine schnellere Abschiebung abgelehnter Asylbewerber, zügige Bearbeitung der Asylanträge im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, eine Verringerung des Taschengelds für Asylbewerber sowie die Einstufung Albaniens, Kosovos und Montenegros als „sichere Herkunftsstaaten“, in die in einem beschleunigten Verfahren zurückgeschickt erden könnte.<<
    ———————–
    Witz komm raus, du bist umzingelt…

    Man ist doch heute schon zu faul oder unwillens bzw unfähig Leute abzuschieben

Comments are closed.