Facebook.jpfFacebook sperrte vor über einer Woche die Seiten von Michael Mannheimer und Michael Stürzenberger. Nachdem PI gestern Mittag darüber einen Artikel veröffentlichte, kam offensichtlich Bewegung in die Sache. Knapp sechs Stunden später erhielt Stürzenberger eine Nachricht von der „Community Operations Facebook“, das sein Account „fälschlicherweise gesperrt worden zu sein scheint“. Nun ist die private Seite von Stürzenberger wieder aktiviert. Zu seiner öffentlichen hat er auch wieder Zugang. Weiterhin gesperrt ist allerdings bisher noch die Seite von Michael Mannheimer. Im Sinne der Meinungsfreiheit bleibt zu hoffen, dass dies auch zurückgenommen wird. PI bleibt dran.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

31 KOMMENTARE

  1. OT

    Das Versagen sozialistischer Konzepte weltweit wird offenkundig.

    Nach Venezuela, Frankreich macht nun auch Schweden (unter Tränen) eine Kehrtwende:

    http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/zeitenwende-in-bullerbue-ld.3488

    Nach dem vollständigen Versagen des Mohammedaners und Sozialisten Obama fordert Donald Trump ein Einreiseverbot für Mohammedaner:

    http://www.nzz.ch/international/trump-will-einreiseverbot-gegen-muslime-1.18659494

    Die Einzige, die vom Islamofaschismus und Sozialismus nicht genug kriegt, ist Merkel.

    Wie lange noch?

  2. Scheisse, jetzt habe ich mein fb Account umsonst gelöscht. Kann man das irgendwie rückgängig machen?

  3. Ich hoffe inständig daß mehr Leute die AfD wählen werden. Aber dazu muss man mehr in die Öffentlichkeit vordringen. Die konsequente desinformation der Medien muss irgendwie durchbrochen werden.

  4. Selbst wenn die AfD z.B. 30 % bekommen würde, hätten die anderen immer noch 70 %. Sie würden sich über alle Parteigrenzen hinweg zusammenschließen, um die AfD draußen zu halten. Genau das geschieht jetzt in Frankreich mit der FN. Die FN hat dort nie eine Chance.

  5. Das ist alles nur ein Vorspiel für die völlige Kontrolle der unbeliebten Meinungsfreiheit um Internet durch die rote Regierung der SPD/CDU/CSU.
    Bald wird alles im Internet auf rote Meinungskonformität geprüft und zensiert!

  6. #3 Anarcho (08. Dez 2015 08:34)
    Selbst wenn die AfD z.B. 30 % bekommen würde, hätten die anderen immer noch 70 %. Sie würden sich über alle Parteigrenzen hinweg zusammenschließen, um die AfD draußen zu halten. Genau das geschieht jetzt in Frankreich mit der FN. Die FN hat dort nie eine Chance.
    ++++
    Das sehe ich auch so.
    Selbst die CSU würde eher mit der SED (Die Linke) koalieren, als mit der AfD!
    Ergo braucht die AfD die absolute Mehrheit!
    Vorher ändert sich nichts in Doitscheland!
    Also noch weiter Steuererhöhungen und die Masseneinströmung von grenzdebilen Ausländern und Islamisten!

  7. Was unterscheidet diesen Staat noch vom 3. Reich?
    Es scheint, nicht mehr viel.
    Es wird mit allen Tricks gearbeitet.

    Das Verhalten unserer Politiker ist mit logischen
    Argumenten nicht mehr zu erklären.
    Sie sind nur noch für die von der Mehrheit der
    Deutschen nicht erwünschten muslimischen Ein-
    dringliche aktiv. Wir, die deutschen Steuerzahler,
    dürfen nur noch zählen.
    Es könnte der Verdacht aufkommen, die Politiker
    sind von denen schon geschmiert.

  8. Mit den demokratischen Grundrechten wie Meinungs-und Versammlungsfreiheit hat das,was in unserem Land abgeht, nicht mehr viel zu tun.Der feine Unterschied besteht darin,daß muslimische Nutzer auf Facebook allen verfassungsfeinlichen und menschenrechtswidrigen Müll absondern dürfen,ohne daß dies irgendwelche Konsequenzen hat.Die Personen,die genau das anprangern ,werden überwacht und gesperrt.Völliger Irrsinn!

  9. #7 hummel (08. Dez 2015 09:16)
    Was unterscheidet diesen Staat noch vom 3. Reich?
    Es scheint, nicht mehr viel.
    ++++
    Doch – die Nazis wirkten symphatischer!

  10. Ich hatte mich diesbezüglich auch bei Facebook wegen der Sperrungen beschwert und erhielt folgende Rückantwort:

    Hallo,

    Wir prüfen Meldungen sorgfältig, um sicherzustellen, dass wir die richtigen Maßnahmen ergreifen. Wir entfernen Inhalte von Facebook, wenn sie gegen unsere Gemeinschaftsstandards verstoßen:

    http://www.facebook.com/communitystandards/?ref=cr

    Beachte, dass etwas, das dich auf Facebook stört, nicht unbedingt gegen unsere Gemeinschaftsstandards verstößt. Im Hilfebereich erfährst du, wie du Inhalte auf Facebook, die dir nicht gefallen, vermeiden kannst:

    https://www.facebook.com/help/408955225828742/?ref=CR

    Beachte, dass wir Meldungen nicht rückgängig machen können, nachdem wir eine Maßnahme ergriffen haben (z. B.: gemeldeten Inhalt entfernt haben).

    Danke für dein Verständnis.

    Max
    Community Operations
    Facebook

    ,

  11. Im Sinne der Meinungsfreiheit bleibt zu hoffen, dass dort auch Bewegung in die Sache kommt. PI bleibt dran.
    —————————-
    Facebook ist ein unabhängiges Wirtschaftsunternehmen, was selber entscheiden kann mit wem es „Geschäfte“ macht und mit wem nicht. Und wenn Facebook entscheidet alle User mit dem Vornamen „Michael“, oder alle aus Köln-Nippes zu sperren, dann machen sie das eben einfach und das hat mit Meinungsfreiheit nichts zu tun.
    (Das Argument ist eh lächerlich, oder bilde ich mir die Pegidas, diese Seite, die Seite vom Mannheimer, dutzende lächerliche, haarsträubende Bücher im Kopp Verlag etc. etc. etc. nur ein – äußert Ihr so nicht frei eure Meinung?).

    Gerade PI, dass ja einen der großen Bewunderer und Stiefellecker des Manchester Kapitalismus, Kewil, in seinen Reihen wähnt, sollte das ja nachvollziehen können.
    Aber ok, dass man hier alles so zurecht biegt das es in den eigenen Kram passt, ist ja nichts Neues sondern Standard.

  12. Die Leute von Facebook-Deutschland hat Maas zunächst auf Linie gebracht, aber die Zentrale in Amerika hat höllische Angst davor, dass sich dort rumspricht, dass etwas politisch-religiöses gesperrt wurde. Das würde bedeuten, dass die Amerikaner Facebook in eine Reihe mit Kim Jong Un stellen. Und deshalb wird aus der Zentrale in Amerika die Anweisung gekommen sein, alles wieder freizumachen, was keine Brustwarzen hat, es sei denn, es sind strafbare Inhalte. Logische Folge wären neue Straftatbestände wie „Beleidigung der Regierung und des Islam“; mal sehen, was Maas sich so einfallen lässt.

  13. Die Schreiberlinge der hießigen Pinocchio-Journalie meldeten heute, dass die Polizei gegen Filip Dewinter und Anke Van dermeersc wegen Volksverhetzung ermittelt. Ihre Reden gestern in Dresden sind also Volksverhetzung in Deutschland! Hört sie euch bei youtube nochmal an, damit ihr wißt, wie schnell man in hießigen Gefilden wegen Volksverhetzung verfolgt werden kann! So weit sind wir schon wieder, das Aussprechen der Wahrheit ist Volksverhetzung! Begreift endlich, dass das heutige Regime sich von den Nazis und Kommunisten nicht unterscheidet. Nur Majestäten bestimmen, was Wahrheit und was Lügen sind….
    „Glückliche Sklaven sind die erbitterten Feinde der Freiheit“

  14. #10: diesen ball kann man an die ör zurück geben. Luegengebilde durch Verdrehungen, falschdarstellungen und Manipulation. Der ehemalige Propagandaminister wäre stolz auf seine Vasallen. Ein berufsstand der seine Prinzipien vollends aufgegeben hat. Die wirkung der 68’er vollidioten ist heute spürbarer denn je.

  15. Hat Donald Trump noch einen Facebook-Account?

    Die islamverseuchte Zensur-Abteilung bei FB dürfte ihn ebenfalls gesperrt haben.

    Ich bin da schon lange nicht mehr.

  16. Ich habe mich auch schon vor langer Zeit dafür entschieden nicht mehr bei FB zu sein. FB ist nicht das A und O meines Lebens. In Amerika kann jeder schreiben und Aussprechen was er denkt und dort wird er auch nicht bei FB gesperrt dafür. Nur bei diesen Meinungsfaschisten Herr Maas hat FB seinen Schwanz eingezogen. Sieht so eine Demokratie in 21 Jahrhundert aus?

  17. darf ich mich hier schon mal anschließen, dem wunsch nach stimmabgabe für die „AfD“, meine wird dort auf jeden fall landen, denn ich möchte auch endlich die merkel vom stuhl wissen, nebst ihrem kompletten anhang, etwa 680 hirnlose gestalten..

  18. #18 piasko (08. Dez 2015 10:09)
    Ein sieg auf ganzer linie. Gott schütze Michael.
    ——————
    Das ist aber unpatriotisch – etwas mehr Pathos sollte dann schon sein.
    Ich würde sagen, dass ist ein Sieg der den Fortbestand Deutschlands sichert, endlich ist die gottgegebene Ordnung wieder hergestellt.

  19. #22 Eiszeit_34 (08. Dez 2015 11:33)
    darf ich mich hier schon mal anschließen, dem wunsch nach stimmabgabe für die „AfD“, meine wird dort auf jeden fall landen, denn ich möchte auch endlich die merkel vom stuhl wissen, nebst ihrem kompletten anhang, etwa 680 hirnlose gestalten..
    —————-
    Also hoffst du auf eine 100% Mehrheit für die AfD?
    Oder wie soll das sonst funktionieren, denn für dich ist ja jeder der sich nicht betonrechts nennt, hirnlos.

    Du weißt aber schon das die AfD derzeit wieder Stimmen verliert (ja mir ist schon klar, dass die Zahlen für euch erlogen ist, hätten Umfragen 10% ergeben wären sie natürlich richtig, aber wenn was falsches dabei rauskommt als Ihr erwartet, ist es ja eh gelogen und manipuliert. Hauptsache man biegt sich die Welt so zurecht wie es einem passt…)

  20. 3 Excellero (08. Dez 2015 08:23)

    Ich hoffe inständig daß mehr Leute die AfD wählen werden. Aber dazu muss man mehr in die Öffentlichkeit vordringen. Die konsequente desinformation der Medien muss irgendwie durchbrochen werden.

    —————————————
    Leider ist mir diese Partei nicht klar genug in ihren Forderungen und die ständigen Querelen in ihren eigenen Reihen stoßen mich ab. Auch dieses “ wir müssen vorsichtig sein, um nicht in die rechte Ecke gestellt werden“ trägt nicht dazu bei 50% Nichtwähler zu begeistern. Nazi ist für mich heute schon lange kein Schimpfwort mehr!

  21. Ooohhh,

    Bin auch seit Sonntag gesperrt! Bin seit Jahren bei Fatzebock, habe aber immer nur gelesen und nix großartiges gepostet.

    War mir von Anfang an zu link der Verein. Brandgefährlich sag ich euch!

    Jetzt hatte ich vor ca 2-3 Wochen nach dem Attentat von Paris um die Stimmung etwas aufzuhellen Video von Reaktionär Teil 10 gepostet.

    Und plötzlich nach Jahren kam am Sonntag ihr Account wurde gesperrt weil wir nicht wissen wer sie sind. Senden sie uns bitte ihre Handynummer damit wir ihnen einen Freischaltcode senden können.

    Hab ich gemacht. Funtzte auch. 1Tag!

    Aber am Nächsten Tag die gleiche Chause. Nur jetzt mit Kopie des Personalausweises.

    Die Tucken wohl nicht mehr richtig. Soll ich auch noch Fingerabdrücke, Urin und Kotprobe zusenden?

  22. #26 piasko (08. Dez 2015 13:01)
    #23: in diesrm fachistoiden land freut man sich schon ueber nichtigkeiten.
    ————–
    Ja klar…
    … hier wird Pathos ganz groß geschrieben, einfach deswegen da er von fehlenden Inhalten ablenkt.
    Jeder der eine Deutschlandfahne halten kann, gilt für euch als Held.

  23. Vorsicht an alle Neuen, „Paxo“ und „verwundert“ sind üble Trolle, denen es offenbar des Öfteren gelingt, hier ganze Themenstränge zuzumüllen und damit zu verwässern.

  24. #29 kolat

    Sie sind ja ein ganz armes Würstchen. Nur weil ich mein fb gelöscht habe bin ich ein Troll???

  25. #4 Anarcho

    Stimmt, aber das bedeutet, daß CDU-SPD-Grüne und Linke sich auch offiziell zu einer SED zusammenschliessen. In dieser Legislaturperiode werden die weiterhin nichts gebacken bekommen, und dann sind sie weg vom Fenster.

  26. OT
    </<Die Angst vor der Straße: Warum schon bald hunderttausende Deutsche ihre Wohnungen verlieren könnten

    The Huffington Post
    Durch den massiven Zustrom an Asylsuchenden wird der Mietmarkt in Metropolen wie München, Köln, Berlin oder Hamburg noch weiter angeheizt. Innerhalb weniger Monate kamen zuletzt bis zu einer Million Flüchtlinge – die, sobald sie anerkannt sind, wie auch die meisten Deutschen in den Großstädten leben wollen. Es drohen aufgrund der verfehlten Wohnbaupolitik massive Verteilungskämpfe zwischen den Menschen, die schon hier leben, und den ankommenden Flüchtlingen.
    Dabei war der Mietmarkt in den großen Städten bereits vor Beginn der Flüchtlingskrise für Geringverdiener und Teile der Mittelschicht zunehmend unbezahlbar geworden.

    Entwicklung verschärft sich
    Von 2002 bis 2013 hat sich die Anzahl der Sozialwohnungen dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales zufolge deutschlandweit von 2,47 Millionen auf 1,47 Millionen beinahe halbiert. Dem Paritätischen Wohlfahrtsverband zufolge würde es alleine rund 4,5 Milliarden Euro jährlich kosten, den Bestand an sozialem Wohnraum dauerhaft zu halten.
    Doch der Bund hat zuletzt gerade einmal eine Milliarde Euro für diesen Zweck bewilligt.

    http://www.huffingtonpost.de/2015/12/07/knallhartes-renditestreben-zwangsraeumungen_n_8738498.html

  27. #29 kolat (08. Dez 2015 14:44)

    Danke für die Warnung, aber Trolle erkenne ich auch so. Wo ist Thorin S. ?

    Ich bin auch nicht bei FB, aber a) habe ich dafür meist keine Zeit und b) wo ich wohne ist das Mobilfunknetz sehr dünn, also soziale Medien nur über WLAN nutzbar. Für mich kein Verlust. Dafür gibts abends dann immer PI. Komme aber gar nicht dazu, alles zu lesen, muss ja auch irgendwann mal ins Bett zwecks Schindern am nächsten Tag.

Comments are closed.