roehl.PGDie Silvesternacht in Köln, sexuelle Übergriffe auf Sommerstadtfesten und in Schwimmbädern im Mai 2016: Wer sind die Täter? Gehören sie einer schützenswerten Minderheit an? Oder warum eiern die Medien drumherum? Der Deutsche Presserat hat diese Richtlinie vor kurzem bestätigt: Religionszugehörigkeit und Nationalität von Straftätern sollen von den Medien verschwiegen werden. Diese Richtlinie greift weit bis in die Polizeiberichte und in die Behörden hinein. [..] Mit Logik und Moral hat die Richtlinie des deutschen Presserates nichts zu tun. [..] Man muss es in aller Deutlichkeit sagen: Der Deutsche Presserat ist ein anmaßendes, zur Selbstüberschätzung neigendes NGO-Organ: In bester Absicht kontraproduktiv unwissend oder fahrlässig, oft sogar grob fahrlässig Unsinn bewirkend. (Den ganzen Beitrag gibt es bei rolandtichy.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

80 KOMMENTARE

  1. Der Deutsche Presserat ist ein LÜGENPROPAGANDARAT!

    Er animiert nur noch die Journaille zum LÜGEN für den guten Zweck!

  2. Das ist aber die traurige Dialektik des Gutmenschen: Er ist Teil jener Macht, die stets das Gute will und doch das Böse schafft.

  3. Vor ein paar Jahren hat die Lügenpresse den Ausdruck „Südländer“ erfunden um von kriminellen Moslem abzulenken.

    Innerhalb kürzester Zeit war das Wort „Südländer“ ein Synonym für kriminellen Moslem.

    Und heute weiß man doch schon, dass wenn von einen „Mann“ mit einem „Messer“ gesprochen wird, es um einen kriminellen Asylanten geht.

    Die Menschen haben die Fähigkeit zwischen den Zeilen zu lesen!

    🙂

  4. In Karlsruhe haben sie jetzt folgendes zur kriminellen Energie von Flüchtlingen festgestellt.

    Karl-Heinz Ruff, Leiter der Kriminalpolizeidirektion, Polizeipräsident Günther Freisleben und Jörg Grether, Leiter der Ermittlungsgruppe, ziehen nach drei Monaten eine erste Bilanz

    „Wer 20 Tage in Deutschland ist und zehn Straftaten begangen hat, hat kriminelle Energie“

    http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/asyl-karlsruhe./Kriminelle-Fluechtlinge-in-Karlsruhe-Eine-andere-Kultur-ist-keine-Ausrede;art6066,1890888

  5. #5 Templer (01. Jun 2016 12:14)

    Und heute weiß man doch schon, dass wenn von einen „Mann“ mit einem „Messer“ gesprochen wird, es um einen kriminellen Asylanten geht.

    Schau an, schau an, so verschieben sich Horizonte. Vor 40 Jahren in Duisburg bedeutete „Mann mit Messer“ noch: Türke. Marokkaner gab es damals auch schon in Marxloh. Die wurden aber mit Türken gleichgesetzt ;-))

  6. „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie blonde Haare und eine helle Haut haben.“
    Der Bundesdödel

  7. DAS IST DER HAMMER !!!

    Niederlande:
    Bis zu 10 000 Euro als Willkommensgeschenk für Asylanten !

    tadt für Stadt zählt das Blatt auf, wie viel Geld es für Asylanten gibt, damit diese sich besser integrieren – in Oisterwijk sind es 10 602 Euro, in Bernheze, Schijndel, Veghel und Sint-Michielsgestel ist es etwas weniger (in Tilburg sind es »nur« 3182 Euro). Die Asylbewerber können damit ganz nach Belieben einkaufen. Ethnische Niederländer werden also vorsätzlich diskriminiert, weil sie solche Förderprämien vom Staat nicht bekommen.

    Man muss dazu wissen, dass zwei Drittel jener Asylbewerber, die schon länger als fünf Jahre in den Niederlanden sind, nicht arbeiten und das auch nicht vorhaben.

    Sie werden ihr ganzes Leben dem Sozialsystem zur Last fallen, das sehen auch niederländische Professoren so. Und jene, die arbeiten, werden häufig vom niederländischen Staat für absurde Tätigkeiten finanziert. Ein Beispiel:

    Weiter auf
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/udo-ulfkotte/niederlande-bis-zu-1-euro-als-willkommensgeschenk-fuer-asylanten.html;jsessionid=F973E7072EDFEEF9C126E4F1CDF208ED

  8. #2 ridgleylisp (01. Jun 2016 12:09)
    Der Deutsche Presserat ist ein LÜGENPROPAGANDARAT!

    Er animiert nur noch die Journaille zum LÜGEN für den guten Zweck!

    Es ist keine guter Zweck der Arabisierung damit zu dienen, kritisch Denkende als moralisch minderwertig abzukanzeln, mundtot zu machen und Mitlaeufern das gute Gefuehl zu geben, hoeher als andere zu stehen.
    So zerstoert man aktiv die Gesellschaft, welchem falschen Anliegen auch immer man dient.
    Waere es ein gutes Anliegen, koennte man auf das richtige Urteil der Menschen trauen.

  9. Die Medien sind zu Huren ihrer Polit-Zuhälter geworden.
    Sie schreiben wohlgefällig nur das, was die Politik, Kirche und Verbände in die Öffentlichkeit getragen haben möchten.
    Es ist an der Zeit das sich die Armen erheben, solidalisieren und eine eigene Partei gründen um die etablierten Parteien das Fürchten zu lehren. Denn keine dieser Parteien interessiert sich für unsere Würde, Bedürfnisse und Ängste. Es ist ihnen egal wie tief wir noch in der Armut versinken. Hauptsache ihre fetten Pfründe sind gesichert.

  10. […]Wer sind die Täter? Gehören sie einer schützenswerten Minderheit an? […]

    Ich bin so frei und sage es:
    Die Täter sind gewaltaffige Analphabeten aus aus zurückgebliebenen Primitivkulturen, besitzen lediglich primitivstes und archaischstes Revierverhalten, Sexualethik und Sexualmoral sind ihnen etwas völlig fremdes.
    Sonst noch Fragen?

  11. Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge. Es sind illegale Eindringlinge.

    Sehr viele von denen haben zudem bereits durch Taten nachgewiesen, das sie kriminell sind.

    Hätten sie die Genfer Flüchtlingskonventionen und das Asylgesetz gelesen UND verstanden, dann könnten sie ganz leicht erkennen, das es eben KEINE Flüchtlinge sind, sondern illegale Eindringlinge.

    Sämtliche Handlungen in Bezug auf die illegal Eingedrungenen, also Sachleistungen, Geldleistungen, Unterkunftsbeschaffungen etc. stellen einen eklatanten Rechtsbruch dar.

    Da hilft KEIN Reden, Planen, Aktionismus oder Beruhigung.

    Es bleibt rechtswidrig und verfassungswidrig.

  12. So ist das: Der Presserat ist Teil des Problems.

    Interessant ist ja, dass es der Presserat mit dem Minderheitenschutz durchaus mal so, mal so nimmt, je nachdem welche Minderheit beim Presserat irgendwie hipper ist als eine andere.

    Während der Migrationshintergrund bei Straftätern verschwiegen werden soll, wird eine Behinderung bei Straftätern durchaus als erwähnenswert betrachtet – und jetzt kommt’s – wenn sich ein kausaler Zusammenhang faktisch gar nicht herstellen lässt. Oder weniger charmant ausgedrückt: wenn der Zusammenhang komplett zusammengeflunkert ist.

    Wie ich gestern schon erwähnte hat Cinthia Briseno beim SPIEGEL mal einen Artikel geschrieben, der – aufgezogen an dem Fall Adam Lanza, der in Newton vor drei Jahren an einer Grundschule ein Massaker verursacht hat – der mehr oder weniger aus einer reinen Auflistung von Mordtaten echter oder auch nur vermeintlicher Autisten bestand, so dass der Leser annehmen musste, Autisten hätten eine erhöhte Neigung zu Gewalt, Mord und Totschlag (das Gegenteil ist der Fall: Sie sind überdurchschnittlich häufig Opfer von Gewalttaten).

    Abgesehen von der Tatsache, dass es zu weder zu Adam Lanza je eine Diagnose gab außer dem Gequatsche eines Nachbarn, der Einzelgängertum mit Autismus gleichsetzte, noch zum Frauenmörder Pomerenke und anderen, was die SPIEGEL-Autorin Briesno nicht im geringsten stört, muss man sich fragen, was mit so einer Auflistung eigentlich bezweckt werden soll.

    Natürlich war die Aufregung riesig, zumal das wirklich in der Sache falsch war und ohne nachvollziehbaren Grund Vorurteile verstärken würde (Minderheitendiskriminierung, die nicht durch Fakten begründbar war usw.).

    Der Fall landete vor dem Presserat, der aber mehrheitlich befand, dass sowas erlaubt sei. Man stelle sich mal vor, ein Autor hätte willkürlich Mordtaten von Homosexuellen aufgelistet und damit suggeriert, Schwule seien ganz häufig gemeingefährliche Killer. UNDENKBAR! Oder moslemische Zuwanderer! (Obwohl in diesem Fall die Statistik sogar noch was hergeben würde…).

    Was man daraus lernen konnte:

    – Für den Presserat gibt es gute und schlechte Minderheiten
    – Diffamierender, faktenbefreiter Suggestivjournalismus ist durchaus ok, solange es nicht „die Falschen“ (aus Sicht des Presserates) betrifft
    – m. E. hat der Presserat eine Beißhemmung gegenüber dem SPIEGEL und dazu noch einer Autorin mit MiHiGru.

    Kurzum: Der Presserat ist ein ethisches Feigenblatt, der soll suggerieren, dass es hier so eine Art unabhängige Instanz gibt, die aufpasst, dass alles mit rechten Dingen zugeht. In Wahrheit ist er aber Teil des Aktionismus-Journalismus.

    Immerhin arbeitet diese unsägliche Kuh nicht mehr beim SPIEGEL, aber das ist wohl eher der Tatsache zu verdanken, dass dieser Fall wirklich hohe Wellen geschlagen hat in seiner ganzen Perfidie, mangelndem Handwerk und strulledoofem Suggestivgehabe.

  13. „Neun Monate Haft

    Flüchtling dankte für Urteil: Neun Monate wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes

    31.05.16 – 17:04

    Bad Hersfeld. Am Ende bedankte sich der Angeklagte, das Urteil sei „in Ordnung“. Neun Monate Freiheitsstrafe hatte das Jugendschöffengericht des Amtsgerichts Bad Hersfeld für den sexuellen Missbrauch eines Kindes verhängt, dabei dem 24 Jahre alten Afghanen jedoch eine verminderte Schuldfähigkeit zuerkannt.“

    Dieser Saftladen ist Nur noch ein Müllhaufen!

    http://www.hna.de/lokales/rotenburg-bebra/sexueller-missbrauch-jugendschoeffengericht-afghane-rotenburger-erstaufnahmeeinrichtung-hna-6448180.html

  14. Der User *Templer* hat es schon richtig erkannt, man muss zwischen den Zeilen zu lesen lernen. War es ein deutscher Täter, wird das auch sofort klar herausgestellt! Berichten die Lügenmedien von *jungen Männern*, ist sofort klar, dass es türkisch-arabische Jugendgangs waren. Heisst es z.B. *Massenschlägerei auf einer Hochzeit*, weiss jedermann sofort, dass es sich nur um türkisch-arabische Familienclans handeln kann. Dank Internet und Smartphone lässt sich die Täterherkunft ohnehin nur für eine kurze Zeit verbergen, wie man in Köln gesehen hat. Es ist und war schon immer so, *Lügen haben kurze Beine*!

  15. #18 Paula (01. Jun 2016 12:44)
    So ist das: Der Presserat ist Teil des Problems.
    […]

    Ich würde das nicht nur dem Presserat anlasten.
    In Deutschland haben wir eine Art „politisch-medialen Komplex“ , d.h. eine enge Verzahnung zwischen Medien, Politik und Wirtschaft, die sich gegenseitig zuarbeiten.
    Ausser den als „Verschwörungstheorie-Medien“ gibt es hierzulande keine unabhängigen Medien, die man nicht einmal mehr als seriös bezeichnen kann.

  16. #7 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Bitte keine Märchen über meine geliebte Heimatstadt erzählen. Vor 40 Jahren musste man nirgendwo in seiner eigenen Nachbarschaft sein Auto oder die Wohnung abschließen.

    Die Ausländer haben damals zu 90% gearbeitet und sich gut integriert.

    Kriminelle waren damals nie so gewaltbereit wie heute. Es gab noch einen moralischen Überbau, Anstand und Respekt und die Leute hatten Arbeit.

  17. Die Lügenpresse ist nicht der Kern des Problems.
    Kern des Problems ist die Bundesregierung, die sich der Kontrolle und Verantwortung entziehen will.

    Die Presse sollte ein Kontrollorgan sein (ehemals als 4. Staatsgewalt bekannt). Durch Knebelung der Presse wurde die 4. Staatsgewalt ausgelöscht.

    Meldungen über kriminelle Flüchtlinge bringen nicht Mohammedaner, sondern die Bundesregierung in Schwierigkeiten, deren Behauptungen bei korrekter Berichterstattung täglich widerlegt würden.

    Die Minderheit, die sich schützen will, ist allein die Bundesregierung bzw. Merkel, der aufgrund der Schulung in Agitation und Propaganda sehr wohl bekannt ist, dass Politik nicht gegen das Volk gemacht werden kann.

    Deshalb wird das Volk manipuliert, bedroht und beschimpft, wie es unter Schröder nicht vorstellbar war.

  18. #10 Koos (01. Jun 2016 12:25)

    „Vorurteile“ werden von Linken und Bunten sehr gern mit Erfahrungen, jahrzehntelangen, einschlägigen Erfahrungen und fundiertem Wissen verwechselt.

  19. „Jugendliche“:

    http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/nach-sexuellen-uebergriffen-mehr-aufsichtskraefte-im-aquapark-id11875816.html#plx944770819

    Nach Übergriffen mehr Überwachung im Oberhausener Aquapark

    01.06.2016 | 05:34 Uhr

    Das Freizeitbad Aquapark soll nun stärker von Sicherheitspersonal überwacht werden. Anlass sind kürzliche sexuelle Handlungen zwischen Minderjährigen.

    Die Sicherheitsvorkehrungen im Aquapark sind verschärft worden. Das veranlasste die Oberhausener Gebäudemanagement GmbH (OGM) als Eigentümerin des Freizeitbades, nachdem es am 10. Mai zu sexuellen Handlungen zwischen zwei Minderjährigen gekommen sein soll. Bereits im März soll es zu Belästigungen von drei Mädchen durch mehrere junge Männer gekommen sein.

    Außerdem sind die Badaufsichten mit Comic-Zeichnungen ausgerüstet worden, die nicht-deutschsprachigen Besuchern die Baderegeln erklären sollen.

  20. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte ich lachen:
    Immer wieder ist nach Straftaten in lokalen Blättern zu lesen, dass die Polizei bei der Fahnung um Hinweise bittet.

    Die Beschreibung des Täters in den betreffenden Presseartikeln lautet aber meist nur :
    „…junger Mann, mit einem Kapuzenpulli bekleidet“ – oder so ähnlich.

    Die für die Fahndung nicht ganz unwesentliche Tatsache, dass es sich um einen Neger / Araber handelt, wird natürlich verschwiegen.

  21. der sg „Presserat“, als Zentralunrat der Lügenpresse und Lückenpresse, ist aus demokratischer Sicht eine
    „Kriminelle Vereinigung“

  22. ich habe gestern zum ersten mal die Sendung „Fahndung Deutschland“ auf Sat1 gesehen.

    Es wurde keine einzige Täterbeschreibung richtig veröffentlicht. Es handelte sich nur um „ca. jährige Männer“

    Es könnte sicher hilfreich sein, bei der Fahndung, zu wissen ob es sich um einen Chinesen, Neger oder einem Weißen Missetäter handelt.

    bei Verbrechen hört sich das gehirngewaschene, korrekte Gutmenschengeschwafel auf.

  23. Finanzierung des „deutschen Presserats“:

    „(1) Der Deutsche Presserat erhält […] alljährlich einen Zuschuß des Bundes. Der Zuschuß ist zweckgebunden für die Tätigkeit des Beschwerdeausschusses des Deutschen Presserates zu verwenden. (2) Der Zuschuß wird zum 1. April eines jeden Jahres gezahlt, erstmals am 1. April 1976. Er beträgt 80.000 DM.“

    2007 betrug das Jahresbudget rund 700.000 Euro, worin rund 180.000 Euro Bundeszuschüsse enthalten waren.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Presserat

  24. Was hat dieser Presserat eigentlich für ein Verständnis von vom Berufs-Etos eines Journalisten? Bisher glaubte ich, dass ein Journalist der WAHRHEIT verpflichtet ist. Wahrheitsgemäße Berichterstattung heisst nach meinem Empfinden, nichts wegzulassen und nichts zu vertuschen.
    Und dieser Presserat fordert unverhohlen dazu auf, die Wahrheit zu verschweigen bzw. zu vertuschen. Dieser Presserat gehört vor das Verfassungsgericht, sofort!

  25. #27 Hastalapizza (01. Jun 2016 12:58)

    Wenn man die Polizeipresse studiert , stellt man oft fest die Zeitungen lassen wichtige Details weg.

    Hier nur 1 Beispiel von vielen!

    Überlingen ! Mann eilt Frau zur Hilfe und wird geschlagen!!!
    Hier noch die Polizeimeldung zu dem Vorfall in ?#?Überlingen?, woran man wieder einmal erkennt, dass der ?#?Südkurier? eine Lügenzeitung ist.
    Abgegebene Personenbeschreibung: Alle Männer hatten ein türkisch-albanisches Erscheinungsbild, 20-25 Jahre alt, schwarze Haare, teils schwarzer Vollbart, trugen schwarze Bomberjacken und dunkle Jeans, sprachen vermutlich türkisch.

    http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/ueberlingen/Mann-eilt-Frau-zur-Hilfe-und-wird-geschlagen;art372495,8732851

    Hier POLIZEIPRESSE:

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3339610

  26. #17 hydrochlorid (01. Jun 2016 12:41)

    Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge. Es sind illegale Eindringlinge.

    ——————-

    Vielen Dank, man kann das wirklich nicht oft genug betonen!

    Es handelt sich nahezu ausnahmslos nur illegale Einwanderer, mit einem Wort: Kriminelle!!

    Ich merke es selber, man ertappt sich oft dabei, dass man dieses schwachsinnige Wort „Flüchtling“ in einer Diskussion benutzt.

  27. #22 Der boese Wolf (01. Jun 2016 12:51)
    Wer sind eigentlich die Mitglieder des „deutschen Presserates“?

    Auf der Homepage war nur wenig (eigentlich nichts) zu finden, aber ich tippe mal ganz stark auf alte Westlinke, die früher Pol Pot und Mao Tse Tung dufte fanden und jetzt auf seriös machen.

  28. .
    Tja, als
    Idiologen und
    als Angehörige des
    kleinen Jetsets mit Vögelfreiheit
    rund um die ganze Welt, müssen sie ja dem
    Dogma no border, no nation anhängen
    und können also nicht so leicht quasi
    über Nacht völkisch werden,
    sintemal sie abhängig sind
    und auch noch einen
    Er-Presse-rkodex
    unterschrieben
    haben.
    .

  29. Warum eiern die Medien herum? Ist doch ganz einfach. Deutschland soll ein multinationaler Staat werden, in denen es irgendwann nur noch wenige Deutschstämmige geben soll. Das weitere Ziel ist eine Weltregierung, natürlich kommunistisch/sozialistisch.

    Um diesem Zweck nicht zu widersprechen, soll es nicht offenbar werden, daß so etwas, wenn es extra forciert wird, nicht funktionieren kann, und deshalb müssen die negativen Folgen wie die Benennung von ausländischen Straftätern so weit wie möglich verschwiegen werden.

    Und diesem Ziel der Egalisierung dient eine Masseneinwanderung. Da kann jeder Zugewanderte noch so illegal, kriminell und sonstwas sein, immerhin ist er noch für etwas nützlich: er ist nichtdeutsch. Und das hat es auch mit Woelkis heiligem Boot auf sich – es hat Ausländern nach Europa und Deutschland gebracht und drängt damit das Nationale/Einheimische und uns selbst zurück.

  30. Die Lügenpresse macht ihrem Namen mal wieder alle Ehre

    Eisern pflegt die hiesige Lizenzpresse, im Volksmund auch liebevoll Lügenpresse genannt, die Übergriffe der fremdländischen Eindringlinge auf die deutsche Urbevölkerung zu verschweigen. Doch hilft ihr dies nicht immer, da es nun einmal das Zwischennetz gibt und es den Parteiengecken noch immer nicht gelungen ist, dem Volk darin das Maul zu stopfen und ihnen auch die Mao-Methode nichts zu nützen scheint. Folglich sprechen sich die Schandtaten der Scheinflüchtlinge im Volk herum und so sieht sich die Lizenzpresse dann doch gezwungen von diesen zu berichten. Wobei die Lizenzpresse natürlich versucht das Geschehen zu verdrehen und spricht etwa allgemein von Männern, die über Frauen hergefallen wären und nicht davon, daß Neger und Sarazenen sich zusammengerottet haben, um Jagd auf deutsche Frauen zu machen. Und natürlich wettert, lärmt und tobt die Lizenzpresse umgehend gegen die Rechtschaffenen, weil diese sich die Untaten der fremdländischen Eindringlinge zu Nutzen machen würden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  31. Da dieses neu Lumpenproletariat, ja die politische Aufgabe hat (ohne es selbst zu wissen) andere politische Zustände mit zu errichten, wird dem Michl derartige Informationen eben vorenthalten.
    Nicht dass Michl noch was merkt und Parallelen bemerkt wie Anno dünemals in den 30er wo ein Ösi Rotzbremse die Chaotischen Zustände in D indirekt, aber geschickt ausnutzte, und mittels Ermächtigungsgesetz sein Rotzbremsendikatur zu errichten.
    Also darfs kein Ali oder Mohammed gewesen sein, bis genug Ziegenvergewaltiger da sind, um ein kritische Umsturzmasse zu erreichen.
    Wäre doch Schade wenn im letzten Moment die Europäer aufwachen und das Projekt „Europäisches Reich2.0“ verhindern.

    Und ja ich weiß: Gleich werde ich wieder wegen Schickelgruberei geschimpft.

    Ist aber DAS HAMMER ARGUMENT bei Gesprächen mit den Guddsten der Guuuuten, zu erwähnen Dass Rotzbremse nebst Himler usw. die BürzelhebeIdeologie ganz knorke fanden. (Gut wenn man die Zitate halbwegs aufsagen kann und weiß von wem sie stammen)
    Vor allem mit dem Hinweis dass Churchill sinngemäß das selbe sagte wie Himmler; Nur meinte es der eine positiv besetzt der andere Negativ + Mohammed Huseini vom Föhrer empfangen Bilder aufm Smartphon dabei.
    Die Gutties sind dann immer baff, schööööön zu sehen wie sie sich winden und gut zu erkennen das grade bei Hinweis auf Nahsie Freundschaft mit Islamis, oft ein am Gesicht zu erkennendes Umdenken stattfindet.
    Noch erwähnen dass AH´s Mein KRampf mit das erfolgreichste Buch in ArschHochHebistan ist und gewonnen, meist einer mehr bei uns oder zumindest nicht mehr bei den Gutmenschen.
    🙂

  32. Keine Ahnung ob Bushido mal wieder nee PR Aktion
    braucht oder ob Er zu seiner Aussage Ich wähle die
    AFD steht eine Einladung zur Wahlparty hat Er jetzt
    bekommen.Der Feuilleton jedenfalls schäumt schon vor
    Wut.Bin eher kein Hip-Hop Fan allerdings habe Ich eine sehr sehenswerte Nummer gefunden.
    https://www.youtube.com/watch?v=nmPGguKbixY

  33. Der Witz ist doch, daß im Presserat die durch und durch parteinahe Presse (sowohl auf Verleger- als auch Gewerkschaftsseite) sich selber den Freibrief ausstellt, die Pressefreiheit je nach Gusto und aktueller Lieblingsminderheit zu beschränken. Und dazu per Bund Steuergeld bekommt.

    Basis des Presserats ist ein eingetragener Verein. Diesem gehören zwei Verleger- und zwei Journalistenorganisationen an:

    – Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV)

    – Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ)

    – Deutscher Journalisten-Verband (DJV)

    – Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di

    Diese vier Organisationen entsenden jeweils zwei Mitglieder in den sogenannten Trägerverein. Das Gremium beschäftigt sich mit finanziellen, personellen und organisatorischen Grundlagen des Presserats.

    Über inhaltliche ethische Fragen, wie neue Richtlinien für den Kodex oder öffentliche Stellungnahmen, diskutiert das Plenum, die Vollversammlung des Presserats. Dieses 28-köpfige Gremium trifft sich zwei Mal im Jahr. Die Vertreter werden von den vier Trägerorganisationen gewählt und sind ehrenamtlich tätig.

    http://www.presserat.de/presserat/aufgaben-organisation/

    http://www.presserat.de/fileadmin/user_upload/Downloads_Dateien/GesetzUnabgaengigkeit.pdf

  34. Die Umkehr des ganzen sollte man auch skizzieren.

    Wird nämlich jemand mit sehr kurz geschnitten Haaren, nicht zu sagen Glatze, dabei angetroffen, wie er an den Zaun einen Asylantenheims o.ä. pinkelt, wird sogleich von einer rechtsradikalen Tat ausgegangen und diese in Medien entsprechend breit getreten. Wir alle kennen diesen vermeidlich „signifikanten, erschreckenden Anstieg rechtsextremer Straftaten“, während tatsächlich ausschließlich der linke Mob durch die Straßen tobt, wie hier zuletzt in Berlin Mitte.

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/randale-die-fakten-zur-gewaltnacht-in-mitte-24136288

  35. WERDEN DIE MEDIEN NOCH BERICHTEN UND UNS AUFKLÄREN ???

    Tote 70-Jährige aus Bad Friedrichshall – Am Tatort arabische Schriftzeichen gefunden :

    Leserzuschrift zu Untergriesheim: Erste Hinweise zu getöteter Frau

    Ich hatte vor ein paar Tagen schon einmal über den Fall kurz berichtet.
    Im Zeitungsartikel dieser Woche wurde berichtet, dass die Kripo arabische und englische Schriftzeichen ermittelte. Die Bewohnerin des Hauses im Landkreis Heilbronn wurde demnach vor 1,5 Wochen nachts an der Haustür überrascht. Die oder der Täter drangen ein und töteten sie. Die DNA- Spur führte die Ermittler in das ein paar Kilometer entfernte Flüchtlingsheim in Öhringen. Dort wurde der Täter, ein Pakistani, verhaftet, stritt zunächst alles ab. Bis heute sind keine Ergebnisse der Obduktion bekannt.

    Warum: aus sehr guter, erster Quelle habe ich erfahren, dass die Frau bestialisch zerstückelt wurde. Danach bereicherte man sich an ihrem Hab- und Gut. Der Ehemann fand die Leiche am nächsten Morgen. Diese wilden Bastarde sind zu allem fähig, und schlagen auch jetzt schon zu. Polizei und Ministerien halten so viel wie möglich unter dem Deckel. Die DNA des Täters war wegen anderer Delikte bereits bekannt, aber Abschiebung kam offenbar nicht in Frage. Der Michel registriert so etwas beiläufig, aber Reaktionen Null.

    (Weil der Michel nichts von solchen Übungen der Terroristen erfährt.)

    http://www.hartgeld.com/multikulti.html

  36. Wir haben nunmehr weder seriöse Medien noch seriöse Berufspolitiker der Blockparteien, warum sollte der Presserat noch auch nur einen Hauch an Seriösität besitzen?

    Seniorenbashing bei Pegidaveranstaltungen wird ausgezeichnet und ne Heulsuse Kleber nutzt seine Stellung und das heute-journal für widerlich klebrige Heucheltränen. Wenn bei den aktuellen Unwettern ganze Dörfer zerstört werden, Menschen ums Leben kommen tangiert ihn das überhaupt nicht.

    Wer so ne Presse hat braucht den Rat nicht zu fürchten. Einfach widerlich diese Populisten, Propagandaführer und Möchtegernvolksverdummer.

  37. #38 Freya- (01. Jun 2016 13:19)

    Friedrichshafen

    Flüchtlingshilfe bei Kaffee und Kuchen

    Der Asylkreis West unterstützt Flüchtlinge mit Angeboten – und sucht weitere ehrenamtliche Helfer.

    ————

    Sind vor vier Wochen in Friedrichshafen gewesen. Wahnsinn, was da abgeht, wer da rumläuft. Sind unter anderem in der Fußgängerzone einer Gruppe sog. männlicher führungsloser Jugendlicher mit orientalischem Aussehen begegnet, die sich bei jeder Frau, jedem Mädchen das vorbei kam, in den Schritt gegriffen und Beckenstöße imitiert haben. Ich sagte dann zu meiner Partnerin: „Hier bleiben wir nicht, lass uns in einer anderen Stadt übernachten.“

  38. #43 Babieca (01. Jun 2016 13:23)

    Der Witz ist doch, daß im Presserat die durch und durch parteinahe Presse (sowohl auf Verleger- als auch Gewerkschaftsseite) sich selber den Freibrief ausstellt, die Pressefreiheit je nach Gusto und aktueller Lieblingsminderheit zu beschränken.

    Man kann das in etwa vergleichen mit der Fifa-Ethikkommission. Das allein ist schon ein Witz.

    „Fifa-Ethikkommission“ habe ich übrigens mal als Wort des Jahres vorgeschlagen. Gewählt wurde aber natürlich wieder so ein politisch korrekter pädagogischer Rührkitsch-Mist.

    Dass Merkel heute bei der Armenien-Abstimmung kneift, weil ihr das Rückgrat einer aufrechten Demokratin fehlt, passt irgendwie auch in den Zusammenhang. Die Frau leidet an Moral-Skoliose.

  39. Unfassbar,heute Abend bei Maischberger tritt der Drogen Beck von den Grünen auf…

  40. #47 Metaspawn

    Friedrichshafen – Immer wieder dienstags ab 15 Uhr sitzen Männer und Frauen aus Friedrichshafen, Syrien, Irak, Afghanistan, Eritrea, Afghanistan oder Gambia zum Kaffee an langen Tischen im Atrium der Caserne im Fallenbrunnen zusammen.

    Echt super dieses Kaffeekränzchen. Da frag ich mich immer, welcher arbeitende Deutsche hat ab 15 Uhr Zeit.

  41. #51 Paula (01. Jun 2016 13:37)

    Debatte zu Armenien im Bundestag
    Merkel, Gabriel und Steinmeier sind abwesend

    „Wer die Deutschland Fahne wegwirft und beim Wort Vaterland“ zusammenzuckt, fährt lieber mit dem Zug durch den Gotthard-Tunnel, als im Bundestag zu sitzen.

    Na gut, eher entgleist der Zug, als der Sessel umkippt.

  42. Auch ohne der Angabe der Nationalität oder Ethnie lässt sich der Täter zu mindestens 90% vorhersagen.

    Raufen + Bierflasche = Bayer
    Jagdgewehr = deutscher Spießer
    Pistole/Gift = betrogene Ehefrau
    Molotowkcoktail, Pflastersteine = AntifaSS
    Baseballschläger = Nazi
    Messer, Ficki Ficki = Afrikaner/Moslem
    Kopftreten,BMW 180 km/h Innenstadt = Türken
    Bomben, Söldner, Terroristen = Obama, Clinton und andere Friedensstifter
    50 Millionen Migranten = Soros, EU

  43. Nicht immer erreicht die Selbstknebelung, dass der große Maulkorb umgebunden wird.

    Gestern Abend auf PHOENIX in der
    Phoenix Runde:
    „Terror mit System – Die Strategie des IS“
    http://www.phoenix.de/content/1108888

    Wenn man sich dort anhört, was der Brüsseler Korrespondent Ralph Sina über die Zustände in Belgien berichtet, den kann nur noch das Grausen über unsere Zukunft beschleichen.

    Unbedingt ansehen:
    http://www.phoenix.de/content/1108888

    Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ betreibt offenbar eine Art Koordinationsbüro, über das Aktionen in Europa abgestimmt werden. Mit Hilfe dieses Büros werden angeblich auch Deutsche gesucht, die hier Anschläge verüben wollen. Aufgedeckt hat das der Rechercheverbund aus NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung. Bislang hätten Attentäter mit dem Ziel Deutschland immer „kalte Füße“ bekommen, heißt es weiter. Franzosen hingegen habe man im „Überfluss“.

    So soll die Terrormiliz IS in Syrien ein Team für externe Operationen gegründet haben. Dort würden ausgeklügelte Anschläge im Westen geplant und geübt.

    Anke Plättner diskutiert mit:
    – Georg Mascolo (Leiter Recherchekooperation von SZ, NDR und WDR)
    – Ralph Sina (Studioleiter WDR/NDR Brüssel)
    – Christoph Günther (Islamwissenschaftler, Universität Leipzig)
    – Claire Demesmay (Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.)

    Der Günther ist ein verlogener Spinner, der immer noch herumfaselt von Sozialisation und Bespaßung der bösen Jungen, um sie vom Terror abzubringen.
    Er weiß nicht/will nicht wissen bis heute, dass diese den Haß auf uns mit der Muttermilch einsaugen. Hier, in Belgien und auf der ganzen Koran-Welt.

  44. So wird die Richtlinie des „Deutschen Presserates“ zur Richtstätte der unzensierten Berichterstattung.

  45. Stimmt, mit Moral hat es nichts zu tun. Mit Logik (aus deren Perspektive) leider sehr viel. Die kommen aus der Nummer nicht mehr raus und verschaffen sich so noch ’ne Galgenfrist.

  46. Ich will hier gar nicht von „Verschweigen der Wahrheit“ reden. „Wahrheit“ ist ein großes Wort, das man sparsam verwenden sollte. Ich rede einfach vom Verschweigen von Fakten. Die komplette Aufklärung beruht darauf, dass man frei diskutieren kann und möglichst viele Fakten genannt werden. Insbesondere ist der Einwand unzulässig, dass die Leute aus manchen Fakten die falschen Schlüsse ziehen können. Wenn (was ja durchaus vorkommen kann) Faktenangaben zu falschen Schlüssen führen könnten, dann muss man diese Faktenangaben ergänzen oder relativieren, aber man darf sie nicht weglassen.

    Ich versuche ja immer, Sachverhalte auf Grundmuster zurückzuführen. In diesem Sinne habe ich mir oft überlegt, ob das größte Problem die Bosheit ist oder die Dummheit, und ich neige sehr der Ansicht zu, dass die Dummheit das Problem ist. (Manchmal denke ich sogar, dass die Bosheit eigentlich nur ein Unterfall der Dummheit ist, aber da wird es dann schon sehr philosophisch.) Das Verschweigen von unangenehmen Fakten ist ein Sozialtantenvorgehen, das andere entmündigen soll. Letztlich ist es ein Unterfall der Herrschsucht, die sich für Liebe ausgibt und sich aufrichtig für Liebe hält. Dummheit ist ja oft aufrichtig.

    Erfreulich bei diesem ganzen Wahnsinn ist, dass die Leute nicht drauf reinfallen. Die Zeitungsleser sind ja durchaus imstande, jedenfalls viele von ihnen, einem zensierten Artikel die verschwiegenen Fakten zu entnehmen. (#5 Templer (01. Jun 2016 12:14) erwähnt den Mechanismus, und
    #57 georgS (01. Jun 2016 13:57) liefert eine sehr verdienstvolle Liste.)

  47. Und dann frage ich mich noch, ob „Selbstknebelung“ der Presse das richtige Wort ist. Da bin ich hin- & hergerissen. Einerseits sag ich ja auch immer, das sind alles Nutten, andererseits scheint es mir unbestreitbar, dass man die nicht groß zwingen muss.

    Hierzu ein schönes Gedicht:

    You cannot hope
    to bribe or twist,
    thank God! the
    British journalist.

    But, seeing what
    the man will do
    unbribed, there’s
    no occasion to.

    (Humbert Wolfe, 1886-1940)

  48. Da fragt „die Welt“ doch allen Erntes:
    „Werden die von der Scharia erlaubten Kinderehen jetzt in Deutschland verboten?“
    Man sollte den Chefredakteur dieses Drecksblattes wegen „Beihilfe zum Kindes-mißbrauch“ vor Gericht stellen oder noch besser: Eier ab!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155837698/Kinderehen-nach-
    Scharia-Recht-spalten-deutsche-Justiz.html

    Dürfen „Journalisten“ in Deutschland mittlerweile zu schweren Straftaten aufrufen?

  49. #2 ridgleylisp (01. Jun 2016 12:09)
    Der Deutsche Presserat ist ein LÜGENPROPAGANDARAT!

    Er animiert nur noch die Journaille zum LÜGEN für den guten Zweck!
    ————————————————-
    Steht dem Presserat etwa ein kleiner Klumpfuß mit rheinischem Dialekt vor, der mit blitzenden Augen und erregiertem Zeigefinger vor der Gurkennase agitiert?
    Der Presserat ist weiter nichts als eine zutiefst reaktionäre Propagandamaschine, die mit allem etwas zu schaffen hat, nicht jedoch mit der Wahrheit!

  50. #62 nickes (01. Jun 2016 14:36)

    Es ist ja nicht nur Zurueckhalten von Fakten. Es handelt sich um Zensur, Meinungstyrannei, Ausschliessen von Meinungen durch Abwerten von Menschen die eine abweichende Meinung vertreten, bewusstes Luegen/ Verdrehen von Fakten usw..

    Boese zu sein, ist sicher nicht wirklich klug; bei Dummheit gibt es unterschiedliche Formen, gewollte Ignoranz koennte man boese nennen.

  51. #62 nickes (01. Jun 2016 14:36)
    Ich will hier gar nicht von „Verschweigen der Wahrheit“ reden. „Wahrheit“ ist ein großes Wort, das man sparsam verwenden sollte. Ich rede einfach vom Verschweigen von Fakten. Die komplette Aufklärung beruht darauf, dass man frei diskutieren kann und möglichst viele Fakten genannt werden.

    Bei uns in Norwegen ist es genauso.
    Hier kommt noch hinzu, dass normaler Rassismus von der Presse gefoerdert wird.

    Wenn ein polnischer Gastarbeiter (die hier wie Dreck behandelt werden wie alle, die auf legalem Wege einreisen und weder schwarz noch Muslim sind) z.B. in einer Alkoholkontrolle mit positivem Befund gestoppt wird, dann schreibt man „Pole fuhr besoffen Auto“ = „Polakk fyllekjørte“ (Phrase ruhig mal googeln bei Bedarf) und aehnliche Dinge, die offenkundig nicht der sogenannten Presseethik zuwiderlaufen.
    „Fluechtlinge“ und dergleichen dagegen werden stets beschuetzt.

  52. #66 fiskegrateng (01. Jun 2016 16:18) bezieht sich auf Presseethik, habe falsch zitiert, sollte #4 fluechtling.net (01. Jun 2016 12:12) sein.

  53. #37 earlofduke90 (01. Jun 2016 13:06)
    #17 hydrochlorid (01. Jun 2016 12:41)

    Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge. Es sind illegale Eindringlinge.

    ——————-

    Vielen Dank, man kann das wirklich nicht oft genug betonen!

    Es handelt sich nahezu ausnahmslos nur illegale Einwanderer, mit einem Wort: Kriminelle!!

    Ich merke es selber, man ertappt sich oft dabei, dass man dieses schwachsinnige Wort „Flüchtling“ in einer Diskussion benutzt.
    ————————————————-
    Vor einigen Tagen las ich einen Text, der sinngemäß aussagte, dass wir Deutschen fürs Fischen ohne Angelschein sofort bestraft werden, während diese widerlichen Ficklinge nichteinmal einen Cent abdrücken müssen, wenn sie als Invasoren ohne Reisepass (den sie vorher entsorgt haben) unsere Staatsgrenze widerrechtlich überschreiten – und hier in unser Sozialsystem einschleichen, das sie dann fürs fruchtbare Fixxen mit Kindergeld belohnt werden. Und wenn sie dann drei oder vier weitere Nichtskönner gezeugt haben, wird ihnen tatsächlich ein ganzes Haus zur Verfügung gestellt. Ich kenne selber einen Araber, der in einem Telefonshop arbeitet und für sechs Kinder gleich zwei Dreizimmerwohnungen (natürlich nebeneinander gelegen) bewohnt. Wir verbraten an diese Nichtskönner ein Geld, dass es einfach nur noch als völlig verderbt, irrational und die Gesellschaft spaltend bezeichnet werden muss. Wir werden Zeiten erleben, die wir uns nicht einmal ansatzweise hätten vorstellen können!

  54. Aus der FAZ von heute – Auszug 🙂

    Gestaltungskraft der Migranten
    Ja, es ist gut, wenn die Lobbyarbeit für die Schwachen lautstark betrieben wird. Und fraglos gibt es eine breite, hervorragende Migrationsforschung in der Bundesrepublik. Doch die heilsame Wirkung einer engagierten Wissenschaft droht ins Gegenteil zu kippen, wenn sie komplexe Zusammenhänge übersieht, Scheinargumente liefert und phantastische Forderungen als „Wissenschaft“ präsentiert.

    Dabei ist die vorgezeigte Distanz „der Wissenschaft“ zu „der Politik“ nur eine scheinbare. Denn diese Migrationsforscher sehen sich ja ausdrücklich als „Politikberater“. Und in dieser Rolle wollen sie allzu häufig empirische Befunde nicht wahrnehmen, die nicht zu ihrem Beraterjob passen.

  55. Pforzheimer Zeitung bringt als eine der wenigen Zeitungen die Vorfälle von Darmstadt (sexuelle Gewalt gegen Frauen). Diese Zeitung kann man empfehlen. Die Zeitung ist auch als eine der wenigen bundesweit in puncto Auflage gestiegen!!! Bravo PZ! Wahrheit bringt also Erfolg. Der Rest soll verrecken.

  56. Ganz hervorragend: ich habe heute den halben Tag an einem besonderen Ort verbracht. Kein einziger Schutzsuchender weit und breit – aber jede Menge überraschend leicht bekleideter junger Damen!

    Letzteres mag damit zu tun haben, dass ziemlich warm war. Ersteres eher damit, dass man auch als Schutzsuchender hätte Eintritt bezahlen müssen.

    Damit haben es die Schutzsuchenden nicht allzusehr.

    Wo war ich wohl?

    Babieca wird eine Vermutung haben…

  57. Germany (Arnsdorf) – Refugee Thief in a supermarket.

    http://www.liveleak.com/view?i=d51_1464746048

    Gefährliche Aktion! Meist haben die asozialen Scheinasylanten ein Messer dabei und die Überzeugung Ungläubige jederzeit töten zu dürfen.

    🙂

    aber das stück abschaum weiss nun zumindest,
    das seine dummfreche nummer in zumindest sachsen oder sachsen anhalt nicht läuft!

    und die männers möchte ich nicht erlebt haben, wenn das individum ein messer ausgepackt hätte!

  58. Habe den Beitrag gerne gelesen. Wieso sollen Minderheiten geschont werden bei fehlendem Benimm? Wenn für irgendeine Sauerei halt ein schwuler Moslem aus Eritrea verantwortlich war, warum nicht benennen?
    Minderheit sein heisst nicht, befreit sein von Anstand und legalem Verhalten. Das hätten die wohl gerne.

  59. #75 Zwiedenk (01. Jun 2016 18:09)

    Mein Mitleid hält sich auch in engsten Grenzen, lassen wir uns doch alle hier nicht so viel Zeit durch den medialen Selbstbespiegelungszirkus stehlen- Ich glaube, je mehr wir diese Ka.. ähh Journaille mit Nichtachtung/ Ignoranz strafen.. das schmerzt am die meisten…

  60. Viele Journalisten sind einfach Opportunisten.
    Deshalb mag sie auch nicht.

  61. Bettina Röhl schreibt:

    „Wer sind die Täter? Gehören sie einer schützenswerten Minderheit an? Oder warum eiern die Medien drumherum?“

    Ja, warum?

    Es geht bestimmt nicht mehr nur darum, dass es sich um Ausländer handelt.

    Durch die marokkanische Polizistenanstecherin in Hannover ist nun bekannt, dass sie hier kleine Aktionen machen sollen, anstatt in Syrien beim IS mitzumachen.

    Das sind kleine Aktionen, die ebenfalls Panik und Entsetzen verbreiten.

    Und das sind sie, die ungläubigen Feinde zu erschlagen, wie Niklas, und die Frauen der Feinde zu vergewaltigen!

  62. Interessant ist übrigens auch die Tatsache, dass etwas über 740 Mio. Europäer (Anteil der bereits hiesigen Moslems?) eindeutig eine Minderheit gegenüber 1,6 Milliarden Muslimen darstellen.

    So gesehen könnte man als Europäer (der mit seiner eigenen Kultur ja gefälligst gerade Platz zu machen hat auf eigenem Gebiet) für sich den Status einer schützenswerten Minderheit gegenüber der Mehrheit der Muslime weltweit in Anspruch nehmen.

    Auf diese Idee kommt man politkorrekt nur leider nicht. Warum eigentlich nicht?

    Vielleicht sollte man diesen Gedanken öfter mal ansprechen…

    MERKEL MUSS WEG!!!

  63. DER PRESSERAT HAT NICHTS ZU SAGEN!!!!!

    IM ZWEIFEL MUSS MAN SICH AN NICHTS HALTEN WAS DIESE INSTITUTION AN GESCHWAFEL VON SICH GIBT!

    Das Gebaren des Presserats erinnert an die übelste Tradition der „Reichsschriftumskammer“!

  64. Ich sehe immer mehr dunkle Asylanten, die gekleidet und aufgemöbelt sind wie Sänger Prince auf der Bühne. Markenklamotten, top modern 2017, 2 (zwei)Smartphones, lange dicke Halsketten. Klamotten wie auf dem Laufsteg in Cannes. Solche Klamotten kann und will sich ein Deutscher nicht leisten. Dafür stehen wir täglich früh morgens auf und arbeiten und zahlen Steuer. Für dieses Modepack. Ich warte, bis Karl Lagerfeld eine eigene Kollektion bringt für Araber und Afrikaner in Deutschland und Europa. Der Ara-Afro Stil bei C&A.

Comments are closed.