Prof. Martin Rohe weigerte sich an seinem Diskussionsstand, faktische Fragen von Islamkritikern zu beantworten

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Nach seinem übel islamverharmlosenden Vortrag an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften über den sich aus seiner Sicht bestens entwickelnden „Islam in Bayern“ stellte Prof. Mathias Rohe, Gründungsdirektor des „Erlanger Zentrums für Islam und Recht in Europa“, sein „Experten“-Team vor, das an der gleichnamigen Studie mitgewirkt hat. Darunter ein gewisser Dr. Mahmoud Jaraba, ein Palästinenser, der mit der Terror-Organisation Hamas ganz offensichtlich kaum Probleme zu haben scheint. Dazu später mehr.

Anschließend lud Rohe das gut über einhundert Personen zählende Publikum ein, in einen Nebenraum zu kommen, um dort ihm und seinen „Experten“ Fragen stellen zu können. Ich freute mich bereits darauf, denn die völlig schönfärberische Rede von Rohe eröffnete Raum für immens viel faktisch relevantes Nachhaken. So ging ich zusammen mit einigen weiteren Islamkritikern in diesen Nebenraum und hörte mir zunächst die Fragen der interessierten Bürger an.

Rohe meinte angesichts des wachsenden Widerstandes gegen geplante Moscheebauten allen Ernstes, dass es „kein Recht auf Bürgerbegehren gegen eine Moschee“ gebe. Er begründete dies mit Artikel 4 Grundgesetz, der seiner Meinung nach auch das uneingeschränkte Recht für jede islamische Organisation beinhalte, einen Koranbunker zu bauen.

Ich meldete mich dann ganz höflich wie andere auch mit dem erhobenen Zeigefinger, um auch eine Frage stellen zu können. Rohe bemerkte dies, nahm aber zunächst noch andere Personen dran. Als ich mich weiterhin meldete, meinte er mit sichtlich erregter Stimme:

„Herr Stürzenberger, oder? Ich beantworte keine Frage von Ihnen, Sie werden vom Verfassungsschutz beobachtet und sind ein Verfassungsfeind“

Ganz offensichtlich wollte Rohe faktisch fundierten islamkritischen Fragen aus dem Wege gehen. Er wirkte unsouverän, aufgebracht und nervös. Ich kann mir gut vorstellen, dass er aufgrund der wachsenden islamkritischen Haltung der Bevölkerung und des steigenden Zuspruchs für die AfD so langsam seine Felle davonschwimmen sieht. Der von der Bayerischen Staatsregierung beauftragte und als „Experte“ den Verfassungsschutz beratende Islam-Verharmloser merkt wohl, dass die Grundlage seiner äußerst fragwürdigen Existenz so langsam zu schwinden droht.

Ich begnügte mich damit, diesem Professor ganz ruhig eine antidemokratische Einstellung zu attestieren und verließ den Stand dieser höchst unsympathischen Person. Als nächstes suchte ich den „Experten“ Dr. Hüseyin Cicek auf, der für das Thema „Islamfeindlichkeit“ zuständig war. An seinem Stand war dieses Plakat aufgebaut:

„Proteste gegen Moscheebauten“ und „rechtspopulistische Hetze“ würden also nicht nur in Bayern für „Kontroversen“ sorgen. „Islamfeindlichkeit“ liege vor, wenn man Moslems die „Religionsfreiheit“ nicht zugestehen wolle. Dies nehme zu. Und so werden die Ziele der fundamentalen Islamkritiker beschrieben:

„Ziel dieser Gruppen ist es, den Islam mit radikalen, jihadistischen oder extremistischen Bewegungen gleichzusetzen und somit eine Weltreligion mit einer faschistischen und / oder bedrohlichen Ideologie gleichzusetzen, deren Existenz einer Bedrohung für jedwede Gesellschaft bedeutet.“

Genau so ist es auch. Nur wer den Islam nicht kennt, kann dies abstreiten. Dann wird auch noch unterstellt:

„Ihr Ziel ist es nicht, legitime Religionskritik bzw. Islamkritik zu üben, sondern Muslime und den Islam grundsätzlich als gefährlich, nicht integrierbar, frauenfeindlich, gewalttätig etc. zu verunglimpfen.“

Der Islam als Ideologie IST grundsätzlich so, keine Frage. Niemals haben wir Moslems pauschal so bezeichnet, da sich viele überhaupt nicht mit den Inhalten ihrer „Religion“ beschäftigen, sondern nur auf dem Papier Moslems sind. Daher fordern wir auch alle auf, sich kritisch damit auseinanderzusetzen und an unserer Seite zu stehen, denn wir fordern kompromisslos eine Entschärfung dieser Ideologie von all diesen gefährlichen und verfassungsfeindlichen Bestandteilen. Wer könnte dem widersprechen?

Wird dies von den islamischen Organisationen, Verbänden, Moscheegemeinden und Koranschulen verweigert, sind sie umgehend wegen akuter Verfassungsfeindlichkeit zu verbieten. Wer sich dem nicht anschließen kann, ist als fundamentaler Moslem und daher als Feind der demokratischen Gesellschaft anzusehen. Diesen Weg verfolgte auch die Partei „Die Freiheit“ seit 2013, fast zeitgleich mit der Forderung des alevitischen Landesverbandes Bayern zum Verzicht auf die Scharia.

Ich fragte nun Dr. Cicek, ob er den ägyptischstämmigen Islamkritiker Hamed Abdel-Samad auch als „Islamfeind“ einordne. Er antwortete, jener habe in seiner Kindheit schlechte Erfahrungen bei den Muslimbrüdern gemacht und sei misshandelt worden. Daher habe er eine subjektiv negative Sicht auf den Islam. Ich fragte weiter, ob er die faktisch gut begründeten Bücher von ihm, beispielsweise „Der islamische Faschismus“, „Mohammed – eine Abrechnung“ und „Der Koran – Botschaft der Liebe, Botschaft des Hasses“ gelesen habe. Cicek meinte, diese Bücher seien von seiner subjektiven Abneigung gegen den Islam geprägt.

An dieser Stelle intervenierte eine Mitarbeiterin Rohes und sagte, das Publikum solle an den Ständen weiter durchgemischt werden. Cicek, der freundlich und ruhig mit mir diskutiert hatte, zeigte sich etwas überrascht. Ich ging dann zu dem nächsten Stand „Islamunterricht“, der von Dr. Mahmoud Jaraba geleitet wurde. Der befand sich gerade in einem wohlwollenden Interview mit dem Bayerischen Rundfunk:

Jaraba ist ein enger Mitarbeiter Rohes, der auch die komplett schönfärberische Studie „Islam in Bayern“ mit ihm zusammen federführend gestaltete:

Jaraba hat sich im vergangenen Oktober äußerst beschönigend über die islamische Terror-Organisation Hamas geäußert und es bedauert, dass sie derzeit nicht in einen Versöhnungsprozess mit der Fatah komme. Ich fragte ihn, ob es nicht auch Bestandteil des islamischen Religionsunterrichtes an Schulen sein sollte, die problematischen Seiten aufzuzeigen, beispielsweise dass man nicht aus dieser „Religion“ aussteigen könne. Hierzu zitierte ich den bekannten Hadith „Wer die Religion verlässt, den tötet“. Daraufhin meinte Jaraba, dass dieser Hadith nicht „stark“ sei. Außerdem müsse man ihn auch „im Kontext“ sehen. Der Bayerische Rundfunk zeichnete währenddessen das gesamte Gespräch auf.

Dann begann Jaraba auf arabisch zu rezitieren. Ein mir bekannter rumänischstämmiger Islamkritiker forderte ihn sogleich auf, bei der deutschen Sprache zu bleiben. Daraufhin zeigte sich Jaraba beleidigt und wurde lauter. Rohe rief nun von seinem Stand herüber, dass sich Jaraba nicht mit mir unterhalten solle.

Ich ignorierte diesen Zwischenruf und ging ganz ruhig noch auf weitere problematische Seiten des Islams ein, beispielsweise die Gewalt- und Tötungslegitimation. Jaraba versuchte sich auf die „zeitliche Herabsendung“ der Verse herauszureden, was ein beliebter Versuch von Moslems ist, um die heutige Gültigkeit all der koranischen Tötungsbefehle zu bestreiten. Dann sprach ich ihn noch auf allgemeingültige Kampfbefehle an, worauf er immer lauter in seiner geradezu verzweifelt werdenden Verteidigung wurde. Es folgte die ebenfalls übliche Methode, den Islam von der Täter- in die Opferrolle zu bringen. Hierzu outete er sich als „Palästinenser“, der früher der „Gewalt“ von Israel ausgesetzt gewesen sei.

Jetzt verließ Rohe seinen Stand, kam auf uns zu und forderte Jarab auf, die Unterhaltung mit mir abzubrechen. Ich fragte ihn, ob das sein Verständnis von Meinungsfreiheit und Demokratie sei, wenn er kritische Stimmen unterbinden wolle. Rohe wurde immer aufgeregter und rief nach dem Hausmeister, um mich hinauswerfen zu lassen.

Jener kam dann auch nach einigen Minuten und ich teilte ihm ruhig mit, das es gar keinen Grund gebe, mich hinauszuwerfen, da ich mich ganz normal verhalte und nur Fragen stelle. Er zeigte sich verständnisvoll, meinte aber, dass er seinen Job machen müsse und das Hausrecht gelte. Rohe drohte unterdessen, die Polizei zu rufen. Ich unterhielt mich trotzdem mit dem sympathischen Hausmeister weiter, ob er das in Ordnung fände, wenn man hier daran gehindert werde, islamkritische Fragen zu stellen.

Irgendwann war bei dieser peinlichen Veranstaltung ohnehin die Luft raus und ich verließ mit den anderen Islamkritikern den Raum. Vor dem Gebäude sprach ich dann noch kurz mit Dr. Hüseyin Cicek, der mir seine Visitenkarte gab und mit dem ich vereinbarte, zu einem späteren Zeitpunkt über die große Problematik mit dem Islam weiterzudiskutieren. Der Hausmeister kam auch noch vorbei und erzählte uns, dass er aus Serbien komme, worauf wir dann natürlich ein uns verbindendes Gesprächsthema hatten.

Vor wenigen Tagen erhielt ich dann einen höchst bemerkenswerten Brief vom Präsidenten der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, der nur aufgrund einer Intervention von Rohe zu erklären ist. Dazu in Kürze mehr.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier. Von 2009 bis 2011 versuchte er im dortigen Integrationsausschuss vergeblich die Islamkritik zu etablieren. Im Mai 2011 wechselte er zur Partei „Die Freiheit“, wo er ab 2012 bayerischer Landesvorsitzender und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender war. Seine Youtube-Videos haben knapp 23 Millionen Zugriffe. Zu erreichen über Facebook.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

103 KOMMENTARE

  1. Das sind die Leute die jetzt schon nach der Macht in unserem Lande schielen, sobald hier islamische Mehrheiten die politische Richtung vorgeben wollen.

    Wir sollten diese Leute ganz genau im Auge behalten, dass sind Verfassungsfeinde, die hier den verbrecherischen Koran in Deutschland ausbreiten und die islamische Primitivkultur überall verankern wollen, damit uns nichts anderes mehr überig bleibt als uns zu unterwerfen oder Deutschland zu verlassen.

    Der Islam ist aggresiv kämpferisch und muss verboten werden!

  2. Unser Islamisierer Rohe scheint ja ein rohes Ei zu sein❗ 😀
    Michael, bleib an diesem Schleimer dran… 😆
    Ja, solange der Islam noch nicht herrscht ist er lieb und dann erzeugt er Islam-shitholes wie man es in Europa, Indonesien, Indien uvm. sehen kann.

  3. „Ganz offensichtlich wollte Rohe faktisch fundierten islamkritischen Fragen aus dem Wege gehen. Er wirkte unsouverän, aufgebracht und hochnervös. Ich kann mir gut vorstellen, dass er aufgrund der wachsenden islamkritischen Haltung der Bevölkerung und des steigenden Zuspruchs für die AfD so langsam seine Felle davonschwimmen sieht.“

    so ist es!

  4. Das Ziel ist es aus Deutschland einen Islamischen Staat zu machen. Mrkl hat dies 2013 selbst so gesagt.
    Es ist die Pest der Welt, Steinigunge, Amputationen, Leichenfiggerei, ….. Kinderfiggerei….ja da gell, darum gehts naemlich fuer die POlitiker. Genau darum. Kinderfiggerei legal machen.

  5. Als Serbe hat der Hausmeister leidvolle Erfahrungen mit dem Mohammedanertum machen können, anders als der steuerzahlergenährte „Prof“ Rohe aus dem islamfreien Rotweingürtel, wo die Gauches Caviar in bester Champagnerlaune dem GutmenschInnentum fröhnen.

  6. Die Zeiten, in denen der Prof. ROHE still heimlich und leise im Verborgenen wirken konnte sind nun Geschichte. Jetzt steht ER im SPOTLIGHT!

    Kein Wunder, dass er nervös wird!

    Kein Wunder, dass er jene seiner Gäste bloßstellt, vor denen er die größte Angst hat! Alles nach dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung!
    Wenn es um seine eigene Haut geht, dann weiß der Professor sich sehr wohl zu wehren, aber die Schafe auf der Weide überlässt er getrost und skrupellos den bösen Wölfen!

  7. Ich finde es gut, dass zumindest einer diesen Leuten kritische Fragen stellt. Vom BR ist das wohl kaum zu erwarten.

  8. Die Schlampe und die Islamisten müssen weg!

    MOD: Bitte am Beginn der Diskussion etwas mehr Gehalt.

  9. Anhänger des Nationalsozialismus darf man getrost Nazis nennen. Ich bin persönlich dafür die Anhänger faschistischen Ideologie Islam einfach als Mohammedaner (auch wenn es sie beleidigen sollte) zu bezeichnen und so wie Anhänger des Nationalsozialismus zu verfolgen. Mohammedanern denen das nicht passt dürfen gerne die Religion wechseln oder falls sie Ausländer sind in ihre Herkunftsländer zu verschwinden.

  10. Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit – die Ideale der französischen Revolution.

    Verbunden mit Aufklärung, Humanität, Recht und Demokratie.

    Das sind unsere europäischen Werte.

    Und nicht eine Ideologie, die vorschreibt, wann ich zu beten habe, was ich essen und trinken darf, welche Musik ich hören darf, welche Bilder ich malen darf.
    Und wenn ich nicht dazu gehöre, bin ich unwertes Leben und darf getötet werden.
    Und wenn ich diese Ideologie verlassen möchte, muss ich getötet werden.
    Dazu Strafen für jedes Vergehen mit Abhacken von Händen und Füßen, Auspeitschen etc.
    Das ist doch wahrlich Vor-Mittelalterlich.
    Das gehört nicht zu Deutschland.
    Früher nicht – jetzt nicht- niemals nicht.

  11. Logisch, Religion und Wissenschaft passen halt nicht zusammen….sobald man sachlich argumentiert wird man entweder angegriffen oder ignoriert. 😉

  12. Dieser Geringnutz von Rohe gehört zur Bewährung in die materielle Produktion, wo die Steuergelder für die Schmarotzer der arischen Rotweingürtel erwirtschaftet werden!

    11. September: Tag des von Merkels Hartz IV-Mohammedanern angezündeten Deutschen Pfandflaschensammlers mit 45 Beitragsjahren

  13. (….) Außerdem müsse man ihn auch „im Kontext“ sehen. (….)

    ja, ja, „im Kontext sehen“. Damit kann man wirkich alles erklären……
    Den holodomor durch Stalin, die Gulags, die KZs, die „killing fields“ der Roten Khmer, Hiroshima, Ruanda etc…….

  14. Was selbst ein Professor , kneift vor einer Fairen Diskussion mit dem Herrn Stürzenberger !
    Ja aber das dürfte doch kein Problem diese Hetze gegen den Islam zu entkraften , oder hat er etwa recht ?!

  15. Sein Sie froh…im weltoffenen und total toleranten in Saudi Arabien wären Sie jetzt einen Kopf kürzer. 🙂

  16. jantifa ist profa 24. August 2018 at 22:33
    Ich frage mich insgeheim, wie Peter und Pjiotr wirklich heißen:

    http://www.fr.de/rhein-main/kriminalitaet/prozess-in-frankfurt-jugendliche-zuhaelter-lachen-sich-eins-a-1568135

    In den einschlägigen Milieus haben die Russen doch kaum noch was zu melden. Die wurden bereits in den Neunzehnhundertneunzigern von den Albanern und Kosovaren mit selbst für diese Kreise ultrabrutalen Methoden verdrängt.
    Kurzzeitig erschienen die deutschen Chapter der Hells Angels auf der Bildfläche, die allerdings mit Hilfe der deutschen Ermittlungsbehörden aus dem Verkehr gezogen wurden, um Platz für die Türken, Kurden, Araber und Libanesen zu machen, die inzwischen die Oberhand innehaben.

  17. Wieso ist mein Kommentar weg ? PI Zensur ?

    MOD: Mutmaßungen, wann jemand auf einen „Entsorgungskalender“ kommen könnte, sind ziemlich einfältig. Bitte etwas mehr Gehalt bei Kommentaren zu solchen Themen, die viele Leser interessieren. Oder einfach mal nicht in die Tasten hauen.

  18. Guter Kommentar von „heta“ aus dem Nachbarstrang, die uns die „best of“ der FAZ-Leserkommentare zu „Dresden“ präsentiert:

    Die Skandalisierung geht aber nach hinten los, wie man aktuell an den Leserkommentaren bei FAZ.net sehen kann. FAZ.net hatte mindestens sieben Beiträge/Kommentare zum Thema (in denen sie auch stereotyp behaupten, dass der Pegida-Mensch „gepöbelt“ habe), und die Leser sind immer noch nicht bereit, klein beizugeben. Im Gegenteil, Leser Heinrich Konrad fragt, wann auch die FAZ endlich merkt, „dass die Wirkung derartiger Berichterstattung mit Blick auf die AfD umgekehrt proportional erfolgt“. Und Edgar Thielsch erinnert an einen anderen Fall von „Persönlichkeitsrecht“:

    Als der aus dem Niger stammende Mourtala Madou in Hamburg seine Exfreundin und ihr einjähriges Kind überfiel und mit Messerstichen tötete, ging die Polizei besonders rabiat gegen einen Zeugen vor, der den Tatort filmte: Eine Stimme im Hintergrund rief ,Mein Gott, er hat das Kind geköpft!‘, ansonsten war praktisch nur eine Blutlache zu sehen. Das genügte der Staatsanwaltschaft jedoch, um gegen den Filmenden äußerst rabiat (mit Hausdurchsuchung, Beschlagnahmung usw.) vorzugehen, weil diese Aufnahmen und diese Stimme angeblich das ,Persönlichkeitsrecht‘ des Opfers verletzt hätte. Wohl eher, weil die Brutalität der Tat nicht in die Teddybären-Welt der ,Refugees Welcome‘-Fraktion passt und solche Informationen unterdrückt werden sollen, damit das zwangsbeschenkte Volk nicht aufmüpfig wird. Aber wer ein Pediga-Anhänger ist, hat natürlich keinerlei Anspruch auf derartige Persönlichkeitsrechte, der soll gefälligst dulden, dass er landesweit im TV an den Pranger gestellt wird.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/konflikt-um-pegida-demo-gruene-wollen-polizisten-schulen-15754188.html#void

  19. Herr Stürzenberger, schämen Sie sich!
    Sie bringen diese Islamschwurbler und Verharmloser,seit
    geraumer Zeit in Erklärungsnotstand.
    Sie befragen Sie und lassen dabei Fakten einfließen,die
    sie gnadenlos entlarvt nicht entkräften können, und am Ende hilflos erscheinen lässt.
    Ihrer Argumentation ist in keinster Weise etwas entgegen zu setzen!
    Sie sind ein ganz,ganz böser Bub,möge sie nie eine Fatwa treffen,so ganz
    weit davon entfernt scheinen Sie nicht mehr zu sein!
    Nun, gut ich hätte dies alles auch viel kürzer ausdrücken können.
    Klasse gemacht und die Fingerchen schön in die Wunde dieser Glaubensrassisten gebohrt.
    Weiter so, die haben sich das alles redlichst verdient.

  20. Das schlimmste an totalitären Diktaturen sind die sogenannten Intellektuellen…erst die machen es möglich das sich Propaganda in den Köpfen der Menschen festsetzen kann.
    Gute Nacht Deutschland… 🙂

  21. eule54
    24. August 2018 at 22:25
    MOD: Bitte am Beginn der Diskussion etwas mehr Gehalt.
    ++++

    Fällt mir etwas schwer, weil der Rohe nur gehaltlosen Schwachsinn labert!
    Er sollte zu den Taliban wechseln!

  22. Prof. Dr. iur. Mathias Rohe…….
    ——————————–

    Was sich in DE bloß alles so mit mittlerweile inflationären Titeln schmückt! Dabei braucht es in den Laberfächern nur ein bisschen Frankfurter Schule, plus etwas postmoderner, marxistischer Rhetorik im sich so einen Titel zu ergattern – Inhalt spielt kaum eine Rolle: Man sieht’s ja an diesem Individuum.

  23. Gutachten von Prof. Rohe des Hessischen Kultusministeriums zur DITIB

    Auszug:

    Gegenwärtig (Stand April 2017) unterrichten 80 Lehrkräfte, darunter fünf
    geprüfte Ausbildungsbeauftragte für die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst
    (einschließlich 20 Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst, LiV) an 56 Grundschulen
    in 13 von 15 Schulamtsbezirken in Hessen. Die Lehrkräfte haben alle die
    Erste und Zweite Staatsprüfung für das jeweilige Lehramt und
    erforderlichenfalls eine ein- oder zweijährige Weiterbildung im Fach
    islamischer Religionsunterricht absolviert. Sie stehen sämtlich im Dienst des
    Landes Hessen; die weit überwiegende Zahl ist verbeamtet. Absolventen des
    zum Wintersemester 2011/12 an der Justus-Liebig-Universität Gießen
    eingerichteten Studiengangs Islamische Religion für das Lehramt an
    Grundschulen werden als Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst eingesetzt

    https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/prof._dr._mathias_rohe_-_islamwissenschaftliches_gutachten_ditib_hessen_fuer_hkm_2017.pdf

    Es findet keine Islamisierung statt? Gute Nacht Deutschland

  24. Freya- 24. August 2018 at 22:52

    Eine steuerfinanzierte Schmarothzerkarriere der überflüssigen Geschwätzwissenschaften!

    Wie viele produktive Maschinenbaudoktoranden könnte man mit dieser Erlanger Steuersenke finanzieren?

  25. Bravo @ Herrn Stürzenberger!

    Wer den Islam als gesetzeskonform und friedlich fälscht,
    ist ein guter Freund Satans!

    Mögen diese Vasallen des absolut Bösen möglichst bald in die Knäste einfahren!

  26. Solange der Herr Professor seine Islam-Märchen an den unbedarften Mann kritiklos hier bringen kann, ist für den merkwürdigen Herrn Professor alles in Ordnung, aber wehe, es kommen unangenehme Fragen von Leuten, die sich mit der Thematik bestens auskennen.
    Er hat schlichtweg Angst vor Leuten, die eben nicht alles glauben, was der Herr Professor und seine „Argumentations“-Assistenten von sich geben, um die einheimische Bevölkerung widerstandslos zu halten, um ungestört die islamische Übernahme in unserem Land voran zu treiben.
    Niemals würden genau diese Leute in ihren Herkunftsländern auch nur ansatzweise derartige Machenschaften dulden.
    Ich weiß nicht, was den Herrn Professor treibt, derartige Werbung für den Islam hier zu machen.
    Ist es Geld, ist es Hass auf die einheimischen Bürger dieses Landes, oder die christliche Religion, die er offensichtlich ersetzen will?
    Es ist aber, wie man sieht, doch realtiv einfach, solche Wanderprediger aus tausend und einer Nacht aus dem Konzept zu bringen und deren Lügen-Märchen zu entlarven.

  27. Das wirklich dreckige an solchen Hunden wie Rohe ist,
    dass Sie selbst von dem Volk, dass Sie verraten und in
    den Tod treiben, finanziert werden müssen.
    Durch die Blödheit unserer Politiker wird der Islam, der
    mit einer Religion nichts zu tun hat, unterstützt
    und Mistkäfer wie Rohe auch noch mit Steuergeldern bezahlt !
    Selbst wenn die CSU unter 30 % bei den LT-Wahlen käme,
    kann es nicht darüber hinweg täuschen, wie schizophren der
    Wähler in Bayern ist.

  28. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Sahlkamp-Mitte-Polizei-und-Stadt-erstmals-gemeinsam-auf-Streife

    Um den Brennpunkt Sahlkamp-Mitte sicherer zu machen, ziehen Mitarbeiter der Polizei und des städtischen Ordnungsdienstes ab sofort einmal pro Woche gemeinsam durch den Stadtteil.

    Hannover. Schüsse auf offener Straße, Jugendliche die Passanten ausrauben und eine Wohnungsgesellschaft, die ihre Häuser rund um die Uhr von 15 Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes bewachen lässt:

    Das Gebiet Sahlkamp-Mitte ist in den vergangenen Wochen immer wieder in die Schlagzeilen geraten. Um den Problemen vor Ort besser Herr werden zu können und das Sicherheitsempfinden der Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils zu verbessern, hat sich die Polizei jetzt mit dem Ordnungsdienst der Stadt Hannover zusammen getan. Einmal in der Woche wollen sie ab sofort gemeinsam auf Streifen durch den Brennpunkt gehen.

    Der gemeinsame Streifendienst sei schon länger in der Planung gewesen und keine Reaktion auf den bundesweit erstmaligen Einsatz eines privaten Sicherheitsdienstes durch eine Wohnungsgesellschaft. Das Unternehmen Deutsche Wohnen setzt seit dem 2. Juli rund um die Uhr 15 Security-Mitarbeiter auf ihrem Gelände an der Schwarzwaldstraße ein, um dort das Hausrecht durchzusetzen.

    Noch ist unklar, wie lange die gemeinsame Streifentätigkeit der Stadt und der Polizei in Sahlkamp-Mitte aufrecht erhalten werden soll. Fest steht aber bereist, dass die Kooperation auf andere Brennpunkte in anderen Stadtteilen ausgeweitet werden kann.

  29. Der aktuelle ARD-„Deutschlandtrend“ findet übrigens in den Medien kaum Widerhall. Nur vereinzelt wird darüber kurz berichtet. Tatsächlich ist alles im wesentlichen unverändert zur letzten Umfrage von vor drei Wochen geblieben. Also Tiefststände bei CDU und SPD, Rekordwerte für die AfD (17 Prozent). Aber hätte die AfD auch nur ein oder zwei Prozent niedriger gelegen, wären die Schlagzeilen der Medien in etwa so gewesen: „AfD verliert erdrutschartig“, „Dramatische Verluste für die AfD“ usw….

    https://www.focus.de/politik/neuer-ard-deutschlandtrend-umfrage-zum-ende-der-sommerpause-zeigt-auf-union-und-spd-warten-duestere-monate_id_9468118.html

    https://www.wahlrecht.de/umfragen/dimap.htm

  30. Egal ob man sich in den alternativen Medien bewegt oder in der etablierten Medienblase, man kommt nicht drumherum die Informationen (Quellen) zu verifizieren und seine eigenen Rückschlüsse zu ziehen. Das Denken kann einem keiner abnehmen, wenn man das zulässt riskiert man seine Freiheit zu verlieren und vielleicht am Ende sein Leben. Das ist für mich die wichtigste Lektion die man aus der eigenen Geschichte ziehen kann.

  31. Waldorf und Statler 24. August 2018 at 23:11
    Marburger Jura Studentin im Italienischen Sanremo von Maghreb – Mann brutal missbraucht ,schon gehört

    OT,-….Meldung vom 24.8.2018

    Italien: Deutsche Studentin vergewaltigt und von 70 Meter hoher Klippe herunter geworfen

    […]

    Hat mich nicht sonderlich überrascht. Ich ahnte es bereits, als ich die Meldung las.
    Lass die Italiener sein wie sie wollen, als Frau konnte man sich vor der Primatenschwemme aus Afrika in Italien immer sicher bewegen

  32. Jihad in der Neuzeit
    Nach seiner Niederlage vor den Mauern Wiens, im Jahre 1683, begann für den Islam eine Periode des Strategischen Rückzugs, in welcher er zunehmend unter die Herrschaft der aufsteigenden Europäischen Kolonialmächte geriet. Aufgrund seiner Rüstungstechnischen Unterlegenheit vis-à-vis dem Westen, war das Dar al-Islam nicht in der Lage weiterhin groß angelegte Feldzüge ins Ungläubige Gebiet zu unternehmen. Das Islamische Reich, damals von den Türken regiert, war vollauf damit beschäftigt, sich gegen die feindlichen Europäischen Mächte zu wehren, die immer weiter in sein Gebiet eindrangen.

    Im Jahre 1856 zwang Westlicher Druck die Osmanische Regierung dazu die Dhimma auszusetzen, mit der sich die Nichtmuslimischen Untertanen des Imperiums bis dahin abgequält hatten. Das verschaffte den ehemaligen Dhimmis bisher unbekannte Chancen für ihre soziale und persönliche Entwicklung, aber es schürte auch den Groll von orthodoxen Muslimen, die das als einen Verstoß gegen die Scharia betrachteten, und als einen Verstoß gegen das ihnen von Allah gegebene Recht, die Ungläubigen zu beherrschen.

    Gegen Ende des 19. Jahrhunderts, als die Osmanische Regierung im Jahre 1876 30.000 Bulgaren massakrierte, weil diese angeblich gegen die Osmanische Herrschaft rebelliert hatten, brachen diese Spannungen dann in offene Gewalt gegen die Europäischen Untertanen des Reiches aus. Nachdem die Bulgaren aber durch die Intervention des Westens ihre Unabhängigkeit erreicht hatten, wurde die Osmanische Regierung und ihre Muslimischen Untertanen immer nervöser, im Hinblick darauf, daß auch andere Nichtmuslimische Gruppen ihre Unabhängigkeit anstreben könnten.

    In dieser Atmosphäre begann, mit dem Abschlachten von rund 250.000 Armeniern im Jahre 1896, die erste Phase des Armenischen Völkermordes. Sowohl das Militär, als auch Zivilisten nahmen an den Massakern teil.Peter Balakian dokumentiert in seinem Buch The Burning Tigris die ganze schreckliche Geschichte. Aber die Massaker der 1890er Jahre waren nur der Auftakt gewesen, zu einem Holocaust weit größerem Ausmaßes, der 1915 rund 1,5 Millionen Menschen das Leben kostete. Es besteht kein Zweifel, daß die Massaker nichts anderes waren, als ein Jihad, geführt gegen die Armenier, weil diese nicht mehr durch eine Dhimma geschützt waren. Im Jahre 1914, als das Osmanische Reich in den 1. Weltkrieg eintrat und sich auf die Seite der Mittelmächte schlug, wurde der Jihad gegen die Christenheit offiziell ausgerufen.

    Um die Sache des Jihad voranzutreiben, veröffentlichte der Scheich-ul-Islam {der ranghöchste Religiöse Führer im Osmanischen Reich}, eine Proklamation, welche die Muslimische Welt dazu aufrief sich zu erheben und seine Christlichen Unterdrücker zu massakrieren. „Oh Muslime,“ steht in diesem Dokument zu lesen: „Ihr, denen das Glück hold ist und die ihr kurz davor steht euer Leben und euer Gut für die rechte Sache zu opfern und der Gefahr tapfer ins Auge zu sehen, versammelt euch jetzt um den Kaiserlichen Thron“. In der Ikdam, einer Türkischen Zeitung, die gerade erst in Deutschen Besitz übergegangen war, wurde die Idee des Jihad noch weiter unterstrichen: „Die Taten unserer Feinde haben den Zorn Gottes heraufbeschworen, unseren Hoffnungsschimmer. Alle Mohammedaner, jung und alt, Männer, Frauen und Kinder müssen ihre Pflicht erfüllen. […] Wenn wir es tun, ist die Befreiung der unterworfenen Mohammedanischen Königreiche gesichert. […] Wer auch nur einen einzigen von den Ungläubigen tötet“, steht in einer Broschüre zu lesen, „die über uns herrschen, ob er es nun heimlich tut oder offen, dem ist Gottes Lohn gewiß“. (zitiert in Balakian, The Burning Tigris, 169-70)

    Der Anti-Christliche Jihad gipfelte im Jahr 1922 in Smyrna an der Mittelmeerküste, wo, unter den gleichgültigen Augen von Alliierten Kriegsschiffen, 150.000 griechisch-orthodoxe Christen von der Türkischen Armee massakriert wurden. Alles in allem, sind von 1896-1923, rund 2,5 Millionen Christen umgebracht worden; der erste Moderne Genozid, der bis heute von der Türkischen Regierung abgestritten wird.

    Seit dem Zerfall des Islamischen Reiches nach dem Ersten Weltkrieg sind rund um den Globus verschiedene Dschihads gekämpft worden, von den unabhängigen Muslimischen Nationen und Sub-Staatlichen Dschihad Gruppen. Die anhaltendsten Anstrengungen haben sich gegen Israel gerichtet, es hatte die unverzeihliche Sünde begangen, auf Land, das einstmals schon Teil des Dar al-Islam gewesen war, wieder ein Dar al-Harb zu errichten. Zu den anderen bekannten Dschihads gehört der gegen die Sowjets in Afghanistan, der Jihad der Muslimischen Bosnier gegen die Serben im ehemaligen Jugoslawien, der Jihad der Muslimischen Albaner gegen die Serben im Kosovo und der Kampf der Tschetschenen gegen die Russen im Kaukasus. Jihads sind auch in Nordafrika, auf den Philippinen, in Thailand, Kaschmir, und einer Reihe von anderen Orten auf der ganzen Welt geführt worden. Dazu kommt die überwältigende Mehrheit der Terroranschläge auf der ganzen Welt, die von Muslimen begangen wurden, darunter natürlich die spektakulären Anschläge vom 9/11/01 (USA), 3/11/04 (Spanien), und 7/7/05 (UK). (Für eine umfassendere Liste der Muslimischen Angriffe: http://www.thereligionofpeace.com besuchen)

    Tatsache ist, daß die Anzahl derjenigen Konflikte in der Welt von heute, die keinen Bezug zum Islam aufweisen, äußerst gering ist. Der Islam feiert sein Comeback.

  33. Es bringt nichts sich mit staatlich bezahlten sog. Geisteswissenschaftlern einzulassen in der Diskussion. Sie haben alle – aber alle – nur eine befristeten Job. „Wessen Geist ich schreibe dessen Lied ich sing'“ oder so ähnlich.
    Es bringt auch nichts sich wie der DD-feine Hütchen-Ossi sich mit dem DDR2 oder anderen Bertelsmann-Sendern anzulegen.
    Trump hat Fox. Putin hat RT oder evtl. andere Sender, die ich nicht kenne. Die AfD hat nix…

  34. Gustav Flaubert:

    „Im Namen der Menschheit fordere ich, daß der schwarze Stein zermahlen, sein Staub in den Wind gestreut, daß Mekka verwüstet und das Grab von Mohammed entehrt wird. Das ist der Weg, um gegen den Fanatismus anzugehen.“

  35. Also Herr Stürzenberger, der Verfassungsschutz überwacht Sie. Damit ist Ihre Würde als Mensch ja dann doch antastbar. Wussten Sie das nicht? Aber egal, ob Sie sich darüber ärgern, nach all den Strapazen, die Sie auf sich nehmen, wird irgendwann irgendwo auf der Welt ein Denkmal mit Ihrem Namen aufgestellt. Daran glaube ich fest! Was mich als Laien interessiert ist, ob Sie unterscheiden zwischen schiitischem und sunnitischem Islam?

  36. @ Peterx 24. August 2018 at 23:48

    Nachdem die Bulgaren aber durch die Intervention des Westens ihre Unabhängigkeit erreicht hatten,

    Seit wann gehört Russland zum Westen? Es waren die Russen, die -als entscheidende Hilfe für die nationale „Wiedergeburt“ – Bulgarien im Russisch-Türkischen Krieg 1877/78 vom türkischen Joch befreit haben! Sie standen kurz vor Konstantinopel, haben dann aber einen Frieden gemacht.

  37. Die Islamisierung ist ein schleichender Prozess. Immer öfters kommt man mit Moslems in Konflikt. Immer häufiger wird man von ihnen verklagt. Jetzt bricht die Zeit an, wo wir von Moslems verhaftet, angeklagt und verurteilt werden. Und im Gefängnis haben wir Moslems als Zellengenossen und als Wärter.
    Aktuell: Polizeioberkommissar Mohamed Omairat fängt einen 20-jährigen deutschen Fahrraddieb.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4043092

  38. alles-so-schoen-bunt-hier 25. August 2018 at 00:06
    _________
    @ Peterx 24. August 2018 at 23:48

    Nachdem die Bulgaren aber durch die Intervention des Westens ihre Unabhängigkeit erreicht hatten,
    _________
    Seit wann gehört Russland zum Westen? Es waren die Russen, die -als entscheidende Hilfe für die nationale „Wiedergeburt“ – Bulgarien im Russisch-Türkischen Krieg 1877/78 vom türkischen Joch befreit haben! Sie standen kurz vor Konstantinopel, haben dann aber einen Frieden gemacht.

    Danke, ich wollte ebenfalls gerade eine Korrektur schreiben.
    Serbien, Bulgarien und Rumänien wurden im türkisch-russischen Krieg von der Jahrhundertelangen Besetzung durch die Türken (Osmanen) befreit, wobei die Russen bei ihrem Vormarsch vor allem in Bulgarien immer wieder auf Spuren entsetzlicher Massaker der Türken stiessen. In Rumänien und Bulgarien hat man über Türken immer noch eine sehr spezielle Meinung, um es noch höflich zu formulieren.
    Es war ausgerechnet Bismarck, der mit dem Berliner Kongress die finale Vernichtung des osmanischen Reiches durch die Russen verhinderte.

  39. akitajima 25. August 2018 at 00:07
    Die Islamisierung ist ein schleichender Prozess. Immer öfters kommt man mit Moslems in Konflikt. Immer häufiger wird man von ihnen verklagt. Jetzt bricht die Zeit an, wo wir von Moslems verhaftet, angeklagt und verurteilt werden. Und im Gefängnis haben wir Moslems als Zellengenossen und als Wärter.
    Aktuell: Polizeioberkommissar Mohamed Omairat fängt einen 20-jährigen deutschen Fahrraddieb.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4043092

    Die reizen ihre Grenzen immer wieder aus und testen, wie weit die gehen können
    Ich persönlich bin mal gespannt, wann eine deutsche Polizeistreife für eine Banalität wie Falschparken in einem Araber-, Libanesen- oder Türkenviertel nicht mehr nur „bedrängt“ wird und in eine „Rangelei™“ gerät, sondern das erste mal in die Läufe entsicherter Kalaschnikows blickt, um dann wieder in ihr „Kontaktmobil“ zu steigen und unverrichteter Dinge von dannen zieht.

  40. Oliver Janich : Aus Südostasien lässt sich gut über Deutschland kommunizieren. Schwachstrullen.
    Sind wohl Phills. Nicht Thailand.
    Wenn Janich kein Geld mehr hat oder krank wird war’s das außer er hat ein erhebliche Geldvermögen.
    Die Krankenversicherung in SOA deckt das nicht!
    Ich weiß worüber ich schreibe.

  41. gonger 25. August 2018 at 00:59

    Notfalls kann er sich als „syrischer“ F´ling in Deutschland melden. KV und alles andere dürfte dann kein Problem sein. Und wenn die ihm das nicht glauben, dann erst mal klagen.
    Ich warte wirklich auf jemanden, der das als „Biodeutscher“ mal durchzieht. Wie „Franco A.“ das gemacht hat, war doch eher stümperhaft. Mit Anwalt u. Co. das Bamf einmal vorführen.

  42. — München: Prof. Rohe verweigert nach Vortrag Antwort auf islamkritische Frage —
    Ja wer hatte denn auch etwas anderes erwartet? Diese widerlichen Schleimer werden offenbar von muslimischen Vereinen für ihren verlogenen Dreck bezahlt.

    Überall nur noch Linke Idioten, wie nun auch wieder Linke Prof. an den Unis in den USA. Überall haben Linke die Macht an sich gerissen. Hier behaupten diese zwei gestörten Gestalten nun das sogar das Feierabend Bier gesundheitlich schädlich sei. Nur ein Idiot merkt nicht das alles im Namen des Islam geschieht. Dort ist Alkohol verboten und genau das will man im Sinne der Muslime nun auch auf die ganze Welt übertragen. Wann werden Linke endlich für immer und ewig von der Bildfläche verschwinden?

  43. https://www.welt.de/wirtschaft/article181299256/Zinsderivate-Hessen-verspekuliert-Hunderte-Millionen-Euro-an-Steuergeldern.html

    Die hessische Landesregierung hat mit riskanten Zinswetten bereits 375 Millionen Euro in den Sand gesetzt. Insgesamt droht sogar ein Milliardenschaden. Der Finanzminister verteidigt die Praxis. Auch andere Länder zocken.

    ######

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angriffe-auf-beamte-gewalt-gegen-polizisten-nimmt-zu-15754577.html

    Um 22 Prozent ist die Zahl der Gewaltdelikte gegen Polizisten zwischen 2013 und 2017 gestiegen. Polizeigewerkschafter warnen vor „zunehmender Respektlosigkeit“ den Beamten gegenüber.

    #########

    *http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/familie/wie-erklaere-ich-s-meinem-kind/kindern-erklaert-wie-muslime-das-opferfest-feiern-15751884.html

    Gerade feiern Muslime in aller Welt den religiösen Höhepunkt und Abschluss der Pilgerfahrt nach Mekka. Über die uralte Geschichte, den Grund und die Glückwünsche des Opferfests.

    Die Prüfung Abrahams ist nicht nur im Koran, sondern auch in der Bibel und in der Tora überliefert. Abraham gilt wegen seines uneingeschränkten Gottvertrauens als Stammvater der drei monotheistischen Religionen – so werden die Religionen genannt, in denen ein einziger Gott verehrt wird.

    Die türkischen Behörden warnen jedes Jahr die Bevölkerung vor den Gefahren auf den Straßen rund um „Kurban Bayrami“. So verteilen Polizisten Trillerpfeifen an Kinder auf den Straßen, die ihre Eltern ermahnen sollen, wenn sie zu schnell Auto fuhren. Im letzten Jahr kamen im Opferfest-Verkehr nach Medienangaben mehr als hundertzwanzig Menschen zu Tode. Für 2018 meldet die „Hürriyet“ bereits 82 Tote und 361 Verletzte.

    In Deutschland gelten strengere Regeln zum Schächten eines Tieres. Aus dem Grund verzichten viele von den 4,5 Millionen Muslimen in Deutschland auf das Schlachten und schicken stattdessen Geld zu ihren Verwandten ins Ausland, die die Schlachtung vornehmen oder das Geld an bedürftige Einrichtungen spenden.

    Nicht-Muslime können während den Festtagen ihren muslimischen Freunden und Bekannten Respekt vor ihrem Fest zeigen, in dem sie ihnen ein gesegnetes, friedvolles Opferfest wünschen. Kurz: „Eid Mubarak“. Diesen arabischen Ausdruck verstehen so gut wie alle Muslime.
    Generell wird jedoch nicht erwartet, dass Nicht-Muslime gratulieren.

  44. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/zwischen-pegida-und-afd-in-sachsen-michael-kretschmer-muss-kaempfen-a-1224836.html

    Früher holte die Sachsen-Union die absolute Mehrheit, konnte allein regieren.

    Nun kommt sie laut Umfragen auf 32 Prozent, sie könnte die Hälfte ihrer Direktmandate verlieren.

    Die AfD sitzt Kretschmer im Nacken, sie liegt bei 24 Prozent, bei der Bundestagswahl war sie in Sachsen stärker als die CDU.

    Die Christdemokraten sind hochnervös, ihnen droht eine Katastrophe.

    ##########

    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/intensivtaeter-aus-nordafrika-542-straftaten-und-noch-in-deutschland-56854620,view=conversionToLogin.bild.html

    Er kam vor 20 Jahren nach Deutschland, doch niemand kennt seinen Namen ++ Er soll aus Nordafrika stammen

  45. Mich würde einmal interessieren, welche Fragen denn Herr Stürzenberger eigentlich hätte stellen wollen. Das geht ja aus seinem Bericht nicht hervor. „Faktenbasiert“ ist mir da zu allgemein.

    Vielleicht gibt es ja andere, die ihm darauf antworten können.

  46. Wer CSU wählt, der wählt Merkel und Islam. O-Ton Söder: „Der Islam gehört zu Bayern.“
    Daher nur AfD.

  47. Ist die ideologische Religion Islam inklusive Scharia kompatibel zum Grundgesetz? Wenn ja, warum steht dann Rohe z.B über C. Roth, was nicht übel wäre. Dies würde aber bedeuten, dass unsere Justiz die Diskriminierung und Unterdrückung der Frauen für rechtens hält. Wenn ich zum Islam überlaufe, dann darf ich doch meine Frau, sollte sie nicht spuren, nach Interpretation von Prof. Rohe, doch kräftig verschlagen? Wo kann ich so eine Professur, wie Herr Rohe sie hat, kaufen? Ich will auch eine, gibts die in Mekka oder beim Erdogan, Aldi? Darf ich auch meine Töchter dann Zwangsverheiraten, wenn ich Professors Religion annehme?

  48. johann 25. August 2018 at 01:05
    Gegen deutschfreundliche, sich der deutschen Leitkultur akzeptierenden Ausländer = Einwanderer, ungleich Zuwanderer, ddie mal die überall die vorhandene Goethe-Schulen besucht und abgeschlossen haben und ‚plattdeush snacken können‘ im absoluten Bedarfsberuf Tätige, habe ich absolut nichts.
    Ohne diese Kriterien müsste ich ja meine Süße wegschicken…
    Man muss differenzieren:
    Einwanderer
    Zuwanderer
    Asylanten
    berechtigte Bürgerkriegsflüchtlinge.
    Das hat alles nix mit nix zu tun und einenn Spurwechsel gibt es nur bei Normalspur auf Breitspur oder auf Schmalspur bei der Eisenbahn.
    Letzteres trifft besser zu für das norddeutsche Pleiteland SH Günther, der vor 09:00 keine Termine macht damit er im Kieler Landeshaus ausschlafen kann…

    MOD: passt besser so.

  49. Am Ende bleiben alle hier. Man fragt sich, wieso überhaupt noch „kontrolliert“ wird:

    BPOL NRW: Durch den Wald über die Grenze – Zeuge beobachtet Einreise aus Belgien – Bundespolizei trifft 5 Personen an

    Aachen (ots) – Am 21.08.2018 erreichte die Bundespolizei der Anruf eines Bürgers. Dieser hatte eine Personengruppe nordafrikanischen Aussehens bei der Überquerung der deutsch-belgischen Grenze nahe der Zyklopensteine am ehemaligen Grenzübergang Köpfchen beobachtet. Objektiv handelte es sich nicht um eine Gruppe auf einer Wanderung durch den Wald. Eine Streife der Bundespolizei konnte die Personen wenig später im Bereich des Aachener Südviertels antreffen und kontrollieren. Sämtliche Personen waren nicht im Besitz von Ausweisdokumenten und wurden vor Ort in Gewahrsam genommen. Nach eigenen Angaben waren sie zuvor aus Brüssel mit dem Zug nach Eupen gereist, von dort aus haben sie vermutlich die Reise zu Fuß nach Deutschland fortgesetzt. Während einer anschließenden Vernehmung äußerte eine Person ein Asylbegehren. Die anderen Personen waren bereits in unterschiedlichen europäischen Länder registriert und wurden wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise in das Bundesgebiet angezeigt. Sie wurden im Anschluss an die erforderlichen Maßnahmen an das zuständige Ausländeramt verwiesen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4040933

  50. gonger 25. August 2018 at 01:45

    johann 25. August 2018 at 01:05
    Gegen deutschfreundliche, sich der deutschen Leitkultur akzeptierenden Ausländer = Einwanderer, ungleich Zuwanderer, ddie mal die überall die vorhandene Goethe-Schulen besucht und abgeschlossen haben und ‚plattdeush snacken können‘ im absoluten Bedarfsberuf Tätige, habe ich absolut nichts.
    Ohne diese Kriterien müsste ich ja meine Süße wegschicken…
    Man muss differenzieren:
    Einwanderer
    Zuwanderer
    Asylanten
    berechtigte Bürgerkriegsflüchtlinge.
    Das hat alles nix mit nix zu tun und einenn Spurwechsel gibt es nur bei Normalspur auf Breitspur oder auf Schmalspur bei der Eisenbahn.
    Letzteres trifft besser zu für das norddeutsche Pleiteland SH Günther, der vor 09:00 keine Termine macht damit er im Kieler Landeshaus ausschlafen kann…

    MOD: passt besser so.
    ————-
    MOD: Danke 😉 und Euch wünsche ich eine Gute Nacht und viel Durchhaltevermögen und eiserne Nerven!

  51. Ich frage mich als Frau seit 30 Jahren, wieso ein normaler Westeuropäer Begeisterung für den Islam empfinden kann angesichts der Geschichte und dachte damals, naja, schlichte Männer eben. Sie träumen halt ein wenig.
    Heute bin ich nur noch entsetzt über die Frauen, die per Quote in alle Bereiche der Politik und des öffentlichen Lebens quellen und mithelfen, das Leben in Europa drastisch zu verschlechtern für ALLE Bürger.
    Welche westliche Frau normalen Verstandes kann denn den Islam unterstützen?

  52. Mit den Ceuta-F´lingen kann das nur Mord- und Totschlag geben:

    Kramp-Karrenbauer regt allgemeines Dienstjahr für Flüchtlinge an

    Die CDU-Generalsekretärin will, dass auch Asylbewerber ein allgemeines Dienstjahr absolvieren. Dies diene ihrer Integration und erhöhe die Akzeptanz in der Bevölkerung.

    CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich für ein allgemeines Dienstjahr für Asylbewerber in Deutschland ausgesprochen. „Wenn Flüchtlinge ein solches Jahr absolvieren, freiwillig oder verpflichtend, dient das ihrer Integration in Staat und Gesellschaft“, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe und der französischen Zeitung Ouest-France. „Und in der Bevölkerung würde es die Akzeptanz erhöhen, dass Flüchtlinge bei uns leben.“

    Kramp-Karrenbauer hatte die Debatte über eine allgemeine Dienstpflicht für junge Männer und Frauen bei der Bundeswehr sowie im sozialen Bereich angestoßen. Sie sprach zuletzt von einem „Impuls aus der Basis heraus für das geplante neue CDU-Grundsatzprogramm“. Die SPD äußerte sich dazu eher skeptisch und sprach sich für die Stärkung des freiwilligen Engagements im sozialen Bereich aus.

    Viele in der CDU seien dafür, dass dieser Dienst ein Jahr dauere und für Männer und Frauen gelte, sagte Kramp-Karrenbauer nun den Zeitungen. „Und sie gehen auch davon aus, dass der Dienst nicht nur für deutsche Staatsangehörige gilt, sondern auch für Flüchtlinge und Asylbewerber, die volljährig sind und in Deutschland leben.“ Sie halte das für einen „überlegenswerten Ansatz“.

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-08/cdu-annegret-kramp-karrenbauer-dienstpflicht-fluechtlinge

  53. Bayerns Innenminister Herrmann

    „Anders als 2015 haben wir die Situation im Griff“

    (….)

    WELT: Das funktioniert aber nicht besonders effektiv – weder bei Gefährdern und Straffälligen noch bei abgelehnten Asylbewerbern.

    Herrmann: Wir haben insgesamt eine sehr vernünftige Entwicklung. Die Rückführungen laufen, Tausende befolgen ihren Ablehnungsbescheid und reisen freiwillig aus. Auch die Neuzugänge sind wesentlich niedriger und sinken weiter. Wir haben in Bayern mittlerweile so wenig untergebrachte Asylbewerber wie seit 2015 nicht mehr. Wir können feststellen: Wir haben in den Abläufen wieder geordnete Verhältnisse.

    WELT: In ganz Deutschland?

    Herrmann: Zumindest in Bayern kommt niemand mehr unregistriert ins Land, es werden sofort Fingerabdrücke genommen. Jeder kommt in eine der neuen Anker-Einrichtungen und bleibt dort grundsätzlich, bis das Asylverfahren abgeschlossen ist. Parallel dazu hat das BAMF die Verfahren beschleunigt. Im Durchschnitt kommt der Bescheid bei neuen Asylverfahren nach drei bis dreieinhalb Monaten. (….)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181297504/CSU-Joachim-Herrmann-will-Pflegehelferschueler-vor-Abschiebung-schuetzen.html

    Dazu ein Leserkommentar:

    Emmy M.
    vor 3 Stunden
    Wenn ich in nachts in München in den Hauptbahnhof muss fühle ich mich immer noch sehr unsicher. Noch mehr in den Zügen. Ich trau mich schon gar keinen Fremden mehr anschauen, weil man besonders als Frau ja mit allem rechnen muss. Ich kann nicht erkennen, dass sich irgendwas gebessert hätte
    .

    Bis zum 14. Oktober betet Herrmann wahrscheinlich jeden Tag, dass nicht noch irgendeine „Verwerfung“ mit F´lingen passiert. Dann wird man ihm nämlich solche Behauptungen unter die Nase reiben……

  54. Kritik des Phallozentrismus 24. August 2018 at 23:54
    Gustav Flaubert:

    „Im Namen der Menschheit fordere ich, daß der schwarze Stein zermahlen, sein Staub in den Wind gestreut, daß Mekka verwüstet und das Grab von Mohammed entehrt wird. Das ist der Weg, um gegen den Fanatismus anzugehen.“
    ————————————-

    Danke, das Zitat kannte ich noch nicht.
    Wenn man all die historischen Promis liest, wie Friedrich II, Luther, Kemal Atatürk, Churchill – fast alle haben am Islam Anstoß genommen. Wer denken kann, kann einfach nicht anders.
    Und wer lobte den Islam? Tja, die Nazis!

  55. johann 25. August 2018 at 02:53
    Kramp-Karrenbauer regt allgemeines Dienstjahr für Flüchtlinge an
    ——————————————————
    Lt. Bild hat sie wortwörtlich gesagt:

    „Ein Dienst an der Gesellschaft und am Vaterland könnte den Zusammenhalt stärken“, so Kramp-Karrenbauer.

    Was für eine gequirlte Scheixxe!!!!! Man muss sich den Satz langsam auf der Zuge zergehen lassen, dann entfaltet sich sich der imanente Bitterstoff.
    Der Begriff Vaterland meint in diesem Zusammenhang Bundeswehr; m.E. nur BW, denn sonst nimmt dieses Weibervolk diesen Begriff nicht mehr in den Mund. Man erinnere sich an Mehrkill mit Gröhes Schwarz-Rot-Gold Fähnchen. Dann taucht dieser Vorschlag just in dem Moment auf, wo über eine Einführung einer allg. Wehrpflicht nachgedacht wird. Biodeutsche müssen dann nach Ausland, Kufnucken bleiben in den Kasernen. MehrKills Endkampf zum ´68er Endsieg.

  56. Sicher wird sich die Bayerische Akademie der Wissenschaften wegen diesen beschämenden Angriffen auf die Meinungsfreiheit in ihren heiligen Hallen öffentlichen empören, bis Herr Rohe sich endlich dafür entschuldigt. Ich glaube daran.

  57. Michael Stürzenberger und seinen eifrigen Mitstreitern = Herzlichen Dank für eure unermüdlichen Bemühungen !!! Sie / Ihr habt eine Auszeichnung verdient !!
    Die im Artikel aufgeführten Fakten zeigen ganz klar, wohin wir gesteuert werden sollen.
    Dieser Prof. macht sich zum „Werkzeug“ der „friedlichen Andersgläubigen“.
    Es ist immer verdächtig, wenn kritischen Fragen ausgewichen oder diese verweigert werden.
    Eine Mehrheit dieser „Leute“ bedeutet gleichzeitig – Macht/Sieg in Politik und täglichem Leben.
    Dann wird es noch lustiger in D.
    Wer das nicht glaubt, dem ist nicht zu helfen !

  58. Herr Stürzenberger, ich bewundere die Gelassenheit mit der Sie auf Angriffe reagieren. Ich könnte es nicht…

  59. Der größte Verfassungsfeind scheint dieser augenscheinlich zum Islam konvertierte Professor zu sein.
    Es wird Zeit, das in unserem Lande für solche Wahrheitsverleumder der Knüppel aus dem Sack eingeführt wird!!!!!!!!!

  60. Diesen frustrierten, kleinwüchsigen Glatzenträger muss man nur anschauen, und man weiß alles. Welch eine unsympathische Visage, die gut zu den Taqqia-Spezialisten passt.

  61. Noch so eine Verblödung…
    Der Terrorismus-Experte, Elmar Theveßen, behauptet die 70er Jahre waren viel gefährlicher als heute:
    „Es ist ja trotz allem so, dass das Risiko, persönlich zwischen die Fronten zu geraten, Opfer eines Anschlags zu werden, heute viel geringer ist als zum Beispiel in den 70er Jahren, als die RAF und in anderen Ländern Rote Brigaden, ETA, IRA und andere Terror verbreiteten. Da sind viel mehr Menschen zu Schaden gekommen.“

  62. Die Menschen sind in 100 Jahre dümmer geworden, als wie es die Menschen in der Steinzeit waren!
    „Nicht Gott schuf den Menschen, sondern der Mensch schuf Gott“
    Tatsächlich gehört „Gott“ zu den ältesten und variantenreichsten Erfindungen des Homo sapiens.

  63. Die Angst vor Herrn Stürzenberger und seinen Argumenten scheint enorm zu sein. Ansonsten wäre es doch eine gute Gelegenheit gewesen, Herrn Stürzenberger „eines Besseren“ zu belehren. Allerdings scheint es zu Thema Islam nicht gerade viel „Besseres“ zu geben, Zumindest nichts, das einer fundierten Diskussion standhielte.

  64. Freya- 24. August 2018 at 22:44
    So einer wie dieser Rohe wird dann vom BKA beworben!
    Das gibt zu denken.
    https://twitter.com/bka/status/968464989400027136
    ————————————

    Da gibt es noch mehr was einem zu denken gibt!
    Machen die dort Urlaub oder müssen sich unsere Beamte von DRITTEN WELTLÄNDERN ausbilden lassen, um die KRIMINALITÄT in den Griff zu bekommen???? Übrigens in der DOM REP läuft keiner unerkannt herum. Jeder kennt dort jeden. Und ein Verbrecher wird in Lichtgeschwindigkeit ausfindig gemacht (wenn man will)!

    Das war noch in Freyas Anhang:

    „Bundeskriminalamt?Verifizierter Account @bka 23. Aug.
    Mehr
    Bundeskriminalamt hat IPE retweetet
    Das BKA war in der Dom. Republik, um dort Angehörige der Sicherheitsbehörden zum Thema „Organisationsübergreifende Kommunikation“ zu schulen. Polizeiliche #Ausbildungshilfe ist ein wichtiger Baustein zur Vermittlung von Wissen & Stärkung der #Rechtsstaatlichkeit in Partnerstaaten“

    1. IPE? @IPE_PN 21. Aug.
    Mehr
    “Este seminario se imparte con el objetivo de proveer las herramientas necesarias para lograr compartir de manera más efectiva las informaciones entre instituciones. #PGR @PoliciaRD @DNCDRD @aduanard @bka #EscueladeInvestigacionesCriminalesPN #transformaciónpolicial”

    Übersetzt soll das heißen:
    „In diesem Seminar wird gelehrt, wie man Informationen zwischen den Institutionen am effektivsten teilt und ausnutzt.“

    Da gibt es noch viel zu lernen!!! Das schaffen wir hier nicht allein??

  65. „Ihr Ziel ist es nicht, legitime Religionskritik bzw. Islamkritik zu üben, sondern Muslime und den Islam grundsätzlich als gefährlich, nicht integrierbar, frauenfeindlich, gewalttätig etc. zu verunglimpfen.“

    ————

    So steht es da ja.
    Und ich frage mich gerade: Was ist denn BERECHTIGTE Islamkritik?
    Wie sieht die aus und WER bestimmt das?
    Und müsste uns das interessieren?

    In einer ANGEBLICHEN Demokratie (BRD) mit Grundgesetz, das dem DEUTSCHEN VOLK in SEINEM LAND Meinungsfreiheit GARANTIERT?!

    Ich sag mal so ganz lapidar für absolut total Bekloppte: Selbst, wenn einer den gesamten Islam komplett und einfach rundheraus nur scheiße findet und das auch sagt, dann wäre kein einziger Moslem daran gehindert, seinen Islam weiter zu lieben und leben.
    Also weshalb sollte man den Islam nicht kritisieren dürfen, wie man will.

    Die zielen doch bloß drauf ab, uns alle dahingehend zu steuern, dass wir uns eingehrnd mit dem Islam beschäftigen. Argumente suchen, sammeln, ja ihn studieren und alle kleine Experten werden.

    Auch ne Art von Islamisierung!

    Ich will damit sagen, wenn einen das interessiert, bitte schön, kann nicht schaden, wenn man tiefergehend diskutieren möchte.
    Und Stürzenberger sei Dank für sein Engagement.
    Man darf aber seine Kritik, die ja durch irgendwas entstanden ist, auch einfach so äußern. Ohne das Attest von den Kritisierten,sozusagen, dass die Kritik auch legitim ist.
    Hackt es bei denen, oder was!?

  66. Charly1 25. August 2018 at 09:30
    Noch so eine Verblödung…
    Der Terrorismus-Experte, Elmar Theveßen, behauptet die 70er Jahre waren viel gefährlicher als heute:
    „Es ist ja trotz allem so, dass das Risiko, persönlich zwischen die Fronten zu geraten, Opfer eines Anschlags zu werden, heute viel geringer ist als zum Beispiel in den 70er Jahren, als die RAF und in anderen Ländern Rote Brigaden, ETA, IRA und andere Terror verbreiteten. Da sind viel mehr Menschen zu Schaden gekommen.“

    ————

    Elmar Theveßen sieht vielleicht auch bloß sich selbst und seinesgleichen als Menschen.
    Und alle anderen nicht, die sieht er vielleicht als schlimmer, als das Vieh.
    ; – ) verstehste?

  67. Setzen Sie doch bitte zuerst Fragen, die der Gegener mit „ja“ beantworten kann- muß.
    Und dann drehen Sie das Blatt leise.
    z.B. : Der Trennung von Religion u. Staat – im christlichen – muß folgen – in Deutschland – nicht in Kairo – die Trennung von „Glauben im Islam“ u. dem „püolitischen Islam. Der Eine hat Reli- freiheit, der Andere nicht.

    Dann definieren Sie dem Gegener den politischen Islam : Diese Diskussion führen Sie immer in der Vorhand.
    Eine Diskussion über „DEN ISLAM“ wird nie zu etwas führen : Genau so will „DER ISLAM“ das haben !
    Nebel – der beste Schutz gegen Abschuß.

  68. Wenn es eine Ideologie, genannt Glaube, genannt Religion gibt.
    Und die bietet offenkundig soviel Grund, dass immer mehr Nichtanhänger sie ablehnen, ja fürchten, sogar hassen.
    So dass man sogar Kritik daran meint legitimieren zu dürfen…..oder gar zu müssen.

    Dann sagt der gesunde Menschenverstand doch, dass allein deshalb schon diese Denke in der BRD nichts verloren haben kann.

    Und dann ist die Frage, weshalb sind unsere „Volksvertreter“ so scharf darauf?
    Was ist denen wichtiger im Ansehen.
    UNSER Grundgesetz
    oder
    DEREN Glaube?
    DEUTSCHE
    oder
    MOSLEMS?

  69. dass es „kein Recht auf Bürgerbegehren gegen eine Moschee“ gebe. Er begründete dies mit Artikel 4 Grundgesetz, der seiner Meinung nach auch das uneingeschränkte Recht für jede islamische Organisation beinhalte, einen Koranbunker zu bauen.
    =========================================
    Absurd! Praktisch würde das bedeuten, dass jede Person dieses Planeten im Namen des Religionsfreiheit die Städte mit „Bauten“ zupflastern kann. Religionsfreiheit bedeutet m. E. dass jede Person seine Religion ausüben kann. Aber nicht an jedem beliebigem Ort. Beten oder Glauben kann man auch zu Hause!
    Nun ja, Islam und Integration………….

  70. Wnn 25. August 2018 at 09:11

    Diesen frustrierten, kleinwüchsigen Glatzenträger muss man nur anschauen, und man weiß alles. Welch eine unsympathische Visage, die gut zu den Taqqia-Spezialisten passt.
    ———–
    Erinnert fatal an Chulz. Allerdings einen „mit Abschluß“.

  71. 1949 wurde das Grundgesetz ausgerufen . Artikel 4 (2) die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet
    und nur 6 Jahre später kamen die ersten „Gastarbeiter“, noch kompatible Italiener.
    1960 schon wurden Moslems geholt. Und mussten nie wieder gehen.

    Zufall?

    Ich denke nicht.

  72. Mich würde nur mal eines interessieren: Wer finanziert diese Professuren, die offensichtlich Speerspitzen gleich in diesem Land eine Ideologie verbreiten sollen, die der gewachsenen Kultur in diesem Land nur schadet und offenbar darauf ausgelegt ist, diese zu zerstören???

  73. Prof.M.Rohe ist CSU-Mitglied des CSU-Ortsverbandes Erlangen und Tennelohe. In erster Linie ist Prof.Dr.M.Rohe Jurist, Rechtswissenschaftler und dann im weiteren Sinne auch “ Islamwissenschaftler „.

    Nachfolgend seine Ausbildung, Schriften und Mitgliedschaften.
    https://www.zr2.rw.fau.de/lehrstuhl/lehrstuhlinhaber/

    Seine Kritiker sind Necla Kelek und Tilman Nagel. Vor allem T.Nagel übete scharfe Kritik an Prof.Rohe.
    https://www.nzz.ch/lohn_und_strafe_im_diesseits_und_im_jenseits-1.39818

  74. Vielen Dank Herr Stürzenberger für ihren unermüdlichen Einsatz um Aufklärung über die Gefahren einer Islamisierung und weiterhin viel Kraft dafür.
    Und wer es noch nicht bemerkt hat, das Regime treibt die Zwangsislamisierung mit schäbigen Methoden immer schneller voran.

  75. All die Links- und Islamverteidiger sind außerstande sachlich argumentativ zu diskutieren. Wahrscheinlich, weil sie zutiefst wissen, dass sie nicht der Wahrheit dienen. Wer gegen die eigene innere Stimme der Wahrheitssuche ankämpft, verdirbt sich selbst. Und so kommen all die „Islamwissenschaftler“, Politiker, Journalisten etc. für mich rüber, als Vertreter einer Agenda, die die eigene Seele an den Teufel verkauft haben.

  76. Ja mei! Der Islam ist nun mal auf der Siegesstraße, da er „Verlockungen“ verspricht, die es ansonsten nie geben würde; Mann darf Kinder heiraten, ein wahres Eldorado für Pädophile. Mann darf Frauen züchtigen, wenn ihm der Sinn danach steht. Mann darf Tiere quälen (Schächten). Mann darf von „Ungläubigen“ Schutzgeld/Kopfgeld (Dschizya) verlangen. Mann darf Frau als Besitztum betrachten. Und das Beste, alles ist durch den Koran legitimiert. Was will Dummbeutel-Mann mehr? Sogar der Feminismus wird ausgerottet.
    Das bietet Mann so schnell keine andere Ideologie.

Comments are closed.