„Arme geschundene Flüchtlinge“ als fröhliche Landnehmer mit Smartphone auf dem Weg in die soziale Hängematte.

Von MANFRED ROUHS | Das Wetter ist schön, der Seegang auf dem Mittelmeer eher mäßig. Eine gute Zeit zum Reisen, beispielsweise per Boot von Nordafrika nach Italien. Das dachte sich offenbar auch eine Gruppe dynamischer junger Männer, die sich am 27. Juli 2020 auf den Weg machte und dabei ihre maritimen Heldentaten in Videos festhielt und diese bei Twitter dem Rest der Welt zugänglich machten.

Annähernd jeder in der Gruppe nennt ein Mobiltelefon sein eigen. Zumindest ein Teil von ihnen verfügt offenbar auch über einen gültigen mobilen Internettarif, der es erlaubt, die Aufnahmen sogleich online zu stellen. Die Ausrüstung und Verpflegung scheinen gut zu sein, die Stimmung ist ausgelassen. Frauen sind nicht mit von der Partie. Wozu auch, es warten ja genug in Europa …

Nein, es sind nicht die Ärmsten der Armen, die hier wieder einmal den langen, aber offenbar nicht jeden Tag beschwerlichen Weg zu uns finden. Das sind junge Männer zwischen Anfang 20 und Mitte 30, die in ihrem Kulturkreis offenbar zu den Besserverdienenden gehören und die genau zu wissen scheinen, was sie wollen.

Sehen so etwa Menschen aus, die vor großer Not fliehen? Wohl kaum!

Ist es in diesem Zusammenhang sinnvoll, von „Flüchtlingen“ zu sprechen? Wovor flieht diese junge Elite? Vor Krieg und Not? Wirklich? Sind das nicht vielmehr selbstbewusste junge Menschen, die einfach nur dorthin wollen, wo die ökonomische Perspektive besser ist?

Bitte denken Sie an diese Aufnahmen, wenn Sie demnächst mal wieder Claudia Roth & Co. Krokodilstränen über das „schwere Schicksal der Flüchtlinge im Mittelmeer“ vergießen sehen.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

67 KOMMENTARE

  1. Diese Retter machen inzwischen den offiziellen Reiseverkehr per Schiff auf dem Mittelmehr Konkurrenz . Es entwickelt sich ein unentgeltlicher Reiseverkehr . Möchte nicht wissen, wieviele auf diesem Weg schon nach Afrika zurück fuhren und wieder mit weiteren Angehörigen auf diesem Weg wieder unentgeltlich einreisen konnten . Bedfortz – Stroh bezahlt diesen Ein-und Ausreise und wieder Einreiseverkehr aus der Schatulle der abgepressten Kirchensteuer und Mitglieder der evangelischen Kirche .
    Leute … erhöht lieber Euer Einkommen , indem Ihr Massenweise austretet .
    Hat den Vorteil , wenn nur noch wenige Deutsche ( unter 50% der Kirchen angehören ) dass dann der Staat keine Vergünstigung mehr gewähren darf und diese christlichen Oberbonzen mehr bezahlen darf .
    Derzeit sind angeblich noch 52%. der Bürger christlichen Glaubens , darum lasst uns diese 52% knacken und unter 40% bringen .
    Keine Partei könnte sich in diesem Fall erlauben , die Kirchen weiter 9-11% von der Lohnsteuer an diese überbezahlten Kirchenfürsten abzuführen .

  2. Immer hereinspaziert wir können auf kein Talent verzichten

    Bei Braunschweig zeigte aktuell ein vor dem Krieg in Afghanistan Geflüchteter seine ganze Dankbarkeit für die Aufnahme und Vollversorgung in Deutschland.

    Er versuchte sich sowohl als Zugbegleiter und sogleich als Gleisbaufachkraft.

    Die Deutsche Bahn ist dringend auf mehr von diesem Personal angewiesen. Deswegen macht die Speedboote mit den Negern und Islamern ruhig gut voll.


    Trotz Massenpleiten und Corona-Insolvenzen ist der Fachkräftebedarf nahezu unendlich wie man jeden Tag in den Nachrichten hören kann.

    https://live.goslarsche.de/post/view/5f1e51328f14f91f9a0b3838/Wolfenbuettel/21-jaehriger-Afghane-legt-Zugverkehr-lahm

  3. Auffällig die guten Zähne des Kindes, welches am 1. Januar 2005 geboren wurde.

  4. Fröhliche Bootsfahrt in das Land, wo Milch und Honig fließen.
    Einmal Bootchen fahren und für den Rest des Lebens versorgt sein.
    Da kommt Stimmung auf.

  5. Schaut mal bitte bei 0:44. Der junge Mann ist kein Nordafrikaner, der sieht aus wie der europäische Begleiter aus dem Schlepperverein, der die gestrandeten Flüchtlinge bald übernehmen wird. Lange machen die das nicht, in der Nußschale.

  6. Aber der Bayern-Bischof Bettford-Strohmann sagt doch, dass allen Flüchtlingen, die nach Deutschland kommen wollen, geholfen werden müsse! Deswegen hat er doch die alte „Meteor“ extra gekauft und zum Rettungsschiff „Sea Watch IV“ umbauen lassen. (Wer hat das bezahlt?)

    Das müssen wir diesem tapferen Mann hoch anrechnen! Bundesverdienstkreuz (statt Bischofskreuz)? Allerdings sollte er nun auch mal ein paar von den Früchtchen in seiner großen Dienstwohnung aufnehmen!

    Wann endlich können wir auch Roth und Göring unter den Rettern begrüßen?

  7. Deutschland nimmt alle auf. ‚Egal ob arbeitsscheu, dumm und faul oder kriminell.
    Ich frag mich immer wieder: Was haben wir nur für eine kriminelle Regierung , die Deutschland auf diese Art und Weise zerstören will? Neugierig bin ich ja, wenn der Wohlstand aufgrund der jetzigen Wirtschaftslage und der Billionenschulden so tief sinkt, dass auch die einheimische Bevölkerung hungern wird. Wird dann die Merkel immer noch die beliebteste Politikerin sein?
    Nächste Frage: Warum brauchen wird eigentlich zig tausende Erntehelfer aus den östlichen Staaten, wenn wir Millionen Arbeitslose und Millionen sog. Flüchtlinge haben. Die bekommen alle Hartz 4 Bezüge. Fördern und fordern hieß es mal. Warum also werden diese Bezieher staatlicher Leistungen nicht als Erntehelfer eingesetzt?
    Deutschland = Idiotenstaat.

  8. Funktioniert wenigstens Jensis ‚Corona-App‘ auf dem Handy? War’n Witz…
    Eine Quellenangabe wäre hilfreich, auch um die Seriosität von pi zu belegen. Nachher glaubt noch jemand daß sei Mohammed auf dem steuerfinanzierten Erholungstrip mit dem Integrationsverein auf der Ostsee um sich besser an das rauhe Klima an der Waterkant zu können.
    Handyortungen – davon liest man nichts mehr. Das wäre auch nur rausgeschmissenes Geld. Die bleiben ohnehin alle hier. „Drin ist drin“.
    Corona-Einreisekontrollen mit Zwangsquarantäne gibt es bald nur für deutsche Urlauber und Türkeirückkehrer = ist schon klar wer das Klientel ist. Familie ./. Tochter. Das sind diejenigen, wo die in Deutschland aufgewachsene westlich-moderne Tochter Aische bei den Tanten verbleibt und noch nichts von ihrem zukünftigen Eheglück weiß…

    „Deutsche“ (Schäferhund-Deutsche) sind auch nicht besser. Im ‚Grenzdurchgangslager‘ Friedland, das hat sich bei mir so eingeprägt, tobt Corona weil nicht getestet wurde. „Spätaussiedler“. Wenn ich das das schon lese kommt bei mir die Galle hoch. Wie spät wollen die eigentlich noch alle aussiedeln?
    Man(n) kann sich also vorstellen was die Alle (Malle- und Goldstrand Urlauber inklusive) hier so alles anschleppen und im Frühherbst geht’s rund…

  9. Goldfischteich 27. Juli 2020 at 19:11

    Schaut mal bitte bei 0:44. Der junge Mann ist kein Nordafrikaner, der sieht aus wie der europäische Begleiter aus dem Schlepperverein, der die gestrandeten Flüchtlinge bald übernehmen wird.
    ——–
    Eben: Der sieht so ein bisschen aus wie Pietro Lombardi, der von DSDS mit seiner ex Sarah.
    Das Video funzt nicht bei mir. Aber wie ein Neger oder Araber sieht er nun wirklich nicht aus.

  10. Gute Laune auf dem Weg ins Sozialparadies Deutschland, wo sogar 20jährige – ohne auch nur einen Strich etwas in diesem Land geleistet zu haben oder jemals leisten müssen – so viel Sozial-Stütze kriegen wie ein Niedriglohnmalocher nach 40 Jahren schuften. Da nimmt man doch die Überfahrt übers Mittelmeer gerne in Kauf und das bei bester Laune.

  11. Wenn ich ein Land finde, wo ich ohne Arbeit, Stress und Sorge gut und gerne leben kann und bis ans Ende meiner Tage von dämlichen Arbeitsblödeln durchgefüttert werde, bin ich sofort weg.

    Leider aber muß ich derzeit noch in Doofland den Arbeits- und Zahlblödel machen, damit unsere Bonzen mit Geld um sich werfen und die Renten in Frankreich, Italien, Spanien und Griechenland sichern können.

  12. https://mobil.ksta.de/koeln/menschenmassen-am-wochenende-hamburg-plant-alkoholverbot—das-sagt-die-stadt-koeln-37090184 Alkohol in der Öffentlichkeit ist jedenfalls unislamisch und gehört deshalb in vorauseilendem Gehorsam verboten. Halal ist dasneue vegan also ihr deutschen Schlafmichel und -michaelas: Schluss mit Lustig und Pulle Bier am langen Arm sonst kommt bald die Schariapolizei und verpasst Euch einen Tritt in den A.rsch! Kapiert Ihr Nullen! Und wenn das die Oberbürgermeister sagen, dann gilt das gleich doppelt für Euch und zwar dalli-dalli.
    Euer
    Hans.Rosenthal

  13. Hey, das Smartphone mit angeschaltetem Standort wird doch benötigt, damit Kapitän*in Rackete weiß, wo sie hinschippern muss…

  14. Goldfischteich 27. Juli 2020 at 19:11
    Schaut mal bitte bei 0:44. Der junge Mann ist kein Nordafrikaner, der sieht aus wie der europäische Begleiter aus dem Schlepperverein, der die gestrandeten Flüchtlinge bald übernehmen wird. Lange machen die das nicht, in der Nußschale.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Das werden junge Tunesier sein, welche sich auf ein gar lustiges Abenteuer in Deutschland freuen.
    Seit Tagen kommen in Italien quasi stündlich Boote mit neuen Männern aus Nordafrika an. In den Nachrichten kam darüber natürlich rein nichts. Dafür wurde dem Schlafmichel per 3 minütiger Live-Schalte aus Frankfurt, von einer Festnahme eines 63-jährigen und dessen Frau berichtet, welche angeblich hunderte Hass Mails versandt haben sollen. Ganz aufgeregt war die Frau Gerster vom ZDF, als sie das ansagen durfte!

    Übrigens gibt es in Tunesien auch einige recht hellhäutige Menschen. Das dürften Nachkommen der Vandalen(Germanen) sein, welche im 5. Jahrhundert für einige Jahrzehnte in Nordafrika ein eigenes Königreich hatten. Das waren ehemalige römische Provinzen, welche das im sterben befindliche Rom nicht mehr halten konnte.

  15. Franz 27. Juli 2020 at 19:26

    Nächste Frage: Warum brauchen wird eigentlich zig tausende Erntehelfer aus den östlichen Staaten, wenn wir Millionen Arbeitslose und Millionen sog. Flüchtlinge haben. Die bekommen alle Hartz 4 Bezüge. Fördern und fordern hieß es mal. Warum also werden diese Bezieher staatlicher Leistungen nicht als Erntehelfer eingesetzt?
    ——
    Weil die durchgegenderten Nixnutz-Studenten (sorry : „Studierenden“) zu nichts zu gebrauchen sind außer Karriere bei den Grünen zu machen, Party machen (o.k., hab‘ ich damals auch gemacht aber danach gelernt), dumm rumlabern, Forderungen stellen und nach Corona-Hilfen jammern. Die haben alle „Rücken“.
    MINT-Studenten (die meisten schaffen es nicht und brechen ab) nehme ich da ausdrücklich aus.
    Beim den Erich’s damals in der SBZ mussten die Studenten zum „freiwilligen Ernteeinsatz“ in den Sommersemesterferien. Sonst gab’s gar kein Studium, bzw. Greifswald statt Dresden oder sogar Ostberlin. Es war nicht alles schlecht beim Erich damals.

    Die Coronis in dem bayrischen Kaff tun mir leid. Die waren ganz offensichtlich zu zweit oder dritt in einem 20′ Container eingepfercht. Bei ntv klar zu sehen. Das sind Arbeitskräfte, keine Asylanten. Die haben wir geholt bzw. holen mussten und so behandelt man die Menschen nicht.
    Die nehmen niemanden einen Arbeitsplatz weg. Bei Arbeitnehmerrechten bin ich Vollsoze.

  16. .
    .
    SKANDAL +++ SKANDAL!!
    .
    .
    Hier der Beweis:
    .
    Merkels illegale Asyl-Bestien haben ein Freibrief zum TÖTEN!

    .
    Deutsche sind, durch die dt. Justiz, zum TÖTEN freigegen.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Mecklenburg-Vorpommern Regional News, Messerstecherei
    .
    Landgericht Rostock: .

    Messerstecker kommt mit Bewährung davon
    .
    Überfall auf Altenpflegerin – Messerstecker kommt mit Bewährung davon

    .
    Der Somalier (21), der 2019 eine Frau in Rostock mit einem Messer bedroht und ihr die Tasche geraubt hatte, kommt mit Bewährung davon. Das Opfer ist wütend.
    .
    Konsequenz: U-Haft und eine Anklage wegen schweren räuberischen Diebstahls! Vor dem Landgericht gab es zu Prozessbeginn die fast schon übliche „Verständigung“ zwischen den Prozessbeteiligten. Der Deal: Geständnis gegen milde Strafe.
    .
    Auch Interessant Folglich zeigte der Somalier, der bei der Polizei die Tat noch bestritten hatte, nun Reue, räumte alles ein und entschuldigte sich. Als Motiv für seine Tat gab er gestern an, er hätte kein Geld gehabt und sei psychisch angeschlagen gewesen – wegen der schlimmen Erfahrungen seiner Flucht im Schlauchboot.
    .
    Das Urteil des Landgerichtes nach Jugendstrafrecht: Nur 20 Monate Haft, ausgesetzt zur Bewährung. Die Gerichtskosten fallen dem Staat zu.Opfer Doreen T. (42) aus Rostock kämpft bis heute mit den psychischen Folgen des Überfalls Foto: Stefan Tretropp
    .
    Das Opfer kann das milde Urteil nicht verstehen. Doreen T. zu BILD: „Gerecht wäre eine Haftstrafe gewesen. Ich bin wütend und fühle mich so, als ob man an mich und meine Folgeschäden gar nicht gedacht hat. Seit anderthalb Jahren bin ich in psychologischer Behandlung. Die Tat kommt immer wieder hoch. Das Urteil ist eher negativ für meinen Behandlungsverlauf und hilft mir nicht wirklich in der Verarbeitung des Geschehens.“
    .
    https://headtopics.com/de/landgericht-rostock-messerstecker-kommt-mit-bewahrung-davon-14602951
    .
    Die deutsche Justiz schützt illegale ausländische Merkel-Mörderbestien und Vergewaltiger.
    .
    Das hat NICHTS aber auch gar NICHTS mehr mit Rechtsstaat zu tun!

  17. Wichtige Fragen werden schon auf dem Weg nach Europa geklärt:
    – Wo gebe die meiste Geld?
    – Wo gut Ficki-Ficki?
    – Wo seien Deutsche besonders dumm?
    – Besser nixe Osten gehen..?
    – Wo viele Brüder treffe?
    usw.
    Bei stiller See und ruhigen Wind bestimmt ein angenehmer Nachmittag..!

  18. Tja, dieses traurige, herzzerfetzende Schicksal des jungen Mannes wurde bereits in den siebziger Jahren besungen.

    https://www.youtube.com/watch?v=YJrQiv-FHEg

    ———————–

    eule54 27. Juli 2020 at 19:43

    Der Artikel ist sehr aufschlussreich.

    Nein, nicht weil das Rote Fettauge Müller einen Fünf-Tonnen-Panzer fährt, dieser Luxus für die Bonzen ist normal im Sozentum, sondern weil dieser Fünf-Tonnen-Panzer wegen der Einschätzung der Polizei „nötig“ ist.

    Soviel dann zum Thema: „Bestes Deutschland, das wir je hatten!“
    :mrgreen:

    Das Politikerpack scheint ja vor Angst geradezu zu zittern und der Zittergrund dürften eher nicht die Horden von Reichsbürgern sein, die marodierend durch die Lande ziehen.

  19. wo findet man dieses Video oben bei YT, würde gern mal bei YT über die Einstellungen über den Übersetzer nachlesen, was diese in islamisch traditioneller Kultur inzüchtig Erb-idiotisch gezeugten Leute aus fehlgeschlagenen Verhütungen , bei dieser Überfahrt so sagen, damit ich mich mit diesen unbrauchbaren Besenkammerkindern, über das was sie sagen, freuen kann

  20. Haremhab
    27. Juli 2020 at 19:40
    „Junge Männer“ kickten Igel zu Tode!

    https://www.youtube.com/watch?v=d5t_LtXM75Y
    ————————————————————————
    Migranten gegen Tierschutz. Grüne Weiber sagen da nichts
    =======
    Das ist so ekelhaft, grausam, widerlich, pervertiert.
    Ein Tier aus Spaß quälen. Da sehe ich rot!

    Ich wünsche den Tätern von tiefstem, tiefstem Herzen etwas schrecklich grausames. Sorry, ist so!

  21. „ Har har har,
    so sehen Dienstautos von umweltsensiblen Sozen aus aus!
    5 Tonnen schwer mit PS ohne Ende!
    Aber uns erzählen, wir sollten mit dem Fahrrad fahren!“

    Was mich immer wieder zutiefst verwundert:
    Es gibt massenweise Filme, wie ein ach so verhasster Deutscher Kanzler im offenen Wagen langsam durch jubelnde Menschenmassen gefahren wird.

    Warum braucht eigentlich ein ach so beliebtes Müller-Männlein eine schußsichere Limousine?

  22. haupo
    27. Juli 2020 at 21:02
    Warum braucht eigentlich ein ach so beliebtes Müller-Männlein eine schußsichere Limousine?
    ++++

    Wegen der linken Chaoten!

  23. Ich freue mich schon auf die ersten „Flüchtlings“-Influencer, welche von ihrer spannenden Reise nach Europa täglich auf Instagram berichten.

  24. Man kann von folgenden Entwicklungen ausgehen:
    1. Die Herren werden sicher und gesund in Italien an Land gebracht.
    2. Italien wird sie ins Flugzeug nach Deutschland setzen, um sich für deutsche Steuergelder zu bedanken.
    3. Kaum sind sie auf deutschem Boden haben sie ihre Namen vergessen, sind sie schwer traumatisiert und alle nach dem 31.12.2002 geboren.
    4. Für den Rest ihres Lebens werden sie keiner legalen Arbeit mehr nachgehen.

  25. eule54 27. Juli 2020 at 21:07
    haupo
    27. Juli 2020 at 21:02
    Warum braucht eigentlich ein ach so beliebtes Müller-Männlein eine schußsichere Limousine?
    ++++
    Wegen der linken Chaoten!
    ——-
    Das Auto kostete 325 000 €. Wenn es schon jemand hier vermerkt hat, ‚tschuldigung, habe nicht alles gelesen.

  26. Die andere Sorte holen die dann nach. Der eine oder andere von denen wird vielleicht auch angesprochen werden, Libanon ist auf Plarz 3 der weltweiten Herstellung von Cannabis vorgerückt; die brauchen hier Vertriebsstrukturen.

  27. Kann mich dunkel erinnern, als diese Nummer 2015 in grossem Stil los ging und unsere“ seriösen „Medien berichteten, das seien vom Schicksal geschlagene und meist junge Ärzte und Ingenieure, die wir ja so dringend brauchen, Victor Orban behauptet ,das sei ein Märchen und diese Transfers seinen alle von langer Hand organisiert ! Er wurde von unseren Medien und den meisten führenden Politiker in die rechte Ecke gestellt. Wurde als Nazi beschimpft, was auch immer ein Nazi sein mag !Zwei Hauptverantwortlich hier aus dem Westen bildete Viktor auf einem Plakat ab !- Nun sind sie da und täglich kommen Neue . Da diese offenbar nicht sofort die passende Arbeitsstellen finden können,finden jetzt jedes Wochenende Partys in unseren Städten statt, in denen sie auf Ihre Notlage aufmerksam machen wollen !!!

  28. Moin,

    gibt es keine deutsche Fregatte im Mittelmeer,
    die mit einem Schuss die Schlauchboote versenkt ?

    True7

  29. Früher kamen Kaperfahrer, Freibeuter, Piraten übers Meer um die Länder auszubeuten und Schrecken zu verbreiten. Die Völker wehrten sich gegen diese Plünderer so gut es ging. Heute reißt man die Türen auf, öffnet die Häfen, schmeißt ihnen das Geld entgegen.
    Übrigens,was heißt hier die Tourismusbranche leidet unter Corona.Für den Alternativtourismus scheint das nicht zu gelten. „Bettfurz-Stroh-Reisen“ erleben einen Boom.
    Das endet alles in einer fürchterlichen Katastrophe!!!!!

  30. daskindbeimnamennennen 27. Juli 2020 at 22:51
    Man kann von folgenden Entwicklungen ausgehen:
    1. Die Herren werden sicher und gesund in Italien an Land gebracht.
    2. Italien wird sie ins Flugzeug nach Deutschland setzen, um sich für deutsche Steuergelder zu bedanken.
    3. Kaum sind sie auf deutschem Boden haben sie ihre Namen vergessen, sind sie schwer traumatisiert und alle nach dem 31.12.2002 geboren.
    4. Für den Rest ihres Lebens werden sie keiner legalen Arbeit mehr nachgehen.

    No problem, Digga – die Deutzen werden bald bis 70 einer steuer- und sozialversicherungspflichtigen Arbeit nachgehen müssen.

    Die Deutzen werden zu alt, sie sind zu reich und ihre Renten sind zu hoch.

  31. Wenn man sich die Bilder dieser „Schutzsuchenden“ anschaut, dann stelle ich jedesmal fest, dass sie bestens und sauber gekleidet, gut genährt und gepflegt sind. Der Haarschnitt ist auch meistens perfekt.
    Da können viele Einheimische nicht mitmachen.
    Arm können diese Fluchtwilligen sowieso nicht sein, denn dann könnten sie die Schlepper-Preise nicht bezahlen.

  32. daskindbeimnamennennen 27. Juli 2020 at 22:51
    Seit die Sozialisten in Italien an der Regierung sind floriert das Schleppergeschäft wieder bestens. Die Weiterreise nach Germoney ist sicher.

  33. @Drohnenpilot
    „Messerstecker kommt mit Bewährung davon“

    Ich frage mich da schon sehr ernsthaft was die Beteiligten in diesem Prozess vorher geraucht haben. (Muß jedenfalls ein verdammt guter Stoff gewesen sein)
    Jeder Steuerhinterzieher wird da um einiges härter bestraft.
    Und an eine Abschiebung eines derartigen Goldstücks wird nicht einmal im Ansatz gedacht.

    Man sieht aber ganz deutlich. welchen Stellenwert Leib, Leben und Gesundheit eines einheimischen fleißigen Steuerzahlers dieser Justiz und diesem Staat noch wert sind.

  34. Bei 0.47 Zeit sieht Einer aus wie ein ehemaliger deutscher Bekannter von mir der in Lateinamerika lebt und mir als Abenteurer bekannt ist. Dem würde ich das zutrauen eine solche Bootsfahrt zu machen. Von praktischem Arbeiten hielt er auch nicht sehr viel bzw. hielt nicht lange durch. Er verpachtete seine kleine Fa. und lebt, nicht sehr üppig ohne zu arbeiten, davon in Lateinamerika.

  35. Dokumentierte Untaten des Merkel-Systems.
    Verfassungsbruch (16a GG) seit 2015.
    Einschüchtern kann auch kein Regierungsschutz.
    Widerstand ist Pflicht und das Grundgesetz der Deutschen eine Waffe gegen die Nomenklatura!

  36. Gibt es auch eine Übersetzung von dem, was da gebrabbelt wird?
    Ist es sicher, daß es sich bei dem Video um eine Invasorenüberfahrt nach Europa handelt?
    Könnte ja auch ein Sonntagsausflug auf dem Mittelmeer sein. Oder ein Fake…

  37. Shalom, Herrr Rouhs!
    „Wovor flieht diese junge Elite? Vor Krieg und Not? Wirklich?“

    Schreiben Sie ernsthaft von „Elite“? Das ist Satire- von Ihnen, hoffe ich!

    Und anderen Foristen hier empfehle ich Youtube und das zielgerichtete Recherchieren zu Videos aus und von diesen Ländern des nördlichen und mittleren Afrikas.
    Dann von „jungen Eliten“ zu sprechen sollte man sich wirklich verkneifen.

    Beim „Entscheider“ im „BAMF“, so weiß‘ ich von einem solchen, wird zu Protokoll gegeben, „… das die Familie („Groß“familie?) alle Ziegen und Kamele verkauft hat (und da müßten schon alle Alarmglocken schrillen!) um dem „Sohnimatz“ seine Reise mit allen Annehmlichkeiten zu finanzieren.

    Sind sie erst mal in Germoney (C) geht „das Geldverdienen“ weiter…. am „Amt“ und den „Behörden“ in D vorbei- oder mit deren „Duldung“.
    Anstatt sich Euer Staat darauf konzentriert, so wie es hier oder den USA ist, Drogen- „Seidenstraßen“ trockenzulegen und den kleinsten Dealer schon bei der Ergreifung schmerzhafte Lebenserfahrung angedeihen zu lassen…. „man“ sitzt es bei Euch aus. Aber ALLE gleichwohl!

    Und? „Hawala- Banking“, „zinslose Kredite“ a la Koran sind die unbestrittene Grundlage für den Inhalt der „Büchse der Pandora“, die nun in Form der Mohammedanischen Invasion über Euch ausgekübelt wird!
    DAS hält KEIN Volk dieser einen Erde auf Dauer unbeschadet aus!
    (Das sich Staaten und deren Chefs sich DAS nicht gefallen lassen, sieht man an den Visegrad- Staaten. Und Einigen mehr.)

    Shalom!

    Z.A.

  38. @Zuri Ariel 28. Juli 2020 at 16:34
    „DAS hält KEIN Volk dieser einen Erde auf Dauer unbeschadet aus!“
    ————————————————-

    Da hast Du sowas von wahr, lieber @Zuri, das endet deftig. Deutschland-Libanon. Ich schrieb schon vor geraumer Zeit, dass Deutschland zwar selbst keine Grenzen mehr hat, jedoch werden die Nachbarländer welche bauen (so wie Dänemark ja schon den „Wildschwein“zaun errichtet hat). Die Nachbarstaaten werden eine Mauer um ganz Deutschland errichten, damit nichts mehr heraus kann von dem, was hereingekommen ist und die Geburten-Oberhand erreicht. Reine Bevölkerungsstatistik. Ein Zivilisationsverbrechen.

  39. Gerade das Video angeguckt.
    DIE sind aus Tunesien!
    Eines der „Lieblingsreiseziele“ der Deutschen (gern auch alte Frauen. Hauptsache blond und reich- oder nicht. Egal!)
    „Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön!“
    …. die sind doch alle besoffen!!!!

    Shalom!

    Z.A.

  40. Shalom Dir, Ben!
    Stimmt.
    „Reine Bevölkerungsstatistik. Ein Zivilisationsverbrechen.“

    Nur: Viel schlimmer. Ein „Jahrhundert- Verbrechen“ an der Zivilisation!

    Übrigens „Wildschweinzaun“… gibt es den nicht auch zur polnischen Grenze?
    Denke, hätte mal was davon gelesen.

    Z.A.

  41. OT: Habe soeben eine Mail von Müller bekommen, den ich angeschrieben hatte wegen diesem Arschlochkind – und, man kann es kaum glauben – die haben dieses Spiel wieder aus dem Sortiment genommen. Wahrscheinlich sind die mit tausenden Protestmails zugeschüttet worden!

  42. Nun ja, ein wenig verstehen kann ich den durchschnittlichen Neger ja schon und warum er sich auf die beschwerliche Überfahrt in fremde Gestade macht. Da sitzt er — nennen wir ihn „John” — irgendwo in Afrika in einem Internet-Cafè, neben sich eine blutige, fliegenumschwirrte Plastiktüte mit Affenfleisch, und sieht Bilder wohlgewachsener, blonder Frauen. Später dann, auf dem Dorfplatz, wird er von Mitarbeitern einer NGO, vielleicht getragen von der evangelischen Landeskirche Deutschlands, angesprochen, und man erklärt ihm, daß die Menschen in Deutschland, besonders aber die Frauen, sich sehr darauf freuen, ihre antirassistische Haltung zu beweisen (das böse Gegenteil von „Haltung” ist „Gesinnung”), indem sie John warmherzig willkommen heißen und viel für ihn tun. Auch Johns hastige Frage, wie seine Chancen bei deutschen Frauen stehen, wird ihm dienstbeflissen (und leider wahrheitsgetreu) beantwortet — mit tödlichen Folgen für manche einfältige Frau in unserem Lande.

Comments are closed.