Die Afghanin Rasia I. profitiert von der NDR-Spendengala "Hand in Hand für Norddeutschland" am 11. Dezember.

Die NDR-Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ sammelt am Jahresende immer in einer großen Aktion Spendengelder für soziale Zwecke. Den Abschluss bildet eine große Sondersendung im NDR-Fernsehen, die dieses Jahr am kommenden Freitag um 20:15 Uhr stattfinden wird.

Die Projekte der letzten Jahre waren unter anderem „Projekte der Alzheimer Gesellschaften“ (2018) und „Hilfe für Krebskranke und ihre Familien im Norden“ (2019), also Themen, mit denen sich viele Menschen identifizieren können und deshalb gerne ihre Brieftaschen öffnen.

Dieses Jahr,  so der NDR,  widmet sich die Aktion wieder einem Thema, das viele berührt, nämlich „Menschen, die durch die Corona-Pandemie ganz besonders in Not geraten sind“:

Deren Leben wird durch die Corona-Pandemie noch mehr erschwert. Caritas und Diakonisches Werk bieten spezielle Hilfsangebote, zum Beispiel für Familien, Wohnungslose, Alleinerziehende, psychisch Kranke, Menschen mit Behinderung, Migrant*innen und ältere alleinstehende Menschen. Solchen Hilfsangeboten kommen die Spenden, die der NDR 2020 bei „Hand in Hand für Norddeutschland“ sammelt, zu 100 Prozent zugute.

Wer und was alles unter diese Zielsetzung fällt, zeigt ein Fall des NDR-Hamburg-Journals vom 4. Dezember. Die Frau, deren Leben angeblich „durch die Corona-Pandemie noch mehr erschwert wird“, ist eine Afghanin, die mit ihrem Kind vor Gewalt in der Familie 2019 aus Afghanisten flüchten musste. Nicht etwa dort zu Verwandten, nein, unter Deutschland geht da bekanntlich gar nichts. Der von den Behörden verständlicherweise abgelehnte Fall wurde noch einmal von der Caritas, dem Partner der Benefizaktion, auf alle Möglichkeiten hin abgeklopft, wie man die Frau und ihr Kind doch noch irgendwie hierbehalten könnte (hier im Video ab Minute 1:07):

 „In diesen Fällen gucken wir uns dann alles noch mal an, lassen uns alle Dokumente beschaffen, übersetzen diese Dokumente und prüfen im Prinzip alles durch nach rechtlichen Möglichkeiten, die derjenige noch hat.“

Im Falle der Afghanin hat sich dieser Aufwand gelohnt, sie darf bleiben und studiert angeblich bereits an der Hamburger Uni.

Für die Spender der NDR-Hilfsaktion sollte allerdings klar sein, dass sie mit ihren Geldern auch solche fragwürdigen, kostenintensiven Fälle unterstützen, die angeblich „durch die Corona-Pandemie ganz besonders in Not geraten sind“. Die Spenden nehmen am Freitag während des ganzen Tages unter anderem folgende Prominente entgegen:

  • Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin Hamburgs, Grüne
  • Carola Veit, Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft, SPD
  • Caren Miosga, Tagesthemen-Moderatorin
  • Joachim Knuth, NDR-Intendant.

Noch Fragen?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

62 KOMMENTARE

  1. Noch Fragen?

    Ja.
    Ich wurde zwar noch nicht nach Spenden gefragt, antworte aber trotzdem mit einem klaren NEIN.

  2. Ich „spende“ überhaupt gar nichts mehr, an niemanden! Ich muss verdammt hart für mein Geld arbeiten und wenn ich Elend vor meiner Haustüre, Familie oder Nachbarschaft sehe, helfe ich!
    Bei diesen ganzen asozialen Spendengeldschmarotzern, verschwindet der größte Teil sowieso in die „Verwaltung“ sprich- in ihren eigenen Taschen.

    Keinen fucken Cent!

  3. Erschreckender Fund in einem Mainzer Park: Eine Passantin hat eine obdachlose Frau leblos in einem Zelt gefunden. Sie ist erfroren.

    Eine obdachlose Frau ist in Mainz in einem Zelt erfroren. Das habe die Obduktion der Leiche ergeben, teilte ein Sprecher der Polizei am Montag mit. Es gebe keine Hinweise auf Gewalt und ein Verbrechen.

    https://www.t-online.de/region/mainz/news/id_89077384/mainz-obdachlose-frau-erfriert-in-eigenem-zelt.html

    Für sie hatten „wir“ keinen Platz, keinen sicheren Hafen und kein Geld.

  4. nicht die mama 9. Dezember 2020 at 17:58

    Und doch, es ist sehr wohl eine Form von Gewalt und ein Verbrechen, wenn die sozialen Ressourcen eines Volkes den schwächsten Gliedern dieses Volkes vorenthalten werden!

    Die erfrorene Frau war 72 Jahre alt.

  5. Wenn ich was spende, dann nur an einem der sichtlich hilfsbedürftig ist, zum Beispiel an einem Obdachlosen, aber an keiner Instituton oder sonstigen Forderungen. Auch keinem Ausländer, die mit einer Krücke den Leidenden spielen. Da werden aus der „Mafia-Familie“ welche mit einem Becher als verkleidete hilfsbedürftige Kopftuchweiber, für den IS gesammelt, dann mit Luxusautos abgeholt. Solche Verlogenheit, hat bei mir kein Erfolg. Doch diese Politiker, obwohl diese solche verlogenen Umstände wissen, tun mit Absicht nichts dagegen.
    Leider ist das auch nicht allgemein bekannt und wird absichtlich verschwiegen.

  6. Caritas, Diakonie, AWO und Weitere sind heutzutage kriminelle Vereinigungen. Sie gehören zerschlagen und die Rädelsführer und ihre Mittäter vor Gericht gestellt.

    Im übrigen bin ich der Meinung:
    „Merkel und ihr Regime muß fallen, damit Deutschland weiterlebt.“

  7. Fegebank? Das ist doch die fette Grüne, die gerade ein Glühweinverbot für HH durchgesetzt hat. Selbstbesoffen von Prohibition und Islam – also Verbotsfetischismus -, mühsam mit „Corona“ getarnt. Auf die immer dümmlicheren Argumente und das entsetzliche Schwurbeldeutsch achten, das nicht mal mehr Bild redigiert (ein Armutszeugnis):

    Am Montag haben die Bezirke Altona und Nord den Verkauf von Glühwein verboten, am Dienstagmittag steuerte dann die für die Bezirke zuständige Behörde von Senatorin Katharina Fegebank (43, Grüne) nach. Sie hat „Verkauf und Abgabe alkoholischer Getränke, die nach ihrer Darreichungsform zum unmittelbaren Verzehr bestimmt oder geeignet sind, insbesondere in Gläsern, Bechern oder Einweggetränkebehältnissen“ verboten.

    Auch der Verkauf und die Abgabe alkoholischer Heißgetränke u.?a. durch Kioske, Tankstellen, Einzelhandel, Bars und Gaststätten täglich von 16 bis 22 Uhr untersagt. Die Regelung gelte zunächst bis zum 5. Januar.

    .
    Der Grund: Menschenansammlungen vor Verkaufsstellen. Außerdem sinke mit zunehmendem Alkoholkonsum die Bereitschaft und die Fähigkeit, Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/bezirke-in-hamburg-gluehweinverkauf-wird-eingeschraenkt-74359854.bild.html

  8. Ich spende prinzipiell nur an Organisationen und eine Partei, „die sich dem Dienst an diesem Land und seinen Bürgern verpflichtet sehen!“ Die Betonung liegt bei „diesem Land und seinen Bürgern!“ Explizit zählen dazu keine eingebürgerten Doppelpassdeutsche und auch keine von links/grünen Politschranzen als Förderungswürdig auserkorenen und Rundumalementierten Migrantenparasiten!

  9. Ich spende nur für Tiere im Ausland.
    Besonders gern für meine Patenhündin in Rumänien.
    Für Menschen nicht.
    Ausser, für den Flaschensammler an meinem Supermarkt.
    Der bekommt oft mein Leergut.
    Alle Anderen können mich mal.

  10. Wenn der Corona Nazi-Staat willkürlich mit Gewaltanwendung und selbst ohne Mundschutz in deine Wohnung einbricht.

    Schaut euch die uniformierten Häscher und Schergen in dem Video ganz genau an.

    https://youtu.be/GWhDvsr0GNw

  11. … eine Afghanin, die mit ihrem Kind vor Gewalt in der Familie 2019 aus Afghanisten flüchten musste.

    Wie viele Länder liegen zwischen Afghanistan und Deutschland?

    Wer um die halbe Welt reist um am Ende seiner Reise in Deutschland anzukommen, der ist weder Asylbewerber noch Flüchtling.

  12. Natürlich spende ich meine letzten Cent für Flüchtlinge.

    Wer soll denn Deutschland Renten sichern und den Wissenschaftsstandort Deutschland wieder nach vorne bringen, wenn nicht die Fachkräfte aus Somalia, Äthiopien und Pakistan?

    Wer rechtsradikalem Gedankengut anhängt, dass diese wertvollen Menschen erstmal in ihrer Heimat tätig werden sollen, hat das Problem nicht verstanden.

    Wir brauchen hier jeden klugen Kopf. Wir können auf keinen einzigen Physiker, Chemiker oder Mathematiker verzichten. Haben Sie einmal einen Somali erlebt, wie intensiv er ein schwieriges Problem angeht? Wo packe ich den Schraubenzieher an? Da sieht man direkt wie das Gehirn los rattert.

  13. Und gerade die Norddeutschen sind seit Jahren in dieser tiefen geistigen Umnachtung, dass sie ohne Ende spenden werden! Das belegen dort einfach schon die Wahlergebnisse. 🙁

  14. Haben wir nicht gerade parallel dazu die Sauerei der Spendenaktion „Deutschland hilft“, die als Bündnisparter die Moslembruderschaftsorganisation „Islamic Relief“ dorthin massenweise Gelder umleitet? Genau! April 2020:

    https://www.aktion-deutschland-hilft.de/de/hilfseinsaetze/corona-spenden-helfen/islamic-relief-netzwerk-ermoeglicht-corona-soforthilfe/

    Dann mußten (AWO mal wieder fett im Geschäft) die zum Jagen getragen werden. Es folgte im September 2020 was wachsweiches, „aussetzen“ heißt nur, „warten, bis Gras über die Sache gewachsen ist“.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article215089022/Aktion-Deutschland-Hilft-setzt-Zusammenarbeit-mit-Islamic-Relief-aus.html

    Niemals nie nicht bei staatlich beworbenen Spendenaktionen per Staatsfunk auch nur einen Cent spenden. Die staatliche Spendenaktion jedes Deutschen heißt „Steuer“. Dafür drückt er genug Geld ab. Das ebenfalls für den Islam verwendet wird.

  15. Bevor ich auch nur einen Cent da lasse häng ich mich lieber selbst auf.
    Es reicht schon dass einem die Scharia aufokrtoiert wird jetzt soll ich den Goldstücken noch spenden ???
    Geht nach Haus und baut euer Land auf ihr Sozialgeldschmarotzer.
    Aber da muss man ja arbeiten, machen wir lieber Lagerfeuer in Wohnung.#
    Schon passiert, lesen bildet.
    Nein warum nach Haus wo hier Knete Honig und Milch fliesst ohne Ende Mama Merkel sei gelobt.
    Zur Flucht bin ich leider zu alt und wenn ich die FFF-Hüpfer sehe wird mir schwarz vor Augen.
    ABWÄRTS IMMER empor was ist das denn ???

  16. … eine Afghanin, die mit ihrem Kind vor Gewalt in der Familie 2019 aus Afghanisten flüchten musste.</i<

    Inzwischen leben so dermaßen viele Afghanen in Deutschland, daß auch in Deutschland täglich "Afghaninnen vor der Gewalt aus ihrer afghanischen Familie flüchten". Leider nicht zurück nach Affgarnixtan, sondern erstmal in deutsche Frauenhäuser (rund 70+ x Prozent aller Plätze sind inzwischen von Moslemfrauen aus aller Welt belegt). Oder gleich von ihren affgarnixischen Männern und Sippen (auch dem geifernden Weibsvolk) – die alle in Deutschland hausen – in Deutschland genau wie in ihrer Heymat umgebracht werden. Von den Familienmitgliedern, die dann wieder zügig nach Affgarnixtan zurückflüchten.

  17. Babieca 9. Dezember 2020 at 18:23

    Fegebank? Das ist doch die fette Grüne, die gerade ein Glühweinverbot für HH durchgesetzt hat.

    Katharina Fegebank der Ferrari unter den Mobbelchen 😀

    Äh, Hamburgs Zweite Bürgermeisterin und Doppelmoralist_In (mobbelich, wabbelich, dick) Katharina Fegebank brettert regelmäßig mit dem Ferrari durch die Stadt. Das ist grüne Doppelmoral in Reinkultur. https://www.pinterest.de/pin/823455113104087453/

    Aus Berlin ist derzeit zu vernehmen, dass die grüne Umweltsenatorinsau (Achtung: Satire) ab 2035 in der gesamten Stadt keine Autos mit Verbrennungs- oder Dieselmotoren mehr haben will. Überhaupt hört man von den Grünen in Zusammenhang mit der persönlichen Mobilität viel Absurdes. Oft schon wurde aber in diesem Zusammenhang der feiste Schleier der Doppelmoral bei (Grünen)Politikern gelüftet.
    Das aber nur am Rande, denn es soll ja um eine andere Person gehen. Und zwar um Katharina Fegebank, eine Grüne, die in Hamburg zweite Bürgermeisterin ist. Laut einem bild.de-Bericht, der kurioserweise erst jetzt auf Twitter die Runde macht, soll sich Frau Fegebank auf einem Neujahrsempfang enttäuscht darüber gezeigt haben, dass der Ferrari ihres Partners für einen Kurzurlaub nicht zur Verfügung stand.
    In einem Artikel auf bild.de vom 15. Januar dieses Jahres kann man dazu folgendes lesen:

    „(…)Die erste große Party-Welle schwappte nach Hamburg! 900 Gäste feierten beim 12. „Ahoi“-Neujahrsempfang im „Hyperion“-Hotel (Amsinckstraße) – bis 6 Uhr morgens! Und Hamburgs Zweite Bürgermeisterin überraschte mit einem Ferrari-Geständnis!

    Fahrrad-Freundin Katharina Fegebank (40, Grüne) kam mit Freund Mathias Wolff (40) und strahlte verliebt! Sie zu BILD: „Wir sind mit einem Mini-Urlaub an Nord- und Ostsee ins neue Jahr gestartet. Leider konnten wir nicht Mathias‘ Ferrari nehmen, weil der in der Werkstatt ist. Mit dem fahre ich doch so gern!“

    Der Ferrari 308 des Unternehmers ist ein begehrtes Sammlerstück (ab 90?000 Euro)(…)“

    Tja, was soll man dazu noch sagen? Die Redewendung „Wasser predigen, Wein trinken“ kommt nicht von ungefähr, oder?!

    https://frauenpanorama.de/gruene-doppelmoral-hamburger-gruenen-politikerin-bedauerte-dass-sie-nicht-mit-ferrari-in-urlaub-konnte/

  18. ghazawat 9. Dezember 2020 at 18:38

    Wer soll denn Deutschland Renten sichern und den Wissenschaftsstandort Deutschland wieder nach vorne bringen, wenn nicht die Fachkräfte aus Somalia, Äthiopien und Pakistan?
    +++
    kürzlich gab es mal ein Filmchen, wie ein Somali mit einer Kabeltrommel kämpfte.
    Minutelang hat er versucht, das Kabel auf die Trommel zu bekommen, letztlich dann jedoch entnervt aufgegeben.
    Solche Genies werden sicherlich einmal unsere Renten finanzieren?

  19. lorbas 9. Dezember 2020 at 18:56

    Stimmt, Ferrari-Fegebank! Ihre Schwärmerei für den Boliden mit dem schwarzen Pferd ihres Luxus-Männes hatte ich schon ganz vergessen…

  20. Ach so. Was sollte von einem linksgrünverseuchten Sender denn sonst kommen.
    Aber GEZ-Forderungen stellen.
    Der ganze Laden gehört plattgemacht, den Sendeausfall würde niemand mitbekommen.
    Diese SED-Tröterei geht mir voll auf den Sack. Dieses Schweinepack gehört wegen Volksverrat lebenslang
    eingeknastet, nicht erschiessen wie es ihre >Kumpels fordern, aber Steineklopfen ist in Ordnung.
    Geh mir weg mit diesem verlogenen Schweinepack, blörrt mich einer an gibts direkt auf die Nuss.
    Einen der alles regelt brauchen wir nicht aber ein Volk das mit eisernem Besen durchkehrt.
    Wunschdenken…

  21. Im Falle der Afghanin hat sich dieser Aufwand gelohnt, sie darf bleiben und studiert angeblich bereits an der Hamburger Uni…“

    aber klar, kostenloses Studium für Afghanen…an einer ehrwürdigen deutschen Uni.
    Ärgert mich immer ganz besonders, diese Perlen vor die Säue. Diese Leute schaffen dann mit Ach und Krach irgendeinen Bachelor und werden überall bevorzugt, obwohl überall schlechter.
    Für wen haben unsere Vorväter das denn alles, das ganze Bildungssystem aufgebaut, die alten ehrwürdigen Universitäten? Doch nicht für Afghanistans muslimische Sprösslinge!
    Das haben Deutsche für Deutsche geschaffen, und es ist auch in erster Linie auf deren Voraussetzungen und deren Genom ausgelegt. Das ist doch kein Allgemeingut.
    Wenn jemand etwas Ähnliches in seinem Land haben möchte, kann er sich gerne deutsche Berater engagieren und dafür mit den Finanzen aus den reichen Rohstoffen seiner Länder bezahlen. Dann hilft man gerne.
    Aber nicht hierher kommen und an allem partizipieren, das man selbst nie geschaffen hat.
    Im Übrigen war Afghanistan einmal hinduistisch/buddhistisch, mit einem riesigen Wissensschatz.
    Von Moslems ruiniert, die jetzt hierher kommen um zu betteln.
    Hindukush heißt „Tod den Hindus“.
    Solchen zu helfen ist sicherlich keine „humane“ Leistung, sondern Verrat.
    Das ist v

  22. nicht die mama 9. Dezember 2020 at 17:58

    Erschreckender Fund in einem Mainzer Park: Eine Passantin hat eine obdachlose Frau leblos in einem Zelt gefunden. Sie ist erfroren. [ … ]

    Für sie hatten „wir“ keinen Platz, keinen sicheren Hafen und kein Geld.

    Kanzlernde Merkel empfiehlt: Kniebeugen und Händeklatschen.

  23. Nachher kommt wieder Aktenzeichen XY ungelöst. Mal sehen, ob da wieder Migranten gesucht werden. Es fällt doch auf, wenn da viele ausländische Straftäter sind.

  24. Danke, Danke pi daß Ihr das Thema aufgenommen habt. Von wem kam nur der Tipp 😉
    Ich war entsetzt als ich letzte Woche den unverblümten Aufruf für Kriminelle zu spenden im NDDR3-Hamburg-Journal sah. Warum lässt sich eine Judith Rakers instrumentalisieren? Die soll lieber über ihre Pferde an der Nordseeküste berichten oder vom Teleprompter ablesen.

    Im letzten Jahr habe ich auch für Hand-in-Hand gespendet als es um Demente ging.
    Dieses Jahr spende ich an meinen weit-entfernten Familienzweig: In der Karibik braucht’s ein neues Dach. Die KV von den Handwerkern und Fotos (ich kenne das Haus!) liegen mir vor.
    In diesem Sinne: ‚Feliz Navidad‘
    Ja, man sollte spenden aber nicht an NGO’s. Jeder, Jeder hat einen Nachbarn oder ein Familien mitGlied, dem es nicht gutgeht.

  25. Babieca 9. Dezember 2020 at 18:23

    Fegebank? Das ist doch die fette Grüne, die gerade in HH

    Hummer frisst und andere dafür bezahlen lässt: https://www.welt.de/regionales/hamburg/plus222126514/Gruene-Hamburg-Fluechtlinge-retten-dann-Hummer-essen-und-andere-bezahlen.html

    Grüne

    Erst Flüchtlinge retten, dann Hummer essen – und andere bezahlen lassen?

    Ach das war ja die andere „kräftige“ Dame der grünen Kinderf…reunde, Hamburgs Justizsenatorin Anna Gallina erklärt sich zur Affäre: https://www.abendblatt.de/hamburg/article231104890/Hamburger-Justizsenatorin-nach-Hummer-Essen-unter-Druck.html

  26. Babieca 9. Dezember 2020 at 18:23
    Fegebank? Das ist doch die fette Grüne, die gerade ein Glühweinverbot für HH durchgesetzt hat.
    ——-
    …den Jungfernstieg in einen Ikea-Möbelladen verunstalten lässt, das zweit-modernste Kohlekraftwerk Deutschlands abschalten lassen will während der Stinker aus Wedel weiterhin am Netz bleibt weil sonst die Grünen, HSV-Looser in den Elbvororten frieren müssen und einen Fahrrad-Senator hegt und pflegt während die SPD-Sozialsenatorin (die ist richtig gut!) vor Arbeitsbelastung aufgrund der Seuche aus dem letzten Loch pfeift. Das ist die Hamburger GAL.
    Leider artet ein Glühweinverbot in Exzesse aus wie am vergangenen Wochenende in Lüneburg. Tipp: Flachmann umfüllen oder am Kiosk kaufen und wer die süßliche Pixxx dann immer noch gut findet darf sie behalten.

  27. Hoffnungsschimmer 9. Dezember 2020 at 18:26

    Krebskranke Kinder kommen auch gut. Seit ich nach der einen und anderen Überweisung diesbezüglich ohne mein Wissen in irgendeiner Datenbank offenbar als Gutmensch registriert worden bin, kann ich mich vor Bettelbriefen, deren Kosten den Wert meiner Geldspenden längst überstiegen haben dürften, allerdings kaum noch retten.

    Wie siehts aus mit Robbenbabies abschlachten?

    https://tierrecht.de.tl/Robbenschlachten.htm

    Nein? Dann spenden! Am besten an irgendeine dubiose Organisation.

  28. Die Frau, deren Leben angeblich „durch die Corona-Pandemie noch mehr erschwert wird“, ist eine Afghanin, …studiert angeblich bereits …

    nur mal so, der erste Kältetode in diesem Winter ist ein norddeutscher , ein Hamburger, ( klick ) mir braucht von dieser polit Elite niemand sagen, dass irgendwelche . . . . Alleskönner, Molekularbiologen, Neurochirurgen, Quanten und Astrophysiker, IT- Programmierer, Teilchenforscher, Raketenkonstrukteure, 5-D Softwareentwickler, Gravitationstheoretiker, Urknall-Mathematiker, Steinzeitanthropologen, Genomforensiker, Schachgroßmeister, Universalgelehrte und Nobelpreisträger . . . . aus Afghanistan hinter den sieben Bergen auf ihrer Reise nach D. mehr gelitten haben als ein Wohnungs od.Obdachloser durch die linksrotgrünveganverschwulte deutsche Politik

  29. Ich habe früher, als die Welt noch in Ordnung war, immer für soziale Zwecke gespendet. Mittlerweile gehen meine Spenden ausschließlich an eine soziale Organisation und die heißt AFD. Diese Organisation könnte irgendwann ganz Deutschland retten!

  30. passend zum Thema, Spendengelder von „Hand in Hand“ gehen in die Asylförderung

    und ja!, wie ich diese Islam freundliche, dafür aber Deutschland hassend Linksrotgrünveganverschwulte polit Elite mit ihrer offenen Grenzen und Flüchtlings-pamper-Politik verabscheue, schämen sollen sie sich alle , wenn man diese Bilder wie diese im derzeit 0.24 Min. viral gehenden Netzfund Video sehen muß … klick !

  31. Jeder der an irgendwelche Institutionen spendet ist selbst schuld. Die meisten wollen Spenden und sind zu faul sich dabei einzubringen. Es gibt viele Möglichkeiten armen und kranken deutschen Kinder etwas zukommen zu lassen, man muss sich nur selbst darum kümmern.

  32. Hier in der HNA Weihnachtsaktion ist es genau so.
    Neuerdings betteln dort häufig irgend welche Sozialarbeiter, für ihre Klienten, um Spenden.
    Meistens geht es da um Sachen, für die normalerweise das Amt aufzukommen hat.
    Da will der Staat also seine Pflichtausgaben den Spendern aufs Auge drücken.

    Der Hammer war neulich die Geschichte einer syrischen Familie.
    Diese Familie hatte ein 12-jähriges Kind im Rollstuhl und besaß bereits ein Auto, in dem der Rollstuhl reinfahren konnte.
    Diese Familie bettelte nun um Geld für ein neues Auto, ebenfalls mit Rollstuhleinfahrtmöglichkeit.
    Angeblich braucht der Sohn, wegen seines Wachstums, einen neuen größeren Rollstuhl und dieser würde dann nicht mehr ins alte Auto passen.
    Ich bin kein Fachmann, aber ich glaube nicht, dass solche Autos nur für bestimmte Rollstuhlgrößen gebaut werden.
    Bei diesen teuren Extraumbauten, wird man es wohl gleich auf den größten möglichsten Rollstuhl einrichten.
    Sodass man nicht alle Nase lang, erneut diese Kosten verursacht.
    Durch die Blume konnte man dann heraus lesen, dass es wohl eher darum ging, neue, nachträglich geborene Geschwister mit ins Auto zu bekommen.
    Weil durch die Fortpflanzungsfreude der Eltern, die Familie gewachsen ist.
    Denn die Familie unternehme an den Wochenenden gerne Ausflüge.
    Wahrscheinlich schielten sie jetzt auf einen rollstuhlgerechten VW – Bulli.
    Da werden wohl ca. 100.000,– Euro der Aktion Advent, nur an diese eine Familie fliesen.
    Gelder für 100 bis 1.000 andere Familienwünsche.

  33. Der NDR ist noch vor dem SED verseuchten MDR, der mit Abstand am stärksten von Linksextremisten und antideutschem Abschaum unterwanderte Teil des sogenannten öffentlich Rechtlichen Rundfunks.

    Beim NDR arbeiten etliche Leute die der extremistischen Juso und Antifa Szene zuzuordnrn sind und während ihrer Arbeit in einem Teil des öffentlichen Dienstes jedwede Neutralität vermissen lassen.

    Kameraleute dir mit Anti-AFD Ptopaganda herum laufen sind nur die Spitze des Eisberges.

    Ein Schlag ins Gesicht von Millionen AFD Wählern die auch diese meist überbezahlten Leute mitginanzieren.

    Über den Sender NDR sowohl TV als auch Radio wird ausschließlich im Stil von Maulhuren 1 zu 1 Regierungspropaganda ohne jede kritische Reflektion verbreitet.

    Sehr oft kommt direkte und abwertende Hetze von NDR Modrratoren gegen die AFD.

    Eine Schande, dass man diesen widerwärtigsten unter den GEZ Sendern mit seinem eigenen Geld mitfinanzieren muss, obwohl sie einem Tag für Tag ins Gesicht schlagen.

  34. Im Merkels Buntland sind alle massgeblichen Stellen durch ihre nach Idiologie nicht Qualifikation ausgewaehlten Apparatschicks besetzt, selbst Justiz, Bildungswesen, Medien zu 99% auf Systemkurs, dafuer wird geliefert wie bestellt, gelogen und Propaganda incl. Brainwash statt wahrheitsgemaesse, kritische Reportage verbreitet,
    Die vergleichbaren Moderatorensendungen auf gleichem Niveau, unertraeglich sich als Propagandainstrumente vereinnahmen zu lassen, statt ihrer indigenen Gesellschaft die eklatanten Fehlentscheidungen ihrer Kanzlerin aufzuzeigen.

    Mit Geld laesst sich auch hier, wie man taeglich sieht, alles erreichen. Die Frage wie lange noch?

    Deutschlands Aemter, Entscheidungsstellen sind wie Schweizerkaese von 150 %igen unterwandert, daran wird sich erst nach einem Neuanfang etwas aendern.

  35. Ich habe mal eine Zeit lang regelmäßig jeden Monat für die Seenotrettung Schiffbrüchiger gespendet. Die Gründe hierfür kann nur jemand wie ich verstehen, der weiß was es bedeutet ohne Schiff mitten im Atlantik zu treiben. Aber keine Sorge, es war lange vor 2015 und da war von „modernen Schiffbrüchigen“ noch nichts zu sehen.
    Danach spendete ich nie wieder für Menschen, nur noch für Tiere.
    Heute mißtraue ich der Spende, weil ich nicht weiß wer mein Geld bekommt.

  36. .

    Keinen rostigen Cent für Mohammedanismus
    _____________________________________________

    .

    1.) Kein Urlaub in mohammedanischen Ländern (Türkei ! Auch wenn billig), keine islamischen Lebensmittel: Himbeeren aus Marokko, ägyptische Kartoffeln etc.,
    keine türkischen Taxifahrer (Fahrer mit sehr guten Deutsch-Kenntnissen anfordern), keine türkische Änderungsschneiderei (lieber Vietnamesen), keine Halal-Döner, keine türkischen Putzfrauen / Gebäudereiniger etc..

    .

  37. Babieca 9. Dezember 2020 at 20:42

    gonger 9. Dezember 2020 at 19:20
    @ Lorbas

    Der nächste Grünling, BaWüs Umweltminister:

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article222148854/Franz-Untersteller-Polizei-erwischt-Gruenen-Umweltminister-mit-177-km-h.html

    Vielleicht war er auf dem Weg zu Dany

    Frankfurts OB Feldmann hat enge Kontakte zu und ist Duzfreund des Pädophilen Cohn-Bendit:

    OB Feldmann heißt Cohn-Bendit mit den Worten willkommen: „Es ist schön, Dany, dass Du da bist.“

    Der für den 3. Oktober 2016 geplante Redeauftritt des Grünen-Politikers Daniel Cohn-Bendit am Tag der Deutschen Einheit in der Paulskirche ist zum Anlass eines Streits geworden. Denn es ist offensichtlich, dass die vom SPD- Oberbürgermeister Peter Feldmann erfolgte Benennung des ehemaligen Aktivisten der außerparlamentarischen 68er-Bewegung als Redner nicht nur eine gezielte Provokation darstellt, sondern auch als ein spätes Dankeschön von Cohn-Bendits Unterstützung für Feldmanns erfolgreiche Kandidatur im Jahr 2012 gewertet werden kann.

    *https://www.bff-frankfurt.de/artikel/index.php?id=1085

    Am Ende seiner Rede deutet Daniel Cohn-Bendit lächelnd eine Verbeugung an, die fast 1000 Menschen in der Frankfurter Paulskirche springen auf zu minutenlangem Beifall, es setzt „Bravo“-Rufe, und OB Peter Feldmann eilt zur Umarmung auf das Podium.
    OB Feldmann heißt Cohn-Bendit mit den Worten willkommen: „Es ist schön, Dany, dass Du da bist.“
    Einmal bricht Cohn-Bendit in Tränen aus: Als er den verheerenden Terroranschlag von Nizza erwähnt, kann er kurz mal nicht mehr weitersprechen. OB Feldmann eilt mit einem Taschentuch auf die Bühne, der Grüne fängt sich wieder.

    *https://www.fr.de/frankfurt/fdp-org26312/minutenlanger-beifall-daniel-cohn-bendit-11075090.html

    „Die Sexualität eines Kindes ist etwas Fantastisches. Man muss aufrichtig sein, seriös, mit den ganz Kleinen ist es etwas anderes. Aber wenn ein kleines fünfjähriges Mädchen beginnt, Sie auszuziehen: Es ist großartig, weil es ein Spiel ist. Ein wahnsinnig erotisches Spiel.“ Video vom 23. März 1982 in der französischen Fernseh-Talkshow Apostrophes

    https://www.lexpress.fr/actualite/politique/daniel-cohn-bendit-le-hasch-et-les-enfants_766524.html

    „Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: „Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?“ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt. Da hat man mich der ‚Perversion‘ beschuldigt.“ – Der große Basar, 1975, S. 143

    Daniel Cohn-Bendit

    französisch-deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen)

    https://de.wikiquote.org/wiki/Daniel_Cohn-Bendit

  38. bobbycar 9. Dezember 2020 at 21:10

    Ich habe mal eine Zeit lang regelmäßig jeden Monat für die Seenotrettung Schiffbrüchiger gespendet. Die Gründe hierfür kann nur jemand wie ich verstehen, der weiß was es bedeutet ohne Schiff mitten im Atlantik zu treiben.

    Vage kann ich es mir vorstellen.
    Beim Segeln bin ich mal von Bord gegangen. Der Katamaran schlug um, wir richteten ihn wieder auf und auf einmal war er einige Meter weg und die Entfernung wurde sehr schnell größer.

  39. Babieca 9. Dezember 2020 at 18:55; Ausserdem studiert in Haramburg, naja, wenn die Uni ein ähnliches Nivea aufweist, wie die Schule. Aber haben die in Affgarnixstan eigentlich Schulen die erstens unserem Gymnasium entsprechen, zweitens auf die Frauen gehen dürfen. In Unkenntnis der dortigen Verhältnisse halt ich beides für zumindest sehr unwahrscheinlich. Oder hat hier irgendwer, irgendwann mal was von nem Affgarnix Arzt, Architekten, Ingenieur, Erfinder jemals etwas gehört oder gesehen.

    aususacan 9. Dezember 2020 at 20:07; Warum sollte ein Auto, das ganz normale Leute aufnimmt, an nem Rollstuhl scheitan, der ist lediglich einige cm höher, als ein normaler Sitz. Und so ne Auffahrrampe wird man wohl eher nicht an den Minicooper Kombi bauen, sondern eher SUV, Bully, Sprinter.

    bobbycar 9. Dezember 2020 at 21:10; Du kannst sicher sein, dass die DGzRS nicht im Mittelmeer rumdümpeln wird, um Asylbetrüger nach Deutschland zu bringen. Die müssen ihre sündhaft teuren Spezialschiffe, mit denen tatsächlich in Seenot geratene Schiffsbesatzungen gerettet werden ausschliesslich durch Spenden finanzieren. Ich weiss jetzt nicht, ob die von den Hafenstädten Spenden kriegen, würde mich nicht wundern, wenn nicht.

  40. Bitte immer beachten: jede Spende, die bei der Einkommensteuererklärung angegeben wird, reduziert die Steuerlast des edlen Spenders. Spendet einer 1000 Euro für die Flüchtlingshilfe, erhält ein Durchschnittsverdiener rund 350 Euro Steuern zurück, dieses Geld fehlt also der Allgemeinheit. Ergo: mit jeder Spende sind „wir“, ob wir es wollen oder nicht, immer mit dabei!

  41. An uli12us 22:07

    Du sagst es !
    Aber das war deren Aussage und diese wurde von der HNA nicht angezweifelt, sondern im Bericht so vorgetragen.

  42. Soll doch der NDR-Intendant spenden, nach Zahlen von 2012(!) hat der ein Bruttoeinkommen von über 25.000€ im Monat, nur um da zu sein und ab und an Blödsinn in die Kamera zu labern, sich auf Banketten durchzufressen und nach noch mehr Zwangsabgaben zu betteln, widerlich, nichts Produktives leisten, aber sich die Taschen dick machen, der ist sicher nicht systemrelevant.

  43. Diese Finanzierung von Flucht und Asyl ist kontraproduktiv. Keiner spricht vom Wiederaufbau der ruinierten Länder. Die UNO – nur ein politischer Propagandaladen zur Meinungsmache. Offensichtlich steht eine Völkerwanderung auf der Agenda ganz vorne. Flucht mit Schaffung neuer Probleme hat Vorrang. Friedenschaffend wird das nicht.

  44. Unsere Steuern werden in der Amadeus Antonio Stiftung verbraten, die von einer Kommunistin geleitet wird und diese überbezahlten NDR Leute wollen sich mit unserem Geld das wir spenden sollen einen schönen Namen machen.

  45. Nein, keine Fragen.Ich spende grundsätzlich nur an Organisationen, die nichts mit „Flüchtlingen“ zu tun haben, also nie wieder an die Caritas zum Beipsiel.

  46. Studiert bereits an Hamburger Uni?????

    Komisch, daß diese Leute mit ihrer im Gegensatz zu
    uns doch schon erheblich höherer archaischer Grund-
    einstellung hier plötzlich alle studieren.
    Vermutlich im Fach: wie schröpfe ich den deutschen
    Staat am effektivsten !

  47. @bobbycar 9. Dezember 2020 at 21:10
    „Ich habe mal eine Zeit lang regelmäßig jeden Monat für die Seenotrettung Schiffbrüchiger gespendet.“

    Das können Sie auch unbesorgt weiter tun. Zwar lassen auch auch die mitunter vereinsfunktionärsübliche linksblöden Sprüche ab, aber das sind wirkliche Seenotretter, keine Schlepper.
    Jedenfalls bislang verrichten die ihren segensreichen Dienst in deutschen Gewässern, Nord- und Ostsee, das hart mit dem Fährdienst einer Rakete oder eines EKD-Pfaffen rein gar nichts zu tun.

    Der Unterschied ist groß: Seenotretter wie die von der DGzRS raten von waghalsigen Ausfahrten ab, kommen im Notfall aber und retten auch leichtsinnigste Darwin-Award-Kandidaten, dagegen locken Pseudo-Seenotretter Leute erst auf hohe See um sie dann zu „retten“ (vermutlich auch nur dann, wenn die Kohle stimmt) und weiterzuschleppen.

    Schlimm, wie manche Helfertätigkeit schon in Mißkredit gebracht wurde durch die Migrationsindustrie!

    Was Spenden allgemein betrifft empfehle ich als Faustregel: Vorsicht bei allem, was von „NDR“ oder anderen linksextremen Propagandaschleudern beworben wird.

  48. @bobbycar 9. Dezember 2020 at 21:10
    „Ich habe mal eine Zeit lang regelmäßig jeden Monat für die Seenotrettung Schiffbrüchiger gespendet.“

    Das können Sie auch unbesorgt weiter tun. Zwar lassen auch auch die mitunter vereinsfunktionärsübliche linksblöden Sprüche ab, aber das sind wirkliche Seenotretter, keine Schlepper.
    Jedenfalls bislang verrichten die ihren segensreichen Dienst in deutschen Gewässern, Nord- und Ostsee, das hart mit dem Fährdienst einer Rakete oder eines EKD-Pfaffen rein gar nichts zu tun.

    Der Unterschied ist groß: Seenotretter wie die von der DGzRS raten von waghalsigen Ausfahrten ab, kommen im Notfall aber und retten auch leichtsinnigste Darwin-Award-Kandidaten, dagegen locken Pseudo-Seenotretter Leute erst auf hohe See um sie dann zu „retten“ (vermutlich auch nur dann, wenn die Kohle stimmt) und weiterzuschleppen.

    Schlimm, wie manche Helfertätigkeit schon in Mißkredit gebracht wurde durch die Migrationsindustrie!

    Was Spenden allgemein betrifft empfehle ich als Faustregel: Vorsicht bei allem, was von „NDR“ oder anderen linksextremen Propagandaschleudern beworben wird.

  49. Den ersten Preis für das kreativsten Wort geht heute an
    Babieca 9. Dezember 2020 at 18:23
    Affgarnixtan , ein sehr gute Formulierung, für so ein Scheisslochland!

  50. Die NWO-Mafia braucht Geld, denn eine Umvolkung kostet.

    Ich spende überhaupt nichts mehr an solche „gemeinnützigen“ Aktionen.
    Ich unterstütze rechte Aktivisten oder gebe Futterspenden an das Tierheim in meiner Nähe.
    Dass Spendengelder oft genug missbraucht werden, sollte jedem klar sein.

  51. Spenden für Corona-Hilfe – Partner sind die NGO Diakonie und Caritas

    …mit den Spenden wird natürlich auch das Boot des Herrn Bedford im Mittelmeer finanziert und die blasphemische Aktion der Caritas mit
    Das 11. Gebot. „Du sollst nicht ertrinken lassen“

  52. Italienisches Flair auf den Straßen von MV
    Der Alfa Romeo Spider 2.0 ist ein echter Klassiker. Mit seiner eleganten Form, entworfen vom Kultdesigner Pininfarina, bringt der Sportwagen italienisches Flair und eine Extraportion Dolce-Vita-Lebensgefühl mit. Das rote Cabriolet ist 28 Jahre alt, voll ausgestattet und bietet mit seinen 120 PS Fahrspaß bei bis zu 190 km/h.
    https://www.ndr.de/hand_in_hand_fuer_norddeutschland/Hand-in-Hand-Sportwagen-Alfa-Romeo-Spider-zu-ersteigern,handinhandversteigerung110.html

    Na DAS hat doch was.
    Nur wer hat, kriegt noch geschenkt.

  53. Ich bin ziemlich anspruchslos, Krieg und Nachkriegszeit haben ihre Spuren hinterlassen (ich muss bspw. immer zwanghaft meinen Teller leeressen, während die Enkelkinder einfach aufhören, wenn sie satt sind, was vernünftiger ist), und meine Frau sagt „Bei meinem Mann muss ich vorsichtig sein, der verschenkt alles“, aber an obskure Veranstalter mit fragwürdigen oder unbekannten Zwecken spenden würde ich nie. Ich muss genau wissen, wem ich etwas gebe und wofür. Ich glaube, manche Leute spenden nur, um unten am Bildschirm evtl. ihren Namen durchlaufen zu sehen. Dafür nehmen sie die Sendung sogar auf. Ferner glaube ich, dass die BRD-Steuerzahler schon genug gespendet haben, bspw. für Coronahilfen für EU-Nehmerländer, obwohl das Land selbst bereits bis zum Hals in der Scheiße steht.

  54. Sklave 10. Dezember 2020 at 15:21
    Da gebe ich Ihnen Recht. Wenn der Name in der Zeitung steht oder auf dem Bildschirm durchläuft, dann
    glauben manche Spender, dass sie damit in der Öffentlichkeit als gute Menschen angesehen werden. Schliesslich wollen sie auch mal Beachtung finden. Ich habe dies nicht nötig.

  55. Ich habe jahrelang gespendet. Als ich dann gesehen habe, was da wirklich im Hintergrund passierte oder was die Organisationen und deren Leute sonst noch gemacht haben, hätte ich das Geld am liebsten wieder zurück gefordert.

    Man sollte seinen eigenen Leute helfen.

    Das würden die Empfänger in den Drittweltländer auch so machen.
    Oder hat schon einmal ein Mensch in der Dritten Welt für einen deutschen Obdachlosen gespendet?

Comments are closed.