Zwei Möglichkeiten: Entweder fliehen Migranten vor fehlenden Möglichkeiten, in der Heimat ihren Namen zu tanzen, oder hunderttausende Euro Steuergeld werden von der EU für reinen Unsinn aus dem Fenster geworfen. Das überaus großzügig mit Bürgergeld finanzierte Projekt „Migrant Bodies – Moving Borders“ bietet Einwanderern Gruppenkuscheln und empowerndes Hüpfen. Und wer das schon für irre hält, der kennt die anderen Tanzkurs-Millionenprojekte noch nicht. Nicolaus Fest klärt auf.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

62 KOMMENTARE

  1. Die Goldstücke haben doch schon die wichtigsten „Moves“ drauf:
    -Fruchtbarkeitstänze, wie in Köln 2015/Sylvester
    -Klau-Folklore, die traditionellen Eigentumsübertragunsbräuche der alten Heimat
    -Empörungspolonaise, wenn es um Pflichten, Gesetze oder Ausreiseaufforderungen geht
    -Abzock-Rumba, das Umtanzen der Ämter mit immer neuen Identitäten

    soll ich weitermachen?

  2. Jetzt wird klar, warum viele von denen so gute „Antänzer“ beim Diebstahl sind.
    Die EU zahlt sogar noch die Kurse – Beihilfe?

  3. „Migrant Bodies – Moving Borders“

    Bekommen die meist männlichen „Migrant Bodies“ wenigstens willige weibliche „Non-Migrant Bodies“ dazu gestellt? Die weiblichen „Bodies“ müssen natürlich jung und knackig sein, sonst wäre es ja unhöflich gegenüber den „Migrant Bodies“. Was muß ich dafür zahlen?

  4. Tanzkurse auf Steuerzahlers Kosten als Mittel zur Integration, traumhaft! Die Corona geschuldeten Mindestabstände dürften das Repertoire allerdings etwas einschränken, also ‚Wiener Walzer‘ geht schon mal nicht. Und falls sich anschließend noch die Frage stellt: „gehn wir zu mir oder zu dir?“ ist auch mit Schwierigkeiten zu rechnen.

  5. Kalle 66 17. Mai 2021 at 13:50
    Tanzkurse auf Steuerzahlers Kosten als Mittel zur Integration, traumhaft! Die Corona geschuldeten Mindestabstände dürften das Repertoire allerdings etwas einschränken, also ‚Wiener Walzer‘ geht schon mal nicht. Und falls sich anschließend noch die Frage stellt: „gehn wir zu mir oder zu dir?“ ist auch mit Schwierigkeiten zu rechnen.
    —-Ach was?! kein ‚Wiener Walzer‘ ! den Tanz den Donald in Saudi Arabien mit getanzt hat, den mit den Schwerten! und wenn keine Schwerte vorhanden, wird es auch notfalls auch mit Macheten gehen!

  6. Für diese TANZ SCHEIXXE hat der Staat GELD für FREMDE,
    die hier gar nichts zu suchen haben!
    Während die eigene Bevölkerung in Not ist!
    Das erinnert schwer an die Arbeitslosen-Nummer wobei die Arbeitslosen
    mit Lamas im Kreis laufen mussten!

    Wenn man den Migranten etwas Gutes tun will, dann soll man ihnen Dauerkarte für alle Puffs Deutschlands geben, mit allem anderen können sie ohnehin nichts anfangen.

    ASOZIALES DEUTSCHLAND!

    Eine meiner Freundinnen war für einige Zeit „unsichtbar“.
    Sie ist selbstständig aus gutem Haus.
    Gestern erfuhr ich bei ihr war der Strom für 5 Wochen abgeschaltet, weil sie 600 Euro nicht bezahlt hatte, die Krankenkasse ihr nicht pünktlich Geld überwiesen hatte!
    Ihr Mercedes steht mit abgekratzten Plaketten im Hof!
    Im Haus hatten sie warmes Wasser, was nicht über diesen Stromzähler lief, sonst hätte sie nicht mal warm duschen können!

    Was sind das für Zustände??
    Was sind das für Zustände im reichsten Land der Welt, wo den BÜRGERN DER STROM einfach abgeschaltet wird?

    Was sind das für asoziale Zustände???

    Herr STEINMEIER hören Sie auf zu predigen und sorgen Sie dafür, dass den BÜRGERN überall der Strom wieder angeschaltet wird!!!

    Was für eine brutale Politik!

    In keinem Flüchtlingsheim würde man sich wagen, den Flüchtlingen den Strom abzuschalten, sie säen nicht sie ernten nicht aber der Strom kommt doch zu allen von ihnen.

    Das kann man nur mit Bürgern machen, die durch CORONA in den RUIN getrieben wurden!!

  7. Selberdenker 17. Mai 2021 at 13:48
    „Migrant Bodies – Moving Borders“

    Bekommen die meist männlichen „Migrant Bodies“ wenigstens willige weibliche „Non-Migrant Bodies“ dazu gestellt? Die weiblichen „Bodies“ müssen natürlich jung und knackig sein, sonst wäre es ja unhöflich gegenüber den „Migrant Bodies“. Was muß ich dafür zahlen?
    Sie werden gebeten die weiblichen „Bodies“ zu bezahlen. Desto knackiger- desto teurer…..

  8. Und wenn die GRÜNEN an die Regierung kommen, dann können sich nur noch die Wohlhabendsten den STROM leisten, sich einen warmen Kaffee morgens gönnen!
    Ein warmes Essen nur noch für Reiche!

  9. jeanette 17. Mai 2021 at 14:00
    Und wenn die GRÜNEN an die Regierung kommen, dann können sich nur noch die Wohlhabendsten den STROM leisten, sich einen warmen Kaffee morgens gönnen!
    Ein warmes Essen nur noch für Reiche!
    —- Aber wie denn sonst?! Haben Sie es noch nicht gemaerkt dass es in EU und anderen Westlichen Laendern es rueckwaerts zur Steinzeit geht? Strom ist Luxus, das Auto auch, warm duschen ebenso! Willkommen in Realitaet!

  10. jeanette 17. Mai 2021 at 13:57
    Ihr Mercedes steht mit abgekratzten Plaketten im Hof!

    —- Da koennt‘ ich Ihrer Freundin hilfreich sein- Bring den Daimler zu mir, ich besorge fuer den Lettische Schilder und wird die gute Dame wieder mobil!

  11. Habe mal irgendwo gelesen, es gäbe eine Korrelation zwischen niedrigem IQ und der Begabung für Affentanz.

  12. Das Schlimmste an den DEUTSCHEN in NOT ist:

    Sie sagen nichts!
    Sie verkriechen sich!
    Sie sind zu beschämt, selbst Freunde um Geld zu bitten!
    Sie sind zu beschämt, sich etwas schenken zu lassen!

  13. ChrisC4 17. Mai 2021 at 13:40

    Die Goldstücke haben doch schon die wichtigsten „Moves“ drauf:
    -Fruchtbarkeitstänze, wie in Köln 2015/Sylvester
    ——————————————-
    🙂 🙂

  14. Apropos Steuerzahlerkosten: Impfschäden werden jetzt ebenso auf Kosten des Steuerzahlers „ausgeglichen“.

  15. jeanette 17. Mai 2021 at 14:11
    Das Schlimmste an den DEUTSCHEN in NOT ist:

    Sie sagen nichts!
    Sie verkriechen sich!
    Sie sind zu beschämt, selbst Freunde um Geld zu bitten!
    Sie sind zu beschämt, sich etwas schenken zu lassen!
    — Da hilft nur Autogenes Training. oder noch grosseres Not…

  16. Darf eigentlich „Tanz den Mussolini“ von DAF noch gespielt und getanzt werden?

  17. topas 17. Mai 2021 at 14:14
    Apropos Steuerzahlerkosten: Impfschäden werden jetzt ebenso auf Kosten des Steuerzahlers „ausgeglichen“.
    —- was? die Toten sind in Geldnot?! in welchen Waerung werden die „ausgeglichen“? Bitcoin?

  18. Toll, fremdkültürelle Fruchtbarkeits-, Freuden- und Kriegstänze werden ganz sicher zur Lösung der EUropäischen Probleme beitragen…

  19. Redet den Musels ein,sie könnten nach dem
    Kurs das Wort Antisemitismus tanzen,und ihr könnt
    ganze Fußballstadien füllen.
    Aber was tut der Steuerzahler nicht alles,für seine Goldstücke,
    nach den Qualen der Flucht und Seenot, sollen sie es doch einmal im
    Leben,gut haben,
    vielleicht sogar mit einem blonden, aufblasbaren Surogaten ,
    daf faffen fir auch noch,ett is noch Kohle da!

  20. nicht die mama 17. Mai 2021 at 14:19
    Toll, fremdkültürelle Fruchtbarkeits-, Freuden- und Kriegstänze werden ganz sicher zur Lösung der EUropäischen Probleme beitragen…
    —– Das Regentanz! Habe auch mal mitgemacht. es war eine lange Trockenperiode, habe meinen Freunden versprochen nackig auf meinem Rasen es zu tanzen wenn es endlich Regen kaeme. Es gabs kurz danach ein Gewitter mit solchen Regengussen. Und ich habe mein Versprechen gehalten.

  21. Barackler 17. Mai 2021 at 14:16
    Darf eigentlich „Tanz den Mussolini“ von DAF noch gespielt und getanzt werden?

    Da kommt 8 x A. H. vor. Ist das dann Satire..?
    Ich frage für den VS

  22. Mit unseren Gästen ist es wie mit dem atomaren Erstschlag.
    Den kann man nicht gewinnen.
    Wenn die, die zahlen erst einmal weg sind, weil pleite oder ausgewandert, etc. Dann werden die, die übrig geblieben sind schlicht umkommen.
    In warmen Ländern mag das Überleben ja noch möglich sein, hier kommt politisch unkorrekt und voll auf die hellhäutigen Menschen abgestimmt der Winter. Wer produziert dann den Strom, das Gas, wer liefert das Öl, wer repariert defekte Pumpen und Anlagen?
    Wer produziert die Nahrung, wer leistet medizinische Hilfe.
    Es ist grundsätzlich ein Mangel an funktionierender Hirnmasse, wenn man die Hand, die einen füttert und ein gutes Leben leben lässt, abschlägt.

    „Erst wenn der letzte Arbeitende beseitigt,
    der letzte Unternehmer enteignet,
    der letzte Weiße gefangen ist,
    werdet ihr feststellen,
    dass keiner mehr da ist, der einen versorgt‘‘

    Übrigens: der Letzte macht das Licht aus, falls es dann noch Strom gibt

  23. @ AggroMom 14:29

    Man müsste zunächst in Erfahrung bringen, ob Steinmeier dazu nachts nackt vor dem Spiegel tanzt.

    Womöglich gar zusammen mit unserer liebreizenden, wohlriechenden, … nein, hier breche ich besser ab.

  24. @Barackler

    Das war es jetzt aber.
    Dieses Bild im Kopf werde ich nie wieder los.

  25. Tanzkurse? Die sollen arbeiten, irgendetwas, was sie können, vor mir aus Straßenkehren oder Spargel stechen, und sich ihr Rückfahrticket verdienen, soweit sie illegal eingereist sind.

  26. wernergerman 17. Mai 2021 at 14:05
    jeanette 17. Mai 2021 at 14:00
    Und wenn die GRÜNEN an die Regierung kommen, dann können sich nur noch die Wohlhabendsten den STROM leisten, sich einen warmen Kaffee morgens gönnen!
    Ein warmes Essen nur noch für Reiche!
    —- Aber wie denn sonst?! Haben Sie es noch nicht gemaerkt dass es in EU und anderen Westlichen Laendern es rueckwaerts zur Steinzeit geht? Strom ist Luxus, das Auto auch, warm duschen ebenso! Willkommen in Realitaet!

    Sie hätten es auch kürzer ausdrücken können Europa nähert sich zu Zuständen wie es in Russland schon früher und auch jetzt immer noch ist.

  27. Eine Anfrage von Franz Kerker, dem religionspolitischen Sprecher der AfD im Berliner Angeordnetenhaus, über ein Theater, dessen aus Pakistan stammender Leiter die BDS Kampagne in „sein“ Haus eingeladen hatte und von einer „kulturellen Intifada“ schwadronierte:

    https://mitte.afd.berlin/

    Preisfrage: wie hoch sind die Subventionen Berlins für dieses Theater?

  28. Knapp 300.000 Stromsperren
    289.000 Haushalte mussten im Jahr 2019 zumindest zeitweilig ohne Strom leben. Der Grund: Sie konnten ihre Rechnungen nicht bezahlen (HartzIV.org berichtete). Hartz IV Bedürftige sind derweil besonders häufig von Stromsperren betroffen. Anders als die Kosten der Unterkunft und Heizung (KdU), müssen die Stromkosten aus dem Hartz IV Regelsatz bezahlt werden – und der deckt die rasant steigenden Strompreise nicht.

  29. Hi! Sind Sie in Russland gewesen?
    But ,never the less, look in Detroit, Mi. or some other towns in Rust Belt, or in the deep South. Baltimore, Md. is spectacular as well!

  30. Ich habe den Tanzkursus damals geschmissen. Ich kann nicht tanzen. Ich habe Tanzen gegenüber den Krankenschwestern als vorsexuelle Betätigung analysiert. Überraschenderweise war mindestens eine doch von dieser Klassifizierung so überrascht, dass sie in ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis nachgefragt hat, wie die sich kennen gelernt hätten. Alle hatten sich beim Tanzen kennengelernt. Da meinte sie, dass ich wohl recht hätte.

  31. Tanzen auf Gräbern in Offenbach

    Da die Bestattungskulturen beinahe so unterschiedlich sind wie die Kulturkreise, die am Main zusammenleben, gibt es mitunter Ärger. Den versucht die Stadt zu verhindern; mit Erfolg, sagt Stadtrat Paul-Gerhard Weiß (FDP). Die oppositionellen Christdemokraten sind da weniger optimistisch und haben eine umfangreiche Anfrage an den Magistrat gestellt zur „Bereitstellung von Grüften“.

    Es ist interessant zu registrieren, wie sich sowohl CDU als auch Magistrat bemühen, die Gruft-Diskussion nicht mit Sinti und Roma, einer ursprünglich vom indischen Subkontinent stammenden Bevölkerungsgruppe, in Verbindung zu bringen; stets ist von „Personen oder Bevölkerungsgruppen“ die Rede, „die hauptsächlich solche Bestattungsformen nachfragen“. Die Vorbehalte gründen sich wohl überwiegend auf die Geschehnisse rund um eine Beisetzung der Familie Goman auf dem Neuen Friedhof; unsere Zeitung berichtet im Mai 2000 von Pöbeleien, Trinkgelagen, Polizeieinsatz, Müllbergen.

    https://www.op-online.de/offenbach/juengsten-gericht-bestattungskulturen-friedhof-offenbach-1550707.html

  32. Der Steuermichel bezahlt Kurze für das Antanzen? Donnerwetter, es wird immer verrückter. Warum nicht. Ich bin sicher, bei der linksgrün verstrahlten Klimahüpfjugend kommt dies gut an. Sie sind allesamt die Zukunft in Deutschland. Gemischtrassige Paare.

  33. Wozu noch Tanzkurse? M Goldstuecke tanzen doch bereits nach ihren Rythmen den D auf dem Kopf herum, alles was uns hoch und heilig ist lehnen sie ab, incl. Gesetzeseinhaltung, Anstand, Akzepting der D Kultur, Integration?

    Dieses Land ist durch M Politik die Umsetzung der radikal , irren LinksGruen-aussen Globalist. Ideen bedeuten bis in den Kern ruiniert. Die Bevoelkerungszusammensetzung garantiert bereits, dass es unter diesen Umstaenden nie wieder ein Land gibt, wo Hochkultur auf vielen Gebieten dazugehoerten.

  34. Jemand sagte mal: schwarze können nur feiern, tanzen und sich vermehren. Zu mehr reicht es nicht mehr.

  35. Irgendwas stimmt da nicht. Musik und tanzen sind im Islam verboten. Wenn die islamisch leben wollen, dann ohne.

  36. Die gegenderte und verkommene Jugend eines ganzen Volkes tanzt verträumt in den Untergang.
    Wobei… mir ist das mittlerweile egal, nach der bald folgenden Legalisierung von Cannabis und leichten Drogen, merken die dabei eh nichts mehr.
    Gibt es einen schöneren Untergang?
    Stoned und verblendet die Errungenschaften der Vergangenheit aufgeben und sich dem vollen Körpergefühl der Selbstfindung hingeben.
    Sollen sie den Frieden und den Rausch geniessen, die Baukräne kommen schnell genug, dann ist auch diese Party vorbei.

  37. „Die rechtgläubigen Neubürger brauchen noch zusätzliche Integrationskurse“ damit sie ihre Judenfeindlichkeit ablegen. Das ist der neue Trend.
    Was ich mit der Muttermilch eingetrichtert bekomme, lege ich nach Geschwätz einfach nicht ab. Auch wenn ich hundert Kurse besuche. Auch hier versucht man Kosten zu erzeugen, sinnloser Weise …

  38. Ach , – wie einfach u. lustig kann das Leben sein .

    Wie war doch früher das kostenlose Nutzen von fremden Einrichtungen ( man sagte damals auch „plündern“ ) mit großen Gefahren verbunden , da mußte man Burgmauern , Stadtmauern u. Wassergräben überwinden . Sich mit brennendem Pech übergießen lassen und mit wilden Verteidigern kämpfen . Es war lebensgefährlich zu jenen Zeiten .

    Und heute im Land der Gutmenschen u. Bespaßungsvögei ?
    Gaaanz easy , wenn man von draußen kommt .

  39. Ich darf nicht zuviel PI-News lesen. Zu schlecht für meinen Blutdruck. 🙁

  40. .. ich bin mir noch nicht ganz sicher, aber die Freigabe von Drogen wäre doch mal eine Überlegung wert. Nur mal so zum überlegen ….
    Wenn man vor jede HS eine Ladung frei zum Konsum hinstellt, gäbe es da nicht einfach eine sofortige Trennung von Speu und Weizen?
    Wieso müssen wir eine Horde, ewig kiffender, staats- und gesellschaftsverachtender Menschen zum Weiterleben zwingen? Bringen die uns irgendetwas Brauchbares oder fügen diese Elemente uns und dem Land nur kontinzierlichen Schaden zu?
    Wäre dies Drogenoffene Politik wirklich eine Gefahr für junge Menschen mit einem positiven Leitbild, oder ist es doch eher so das diese weder an Sauf- und Hurgelagen teilnehmen und schon gar keine Drogen zu sich nehmen?
    Schützen wir mit der aktuellen Politik nicht die Falschen? Vielleicht sollten wir dem Traum von rot/grünen Utopisten nachgeben, wir sparen uns viel Geld und viel Ärger.

  41. Hauptsache den deutschen Leistungsträgern kommt das Geld nicht zu Gute, das sie sich verdient hätten.
    Siehe Armutsrenten.

  42. Straßen marode

    Brücken marode

    Armutsrenten für Autochthone

    Überall fehlt Geld, bei Bildung, Digitalisierung, Infrastruktur, Gesundheitssystem, …

    Eines der Probleme ist das außer PI niemand das Thema unter die Leute bringt.

Comments are closed.