Würzburgs OB Schuchardt (CDU) in einem Offenen Brief: "Die Verbrechen Einzelner sind aber niemals auf Bevölkerungsgruppen, Religionen, Staatsangehörigkeiten zurückzuführen. Auch wir Deutsche wurden nach dem Zweiten Weltkrieg nicht pauschal verurteilt. Genauso wenig gilt dies jetzt für Somalier oder generell Geflüchtete."

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Es ist geradezu grotesk, wie nach dem eindeutigen Dschihad des somalischen Moslems in Würzburg die politisch korrekten Islamverharmloser alle Hebel in Bewegung setzen, um die klare Motivlage zu vertuschen. So schreibt die Süddeutsche Zeitung weiterhin, dass die „islamistische Motivation“ derzeit „nicht ausgeschlossen“ werde, aber die Hinweise darauf „allerdings bisher nicht ausreichend“ seien.

Das ist eine vorsätzliche Vertuschungsstategie. Was hätte der somalische Moslem eigentlich noch alles machen müssen, damit die Linksideologen der SZ erkennen, dass hier der Politische Islam am Werk ist? Er rief „Allahu Akbar“, sagte nach der Tat in der ersten Vernehmung, dass dies „Mein Dschihad“ war und er hatte jede Menge Lektüre vom Islamischen Staat in seiner Wohnung und auf seinem Smartphone. Das alles reicht den denkblockierten Betonköpfen der Alpen-Prawda offensichtlich nicht. Es passt eben nicht in ihre Weltanschauung.

Regierungssprecher Steffen Seibert twitterte einen Tag nach dem Anschlag sicherlich im Auftrag seiner Chefin von einem „Amoklauf“, der sich „gegen jede Religion“ richte.

Gerade eben NICHT. Die Terror-Anschläge des Politischen Islams richten sich gegen alle anderen Religionen, aber im Auftrag eben einer Religion, die einen hohen politischen Anteil hat. Mit dem Anspruch, die einzig Wahre zu sein. Und auch noch die weltliche Herrschaft für sich reklamiert sowie Gesetze bestimmen will.

Aber das soll auf Teufel komm raus geleugnet werden. „Der Islam gehört zu Deutschland“-Merkel hält also weiterhin stur ihre schützende Hand über den Politischen Islam. Und lässt die Tore Deutschlands für deren Akteure weiter sperrangelweit offen. Und setzt damit die Bevölkerung in Deutschland einer permanenten Gefahr aus.

Ins exakt gleiche Horn bläst der Oberbürgermeister von Würzburg. CDU-Mann Christian Schuchardt (der erste CDU-Oberbürgermeister Bayerns) hat zu dem Terror-Anschlag in seiner Stadt einen Offenen Brief veröffentlicht, der geradezu fassungslos macht. Auszug (Hervorhebung durch PI-NEWS):

Ich habe gestern Abend aber auch um unsere Stadt geweint. Weil dieser Kurzschluss, dieses Gleichsetzen so naheliegend ist. Geflüchteter, Zuwanderer, Gewalttäter, Glaubenskrieger und Terrorist – Massaker. Und dennoch – nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich. Die Aufklärung solcher Fälle bedarf einiger Polizeiarbeit, aber das Verbrechen wird – und das verstehe ich – heute bereits zugeschrieben.

Die Verbrechen Einzelner sind aber niemals auf Bevölkerungsgruppen, Religionen, Staatsangehörigkeiten zurückzuführen. Auch wir Deutsche wurden nach dem Zweiten Weltkrieg nicht pauschal verurteilt. Genauso wenig gilt dies jetzt für Somalier oder generell Geflüchtete. Dieses Schubladendenken muss ein Ende haben. Und gleichzeitig wird es kein Ende haben. Dies ist meine moralische Forderung, mein Wunsch an die Gesellschaft von der ich weiß, dass er nicht in Erfüllung gehen kann. Denn wie würden Sie sich heute als Ausländer in unserer Stadt fühlen?

Umso mehr muss die Aufklärung, das Dagegen-Arbeiten in diese Richtung Gegenstand unseres gesellschaftlichen Bemühens sein, um ein friedliches und ein selbstbestimmtes Dasein eines jeden Einzelnen zu ermöglichen, der ja auch wieder irgendeiner Gruppe zuzurechnen ist. Bei Sartre heißt es so schön “L’enfer c’est les autres”, die Hölle, das sind die anderen. Wir können unser irdisches Dasein zur kollektiven Hölle oder zum Paradies auf Erden machen. In der Geschichte war es nie vollständig das Eine oder das Andere. Aber das Pendel, das müssen wir nach Kräften bewegen. In die richtige Richtung. Unser Denken, unser Mitfühlen ist heute bei den Opfern und deren Angehörigen.

„Nicht auf Religionen zurückzuführen“ – das ist natürlich ganz nach dem Geschmack der Süddeutsche Zeitung, die diesen Mist begeistert abdruckte. Der Freie Medien-Journalist Oliver Flesch beurteilt, dass dieser Offene Brief Schuchardts an die Bürger „seiner“ Stadt an Unanständigkeit kaum zu überbieten ist. Flesch hat in seinem 1984-Magazin dem CDU-Islam-Appeaser die genau richtige Antwort gegeben:

Lieber Christian Schuchardt,

ich beschäftige mich mit den Folgen der illegalen und kulturfremden Masseneinwanderung seit dem „Grabsch-Jihad“ auf der Kölner Domplatte. Bedeutet: Seit gut fünf Jahren realisiere ich beinahe jeden „Einzelfall“. Da stumpft man irgendwann ab, wissen Sie, mich erschüttert also kaum noch etwas.

Ihr Brief allerdings, Herr Schuchardt, der hat mich eiskalt erwischt, das gebe ich gern zu. Deshalb möchte ich Ihnen gern ein paar Fragen stellen:

1. Wie können Sie es wagen, drei ermordete Menschen und was weiß ich wieviele Verletzte für Ihre politische Agenda zu missbrauchen?

2. Wie können Sie es wagen, jegliche Kritik an der kulturfremden und illegalen Masseneinwanderung pauschal als ausländerfeindlich abzutun? Wenn ich schon lese: „Denn wie würden Sie sich heute als Ausländer in unserer Stadt fühlen?“ Was für Ausländer sollen das sein? Dänen? Briten? Japaner?

Haben Sie doch wenigstens den Schneid, Ross und Reiter zu benennen, so zum Beispiel: „Wie würden Sie sich heute als Moslem in unserer Stadt fühlen?“ Geht nicht, hm? Dann müssten Sie ja zugeben, dass die Kritiker der Masseneinwanderung nichts gegen Ausländer haben.

Lassen Sie mich kurz die „Erklärung 2018“ zitieren: „Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird.“

Diese Erklärung wurde von Menschen wie Henryk M. Broder unterschrieben, von Vera Lengsfeld, Matthias Matussek, Max Otte, Thilo Sarrazin und Uwe Tellkamp; von circa 300 Ärzten, 300 Publizisten, 250 Naturwissenschaftlern, 200 Ingenieuren, 200 Lehrern, 150 Juristen, von 163 000 Menschen insgesamt.

Alles „Nazis“, Herr Schuchardt? Oder vielleicht doch nur Bürger, die ein bisschen wacher im Kopf sind, als die Massse des deutschen Volkes respektive was von ihm übrig blieb?

Die dritte und letzte Frage: Stellen Sie sich bewusst dümmer als Sie sind? (Rhetorische Frage.)

Wissen Sie, Herr Schuchardt, wenn die paar „islamistischen“* Anschläge, die es in den letzten Jahren gab, die einzigen Folgen der Masseneinwanderung wären, würde ich diese Zeilen nicht schreiben. Haben Sie mal einen Blick in die Kriminalitätsstatistik gewagt? Wissen Sie, welche Bevölkerungsgruppe bei Morden und schweren Gewalttaten überproportional vertreten ist? Selbstverständlich kennen Sie die Zahlen. Und? Kratzt sie nicht weiter, richtig? Müssen wir mit leben, Deutsche morden und vergewaltigen auch, die sind ja nicht alle so, nicht wahr?

Und was die Masseneinwanderung für unser Sozialsystem bedeutet, für unsere Rentenkasse, für so viele Menschen, die sich inzwischen fremd im eigenen Land fühlen, all das kommt da noch obendrauf.

Aber was erzähle ich Ihnen das, Sie wissen es ja selbst. Deshalb erlauben Sie mir noch eine allerletzte Frage: Wie schaffen Sie es vor lauter schlechtem Gewissen Nacht für Nacht einzuschlafen?

Oliver Flesch

*Das Kunstwort „Islamismus“, das es im Arabischen nicht gibt, das von vielen Moslems müde weggelächelt wird, nutze ich unter Protest ausschließlich aus juristischen Gründen.

Chapeau, Oliver Flesch. Diesem verantwortungslosen Appeaser, dreisten Islam-Verharmloser und unverschämten Fakten-Vertuscher Christian Schuchardt von der CDU sollte jeder Bürger dieses Landes, der noch gesunden Menschenverstand hat, seine Meinung sagen. Denn wenn weiter von solchen politisch Verantwortlichen alles getan wird, die Suche nach den Ursachen dieses Terrors zu blockieren, wird es viele weitere Opfer geben. Und das sind nicht die Polit-Apparatschicks in ihren gepanzerten Luxuslimousinen und ihren geschützen Villenanlagen, sondern die einfachen Bürger, die auf der Straße gemessert, von einem LKW zermantscht, in einem Sprengstoffanschlag in die Luft gejagt, von einer Axt zerstückelt, in einem Hochhaus von einem Flugzeug pulverisiert oder von Kalaschnikows zersiebt werden. Das geschieht nicht erst seit 9/11 andauernd.

Der Politische Islam ist mit seinen Gewalt-, Kampf-, Kriegs- und Tötungsanordnungen zu 100% verantwortlich für den grausamen Terror-Anschlag des somalischen Moslems in Würzburg und die zigtausenden anderen Terror-Anschläge von radikalen Moslems. Weitere können jederzeit in jeder anderen Stadt in Deutschland erfolgen.

Wir Bürger haben das Recht, dass dieser Politische Islam jetzt endlich offen thematisiert und letztlich verboten wird, damit dem 1400 Jahre andauernden Terror ENDLICH die ideologischen Grundlagen entzogen werden. Beschönigen, Verharmlosen, Vertuschen und Leugnen verschlimmert die Sache und torpediert die existentiell wichtige Aufklärungsarbeit. Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt erreicht man unter dieser email-Adresse:

» ob@stadt.wuerzburg.de

Trotz aller verständlichen Verärgerung bitte sachlich bleiben und nicht beleidigen. Bewirkt meist mehr.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Kritik am Politischen Islam muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN:HU70117753795954288500000000, BIC:OTPVHUHB. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

165 KOMMENTARE

  1. Die konsequente Negativ-Auslese betrifft mittlerweile die gesamte mittlere und gehobene Politikerkaste und deshalb sind solche Politiker-Briefe eigentlich nicht verwunderlich. Die Masse der Wählerschaft interessiert sich sowieso nicht für Politik und ist zum großen Teil politisch kenntnisbefreit. Schon vor Jahren konnte eine Marie-Luise Beck ohne Folgen zu diesem Thema sagen: „Sowas müssen wir aushalten“.

  2. Wie man an obiger Äußerung erkennt, werden i Schland die größten Vollidioten zum OB gewählt! Mann, Mann, Mannn! Wer redet hier von “ Religionen“ – es ist hier die“Religion des Friedens“ nach deren Betriebaansweisung, dem Koran, der Täter gehandelt hat! Dass dieser OB schon dement ist, sieht man ihm eigentlich kaum an! (-:)

  3. Islam bedeutet Frieden und
    „Salem Aleikum“ bedeutet
    „Unterwerfung sei mit Dir“.

    Man sagt ja auch
    „Wer anderen eine Grube gräbt, hat Gold im Mund“.

  4. Sorge bereitet uns auch die mörderische Gewalt:
    in Geschäften oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie kein Kopftuch tragen oder eine hellere Haut haben.
    [frei nach BundesGauckler, eisige Winteransprache 2012]

  5. Es ist beschämend, dass solche geistigen Amokläufer wie obiger OB in Schland nicht längst in eine Psychiatrie eingewiesen wurden – geschlossene Abteilung selbstverständlich! Das

  6. .
    .
    .

    Was mich besonders an den Altparteien anekelt.
    .
    Dieses Massaker, durch einen illegalen Merkel-Asylanten, wird in den Alt-Parteien und links gedrehten Staatsmedien wie ein regionaler banaler VERKEHRSUNFALL behandelt..
    .
    Bisschen berichten und schon wieder vergessen..
    .
    Keine Konsequenzen, keine Verantwortlichen, keine Lehren.. NICHTS!
    .
    keine Abschiebungen
    keine Ausweisungen
    keine Internierungen
    keine Grenzabweisungen

    NICHTS!
    ,
    .
    Nur wie immer leere Worthülse und gelernte Text- oder Satzbausteine des „Bedauerns“.. Bla Bla Bla.. Man kann richtig schön in den Augen der Politiker erkennen, wenn sie ihre gespielte Trauer darbieten, und wie sie innerlich ablachen und feixen.
    .
    .
    Black KNIVES Matter!
    .
    .
    DAS TÖTEN und SCHLACHTEN geht weiter.
    DAS TÖTEN und SCHLACHTEN geht weiter.
    DAS TÖTEN und SCHLACHTEN geht weiter.
    DAS TÖTEN und SCHLACHTEN geht weiter.
    DAS TÖTEN und SCHLACHTEN geht weiter.
    .
    Danke Merkel, Danke CDU, Danke SPD, Danke pädoGrüne
    .

  7. Islam ist Friede – waren seine letzten Worte.

    [frei nach: rechts frei … waren seine letzten Worte]

  8. Auch wir Deutsche wurden nach dem Zweiten Weltkrieg nicht pauschal verurteilt.

    Lachhaft.

    Je weiter der Zweite Weltkrieg zurückliegt desto mehr werden Deutsche als N… u.ä. diffamiert und das meist von Leuten wie dem Herrn OB, Linken, Roten, Grünen, …

  9. @T. Acheles:
    Mit Schrecken denke ich noch an unseren Bundesgauckler – aber dennoch, mit Steinzeitmeier ging es noch weiter nach unten!

  10. .
    .

    Unsere Kinder müssen sich mit moslemischen Kopfabschneiden beschäftigen.
    .
    Seit Merkel 2015 illegale die Grenze aufgemacht hat, müssen sich unsere Kinder mit mohammedanischen Kopfabschneiden, schächten, messern, schlachten, sexuell belästigen und vergewaltigen, beschäftigen und Angst haben wenn sie in die City gehen oder Abends nach hause kommen.
    .
    Danke Merkel
    Danke CDU

    .
    .

    Frei nach Merkel:
    .
    „Grundrecht auf Asyl kennt KEINE Opferzahlen“

    .
    .

  11. BILD
    Würzburg

    „Gefährliches Schweigen
    Bei rechtsextremen Anschlägen ist unsere Regierung glasklar: Sie verurteilt die Tat, benennt die politische Ursache und fordert Konsequenzen. Zu Recht!
    Doch wenn es um islamistische Attacken geht, wird relativiert und verschwiegen….“

    „Politische Akteure, die Rassismus und Frauenfeindlichkeit sonst klar und deutlich verurteilen, verlieren zu den Hinweisen auf Islamismus kein Wort oder schweigen zu den grausamen Frauen-Morden gar komplett.
    Dieses Wegducken schwächt nicht nur den Kampf gegen Islamismus. ….“

    https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/kommentar-gefaehrliches-schweigen-zur-messertat-von-wuerzburg-76900912.bild.html

    Als Frau ist man hier seines Lebens nicht mehr sicher. Das sogar am hellichten Tag!
    Keinen stört es!

  12. Es ist zu vermuten, dass die Stadtverwaltung dieses OB eine Mahnwache am Tatort zugunsten der Ermordeten und Verletzten verbieten wird! Politgauner wie dieser schrecken vor nichts zurück!

  13. Gestern, gefährliche Begegnung der dritten Art.

    Gestern, am heiligen Sonntag, hatte ich eine fürchterliche Begegnung der dritten Art in unserem Ort.
    Mittags war ich auf der Hauptstraße (ohne Begleitung) unterwegs auf dem Weg zu meinem Elternhaus, die nicht weit weg wohnen. Auf der anderen Straßenseite ca. 20 m hinter mir rief mir ein pechschwarzer Mann etwas hinterher. Ich drehte mich um, reagierte aber nicht auf sein Gestikulieren und sein Rufen. Ich wusste nicht was der wollte. Vielmehr legte ich in meiner Schrittgeschwindigkeit zu. Da fing dieser Kerl an mich zu jagen wie ein Fußballspieler den Ball auf einem Spielfeld. Ich rannte und er beschleunigte seine Schritte, jagte hinter mir her, war mir fast auf den Fersen.

    Dieses Gefühl von Hilflosigkeit ist nicht zu beschreiben. Ich flüchtete in einen Verkehrsbus, der dort zum Glück gerade stand. Und der Busfahrer war sehr hilfsbereit. Ich erklärte kurz und er hatte die Situation sofort erkannt und er fragte, ob er die Polizei rufen sollte. Im Grunde hatte ich in dem Bus gar nichts zu suchen, wollte auch nicht mitfahren. Als wir noch berieten haute der schwarze Kerl plötzlich ab. Plötzlich war er weg, wie vom Erdboden verschluckt. Ich stand dann an dem Bus mit meinem Spray noch in der Hand und war mir klar: Dieses Spray hätte mir überhaupt nicht helfen können!! Der Kerl hatte eine Sonnenbrille auf. Wäre der gewalttätig geworden, hätte das Spray gar nichts ausgerichtet. Mir war noch Stunden danach schlecht.

    Rein vom Gefühl kann ich sagen, dieser Kerl hatte Würzburg für sich ausgenutzt, er wusste genau welche Angst und Schrecken er, ein Schwarzer, nun zu verbreiten im Stande ist. So einer belästigt die Frauen in beängstigender Art und darf darauf hoffen, dass sie ihm antworten aus lauter Angst ihn nicht zu verärgern. Bleibt man nicht stehen, so wie ich, und hört sich nicht an, was so ein aufdringlicher bedrängender Esel will, der hier gar nichts zu suchen hat, dann zieht man sich seinen Zorn sofort zu, und lässt man sich aus Angst auf ein Gespräch ein, dann ist diese erzwungene Belästigung wie eine Vergewaltigung und solch ein Kerl triumphiert. Das ist hier alles nicht mehr normal!

    Die schwarzen Kerle aus Afrika ziehen sich teure Klamotten an. Wer das bezahlt ist noch ein anderes Thema. Und dann denken sie, jede weiße fremde Frau, die sie sich raussuchen, müsste sich mit ihnen abgeben, belasten, unterhalten!

    Wenn die deutschen Urlauber nach Kenia fahren, dann sitzen sie im Reservat, wenn sie rausgehen werden sie wegen einer Badehose ermordet. Und hier holt man alle diese Figuren, die in den afrikanischen Tier- und Menschenparks außerhalb des Geheges herumlaufen einfach ins Land, ungeprüft, mutet sie weißen Frauen zu. Diese schwarzen Männer aus Afrika, von denen jede Frau weiß, dass sie ihre Triebe nicht unter Kontrolle haben, die lässt man hier auf der Straße auf die Frauen los!! Das ist unfassbar. Keiner weiß wie viele Frauen der schon vergewaltigt hat, oder gar ermordet. Aber wie wir schon gelernt haben, Mörder haben hier besondere Rechte auf Asyl hoffen zu dürfen. Deshalb kräht kein Hahn danach.

    Nach dem blutigen Massaker von Würzburg an Frauen, eisiges Schweigen!
    Anstatt sich um die Bäume und das Wetter zu kümmern, sollte sich unsere Regierung besser um uns Frauen kümmern!

    Das ist unser neues Deutschland!
    Zum Fürchten!

    Bei den Wahlen werden sie hoffentlich bekommen was sie verdienen!

  14. Außer „Allahu Akhbar!“- Geschrei, „Mein Dschihad“ und viel „Hamdidullah“ ist auch hier wieder Bemerkenswert:

    Abermals geschah das Attentat in den Stunden direkt nach dem Freitagsgebet.

    Ob dieser Neg*r daran teilgenommen hatte, ist mir nicht bekannt, aber der Zeitpunkt scheint für sämtliches Gemessere, Gesprenge und Totfahrerei unheimlich inspirierend zu sein.

    Ist mir nur wieder aufgefallen. Gibt es hierzu Erhebungen?

  15. Und die blöde EMMA, Alice oder wie sie heißt, hatte noch vor Jahren eine große Klappe, jetzt, wo es ernst wird für alle Frauen auf Deutschlands Straßen, jetzt stellt sie sich tot!

  16. Ich stehe auch schockiert vor den Fragen:

    1. wie kommt es zu diesen denkblockierten Betonköpfen?
    Eine fest zementierte GEZirnwäsche:
    – Islam = Friede
    – Allah = Gott
    – Islamismus hat nix mit Islam zu tun
    – überhaupt hat es nix mit nix zu tun
    – Realitätsverweigerung
    – Kommunistische alle-rein Utopien
    – BuntIstDieBessereRasse
    – …

    Wer die Wahrheit ausspricht,
    wird nicht mit Argumenten widerlegt,
    sondern in den (sozialen) Gulag deportiert.

    IslamLeugner
    RealitätsVerweigerer

    Politisch korrekter Maulkorb = RealitätsVerweigerung

    2. Wie können diese Betroffenen von ihrer GEZirnwäsche geheilt werden?
    PI, Stürzenberger, BPE, Pegida, AfD, … machen ja schon sehr gute Arbeit.

    Aber ich würde es gerne tiefer verstehen.
    Was sagen Psychologen dazu, wie Betroffene von GEZirnwäsche geheilt werden?

    Worte und Argumente (Stürzenberger …) sind eher etwas für Gesunde.
    Wenn jemand von GEZirnwäsche befallen ist, braucht es da andere Methoden, eher Bilder, eigene Erfahrung, … ?

    Die GEZirnwäsche arbeitet ja auch nicht mit Argumenten, sondern mit
    – Bildern (Kinderleiche Alan Kurdi, …)
    – Umprogramierung von Wörtern (Seenot“Rettung“, „Schutzsuchende“, …)
    – Angst und Drohunung (alles Nazis, die sich nicht ihren Glaubensdogmen unterwerfen, Gulag, …)

    3. Ein Großteil der Deutschen (40-70%) ist gegen Islam, Einwanderung, abGEZocke etc. aber wählt trotzdem nicht die Alternative
    Sie wählen trotzdem CDUSPDGRÜNESED, die genau ihren Zielen NICHT entsprechen.

    Wie kommt das?
    Massensuggestion?
    GEZirnwäsche?

  17. Meiner Meinung nach, tickte bei dem Islamist der Koranchip im Hirn, wie eine Zeitbombe!
    Die Tat ist sehr wohl religiös bedingt!
    Wer das nicht zur Kenntnis nimmt hat ein Wahrnehmungsproblem oder verschliesst bewusst die Augen!
    Alles Schönreden hilft nicht mehr und hat zu den heutigen Zuständen geführt!

  18. Komisch, bis heute gilt doch auch, dass ALLE Deutschen für die Verbrechen des zweiten Weltkriegs verantwortlich waren. Und in Hanau war es die Gesellschaft. Bei Moslems sind es immer einzelne.

    Und müsste der nicht in der CSU sein? Aber ok, bei solchen Worten gibt es eben keinen Unterschied mehr zur CDU. Und auch keinen zur SPD, zu Grünen, etc. 🙁

  19. .
    .
    .
    .
    Merkel: keine unschönen und hässlichen Bilder
    .
    Merkel wollte 2015 KEINE unschönen und hässlichen Bilder an der deutsche Grenze … ABER unschöne und hässliche Bilder von dt. Opfern in dt. Städten, die vergewaltigt und geschlachtet werden, geht für sie und die Alt-Parteien in Ordnung..
    .
    .
    NIE wieder CDU
    NIE wieder Altparteien
    .
    Das TÖTEN und SCHLACHTEN geht weiter!
    .
    AfD übernehmen sie!
    AfD übernehmen sie!
    AfD übernehmen sie!
    AfD übernehmen sie!

  20. @jeannette:
    Ihr „Erlebnis“ ist inzwischen wohl symptomatisch für unser Schland! Danke Frau Meekel und übrige Mischpoke!!!

  21. Würzburgs OB Schuchardt (CDU)
    hat KEIN Brett vorm Kopf.
    Nein.

    Sein Kopf ist meterdick in Beton eingegossen.

    Wie kam sein Kopf da rein?
    Warum hat er sich nicht gewehrt, als sein Kopf zugegossen wurde?
    Hat er das Zugießen nicht bemerkt?
    Wie kommt der Kopf da wieder raus?

    Eine Gehirnwäsche, Teamwork aus
    a) linksextreme Lehrer, die ihre Schüler für ihre Propaganda missbrauchen
    b) GEZirnwäsche
    ?!

  22. Dieser OB von Würzburg, diesen Ignoranten, der den Frauen zusätzlich noch ein Messer in den Rücken sticht, den sollte man sofort aus dem Amt jagen!

    Der hockt sich ins Rathaus, nach vier Jahren kassiert er eine fette Rente auf Lebenszeit, und was hat er geleistet? Gar nichts! Den Sessel platt gesessen. Pardon, das stimmt ja nicht, er hat den Frauen noch einen Bärendienst erwiesen dieser ausgemachte Feigling und Frauenverräter!!

    Ekelhaft diese erbärmliche Figur!
    Rente zahlt er auch nicht ein.
    Er gehört zu der Gattung: Sie säen nicht, sie ernten nicht, aber der liebe Gott ernährt sie doch!

    Wie können solche Versager OBs sein?
    Die Feigheit springt ihm aus der Visage!

  23. @ PI, Team . . . zum evtl. Thematisieren

    OT,-….Meldung vom 25.6.2021

    Deutsche Unterrichtsbroschüre empfiehlt Elektroschocks gegen Heterosexualität

    Die kommunistisch-zersetzende Regenbogen-Propaganda kennt in Deutschland kein Halten mehr. In einer Unterrichtsbroschüre der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, die sich speziell an Lehrer richtet, finden sich zahlreiche befremdliche Inhalte zur Glorifizierung der Homosexualität und zum Abwerten des Lebensstils, der von der Evolution als „normal“ vorgegeben wurde. Dies gipfelt in einer Fragestellung, welche man an Schüler herantragen solle: „Hast du schon einmal in Betracht gezogen, eine Elektroschocktherapie zu machen?“Auf Seite 20 der Propagandaschrift der GEW Baden-Württemberg findet sich ein Fragebogen, erklärt mit „Gekürzt nach: P. Baker, ”The Language of Sex: The Heterosexual Questionaire“. Darin sind zahlreiche Fragen angeführt, die einem traditionell orientierten Menschen die Haare zu Berge stehen lassen.

    1 Woher glaubst du, kommt deine Heterosexualität?
    2 Wann und warum hast du dich entschlossen, heterosexuell zu sein?
    3 Ist es möglich, dass deine Heterosexualität nur eine Phase ist und dass du diese Phase überwinden wirst?
    4 Ist es möglich, dass deine Heterosexualität von einer neurotischen Angst vor Menschen des gleichen Geschlechtes kommt?
    5 Wissen deine Eltern, dass du heterosexuell bist? Wissen es Deine Freundinnen und Freunde? Wie haben sie reagiert?
    6 Eine ungleich starke Mehrheit der Kinderbelästiger ist heterosexuell. Kannst Du es verantworten, deine Kinder heterosexuellen Lehrer/innen auszusetzen?
    7 Was machen Männer und Frauen denn eigentlich im Bett zusammen? Wie können sie wirklich wissen, wie sie sich gegenseitig befriedigen können, wo sie doch anatomisch so unterschiedlich sind?
    8 Obwohl die Gesellschaft die Ehe so stark unterstützt, steigt die Scheidungsraten immer mehr. Warum gibt es so wenige langjährige, stabile Beziehungen unter Heterosexuellen?
    9 Laut Statistik kommen Geschlechtskrankheiten bei Lesben am wenigsten vor. Ist es daher für Frauen wirklich sinnvoll, eine heterosexuelle Lebensweise zu führen und so das Risiko von Geschlechtskrankheiten und Schwangerschaft einzugehen?
    10 In Anbetracht der Übervölkerung stellt sich folgende Frage: Wie könnte die Menschheit überleben, wenn alle heterosexuell wären?
    11 Es scheint sehr wenige glückliche Heterosexuelle zu geben; aber es wurden Verfahren entwickelt, die es dir möglich machen könnten, dich zu ändern, falls du es wirklich willst. Hast du schon einmal in Betracht gezogen, eine Elektroschocktherapie zu machen?
    12 Möchtest du, dass dein Kind heterosexuell ist, obwohl du die Probleme kennst, mit denen es konfrontiert würde?

    Solche Inhalte will Ungarn von Kindern fernhalten . Es sind übrigens genau solche Inhalte, welche die ungarische Regierung aktuell für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre gesetzlich verbieten lässt, um diese besonders schützenswerte Gruppe von pornographischer oder homosexueller Propaganda fernzuhalten. Hier finden Sie die gesamte Broschüre: Lesbische und schwule Lebensweisen – ein Thema für die Schule. Der Herausgeber, die GEW ist nach eigenen Aussagen mit über 280.000 Mitgliedern die mit Abstand größte gewerkschaftliche Interessenvertretung für alle Beschäftigten im deutschen Bildungswesen. Baden-Württemberg stellt die größte Landesgruppe mit rund 49.000 Mitgliedern. Die GEW unterhält ein „parlamentarisches Verbindungsbüro“ in Berlin. Vorsitzende ist Maike Finnern. … klick ! …zweiter Link der GEW Broschüre in PDF Format … klick !

  24. Würzburgs OB Schuchardt (CDU) in einem Offenen Brief: „Die Verbrechen Einzelner sind aber niemals auf Bevölkerungsgruppen, Religionen, Staatsangehörigkeiten zurückzuführen.
    ——————————–

    Herr Schuchardt,
    wenn das so ist, wie sie sagen, dann schicken Sie Ihre Frau doch nach Afrika in den Urlaub, eine Rucksack Erlebnisreise zu machen!

  25. deris 28. Juni 2021 at 09:51

    @jeannette:
    Ihr „Erlebnis“ ist inzwischen wohl symptomatisch für unser Schland! Danke Frau Meekel und übrige Mischpoke!!!
    ————————————-

    Ich hatte echt Angst, und weiß auch nicht was passiert wäre, wenn der Bus nicht dort gestanden hätte.
    Es war eine fürchterlich bedrohliche Situation, alles unter warmer Sonne an einem herrlichen Sommertag.
    Einfach grauenvoll!

  26. @Drohnenpilot:
    Frau Merkel sieht „hässliche Bilder“ am liebsten, wennDeutsche abgemurkst werden! Vermutlich feiert sie dann heimlich ihren inneren „Reichsparteitag“ – ehe sie „betroffen“ und „erschüttert“ wegen der Tat eines „psychisch Kranken“ vor die Kameras tritt! Bei deutschen Opfern dauert dies verdächtig lang – deren Angehörige werden von ihr „selbstverständlich“ nicht besucht! Würg!

  27. Waldorf und Statler 28. Juni 2021 at 09:52

    @ PI, Team . . . zum evtl. Thematisieren

    OT,-….Meldung vom 25.6.2021

    Deutsche Unterrichtsbroschüre empfiehlt Elektroschocks gegen Heterosexualität

    Die kommunistisch-zersetzende Regenbogen-Propaganda kennt in Deutschland kein Halten mehr.
    —————————

    Irgendwo habe ich gestern gelesen, dass Geschlechter nicht wichtig seien, die seien schwimmend und es gäbe gar keine festgelegten Geschlechter.

    Dieser Scheixx wird dann das nächste sein, was die Kinder in den Schulen lernen.

  28. jeanette 28. Juni 2021 at 09:41

    Gestern, gefährliche Begegnung der dritten Art.

    Gestern, am heiligen Sonntag, hatte ich eine fürchterliche Begegnung der dritten Art in unserem Ort.
    Mittags war ich auf der Hauptstraße (ohne Begleitung) unterwegs auf dem Weg zu meinem Elternhaus, die nicht weit weg wohnen.

    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf!“ Grüne Göring Eckardt

    „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

    „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

  29. Trotz aller verständlichen Verärgerung bitte sachlich bleiben und nicht beleidigen.
    Bewirkt meist mehr.

    Sachliche Argumente
    bei Personen, die unter GEZirnwäsche leiden,
    ist so wie eine Unterrichtseinheit Differentialgleichung im Hühnerstall.

    Ich vermute, es braucht anderes:
    + Emotionen
    + AfD über 50%
    + Bilder
    + Abschalten der zwangseingetriebenen GEZirnwäsche
    + Reaktivierung Radikalenerlass, also Berufsverbot für linksextreme Lehrer zum Schutz unserer Kinder (vermutlich über 30% betroffen)
    + …

    Bin noch am Suchen, was sind wirkungsvolle Maßnahmen?

  30. jeanette 28. Juni 2021 at 09:41

    Gestern, gefährliche Begegnung der dritten Art.
    Da fing dieser Kerl an mich zu jagen wie ein Fußballspieler den Ball auf einem Spielfeld. Ich rannte und er beschleunigte seine Schritte, jagte hinter mir her, war mir fast auf den Fersen.

    Dieses Gefühl von Hilflosigkeit ist nicht zu beschreiben. Ich flüchtete in einen Verkehrsbus, der dort zum Glück gerade stand.

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: In U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“ — Joachim Gauck

    Quelle: https://beruhmte-zitate.de/zitate/2004257-joachim-gauck-sorge-bereitet-uns-auch-die-gewalt-in-u-bahnhofen/

    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf!“ Grüne Göring Eckardt

    Köln: Gejagt wie Vieh! Merkels Bahnhof

    Früher war es Sexismus, Frauen zu bedrängen, heute ist es Rassismus, sich als Frau dagegen zu wehren (Cahit Kaya)

    Von Thomas Böhm

    Wie immer wenn es in Deutschland darum geht, Täter zu schützen und Opfer zu verhöhnen, müssen die Journalisten den geschockten Bürgern auch im Falle der Kölner „Silvesterknallerei“ verklickern, dass es sich bei den bösen Jungs auf keinen Fall um „Flüchtlinge“ handelt:

    „Die Täter haben nichts mit der aktuellen Flüchtlingswelle zu tun“, sagt ein Polizeisprecher. Die Täter würden über Nordafrika und Frankreich nach Deutschland reisen…

    Deutschland: Welle von Vergewaltigungen durch Migranten

    Englischer Originaltext: Germany: Migrants‘ Rape Epidemic

    Obwohl sich die Vergewaltigung schon im Juni ereignete, verschwieg die Polizei sie fast drei Monate lang, bis die lokalen Medien darüber berichteten. Wie dasWestfalen-Blatt schreibt, lehnt die Polizei es ab, Verbrechen öffentlich zu machen, an denen Flüchtlinge und Migranten beteiligt sind, weil sie Kritikern der Masseneinwanderung keine Legitimation verleihen will.

    In einer Flüchtlingseinrichtung in Detmold wurde ein 13-jähriges muslimisches Mädchen von einem anderen Asylbewerber vergewaltigt. Berichten zufolge waren das Mädchen und seine Mutter aus ihrem Heimatland geflohen, um einer Kultur sexueller Gewalt zu entkommen.

    Gut 80 Prozent der Flüchtlinge/Migranten in der Münchener Aufnahmeeinrichtung sind männlich. … Der Preis für Sex mit weiblichen Asylsuchenden beträgt 10 Euro. (Bayerischer Rundfunk)

    In der bayerischen Stadt Mering, wo am 12. September in 16-jähriges Mädchen vergewaltigt wurde, hat die Polizei Eltern davor gewarnt, ihre Kinder ohne Begleitung aus dem Haus zu lassen. Im bayerischen Pocking ruft die Schulleitung des Wilhelm-Diess-Gymnasiums Eltern dazu auf, ihre Töchter keine freizügige Kleidung tragen zu lassen, um „Missverständnisse“ zu vermeiden.

  31. Alles zielt darauf ab, den Menschen die FREIHEIT zu stehlen.
    Das Virus, die Totschläger und die Vergewaltiger, alles kommt gelegen.

    Die Frauen werden in die Häuser gedrängt, die Männer werden von den Fußballplätzen ferngehalten, dürfen nicht mal nach England fahren, um ihrer „deutsche“ Mannschaft zu applaudieren.

    Keiner kann mehr in den Urlaub fahren, das Land verlassen ohne immense Scherereien ertragen zu müssen.

    Dazwischen gibt es die Zwangsspritze, deren Inhalte variabel ergänzt werden können.

    Der Käfig ist schon da, fehlt nur noch der Deckel drauf!

  32. Das was der OB das sagt kann natürlich kein normaler Mensch sagen. Ich frage mich aber, wie es de Oberbürgermeister sagen kann.
    Ich sehe immer noch 3 Möglichkeiten:

    – er hat es naturwüchsig von der Pike auf gelernt sich im politischen Umfeld zu äu0er, vom Klassensprecher an aufwärts. Ob er bewußt oder unbewußt gelernt hat sei dahin gestellt.

    – er ist (zusätzlich) durch eine entsprechende Schulung gegangen, bevor er ein politisches Amt bekam

    – für am wahrscheinlichsten halte ich es aber, dass es zur Absicherung ein Programm gibt (oder Vorlagen), die lediglich noch mit aktuellen Daten gefüllt werden müssen und das fertige Statement ausspucken.

  33. Doch, wir Deutsche wurden pauschal dazu verurteilt, eine große Fläche unseres Landes abzugeben, aus angestammten Siedlungsgebieten vertrieben zu werden, unser Eigentum und geistiges Eigentum (Patente etc.) entschädigungslos uns nehmen zu lassen etc.(die Liste lässt sich beliebig verlängern).

    Zwar mögen die Sieger bei mancher Lage individueller und differenzierter geurteilt haben, aber spätestens, seit dem die deutschen Kriegsgenerationen als beachtenswerte Wählergruppe weggefallen sind es wir Deutsche selber und insbesondere Leute mit Geisteshaltubgen wie der Würzburger OB, die Deutschland nicht nur unter Generalverdacht stellen, sondern allen bei jeder Gelegenheit pauschal die Schuld zuweisen. Gerade in Würzburg wird doch gepredigt, dass der 16.03.45 quasi verdiente Folge des Krieges gewesen sei.

    Es ist zudem eine bodenlose Frechheit, deutsche Vertriebene auf eine Stufe mit den auf unseren Asylrechts-Tickets Reisenden Migranten zu stellen. Das ist noch abwegiger, als der berühmte Äpfel mit Birnen Vergleich. Vertriebene waren keine Asylanten und Migranten, sie haben sich in ihrem Staatsgebiet bewegt, keine Grenzen illegal übertreten etc Es kamen keine Polen zu uns sondern Deutsche, deren Land Kraft Siegerbeschluss polnisch wurde.

  34. .
    .

    Das eigentlich PERFIDE .. Kein Signal!
    .
    Nach all den Gräueltaten durch Merkels illegale Asylanten, gibt es kein echtes lautes Signal oder Machtwort des Merkel-Regimes nach Afrika oder in die moslemische Länder, das Deutschland jetzt radikal dicht macht und keinen einzigen Asylanten mehr aufnimmt und so wie Dänemark massiv abschieben will. NICHTS!
    .
    NEIN sie faseln von zehntausendfacher Familienzusammenführung in DE und die Aufnahmen 50.000 bis 100.000 illegalen Asylanten jährlich.. Wahnsinn!

    DE soll zerstört werden.

  35. Waldorf und Statler 28. Juni 2021 at 09:52
    1 Woher glaubst du, kommt deine Heterosexualität?


    Heftig.

    Wahrheit ist Lüge
    Gesund ist Krank
    Mann ist Frau
    Freiheit ist Sklaverei

    [George Orwell, 1984]

    @PI, bitte vertiefen!

  36. @T.Acheles:
    Ihr „Wunschprogramm“ in allen Ehren!
    Aber es wird umgekehrt sein! Die Linke Lehrerschaft SOLL den Kindern ja den ganzen Genderscgwachsinn und „Toleranz“ bis zum eigenen Unterergang beibringen! Das ist das Programmunserer Blockparteien! AfD-Anhänger unter den Lehrern werden dagegen als „Volksverhetzer“ abgeurteilt werden! Und dagegen helfen eben leider keine 10 bis 15 % der AfD bei Wahlen!

  37. Manche hielten ihn für einen Lumpen. Als er sich äußerte, bestätigte er das Vorurteil vollumfänglich.

  38. jeanette 28. Juni 2021 at 09:41
    Gestern, gefährliche Begegnung der dritten Art….

    ————————————————————————
    Liebe Jeanette,
    Ihre Beiträge im PI-Forum schätze ich sehr und ich freue mich, wenn weitere Frauen sich uns anschließen, zumal wir nicht nur hier, sondern auch allgemein im rechtskonservativen politischen Feld eher unterrepräsentiert zu sein scheinen.
    Was Sie hier gerade schildern, hört sich zutiefst verstörend an. Zum Glück ist Ihnen nichts Schlimmeres zugestoßen. Als ich als sehr, sehr junges Model in Paris und Wien war, musste ich ähnliche Erfahrungen machen, allerdings mit mehreren Schwarzafrikanern und Arabern. Niemand hat mich damals vorgewarnt und diese Erfahrung lässt mich bis zum heutigen Tage auf Distanz zu wirklich jedem (!) orientalisch oder afrikanisch aussehenden Mann gehen.
    Im Zusammenhang mit den dschihadistischen Morden von Würzburg habe ich mich am Wochenende mal wieder mit der linksgrünen „lieben“ Verwandtschaft heftigst gestritten. Ich wäre vor Wut über so viel Gleichgültigkeit gegenüber den armen Opfern und ihren Familien und über die Verharmlosung und Bagatellisierung einer völlig verfehlten Politik fast geplatzt!!! Als ich forderte, dass die Verantwortlichen allesamt bestraft werden müssten, wurde ich wieder als „völkisch“, „nationalistisch“, „rechtsradikal“ bezeichnet. Es ist nicht auszuhalten!
    Die Reaktion Schuchardts ist an Verachtung und Arroganz kaum zu überbieten, pfui! Wie kann so ein Mensch noch sein Spiegelbild betrachten!

  39. Das war nur der Startschuss.

    Die haben genug Kerle im Land denen sie sagen können:

    „Opfere dich! Stech‘ die weißen Frauen, die Unreinen alle ab, wir belohnen deine Familie dafür redlich. Lange wirst du in D sowieso nicht im Gefängnis sitzen müssen. Anwalt, Gutachter, Übersetzer, Sozialarbeiter, Krankenkosten, Therapeuten, bezahlt alles der deutsche Staat!“

    Und Merkel & Co hocken da gucken nur zu!
    Sie haben alles bestellt.
    Die geht jetzt in Rente, genießt ihr Leben.

  40. Die Fachkräfte und Sprenggläubigen sind zurecht verzweifelt. Da treibt man Aufwand, greift seine Feinde an, bekennt sich zu seinem Glauben, verübt in seinem Namen das ein oder andere Attentat und die Vertreter der Opfer unterstellen einem sofort, man meine es ganz bestimmt nicht so wie‘s rüberkommt. Ein Trauerspiel.

  41. T.Acheles 28. Juni 2021 at 09:46

    Die wurden irgendwie geeicht. Ob sie sich selbst geeicht haben oder von außen geeicht wurden weiß ich nicht abschließend.
    Ich kenne jetzt eine potentiell interessanten Fall, an dem man das hätet verfolgen können. Aber leider kont eich schon 3 Jahre nichts mehr mit verfolgen.

    Es handelte sich um einen 17-jährien (über 1,90), eigentlich mit AfD Gedankengut, Konfrontierten der aber seine eigenen Freiheiten hat und keinerlei Druck in Richtung AfD.

    Irgendwann hat den die CDU mal zu einer Tagung geladen. Er hatte keine Präferenzen, aber CDU schien ihm wohl gut für einen politischen Anfang. Und aus dem Umfeld wurde kein Druck auf ihn ausgeübt.

    Vielleicht wird der mal ein Young European Leader und hat dann alle erforderlichen Sprüche drauf.
    Leider weiß ich nicht, ob ich das mitbekommen werde, weil der Kontakt über meinen Bekannten lief und mit dem streite ich mich zur Zeit, mit ungewissem Ausgang.

  42. jeanette 28. Juni 2021 at 10:18
    Das war nur der Startschuss.

    ———————————–

    Ja Jeanette, immer mal wieder umdrehen, immer aufmerksam sein und möglichst den Rücken frei haben. Ich habe mich mal über Essen-Altenessen verirrt und da habe ich mich mit dem Rücken direkt n die Wand gestellt im U-Bahnhof. Das Publikum war entsprechend. Aber am Besten solche Plätze strikt meiden. Und wie gesagt, ansonsten immer mal wieder umschauen. Dann kann man vielleicht noch ausweichen.

  43. Das,was mir in der Schulzeit meiner vier Söhne an Lehrern begegnet ist,kann man ‚in der Pfeife‘ rauchen,mit Verlaub.
    Diese linksgedrillten Lehrkörper waschen den Kindern und Jugendlichen das Hirn und heraus kommt so etwas wie dieser unsägliche OB.
    Geschichte wird gefälscht,Unwahrheiten werden als wissenschaftliche Erkenntnis getarnt und die linksgrüne Staatsdoktrin den Schülern ins Hirn geträufelt. Ich kann mich noch lebhaft an Elterngespräche oder Elternabende erinnern,bei denen ich dachte komplett im falschen Film zu sein.Ganz wenige Eltern und Lehrer ticken noch normal,das ist eher die Ausnahme.Mittlerweile glaube ich,daß Buntschland vollständig verloren ist und der Karren direkt auf die Wand zusteuert.

  44. Jugendlich-männliche Schweine aus ISlamischen shit holes, die ausschließlich kollektivistisch „denken“ und handeln – ticken trifft´s wohl besser! – im Rahmen einer totalitär-kollektivistischen Hass-Religion und aufgrund archaischer Prägungen durch Clan- und Sippenstrukturen, kommen unaufgefordert in unser Land, messern beliebige Unschuldige nieder, vor allem Frauen, und rufen dabei „Allahu Akbar“ – und dann kommen andere und erzählen uns etwas von „Einzeltätern“, deren ausgelebte und praktizierte Hassreligion angeblich keine sei, sondern eine (diskriminierte, missverstandene) „Religion des Friedens und der Toleranz“.

    Eine politisch-korrekte Differenzierung, die in ihrem Gesamtpaket aus Zynismus, Perfidität und Infamie beinahe der Bluttat ebenbürtig ist, und die das zutiefst miese Geschäft des politmedialen Komplexes bildet, der sich inzwischen nach jeder Bluttat der muslimischen Landnehmer zu Wort meldet, als wäre diese selber noch nicht genug!
    Sagte ich beinahe ebenbürtig?
    Richtiger wäre wohl „mindestens ebenbürtig“! Denn in seiner – „ihrer“! – Monstrosität und Bösartigkeit übertrifft der gemachte, gewollte und forcierte Multikult noch die importierten Mörder und Totschläger, Komatreter, Kopfjäger und Sprenggläubigen selber tatsächlich „im Einzelnen“ mit ihrer Gewaltfolklore, die oft genug tatsächlich auch einen weichen Keks haben (plus unterdurchschnittlichen IQ): was für eine Bereicherung, mit der wir „unser Zusammenleben täglich neu aushandeln“ sollen (Aydan Özoguz, SPD-ISlamistin)!

    Schlimmer noch als deren gelebte Gewaltfolklore aus Clanstrukturen, Faustrecht und djihadistischem Raubnomadentum ist allerdings die demographische Komponente der ganzen ISlamisierung, der der gesamte politmediale Machtkomplex das Wort redet: aus Opportunismus oder als Überzeugungstäter, spielt keine Rolle!

    Dass es um „Ausländer“ – Isländer, Inder und Iren, Japaner und israelische oder französische Juden, Ukrainer und US-Amerikaner, Chilenen und Chinesen – diese in Würzburg auch Opfer ISlamischer Kültürbereicherung vor fünf Jahren! – ginge, und um „Ausländerfeindlichkeit“, die schon „Diskriminierung“ bei der Wohnungsvergabe härter bestraft, als Islam-Morde oder Morde durch orientalische Gangsterclans, ist eine weitere Nebelgranate, die sie unentwegt zünden!

    Wenn der Würzburg-OB davon schwurbelt, dass „die Verbrechen Einzelner … aber niemals auf Bevölkerungsgruppen, Religionen, Staatsangehörigkeiten zurückzuführen“ seien, so ist das übelste Verwirrungs-Propaganda, denn bei jedem irren „biodeutschen“ Amokläufer, mit was für Motiven auch immer, wird automatisch und unisono ein „rechrtsextremistischer Hintergrund“ angenommen und propagandistisch verbreitet, und wird noch über die AfD als demokratische Oppositionspartei und ihre über sechs Millionen Wähler hinaus die gesamte deutsche Aufnahmegesellschaft in Haft genommen – „rassistisch“, „diskriminierend“ und „zu wenig willkommenheißend“ – was konsequent zuende gedacht, nur heißt: Selber schuld, wenn ihr gemessert, überrollt und in die Luft gesprengt werdet!

    Bleibt abzuwarten, bis Würzburg-OB Schuchardt „seine“ Stadt wieder mit den Flaggen türkischer Landnehmer „ausschmückt“!

    Wer in alldem immer noch „Fehleinschätzungen“ oder „Fehlleistungen“ des politmedialen Komplexes sieht, die man halt mal „kritisieren“ oder „richtigstellen“ müsse (um dann zum „Nahzi“ erklärt zu werden!), ist äußerst naiv und hat noch nicht kapiert, was die selbsternannten Eliten gegen ihn – UNS! – und unser Land unausgestzt betreiben!

    Zur Umvolkung bzw. dem Austausch der Bevölkerung, wovon man zwar nicht reden darf, ohne „Nahzi“ zu sein, von dem aber sie längst sprechen, mit dem zynischen Zusatz, wem das nicht passt, solle/könne/“dürfe“ Deutschland jederzeit verlassen, gehört ja nicht nur die Auflösung des verhassten Staatsvolks in eine „Bevölkerung“ (Mehrkill, GRÜNE und Co.) und Deutschlands in eine „geographische Region“ Europas, perspektivisch Eurabiens (GRÜNE vor allem), sondern auch die Verwandlung der Biodeutschen in Parias und bei Widerspruch in „Nahzis“ – immer im Gegensatz zur Flutung namentlich mit Muslimen, als (nicht erst) zukünftige Herren des Landes mit ihren perversen Vorrechten, Privilegien und Sonderstati!

    Insofern werden Unterschiede ständig gemacht, und längst auch keine „feinen“ mehr, wenn es sich um gleiche Dinge – Mord zum Beispiel! – handelt. Nicht nur in den „Qualitätsmedien“, sondern auch in „Rechtsprechung“ und einer „Politik“, die ausnahmslos – nicht nur, was Multikult und ISlamisierung betrifft – gegen uns gerichtet ist!

    Dass eine Kreatur wie Schuchardt mit „großer Mehrheit“ wiedergewählt werden dürfte – auch mit den Stimmen eingebürgerter Gottes-, Stammes- und Bürgerkrieger samt ihren bekopftuchten Geburtsautomaten -, muss befürchtet werden …

  45. Ab wann ist der deutsche Staatsbürger noch etwas wehrt???
    Wehrt er sich gegen solche Arschlöcher noch?

  46. Deutschlands Verbrechermedien gehören allesamt in Hartz 4.

    Das was diese Lumpen zurzeit betreiben,gehört allesamt weggesperrt!!

  47. jeanette 28. Juni 2021 at 09:41
    Gestern, gefährliche Begegnung der dritten Art.

    …das ist ja schrecklich was Ihnen da widerfahren ist..auch bei uns in der Kleinstadt lungern diese dunklen Gestalten bei jeder Tages.-u. Nachtzeit herum, ziehen Frauen schon mit Blicken aus, furchtbar..Ich habe meiner Frau zusätzlich zum obligatorischen Pfefferspray einen Teaser, also Elektroschocker zum Selbstschutz besorgt, ich hoffe zwar das sie ihn nie gebrauchen muss, aber sicher ist sicher.

  48. Islam ist keine Religion sondern ein Rechtssystem. Koran ist auch keine Bibel sondern das Gesetzbuch nach Scharia!
    Islam ist die Beleidigung der Menschheit!

  49. @ jeanette 28. Juni 2021 at 09:58
    @ T.Acheles 28. Juni 2021 at 10:13 . . . . . Heftig.

    das Thema . . . Broschüre der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, empfiehlt
    Elektroschocks gegen Heterosexualität . . . . muß an die sogenannte „große Glocke“ gehängt werden, frage mich was der größte Dachverband von Einzelgewerkschaften der DGB dazu meint, als ob der Inhalt einer solchen Gewerkschafts Broschüre nicht rückgelesen und für Veröffentlichung freigegeben, die Frage bleibt welcher Entscheidungsträger wer hat den Inhalt der GEW Broschüre überprüft und am Ende in Druckauftrag gegeben

  50. OT

    eben die Eilmeldung bei Welt TV , . .. Messerstecherei in Erfurt, . . .weitere Meldungen dazu folgen

  51. Bei Gestalten der Zeitgeschichte wie diesem Bürgermeister überkommt einen nur noch die blanke Wut – sind es doch genau Diejenigen, die für Taten wie jetzt in Würzburg verantwortlich sind. Und die Behauptung, dass „Verbrechen Einzelner nie auf die Religion“ zurüzuführen seien, ist in ihrer Schlichtheit, in einer damit einhergehenden Leugnung mehr als greifbarer Fakten, auch und gerade aus der Geschichte, eine nur schwer zu ertragende. Dieser „Oberbessermensch“ , dem ich ein baldiges Ende seiner politischen Karriere, angesichts der geradezu verhöhnend-verdrehenden Verzerrung der Wirklichkeit, wünsche, verkennt in seiner Abgehobenheit, dass es gerade Religionen sind, die „Verbrechen Einzelner“ begünstigen und fördern. Folgt man der Logik dieses „Herrn“ (was wohl auch seine Absicht ist) sind diejenigen, die die Flutung einer Gesellschaft durch Kulturfremde und -ferne zu verantworten haben, von jeglicher Schuld und Verantwortung befreit!
    Und genau so gerieren sich die vielen „Schuchardts“ in Politik, Verwaltung und Justiz.

  52. Stellt Euch doch mal konkret vor, wie das gelaufen ist. Mir macht sowas Spaß.

    (Poch poch poch) „Herr Bürgermeister…“
    „Jetzt nicht. Ich hab doch gesagt…“
    „Aber es ist wichtig.“
    (Seufzt)“Also gut. Aber nur kurz. Was ist so Weltbewegendes passiert?“
    „Äh…, ich fürchte, es ist gar nicht gut. Genau genommen eine äh ziemliche Katastrophe“
    (Zunehmend genervt) „Lassen Sie sich doch nicht alles einzeln aus der Nase ziehen.“
    „Also, äh, wie es aussieht, äh, hat äh jemand äh in der Innenstadt wahllos Menschen abgestochen.“
    „Wie schlimm?“
    „Sehr schlimm.“Maximal schlimm.
    „Tote??“
    „Ich fürchte, ja. Und wie es aussieht, ist der Typ schwarz, Moslem und Flüchtling. Und hat vielleicht sogar Allahu akbar gerufen. Aber das ist noch nicht sicher bestätigt.“
    „Oh Gott!“ Ich kann schon hören, wie bei der AfD die Sektkorken knallen.“
    „Sie werden eine Stellungnahme abgeben müssen, Herr Bürgermeister!“
    „Das weiß ich selber, Sie Idiot. Wie lang habe ich Zeit?“
    „Ein oder zwei Stunden vielleicht? Wenn Sie länger warten, wird das Gemecker losgehen, es sei Ihnen egal.“
    (Stöhnt) „Was stehen Sie dann noch so blöd hier rum? Recherchieren Sie im Internet, was andere Bürgermeister oder Staatsoberhäupter in so einem Fall gesagt haben, rufen Sie in der Parteizentrale an, ob’s da irgendwelche Vorlagen gibt, und fragen Sie nach, was auf jeden Fall in dem Statement drin sein muss. Und jetzt raus!“
    „Die haben schon angerufen von der Parteizentrale, und lassen ausrichten, dass Sie auf jeden Fall eindringlich vor Pauschalisierung warnen sollen. Und sie haben gemeint, sie könnten ruhig auch viel Gefühl zeigen, weinen oder so.“
    „Grummel. Grummel. Grummel“ (fängt an zu tippen)

    So entsteht das.

  53. Die Statistiken geben den Eliten (noch) Recht.
    Die wirklich extremen Straftaten speziell dieser Klientel (Flüchtlinge, Migranten, PoC) nehmen zwar signifikant zu, doch ist die statistische Menge immer noch verschwindent gering.
    Diese Tatsache kann allerdings immer unterschiedlich gesehen werden, man kann dieses Empfinden geradezu verzerren und entsprechend argumentieren.
    Bei Corona wird Angst und Panik geschürt.
    Dies war besonders beim indischen Ausbruch sehr schön zu beobachten.
    Es gab extrem hohe Fallzahlen in Indien, schlimme Bilder und zuwenig medizinische Versorgung. Daraus wurde ein extrem schlimmer Ausbruch kreiert.
    Doch war das wirklich so?
    Eben nicht, vergleicht man die Einwohnerzahlen von Deutschland und Indien, dann waren prozentual die Zahlen absolut gleich, sprich der Ausbruch in Deutschland war ebenso extrem, nur waren die Zahlen, gemessen an der geringeren Einwohnerzahl medizinisch beherrschbar. Natürlich hat Indien keine entsprechende Anzahl von Intensivbetten, bei 1,2 Milliarden Menschen auch schwer zu stemmen. Für 85 Millionen Menschen schaut das besser aus. Man kann daraus ersehen, dass Indien beim Coronaausbruch in diesem Jahr ein Opfer seiner Überbevölkerung wurde, nicht mehr und nicht weniger.
    Dennoch wurde dies mit keinem Wort erwähnt, nur die über 400.000 Fälle pro Tag wurden erwähnt, die rauchenden Feuerstellen zum Verbrennen der Toten wurden gezeigt, nach Luft schnappende Menschen auf den Strassen liegend, wurden gezeigt. Das Bild wurde bewusst verzerrt, um Angst und Panik zu schüren, es sah aus wie die Apokalypse und das sollte bewusst so rüberkommen.

    Bei den Fallzahlen der schweren Verbrechen in diesem Land läuft es genau umgekehrt. Hier wird plötzlich die Statistik aufgegriffen und die Dinge werden bewusst ins statistische Licht gerückt, um die Bevölkerung zu beruhigen. Es sind allesamt Einzelfälle, zwar schlimm, doch statistisch äusserst selten und zu vernachlässigen, die berühmten Kollateralschäden, die in Kauf genommen werden müssen, möchten wir die Welt retten und unserer Schuld (die ja ohne Erlösung ist) gerecht werden.
    Ich vergleiche das immer gern mit einem Flugzeugabsturz. Passiert es, dann ist die Panik und Erschütterung gross, doch statistisch gesehen, ist das Flugzeug bei weitem das sicherste Verkehrsmittel. Nur wenige steigen nicht ins Flugzeug, weil sie Angst vor einem Absturz haben. Die Menschen sind vernünftig und sehen die Relation.
    Bei diesen Verbrechen soll uns die Statistik auch in dieser Form deutlich gemacht werden und (noch) stimmt diese Denkweise. Nur soll hier eben keine Angst und keine Panik geschürt werden, es ist unerwünscht und nicht förderlich für die politischen Ziele, die Menschen könnten verunsichert werden.
    Die Statistik wird hier benutzt um eben eine richtige Sichtweise zu erzeugen, wie eben beim Flugzeug auch. Niemand käme auf die Idee, alle Fluglinien über einen Kamm zu scheren und nicht mehr zu fliegen.
    Niemand soll auch auf die Idee kommen, alle Flüchtlinge gleichzustellen und als potentielle Mörder zu sehen. Das sind sie natürlich auch nicht. Nur die Ungleichbehandlung von Verbrechen des rechten Spektrums im Gegensatz zu Verbrechen des linken Spektrums und eben Verbrechen von Migranten und Flüchtlingen, ist unfair und auch falsch. Etwas statistische Wahrheit kann die Bevölkerung schon vertragen, das tut sie beim Fliegen ebenfalls.

    Statistik kann und wird überall gern für die gewünschten Zwecke missbraucht, das ist und war schon immer so, leider durchschauen die meisten Menschen diese Zahlenspielerei nicht und lassen sich auf diese Weise hervorragend manipulieren.

  54. .
    .
    Was stimmt mit großen Teilen der Deutschen nicht?
    .
    Merkel lässt illegal Mio. nicht westliche gefährliche Asylanten über die Grenze.
    .
    Kein Protest…sie wählen weiter CDU/Altparteien
    .
    .
    Merkels illegale Asylanten begehen eine Straftat und Gräueltat nach der anderen.. z.B. Köln 15/16
    .
    Kein Protest…sie wählen weiter CDU/Altparteien
    .
    .
    Moslemische Asyl-Terroristen/Merkels Gäste begehen Terroranschläge..
    .
    Kein Protest…sie wählen weiter CDU/Altparteien
    .
    .
    Jetzt wieder, ein Merkel-Asylant begeht schwerste Gräueltat
    .
    Kein Protest…sie wählen weiter CDU/Altparteien
    .
    .
    so könnte ich das endlos weiter führen..
    .
    Was ist los mit Teilen des dt. Volkes.?
    Schon degeneriert?

  55. Wurden bei den Taten von Halle und Hanau inzwischen Querverbindungen zur AfD gefunden oder waren es durchgeknallte Einzeltäter?

    Und in Würzburg mal wieder ein „psychisch Kranker“, nicht etwa ein Glaubensbruder Sa..an Ch..is und Osama bin Ladens?

    Wie viele Deutsche will die Merkeldiktatur noch ermorden lassen?

    Die Opfer waren allesamt Frauen, warum sind die gratismutigen „Omas gegen Rechts“ und die Arbeitsgruppe Feministische Antifa so erschreckend stumm, reißen sie doch sonst ganz woke ihr linksgrünes Maul auf!

  56. …und dann zitiert der Würzburger OB auch noch den
    pädophilen Sozialisten Sartre. Pfui Teufel!
    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/paedophilie-in-frankreich-autor-schreibt-ueber-sex-mit-kindern-16583098.html

    Lehrerin Simone de Beauvoir u. Sartre teilten sich minderjährige
    Schülerinnen Simones für Sex u. Drogen. Der Film war keine
    Fiktion
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Liebespakt:_Simone_de_Beauvoir_und_Sartre

    Jean-Paul Sartre, Che Guevara e Simone de Beauvoir, 1960
    https://www.alamy.com/stock-photo-jean-paul-sartre-che-guevara-e-simone-de-beauvoir-37910479.html
    Mehr Bilder u. Berichte im Netz.

  57. Warum war bei der gratismutigen „Trauerfeier“ ein Vertreter des ZdJ dabei, denn Antisemitismus spielte doch offenbar gar keine Rolle.
    Und was sollte der mohammedanische Imam?

    Jeder Imam predigt „Tod den Ungläubigen“, wenn er seinen Job ernst nimmt und jetzt wird wieder linksgrün geheuchelt.

    Haldenwang, Sie können mich jetzt abholen.

  58. Hat Bedford-Strom schon gesagt, dass die erdolchten Opfer, wenn sie nicht mohammedanischem Terror zum Opfer gefallen wären, ohnehin kein besseres Leben geführt hätten?

  59. Die Dekadenz der regierenden Politikbonzen, damals die der SED-Genossen, heute der vermerkelten-CDU (die linksextreme SPD mit einbegriffen) zeigt sich immer wieder darin, dass sie sich zuallererst um die Sicherung ihrer Posten kümmern. Denn, sollte der Michel nicht mehr auf Linie sein, droht der Sturz und die Rechenschaft für ihre Verbrechen, die sie an ihrem Volk begangen haben (hier die unkontrollierte massenhafte Invasion von Islamisten, Vergewaltigern, Mördern, Sozialschmarotzern). Um sich zu rechtfertigen, wird vor angeblicher Pauschalisierung gewarnt, dann werden „Jagden auf Ausländer“ halluziniert, die Nazi- und Rassismuskeule geschwungen.

    „Die Bevölkerungen sind das Problem“, mit diesem Zitat hatte sich der Gauckler offenbart. Ja, der Deutsche ist das Problem, solange er sich wehren will und wer nicht zusehen will, wie sein Land durch die Masseneinwanderung in kriegsähnliche Zustände verfällt, der ist schlicht „rechts“. Der „Kampf gegen rechts“ ist kein Kampf gegen die noch lebenden 90`jährigen Altnazis oder verschwindend geringer Neonazis, sondern der Kampf gegen Systemkritiker des derzeitigen Establishments und er linken, islamophilen Politik.

    „Der Islam gehört zu Deutschland“ ist eine klare Kampfansage gegen die indigen Deutschen und gegen diejenigen, die tatsächliche Flüchtlinge aus den islamistischen Terrorgebieten sind. „Der Islam gehört zu Deutschland“ ist auch eine verfehlte, weil devote politische Entscheidung, weil die Verantwortungsträger somit auch konsequenterweise gegen Islamkritiker vorgehen müssen und islamistisch motivierte Terrorakte verharmlosen und verschleiern müssen. „Der Islam gehört zu Deutschland“ schließt auch ein, dass nach diesem Prinzip die politischen Machtverhältnisse unumkehrbar an islamisch geprägte Parteien und Politiker übergeben werden. Dass sich diese Mehrheits- und Machtverhältnisse dahingehend verschieben werden, wird mit der ungebremsten, politisch gesteuerten Zuwanderung immer deutlicher! Jedoch werden solche Leute aus der CDU dann selbst von ihrem Fressnapf gestoßen, sie arbeiten also mit völlig falschen Illusionen an ihrer eigenen Vertreibung!

    Immer wieder jaulen diese Bonzen mit ihren „Mahnungen“ auf, den Islam nicht zu pauschalieren, dabei ist die aggressive, kriegerische Zielsetzung dieser Religion völlig klar und seit hunderten von Jahren bewiesen! Die ideologisch verblödeten Realitätsverweigerer, die sich mit ihrer angeblichen „Vielfalt und Weltoffenheit“ schon gegenseitig übertrumpfen wollen, sind allerdings sofort mit ihren abfälligen Pauschalurteilen zur Stelle, wenn es um Deutsche geht, hier gilt immer der Generalverdacht, dass der Deutsche aufgrund seiner DNA (wenn die Eltern und Großeltern Deutsche sind….) in Sippenhaft der ewigen Schuld genommen wird!

  60. Die Folgen der Negativauslese bei den Illegalen ist überall Sichtbar.
    Die Folgen der Negativauslese bei den Politikerdarsteller ist überall Sichtbar.
    Die in Würzburg lebenden Illegalen Somalia sehen sich unverstanden und leiden‘
    jetzt unter der Negativen Stimmung in der Normal Denkende Bevölkerung.
    Richtige Interessant ist das der „kleine Zwischenfall“ in Würzburg bereits aus den System Medien verschwindet, Prommi im Sommerurlaub ist jetzt Staatstragendes Thema….!
    Noch Fragen?

  61. „Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern, da merkelt man gleich, woher der braune Wind weht!“

    War das nicht eine BischöfiX, die mit den Taliban beten wollte?

  62. Die Menschen, die es dringend nötig hätten, lesen PI nicht, wenn doch, dann um ihr Vorurteil zu bestätigen, dass alle Kritiker der illegalen Masseneinwanderung und des Asylmissbrauchs Nasis sind!
    Die CDU fürchtet nur Stimmenverluste an die AfD, damit weniger Macht, weniger Pöstchen! Rechts von der CDU/CSU darf es keine Partei geben, Deutschland und die Deutschen sind dem Verein egal!
    Die Wähler schlafen weiter und wählen lieber einen Maoisten, der auf Landesvater macht, statt Patrioten, denn „rechts“ dräuen das „Vierte Reich“ aus der Fantasie der „fantastischen bunten Viererbande“ (CDU,SPD,GRÜNE,SED) und unbequeme Wahrheiten!
    Währenddessen ist das EU-Imperium v d Ls auf dem Vormarsch und bastelt sich seine Ressettlement-Bevölkerung (mit den entsprechenden „Verwerfungen“) zusammen!

  63. Wer diese grausamen Verbrechen als Politiker ermöglicht hat, hat doch eine Mitschuld. Merkel und ihre CDU/CSU waren es doch, die durch Massenschleusungen von Allah-Kämpfern erst die Möglichkeit für diese scheußlichen Verbrechen in Deutschland und an uns Deutschen geschaffen haben. Merkel und die Leute von der CDU/CSU wussten auch, dass dadurch Leute ins Land kommen, die das ganze Alphabet islamischer Multikriminalität anwenden.

  64. Direkt nach Bekanntwerden der Metzelei schrieb ich:

    Was ich nicht weiß:

    Kam er über die Balkan-Route oder mit einem Gummiboot?

    Kam er aus einem somalischen Knast oder aus dem Irrenhaus?

    Hatte er asyltechnisch bereits in einem anderen Land eingecheckt, bevor er nach Dodo-Schland kam?

    War er gar MUFL ohne Altersprüfung?

    War er in Somalia auch schon kriminell?

    Was ich aber glaube zu wissen:

    Er hat als Kleinkrimineller versagt und es noch nicht einmal mit Gewaltdelikten zu etwas gebracht.

    Sein Leben war komplett verkackt.

    Seine Naturreligion liess ihn Stimmen hören, besonders nach Einnahme von viel Alkohol und Drogen.

    Der eigentlich übergestülpte Islam wurde ihm durch einen Imam in der Moschee oder im Irrenhaus in Erinnerung gerufen mit dem Versprechen, sein hoffnungsloses Dasein durch diesen Anschlag und einen ehrenvollen Märtyrertod doch noch retten zu können.

    Dass er frei durch Würzburg wandeln und wahllos Menschen abschlachten konnte, war durch irre Irrenärzte und NGOs ermöglicht worden.

    Die Verantwortung für die Verletzten und Toten ist der ebenfalls geistesgestörten Kanzlerin direkt zuzurechnen.

    Und natürlich all den Ausführenden, die hätten intervenieren können und müssen.

    Es ist immer dasselbe mit diesen angeblichen IS-Terroristen:

    Kleinkriminelle Totalversager.

    Die hochkarätigen IS-Schläfer, wenn sie nicht gerade am Bückbeten sind, putzen ihre Kalaschnikows, basteln noch ein paar Sprengstoff-Gürtel oder karnickeln noch mehr Sozialhilfe-Kinder dazu.

    Ihr Einsatz wird auch noch kommen.

    🖤

  65. Würzburgs OB: „Verbrechen Einzelner nie auf Religionen zurückführen“
    — (1)
    OB verbreitet FAKEnews.
    Haarsträubend.
    Linksextrem triefende Propaganda statt Realitätsbezug.
    Pathologisches Glaubensdogma „Islam sei Frieden“.

    Mohammed war ein multikrimineller Verbrecher (aus unserer westlichen Sicht, für gläubige Mohammedaner ist er ein Held und unfehlbares Vorbild).
    Mohammed hat unzählige unschuldige Menschen ermordet mit dem Messer (Schwert).
    Merkels Gast und gläubige Aktivist hat den Messer-Massenmörder Mohammed richtig verstanden.

  66. Eurabier 28. Juni 2021 at 11:06

    War das nicht eine BischöfiX, die mit den Taliban beten wollte?

    Aus der Rubrik:

    Mit Haien um frisch gefangenen Fisch streiten?

    Mit Nilpferden baden gehen?

    Fallschirmspringen ohne Fallschirm?

    Mit einem AfD T-Shirt durch eine deutschen Innenstadt gehen.

    Junge Frau alleine an einem x-beliebigen Bahnhof in Deutschland?

  67. Würzburgs OB: „Verbrechen Einzelner nie auf Religionen zurückführen“
    — (2)

    Weil dies Verbrechen mit dem Islam und dem Verbrecher Mohammed zu tun hat,
    folgt aus seiner Aussage, dass der Islam keine Religion ist.

    :mrgreen:

    Damit hätte der OB (unfreiwillig) recht.
    Der Islam ist eine politische Gewaltideologie,
    die sich mit Gewalt, Mord und Angst verbreitet (Apostasie, Ridda-Kriege, Dschihad, …)
    und dabei die Religion missbraucht.

    In den Schulbüchern sollte Islam nicht im Fach „Religion“ auftauchen,
    sondern bei Gewaltherrschern, Massenmördern, Verbrechern gegen Menschlichkeit und Faschisten wie Alexander dem Großen, Napoleon, Stalin, Pol Pot, Hitler, …

    Also in dem Sinne stimme ich dem OB zu.
    :mrgreen:

  68. So leid es mir tut, wie soll man da ruhig, sachlich und gelassen bleiben. Figuren wie diese CDU-Schranze Schuchardt widern mich an. Es verhält sich genau so, wie Oliver Flesch schreibt, der Kerl weiß es nämlich besser, viel besser. Also lügt er die Allgemeinheit ganz bewusst an. Pfui Teufel!

  69. GEDENK-VERANSTALTUNG IM KILIANSDOM ZU WÜRZBURG

    Alle mit Masken, damit Gott ihre Lügenfressen nicht sehe?

    „Es bleibt dieses unfassbare, dieses völlige Unverständnis, warum jemand sowas macht“, sagte der Ministerpräsident Söder. „Das sind die Momente im Leben, wo Rechtsstaat, Gesellschaft, Religion an ihre absoluten Grenzen stoßen.“ Der Freitag sei ein schlimmer Tag für Würzburg und Bayern gewesen.

    Der CSU-Politiker (Söder) warnte davor, diese „hasserfüllte Tat“ mit Hass oder Rache zu beantworten. Er mahnte, keinen Klischees oder Vorverurteilungen zu folgen. Diese würden den Opfern und Angehörigen nicht helfen, sondern nur noch weitere Wunden reißen. Der Täter habe zwar einen Migrationshintergrund, aber es hätten eben „auch Bürger mit Migrationshintergrund geholfen“, den Täter aufzuhalten: „Gut und Böse sind keine Frage von Religion oder Nationalität, sondern sie sind häufig nicht zu erklären.“

    (:::)

    Ziel sei es, den genauen Tatablauf zu rekonstruieren und das
    +++Motiv des Angreifers +++herauszufinden, sagte ein Polizeisprecher.
    https://www.tagesschau.de/inland/wuerzburg-ermittlungen-ermittlungen-103.html

    DIE TAGESKLAU UNTERSCHLÄGT DIE FRECHHEIT

    MIT DEM IMAM IM DOM

    Mit Blick auf die Herkunft des Täters mahnte OB Schuchardt, die Verbrechen Einzelner dürften niemals auf Bevölkerungsgruppen, Religionen, Staatsangehörigkeiten zurückgeführt werden. „Dieses Schubladendenken muss ein Ende haben.“ Moslems werden schon seit Jahrzehnten in Kirchen
    eingeladen, um sie zu entweihen! Für die Moslems
    heißt dies Unterwerfung der, Sieg über die Kuffar.

    +++++++++++++++

    „Gott wünscht sich, dass wir zum Frieden finden“
    16.03.2015(!)

    Der „Weg der Versöhnung“ begann mit einem Gedenken unter dem Leitwort „Versöhnung über den Gräbern“ und der Kranzniederlegung an der Gedenkstätte 16. März 1945 vor dem Hauptfriedhof. „Wir sind an den Ort gekommen, der uns am eindringlichsten das Grauen dieser Nacht vor Augen führt“, sagte Oberbürgermeister Christian Schuchardt. Rund 3000 Männer, Frauen und Kinder seien nach dem Luftangriff an dieser Stelle in Massengräbern beigesetzt worden. Auch beim Bombenangriff der deutschen Luftwaffe auf die englische Stadt Coventry seien mehr als 500 Menschen getötet worden.

    Dritte Station auf dem „Weg der Versöhnung“ war das Denkmal „Tod durch Bomben“ von Vadim Sidur vor der Sankt Johannis-Kirche. „Auch unsere Kirche trägt die Erinnerung an die Zerstörungen des Krieges noch in sich“, sagte Pfarrerin Jutta Müller-Schnurr. Die beiden in den 1950er Jahren neu errichteten Türme seien wie Triebe an einem alten Stamm, „Symbole der Hoffnung, die sich dem Himmel entgegenstrecken“.

    +++Zahir Durakovic, Imam der bosnischen Gemeinde in Würzburg, sang das bosnische Lied „Von Ost bis West“: „Unser Dorf schweigt still, der Himmel ist traurig, aber je mehr wir bluten, umso stärker suchen wir nach der Liebe zu Dir (…).“ Ein alter Mann(Anm.: Bestimmt ein Deutscher. Weshalb listig hier angehängt?) betrachtete das Denkmal mit Tränen in den Augen. Er habe damals gesehen, wie Menschen von Stabbrandbomben getroffen wurden, erzählte er mit leiser Stimme…
    https://pow.bistum-wuerzburg.de/aktuelle-meldungen/detailansicht/ansicht/gott-wuenscht-sich-dass-wir-zum-frieden-finden/

  70. lorbas 28. Juni 2021 at 11:29

    Ich kann leider nicht mehr lange antworten, sitze im Keller der Normannenstraße und bald werden Haldenwangs SchergInnen mein Zweihandy entdeckt haben.

  71. https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/messertat-in-wuerzburg-warum-nicht-offen-ueber-den-taeter-hintergrund-geredet-wi-76901300.bild.html

    Dabei zeigt die Polizei-Statistik: Deutschland hat ein massives Problem mit gewalttätigen Ausländern:
    Gewaltkriminalität: von 168 237 Tatverdächtigen waren im Vorjahr 38 Prozent „nicht-deutsche Tatverdächtige“ (64 318) – darunter waren 22 171 Zuwanderer (13 %).

    Mord, Totschlag: von 2672 Tatverdächtigen waren 1085 Ausländer (41 %), 420 davon „Zuwanderer“ (16 %).
    Vergewaltigung und sexuelle Nötigungen: 37 Prozent der Täter sind Ausländer, 14 Prozent davon Zuwanderer.

    CDU-Innenexperte Mathias Middelberg (56) zu BILD:

    „Wir wissen, dass Flüchtlinge deutlich häufiger in der Kriminalstatistik auftauchen, als es ihrem Anteil von zwei Prozent an der Bevölkerung entspricht.“ Gewaltbereit seien, so Middelberg, vor allem abgelehnte Asylbewerber.

    ?Der deutsche Islamismus-Experte Ahmad Mansour (44):

    „Es fehlt der Mut, Gewalttaten von Nichtdeutschen und Integrationsprobleme bestimmter Gruppen von muslimischen Zuwanderern knallhart zu benennen, zu analysieren.“

  72. „Eklatanter“ Islamismus-Verdacht nach Messerattacke – Wissenschaftler bewerten Funde
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article232137155/Wuerzburg-Eklatanter-Islamismus-Verdacht-Wissenschaftler-bewerten-Funde.html

    Gut, einen Schritt weiter.
    ABER warum werden eigentlich immer alle Islamisten unter Generalverdacht gestellt?
    Vielleicht war es ja auch nur ein friedlicher und unpolitischer islamischer Gläubiger*inn?
    :mrgreen:

    Selbst in der linken, buntophilen und islamophilen Wiki steht unter Dschihad:

    Die militärische Expansion des Dar al-Islam ist eine kollektive Pflicht der islamischen Gemeinschaft …

    Ups, da steht nichts von „Pflicht … islamiSTIschen Gemeinschaft“ …

    Unter Anwendung von mathematischer Logik folgt daraus:

    Die militärische Expansion des Dar al-Islam ist eine kollektive Pflicht
    alle friedlichen und unpolitischen Verehrer*innen vom Dschihadisten, Messer-Massenmörder und Ungläubigen-Massenmörder Mohammed

    Weil
    islamische Gemeinschaft = alle friedlichen und unpolitischen Verehrer*innen vom Dschihadisten Mohammed

    ❓ ❗

  73. lorbas 28. Juni 2021 at 09:25

    Auch wir Deutsche wurden nach dem Zweiten Weltkrieg nicht pauschal verurteilt.

    Lachhaft.

    Je weiter der Zweite Weltkrieg zurückliegt desto mehr werden Deutsche als N… u.ä. diffamiert und das meist von Leuten wie dem Herrn OB, Linken, Roten, Grünen, …
    ——————————————————————
    …und mit diesen Kenntnissen der Geschichte kann man
    OB werden ? Er sollte sich besser impfen lassen,
    vieleicht hift das ja.
    Hat sich eigentlich Frau Merkel schon
    bei den Angehörigen der Opfern gemeldet um sich für
    diesen von ihr eingeschleppten Migranten zu entschuldigen ?

  74. jeanette
    28. Juni 2021 at 09:41
    Gestern, gefährliche Begegnung der dritten Art.

    Gestern, am heiligen Sonntag, hatte ich eine fürchterliche Begegnung der dritten Art in unserem Ort.
    ======
    Heftig!!!
    Das tut mir wirklich leid!
    Man ist danach nur NOCH misstrauischer oder mehr verunsichert.
    Was soll ich da weiter sagen?

    Zumindest ICH hätte geholfen (hatte 2x bereits ein solches Vergnügen). Meine Frau war 1x dabei. Sie sagte mir das bitte nicht noch mal zu tun, sie hätte Angst um mich…
    …aber ich kann bei sowas nicht anders…da sehe ich rot und denke nicht mehr nach, handele intuitiv…zum Glück bin ich 1,90 Mtr. und recht stark….das beeindruckt….aber ich bin völlig kampfunerfahren und kein Schläger.

    Ähnlich bei meinem Arbeitskollegen. Die Tochter „darf“ wegen mehrfacher Begegnungen „junger Männer“ (1x davon antatschen im Bahnhof) nicht mehr Bahn fahren. Sie bekam sofort mit 18 ein Auto.

  75. Islamismus, Dschihad, Töten von ungläubigen Frauen ohne Kopftuch und die Scharia gehört zu Deutschland

    Ich gratuliere Merkel und der CDU für das erfolgreiche Erreichen ihrer politischen Ziele.

  76. Eurabier 28. Juni 2021 at 11:46

    lorbas 28. Juni 2021 at 11:29

    Ich kann leider nicht mehr lange antworten, sitze im Keller der Normannenstraße und bald werden Haldenwangs SchergInnen mein Zweihandy entdeckt haben.

    Hautfarbe mittels Schuhcreme „bräunen“ und konvertieren, um einen „Quran“ bitten und Kontakt zum zuständigen Rassismus- und Diskriminierungsbeauftragt_Innen fordern.

    Unbedingt einen Dolmetscher fordern. 😉

  77. Söder(CDU) erwägt Auszeichnung von Helfern

    Die linksextremen-BuntIstDieBessereRasse-CDUSPDGRÜNESED Politiker,
    die das Problem verursacht haben,
    also vorsätzlich Verehrer vom Messer-Massenmörder und Ungläubigen-Massenmörder Mohammed ins Land geholt haben und
    sich weigern, das Problem zu benennen und zu lösen,
    und sagen: „Islamismus, Dschihad und Scharia gehören zu Deutschland“
    diese Politiker verteilen nun Auszeichnungen.

    Realsatire.

  78. Unter dem Foto steht „CDU“ beim Bürgermeister. Das glaube ich nicht, er ist sicher CSU, da Würzburg Bayern ist.

  79. Vernunft13
    28. Juni 2021 at 12:00
    jeanette
    28. Juni 2021 at 09:41
    =======
    Sie schreiben das hier. Nicht azstudenjen, wie vielen anderen so etwas passiert und es nicht zur Anzeige kommt wie bei Ihnen.

    Dennoch eine Bitte (auch wenn es nicht hilft): Anzeige erstatten, damit es wenigstens in die Statistik kommt….ich weiß….Mehraufwand für nichts und ohne Fremdverschulden..

  80. Politische Schauspieler, die die Wahrheit mit aller Gewalt nicht sehen wollen, sollten sich besser selber peinlich sein und in Grund und Boden schämen.
    Damit hätten sie dann schon mehr als genug zu tun und müssten nicht auch noch die deutsche Bevölkerung vorsätzlich verblöden !!

  81. Messer-Killer von Würzburg stach auf sie ein

    Sterbend warf sich Christiane H. auf ihr Kind

    Foto sichtbar. Mutter blond u. helläugig

    Von: Moslemin N.(Nadja) ASWAD, N. HARBUSCH, C. HUNTING, K. KEIM, F. PIATOV, L. ROSENFELDER, F. SCHNEIDER, B. STRITZEL, P. TIEDE, J. VÖLKERLING, J. WOLLBRETT, UND T. WINTERSTEIN veröffentlicht am
    28.06.2021 – 07:55 Uhr

    Die Brasilianerin(Ha-ha!) Christiane H. (49) war mit ihrer Tochter Akines (11) im Woolworth-Kaufhaus, als Abdirahman J. (24) sie mit einem Messer attackierte. Wie Christiane H. ihr Kind noch retten konnte.

    Weiter geht’s mit Premiuminhalt -Abo
    +https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/opfer-des-messer-killers-von-wuerzburg-christiane-h-starb-fuer-ihr-kind-76900406,view=conversionToLogin.bild.html

    Söder & Co. verschweigen aber, daß bei den „Helden
    von Würzburg“ Deutsche waren. Hier der blonde,
    ggf. rotblonde blauäugige Soldat Elvis Dick (19)
    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/opfer-des-messer-killers-von-wuerzburg-christiane-h-starb-fuer-ihr-kind-76900406,view=conversionToLogin.bild.html

    Auch Elvis Dick (19) wurde am Sonntag in die Sendung geschaltet. Eigentlich war er am Freitag in Würzburg auf dem Weg zum Friseur, erzählte er – und traf dann unerwartet auf den Täter: „Ich komme aus der Sparkasse heraus, sehe was hier passiert, sehe wie die Menschen in Panik geraten, wie Leute anfangen zu schreien und zu weinen, nicht wissen, was sie tun sollen, einfach Todesangst haben“, schilderte er bei BILD Live.

    Dick versuchte den Täter mit seinen Kollegen einzukreisen, zu umzingeln und ihn von hinten anzugreifen. Das hat nicht funktioniert. Dann sah Dick dem Täter direkt in die Augen: „Er wusste von mir, dass, wenn es sein muss, ich ihn stoppen werde.“…

    Dann wird wiedermal das Foto von dem vor 17 Monate
    eingewanderten Moslem gezeigt, der auch den Terroristen
    gejagt habe. Immer wird er nach vorne geschoben direkt
    vor Söder usw. hin, ihm eine Auszeichnung versprochen.

    Außer in der Bild wird der blonde deutsche Soldat nicht gezeigt.

    Als Experte für islamistischen Terror zugeschaltet war Peter R. Neumann (46, King’s College London). Zu der psychischen Erkrankung des Somaliers sagte der Politikwissenschaftler:
    In den letzten Jahren habe es einen Anstieg bei Einzeltätern gegeben, so Neumann, die „oftmals auch psychische Probleme“ hätten. Das sei vor zehn bis 15 Jahren noch nicht so gewesen, da man in der Wissenschaft davon ausging, dass „Terroristen in der Regel psychologisch normal“ seien. Das habe sich in den vergangenen Jahren aber geändert…
    https://www.bild.de/politik/2021/politik/messer-terror-die-helden-von-wuerzburg-bei-die-richtigen-fragen-76901720.bild.html

  82. Der muslimische Onkel hat ganze 15 Minuten (!!!) in einem christlichen Kiliansdom zu Würzburg nach einem Angriff mit Isis Hintergrund und der islamischen sunnitischen muslimischen Al Shabbab Miliz durch den Somalier gepredigt!!!

    Während dessen aus dem Stink-Koran über eine Quark-Sure geredet!!!

    kotz

    Nächstes Mal bei einer Predigt in der Moschee schicken wir mal eine christliche Nonne vorbei, die dann aus der Bibel einen Psalm vorliest.

    Aber da dies ja alles nichts mit irgendwelchen Religionen zu tun hat, dürfte der jüdische Onkel nur 2(!!) Minuten predigen.

    Söder fragte sich noch, ob die Getöteten, die Freitag (Tag der Moschee) ihr Leben verloren haben (werden sie es wiederfinden?) in den Urlaub fahren wollten?

    Hallo? Wovon träumt der?

    Die ganze Predigt von den Katholiken im rosa Kleidchen war, ihr sollt schweigen und es ertragen, keine Rache üben (Was Christen in Deutschland ja auch immer tun, um ihre Ehre wiederherzustellen) und fertig.

    Erbarme Dich Gott!

    Bereits am Totensonntag 2019 durfte ein Imam in einer christlichen Kirche singen.

    Die Kirche lädt diese Leute noch in ihre heiligen Räume ein.

  83. Der Tenor der Politik mal wieder:
    Der islamisch Gläubige,ist gut,dankbar,zuvorkommend,
    und höflich.
    Erst wenn er durch seine Mördertaten das Deutsche Volk vom Gegenteil
    überzeugt,hat das nur mit ihm, als Einzelfall zu tun,und wer dahinter
    mehr sieht,ist ein rechter Geselle,der die Tat nur für seine Zwecke
    ausnutzen möchte.
    Ein Schutzgendanke,wird ihm von vorneherein verwehrt weil der islamische
    Gläubige,ist,gut dankbar,zuvorkommend und höflich, bis sich das
    Rad immer weiter dreht,und das in ganz Europa,es ist kein rein deutsches
    Ereignis !

  84. Die Stunde der Kreidefresser

    Hätte man diese Pseudoskepsis gegenüber dem Offensichtlich, diese Verhöhnung der Opfer grenzende Scheinzurückhaltung im Fall des Hanau-Killers angewandt, auch beim abgewendeten Halle-Anschlag auf die dortige Synagoge oder gar bei den NSU-Morden, dann müsste heute noch daran gezweifelt werden, ob es sich bei all diesen Mördern tatsächlich um Rechtsterroristen handelte – denn vielleicht waren auch sie alle einfach nur „psychisch kranke“ Menschen, deren genaue Motive erst noch „gründlich aufgeklärt werden“ müssen?

  85. Maria-Bernhardine 28. Juni 2021 at 12:11

    Dick versuchte den Täter mit seinen Kollegen einzukreisen, zu umzingeln und ihn von hinten anzugreifen. Das hat nicht funktioniert. Dann sah Dick dem Täter direkt in die Augen: „Er wusste von mir, dass, wenn es sein muss, ich ihn stoppen werde.“…

    Auf Befehl Merkels wird AKK nun Dicks Einheit auflösen!

  86. Dschihad gegen unverschleierte Frauen, die
    für Moslems Minderwertige, niedriger als Vieh sind.

    Koran 33,59 O, Prophet! Sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Mumin(Gläubigen), sie sollen ihre Übergewänder reichlich über sich ziehen. So ist es am ehesten gewährleistet, daß sie (dann) erkannt und nicht belästigt werden.

    Unverschleierte Mädchen u. Frauen
    dürfen belästigt werden. (Umkehrschluß)

    Frauen im Visier der Allah-Krieger,
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mudschahid
    des Dschihads

    Die Hinweise verdichten sich zu einem islamistischen Motiv. Der Attentäter suchte sich gezielt Frauen aus, stach ihnen absichtlich in Hals und Nacken. Nach TE-Recherchen ist dies auch bei dem letzten Attentat in Frankreich der Fall. Eine Analyse.
    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/wuerzburg-frauen-sind-im-visier-von-islamistischen-attentaetern/

  87. ach ja, nie auf die Religion zurückzuführen? Ächt jezz?
    Dann waren die Hexenverbrennungen und -verhöre wohl auch Verbrechen einzelner? Und der Stalin’sche und der Hitler’sche Terror sicher auch? Und das Massaker an den Tutsi ebenfalls? die Christenverfolgungen in China, Korea und den islamischen Ländern? Und die Uiguren, bei denen sind es ja auch nur millionenfache Einzelfälle? Wenn man nicht nach der Weltanschauung fragt?
    Es ist mehr als erschreckend, was für geistig Arme hier hohe politische Ämter bekleiden.

  88. Hört bei Stürzi zu. Er kennt den Islam recht gut. Genau deswegen muß gewarnt werden.

  89. Was widert mich das alles nur noch an!
    Das Lügen, das Verdrehen, das Framen! Ohne mit der Wimper zu zucken wird uns das genaue Gegenteil versucht weiszumachen. Und bei ca. 80% klappt es ja auch wunderbar.

    Gerade die Frauen, die doch als allererste betroffen sind von diesen „Einzelfällen“, wählen immer noch immer wieder grün, CDU, SPD, Linke, es ist zum Heulen. Entweder nichts im Hirn oder schlicht kein Interesse, sich zu informieren. Egal, das Ergebnis ist dasselbe. Diese Politik wird niemals beendet, und ich glaube auch nicht daran, daß 10 – 20%, die das nicht wollen, irgendetwas werden ändern könne.

    Unsere Politiker haben uns den Krieg erklärt, aber anscheinend stehe ich mit dieser Meinung ziemlich alleine da. Für mich persönlich wäre das Sinnvollste, weg aus D, diese unsägliche, lebensgefährliche Situation in D verlassen, raus aus dem Epizentrum des Wahnsinns. Migration ist keine Einbahnstraße!

  90. Würzburgs OB Schuchardt (CDU) in einem Offenen Brief: „Die Verbrechen Einzelner sind aber niemals auf Bevölkerungsgruppen, Religionen, Staatsangehörigkeiten zurückzuführen. Auch wir Deutsche wurden nach dem Zweiten Weltkrieg nicht pauschal verurteilt. Genauso wenig gilt dies jetzt für Somalier oder generell Geflüchtete.“
    Man sollte diesen Vollidioten umgehend in eine geschlossene Psychatrie einliefern! Welche Christen, Juden, Buddhisten oder Atheisten begehen Terroranschläge, stechen Unbekannte ab und schreien Allahu Akhbar? Das hat mit Religion nichts zu tun? Und mit den Deutschen nach dem zweiten Weltkrieg ist das nun überhaupt nicht zu vergleichen. Die Siegermächte haben ganz Deutschland jahrelang entnazifiziert und alle Naziverbrecher aufgehängt. Für islamistische Terroristen wäre das auch die geeignete Strafe. Vielleicht sollten wir einmal unser Grundgesetz ändern. Unsere Diktatorin ist sonst ja auch immer schnell im Aushebeln des Grundgesetzes, wenn es ihr gefällt oder nützt. Und dass all diese Terroristen immer unter geisteskrank einsortiert werden, ist falsch und liegt einfach daran, dass ein Mitteleuropäer sich derart menschenverachtende Gewalttaten nicht vorstellen kann. Würde ein Mitteleuropäer eine solche Tat begehen, wäre er wohl wirklich geisteskrank. Für Islamisten ist das normal und damit sind sie für ihre Straftaten voll schuldfähig. Wenn zwei das Gleiche tun, muss es noch lange nicht den gleichen Hintergrund haben. Ich hoffe, dieser bescheuerte Bürgermeister wird nie wieder gewählt.

  91. @ T.Acheles 28. Juni 2021 at 12:00
    Merkels Großvater, der als polnischer Soldat gegen Deutschland kämpfte, sitzt auf Wolke 7 und lacht sich kaputt!

  92. Würzburgs OB: „Verbrechen Einzelner nie auf Religionen zurückführen“
    — (3)
    Für mich ist das HolocaustLeugnung.

    Aus der Sicht von Verehrern des Islamistischen Messer-Massenmörders Mohammed sind „Ungläubige“ minderwertige, Untermenschen:

    Harbis [also ungläubige Deutsche, Frauen ohne Kopftuch, …]
    sind ohne Rechte,
    auch ohne Recht auf Leben
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kafir

    MohammedHolocaust270Mio

    Vom Feindbildschema ist das prinzipiell nichts anderes, als „Juden … ohne Recht auf …“, woraus der Holocaust6Mio folgte.

  93. Herr Schuchardt Hat vergessen anzufügen dass es Jedem dem das nicht passt freisteht das Land zu verlassen .

  94. Von wegen, nicht kollektiv in Haftung genommen. Millionen aus ihrer Heimat im Osten vertrieben, von denen keiner den Krieg begonnen hatte, Hunderttausende auf der Flucht erfroren und verhungert. Großflächige Demontage der Industrie, besonders in der Ostzone, Zehntausende in den Kriegsgefangenenlagern (Bad Kreuznach u. a.) verhungert, extremer Mangel an Nahrung, Kleidung und Textil bis 1950. Abendliche Stromsperre – eine Antizipation des kommenden Grünen Zeitalters.

    Auch bemerkenswert: das Wort von der Hetzjagd auf den Attentäter war schon geprägt, denn die doofen Deutschen haben sich gefälligst von Merkels Lieblingen abstechen zu lassen – aber zu viele hatten es gesehen, also drehen die Politgauner den Spieß um; nun sind es auf einmal Engagierte mit Zivilcourage und werden gelobt. Aber wie war das vor paar Jahren, als in Kamenz (?) tatkräftige Bürger einige rotzfreche randalierende Ausländerkinder einfach fesselten und der Polizei übergaben? Sie wurden wegen Freiheitsberaubung bestraft! Deutschland ist nämlich ein Rechtsstaat.

  95. Nuernberger 28. Juni 2021 at 12:53
    Herr Schuchardt Hat vergessen …

    „Verbrechen Einzelner nie auf Religionen zurückführen“

    „Wer diese Werte nicht vertritt, kann dieses Land jederzeit verlassen.“


    Ja, die Aussage von seinem CDU-Kollegen passt ausgezeichnet!
    :mrgreen:

  96. Nuernberger 28. Juni 2021 at 12:53
    Herr Schuchardt hat vergessen … Land verlassen
    — (2)
    Du bringst mich da auf Ideen, wie wäre es mit folgenden Postern

    +———————————————————————–
    | Islam ist Friede
    | „Wer diese Werte nicht vertritt,
    | kann dieses Land jederzeit verlassen.“
    +———————————————————————–

    +———————————————————————–
    | BuntIstDieBessereRasse
    | „Wer diese Werte nicht vertritt,
    | kann dieses Land jederzeit verlassen.“
    +———————————————————————–

    :mrgreen:

  97. 87% der Deutschen wählen Umvolker wie Schuchart, Söder und Merkel.
    Geliefert wie bestellt.

  98. Der politische Islam ist keine durchorganisierte Partei oder vernetzte Fraktion innerhalb des Islams. Er gehört, frei und individuell bestimmbar, zum Islam. Je nachdem, wie es grad passt.

    So geht Taqquiah.

  99. Die österreichische Polizei hat nach dem gewaltsamen Tod eines 13-jährigen Mädchens in Wien Ermittlungen eingeleitet. Am Samstag hatten Zeugen in der Hauptstadt eine Leiche gefunden, die an einen Baum gelehnt war. Das Mädchen wies zahlreiche Blutergüsse auf. Gerichtsmediziner fanden heraus, dass es erstickt wurde.
    Die junge Frau hatte einen schwarzen Kapuzenpullover mit der Aufschrift „Live or Die“

  100. Waldorf und Statler 28. Juni 2021 at 09:52
    1 Woher glaubst du, kommt deine Heterosexualität?

    — (2)

    +———————————————————————–
    | Hetero ist krank
    | Homo ist gesund
    | Mann ist Frau
    | kranke ideologische Indoktrinierung ist gesunde Toleranz
    |
    | „Wer diese Werte nicht vertritt,
    | kann dieses Land jederzeit verlassen.“
    +———————————————————————–

  101. Doppeldenk 28. Juni 2021 at 13:42
    Eine Religion sticht immer wieder heraus.

    Änderungsvorschlag:

    Eine „Religion“ sticht immer wieder heraus.

    :mrgreen:

  102. Danke für diese mutigen und, leider, schon wieder notwendigen Worte. Der absurde, irrationale und zu erwartende Beissreflex der GEZ-Medien und aus der linksgrünen Politik ist einfach immer wieder so verdammt frustrierend!
    Wobei mich, ehrlich gesagt, der folgende Artikel aus der Springerpresse schon etwas verwundert hat

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/messertat-in-wuerzburg-warum-nicht-offen-ueber-den-taeter-hintergrund-geredet-wi-76901300.bild.html

  103. Jakobus 28. Juni 2021 at 13:44
    Der politische Islam ist keine durchorganisierte Partei …

    Ja.
    Aber genau das haben Politiker, Polizei und VS nicht verstanden.
    Die suchen immer krampfhaft nach einer Organisation (IS, Taliban, Boko-haram, …) oder reden sonst vom „Einzeltäter“ oder „Radikalisierung“.

    Dabei folgen diese Aktivisten einfach ihrem Vorbild, dem Massenmörder und Dschihadisten Mohammed, so wie es jeden Freitag in jeder Moschee gepredigt wird und vom Minarett gerufen wird.

    Das schließt natürlich eine Zusammenarbeit mit Dschihad-Organisationen nicht aus, aber die eigentliche Ursache liegt bei der Verehrung vom Islamisten, Dschihadisten und Massenmörder Mohammed.
    Also das Problem liegt ganz tief unten im Fundament des Islams (1. Säule, Schahada).
    Vor dieser schlichten Erkenntnis sträuben und verweigern sich Obige wie der Teufel das Weihwasser oder ein trotzig schreiendes Kleinkind dem Spinat.

  104. OT

    Enkel rettet Oma vor Betrüger 😀
    „Der Verbrecher hat bei der falschen Oma geklingelt“

    am vergangenen ­Montag in Essen?(NRW): Da klingelte ein Mann?(42) bei Irmgard R. (101), gab sich als Mitarbeiter der Wasserwerke aus – und schon war er in der Wohnung der ­Seniorin!

    Sofort marschierte er ins Schlafzimmer…

    Was der Gauner nicht ahnte: Thomas R.?(38), der Enkel der ­betagten Dame, war nur schnell Erdbeerkuchen holen.

    „Als ich in die Wohnung kam, kam Oma mir mit dem Mann aus dem Schlaf­zimmer entgegen.“ Nervös stammelte der Gauner etwas von einer tropfenden Leitung, berichtet der Enkel. Thomas R. weiter zu BILD am SONNTAG: „Ich sagte ihm: „Du kommst aus dem Schlafzimmer. Aber da gibt’s kein Wasser!‘“

    Der Eindringling wollte flüchten. Es kam zu einer wilden ­Rangelei im Flur – mit schlechtem Ausgang für den Gangster: Enkel Thomas nahm ihn in den Schwitzkasten. Dann stürzten ­beide die Treppe herunter, der Ganove brach sich die Nase.

    Aua! Dieses Foto vom verletzten Eindringling schoss Enkel Thomas

    Zeugen sperrten die Haustür ab, alarmierten die Polizei und halfen, den Verbrecher zu überwältigen. Als Beamte am Tatort eintrafen, saß der Täter weinend und mit blutverschmiertem ­Gesicht auf der Straße vor dem Haus – Festnahme!

    Nach BILD am SONNTAG-Informationen handelt es sich um Giovanni H. Er soll schon länger von der ­Polizei gesucht worden sein. Ein Haftrichter steckt ihn in U-Haft. „Der hätte mich umbringen ­können“, weiß Oma Irmgard. „Mein Enkel ist mein Held. Der Thomas passt gut auf mich auf.“…
    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/enkel-rettet-oma-der-verbrecher-hat-bei-der-falschen-oma-geklingelt-76891502.bild.html?wtrid=kooperation.reco.taboola.free.bild.desktop

  105. Maria-Bernhardine 28. Juni 2021 at 14:02

    OT

    Enkel rettet Oma vor Betrüger ?
    „Der Verbrecher hat bei der falschen Oma geklingelt“

    am vergangenen ­Montag in Essen?(NRW): Da klingelte ein Mann?(42) bei Irmgard R. (101), gab sich als Mitarbeiter der Wasserwerke aus – und schon war er in der Wohnung der ­Seniorin!

    Sofort marschierte er ins Schlafzimmer…

    Was der Gauner nicht ahnte: Thomas R.?(38), der Enkel der ­betagten Dame, war nur schnell Erdbeerkuchen holen.

    Buntes DeuseSchland 2021, jetzt will sich der Zigeunerclan an dem Enkel rächen: https://www.bild.de/bild-plus/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/oma-vor-betrueger-gerettet-roma-clan-will-sich-an-enkel-raechen-76898170.bild.html In einem gesunden Land wäre jetzt die gesamte Sippschaft auf dem Weg nach Hause.

  106. @T.Acheles:
    Es ist gut, dass wir hier einige sind, die ein bisschen Kenntnisse in den Grundlagen des Islam haben! Andernfalls kämen unsere Staatsmedien und die Blockparteienpolitiker auf den Gedanken, uns allesamt mitnichten Lügen besänftigen zu können! Richtig ist natürlich: Nicht jeder Moslem ist ein Terrorist – aber deren „heilige Schroft“ fordert das eigentlich von jedem! „Zum Glück“ scheinenviele aber die Inhalte des Koran gar nicht zu kennen, wie ich aus Diskussionen Michael Stürzenbergers mit Moslemsbei Kundgebungen Gestellen könnte! Schlussfolgerung: Nicht allzu strenge bzw. Gläubige Moslems sind eher „intergriert“, solange die Sprenggläubigen sie nicht „scharf schalten“!
    @jeannette: Ausgerechnet dann, wenn sie dringend gebraucht wird, hört man von Allice Schwarzer nichts über die islamischen Unarten! Aber – vielleicht meldet sie sich doch noch, da ja überwieg Nf. Frauen angegriffen wurden.
    Und noch etwas: Meine Hochtung gilt dem Soldaten Dick, der sich offenbar mutig gegen den Verbrecher gestellt har! Ob AKK ihn nun raus wirft? (-:)

  107. Aus den Tagesthemen:
    „Es gibt einen Augenzeugen, der den Ruf Allahu Akbar gehört haben MÖCHTE“

  108. @ IchMeinJaNur 28. Juni 2021 at 14:21

    Laut einem internen Behördenvermerk sagte Abdirahman J. A. nach seiner Festnahme aus, er hätte mit der Tat einen „Dschihad“ verwirklicht.[1] Ein Kaufhausdetektiv gab an, der Täter habe bei der Tat „Allahu Akbar“ gerufen. Damit haben die Ermittler Hinweise auf ein islamistisches Motiv.[1]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_in_W%C3%BCrzburg_2021

  109. Also bei einem echten Amokläufer, der seine Mutter und Passanten erschießt, war es „eindeutig ein rechtsextremes Motiv“. Bei einem Moslem, der Allahu Ackbar rugt, den Dschiad durchführen will und IS Material besitzt, ist das „Motiv unklar“ und hat nichts mit dem Islam zu tun.

    Aha.

  110. Nicht genug damit, dass jede/r Opfer importierter Muselmörder werden kann, nicht nur des Terrors, sondern auch der Gewaltkriminalität, wozu linksgrüne Sozpäd-Ideologen – öffentlich gemästete „Soziapsychologen“ zum Beispiel -, verbreiten, dass der „Autoverkehr viel mörderischer“ ist, und die Fratzen des politmedialen Komplexes, dass ISlamterror nichts mit ISlam und Terror zu tun hat, sondern Hilfeschrei von rassistisch dauer-diskriminierten jungen Männern ist, mit psychischen Störungen wohl (labil, labil …, niedrige Frustrationstoleranz), aber als verzweifelte Einzeltäter,
    nicht genug damit also, man muss als Opfer damit rechnen, dass sie einen über den Tod hinaus – betreuen, beleeren und heimsuchen, wenn sie auch noch bei Beerdigung und/oder am Grab auftauchen und dazu womöglich noch irgendwelche Muselvertreter im Schlepptau haben (salbadernde Pfaffen sowieso), um dann Neblekerzen solcher Art zu zünden, „die Verbrechen Einzelner sind aber niemals auf Bevölkerungsgruppen, Religionen, Staatsangehörigkeiten zurückzuführen.“

  111. Was für ein ungebildeter Idiot dieser Bürgermeister doch ist.

    Das schreibt zum Beispiel Bolschewiki über die Geschichte der religiös motivierten Verbrechens namens Menschenopfer:

    Menschenopfer
    Zur Navigation springen
    Zur Suche springen

    Menschenopfer waren die größtmöglichen Opferungen, bei denen Menschen im Rahmen eines religiösen oder anderen Kults getötet wurden, weil die Gesellschaft glaubte, den Forderungen einer Gottheit oder magischen Kraft entsprechen zu müssen, um nur so ihr eigenes Wohlergehen oder ihren Fortbestand sichern zu können. Rituelle Tötungen folgten den Erfordernissen des Kults mit einer gesellschaftlichen Routine, während Ritualmorde in diesem Zusammenhang spontane Reaktionen auf hereingebrochene, außergewöhnlich tragische Ereignisse oder eigene gewalttätige Aktionen waren mit dem Ziel, den ursprünglichen Normalzustand wiederherzustellen.[1]

    Menschenopfer sind schon in prähistorischer Zeit dokumentiert und kommen in alten Kulturen vor, wobei ihr Sinn verschieden begründet wurde: Sie können einer Gottheit als Nahrung dienen, ihren Forderungen nachkommen, auf ihren „Zorn“, das heißt eine Notlage, reagieren, um weiteres Unheil abzuwehren, von ihr einen Segen erbitten oder der Gabe mit einer Gegengabe danken.

    In einem erweiterten Sinn werden vereinzelt auch Tötungen in anderen Zusammenhängen Menschenopfer genannt: zum Beispiel bei Lebensverlusten im Verlauf des technischen Fortschritts (Anmerkung: Oder im Zuge der Gesellschafts- uns Staatsumbildung). Auch Pogrome und Völkermorde in säkularen, nicht von einer Religion beherrschten Gesellschaften werden als moderne Form von Menschenopfern gedeutet.
    (…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Menschenopfer

    Ups, und da steht auch gleich der – selbstverständlich mutmassliche – Beweggrund, der diesem höchstbürgermeisterlichen Selbstentblöden zu Grunde liegt, denn dieser Bürgermeister ist sicherlich nicht ungebildet:
    Seine Ideologie bzw. die Ideologie seiner Brötchen- und Postenverschaffer im Politikzirkus fordert selbst Opfer bzw. nimmt diese Opfer billigend in Kauf.

  112. Sicherheitskreise verweisen im Fall Würzburg auch
    auf die Biografie des Somaliers, in der es mögliche
    Berührungspunkte zum islamistischen Terror gibt.
    Nach seiner Einreise 2015 in Deutschland gab es
    ➡ einen Hinweis, Jibril A. könnte bei der
    somalischen Terrormiliz Al Shabaab mitgemacht haben…
    https://www.tagesspiegel.de/politik/motiv-des-taeters-weiter-ungeklaert-was-wir-ueber-den-messerangriff-in-wuerzburg-wissen/27366310.html

    Einem Hinweis eines anderen Asylbewerbers, der Täter habe
    im Alter von zwölf Jahren in Somalia Straftaten begangen,
    wurde ergebnislos nachgegangen.[11]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_in_W%C3%BCrzburg_2021#Zum_T%C3%A4ter

  113. @ lorbas 28. Juni 2021 at 14:08

    Was für ein verbrecherisches Lumpengesindel!

  114. Flüchtlingspolitik in Dänemark: Bis niemand mehr kommen will
    Dänemark galt als offen und tolerant. Doch heute: immer härtere Gesetze gegen Migranten, null Geflüchtete sind das Ziel der Regierung. Und die Mehrheit zieht mit.

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-06/daenemark-fluechtlingspolitik-asyl-ausland-gesetz?wt_

    Eigentlich reiste der Bundespräsident zum Feiern nach Sønderborg, doch dort angekommen, kritisierte er – höchst undiplomatisch – die Asylentscheidung der Nachbarn. Die nahmen es gelassen und empfingen Steinmeier an der Königsschanze in Düppel.

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/steinmeier-daenemark-asyl/

  115. Vernunft13 28. Juni 2021 at 12:00
    jeanette
    28. Juni 2021 at 09:41
    Gestern, gefährliche Begegnung der dritten Art.
    Gestern, am heiligen Sonntag, hatte ich eine fürchterliche Begegnung der dritten Art in unserem Ort.
    ======
    Heftig!!!
    Das tut mir wirklich leid!
    Man ist danach nur NOCH misstrauischer oder mehr verunsichert.
    Was soll ich da weiter sagen?
    Zumindest ICH hätte geholfen (hatte 2x bereits ein solches Vergnügen). Meine Frau war 1x dabei. Sie sagte mir das bitte nicht noch mal zu tun, sie hätte Angst um mich…
    …aber ich kann bei sowas nicht anders…da sehe ich rot und denke nicht mehr nach, handele intuitiv…zum Glück bin ich 1,90 Mtr. und recht stark….das beeindruckt….aber ich bin völlig kampfunerfahren und kein Schläger.
    Ähnlich bei meinem Arbeitskollegen. Die Tochter „darf“ wegen mehrfacher Begegnungen „junger Männer“ (1x davon antatschen im Bahnhof) nicht mehr Bahn fahren. Sie bekam sofort mit 18 ein Auto.
    ————————————————————————

    Vielen Dank für Ihr Mitgefühl.

    Ich gebe Ihrer Frau vollkommen Recht. Machen Sie das nicht regelmäßig!
    Das ist lebensgefährlich!

    Diese Leute sind tickende Zeitbomben, wenn einer schon schräg drauf ist, dann steckt oftmals noch viel mehr dahinter, was für uns, wenn wir es wüssten, der Albtraum schlafloser Nächte wäre.
    1.90 m kann schon abschrecken. Vielleicht wäre es auch gut aus ausreichender Entfernung: „Aufhören!“ zu rufen „die Polizei ist schon da hinten! Hören Sie auf!“ Dann weiß der Taugenichts seine Zeit wird knapp. Selbst dieser Messeridiot von Würzburg muss auch Angst gehabt haben, sonst wäre er nicht weggerannt.

    Mit dem Auto für die Tochter Ihres Kollegen ist das Beste, aber selbst dann auf einsamen Landstraßen kann sie auch aufgehalten werden, von Autos, die sie jagen, abdrängen und die Straße blockieren. Wenn diese Strolche eine Frau allein sehen, dann gibt es kaum ein Entkommen.

    Mit der Anzeige das ist so eine Sache. Dann bekommt man noch gesagt: „Der hat ihnen ja nichts getan. Was hat er denn gemacht? Sind sie verletzt?“

    Selbst wenn ein so ein Kerl verletzt ist es nicht sicher, dass er vor Gericht landet, da muss die Verletzung schon erheblich sein, ansonsten wird man auf teure Privatklagen verwiesen, die nicht mit einer Strafe für den Kriminellen enden, sondern mit der Schmerzensgeldtabelle mit Peanuts Beträgen oder gar nichts außer Kosten für einen selbst.

    Alles höchst täterfreundlich eingerichtet.

  116. WESHALB BEDANKT SICH SÖDER NICHT BEIM

    BLONDEN DEUTSCHEN SOLDATEN ELVIS DICK???
    https://www.bild.de/video/clip/politik-inland/elvis-held-von-wuerzburg-ich-stand-auge-in-auge-mit-dem-killer-76898482-76901452.bild.html

    Aiman A. Mazyek @aimanMazyek 15 Std.
    WDR Aktuelle Stunde @aktuelle_stunde 17 Std.
    Bei der Messerattacke in #Würzburg haben mutige Passanten möglicherweise Schlimmeres verhindert. Einer von ihnen ist der iranische Flüchtling Chia Rabi’i. Bayerns Ministerpräsident @Markus_Soeder hat heute persönlich Danke gesagt.
    https://twitter.com/aimanMazyek?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

  117. Ob diese Irrationalität in der Deutschen Politik eine Nachwirkung von vor achtzig Jahren ist?
    Bereits in den 1960ern schrieben Louis Pauvels und Jacques Bergier in ‚Aufbruch ins dritte Jahrtausend‘ (französisch ‚Le matin des magiciens‘):
    „Die Jahre des Nationalsozialismus waren einer der wenigen Augenblicke in der Geschichte unserer Kultur, in denen sich laut und sichtbar eine Tür zu etwas anderem auftat. Und es ist recht sonderbar, dass die Menschen so tun, als hätten sie nichts gesehen oder gehört als das übliche Durcheinander und Getöse der kriegerischen und politischen Wirren.“
    Mir scheint diese Türe war nach ’45 nie ganz geschlossen und geht jetzt wieder auf.
    Denn anders kann ich mir die Unvernunft in Sachen Migration und Energiepolitik nicht erklären.
    Deutsche (Gross)Phantasien mit anderen Vorzeichen wie eh und je.

  118. Einer der Helden von Würzburg: FOTO
    Der 19-jährige Bundeswehrsoldat Elvis zeigt, wo er auf den Angreifer traf.

    Auch der 19-jährige Bundeswehrsoldat Elvis gehört zu den Helden, die Abdirahman J. am Freitag in die Flucht schlagen. Hier erzählt der junge Soldat, wie er den Amoklauf erlebt: „Man hat nur Schreie gehört“, sagt er. „Es gab einen Tumult, Menschen, die vor Panik wegrennen. Ich hörte wie ,Allahu Akbar‘ geschrien wurde. Dann habe ich gesehen, wie vor dem Woolworth eine Frau von hinten attackiert wurde von einem Mann mit einem langen Küchenmesser. In der Sparkasse, da ist eine Baustelle, da ist so ein Absperrungsschild. Das war die erste Waffe, die ich hatte. Mit der bin ich auf den Täter zugerannt. Dann mit Stühlen und Tischen, mit Fahrrädern, wir haben wirklich alles auf ihn geschmissen.“

    Gemeinsam wollen die Männer den Täter ablenken. „Aber er hat nicht gegen uns gekämpft“, sagt Bundeswehrsoldat Elvis. „Er hat Opfer gesucht, die ihm unterlegen waren. Die weggeschaut haben oder wie ein Junge auf der Bank, der mit Kopfhörern dasaß. Der Täter hat sich die Schwachen ausgesucht. Er versuchte, vor uns wegzurennen und suchte währenddessen nach Opfern. Wir standen anderthalb Meter voneinander entfernt, wirklich Auge in Auge. Er hat nichts gesagt. Es gab einen Moment, wo er auf mich zugerannt ist, als ich versucht habe, ihn von hinten mit der Flasche abzuschmeißen. Es war ein Katz- und Maus-Spiel. Aber wir haben es nicht geschafft, ihn zu Boden zu bringen. Er hat realisiert, dass wir ihn stoppen wollten. Aber er hat weitergemacht.“

    Die Polizei, die schon bald mit 300 Einsatzkräften vor Ort ist, schafft es schließlich, den jungen Angreifer mit einem gezielten Schuss in den Oberschenkel zu stoppen. Der Täter wird überwältigt. Bundeswehrsoldat Elvis erlebt alles hautnah mit. Der Täter, sagt er, „hat mich noch angelächelt, als er auf dem Boden lag. Er kannte ja mein Gesicht.“ Gleichzeitig stellt er klar: „Wir wollen keine Belobigung. Wir haben uns einfach verpflichtet gefühlt, etwas zu unternehmen. Wir haben gesehen, der wird nicht aufhören, bis ihn jemand stoppt. Und dann haben wir unser Bestes gegeben. Ich will nicht als Held dastehen.“

    Aber wahrscheinlich ist er einer. Genau wie der Asylbewerber Chia Rabiei, der der FAZ seine Geschichte erzählt hat. Auf Videos, die im Internet kursieren, kann man sehen, wie Rabiei nur mit einem Rucksack bewaffnet versucht, den Angreifer durch Geschrei und Kampfsportbewegungen abzulenken. Der Mörder wirft etwas nach ihm, aber er trifft den 42-jährigen +++Kurden nicht. Seit 17 Monaten sei er in Deutschland, sagt Rabiei der FAZ. Er lebe in einer Asylbewerberunterkunft, sei in einem Asylverfahren und belege einen Deutschkurs…

    +++Helmuth Andrew, 50, ist Kellner in einer Weinstube gleich neben dem Tatort am Barbarossaplatz. Er schnappt sich am Freitag einen Stuhl und versucht, den Angreifer zurückzudrängen. Vorher hört er Schreie – und einen Mann mit dem Ruf: „Der sticht sie draußen alle tot!“

    Auch zwei Tage später muss er immer wieder an den Täter denken. Er hat „einen starren Blick gehabt“, erzählt der Kellner. „So hat er die ganze Zeit die Leute angeguckt, ohne eine Mimik.“ Andrew hat nach dem Amoklauf seine Schicht fortgesetzt und auch am Folgetag bis in die Nacht gearbeitet. „Mir sind dann auch mal die Tränen gekommen“, sagt er. „Wenn ich drüber nachdenke, dass da drei Menschen gestorben sind.“ ?sts/dpa
    https://www.merkur.de/bayern/wuerzburg-messerangriff-taeter-frauen-zeugen-hilfe-gegenwehr-zr-90828273.html

  119. Überall, in jeder deutschen Stadt, werden solche Hornochsen
    und Verräter von den eigenen Ferkeln zum Oberbürgermeister
    gewählt !
    Jetzt sag mir Einer, dass das deutsche Volk nicht schizophren ist.
    Sie wählen ihren eigenen Schlächter !

  120. Migrationsforscher findet deutliche Worte zu Würzburg
    Der Angriff von Würzburg wirft ein Schlaglicht auf eine Debatte, die viele Deutsche lieber nicht führen: Islamismus und Migration. Der Migrationsforscher Ruud Koopmans sagt: «Die ideologischen Grundlagen dieser Gewalt werden nicht ernst genommen.»
    https://www.tagblatt.ch/amp/international/deutschland-nach-messerattacke-von-wuerzburg-wird-die-gefahr-ernst-genug-genommen-migrationsforscher-findet-deutliche-worte-ld.2157053

  121. .
    Auch so’n
    Bravling, dessen
    Hauptkompetenz vor
    allem das politisch-korrekte
    Schleimen sein dürfte … Und da
    liegt der Hase im Pfeffer. Denn allein
    solchen Leuten haben wir letzthinnig
    die ganze Misere und damit die
    Selbstaufgabe Deutschlands
    zu verdanken, wenn ma
    von den Selektoren
    dieser Nullite mal
    großräumig
    absieht.
    .

  122. Woow ..solche Aussagen grenzen schon an fahrlässiger Idiotie . Na … gut , dann wollen wir mal anfangen , dann haben die Ermordungen durch Einzelpersonen also nichts mit Glauben und Ideologie zu tun ?? Dann gibt es also auch keine Gewalt von Nazis , von Muslime , von Christen ( Verbrennungen ) , von Sektenmitglieder ? Der 30 jährige Krieg hat eben gar nichts mit nichts zu tun und der Koran und die muslimischen Gläubigen natürlich schon gar nichts ! Mein Gott , wie ideologische geistige Verwahrlosung , insbesondere bei sogenannten Intellektuellen funktioniert , zeigt dieser Herr gewissermaßen exemplarisch für diese selbstverliebten Verrückten Eliten auf ! Das sind diese aalglatte Typen , die lieber Ihre Kinder ermordet sehen , als dass Sie aus Ihrer krankhaften Verblendung aufwachen . Da frage ich mich ernsthaft , wer ist Schlimmer , ein Kz – Wächter oder dieser OB ???

  123. Wäre ich Angehöriger .. ***MOD: gelöscht***
    Ich verstehe nicht, wie so etwas immer ohne Konsequenzen für die bleibt.
    Ey VS. Habt ihr Frauen und Kinder?

  124. Der muss erstmal zum Friseur. Und dann gehört ihm ordentlich der Kopf gewaschen.

  125. @Maria-Berhardine:
    Ein mutiger Enkel, wie alle Großeltern ihn sich wünschen mögen! Wenn allerdings „seine Familie“ ihn „rächen“ möchte, sind folgende Massnahen nötig:
    1. Polozeischutz,
    2. Abschiebung des gesamten Packs!
    NUr so „lernen“ unsere vielen Goldstücke, dass wir nicht alles mit uns machen lassen!

  126. Diese Tat unter der Rubrik „Islamischer Staat“ oder Islamismus einordnen zu wollen ist für mich eine Verharmlosung der tatsächlichen Lage. Wir haben hunderttausende islamische Jungmännerhorden im Land. Alle wollen sie ran an unsere Frauen. Was sich da abspielt auf den Straßen, Plätzen, Bahnhöfen, Zügen etc. ist jedem PI_Leser wohl einigermaßen bekannt. Diesen Täter von Würzburg muß man anfangen, von seinen Opfern her zu begreifen : Nur Frauen !
    Das deutet nicht in erster Linie auf ein islamistisches Motiv hin, sondern auf ein sexuelles Motiv. Und was macht ein Moslem, der seine Probleme durch Aggression lösen will: Er flüchtet sich dorthin, wo er die Rechtfertigung für seine Gewalttat findet, also den Islamismus.
    Insofern sitzen wir durch unsere muslimischen Jungmänner, die von den Wahnsinnigen ins Land gelassen wurden, hier auf einem Pulverfass. Natürlich ist die Tat islamistisch begründet, aber die Ursache liegt tiefer, in dem Nicht-Zurechtkommen mit unserer Gesellschaft. Eingereiste islamistische Schläfer dürfte es nicht so viele geben, aber wir haben ein Riesen-Potential an zukünftigen Schlächtern.

  127. Um obigen OB um ein Wortspiel zu ergänzen:
    Man sollte bei der Beheichnung „OB“ nie auf eine hinreichende Hirnmasse schließen! (-:)

  128. @Kanitverstan:
    Teilweise mögen Sie recht haben – aber da spielen verschiedene Einflüsse mir! Mit einem platten“Nichtzurechtkommen“ spielen Sie den Gutmenschendeppen in die Hände, die genau das unserer Gesellschaft zum Vorwurf machen! Die Frage lautet doch umgekehrt: Will er hier überhaupt „zurechtkommen“ in unserem Sinne? Beimislamisch erzogenen Menschen muss das meist verneint werden weil,sie unsere Vorstellung zu leben verachten – und uns damit sowieso! Wäre er erschossen worden, wäre er jetzt bei seinen 72 Jungfrauen (oder Weintrauben, je nach Auslegung)! Jetzt muss er auch noch in einer Zelle der verhassten Kuffar sitzen und kann womöglich nicht einmal Richtung Mekka scheißen! Hierfür sollten in Zukunft mindestens drehbare Keramikschüssln in die Zellen eingebaut werden! (-:)

  129. Man kann es nur noch über „sich“ ergehen lassen.
    Die werden noch sehen, oh ja das werden sie…

  130. Typen wie dieser Schuchardt sind es, die dafür verantwortlich sind, dass immer mehr von diesen Unintegrierbaren mitten in unseren Wohngebieten und Städten angesiedelt werden.

  131. Kanitverstan 28. Juni 2021 at 16:48

    Jaein.
    Der Islam ist Islamismus, so sehe ich das inzwischen.. Der Koranchip, die Freitag-Aufpeitschbuden. Der Stammbaum ein Kreis. Der Machtverlust wird in unserer Gesellschaft mehr als nur deutlich, sozusagen täglich. Damit kommen die Moselmännchen nicht zurecht, wundert nicht, war abzusehen. Hier stranden nicht die, die in ihren Heimatländern vergleichsweise „gut“ dastehen, hier landen überwiegend die Verlierer
    Da spielt vieles hinein. Dennoch stimme ich in sofern überein, dass der Frust über den ausbleibenden „Erfolg“ den Chip aktiviert hat, sexuelle Frustration wird irgendwann ungehemmt aggressiv ausgelebt. Früher oder später wird das bei fast allen Jilbril Apunkts der Fall sein. Der Terror tobt eh schon lange auf unseren Straßen, noch nicht einmal ein Bruchteil davon gelangt an eine breite Öffentlichkeit.
    Die treffen auf eine zivilisierte Gesellschaft, in der solche barbarischen „Ausraster“ zu den echten Einzelfällen gehören, weil unsere Gesellschaft eben nicht die oben genannten „Voraussetzungen“ dafür mitbringt, in dieser Form auch nie mitgebracht hat und u. a. auch deshalb den islamischen Ländern in der Entwicklung überlegen ist. Warum wollen die wohl alle nach Europa bzw Deutschlsnd?
    Massaker, Rudelattacken, feige Messerangriffe aus dem Nichts, dem so gut wie nichts entgegenzusetzen ist, egal, wie wehrhaft eine Gesellschaft ist. Die tickenden Zeitbomben, da stimme ich mit Ihnen überein, das „nur“ dem Islamismus zuzuordnen ist eigentlich eine Verharmlosung oder besser nur ein Teilmotiv von der gesamten Gefahr, die von diesem Klientel ausgeht.

  132. Drohnenpilot 28. Juni 2021 at 10:12

    .
    .

    Das eigentlich PERFIDE .. Kein Signal!
    .
    Nach all den Gräueltaten durch Merkels illegale Asylanten, gibt es kein echtes lautes Signal oder Machtwort des Merkel-Regimes nach Afrika oder in die moslemische Länder, das Deutschland jetzt radikal dicht macht und keinen einzigen Asylanten mehr aufnimmt und so wie Dänemark massiv abschieben will. NICHTS!
    .
    NEIN sie faseln von zehntausendfacher Familienzusammenführung in DE und die Aufnahmen 50.000 bis 100.000 illegalen Asylanten jährlich.. Wahnsinn!

    DE soll zerstört werden.
    ——————————————————
    Inhaltlich gebe ich Ihnen vollständig recht aber mit der Gesamtzahl der aufzunehmenden Migranten haben Sie sich vertan.
    Haben Sie den Migrationspakt vergessen?
    Darin hatte sich Deutschland verpflichtet jährlich 200.000 Migranten aufzunehmen mit einer „atmenden Obergrenze“ wie es ein Politikkasper, dessen Namen mir gerade entfallen ist, formulierte.

  133. Das von dem Jihadisten vergossene Blut ist noch nicht ganz trocken, kommen bereits die üblichen Verdächtigen aus ihren Löchern gekrochen, um zu relativieren und wegzuwischen, was nicht zu relativieren und nicht wegzuwischen ist. So auch der Würzburger Bürgermeister, dessen Einlassungen – schon angesichts der Geschehnisse – aus meiner Sicht unverschämt, sachlich falsch und dazu noch mit Unwahrheiten gespickt sind.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/wuerzburg-oberbuergermeister-fluechtlinge/

    „Würzburger Oberbürgermeister warnt vor Pauschalurteilen über Flüchtlinge“ schrieb die „Junge Freiheit“ bereits am gestrigen Tage, und fuhr fort:

    WÜRZBURG. Nach der Messerattacke in Würzburg, bei der ein Asylbewerber drei Frauen tötete, hat Oberbürgermeister Christian Schuchardt (CDU) vor Pauschalurteilen über Flüchtlinge gewarnt. Die Verbrechen Einzelner sind aber niemals auf Bevölkerungsgruppen, Religionen, Staatsangehörigkeiten zurückzuführen. Auch wir Deutsche wurden nach dem Zweiten Weltkrieg nicht pauschal verurteilt. Genauso wenig gilt dies jetzt für Somalier oder generell Geflüchtete“, schrieb er in einem Offenem Brief. Das Schubladendenken müsse ein Ende haben.

    Eine Frage vorweg: Würde der werte Herr OB dieses „Schubladendenken“ auch dann so medienwirksam verurteilen, wenn es sich bei der Tat um einen deutschen Täter, aber ein somalisches Opfer gehandelt hätte, oder würde er dies in dem Falle nicht vielmehr nutzen wollen, um in wochenlangen Haß- und Hetzkampagnen die Bevölkerung zum „Kampf gegen rechts“ aufzustacheln? Wie sieht es aus mit der Wahrheit, werter Herr?

    Wie heuchlerisch und verlogen das Ganze ist, zeigt sich daran, daß hier nicht nur mit zweierlei Maß, sondern auch mit geschichtlichen Lügen umgegangen wird. Niemand hat je behauptet, alle der von ihm als „Flüchtlinge“ bezeichneten Neusiedler seien Terroristen. Dennoch liegt auf der Hand, daß mit der Einschleusung von Menschen mit mehrheitlich moslemischer Herkunft und Sozialisation in Massen auch deren Glaube mit eingeschleust worden ist, nach dem die Welt nun einmal aus dem „Haus des Krieges“ und dem „des Islam“ besteht, und Frieden darin besteht, daß der Islam sich durchgesetzt habe.

    Die „Warnung“, man dürfe von Gewalttaten nicht auf „Religionen“ oder ähnliches schließen, ist nicht nur sachlich vollkommen daneben, sondern stellt auch einen Maulkorberlaß dar, der einer Vorab-Zensur der öffentlichen Meinung gleich kommt. Selbstverständlich läßt die sich hier bietende Sachlage Schlüsse auf das zu, was der Täter glaubt und im Grunde lediglich vollzogen hat – es sei richtig oder auch nicht. Aber Denken scheint Herrn OB’s Sache nicht zu sein.

    Man hat bei dem Jihadisten nicht nur Material gefunden, das auf die Terrororganisation „Islamischer Staat“ verweist, sondern auch die „Allahu-Akbar“ (Allah ist größer oder der Größte) – Rufe sind glaubwürdig bezeugt, unter denen der Afrikaner seine Mordtaten verübt hat, bei denen es nur deswegen bei drei Toten geblieben ist, weil beherzte Bürger sich ihm in den Weg gestellt und in eine Gasse getrieben haben, in der er von der Polizei schließlich unschädlich gemacht werden konnte. Daß der Mann unter psychologischer Behandlung stand oder gestanden haben soll, wie man sich zu versichern beeilt hat, ändert daran herzlich wenig.

    Wer den Islam importiert, und das tut der, der der Menschen dieser Herkunft in Massen einschleust oder auch „nur“ mit Anreizen anlockt, hierher zu kommen, der darf sich über die nun einmal stattfindende Häufung dieser Taten nicht zu wundern. Auch der zunehmende Judenhaß ist ein mehrheitlich moslemisches und damit importiertes Problem, das aus derselben Quelle sich speist.

    Wenn der Bürgermeister davon spricht, daß „auch wir Deutsche nach dem Zweiten Weltkrieg nicht pauschal verurteilt“ worden seien, irrt er sich oder verbreitet wider besseres Wissen und Gewissen erneut Falschaussagen. Sehr wohl sind die Deutschen nach dem Kriege als solche sehr schnell unter Generalverdacht gestellt worden, der in die Beschuldigung mündete, für die Verbrechen der Nationalsozialisten als ganzes Volk verantwortlich zu sein. Dies vor allem in den Westzonen; in der SBZ (späteren DDR) gestaltete sich das etwas diffiziler.; vor allem gab es dort keine „dem deutschen Volke“ untergeschobene Kollektivschuld. Bald nach der so genannten „Wende“ schwappte der Unfug – der trotzdem ein gefährlicher ist, weil er direkt volksverhetzend wirkt – auch nach Mitteldeutschland herüber.

    Diese Beschuldigung, die nichts anderes als eine (nach dem Völker- und Menschenrechtler Alfred de Zayas) völkerrechtswidrige Kollektivschuldthese darstellt, nach der „die Deutschen“ an ihrem im Krieg erfahrenen Unbill an Kriegs- und Nachkriegsverbrechen, millionenfacher Vertreibung, Morden, Mißhandlungen, der Ausradierung ganzer Städte durch Flächenbombardements „selber schuld“ seien, wird bis zum heutigen Tage von eben den Politikern betrieben, die regelmäßig immer dann vor „Schubladendenken“ warnen, so es um die oft nur vermeintlichen Rechte (oder Sonderrechte) für Nicht-Deutsche geht.

    Lesen bildet. Offensichtlich haben Herr OB da geschlafen?

    Nach dieser Sicht sind Weiße oder Deutsche immer nur Täter und als solche, samt der oft nur unterstellten Hintergründe, der besonderen Erwähnung wert. Afrikaner, Moslems, schlicht menschen, die nicht unserem Kulturkreis entstammen und die vor allem keinen Deutschen sind, dürfen dagegen immer nur als Opfer dargestellt und wahrgenommen werden – alles andere ist „Nazi“. Nein, das ist kein „Nazi“, aber dieses ganze krankhafte Sichtweise, der offenbar auch der Würzburger OB frönt, ist vor allem eines, nämlich die Sichtweise eines Rassisten.

    Wer zweierlei Maß anwendet, das eine für dieses, ein anderes für jenes Volk, ist nichts anderes als ein Rassist, denn er handelt und urteilt rassistisch. Der Rassismus derer, die vorgeben, im Namen eines wie auch immer gearteten „Antirassismus“ unterwegs zu sein, trägt manchmal seltsame Blüten. Und doch liegt er so offen wie nur irgend etwas: Daß deren Rassismus sich gegen Deutsche oder gemeinhin gegen „Weiße“ richtet, macht ihn nicht etwa zu etwas Besserem, sondern noch weit Schlechterem als dem, den seine Träger – in ihrer Rolle als Brunnenvergifter – „den Deutschen“ gemeinhin unterstellen, vor allem aber immer dann, wenn sie auf nichts anders als auf das hinweisen, was vor Augen ist.

  134. lorbas 28. Juni 2021 at 14:39

    Dänemark sollte zusehen, dass auch Problemmigranten wie Steinmeier sich in Dänermark nicht länger wohlfühlen.

  135. Herr Schuchardt. Einige der Aussagen stimmen. Dem Großteil stimme ich nicht zu.
    Die Aussage: Auch wir Deutsche wurden nach dem Zweiten Weltkrieg nicht pauschal verurteilt. Nein, wir werden bis in die heutige Zeit immer wieder neu mit dem Büßerhemd konfrontiert. Forderungen werden immer wieder neu ausgesprochen.
    Es ist bei den Somalis nicht nur die Religion. Untersucht doch mal den Killer auf KATH – Genuss. Die Volksgruppen; Somalis, Eritrea, Äthiopier und Jemeniten kauen als Nahrungsersatz die Drogen – Pflanze. Bei dem jungen können Hirnschäden vorliegen die es Anwerbern des IS leicht gemacht haben. Das er trotz Auf- fälligkeiten noch hier war, ist unbegreiflich. Kann das als Beihilfe zum mehrfachen Mord und mehrfacher Körperverletzung angesehen werden? Aber was rede ich. Das gibt es ja bei der Klientel nicht in unserer Welt der Laienschauspieler in Politik und Juristerei. Ein PAAR DEUTSCHE Opfer macht doch nichts!! Ein bisschen Schwund bei DEUTSCHEN gibt es immer wenn es um ZUGEREISTE bzw. ZWANGSIMPORTIERTE geht. Gut zu wissen, es sind bald Wahlen!!!

  136. Waldorf und Statler 28. Juni 2021 at 10:38

    OT

    eben die Eilmeldung bei Welt TV , . .. Messerstecherei in Erfurt, . . .weitere Meldungen dazu folgen
    …………………………………………………
    Erfahrungsgemäß war es keine Messerstecherei zwischen Franz und Michael….

  137. Wuehlmaus 28. Juni 2021 at 11:44
    So leid es mir tut, wie soll man da ruhig, sachlich und gelassen bleiben. Figuren wie diese CDU-Schranze Schuchardt widern mich an. Es verhält sich genau so, wie Oliver Flesch schreibt, der Kerl weiß es nämlich besser, viel besser. Also lügt er die Allgemeinheit ganz bewusst an. Pfui Teufel!
    ———————————————————————————-
    Solche Typen gab es und wird es auch immer geben.
    Wenn sich der politische Wind im Land drehen sollte dann berufen sie sich alle auf den Befehlsnotstand oder drauf es nicht besser gewusst zu haben, schon immer die aktuelle Politik abgelehnt oder gar im Widerstand gewesen zu sind.
    Das sind moralisch zutiefst verkommene Charakterschweine, nichts anderes.
    Deswegen werden die auch nie zu ihren Handlungen und Entscheidungen stehen und persönliche Verantwortung übernehmen. Stichwort: „Aber….aber ich liebe euch doch alle…ich liebe doch alle Menschen.“ „Ja genau. Zum Zeitpunkt wo sie keine Macht mehr haben. Diese Charakterschweine!

  138. Den Mann kann man doch nicht ernst nehmen. Unverantwortlich, was der von sich gibt.

    Man bekommt Angst, wenn man bedenkt, von wem wir regiert werden. Wie groß ist die Krisenstabilität unserer Politiker, wenn wirklich mal was Großes passiert und sie über unser Schicksal entscheiden müssen…..

    Parteienwirtschaft bringt immer nur das Mittelmaß nach oben. In der Schule lernten wir einmal den Satz: „Ein Bismarck würde heute am erstbesten Kreisvorsitzenden der etablierten Parteien scheitern.“ Ich weiß nicht mehr von wem dieser Satz ist.

  139. Ich denke in anderen Demokratien (USA, Frankreich, Großbritannien) wäre der Mehrfachmörder einfach auf frischer Tat erschossen worden und die Sache wäre erledigt gewesen. In Deutschland wird er eine zweite Chance erhalten, seine bestialischen Verbrechen zu begehen.

    Mitverantwortlich für seine bestialischen Verbrechen sind auch die Leute, die ihn aus der Psychiatrie laufen ließen, sowie die Leute, welche die Unterkünfte nicht auf islamistische Propaganda kontrollieren, obwohl man weiß, dass es das dort immer und überall gibt.

    Unschuldige mußten grausam dafür bezahlen.

  140. In Ungarn gibt es so etwas überhaupt nicht, weshalb viele Deutsche dorthin auswandern. Die wirkliche Zahl ist nicht bekannt, weil die meisten in Deutschland bei Verwandten noch einen Wohnsitz behalten. Aber leben tun sie im sicheren Ungarn.

  141. „Die Mannschaft“ (früher auch als Nationalmannschaft bekannt) will morgen in Wembley den Kniefall vor dem Verbrecher-Neger machen. Derweil stechen Neger deutsche Staatsbürger ab.

  142. Also sowas !! Immer diese Verschwörungstheorien. Der arme noch immer traumatisierte konnte doch nichts dafür. Er hatte doch nur froh mit seinem Messer herumgefuchtelt und fröhlich „Hallo Nachbar“ gerufen, was einige versehentlich als „Allahu Akbar“ verstanden hatten. Dummerweise sind ihm dabei mehrere Menschen versehentlich ins Messer gelaufen. Mit Islam hat dieser wertvoller als Gold Kulturbereicherer ja nichts zu tun.
    Sicherlich wird Schuchardt mit mir übereinstimmen. Unglaublich wenn man überlegt wie solch eine widerliche Gestalt dabei noch hoch bezahlt wird.

  143. Hier stellvertretend für viele andere Hurra-Artikel über den ganz besonders schmierigen Merkel-Karrieristen Schuchardt einer in der an sich sonst recht vernünftigen „Basler Zeitung“:

    https://www.bazonline.ch/nach-der-messerattacke-kamen-ihm-die-traenen-785074285352

    „Oberbürgermeister von Würzburg — Nach der Messerattacke kamen ihm die Tränen

    Erneut wurde seine Stadt Ziel eines Gewaltverbrechens. Doch Oberbürgermeister Christian Schuchardt zeigt sich liberal, herzlich und sozial. (…) Schuchardt fordert nicht überstürzt härtere Sicherheitsgesetze, sondern warnt eindringlich davor, von der Tat eines Einzelnen auf ganze Bevölkerungsgruppen oder Religionen zu schliessen. «Wie würden Sie sich heute als Ausländer in unserer Stadt fühlen?» Mit dieser ausgleichenden Art hat er sich schon vor knapp fünf Jahren das Vertrauen erarbeitet. Damals, 2016, hatte ein Geflüchteter in einem Zug bei Würzburg Reisende und später eine Spaziergängerin angegriffen – und auch damals rief er zur Ruhe auf. Die sogenannte Flüchtlingskrise war hochaktuell, Populismus machte sich breit in Deutschland, doch Schuchardt zeigte sich liberal, herzlich und sozial.“

  144. Unglaublich wie unverschämt BILD sogar noch versucht Hetzmaterial gegen die AFD aus diesen Morden zu produzieren indem sie die AFD beschuldigt diesen Fall als politisches Propagandamaterial zu benutzen. Dreckiger geht es wohl kaum noch. Schämt euch, BILD. Entschuldigt euch bei den Hinterbliebenen.

  145. deris 28. Juni 2021 at 18:00

    @Kanitverstan:
    „Teilweise mögen Sie recht haben – aber da spielen verschiedene Einflüsse mir! Mit einem platten“Nichtzurechtkommen“ spielen Sie den Gutmenschendeppen in die Hände, die genau das unserer Gesellschaft zum Vorwurf machen! Die Frage lautet doch umgekehrt: Will er hier überhaupt „zurechtkommen“ in unserem Sinne?“

    Mit „Zurechtkommen“ meinte ich, dass der eingefallene Moslem hier das findet, was er erwartet hatte:
    Eine hübsche Frau mit Reichtum, die er sich unterordnen kann nach seinen islamischen Vorstellungen. In vielen Fällen klappt das ja, da Frauen nicht mehr vor solchen Beziehungen gewarnt werden dürfen – wenigstens nicht mehr von Einrichtungen der öffentlichen Hand. Mit der bekannten Folge, dass viele UNSERER Frauen zu Gebärmaschinen konvertiert werden. Da wir aber einen extremen Männerüberschuss in den relevanten Altersgruppen haben, bleiben halt auch viele schielende schwarze Muselmänner auf der Strecke und können diese Entwicklung nehmen wie dieser „Würzburger“ (Auf einem Bild sah es so aus, als würde er schielen. Nichts gegen Schieler, aber deren Chancen sind halt mal vermindert).

  146. Wie dämlich ist diese Aussage eigentlich ???

    Die einzige Religion die zum Töten a
    Andersdenkenden und Andersgläubiger aufruft, ist der Islam !!!

    Sure 2, Vers 191:

  147. Wie dämlich ist diese Aussage eigentlich?

    Die einzige Religion, die zum Töten Andersdenkender
    und Andersgläubiger aufruft und fordert, ist der Islam!

    Sure 2, Vers 191:
    „Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt………..!“

    Herr OB,treten Sie zurück! Lesen Sie den Koran!
    Wachen Sie endlich auf!!!!!!

  148. Kanitverstan 29. Juni 2021 at 06:33

    Es klappt in vielen Fällen eben nicht. Es geht auch nicht (primär) um Schönheit oder Reichtum. Die blitzen ab.
    In der Relation gesehen, es kamen und kommen fast nur (junge) Männer, also ein enormer Männerüberschuss, lassen sich sehr wenige Frauen auf die ein. Trotz Propaganda, sogenannten Speeddatings und so weiter. Nicht umsonst gibt es diese vielen Einzelfälle. Die sind es nicht gewohnt und kennen das nicht, ein „Nein“ und Abweisungen, damit werden die in ihren Ländern nicht konfrontiert. Ein Machtverlust, mit dem diese Männchen nicht umgehen können. Die sehen die Auslagen und die zeigen denen noch den Mittelfinger. In Kombination mit dem Koranchip ein verheerender Mix.

Comments are closed.