Video: Maischberger „Angst vor dem Islam“

In der TV-Talkshow Maischberger gibt es heute um 22:45 Uhr eine Premiere: Zum ersten Mal findet dort eine Publikumsdiskussion statt, zu der Menschen aus ganz Deutschland zum brisanten „Angst vor dem Islam – Alles nur Populismus?“ ins Studio eingeladen wurden.

In der Ankündigung zur Sendung heißt es:

Scharfe Attacken gegen Zuwanderer und Muslime: Viele Menschen befürchten nach dem Wahlsieg von Donald Trump eine Zeitenwende, nicht nur in den USA.

Sind jetzt Werte wie Religionsfreiheit und Toleranz in Gefahr? Verschärft sich auch die Islamdebatte bei uns?

Sandra Maischberger hat erstmals Zuschauer aus ganz Deutschland in ihr Studio eingeladen, um mit Ihnen zu diskutieren.

In der Publikumsdebatte kommen außerdem Experten und die Politiker Aydan Özoguz (SPD), Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, sowie Andreas Scheuer (CSU) zu Wort.

Dass ausgerechnet Islam-U-Boot Aydan Özoguz, die zuletzt durch die Verteidigung der Kinderehen und von salafistischen Hasspredigern auf sich aufmerksam machte, zu dieser Debatte eingeladen wurde, wirft ein bezeichnendes Licht auf die Ausrichtung der Sendung. Ebenfalls der Fakt, dass kein Politiker der einzigen überregionalen islamkritischen Partei, der AfD, eingeladen wurde, zeugt von der üblichen öffentlich-rechtlichen „Ausgewogenheit“.

Es bleibt nur noch die vage Hoffnung, dass die „Zuschauer aus ganz Deutschland“ nicht auch noch von der Redaktion handverlesen ausgewählt wurden und zumindest ansatzweise eine kontroverse Debatte über den Islam entsteht.

Hier ein treffender Vorab-Kommentar zur Sendung:

» Kontakt: maischberger@wdr.de