Antifa-Faschisten(Karikatur: Wiedenroth)

» PI: Kein Kölsch für Andersdenkende

(Spürnase: Fab)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

25 KOMMENTARE

  1. Diese Idee hatte ich auch schon.
    Einen Film mit SA-Herren mit dem Schild „Deutsche wehrt euch! Kauft nicht bei Juden!“ langsam überblenden in „Schwarze Block“-Figuren mit einem Schild mit der Aufschrift: „Kölner beibt cool! Kauft nicht bei MoscheeGegnern!“

  2. 2050 – Die Uno sendet Blauhelme in das nach Unabhängigkeit strebende Schrammastan.

    Vor der Claudia-Fatima-Roth-Moschee wurde der letzte Alkohol ausschenkende Wirt aufgehängt.

    Bis Al-Laschet (früher Düsseldorf) gilt die Scharia.

    Kassam-Raketen haben Bonn zerstört.

    Die deutschen Emigranten sitzen in Buenos Aires und fragen sich:

    Wie konnte das alles passieren?

    Und in einem Atemzug mit Auschwitz fällt immer dieses Wort „Grüne“…

  3. Gibt das eigentlich schon eine Liste mit Linksunterstützern ? Es wäre unangenehm bei denen auch nur einen Cent zu lassen !

  4. @#6 shinliveoda

    Mein neuer Lieblingscomedian.

    Aber das Publikum ist wieder typisch deutsch-korrekt, irgendwie wissen sie nicht sorecht ob sie über sowas lachen dürfen-können-sollen, dann kommt immer dieses verlegenheitslachen raus…

    Aber einfach geil…

  5. Irgendwie sind die Figuren eingestaubt, haben sich überlebt, wirken, wie aus dem Panoptikum.
    Übrig geblieben von vorvorgestern.

    Die Anarchoszene ist trotz aller Gefährlichkeit lächerlich, einfach ridicule,
    Popanze, schmierig, out of time.

  6. #4 Eurabier (13. Aug 2008 22:31)

    Irgendwie kommt mir da ein Kinderlied in den Sinn:

    Auf den Teichen
    schwimmen Leichen
    mit augeschlitzen Bäuchen
    drinnen stecken noch die Messer
    vergessen von den Menschenfressern 😉
    Humbahumbahassa, humbahumbahassa, humbahähihähihä

  7. Wunderbar getroffen das zusätzlich verlogene in den „Gesichtern“ dieser RotNAZIS von der Antifa bringt es auf den Punkt.

    State of the Art !!!!

  8. Wiedenroth trifft des Pudels Kern: Was wir in Deutschland haben, ist eine rote SA – nichts mehr und nichts weniger! Diese Bande geht wie weiland ihre braunen Kameraden vor, diesmal vom linken Establishment in Politik, Medien und Justiz geschützt. Im Umfeld von Heiligendamm gab es den Anwaltlichen Notdienst (eine Gruppe von Rechtsanwälten, die Verstöße gegen Recht und Ordnung beobachten und dokumentieren sollten) – natürlich nicht die des schwarzen Blocks, sondern der Polizei! Dieser Anwaltliche Notdienst erhielt im November 2007 den Preis „pro reo“ des Deutschen Anwaltvereins.
    Ich kann mir nicht helfen, irgendwie drängen sich mir die frühen dreißiger Jahre des letzten Jahrhunderts auf…

  9. Mein Vorschlag
    Liste der Boykottkneipen veröffentlichen, dort einen Kölsch trinken und dann macht ihr ein Foto davon. Das Foto sollte dann veröffentlicht werden, damit die Unsinnigkeit des Boykotts offensichtlich wird.

  10. Genial!

    Passend zu:
    “Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.” Ignazio Silone, italienischer Schriftsteller (1900-1978)

  11. Die dumpf und unreflektiert dahergegrölten Parolen der Antifa erinnern in der Tat an die düstersten Zeiten deutscher Geschichte.

    Die Antifa muß auf der Domplatte gestellt werden !

  12. Herrlich, die Karikatur! Besonders der mit dem verkniffenen Gersicht und dem „Deutschland verrecke“ – Schild. Das dumme ist, Deutschland ist Dank ungezügelter Zuwanderung bildungsferner, primitiver Unterschichten aus moslemischen Ländern tatäschlich am Verrecken…

Comments are closed.