FitnaDie Gutmenschen-Welt ist in Aufruhr. Geert Wilders plant fürs nächste Jahr Fitna II und zwar mit professioneller Hilfe aus Hollywood. Und weil der von Wilders diffamierte Islam so friedlich ist, haben die Politiker schon mal vorauseilend mächtig Angst vor Terroranschlägen.

Die Sicherheitsdienste prüften nun, welche Auswirkungen die Ankündigung möglicherweise für die Bedrohungssituation in den Niederlanden hat, erklärte ein Sprecher der Anti-Terrorismus-Behörde (NCTB). Dies sei die übliche Reaktion. Nach Einschätzung der Behörde war durch Wilders ersten Film die Gefahr von Anschlägen gewachsen.

Innenministerin Guusje ter Horst hatte Anfang April erklärt, die Bedrohungslage sei noch so ernst, dass die zweithöchste Alarmstufe „substanziell“ aufrechterhalten bleiben müsse. Sie verwies dabei auch auf den Afghanistan-Einsatz der niederländischen Streitkräfte. Deshalb sowie wegen mutmaßlicher Beleidigungen des Islam, unter anderem durch „Fitna“, blieben die Niederlande in den Augen von muslimische Extremisten ein „legitimes Angriffsziel“.

Der Schuldige wäre damit also schon mal vorab gefunden.

In der WELT-Umfrage zeigen die Leser, was sie von Geert Wilders halten: 92 % stimmen ihm zu und in Holland wird seine Partei – allen Dhimmi-Warnungen zum Trotz – immer stärker.

(Spürnasen: Denker, Christian N., Herman M. und Geheimrat)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

42 KOMMENTARE

  1. Mal gespannt, wer sich traut, Geert Wilders nicht schon in der Überschrift als Rechtspopulisten zu bezeichnen.

  2. Um Wilders mache ich mir langsam Sorgen. Sein Name steht mit Sicherheit auf islamischen Todeslisten.
    Würde mich nicht wundern wenn man ihm Polizeischutz verweigert.

  3. Wie ein MohammedanerIn im WELT-Kommentarbereich ungelöscht die Sache sieht:

    Rahman aus Lahore / Pakistan sagt:
    Nach dem ich so viele nagative Kommentar über den Islam in der WELT-Online gelesen habe, dann muss ich sagen, dass manche Deutsche doch ein kräftiger Tritt im Arsch brauchen. Das wird eine heilende Wirkung haben. Wenn der niederländische Filmemacher wieder provozierende Filme drehen will, kann es sein, dass er nicht mehr lange lebt. Der Islam ist nicht ein Soft-Ei-Religion, in der ein Versager Sohn Gottes deklariert worden ist. Wenn die Deutschen einen Juden als Gott anbeten, dann tun sie.

    Der vereinigte Deutschland – als Trittfahrerstaat – kann niemals gut für die Welt sein. Die deutschen Hunnen werden wieder die Massenmörde begehen. Diesmal werden die Muslime sein. Deutschland auf Dich liegt eine Fluch der 6 million ermordeten Juden! Wie herrlich war Deutschland als 1973 in Deutschland studierte. Und heute Deutschland bist du ein hässlicher Monster! Mögen Deine Exporte und Dein Wohlstand Dein Schmauss werden!

  4. Terroranschläge ? Wegen eines Filmes ?
    Ach was ! Islam ist doch Frieden.
    Also bitte, Herr Wilders, uns interessiert es, zu sehen, wie weit es in Europa mit der Islamisierung schon ist.
    Die Politiker werden ihn sich natürlich heimlich ansehen.

  5. Entweder Herr Wilders wird Opfer von Moslems(siehe van Gogh) oder er wird einen „Unfall“ wie Jörg Haider haben.

  6. Dann wird das Wort „Rechtspopulist“ wieder neue Höhenflüge erleben, wie nicht mehr seit dem Tod von Jörg Haider.

    Versprochen.

  7. Wilders konnte in Amerika einreisen und seinen Film Fitna im Kongress zeigen, während sich der anatolische Schwabe als Terrorverdächtiger behandeln lassen musste und lange am Flughafen festgehalten wurde, als er nach Washington wollte.

    Wenn Schäuble offiziell als Innenminister die USA besucht, kommt er wahrscheinlich problemlos rein, wenn er jedoch als Privatmann versuchen würde, in die USA zu kommen, halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass die Amerikaner ihn hereinlassen, weil er in seiner Islamkonferenz doch einen Kontakt mit Jihadisten pflegt, der nach amerikanischen Maßstäben einer Unterstützung des Terrorismus gleichkommt.

  8. Wenn es Geert Wilders nicht gäbe, müsste man ihn erfinden..

    „wir müssen zum Angriff übergehen“

    Der Mann wird mit ziemlicher Sicherheit der zukünftige niederländische Ministerpräsident, und dann wird sich der Wind in Europa drehen. Wäre ja noch schöner, wenn sich dieser Kontinent von einer Barbaren-Ideologie überrennen lassen würde..

  9. Jemand wie Wilders brauchen wir in Deutschland dringend. Wenn ich mir die Christenfeindliche Beiträge einiger Muslime im Welt Kommentarbereich durchlese, könnte ich zu der Schlussfolgerung kommen, das bald auch in Deutschland die ersten Kirchen von islamischen Terrorbanden in Brand gesetzt werden. Man muß sich das mal vorstellen, die hetzen ja auch gegen unsere evangelische Kirche die keiner Maus was zu leide tut. Die katholische übrigens auch nicht.

  10. Der Fim hat schon jetzt den Oscar verdient.
    Ich meine natürlich den aus Hollywood….

  11. Die WeltOnline und Ihr Kommentarbereich ist schon ein Thema für sich. Regelmässig werden dort die Kommentare nur so wegzensiert, bis er dann schließlich ganz geschlossen wird. Oft sind es um die 90% der Kommentatoren, die, ich sags mal so, PI-konform kommentieren, selbst wenn nur noch 20% der ursprünglichen Kommentare stehen geblieben sind. Ebenso erfreunen sich die Umfragen, bei entsprechenden Themen, einer regen Beteiligung und fallen meist eindeutig aus (s.o.). Nun, sicherlich ließt nicht jeder Deutsche WeltOnline und sicherlich fühlen sich auch eher „konservative“ Leser diesem Onlineblatt verbunden (zumindest noch), aber wenn man sieht, dass 20.000 Personen netto eine durch und durch „rechte“ Meinung vertreten, frage ich mich zumindest, wo denn die politischen Niederschläge bleiben, will heissen, wo gehen die Stimmen hin? Gehen die vielleicht alle nicht mehr zur Wahl und die „Linken“ haben deshalb diesen verhältnismässig hohen Stimmanteil oder wie? Also bei nächster Gelegenheit (BT & Kommunalwahl 09) werde ich mich auf jeden Fall an der Auszählung der Stimmen beteiligen bzw. werde denen, die die Stimmen auszählen, ganz genau über die Schulter gucken.

  12. Mal gespannt, wer sich traut, Geert Wilders nicht schon in der Überschrift als Rechtspopulisten zu bezeichnen.

    Ich finde, man sollte ihn als

    K O N S E R V A T I V P O P U L I S T E N

    bezeichnen. Er tritt für christliche Werte, die unseren Menschenrechten entsprechen ein und kämpft für die Gleichheit von allen Menschen, ohne Unterschiede zwischen Gläubigen und Ungläubigen zu machen, für die Gleichbehandlung von Frauen und Männern, gegen jeden Mord, ganz gleich wie man ihn nennt (Es gibt keinen Ehrenmord!¡!)Er verteidigt auch die Rechte der Schwulen und Lesben, die immer noch nicht glauben, dass sie in einem islamischen Land aufgehängt werden.

    Wir haben alle Grund, ihn zu bewundern und zu unterstützen.

  13. Sehr gut! Scheinbar kann man nur so die verlogene „Islam ist Frieden“ Propaganda widerlegen.

  14. Ein Wilders ist für Linke Presse und Gutmenschen der Nazi schlechthin. Nicht nur das Wilders Fitna gedreht hat und eine Partei führt die noch für den Niederländischen-Uhreinwohner da ist, nein er hat auch noch blondes Haar – so einer muss einfach an arischen Rassenkult glauben.

    OT:

    Was mich auch immer wieder in den Medien ärgert, ist der Satz: Kampf gegen Rechts. Wo wird dieser “Kampf“ den geführt? Vielleicht indem man Unbescholtene Bürger die sich um Ihr Dorf, Stadt und Land sorgen mit Exkrementen vergleicht?

    Rechte Gewalt… Jetzt mal ganz Politisch unkorrekt: wer wirft dem Bürger Steine an die Birne, wer zündet Autos an, wer zerstört die Lokale von Gastwirten???

    Wenn man von Nazis spricht, oder auch nur eine Anmerkung macht, muss in den Medien oder im Gespräch mit anderen Menschen immer wieder der Satz fallen: „Aber was die gemacht haben war schlimm, ich bin da dagegen.“ Warum sind wir als Gesellschaft nicht längst so stark gefestigt das nicht dauernd dieser paranoide Gedanke im Raum steht, der könnte ein Nazi sein.

    Muss den jeder Mensch als Nazi bezeichnet werden der sagt: „Nicht alle Soldaten waren schlecht, mein Großvater hat den Krieg erlebt, er und seine Kameraden waren einfach nur junge Buben die versuchten zu überleben.“

  15. Die Muslime werden die Finger von Wilders lassen. Sie wissen genau, das wenn er stirbt, er seit Andreas Hofer der größte Volksheld seit 200 Jahren wäre. Und das Europaweit. Ich denke in Holland würde ein Sturm losbrechen.

    Hierzulande halten die Medien ja Nachrichten über ihn unter Verschluss. In Holland ist er beliebt. Bei rechts und links. Gut nicht bei den linken Offiziellen. Aber beim Volk.

    Ein Volk, dem es durch die Islamisierung schlecht geht, und das die Schnauze voll hat.

    Wir stehen am Rande eines europäischen Bürgerkriegs.

    Am Samstag ist in Karlruhe eine Veranstaltung der PBC zum Thema Lissabonvertrag. Es spricht Prof. Dr. Schachtschneider.

    Wer Infos möchte kann sie von mir erhalten.

    norbert.gehrig@yahoo.de

    (nein, ich bin kein PBC-Mitglied.Aber wir haben ein Ziel- Ein freies, demokratisches Deutschland- Jede Gruppierung allein ist schwach, nur zusammen können wir die Zukunft gewinnen)

    Wer im Main Kinzig Kreis aktiv für unsere Demokratie tätig werden will:

    promainkinzig@yahoo.de

  16. @pilotmen
    Guter Film, den sollte man unbedingt in Edathys „Pflichtfach zum Abbau von Vorurteilen gegen den Islam“ vorführen und druchdiskutieren, warum das, was man dort zu sehen bekommen hat, in Wahrheit ein Akt reinster Humanität und Nächstenliebe gewesen ist, schließlich hätten die Hingerichteten auch den viel qualvolleren Steinigungstot erleiden können. Spaß beiseite, schicken Sie doch mal Herrn Edathy den Link und bitten ihn um eine kurze Stellungnahme 🙂

  17. @ Norbert Gehrig

    Geert Wilders ist für mich schon gleichbedeutend wie mein Landsmann Andreas Hofer. Beide kämpften und kämpfen unter Einsatz ihres Lebens für die Freiheit des eigenen Volkes. Die Südtiroler Bauern wurden geknechtet, die Buben von 14 Jahren für Napoleon in den Krieg geschickt und die letzte Kuh für die französischen Besatzer geschlachtet. Irgendwann sagt jeder der durch seine Hände Arbeit ein ehrliches Leben führt, jetzt reicht’s!

    Und ich sage auch jetzt reicht’s! Jeder hier bei PI-News sagt, jetzt reicht’s! Keinen Fußbreit der islamischen Expansion!

  18. Sehr gut. Nicht auszudenken, wenn Geert Wilders dann 2011 den Oscar für FITNA 2 erhalten würde. Also noch so ungefähr 9 Monate durchhalten, bis der Film fertig ist und der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Oh man, das werden verdammt lange Monate werden – aber gut Ding will nun mal Weile haben.

  19. Geert Wilders ist für mich die Personalisierung unserer Bewegung. Zwar gibt es auch in anderen Ländern Politiker, die wie wir denken, doch keiner ist so professionell und fotogen wie Geert. Er ist unsere Hoffnung. Seine TV Auftritte sind Lehrbeispiele für pro köln und co.

  20. Was für eine Nachricht !
    .
    Als wahrer Gläubiger ,also als Jemand der an den einen DREIEINIGEN GOTT glaubt ,werde ich sebstverständlich Geert Wilders dafür heute in mein Nachtgebet mit einschließen !
    .
    Das sollte das Gejammere der Dhimmis um vieles aufwiegen !
    .
    Wenn das kein Lohn für den Ärger ist !
    .

  21. Schon gesehen? Im Kommentarbereich der „Welt“ geht es heiß her. Auch viele islamkritische Stimmen kommen da zu mit relativ klaren Statements zu Wort. Entweder sind die Zensoren auf Urlaube, oder es werden bei der Welt endlich auch Kommentare zugelassen, die nicht dem Mainstream-Meinung entsprechen.

    Beispiel:

    Roland Egenolf sagt:
    Keinen Fußbreit dem Islam! Stoppt die Islamisierung, es ist kurz vor 12! Alles das, wofür der Westen steht, ist in Gefahr und teilweise schon verloren!

  22. Und dabei wäre es so einfach:
    Unsere Politiker müssten lediglich die uns feindlich gesinnten Fundamentalen und ein Reihe Prügler ausweisen, sowie Druck auf die Menschenrechtsverletzer ausüben.

    Selbst dran schuld

  23. #11 talkingkraut (16. Apr 2009 21:29)

    Wenn Schäuble offiziell als Innenminister die USA besucht, kommt er wahrscheinlich problemlos rein, wenn er jedoch als Privatmann versuchen würde, in die USA zu kommen, halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass die Amerikaner ihn hereinlassen, weil er in seiner Islamkonferenz doch einen Kontakt mit Jihadisten pflegt, der nach amerikanischen Maßstäben einer Unterstützung des Terrorismus gleichkommt.

    Nicht nur nach „nach amerikanischen Maßstäben“, talkingkraut

    Schäuble IST ein Verbrecher, ein Hochverräter im Sinne der §§ 81,82 StGB

    Bestenfalls gehört er als Geisteskranker ins Irrenhaus.

    Ratio

  24. Geert Wilders ist ein guter Mann! Schade, dass wir in Deutschland keinen Geert Wilders haben.

  25. #16 Krefelder (16. Apr 2009 21:48)

    (…) aber wenn man sieht, dass 20.000 Personen netto eine durch und durch “rechte” Meinung vertreten, frage ich mich zumindest, wo denn die politischen Niederschläge bleiben, will heissen, wo gehen die Stimmen hin?

    Hä? Mach doch mal eine vereinfachte Verhältnisrechnung. Annahme: nur 30.000.000 geben eine gültige Stimme ab, davon 30.000 für eine bestimmte Partei macht? 0,1%… noch Fragen?

  26. bei mir an der uni in london ist eine holländerin, selbst halb thai, die meinte es wäre schon bedenklich und so (also die verhältnisse)

    man muss wissen der PC druck hier ist schon sehr gross, nie und nimmer könnte sie äussern dass sie wilders gut findet

    sie wagte sich eben so weit aus dem fenster wie es nach hiesigen sitten möglich ist

    hehe ich hab immer dick und fett PI und PI filmchen auf dem bildschirm…aber ich hab ja auch scheiss manieren

  27. GW wird in den Deutschsprachigen Medien ignoriert, so richtig krass offensichtlich

    Kennt jemand hier vielleicht einen PI-Like NL-Blog ?

    Geert, that’s tha way i wonna Rock ’n Roll!

  28. @Krefelder:
    Wo gehen die stimmen hin?
    Ich zum Beispiel gehe garnicht wählen. Weil es keine Partei gibt die ich wählen könnte. Denn 1. bin ich Doppelstaatler , meine Frau ist Deutsche indischer Herkunft, meine Kinder sind also Mischlinge und ich auch. Und Rechts von der CDU finden sich dann nur extrem bescheuerte Parteien.
    Ich will nicht eine Partei wählen wo ich komisch angeguckt würde, wenn ich ihr Beiträte, weil die meine Frau und Kinder am liebsten abschaffen würden.

    Ich will eine Partei wählen die FÜR Deutschland und gegen Islamisierung ist und nicht NPD/DVU Begriffe wie Überfremdung benutzt.
    Ich verstehe mich als deutscher Patriot UND als Weltoffen aber bin gegen Islamisierung und Ausnutzerei.

    Hast du eine Rechte Partei für mich? Mit liebe zu deutschen Werten, mit Rückrat, mit Programm, ohne Spinner , mit Profis?
    ??????????

  29. Es kommt mir so vor, als wäre in der Kommentatorenschaft bei Welt-online die Existenz der Pro-Bewegung gar nicht bekannt. Wer von Euch dort tätig ist, könnte den Namen bitte mal hin und wieder anführen.

    @ Quickanddirty
    Du MUßT wählen! Nimm vorübergehend als Zeichen des Protestes die Freien Wähler und helfe beim Aufbau der Pro-Bewegung.

  30. @Rapfen:
    1. Pro Hamm gibt es nicht.
    2. Freie Wähler NRW ? Das ist keine Partei sondern ein Verein. Kann man die dennoch wählen?
    Und was für ein Programm haben die ? Laut Webseite keines.
    3. Pro NRW, das hier so hoch gelobt wird, hat auch einige Stilblüten (auf der Website) das die mir nicht so Hundert prozentig geheuer sind. Und persönlich kennen lernen kann ich die Parteiarbeit ja nicht(gibt ja keine in Hamm)

  31. Dann tritt doch erstmal Pro NRW bei. Und wenn Du Dich geeignet fühlst, läge es doch an Dir, den Aufbau in Deiner Stadt voranzutreiben.

    Was die angesprochenen Stilblüten anbetrifft: Ich weiß nicht, ob wir in diesen Tagen noch die Zeit haben, auf eine Partei zu warten, die hundertprozentig auf uns zugeschnitten ist. Du kannst ja auch die Stilblüten zu beseitigen versuchen, aber wohl eher als inner- denn als außerparteiliches Korrektiv.

  32. Nachtrag:
    Was man z.B. tun könnte: Flugblätter bei der Zentrale ordern und in die Briefkästen werfen. In Hamm aber besser erst nach den Kommunalwahlen, sonst werden die Bürger verwirrt, weil Pro dazu ja noch nicht antritt. Aber bereits nächstes Jahr bei den Landtagswahlen ist es soweit.

  33. Geert Wilders plant fürs nächste Jahr Fitna II und zwar mit professioneller Hilfe aus Hollywood.

    Na hoffentlich nimmt sich Wilders einen Regisseur wie Tarantino (dann wird es angemessen blutig) oder Michael Moore. Letzterer wäre deswegen gut, weil er von den Linken (wegen seiner Kritik am American Way of Life oder Bush) verehrt wird. Bei mir wäre die Schadenfreude groß, wenn Moore den Linken in den Rücken fallen würde.

Comments are closed.