AkessonWie sich die Bilder gleichen. Ob Köln, Wien oder Linköping in Schweden: Bürgerbewegungen oder Parteien, die sich politisch rechts von den Linken für den Erhalt der jeweiligen kulturellen Werte und Grundrechte engagieren und sogar noch Zulauf verzeichnen, werden nicht nur durch Kulturbereicherer, sondern vor allen Dingen durch das Fußvolk der „Elite“, der Antifa, bekämpft, und zunehmend physisch.

Die Partei „Sverigedemokrater“ kann man getrost mit der FPÖ, Vlaams Belang oder der Wilders Partei vergleichen – sie alle haben großen Zulauf. Pro Köln ist noch regional begrenzt, wird aber schon auf dem gleichen Niveau bekämpft. Im nachfolgenden Video wird der Wahlkämpfer Jimmi Åkesson (Foto oben) der Sverigedemokrater trotz Polizeiaufgebot à la Brenninek von einem Demonstranten attackiert.

Wie überall in der EU hat die Polizei wohl den gleichen Auftrag: Störung und Attacke in Maßen gegen rechte Parteiveranstaltungen zulassen – nur Blut darf (noch) nicht fließen. Die Sverigedemokraten, die gerne Schweden wiederhaben wollen, möchten den gleichen Schutz wie die etablierten Parteien. Dank der EU-Politik werden sie den wohl nimmer bekommen.

(Gastbeitrag von Jutta S.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

41 KOMMENTARE

  1. Das Meinungsmonopol hat die „“““ELITE““““ der Staatsmacht. Niemand sonst.

    JEDER der nicht einer Meinung mit denen ist, wird vernichtet. Im Moment noch verbal aber das wird sich nach dem Gültigwerden des Lissabonvertrages ändern.

    Todesstrafe für „Aufrührer“ und das das ein Gummiparagraph ist, darf angenommen werden. :mrgreen:

  2. #2 karlmartell:

    „Das Meinungsmonopol hat die “”“”ELITE”“”“ der Staatsmacht. Niemand sonst.

    Das bildet sie sich ein… Der Tag, an dem diese vor Fakten gestellt wird, kommt. Als wäre das gegenwärtige System das ende der Geschichte – wie naiv muss man denn sein?

    Der Islam wird dabei sicherlich NICHT unsere Zukunft.

  3. OT:
    Soeben hat Multikulti Werda Bremen in Konstantinopel VERLOREN 🙂 😉 🙂
    Warum mich das Freut, ….
    Na weils die Fatima Ärgert und alles was die Volksverräterin Ärgert kann nur meine Freude sein.

  4. Wir brauchen einen Datenbank, wo wir all diese linken Täter auflisten, mit Fotos, Personalien, alles. Eines Tages kommt dann die Tag der Abrechnung, dann müssen wir wissen, wer alles zur Rechenschaft gezogen werden muß.

  5. Ekelhaftes Dreckspack.
    Das linke Pack kann man nur noch verprügeln bis sie sich nicht mehr rühren, mehr kann man nich tun. Leider. Denn mit sowas sprechen ist sinnlos.

  6. 1. Wählen gehen!

    2. Es kann alles ausser den etablierten Parteien gewählt werden.

    Rummelkrach!

  7. karlmartell, in dem lissabonner vertrag wird mW lediglich erlaubt, dass die Mitgliedsstaaten ein Kriegsrecht haben können. D.h. in diesem Punkt schreibt der Vertrag keine zentralen Regeln vor sondern achtet die Eigenständigkeit der Nationalstaaten. Daran ist nichts falsch. Es gibt genug echte Kritikpunkte, man braucht nicht mit erfundenen Panik zu machen.

  8. Kybeline (20. Mai 2009 23:16)

    RICHTIG KYBELINE !! Ich kann den Tag gar nicht erwarten wo wir dieses Pack aus ihren Löchern ziehen .

  9. Die Politiker verraten uns gegen Geld,
    Die Linken aus Überzeugung,und
    Die Gutmenschen aus Dummheit.

  10. #8 Sobieski89 (20. Mai 2009 23:31)

    Ekelhaftes Dreckspack.
    Das linke Pack kann man nur noch verprügeln bis sie sich nicht mehr rühren, mehr kann man nich tun.

    Warum sollten wir das nicht tun? Wenn linkes Pack uns angreift, dürfen wir uns wehren, und es gibt zahlreiche Hebel, Würfe, Tritte und Schläge gegen schmerzempfindliche Stellen. Wir dürfen uns wehren.

    § 32 StGB Notwehr.
    (1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.
    (2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

    § 33 StGB Überschreitung der Notwehr.
    Überschreitet der Täter die Grenzen der Notwehr aus Verwirrung, Furcht oder Schrecken, so wird er nicht bestraft.

  11. Die linken Milchbubies wachen vielleicht dann auf, wenn sie von den Kulturbereicherern in der Disco eins in die Fresse bekommen.
    Aber auch nur vielleicht.

  12. Für die demonstrierenden „Kids“ ist das einfach Spaß, ähnlich wie Shoplifting. Dass sie mit ihrem öden Verhalten und dem zivilisierten der „bösen Rechten“ zeigen, woher heute irgendeine Gefahr kommt, fällt ihnen gar nicht auf.

  13. …werden nicht nur durch Kulturbereicherer, sondern vor allen Dingen durch das Fußvolk der “Elite”, der Antifa, bekämpft, und zunehmend physisch.

    —-

    Das kann nicht sein, das muss eine bösartige Falschmeldung sein!
    Linke gewalttätig?

    Erst gestern haben es uns die Medien auf allen Kanälen doch wieder eingetrichtert: Die Gefahr kommt von rechts und nur von rechts, rechte Gewalt nimmt zu und deshalb muss der Kampf gegen Rechts verstärkt werden.

    Ach ja, Kampf gegen Rechts – hier noch eine Nachricht aus Bayern:
    Der Lebkuchenmessermisshandelte Alois Mannichl, früher Polizeidirektor in Passau, ist befördert worden: Er wird höchster Kriminalbeamter in Niederbayern.
    Mannichl soll das Sachgebiet für Verbrechensbekämpfung im neuen Polizeipräsidium in Straubing leiten.

    Vermutlich gibt es für diesen Posten dann auch eine höhere Pension. Nur den pösen Nazi-Glatzkopf, den haben sie immer noch nicht.

    Ich möchte zu gerne wissen, wieviele Stimmen diese Posse die CSU künftig kosten wird.

  14. #14 survivor (21. Mai 2009 00:00)

    Die Politiker verraten uns gegen Geld,
    Die Linken aus Überzeugung,und
    Die Gutmenschen aus Dummheit.

    Aus welchen Gründen ist egal, denn der Effekt ist gleich.

  15. #19 NoDhimmi (21. Mai 2009 00:21)

    Der Lebkuchenmessermisshandelte Alois Mannichl, früher Polizeidirektor in Passau, ist befördert worden: Er wird höchster Kriminalbeamter in Niederbayern.

    Sehr aussagekräftig, 1. für die Qualität der deutschen Polizei und 2. für den obersten Dienstherrn der Polizei.

    Die Nieten sind überall im Vormarsch, weil sie am besten manipulierbar sind und dankbar
    ihren „Förderern“ den Anus polieren. :mrgreen:

  16. Leute!!!
    Lasst Euch Nicht mehr wieder und wieder verschaukeln!

    GEHT WÄHLEN!
    UND WÄHLT ENDLICH DEN PROTEST – ALLES AUSSER
    cDUcSUFDPGRÜNELINKEPDSKOMMUNISTEN-RÜTTELT SICH SELBER UND EURE VERWANTEN, FREUNDE, KOLLEGEN UND NACHBARN AUF!!!
    Die Politische und Geistigkulturelle Rückschritt in diesem Europa/Deutschland kann nicht mehr so weiter vortschreiten!
    STOPPT die Vortschreitende Links-Faschistische und Islamische Diktatur- denn bald kann es zu Spät sein!!!

  17. Nervosität, Angst, der Gedanke Macht zu verlieren lässt die Linken Gutmenschen schier zerbersten vor Wut und je erfolgreicher die Bürgerlichen, umso grösser der Zorn der (noch) Mächtigen.

  18. Kulturbereicherer, sondern vor allen Dingen durch das Fußvolk der “Elite”, der Antifa, bekämpft, und zunehmend physisch.

    Das zeigt aber auch in erster Linie das man zunehmend als Bedrohung wahrgenommen wird.

    Allmächtige Herrscher und Menschen die im Recht sind müssen keine Gewalt anwenden. Die Linke fühlt sich anscheinend europaweit bedroht, dabei sind wir immernoch so Wenige.

  19. VERWUNDERLICH

    Seid’s mir nicht böse, wenn ich mich wundere. Wenn ich so einen Infostand aufstelle, dann weiß ich doch inzwischen wohl, was auf mich zukommt. Und dann bin ich entsprechend vorbereitet und werd mich ganz bestimmt nicht von so einer Hanswurst umhauen lassen. Da ist man dann eben nicht allein und hat auch ein paar Ausrüstungsgegenstände dabei: Tränengas/CS, solide Regenschirme, Golfschläger (warum nicht?), Gummi-Hammer, Reitpeitsche. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Unter hemd oder Pulli sollte man eine Stichschutz-Weste tragen. Daß es immer noch Leute gibt, die von solchen -Zwischenfällen überrascht werden, kann ich nicht verstehen. Irgendwie verdient.

  20. #25 Beatrix Kiddo (21. Mai 2009 00:43)

    Nervosität, Angst, der Gedanke Macht zu verlieren lässt die Linken Gutmenschen schier zerbersten vor Wut und je erfolgreicher die Bürgerlichen, umso grösser der Zorn der (noch) Mächtigen.

    Wir sind einfach im Recht, das wissen die auch und dagegen fehlen ihnen die Worte.

    Gegen Wahrheit und Gerechtigkeit kommt der Sozialismus nur mit Gewalt an.

  21. Die Linke fühlt sich nicht bedroht. Es ist umgekehrt. Anti-Faschisten ticken nicht unbedingt viel anders als Leute, die Gewalt gegen Minderheiten aller Art ausüben. Sie suchen sich einen Gegner, den sie für schwach halten. Indem sie sich selber als „Anti-Faschisten“ bezeichnen, implizieren sie, dass der Gegner „Faschist“ sei. Was der Gegner wirklich vertritt ist dabei egal, denn man redet hier in politischen Schlüsselworten. „Faschist“ bedeutet im wesentlichen „Freiwild“, an dem man seiner Gewalttätigkeit ohne Skrupel und ohne Risiko freien Lauf lassen kann.

  22. „Der späte Hitler war so inbrünstig antigermanisch, so rasend an der Vernichtung deutschen Lebens interessiert, dass unsere derzeitigen Antideutschen noch viel von ihm lernen können.“
    Michael Klonovsky

  23. #28 Mtz

    und hat auch ein paar Ausrüstungsgegenstände dabei: Tränengas/CS, solide Regenschirme, Golfschläger (warum nicht?), Gummi-Hammer, Reitpeitsche.

    Wenn die Staatsmacht erfährt, dass „Rechte“ – und das sind bekanntlich alle, die nicht links sind – solche Gegenstände mit sich führen, werden sie automatisch zu Rechtsextremisten befördert. Die genannten und noch viel schlimmere Dinge darf nur die Rot-SA folgenlos benutzen!
    Im Übrigen: Der neue Verfassungsschutz-„Bericht“ ähnelt immer mehr den gefälschten Statistiken totalitärer Regimes: Während jede Hakenkreuz-Kritzelei unbekannter Herkunft als rechte Straftat gezählt wird, werden nur linke Kapitalverbrechen gezählt. Würde man auch beim linken Pack die gleichen Maßstäbe anlegen, würden deren Gewalttaten allein am 1. Mai die der Rechten eines ganzen Jahres übertreffen.
    Die Eliten sind in ihrem psychopathischen Kampf gegen Rechts™i> derart fixiert, dass sie noch nicht einmal merken, dass dieses Land links den Bach runtergeht.

  24. #28 Mtz

    und hat auch ein paar Ausrüstungsgegenstände dabei: Tränengas/CS, solide Regenschirme, Golfschläger (warum nicht?), Gummi-Hammer, Reitpeitsche.

    Wenn die Staatsmacht erfährt, dass „Rechte“ – und das sind bekanntlich alle, die nicht links sind – solche Gegenstände mit sich führen, werden sie automatisch zu Rechtsextremisten befördert. Die genannten und noch viel schlimmere Dinge darf nur die Rot-SA folgenlos benutzen!
    Im Übrigen: Der neue Verfassungsschutz-„Bericht“ ähnelt immer mehr den gefälschten Statistiken totalitärer Regimes: Während jede Hakenkreuz-Kritzelei unbekannter Herkunft als rechte Straftat gezählt wird, werden nur linke Kapitalverbrechen gezählt. Würde man auch beim linken Pack die gleichen Maßstäbe anlegen, würden deren Gewalttaten allein am 1. Mai die der Rechten eines ganzen Jahres übertreffen.
    Die Eliten sind in ihrem psychopathischen Kampf gegen Rechts™ derart fixiert, dass sie noch nicht einmal merken, dass dieses Land links den Bach runtergeht.

  25. Ich klau mal den Kommentar eines Lesers aus der österreichischen Zeitung „DIe Presse“ und stell ihn hier ein. Besser kann man die Situation nicht beschreiben:

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/480822/index.do

    Gast: Censor 20.05.2009 14:25

    Political Correctness, Ökofaschismus, Feminismus, „Anti“-Faschismus oder Gender Mainstreaming, all diese verschiedenen rezenten politischen, ideologischen und kulturellen Strömungen und Pathologien wurzeln im Kommunismus und der 68er-Bewegung und sind folglich inhärent antidemokratisch.

    Apologeten dieser Lehren stellen den alleinigen Wahrheitsanspruch und gehen dementsprechend rigoros gegen alle Abweichler vor. Wer politisch rechts von Rotgrün steht, genießt mittlerweile nur noch eingeschränkte Grundrechte (Versammlungs- oder Meinungsfreiheit gelten für sogenannte „rechtspopulistische“ Gruppen nicht mehr im vollem Ausmaß – siehe Bürgerinitiative Dammstraße ). Die Liste der Opfer der politisch korrekten Treibjagd wird immer länger.

    Im Durchsetzen der eigenen Ideologien und Utopien kennen Gutmenschen, Linke, Multi-Kulti-Prediger oder Klima-Alarmisten immer weniger Skrupel. Von Mainstreammedien gedeckt, unterstützt und ermutigt, haben sie im „Kampf gegen Rechts“ praktisch freie Hand. Repressionen, Diskriminierung und Verfolgung konservativer Menschen werden von den gutmenschlichen Mainstreammedien stets in couragiertes und mutiges Handeln umgedeutet. Die selbsternannte kulturelle und geistige Elite, die angetreten ist, die Welt zu retten, eint ihre antidemokratische und freiheitsfeindliche Grundeinstellung.

  26. Die autonomen Terrorbanden sind mobil.

    Um draufzuhauen, zu grölen, zu brandschatzen, zu morden und zu verletzten, jetten sie für 19,99 Euro von Berlin nach Kopenhagen, von Wien nach London usw.

    Die Crux ist — solange die Brüsseler Eurabisierungsbanden mit dem Placet der Wähler ungehemmt in ihre Sessel pfurzen dürfen, wird sich nichts ändern. Sie müssen in den kommenden Wahlgängen wegkatapultiert werden, ausnahmslos, insbesondere solche wie der grüne Ober-Hosenlatzfummler.

    Ein unverständlicher Skandal, daß ein Kinderverderber-Schwein seit Jahrzehnten in einem Parlament sitzen darf.

    Endlich rauswählen, den Dreckskerl.

    Die Freiheit wünscht keine Sauereien.

    http://www.youtube.com/watch?v=LH4-tOqLH94

  27. @ #17 onkel-bob

    die Wachen auch dann nicht auf, denn sie senken artig ihre Blicke vor ihren angebeteten Übermenschen oder meiden ihre erlauchte Gesellschaft in edlen Stadtteilen und gehobenen Örtlichkeiten

  28. #7 Kybeline (20. Mai 2009 23:16)

    Wir brauchen einen Datenbank, wo wir all diese linken Täter auflisten, mit Fotos, Personalien, alles.
    ————————————
    Ich gehe ernsthaft davon aus, dass es diese Datenbank bereits gibt.
    Es gab sie bereits bei den Nazis und die IM-Akten der ehem. DDR sprechen eine beredte Sprache!
    Warum also sollte eine Parteiendiktatur im Informationszeitalter darauf verzichten?:-)

  29. #38 Alster (21. Mai 2009 11:03)

    Die Deutschen haben die befohlenen und sinnentstellenden Plastikwörter der „“““Eliten““““ aber total verinnerlicht und das verursacht den Gehirnschwurbilismus der breiten Massen. Die können nicht reflektieren und übernehmen die Plastikwörter, ohne nachzudenken. :mrgreen:

  30. #10 http://www.demokratische-liga.de

    ha ha ha , die Ikone Luxemburg, ihr Zitat ist immer nur aus Sicht der Kommunisten (Internazis) zu betrachten.
    Das gilt schon mal nicht für die Sichtweise der Rechten. Eine hilflose Verteidigung von Getriebenen.
    ———————————————-
    Habe den Stimmzettel (Briefwahl) der EUW vor mir liegen.
    Es zerreißt mir das Herz, bei 31 Parteien mindestens 12 mit gleicher Gesinnung vorzufinden. Das ist die Causa- Deutschland
    http://www.dvbs-online.de/cmsadmin/download/news388.htm
    ———————————————
    Leute, zeigt endlich Einigkeit für ein strategisch gemeinsames Ziel, wenigstens hier bei PI. Die EUW ist der Test für den 27 Sept.,ansonsten finito Alemania la guerra tres

Comments are closed.