Eiffelturm in türkischen NationalfarbenWer gemeint haben sollte, die Entstellung der Godesburg durch das Hissen der Nationalfahne der Türkei wäre der Gipfel der Selbstaufgabe staatlicher Hoheit, der darf bei einer Reise nach Paris, im Oktober 2009, eine Steigerung erleben. Die Sozialisten Frankreichs, die wie ihre deutschen Genossen am „Projekt 18 Prozent“ arbeiten und das gerade jetzt wieder auf ihrer „Sommeruniversität“ beweisen, lassen nichts unversucht, an Stimmen von Muslimen zu gelangen.

(Von Dr. Gudrun Eussner)

Wie der SPD-Spitzenkandidat zum Deutschen Bundestag, Frank-Walter Steinmeier, ist auch der sozialistische Bürgermeister von Paris, Bertrand Delanoë, ein vehementer Befürworter der EU-Mitgliedschaft der Türkei. Er dokumentiert dies, in dem die Stadt Paris unter seinem Vorsitz beschließt, aus Anlass der vom 1. Juli 2009 bis zum 30. März 2010 ausgerufenen „Saison der Türkei in Frankreich“, den Eiffelturm, das Wahrzeichen von Paris und ganz Frankreich, für drei Monate vollständig in die Nationalfarben der Türkei zu kleiden, von oben bis unten und mit Halbmond und Stern. Es sei eine Entscheidung, die 2005 von der französischen und türkischen Regierung bestätigt worden sei, erklärt Bertrand Delanoë auf Anfrage. Diesen Ausverkauf haben wir also dem ehemaligen Präsidenten Jacques Chirac zu verdanken, dem in den arabischen Staaten beliebtesten Politiker.

Den französischen Politikern bedeuten die Verletzungen der Menschenrechte durch die Türkei nichts, die Leugnung des Genozids an den Armeniern, der Mord auf offener Straße an dem türkisch-armenischen Journalisten Hrank Dink, die Verhaftung von zwei Dutzend prominenter Anhänger der republikanischen Volkspartei CHP, von bekennenden Nationalisten und von zwei pensionierten Vier-Sterne-Generälen, die Verfolgung und Emigration zahlreicher von der türkischen Regierung verfolgter Intellektueller und Künstler, wie Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk, Pianist Fazil Say, Arat Dink, des Sohnes von Hrant Dink, der nicht so enden will wie sein Vater, und auch der Siegeszug des radikalen Islam in der Türkei ist kein Hinderungsgrund.

Nach ersten Protesten wird die Anbiederung an den Staat, der die Menschenrechte missachtet, auf drei Wochen reduziert, vom 8. bis zum 29. Oktober 2009. Aber auch dagegen regt sich massiver Widerspruch. Die Eingabe bei Google.de von „Eiffel Tower“+“Turkish Flag“ bringt 32 300 Angebote, darunter zahlreiche Proteste verschiedener Gruppen. Auf Facebook sind Protestbriefe an den Kulturminister Frankreichs Frédéric Mitterand in englisch und französisch gegen die Illuminierung des Wahrzeichens in den Farben der Türkei veröffentlicht.

Es sind aber nicht DIE Nationalfarben, sondern eine, nämlich Rot, ergänzt mit Halbmond und Stern in Weiß. Wer jemals in Paris vor dem gigantischen Turm gestanden oder ihn von einem Hochhaus in der Nähe betrachtet hat, der kann sich ausmalen, was das bedeutet.

Die Turkifizierung des Eiffelturms ist nicht die einzige politische Tat. In ganz Frankreich finden im Rahmen der „Saison der Türkei in Frankreich“ pro-türkische Veranstaltungen statt, in Marseille, in Nantes, Angers, Deauville. Organisiert werden sie von „Culturesfrance“ und dessen Präsidenten Olivier Poivre d’Arvor. Man müsse die Kulturen eines Landes bekannt machen, um Vorurteile und Missverständnisse abzubauen. Mit der Integration der Türkei in die EU habe das nichts zu tun, sondern man müsse Rußland, den Balkan und die Türkei in die europäische Kultur integrieren: „Für eine erweiterte europäische Kultur.“

Den Vogel dieser „Erweiterung“ schießt auch hier Paris ab, das vom 10. Oktober 2009 bis 19. Januar 1010 im Grand Palais eine Ausstellung Von Byzanz bis Istanbul zeigt, die Stadt als „Hafen zweier Kontinente“. In dem Buch „Sternstunden der Menschheit“ beschreibt Stefan Zweig die Katastrophe der Eroberung von Byzanz 1453 durch die Türken unter dem grausamen Eroberer und Namensgeber für Moscheen in Deutschland „Fatih“, Sultan Mehmet II, genannt Mehmet der Eroberer. Vor dem Sturm verspricht er im Namen Allahs, gemäß Sure 8 „Die Beute“, die Stadt einschließlich der Hagia Sophia für drei Tage zu Plünderung und Schändung freizugeben. Danach weiht er die Hagia Sophia Allah für ewige Zeiten. Das herabstürzende Triumphkreuz läßt er in den Eingangsstufen verarbeiten, so dass jeder, der in die Hagia Sophia hineingeht, das Kreuz mit Füßen tritt. Man ahnt, wie das im Grand Plais geschönt wird.

» ACTIONS SITA veröffentlicht Links zu Websites, auf denen die Adressaten für die Protestschreiben gegen den türkischen Halbmond auf dem Eiffel-Turm aufgeführt sind.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!
TEILEN
Vorheriger ArtikelSchweizer Coop-Kette wird halal
Nächster ArtikelHertha Halal?

108 KOMMENTARE

  1. Ich schaue gerade verzweifelt auf meinen Kalender, und sehe: Nein, es ist nicht der 1.April!!!

    Oh Gott mir ist so schlecht, ich könnte heulen vor Wut, Angst und Ohnmacht!!!

  2. Damit leisten die Franzosen dem türkischen Größenwahn einen ungeheueren Vorschub.
    Sie wissen ganz offensichtlich nicht was sie damit anrichten. Oder wissen sie es doch?
    Ich bin momentan nur noch ratlos…

  3. Wie können wir das toppen?Als anständige Dhimmis können die Politker doch nicht einfach zusehen.Wie wäre es den Reichstag in Türkei Farben?Oder eine riesengroße Fläche,so das man sie aus dem Weltraum aus sehen kann.
    Ich fordere das sich unsere Politker Gedanken darüber machen,wie ‚Doitschland‘ das toppen kann.

  4. Weiß jemand, wie weit die NASA mit ihrer Mars-Mission schon ist? Irgendwohin müssen wir doch auswandern, wenn die Party vorbei ist.

  5. Man könnte ja dagegen halten und von Christo
    den Kölner Dom in rot-weiß verhüllen lassen.

    Das wär doch das Mindeste an Ehrerbietung.

  6. HAHA PI kann es nicht lassen. Immer diese vorgerückten Aprilscherze. Der Eifelsturm, Wahrzeichen von Paris, im Gewand (ich hoffe auch Haute Couture aus dem Hause Chanel) dieses rückständigen Drittweltlandes das die Menschenrechte mit Füßen tritt. Was kommt denn als nächstes. Der Eifelturm in der Frischluftkleidung Saudischer Frauen?

    ***kotzwürgspei – EU haben Fertig!

  7. Die Europaeische Politikerklasse ist total degeneriert. Sie begehen systematischen Hochverrat am eigenen Volk statt ihm zu dienen. Sowas waere in einer gesunden Gesellschaft undenkbar.

    Doch wir werden nicht aufgeben. Niemals. Wir haben schon viel erreicht.
    Wenn man nur 1 Jahr zurueckdenkt ist heute vieles moeglich was damals noch undekbar war, und da wird es auch nicht enden. Rueckschlage mussen wir hinnehmen.

  8. # 9 eigenvalue

    Ich bin mir sicher, die sind auch schon auf dem Mars, denn die angeblichen grünen Marsmännchen sind eigentlich Muselmännchen, daher ist auch die Farbe grün die Farbe des Islams!

  9. Mannnooo, es hätte doch viel mehr Aufsehen erregt, wenn der Eiffelturm in der deutschen Nationalfahne eingehüllt worden wäre. Oder wollen die Franzosen das etwa nicht?

  10. die spirale des dhimmi-wahnsinns dreht sich mit stark steigender geschwindigkeit in den muslimischen abgrund!

    man sollte den bodensee rot einfärben und dann einen halbmond und ne riesen sichel drauf schwimmen lassen bzw. dort verankern, dann könnte man schöne satellitenfotos davon machen …

  11. @ 6 nitro (31. Aug 2009 15:46)

    Wie können wir das toppen?Als anständige Dhimmis können die Politker doch nicht einfach zusehen.Wie wäre es den Reichstag in Türkei Farben?

    Besser:

    4 Minarette an den Ecktürmen des Reichstags aufbauen – eine Kuppel hat er ja sowieso schon …….

  12. VON TÜRKE?:

    „… die Leugnung des Genozids an den Armeniern“

    Der Verlust dmanscher armenier wurde von DEUTSCHEN GENERALEN PROJEKT?ERT im 1. weltkrieg, und auch durchgeführt !

    Falss es Genozid , Holocaust, also Völkermord ist, DANN WAR ES „EUER“ 1. VERSUCH !

    Mit vielen vilen grüsen aus ?zmir / Türkei..

    ps: Für euer Chrom und metal haben wir reichlich bezahlt. ?n bar ! ..

  13. Mein Tagesablauf Juli 2020:

    4.30 – aufstehen, sofort beten(Tipp: schlaftrunken gehts leichter von den Lippen!), duschen, Hürriyet, Halal-Frühstück.

    – Fernsehen

    10.30 Gang zum Amt mit Frau – hat neue Burka(türkis), freut sich

    13.00 Tochter Anna Shirin aus Koranschule abholen(erkundigt sich im Auto mehrmals ob Oma tatsächlich Jüdin war)

    – Fernsehen, Minz-Tee trinken(lauwarm – Blick zu Frau, Blick zu Besteckschublade)

    18.20 türk. Sprachkurs an Abendschule

    20.00 Beten, auf einen Mokka mit Freunden in die Shisha Bar.

  14. OK, ein paar Wagges spinnen – wo ist das Problem. Der normale Franzose wird das als Anlass nehmen sich selbst höllisch aufzuregen und dann etwas gepflegt AMOK zu laufen. Diese Freiheit werden sie sich dann nehmen.

  15. Einer der unausrottbaren Irrtümer besteht in dem Glauben, dass jedes unliebsame Urteil ein „Vor“-Urteil sei.

  16. Ach ja der Chirac, das war doch der ehrenhafte „Staatspresident“ er sich am hellichten Tage auf dem Balkon im Anblick einer huebschen Dame eine runterholte und dabei vom Fotografen ertappt wurde.

    Die linkspolitische Degeneration in ihrer perfekten Personifizierung.

    Und dann spielen dies Schw…ne sich noch als Moralapostel auf gegen eine angeblich ungeheuerliche Gefahr von rechts, wobei man Nazis heute bals wie die Stecknadel im Heuhaufen suchen muss, in Wahrheit sind die von der Islammafia hinten und forne korrumpiert bis ueber die Ohren hinaus.

    Was fuer eine Schande fuer Europa!

  17. @ #18 Zaphod Beeblebrox (31. Aug 2009 15:57)

    man sollte den bodensee rot einfärben und dann einen halbmond und ne riesen sichel drauf schwimmen lassen bzw. dort verankern, dann könnte man schöne satellitenfotos davon machen …

    diese Grundidee ist aber nicht mal neu:

    googel mal nach „Hakenkreuzwald“, der aus Lärchen angepflanzt wurde und sich inmitten von grünen Nadelbäumen jeden Herbst gelb gefärbt hat ……….

  18. @ 3 Schlesier

    meine güte, bist du labil und schnell einknickbar :). Andere lassen sich lieber schächten, bevor sie zum satanskult übertreten… ich stehe bis zuletzt GEGEN diesen mist. da gibts kein auswandern, ausreißen oder einknicken.

    Ich bin stolzer atheist und kämpfe bis zuletzt.. und wenn das kämpfen nur ein stirn bieten oder wählen, flyer verteilen ist. aber genau deshalb lachen moslems/ türken über uns: weil wir uns alles gefallen lassen.

    Erst vor kurzem wieder so eine auseinandersetzung in ubahn mit so türken. 2 Mädchen haben sich über einen aggressiven türken aufgeregt (ubahntür mit gewalt aufgerissen und ein auf obermacker gemacht) Türke zu den Mädchen: wisst ihr was ihr seid: ihr seid rassisten, du (zu 1 mädchen) wirst sehen die zukunft gehört uns etc.
    Ich habe schon wieder voll mein blut kochen gehört :)).
    Solche Möchtegern-Türken, die so selbstbewusst von `machtübernahme` reden und deutsche als rassisten bezeichen kriegen noch das haupt gestreichelt, in dem europa/deutschland ihr ego schmeichelt, türken bewundert und die eigene bevölkerung hinten anstellt. wer türken nicht mag: RASSIST und die Türken findens einfach super, alle klagenden Deutschen als rassisten beschimpfen zu DÜRFEN. Schön wenn Türken/ MOslems die Rgierungen HINTER sich als Rückenschutz wissen- während der böse deutsche stets allem ausgeliefert ist- sich wehren, oder gar beschimpfen bedeutet rassist/nazi= und nazis sind nicht erwünscht.
    Da Vaterlandsliebende Deutsche ebenfalls nazis sind, kann man annehmen dass Deutschland echte, stolze deutsche NICHT mag- aber zerstörende und ausländische Bürger schützt.

    Wählen, wählen, aufklären, andere zur Wahl überzeugen.

    Die Bewunderung für Türken kann ich leider nicht nachvollziehen. Ich glaube das sind alles devote damen und herren, die auf sklavige anbiederung an die herrenmenschen stehen :)))). Naja, sicher auch ne menge Finanzielles geflossen, bzw. freundschaftsdienste im spiel.. aber ist ja auch egal, zählt ja nur die eifelturm- verschändelung. man müsste eigentlich paar faule eier und tomaten auf diesen türkenüberzug schmeißen. Aber XXXXXL- Straußen-Eier

  19. Ich fahr gleich mal nach Paris, um mich selbst zu vergewissern! Googles Bildersuche jedenfalls brachte keine Ergebnisse! Wieso?!

  20. Was für eine peinliche und ehrlose Anbiderung. Das kann man doch nicht ernstnehmen. Aber ob Paris oder Berlin: Jede Stadt hat den Bürgermeister, den sie verdient.

  21. Ich habe immer gedacht, dass die Franzosen nach vier Jahren Deutscher Besatzung genug von einem Hakenkreuz über Paris hätten…, so kann man sich halt irren, c’est la vie.

  22. Der Eiffelturm im Türkenoutfit? Das glaub ich erst, wenn ich’s sehe. Das lassen sich selbst die Franzosen nicht gefallen…
    Falls Paris dieses Ding durchdrückt, dann kann ich mir aber heftige Proteste vorstellen.
    Vermutlich wird es dann erst richtig Randale in den Strassen geben. Natürlich gefolgt von noch heftigerer Gegen-Randale. So oder ähnlich kann ich mir den Beginn langfristiger Spannungen vorstellen…

  23. Schon seit 1. Juli Bekannt ,

    TRT schrieb :

    Zaman schreibt unter der Schlagzeile „Der Eifelturm wird rot-weiß leuchten“, in Frankreich beginne heute die so genannte „Türkische Jahreszeit“. Dies sei eine der größten Bekanntmachungskampagnen der Türkei seit der Proklamation der Republik. Die Kampagne sei wegen der anti-türkischen Haltung des französischen Präsidenten Sarkozy einige Zeit gefährdet worden. nun werde sie aber stattfinden und im März kommenden Jahres zu Ende gehen. Dabei würden rund 400 Aktivitäten stattfinden.

    http://www.trt.net.tr/International/newsDetail.aspx?HaberKodu=bc17101e-48ce-4a03-bf97-583e120723d9

    Wo ist dieses ARS…ch von Sakorzy ???

  24. Das ist doch einfach nur GEIL !

    Und alle EU Medien sollen berichten,

    in unseren Nachbarländern werden viele Leute aufwachen und die richtigen Parteien stärken.

    Nur in DE wird wohl vermutlich die NPD stärker werden mangels Alternative !

    Und die Ultra-Nationalistischen Türken werden wohl noch unvorsichtiger werden, weil durch solche Aktionen meinen die wohl das sie Europa im Sack haben.

    Hoffentlich wachen durch diese Aktion einige auf.

    P.S

    Solche Aktionen hätte man EU weit als „Herzlich Willkommens Botschaft“ für Europäische Staaten ruhig machen können.

    Polen, Rumänien und und und aber da kam ja keiner auf diese Idee.

  25. Wie machen die Muslis uns das immer wieder vor? Fahnen eignen sich wunderbar zum Verbrennen. Man brauchts nur unten anzuzünden und die Flammen fressen sich dann ganz schnell nach oben. OK, OK, ist vielleicht besser, wenn das niemand in die Tat umsetzt.

  26. Von soetwas konnte Hitler während seiner Kriegsvorbereitungen nur träumen.
    Man stelle sich vor, die Sowjetunion hätte als Reaktion auf den Hitler- Stalin- Pakt, das „Jahr des Faschismus“ eingeführt, den Kreml mit Hakenkreuzen geschmückt und Stalingrad für 1 Jahr Hitlergrad genannt.
    Man stelle sich vor, die jüdischen Opfer, hätten die „Wochen des Herrenmenschen“ gefeiert, in denen sich freiwillige zu Hause selbst vergasen, um den Faschismus zu preisen.
    Die Türkei ist das Geschwür zwischen Europa und Asien, eine Krebsgeschwulst, die nichts als Vernichtung kennt. Den Krebs ehrt man nicht, man schneidet ihn heraus. Man brennt ihn heraus, wie eine eiternde, faulende Wunde, die droht, den ganzen Körper zu befallen.

  27. die politiker ganz europas gehören in haft genommen.,ehr kann man dazu nicht sagen.

    aber ich glaube wenn die franzosen einmal in fahrt kommen dann knallts mächtig.

  28. Passend dazu: Sarkozy kündigte vor ein paar Tagen an sich weiter für die Mittelmeerunion zu engagieren.
    Die Franzosen glauben übrigens das sei auf seine Mist gewachsen, die haben keinen Schimmer, dass die Mittelmeerunion schon ein alter Hut der EU ist.

  29. Ach Seiko, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. 😀

    Nach ersten Protesten wird die Anbiederung an den Staat, der die Menschenrechte missachtet, auf drei Wochen reduziert, vom 8. bis zum 29. Oktober 2009.

    Mußt also noch etwas über einen Monat mit deiner Reise warten, dann bringt sie auch den „gewünschten“ Erfolg mit sich. 🙂

    Ansonsten zum Thema: Ohne Worte! Hat es was zu bedeuten, wenn ich Gänsehaut habe bei dieser Meldung? Mich schüttelt´s am ganzen Körper.

  30. ist das ein Scherz? hm. die Gier nach Geld hat sie scheinbar alle Locco gemacht. “Saison der Türkei in Frankreich” find ich auch gut.

  31. „…lassen nichts unversucht, an Stimmen von Muslimen zu gelangen.“

    Bitte versucht mal – einfach nur als hypothetische geistige Übung – diese Begründung (Stimmenfang bei Muslimen) bei Erklärungsversuchen für solche Aktionen außen vor zu lassen.

    Muslime wählen ohnehin überwiegend links, weil sie zum allergrößten Teil zu der klassischen linken Klientel gehören (Arbeiter, Hilfsarbeiter, Lumpenproletariat).

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Eiffelturm-Aktion auch nur einen einzigen Moslem dazu bringt, anders zu wählen als er es ohne diese Aktion getan hätte – zumal die große Mehrzahl der Moslems in Frankreich ohnehin keine Türken sind.

    Bitte sucht einfach mal spaßeshalber nach anderen Erklärungsversuchen.

  32. Islamisten schneiden Bauern, der zur Wahl unterwegs war, Nase und Ohren ab:

    http://www.bild.de/BILD/politik/2009/08/31/afghanistan-taliban-schneiden/bauern-ohren-und-nase-ab.htm

    Umso perverser und verwerflicher, daß freie Wähler in Deutschland und Europa, verräterische und mit Muslimen kollaborierende Parteien wählen, stärken und an die Macht bringen. Parteien, die nur eines im Sinn haben: die Demokratie, an deren Busen sie sich wie Nattern genährt haben, zu zerstören und eine islamistische Marionettenregierung, an den Macht- und Schaltstellen des Staates zu positionieren und somit die islamistische Diktatur zu errichten. Selbst Judas war gegen diese ein Heiliger Mann. Die Vasallen, die sicher längst in geheimen Diensten Teherans und Ankaras stehen.
    Wir wählen heute diejenigen, die uns morgen verstümmeln und töten, wenn wir wählen. Denn der Islam läßt keine Wahl.

  33. Wieviel kostet diese TürkeiBeleuchtung des Eifelturmes, sicher über 1 Million. Tja wenn der dumme Wähler Linke an die Macht wählt, muß er sich nicht wundern, wenn der dann Steuergelder für Propaganda gegen die Interessen des eigenen Volkes einsetzt. In der BRD heißt das „Kampf gegen das deutsche Volk“, äh natürlich „gegen Rechts“. 😉

  34. #8 pozilei hat recht: Da muss Deutschland unbedingt nachlegen. Wie wär’s den Reichstag von Cristo mit einer riesigen türkischen Fahne einpacken zu lassen. Mit diesem Gebäude hat er ja schließlich bereits Erfahungen 😉

    Mist, jetzt hoffe ich, dass CFR, Ströbele und Co. nicht hier mitlesen – sie kommen sonst noch auf dumme Ideen …

  35. Ich habe die Befürchtung, einige Kommentatoren meinen ernst, was sie hier schreiben. Das ganze ist doch mehr oder minder ein Touristen-Gag, so wie der Eiffelturm immer angestrahlt wird. Die roten Glühbirnen werden wahrscheinlich die gleichen sein, wie 2004, als der Eiffelturm ein „Chinese“ war. Wenn man sich über den Quatsch aufregen will, dann könnte man auf die Idee kommen, die Blaue Moschee in Istanbul sollte nun auch in den Farben der Tricolore illuminiert werden.

  36. Linksgrün hat uns immer eingetrichtert, türkische Masseneinwanderung nach Europa sei wichtig, um die Rentenkassen zu sichern!

    Wir wissen seit langem, dass diese Gruppe schon jetzt mehr Transferleistungen von den Steuerkartoffeln erhält als sie in die Sozialkassen einzahlt.

    Also muss die Kartoffel Eigenvorsorge treiben und neben der hohen Abgabenlast in aktienbasierende Alterssischerungsfonds investieren.

    Die WELT ist nun der Ansicht, dass die nächste Stufe rot-rot-grün die Vorsorgekartoffel wieder ein Stück enteignen wird, DDR reloaded:

    http://www.welt.de/finanzen/article4432340/Rot-Rot-Gruen-duerfte-den-Dax-zehn-Prozent-kosten.html

    Kommentar

    Rot-Rot-Grün dürfte den Dax zehn Prozent kosten

    Von Daniel Eckert 31. August 2009, 12:03 Uhr

    Spätestens nach den jüngsten Landtagswahlen ist allen Leugnungen der SPD-Spitze zum Trotz auch im Bund eine Koalition unter Beteiligung der Linken denkbar. WELT ONLINE hat sich das Linke-Wahlprogramm angeschaut und erklärt, welche Konsequenzen das für Sparer und Anleger in Deutschland hätte.

  37. Es ist mit egal, was die Franzosen mit ihrem Eiffelturm, die Briten mit dem Buckingham Palace, die Belgier mit dem Atomium, die Italiener mit dem Kollosseum, die Griechen mit Epidauros und die Amerikaner mit Miss Liberty machen. Es ist mir aber nicht egal, was die Quislinge in Berlin mit dem Reichstag machen.

    Ich will außerdem Kaiser Wilhelm wiederhaben, mit ihm natürlich auch das vortreffliche Drei-Klassen-Wahlrecht.

    http://witzleben.wordpress.com/category/hauptseite/kaiser-wilhelm-ii/

  38. Da legt Deutschland eben noch einen drauf und baut vier besonders hohe Minarette an den Reichstag und verbietet Bier und Schweinefleisch auf dem Oktoberfest.

  39. @ #11 Konspirant:

    Bei mir gibt Google bei der Suchbegriffe-Kombination „paris eiffel tower turkey“ 259.000 Treffer aus, schon der ersten Ergebnisseite mit vielen Links zum Thema.

  40. Deutschland ist längst an die Türkei verkauft. Frankreich und andere sind sturmreif geschossen. Und wir alle glauben noch, wir hätten eine „Wahl“.

    Wer sich noch immer fragt, warum…, möge nach NWO googlen. Vorsicht, Rote Pille!!

  41. Nur kapieren die Spinner nicht,
    welches Zeichen sie damit in Wirklichkeit setzen.
    Keinem Land kriecht man so in den Hintern wie der Türkei…ein Schelm wer sich dabei böses denkt!

  42. Die Auskleidung des Eiffelturms mit den Nationalfarben der Türkei ist doch ok, immerhin hat der berühmte Türke Ugur Eiffel den Turm gebaut.

  43. Deutschland ist weder an DIE Türken noch an DIE Amerikaner oder DIE Ummah verkauft. Es ist eher so, daß alle zusammen verraten und verkauft sind. Das alles läuft außerhalb jeglicher irgendwie rechtstaatlichen oder völkerrechtlichen Statuten (die sind allesamt nur Sand in den Augen der „Gläubigen“ und „Demokraten“), sondern in jetzt noch unvorstellbaren Kategorien. Der Eiffelturm macht auch nicht den Türken für die Türken, er signalisiert anderen, daß man verstanden hat und gehorsam ist.

  44. Misteredd

    ‚wagges‘ ist saarlaendisch, ich komme auch von dort. als solches muesstest du wissen dass der franzose sich mmer nur kurz aufregt und das muselproblem verdraengt, obschon es ihm extrem auf den wecke geht – is ja auch klar denn gegen frankreich ist koeln ein paradies der harmonie

    hau mal irgendeinen franzacken auf einer party drauf an – du wirst merken,er hat schon laenger nicht mehr drueber gesprochen oder drueber nachgedacht, aber wenn du ihn dran erinnerst kriegt er schlechte laune (obschon er zu beginn klarstellen wird DASS ER AUF KEINEN FALL RASSIST IST ETC ETC) und er kommt in seinen ueberlegeungen niemals weiter als „es gibt ein problem aber ich weiss nicht was ich dazu sagen oder was ich machen soll und ich und meine freunde haben aufgehoert uns darueber zu unterhalten“

  45. Linksgrün hat uns immer eingetrichtert, türkische Masseneinwanderung nach Europa sei wichtig, um die Rentenkassen zu sichern!

    Linksgrün

    U N D

    CDU

    U N D

    FDP

  46. @urlaubsabgeltung

    falsch, es war nicht ugur, sondern büledegür eiffel der den turm gebaut und somit die franzoesiche republik gegruendet hat im jahre 664

  47. Noch ein paar Tage bis zur Demo gegen den Lissabon-Vertrag am 5. September in Berlin!

    Danach ist der Arsch ab, ich glaube kaum das gegen den Lissabonvertrag noch etwas auf die Beine gestellt wird!

    Ehrlich gesagt frage ich mich warum der Termin hier so wenig bekannt ist.
    Liegt es an Elsässer oder was?

  48. mein tagesablauf 2020

    6.15 – aufstehen in texas

    7.30 – ueberlebenskampf organisieren

    23.30 – schlafen

  49. #50 Eisfee (31. Aug 2009 16:46)

    OT:

    20% der Mörder in England sind Immigranten

    http://space-times.de/brennpunkte/2062.html?task=view

    Die Zahl von 20% halte ich für stark geschönt. Wahrscheinlich sind alle Passengländer da nicht aufgeführt. Würde man die mitrechnen – dann würden sich die Zahlen EKLATANT erhöhen.

    Wie wurde hier mal weitergesagt: Bis zu 80% der deutschen Gefängnisinsassen in Deutschland sind Schwarze, äh, Ausländer und/oder Moslems – wollte ich natürlich sagen.

    Wir züchten uns unser Schwarzenproblem selber. Aber Sozialhilfe und Kindergeld ist ja heilig – da gibt es also kein Entkommen.

    Ich werde vielleicht dann doch die Linkspartei wählen – ein SCHNELLES VERSCHÄRFEN der Probleme scheint mir langsam dringend notwendig.

  50. Das könnten wir hier auch. Ich schlage vor, die Berliner Siegessäule in die türkischen Nationalfarben zu kleiden. Das fände Wowereit bestimmt gut.

  51. Warum nicht gleich in Grün, dann kann sich kein Mohamedaner benachteiligt fühlen.
    Ich höre schon die Schreie und Forderungen der Mohamedaner, die sich, wie Kinder, durch diesen Vorteil der Türken benachteiligt fühlen : „DER hat aber das größere Stück Kuchen *lauthalslosheul*!!!!“

  52. An einer Rastanlage wurden vier Bundeswehrsoldaten in Zivil von aufgebrachten Heimkehrern von einer Fußballveranstaltung halb tot geschlagen.
    Grund: ein Soldat trug ein T-Shirt, dessen Aufschrift irrtümlich für rechtsgerichtet gehalten wurde.

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=9584474.html

    Der Hexenwahn nimmt seinen Lauf. Damals wurde harmlosen Frauen unterstellt, sie würden mit dem Teufel Geschlechtsverkehr haben, die Ernte verhexen, Brunnen vergiften, Liebestränke brauen und Krankheit und Pestilenz hervorbringen.
    Und heute sind wir wieder im Mittelalter angekommen. Täglich werden Jugendliche von Muslimen zusammengeschlagen, Frauen als Schlampen verdammt und Allah angerufen, er möge alle Nazis in Europa töten, was dem gleich kommt, alle Europäer zu töten.
    Willkommen im Mittelalter. Was damals der Hexenwahn war, ist heute Naziwahn.

    PS: Beim letzten Vollmond habe ich gesehen, wie ein SS- Offizier in schwarzer Uniform auf einem Besen durch die Lüfte geflogen ist. Er lachte hämisch und fragte mich nach dem Weg zur nächsten Synagoge. Da ich keine wußte, habe ich ihm den Weg zur nächsten Moschee beschrieben. Da fauchte er bösartig und fluchte: „Den Weg zu meiner höllischen Heimstatt weiß ich selber.“
    In der nächsten Nacht flog er wieder bei mir lang. Er zeigte mir hämisch den Stinkefinger. Konnte er sich leisten. Er hatte einen Wegweiser dabei. Der Imam der hiesigen Moschee saß hinter ihm auf dem Besen und wies ihn per Falk- Plan zur nächsten Synagoge.

  53. @boanerges (#63): Genau so sehe ich das auch.

    Politiker sind schon auch an Wählerstimmen interessiert, es steht aber nachrangig in ihrer Prioritätenliste.

  54. Das ist dann wohl die feierliche Übergabe Frankreichs an die Türkei.
    Und ich dachte immer unsere Politclowns wären die schlimmsten Verräter.

  55. Heute Abend um 22:25 Uhr auf 3sat
    Diskussion
    Türkische Jugendkultur in Wien;
    Islam europatauglich?

  56. Ich hab mal in Stefan Zweigs „Sternstunden“ nachgeschaut. Tatsächlich, das Kapitel kannte ich nicht mehr.
    Auszüge und der Schluß:


    Gewaltherrscher, wenn sie einen Krieg vorbereiten, sprechen, solange sie nicht völlig gerüstet sind, ausgiebigst vom Frieden. So empfängt auch Mahomet [der Feldherr] bei seiner Thronbesteigung gerade die Gesandten Kaiser Konstantins mit den allerfreundlichsten Worten; er beschwört öffentlich und feierlich bei Gott und seinem Propheten, bei den Engeln und dem Koran, daß er die Verträge mit dem Basileus [dem Kaiser] getreulich einhalten wolle.

    Kann der Papst gleichgültig bleiben, wenn Hagia Sophia, die herrlichste Kirche des Abendlandes, in Gefahr schwebt, eine Moschee des Unglaubens zu werden?

    Venedig und der Papst, alle haben Byzanz vergessen, alle vernachlässigen sie, mit kleiner Kirchturmpolitik beschäftigt, Ehre und Eid. Immer wiederholen sich in der Geschichte diese tragischen Augenblicke daß, wo höchste Zusammenfassung aller geeinten Kräfte zum Schutz europäischer Kultur notwendig wäre, auch nicht für eine Spanne die Fürsten und Staaten ihre kleinen Rivalitäten niederzuhalten vermögen.

    Am nächsten Tage schon erhalten die Werkleute den Auftrag, alle Zeichen des früheren Glaubens zu entfernen; weggerissen werden die Altäre, übertüncht die frommen Mosaiken, und das hocherhobene Kreuz von
    Hagia Sophia, das tausend Jahre seine Arme entbreitet, um alles Leid der Erde zu umfassen, stürzt dumpf polternd zu Boden.
    Laut hallt der steinerne Ton durch die Kirche und weit über sie hinaus. Denn von diesm Sturz erbebt das ganze Abendland. Schreckhaft hallt die Nachricht wider in Rom, in Genua, in Venedig, wie ein warmer Donner rollt sie nach Frankreich, nach Deutschland hinüber, und schaudernd erkennt Europa, das dank seiner dumpfen Gleichgültigkeit, durch die verhängnisvolle, vergessene Tür, die Kerkaporta [Anm.: eine kleine Tür in der Stadtmauer, die zu verschließen die Verteidiger Byzanz´ vergessen hatten und durch die die Türken dann eindrangen], eine schicksalhaft zerstörende Gewalt hereingebrochen ist, die jahrhundertelang seine Kräfte binden und lähmen wird. Aber in der Geschichte wie im menschlichen Leben bringt Bedauern einen verlorenen Augenblick nicht mehr wieder, und tausend Jahre kaufen nicht zurück, was eine einzige Stunde versäumt.

  57. Na gut, ich kann’s mir nicht verkneifen:

    Off. 18, 9 und 23

    Und es werden über sie weinen und wehklagen die Könige der Erde (Politiker), welche Hurerei und Üppigkeit mit ihr getrieben haben (sie haben also nicht regiert, sondern nur so getan), wenn sie den Rauch ihres Brandes sehen.

    Denn deine Kaufleute (braucht nicht erläutert zu werden) waren die Großen der Erde (die haben also regiert); denn durch Deine Zauberei (Wirtschaftsweise, Marktanalysen, Prognosen, Familienpolitik, Gendermainstreaming usw. sind Vorläuferphänomene des noch kommenden gigantischen Betruges) sind alle Nationen verführt worden.

    Wer „Sie“ ist wird auch zunehmend offenbar, wenn man sich die „Waren“ anschaut, mit denen „Sie“ handelt, „Sie“ ist jedenfalls nicht identisch mit den Kaufleuten, sondern beherrscht diese:

    V 12

    Gold, Silber, Edelsteine, Perlen, Byssus, Purpur, Seide, Scharlach, […] Weizen, Vieh, Schafe, Pferde, Leibeigene, Menschenseelen.

    Das wohl Wertloseste wird zum Schluss genannt.

    „Ihre“ Erfüllungsgehilfen sind die Kaufleute, „Ihre“ Scheinherrscherfeierjunkies sind unsere Politiker.

    Aber selbst „Sie“ ist nicht unabhängig, sondern meint nur, unabhängig zu sein. Aber das würde zu weit führen.

  58. Die Franzosen haben im WK2 zum größten Teil mit den Deutschen kollaboriert.
    Jetzt kollaborieren sie eben mit ihren muselmanischen Besatzern.

    Aber die doofen Deutschen sind nicht viel besser, siehe Wahlergebnis von Gestern.

  59. Die Gelegenheit ist günstig, dann wir halt Weltweit vor jede Deutsche Botschaft ein Brandenburger Tor auf, in bestimmten Ländern besonders groß.

    Gruß…..dir im Siegerkranze……

    gruß

  60. Das wars dann wohl… und das Schaf marschiert lachend, fröhlich singend zur Schlachtbank!

  61. @ #35 Chester (31. Aug 2009 16:13)

    (…) Wo ist dieses ARS…ch von Sakorzy???

    Bei Angie.

    Don Andres

  62. achtet mal auf die Info aus Izmir, also deutsche Generäle haben den Massenmord an den Armeniern durchgeführt? Ich hörs hier schon wimmern, Ja Ja wir warn s wer denn sonst. So wird dann die Türkei reingewaschen Mann Mann Mann Naja ich hab ja die Hoffnung, wenn der letzte bescheuerte DeutschDhimmie vergammelt ist kommt endlich der grosse Weltfriede. Heil-Hurra.

    PS Wir haben bestimmt auch die Indianer in Amerika dezimiert und den Sklavenhandel haben wir auch eingeführt.

    Gruss Günnie

  63. Unsere Vorfahren HABEN die Indianer in Amerika dezimiert, wenn sie es nicht getan hätten, könnte der halbweiße Moslem Obama die USA nicht regieren, weil es keine USA gäbe. Es hat dem Land insgesamt nicht geschadet. Natürlich sind auch etliche unserer Vorfahren persönlich schuldig geworden, aber was kümmert das mich heute, abgesehen davon, daß ich mir die Methoden meiner Vorfahren nicht zu eigen machen will?

    Den Sklavenhandel haben wir jedenfalls ganz gewiss nicht eingeführt.

  64. Die Franzosen lassen sich mit grosser Wahrscheinlichkeit von uns Deutschen im Ernstfall retten.

    Schade eigentlich, symphatische Nation.

    Ich sehe allerdings mehr nach Osten. Dort in France und UK sieht es ja noch gruseliger aus als in D.

  65. Im ZDF wurde heute beim Koalitionspoker gesagt, daß Claudia Roth heute eine Zahn-OP hatte, das ist eine Katastrophe !!! , stellt euch mal vor jetzt hat man den Weisheitszahn der Grünen gezogen 😉

  66. #44 Giftpfeil

    Claudi wird ja von ihrem äußeren her auch immer kuscheliger. Also nur mal so als politkinteressierter Mann gesprochen.

    Für mich zählen innere Werte.

    Bei mir heisst sie nur respektvoll: Claudia – the brain .

    Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr.

  67. wer schreibt hier eigentlich manchmal: „Kölner Dom wird Claudia Fatima Roth Moschee“ ?

    (nicht immer, aber immer seltener .-) )

    Wer die Pressekonferenzen einigermassen verfolgen konnte – Claudi hat nicht so viel zu sagen. Da ist die ehemalige Bundesverbraucherministerin, die kann ganz gut reden, ist irgendwie glaubwürdig.
    Claudi – Auslaufmodell.
    Joschi – in die USA abgesetzt.

    Der dicke Rechtsanwalt – nach Brüssel abgesetzt.

    Bleibt die ehemalige Bundesverbraucherministerin mit Verfallsdatum.

    Bleibt Cem Özdemir.

    Na dann: gute Nacht bei dem Wahlerfolg der Grünen.

  68. Nach ersten Protesten wird die Anbiederung an den Staat, der die Menschenrechte missachtet, auf drei Wochen reduziert, vom 8. bis zum 29. Oktober 2009. Aber auch dagegen regt sich massiver Widerspruch.

    —-

    Warum auf drei Wochen reduziert?
    Drei M i n u t e n würden vollauf genügen, um den Bewohnern von Paris und allen anwesenden Touristen kalte Schauder über den Rücken zu jagen.
    Dass man bei den französischen Sozialisten so bestrebt ist, die Kultur dieses Landes „bekannt zu machen“, um Vorurteile abzubauen, lässt darauf schließen, dass Türken in Frankreich genauso so wenig beliebt sind wie in Deutschland und Österreich.

  69. @Excalibur

    Falls mit „Joschi“ Josph Martin Fischer gemeint sein sollte (der Kosename für den Volksverdünner gefällt mir gar nicht):

    Der Herr hat sich (leider!) keineswegs nach USA abgesetzt. Vielmehr wohnt er inzwischen in einer fetten Villa im Grunewald. Nur ab und zu sitzt er noch auf dem Schoß von Mrs. Albrigt, von wo aus er die Nabucco-Pipeline betreut.
    Für ein 6-stelliges Gehalt, wie aus gut unterrichteten Kreisen verlautet.

  70. #26 Kohlenmunkpeter (31. Aug 2009 17:48)

    PS: Beim letzten Vollmond habe ich gesehen, wie ein SS- Offizier in schwarzer Uniform auf einem Besen durch die Lüfte geflogen ist. Er lachte hämisch und fragte mich nach dem Weg zur nächsten Synagoge. Da ich keine wußte, habe ich ihm den Weg zur nächsten Moschee beschrieben. Da fauchte er bösartig und fluchte: “Den Weg zu meiner höllischen Heimstatt weiß ich selber.”
    In der nächsten Nacht flog er wieder bei mir lang. Er zeigte mir hämisch den Stinkefinger. Konnte er sich leisten. Er hatte einen Wegweiser dabei. Der Imam der hiesigen Moschee saß hinter ihm auf dem Besen und wies ihn per Falk- Plan zur nächsten Synagoge.
    @

    Sehr sinnbildlich , aber auch sehr tief richtig, sehr treffend dargestellt.
    Ausgezeichnend.

    Gruß

  71. Die Bewunderung für Türken kann ich leider nicht nachvollziehen. Ich glaube das sind alles devote damen und herren, die auf sklavige anbiederung an die herrenmenschen stehen ))). Naja, sicher auch ne menge Finanzielles geflossen, bzw. freundschaftsdienste im spiel.. aber ist ja auch egal, zählt ja nur die eifelturm- verschändelung. man müsste eigentlich paar faule eier und tomaten auf diesen türkenüberzug schmeißen. Aber XXXXXL- Straußen-Eier
    @
    So richtige Türken sind ja gar nicht hier, meist Kurden und Anatolier, die den Pass haben, aber im Großen und Ganzen egal….es sind zu 90% beinflussbare ungebildete Gestalten, die ein Werkzeug der Heimatmafia sind, allen voran der Erdogan.

    Gruß

    Noch ein Tipp, ein Auge auf die türkischen Banken hierzulande werfen,….da ist Einiges zu bestaunen. zu

  72. Schon vor 1683, der Belagerung Wiens durch die Türken pflegte der frz Hof enge Beziehungen zur Hohen Pforte in Istanbul.
    In Frankreich kelidete man sich in osmanischer Mode, türkische Kultur war en vogue.
    Was jedoch der tatsaechliche Grund war:

    man wusstte um die PLäne dr Türken, Wien nach 1529 nun ein zweitesmal anzugreifen.

    Die Franzosen sahen darin ihre Chancen, die durch den Kampf mit den Türken geschwächten deutschen Nachbarn zu überfallen, was sie auch umgehend umsetzten.

    So sind sie und so waren sie – unsre lieben Nachbar.
    Allein dreimal brannten sie Heidelberg nieder.

  73. #40 me24ab   (31. Aug 2009 21:56)  
    #41 boanerges   (31. Aug 2009 22:24)
     
    Unsere Vorfahren sind tatsächlich in Gestalt der Friesen, Angeln und Sachsen zu der großen Nordseeinsel übergesetzt und haben die dortige keltische Urbevölkerung in den Jahren 600 bis 800 nach der Zeitenwende aus dem südlichen Landesteil vertrieben/ausgerottet. Name, Sprache, Kultur, sogar das eigene Leben und das Leben der Nachkommen für alle Zeiten wurde diesem unglücklichen Urvolk genommen.
    Dieser Teil der großen Nordseeinsel nahm sogar den Namen des Ausrottervolkes an, der Name England stammt von den Angeln.

    Uns Germanen hat das nicht gereicht. Nur wenige hundert Jahre später sind wir nach Nordamerika gesegelt, haben dort gesiedelt und haben die dortige Urbevölkerung=die Indianer ausgelöscht.

    Noch um das Jahr 1800 hatten die USA 3 Millionen Einwohner, heute rund 300 Millionen, das ist ein sehr starkes Wachstum.

    Am Sklavenhandel haben wir Germanen in Gestalt des Britischen Weltreichs kräftig mitverdient und so haben wir diesen unglückseligen Kreislauf aufrechterhalten.
    Ein Dreiwegehandel, England sendet Schiffe mit billigem Tand nach Afrika, dieser wird gegen Sklaven getauscht, diese werden nach Amerika verfrachtet, die überlebenden Menschen werden verkauft, Kolonialwaren, darunter Baumwolle, werden gekauft und zur Weiterverarbeitung nach England gebracht.
    Dort ist die Textilindustrie der Vorreiter der technischen Entwicklung, sie ermöglicht den weiteren Aufstieg der Insel zur Weltmacht.

    Der englische Zweig unserer germanischen Vorfahren war als Betreiber des Sklavenhandels und als Käufer von billiger Ware aus Amerika, die mit billiger Sklavenarbeit erzeugt wurde, jahrhundertelang Nutznießer.

    Schlußfolgerung:
    Es ist tatsächlich so, daß wir als Germanen, oder unsere Vorfahren, oder europäische Völker, tatsächlich sehr viele Verbrechen begangen haben.

    Man kann noch dazurechnen, daß die Franzosen zu der Zeit der Schwäche des Deutschen Reiches in den Folgejahrhunderten nach dem Dreißigjährigen Krieg insgesamt 17 Feldzüge nach Osten unternommen haben, um sich Reichsteile abzureißen und darüberhinaus weiter nach Osten ein Vorfeld zu schaffen, das weitgehen menschenleer und zerstört war, damit von Osten keine Gefahr drohte (z.B. Zerstörung des bekannten Heidelberger Schlosses).

    Ich finde, daß man diese Riesenverbrechen nicht abstreiten soll, sondern einfach als Geschehnisse der Geschichte ansehen soll.
    Wenn Wasser bergab fließt, dann ist das weder gut noch böse, sondern einfach von der Natur so eingerichtet.

    Man soll um alle Unglücklichen der Welt und der Weltgeschichte trauern. Diese Trauer kann aber nur ein kleiner Teil unseres Lebens sein. Vor allem darf man sich nicht den Blick für das in Zukunft notwendige Handeln verstellen lassen.

    Ein Gedanke in der Art: Wir Deutsche geben jedem auf der Welt etwas, schließlich sind wir seit Jahrhunderten am Weltunglück mitschuldig, am Schluß schenken wir unser Land weg und lassen uns ausrotten, ein solcher Gedanke ist schlicht abartig.

    Manche Menschen scheinen aber genau diesen Gedanken zu haben. Betrachtet man die politische Gegenwart, dann sieht man, daß beispielsweise in meiner Heimatstadt Frankfurt am Main im Jahr 2006 nur ein Drittel aller Säuglinge zwei deutsche Eltern hatte, bei zwei Dritteln war zumindest ein ausländischer Elternteil dabei.

  74. #2 Sobiesky1683   (01. Sep 2009 04:13)  

    Hallo Sobiesky1683,
    ich hatte gerade meinen Beitrag #103 geschrieben und eingestellt und danach ihren Beitrag #102 gelesen mit der Zerstörung Heidelbergs. Genau diesen Punkte (Heidelberg) hatte ich in meinem Beitrag ebenfalls erwähnt.

    Offensichtlich ist die Gedankenverbindung „Frankreich-Eiffelturm-Türkei-Deutschland-Geschichte-Zerstörung des Heidelberger Schlosses-Türken vor Wien“ bei Ihnen und bei mir in ähnlicher Weise eingeprägt.
    Ihr Name scheint in eine ähnliche Richtung zu deuten.

    So eine zeitliche-inhaltliche Übereinstimmung habe ich hier bei PI schon einmal erlebt. Es scheint mir ein Zeichen dafür zu sein, daß sich hier bei PI Menschen mit ähnlicher Schulbildung und ähnlicher Lebenssicht treffen.

    Das heißt aber noch lange nicht, daß sich auch in der Masse unseres Volkes diese Ansicht findet, sondern es heißt, daß PI ein sehr wirksames Werkzeug ist, das Ähnlichgesinnte zusammenführt.
    Hier bei PI hat man oft das Gefühl, dass viele mehr oder weniger dasselbe meinen und dass man sozusagen mit seiner eigenen Meinung mitten dabei ist. Im Gespräch mit anderen Menschen sieht man, dass die Meinungsvielfalt im Volk weit darüber hinausgeht.

    PI wiederum kann einem Kenntnisse und griffige Sätze liefern, damit man in Gesprächen mit Menschen anderer Meinung gut bestehen kann.

    PI bestärkt uns in unserer sowieso vorhandenen Meinung. Man sollte aber seine Meinung trotzdem immer wieder auf Stimmigkeit überprüfen und an der Wirklichkeit überprüfen und im Gespräch mit andersdenkenden Menschen überprüfen.

  75. Gegen das, was die Franzosen bei solch einer Selbstaufgabe erwartet, wird die Besetzung Frankreichs im zweiten Weltkrieg ein Witz sein. Nicht einmal ein Adolf Hitler hat den Eifelturm in eine megagroße Hakenkreuzflagge eingehüllt. Wenn die Türkei nur einen Funken von Anstand und Kultur hätte, dann müßte sie sich selbst gegen solch eine kriecherische Anbiederung zur Wehr setzen.

    Der Siegeszug und die Landnahme der Araber und Türken in den europäischen Staaten mit einem zu großen Teilen gebärfreudigen ungebildeten Unterschichtlern ist beispiellos in der Geschichte der Menschheit. Dies ist nur durch eine kranke Dekadenz in den europäischen Staaten und ein ausuferndes Staatswesen möglich geworden.

    Ich bin sicher: Nicht einmal ein grüner Multikultianhänger würde auch nur einen Cent für diese Menschen geben oder seine Abstellkammer für einen Asylbewerber öffnen. Aber aus dem großen Topf dürfen sich alle bedienen.

    Jeder Euro an Steuergeldern für diesen Staat ist ein Sargnagel mehr für unsere Freiheit und Demokratie, die dieses Vordringen fremder Staaten auf unser Territorium finanziert.

  76. UNSERE Vorfahren haben weder England überrannt, noch die Indianer ausgerottet noch schwarze Sklaven gehalten. Die Nachkommen dieser Leute befinden sich heute in England und den USA.

    Was die Dezimierung der Indianer angeht, so stimme ich boanerges zu, dass es da sicher Menschen gab, die große Schuld auf sich geladen haben, das große Massensterben haben aber Viren und Bakterien erledigt. Das ist eine einzigartige Tragödie, aber nan kann den Europäern jener Zeit nicht vorwerfen, dass sie nicht wussten, dass unsere Infektionskrankheiten für die Indianer in so extremem Maß tödlich sind.

    Zum transatlantischen Sklavenhandel möchte ich nichts sagen, ich denke, dass das kein Thema für diesen Blog ist.

    Übrigens gibt es neuere Erkenntnisse, dass die Indianer keineswegs die Ureinwohner der USA sind, sondern dass sie erst nach den Europäern dort eintrafen und diese weitgehend ausgerottet und sich – vor allem im Osten der USA – mit diesen vermischt haben. Die ostamerikanischen Indianer sehen weniger „asiatisch“ aus als die westamerikanischen und es gab auch zwischen ihnen und den Einwanderern vor einigen hundert Jahren wesentlich weniger Kriege und teilweise sehr gute Zusammenarbeit. („Wilder Westen“)

    Die ältesten Skelett- und Werkzeugfunde in den USA weisen darauf hin, dass bereits vor ca. 17.000 Jahren Europäer aus dem Solutréen den nordamerikanischen Kontinent erreicht hatten.

    Damit sind auch die Indianer irgendwie nicht ohne Schuld.

    Niemand ist das.

    Es ist eine widerliche neumodische und destruktive Marotte, sich für historische Schuld Asche aufs Haupt zu streuen. Merkwürdigerweise macht das ja außer Weißen weltweit kein Mensch. Und in diesem Punkt muss ich sagen: Da haben auch die Moslems recht und ich kann die Türken verstehen, dass sie sich verzweifelt dagegen wehren, in diesen „Kreis“ aufgenommen zu werden und sich wegen der Armeniergeschichte kaputtmachen zu lassen.

  77. Wer jemals in Paris vor dem gigantischen Turm gestanden oder ihn von einem Hochhaus in der Nähe betrachtet hat,

    der sieht in ihm einen riesen schwanz,erhaben und mächtig.alle maria magdalenas vergöttern ihn. liegt doch alles in den augen betrachters.

  78. #106 Osimandias   (01. Sep 2009 12:02)  

    Hallo Osimandias,

    vielen Dank für Ihre Anmerkungen, deren Aussage ich weitgehend zustimme.

    Friesen, Angeln, Sachsen haben sich geteilt, ein Teil blieb an den Stammsitzen und wurde später Deutsche oder Dänen, und ein Teil ist nach England und später von dort nach den USA gezogen und wurde Engländer oder USA-Bürger.
    Im 19. Jahrhundert sind sehr viele Germanen aus Deutschland nach den USA ausgewandert.
    So kommt es, daß wir (Deutsche, Engländer, viele US-Bürger) genetisch äußerst eng verwandt sind.

    Zum Fachlichen: Die Engländer haben den Indianern Schlafdecken geschenkt, die mit Krankheitserregern besiedelt waren. Sie wussten sehr wohl, welche Auswirkungen das haben wird.

    Ich habe in meinem Beitrag #102 diese Beispiele mit der vollkommen unglaubwürdigen Schuldzuweisung an heute lebende Menschen für behauptete Verbrechen ihrer Vorfahren aus einem bestimmten Grund gebracht.

    Früher hatte ich gedacht, wir Eltern dürften unsere Kinder nicht beeinflussen, sie sollten sich von uns Eltern unbeeinflusst zu selbständig denkenden Menschen entwickln.

    Ich habe aber bei einem älteren Mädchen, das über Jahre hinweg eine linke Hexe als Sozialkundelehrerin gehabt hat, erfahren, wohin das führt. Die Lehrerin hat ständig ihren Unsinn verbreitet und auch die Schüler bei abweichenden Meinungen kräftig beleidigt und nach unten gedrückt. Das Mädchen hat dann schließlich (es war 11 Jahre alt) die Sicht der Lehrerin angenommen und schon drei Jahre lang nicht abgelegt (so die Richtung: Deutschland ist an allem schuld).

    Da ich nun weiß, daß in der Schule die Gehirnwäsche sowieso kommt, und ich auch weiß, daß diese Gehirnwäsche sehr erfolgreich sein kann, arbeite ich in der Familie bei den jüngeren Kindern schon im Vorfeld dagegen.
    Besonders das Beispiel mit England bringe ich gelegentlich an.
    Die Kinder sollen daraus lernen, daß erstens ein Volk aussterben oder ausgerottet werden kann, wenn zu viel Fremde ins Land kommen. Sie sollen weiterhin lernen, daß es unsinnig ist, den Nachfahren Vorwürfe zu machen über angebliche Verbrechen ihrer Vorfahren in der Vergangenheit. Gerade am Beispiel mit den Engländern ist beides gut zu sehen.

    Des weiteren spreche ich mit den Kindern darüber, daß die Sache mit den Engländern ein Beispiel für viele andere Fälle ist und daß man sich niemals und von niemanden ein schlechtes Gewissen einreden lassen darf für Dinge, die man nicht getan hat und für die man nicht verantwortlich ist.

    Ich hoffe, daß diese Kinder dann, wenn in der Schule die Gehirnwäsche einsetzt, sich an diese einfachen Grundwahrheiten erinnern und nicht so hilflos dem geballten Meinungsdruck durch die Schule ausgesetzt sind, sondern daß sie die gehörten Dinge einordnen und einschätzen können. Sie müssen dem Lehrer nicht widersprechen, sie sollen nur für sich die Unsinnigkeit des in der Schule Gehörten erkennen, das reicht.

    Ich versuche, die Kinder zu freien, klardenkenden Menschen zu erziehen, die nicht ständig an Schuld und Armut und schlechte Dinge denken und die aufrecht und mit Freude durchs Leben gehen.

  79. @karlfried: Ich finde das ganz großartig, was Sie gegenüber Kindern tun.

    Das ist m.E. viel wichtiger als politisch tätig zu sein. (Obwohl ich die Arbeit, die zum Beispiel ProKöln macht, damit nicht schmälern will, sie lassen sich sehr viel gefallen und bleiben standhaft.)

    Ich glaube, dass Politik allgemein bei uns überschätzt wird – so als ob es das einzige Betätigungsfeld wäre, mittels dessen man etwas Positives bewirken kann. Und das stimmt nicht. Es ist weitgehend eine Illusion.

Comments are closed.