Aufschnitt-HalalAuch der neben Migros größte Schweizer Lebensmittelhändler Coop, der relativ hohe Preise mit angeblich guter Qualität rechtfertigt, nimmt neu Halal-Wurstscheiben in sein sogenanntes „Balkan-Sortiment“ auf. Für Balkan-Kunden gibt’s also einen Extraservice, trotz Schächtverbot im Tierschutzgesetz.

Direkt zu sagen, das Angebot richte sich an Muslime, wäre aber anscheinend nicht politisch-korrekt genug. „Balkan-Kunden“ klingt irgendwie vornehmer, obwohl gar nicht alle Kunden aus dem Balkan muslimisch sind und sich außer Muslimen kaum jemand für das neue Halal-Fleisch in den Regalen interessieren wird.

Der Großverteiler bestätigte am Freitag einen Bericht des Lokalsenders „Radio Zürisee“. Mit diesem Aufschnitt werde das so genannte „Balkan-Sortiment“ ergänzt, das sich großer Beliebtheit erfreue, sagte Coop-Sprecher Nicolas Schmied auf Anfrage weiter. Coop führe bereits seit einiger Zeit eine große Anzahl von Original-Markenartikeln aus der Balkanregion. Damit werde dem Umstand Rechnung getragen, dass in der Schweiz rund 700.000 Menschen mit Migrationshintergrund aus dieser Region lebten.

Der Migros-Konzern führt im nationalen Sortiment kein Halal-Fleisch, aber zahlreiche andere Halal-Produkte, wie Sprecher Urs Peter Naef erklärte. Dieser Weg sei auf Grund der Problematik mit der Schlachtung eingeschlagen worden.

» Kontakt zum Coop-Kundendienst

(Spünasen: Die Realität, Daniel G. und Herakleitos)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

40 KOMMENTARE

  1. Balkan-Kunden ….

    Stehen Serben auf Halal ??? Oder Kroaten, oder Mazedonen ???

    Montenegriner oder Bulgaren sind bestimmt auch nicht so wild auf Halal;

  2. wer die hygienischen zustände in muselmanischen lebensmittelbetrieben kennt, weiß daß dort alles andere als „halal“-bedingungen herrschen.
    ich hatte mal ein längeres gespräch mit einem lebensmittelkontrolleur….
    wer so einen dreck kauft ist selbst dran schuld, wenn er anschließend stunden auf dem klo verbringen muß.
    aber den musels gönne ich es, das zu fressen, was sie selbst herstellen.
    aber dann von rein und unrein labern…

  3. ein absolut unnötiger kniefall vor der gruppe der balkan-kunden!

    ich werde geschäfte die solche produkte im angebot haben in zukunft meiden!

  4. Ramadan feiern

    Ich habe einen Weg gefunden wie auch ich den Ramadan feiern kann. Die nächsten 4 Wochen werde ich, wann und wo immer ich kann, in der Öffentlichkeit essen und trinken.
    Vornehmlich Schweinefleischprodukte die einen intensiven Geruch verströmen.
    Leberkäsbrötchen, Bratwürste oder einfach nur ein Eis oder einen tiefen, erfrischenden Schluck Wasser.

    Die Blicke der Musel sind mehr als Gold wert!

  5. Für Balkan-Kunden gibt’s also einen Extraservice, trotz Schächtverbot im Tierschutzgesetz.

    Kein Supermarkt der CH könnte Waren vertreiben, die gegen ein Gesetz verstossen. Es hat mit dem Schächtverbot nix zu tun, weil diese Tier zuvor mit Elektroschock betäubt werden.
    Deshalb ist das keine Schächtung! Dazu müssten die Tiere bei vollem Bewusstsein sein.
    Also kein Verstoss geben ein Verbot.
    Aber wem’s nicht passt, der kann ja im Denner oder Migros einkaufen. Vorerst noch 🙂

  6. Die Halal-Produkte werden etwa so halal sein
    wie Bio-Produkte bio. Hauptsache man kann mehr dafür verlangen!

  7. Es gibt sogar Halal Gummibärchen und Cola Fläschchen von HARIBO !!! Hab ich neulich im Asia Shop gesehen.

  8. Geil sowas!

    Und das Helal-Zertifikat gibt’s dann vom Muslim-Markt-Betreiber, der mit dem Geld seine antisemische Hetze finanziert…

  9. Auch nur ein Symptom der zunehmenden Überfremdung. Unternehmen passen sich natürlich den Kundenwünschen an. Man kann ihnen das nicht vorwerfen. Wer Kundenwünsche ignoriert, der scheitert in der Marktwirtschaft.
    Das Problem beginnt nicht im Supermarkt und auch nicht beim Moscheebau, das Problem beginnt an der Grenze und leider hat es dort schon vor Jahrzehnten begonnen. Jetzt werden die Symptome des Problems jeden Tag deutlicher sichtbarer.

  10. Offenbar ist die Selbstaufgabe bereits in der Schweiz gelandet. Warum das alles bloss? Das hat das Land doch nun wirklich nicht noetig. Ich bin schockiert.

  11. Wenn die das mit ihren Lebensmitteln genauso streng nehmen, wie UNSERE türkische Belegschaft mit ihrem Ramadan, dann wird der ein oder Andere, der sich, aus lauter Gutmenschlichkeit, den fremden Geflogenheiten unterwirft, ganz schön die Sch….erei einfangen ! Es sei jedem gegönnt !

  12. Offenbar ist die Selbstaufgabe bereits in der Schweiz gelandet. Warum das alles bloss? Das hat das Land doch nun wirklich nicht noetig. Ich bin schockiert.

    Was hat die CH nicht nötig? Die vielen Imigranten aus DEUTSCHLAND?

  13. @#2 Denker (31. Aug 2009 14:52)

    Habe als Kind herrliche Ferien in Mazedonien, Griechenland usw. verbracht. Irgend ne angeheiratete Tante hatte da ein Haus. (sehr hübsch war die, eigentlich wie alle Slawischen Frauen 😉 )

    Mazedonier sind bzw waren Katholisch Orthodoxe- auf Hochzeiten oder Dorffesten da gabs immer lecker Schweinebraten usw. und Musels wurden aus dem Dorf gejagt.

    Mazedonier erinnern sich noch ganz genau an die Türkenfedzüge- als ihre Kinder in die Luft geworfen und auf Bajonette/Säbel gespiesst und Frauen entführt wurden etc. All das hat mir ein Oppa dort erzählt, der als Junge in deutscher Kriegsgefangenschaft war und noch bisschen Deutsch konnte. Er erzählte nicht schlecht von allen Deutschen, er konnte gut unterscheiden, war mit einer deutschen Krankenschwester verheiratet, die ihm heimlich Medikamente und essen gab. Und er hatte das wissen auch schon von seinem Opa. Es bleibt also durch die erzählungen als Wissen erhalten, auch wenn dort die Pc es schon aus den Geschichtsbüchern und Lehrlplänen getilgt hat.)

    Naja, auch das arme Volk der Mazedonier wird erneut bereichert…die Eu hilft da fleissig mit wegschauen.Siehe Amtssprache nicht gleich Volkssprache, wer in den Ministerien hockt sorgt schon für das eigene Pack. Auch in Mazedonien gebären die Muslime die Autochtonen von der Landkarte.

    Aber die ursprüngliche ländliche Bevölkerung hat diese Greultaten nie vergessen und wird sicher wieder zu partisanen Strategie greifen wenn die Zeit gekommen ist. Die Bergeund Hählen sind und bleiben unbezwingbar 😀 ein Glück.

    Und Fragst du die echten Griechen (ohne Zwangsbereicherung im Stammbaum) siehst du auch dieses funkeln in den Augen und den hasserfüllten Blick gen Mekka 😉

    Slawische Völker, auch unsere 😉 Polen, Griechen, Italiener und die Spanier erinenrn sich noch an Bereicherte Zeiten und missen diese nicht.

    Die alle werden uns noch den Arsch retten. Zumindest werden sie sich nicht still und stumm überrennen und ausrotten lassen. Ganz sicher.

  14. Hmmm, ist heir ein Kreativer oder Grafiker? Eine informative Stickeraktion in, an und um solche Läden herum wäre sicher fein.

    Z. B.:

    Hier Tierquälerprodukte mit Halal-Zertifikat erhältlich!

    oder

    Beim Kauf von Halal-Produkten in diesem Geschäft unterstützen sie Tierquälerei und den Islam.

    Frag einen Erwachsenen was Halal geschlachtet bedeutet!

    Halal-Fleisch hier erhältlich, weil`s Ihnen egal ist!

    Hat vielleicht noch wer Vorschläge?

    Peta guckt bestimmt feste weg oder? Ist natürlich ganz was anderes als Robbenbabys totschlagen und evtl. ins Eiswasser stürzen oder feige ein festgebundenes Tier mit Glaubensgejohle abschlachten und langsam zuckend, röchelnd ausbluten lassen während die anderen Tiere das sehen, hören riechen und weg wollen aber nicht können.

    Was PETA wohl macht wenn der Islam herrscht? Bestimmt Partnerbörse für Ziegen und so…(Hauptsache Spenden sammeln genau.)

  15. @20

    “ Frag einen Erwachsenen was Halal geschlachtet bedeutet! “

    Da muss man aber sehr lange fragen das weiss kaum einer. Aber wenn diejenigen sich dann mal informieren kommt das grosse „IGITT, sowas machen sie da?“

    Ja, sowas machen die da.

  16. @#21 Hoin (31. Aug 2009 18:16)

    Eben Kinder fragen Erwachsene, und die müssen sich dann mit den Kleinen Loch in den Bauch-Fragern auseinandersetzen.

    Kenne das von meinen Kleinen. Lassen nicht locker. Dann setzt vielleicht das Denken und die Erkenntnis ein. Das erzählt man dann auf Arbeit, fragt nen Kollegen, Freunde etc. so machts dann die Runde.

  17. #16 Dingo (31. Aug 2009 17:13)

    Schau dir mal unseren lächerlichen, unterwürfigen Bundespräsidenten an, der sich in aller Welt zum Narren macht und sein Gefolge, bestehend aus weiteren 6 Pausenclowns!

    Da muss man sich echt nicht wundern!

  18. Verdammt PI, ich kann so nicht mehr mitdiskutieren, ich habe überhaupt keinen blassen Schimmer, wo, wann und warum ich gegen die Meinungsäusserungsfreiheit beim „Demokratischen“, sich auf die Verfassung und Rechte beruhenden grössten Blog von Europa verstossen habe!!!???

    Oder muss ich mir einen anderen Blog suchen oder den Kampf gegen die Islamisierung von Europa hiermit verlassen oder was???

  19. #25 Schweizerlein (31. Aug 2009 19:10)

    War wohl ein Dhimmitest. Ob sie schon zu Phase 2 übergehen können oder noch intensiver brain-washen müssen.

    Oder Coop hat kalte Füsse bekommen. Ich erinnere mich, das meine Mutter als ich ungefähr 5 war zu meinem Vater sagte: „Bei Coop kauf ich nicht mehr. Da arbeiten nur noch Türken.“

    Das war vor fast 30 Jahren schon so schlimm!

    Mir ist egal welcher Laden den Dreck verkauft.

    Bei Real in HH gab/gibt? es sogar eine Halal-Fleischtruhe. Als ich es merkte hatte ich plötzlich keine Lust mehr auf die frischen Eisbein Haxen, habe sie spontan hineingelegt.

    😀 Hab nicht lange warten müsen bis einer aufheulte. Sehr lustig nur zu empfehlen 😉 ganze Truhe wurde geräumt, totale Panik unter den Wurstwarenverkäufern, Filaialleiter 8ein Türke! Suchte mit seinen Schweinsugen den Übeltäter) usw. falls jemand noch kein hobby hat nur zu empfehlen *g*

  20. Halal alle die das fressen sollen daran ersticken. Auch anderes geschlachtetes Tier muss man nicht konsumieren. Tun euch die Tiere nicht leid die da jeden Tag hingerichtet werden? Es gibt genug anderes das man essen kann. Das ist wie im KZ die armen Wesen werden nur gezüchtet um jung zu sterben. Der Mensch ist die schlimmste Bestie auf Erden.

  21. #29 Masho
    Du wirst mir immer sympathischer. Wir beide denken gleich – zumindest was Tiere anbetrifft. Ich esse auch schon seit 40 Jahren kein Fleisch mehr und fühle mich viel wohler damit als früher. Musste damals immer verdrängen, was ich tue. Heute abend habe ich Tofu rosso aus dem Naturkostladen mit Salat gegessen, war sehr lecker und ich habe ein gutes Gewissen dabei (ja, auch Agnostiker und Atheisten haben sowas!). Übrigens: schaut mal rein bei http://www.provieh.de. Die bringen Infos zum hier diskutierten Thema.

  22. @ 28 Mo-ham-Mett

    Das ist tatsächlich so passiert mit den Eisbein Haxen? Hrhr.
    Ich ja noch besser als kleine Speckwürfelchen Streuen in der Moschee. :>

  23. Wen belügt denn Coop nun die Musels oder die ungläubigen. Wir alle wissen doch wie klar Halal geregelt ist.

    Viele Kunden würden glauben, Coop verkaufe Fleisch von Tieren, die qualvoll sterben mussten. Das aber sei ganz klar falsch: «Wir halten das Wohl des Tieres sehr hoch. Coop verkauft Produkte, die Halal-Fleisch enthalten, das nicht geschächtet ist.»

    Auch Aussagen vom Schweizer Tierschutz STS legen nahe, dass sich im Internet ein Sturm im Wasserglas zusammengebraut hat. «Wenn es tatsächlich Schächtfleisch wäre, das Coop da verkauft, wären wir schon lange Sturm gelaufen», erklärt STS-Hansueli Huber, Geschäftsführer. «Gegen den Verkauf der Halal-Würste haben wir überhaupt nichts einzuwenden», so Huber. Schliesslich würden in der Schweiz schon heute in Schlachthöfen halal-konformes Fleisch produziert.

    Quelle des Auszuges: http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Kein-Fleisch-am-Knochen-einer-Zeitungsente/story/20835921

    Nur bei vollem Bewusstsein geschächtetes Fleisch ist auch Halal. Nach Mekka ausgerichtet mit dem Ausruf: „Bismillahi Allahu Akbar“, wird die Halsschlagader durchtrennt. Die Tiere schreien oft genug, zappeln und stehen auf um zu flüchten. Sie leiden erbärmlich.

    Training für ungläubige Hälse.Auch die vom Tierschutz spielen liber die 3 Affen: nix, sehen, nix hören , nix sagen. Unfassbare ignoranz-zum kotzen! Sucht Videos auf Youtube ohne Ende ab 18

    Hier ein paar Videos für Unkundige- auf gar keinen Fall Kinder anschauen lassen.

    Leitet es nur an Erwachsene weiter informiert Tierschützer. Coop & alle Halal-Vertriebsstätten boykottieren!

    Das alles ist halal Schächten-und wo sieht wer eine Betäubung?

    http://video.google.com/videoplay?docid=5198036455203368887 http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=51188092

    Dieses Video wurde mit versteckter Kamera gefilmt! Ihr müsst euch, um es zu sehen, bei youtube anmelden-lest dazu die Kommentare. Dieses ist erschütternde Wahrheit:

    http://www.youtube.com/watch?v=dXx_ocntl6o&feature=related

    Ganz sicher ist: Fleisch ist zu billig und leicht zu haben. Schlachten sollte man mit „Anstand und Respekt“ vor dem Tier, es muss sein Leben für unsere Lust auf Fleisch geben.

  24. #31 Hoin (31. Aug 2009 21:59)

    Ich ja noch besser als kleine Speckwürfelchen Streuen in der Moschee. :>
    ______________________________________________

    LOL! Herrliche Idee, aber ich betrete diese Grossraumtoiletten nicht.

    Ich brauch mal schöne Anti-Islam/-Musel Sticker in Deutsch, Englisch und Spanisch.

    Hat wer schöne Links für mich? Druck ich mir dann aus und klatsch denen hier was 😀

  25. #27 Anti-Islam (31. Aug 2009 19:22)

    Mir gehts auch grad so 🙁

    Warte auf eine wichtige Freischaltung mit informativen Links auf Halalschlachtungs-Videos und die Zeit streicht ins Land. Dann wirds von vielen Usern überlesen, weil sie sich nach der Uhrzeit und ihrem letzen Posting richten. Mach ich auch so.

    Das macht die Kommunikation echt zunichte 🙁 Frage mich auch warum ich bei allen Links unter Moderation stehe. Ist das Prinzip?

    Ich glaube nicht gegen etwas verstossen zu haben und warne bei Ü-18 oder Grausamen Filmen immer vor. Aber die sind nun mal Realität.

    Hallo PI? Stehen Postings mit Links immer unter Moderation? Auch auf die Frage ob ich mal zum Chat zugelassen werde, gab es jetzt schon -5x keine Antwort.

    Wenigstens ein klares „NEIN“ wäre mal nett. Oder Eine Antwort was man zu tun hat um rein zu dürfen? Ausweiskopie, Bluttest *g* Foto vom Linken Daumen oder so Sauereien 😉 Klar habt ihr zu tun, aber wenn ihr das so nett anbietet….will ich das Eis auch mal probieren 😀

  26. Siehe da, der Protest hat gewirkt

    Kein Fleisch am Knochen einer Zeitungsente

    Also wenn ich es richtig verstanden habe, wird Coop sehr wohl wie geplant diese Halal Produkte einführen.

    Falsch an der Meldung ist, dass es sich um Fleisch von geschächteten Tieren handeln soll.

    Zitat: «Wir werden von allen Seiten kontaktiert», räumt Sprecherin Denise Stadler ein. Viele Kunden würden glauben, Coop verkaufe Fleisch von Tieren, die qualvoll sterben mussten. Das aber sei ganz klar falsch: «Wir halten das Wohl des Tieres sehr hoch. Coop verkauft Produkte, die Halal-Fleisch enthalten, das nicht geschächtet ist.»

    Also denen ist der Unterschied, im Gegensatz zu den Leuten hier, klar.

    Der einzige Schweizer Politiker, der keine “Extrawürste” braten läßt, ist Christoph Blocher. Er tritt stets ein für Schweizer Interessen.
    http://www.teleblocher/ch

    Klar will der keine Extra-Wurst, der will weiterhin die Ober-Wurst bleiben.

    Eer steht als erstes für sein eignen Interessen ein. Ansonsten hätte er seine Produktion wohl nicht ins Ausland verschoben, sondern die Arbeitsplätze ind er CH gelassen.

  27. Die kleine Schweiz hat allein schon 700.000(!) Balkanesische Kulturbereicherer,natürlich vom „Krieg“! Lauter „traumatisierte Kämpfer“,die aber dann plötzlich kein Trauma mehr haben, wenn sie bei Überfällen Waffen gebrauchen „müssen“! In arabischen Diplomatenkreisen wurde auch vor dem Fall Gadhaffi schon gewarnt vor „Überfällen in Zürich durch Verbrecher gleichen Glaubens“!Hab mich viel mit der Schweizer Situation beschäftigt,auch weil meine Tante ihr halbes Leben glücklich in Lausanne verheiratet ist und man muss unumwunden sagen,wenns so weiter geht, dreht bald der letzte Schweizer das Licht ab! Eine Katastrophe!
    700 Jahre Freiheit, verteidigt mit Herz und Blut und dann DAS! Wenigstens ihr Schweizer,nicht EU abhängig,solltet uns als letzte Bastion in den Alpen erhalten bleiben! Was ist mit Euch los?
    Wehrt euch mit einer eurer weltberühmten Volksabstimmungen und werft sie alle raus!
    Grüezi mitnand…

  28. #30 Wirtswechsel

    Hallo ja danke ich gebs aber gleich zu auch ich sündige ab und zu. Nur für mich ist Fleisch auf dem Teller höchtens eine kleine Beilage und lass es nach dem ersten Bissen meistens den Anderen über. Selber koche ich keines, alle schauen mich komisch an weil ich viel lieber Gemüse esse. Ich frage immer warum das sein muss das Fleisch gebraten wird. Man sagt mir dann das der Mensch eben ein Allesfresser sei und der Kreislauf des Lebens eben so ist. Naja wers glaubt. Ganz arg aber finde ich die Muselmanen was die so an Fleisch verzehren ist unglaublich. Noch viel schlimmer und absolut abzulehnen ist ihre brutale barbarische Art die armen ausgelieferten Wesen zu töten. Ich würde mich in Grund und Boden schämen so mit einem Lebewesen umzugehen. Deshalb haben Moslems bei mir keine Chance. Ich habe mit den Tieren mehr Mitleid als mit jedem Moslem. Ich würde sicher verhungern bevor ich ein Tier töten könnte um es zu verspeisen.

  29. Volksabstimmungen und werft sie alle raus!

    Ok…fangen am besten gleich mit den deutschen Wirtschaftsflüchtlingen an.

  30. Ich würde sicher verhungern bevor ich ein Tier töten könnte um es zu verspeisen.

    Und wie siehts mit Lederschuhen oder Autositzen etc. aus?
    Gelatine, Glyzerine von Speisefettsäuren oder andere tierische Produkte von geschlachteten Tieren? Milchprodukte? Wieso geben die Kühe wohl Milch? Was passiert dann mit den Kälbern? Kosmetika und Medikamenten mit tierischen Produkten? Von den Tierversuchen gar nicht zu sprechen.
    Denkst dafür haben die Tiere alle Suezid gemacht oder sind eines natürlichen Todes gestorben?
    Wenn man den Mahnfinger hebt, sollte man zuerst bei sich ganz konsequent durchziehen. Alles andere ist doch nur Heuchelei. Aber lasst euch nicht beim Schulterklopfen stören!

  31. Na ja, vielleicht sollte in einem „israelfreundlichen“ Blog der Hinweis erlaubt sein, daß koscheres Fleisch ebenfalls durch Schächten erzeugt wird und entsprechende Genehmigungen schon seit Jahrzehnten erteilt werden, ohne daß es jemanden gestört hat…

    Abgesehen davon könnte man sich vielleicht mal eine der zahlreichen Dokumentationen ansehen, wie das „ganz normale“ Fleisch in der industriellen Massentierhaltung produziert wird und in Großbetrieben das Töten und Zerteilen schon vollautomatisiert erfolgt, fast wie bei einer Fertigungsstraße in der Automobilindustrie…

Comments are closed.