Charlotte KnoblochNach den unfassbaren Nazi-Vergleichen des Generalsekretärs der Juden in Deutschland, Stephan Kramer, hat sich in der jüdischen Gemeinschaft scharfer Protest geregt. Zu den prominenten jüdischen Intellektuellen Henryk M. Broder, Michael Wolffsohn und Leo Sucharewicz gesellen sich jetzt immer mehr Mitglieder der Basis. Hier der Brief der PI-Leserin epistemology an Charlotte Knobloch (Foto), Vorsitzende des Zentralrates der Juden:

Sehr geehrte Frau Knobloch,

Sie sind jetzt gefragt. Wir brauchen Sie, bitte melden Sie sich zu Wort, so kann es auf keinen Fall weitergehen. Mit mir sind viele jüdische Bürger zutiefst empört über die unsäglichen Äußerungen von Stephan Kramer. Er ist als Repräsentant deutscher Juden mittlerweile untragbar. Er schadet uns nur, denn er scheint überhaupt keine Ahnung von den Ursachen der massiven Integrationsprobleme zu haben, mit denen Deutschland konfrontiert ist.

Im Gegensatz zu Ihnen und mir, aber auch im Gegensatz zu Henryk M. Broder und Michael Wolffsohn stammt Kramer nicht aus einer Familie, die von den Nazis verfolgt wurde. Er weiss gar nicht, was diese Verfolgung bedeutete. Ich kann mich noch gut an meinen Vater erinnern, der immer wie ein Wilder den Flur entlang gelaufen ist, hin und her, her und hin. Ihnen brauche ich die Gründe für sein Verhalten nicht zu erläutern. Diese Probleme sind Kramer völlig fremd, sonst würde er nicht einen Mann, der uns Juden Komplimente macht, mit den Nazis vergleichen. Seine Argumentation ist absurd. Mit den Nazis vergleichen kann man nur die Vertreter der sogenannten „Religion des Friedens“. Wir Juden waren die ersten Opfer des selbsternannten „Propheten“ und wir werden in Israel immer noch von seinen Anhängern verfolgt. Es gibt so gut wie keines der zehn Gebote, die unser Moses von G*tt empfing, gegen das der selbsternannte Prophet nicht verstoßen hat. Entschuldigen Sie bitte meine Ausdrucksweise, aber er war ein Massenmörder, Kinderschänder, Räuber und natürlich ein fürchterlicher Antisemit. Die Geschichte der Juden von Yathrib, denen zu hunderten die Kehlen durchgeschnitten wurden, ist hinlänglich bekannt. Außerdem hat er noch die Juden der Khaybar Oase überfallen, ihr Gold gestohlen, den Gemeindevorsteher umgebracht und seine Witwe – die er natürlich selbst zur Witwe gemacht hatte – zwangsgeehelicht. Auf dem Rückweg von Khaybar musste die Karawane dann anhalten, weil es der nach muslimischer Sichtweise „perfekte und vollkommene Mensch“ nicht erwarten konnte, sich an der Witwe zu vergehen.

Kramer scheint das alles nicht bekannt zu sein, oder er will es ganz einfach ignorieren. Meiner Meinung nach wäre er besser zum Islam als zum Judentum konvertiert, da passen so einfach gestrickte Gemüter wie er viel besser hin. Thilo Sarrazin hat in allem, was er gesagt hat, vollkommen Recht. Wir brauchen keine Menschen hier in Europa, die einer vorsteinzeitlichen Ideologie anhängen. Ich bin Jüdin und Europäerin, und ich liebe meine Heimat, deren Kultur jüdisch-christlich ist. Es gibt so gut wie kein europäisches Land, über das ich nicht etwas Gutes sagen könnte. Ist Ihnen eigentlich bekannt, dass der Oberrabbiner von Frankreich vor ein paar Jahren den französischen Juden angeraten hat, keine Kipppa mehr auf der Straße zu tragen? Aus Angst vor Antisemitismus natürlich. Aber es sind nicht etwa die Franzosen, die antisemitisch eingestellt sind, es handelt sich vielmehr um die dort ansässigen Moslems.

Sie kennen ja auch den Fall des jungen Juden, den in Paris Moslems grausam zu Tode quälten und dabei dessen Mutter immer wieder anriefen, damit sie die Schreie ihres Sohnes anhören muss. Aber es sind nicht nur die französischen Juden, die Angst haben müssen, auch andere Franzosen fürchten sich, nach Paris zu fahren, weil es dort mittlerweile einfach zu gefährlich ist. Und das in der Stadt, in der unser großer Dichter Heinrich Heine zuhause war, über die er gedichtet hat: „Es lebt sich so herrlich, es lebt sich so süß am Seinestrand in der Stadt Paris…“ Auch ich habe mich in Paris wunderbar gefühlt, die Franzosen sind einfach ganz liebe Leute, ich schätze ihre Kultur, ihre Schriftsteller und ihre Lebensart. Aber Frankreich ist wie der Rest Europas von der schleichenden Islamisierung unterwandert. Ich habe hier nur ein Beispiel außerhalb Deutschlands gewählt. Wenn ich über ganz Europa schreiben würde, dann bekämen Sie keine Mail von mir, sondern gleich ein ganzes Buch.

Bitte, verehrte Frau Knobloch, weisen Sie Stephan Kramer in seine Schranken oder entheben Sie ihn am besten seines Amtes. Jemand, der uns Juden so immens schadet, ist in exponierter Position nicht tragbar. Seine zum wiederholten Male vorgenommenen Islam-Verharmlosungen sind unerträglich und gehen an den Fakten völlig vorbei. Unsere Repräsentanz sollte man besser klar denkenden Juden wie Henryk M. Broder und Prof. Michael Wolffsohn überlassen, das sind Intellektuelle und keine Schmalspur-Pseudodenker wie Kramer.

Mit freundlichen Grüßen,

epistemology

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

165 KOMMENTARE

  1. Ergreifend geschildert..aber leider wird dieses Schreiben (wie viele andere) Frau Knobloch nie erreichen – Vorzimmerdamen mit eindeutigen Anweisungen, was derlei Schriftverkehr angeht (-> Ablage „P“), wissen ihre Vorgesetzten sehr effektiv freizuhalten..

  2. Es gibt so gut wie keines der zehn Gebote, die unser Moses von G*tt empfing, gegen das der selbsternannte Prophet nicht verstoßen hat.

    Hat nicht „Gott“ selbst gegen seine eigenen Gebote verstoßen? Und Moses?

    Dessen ungeachtet dürfte Charlotte Knobloch sich wohl mittlerweise eh schon längst Gedanken um das nicht mehr ganz so aktuelle Thema „Kramer’s Nazi-Vergleich“ gemacht haben. Vermutlich hat sie etliche Briefe dieser Art bekommen.

    Aber: Warum geht Kramer nicht freiwillig?

  3. Ich verstehe auch nicht, dass der Kramer immer voll auf Muselkurs liegt. Was ist mit dem Typ los? Freiwillig wird der nie gehen! Den haben die Musels installiert!

  4. An diesen Terminen wird die Sendung wiederholt:

    Das Erste (ARD) – Anne Will
    19.10.2009 02:50-03:50

    NDR Niedersachsen – Anne Will
    19.10.2009 05:50-06:55

    MDR Sachsen-Anhalt – Anne Will
    19.10.2009 09:50-10:50

    PHOENIX – Anne Will
    19.10.2009 10:00-11:00

    EinsExtra – Anne Will
    19.10.2009 20:15-21:15

    EinsExtra – Anne Will
    20.10.2009 08:00-09:00

  5. #6 George Washington (18. Okt 2009 23:39)

    Kramer sollte nicht nur seines Amtes als Generalsekretär des ZdJ enthoben werden, er sollte auch lebenslanges Einreiseverbot nach Israel erhalten, weil er ein ganz übler Israelhasser ist

    Ohje. Das will Kramer ganz bestimmt nicht sehen!

  6. #8 Antitoxin

    Kramer sollte israelischen Boden nie wieder betreten dürfen. Er soll nach Gaza gehen und sich der Hamas anschließen, dort passt er besser hin.

  7. #9 George Washington (18. Okt 2009 23:46)

    #8 Antitoxin

    Kramer sollte israelischen Boden nie wieder betreten dürfen. Er soll nach Gaza gehen und sich der Hamas anschließen, dort passt er besser hin.

    Da kann er ja gerne hingehen. Für mich stellt sich die Frage, wieso er von den Israelis als Generalsekretär des Zentralrates der Juden in Deutschland eingesetzt wird? Die müssten doch seine Gesinnung kennen?!?

  8. Als ob die Knobloch viel besser wäre…

    P.S.
    Ich hoffe, der Brief wurde im Original nicht auch mit „epistemology“ unterschrieben.

  9. Es wäre wirklich zu wünschen, wenn der Zentralrat der Juden sein Schweigen zu muslimischen Gewalttaten aufgeben würde, anstatt sich den Muslimen anzudienen, wie er es im Moment in der Person Stephan Kramers macht.
    Das gilt natürlich auch für unsere Politiker, es ist einfach menschenverachtend, diese abscheuliche Gewalt zu vertuschen und mit den Muslimen zu kollaborieren, dass sie ihre Gewaltideologie, die mit unserer Verfassung und den ihr zugrundeliegenden Grundwerten nicht vereinbar ist, in Deutschland institutionalisieren können und den Musels damit die Hand bei ihrem Allah-Krieg gegen uns Deutsche zu reichen.
    Hier geht es um eine Kulturbereicherung in Konstanz in Moscheenähe in der Reichenaustraße. Ein Kulturbereicherer (südländisches Aussehen) in Begleitung eines weiteren Mannes hat dabei auf einen 21-jährigen eingeprügelt. In der Polizeimeldung wurde die Tat verharmlost. Es hieß das Opfer sei mit Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Tatsächlich liegt der junge Mann mit schweren Kopfverletzungen noch heute auf der Intensivstation, die Tat ereignete sich am Sonntagmorgen des 13. Septembers.

    Hier der Polizeibericht (2. Meldung), der das Geschehen auch deshalb falsch wiedergibt, weil er von einer Schlägerei spricht, in Wirklichkeit war es eine Attacke.

    http://www.polizei-konstanz.de/PDKonstanz/Presse/Pressemitteilungen/prb1309.pdf

    Jetzt konnte die Polizei den Kulturbereicherer ausfindig machen, der Mann ist 25 und befindet sich nun in Haft.

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Polizei-nimmt-brutalen-Schlaeger-fest;art372448,3958359

    Dieser Fall sollte uns verfassungstreuen Deutschen zeigen, dass es unumgänglich ist, die Politiker anzuklagen, die den Islam bei seinem Allahkrieg gegen uns Deutsche unterstützen.

  10. Also, der Kramer weiß gar nicht, was Nazis sind. Und ein diffuser Israel-Haß der jüngeren Generation stammt immer aus der 68er-Kiste.

    Joschka war hemmungsloser Arafat-Bewunderer und bereits 1969 beim antiisraelischen Haßkongreß in Algier.

    Seine Gesinnungsgenossen ließen sich in Palästinenserlagern Arafats an Schnellfeuerwaffen ausbilden, mit denen anschließend verschiedene Persönlichkeiten wie Buback und Schleyer und andere umgelegt wurden.

    Wer hat eigentlich dieses grünrote Ei in ein sauberes Nest gelegt ?

    Raus da — ob mit oder ohne Musik….

    http://www.youtube.com/watch?v=MH1_fsTV72k

    http://www.zeit.de/2004/47/Arafat_intellektuelle

  11. Falls ich mir als Nichtjude ohne Migrationshintergrund in Deutschland und auch noch bei PI eine kritische Meinung über den ZDJ erlauben darf…

    Viele ältere Vertreter des Zentralrates haben es derart stark verinnerlicht, dass gefährliche Entwicklungen und Antisemitismen nur aus der autochtonen deutschen Bevölkerung heraus kommen können, dass sie mir für anders verortetes Übel kaum noch emfänglich erscheinen.
    Fundamentale Kritik an ranghohen tauben Nüssen aus den eigenen Reihen sind diese Leute nicht gewohnt.

    Ich befürchte deshalb, Frau Knobloch wird nicht reagieren und keinen angemessen fähigen und würdigen Vertreter an die Stelle von Herrn Kramer berufen.

  12. Wenn der Zentralrat der Juden zu moslemischen Gewalttaten schweigt, kann es nur bedeuten, dass man dort befürchtet, in einem schlechten Licht zu erscheinen. Diese Angst ist in Deutschland unbegründet! Wir stehen zu euch!

  13. Möglicherweise ist es dem Zenralrat der Juden eben doch lieber, wenn Musels gegen native Deutsche ins Feld ziehen und uns tagtäglich auf den Straßen terrorisieren.
    Gegen einen Schulterschluß mit Deutschland hat man dann vorrübergehend nichts einzuwenden, wenn da z.B. U-Boot-Geschenke in Israel ankommen.

  14. #16 S.W.A.T. (18. Okt 2009 23:54)

    Für mich stellt sich die Frage, wieso er von den Israelis als Generalsekretär des Zentralrates der Juden in Deutschland eingesetzt wird? Die müssten doch seine Gesinnung kennen?!?

    Was hat Israel mit der Personalpolitik des Zentralrats der Juden in Deutschland zu tun?

  15. Hallo moslemhasser, schaut euch mal jetzt das erste an….eure vorreiter haben ganze arbeit geleistet

  16. #5 George Washington:

    „Stephan Kramer ist ein Volksverhetzer!

    Ich würde statt dessen eher sagen: „Der Mann ist ein Idiot!“

  17. #25 Cartel
    Wenn es dir hier nicht passt, es zwingt dich niemand hier zu lesen. Beschäftige dich eingehend mit dem Islam und du wirst umdenken.
    Außerdem reiht sich der Islam und seine Folgen nahtlos in die Sendung im ersten ein. Schau bitte mal über den Tellerrand.

  18. Ich denke, es ist ein Dilemma, in dem der ZdJ und besonders der Herr Kramer steckt.
    Sie wollen sich für die Minderheiten in Deutschland einsetzen.
    Das kann ich verstehen.
    Herr Kramer will das ganz besonders.
    Das kann ich auch verstehen.
    Ich weiß auch keine Antwort auf diesen Konflikt.
    Ich kann nur von mir reden:
    Ich kann es nicht verstehen, was die Deutschen damals getrieben hat, sich an den Juden zu vergehen.
    Nein, ich kann es nicht!
    Verstandesmäßig und emotional ist es für mich nicht nachvollziehbar.

    Ich denke, der ZDJ kann nicht anders handeln.
    Er ( ZDJ) kann nicht unsere Probleme lösen.
    Manchmal scheint es mir, dass wir auf ein erlösendes Wort vom ZDJ oder von Broder warten…
    Nein, so geht das nicht!
    Wir müssen ein neues Selbstbewusstsein entwickeln, das anders ist, als das, was wir aus unserer jüngsten Geschichte her kennen.

    Gerade sehe ich im Hintergrund die Doku „Schlimmer als Krieg“ (ARD). Untertitel: Völkermord verstehen und verhindern.

  19. #24 brazenpriss (19. Okt 2009 00:29)

    #16 S.W.A.T. (18. Okt 2009 23:54)

    Für mich stellt sich die Frage, wieso er von den Israelis als Generalsekretär des Zentralrates der Juden in Deutschland eingesetzt wird? Die müssten doch seine Gesinnung kennen?!?

    Was hat Israel mit der Personalpolitik des Zentralrats der Juden in Deutschland zu tun?

    Interessante Frage. Welche Rechtsstellung hat der Zentralrat der Juden in Deutschland überhaupt. Ist er eine Behörde? Ein Verein?

    Es gibt einen Hinweis auf der Internetseite: http://www.zentralratdjuden.de/de/topic/4.html

    „Als Körperschaft des öffentlichen Rechts hat der Zentralrat der Juden in Deutschland vor allem die Aufgabe, die Interessen seiner Mitglieder nach Außen zu vertreten“.

    Also ist es eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sind die Mitarbeiter dann Beamte?

  20. Sehe auch die Doku im Ersten „Schlimmer als Krieg“, dass schlimme ist das viele die Signale nicht erkennen oder erkennen wollen.

  21. #25 Cartel (19. Okt 2009 00:30)

    Hallo moslemhasser, schaut euch mal jetzt das erste an….eure vorreiter haben ganze arbeit geleistet
    ==================================

    Ach, du bist noch immer hier!
    Wie stellst du dir denn die Lösung vor?
    Wo siehst du die Ursache des Problems?
    Du siehst doch auch gerade die Doku, oder?
    Wie siehst du die Sache mit dem SS-Mufti?

    Kannst du uns deine Gedanken mal mitteilen, oder denkst du nur, du könntest hier deinen Frust ausleben?
    Welche Vorreiter hattest du denn?
    Die RAF?
    Die Truppe, die die Juden weiterhin für den Übeltäter hielten?
    Man denke an die Doku über die Flugzeugentführung!

  22. #25 Cartel (19. Okt 2009 00:30)

    Hallo moslemhasser, schaut euch mal jetzt das erste an….eure vorreiter haben ganze arbeit geleistet

    Schaue mir nie die öffentlichen Sender an. Sind alle gehirngewaschen und dürfen nur melden, was die Meinungsmaschinerie erlaubt.

  23. #31 Traurig (19. Okt 2009 00:42)

    #25 Cartel (19. Okt 2009 00:30)

    Hallo moslemhasser, schaut euch mal jetzt das erste an….eure vorreiter haben ganze arbeit geleistet
    ==================================

    Ach, du bist noch immer hier!
    Wie stellst du dir denn die Lösung vor?
    Wo siehst du die Ursache des Problems?
    Du siehst doch auch gerade die Doku, oder?
    Wie siehst du die Sache mit dem SS-Mufti?

    Kannst du uns deine Gedanken mal mitteilen, oder denkst du nur, du könntest hier deinen Frust ausleben?
    Welche Vorreiter hattest du denn?
    Die RAF?
    Die Truppe, die die Juden weiterhin für den Übeltäter hielten?
    Man denke an die Doku über die Flugzeugentführung!

    Hallo Cartel. Ich denke dass du für deine Sichtweise nur die besten Absichten verfolgst. Das haben wir hier auch vor. Geh zum Muslim Markt und zu sonstigen MoslemForen. Setze dich für das ein, was dir am Herzen liegt. Gut und richtig so. Hier bist du falsch. Wir haben eine andere Sicht der Dinge. Nicht konform mit deiner Sicht. Wer richtig liegt, kann hier nicht geklärt werden. Leb wohl.

  24. @#traurig

    du bist ja so trollig 🙂

    schau dir und deinen gleichgesinnten mal das erste an……eure freunde haben da das gemacht was ihr wohl auch mal machen werdet.

    freust dich schon?

    ach und nochmal für dich ich bin kein linker und kein rechter…..also spar dir dein geheuchle.

  25. @#36 Klaus Trophobie

    Den gefallen tu ich dir nicht, zudem habe ich auf einem „Muslimmarkt?“ nichts verloren. Ich werde weiterhin meine Sichtweise und meine Kritik an gewissen Artikeln üben, damit musst du dich wohl abfinden wir leben in einem Rechtsstaat du kannst mich nicht Mundtot machen…..das fordere ich von dir ja auch nicht. Oder hast du und deinesgleichen andere absichten und möchtest andere Menschen mit anderen Meinungen mundtot machen?

  26. #41 Cartel

    Bei welcher Extremistenvereinigung bist du Cartel? Bei der Linkspartei, bei der NPD oder bei den Islamisten?

  27. Hitler behauptete Christ zu sein, Kramer Jude.

    Wie wir wissen – behaupten kann man viel.
    Doch nach ihren Taten sollt ihr sie messen.

    Eines steht deshalb so fest wie Marmorstein und Eisen:
    Kramer ist im Herzen genausowenig Jude wie Hitler Christ war.

    Bitte diesen Satz in aller Ruhe ueber die Zunge gehen lassen.

  28. #41 Cartel (19. Okt 2009 00:55)

    @#36 Klaus Trophobie

    Den gefallen tu ich dir nicht, zudem habe ich auf einem “Muslimmarkt?” nichts verloren. Ich werde weiterhin meine Sichtweise und meine Kritik an gewissen Artikeln üben, damit musst du dich wohl abfinden wir leben in einem Rechtsstaat du kannst mich nicht Mundtot machen…..das fordere ich von dir ja auch nicht. Oder hast du und deinesgleichen andere absichten und möchtest andere Menschen mit anderen Meinungen mundtot machen?

    Um (natürlich des christlichen) Gottes Willen nein!

    Sage deine Meinung. Bisher habe ich sie jedoch nicht vernehmen können. Also raus damit.

  29. @#43 GW

    möchtest du dich weiterhin der lächerlichkeit preisgeben? 🙂 Ich bin jemand der sich mit gewissen Äußerungen bzw Artikeln nicht einverstanden erklärt und seinen Senf abgibt….deswegen soll ich ein linker, npdler oder islamist sein? Ist das deine(eure) Argumentationsvermögen?

    Ich bin Nachfahre deutscher Juden und da du so stolz von nichts Ahnung habend videos postest. Schau dir mal das hier an:

    http://www.youtube.com/watch?v=0haybEo-Tx4

  30. @#51 Cartel

    Darf ich Sie mal etwas fragen: wenn Sie sich so nachhaltig dagegen sträuben, in eine Schublade gesteckt zu werden (Schubladendenken ist nie gut…), warum tun Sie dann dasselbe, indem Sie sich an die Allgemeinheit wenden und sie alle „Moslemhasser“ nennen? Das ist auch nicht unbedingt fair.

  31. #51 Cartel

    Mein Verdacht war richtig! Deine Freunde in dem Video sind getarnte NPDler, um ihre Propagandalügen aufrecht zu erhalten, die außerdem mit denen der Linken und denen der Islamisten weitgehend deckungsgleich sind. Deine Freunde haben im übrigen Einreiseverbot in Israel, weil sie in Wahrheit Antisemiten sind, aber gut getarnt!

    Ich habe in diesem Zusammenhang eine Idee: Wir sollten uns als Muslime verkleiden und der Welt erklären, dass der Islam in Wahrheit eine Gewaltreligion ist!

  32. @ ALLE

    Neue wunderschöne Doku von RTL

    Migranten auf Streife

    Ein Pole und ein Türke auf Streife kontrolliereb eine durchgeknallte Afrikanerin die irgendein Kauderwelsch spricht und überhaupt ist ja alles ganz toll.Demnächst auf Youtube zu sehen

  33. @#54 lobotomium

    Die Frage ist berechtigt und danke das Sie einer von wenigen sind der eine Diskussion anstrebt.
    Ich schaue ab und an hier vorbei und lese einige Artikel durch, mit einigen bin ich einverstanden mit aber leider sehr vielen nicht!
    Lese ich die Kommentare die überwiegend Menschenverachtend sind so frage ich mich doch das viele Menschen sich nur von Hass und Vorurteilen solche Statements „abdrücken“ können. Nebenbei schaue ich die Doku in der ARD an. Da alle Beiträge herablassend über Menschen handeln die Sie alle garnicht kennen habe ich eben auch mal provoziert…..und anscheinend empfindlich getroffen.

    Oder finden Sie es nicht erschreckend in vielen Beiträgen zu lesen wo man ein Gewehr finden könnte um den Muezin ab zu schießen oder ein Hallenbad zu bauen und die Musliminen darin zu ertränken…….dazu noch beifall?
    Ist es das was PI will? so einen Mob heranzuzüchten?

    Meinungsfreiheit ist ein hohes gut. Das was hier aber veröffentlicht wird war und ist nie Meinungsfreiheit gewesen.

  34. Rückblick!!!!

    1960,1970 – Es gibt sicher noch genug Fotos und Filmaufnahmen.
    Und es gibt noch genug Zeitzeugen!
    Türkei + und die Islamischen Länder waren unter den ärmsten Länder der Erde.

    Erst Europa und der Westen hat ihnen Wohlstand und Fortschritt gebracht!
    Sie haben es uns zu verdanken das sie ihrer
    Armut entronnen sind.

    Heute hetzen sie gegen uns,zeigen uns den Stinkefinger,spucken uns ins Gesicht,treten uns,
    und trachten uns nach dem Leben
    und können den Tag nicht mehr erwarten
    Das sie unseren Kontinent überrennen!

    Haben wir uns das Verdient?????

    Dann heisst es noch die Türkei braucht Europa nicht!
    Sondern Europa braucht die Türkei!!!!

    Sind wir alle verrückt und lassen uns dass von jemanden einreden????

    Irgend was stinkt da bis zum Himmel!!!!

    Es ist höchste Zeit das sich die Strassen füllen!!!!!!!!!
    Sie fühlen sich nur stark weil sie mit unserer Angst spielen und wir bequem sind.
    Wir müssen den Spiess umdrehen!

    Und sie werden zittern wenn sie die Massen sehen, und dann wir brauchen keine Angst mehr haben.

    Dann können sie nicht mehr fordern!!
    Dann sind wir es die fordern!
    Und sie werden bitten!

    Und das ist unser Recht!

  35. #53 Cartel

    „mensch Goerge Washington du schmückst dich mit dem Namen eines großen Mannes der deine Sichtweise niemals geteilt hat.“

    Dein Argumentationsniveau zeigt, dass deine Kenntnisse über amerikanische Geschichte so geistreich sind, wie die eines Affen. Nicht falsch verstehen, ich habe nichts gegen Affen, nur leider verstehen diese nicht viel von George Washington.

    George Washington hat sich gegen Unterdrückung und Willkür gestellt und dabei sein eigenes Leben riskiert, somit würde er heute sicherlich bei PI bloggen und mit Robert Spencer und Stefan Herre auf der Straße sein Leben riskieren, um über die totalitäre Ideologie des Islam aufzuklären.

  36. @#55

    träumen Sie weiter ausser Spekulationen tragen Sie weder zu einer Diskussion bei noch sind sie gewillt überhaupt ernst zu bleiben, betrachten Sie jeden weiteren Kommentar ihrerseits ich wäre ein NPDler als reine Zeitverschwendung für Sie.

    Orthodoxe Juden in den USA waren und sind überwiegend schon immer gegen das System in Israel gewesen. Sie freuen sich zwar über die F16 Einsätze der IDF bei dem regelmäßig Zivilisten getötet werden……aber betroffene Juden tun dieß nicht…..lesen Sie Menschenrechtsberichte wo F16 Piloten sich weigerten weiterhin Zivilisten zu bombardieren…….die sind jetzt auch verkleidete NPDler oder.

    Träumen Sie weiter

  37. #57 Cartel (19. Okt 2009 01:10)

    @#54 lobotomium

    Die Frage ist berechtigt und danke das Sie einer von wenigen sind der eine Diskussion anstrebt.
    Ich schaue ab und an hier vorbei und lese einige Artikel durch, mit einigen bin ich einverstanden mit aber leider sehr vielen nicht!
    Lese ich die Kommentare die überwiegend Menschenverachtend sind so frage ich mich doch das viele Menschen sich nur von Hass und Vorurteilen solche Statements “abdrücken” können. Nebenbei schaue ich die Doku in der ARD an. Da alle Beiträge herablassend über Menschen handeln die Sie alle garnicht kennen habe ich eben auch mal provoziert…..und anscheinend empfindlich getroffen.

    Oder finden Sie es nicht erschreckend in vielen Beiträgen zu lesen wo man ein Gewehr finden könnte um den Muezin ab zu schießen oder ein Hallenbad zu bauen und die Musliminen darin zu ertränken…….dazu noch beifall?
    Ist es das was PI will? so einen Mob heranzuzüchten?

    Meinungsfreiheit ist ein hohes gut. Das was hier aber veröffentlicht wird war und ist nie Meinungsfreiheit gewesen.

    Du hast recht. Meinungsfreiheit ist ein hohes gut. Und du darfst natürlich auch sagen, was du meinst. Aber Meinungen können auch Verrat sein. Du verrätst dein Volk. Ist es das, was ihr wollt?

  38. #Cartel scheint mir etwas verwirrt zu sein. Das wird seinem Ansinnen sicherlich nicht förderlich sein.

  39. @#62 Klaus Trophobie

    Ich verrate mein Volk, wenn ich mich darüber aufrege das hier Beiträge getätigt werden wo man sich darüber belustigt man könne Musliminen ertränken?! Hört sich ja interessant an, erläutern Sie meinen Verrat.

  40. Wir dürfen nicht mehr zulassen dass diese stinkenden Hassprediger durch unsere Strassen laufen und uns Terrorisieren.

    Sie haben es nicht verdient hier zu Leben.
    Sie gehören sofort ausgewiesen.
    Jeder Tag ist ein Tag zuviel.

    Und ich bin sicher das jeder genauso sieht??

  41. @Cartel,
    hast du eigentlich auch mal eine Meinung zu den angeführten Themen oder soll es hier nur und ausschließlich um dich gehen?
    Das wird nämlich langsam langweilig!
    Trotzige Kinder gehören ins Bett um diese Uhrzeit!
    Übrigens, dass du mich mit Hitler und Stalin in Verbindung gebracht hast ( unter einem anderen Beitrag), spricht nicht für deine Intelligenz.

  42. #65 Cartel (19. Okt 2009 01:21)

    @#62 Klaus Trophobie

    Ich verrate mein Volk, wenn ich mich darüber aufrege das hier Beiträge getätigt werden wo man sich darüber belustigt man könne Musliminen ertränken?! Hört sich ja interessant an, erläutern Sie meinen Verrat.

    Dann frage ich ein letztes mal: Was ist Ihre Meinung?

  43. #65 Cartel (19. Okt 2009 01:21)

    @#62 Klaus Trophobie

    Ich verrate mein Volk, wenn ich mich darüber aufrege das hier Beiträge getätigt werden wo man sich darüber belustigt man könne Musliminen ertränken?! Hört sich ja interessant an, erläutern Sie meinen Verrat.
    ======================================

    Solche Beiträge kenne ich nicht.
    Wo sind sie denn?

  44. @#57 Cartel

    Daß Sie sich das manchmal fragen, ist schon verständlich, aber wenn Sie einfach nur provozieren, machen Sie nichts besser. Es gibt unter den PI-Kommentatoren einige Spinner, unbestritten; es gibt aber auch ein paar sehr kluge Leute, und es gibt viele Leute, die sich einfach nur im Ton vergreifen. Das hört sich fast so an, als könnte man nicht sauber differenzieren; überraschenderweise fällt es aber gar nicht schwer zu sagen, wer wer ist.

    Sie haben aber recht, daß manches hier kaum mehr unter der Rubrik Meinungsfreiheit laufen kann. Meine/n Lieblingskommentator/in aberratioictus haben Deppen und Antisemiten gestern schon vergrault, ich hoffe, er/sie ist nicht dauerhaft beleidigt und taucht wieder auf. Sie sollten aber auch bedenken, daß PI schon eine Funktion hat: manche Dinge dürfen in unserer Gesellschaft nicht mehr offen ausgesprochen werden, obwohl sie zum Teil sehr wahr sind. Das ist ein erhebliches Problem, weil das auch jede Diskussion unmöglich macht.

    Von der angesprochenen Doku in der ARD weiß ich nichts.

    Ich bin aber selber in dritter Ehe mit einer Jüdin verheiratet, deren Tochter in Israel lebt. Ich schrecke deshalb immer ein bisschen auf, wenn ich von (vermeintlichem) „Antizionismus“ höre — auch wenn es Juden sind, die sich gegen den Zionismus verwahren. Meist steckt dahinter nämlich auch nur eine Form von Antisemitismus.

    Sehen Sie sich hier manchmal selbst ähnlich getroffen?

  45. @#68 Traurig

    Ich begebe mich ab und an mal gern auf Ihr Niveau, da ich ja in ihren augen ein Moslem ein RAFler (bei dem anderen bin ich schon ein NPDler) bin vergleiche ich sie halt mal gern als Hitler oder Stalin….behalte aber wenigstens mal die höflichkeitsform der Anrede, das haben Sie Bengel wohl nie gelernt. Zudem schreibe ich zu den Artikeln die mich Interessieren öfters Beiträge, ich kann ja schlecht etwas dafür wenn Sie diese nicht gelesen haben.

    Da Sie und ihre Comunity aber gerne in Israelfahnen einhüllen und somit sich nicht in die rechte Ecke stellen lassen können frage ich mich öfters was Sie damit bezwecken wollen ihre Solidarität mit einem Staat aus zu drücken aber nicht mit deren Bevölkerung.

    http://www.jewsagainstzionism.com/index.cfm
    http://www.nkusa.org/

    mal eine kleine Lektüre von Menschen die die Tora lieben und nicht einen Staat und ihren M16 Gewehren.

  46. Kramer ist der Liebling der pseudo-jüdischfreundlichen Schickeria, die von den realen Nöten jüdischer Bürger keine Ahnung haben wollen, aber er ist einfach nur widerlich, degoutant und überdies eine Schande für die vielen jüdischen Konvertiten, die sich dem Judentum angeschlossen haben. Es gibt eben 300-%ige, die glauben, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, sind aber im Grunde nur armselige treifene Würschtl.

    Kramer hat nicht nur keine Ahnung (hab ihn mal selber erleben dürfen müssen), er ist in seinen Rundumschlägen sogar gefährlich, hät sich aber selbst für eine Lichtgestalt (mit und ohne Segelohren, für die er freilich nichts kann).

    Auch Heinz Galinski s.A. hat Rundumschläge verteilt, nur war das vor über 20 Jahren und damals noch angebracht…heute nicht mehr. Selbst mein Vater damals hat da die Augen verdreht, wenn er mal wieder was eindeutiges gebracht hatte, aber er sagte auch, dass er eigentlich recht hatte, so schlimm das manchamal auch war.

    Aber was red ich mir den Mund fusselig über Kramer…

    Da Schlimmste ist doch, dass er vom ZdJ noch gedeckt wird. Wann hat Charlotte ihren Kettenhund schon mal zurückgepfiffen? Ja, als er für die Berliner Gemeinde kandidiert hat (er hätte eh haushoch verloren). Aber sonst? Noch nie. Paul Spiegel, wenn er wüßte, was aus dem ZdJ heute geworden ist und erst Ignatz Bubis, jeder der früheren Vorsitzenden rotiert inzwischen schneller im Grab als deren Nachfolger.

    Der ZdJ hat inzwischen m.M. jede Legitimität verloren. Er vertritt nur noch sich selbst, aber nicht mehr die Interressen der jüdischen Gemeinden und noch weniger die Interessen der einzelnen deutschen Juden und noch weniger die der Neueinwanderer. Erbärmlich! Da kommt mir der Gefilte Fisch von Pessach wieder hoch! Eigentlich sollte die ganze Riege zurücktreten, außer vl. Salomon Korn und Dieter Graumann fallen mir keine mehr ein, die den ZdJ noch in wohlgeordente Bahnen lenken könnten.

    Nur, sagen traut sich das innerhalb der deutschen Judenheit keiner mehr; die innerjüdische Kramer-Nazikeule (traurig aber wahr) kursiert heute mehr denn je.

    Daher werden alle Briefe an Charlotte ungeöffnet in die runde Ablage wandern…ja bis es vl. aml wieder einen Golem geben wird…

  47. @ Cartel

    Oder finden Sie es nicht erschreckend in vielen Beiträgen zu lesen wo man ein Gewehr finden könnte um den Muezin ab zu schießen oder ein Hallenbad zu bauen und die Musliminen darin zu ertränken…….dazu noch beifall?
    Ist es das was PI will? so einen Mob heranzuzüchten?

    Könntest du solche Kommentare zitieren oder auf sie mit einem Link hinweisen? Ich verfolge die Diskussionen im Forum normalerweise nicht.

  48. @#71

    Natürlich muss man Differenzieren und in anderen Artikeln habe ich die ein oder andere interessanten Diskussion geführt. Ich sehe aber diese Seite (bei jeder anderen auch) im Ganzen und picke mir nicht Leute raus mit denen ich diskutieren kann. Sonst könnte man auch mit Eliten von Extremistenorganisationen sprechen und mit denen sich sogar anfreunden weil das eben meistens helle Köpfe sind. So soll es eben nicht sein.

    Sie schreiben man könne in diesem Land nicht alles aussprechen was man möchte. Ich habe die Erfahrung gemacht das man das schon kann. Es kommt ja immer auf die Art an wie man es ausspricht.

    Ich gebe Ihnen ein Beispiel.
    Sarrazin hat sich so unglücklich geäußert und hat Konsequenzen ziehen müssen. Hätte er es einfach Normal formuliert so wie es sich auch gehört wäre zwar Kritik eingetroffen aber die Resonanz seine Meinung kund zu tun und die Ruhe zu bewahren wäre „Normal“ gewesen.

    Sie sehen ja schon anhand dieses Stranges das ich mit meiner Meinungsäußerung schon hier auf starke gegenwehr mit Beleidigungen und Unterstellungen konfrontiert werde und ich bin ja nichtmal Politiker.

    Ich habe oben zwei links gepostet in der sie bei ersteren den Antisemitismus im Zionismus nachlesen können auch gewisse Zitate die Sie und viele andere wohl leider nicht kennen. Als nachfahre jüdischer Deutscher kann ich mir gut vorstellen das auch in damaliger Zeit ranghohe Diasporajuden mit dem leben meiner Vorfahren gespielt haben. Man muss sich nurmal mit der Thematik auseinander setzen.

  49. @#73 Cartel (19. Okt 2009 01:28)

    Hallo Cartel. Bitte geben Sie Ihre Meinung an. Aus den Kommentaren können keine abschließenden Intentionen geschlossen werden!

  50. #73 Cartel

    Israel und sein Volk stehen für Freiheit, Demokratie, Rechtsstaat, Menschenrechte, Toleranz und Multiethnizität. Der IDF verteidigt dies alles!

    Israel ist ein Ergebnis des Holocaust, deshalb ist es für jeden Menschen Pflicht, den Staat Israel und sein Volk bedingungslos zu unterstützen, besonders in seinen Kriegen gegen den totalitären Islamfaschismus!
    All diejenigen, die den Staat Israel ablehnen, sind die neuen Nazis!

    http://www.youtube.com/watch?v=lfZ_LXzlfQQ&feature=related

  51. #73 Cartel (19. Okt 2009 01:28)

    @#68 Traurig

    Ich begebe mich ab und an mal gern auf Ihr Niveau, da ich ja in ihren augen ein Moslem ein RAFler (bei dem anderen bin ich schon ein NPDler) bin vergleiche ich sie halt mal gern als Hitler oder Stalin….behalte aber wenigstens mal die höflichkeitsform der Anrede, das haben Sie Bengel wohl nie gelernt. Zudem schreibe ich zu den Artikeln die mich Interessieren öfters Beiträge, ich kann ja schlecht etwas dafür wenn Sie diese nicht gelesen haben.

    Da Sie und ihre Comunity aber gerne in Israelfahnen einhüllen und somit sich nicht in die rechte Ecke stellen lassen können frage ich mich öfters was Sie damit bezwecken wollen ihre Solidarität mit einem Staat aus zu drücken aber nicht mit deren Bevölkerung.

    http://www.jewsagainstzionism.com/index.cfm
    http://www.nkusa.org/

    mal eine kleine Lektüre von Menschen die die Tora lieben und nicht einen Staat und ihren M16 Gewehren.
    ===========================================

    Weißt du was, du kleines Bengelchen?
    Ich bin eine Frau!
    Und weißt du noch etwas anderes?
    LmaA!
    So ein Geschisse!
    Dafür habe ich keine Zeit!
    Kommt so ein Bürschen hier vorbei und will uns erzählen, wie die Welt funktioniert…
    Und wie will er das?
    Er klagt an und diskriminiert!
    Da muss ich an den letzten Cartoon von Moshe denken…
    Aber in diesem Falle hier kann ich dafür kein Verständnis aufbringen.
    Hier sehe ich Aggressionen, die „Gott-sei-Dank“ gegen uns gerichtet sind!
    Da stelle ich mich gerne als Blitzableiter zur Verfügung.
    Diese Typen möchte ich nicht sehen, wenn „andere“ die Meinungshoheit in Deutschland hätten.

  52. @ 57 Cartel

    Wer mit den Freunden und Unterstützern des neuen Haman von Teheran steht, hat die Geschichte verpeilt und ist für die Zukunft Israels, Deutschland und der Welt gefährlich.

    Es ist mir unverständlich wie sich solche Menschen Juden nennen oder auch nur für annähernd gerecht halten können bzw. glauben, „die Lösung“ zu haben – da ist etwas gewaltig schief gelaufen!

    Gehören Sie etwa auch zu denen, die glauben, der Holocaust habe nie stattgefunden und der Staat Israel sei illegitim? Ihnen und Ihren Freunden in den Videos sei gesagt, dass sie sich selbst um Leib und Seele bringen. Bemitleidenswert und tragisch, wie ich finde.

    Wie einfach, abseits von jedweder Realität in einer Yeshiva in Brooklyn tagzuträumen, gegen die junge jüdische Heimat im Nahen Osten zu negieren und als Staraufgebot Holocaustleugner-Konferenzen zu besuchen, während das Blut der Verwandtschaft noch heute vom KZ-Acker gen Himmel schreit und der nächste Hitler-Anwärter im Iran schon blutwitternd die Messer schärft! Wie einfach, weit weg vom Kassamhagel in Sderot und Ashkelon vor dem Fernseher in NYC, München oder sonstwo darüber zu philosophieren, wie man in vorauseilendem Gehorsam, schlimmer noch in gnadenloser Verleugnung seiner Herkunft und Bestimmung, den neuen Massenschlächtern bestmöglichst in die Hände spielen kann. Sie können sich nahtlos in die rückgratlose Gutmenschenschlange einreihen, die nur darauf wartet, in vorreiterhafter Weise zur gegebener Zeit zum Islam zu konvertieren, frei nach Fähnchen im Winde. Pfui Teufel!

    So Cartel, und was den Islam in Deutschland angeht, tacheles: Wenn Sie sich bei der Anti-Israel / pro-Hamas-Demo in Mannheim Anfang diesen Jahres mit dem Outfit Ihrer Freunde auch nur in der Nähe des islamischen Mobs, der zu Tausenden angerückt war aufgehalten hätten, hätte man sie in Stücke gerissen ohne sich überhaupt Ihre ach so intellektuell dilettante Argumentation anzuhören. Und das ganze mitten in Deutschland! Bekannte von mir hat man „nur“ beim Begleiten eines alten jüdischen Mitbürgers (mit Hut, daher erkennbar) mit übelsten antisemitischen Schimpfwörtern, Bespuckungen und Morddrohungen traktiert und ohne entsprechenden Personenschutz wäre der Mann nicht mehr unversehrt heim gelangt. Mitten in Deutschland.

    Ich gehe davon aus, dass Sie das alles sowieso nur sehr peripher beeindruckt, günstigenfalls zum Nachdenken anregt aber das liegt nun bei Ihnen. Vor dem Hintergrund der oben geschilderten und sich häufenden Ereignisse steht jedenfalls fest, dass wir Juden in Deutschland, Israel und überall auf der Welt kompetentere Vertreter und ehrliche Freunde brauchen und – haben.

    Diese haben sich den Titel A Mensch! in Zeiten wie diesen verdient. Danke, PI!

  53. #76 Dorfpopel (19. Okt 2009 01:33)

    @ Cartel

    Oder finden Sie es nicht erschreckend in vielen Beiträgen zu lesen wo man ein Gewehr finden könnte um den Muezin ab zu schießen oder ein Hallenbad zu bauen und die Musliminen darin zu ertränken…….dazu noch beifall?
    Ist es das was PI will? so einen Mob heranzuzüchten?

    Könntest du solche Kommentare zitieren oder auf sie mit einem Link hinweisen? Ich verfolge die Diskussionen im Forum normalerweise nicht.

    Bin mir nicht sicher, ob es sich lohnt. Verfolge solche Diskussionen normal auch nicht. Solche Typen sagen nie, was sie wirklich denken. Dummes Drumherumgesabber. Also sollten wir es einfach lassen.

  54. #80 Traurig

    Natürlich haben Sie keine Zeit kann ich gut verstehen nachdem Sie jetzt noch ausfallender geworden sind nach ihrer Argumentationslosigkeit kann ich es Ihnen garnicht übel nehmen noch einen drauf zu setzen, beschimpfen Sie mich ruig weiter.

  55. Die Front gegen den Islamfaschismus ist global, da die Bedrohung durch den islamischen Terrorismus die gesamte freiheitlich Welt betrifft, insbesondere die USA, den Staat Israel sowie alle europäischen Staaten, wie auch Indien, Australien, Neuseeland, Japan usw.
    Israel ist in ganz besonderer Weise durch den Islamismus bedroht, da Israel seit mehr als 60 Jahren von islamischen und linksextremen Terrorgruppen bekämpft wird, mit der Folge von vielen tausenden toten Israelis.

    Deshalb ist eine bedingungslose Unterstützung Israels wichtig!

    http://www.youtube.com/watch?v=lfZ_LXzlfQQ&feature=related

  56. Und noch etwas:

    „Als nachfahre jüdischer Deutscher kann ich mir gut vorstellen das auch in damaliger Zeit ranghohe Diasporajuden mit dem leben meiner Vorfahren gespielt haben. Man muss sich nurmal mit der Thematik auseinander setzen.“

    ———————————-
    Dies ist zunächst einmal eine Mutmassung, die einer üblen Verleumdung mit Spaltungsabsichten in nichts nachsteht. So etwas kennen wir schon lange, NPD und muslimische Extremisten werden sich über derarte haltlosen Äusserungen freuen.

    Davon abgesehen spielen ihre Gesinnungsgenossen aus den von Ihnen verlinkten Videos heute mit dem Leben
    ihrer jüdischen Mitmenschen wenn sie bei Haman-dinedjad hofieren gehen.

  57. @#77 Cartel

    Ich will Ihnen nicht zu nahe treten, aber ich glaube, beim Thema Israel machen Sie es sich zu leicht. Hier werden wir wohl auch keine sinnvolle und sachliche Diskussion führen können, weil es uns beide (offenbar) persönlich zu stark betrifft.

    Ich kann Ihnen jedoch versichern, daß es Dinge gibt, die man in unserer Gesellschaft nicht mehr offen aussprechen darf, und das liegt an diesen Dingen und nicht daran, wie Sie sie aussprechen. Sofort knüppelt man auf Sie ein. Das ist zu einer gefährlichen Waffe geworden, um Leute mundtot zu machen, die auch politisch nur allzu oft missbraucht wird (siehe unten). Ein Diskurs kann aber nicht stattfinden, wo jedes Wort so abgewogen werden muß, als könnte es das Ende einer Karriere bringen. Die Meinungsfreiheit hat ihre Grenzen, aber diese Grenzen sollte man in aller Regel am besten einer unvoreingenommenen Justiz überlassen; sie hat sie in den 60er und 70er Jahren meist sehr klar gezogen.

    Sarrazins Aussagen fand ich i.ü. nicht besonders polemisch. Man kann sich fragen, ob das Wort „Kopftuchmädchen“ darin nötig gewesen wäre, aber die Probleme, die er angesprochen hat, existieren doch ganz überwiegend schon und sie sollten Beachtung finden. Hätte Sarrazin das ganze weniger pointiert gesagt, wäre das Interview wohl gar nicht zur Kenntnis genommen worden — was ohne das Zutun von Axel Weber vielleicht sowieso passiert wäre; damit wären wir wieder beim Thema Instrumentalisieren angelangt.

  58. #83 Cartel (19. Okt 2009 01:46)

    #80 Traurig

    Natürlich haben Sie keine Zeit kann ich gut verstehen nachdem Sie jetzt noch ausfallender geworden sind nach ihrer Argumentationslosigkeit kann ich es Ihnen garnicht übel nehmen noch einen drauf zu setzen, beschimpfen Sie mich ruig weiter.

    Dann positionier dich doch. WAS ist deine KERNAUSSAGE?

    WAS will uns Cartel sagen?

  59. #81

    Tun Sie sich keinen Zwang an, Sie und viele andere haben nie gelernt das jeder Staat auch Israel kritisiert werden darf und kritisiert werden muss. Wir haben einen Aussenminister der am liebsten Muslime im Meer ertränken möchte.
    Sie glauben doch selbst nicht das ich für Teheran bin und eben auch nicht für die israelische Regierung.

    Während das israelische Militär M16 Maschinengewehre insbesondere in den 90ern an die Hamas verkaufte um den „Krieg“ aufrecht zu erhalten reden Sie von „Friedenssicherung“. Viele Menschen haben so ein fadenscheiniges „Programm“ durchschaut und das Morden auf beiden Seiten satt. Es gibt im nahen Osten keinen Sündenbock und ganz sicher nicht der Palästinenser der nur einen anderen Glauben hat und genetisch der gleichen Ethnie angehört.
    Leider gibt es viel zu viele von solchen Menschen wie Ihnen die den Krieg in Israel und vor Israel nie enden lassen wird.

  60. #89 Cartel (19. Okt 2009 01:54)

    WAS will Cartel der Welt mitteilen? Die Israelis sind korrupt und wollen den Krieg, weil der so toll ist und vielleicht Gewinne bringt? Das ist es, was du uns sagen willst? Ich brech gleich zusammen…

  61. Sie scheint die Betroffenheits-Juden schlecht zu vertreten. Aber sie ist die Vorsitzende.

    Wenn Ihre Chef-Tipse, Kramer, was faselt, ist das trotzdem für alle Juden-Klubs unter ihrer Regie, bindent.

    Der eingeheiratete Depp sorgt mit seiner Schmußererei mit Moslems für totale Verwirrung.

  62. #87 lobotomium

    Ich widerspreche Ihnen in keinster Weise und gebe Ihnen insbesondere im unteren Abschnitt ihres Beitrages uneingeschränkt recht. Allerdings hätte ich eine Frage an Sie:

    Die Abendländische Kultur und ihre Errungenschaften gehören wir alle an. Ich lese nur all zu oft vor allem hier das man diese „beschützen“ müsse. Das ist im Kern richtig. Allerdings frage ich mich ob das beschützen unserer „Kultur“ uns nicht dazu veranlassen darf dinge aus zu sprechen die garnicht unserer Kultur oder unseren Sitten entsprechen.
    Mir wäre neu wenn Größen unserer Geschichte (aus Kunst, Poesi ect) mit „Beleidigungen“ gehör fanden und vor allem dann auch ernst genommen wurden. Wenn Sarrazin mit seinen Äußerungen kein gehör gefunden hätte wenn er Sie anderst formuliert hätte dann liegt es nicht an der Problematik sondern an den Menschen die sich nur dann angesprochen fühlen wenn es mit Beleidigungen/Hetze und co gefüttert ist. Ist unser Abendland also so verkommen?
    Über Gesetze, Steuern und ungerechte Politik mit der Mittelklasse wurde noch nie so intensiv diskutiert obwohl es allen schlecht geht. Also brauchen wir einen Politiker der mal beleidigend etwas ausspricht damit auch dass mal zur Diskussion kommt? Sie verstehen?

  63. #89 Cartel (19. Okt 2009 01:54)

    #81

    Tun Sie sich keinen Zwang an, Sie und viele andere haben nie gelernt das jeder Staat auch Israel kritisiert werden darf und kritisiert werden muss. ….
    ==================================

    Dankeschön!
    Das habe ich erwartet!
    Sich selbst zu kritisieren ist wohl nicht ihr Ding, oder?

  64. @#90 Antitoxin

    Ich spreche nicht von Israelis ich gehöre selbst diesem Volk an also verbitte ich mir ihre Verallgemeinerung. Ich rede vom israelischen Staat.
    Palästina hat nichts aber auch nichts was Israel zerstören könnte, trotzdem ist dieser endlose Konflikt (geschürt von beiden Seiten) seit Jahrzehnten unbeendet. Finden Sie das nicht traurig. Recherchieren Sie mal aus eigener Hand vor allem die Waffendeals während der Intifada von der IDF bezüglich der hamas/plo und wie all diese Terrororganistationen noch heißen.

  65. #91 Cartel (19. Okt 2009 02:06)

    Weisst du was. Du bist genau so eine feige Wurst wie die anderen Opportunisten. Ende der Diskussion. Mach dir doch einen fertig hier oder sonst wo. Aber die eigentlichen Probleme löst man so nicht. Mach es gut.

  66. @#91 Cartel

    Was fanden Sie an Sarrazins Äußerungen denn im einzelnen so beleidigend?

    Was eine Beleidigung ist und was nicht, ist auch immer eine Wertungsfrage. Ich stand selber schon einmal vor Gericht, weil ein (eigentlich geschätzter) Kollege von mir sich durch mich beleidigt fühlte. Das lag daran, daß ich auf einen sehr gravierenden Fehler von ihm hingewiesen hatte (ohne daß damit irgendeine persönliche Wertung verbunden gewesen wäre). Das habe ich notgedrungen mehr oder weniger öffentlich getan, nämlich bei einer Gerichtsverhandlung (ich bin Arzt). Ich hatte aber gar keine andere Wahl, als diese Kritik so klar zu benennen. Das war Ende der 80er Jahre. Die Klage wurde abgewiesen, und der Kollege hat zehn Jahre später zugeben, daß ich recht hatte und er sich die Kritik zu Herzen genommen hat.

    Daß das Thema Migration emotional aufgeladener ist als eine Diskussion zum Thema Steuern, versteht sich doch andererseits von selbst. Es kommt eben immer darauf an, wie stark die Dinge die Menschen betreffen. Hier spielen zugegeben manchmal leider auch noch andere Faktoren eine Rolle. Ich glaube aber bestimmt nicht, daß Sarrazin ein Rassist oder Ausländerfeind ist.

  67. Aufgepasst:

    In Politically Incorrect befinden sich viele Islamisch-Fanatisch Trojanische Pferde die hier auch fleissig mitlesen und mitschreiben
    unsere Sprachen verstehen um die Gemeinschaft Durcheinanderbringen und somit zu Schwächen!!!

  68. @#95 lobotomium

    Sie haben recht und auch ich vertrete die Meinung, dass Sarrazin kein Rassist oder Ausländerfeind ist. Allerdings frage ich mich (da sie mich gefragt haben) was er damit bezwecken möchte Menschen die Arbeiten (Obsthändler usw) zu beleidigen weil sie nicht so viel verdienen wie zB Sie (sie sind ja Arzt). Wieviele unserer Landsleute arbeiten auf Märkten und in verschiedenen bereichen wo die Menschen genauso viel verdienen wie die die er so stark kritisierte. Ich sehe darin eine Beleidigung….und da ich persönlich auch einen Landsmann kenne der im Großhandel arbeitet sagte dieser auch ob er nicht genug verdiene um in seinem Heimatland bleiben zu dürfen! Den Rest was Sarrazin kritisierte bezgülich der Integrationsunwilligkeit von Hartz4 empfangenden Ausländern ist durchaus berichtigt und daran hatte ich auch noch nie etwas aus zu setzen.

  69. @Cartel, es gibt hier auch einige Dinge, die mir nicht gefallen, aber ich versuche dann argumentativ entgegen zu wirken.

    Nur in einem sind wir uns einig, die Musels müssen weg, am besten fliegt die NASA sie alle zum Mars, dort können sie dann in Ruhe ihren Terrorismus betreiben, Ehrenmorde begehen, Mädchen zwangsverheiraten, Frauen bis zur Unkenntlichkeit verhüllen, Kinderficken etc. Nur eines wird ihnen schrecklich fehlen, die bösen Ungläubigen, die man hier auf der Erde so schön quälen kann.

    Ist Dir eigentlich nicht klar, dass das Muselproblem kein rein westliches ist? Der Islam ist grundsätzlich rassistisch, das betrifft nicht nur uns Juden, sondern auch schwarze Afrikaner, die Inuit in Dänemark, Inder, Thailänder und Phillippinos. Jeder Nicht-Musel, jeder Ungläbige ist bedroht. Man will uns bekehren oder umbringen. Ich habe ja schon gesagt, wenn ich über ganz Europa schreiben würde, dann würde ich keine Mails, sonden ganze Bücher verschicken. Wenn ich das auf die ganze Welt ausdehnen würde, dann käme eine mehrbändige Reihe dabei heraus. Musels sind ganz einfach Abschaum. Wer einen Kinderficker und Massenmörder für den besten aller Menschen hält, der kann nur ein Arschloch sein und gehört nicht hier in die zivilisierte Welt.

  70. #96 friddldich

    Na und?

    Wüßte i.ü. nicht, daß es hier jemals eine homogene „Gemeinschaft“ gegeben hätte. Wenn ja, könnte ich wohl kaum Teil von ihr sein. Was ich hier gestern (und auch heute) zum Teil in den Kommentaren lesen mußte, hat mir nämlich gar nicht gefallen, und das kam ganz überwiegend von alteingesessenen PIler. Bin ich deswegen nun ein Aussätziger? Diskussionen leben davon, daß es mehrere Standpunkte gibt.

  71. #96 friddldich (19. Okt 2009 02:19)

    Man sollte nicht auf jeden Blödmann reinfallen. Dieser hier war schon ganz gut. Aber er hat sich doch letztlich verraten. Wir werden noch viele Verräter sehen.

  72. @#94 Antitoxin.

    Ich frage mich was Sie mit ihrer Äußerung überhaupt erhoffen? Israel hat mit seiner Politik seit jeher nichts aber auch nichts geändert und das auf Kosten seiner Staatsbürger, damit sollte schluss sein. Wir brauchen Frieden und keine hässlichen Mauern und Panzer.

  73. #93 Cartel (19. Okt 2009 02:13)

    @#90 Antitoxin

    Ich spreche nicht von Israelis ich gehöre selbst diesem Volk an also verbitte ich mir ihre Verallgemeinerung. Ich rede vom israelischen Staat.
    Palästina hat nichts aber auch nichts was Israel zerstören könnte, trotzdem ist dieser endlose Konflikt (geschürt von beiden Seiten) seit Jahrzehnten unbeendet. Finden Sie das nicht traurig. Recherchieren Sie mal aus eigener Hand vor allem die Waffendeals während der Intifada von der IDF bezüglich der hamas/plo und wie all diese Terrororganistationen noch heißen.
    =================================

    Hat nichts, was Israel zerstören könnte???
    Sagen Sie mal, sind Sie noch ganz beieinander?
    Asymmetrische Kriegsführung, die Kinder und weiße Fahnen schwenkende Frauen benutzt, um Israelis in Jensseits zu befördern…
    Nein, Resolutionen gegen dieses unmenschliche Treiben gibt es nicht!
    Es gibt nur Resolutionen gegen die Armee, die verzweifelt versucht, sich an die Genfer Konvensionen zu halten, aber einem „unmenschlichen“ Gegner gegenübersteht…
    Kinder und Frauen werden missbraucht für einen absolut verbrecherischen Krieg, der nicht von der UN geahndet wird, weil sich alle Kriegstreiber hinter „Terroristen“ verstecken und nach außen „Taquia“ betreiben.
    Sie haben wohl von nichts eine Ahnung.
    Kinder werden geschult, gefesselten Menschen die Köpfe abzuschneiden…
    Sie gucken weg, das ist mir klar!
    Sie wollen ihre blöde Ideologie verteidigen!
    Machen Sie es gut!
    Gute Besserung!
    Gute Nacht!

  74. @#97 Cartel

    Ich glaube nicht, daß Sarrazin damit Obst- und Gemüsehändler herabwürdigen wollte. Er wird selber Obst und Gemüse essen. Außerdem ist der Sozialdemokrat, wahrscheinlich sogar ein überzeugter. Bei ihm schlägt nur manchmal der Ökonom durch, so daß er von „Leistungsträgern“ spricht und auch in solchen Kategorien denkt.

    Auch wenn einem diese Position mißfällt, muß man zugeben, daß Berlin derzeit offensichtlich keinen Bedarf mehr an weiteren Obst- und Gemüsehändlern hat. Es ist nie schön, Menschen als Material zu sehen (und ich sage das, obwohl ich Arzt bin), aber es ist auch nur menschlich, ihnen eine ökonomische Dimension beizumessen. Das muß ein Staat sogar.

    Daß Obst- und Gemüsehändler „faule Säcke“ wären, hat Sarrazin ja nun auch nicht behauptet; ich erinnere mich aber daran, daß Schröder das mal über Lehrer gesagt hat. Gestört hat es damals nur die Lehrer, viele andere Leute applaudierten seiner Bemerkung. Einen Aufschrei gab es nicht, man fand es vielmehr komisch.

  75. Wer tut sich hier Zwang an? Wie ich lese, sind Sie getrieben von einer haltlosen trügerischen Friedensvorstellung, die sich seit der Herausgabe von Hebron, Gaza und anderen Orten in Israel als grundfalsch und gefährlich für die Sicherheit erweisen hat. Und dasselbe bahnt sich hier in den Nationen Europas an.

    Die negativen Statements, die Sie hier über Israel versuchen in Umlauf zu bringen, sind an den Haaren herbeigezogen und wiederum schaden Sie nur sich selbst damit weil Sie wie schon vormals gesagt Ihre Herkunft und Bestimmung verleugnen. Sie sollten sich der Vergangenheit stellen.

    Außenminister Lieberman verlangt eine Loyalitätserklärung von allen Israels, gleich ob jüdisch oder nicht so dass die Möglichkeit besteht, Terroristen und Ihre Helfer entsprechend auszuweisen. Zu Recht, in einigen Ländern wo Ihre Freunde tagträumen, man denke nur an Teheran, bekommen Staatsfeinde auch ohne Prozess die Todesstrafe.

    Europa kann sich Menschen mit Rückgrat wie Lieberman in den Regierungen seiner Staaten nur wünschen.

    Wer wen ins Meer treiben will, ist hinlänglich im Koran verankert.

    Ich bleibe dabei, dass Ihre humanistisch durchtränkte Haltung gegenüber dem Islam noch nie Frieden hervorgebracht und nur Weltbeherrschungs- und Gewaltphantasien bei Muslimen produziert hat. Heute sehen wir uns mit den Ergebnissen lauer Außenpolitik konfrontiert und – wenn es überhaupt etwas zu kritisieren gibt. Leider trifft dies nach ein paar Jahren linkstendierender Regierung auch Israels.

    Etwas „Inkasso Moskau“ würde im mindesten den zutiefst durch ihre hasserfüllte Islamideologie pervertierten und mit Suizidsehnsüchten erfüllten fanatischen jungen Nachfolgern der „Friedensreligion“ nicht schaden. Oder halten Sie die iranischen Revolutionsgarden, die Schergen der Hizb’allah und dergleichen für harmlose, friedenssehnsüchtelnde Burschis? Die Anhänger der von Ihnen angebiederten Friedensreligion namens Islam kennen nur einen vorgegebenben Frieden, ihren Dar-Al-Salam – die islamische Herrschaft über alle Menschen und Länder dieser Erde.

    Wenn Sie etwas anderes glauben, kann ich nur über soviel Naivität, die der einiger europäischer Linksaußen noch weit vorauseilt, die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.

    Wieviel Kritik denn noch an Israel??? Reicht es noch nicht? Warum betreiben Sie den Finkelsteinschen Selbsthass? Israel hat das Experiment des vorauseilenden bedingungslosen Entgegenkommens an die Araber mit hohem Zoll bezahlt: Was bitte hat Israel für Gaza bekommen? Dies würde ich gern von Ihnen lesen. Etwa Frieden wie Sie ihn verstehen? Hierauf hätten etliche Menschen von „Friedensstiftern“ wie Ihnen eine klare Antwort.

    Sie haben ja gar keine Ahnung, welche menschenverachtenden Typen Sie unterstützen. Sind Sie wirklich so blind oder wie stellen Sie sich die Zukunft Ihrer Kinder als Menschen jüdischer Herkunft in einer islamisch regierten Welt vor?

    Mit Verlaub, hinter Ihrem Mantel lacht der Haman aus Teheran über soviel Naivität und reibt sich die Hände. Er nutzt Sie als Propagandafutter und steht den Nazis in nichts nach. Mit seinem vor allen Nationen der Welt bekannter Traum von einer islamischen Weltordnung durch den „herannahenden Mahdi“, den islamischen „Messias“ meint er es ebenso ernst wie Khomenei ernst gemacht hat.

    Wenn soviel Naivität und Realitätsferne nicht zu enormer Besorgnis Anlaß gäbe, würde ich Ihnen ein paar Stunden mit dem Outfit Ihrer Freunde in Berlin-Neukölln, Duisburg-Marxloh oder Ramallah empfehlen. Wenn Sie das überleben, sprechen wir weiter…

  76. @#98 epistemology

    Danke für Ihre Zustimmung allerdings bin ich der Auffassung das die „Musels“ weg müssen, ich bin dafür, dass die Menschen weg müssen oder auch bestraft werden müssen mit dem deutschen Rechtssystem, die gegen unseren Staat und Öffentlichkeit (also Menschen) arbeiten. Also Terroristen.
    Seit jeher hat es in diesem Land und in all den anderen Ländern Menschen jeder Religion gegeben. Sie sehen ja selbst was in Teheran passiert ist. Das Extremismus nie einen Unterschied macht welcher Religion man angehört.

  77. #104 lobotomium (19. Okt 2009 02:32)

    @#97 Cartel

    Ich glaube nicht, daß Sarrazin damit Obst- und Gemüsehändler herabwürdigen wollte. Er wird selber Obst und Gemüse essen…
    ==============================

    Hört doch mal auf mit eurem Obst und Gemüse.
    Es ist doch wohl klar, dass kein Land nur durch Gemüsehändler überleben kann.
    Es kann auch nicht nur von Menschen wie Diogenes in der Tonne überleben…

  78. @#107 Traurig

    Habe nichts anderes behauptet, ist ja auch offensichtlich, allerdings lebte es sich auch ohne Obst- und Gemüsehändler nicht besonders gut.

  79. #108 lobotomium (19. Okt 2009 02:37)

    @#107 Traurig

    Habe nichts anderes behauptet, ist ja auch offensichtlich, allerdings lebte es sich auch ohne Obst- und Gemüsehändler nicht besonders gut.
    =================================

    Na, siehste… 🙂

  80. #60 Cartel (19. Okt 2009 01:14)

    Orthodoxe Juden in den USA waren und sind überwiegend schon immer gegen das System in Israel gewesen. Sie freuen sich zwar über die F16 Einsätze der IDF bei dem regelmäßig Zivilisten getötet werden……aber betroffene Juden tun dieß nicht…..lesen Sie Menschenrechtsberichte wo F16 Piloten sich weigerten weiterhin Zivilisten zu bombardieren…….die sind jetzt auch verkleidete NPDler oder.

    Ganz dicht sind Sie wohl nicht oder ? Sie sind ein U-Boot und Stänkerer mehr nicht, beschmutzen sie nicht auch noch das Ansehen weder von orthodoxen, die sich bestimmt nicht über Tote freuen,noch von anderen Juden,die um ihr Überleben kämpfen müssen, schämen Sie sich. Hier versuchen sie es auf alle mögliche Weise Zwietracht und Unfrieden zu stiften, es gibt so einige Kandidaten, alle ziemlich neu hier und nur am Hetzen, ein Nazi und ein Muslim – vereint nur in einem – Judenhass…..

    Es reicht so langsam…….

  81. @#109 Traurig

    Sie haben meine vorherigen Beiträge aber schon gelesen? Ich stimme Sarrazin durchaus zu.

    Was haben Sie eigentlich gegen Diogenes? Offensichtlich hat er ja sehr nachhaltig gewirkt; er dürfte auch nicht der Dümmste gewesen sein.

  82. @#105

    Ich danke Ihnen, dass Sie mir so viele Zeilen wittmen allerdings haben Sie die Lage verkannt. Sie tun ja so als würde ich Israel kritisieren und die arabische Welt schützen….weil ich in 2 Beiträgen hier schrieb, dass Israel genauso Dreck am Stecken hat? Ich habe in einem Beitrag geschrieben, das in der IDF Waffendeals an die PLO stattfand und heute an die Hamas und ich werde von Ihnen kritisiert ich würde Israel zu unrecht kritisieren? Also ich glaube eher das sie die Tatsachen einfach ignorieren wollen.
    Keiner hier oder eher inbesondere ich verkennt die Lage, das die arabische Welt inbesondere der Iran (die keiner Araber sondern Perser sind) Israel auslöschen möchte.

    Trotzdem kommt von Ihnen rein garnichts ausser dauerbeschuss von Ihnen wenn Israel genauso dazu beiträgt, dass dieser Konflikt nie beigelegt wird und das ist eben die blanke Realität und das seit Jahrzehnten!

    Zählen Sie mir mal das Waffenarsenal der Nachbarn auf das Israel so gefährlich werden könnte und da ich ja nie von Teheran sondern immer von den palästinensern Sprach bin ich wirklich gespannt was Sie mir da so aufzählen können. Ein Palästinsener hat nichtmal einen Panzer geschweigedenn eine richtige Soldatenausrüstung und was Teheran betrifft werden diese niemals einen Angriff starten wie denn auch. Das Atomprogramm ist seit jeher billigste Propaganda, der Iran ist vor allem wegen der Opposition und der eigenen Verkappung des extremistischen Islams dabei zu kollabieren.

    Informieren Sie sich anstatt mich dauernd als „Verräter“ hin zu stellen wenn ich Ihnen und anderen Tatsachen unter die Nase halte!

  83. @#110 Zahal

    Na ja, einige Ihrer Beiträge finde ich manchmal ganz gut, und ich glaube, was Israel angeht, liegen wir naturgemäß eher auf einer Wellenlänge. Als gestern in einem anderen Thread behauptet wurde, daß die Schlachtung von Tieren so verwerflich oder sogar noch verwerflicher sei als der Holocaust, und zig Kommentatoren das rechtfertigten, war von Ihnen aber nichts zu hören.

  84. #62 Klaus Trophobie (19. Okt 2009 01:17)

    Der ist nie im Leben ein Jude, weder ein othodoxer, noch sonst einer, denn sonst würde er seine Brüder nicht verraten und Ihnen den Massentod wünschen…..ich verachte diese Leute aus tiefsten Herzen.

    Er spekuliert damit, daß es mit dem Antisemitismus doch noch etwas wird, zumal, wenn sich vielleicht Alibijuden darum kümmern.

  85. #113 lobotomium (19. Okt 2009 02:46)

    Ich kenne nicht alle Beiträge, ich habe auch privat noch etwas zu tun ? Manchmal lese ich nur den Eingangbeitrag und mehr nicht…….

  86. #110 Zahal

    Anstatt mitdumpfen Behauptungen und Verschwörungstheorien ob ich ein Muslim und ein Nazi sei ihre Zeit zu verplempern recherchieren Sie doch mal. Sie haben mich zitiert und ich habe behauptet, das israelische Kampfpiloten sich weigerten weiterhin Bombenangriffe auf Zivilisten zu fliegen….habe ich etwar gelogen? Recherchieren Sie! Oder schämen Sie sich schon?!

  87. #112 Cartel (19. Okt 2009 02:44)
    Dann lass uns an deiner Intention teil haben:

    Wieso kritisierst DU Israel?

  88. denn sonst würde er seine Brüder nicht verraten und Ihnen den Massentod wünschen.

    So, ich fordere Sie mal auf, wo ich so etwas mir „gewünscht“ hätte. Dazu möchte ich noch wissen warum ich ein Verräter bin, wenn ich gewisse Taten des Staates Israel kritisiere …..die Fakten liegen ja auf der Hand. Also ich höre.

  89. @alle nicht mehr den Troll Cartel füttern, der beruft sich auf die Neturei Karta, das sind diese verrückten, die bei Achmachihnplatt schon auf der Holocaustkonferenz waren und in Durban gegen Israel gewettert haben und beim Al Quds Tag in Berlin dabei waren, Verräter aller Juden in der ganzen Welt……..G’tt soll sie strafen für diesen Verrat. Die meisten leben aber von dre Sozialfürsorge Israels, das sind die Pharisäer……

  90. Ist heute Trollfütterung ?

    Trolle lieben es wenn man sie Füttert,
    das hebt ihr Selbstwertgefühl.

    Immer weiter so …
    ihr überzeugt ihn ganz bestimmt.

  91. @zahal

    wenn Sie Behauptungen aufstellen belegen Sie sie auch. Sie gehen ja mit dem Wort „Verräter“ sehr Kameradschaftlich um. Wennn Sie schon wie ein Hahn so laut Krähen untermauern Sie ihre billigst diffarmierenden Hetzereien.

  92. @#120 Zahal

    Begebe mich jetzt sowieso zur Nachtruhe, wünsche allen noch ein geruhsame Nacht!

    Ihnen würde ich aber trotzdem sehr empfehlen, sich mal die Kommentare im oben verlinkten Thread anzuschauen: mal sehen, was Sie dem so abgewinnen können.

  93. #118 lobotomium (19. Okt 2009 02:51)
    @#115 Zahal

    Schön und gut, aber den hier sollten Sie dringend mal anschauen, damit Sie wissen, woran Sie bei manchem hier sind:

    _____________________________

    Werde ich morgen tun, der Beitrag ist ellenlang, ich esse persönlich kein Fleisch, von daher, bei mir haben Tiere den Schutz, den sie verdienen, aber artgerecht und dort wo sie ihren natürlichen Lebensraum haben

    Laila tov
    Gute Nacht

  94. #81 debka127 (19. Okt 2009 01:44)

    Bravo, prima Beitrag, volle Zustimmung.

    Jetzt aber entgültig Gute Nacht, laila tov.

  95. #111 lobotomium (19. Okt 2009 02:42)

    @#109 Traurig

    Sie haben meine vorherigen Beiträge aber schon gelesen? Ich stimme Sarrazin durchaus zu.

    Was haben Sie eigentlich gegen Diogenes? Offensichtlich hat er ja sehr nachhaltig gewirkt; er dürfte auch nicht der Dümmste gewesen sein.
    =======================================

    Äähh, nix habe ich gegen Diogenes.
    Aber eines ist doch absolut klar: Kein Land kann entweder nur von Philosophen leben noch von einer Anhäufung von Gemüsehändlern.
    Eine gesunde Mischung muss schon vorhanden sein.
    Handwerker, Akademiker, Gemüsehändler, Banker, Kaufleute, Facharbeiter,…

  96. #122 Cartel (19. Okt 2009 02:59)

    @zahal

    wenn Sie Behauptungen aufstellen belegen Sie sie auch. Sie gehen ja mit dem Wort “Verräter” sehr Kameradschaftlich um. Wennn Sie schon wie ein Hahn so laut Krähen untermauern Sie ihre billigst diffarmierenden Hetzereien.
    ====================================

    Diese Worte kommen aus einem berufenden Munde:
    „Nazi, Rassist, Stalin, Hitler,….
    Selbstkritik ist wirklich nicht deine Stärke…

  97. #116 Cartel (19. Okt 2009 02:48)

    #110 Zahal

    Anstatt mitdumpfen Behauptungen und Verschwörungstheorien ob ich ein Muslim und ein Nazi sei ihre Zeit zu verplempern recherchieren Sie doch mal. Sie haben mich zitiert und ich habe behauptet, das israelische Kampfpiloten sich weigerten weiterhin Bombenangriffe auf Zivilisten zu fliegen….habe ich etwar gelogen? Recherchieren Sie! Oder schämen Sie sich schon?!
    ===========================================

    Ich wünsche mir, dass palästinensische (mulimische)Terroristen sich auch weigern könnten / würden.
    Das wird wohl aber nichts aus meinem Wunsch, denn denen wird der Hass schon mit dem Koran ins Hirn gekloppt.
    Die Selbstmordattentäter in Israel sind das beste Beispiel dafür.
    Ein Hass, eine Frustration wegen der verlorenen Kriege…
    Krankhaft…!
    Sollte Israel mal „geknackt“ sein, dann haben wir überall auf der Welt dieses perverse Spiel!
    Sie können nicht verlieren. Sie haben nie genug!
    Heute brauchen sie uns noch, um uns zu benutzen für ihr perverses Spiel.
    Teile der Wirtschaft machen dabei mit.
    Wie kann man Menschen aus dem Mittelalter den Zugriff auf moderne Mittel geben???
    Wirtschaftliche Globalisierung. So nennt man das.
    Profitdenken!
    Dumme Menschen! Wie blöd muss man sein??
    Es wird wohl

  98. #118 lobotomium (19. Okt 2009 02:51)

    @#115 Zahal

    Schön und gut, aber den hier sollten Sie dringend mal anschauen, damit Sie wissen, woran Sie bei manchem hier sind:

    http://www.pi-news.net/2009/10/schaechten-ist-tierquaelerei/#comments
    ==========================================
    Ja, diesen Artikel werde ich mir auch mal genauer anschauen.
    Nicht nur, damit ich weiß, woran ich bei manchen hier bin, sondern weil ich mir angucken will, wie unser Tierschutzgesetz „ungewöhnliche“ Ausnahmen zulässt!
    Schön, dass Ihnen das aufgefallen ist und Sie sich so für unsere Tiere einsetzen!
    Ich hatte schon die Befürchtung, dass die Kultur des Tierschutzes so langsam vergessen oder verdrängt wird.

  99. Mohammed ist Teufel und ist ein Trojaner!
    Er ist ein Falscher Prophet!
    Er versteckt sich, und seinen Hass im Koran!
    und lässt ihn dadurch weiterleben!
    Denn er übeträgt ihn somit an die Nachkommen!
    Die glauben das es die Worte Allahs sind.
    Dadurch missbraucht er sie,und stellt sie alle
    unter Generalverdacht.
    Und seine mächtigsten Werkzeuge, Soldaten und
    Vollstrecker sind die
    Mullahs, Taliban,El Queda, Hamas, Hisbollah
    Und die Hassprediger sind nur die Vorboten dieser Organisationen.
    Das sind die wahren Feinde!!!!!!!!!!!!
    Dann werden sie von uns noch beschützt

    Und die Mullahs sehen in Ahmanidschad
    den Nachfolger Mohammeds!
    Wenn er die Atombombe besitzt
    wird er der grausamste Diktator den die Welt
    jemals gesehen hat.
    Und wenn er sieht das er nicht gewinnen kann
    Jagt er lieber die ganze Erde in die Luft.
    Auch seine erhabenen Diener!

    Was für ein Scheusal!!!!

    Darum ist jeder gefragt der Macht hat
    So etwas zu verhindern.

  100. …Vermutlich hat sie etliche Briefe dieser Art bekommen.

    Aber: Warum geht Kramer nicht freiwillig?

    …weil er ein ein konvertierter Täter ist und hofft, sich damit eingeopfert zu haben.
    Der Kramer sitzt da täterbräsig auf seinem Stuhl, und tätert herum , bis dass alles über ihm zusammenbricht . Er ist wirklich nicht von einem Kolat zu unterscheiden und hat auch noch die kaltschnäuzige Penetranz eines Pierre Vogels.

  101. Knobloch wird Kramer NIEMALS entlassen oder zurechtweisen!!

    Warum?

    Frau Knobloch verdankt Stephan Kramer ihren Präsidentenposten beim ZdJ !!!

    Dank Kramer wurde Knobloch 2006 zur Präsidentin des ZdJ gewählt! Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus!

    „Man kann nicht a priori Nein zum Krieg sagen. Die Konzentrationslager wurden auch nicht von Friedensdemonstrationen befreit, sondern von der Roten Armee.“

    Paul Spiegel (Präsident des ZdJ bis 2006)

  102. @Cartel

    Als einziges Faktum, welches Sie richtig benannt haben, kam in Ihren Kommentaren nur der Aufbau und die Unterstützung der Hamas als Gegenpol zur PLO durch Israel vor (ein schlimmer Fehler, wie man heute weiss), der Rest ist alles so spekulativ, dass die Realitäten heute sofort einen Strich durch die Rechnung machen.

    Am schlimmsten sind Leute, die faseln.

  103. „Ich verstehe auch nicht, dass der Kramer immer voll auf Muselkurs liegt.“

    Pathologischer Deutschenhass…

    Der Brief ist wirklich sehr gut und überzeugend geschrieben. Der ZDJ muss endlich erkennen wo der wahre Feind der Menschlichkeit heute sitzt, und wer diese Leute auch noch unterstützt!

  104. Wenn der Brief ankäme, dann würde er eher die Position Kramers stärken. Denn er würde einmal mehr belegen, dass es sogar innerhalb der jüdischen Gemeinde antiislamische Eiferer mit Schaum vor dem Mund gibt, die gerne bestimmte Gruppen von Menschen aus diesem Land vertreiben wollen. D.h. der Multikulturalismus, für den der ZdJ schon immer mithilfe seiner Nazikeule als Garant eingestanden ist, ist in ernster Gefahr, und man braucht entschlossene Leute wie Kramer, um ihn zu verteidigen.
    Der einzige Grund, aus dem Knobloch Kramer entlassen könnte, wäre, dass er die Nazikeule zu ungeschickt oder eigenmächtig einsetzt. Genau das lässt sich mit so einem antiislamischen Eifererbrief aber nicht belegen.

  105. PS der Epistemologen-Brief erweckt den Eindruck, Sarrazin führe unter dem Vorwand alter Erbfeindschaften einen Kreuzzug gegen eine Gruppe von Einwanderern, die im Moment gerade leicht angreifbar ist. Der Epistemologe will den ZdJ für diesen Kreuzzug gewinnen. Damit kann er nicht nur keinen Erfolg haben. Er diskreditiert sogar noch zusätzlich Sarrazin und lässt Kramer als einen Ritter erstrahlen, der dem ZdJ heilige Prinzipien exemplarisch verteidigt hat.

  106. PS Überdies betreibt der Briefschreiber genau das, was auch zur Unbeliebtheit Kramers beiträgt, nämlich seiner Wut über missliebige Meinungsäußerungen durch Forderungen nach dem Rollen von Köpfen Ausdruck zu verleihen.
    Einen ähnlichen Bärendienst haben auch schon vorher einige auf PI veröffentlichte Schmähbriefe gegen Weber demselben erwiesen.
    Wann lernt PI mal, dass PI als Quelle von Schmähbriefen kontraproduktiv ist und dass man subtiler vorgehen muss, wenn man im Meinungskampf einen Blumentopf gewinnen will?

  107. PS ein hervorragendes positives Beispiel eines hilfreichen offenen Briefes für Sarrazin und gegen Weber hat Olaf Henkel geliefert. Auch im PI-Forum hatte es schon vorher Vorschläge für Briefe der Henkel-Art gegeben.

  108. #30 Klaus Trophobie
    Also ist es eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sind die Mitarbeiter dann Beamte?

    Beamte sind sie nicht, aber nach der Friedmanaffere, wurden die Representanten des Zentralrates mit diplomatischer Immunität bedacht. Dies trifft aber nicht auf Kramer zu. Er ist nur der bestellte Geschäftsführer des Zentralrates.
    Viele mögen sich wundern, warum Frau Knobloch, oder andere Vorstandsmitglieder sich nicht äußern. In der letzten Zeit, hat man sogar den Eindruck, dass Kramer den Zentralrat dominiert.
    Die Ursachen sind aber nicht hier zu suchen. Vielmehr hat sich das Verhältnis zu Israel geändert. Liberman will den Alleinvertratungsanspruch des Zentralrates abbauen und einige Aufgaben an den Geheimdienst Nativ ( bei der Israelischen Botschaft )übergeben. Zudem gibt es Gemeinden, die sich durch den ZR nicht mehr vertreten fühlen und auch nicht den Landesverbänden angehören. Somit spielt der Vorstand auf Zeit; bloß nicht auffallen – ja keinen Fehler machen. Also besser gar nichts tun, um nicht zuletzt, völlig entmachtet dazustehen. Der letzte Vorstoß, glich einer völligen Ideeologieänderung, indem Frau Knobloch den Vorschlag machte, den ZR umzubenennen(in ZR d. Deutschen Juden). Dies stieß bei der Basis und in Israel auf derartige Proteste, dass sie gegenwärtig geradezu kalt gestellt ist.
    Unter diesen Umständen sieht sich Kramer in einer überlegenen Position und versucht, mit allen Mittel die erste Geige auf dem untergehenden Schiff zu spielen

  109. Die Interessenlage der Israelis wird gerade geändert.

    Die Türken wenden sich von den Israelis ab und den Glaubensbrüdern (Syrien usw.) zu.

    Man wird in Kürze sicherlich neue Töne aus jüdischer Sicht zum Thema „Türkenislam“ vernehmen dürfen.

    Abwarten.

  110. #52 Cartel:

    „Ich bin Nachfahre deutscher Juden…

    Entweder du bist Jude oder du bist keiner. Dein Kokettieren mit irgendwelchen „Vorfahren“ wirkt lächerlich.

  111. @141 cattivista: Du sprichst da etwas sehr wichtiges an. Die öffentliche Debatte hat sich inzwischen auf eine Ebene begeben, in der es hauptsächlich darum geht, ob jemand etwas sagen darf oder nicht sagen darf.

    Dass die Redefreiheit abgeschafft ist (oder auch nie gegeben war), steht gar nicht mehr zur Diskussion. Sie ist es, und es wird nur noch heftig darum diskutiert, was noch innerhalb und was noch außerhalb ist.

    Falls man der Ansicht ist, etwas ist außerhalb, fordert man, der Betreffende, der das abgesondert hat, muss weg. Egal, ob es sich um einen Politiker, eine Fernsehsprecherin, einen Bänker oder einen Zentralratssekretär handelt. Hat was Falsches gesagt —-> ab in die Tonne.

    Ich fand die Äußerungen Kramers auch dämlich und sie waren wohl auch gezielt gehässig. Aber warum geht nicht ein Journalist her und fragt ihn: „Herr Kramer, Sie haben Herrn Sarrazin mit Hitler @Co. verglichen, könnten Sie bitte konkret ausführen, worin genau die Gemeinsamkeiten bestehen?“

    Es ist natürlich zu vermuten, dass Herr Kramer die Namen der Nazigrößen nur als Schimpfwörter gebraucht hat, aber auf Nachfrage ja schlecht sagen: „Naja, ich hätte grad so gut Arschloch, Wichser und Drecksack sagen können, aber ich dachte Hitler, Himmler und Göring knallt den Sarrazin effizienter weg.“

    Es ist verführerisch, unzutreffende Nazi-Anschuldigungen einfach als Unverschämtheit zu bezeichnen und festzustellen, dass man „das nicht sagen darf“.

    Aber ich fürchte, wir müssen – wenn wir die Nazikeule zerstören wollen – uns leider die Mühe machen, pingelig nachzufragen, um Erklärungsnot hervorzurufen – oder auch, Erklärungen zu bekommen.

    Ich denke nicht, dass es irgendeine Ähnlichkeit mit den Äußerungen Sarrazins und denen der Nazigrößen gibt, aber wenn Herr Kramer das behauptet, dann darf man ihn nicht damit davon kommen lassen, dass er das nicht belegen und erläutern muss.

    Sonst geht es immer nur noch um emotionales Empörungsgetue, und das ist keine öffentliche Debatte, die uns würdig ist.

  112. „Mit 20 hat jeder das Gesicht, das Gott ihm gegeben hat, mit 40 das Gesicht, das ihm das Leben gegeben hat, und mit 60 das Gesicht, das er verdient.“ – Albert Schweitzer

  113. cattivista

    …D.h. der Multikulturalismus, für den der ZdJ schon immer mithilfe seiner Nazikeule als Garant eingestanden ist, ist in ernster Gefahr, und man braucht entschlossene Leute wie Kramer, um ihn zu verteidigen.
    ———————————————
    Das ist so nicht richtig, ich stehe für Multikulturalismus, ich habe selbst erlebt, dass er möglich ist, nur ohne Islam, zu dem Zeitpunkt war der Islam noch nicht so stark wie er heute ist. Islam und Kultur, das ist ein Widerspruch in sich, Islam hat keine Kultur, nur Barberei, deswegen stehe ich 100% hinter Thilo Sarrazins’s Äußerungen.

  114. Das ist so nicht richtig, ich stehe für Multikulturalismus…

    Und wo ist denn jetzt da der Widerspruch zu dem, was cattivista geschrieben hat?

    Multikuturalismus ist selbstverständlich möglich, allerdings keineswegs wünschenswert und er existiert auch nur als vorübergehendes Chaos, das dazu dient, die alte Kultur zu zerstören und einzuebnen, dass Platz für eine kulturlose neue Ordnung geschaffen werden kann.

    Wo Multikutur und Mutiethnizität bereits herrscht, ist das Pech für die Betroffenen, denn da werden freiheitseinschränkende Maßnahmen notwendig (damit die Beleidigtnummern der verschiedenen Gruppen und die Abneigung zwischen ihnen nicht in Unruhen und Bürgerkrieg ausarten).

    Multikultur und Mutiethnizität in einem Land vorsätzlich einzuführen, ist das Desktruktivste, was man einem Land antun kann.

    Der Islam spielt dabei eine eher untergeordnete Rolle. Ich mag die islamische Kultur auch nicht, aber man muss dennoch sagen, dass die alten Moscheebauen, die Kalligraphie und die Mosaiken der islamischen Welt weit mehr Schönheit und Kultur beinhalten als der Dreck, der uns heute als „Kunst“ präsentiert wird.

    Multikultur ist identisch mit Ohne-Kultur.

    Das heißt natürlich nicht, dass ein Land nicht kleine multikulturelle Enklaven auf hohem Niveau (Diplomatenviertel, Universitäten) verkraften kann.

  115. Worüber wundert ihr euch denn? Der Zentralrat der Juden ist doch dafür prähistiniert bei jeder sich bietenden Gelegenheit auf den dunklen Teil der deutschen Geschichte hinzuweisen. Selbst bei Angelegenheiten die ihm nichts angehen. Endlich hat sich hier mal einer davon selbst in die Nesseln gesetzt.

  116. OT

    @ALL

    Leute es wird doch immer beschissener.
    Wer gestern meinen Post gelesen hat weiß, dass ich ein Video verlinkt habe wo sich bei den Informationen über den Tod von Britt lustig gemacht wird.

    Inzwischen ist es soweit, dass man sich im Kommentarbereich über sie lustig macht.
    Ist doch bullshit wenn man sich schon über die Toten unsere Bewegung lustig gemacht wird und wir nicht unternehmen.
    Wohin soll da unsere Motivation führen?

  117. Stepan Kramer, Charlotte Knobloch und alle anderen Film- und Theaterjuden, die im ZdJ sitzen, müssen ihre Stühle für richtige Juden freimachen, damit der ZdJ ein echter ZdJ werden kann.

    @#80

  118. Geriet nach ´@#80´auf die falsche Taste 🙁

    Hier die Korrektur:
    @80 George Washington
    Toda raba für das nächste Beweisstück dafür dass wahre Antifaschisten zu Israel stehen, mit den Worten

    „All diejenigen, die den Staat Israel ablehnen, sind die neuen Nazis!“

    Da haben wir wieder ein Beweisstück dafür, dass die sogenannten Antifa-Herrschaften keine Antifaschisten sind.

    Jetzt kommt noch ein Blick in die Zukunft:
    In einer großen Stadt findet eine große wahre Antifa-Demo mit ganz vielen Teilnehmern statt. Der lange Demozug leuchtet herrlich blau-weiß dank sehr vieler mitgeführter Israel-Fahnen. 🙂 Das Licht spiegelt sich wieder in diesem Demozug, strahlt alle anwesenden Zeitungsjuornalisten, Rundfunk- und Fernsehreporter, die über diese Demo berichten sollen, an. Die progressiven, zukunftsorientierten Medienberichterstatter fühlen sich wohl beim Anblick der wahren Antifa-Demo, haben Freude bei der Erfüllung ihrer Arbeitsaufgabe vor Ort. Sie sehen und fühlen auch die besondere Schönheit, Aura der Israel-Fahnen. Die Schreiberlinge der linken Wurscht- und Hetzblätter und die Rotfunkreporter vom Hör- und Fernsehfunk hingegen klappen reihenweise ab, bekommen bald einen Herzinfarkt. So müssen viele Krankenwagen mit heulenden Sirenen vorfahren, um die abgeklappten Berichterstatter einzusammeln und in die nächstgelegenen Krankenhäuser zu bringen.

  119. Der Konvertit Kramer dürfte mit seinen Avancen in Richtung türkischer Lobby-Verbände und unsäglichen Äußerungen wohl an eine Neuauflage der Israelisch-Türkischen Entente cordiale hier in Deutschland gedacht haben.

    Dabei ist ihm aber offensichtlich entgangen, dass diese inzwischen vom Großtürken Erdogan anlässlich der Operation Gegossenes Blei aufgekündigt wurde, als dieser einseitig Stellung zugunsten der Position der radikalen Terror-Truppe Hamas bezog und damit endgültig ins arabische Lager wechselte.

    Kramer ist daher nicht nur ein Ignorant, sondern ein sehr gefährlicher Ignorant.

    Dass der im Koran und Hadithe manifestierte Judenhass der Muslime auf den „gütigen, barmherzigen Propheten“ zurückgeht, ist ja hinlänglich bekannt.

    In der Judenfrage bestand und besteht eine konspirative und kooperative Übereinkunft zwischen den Muslimen mit ihrem originären, schon bei Mohammed exzessiv vorhandenen Judenhass und den Hitleranhängern, wie das auch in den folgenden Worten des „Mufti von Jerusalem“ Amin el-Husseini (1897 – 1974) zum Ausdruck kommt:
    „Allah hat uns das einzigartige Vorrecht verliehen, das zu beenden, was Hitler nur beginnen konnte. Fangen wir mit dem Djihad an. Tötet die Juden, tötet sie alle“.

    Gamal Abdel Nasser beherbergte Nazi-Verbrecher und nannte den millionenfachen Judenmord eine «Lüge». Während der Eichmann-Prozesse bedauerten viele arabische Kommentatoren, dass der Nazi-Scherge sein Vernichtungsgeschäft nicht ganz zu Ende geführt hatte.

    Der iranische Staatspräsident nennt den Holocaust eine blosse Erfindung zur Rechtfertigung der Existenz Israels. Bei Regierungsstellen, Redaktionen und Universitäten, selbst bei «gemässigten» Muslimen ist die Israelfeindschaft selbstverständlich. Und geht fliessend in Judenfeindschaft über. Familienserien und Videoclips von Hisbollah oder Hamas zeigen angebliche jüdische Ritualmorde.

    Hitler faszinierte nicht nur Saddam Hussein. Die staatlich kontrollierte ägyptische Tageszeitung Al-Akhbar schreibt: «Lasst uns bei Hitler bedanken.» Übersetzungen von «Mein Kampf» oder der Hetzschrift «Protokolle der Weisen von Zion» sind im Nahen und Mittleren Osten weit verbreitet. Antisemitische Karikaturen in dortigen Zeitungen stehen jenen des Stürmers in nichts nach.

    Auch Mawlana Abu l-Ala Mawdudi (1903 – 1979), einer der bekanntesten Gelehrten des Islam, den die „gesamte islamische Welt als einen Führer betrachtet, dessen man sich durch die ganze Geschichte hindurch erinnern wird“, meint: „Der Islam ist keine normale Religion wie die anderen Religionen der Welt, und muslimische Nationen sind auch nicht wie normale Nationen. Muslimische Nationen sind etwas ganz Besonderes, weil sie einen Befehl von Allah haben, über die gesamte Welt zu herrschen und über jeder Nation auf der Welt zu stehen“ (zitiert nach Prof. Mark A. Gabriel: „Islam und Terrorismus“; S. 105).

    Für fromme Muslime (immerhin mehr als 80% aller in Deutschland lebenden Muslime) ist alles, was der Prophet Mohammed getan und gesagt hat, wahr und heilig, so dass der folgenden Aussage von ihm auch heute noch eine besondere Bedeutung zukommt:

    „Eines Tages wird zwischen den Muslimen und den Juden ein großer Krieg ausbrechen. Der Jüngste Tag wird erst dann anbrechen, wenn auch der letzte Jude von der Bildfläche verschwunden ist.“

    Auch die erschreckenden Sprüche, die Mahmud Ahmadinedschad seit einiger Zeit von sich gibt, sind nicht Ausdruck einer neuen politischen Denkweise oder das irre Gerede eines islamischen Extremisten, sondern Abbild eines urislamischen Gedankengutes.
    Er handelt dabei nicht nach seinen eigenen Vorstellungen oder gar nach Gutdünken, sonst könnte man sagen, er ist ein Verrückter oder ein Verbrecher, sondern aus tiefster religiöser Überzeugung gemäß dem Koran und seinem Vorbild Mohammed.

    Es handelt sich vielmehr um eine klare, wenn auch nicht kausale Linie, die den Bogen spannt von Mohammed, der einst befahl, jeden Juden zu töten, den man ergreifen kann, über Hitler, der die Juden zunächst in Europa ausrotten wollte, bis hin zum iranischen Präsidenten, der heute den Staat Israel und alle Juden weltweit vernichten möchte.

    Sollten dem Konvertit Kramer diese Tatsachen nicht bekannt sein? Kaum glaubhaft!

    Was also treibt den Ignoranten Kramer an, sich auf die Seite seiner unversöhnlichen Gegner zu schlagen? Naivität oder politisches Unvermögen?

    Was immer auch seine Motivation sein mag, Frau Knoblauch ist jetzt aufgefordert ihn unverzüglich von seinem Posten abzulösen!

  120. Sehr gelungenes Schreiben an Frau Knobloch!

    Kramer ist wohl nur aus Wichtigtuerei zum Judentum konvertiert. Weil er an dem besonderen Status, den Juden in Deutschland aus guten historischen Gründen besitzen, teilhaben wollte. Ein „Gutmensch“, der glaubte, seinen Gutmenschen-Status als Jude noch einmal verbessern zu können.

  121. Der Brief ist hervorragend formuliert, aber versteht doch auch die Lage des ZdJ. Momentan heißt es doch nunmal „den Ball flach halten“. Da kann man es sich nicht leisten, das deutsche Gutmenschentum gegen sich aufzubringen.

    Nebenbei, ich lese gerne Fantasy mit Trollen und Elfen, aber lasse das nie Teil meiner Wirklichkeit werden. Diskussion ja, aber keine Spiegelfechterei.

  122. Was hat dieser Brief an Charlotte Knobloch mit den Aussagen des Thilo Sarrazin in Sachen Integration von Muslimen in Deutschland zu tun ???

  123. #17 George Washington (18. Okt 2009 23:58)

    Ihnen ein ganz herzliches Dankeschön für das Einstellen der You Tube Video Links.

Comments are closed.