Täglich gibt es neue Schreckensmeldungen aus dem Irak, Ägypten und anderen muslimischen Ländern. Aktuell leert eine riesige Fluchtwelle Mossul, nachdem innerhalb von zehn Tagen zehn chaldo-assyrische Christen in der nordirakischen Stadt getötet wurden. Arme, Alte und Behinderte, die sich die Flucht nicht leisten können, bleiben zurück und sind in Gefahr, jede Sekunde einem Mordanschlag zum Opfer zu fallen. Diejenigen, die die finanziellen Mittel haben, versuchen, sich nach Dohuk, Qaraqosh, und Ankawa in Sicherheit zu bringen.

(Von Marianne Brückl)

Auch in Ägypten wurde am 9. Februar wieder ein koptischer Christ getötet. Von Regierungsseiten geschürte Gerüchte über angebliche Gewalttaten durch Christen machen die Runde. Und die westliche Welt schließt die Augen, übt Toleranz gegen die Muslime, sucht den Dialog mit den Wölfen im Schafspelz. Dass die Intoleranz gegen die Christen überall beständig anwächst, will niemand sehen. Wo Hilfe gebraucht wird, richtet sie sich auf die muslimischen Migranten, die verfolgten Christen werden übersehen. Wie weit also geht dieses Humanitätsprinzip des Westens noch?

Viele deutsche Bürger sehen nur die eigenen Probleme im eigenen Land. Was sich in anderen Ländern abspielt, das wird als „unter ferner liefen“ abgelegt. Sie übersehen dabei nur, dass das, was heute in den islamisch regierten Staaten passiert, langsam von außen in die europäische Welt hineingetragen wird und in der Zukunft mehr Probleme generiert, als sie es wahrhaben wollen. Die schleichende Islamisierung Deutschlands wird kaum wahrgenommen.

Warnende Aussagen von Islamkritikern werden weitestgehend ignoriert, die Zeichen einer beginnenden Islamisierung der westlichen Welt werden als „Hirngespinste“ von islamophoben Panikmachern abgetan. Die demographische Entwicklung wird verharmlost und zieht nur die Reaktion nach sich, man müsse die Muslime trotz gravierender Unterschiede als Teil der europäischen Bevölkerung sehen. Selbst Menschen, die vom Islam zum Christentum konvertiert sind, ihre Erfahrungen und Ängste sowie die Foltermethoden ihrer muslimischen Verfolger – auch aus den Reihen der eigenen Familie – schildern, werden von der Masse als unglaubwürdig eingestuft. Denn Islam bedeutet ja schließlich „Frieden“.

Aber um welche Art von Frieden es sich hier handelt, das wird geflissentlich bagatellisiert. Gutmenschen mit rosaroter Brille sehen alle in der gleichen Farbe, favorisieren den Multi-Kulti-Wahn und verherrlichen die muslimische Ideologie.

Die Ampel für muslimische Integration steht schon längst auf Rot, wenn es jemals davor Gelb oder Grün gegeben hat.

Der gefährliche Virus „Islam“, der als schwere Influenza ins Land getragen wird und sich verbreiten kann, weil man ihn als harmlose Erkältung diagnostiziert, zeigt seine Wirkung erst dann, wenn es zu spät ist. Man erkennt ihn erst, wenn die Erkrankung nicht mehr zu heilen ist. Doch dann wirkt kein Medikament mehr, weil der Virus bereits in jede Zelle eingedrungen ist.

So ist es auch mit der Infiltration europäischen Gedankengutes durch islamische Bauten, Riten und Gebräuche, die so lange von kirchlicher und staatlicher Seite verharmlost und gefördert werden, so lange man ihre Auswirkungen nicht kennt oder kennen will. Man lässt diesen Einfluss so lange zu, bis es keinen Ausweg mehr gibt. Man glaubt sich in Deutschland und Europa so lange sicher, bis die Medizin verwässert und wirkungslos ist.

Und all diejenigen, die sich lieber um ihre eigenen Probleme kümmerten, müssen dann einsehen, dass sie ihren Egoismus den warnenden Stimmen vorgezogen haben.

Extremistische Vordenker wie Ibrahim el-Zayad im Jahr 1996 (Islamisches Jugendmagazin TNT, Ausgabe 1/96) haben diese Mentalität der Deutschen erkannt und durchdringen nun als Wölfe im Schafspelz durch honigsüße Worte die europäische Welt. So wie Odysseus in der griechischen Sage den Sirenen folgte, so folgt der Europäer nun seinem Sch(l)ächter. Die Menschen scheinen zu vergessen, dass Christen oder Atheisten für die Muslime Zeit ihres Lebens Ungläubige sind und bleiben. Es sei denn, sie bekehren sich zum Islam und gehorchen den Regeln des Koran. Und welcher Moslem wird, sollte der Westen einmal in der Hand der islamischen Denkweise sein, dann noch die westliche Kultur und Demokratie anerkennen? Es grenzt an Naivität oder Dummheit glauben zu wollen, dass jemand, der den Koran auswendig zu rezitieren in der Lage ist und sich mit den darin enthaltenen Regeln identifiziert, sich einer Demokratie unterzuordnen in der Lage ist. Die Weltherrschaft zu erringen im Namen Allahs ist das Ziel, das erreicht werden soll. Die Zeichen sind bereits deutlich gesetzt, denn alles, was aus der westlichen Welt nun als unmoralisch und schlecht nach außen dringt, bestätigt das muslimische Bestreben, mehr und mehr Einfluss auf die „unmoralische“ Welt zu gewinnen.

Durch die letzten Ereignisse, die jetzt in der „Institution“ katholische Kirche bekannt geworden sind, sowie die Verfehlung der evangelischen Landesbischöfin Käßmann, wurde Öl ins sowieso schon lodernde Feuer der islamischen „Glaubensbrüder“ gegossen, um die Handlungsweise zu rechtfertigen, die Ungläubigen der islamischen Lebensweise Schritt für Schritt auch in Europa unterzujochen

Dass aber die gleichen Verbrechen in der islamischen Welt geschehen, die jedoch durch den Glauben gerechtfertigt werden, wie Zwangsverheiratung von Kindern und jungen Mädchen, Vergewaltigung, Verstümmelung, Zwangsislamisierung und Ermordung von Ungläubigen, das fällt keineswegs ins Gewicht. Damit befassen sich nur die wenigen Menschen, die nicht nur den beengten Horizont des eigenen Heimatlandes vor Augen haben, sondern den Blick auch nach außen richten.

Jede Tat dieser Art ist verabscheuungswürdig und zu bestrafen. Doch richtet ein Großteil der deutschen Bevölkerung den Blick lediglich auf das, was innerhalb der deutschen Grenzen passiert und empört sich nur darüber.

Es ist längst überfällig, dass alle Menschen sich dafür einsetzen, auf der Welt, ganz gleich um welches Land oder welchen Kulturkreis es sich handelt, diese Verbrechen an den Menschen zu verhindern und sich nicht aus falscher Toleranz und Dialogfreudigkeit in die Hände der Verfechter einer Zwei-Klassen-Religion, nämlich dem Islam, begeben.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

71 KOMMENTARE

  1. Einzige Kritik an dem Artikel: Die Ampel steht eben nicht auf Rot, was die offizielle Seite betrifft. Im Gegenteil, Gesetzgebung und PC-Zeitgeist haben die Ampel auf leutend-grün gestellt.

    OT
    Gronau: Gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen Migranten
    http://www.westfaelische-nachrichten.de/lokales/kreis_borken/gronau/1282968_Schlaegerei_mit_rund_60_Beteiligten.html
    In der Lokalausgabe ist noch der Hinweis auf die “ausländische” Herkunft vorhanden, in der WN-Zentralausgabe nicht mehr.

  2. Die Bild.de schreibt zurzeit Moslems statt Islamisten

    Nigeria: Moslems ermorden 118 Christen

    Muslimische Hirten haben in Nigeria mindestens 118 christliche Dorfbewohner ermordet. Einwohner berichten, die Nomaden seien nachts in das Dorf eingedrungen und hätten die Bewohner mit Schüssen in die Luft geweckt. Dann seien die aus ihren Häusern flüchtenden Einwohner mit Macheten getötet worden. Das Gebiet liegt auf der Grenze zwischen dem muslimischen Norden und dem überwiegend christlichen Süden Nigerias.

  3. OT

    Multikulturelles Österreich: Türkenbande erpresst Schüler, Albaner misshandeln Schüler und Marokkaner schlagen zu

    05.03.2010: Fünf Türken im Alter von 14 bis 16 Jahren sollen zwei Schüler an einer Realschule im Bezirk Feldbach beinahe täglich um Bargeld zwischen drei und 20 Euro sowie Zigaretten erpresst haben. Bei Lokalbesuchen sollen sie den Opfern die Geldbörse einfach aus der Hosentasche gezogen haben, um ihre eigene Zeche zu bezahlen. Auch wurden die Opfer zu Billardspielen mit Geldeinsatz gezwungen. Falls sie den Aufforderungen nicht nachkamen, wurden sie mit den Billardstöcken misshandelt. Nach ersten Ermittlungen erpressten die Türken auf diese Weise rund 2.500 Euro von ihren österreichischen Opfern. (Quelle: Kleine Zeitung).

    Auch ein brutaler 15-jähriger zugewanderter albanischer Hauptschüler aus dem Bezirk Vöcklabruck hat österreichische Schüler erpresst und ihnen mit seiner albanischen Großfamilie gedroht, wenn sie ihm nicht Geld geben. Von Dezember 2008 bis zum Juli des vergangenen Jahres soll der Migrant seinen Mitschülern das Leben zur Hölle gemacht haben. Der Albaner soll Mitschüler mit einem Schlagring bedroht und einer Elektroschocker-Attrappe terrorisiert haben. Außerdem soll er mindestens fünf Gleichaltrigen gedroht haben, seine „Albaner-Gang“ auf sie zu hetzen, wenn sie ihm nicht Geld geben würden. Die Lage eskaliert so sehr, dass vierzehn Jungen und Mädchen seiner Klasse nicht mehr zur Schule gehen wollten. Seine Lehrerin hatte den Fall mit einer Anzeige im Sommer 2009 ins Rollen gebracht. Die Richter sprachen nun unter Berücksichtigung des Migrationsbonus eine milde Bewährungsstrafe aus (Quelle: Nachrichten aus dem Salzkammergut).

    Und auch Marokkaner haben in den vergangenen Tagen Österreicher bereichert: In Innsbruck griffen sie Österreicher an. Auf der Bogenmeile gingen sie mit Bierflaschen und Fäusten aufeinander los. Danach griffen drei Marokkaner einen 23 Jahre alten Innsbrucker völlig unvermittelt an. Als sich dieser wehrte, verletzte er einen seiner Angreifer. Daraufhin kamen noch zwei weitere Marokkaner dazu. Gemeinsam schlugen die fünf auf den Innsbrucker ein. Der 23-Jährige erlitt einen Kahnbeinbruch (Handwurzelknochen) und einen Knochenanriss an der Nase. (Quelle: TT.com).

    Quelle: http://www.akte-islam.de/3.html

  4. Wenn die Unterdrückten durch Seperation aus der Wirtschaft der Koranisten so verarmt sind, dass die Erpressungsversuche der Koranisten solchen nicht mehr bringen was solche wünschen beginnen solche die Unterdrückten zur Flucht zu treiben um so an deren Grundstücke und Häuser zu kommmen.

    Um diese Fluchten zu verursachen morden Koranisten.

  5. Gerade haben Muslime in Nigera wieder einmal bei nächtlichen Angriffen auf mehrere Dörfer Hundert christliche Frauen und Kinder abgeschlachtet.

    Das Massaker wird – wie üblich – zum Konflikt, um den europäischen Döddel zu suggerieren, dass beide Seiten schuld sind.

    Ich will dabei natürlich keineswegs ausschließen, dass einige der Mohamedanischen Schlächter von christlichen Babys mit Schnullern attakiert und schwer verletzt wurden und so ihr Abschlachten selbst provoziert haben.

    Schließlich sind die klaren Anweisungen und das Vorbild des Schlächters Mohammed aus Mekka für keinen Muslim ein Grund Nichtmuslime zu ermorden, die Allah durch ihre bloße Existenz beldeidigen.

    http://de.news.yahoo.com/2/20100307/tts-mindestens-hundert-tote-bei-ethnisch-c1b2fc3.htmlr

  6. Dohuk, Qaraqosh, und Ankawa

    Da habe ich letztens einen Dokumentation dazu gesehen. Das sind kurdische Gebiete. Die lassen ganz bewusst Christen in diese Gebiete ziehen, damit wenn sie von Arabern oder Türken angegriffen werden, die Europäer sich mit den Christen dort solidarisieren, die ja dann zwischen den Fronten stehen.
    Das ist den Christen dort aber ziemlich egal, so lange sie zumindest ein Stück weit vor Islamisten sicher sind.

  7. OT
    Schweizer Islamisten äußern merkwürdige Drohung:
    «Wenn die Burka verboten wird, wandern wir aus»

    http://www.20min.ch/news/schweiz/story/30469676

    Ich bin gerade am überlegen, was ich ihm darauf entgegnet hätte. Was erwartet der eigentlich?
    Vielleicht so etwas:

    „Oh bitte, ich flehe euch an, wandert blos nicht aus. Wer soll denn dann unsere Renten bezahlen und unser Land aufbauen? Wir erlauben euch die Burka, wenn ihr bitte, bitte blos nicht auswandert. Das würde uns doch alle ruinieren.“
    😉

    Hat noch jemand andere Vorschläge für eine Antwort auf die „Drohung“? (eine Drohung nach meinem Geschmack)

    kopfschüttelnd
    Roger

  8. Sehr guter Text!
    Ich hätte nur das Wort Virus nach Möglichkeit anders formuliert,weil das wieder eine Steilvorlage für die Keulenträger bietet,die gerne irgendwelche dummen Vergleiche stellen.

    Aber ansonsten wirklich sehr gut vom Verfasser formuliert.
    Wir sollten solche Texte in ALLE möglichen Foren übertragen.

  9. Wenn ich so an den feigen Marwa-Mord denke, gab es da nicht eine Weltweite Protestwelle?
    Hallo PI, was ist denn mit dem Counter los?
    Heute erst 11 Besucher, Gestern 0 Besucher?

  10. @ #7 Roger1701

    Es gibt da so einige Mittel, mit denen man dafür sorgen kann, dass Muslime auswandern wollen: Koranverbot, Moscheeverbot, Kopftuchverbot…

    Aber eines wird sowieso kommen, egal was passiert: Streichung des Kindergeldes.
    Es könnte ein Wunder passieren, in dem die Deutsche Politik kein Kindergeld für kriminelle Kinder mehr ausgibt. Davon wären schon viele moslemischen Familien mit ihren 12 Kindern betroffen.
    Oder aber alles läuft weiter wie bisher, die Auswanderungsquote der Deutschen wächst weiterhin an und irgendwann kann sich Deutschland einfach keine Sozialabgaben mehr leisten.
    Ob dann Deutschland noch Deutschland heißt oder zwischen Arabern und Türken aufgeteilt wurde, tut nichts zur Sache. Es kommt, was kommen muss: Deutschland wird für Musels unattraktiv werden. Es ist ja jetzt schon weit, dass Musels durch Deutschland hindurch in die skandinavischen Länder geschmuggelt werden, weil sie Deutschland nicht mehr DAS Paradies ist.

  11. Eine militärische Intervention ist die beste Lösung. Die westl. Welt muss Armeen aufstellen, die in erster Linie für die Interessen der Christen da sind. Das heißt sowas ähnliches wie die Templer. Sie müssen so hart sein wie die Marines. Sie müssen überall den Antichristen jagen, egal wer er ist. Beispielsweise sollten sie militärischen Interventionen in Philipienen anlegen, um die islamischen Terroristen bekämpfen. Sie müssen in den Irak hineinströmen, um sicherer Gebiete für Christen zu erkämpfen, innerhalb des Iraks. Irakischen Christen müssen militärisch Ausgebildet werden, damit sie dauerhaft auf sich aufpassen können. Wir müssen angreifen und zurückschlagen , wie beim ersten Kreuzzug!!!!!!!!!!!

    http://www.youtube.com/watch?v=AekcaM0OJ2c

  12. #7 Roger1701 (07. Mrz 2010 21:53)

    „Wenn die Burka verboten wird, wandern wir aus…

    … der Schweiz aus und nach Deutschland ein!“

    (ich glaub so ist es gemeint gewesen)

  13. #7 Roger1701

    Schweizer Islamisten äußern merkwürdige Drohung:
    Wenn die Burka verboten wird, wandern wir aus

    Ich fordere ein sofortiges Burkaverbot in ganz Europa.

  14. genau so was blüht uns wenn ein islamischer staat hier in deutschland ausgerufen wird.überall auf der welt passieren solch grausamen taten.die islamischen regierungen unterstüzen das auch noch mit lügen und gerüchten,unsere regierung klatscht beifall für die islamischen terror regimes,oder gehen in die knie und küssen deren (affen behaarten) arsch!!!aber um abzulenken von der wirklichkeit wird dann über umweltschutz,steuersenkung,steuererhöhung,kopfpauschale,hartz4,kindergeld,initiierte skandale,gesundheitsreform,pendlerpauschale usw gesprochen.ich glaube die sind alle korrupt sonst würden die doch nicht um den heissen brei herumreden.

  15. @ #7 Roger1701:

    Das Burkaverbot kommt nicht – der schweizer Bundesrat ist dagegen. Mit abenteuerlichen Begründungen, wie Frank A. Meyer schreibt:

    Der Bundesrat hat also beschlossen, kein Verbot der Burka zu beschliessen. Die Begründung für diesen Nichtbeschluss ist folgende: Erstens gebe es höchstens hundert Frauen, die in der Schweiz den Ganzkörperschleier tragen; zweitens würden diese Frauen ohne Ganzkörperschleier «zu Hause einge­schlossen».

    Zu Punkt eins: Die Rechtssetzung ist in den Augen des Bundesrates offenbar abhängig von der Zahl der durch ein Gesetz Betroffenen. Von der Burka sind zu wenig Menschen betroffen.

    Nach dieser Logik haben Gesetze nicht von einem Tatbestand auszugehen, sondern von dessen Häufigkeit. Die Schweiz zählt pro Jahr «lediglich» 60 vorsätzliche Tötungen gemäss Artikel 111 des Strafgesetzbuches. Verbot überflüssig?

    Zu Punkt zwei: Der Bundesrat geht davon aus, dass manche muslimische Frauen ohne Burka zu Hause eingeschlossen würden, mithin ihrer Freiheit beraubt. Und dass muslimische Männer das Delikt der Freiheitsberaubung begehen, wenn die schweizerische Gesetzgebung ihrem religiösen Anspruch nicht zu Willen ist, über die Frauen zu herrschen.

    Der Bundesrat ist ihnen zu Willen – und verzichtet in vorauseilendem Gehorsam auf ein Burkaverbot.

    http://www.blick.ch/news/fam/larifari-142048

  16. nicht nur die burka verbieten,sondern den inhalt gleich mit+ der ehemann+ kinder+ schwester+ bruder+ onkel+ tante usw!!!!!!!!!!!

  17. war doch schon immer so in islamischen ländern

    @ #3 abili (07. Mrz 2010 21:36)

    seit ihr selber schuld, ihr habt einfach kein zusammenhalt, selbst wenn ihr in der mehrheit seit

    da ist jeder froh wenn ein anderer aus der gruppe angegriffen wird und man selber heil davon kommt, es ist niemand bereit für seine verwandten und freunde schläge zu kassieren

    solange das so bleibt, wird man immer opfer bleiben

    gibt auch ausnahmen, aber größtenteils ist es so

  18. 12 donald

    „ich glaube die sind alle korrupt sonst würden die doch nicht um den heissen brei herumreden.“…..

    Wilkommen im Club.Ich würde sagen korrupt und feige.
    Die Medien bekommen nicht umsonst Anweisungen von oben,was sie zeigen dürfen und was nicht!

  19. Was werden die Grünroten dann machen wenn fertig islamisiert sein wird. Dann gibt es weder Emanzipation noch sonst irgend eine Freiheit kein Bier kein Wein. Keine Musik die gefällt kein Feiern kein Sex vor der Ehe oder Steinigung. Keine Mode nur Burkas und Vermummungen. Ehescheidungen für Frauen ganz schwer. Zwangsheirat mit dem Urgroßvater oder dessen Bruder. Kein Unterhalt die Kinder weg da nur der Mann Anspruch drauf hat. Frauen und Männer getrennt keine Schulen für Mädchen. Keinen Blickkontakt mit anderen Menschen kein Hände schütteln. Wehrlose Tiere die zu Tode gequält werden müssen schauen uns mit traurigen Augen an. Ist es das was die Grünroten so sehr wollen? Sind das alles perverse Masochisten?

  20. #10 vivaeuropa

    Es ist ja jetzt schon weit, dass Musels durch Deutschland hindurch in die skandinavischen Länder geschmuggelt werden, weil sie Deutschland nicht mehr DAS Paradies ist.

    So lange geht das in Skandinavien auch nicht mehr gut.Halb Skandinavien ist schon islamisiert.Die Ur-Bewohner flüchten oder leben in Angst.Besonders den Juden geht´s unter den Verhältnissen schlechter als anderen.In Oslo gehen 100% der Vergewaltigungen auf Mohammedaner zurück.Traut sich nachts wohl kaum noch einer raus.Richtige Straßenkriege zwischen Rockern und mohammedanischen Banden.Lediglich auf dem Land ist’s ruhiger.

  21. Die Moslems haben das Wort „Opfer“ in unserer Gesellschaft als Schimpfwort etabliert.

    Was also soll schon zu erwarten sein von solch einer Ideologie?

  22. #9 lorbas (07. Mrz 2010 22:02)

    Wenn ich so an den feigen Marwa-Mord denke, gab es da nicht eine Weltweite Protestwelle?

    Also das mit dem „feige“ müßtest du mal näher erläutern. Da brauchen wir wahrscheinlich neue Definitionen, um dem Empörungsdrang der Gutmenschitis zu entsprechen.
    Und seit wann sind durchgeknallte Psychos „feige“?

  23. Tja, liebes PI-Team, seitdem im Irak statt Saddam Hussein Demokratie herrscht, sind Christen dort Freiwild für Vergewaltigung, Plünderung und Mord.
    Oh wie oft habe ich Saddam schon Abbitte geleistet!

  24. US administration to block vote on Turkey ‚genocide‘

    The vote of the US sparked committee parked outrage in Turkey
    The Obama administration has said it will seek to block a controversial bill describing as genocide the World War I killing of Armenians by Turks.

    http://news.bbc.co.uk/2/hi/americas/8553013.stm

    Der Kinderschänder Obama will uns die Türkei reinwürgen.

    http://www.youtube.com/watch?v=Cqww8jmizug

    http://www.youtube.com/watch?v=0xkT_W5l9-k&feature=related

    http://www.resistnet.com/group/riseupforlife/forum/topics/suction-abortion?xg_source=activity

  25. Der Sohn des Hamas-Gründers hat jahrelang für den israelischen Innlandgeheimdienst gearbeitet und dadurch viele Menschenleben gerettet. Jetzt will der „Grüne Prinz“, wie er genannt wird, in einem Buch schonungslos die Manipulationen insbesondere der europäischen Medien und die Maschenschaften, die Verbrechen der sogenannten „palästinensischen Befreiungsorganisationen“, die nichts anderes als mörderische Terroristen und verbrecherische Kriminelle sind, in einem Buch schonungslos aufdecken:

    Hinter der Maske palästinensischer Terrororganisationen:
    Grüner Prinz entlarvt großen Medien-Mythos

    http://www.haolam.de/?site=artikeldetail&id=1279

  26. Türken und Bergtürken (KURDEN) bekämpfen sich gegenseitig. Gegen die Christen aber steht eine gemeinsame Front.

    In Mossul, das ist nordirakisches Kurdengebiet, werden von Passanten die Ausweise verlangt, in denen die Religionszugehörigkeit (sic) vermerkt ist.

    Christen werden auf offener Straße durch Kurden sofort per Kopfschuß erledigt.

    http://www.ekklesia-nachrichten.com/irak-christen-fliehen-erneut-aus-mosul

    In Deutschland leben, voll alimentiert, derzeit etwa 6OO OOO dieser Sportsfreunde, wovon mindestens 12 OOO der Kongra Gel angehören, der Nachfolgeorganisation der PKK.

    Merhaba. Inschallah.

    http://www.youtube.com/watch?v=-HdA_2CtuYU

  27. OT
    Anne Will
    Diskussion über Gesundheitskosten

    Mein Hinweis auf die erhöhten (und m.E. vermeidbaren) Kosten durch die beitragsfreie Mitversicherung der im Ausland lebenden Großfamilien (einschließlich Großeltern, Eltern, Geschwistern, deren Ehegatten und deren Kinder) von in Deutschland aufhältigen Türken u.a.Ausländern wurde natürlich nicht veröffentlicht.

    Dafür dürfen wir nun wieder etwas mehr in die Krankenversicherungen einzahlen.

  28. Es ist traurig was mit diesen Menschen passiert. Man ist so machtlos und muss mit ansehen wie unsere Polit-Marionetten uns und diese armen Menschen verraten und zum Abschuss freigeben indem sie die Aggressoren fördern und verteidigen. Das Böse soll wohl die Welt komplett einnehmen…Doch da haben sie die Rechnung ohne die oberste Instanz gemacht…und sie ist nicht von dieser Welt.

    Er wird kommen…Mit großer Macht und Herrlichkeit und Er wird uns die Tränen von den Augen abwischen…

    Bleibt standhaft und auf dem schmalen Weg…

  29. Armenia Genocide

    http://www.youtube.com/watch?v=4n_OywOzPcQ&feature=fvw

    The eviction and slaughter of over a million Armenians in Anatolia began in 1915. There’s little doubt Turkey was behind this massive ethnic cleansing. Yet the Turkish government denies the historical facts.Almost a century later, any mention of the genocide is still taboo. A law designed to protect ‚Turkishness‘ is used to sue those who challenge the official version. Nobel Prize winning author Orhan Pamuk was sent to prison for speaking out about his country’s guilt. More tragically, Armenian journalist Hrant Dink was recently murdered for his efforts to bridge the divide between both people

  30. #25 BUNDESPOPEL

    http://www.melbar.de/Kraemer/Artikel/E5650945.jpg

    Be prepared

    Die Moslems haben das Wort “Opfer” in unserer Gesellschaft als Schimpfwort etabliert.

    Sie respektieren nur Stärke.
    Wenn wir uns bei ihnen Respekt verschaffen wollen,müssen wir stark sein.Unsere Schwäche ist ihre Stärke.Wehe wenn wir schwach werden.Mit deutschen „OPFA“ haben die kein Mitleid,denn es sind keine Christen.

  31. Wieso holt man eigentlich nicht die ganzen Christen die weltweit verfolgt, bedroht, gedemütigt und gefoltert werden hierher nach europa der immigrations zustrom bestand und besteht zu 90% aus muslimen.

    Ich nehme mir mal die dreistigkeit heraus und stelle die behauptung in den raum das eine integration und assimilisation bei christen eine deutlich höhere erfolgsquote haben würde als bei den ganzen muslimen die man hier hereinlässt (holt).

    man ist ja offensichtlich so auf massenimmigration angewiesen, wäre die prozedur besagte christen aus ihren höllenlöchern zu evakuieren zu teuer oder hat jemand noch eine andere erklärung auf lager warum man hier muslimische einwanderer vorzieht?

    bitte um antworten

  32. #7 Roger1701 (07. Mrz 2010 21:53)

    „Hat noch jemand andere Vorschläge für eine Antwort auf die “Drohung”? (eine Drohung nach meinem Geschmack)“

    Wieviel fehlt dir noch, damit du MORGEN abhaust?
    lol

  33. #25 Chino.x (07. Mrz 2010 23:08)

    „Wieso holt man eigentlich nicht die ganzen Christen die weltweit verfolgt, bedroht, gedemütigt und gefoltert werden hierher nach europa der immigrations zustrom bestand und besteht zu 90% aus muslimen.

    bitte um antworten“

    Es geht „unseren Eliten“ doch darum unsere Gesellschaft zu zerstören!
    Mit Christen würde man dieses Ziel doch ggf verfehlen

  34. #12 donald (07. Mrz 2010 22:10)

    „…genau so was blüht uns wenn ein islamischer staat hier in deutschland ausgerufen wird…“

    Resistance!
    Mit allen Opfern, allem Widerstand, mit allem Blut….

  35. zweitens würden diese Frauen ohne Ganzkörperschleier «zu Hause einge­schlossen».

    Ich bezweifle mal, dass das ein grosser Verlust für die Menschheit wäre. Schliesslich ziehen sich die ihr Wanderzelt ja gaaanz freiwillig an. Und wenn der Ehemann, zur Beschaffung der täglich benötigten Lebensmittel mal selber Tüten schleppen darf, schadets dem auch bestimmt nicht.

    #7 Roger1701; Geh mit Gott, oder meinetwegen auch Allah, aber geh.

  36. Heute gab es 38 Tote im Irak bei den Parlamentswahlen. Al Kaida wollte die demokratischen Wahlen verhindern.

    Wo bleibt der Aufschrei der muslimischen Welt?

    Ach ja, die Mörder waren ja auch Muslime!

  37. http://www.flickr.com/photos/artshooter/4397992414/sizes/l/in/pool-1266661@N20/

    4. Dezember (Barbaratag)

    Der Barbara-Tag ist der Gedenktag an Barbara von Nikomedien, die im 3. Jahrhundert als Märtyrerin in Nikomedia (Kleinasien) gestorben ist. Die heilige Barbara ist eine der Vierzehn Nothelfer und gilt als Schutzpatronin der Geologen, der Sterbenden, Helferin gegen Blitz- und Feuersgefahr, der Artillerie, Patronin der Bergleute, der Schlesier, der Gefangenen, der Glöckner, der Architekten und der Helfer des Technischen Hilfswerks (THW).

  38. Im Prinzip hat die „ spätrömischen Dekadenz“ in der gesamten Menschheitsgeschichte gegeben. Der liebe Gott (Jahwe) weiß auch warum er sein israelisches Volk vor fremden Völkern warnte.
    In 5.Mose 28, 43+44 sagte er:
    43 Der Fremdling, der bei dir ist, wird immer höher über dich emporsteigen; du aber wirst immer tiefer heruntersinken.
    44 Er wird dir leihen, du aber wirst ihm nicht leihen können; er wird der Kopf sein, und du wirst der Schwanz sein.

  39. Und wenn die Schweiz Minarette verbietet, kreischen sie auf in jenen Musel-Ländern …

    Die Religion des Friedens™? Die Religion der Lügner und Heuchler!

  40. Hostienentweihung

    http://www.kath.net/detail.php?id=25891

    Die Reporter hatten an einem katholischen Gottesdienst in Kuala Lumpur teilgenommen und dabei die Heilige Kommunion empfangen. Nach eigener Aussage nahmen sie die Eucharistie anschließend wieder aus dem Mund und spuckten sie aus. Der Gottesdienstbesuch sei Teil einer Recherche gewesen, mit der die Journalisten nachweisen wollten, dass es Ziel der Katholiken sei, Muslime zum Christentum zu konvertieren, so das Magazin weiter.

    Im mehrheitlich muslimischen Malaysia haben in den vergangenen Monaten nach Anschlägen muslimischer Fundamentalisten auf christliche Kirchen sowie heilige Symbole der Hindus die Spannungen zwischen den ethnischen und religiösen Gruppen zugenommen

  41. http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32212/1.html

    Knabenliebe zum pädagogischen Prinzip erhoben

    Auch an der Odenwaldschule, einem reformpädagogischen Vorzeigeprojekt, wurden der Rousseauismus und die „Erziehung vom Kinde aus“ allzu wörtlich genommen

    Nie wurde ganz oder genau geklärt, welche und wie viele Lehrer an den Übergriffen und Missbräuchen beteiligt waren. Ein Ex-Lehrer, der dazu damals etwas sagen wollte, wurde vom damaligen Vorstandsmitglied und langjährigen SPD-Bundestagsabgeordneten Peter Conradi seinerzeit noch rüde mit den Worten abgekanzelt: „Nur dumme Lehrer sprechen mit Journalisten.“

    Das Netzwerk lebt

    Brisant werden die Vorfälle, Ereignisse und Übergriffe aber erst mit dem Namen des Beschuldigten. Geleitet wurde die Odenwaldschule in den Jahren 1972-1985 nämlich von Gerold Becker, einem Intimus, Schützling und langjährigem Vertrauten von Hellmut Becker, jenem „Bildungsbecker“ (U. Raulff), der den Diskurs, die Reformidee und die Geschichte der Bildung in der Bundesrepublik durch seine kluge und geschickte Vernetzungspolitik maßgeblich mitbestimmt und mitverfasst hat.Nicht zu unrecht nannte Ulrich Raulff die Seilschaften, die Hellmut Becker heimlich um sich gesponnen hatte, und zu dem neben dem Leiter der Reformschule vor allem auch Hartmut von Hentig gehört haben, „protestantische Mafia“.

  42. Sexuelle Verwahrlosung:
    Voll Porno!

    http://www.stern.de/politik/deutschland/sexuelle-verwahrlosung-voll-porno-581936.html

    Jugendliche küssen sich nicht. Kinder gucken Pornos. Beides hat was miteinander zu tun. Im Porno küsst man sich nicht. „Viele dieser Kinder wachsen im emotionalen Notstandsgebiet auf. Die wissen alles, wirklich alles über sexuelle Praktiken. Aber wenn wir denen etwas über Liebe erzählen, über Zärtlichkeit, dann verstehen die überhaupt nicht, wovon wir reden“, sagt Thomas Rüth. Genau das ist es, was fehlt.

  43. #2 ProContra (07. Mrz 2010 21:35)

    „Die Bild.de schreibt zurzeit Moslems statt Islamisten. Nigeria: Moslems ermorden 118 Christen“

    Na immerhin! Soeben in den WDR 2 – Nachrichten hieß es (sinngemäß): „Menschen überfielen Dörfer und töteten vorwiegend Kinder und Frauen mit Macheten. Es kam schon früher zu Spannungen zwischen Christen und Moslems“

    Ich denk noch im Halbschlaf, dass ist noch nicht mal die Halbwahrheit! Was soll so eine, zwar den Worten nach richtige, aber dem Sinn nach verlogene Meldung? War noch im Halbschlaf, frage mich es tatsächlich nicht mehr!

    In den WDR 5 Nachrichten wird überhaupt nichts dazu gesagt! Keine Meldung wert, aber noch kurz was „Neues“ und „Skandalöses“ zu vor 40 Jahren geschehenen Unrecht innerhalb eines katholischen Internats!

    Wenn man weitgehend unvoreingenommen die einzelnen Aspekte des Lebens, der Politik und der Medien nebeneinander legt und die Puzzlestücke zusammenlegt, da erahne ich ein Bild das macht mir richtig Angst!

    Das kann nichts mehr mit Ignoranz, Naivität, planloser Dummheit, Gutmenschentum etc. zu tun haben! Wenn bewusst Wahrheiten verdreht werden, Informationen zu Skandale werden und tragische Nachrichten zu verdrehten Randnotizen werden, immer und immer wieder, durchgehend, dann steckt entweder eine Anweisung dahinter oder kollektiver Selbsthass, über die Kombination möchte ich erst gar nicht nachdenken!

  44. #57 joghurt (08. Mrz 2010 01:48)

    „Sexuelle Verwahrlosung: Voll Porno!“

    http://www.stern.de/politik/deutschland/sexuelle-verwahrlosung-voll-porno-581936.html

    Dafür muss ich noch nicht mal Sozialpädagoge wie Thomas Rüth oder eine Sozialarbeiterin wie Gabriele Heinemannsein oder irgendein „Es sind Lehrer, Sozialpädagogen, Erziehungswissenschaftler, Hirnforscher, Therapeuten, Sexualwissenschaftler und Beamte in Jugendämtern. Sie beobachten nichts Geringeres als eine sexuelle Revolution.“

    Genau das geschieht, wenn man eine Gesellschaft gendert! Man sieht es im Fernsehen und braucht nur Augen und Ohren und ein wenig Verstand, wenn man über die Strasse geht!

    Diese Generation ist zu großen Teilen verloren und die nächste wird zu großen Teilen gar nicht erst geboren! An den Händen aller 68er und ihrer Geisteskinder klebt mehr Blut als bei irgendeiner anderen Generation zuvor! Es ist halt nur subtiler und wird uns als Freiheit verkauft!

    Wenn wir das nicht in den Griff bekommen, ist jede Islamkritik nur ein Wort gegen den Sturm gerufen und wird vom Wind der Gleichgültigkeit ins Nirwana getragen“

    WSD-Film: Die 6 Säulen des Genderismus
    http://tinyurl.com/yc3kak7

    WSD-Film: Holocaust? – 5.000.000 Abtreibungen in Deutschland!
    http://tinyurl.com/yl3soow

    Na super mein Tag ist schon wieder versaut! Ich wäre besser heute Früh laufen gegangen. Nach 5 Kilometer vor dem Frühstück sieht alles viel entspannter aus!

  45. Ich vermisse die Kreuzritter. Der Genozid der Christen würde dann nicht passieren. Damals hat Europa seine Völker und seine Gläubigen von der Barbarei der Musels geschützt. Aber damals war das Christenseinbewusstsein stark geprägt. Heute sind Christen anderer Länder für uns keine Glaubensbrüder mehr. Wie traurig. Klar, dass die Moslems mit uns machen, was sie wollen.

  46. @ #11 vivaeuropa (07. Mrz 2010 22:03)


    Aber eines wird sowieso kommen, egal was passiert: Streichung des Kindergeldes.
    Es könnte ein Wunder passieren, in dem die Deutsche Politik kein Kindergeld für kriminelle Kinder mehr ausgibt. Davon wären schon viele moslemischen Familien mit ihren 12 Kindern betroffen.

    Die Abschaffung des Kindergeldes würde hier gar nichts bringen und eigentlich nur uns bestrafen. Die Abschaffung/Senkung der Hartz IV Sätz könnte hingegen etwas bewirken. Hartz IV sollte das Überleben sichern, nicht das Leben. Wirtschaftlich ist das seit Jahren nicht mehr tragbar, mal sehen wann es die hohen Herren bemerken…

  47. #9 widerstand (07. Mrz 2010 22:02)

    Hallo, Mitblogger,
    warum sollen wir uns sprachlich anpassen- nur aus Angst vor daraus resultierendem Gutmenschengewinsel?
    Die werden ohnehin winseln,auch ohne uns befohlene Anpassung. Also,lasset uns Inkorrekt bleiben und,wenn wir berechtigt sauer sind auch mal hinlangen- siehe Kewill.
    Alles Gute
    Yogi

  48. # 12 Jens T.T
    # 60 ellai
    Kreuzzüge, Kreuzritter? Was für ein dummer Blödsinn! Das waren Blutbäder, bei denen Christen, Juden, Moslems durch diese Kreuzritter abgeschlachtet wurden. Und ihr wollt eine Wiederholung? Wie wäre es in einem Sadisten-Blog?
    Bei Info-Bedarf aber:http://www.cristobal-colon.info/kreuzzuege.htm

  49. #50, 53 joghurt
    Abtreibung ist u.A. Dein Problem.
    Würde nur ein „Wunder“ geschehen und Du würdest zu einer Frau (einer häßlichen) und schwanger!
    Du dürftest nicht über Dich bestimmen, weil es einem „joghurt“ nicht in den Kram passt.
    Ein Gang zu einer Engelmacherin die mit krummen Stricknadeln arbeitet, wenn dann überlebt, ab in die Kirche und so tun als ob!

  50. #60 ellai (08. Mrz 2010 08:37)

    Kommunismus und Nazismus haben Europa entsetzlich geschwächt und ihr tödliches Gift wirkt bis heute.Sie haben den Europäern Suizid als Freiheit und Recht verkauft und die Weiber gegen die Männer aufgehetzt.Das machen sie bis heute.

    Europa ist in der Zange von Islam und Neokommunisten,die sich als Liberale oder Grüne tarnen,auch bei den „Schwarzen“ gibts mit roter Grütze im Hirn mehr als genug.

  51. Du dürftest nicht über Dich bestimmen, weil es einem “joghurt” nicht in den Kram passt.

    Es geht hier nicht mehr NUR um mich ?

    Ist dir das nicht klar ?

  52. # 67 joghurt
    Du willst es nicht verstehen, können schon, aber Du willst es nicht!
    Das ist das Gleiche, was du „den anderen“ vorwirfst!

  53. #65 Veronal (08. Mrz 2010 12:26)
    „Du dürftest nicht über Dich bestimmen, weil es einem “joghurt” nicht in den Kram passt.
    Ein Gang zu einer Engelmacherin die mit krummen Stricknadeln arbeitet, wenn dann überlebt, ab in die Kirche und so tun als ob!“

    Blödes Argument, man könnte auch einfach kontrolliert poppen! Oder weniger Schlafmittel nehmen um noch mitzubekommen mit wem! Man könnte es auch einfach als Geschenk annehmen und wenn man nicht beschenkt werden will, enthaltsam sein! Man kann auf Gangbang, Rumhurerei oder dauernde Lebensabschnittsgefährten verzichten, sondern sich bewusst binden, mit etwas mehr Basis als nur Sex kopfüber im Aufzug! Dann nutzt man halt Stricknadeln um dem Baby Söckchen zu stricken! Geht alles! Wenn man will! Es sei denn man hält sich für triebgesteuert und kann nicht anders …

    Das nenne ich über mich und meinen Körper zu bestimmen! Was du meinst ist über ein zukünftiges Leben zu bestimmen, über einen Menschen! Auch wenn es in deinen Augen noch ein Zellhaufen ist, es wird ein Mensch! Keine Ameise oder Amöbe! Kein Affe oder Regenwurm oder eine Rose! Der Plan ist, es wird ein Mensch! Und wer einen Plan vernichtet, vernichtet halt das Ergebnis dessen und wieder bist du bei dem Menschen!

    Tatsächlich würde ich aber nicht für die Wiedereinführung des §218 plädieren! Da 80% der Abtreibung sozial/ finanziell bzw. durch Vergenderung bedingt sind und die Frauen sich gezwungen fühlen abzutreiben, ist an dieser Stelle mein Ansatzpunkt!

    Aktive Familienpolitik (besonders auch für alleinstehende Frauen) und Rückführung von Gender-Mainstream auf lediglich Gleichberechtigung von Frau und Mann unter Akzeptanz alternativer, jedoch nicht selbstverständlicher, Lebensmodelle!

    Und jeder Mann der verantwortungslos rumhurt, wird zahlen, notfalls mittels Zwangsarbeit! Es muss schon gerecht sein! 😉

  54. # 69 WahrerSozialDemokrat

    Ich dachte das Thema lautet: Die musl. Variante der Toleranz.
    Wenn bei post 50, dann vom satanischen Europarat, Abtreibung und bei post 53 Pro-Life-Kundgebungen gegen Abtreibung die Rede ist, so hat es wenig mit dem Thema zu tun und bedarf doch einen Widerspruches.
    Wenn ich ein „Blödes Argumet“ gebracht habe, so frage ich Dich, was sollen Deine: „poppen, Gangbang, Rumhurerei, dauernde Lebensabschnittgefährten, sex, rumhurt, Zwangsarbeit“

    Ich würde sagen, sogar alle zwei Themen daneben.

    Jedoch „Schlafmittel“, das war echt witzig.

  55. #70 Veronal

    OK, gehe nur auf mich ein, Thema zum Ursprung „Titelgeschichte“ verfehlt, aber manchmal geht es mir wie dir, unabhängig zum Ursprungsthema, muss ich auf Kommentare einfache meine Meinung sagen! Weil ich es einfach nicht so stehen lassen kann, oder es unterstütze!

    Ob Richtig oder Falsch, sei dahin gestellt, ist einfach nur meine Meinung und Demut nicht mein Geschick!

    „Ich würde sagen, sogar alle zwei Themen daneben.“

    Ich würde sagen, du hättest auch selber beim Ursprungsthema bleiben können! 😉

Comments are closed.