Die offene Komplizenschaft von Kölner Stadtverwaltung und Staatsanwaltschaft mit dem antisemitischen Hetzer Walter Herrmann und seiner rassistischen „Klagemauer“ hat jetzt neben dem Imageschaden in der Welt auch zu diplomatischen Problemen geführt. Die israelische Botschaft veröffentlicht in ihrem Newsletter eine Stellungnahme des israelischen Gesandten zu dem antisemitischen Skandal.

Hier der Wortlaut der für diplomatische Verhältnisse ungewöhnlich scharf formulierten Erklärung:

Der Gesandte des Staates Israel in Berlin, Emmanuel Nahshon, nimmt zur Zurückweisung der Anzeige wegen Volkverhetzung gegen den Initiator der sog. ,Klagemauer‘ auf der Domplatte in Köln, Walter Hermann, durch die Kölner Staatsanwaltschaft wie folgt Stellung:

„Ausgerechnet unmittelbar nach dem Yom Hashoa, Israels nationalem Holocaustgedenktag, hat ein deutscher Staatsanwalt Israel-Hassern eine Motivationsspritze verpasst. Wir mischen uns nicht in Entscheidungen von Justizbehörden in Deutschland ein. Gleichzeitig sind wir aber überzeugt, dass die Karikatur eindeutig antisemitischen Charakters ist und dass sie zu Hass und Gewalt anstachelt.

Die Behauptung, man müsse zwischen dem Hass auf das jüdische Volk und dem Hass auf den Staat Israel unterscheiden, ist absolut unangemessen und hat einen schlechten Beigeschmack. Wenn man eine Figur mit einer israelischen Flagge zeigt, die ein palästinensisches Kind verschlingt, erinnert uns das an die niederträchtigsten Ritualmordanklagen des europäischen Antisemitismus. Der Judenhass hat zur Katastrophe geführt, und die Ermutigung dieses Hasses unter dem Deckmantel der ,Meinungsfreiheit‘ und vermeintlicher ,politischer Kritik‘ führt zur gleichen Art von Hass und Gewalt.

Zu unserem Bedauern ist die Ritualmordanklage juristisch bestätigt worden.

Trotz des Beschlusses der Staatsanwaltschaft werden wir mit dem öffentlichen und moralischen Kampf gegen jede Erscheinung von Judenhass in Deutschland fortfahren.“

(Botschaft des Staates Israel Berlin, 16.04.10)

Die rassistische „Kölner Klagemauer“ war immer wieder Thema unserer Berichterstattung.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

93 KOMMENTARE

  1. Wir können ja versuchen eine Figur mit türkischer Fahne als Schlabberlatz abzubilden, die ein armenisches Kind frißt. Mal sehen, was dann passiert…

  2. Sehr schön! Die eigenen Bürger können diese Herrschaften ja vielleicht ignorieren, einen öffentlichen diplomatischen Rüffel von Seiten Israels allerdings nicht! Jetzt werden die Verantwortlichen Farbe bekennen müssen.
    Schweres Geschütz, und die Einschläge kommen näher für einige Leute…

  3. hat jetzt neben dem Imageschaden in der Welt auch zu diplomatischen Problemen geführt.

    In der Welt? Wusste nicht das Israel die Welt ist!

    Die Behauptung, man müsse zwischen dem Hass auf das jüdische Volk und dem Hass auf den Staat Israel unterscheiden

    Ist leider so, viel Juden Leben und sind sogar Politiker in Arabischen Staaten.

    Wir können ja versuchen eine Figur mit türkischer Fahne als Schlabberlatz abzubilden, die ein armenisches Kind frißt. Mal sehen, was dann passiert…

    Das ist die Vergangenheit, so mit Nazis und Juden …

  4. na, da dürfte sich die sozialistisch und musmlimisch unterwanderte kölner CDU-Führung aber ooordentlich ärgern…

    Die Moslemkollaborateure der kölner Staatsanwaltschaft werden über den Protest von israelischer Seite widerliche Freude und niederträchtige Lust empfinden und ihren unappetitlichen Orgasmus in vollen Zügen auskosten.
    Es ist klar, dass hier Gesinnungsjustiz geübt wird, mit dem Ziel, freiheitsliebende Kräfte durch Beugung bis hin zur physischen Vernichtung auszuschalten.

    Man kennt es leider nur zu gut, Meinungsfreiheit gibt es nur für Linke und Moslems.

  5. Eine schallende Ohrfeige für alle die, die sich in ausgesuchten Veranstaltungen medienwirksam über die von Nazis hingeschlachteten jüdischen Opfer alljährlich zu erregen pflegen, hierzu aber, wo es um ebensolche Hetze gegen die lebenden Juden geht, wenigstens ebenso beredt schweigen.

    Das reißt denen hoffentlich bald die Maske vom Gesicht. „Biedermann und die Brandstifter“ – kaum irgendwo paßt es so gut wie hier. Wie bequem war es doch bislang, dies immer nur anderen unterstellen zu können, sei es nun wahr gewesen oder nicht.

  6. Ich glaube nicht, dass ein solcher Protest Wirkung zeigen wird. Was sagt denn der Zentralrat der Juden in Deutschland dazu?

  7. ot& hat was mit dem Vulkan zu tun ^^

    Keine Züge von Hamburg Richtung Süden!

    Der Bahnverkehr vom Hamburger Hauptbahnhof Richtung Süden ist am Samstagmorgen für den Fernverkehr gesperrt worden. Nach Angaben der Polizei hatten Unbekannte am frühen Morgeneinen Lastwagen unter einer Bahnbrücke angezündet und dadurch die Elektronik auf der Strecke beschädigt. Züge aus und nach Bremen und in Richtung Ruhrgebiet endeten schon auf dem Hamburger Bahnhof Harburg oder wurden dort eingesetzt. Die Reisenden konnten mit der S-Bahn dorthin gelangen. Fernverkehrszüge von Hamburg nach Hannover wurden über Wittenberge/Stendal umgeleitet. Dadurch verlängerte sich die Fahrzeit um etwa eine Stunde.

    bild.de

    angezündet? Waren das unsere Volksverräter oder unsere Talenten? Es wird immer schlimmer…in Europa!

  8. Nebenbei: Das von diesem Herrn verbreitete antisemitische Hetzbildchen scheint (siehe den Schriftzug unten links) direkt von Aljazeera.net zu stammen, damit nun auch der Letzte erkennt, wes Geistes Kinder die Betreiber dieses Senders sind. Nix da mit seriösem Journalismus, unter dessen Flagge sie sich fälschlicherweise „eingerichtet“ haben.

    Das Label „Gups“ ist offensichtlich das der „General Union of Palestine Students“, einer einschlägigen Propaganda- und wohl auch Terrororganisation.

  9. So ist das eben hier in Deutscheland. Und wenn es so weiter geht, dann werden sicher irgendwann die Muslems zusammen mit ihren gleichgeschalteten Freunden von der links-grünen Gesinnungspolizei antijüdischen Treibjagd blasen.
    Bereits in den 70er Jahren haben linke Verbrecher in geradezu widerwärtiger Weise antiisraelischen Hass geschürt, der in den unsäglichen Flugblättern der RAF und am Ende in deren Verbündung mit muslemischen Terroristen gipfelte.
    Nun sitzt solches Pack vielerortens an Schaltstellen der Macht.
    Wen wunderts also, dass auch in diesem Fall wieder ganz offen antisemitische Propaganda von linker Seite straffrei ausgeht.

  10. #3 talimann (17. Apr 2010 10:36)

    Ist leider so, viel Juden Leben und sind sogar Politiker in Arabischen Staaten.

    Ach ja? Wer und wo?

  11. #7 Rechtspopulist (17. Apr 2010 10:51)
    der ist zu sehr damit beschäftigt geld für die dhimmisondersteuer zusammen zu kratzen! genau wie die kirchen die politiker usw.

  12. Es ist beschämend und ungeheuerlich was sich manche Politker und deren Justiz sich im Hinblick auf die Vergangenheit Deutschlands heutzutage erlauben.

    SCHÄMT EUCH …

    Nichts aber auch garnichts aus der furchtbaren Geschichte gelernt!

  13. Das oben gezeigte Bild hat durch und durch Stürmer-Niveau und es ist erschreckend, dass sowas in Deutschland gezeigt werden kann, ohne dass irgendjemand protestiert. Deshalb danke ich dem israelischen Vertreter für seine klaren Worte und ich hoffe zutiefst, und appelliere an die offiziellen israelischen Vertreter (sollte der ein oder andere hier mitlesen:-)), dass sie „…mit dem öffentlichen und moralischen Kampf gegen JEDE Erscheinung von Judenhass in Deutschland fortfahren.“
    Unsere *gelöscht* Polit-Elite beugt sich doch jedem Druck von in-und ausländischen Interessensvertretern, man denke nur an den Herrn, der Assimilierung für ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit hält. Warum versucht eigentlich Herr Netanjahu nicht mit ähnlichen Mitteln hier israelische Interessen durchzusetzen (was ich mir durchaus manchmal wünschen würde)? Ganz einfach weil Israel ein demokratischer Rechtsstaat ist!

    http://www.youtube.com/watch?v=Bw9bAvMpiE0

  14. Es gibt eine Frage, die ich mir im Bezug auf Israel stelle:

    Steht Israel auf „unserer“ Seite?

    Und diese Frage habe ich für mich mit „Nein“ beantwortet. Das ändert nichts daran, dass wir auf ihrer Seite stehen müssen- wegen der Verantwortung, die aus dem Holocaust resultiert.

    Wie leicht wäre es für die israelische Botschaft, Schützenhilfe für Vereinigungen wie Bürger in Wut oder pro-NRW zu leisten oder sich offiziell mit Leuten wie Geert Wilders zu solidarisieren.

    Sehen wir so etwas? Nicht dass ich wüsste (verbessert mich).

    Ich bin mir sicher, dass „die Juden“ sich geschmeichelt fühlen, wenn man für sie Partei ergreift und stets von einer „judäo-christlichen europäischen“ Kultur redet. Aber wie sieht es mit den Verbänden aus oder dem Zentralrat?

    Wenn sich hier die Deutschen gegen den 1000. Moscheebau wehren und den Baufahrzeugen den Weg versperren würden, wenn die Deutschen demnächst nur noch in 10er Gruppen durch die Stadt gingen, um sich erfolgreich gegen die gewalttätigen moslemgangs zur Wehr zu setzen, wenn die Deutschen tatsächlich damit begönnen, kriminelle Ausländer rigoros und konsequent auszuweisen, wenn an Gerichten auf einmal wieder Recht gesprochen würde, wenn Politiker auf einmal am Krankenbett von deutschen Opfern sässen und sich nach deren Befinden erkundigen würden, wenn die Politiker die Deutschen dazu aufriefen, sich ihrer Kultur bewusst zu werden und nicht mehr zu schämen,

    wie würde Israel darauf reagieren?

    Würden sie sich mit uns solidarisieren, weil der islam unser gemeinsamer Feind ist?

    Oder wäre die offizielle Position Israels, dass sie sich auf die Seite der moslems schlagen und mit ihnen gemeinsam vor einem „Wiedererstarken des Nationalsozialismus“ warnen und gemeinsam gegen „wehrhafte“ Deutsche vorgingen?

    Wie gesagt: Wir stehen auf der Seite Israels, und das ist richtig. Aber ich bezweifele, dass sie auf unserer Seite stehen werden. Ein schwaches und schuldgeplagtes Deutschland, das den moslems zum Frass vorgeworfen wird, ist den bisherigen jüdischen Interessenvertretern lieber als ein Deutschland, das zu seinen eigenen Interessen steht.

    Ich ändere meine Meinung, wenn eine offizielle jüdische Organisation (wie z.B. der Zentralrat) offiziell verlautbaren lässt, dass pro-NRW nicht rassistisch und damit „wählbar“ sei.
    Denn das wäre eine so unendlich wertvolle Unterstützung, die der Propaganda der MSM ganz und gar nicht passen würde.

    PS: Gibt es eine ähnliche Verlautbarung oder Stellungnahme der jüdischen Botschaft zur Situation der Juden in Malmö?

  15. #3 taliman

    ich finde man sollte die pezentelle zuwachsrate der araber in israel 1900 – 2010 der demografischen entwicklung der juden in arabischen ländern 1900 – 2010 anpassen.

    wenn arabische herrscher ihrn sklaven das regiren überlassen, dann nur weil sie wissen das sie ihren eigenen leuten nichts zutrauen können und nicht vertrauen dürfen. politiker päh! übrigens was meinst du mit leider?

  16. Zitat:
    #3 talimann (17. Apr 2010 10:36)
    Wir können ja versuchen eine Figur mit türkischer Fahne als Schlabberlatz abzubilden, die ein armenisches Kind frißt. Mal sehen, was dann passiert…

    Das ist die Vergangenheit, so mit Nazis und Juden …

    An Talimann:
    Wenn die Gräuel noch immer von den heutigen Türken geleugnet wird und dieser Staat Türkei die Nennung der Wahrheit mit Gefängnis bedroht so hat dies sehr wohl aktuelle Relevanz! (s. auch Umfragen das die Türken von heute rassistischer sind als es die Deutschen jemals waren – 60 % der Türken wollen keine christlichen Beamten/Polizisten in der Türkei).
    Im Übrigen ist die braune Masse – ob deutsch oder nicht deutsch – gleichermaßen niederträchtig und verabscheuungswürdig!!!

  17. #16 killerbee (17. Apr 2010 11:25)

    Es gibt eine Frage, die ich mir im Bezug auf Israel stelle:

    Steht Israel auf “unserer” Seite?

    Und diese Frage habe ich für mich mit “Nein” beantwortet. Das ändert nichts daran, dass wir auf ihrer Seite stehen müssen- wegen der Verantwortung, die aus dem Holocaust resultiert.

    Stop. Das ist Sippenhaftung. Ich habe keine Verantwortung die aus dem Holocaust resultiert. Ich habe keine Juden ermordet. Was 30 Jahre vor meiner Geburt passiert ist unterliegt nicht meiner Verantwortung.

    Oder trage ich Verantwortung weil ich zufällig in Österreich geboren bin? Genauso wie Hitler?

    Nein. Das ist Sippenhaftung auf Nazi Niveau.

    Mein Standpunkt ist: dort ist Israel, die kleine Demokratie, die von allen angefeindet wird. Egal ob Juden, Tibeter oder Homo Floresiensis, wenn jemand mit Genozid bedroht wird, muss die freie Welt aufstehen und etwas tun. Historische Verantwortung hat damit überhaupt nichts zu tun. Historische Verantwortung ist nur ein anderer Begriff für die von den Nazis so geliebte Sippenhaftung.

  18. #20 HP (17. Apr 2010 11:33)

    Was ist mit brauner Masse gemeint? Ausgestorbene Nazis? Verfassungsschutzgesteuerte NPDler? PRO und REP Mitglieder und deren Wähler? Oder alle, die nicht links und proislamisch sind?

    Bitte um Aufklärung. Danke.

  19. @JSF

    Ich unterscheide zwischen „Schuld“ und „Verantwortung“. Weder dich noch mich trifft eine Schuld am Holocaust, aber sowohl du als auch ich sollten dafür sorgen, dass sich so etwas nicht wiederholen kann.

    Und da es bei uns im Land dazu gekommen ist, sollten wir noch ein wenig sensibler sein als andere.

    Mit „Verantwortung“ meinte ich nicht „verantwortlich sein für“ sondern eher: „verpflichtet zur Aufmkersamkeit“

  20. #1 KyraS (17. Apr 2010 10:22)
    Wir können ja versuchen eine Figur mit türkischer Fahne als Schlabberlatz abzubilden, die ein armenisches Kind frißt. Mal sehen, was dann passiert…

    Dann aber direkt gegenüber des Plakatstandes, der

    eine Figur mit einer israelischen Flagge zeigt, die ein palästinensisches Kind verschlingt

    Wäre sehr spannend, was dann geschieht.

    Was meint Ihr???

  21. #21 JSF (17. Apr 2010 11:39)

    Ganz richtig. Oder gibt es in anderen Ländern Sippenhaftung? Da spricht keiner über eigene Schandtaten. Nur die Deutschen sind wie üblich für alles verantwortlich. Für immer und in alle Ewigkeit.

  22. Ich ändere meine Meinung, wenn eine offizielle jüdische Organisation (wie z.B. der Zentralrat) offiziell verlautbaren lässt, dass pro-NRW nicht rassistisch und damit “wählbar” sei.
    Denn das wäre eine so unendlich wertvolle Unterstützung, die der Propaganda der MSM ganz und gar nicht passen würde.

    Warum ist das so?

  23. #23 killerbee (17. Apr 2010 11:46)

    Was soll sich nicht wiederholen? Der Holocaust?

    Na dann haben wir aber viel gelernt. Nämlich nichts. Der Islam wird in Europa unser Holocaust, wenn wir nicht aufstehen und diese totalitäre Scheiße aus unseren Ländern jagen.

  24. #16 killerbee (17. Apr 2010 11:25)
    das kannst du als anfrage an den zentralrat oder der botschaft stellen.(frag mal libermann oder lade ihn zu einer pro- veranstaltung ein) bin auf die antwort gespannt.
    was wilders angeht frag wilders! da sind einige aussagen von ihm im umlauf…..

    die vorstellung israel würde mit einem wort alles ändern ist ziemlich naiv.

    israel darf nicht mal eine wohnung in der eigenen hauptstadt bauen oder eine ohne baugenehmigung errichtete abreissen!

    WENN PRO- ODER PAX- BEWEGUNGEN ISRAELIS WOLLEN MÜSSEN SIE BÜRGERLICHE ISRAELIS FRAGEN!
    meinst du in israel kennt einer pro-köln?

    jezt nimm deinen text und ersetze juden mit katoliken, protestanten usw
    ja wir stehen ziemlich aleine da sch..se!

    in erwartung des nexten, spannenden, kommentars von killerbee mike hammer!
    asta la bloga!

  25. #1 KyraS (17. Apr 2010 10:22)

    Wir können ja versuchen eine Figur mit türkischer Fahne als Schlabberlatz abzubilden, die ein armenisches Kind frißt. Mal sehen, was dann passiert…

    Genau das habe ich mir auch schon überlegt. Ich hätte große Lust mich hinzusetzen und das zu machen. Ich hab auch noch ein paar andere kreative Ideen. Nur ganz ehrlich gesagt, muss man stark davon ausgehen, dass einen die selbstherrliche 68er-Justiz dann gnadenlos zur Strecke bringen will. Was natürlich genau ein Ziel wäre, um die heuchlerische Doppelmoral dieser Linksfaschisten noch deutlicher hervorzuheben. Aber dann muss man wiegesagt auf das volle Programm vorbereitet sein. So ein Prozeß kostet ganz schnell Unsummen und niemand garantiert einem das man am Ende Recht bekommt. In diesem Unrechtsstaat ist viel mehr das Gegenteil wahrscheinlich.

  26. Kommentar 26 war – bis auf den letzten Satz – ein Zitat von killerbee #16 (die Formatierung hat nicht funktioniert).

    Die Frage richtet sich aber an alle.

  27. #16 killerbee (17. Apr 2010 11:25)

    „Es gibt eine Frage, die ich mir im Bezug auf Israel stelle:

    Steht Israel auf “unserer” Seite?

    Und diese Frage habe ich für mich mit “Nein” beantwortet. Das ändert nichts daran, dass wir auf ihrer Seite stehen müssen- wegen der Verantwortung, die aus dem Holocaust resultiert.

    Wie leicht wäre es für die israelische Botschaft, Schützenhilfe für Vereinigungen wie Bürger in Wut oder pro-NRW zu leisten oder sich offiziell mit Leuten wie Geert Wilders zu solidarisieren.“

    Israel ist kein Verein oder irgendeine Vereinigung, das ist ein STAAT!

    Selbstverständlich kann ein zivilisierter Staat nicht plötzlich anfangen, in anderen Staaten irgendwelche Parteien zu unterstützen oder für diesen oder jenen Politiker Partei zu ergreifen. Israel hat einen völlig anderen Selbstanspruch als Syrien oder der Iran…

  28. Hat schon mal jemand darüber nachgedacht, dass alle Verbände und Parteien nur ein Ziel haben? Die zocken uns doofe Steuermichel nur ab bis nichts mehr geht und sind dann verschwunden.

    Ob Zentralrat der Juden, Zentralrat der Muslime,
    Gewerkschaften, Kirchen und sämtliche Verbände wo Parteibücher von Altparteien vertreten sind. Der Tannenbaum wird dann weggeschmissen wenn der abgeputzt ist.

    Dieses kleinliche Gezänke hier ist unerträglich. Die Menschen werden seit ihrer Entstehung nur abgezockt. Nur sind die meisten zu dusselig um dieses zu begreifen.

  29. Man kann auch ein kurdisches Kind nehmen. Oder man dreht den Bildinhalt einfach exakt um: Hamas-Flagge und jüdisches Baby.

    Mein persönliche Vorstellung war ja:

    Schlabberlatz-Esser: grüne Islamflagge oder Deutschlandflagge mit einer Banane drauf und/oder Halbmond

    Gabel: Iran/Hamas-Farben
    Messer: 68er-Justiz/Linksfaschisten-Schriftzug

    Kind: jüdisches Baby mit Kippa und in Israelfarben

  30. @Osimandias und Mike Hammer

    Die Medien arbeiten mit groben Assoziationen und Vorurteilen.

    Rechts = mutmasslich rechtsextrem = rechtsradikal = Nazis = Holocaustleugner = wollen wieder KZs bauen = „Ausländer raus“ = Juden vergasen = in Polen einmarschieren

    Übertrieben gesprochen. Natürlich ahnt, dass das wirkliche Bild bedeutend differenzierter ist, aber das da oben sind einfach die Assoziationen, die im Gehirn verschaltet sind und schließlich möchte man gerne eine Meinung vermittelt bekommen, die einfach ist und bei der man von allen Seiten Beifall bekommt. Das da oben ist so eine.

    pro-NRW sind also mutmasslich rechtspopulistisch, damit sind sie Nazis und damit antisemitisch. Weil das immer so ist. Weil das so sein muss. Weil das das Bild ist, das die Medien seit Jahrzehnten vermitteln.

    Und weil pro-NRW nun mal aus Nazis besteht, die nach Erreichen der 5% Hürde sofort wieder das KZ in Auschwitz anmieten und mangels Juden jeden Türken dort endlösen wollen, müssen wir alle gemeinsam „gegen Rechts“ vorgehen- weil wir eine geschichtliche Verantwortung haben. Sprich: Wer sein Kreuz nicht bei pro-NRW macht, leistet indirekt Wiedergutmachungsarbeit für die Verbrechen seiner Vorväter.

    Dasselbe gilt für Geert Wilders. Keine „heute“ Sendung, die ohne den Hinweis „Rechtspopulist“, „moslemhasser“ oder „ausländerfeindlich“ auskommt.

    Und nun stell Dir vor, dass das Parlament in Israel Geert Wilders einladen würde, seinen Film „Fitna“ dort zu zeigen !!!!

    Das ist wie eine Kanone, die einschlägt, denn dadurch wäre ein Grundpfeiler des Denkens, nämlich der Antisemitismus, weggebrochen ! „Wie, die Juden laden Wilders ein? Das ist doch ein Nazi? Der ist doch fremdenfeindlich? Was ist denn nun los?“

    Gerade die Juden mit ihrer traurigen Vergangenheit wären so sehr geeignet, den jetzigen Faschismus in Form des islam zu entlarven und diejenigen moralisch zu unterstützen, die ihn bekämpfen wollen.

    Aber im Moment machen die offiziellen Interessenvertretungen eher das Gegenteil: Sie solidarisieren sich eher mit den moslems und schlagen auf die Deutschen ein, als dass sie die Deutschen unterstützen würden, die eigentlich auf ihrer Seite sind. Und das finde ich schade.

  31. Der Islam wird wohl in Europa siegreich sein. Wenn ich sehe welche Themen hier behandelt werden kann man nur noch sagen: „Europa hat fertig“. Wie man den Islam los wird ist anscheinend nur noch Nebensache. Und dass Gesamteuropa schwach und zerstritten wie nie ist, machen sich die islamischen Länder zu nutze. Und wer meint dass Israel die Deutschen unterstützt und noch Wahlempfehlungen in Deutschland in Richtung PRO abgibt hat wohl die Politik verpennt.

  32. Danke für die ausführliche und gute Erläuterung, killerbee. Das ist alles zutreffend.

    Und das finde ich schade.

    Es ist, wie es ist. Und es ist nicht zufällig oder irrtümlich so.

  33. @mel gibs ihm 31

    Zitat:
    „Hat schon mal jemand darüber nachgedacht, dass alle Verbände und Parteien nur ein Ziel haben? Die zocken uns doofe Steuermichel nur ab bis nichts mehr geht und sind dann verschwunden.

    Ob Zentralrat der Juden, Zentralrat der Muslime,
    Gewerkschaften, Kirchen….“

    Genauso sehe ich das nämlich auch. Wäre der Zentralrat der Juden tatsächlich eine Interessenvertretung der Juden, so würden sie kaum mit dem Zentralrat der moslems an einem Strang ziehen, denn die bei weitem größte antisemitische Bedrohung geht von den moslems aus.

    Da es aber eigentlich -mal wieder- nur um das Abgreifen von Geld vom deutschen Staat geht, stellt sich der Zentralrat der Juden auf die Seite der moslems (die ja berufsempört sind und im Fordern und Bekommen Übung haben wie kein anderer) und warnt mal wieder vor „rechts“.

    Richtig schizophren wird es dann, wenn die moslems, die sich neuerdings gerne in ihrer Opferrolle als „die neuen Juden“ suhlen, vom Zentralrat der Juden dabei unterstützt werden und
    in Wirklichkeit diejenigen sind, die die Juden gerade am dringendsten ausrotten wollen. Siehe Malmö.

  34. #35 killerbee

    Was du weiter oben zum Thema „Verantwortung“ geschrieben hast, ist zwar prinzipiell OK, aber für meinen Geschmack zu sehr politischer Mainstream, den jeder Tagesschaukommentator genauso vortragen würde.

    Demgegenüber gefällt mir dein Kommentar aus (aktuell) #35 hervorragend. Es wäre tatsächlich toll, wenn die Israelis Wilders einladen würden. Das ist bei der derzeitigen israelischen Regierung immerhin vorstellbar. Dagegen würde der deutsche Zentralrat der Juden Wilders niemals(!) einladen, denn dieser ist genauso dem linken Mainstream unterworfen wie alle Politiker. So hat kürzlich einer ihrer Verteter der Aussage „Islamophobie ist der neue Antisemitismus“ zugestimmt.

  35. Kölner Klagemauer? Hm, wir brauchen doch Brücken und keine Mauern, sagen die uns „moralisch Überlegenen“ doch sonst so gern 😉

  36. so jetzt hat die seltsame Toleranz gegenüber dem antisemitischen Hetzer Walter Herrmann auch noch zu diplomatischen Problemen geführt. Es ist eine Schande, dass es so weit kommen konnte!

  37. @KDL 40

    Zitat:
    „Dagegen würde der deutsche Zentralrat der Juden Wilders niemals(!) einladen, denn dieser ist genauso dem linken Mainstream unterworfen wie alle Politiker. So hat kürzlich einer ihrer Verteter der Aussage “Islamophobie ist der neue Antisemitismus” zugestimmt.“

    Und genau da liegt der Hund begraben. Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat mehr Interesse daran, Geld abzugreifen als die Bewegungen zu unterstützen, die den Juden in Deutschland tatsächlich helfen würden.

    Verändert man den Satz, so müsste ja gelten „Der Islam ist der Freund der Juden“

    Ein Blick in den Koran würde den Leuten die Augen öffnen, oder auch die Vita des Propheten, der 800 kriegsgefangene Juden an einem Tag enthaupten liess. Natürlich wissen die Interessenvertreter, dass es bei weitem mehr antisemitische moslems als Deutsche gibt und auch den Koran kennen sie. Da aber nur die Deutschen zahlen, verbündet man sich mit den moslems und greift soviel Geld ab, wie man bekommen kann- auch wenn man dazu den Lügen des Todfeindes zustimmen muss.

    PS: ich kritisiere hier nur die offiziellen Verbände und wie ich sie wahrnehme !!
    Dass viele jüdische Bürger nicht mit der Linie ihrer „Interessenvertretungen“ einverstanden sind, ist mir klar.

  38. #43 killerbee

    Es war jedenfalls sehr schade, dass Broder seinerzeit nicht für den ZdJ kandidieren durfte. Unter ihm hätte sicher dort ein völlig anderer Wind geweht.

  39. Gestern stand die „Kölner Klagemauer“ mitten auf der Schildergasse, diesmal Ursprungsthema (Hartz IV, Obdachlosigkeit), doch auf einem Schild stand der Hinweis:

    „Ab 1. Juni geht es mit der palästinensischen Klagemauer weiter“

    Dazu 2 Bilder mit weinenden Kindern. Leider hatte ich keinen Fotoapparat dabei und Handyakku war zu schwach! Hermännchen war auch nicht da, sondern 2 andere Gestalten!

    Mal abgesehen vom Inhalt des Standes, für eine renommierte Einkaufszeile ist die Art und Weise der Darstellung schlicht und ergreifend eine Schande! Wer lässt so was nur zu. Man kann auch mit Gewalt den Ruf einer Stadt kaputt machen! Wen der überhaupt noch was kaputt zu machen ist? 🙁

    PI-Köln hier sind wir gefordert!

  40. #45 WahrerSozialDemokrat (17. Apr 2010 12:52)

    Reisst den Mist doch einfach ab. Oder sind die Kölner zu blöde dafür?

    Infostände von PRO Köln werden umgetreten, PRO Leute geschlagen und bespuckt. Aber Herrmanns Dreck abzufackeln ist offenbar nicht möglich. Oder ich liege falsch und den Kölnern gefällt mehrheitlich Herrmanns Kunst.

  41. Vollkommen richtig, was Israel tut, indem es dieses Schandwerk in Köln kritisiert. Hier zeigt sich auch, dass wir von Israel sehr viel lernen können.

    Israel ist ein Segen für die Welt.

    AM ISRAEL CHAI!
    VIVA ISRAEL!
    LANG LEBE ISRAEL!
    LONG LIVE ISRAEL!

  42. #47 elcat (17. Apr 2010 13:04)

    Ich habe nichts gegen Israel. Aber warum es ein Segen für die Welt sein soll, entzieht sich meiner Kenntnis.

  43. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an die Fraktion Pro Köln, die wenigstens einen Antrag gestellt haben, den roten Nazidreck zu beseitigen.

  44. #24 killerbee (17. Apr 2010 11:46)

    Mit “Verantwortung” meinte ich nicht “verantwortlich sein für” sondern eher: “verpflichtet zur Aufmkersamkeit”

    Dann drück das bitte auch so präzise aus.

    Diese sogenannte „Verantwortung“ der Deutschen ist einer der Gründe, warum wir heute gegenüber unseren Kulturbereicheren so tief in der Sch…. sitzen und unfähig sind, uns zu wehren.

    Diese sogenannte „Verantwortung“ hat dazu geführt, dass Deutschland sich in der ganzen Welt mit Geld, das uns heute fehlt, sogenannte Freunde gekauft hat.

    Diese sogenannte „Verantwortung“ läßt uns den Tod unserer eigenen Soldaten still verdrängen, aber den Tod eines deutschenhassenden Polens mit Halbmast gedenken.

    Die einzige „Verantwortung“ welche die Deutschen, die nach 1933 geboren wurden, tragen ist dafür einzutreten, dass so etwas nie wieder passieren darf. Aber zu dieser Art „Verantwortung“ kann man niemanden zwingen.

  45. #49 GutenAbendMorgenland (17. Apr 2010 13:10)

    Und da PRO den Antrag gestellt hat, ist dieses ein pöhser Antrag und wird damit grundsätzlich abgelehnt.

  46. Man braucht sich mal nur auf den Netz gegen Nazi unmsehen, eine Plattform von ZDF-DFB und ZEIT finnanziert ( GEZ?), was da „empfohlenen“
    Webseiten verlinkt ist. Seite Linker die zu Gewalstaktionen gegen alles aufrufen, was nicht Links ist, besoners gegen Pro-NRW.

  47. @mel gibs ihm

    Und wie toll wäre es gewesen, wenn in dieser Erklärung der israelischen Botschaft die Fraktion pro-Köln als positiv herausgestellt worden wäre, weil sie eben besagten Antrag eingebracht hat.

    Aber ich wette, dass der Zentralrat der Juden jegliche Unterstützung von pro-Köln als „Beifall von der falschen Seite“ auffassen würde. Den Kampf gegen die islamisierung müssen wir alleine durchstehen und offizielle Unterstützung werden wir von Seiten Israels nicht erfahren- auch wenn wir ihnen im Endeffekt einen Gefallen täten, wenn wir die islamisierung eindämmen könnten.

  48. #17 killerbee
    Ich glaube, dass es kontraproduktiv für Israel bzw. die israelische Botschaft wäre, sich durch die Unterstützung politischer Gruppen in die inneren politischen Verhältnisse anderer Länder unmittelbar einzumischen. Und genau das wäre eine öffentliche Unterstützung von Pro X oder Wilders etc. Eine andere Sache wiederum ist das Verhalten des Zentralrats der Juden. Gerade dort ist eine erschreckende Ignoranz der wahren Feinde der Juden (und Israels) zu erkennen. Selbst nach den unsäglichen Vorgängen beim brutalen, rechtswidrigen Herunterreißen der Israel-Flagge durch deutsche Polizei in Duisburg kam vom Zentralrat nur brüllendes Schweigen.

  49. #48 mel gibs ihm (17. Apr 2010 13:08)

    der ist religiös, verstehst du, das sind welche
    die gerne übertreiben. hast du schon was vom jerusalemsyndrom gehört? aber er schreibt oft nette dinge.leider nicht immer aber das kann ich von mir auch nicht behaupten. irgendwo sind wir alle spinner und ist sicher unsere
    spinner ÄH einer von uns.
    #elcat entschuldige! was sollen wir von israel lernen? wie man teritorium aufgibt oder todfeinde gewähren lasst, wie man sich von angeblichen freunden gängeln lässt oder
    verräter in den eigenen reihen duldet?

  50. #52 killerbee (17. Apr 2010 13:22)

    Wenn wir den Islam hier in DE loswerden würden, bin ich mir nicht sicher das dieses Israel was bringt.

    Der Islam muss weltweit in die Schranken gewiesen werden. Und das ist ein zentraleuropäisches und amerikanisches Problem.

  51. #3 talimann (17. Apr 2010 10:36)

    hat jetzt neben dem Imageschaden in der Welt auch zu diplomatischen Problemen geführt.

    In der Welt? Wusste nicht das Israel die Welt ist!

    Israel ist mehr „die Welt“ als die von Ihnen hofierten ach so „demokratischen“ arabischen Staaten, geschweige denn die so genannten „Palästinenser“-Gebiete mit Ihrer Steinzeit“kultur“ es je waren.

    Die Behauptung, man müsse zwischen dem Hass auf das jüdische Volk und dem Hass auf den Staat Israel unterscheiden

    Ist leider so, viel Juden Leben und sind sogar Politiker in Arabischen Staaten.

    Das sind gleich mehrere Lügen auf einmal.

    Die von Ihnen aufgestellte These, es sei leider so, nämlich daß man zwischen „dem Haß auf das jüdische Volk“ und dem auf ihren Staat unterscheiden müsse, entlarvt Sie wie sonst so oft auch. Eine solche Unterscheidung ist in Wahrheit nicht möglich. Wer den Staat Israel haßt und ihn ausradieren möchte, und das wollt ihr erklärtermaßen nun mal, der wird auch die hassen und ausradieren wollen, die in ihm leben.

    Wir können ja versuchen eine Figur mit türkischer Fahne als Schlabberlatz abzubilden, die ein armenisches Kind frißt. Mal sehen, was dann passiert…

    Das ist die Vergangenheit, so mit Nazis und Juden …

    Das ist auch die Vergangenheit des Umgangs der Türken mit den Armeniern, das die Nazis als „Blaupause“ für ihren Umgang mit den Juden verstanden und aufgegriffen haben. Hitlers Aussage hinsichtlich der Reputation Deutschland im Ausland, wenn man so gegen die Juden vorginge, „wer denkt heute noch an die Armenier?“ ist dem geschuldet gewesen. Sie sollten Sich Ihrer eigenen Geschichte stellen, bevor Sie Ihre schlicht erlogene und einseitige Propaganda posten. Übrigens sind die Begriffe „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ und „Holocaust“ (Ganzopfer) ersmalig für den türkischen Genozid an den Armeniern verwendet worden, bevor sie dann auch für den der Nazis an den Juden Verwendung fanden, der im Wesentlichen, von der technischen Seite abgesehen, nach demselben Strickmuster ablief.

    Nun müssen Sie mir nur noch den arabischen Staat nennen, in dem „viel Juden leben und Politiker sind“. Das ist, neben einigen musealen Vorzeigeobjekten, höchstens noch das Land Nirgendwo. In Saudi-Arabien und andere einschlägige Länder dürfen Juden bis zum heutigen Tage nicht mal einreisen, bei Gefahr für Leib und Leben.

    Verkaufen Sie bitte andere für dumm. Hier sind Sie im falschen Blog.

  52. #50 AdvocatusDiaboli

    Diese sogenannte “Verantwortung” der Deutschen ist einer der Gründe, warum wir heute gegenüber unseren Kulturbereicheren so tief in der Sch…. sitzen und unfähig sind, uns zu wehren.

    Die von Dir genannte ‚Verantwortung‘ ist eine politisch selbst auferlegte und von den Linken und den 68ern zielgerichtet instrumentalisierte ‚Verantwortung‘. Damit lässt sich ein ganzes Volk beliebig knebeln – K(r)ampf gegen Rechts™, Neu- und Gutsprech wie Rassismus, ausländerfeindlich, Hetze, brauner Sumpf… usw. sind Ausdruck dieser linken Gesinnungsdiktatur. Auf diese Weise lassen sich auch die entsprechenden Disziplinierungsaktionen im Kampf gegen Rechts™ erfolgreich parteiübergreifend durchführen. Denn welche Konservativen, Firma oder Prominente lehnen solche Unterstützung ab, um sich dann anschließend mit Hilfe der linksgrünen Presse öffentlich an den Pranger gestellt und demontieren zu lassen?
    Auffällig ist ja, dass diese linksextreme Politische Korrektheit, der Genderisierungs- und Multikulti-Wahn mitsamt all ihren negativen Begleiterscheinungen erst seit Beginn der Rot-Grün-Regierungszeit 1998 den entscheidenden Schub erhielt.
    Google mal nach Rainer Paris und seinem Artikel über Bescheuertheit, dann kannst du lesen, wie krank unsere Gesellschaft mittlerweile ist!

  53. Schon merkwürdig. Die Kriege im Irak und in Afghanistan wurden uns verkauft als „wenn wir nicht zum Krieg gehen, kommt er zu uns“.

    Nun, jetzt haben wir beides.

  54. #35 killerbee (17. Apr 2010 12:10)

    Und nun stell Dir vor, dass das Parlament in Israel Geert Wilders einladen würde, seinen Film “Fitna” dort zu zeigen !!!!

    Das ist wie eine Kanone, die einschlägt, denn dadurch wäre ein Grundpfeiler des Denkens, nämlich der Antisemitismus, weggebrochen ! “Wie, die Juden laden Wilders ein? Das ist doch ein Nazi? Der ist doch fremdenfeindlich? Was ist denn nun los?

    Wie lange beschäftigen Sie sich mit Wilders? Den Film hat er in Israel schon gezeigt, als in Deutschland noch niemand mit ihm gerechnet hat.

    Und die Kanone???????

    Gerade die Juden mit ihrer traurigen Vergangenheit wären so sehr geeignet, den jetzigen Faschismus in Form des islam zu entlarven und diejenigen moralisch zu unterstützen, die ihn bekämpfen wollen.

    Bei Ihnen habe ich das Gefühl, daß sie die „Juden“ nur vor ihr eigenes Pferd spannen wollen. Israel soll sich für die Pro-Bewegung solidarisieren? Israel soll EUCH im Kampf gegen die Islamisierung beitstehen? Ein Land, daß mehr Probleme am Arsch hat, als sich Deutschland je denken kann? Gnädigste, sie verlangen zuviel und geben zu wenig……

    >i>Aber im Moment machen die offiziellen Interessenvertretungen eher das Gegenteil: Sie solidarisieren sich eher mit den moslems und schlagen auf die Deutschen ein, als dass sie die Deutschen unterstützen würden, die eigentlich auf ihrer Seite sind. Und das finde ich schade.

    Sie wollen es nicht begreifen? Wer ist für Sie der offizielle Interessenvertreter der Israelis? Der Zentralrat der Juden? Somit sprechen Sie den Juden hier in Deutschland nämlich wieder ihr Deutschsein ab……..Sie wenigstens sollten lernen, zu differenzieren.

    Dei israelische Botschaft ist der Vertreter Israels und auch sie müssen sich oft genug wegducken, vor Eurem Scheiss Antisemitismus, der ja nicht verschwunden ist, sondern sich mit dem islamischen vereint hat……warum sonst müssen Synagogen, Kindergärten, Schulen der deutschen Juden wieder geschützt werden? Es liegt an den Deutschen zu zeigen, ob Solidarität mit Israel besteht, die paar Hansel, die hier schreiben, machten nicht den Deutschen aus……so sieht es aus……

  55. #1 KyraS
    Wir können ja versuchen eine Figur mit türkischer Fahne als Schlabberlatz abzubilden, die ein armenisches Kind frißt. Mal sehen, was dann passiert…

    Ließe sich umsetzen…soll ich? 😉

  56. Also Klagemauer hin Atisemitismus her…

    Das Bild ist einfach Volksverhetzend und Geschmacklos. Sowas darf man ganz einfach nicht in der Öffentlichkeit zeigen.

  57. #65 Peter Blum (17. Apr 2010 15:59)

    Das Bild ist einfach Volksverhetzend und Geschmacklos. Sowas darf man ganz einfach nicht in der Öffentlichkeit zeigen.

    WARUM?

    Sie sind damit schon freiwillig in die erste Falle der Gutmenschendiktatur gegangen.

    Es gibt 1000 Argumente, mit dem man diesem Schwachkopf widersprechen kann.

    Glauben Sie wirklich, dass ein Verbot dieser Meinung, die man ja nicht teilen muss, irgendetwas Positives bewirken würde?

    Der Mann braucht öffentlichen Widerspruch!

  58. Beruhigt euch mal wieder, zumindest einige, Stammzellenhirne wie Didi könnten ein paar Kommentare hier falsch verstehen und dann wieder hämisch davon schawfeln das hier in Wirklichkeit lauter Antisemiten hocken.

    Eines vorweg- manche verwechseln hier fast schon wieder Religion mit Rasse, wie es damals die Nazis und heute die Gutmenschen (Kritik an einer Religion ist Rassismus) tun.

    Die in Deutschland lebenden Juden sind größtenteils Deutsche, nur mit jüdischem Glauben. Somit sind sie genauso indoktriniert vom System wie christliche Deutsche. Den ZDJ kann man eh vergessen, das ist ein Drecksverein, mehr nicht, so gut wie alle öffentlichen Einrichtungen. Den ZDJ finde ich aber besonders deshalb so schlimm, weil er analog zu unseren Politikern den Feinden der Menschen, die er eigentlich vertreten sollte kilometerweit in den Rektus kriecht und dabei die wahre Realität zwang- und krankhaft verdrängt.

    Schliesst nicht vom Zentralrat auf sämtliche Juden. Es ist eben so, dass Pro, REP und co in ausnahmslos ALLEN Medien auf eine Stufe mit den hirnamputierten Affen von der NPD gestellt werden, und da der Mensch eben ein Herdentier ist glaubt er den Quatsch. Ich habe den Islam und seine anhänger schon seit einiger Zeit verabscheut und verachtet undm ir Sorgen über die Entwicklung dieses Landes gemacht- aber dennoch ganze 2 mal die falschen Parteien gewählt, nämlich CDU, SPD, GrünInnen und co.

    Und so ist das mit allen nicht extrem linken Europäern, seien sie christlich, jüdisch, hinduistisch, buddhistisch oder atheistisch- sie haben vom Islam in allen Schlagzeilen der Zeitung, seinen hirntoten nervenden und gewaltbereiten Anhängern auf den Straßen und den kriechenden Politikern die Schnauze voll- haben jedoch auf der anderen Seite eine derart von den Medien vorgefertigte Meinung und solch einen Bammel gegen den Strom zu schwimmen, dass sie ihr Kreuz weiterhin nicht bei den „Nazis“ machen.

    Zu Israel: Ich bin voll und ganz auf der Seite Israels.Wenn man so will gehört Israel in diesen Zeiten zu den an meisten gehassten Staaten der Welt, obwohl mir spontan kein einziger Israeli ienfätt der etwas ähnliches getan hat wie 9/11. Diese winzige Land ist umringt von barbarischen grausamen Feinden und dennoch existiert es immer noch. Natürlich hat auch Israel verlogene und korrupte Volskverräter unter den Politikern, aber zumindest ist es die einzige Demokratie im Großraum, wenn man so will gar die einzige Zivilisation.

    Und Israel gibt mir persöhnlich Hoffnung. Dieses Land ist von der Muselbrut nahezu umzingelt, wird von aller Welt durch den Dreck gezogen und hält dennoch durch- es zeigt mir dass man etwas erreichen kann, wenn man so etwas wie Stärke besitzt, wie schwach die Würfelanbeter und ihre Gesinnungsfreunde im Westen eigentlich sind.Würde man in diesem Konflikt dort unten Israel plötzlich durch Germanistan ersetzen gäbe es das Land keine 2 Wochen mehr- man würde mit den armen, missverstandenen Palis verhandeln, ihnen Bayern und die Ex-DDR abtreten, zur Belohnung noch ein Moped und eine deutsche Schl*mpe an der Leine, 2 Wochen später wäre trotz der „Übereinkunft“ der Rest der Bananenrepublik von Kassamraketen in Schutt und Asche gelegt.

    Auge um Auge, Zahn um Zahn, möge die IDF der Muselbrut Saures geben!

  59. #68 Fieberglas
    1Auge um Auge, Zahn um Zahn, möge die IDF der Muselbrut Saures geben!

    AMEN!

  60. „#17 killerbee (17. Apr 2010 11:25) Es gibt eine Frage, die ich mir im Bezug auf Israel stelle:

    Steht Israel auf “unserer” Seite?

    Und diese Frage habe ich für mich mit “Nein” “

    Ich denke, Israel muß auf unserer Seite stehen. Es kann kein Interesse an einem islamischen Europa haben!

  61. @Fieberglas 68

    Herrlich ! Treffender kann man es nicht mehr beschreiben. Deinem Satz:

    „Würde man in diesem Konflikt dort unten Israel plötzlich durch Germanistan ersetzen gäbe es das Land keine 2 Wochen mehr- man würde mit den armen, missverstandenen Palis verhandeln, ihnen Bayern und die Ex-DDR abtreten, zur Belohnung noch ein Moped und eine deutsche Schl*mpe an der Leine, 2 Wochen später wäre trotz der “Übereinkunft” der Rest der Bananenrepublik von Kassamraketen in Schutt und Asche gelegt.“

    ist nichts mehr hinzuzufügen. Insbesondere die Schlampe an der Leine gefällt mir gut.

    Und @ HarryM 70

    Wenn Israel kein Interesse an einem islamischen Europa hat, warum ist dann der Zentralrat der Juden immer Seite an Seite mit dem der Moslems, um auf die bösen „rechten“ Deutschen einzudreschen, wenn doch die größte antisemitische Gefahr von den Moslems ausgeht?

  62. „#63 Zahal (17. Apr 2010 14:20) #35 killerbee (17. Apr 2010 12:10)“

    Um es ‚mal deutlich und scharf zu formulieren. Es wird niemand für die Deutschen oder Europäer die Kastanien aus dem Feuer holen.
    Weder Russen noch Amerikaner oder Isrealis’s. Das müssen die Deutschen schon selber tun. So wie die Leute in der DDR auf die Straße gehen mußten, um ein Ende dieses Staates zu erzwingen, weil sie der Welt damit gezeigt haben, daß sie die DDR nicht haben wollen. Nur weil die politische Lage dafür gerade günstig war, ist dies auch möglich gewesen. Am 17.Juni 1953 hat diese günstige Konstellation gefehlt.
    Heute müssen auch die Deutschen ihrer Regierung und der Welt unmißverständlich deutlich machen, daß sie den Islam nicht wollen und die jetzige Politik kategorisch ablehnen. Dazu müssen sie auch massenweise auf die Straße gehen. Noch ist Zeit dazu. Politiker sind von Natur aus Opportunisten und können sich der so deutlich vorgetragenen Volksmeinung dann nicht mehr verschließen, wenn sie noch einigermßen bei Trost sind. Damit die Menschen das begreifen, müssen die Schmerzen leider noch größer werden. Sie müssen die bestehende Gefahr erkennen. PI kann dabei nur Aufklärungsdienste leisten und das Ganze vorbereiten. Wobei wir hier mehr Breitenwirkung erzielen müssen. PI könnte nie diese Demonstrationen erreichen, ohne daß die Menschen das Problem erkannt hätten.
    Die Leute begreifen nur, daß sie von Politik und Medien verschaukelt werden, wenn sie selbst diese schlechten Erfahrungen machen.
    Davor kann sie niemand bewahren.

  63. „#71 killerbee (17. Apr 2010 17:12) @Fieberglas 68“

    Ich würde sagen, das eine ist der Nasenring, mit dem man den Ochsen führt…
    Und das Isreal an einem islamisierten Europa kein Interesse haben kann, liegt einfach ganz offen auf der Hand, weil dann seine Existenzbedingungen noch viel schwieriger würden. Da das nicht unbegrenzt zu verschlechtern geht, läge das zu erwartende Ergebnis auf der Hand.

  64. @killerbee(#71): Du findest die Antwort auf Deine Frage, wenn Du erkennst, das KEINE Islamisierung Europas stattfindet.

    Es findet eine Überschwemmung europäischer Staaten mit inkompatiblen und destruktiven Drittweltlern statt, die überwiegend Moslems sind. Es findet eine Zerstörung unserer Kultur, unserer Religiosität, unserer nationalen Identitäten, unseres Zusammenhalts, unserer Stärke, unserer Realitätswahrnehmung und letztendlich auch unserer Ethnie statt.

    Das alles ist wesentlich schlimmer als nur Islamisierung, aber es ist dennoch KEINE Islamisierung.

  65. arg…kann mann hier nicht was auf ivrit schreiben? vielleicht kann pi-news das noch einrichten, falls mal ein israeli auf diese seite geht kann er wenigstens lesen, dass noch einige deutsche hinter israel stehen!

  66. ISRAELKRITIKER PLUS ANTIZIONIST
    GLEICH
    GUTMENSCH

    GUTMENSCH GETEILT DURCH MUSLIM
    GLEICH NAZI

    NAZI IM QUADRAT GLEICH ANTIFA!!!

  67. Im Übrigen, ich habe, wie viele hier, aus berechtigtem Anlaß eine ohnmächtige Wut auf bestimmte offizielle Handlungen…
    Aber wünschen wir uns keinen Bürgerkrieg. Dies wäre die zweitschlechteste Lösung mit viel Elend auf beiden Seiten…

  68. was hir einige schreiben ist ein erfolg der lrg presse. israel soll oder kann und warum macht israel nicht…….
    he das ding ist halb so groß wie hessen, verfügt über keine bodenschätze und muß wasser von den türken kaufen da dem jordan immer mehr qüellflüschen auf libanesischem teritorium abgegraben werden. von den knapp 7 mio einwohnern sind ca 1.5 mio moslems! es gibt keinen offenen landweg nach israel weder direckt noch über ein befreundetes land. israel ist im dauerkrigszustand und verliert durch geschickte manipulation der lrg-muselazis immer mehr an unterstützung!
    dann kommen fragen ob israel auf unserer seite steht. die sind für jede kleine geste dankbar!
    der zjd ist weder ein vertreter von israel noch der juden in deutschland. wenn du alle nichtjuden aus dem zjd entfernst bleibt fast nichts übrig! es ist immer das selbe, der zjd ist genausowenig vertreter der juden wie desmond toto vertreter des weltchristentums oder ein suffi vertreter des islams.

  69. Und es wäre wieder möglich, denn alle sehen zu, machen sogar mit oder ignorieren einfach.

    Das hatten wir schon mal.

    In diesem Sinne

  70. Beim Lesen so manches völlig unverständlichen Urteils „im Namen des Volkes“, mit dem ein Richter das Volk verhöhnt, stelle ich mir immer wieder die Frage, wie es sein kann, daß ein Richter in der Bundesrepublik Deutschland -der ja wegen des Pensionsalter von 65 Jahren eindeutig nach Ende der Nazidiktatur geboren sein muß- in seinem Richterspruch den Geist Roland Freislers wieder auferstehen läßt.

  71. @#48 mel gibs ihm (17. Apr 2010 13:08)
    Jetzt schön neugierig werden, so wie eine richtige Mieze, die richtige Bäume hochklettert, analoge und digitale Medien konsultieren….
    Dann kommen neue Erkenntnisse, auch zur Thematik, dass Israel ein Segen für die Welt ist. 🙂

  72. Die Israelis sollten doch wissen, dass in islamisch geprägten Ländern Antisemitismus normal ist und vom Staat aktiv unterstützt wird.

  73. Das ist ja wohl auch der Oberhammer, überhaupt nicht nachvollziehbar, wie jemand solch einen Dreck veröffentlichen kann.

    Man stelle sich mal vor, dass sich jemand trauen würde, derart gegen den Islam zu aggieren – obwohl in diesem Fall tatsächlich reichlich Gründe vorliegen würden…

  74. #85 Mahner (17. Apr 2010 21:15)

    Die Israelis sollten doch wissen, dass in islamisch geprägten Ländern Antisemitismus normal ist und vom Staat aktiv unterstützt wird.
    …………………….
    was glaubst du wie oft israel zu kreuze krichen muß um jüdische minderheiten in muselland zu schützen? die israelis wissen ganz genau was los ist in muselland. 50% der israelis stammen aus dem islamischen orient!
    zweite fremdsprache in israelischen schulen ist arabisch, denen must du den koran nicht übersetzen!
    ich habe da was für dich!

    http://www.youtube.com/watch?v=ZqzEo2GFxOM&feature=related

    die musik ist gewöhnungsbedürfig!
    du musst dir vorstellen was in eurabia mit den juden passirt wenn israel klar stellung bezieht. die synagogen würden brennen. darüber macht sich angeblich auch der zjd sorgen!
    wenn 20 musels die 2 pozileibeamte die so ne gemeinde bewachen angreiffen, was meinst du, eröffnen die bullen das feuer? wenn die geneinden keine eigenen leute hätten köntest du das schon selbst beantworten.
    nix für ungut.

  75. #88 mike hammer (17. Apr 2010 22:46)

    danke für das Video.
    Waren einige für mich neue Fakten.

    btw. ich glaube auch nicht, daß die Polizei das Feuer eröffnen würde.
    Das trauen die sich ja nicht einmal zum Eigenschutz.
    Die Musels haben doch keinerlei Respekt vor unserer Polizei! Woher auch bei der Deeskalationstruppe?

  76. #89 Wotan47 (17. Apr 2010 23:37)
    ach komm die polizei in deutschland ist so schlecht nicht. ich schiesse ab und zu mit ihnen und habe auch die eine oder andere aufs maul gekrigt in ihren sportvereinen(PSVs).
    die profesionalität und disziplin ist durchaus spitze aber sie haben angst!
    des muselverbrechers erste pflicht scheint die klage gegen die polizei zu sein. die dienstaufsicht sitzt im nacken und droht.
    der rückhalt in der politik oder durch die bevölkerung ist gleich null. verunsichert und gegängelt laufen sie nach schema F und wenn sie einen verbrecher dingfest machen was ist dann? dann treffen sie ihn morgen auf der strasse und haben selber noch scherereien ohne ende. mich würde es ankotzen, demotiviren und demralisiren.

    wir sind alle mediengesteuert. als ich das video zum ersten mal gesehen habe dachte ich an einen witz! sowas kommt nicht im TV
    es gibt so vieles mehr davon! z.b. habe ich durch einen kumpel vor jahren http://massada2000.org entdeckt! ein für „rechte“ juden gegründetes infoportal, von dort kam ich zu pi link+link+link zack war ich da.
    ist zum teil alt aber gibt eine menge infos,
    links, grafiken und karikaturen.
    (kann sein das meine antwort dauert stehe seit heute scheinbar unter moderation!)

  77. #89wotan47
    irgendwie geht mein link nicht! versuche
    -massada2000- zu googeln und über wikipedia kommst du drauf. (KASTEN OBEN RECHTS)
    die setenleisten sind auch nicht übel!

  78. #88 mike hammer (17. Apr 2010 22:46)
    was glaubst du wie oft israel zu kreuze krichen muß um jüdische minderheiten in muselland zu schützen? die israelis wissen ganz genau was los ist in muselland. 50% der israelis stammen aus dem islamischen orient!
    zweite fremdsprache in israelischen schulen ist arabisch, denen must du den koran nicht übersetzen!

    Absolut Richtig Mike, und genau deshalb kann sich Israel nicht eindeutig FÜR eine deutsche Partei entscheiden, Juden leben in der ganzen Welt und die Sicherheit dieser ist entscheidend……auch der ZDJ muss sich zurückhalten, in Deutschland gibt es mehr Mohammedaner als Juden und die sind dann nun einmal in Gefahr……Ich denke, wenn manche diese Solidarität offen fordern sollten sie sich auch über die Konsequenzen im Klaren sein, nicht nur fordern.

    Hier noch einmal auch für dich zum Abspeichern und Untermauern deines Videos – ganz viele Videos am Schluss.

    http://wahrheitgraben.wordpress.com/2009/05/05/vertriebene-fluchtlinge-juden/

  79. danke!
    dabei wird vergessen das manche juden einen 7 sinn entwickelt haben und vorher die region verlassen haben oder mit französischen und britischen papiren als juden garnicht identifizirt wurden. diese emigrirten über andere wege und fallen durch den sieb.
    juden waren in den muslimischen ländern oft bei den kolonialherren angestellt was den zugang zu papiren erleichterte.

Comments are closed.