Der Berliner ARD-Sender rbb war der erste, der Rene Stadtkewitz nach seinem Rauswurf aus der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus interviewte. PI spielte Mäuschen und hat das Gespräch auch „im Kasten“. Denn man weiß ja nie, was aus einem öffentlich-rechtlichen Interview geworden ist, wenn es wieder aus dem Schneideraum heraus kommt. Die Marschrichtung der Qualitätsjournalistin ist jedenfalls schon klar: Stadtkewitz gehört jetzt schnell in die rechte Ecke abgeschoben.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

212 KOMMENTARE

  1. Angreifen! Die Linken das nennen, was sie sind: VERBRECHERSCHÜTZER!
    Das ewige Rassismus/Faschismusgefasel als lachhaft und ewig gleiches Gebrabbel bezeichnen.

  2. Das Interview war meiner Ansicht nach ok. Es kommt halt auf den Schnitt an. 🙂 Erst dann wird man sehen, welche Form der Berichterstattung hier statt gefunden hat.

  3. Warten wirmal ab was daraus wird. Die Empörungsindustrie läuft gerade auf Hochtouren. Stadtkewitz wird mächtige verbündete brauchen sonste endet er als Ordeuvre auf der politisch korrekten Schlachtplatte

  4. Ich hatte ihn noch nie im Interview gesehen – sehr beeindruckend!
    Sachlich, unaufgeregt und das Wichtige auf den Punkt gebracht.

    Bin sehr gespannt, wie es mit ihm weitergeht.
    Arme CDU…

  5. und in der SPD setzt man jetzt verzweifelt auf Buschkosky:
    http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~E0BA58CB76DCA4727AF22D46B029674C2~ATpl~Ecommon~Scontent.html
    Schmerzvoller Abschied von Multkulti:
    …..Mit einem gewissen Neid blicken Parteifunktionäre auf die Grünen, die wider alle Empirie an ihren überlieferten Vorstellungen über die multikulturelle Gesellschaft festhalten können, weil ihre Anhängerschaft gegenüber Überfremdungsängsten immun scheint: Wer jung ist und grün, der genießt die Wasserpfeife in der alkoholfreien Shisha-Bar in Kreuzberg. Wer älter wird, zieht in den hippen Stadtteil Prenzlauer Berg und schickt seine Kinder auf Schulen, auf denen deutsch gesprochen wird. So ist Multikulti möglich. An der SPD-Basis sieht die Wirklichkeit vielfach anders aus. Mit den Einwandererfamilien der ersten und zweiten Generation ging man gemeinsam für die 35-Stunden-Woche auf die Straße. Vertreter der dritten und vierten Generation beschimpfen aber bisweilen deren Töchter, wenn sie im bauchfreien T-Shirt den Dönerladen betreten. Und einen Umzug nach Charlottenburg lässt der Geldbeutel nicht zu. So ist Multikulti nicht möglich. Die „progressive“ SPD, die es immer schon schwer hatte mit ihrer Basis, muss nun ein weiteres Kapitel ihrer Vergangenheit bewältigen.

  6. Macht einen kompetenten Eindruck der Mann.
    Muss man weiter beobachten und sehen welche Mitstreiter er finden kann. Nur wenn die Partei öffentlichkeitswirksam arbeiten kann, kann auf Dauer ein Erfolg erzielt werden. Ich hoffe auf gutes Gelingen….damit auch mein Wahlkreuz mal wieder seinen Platz finden kann:-)
    Gute Nacht

  7. Woah, anscheinend ist De maizere für Islamunterricht an deutschen Schulen.
    Wie krank ist das denn?
    Hab grad keinen Link parat, aber in der TED-Frage steht das zumindest. (Pro 7 Teletext 136)

  8. WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute aus diesen BLOG jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.pi-news.net – macht das in Monat 300.000 Geldscheine das ist eine Riesenwerbung und macht auch Druck auf unsere Politiker bei so einer Menge wird die Bundesbank es bestimmt an die Politiker melden

  9. Tolles Interview, mit einem sehr seriösen und eloquent auftretenden Herrn Stadtkewitz. Ausserdem hat er, und ich sage das als stockheterosexueller Mann ;-), eine tolle markante tiefe Stimme!
    Bin allersdings auch gespannt was die linken Drecksmedien selbst aus diesen seriösen und völlig korrekten Antworten wieder für ein Lügen- und Verleumdungsgebilde basteln!

    Ich wünsche Ihm auf jeden Fall das er viele, möglichst bekannte und populäre, Mitstreiter findet.

  10. Ich hatte ihn schonmal im Interview gesehen. Seine Herangehensweise und die ruhige Art gefaellt mir. Er liess sich nicht provozieren. Er überzeugt mich.

  11. @ #7 faustrecht2000:
    Wichtiger als mächtige Verbündete sind Leute, die den Mann und seine werdende Partei wählen! Mich hat immer positiv beeindruckt, dass Stadtkewitz auf die Argumente der Islamkritik eingeht und bereit ist, sich anhand der Fakten ein eigenes Urteil zu bilden!

  12. Oh, bitte, antreten! Den will ich wählen. Und so viele wollen endlich ihr Kreuz woanders machen können… Nicht lange fackeln – antreten!!!

  13. so wie ich hörte sagte de Maizière nur 15 % der migranten sind nicht , oder wollen sich nicht integrieren .
    wenn man die abschiebt…
    4 millionen türken 15% = 600 000
    600 000 kosten im monat mit harz4 ??
    oh ich vergass kindergeld ,
    naja mit dem geld wären die renten sicher,die gefängnisse leerer und die strassen wieder sicher.

  14. PI spielte Mäuschen und hat das Gespräch auch “im Kasten”. Denn man weiß ja nie, was aus einem öffentlich-rechtlichen Interview geworden ist, wenn es wieder aus dem Schneideraum heraus kommt.

    SUPER! Die Eigensicherung ist eine Grundregel beim Umgang mit der polit-medialen Mafia Deutschlands.

  15. Hohoho,
    Waldi hat in seinem EM-Club gerade Werbung für PI gemacht 😉 „…ist es politisch korrekt oder inkorrekt darüber zu reden“ oder so ungefähr.

  16. Herr Stadtkewitz trifft den Zeitgeist.
    Und die Qualitätsmedien, die sonst jeden, der rechts von Pol Pot steht, mit der Nazikeule hinrichten, sind durch Dr. Sarrazin aus dem Linkstritt geraten.

    Und Herr Stadtkewitz hat mit PI eine gute Plattform. 🙂

  17. Damit hat die CDU auch Ihren Sarrazin und Ihre Unschuld verloren! Bosbach hatte hierzu bei Anne Will ja auf Vorhaltungen von Pobereit auch keine Antwort wo sich die beiden Fälle unterscheiden würden!

    CDU- ab heute nie mehr wieder!!!! Und das habe ich in den letzten 3 Tagen von ca. 8 CDU-Stammwählern gehört.

    Die CDU muß somit wie die SPD, Grüne, FDP, Linkspartei nun auch zu den Feinden der Demokratie und Meinungsfreiheit gezählt werden.

    Das sollte das Ende der CDU einläuten wie in NL, da ist die Schwesterpartei auch auf nur noch 10% gefallen!

    CDU + SPD: Volksparteien OHNE Volk!

  18. „Woah, anscheinend ist De maizere für Islamunterricht an deutschen Schulen.“
    …sch..!!! man musste nicht zulassen sein!
    ist das überhaupt Kriminalität : im Schulregel: ein Kind darf von 14 Jahre nach eigene Wunsch eine Religion auswählen (z.B. Christums :),obwohl er ein Türke ist 🙂
    …man sollte für alle ,unabhängig von Nationalität, die Unterrichte Ethik oder Philosophie anbitten…

  19. Das vernünftigste wäre, der versammelten Pressemeute den Stinkefinger zu zeigen und ihnen entgegenzubrüllen:

    „Lest das Parteiprogramm ! Da steht alles drin !“

  20. #23 lfroggi (07. Sep 2010 23:27)

    Hallo lfroggi,

    entweder de Maizière oder aber Erdogan, einer von beiden muss sich irren:

    Sie haben hier einerseits gearbeitet, andererseits aber haben Sie sich bemüht, Ihre Identität, Ihre Kultur, Ihre Traditionen zu bewahren. Ich glaube, Ihre Augen und Ohren waren immer auf die Türkei gerichtet. Die Tatsache, dass Sie seit 47 Jahren Ihre Sprache, Ihren Glauben, Ihre Werte, Ihre Kultur bewahrt haben, vor allem aber, dass Sie sich gegenseitig stets unterstützt haben, diese Tatsache liegt jenseits aller Anerkennung.

    aus Erdogans Kölner Rede

  21. Tja, das war doch eine klare und gute Aussage von Herr Stadtkewitz, .. eine Partei der Bürger.

    Genau das wollen wir Bürger, und ohne in die rechte Ecke gedrängt zu werden.

  22. Es soll eine neue Partei werden. Eine Partei, die die Meinungsfreiheit in den Vordergrund stelle. Eine Partei die der CDU Konkurrenz bei der Abgeordnetenwahl 2011 macht. Und am besten eine Partei mit Thilo Sarrazin. So stellt sich der Politiker René Stadtkewitz, der aus der CDu-Fraktion ausgeschlossen wurde, seine neue Partei vor. Der 45-Jährige selbst dazu: „Die CDU will mich nicht mehr, was soll ich da machen?“ Unmittelbar davor hatten die 34 anwesenden CDU-Fraktionsmitglieder Stadtkewitz mit 27 Ja- und 5 Nein-Stimmen sowie 2 Enthaltungen ausgeschlossen. Aus der CDU war Stadtkewitz vor einem Jahr selbst ausgetreten, aber in der Fraktion geblieben.

    Stadtkewitz will die Ziele der von ihm geplanten Partei am Freitag um 11.00 Uhr auf einer Pressekonferenz vorstellen.

    http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article1624123/Ex-CDU-Politiker-will-neue-Partei-mit-Sarrazin-gruenden.html

  23. Wenn das wahr wird, ist es für mich endlich wieder seit langer Zeit eine Motivation, wieder wählen zu gehen 🙂

    Kurz OT: „Wall Street Journal vergleicht Bundespräsident Wulff mit dem rumänischen Diktator Ceausescu“

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/wall-street-journal-vergleicht-bundespraesident-wulff-mit-dem-rumaenischen-diktator-ceausescu.html

    Tja, äähhmmm, irgendwie sehe ich keinen Grund, dieser These zu widersprechen 😉

  24. Idea ist super! Pluralizm im Leben! …wann in neue Partei wir eintreten können? …kann man nennen: m-m-m VPD (Volks Partei Deutschland, oder BPD (Bürgerliches Partei Deutschland), oder geheim : AntiMüsli… 🙂

  25. Ob die SPD Sarrazin noch rausrücken wird ist fraglich. Nicht Sarrazin sondern Gabriel & Co. hat die SPD beschädigt. Der Berliner Parteienforschers Oskar Niedermayer schreibt im Focus:

    Die Parteispitze habe einen Fehler begangen, zur schärfsten möglichen Sanktion gegen einen Genossen zu greifen. „Die SPD hatte ja gerade erkannt, dass eine Ursache für ihre Probleme darin liegt, dass sie sich zu weit von der konkreten Lebenswelt und den alltäglichen Ängsten und Sorgen ihrer Wähler entfernt hat, und wollte dies in Zukunft ändern“, sagte er. Nun sei allerdings bei vielen an der Parteibasis der Eindruck entstanden, hier solle jemand, der sich traut, unbequeme Wahrheiten zu verkünden, mundtot gemacht werden.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/spd-parteienforscher-warnt-vor-sarrazin-ausschluss_aid_549341.html

  26. Vieleicht springt Sarrazin ja auch zur der neuen Partei von Stadkewitz 😀

    das wäre ein ennormer Vorteil.

  27. Ist am Freitag Stefan Herre bei der Pressekonferenz dabei wie in Rotterdam bei Geert Wilders?
    Wenn es einen Riesenpush für PI am 10.9.2010
    gibt, kann Rechtspopulist sich hoffentlich für einen Tag zusammenreißen. Was sollen die Leute sonst denken. 🙂

  28. Also Herr Stadtkewitz hat auf jeden Fall das Zeug dazu etwas Grosses auf die Beine zu stellen. Er ist ein eloquenter Redner (sehr schön wie er den unvermeidlichen Versuch seine Ansichten in die rechte Schmuddelecke zu stellen locker aus dem Handgelenk abgeblockt hat), und er hat ein sehr sympathisches und seriöses Auftreten. Beste Voraussetzungen also Stimmen aus der wichtigen Mittelschicht zu bekommen die nicht „Protest“ wählen möchte und bisher immer nur die Wahl zwischen Cholera und Pest hatte.

  29. Eine Berliner Stadtkewitz-Partei sollte im Expresstempo zu einer Bundespartei wachsen. Entsprechendes Unterstützer-und Wählerpotential ist vorhanden.

    Bei aller Freude allerdings muß gemahnt werden – nur Eingkeit macht stark. Es gilt,konservative, nationale und altliberale Kräfte in einem starken Rechts-Block zusammenzuführen. Nur ein solcher hat auch die reale Chance, im Bundestag weit über 20 % der Sitze zu belegen.

    Zustimmung zu Stadtkewitz findet sich überall im Net.

    http://blaulicht-blog.net/?p=1869
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    1) Pforzheim–Südländer schlagen Jugendlichen
    2) Deutsches Kind in Analphabeten-Klasse
    3) Druck auf Muslimmigranten wächst
    4) Das ZDF-Märchen über den Islam
    5) Moslemweiber verprügeln Schwulen

    http://www.kybeline.com/

  30. Na denn mal los , hört sich sehr gut an!

    Zu den Reportern kann man nur sagen „Land der Vollidoten“ von Freiwild. Genau, wer Patriot ist und etwas für das eigene Volk macht, ist ein böser Rechter…. blödes Gelaber.

  31. Das was der Mann sagt hört sich sehr brauchbar an.
    Keine billige Rethorik wie bei den großen Parteien die alle Probleme mit Floskeln verdecken, sondern klare Worte zu heutigen Problemen.
    Vielleicht entsteht wirklich eine Partei die Chancen auf Erfolg hat.

    Die kleineren Parteien wie die Piratenpartei oder kleinere christliche Kleinparteien, haben in unserer 5% Demokratie leider keinen Einfluß.
    Vielleicht kommt ja jetzt was.

  32. Genau ,die alten Parteien vetreten nur noch sich selbst.

    Ihr kennt ja alle den guten alten Spruch

    Staubsauger Vertreter verkaufen Staubsauger.
    Unsere Volksvertreter verkaufen …….

  33. Leider eignet sich auch Stadtketwitz nicht als charismatische Frontfigur… Haaach wie wünsche ich mir nur Haider zurück.

  34. #43 hypnosebegleiter (07. Sep 2010 23:56)

    Danke für diesen Link.

    Unter der Rubrik „Bremen“ fand ich einen sehr interessanten Artikel über Medien, die von der SPD kontrolliert werden.

    Sehr aufschussreich!

  35. Wenn man bedenkt, dass uns wieder einmal rein ideologisches Denken und Handeln in diese Misere gebracht hat….

    Ganz furchtbar!

    Es ist schon wieder passiert.

    Jetzt brauchen wir wirklich vernünftige Menschen.
    Die Ideologen hatten schon lange keine Argumente mehr (wenn sie sie jemals hatten).
    Deshalb sind jetzt – laut der gescheiterten Ideologen – 90% des Volkes „Nazis“!

  36. Gut gesprochen, Stadtkewitz! Sauber!
    Auf die Behauptung(!) der Reporterin daß seine Islamkritik darauf hinausläuft, seine neue Partei wäre dann rechts der CDU einzuordnen, hätte ich gesagt:
    Nein, es ist nicht nötig rechts zu sein um den Islam zu kritisieren. Daß es viele Menschen gibt, die sich mit dem Islam kritisch auseinandersetzen, nicht nur aus dem rechtskonservativen Lager. Das ist nämlich so!

  37. Dr. Thilo Sarrazin und Prof. Dr. Norbert Bolz sind wie Herr Stadtkewitz Berliner und regional verbunden.

    Zu vielem bisherigem bla-bla des Polit-Establishments haben diese intelligenten Herren zweifelslos eine übereinstimmende Haltung. Also wie wäre es, wenn …? 🙂

  38. Ob R.S. auch seine zukünftige Basis, wie hier bei PI, hinter sich weiß? Ich bin recht neu hier und kann das nicht beurteilen.
    Ist es ggf. sinnvoll, ihn durch direkte Ansprache, bspw. durch Anschrift per eMail, unsere Unterstüzung und ggf. aktive Mitarbeit in einer neuen Partei/Bewegung mitzuteilen.
    Was meint Ihr?

  39. #30 corri0221 (07. Sep 2010 23:36)
    Die wissen was auf sie zukommt, sind ja nicht Dämlich. Der Versuch ist eine Möglichkeit noch eine Wählerschaft für sich zu gewinnen. Ähnlich wie bei Heroin, einmal angepiekst ist es schwer davon (Islam) los zu kommen. Man brauch nur Rechnen, wenn dann 60% der Schulabgänger Moslems sind und in 3 Jahren dann Wähler, werden die sicherlich nicht eine Partei wählen die gegen den Islam ist. Erfolg auf ganzer Linie.
    Klingt vllt nach Verschwörungstheorie, aber mittlerweile bin ich lang genug dabei und hab viel gesehen um das auch unserer Regierung zuzutrauen.
    Wer es selber sehen möchte sollte sich die DVD: „Unzensiert, was die Massenmedien ihnen verschweigen“ bestellen. Ebenso: Achtung Bürgerkrieg und SOS Abendland von Udo Ulfkote.

  40. Fraktionschef Frank Henkel

    Satrapin Merkel lässt durch ihre Kommissare ganze Arbeit machen.
    Und wäscht ihre Hände wie Pilatus in Unschuld.

  41. wenn doch nur ganz deutschland dieses interview sehen könnte! ein super symphatischer mann. stadtkewitz braucht von nun an von allen seiten AUFMERKSAMKEIT UND BEACHTUNG! es darf nicht unbekannt bleiben dass es jemanden gibt der sein land liebt und gleichzeitig politiker sein kann!! trotzdem braucht er verstärkung! lieber rene…dir muss klar sein dass es auf eigene faust nicht möglich ist eine rolle im bundestag zu werden. viel glück , mein segen hast du!

  42. René Stadtkewitz hat nicht gesagt, daß er eine neue Partei gründen will.

    Er hat von einer neuen Partei gesprochen, das ist richtig. Aber es gibt ja schon eine, die muß nicht noch gegründet werden.

    Diese Partei und Stadtkewitz – das wäre eine win-win-Situation.

  43. Rene Stadtkewitz sprach in dem Interview von Gesprächen, in die nun eintreten wolle im Hinblick auf die Gründung einer neuen Partei.

    Das heißt, er hat nicht die Absicht, eine One-man-Show zu starten, sondern offenbar Verbündete. Ich glaube, wir werden im Verlauf der nächsten Tage noch positiv überrascht werden.

    Jedenfalls macht er einen sehr sympathischen und vor allem seriösen Eindruck. Dass er gut vernetzt ist, beweist seine Kooperation mit Wilders. Das sind wichtige Voraussetzungen für einen guten Start.

  44. War mir bislang gar nicht so klar, der Mann kommt ja eigentlich ganz gut rüber. Sieht vernünftig aus, bringt sinnvolle Sätze hintereinander ohne zu stottern, er ist noch nicht zu alt (mit allem Respekt gegenüber Herr Sarrazin, aber sich mit über 60 noch eine Parteineugründung antun….). Den Stadtkewitz würde ich jedenfalls auch wählen. Ich habe jedenfalls (schäm schäm) schon dümmere gewählt.

  45. Wieso werden Leute,die unsere Vorstellung von Freiheit und friedliches Leben verteidigen immer wieder als „Rechts“ bezeichnet ??

    Mittlerweile wird die „Rechte Latte“ extrem niedrig angesetzt,finde ich.

    Zum Beitrag:
    Der Mann ist spitze.Sagt´s wie der Bäcker um die Ecke,ohne irgendwelche Wortgeflechte zu bilden,was er sich so denkt und vorstellt.Dazu noch seine ruhige Art,ja das mag ich.

  46. #9 Haunebu

    Arme CDU…

    Nein, nein, ich bitte dich. Die haben sich ihren Abstieg hart erkämpft. Die haben keine Gelegenheit ausgelassen, Politik gegen ihre eigenen Stammwähler zu machen, um sich selbst ins Abseits zu bringen. Nun sollen sie auch gerne den verdienten Lohn einstreichen.

    Alles andere wäre doch unfair! 🙂

  47. 200 Beiträge und alle PI. http://bazonline.ch/ausland/asien-und-ozeanien/Die-Steinigung-hat-abschreckende-Wirkung/story/13252952
    Es gibt Hoffnung, die Schweizer sind schon ein wenig weiter. Wer hätte sich vor einem Jahr ein solches Leserecho vorstellen können? 99% islamkritisch!
    Ein Programmpunkt im Katalog dieser neuen Partei muss die direkte Demokratie nach schweizerischem Vorbild sein. Das Volk muss das letzte Wort haben, sonst verselbstständigen sich die Politiker in ihren Paralleluniversen.

  48. Gratulation zu diesem mutigen Schritt, Herr Stadtkewitz, wir stehen alle hinter Ihnen. Leicht wird es nicht, aber es winkt ein Platz im ewigen Olymp. Denn leicht kann jeder.

    Wir erleben eine historische Stunde. Der ungeklärte Tod Heisigs, Sarrazins Medizinbuch für Deutschland und jetzt die Neugründung einer Partei. Die Zeit ist reif. Am 02.Oktober sehen wir uns in Berlin. …Berlin, wir fahren nach Berlin!

  49. Irgendjemand muss den Drecksjob machen: Er wird verunglimpft, bedroht und diffamiert werden. Dennoch ist es notwendig, den Laden vor der orientalischen Finsternis zu retten.
    Stadkewitz kann reden und weiß die üblichen Fallstricke zu vermeiden. Das läßst sich doch gut an!
    Viel Glück!

  50. OT: Konspirativer Erregungsablauf beim Gutmenschen, heute im Heute-journal:
    Als Vorspiel gab es einen Bericht über eine Razzia bei einer Neonazigruppe, von der vorher noch nie jemand etwas gehört hatte.
    Das ging über in die Plateauphase, einen Bericht über eine christliche Splittergruppe in den USA, die eine Koranverbrennung vorbereitete.
    Der Orgasmus folgte mit dem Bericht über den Bürgerprotest gegen die Moschee am Ground Zero.
    Fazit: alles hat irgendwie, auf eine unheivolle Weise, miteinander zu tun.
    Wollustziel war vermutlich Sarrazin, der aber mit keiner Silbe erwähnt wurde.

  51. #70 bertony

    Genossin Merkel ist eine gute Abrissbirne für ihr eigenes Fundament.

    Sie wird ihren Job gut machen.

  52. Stadtkewitz macht einen seriösen und glaubhaften Eindruck. Bin gespannt auf Freitag wie in Flitzebogen.
    Anfeindungen von der Gutmenschenelite wird er ohne Probs wegstecken, er ist Profi und kann damit umgehen.
    Diese neue Partei hat jetzt schon, bevor sie überhaupt besteht, unglaublich viele Anhänger. Fast das gesamte deutsche Volk!

    Die größere Problematik sehe ich in der Reaktion von den Türken. Die verstecken sich zwar noch hinter dem Hosenanzug, wenn es jedoch für die ernst wird in Deutschland, werden wir die Bürschchen erst richtig kennenlernen. Aber wir sind auch nicht ohne!!!

    Hier mal eine versteckte Drohung von heute in der WO:

    07.09.2010,
    16:46 Uhr

    Ali Öztürk sagt:
    Gegen die Türken in der BRD kann sowieso keiner mehr etwas machen. Es sind mittlerweile 3 Mio und auch Frau Merkel hat die Türken in Schutz genommen.
    Merkel weiss warum. Schließlich könnte alles andere erheblich zu Ärger der stolzen Türken in Deutschland führen.

  53. Zur Agenda einer neuen Partei gehört unverzichtbar eine Modernisierung insbesondere der Asylgesetzgebung, um dem Land weiteren unqualifizierten Zuzug und Einströmen von Schwerverbrechern und Gewohnheitsverbrechern aus aller Welt zu ersparen.

    Barbarossa verlinkt zu einem bemerkenswsert offenen Artikel in der WELT:

    „Das Grundgesetz schützt die Integrationsverweigerer.“

    http://www.fact-fiction.net/?p=4962#comment-208472

    http://www.thilosarrazin.com/

  54. Bundesrepublik Absurdistan

    7 Fälle, die zeigen, wie schlecht Integration in Deutschland funktioniert

    Das darf doch wohl nicht wahr sein! Während Deutschland darüber debattiert, ob Thilo Sarrazin (65) mit seinen Thesen zur Zuwanderung recht hat, spielen sich in der Bundesrepublik Absurdistan die schlimmsten Fälle verfehlter Integrationspolitik ab. BILD dokumentiert eine Auswahl.

    • Frauen nicht anschauen!

    Im Klinikum Stuttgart kursiert eine „Handlungsanweisung internationale Patienten“ für das Pflegepersonal. Darin heißt es: „Anmerkung zur islamischen Kultur: Frauen nicht anschauen, nicht die Hand geben!“

    • Kopftuchverbot beim Arzt

    Hausarzt Dr. Rainer Peters aus Wächtersbach (Hessen) hatte es satt: Verschleierte Patientinnen weigerten sich, ihr Kopftuch zur Untersuchung abzunehmen, sprachen kaum Deutsch. Peters klebte einen Aushang in seine Praxis: Verbot von Kopftüchern, Grundkenntnisse der deutschen Sprache! Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen drohte mit Konsequenzen.

    • 15 Jahre Sozial-Abzocke

    15 Jahre kassierten die Libanesen Faouzi (60) und Badia D. (53) für ihre Großfamilie bei Tübingen Sozialhilfe (4500 Euro/Monat). Trotz zahlloser Vergehen (Einbruch, Körperverletzung) gelang den Behörden erst 2009 die Abschiebung des Clans.

    • Drogen-Pate kassiert Stütze

    Jahrelang versuchten die deutschen Behörden, Unterwelt-König Mahmut U. (38) aus Berlin das Handwerk zu legen. Der „Pate von Berlin“ betrieb Drogenhandel, protzte mit Autos und Champagner. Nebenbei kassierte er für seine Familie (zehn Kinder!) insgesamt über 100 000 Euro Sozialhilfe.

    • Sohn heißt „Heiliger Krieg“

    Hassprediger Reda Seyam (50) aus Berlin setzte vor Gericht durch, dass sein Sohn Djehad („Heiliger Krieg“) heißen darf. Drei Jahre hatte Berlins Innensenator versucht, das zu verhindern.

    • Steinigung im Wohnzimmer

    Eine Iranerin aus Essen wollte sich nach deutschem Recht von ihrem prügelnden Ehemann scheiden lassen. Der Mann versuchte daraufhin, sie in der Wohnung zu steinigen, die Frau wurde in letzter Minute gerettet.

    • Verschleiertes Hallenbad

    Im Münchner Hallenbad Giesing-Harlaching wurde extra für Musliminnen ein Frauen-Badetag eingeführt. An jedem Mittwoch werden nun die Fensterscheiben verhängt, damit von außen nichts zu sehen ist. In Schwimmbad und Umkleidebereich dürfen zu dieser Zeit nur Frauen arbeiten.

    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/09/08/integration/bundesrepublik-absurdistan.html

  55. Vollkommen auf PI-Linie sind derzeit Herr Rene Stadtkewitz, Dr. Thilo Sarrazin u.a., welche jede Unterstützung verdienen.

    Sorge mache ich mir eher über die Kommentarfreunde hier, die spalterisch bereits eine eindeutige Haltung jeder neuen Partei zu christlich, atheistisch, Eva Herman, USA, Israel, liberal,Pro, konservativ, Reps, Geert Wilders etc. „fordern“.
    Solche Verbündete sollten vorerst lieber eher ihren Tagebüchern Präferenzen äußern.

  56. #78 freitag (08. Sep 2010 00:50)

    „Hier mal eine versteckte Drohung von heute in der WO:

    07.09.2010,
    16:46 Uhr

    Ali Öztürk sagt:
    Gegen die Türken in der BRD kann sowieso keiner mehr etwas machen. Es sind mittlerweile 3 Mio und auch Frau Merkel hat die Türken in Schutz genommen.“

    Oh, ich glaube, da irrt sich Herr Öztürk aber ganz gewaltig. Streicht denen die „Stütze“ und wartet ab. Sie sind nur in der Gruppe stark. Alleine sind es Feiglinge und Kuscher.

    Ich habe das mal in der Straßenbahn erlebt, als ein Türkenjunge, ca. 4 Jahre alt, nicht aufgehört hat, einer Rentnerin gegen das Schienbein zu treten. Ich habe mir das Blag geschnappt, seiner Mutter auf den Schoß gesetzt und der „Dame“ mitgeteilt, wenn sie nicht in der Lage sei, ihr Blag unter Kontrolle zu bringen, würde ich das tun.

    Ergebnis, 4 keifende Weiber, ca. 6 schreiende Kinder umd als ich dann 2 cm vor ihrer Nase, diese Ankündigung wiederholte, Ruhe und Beifall aus dem Rest der Bahn.

    Geht ganz einfach, aber erfordert Mut, aber es geht!

  57. Ich lese mir keinen Kommentare über Bravo oder jetzt eine Rechte Partei durch!

    Ich habe einen sehr betroffenen Herrn Stadtkewitz gehört, der trotz Wissen des Ausgangs, noch unverständlich es begreifend versucht zu Verstehen!

    Er betont Bürgerlich!

    Da bin ich als Sozialdemokrat dabei!

    In einer aufwühlenden Zeit, ist der Sturm die Ruhe!

    Kein Links! Kein Rechts!

    Wir! Wir! Wir!

    Ist das so schwer?

  58. Kurzes Resümee zum Sommerschluss:
    Die letzten Wochen waren ein wahres Festival für alle, die von PC und 68er-Kacke gründlich die Schnauze voll haben: Was uns hier schon immer umtrieb, ist auf die Titelseiten der großen Zeitungen gelandet – platonische Wahrheit kommen immer zum Vorschein, da kann man verschleiern, was man will.
    Unbedingt beibehalten sollten wir die Formulierung der „arroganten neuen Jakobinern in den Feuilletons“ (Norbert Bolz)- das trifft die gemeinten in Mark!
    Ja-ihr seid gemeint, unsere arschkriechenden, opportunistischen Volksgouvernanten und Einschlafmärchenonkel, nämlich (v.a.)
    – Adrian Kreye (SZ)
    – Jens Jessen (ZEIT)
    – Claudius Seidl (FAZ)
    – Andreas Bernhard/Tobias Kniebe (SZ-Magazin)
    – Andreas Zielke (SZ)
    – Thomas Steinfeld (SZ)
    – Daniel Bax/Kay Solokowksy (TAZ)
    – Mathias Dombrinski (SZ) und natürlich unser Lieblingsmärchenonkel Heribert

    Geht in Frührente, ihr Looser!!!!

  59. Gesichtsausdruck und Körperhaltung der Reporterin in Schwarz sprechen Bände. Ein sehr gelungenes Foto.
    Stadtkewitz antwortet trotz der offensichtlich ablehnenden Haltung souverän auf sämtliche Fragen, er hat auch überzeugende Reden gehalten.

  60. @WahrerSozialDemokrat
    In dem Interview ist mir auch positiv aufgefallen, dass Herr Stadtkewitz für das Bürgerliche eintritt.

    Ich hatte lange sogar (wahre) Sozialdemokraten als das Gegenüber des Bürgerlichen in Verdacht. Das tatsächliche politische Spektrum heißt aber wirklich Bürgerliche gegen Extreme. Links und Rechts sind fiktive Unterscheidungen von Lobbyisten.

  61. Quatsch, auf diesen links- rechts Diskurs sollte man sich gar nicht erst einlassen – hier gehts um Freiheit gegen die die tiefste Finsternis: Das ist ein unverselles, parteiübergreifendes Ideal!

  62. #84 abderit (08. Sep 2010 01:15)

    richtig so !
    die, die scheisse schreiben sollen öffentlich auch genannt werden! ich habe auch meine imaginäre „schwarze liste“ gemacht.
    was für hinterfotzige weichegspülte verräter.

    ich glaube, die leute leute bzw. „qualitätsjournalisten“ haben da was falsch verstanden mit dem weichspüler.

    aber ich bin nett und erkläre es gerne nocheinmal : den weichspüler nehmen und in das kleine fach in der waschmaschine reintuen, UND NICHT TRINKEN. VOLLIDIOTEN

  63. #83 WahrerSozialDemokrat (08. Sep 2010 01:07)

    Ich denke WSD hat recht. Diese Einteilung in links oder rechts ist obsolet.

    Das, was uns am meisten bedroht, ist die Islamisierung und zwar in ganz Europa.

    Wir sollten alle sammeln, die der Islam zu vernichten trachtet.

    Seien das nun Atheisten, Biertrinker, Christen, Deutsche, Engländer, Franzosen, weiß jemand was mit „G“?, Homosexuelle, Intelektuelle, Juden, Koranverbrenner, Liberale, Mohammedaner, die konvertieren oder abschwören wollen, Niederländer, „Opfa“,Patrioten, „Q“?, „Ramadan“-Ignorierer, Schnitzel-Esser, Thilo, Ungläubige, „V“?, Wissenschaftler, die nicht so denken, wie sie es gerne hätten, Xebophobe, Yankees und Zwansverheiratete, die das nicht akzeptieren wollen.

    Ergänzungen sind erwünscht!

    Und OT:

    Muhammad (((:~{>

    Muhammad playing Little Orphan Annie
    (((8~{>

    Muhammad as a pirate
    (((P~{>

    Muhammad on a bad turban day
    ))):~{>

    Muhammad with sand in his eye
    (((;~{>

    Muhammad wearing sunglasses
    (((B~{>

    Muhammad giving the raspberry.
    (((:~{P>

    Giving Muhammad the raspberry.
    ;-P

  64. #84 abderit (08. Sep 2010 01:15)

    Vergiss den bitte nicht!

    „Das ist die Sau, die im Tagesspiegel Sarrazins Adresse beschrieben hat:
    Sydney Gennies, Engelmannweg 21, 13403 Berlin, 030-4133141
    Gut aufbewahren, falls Sarrazin was passiert.“

    zitiert aus einem alten PI-thread!

    Und neue Jakobiner ist herrlich!

  65. #78 freitag (08. Sep 2010 00:50)

    „Schließlich könnte alles andere erheblich zu Ärger der stolzen Türken in Deutschland führen.“

    Wer als Gast in einem fremden Land ist, sollte sich auch wie ein Gast benehmen. Wem es hier nicht paßt, dem wünschen wir „Gute Reise“.

  66. #91 BurqaBob (08. Sep 2010 01:37)

    Sei mir nicht böse, ich sage einfach nur Amen! So sei es!

    Wir , wir, wir!

    Ich bleib dabei und es sind so viele hier die ich einfach in den Arm nehmen möchte und die mir am liebsten in den Arsch treten würden!

    Das könnt ihr gerne später!

  67. #95 WahrerSozialDemokrat (08. Sep 2010 01:52)

    Ich bin dir überhaupt nicht böse.

    Und solange Du „Amen“ sagst, ist das Dein allererstes und gutes Recht.

    Nur, zwinge mich nicht, das auch zu sagen!

    Ich denke, Du weißt wie das gemeint ist!

  68. @91BurquaBob

    Als Idee für „G“ hätte ich „genetischer Germane“, wenn das für G.gg.utbessermensch nicht zu viel Sarrazindeutsch ist. 🙂

  69. Wenn das Ganze eine Partei mit Einflusspotential werden soll, reicht das Thema Islamkritik nicht. Es muss eine umfassende Agenda quer durch alle Themen gehen, auch Atomwirtschaft, EU, Bildung usw. Das wird nicht einfach und führt schnell zu Verzettelung und somit freier Fall in die Bedeutungslosigkeit. Ich würde z.B. auch eine richtige Verfassung anpeilen. Da werden noch viele Säue durch die Dörfer getrieben werden, bis wir am Ziel sind. Was ist das Ziel? Erst mal ein Parteiprogramm, das nicht zu eng ist aber kompromisslos für Aufklärung und Freiheit steht. Freiheit vor religiösen Wahnvorstellungen. Totalitäre Ideologien auch unter dem Deckmantel einer Religion gehören verboten. Stadtkewitz braucht Mumm und Durchhaltewillen und vor allem Unterstützung. Ist noch nicht Freitag? Schade!

  70. #96 BurqaBob (08. Sep 2010 01:57)

    Nur, zwinge>/b> mich nicht, das auch zu sagen!

    Deswegen sagte ich, sei mir nicht böse! 😉

    Amen!

    Nicht ich zwing dich, sondern du dich!

    Ich denke, Du weißt wie das gemeint ist!

    Wir sind Frei!

    Gruß mein Freund! WSD

  71. 97 La ola (08. Sep 2010 02:01) @91BurquaBob

    Als Idee für “G” hätte ich “genetischer Germane”, wenn das für G.gg.utbessermensch nicht zu viel Sarrazindeutsch ist.

    Köstlich, werd ich beim nächsten Post brücksichtigen.

    #98 Fliegengitter (08. Sep 2010 02:03)

    „Ich würde z.B. auch eine richtige Verfassung anpeilen.“

    Das läge mir auch am Herzen, vor allem, da viel Menschen, inzwischen das GG als Verfassung ansehen, was es aber definitiv nicht ist.

    „GG Art. 146

    Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“

    Nun gut, in Freiheit leben wir nicht!

  72. Erst Sarrazin und nun Stadtkewitz – die Gutis kommen aus dem Heulen gar nicht mehr heraus und die Arme werden auch etwas schwer vom Nazi-Keulen-Schwingen. Da ist der Zeitpunkt der deutschlandweiten Nazi-Razzia wohl recht genehm ausgefallen. So gibt es endlich wieder mal die guten alten traditionellen Schlagzeilen, die politisch gerne gesehen sind. Ein Schelm, der schlechtes dabei denkt.

  73. #103 cost (08. Sep 2010 02:19)

    Honi soit qui mal y pense!

    Hier auch, es wurde „Propagandamaterial“ beschlagnahmt.

    Nun, ich weiß nicht, was da aus Kellern und Büros beschlagnahmt wurde, aber, hektischer Aktivismus!

    Es muss ja nun etwas getan werden.

    Muahahahahaha!

  74. Wir sind gerade alle ziemlich aufgeregt, dass Stadtkewitz eine neue Partei gründen will.
    Das ist verständlich.

    Was aber dabei vollkommen untergeht, ist, dass er aus der Fraktion „entfernt“ wurde, weil er ein System – den Islam – kritisierte!

    Wie ist das möglich geworden, dass wir jemanden „entfernen“, der ein System kritisiert.
    Welche Entwicklung ist hier unkritisch angenommen worden?
    Müssen sich Menschen wie Sarrazin und Stadtkewitz demnächst wieder in der Wartburg verstecken?
    Was ist hier passiert?
    Wer waren die Täter?
    Waren es die, die sonst immer groß sind und viele kritische Worte finden, wenn es um christliche Kirchen ging?
    Oder all die, die mit dem jüdischen Glauben ein Problem haben, oder gar mit dem Zionismus?
    Der Zionismus!
    Was wirft man ihm vor?
    Ein Land für sich?
    Ein kleines Land, irgendwo in der Wüste?
    Ooh, da möchte ein Volk seine Heimat zurück. Wie verwerflich…! Lasst es uns gemeinsam kritisieren.
    Das ist ja etwas ganz anderes, wenn eine „ausgewiesene“ Glaubens- und nachgewiesene Kriegsgemeinschaft den Anspruch auf die Welt stellt.
    Das darf man nicht kritisieren. Das muss von der UN unterbunden werden. Am besten nennt mann das „Islamophobie“!
    Irgendwie kriegen wir das durch.

    Ach, CDU!
    Politiker des deutschen Volkes, des aufgeklärten Teiles davon zumindest, könnt ihr euch nicht mehr nennen.
    Hauptsache, die Rente ist sicher, nicht wahr?
    Oder die Nebeneinkünfte…

  75. <bNächste Sendung: 08.09.2010 22:15<b
    Parteien abgehoben, Volk frustriert: Freie Fahrt für rechte Populisten?
    Volksheld Sarrazin. Laut Emnid-Institut würden 18 Prozent der Deutschen eine Sarrazin-Partei wählen. "Endlich traut sich mal einer und spricht Tacheles!", jubelt Volkes Stimme. Die Reaktion der Parteien? Entsetzen und Distanz. Verstehen die etablierten Parteien das Volk nicht mehr? Und welche Chancen ergeben sich dadurch für rechte Populisten? Die Partei "Pro Deutschland" hat prompt, so sagt sie, Anfragen wie nie zuvor.
    http://www.rbb-online.de/klartext/naechste_sendung/klartext_vom_09_06.html

  76. Und was ist mit der SPD?
    Brandt und Schmidt und wahrscheinlich eine Menge anderer Leute von früher hätten heute ein Ausschlussverfahren am Hals.
    Historische Debatten kann man bei Phoenix jeden Sonntag verfolgen.
    Brandt wäre draußen!
    Schmidt wäre draußen!

    Die heutigen „Ich-mach-mal-Karriere-SPD-W..“ sind einfach nur „Mitesser“, man kann sie auch Schmarotzer nennen.
    Kommen später dazu und wollen absahnen.

    Alles was stört, wird entfernt.
    Sie denken bis zur eigenen Rente und noch einige Jahre weiter.
    Genauso wie Stroebele!
    Herpeserreger!

  77. #106 WahrerSozialDemokrat (08. Sep 2010 02:25)

    Nun, wohl kaum jemand!

    Aber, die MSM, schießen sich ins Knie.

    Je mehr sie ihn verreissen, desto bekannter wird er.

    Und mal OT, nun ja ein bißchen:

    http://www.alexa.com/siteinfo/pi-news.net#

    Traffic stats, max!

    PI, ist auf #651 der meistbesuchtesten Webseiten in D.

    Als ich hier anfing, war das um #850!

  78. #106 WahrerSozialDemokrat (08. Sep 2010 02:25)

    Nur mal um es, zur später Stund, auf Normalos zu bringen, wer außer uns und bescheidenes Berlin kennt Herrn Stadtekewitz?

    Ich kenne ihn von hier. Seinen Aussagen, den Berichten über ihn und durch seinen Einsatz für Sarrazin.
    Aber mal ehrlich…
    Wollen wir was ändern?
    Ja!
    Dann sollten wir was tun!

    Hast du Angst?

  79. Türken Wulff steht wie Ceausesco ( 2 Tage vor seiner Hinrichtung) letzte Rede vor dem Volk und keiner hörte mehr zu oder winkte ihm zu

  80. #112 Traurig (08. Sep 2010 02:35)

    #106 WahrerSozialDemokrat (08. Sep 2010 02:25)

    Nur mal um es, zur später Stund, auf Normalos zu bringen, wer außer uns und bescheidenes Berlin kennt Herrn Stadtekewitz?

    Ich kenne ihn von hier. Seinen Aussagen, den Berichten über ihn und durch seinen Einsatz für Sarrazin.
    Aber mal ehrlich…
    Wollen wir was ändern?
    Ja!
    Dann sollten wir was tun!

    Hast du Angst?
    ===========================

    Okay, habe zu schnell gelesen und dich falsch verstanden.
    Gute Nacht!
    Muss schnell ins Bett!

  81. #112 Traurig (08. Sep 2010 02:35)

    „Wollen wir was ändern?
    Ja!
    Dann sollten wir was tun!

    Hast du Angst?“

    Ich ja, in meinem Viertel haben wir 30% von den „Jungs“ rumlaufen.

    Aber, ich habe die erste Rückmeldung von einem PI’ler aus dieser Gegend erhalten und neulich festgestellt, das wir ungefähr 5 sind.

    Wir schauen mal, was das gibt!

  82. Habe mir gerade nochmal das Video mit dem „Danke Thilo Mann“ angesehen.
    Versucht das mal auf Youtube ohne Link von PI-News zu finden! Fast unmöglich. Meien Kommentare wurden nicht gepostet, obwohl ich niemanden angegriffen habe oder irgendwie gehetzt habe.
    MEINUNGSFRIEHEIT?
    Nein. Der Mob siegt und die Presse und die Medien unterstützen das. Das ist DIKTATUR!
    Sprecht in eurer Familie, im Verein, in der Firma, unter Freunden die Menschen auf dieses Video an! Damit wird deutlich wie weit es in Deutschland gekommen ist! Wenn ein Mann mit Krücken, der nicht ein einziges Mal seine Stimme erhebt (nicht schreit), sondern nur ein DIN A3 Plakat mit „Danke Thilo“ und einer Web Adresse nicht mal hoch sondern nur vor sich hält von der Polizei geschützt werden muß und sich aufs übelste beschimpfen lassen muß, dann leben wir in einem totalitären System!
    Meine Bekannten woolen das nicht. Lesen aber nicht PI-NEWS. Sie erfahren nicht was in diesem Land passiert.
    Öffnet den Menschen die Augen!
    Zeigt Ihnen dieses Video!
    Die neu gegründete Partei wird mehr als 20 Prozent bekommen, wenn sie sich das Recht auf freie Meinungsäußerung auf die Fahnen schreibt.
    Vor dieser Hexenjagd, die in diesem Video, das uns die Medien vorenthalten, dokumentiert ist haben die größten Teile der Bevölkerung Angst. Angst bringt Wählerstimmen.

  83. #116 8833Hugin6688 (08. Sep 2010 03:30)

    Hallo,

    seid ich PI lese, weiß ich erst, wie schnell auf YT Videos mit „unbequemen“ Inhalt gelöscht werden.

    Es geht mit „nicht zählen“ von „Thumps up“ los und setzt sich fort mit dem Nichveröffentlichen von positiven Kommentaren.

    Beispiel:
    http://www.youtube.com/watch?v=ZprVPKi-W6s

    5 positive Kommentare wurden nicht veröffentlicht.

    Erst eine Mail brachte die Antwort und den Urheber dazu, zu wissen, daß sein Video boykottiert wird!

  84. So, war nix mit Bett.
    Bin hellwach!
    Schon wieder. Egal, im Alter hält man das aus.

    Was ich eigentlich sagen wollte:
    Sarrazin wurde auch „kritisiert“, weil er über die Kopftuchmädchen gesprochen hat.
    Wäre es nicht besser – statt sich darüber zu empören – , dass die Eltern der Kopftuchmädchen mal eine andere Instanz über ihren „Traditionen“ wahrnehmen würden?
    All die Roth´s und Edathy´s verteidigen den Islam, indem sie sagen: „Das ist nicht der Islam, das sind Traditionen…!“

    Soll ich mal die alten Traditionen der alten Germanen aus dem Hut saubern?

    Diese angeblich „traditionellen“ Menschen brauchen ein Gegengewicht!

    Und an unsere jungen Frauen und Mädchen!
    Lasst euch nicht mit den Typen ein, die ein imaginäres Viagra brauchen, um mit euch Sex zu haben!
    Diese Warnung gehört zu unseren Traditionen!
    Lasst die Finger von „Halbmännern“!
    Unsere Traditionen sagen: „Nimm dir einen Mann, der ein Mann ist. Nimm dir keinen, der sein „Mannsein“ nur darüber definieren kann, dass er Frauen unterdrückt!“

  85. #118 Traurig (08. Sep 2010 03:50)

    „Unsere Traditionen sagen: “Nimm dir einen Mann, der ein Mann ist. Nimm dir keinen, der sein “Mannsein” nur darüber definieren kann, dass er Frauen unterdrückt!”

    Da capo!

  86. Herr Stadtkewitz ist ein Mann mit Prinzipien, der schon „vor Sarrazin“ für seine Überzeugungen einen sehr unbequemen Weg gegangen ist.
    Er scheint mir sehr vernünftig zu sein und lässt sich nicht so leicht auf die vereinfachende und bei uns ideologisch negativ aufgeladene Schiene „rechts von der CDU“ locken.
    Eine demokratische politische Rechte gehört ansich in jedes gesunde Parlament. In unserem Land ist dieser Begriff aber in den letzten Jahrzehnten sehr erfolgreich von der politischen Linken verbrannt worden.
    Ja, wir brauchen eine Partei, die das politische Spektrum abdeckt, dass die sozialdemokratisierte CDU nicht mehr abdeckt. Es gibt aber durchaus auch Menschen in anderen Parteien, die unzufrieden sind.
    Stadtkewitz macht auch nicht den Fehler, sich auf das einfache „Anti-Islam-Gleis“ stellen zu lassen. Es geht darum, auch an Islam und seinen Auswirkungen deutlich die notwendige Kritik üben zu dürfen – und das ist derzeit offensichtlich in keiner etablierten vernünftigen Partei in Deutschland konsequenzenlos möglich.
    Es geht um die uneingeschränkte Erhaltung der von unseren europäischen Gesellschaften hart errungenen Freiheiten, den Schutz unseres kulturellen Erbes.

    Es geht nicht gegen Menschen, es geht gegen negative Auswirkungen von Ideologien, die inzwischen auch Menschen bei uns tangieren. Der politische Islam, falls man das überhaupt trennen kann, ist das Problem.
    Religionsfreiheit ist Bekenntnisfreiheit und garantiert weder Kopftuch, noch Minarette.
    Von Islam gehen momentan zahlreiche Probleme und Freiheitseinschränkungen für die Mehrheitsbevölkerung aus, aber nicht alle.
    Der Wille des Volkes, die Belange der Mehrheit müssen wieder ins Zentrum der Politik gerückt werden.
    Für meine Begriffe ist das nichts anderes als Demokratie.
    Dass hier in Deutschland ein Defizit besteht, ahnen wir nicht erst seit dem (veröffentlichten) Umgang mit der Minarettabstimmung in unserem Nachbarland oder der fehlenden Abstimmungsmöglichkeit der Deutschen in wichtigen Fragen der weiteren europäischen Integration.
    Ja, Herr Stadtkewitz, meine Stimme haben Sie schon jetzt.

  87. Die Krallen, die der Islam und das Asyl ,immer noch vermeintlich ,fest eingegraben hatte im gesunden Fleische ,wird nun hingegeben und ihrer angeborenen Schwäche hingetan , das ist auch gut so. 🙂

    Gruß

  88. #117 Traurig (08. Sep 2010 03:50)

    So, war nix mit Bett.
    Bin hellwach!
    Schon wieder. Egal, im Alter hält man das aus.

    Was ich eigentlich sagen wollte:
    Sarrazin wurde auch “kritisiert”, weil er über die Kopftuchmädchen gesprochen hat.
    Wäre es nicht besser – statt sich darüber zu empören – , dass die Eltern der Kopftuchmädchen mal eine andere Instanz über ihren “Traditionen” wahrnehmen würden?
    All die Roth´s und Edathy´s verteidigen den Islam, indem sie sagen: “Das ist nicht der Islam, das sind Traditionen…!”

    Soll ich mal die alten Traditionen der alten Germanen aus dem Hut saubern?

    Diese angeblich “traditionellen” Menschen brauchen ein Gegengewicht!

    Und an unsere jungen Frauen und Mädchen!
    Lasst euch nicht mit den Typen ein, die ein imaginäres Viagra brauchen, um mit euch Sex zu haben!
    Diese Warnung gehört zu unseren Traditionen!
    Lasst die Finger von “Halbmännern”!
    Unsere Traditionen sagen: “Nimm dir einen Mann, der ein Mann ist. Nimm dir keinen, der sein “Mannsein” nur darüber definieren kann, dass er Frauen unterdrückt!”

    Ja, das kann man alles wieder sagen.
    Dank „Rot-Grün-Gelb-Schwarz-Dunkelrot“!

    Man kann sogar sagen: „Heirate keinen Moslem“!
    Die sagen es ja schließlich auch! Nun ja, sie sagen: „Heirate keinen Christen!“
    (Nicht alle, aber die meisten)
    Wie soll man die eigentlich nennen, ohne zu verallgemeinern? Problemmigranten? Hört sich irgendwie gemein an.

    Man kann sagen:“Scheiß Juden! Wir feiern heute unseren „Al-Quts-Tag“!“
    Hervorragend!
    Während dieses Tages kann man auch mal das Ärmchen heben und jemanden hochleben lassen.
    Alles unter den wohlwollenden Blicken von „Rot-Grün-Gelb-Schwarz-Dunkelrot“!

    Das geht alles wieder!
    Hurra!
    Ein Hoch auf Multikulti!
    Da kann man sich als Deutscher ja so mal richtig ausleben, oder?
    (Zumindest die, die sich immer noch oder schon wieder „besser“ fühlen…)

  89. #41 Schnitzell (07. Sep 2010 23:47)

    Drei Gutmenschen unterhalten sich.

    http://www.youtube.com/watch?v=9uLtmJ7h5_o

    Buschkowsky:„Er diskutier mit niemandem über die Gesetze des Landes. Wem die Gesetze des Landes nicht passen, dem hilft er beim Kofferpacken“

    Roth:„Nee.. Nein, Kopf abhacken tun wir nicht..“

    Koffer packen!!

    ROFL

  90. Manche haben es aber immer noch nicht kapiert!!
    DIW Chef fordert Nettozuwanderung von mindestens 500.000 Ausländern jährlich. Das wären in 10 Jahren 5 Mio in 20 10 Mio etc. etc.
    Auf die Idee die deutsche Familie zu stärken und ein gerechtes Lohnsystem einzuführen damit die Deutschen wieder Kinder bekommen, kommt er nicht!
    Wäre nett wenn PI etwas dazu bringen würde!
    http://www.welt.de/wirtschaft/article9469967/Wirtschaftsforscher-fordern-500-000-Einwanderer.html?wtmc=RSS.Wirtschaft.Wirtschaft

  91. #14 TruthComesOut (07. Sep 2010 23:20)

    Woah, anscheinend ist De maizere für Islamunterricht an deutschen Schulen.
    Wie krank ist das denn?
    Hab grad keinen Link parat, aber in der TED-Frage steht das zumindest. (Pro 7 Teletext 136)

    —–

    Natürlich möchte De Maizière Islamunterricht.
    Schliesslich sollen deutsch Kinder nach der Übernahme des Islam den Koran verinnerlicht haben.
    Es bleibt natürlich abzuwarten, wie deutsche Eltern darauf reagieren, wenn ihre Kinder kein Schweinefleisch mehr essen, 5 mal am Tag beten, und ihre Eltern als „Schweine“ beschimpfen, und die Tochter mit einem Kopftuch von der Schuke kommt…

  92. “besser” fühlen…)
    #125 incorrect robot (08. Sep 2010 06:06)
    Vielleicht kriegen wir in diesem Land ja doch noch die Kurve…
    @@
    Ja, die kriegen die , wir fahren sie gerade zielgerichtigt an. 🙂
    Was noch fehlt ist eine ebenso zielgerichtete Disskusion über das Ayl…seid dem Anwerbungsstopp 1973……denn darin liegt dess Pudels Kern. 😯
    Aber auch die fragwürdige Familienzusammenführung in diesen Falle, weil eben keiner mehr Gastarbeiter sein konnte, weil eben Anwerbestopp…:shock:

    Wer da nichts 😯 dagegen unternommen hatt ist klar!

    Die aufkommenden Linken waren es ,….die der notwendigen 2/3 Menhrheit im Bundestag nicht zustimmten,…angefordert wurde es seid 1978….endlich zustimmten zum Asylkompromiß taten sie erst 1993.
    Diese Schuld werden sie ewig tragen ……. 😎
    http://www.pi-news.net/2010/03/doch-moschee-fuer-sendli... – 233k

    Gruß

  93. Peter Hammond auf FrontPageMagazine vom 21. April 2008:

    Der Islam ist weder eine Religion noch ein Kult, sondern ein umfassendes System.
    Der Islam hat religiöse, rechtliche, politische, ökonomische und militärische Komponenten. Die religiöse Komponente ist der Bart, hinter dem sich alle anderen Komponenten verstecken.
    Islamisierung tritt in Erscheinung, wenn es genügend Muslime in einem Land gibt, um für ihre sogenannten “religiösen Rechte” zu agitieren.
    Wenn politisch “korrekte” und kulturell sich zersplitternde Gesellschaften den “vernünftigen” Forderungen der Muslime nach ihren “religiösen Rechten” zustimmen, schleppen diese dann prompt auch die anderen Komponenten ein. Und so funktioniert es (Quelle der Prozentangaben aus CIA: The World Fact Book (2007)):
    Solange die Moslembevölkerung eines Landes um die 1% liegt, werden sie als friedliebende Minderheit betrachtet, die keinerlei Bedrohung für irgendjemanden darstellt:

    United States — Muslim 1.0%
    Australia — Muslim 1.5%
    Canada — Muslim 1.9%
    China — Muslim 1%-2%
    Italien — Muslim 1.5%
    Norwegen — Muslim 1.8%

    Bei 2-3% beginnen sie, neue Anhänger aus anderen ethnischen Minderheiten und aus Randgruppen zu missionieren mit einem großen Rekrutierungspotential unter Gefängnisinsassen und Straßengangs:

    Dänemark — Muslim 2%
    Deutschland — Muslim 3.7%
    United Kingdom — Muslim 2.7%
    Spanien — Muslim 4%
    Thailand — Muslim 4.6%

    Ab 5% beginnen sie einen gemessen an ihrer Bevölkerungszahl überproportionalen Einfluß auszuübern. Sie drängen z.B. auf Einführung von halal (nach islamischer Vorstellung “reinen”) Lebensmitteln, wobei Druck auf Supermarktketten ausgeübt wird, diese in ihren Regalen herauszustellen – zusammen mit Drohungen, falls dem nicht Folge geleistet wird (USA):

    Frankreich — Muslim 8%
    Philippinen — Muslim 5%
    Schweden — Muslim 5%
    Schweiz — Muslim 4.3%
    Niederlande — Muslim 5.5%

    Ab diesem Punkt arbeiten sie daran, die Regierung dazu zu bringen, ihnen zu erlauben, sich selbst unter der Sharia zu regieren, dem islamischen Recht. Das oberste Ziel des Islam ist es nämlich nicht, die Welt zu bekehren, sondern islamisches Recht über die ganze Welt herrschen zu lassen.
    Wenn Moslems 10% der Bevölkerung erreichen, setzen sie zunehmend Gesetzlosigkeit als Mittel ein, um sich sich über ihre Lebensbedingungen in der Gesellschaft der “Ungläubigen” zu beschweren (Paris – massenhaftes Anzünden von Autos). Jede Handlung von Nicht-Muslimen, die angeblich den Islam beleidigt, hat Krawall und Drohungen zur Folge (Amsterdam; Mohammed-Karikaturen).

    Guyana — Muslim 10%
    India — Muslim 13.4%
    Israel — Muslim 16%
    Kenya — Muslim 10%
    Russia — Muslim 10-15%

    Wenn sie erst einmal 20% erreicht haben, sind beim geringsten Anlaß Unruhen zu erwarten, Formierung von Dschihad-Milizen, sporadische Tötungen und Anzündung von Kirchen und Synagogen:

    Äthiopien — Muslim 32.8%

    Bei 40% findet man weitverbreitete Massaker, chronische Terrorattacken und andauernden Bürgerkrieg durch Moslemmilizen:

    Bosnien — Muslim 40%
    Tschad — Muslim 53.1%
    Libanon — Muslim 59.7%

    Ab 60% ist uneingeschränkte Verfolgung Andersgläubiger zu erwarten, sporadische ethnische Säuberungen, Einsatz des islamischen Rechts (Sharia) als Waffe und Jizya, die Sondersteuer für “Ungläubige”:

    Albanien — Muslim 70%
    Malaysia — Muslim 60.4%
    Qatar — Muslim 77.5%
    Sudan — Muslim 70%

    Ab 80% Moslemanteil darf man von Staatsseite ethnische Säuberungen und Völkermord zu erwarten:

    Bangladesh — Muslim 83%
    Egypt — Muslim 90%
    Gaza — Muslim 98.7%
    Indonesia — Muslim 86.1%
    Iran — Muslim 98%
    Iraq — Muslim 97%
    Jordan — Muslim 92%
    Morocco — Muslim 98.7%
    Pakistan — Muslim 97%
    Palestine — Muslim 99%
    Syria — Muslim 90%
    Tajikistan — Muslim 90%
    Turkey — Muslim 99.8%
    United Arab Emirates — Muslim 96%

    Bei 100% wird der Friede des ‘Dar-es-Salaam’ anheben – des islamischen Hauses des Friedens -, in dem angeblich Frieden herrscht, weil jeder ein Moslem ist:

    Afghanistan — Muslim 100%
    Saudi Arabia — Muslim 100%
    Somalia — Muslim 100%
    Yemen — Muslim 99.9%

    Natürlich ist das nicht der Fall. Um ihre Blutlust zu befriedigen, beginnen Moslems nun, sich aus den verschiedensten Gründen gegenseitig umzubringen

    “Noch bevor ich neun Jahre alt war, lernte ich den grundlegenden Kanon des arabischen Lebens kennen. Es war ich gegen meinen Bruder; ich und mein Bruder gegen unseren Vater; meine Familie gegen unsere Cousins und den Clan; der Clan gegen den Stamm; und der Stamm gegen die ganze Welt und alle von uns gegen die Ungläubigen.” — Leon Uris: The Haj.

    Es ist wichtig, sich darüber bewußt zu bleiben, daß in vielen, vielen Ländern wie Frankreich zum Beispiel, sich die muslimische Bevölkerung freiwillig in Ghettos organisiert. Muslime integrieren sich niemals in die Gastgebergesellschaft. Das erklärt andererseits, daß sie mehr Macht ausüben, als ihr Bevölkerungsanteil zum Ausdruck bringt.

    SIOE-Bemerkung: Die angeführten Zahlen beruhen allerdings auf Regierungsangaben und dürften deutlich unter den realen Zahlen liegen.

  94. http://www.welt.de/politik/deutschland/article9470223/Opposition-fordert-Abloesung-von-Maria-Boehmer.html?wtmc=RSS.Politik.Deutschland

    Fr. Böhmer glänzte durch Verschleierung und wegschliessen von Fakten und dann die Verhöhnung des DEUTSCHEN Volkes

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle“

    Fr Böhmer gehört eigentlich vor den Kadi!

    Die Operative Hektik des Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) !!
    er kündigte unterdessen an, die Bundesregierung wolle noch im Herbst auf einem „“weiteren Integrationsgipfel „“über notwendige Konsequenzen im Bereich Migration beraten

    Gipfel über Gipfel .. höher gehts gar nicht mehr

    Und die Reform der Reformierten Reform muss reformiert werden

    Mit solchen leeren Worthülsen ohne Knallharte Fakten und Taten holen die Alt-Parteien keinen Hund mehr hinter dem Ofen her

    Der Zug ist abgefahren !!!

  95. Es wird wieder edathiert ! Zeit um Die Pro-Sarazin-Stimmung zu kippen und mehr Anstrengung seitens der Deutschen zu fordern !!

    In der Debatte um Versäumnisse der Zuwanderungspolitik hat die Opposition die Ablösung der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), gefordert. Böhmer sei in ihrem Amt „eine krasse Fehlbesetzung“, sagte der SPD-Rechts- und Innenexperte Sebastian Edathy

  96. Mit der neuen Partei schön Zeit lassen! Nicht zu früh vor der nächsten Bundestagswahl. Kräfte bündeln, andere prominente Politiker gewinnen, Koch, Merz, Oettinger, Sarrazin, was weiß ich, wer noch. Bloß nicht als Einzelkämpfer den Heldentod sterben. Notfalls Anderen den Vortritt (die Macht) lassen. Es geht ums Ganze. Keine Kompromisse mit den Apparatschiks des verschlissenen Systems! Merkel weg, SPD ist sowieso Vergangenheit!

  97. Bei kewil habe ich gerade folgenden Hinweis gefunden:

    „bester Artikel bisher!! “
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article9455641/Das-Grundgesetz-schuetzt-die-Integrationsverweigerer.html

    ***

    Der Aufsatz ist sehr lesenwert.

    Anmerkung:
    Die Gastarbeiter der 1960iger Jahre haben ihre Lage und ihren Geldverdienst mit ihrer eigenen Ausbildung, mit ihren eigenen Fähigkeiten und mit der Lage in ihrem Heimatland verglichen,
    und sie waren der Meinung: das paßt zusammen. Auch haben sie ihr Geld mit ihrer Hände Arbeit verdient, auch das hebt das Selbstgefühl.

    Zwei Generationen später sind diese Arbeitsplätze nicht mehr da, aber die Menschenanzahl aus dieser Richtung hat sich verdreifacht. Die jungen Menschen vergleichen sich nicht mehr mit dem Heimatland, sondern mit der deutschen Gesellschaft. Und dieser Vergleich fällt in richtiger Selbsterkenntnis in vieler Hinsicht sehr nachteilig aus. Deshalb flüchten sie in dicke Autos, Muskelbude, strenge Schein-Religiösität, damit sie wenigstens irgend etwas haben. Sie können es – zu Recht- nicht ertragen, die glückliche deutsche Welt zu sehen und im Vergleich dazu ihre eigene Umwelt.
    Es ist der ganz natürliche Weg der Selbstabgrenzung, wenn man merkt, daß man nicht dazugehört.
    Diese Selbstabgrenzung dient dazu, ein für das Leben unabdingbares Maß an Selbstgefühl zu behalten.

  98. der RBB versuchte aus ihm rechtslastigkeit zu entlocken. -„welche wählerschaft wollen sie ansprechen…….also eine partei rechts von der cdu“- es ist jetzt schon abzusehen, dass man seine partei und seine wählerschaft, nazis schimpfen wird.ich hoffe er bekommt sehr viel zulauf, damit halb deutschland sich als „nazis“ beschimpfen lassen muß.

  99. #135 Karlfried (08. Sep 2010 07:45)

    „Deshalb flüchten sie in dicke Autos, Muskelbude, strenge Schein-Religiösität, damit sie wenigstens irgend etwas haben. Sie können es – zu Recht- nicht ertragen, die glückliche deutsche Welt zu sehen und im Vergleich dazu ihre eigene Umwelt.“
    .
    .
    sehr lesenswert?

    -„damit sie wenigstens etwas haben, flüchten sie in dicke autos und muskelbuden“- merkt dann niemand, dass hier versucht wird die schuld bei der deutschen gesellschaft zu suchen?!

  100. http://www.bild.de/BILD/politik/2010/09/08/integration/bundesrepublik-absurdistan.html

    Bundesrepublik Absurdistan
    7 Fälle, die zeigen, wie schlecht Integration in Deutschland funktioniert
    07.09.2010 – 23:35 UHR

    Das darf doch wohl nicht wahr sein! Während Deutschland darüber debattiert, ob Thilo Sarrazin (65) mit seinen Thesen zur Zuwanderung recht hat, spielen sich in der Bundesrepublik Absurdistan die schlimmsten Fälle verfehlter Integrationspolitik ab. BILD dokumentiert eine Auswahl.

    Frauen nicht anschauen!

    Im Klinikum Stuttgart kursiert eine „Handlungsanweisung internationale Patienten“ für das Pflegepersonal. Darin heißt es: „Anmerkung zur islamischen Kultur: Frauen nicht anschauen, nicht die Hand geben!“

    • Kopftuchverbot beim Arzt

    Hausarzt Dr. Rainer Peters aus Wächtersbach (Hessen) hatte es satt: Verschleierte Patientinnen weigerten sich, ihr Kopftuch zur Untersuchung abzunehmen, sprachen kaum Deutsch. Peters klebte einen Aushang in seine Praxis: Verbot von Kopftüchern, Grundkenntnisse der deutschen Sprache! Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen drohte mit Konsequenzen.

    • 15 Jahre Sozial-Abzocke

    15 Jahre kassierten die Libanesen Faouzi (60) und Badia D. (53) für ihre Großfamilie bei Tübingen Sozialhilfe (4500 Euro/Monat). Trotz zahlloser Vergehen (Einbruch, Körperverletzung) gelang den Behörden erst 2009 die Abschiebung des Clans.

    • Drogen-Pate kassiert Stütze

    Jahrelang versuchten die deutschen Behörden, Unterwelt-König Mahmut U. (38) aus Berlin das Handwerk zu legen. Der „Pate von Berlin“ betrieb Drogenhandel, protzte mit Autos und Champagner. Nebenbei kassierte er für seine Familie (zehn Kinder!) insgesamt über 100 000 Euro Sozialhilfe.

    • Sohn heißt „Heiliger Krieg“

    Hassprediger Reda Seyam (50) aus Berlin setzte vor Gericht durch, dass sein Sohn Djehad („Heiliger Krieg“) heißen darf. Drei Jahre hatte Berlins Innensenator versucht, das zu verhindern.

    • Steinigung im Wohnzimmer

    Eine Iranerin aus Essen wollte sich nach deutschem Recht von ihrem prügelnden Ehemann scheiden lassen. Der Mann versuchte daraufhin, sie in der Wohnung zu steinigen, die Frau wurde in letzter Minute gerettet.

    • Verschleiertes Hallenbad

    Im Münchner Hallenbad Giesing-Harlaching wurde extra für Musliminnen ein Frauen-Badetag eingeführt. An jedem Mittwoch werden nun die Fensterscheiben verhängt, damit von außen nichts zu sehen ist. In Schwimmbad und Umkleidebereich dürfen zu dieser Zeit nur Frauen arbeiten.

    Guter aufmacher der Bild allerdings ist die Bild wie ein „Cameleon“ die alles tut um Ihre auflage zu steigern.

  101. Türken reissen wieder den Mund auf ,das wir sowieso nichts gegen sie machen können,ganz schön arrogant ,wie immer . Man sollte dies in die “ Grosse Öffendlichkeit “ bringen .Frau Foroutan forscht mit Deutschen Steuergelder an einem Projekt das sich ein „neues Deutschland “ wünscht , in den die angestammte Bevölkerung ,das Deutsche Volk als störend angesehen wird !!! Gefunden bei der Achse des Guten : http://www.achgut.com/dadg/index.php/dadgd/article/heymat_mit_ypsilon_heute_bei_maybritt_illner/ Pi sollte dieses mal genauer prüfen und veröffendlichen ,denn dieses Projekt deutet auf Völkermord hin . Die Regierung finanziert ja dieses Projekt und die Anzeichen sind da ,mit Özkan ,Cem Ozemir ,Ülan usw . Alle Deutsche müssen die Wahrheit endlich kennen ,auch Herr Stadtkewitz sollte noch deutlicher die Wahrheit sagen . Es gibt nur einen Weg ,das ist die “ Rückführung der Moslems in ihre Herkunftsländer “ . Nur wer dieses in die Wege leitet kann ich wählen . Udo Ulfkotte scheibt es in seinem neuen Buch . “ Was ist uns wichtiger ,Deutschland oder unsere Verfassung ?“

  102. #136 Dum spiro spero (08. Sep 2010 07:49)
    …….ich hoffe er bekommt sehr viel zulauf, damit halb deutschland sich als “nazis” beschimpfen lassen muß.
    ===========
    Dann sind wir eben Nazis. Ob Politik, Klima oder AKW, wer eine eigene Meinung hat, die dem Mainstream nicht konveniert, ist ein Nazi.
    Gott, wie langweilig.

  103. Die nächste Runde ist eingeläutet:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/gebetsraum-urteil-wird-neu-verhandelt/1928406.html;jsessionid=0B0480625371A029D8AB30831C8E5382

    Gebetsraum-Urteil wird neu verhandelt

    Der 17-jährige Schüler Yunus M. zieht vor das Bundesverwaltungsgericht, weil ihm das rituelle Beten in einem Weddinger Gymnasium verwehrt wird. Die Bildungsverwaltung befürchtet eine „Signalwirkung“, sollte die Revision zu ihren Ungunsten enden.

    So hätten sich Konflikte ergeben, weil eine Reihe von Schülern nicht den Verhaltensregeln gefolgt sei, die sich aus einer bestimmten Auslegung des Korans ergeben würden. So sei es zu Mobbing, Beleidigungen – insbesondere auch mit antisemitischer Stoßrichtung –, Bedrohungen und sexistischen Diskriminierungen gekommen. Schülerinnen, die der alevitischen Glaubensgemeinschaft angehörten und daher kein Kopftuch trugen, seien angepöbelt worden. Soweit die Schule in der Lage gewesen sei, die beteiligten Schülerinnen und Schüler zu einem Gespräch zusammenzubringen, hätten sich die den Konflikt schürenden Schüler regelmäßig darauf berufen, dass der Koran ihr Verhalten legitimiere. Die Beispiele zeigten, dass sich die ohnehin bestehende Konfliktlage verschärfen würde, wenn die Ausübung religiöser Riten auf dem Schulgelände gestattet wäre.

    Vielleicht brauchen wir noch viel, viel mehr Islam im Lande, bis auch der letzte Michel aufgewacht sein wird, aber dann könnte es schon zu spät sein!

  104. moeglicherweise habe ich was verpasst, aber man hoert so gar nichts von westerwelle zum thema sarrazin. das macht mir ein wenig sorge. ist doch moeglich, dass er (wie schon so oft) vordergründig auf den (wir muessen was tun) integrationskurs aufspringt und die dadurch gewonnen sympathien anderweitig nutzt. denn … so still wie momentan habe ich ihn noch nicht erlebt.

    was herrn stadtkewitz betrifft, so ist er mir gaenzlich unbekannt und nach dem interview zu urteilen bin ich mir nicht so sicher, ob das der richtige mann ist.

    finde, der hat so gar nichts …. irgendwie

  105. Das rot-grüne Sarrazin-Paradoxon:

    Die SPD verliert, die LinksgrünInnen legen zu:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article9470658/Sarrazin-Debatte-SPD-faellt-auf-Vier-Monats-Tief.html

    Sarrazin-Debatte – SPD fällt auf Vier-Monats-Tief

    In der wöchentlichen Forsa-Umfrage für den „Stern“ und RTL verlieren die Sozialdemokraten im Vergleich zur Vorwoche 2 Punkte und kommen damit nur noch auf 25 Prozent. Es ist ihr schlechtester Wert seit Mitte Mai.

    Profiteure der sozialdemokratischen Misere sind die Grünen: Sie klettern um 2 Punkte und erzielen mit 21 Prozent ein neues Allzeithoch. Nur noch 4 Punkte trennen sie von der SPD.

    ….

    Forsa-Chef Manfred Güller erklärte den Sympathieeinbruch der SPD damit, dass vielen SPD-Anhängern das, was Sarrazin anspreche, auf den Nägeln brenne. Gerade bei Arbeitern und ärmeren Schichten sei die Zustimmung zu den Thesen des Bundesbank-Vorstands groß. Güllner: sagte dem „Stern“: „Die sind sauer, dass die SPD ihre Energie auf den Parteiausschluss Sarrazins verschwendet, statt sich um ihre Probleme zu kümmern.“ Die Grünen würden profitieren, da deren Wähler am stärksten ablehnten, was Sarrazin sagt.

  106. Die schlagzeilen der letzten Stunden :

    De mazier führt Islam unterricht ein
    Edathy fordert absetzung Böhmer
    de Mazier will mehr Migranten (Türken) als Lehrer
    Gebetsräume für musl. chüler

    Stadtkewitz rausgeschmissen

    Wulff als Ceausesco bezeichnet

    Die Schlagzeilen überschlagen sich … aber in die Falsche Richtung

    Man versucht jetzt mit Gewalt die Sarrazin-Stimmung zu kippen und Tatsachen zu schaffen

  107. es tut sich etwas-hier verteidigt die cdu die demo morgen 🙂

    Sarrazin-Debatte: Linksextremisten diffamieren Demonstration für Meinungsfreiheit in Frankfurt

    Von Konservativ | 7.September 2010

    Blogs aus dem linksextremen Spektrum nehmen es nicht mal wieder mit der Wahrheit nicht so genau: Dem für kommenden Donnerstag angesetzten „Trauermarsch für die Meinungsfreiheit“ soll Rechtslastigkeit angedichtet werden. Die Initiatoren der Demonstration kommen aber nachweislich aus der Mitte der Gesellschaft.

    Einer Demonstration für Meinungsfreiheit sollte sich eigentlich jeder anschließen können, völlig unabhängig davon, ob man nun Thilo Sarrazin Recht gibt oder nicht. Neben überzeugten Anhängern melden sich in diversen Foren auch immer mal wieder besonnene Kritiker Sarrazins zu Wort, die zwar seine Thesen für falsch halten, aber dennoch für sein Recht auf Meinungsäußerung eintreten. Auf der anderen Seite läuft jedoch eine gut geölte Diffamierungsmaschine auf Hochtouren: Der Demonstration, die am 9.9.2010 in Frankfurt am Main als Marsch von der Ecke Ginnheimer Landstraße / Wilhelm-Eppstein-Straße (siehe http://www.sarrazin-bewegung.de) zur Bundesbank geplant ist, wird von einigen Blog-Betreiber Nähe zu Rechtsextremisten unterstellt.

    Eine gründliche Recherche belegt jedoch das Gegenteil: Die Demonstration wird von einer „Wer-kennt-wen“-Gruppe, die sich aus Solidarität zu Thilo Sarrazin gegründet hat und mittlerweile deutlich mehr als 10.000 Mitglieder umfasst, organisiert. Unter den Initiatoren finden sich zahlreiche Anhänger und Mitglieder der etablierten demokratischen Parteien. Ja, richtig ist zwar auch, dass rechtsextreme Websites darüber berichten und für die Demonstration werben. Bloß: Berichten und werben kann jeder über und für alles. Vor Beifall von der falschen Seite ist niemand sicher. Umgekehrt muss man sich vor Augen halten, dass bei Demonstrationen, die von linken Parteien und Organisationen initiiert werden, fragwürdige extremistische Gruppierungen oft völlig bedenkenlos als Verbündete akzeptiert werden.

    Die Veranstalter des Frankfurter Trauermarsches distanzieren sich hingegen eindeutig von allen radikalen und extremistischen Vereinigungen. Es bleibt daher zu hoffen, dass die Verleumdungsstrategie der Gegenseite nicht aufgeht. In der Vergangenheit sind auch immer wieder sehr sinnvolle und wohltätige Kundgebungen unsinnigerweise verhindert worden, weil die Existenz rechtsextremer Trittbrettfahrer als willkommener Anlass genommen wurde, ganze demokratische Bürgerbewegungen unter ungerechtfertigten Faschismusverdacht zu stellen.

    http://cdu-politik.de/2010/09/07/sarrazin-debatte-linksextremisten-diffamieren-demonstration-fuer-meinungsfreiheit-in-frankfurt/#more-8455

  108. Man sollte der CDU, besonders der Berliner CDU, das „C“ aberkennen.
    Besonders auch SED-Merkel.
    Mit Christentum haben diese Affen nichts mehr zu tun.
    Kein einziger von denen ist mehr aktiver Christ.

  109. Stadtkewitz strahlt genau die Sicherheit aus, die Vertrauen schafft und mit seinem sicherem Faktenwissen kann er Menschen überzeugen.

    Wenn er jetzt als Person stärker in das Bewußtsein vieler gebracht wird, ist ein bundesweiter Erfolg sicherlich möglich!

    Sprecht mit Euren Freunden/Arbeitskollegen/Geschäftspartnern etc….weißt sie auf die Pressekonferenz am Freitag und die damit verbundenen neuen großartigen Möglichkeiten einer wirklichen Volkspartei hin!

  110. Habe mir gerade das Interview mit René Stadtkewitz angesehen.

    Das sieht ja vielversprechend aus mit einer neuen Partei.

    Weiter so.

  111. #108 WahrerSozialDemokrat (08. Sep 2010 02:25)
    Nur mal um es, zur später Stund, auf Normalos zu bringen, wer außer uns und bescheidenes Berlin kennt Herrn Stadtekewitz?

    Geb ich dir zwar Recht aber es halten sich auch Gerüchte z.b.:
    Roland Koch, Doll, F. Merz, H. Köhler, W. Bosbach und noch viele mehr, die potentiele Kanidaten seien.
    Bei so einer Politprominenz sollte es auch Leute anziehen wie: U. Ulfkotte, M. Broder usw.
    Das ganze hat Potential, und CDU und SPD machen sich zurecht Sorgen das ihre Politiker/Wähler abhauen.
    Nicht nur die Elitären Linken haben ein Netzwerk, das wird in die Geschichte eingehen das garantier ich euch. So viele Rücktritte/Austritte geschehen nicht Grundlos!

  112. Das Interview ist super.

    Es ist eine riesengroße Frech-/ Unverschämtheit worauf die Fragen der Interviewerin hinauslaufen. Jeder der heute eine Meinung kund tut, muss erst einmal durch die Gehirnwaschstraße auf der Suche vermeintlichem Neo Nationalismus.

    Ob sich die Reporterin von Zeit zu Zeit fragt, wie Sie mit Ihrer unverholen voreingenommen Art der Suggestivfragen wirkt?

    Sie ist jedenfalls nicht das, was ich, als nach 1945 geborener der in der Schule den Nationalsozialismus und seine schleichende Machtergreifund und Gleichschaltung aller freiheitlichen Instanzen mehr als drei mal durchkauen musste (und das ist gut so!), als eine aufgeklärte freiheitliche Journalisten empfinde, die sich als Politik unabhängige Instanz auf die Suche nach den Wahrheiten begibt. Solche Journalisten sind nur das Instrument einer linksfaschistischen Meinungs -und Regierungselite die bei Kritik an Ihrer Politik und Meinung nur hilflos um sich beissen kann mit dem sehr beliebten Instrument der Nazikeule.

    Im übrigen, wie ich es vor kurzem von einem Satiriker gelesen habe, haben sich SPD und CDU soweit in die Mitte bewegt, dass zum einem man keinen Unterschied zwisdchen beiden sieht zum anderem jeder, der eine abweichende Meinung vertritt sofort ein Nazi oder Kommunist sein muss.

  113. #156 Dum spiro spero (08. Sep 2010 08:39)
    Merkel und Gauck ehren bedrohten Mohammed-Zeichner

    Seinerzeit waren ALLE Politiker, ausnahmslos alle, der Meinung, dass man hier Moslems beleidigen würde!

    Sarrazin hat nichts anderes getan als Westergaard, der sogar noch einen Schritt weiter ging.

    Aaah, 5 Jahre hat sie dazu gebraucht um sich durchzuringen!
    Das ist alles nur Heuchelei von dieser hinterhältigen Schlange. Aufgrund des Gegenwindes der ihr seitens der Bevölkerung jetzt entgegen weht, haben ihre polit. Berater dazu geraten! Verlogene Politriege.

    Als weltweit das Mohammedanergesockse Morddrohungen gegen Westergaard aussprach, in sämtlichen islam. Ländern der Mob auf die Straße ging und westliche Flaggen verbrannte, war sie kleinlaut wie die berühmte Kirchenmaus.

    Ich schäme mich für eine so verlogene Kanzlerin!

  114. Er wird wohl erst einmal abwarten wie die SPD mit Sarrazin umgehen wird. Denn sarrazin sollte unbedingt mit in Boot genommen werden. Meine Stimmen hat die „neue“ Partei schon jetzt !!!

  115. HILFE !!

    Wulff macht mit seiner Tatoo-Dame einen Staatsbesuch bei uns !!

    Ich hätte lieber Herrn Sarrazin oder Herrn Stadtkewitz hier auf Besuch.

    Naja zum Glück regnet’s, passt wunderbar

  116. @#148 luiseS (08. Sep 2010 08:26)

    was herrn stadtkewitz betrifft, so ist er mir gaenzlich unbekannt und nach dem interview zu urteilen bin ich mir nicht so sicher, ob das der richtige mann ist.

    finde, der hat so gar nichts …. irgendwie

    —————————————-
    sie sollten sich etwas mehr über diesen mann informieren,denn ein großteil hier ist der meinung das er etwas hat.alleine nur weil man ein video gesehen hat,kann man sich kein urteil bilden-also bilden sie sich 🙂

    stadtkewitz ist momentan das beste was uns passieren kann,denn ich denke mir-er wird nicht alleine stehen am freitag wenn es um eine neue partei geht.

  117. Sozialhilfebezug der Einwanderer steigt um 5000 Prozent

    Zugleich aber stieg etwa in Berlin der Sozialhilfebezug der Einwanderer von anfänglich weniger als einem Prozent auf knapp 50 Prozent aller Türkischstämmigen (DIW/Karl Brenke 2008). Wir haben es also mit einem Anstieg von 5000 Prozent zu tun. Wer das unterschlägt, begreift dann die Debatte nicht mehr.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article9455641/Das-Grundgesetz-schuetzt-die-Integrationsverweigerer.html

  118. #19 freundvonpi (07. Sep 2010 23:22)
    Bin allersdings auch gespannt was die linken Drecksmedien selbst aus diesen seriösen und völlig korrekten Antworten wieder für ein Lügen- und Verleumdungsgebilde basteln!

    Da liefert ein ehemaliger Partei-Kollege von Herrn Stadtkewitz bereits die Vorlage: Frank Henkel gestern im RBB sinngemäß auf die Frage wieviel Chancen er dieser neuen Partei einräumt, dass er „nicht an eine große Chance glaube, da es bereits genug rechte Parteien gäbe, z.B. NPD, DVU, PRO-Deutschland“ usw.. Er hat die Sortierung nach „Rechts“ also bereits vorweg genommen, die Medien werden folgen. Einfach nicht beirren lassen, wir wissen, dass es nicht stimmt.

  119. Ich bin mal gespannt wie diese neue PArtei positioniert ist: schliesslich treffen viele verschiedene Ideologien aufeinander: Von erzkonservativ, traditionell-christlich zu Sozialdarwinistisch,Dawkins und atheistischem Grundgedanken.
    Es erinnert mich ein weniog an die Türken vor Wien… da haben die Europäer jeglicher couleur für kurze Zeit ihre Differenzen bei seite gelegt, angesichts emminenterer Gefahr ( den Türken vor QWien)
    Dieses Beispiel sollten wir uns hinter die Ohren schreiben: ergo, Differenzen beiseite schieben und sich geschlossen gegen die Islamisierung in Europa stellen!!!

  120. Heute Morgen im Radio:

    Die Wirtschaft fordert mehr Zuwanderung von Ausländern, weil Ihnen die qualifizierten Mitarbeiter fehlen. Was ich nicht verstehe..wir haben doch so viele Zuwanderer hier in Deutschland die (angebblich) händeringend nach Arbeit suchen und nur wegen der Islamdiskriminierung nicht zum Schuss kommen und von den Türken haben doch alleine schon 27 Abütür.

    Warum also investieren diese Firmen, die nach neuen Kräften aus dem Ausland schreien, nicht einfach in Firmen-Moschees und richten flexiblere Arbeitszeiten ein, wie hier gefordert?

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=13497

  121. Die Bundesregierung und ihren Lobbyverbände packen das Kriegsbeil aus:

    http://www.fr-online.de/politik/500-000-einwanderer–pro-jahr-noetig/-/1472596/4626754/-/index.html

    500.000 Einwanderer pro Jahr nötig

    Hamburg – Die Integrationsdebatte bekommt neue Nahrung: Deutschland braucht nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) eine deutlich offensivere Einwanderungspolitik. Angesichts der Überalterung der Gesellschaft benötige Deutschland „dringend Arbeitskräfte und Zuwanderer aus dem Ausland“, sagte DIW-Präsident Klaus Zimmermann dem „Hamburger Abendblatt“. Nötig seien „mindestens netto 500.000 mehr Menschen pro Jahr, um unsere Wirtschaftskraft dauerhaft zu sichern“.

  122. Profiteure der sozialdemokratischen Misere sind die Grünen.

    Die Aasgeier und Leichenfledderer der SPD,deren Kadaver schon zum Himmel stinkt.

  123. „“Nötig seien „mindestens netto 500.000 mehr Menschen pro Jahr, um unsere Wirtschaftskraft dauerhaft zu sichern“.!!

    Kann man ja mal anfangen zu rechnen…500 000 Arbeitende + ca. 1 500 000 Familienblase…pro Jahr…macht 20 Millionen in 10 Jahren + „natürliche“ Reproduktion….Deutschland schafft sich ab…in der Tat….die Wirtschaftsverbände haben den Schuß noch nicht gehört…

    Dazu:

    http://ef-magazin.de/2010/09/07/2515-demographie-scheinloesung-zuwanderung

  124. das hieße ja, dass das vorhandene „potential“, welches und doch immer als bereicherung verkauft wird, doch nicht das wahre vom ei ist. lieber zahlen wir noch mehr transfer und holen uns weitere bildungslose ins land.

    ürigens, frau clinton prach den moslems ihre volle unterstützung zu. frau clinton nahm an einer ramadan-feier teil.

  125. Die Bundesregierung will mehr Lehrer mit Migrationshintergrund an die Schulen bringen. Das empfehle das „Bundesweite Integrationsprogramm“, das vom Kabinett heute beschlossen werden soll, berichtete die Zeitung „Die Welt“. SPD und Grüne forderten in der Debatte um Versäumnisse der Zuwanderungspolitik unterdessen eine Ablösung der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU).

    Tja, dem Vorhaben unserer geistigen Elite, MEHR MIGRANTEN ALS LEHRER einzustellen, schließe ich mich überhaupt nicht an!
    Dem zweiten Punkt allerdings, der Forderung nach Ablösung von Maria Böhmer, schließe ich mich – wenngleich aus anderen Gründen – sehr gerne an.

  126. n-tv verturteilt die verbrennung der korane und verglich die angekündigte aktion mit der bücherverbrennung im dritten reich.

  127. Nötig seien „mindestens netto 500.000 mehr Menschen pro Jahr, um unsere Wirtschaftskraft dauerhaft zu sichern

    Jetzt kommt die ANGST-Keule vor drohendem Wohlstandsverlust.
    Die Nazi-Keule zieht nicht mehr.
    Genau,wie ich das schon geahnt habe.

  128. 500000 pro jahr-also irgendwann sind wir in der minderheit denke ich mal-mags garnicht ausrechnen,aber so um 2050-2060 sind wir dann absolut im miesen 🙂

    was es nur für idioten gibt in diesem deutschland-nur nicht in fortbildung bzw umschulungen investieren.holen wir uns doch die türkei gleich ins land.

    mein rat-sollte es mal dazu kommen und wir in der mehrheit sein,dann sofort die vermögenswerte dieser volksverräter einfrieren und in die bildung stecken.

  129. @ Platow / #177

    Nö, aber ich lese im Internet u.a. die Schlagzeilen bei Yahoo. Wobei mir offen gestanden nicht so klar ist, wieso das rotgrüne Pack die Absetzung ihrer geheimen Doppelagentin Maria B. fordern … eigentlich hat sie ja in verräterischer Weise den rotgrünen Multikultimist aus der CDU heraus gefordert und gefördert. Aber das ist eben Politik 2.0, wenn es keine klaren Überzeugungen mehr gibt, kein Fundament, auf dem die Herrschenden stehen (außer der attraktiven Vergütung ihrer Tätigkeit) und im Ergebnis nur kritiklose Erfüllungsgehilfen in den Parlamenten sitzen.

  130. Jährlich 5OO OOO Schwerverbrecher und Gewohnheitsverbrecher rausschmeißen.

    So wird ein Schuh draus. Nichts spricht dagegen. So werden Renten und Wohlstand gesichert.

  131. Jährlich 5OO OOO Schwerverbrecher und Gewohnheitsverbrecher rausschmeißen.

    Da musst du dich erst mal um die eigenen Trickbetrüger in den Parlamenten kümmern.

    Sonst wird das nichts.

  132. Es erinnert mich ein weniog an die Türken vor Wien… da haben die Europäer jeglicher couleur für kurze Zeit ihre Differenzen bei seite gelegt, angesichts emminenterer Gefahr ( den Türken vor QWien)

    Richtig.
    Und anders wird es auch diesmal nicht gehen.

  133. Eine solche Strategie setze einzig darauf, dass ärmere Länder Arbeitskräfte ausbilden, um den Wohlstand der reicheren Industrienationen zu erhalten.

    Ja so weit kommts noch,daß wir diesen eh schon benachteiligten Ländern ihre besten Leute abziehen,nur weil wir selber zu dumm und unfähig sind,unsere eignen Leute gut auszubilden.

    Da ist schon eine ziemliche Dreistigkeit.Damit ist letztlich niemanden wirklich geholfen.
    Wir sollten unsere Probleme schon lieber selber in den Griff kriegen.

    Die hier herrschenden politischen Trickbetrüger tun aber offensichtlich alles,was sie nur können,um eigenen Nachwuchs zu erschweren.

  134. @ Platow
    Wir brauchen keine neuen 500 000 Zuwanderer im Jahr sondern mehr Flexibilität im Bildungs- und Arbeitswesens.
    Beispiel:

    Ich wollte Arzt werden aber weil ich damals so ein schlechter und fauler Schüler war und meine Pubertätsprobleme scheinbar etwas länger dauerten habe ich meine Abi Noten damals total verhagelt …

    Fazit: Ich kann wegen dem Numerus Clausus und den anschließend langen Wartezeiten kein Medizinstudium vergessen, obwohl ich heute die dafür nötige Intelligenz und den Ehrgeiz besitze.

    das Problem ist doch , dass der Mensch immer und überall nach seinem Schulabschluss bewertet wird und nicht nach seiner HEUTIGEN Motivation usw. … Hier liegt noch einiges im Argen … es ist also schwer im Arbeitsleben als Quereinsteiger flexibel zu sein ….

    es ist ein Jammer, dass durch die ganzen Schranken ( NC Abschlussnoten usw.) vielen eine ansonsten realistische Berufskarriere verwährt wird.

    Eignungstests in Unis sollten doch eigentlich die Qualifikation eines Anwärters zu genüge auswerten können.

    Wieso also dieser starre Blick auf ein Abschlusszeugnis von DAMALS !!!

  135. Diese „Wir brauchen mehr Einwanderer“ ist totaler Quatsch!!!

    Deutschland hat 80 000 000 Einwohner, während die skandinavischen Länder alle unter 5 Millionen liegen, also was soll dieser Mist???

    Anstatt sich jedes Jahr 500 000 neue Problemfälle zu importieren sollte sich die Wirtschaft an unsere schrumpfende Gesellschaft anpassen ….so wird ein Schuh draus 😉

  136. @ 185 BdolfVanNille

    Absolut richtig, Bdolf. Volle Zustimmung. So wird ein Schuh draus.

    Gruß und Segen,
    pepe.

  137. #44 La ola (07. Sep 2010 23:50)

    Meinst du mich? Wenn ja: Bin ich zu pessimistisch?

    Jedenfalls hat mir sein Interview sehr gut gefallen. Die Betonung der Freiheit halte ich für sehr wichtig. Diese finden wir ja auch bei Wilders, der alles andere als ein Rechtspopulist ist. Das ist eher ein Liberaler, der ernst macht.
    Ich denke, bei Stadtkewitz dürfte es auf eine dazu analoge Richtung hinauslaufen.
    Bei allem Passimismus wäre ich gerne selbst mit nach Berlin gefahren, was aber beruflich leider nicht geht, da ich terminlich gebunden bin…
    Die Frage, die sich mir stellt, ist wie er sich gegen FDP (und/oder CDU) einerseits und REP andererseits abgrenzen will.

    Einzig in Sachen Ausländerpolitik diejenigen Forderungen zu stellen, die andere versämt haben, aber letztlich bequem nachholen könnten, so sie denn wollten, halte ich für ein sehr dünnes Fundament.
    Nur dürfte sich Stadtkewitz über all diese Fragen bereits selbst Gedanken gemacht haben.

    Was ihm blühen wird, ist, dass die üblichen linken Unsinnschwätzer versuchen werden, ihn in die Schmuddelecke „rechts“ zu stellen.

    Es wäre m.E. sinnvoll, wenn man eine neue politische Kraft ins Leben rufen will, dafür auch ebenfalls Leute zu gewinnen, die selbst türkischer Herkunft sind und die vom religiösen Fanatismus, Grauen Wölfen etc. aber ebenfalls nichts halten. Das wäre wohl ein eher areligiöser Personenkreis, der etwa so denkt wie Necla Kelek.
    Zudem wäre es lohnend, Juden in einer solchen Partei zu haben. Einerseits wird auch damit klar gesagt, dass man mit den ewig gestrigen Nationalisten nichts am Hut hat zum anderen wären das Leute, die an entsprechende Adressen gerichtet klipp und klar sagen könnten: „‚Tschuldigung, aber ich bin nicht Nazi, sondern Jude, also reden Sie bitte nicht solch einen Unsinn!“

    Das Problem ist, dass eine neue Partei kompetentes Personal braucht. Da wird’s sicher noch so einige Pleiten, Pech und Pannen geben.
    Was hier z.B. über „Mu…“ so geschrieben wird, ist politisch nicht tragbar. Es gibt also sehr wohl Positionen, die einer solchen Partei eher schaden als nützen würden.
    Ich selbst habe genug Türken, Perser, Araber etc. kennengelernt, die hier leben, westlich denken und ihre Freiheit schätzen.

    Leider bekomme ich selbst Sarrazins buch erst in einiger Zeit udn werde dann wohl noch 2 wochen brachen das zu studieren, aber ich denke, darin dürfte so manche interessante Anregung zu finden sein, die man im Kopf behalten sollte.
    Man sollte angesichts des allgemeinen Geheules, es sei „dreist“, ein „Provokateur“ usw. nicht vergessen, wer immerhin deises Buch mit einer langen Rede vorgestellt hat!

    Ich wünsche jedenfalls frohes Gelingen am Freitag und ärgere mich, da ich gerne nach Berlin gefahren wäre…

  138. Am Samstag, den 11. September 2010 findet um 14.30 Uhr auf dem Marktplatz beim Rathaus in Stuttgart eine große Mahnwache gegen den moslemischen Terror und die Terroranschläge in New York statt.

    Setzt ein Zeichen und nimmt euch die Zeit und kommt nach Stuttgart!

    Hauptthema der Mahnwache ist:

    Nie wieder 11.September. Für Demokratie und Freiheit!

  139. #167 Platow (08. Sep 2010 09:06)

    „Heute Morgen im Radio:

    Die Wirtschaft fordert mehr Zuwanderung von Ausländern, weil Ihnen die qualifizierten Mitarbeiter fehlen.“

    Hier liegt die eigentliche Ursache für das unfassbare Benehmen Merkels und Wulffs in der Affaire Sarrazin.
    Nicht die „Wirtschaft“ im Ganzen, sondern allein die Großkonzerne wollen noch mehr Billigarbeiter zum Aufbau einer gigantischen Reservearmee von Arbeitssuchenden! Es geht darum, mit Hilfe von zugewanderten Arbeitslosen den Druck auf die einheimischen Arbeitskräfte zu erhöhen und den größten Niedriglohnsektor Europas noch massiver auszubauen.
    Merkel und Wulff sind willfährige Lakaien der immer mächtigeren multinationalen Konzerne, die durch den Import von Billigarbeitern, der mafiaähnlich organsisiert ist, ihre gigantischen Profite (die dem Allgemeinwohl nicht zugute kommen) noch mehr zu erhöhen.

  140. @ #158 Ferkel a.D. (08. Sep 2010 08:54)

    Ich schäme mich für eine so verlogene Kanzlerin!

    Das sollten Sie nicht tun. Die soll sich gefälligst selber schämen!
    Daß der Hosenanzug auf einmal aus dem Stand heraus den Karikaturisten Kurt Westergaard „ehren“ will, ist ein deutliches Anzeichen dafür, daß ihm mittlerweile die Knopfleiste brennt.
    Sollte der von Merkel ins Amt gehievte Windbeutel und gegenwärtige Bewohner der Wulff-Schanze unter dem Eindruck seiner ins Bodenlose absackenden Popularitätswerte doch noch entdecken, daß Sarrazin bei der Bundesbank nicht entbehrlich ist, kann die ehemalige FDJ-Propagandasekretärin ihre DDR-Fahne unter dem Bett hervorholen, einrollen und in Nordkorea um Asyl nachsuchen.

    Don Andres

  141. Hoffentlich bekommt diese neue Partei auch prominente Unterstützung (Sarrazin, Koch, Merz…). Sonst wird man sie vermutlich entweder konsequent ignorieren oder in die rechte Ecke schieben.

  142. @ #195 Don Andres (08. Sep 2010 11:10)

    Richtig. Unser Volk wird noch zeigen, welche Energien in ihm stecken. Der Kessel steht kurz vor Explosion. Sollte Sarrazin von dem Windbeutel (Bundespräsidenten) aus der Bundesbank entlassen werden, wird die Wulff-Schanze bald in die Luft fliegen. Das würde die ganze Republik in den Abgrund ziehen.

  143. Zur Diskriminierung als „Nazi“, „Faschist“ oder „Rassist“ oder „Rechter“:

    Vorschlag: Als Konkretisierung zum Straftatbestand „Beleidigung“ ist folgende Ergänzung dringend erforderlich:

    1.a) Die Diskriminierung als „Nazi“ bzw. „Faschist“ oder „Rassist“ ist als strafbare Beleidigung aufzufassen, wenn der Täter nicht nachweisen kann, daß der Beleidigte Positionen des Hitlerschen Nationalsozialismus vertritt. Dazu gehört unbedingt die Einteilung von Menschen in „Herrenmenschen“ und „Untermenschen“ aufgrund rassistischer Merkmale oder der Religionszugehörigkeit sowie seine Bereitschaft zur Tötung oder gar zum Völkermord an den Diskriminierten.

    1.b) Umgekehrt muß es erlaubt sein, eine Ideologie, die Menschen in „Herrenmenschen“ (alias „Rechtgläubige“) und „Untermenschen“ (alias „Ungläubige“) aufgrund rassistischer Merkmale (z. B. als Juden) oder der Religionszugehörigkeit einteilt und zum Mord oder Völkermord gegen die Diskriminierten aufruft, als „nazistisch“, „rassistisch“ oder „faschistisch“ zu bezeichnen. Auch die Leugnung des „Holocaust“ reicht für diesen Vorwurf aus!

    2.) Die Debatte über sachlich begründete Vorwürfe zur Verfassungsfeindlichkeit einer Religion verstößt nicht gegen die Religionsfreiheit, zumal wenn dazu wissenschaftlich fundierte Analysen (z. B. von Prof. Schachtschneider und dem Soziologen Kleine-Hartlage) vorliegen.

    3.) Die Begriffe „Rechts“ bzw. „Links“ sind seit dem Ende des 2. Weltkrieges nicht mehr eindeutig einer bestimmten extremistischen verfassungsfeindlichen Richtung zuzuordnen. Sowohl die klassische „Linke“ (sich als „links“ definierende Parteien) als auch die klassische „Rechte“ (Parteien, die nationalsozialistische Standpunkte vertreten) vermischen ihre Standpunkte mit denen der ideologischen Gegner. Das kann auch auf religiöse, politisch aktive Ideologien zutreffen. Dabei kann es auch dazu kommen, daß von solchen auch nationalsozialistisches Gedankengut vertreten wird, besonders im Zusammenhang mit dem Haß auf Juden, den eine solche Ideologie ggf. mit den Nationalsozialisten teilt. Auch linksextreme Kräfte rufen inzwischen derartige Parolen, oft im Zusammengehen mit religiösen Extremisten. Extrem „rechts“ und Extrem „links“ verschmelzen seit Ende des 2. Weltkrieges, da der Hitlerfaschismus besiegt wurde. Sie haben inzwischen einen gemeinsamen Feind. Da der Bedeutungswandel der Begriffe „Nazi“, „Faschist“ oder „Rassist“ oder „Rechter“ noch nicht im Sinne des Strafrechtes analysiert wurde, nutzen sie ihn gemeinsam, um Menschen zu diskriminieren, die sich allgemein gegen jeden Extremismus wenden. Diese Kämpfer für die Menschenrechte sollen so mundtot gemacht werden, damit Hindernisse auf dem Weg in die Diktatur eliminiert werden können. Die Denkweise derer, die sie diskriminieren, ist verfassungsfeindlich und entspricht der Menschenverachtung der Hitlerfaschisten.

    Von jedem verfassungstreuen Bürger muß erwartet werden, daß er sich gegen alles wendet, das das Attribut „extremistisch´“ verdient. Maßstab dafür ist nur die Verfassung. Da Extremisten unterschiedlicher Coleur vielfach kooperieren, ist die Zuordnung zu Himmelsrichtungen wie „rechts“ oder „links“ nicht zielführend. Stattdessen ist der Abstand von der „Mitte“ das richtige Maß für die Schädlichkeit (oder Verfassungsfeindlichkeit) einer politischen Richtung.

    Besonders ist auf die schleichende Einführung von Normativen und Wertmaßstäben zu achten, die von totalitären Ideologien abstammen!

  144. rene stadtkevitz wäre gut beraten, sich die haare etwas länger wachsen zu lassen, sonst dreht ihm noch linke meinungsterror-presse eine nähe zu den nazis, zumindest frisurtechnisch. bähbäh, so ein böser nazi, hitler hatte auch solch eine frisur. da liegt wohl am deutsch-gen (oh, ich vergaß , hitler war ösi)

    ironie aus.

  145. Jeder Deutsche, der sich mit dem Problem auseinadersetzt und das Wort ergreift, ist nach Polit-Lesart ein Nazi.
    Das erspart es den Parteien, sich damit auseinanderzusetzen! Sie können weiter Multi-Kulti frönen, die Buntenrepublik heraushängen lassen und Mittel gegen Rechts zusammenraffen!
    Pressefreiheit, Toleranz – nur anzuwenden, wenn es gegen die Politmafia geht! Ihre Kreise dürfen nicht gestört werden!

  146. #165 BdolfVanNille (08. Sep 2010 09:00)
    Mit dem Unterschied natürlich das man damals wusste was die Türken wollen und sie sich alls klarer Feind gezeigt haben. Heute könnten die in Berlin einmarschieren, die Macht an sich reißen und es würde immer noch Leute geben die laut schreien Nazi wenn man was dagegen sagt. Auch ein Beleg für wachsende Dummheit der Bevölkerung.

  147. liebe leute,eine neue partei wäre hier eigentlich nur überfällig,aber bevor ihr alle halleluja schreit überlegt erst einmal
    WEM NÜTZT DAS ETWAS ???? das ist die frage die ich mir des öfteren stelle und manchmal kommt man dann auf die merkwürdigsten dinge

    eine neue partei,bürgernah und OHNE berufspolitiker wäre ev etwas das man wählen könnte. dann könnte man auch etwas mehr gesunden menschenverstand erwarten statt medienwirksamer aussagen.links,rechts,mitte usw stände dabei gar nicht zur debatte,sondern die meinung der allgemeinheit.
    ich finde es ist zeit für mehr demokratie in deutschland.

    leute die meckern gibt es hier genug,aber gibt es auch welche die dazu bereit wären etwas zu ändern ?
    wenn ja,meldet euch
    bei so vielen lesern hier müsste doch etwas machbar sein ohne das berufsvolksverdummer mitspielen die nur früh genug auf den zug aufspringen wollen

  148. Naja, mir ist er natürlich nicht ethno-national bzw. „europäistisch“ genug, aber mal abwarten wohin es konkret geht. Zur Freiheit gehört auch das sich die Deutschen ihre Migranten nach Zahl und Herkunft aussuchen, und z.B. Deutschstämmige oder Europäer bevorzugen.

  149. Ich wünschte, René und vielleicht Sarrazin verhelfen einer guten Partei, die es schon einst gab in der Weimarer Republik, zur Wiederauferstehung. Es handelt sich um die DVP – Deutsche Volkspartei, damals erfolgreich unter Herrn Stresemann!

    Eine WIRKLICHE deutsche Volkspartei!

    D V P

    Eine bessere Partei“neu“gründung könnte ich mir im Moment nicht vorstellen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Volkspartei

  150. ein mutiger Schritt!
    Jetzt heisst es PROMINENTE Leute mit ins Boot zu holen, die Werbetrommel anzufahren und einen klaren Kurs in der POLITISCHEN MITTE ansteuern. Diese Partei muss auch außerhalb des Islamkritischen und des sich damit überlappenden rechten Mikrokosmos attraktiv sein sonst wird sie das selbe Schicksal wie all die anderen Rechtsparteien ereilen: Ein Schattendasein unterhalb der Wahrnehmungsgrenze.

  151. #79 hypnosebegleiter (08. Sep 2010 00:51)
    Barbarossa verlinkt zu einem bemerkenswsert offenen Artikel in der WELT:

    “Das Grundgesetz schützt die Integrationsverweigerer.”

    http://www.fact-fiction.net/?p=4962#comment-208472

    http://www.thilosarrazin.com/
    Danke für diesen Link!!!!
    Da werden Naika Foroutans krude Thesen ins rechte Licht gerückt:

    Da von unseren Türkischstämmigen immerhin 76 Prozent ohne Ausbildung bleiben…

    Die 24 Prozent hiesiger Türken, die qualifizierte Abschlüsse erreichen…

    Waren es bei Frau Foroutan nicht 27% mit Abitur??

    So verblüfft die Sozialwissenschaftlerin Naika Foroutan die Öffentlichkeit mit einem Anstieg der qualifizierten Abschlüssen von 800 Prozent seit Beginn der Türkeneinwanderung (drei Prozent auf 24 Prozent)(…) Zugleich aber stieg etwa in Berlin der Sozialhilfebezug der Einwanderer von anfänglich weniger als einem Prozent auf knapp 50 Prozent aller Türkischstämmigen (DIW/Karl Brenke 2008). Wir haben es also mit einem Anstieg von 5000 Prozent zu tun. Wer das unterschlägt, begreift dann die Debatte nicht mehr.

  152. Was für ein sympathischer und kompetenter Mann. Er kann wirklich etwas bewegen und wenn er den Kurs beibehält, dann hat er meine Stimme.

Comments are closed.