Robert Spencer auf der BPE-Bühne in StuttgartEs hätte der Höhepunkt des islamkritischen Wochenendes der Bürgerbewegung Pax Europa werden sollen. Aber nach den Vorkommnissen des gestrigen Tages, als gewalttätige SAntifa-Gruppen ungehindert von der Polizei die Bühne der Auftakt-Veranstaltung auf dem Schlossplatz mit u.a. Robert Spencer (USA, hier sein Bericht dazu auf Jihadwatch.org) stürmte und die Islamkritiker mit Flaschen und Eiern bewarf, wurde die für Sonntag vorgesehene Israelparade durch Stuttgart abgesagt. Veranstalterin Ilona Schliebs: „Wir alle sind sehr enttäuscht!“

Hier zwei Videos der gestrigen Störaktionen der Linksfaschisten:

Hier noch ein Video eines Linken, das sehr tendenziös ist, aber einen Eindruck von den gestrigen Blockade-Aktionen der SAntifa verschafft.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

127 KOMMENTARE

  1. Wir lassen uns einschüchtern???
    Gut, die letzten verbliebenen Islamkritiker kneifen jetzt auch, also:
    Herzlich Willkommen lieber Islam in Europa!

  2. Robert Spencer (Jihad Watch) zur Veranstaltung von Pax Europa in Stuttgart:

    Konfrontation in Deutschland

    Am Donnerstag Nachmittag habe ich auf Einladung der Menschenrechtsorganisation Pax Europa in Stuttgart, Deutschland gesprochen. Die Veranstaltung war gut beworben, wodurch die aggressive Links/Islamische Rassistenallianz mobil gemacht hat und in voller Stärke ausgerückt ist.

    Ungefähr 1000 Antifa-Demonstranten sind aufgetaucht, haben getrommelt, Schilder mit den üblichen Rassismus- und Islamophobieanschuldigungen vorgezeigt, Trillerpfeifen geblasen und Menschen bedroht, die zur Veranstaltung von Pax Europa gekommen waren. Es waren auch ca. 500 deutsche Polizeibeamte in Panzeranzügen vor Ort in Bereitschaft. Die Veranstalter von Pax Europa haben mir gesagt „Dies alles ist nur für Sie“ – weil sie bekannt gemacht haben, dass ich anwesend sein werde. Als ich gerade vor einer deutschen Polizeikette stand, kam ein junger Mann zu mir hoch und sagte, „Sie haben Glück, dass heute so viel Polizei hier ist.“

    Pax Europa hat ein volles Programm geplant: mit christlichen Musikern aus dem Nahen Osten, einen koptisch-christlichen Aktivisten und vielen anderen, um damit die leeren Worthülsen der islamischen Rassisten hervorzuheben, die von moslemischer Opferrolle und Anit-Jihad-Rassismus schwafeln. Aber die Polizei hatte die Pax-Europa-Veranstalter angewwiesen, den Umfang ihrer Veranstaltung drastisch zusammenstreichen. Jedem wurden nur 10 Minuten zugestanden. Mehrere Teilnehmer haben angesichts deroffenkundigen Bedrohungen entschieden, nicht teilzunehmen. Antifa-Mitglieder haben Helfer von Pax Europa angegriffen. Ich habe mehrere Personen gesehen, die von Links-Trupps gejagt wurden. Mindestens eine Person musste ins Krankenhaus.

    Die Polizei verwendete Lautsprecher, um die Antifa zweimal aufzufordern, ihre Versammlung aufzulösen, da Pax Europa diesen Platz rechtmäßig für ihre Veranstaltung reserviert hatte. Die Antwort der Antifa-Menge war lediglich ein Vorwärtsmarschieren, Parolen skandieren, Trommeln und das Emporheben von Nullachtfünfzehn-Links-Kitsch: Che Guevara, Hammer und Sicher, Palästinenserfahnen, Schilder die Islamophobie brandmarken, usw. Die Polizei hatte sie zwar ein wenig zurückgedrängt, aber sie nicht mehr ersucht, ihre Versammlung aufzulösen, und hatte dann für den Beginn der Pax-Europa-Veranstaltung ihr OK gegeben.

    Es war ein unbeschreiblicher Lärm. Wir hatten Lautsprecher, die normalerweise in der Lage waren, die beachtliche Menge hinter den Demonstranten zu erreichen, aber die Antifa-Schläger unternahmen alles Mögliche, um uns zu übertönen: die Trommeln wurden lauter, die Vuvuzelas wurden hervorgeholt und Trillerpfeifen geblasen und selbstverständlich haben sie geschrieen und gebrüllt.

    Jetzt haben sie begonnen, mit Gegenständen zu werfen: Flaschen, Eier Exkremente und vieles mehr. Eine Flasche hat nur knapp den Kopf des koptischen Aktivisten verfehlt und ist auf der Bühne zerschellt – andere Flaschen zerschellten vor unseren Füßen. Mehrere Sprecher wurden von Eiern getroffen. Der Stallmist, den sie geworfen hatten, lag über den ganzen Bühnenboden verteilt.

    Ich stand ganz vorne (sie haben mit verfehlt; ich bin einigen Geschossen ausgewichen) und beobachtete sie, wie sie geschrieen, gestikuliert und Gegenstände geworfen haben – es war wie der Blick in den Abgrund der Hölle. Hier waren junge Leute, die heißblütig ihrem Ideal verpflichtet sind und glauben, es wäre das Ideal von Gerechtigkeit und Freiheit, und zugleich sind sie eifrige und willige nützliche Idioten für die radikalste und intoleranteste Ideologie auf der Welt. Als nun ich für meine Rede an der Reihe war, habe ich mich an sie gewandt und ihnen genau das gesagt. Ich habe ihnen gesagt, dass sie all das nicht mögen werden, was passieren wird, wenn ihre Freunde die Macht übernommen haben, aber dann ist es bereits zu spät.

    Und es könnte bereits jetzt zu spät für Europa sein. Aber ich war froh, dass ich gestern dabei war, und mich dem entgegengestellt habe, was so offensichtlich die Macht der Unterdrückung, des Hasses und des Bösen ist.

  3. Ich nenne dies Feigheit, sollte mal ein Ernstfall eintreten, werden wohl alle den Schw…. einziehen und duckmausern, hat sich nix geändert….

    Der nächste Ernstfall könnte schon bald eintreten:

    2. Dschihad Flotte g. Israel startet am 20.06. (auch von Deutschland)

    http://humanityvoice.net/news_details.php?id=6705

    SIE HABEN DIE JUDEN ABGEHOLT UND WIR HABEN GESCHWIEGEN;
    SIE HABEN DIE CHRISTEN ABGEHOLT UND WIR HABEN GESCHWIEGEN
    ALS SIE UNS ABHOLTEN, WAR NIEMAND MEHR DA; DER HÄTTE SCHREIEN KÖNNEN

  4. „Deutsche Polizisten schützen vor RotFaschisten“ wäre die Parole, die den Nagel auf den Kopf träfe…

  5. Das zeigt sehr schön, dass die politkorrekte Katzbuckelei vor den Linken nichts bringt. BPE und Freiheit wollen keinerlei Angriffspunkte bieten und werden trotzdem als Faschisten gehandelt!

  6. NEIN NICHT absagen – das wäre doch eine Siegeserklärung für die Antifa-Deppen. Als legitime, demokratisch gesinnte Islamkritiker müssen wir mit solchen Angriffen rechnen und uns vorbereiten.

    Besser die Veranstaltung wieder aufnehmen und
    das Team erweitern:

    a) Eigenen Personenschutz auf der Bühne und im Publikum aufstellen ;
    b) gleich beim ersten Eierwurf eingreifen und große Plakate auf der Bühne anheben, die sofort klarmachen, WER die eigentlichen Nazis sind – (Beispiel: Anti?Fa lässt keine freie Meinung zu, Anti?fa kann nur mit Eiern werfen etc.)
    und letztlich
    c) die Aktionen der Antifa ebenso stören (bzw. stören lassen 🙂 damit sie lernen, wo der Hase läuft!

    Solche Typen kann man imho nur mit den eigenen Waffen beikommen. Jendenfalls sollte alles daran gesetzt werden, dass sie beschämt werden.

    Aufgeben geht gar nicht …

  7. Es gibt keine Garantie das immer die „Guten“ gewinnen, die einzige Erfahrung die sich mir bestätigt ist die, dass zumindest die Mutigen/Dreisten häufig gewinnen oder mit ihren Handlungen davonkommen.

    Die Welt ist unfair, nimm soviel du kriegen kannst und gib nichts wieder her.

  8. Wie krank ist das den?
    Diese Kinder von der ANTIFA suchen doch nur Randale um Spaß zu haben. Aufgehetzt von ihren linken 68ger Studienräten die 6000.- Euro Brutto im Monat als Beamtengehalt erhalten.

    Aber selbst haben diese ATIFA Kinder keine Ahnung um was es geht.

    Sie wissen nicht das sie die ersten sind, so wie die gesamte Linke, denen es an den Kragen geht wenn der Islam mal die Macht hat in Deutschland. Dabei ist es so einfach die Wahrheit zu erkennen, die Wahrheit liegt vor ihren Augen und sie sehen sie nicht. In allen Islamischen Länder werden die Linke genau so verflog wie die Christen und getötet.

    Man was sind die so dumm!

  9. Alles in allem eine extrem mangelhaft gesicherte Veranstaltung. Wie konnte dieses Gesocks auf die Buehne gelangen?
    Wo sind die absperrgitter? Wo ist die Security? Jedes Volksmusik-Konzert ist besser gesichert.
    Wir sind an dem Punkt angekommen, wo solche veranstaltungen nicht mehr ohne sehr großen Aufwand durchgefuehrt werden können.

  10. Wem gehört die Straße?
    Demjenigen, der sie erobert.

    Und wer die Straßen erobern kann, der kann auch die Parlamente erobern.

  11. @ #15 Cedrick Winkleburger (03. Jun 2011 12:30)

    Alles in allem eine extrem mangelhaft gesicherte Veranstaltung.

    mangelhaft gesichert?

    Da waren ca. 500 Polizisten in Panzeranzügen vor Ort.
    Mehr siehst du sonst nur bei einem Castortransport!

  12. Wann immer ich die Antifa bei ihren „Auftritten“ sehe, merke ich, was das für Schwachmaten sind.
    Außer linke Parolen und Kampfbegriffe raus schreien kann der Großteil von ihnen nichts weiter.
    Und genau diesen Eindruck habe ich auch bei Diskussionen mit diesen Pseudoantifaschisten. Sobald es darum geht, sauber logisch zu argumentieren und Wissen über die Themen über die man sich aus lässt, zu zeigen, versagen 99% von ihnen gleich am Anfang.

    Naja, und dass die Antifa in Wirklichkeit schon lange ein Faschistenverein ist, das sollte jedem klar sein. Man achte mal bei Antifademos, mit welchem Spass, gerade zu Ekstase diese Antifanten vermummt, Andersdenkende einschüchtern und angreifen. Wie toll und stark sie sich dabei in der Gruppe fühlen! Das typischte Zeichen von Faschisten.

    Da ist es kein Wunder, dass die Antifa heute den Islam verteidigt, hat doch der Islam und die Antifa praktisch die gleichen Ansichten über die Meinungsfreiheit.
    Wäre aber der Großteil der Antifanten ein Bischen intelligenter und gebildeter, hätten sie vielleicht gemerkt, dass der Islam auch gegen sie selbst ist.

  13. @ #17 NigelF (03. Jun 2011 12:35)

    Danke für die Blumen –
    darf ich fragen, was der Charme an meinem Beitrag #16 ist?

    Ich tipp hier einfach frei von der Leber weg …
    (OK, die übersetzung von Robert Spencers Beitrag auf Jihad Watch Beitrag #7 hat mich fast ne Stunde Arbeit gekostet)

  14. WArum hat die Antifa nicht gegen die Uni Stuttgart demonstriert? Dort haben doch türkische Faschisten dafür gesorgt, dass die Veranstaltung über den Völkermord an den Armeniern abgesagt wurde.

    Wenn ich diese Bilder sehe, dann bekomme ich auch mal Lust, antifaschistische Veranstaltungen durch Thrillerpfeifen und Sitzblockaden zu stoppen.

    Wer den Hinweist auf Christenverfolgung mit FAschismusvorwürfe auskontert, der kann das Gleiche mit der Judenverfolgung im dritten Reich machen.

  15. Mir scheint als ob es den Deutschen – und den anderen Europäern – viel zu lange viel zu gutgegangen ist und dass sie jetzt unbedingt mal wieder in die Hölle wollen.
    Anders lässt sich die Verbrüderung zwischen Antifa und Mohammedaner nicht erklären.

    Es ist bedrückend wie viele Leute die Linksfaschos auf die Beine bringen können und wie wenig Leute der Achse Marx-Mohammed die Stirn bieten.

  16. Noch dämlicher sind nur die gezeigten Bekloppten, die irgendwas bezüglich „israelischer Soldaten“ lamentieren.

  17. #21 Denker

    Mein Post #12 hat die gleiche Aussage wie der Ihre #16.
    Finde es fantastisch wie verschiedene Menschen in den gleichen Situationen auf die gleichen Gedanken kommen.

    #7 war ein Vergnügen und der Post im vorherigen Thread das die Wehrmacht auch sonst verloren hätte im ersten Weltkrieg.

    Auf PI wird oftmals von Stammtischschwätzern das dümmste Halbwissen verbreitet und dann sind sich sogar noch alle einig.

  18. … oh ist mir übel. Das Video und der Gesang der Internationale. Welch Missbrauch dieses Liedes, wie einst in der DDR. Da wurde es an Schulen gelehrt und zu jeder Gelegenheit gesungen. Gesungen von einem Volk, dessen Recht auf Freiheit mit Füßen getreten wurde. Welches hinter Mienenfeldern und Stacheldraht gefangen gehalten wurde. Pfui Antifa

  19. Sehen wir das Positive darin:

    Auch hier das Sichtbarwerden der Verlogenheit unseres Staates, seiner Repräsentanten und notabene seiner Vollzugsorgane.

    Dahinter verbirgt sich ganz klar die sich neu herausgemendelte Variante der Stigmatisierung des Juden, die über die Zwischenschaltung des Tarnbegriffs „Israel“ kaschiert wird.

    Ich las neulich über Broder, daß dieser vor Jahren schon die hinter Differenzierungen der Linken sich verbergende deutsche Unwilligkeit, hinzulernen zu wollen, durchschaut hat und desillusioniert seine innere Haltung gegenüber Deutschen veränderte.

    Dies ist kein Privileg eines Broder als Juden. Die Gesellschaft teilt sich, und sie teilt sich an den alten Nahtstellen.

    Das wird zunehmend sichtbarer.

    Da das rechte Pack, die SA mittlerweile bei uns fehlt, tanzt das linke Pack auf den Tischen, angefeuert von linken Intellektuellen, die gegen ein garnicht mehr vorhandenes rechtes Pack stänkern.

  20. Nicht entmutigen lassen. Dass die Linken immer gewalttätig sind , ist ja bekannt.

    In Zukunft müsste viel mehr Personenschutz vor und auf die Bühne.

  21. Und wieder einmal mußte die Meinungsfreiheit zu Grabe getragen werden.
    Und niemand kommt um dich zu betrauern.

  22. Die können vermutlich gar kein Englisch.

    Und die Polizei: „Wenn Sie der Räumungsaufforderung nicht Folge leisten…“ … dann passiert nichts.

    Wenn ich US-Cops sehe, dann habe ich immer den Eindruck, daß die mehr Autorität ausstrahlen. Besonders angesichts der hübschen, aber harmlosen jungen Damen in Grün.

    Pali-Flagge, alles klar!

  23. komisch gegen Rentner und Kinder in Stuttgart werden Wasserwerfer aufgefahren, und hier Kuscht unsere Polizei, sehr Mutig?

  24. 18/Denker

    Die Polizei hat es versäumt, die SA von der Buehne fernzuhalten und von dem Platz zu verweisen. Ich meinte generell die Sicherung der Bühne & Backstage, da sehe ich keine Gitter, vor der Buehne keine Hamburger Reiter wie gesagt, bin daher ist jede Andere Show besser gegen Störungen abgesichert, das hätte imho im Vorfeld passieren müssen…

  25. Diese Linksfaschisten sind ein ganz schön feiger Haufen,bei Islamisten trauen sie sich nicht so das Maul aufzureissen weil sie genau wissen das sie mit gegen-gewalt zu rechnen haben.Freue mich dennoch das Mannheimer und Spencer ihnen die meinung geigen konnte.

  26. ANTIFA:

    – Sie sind gegen Gewalt, dabei geht die Gewalt von ihnen aus.
    – Sie sind für Meinungsfreiheit, unterdrücken aber alle anderen Meinungen.
    – Sie berufen sich auf die Grundrechte, sprechen sie anderen aber ab.

    Ich hab gestern einen „Demonstrationsbericht“ zur oben genannten BPE Aktion gelesen. Der Inhalt lässt sich auf zwei Worte beschränken, Märchenstunde und Sch…

    Im Kommentarbereich wurde sich sofort darüber beschwert das einmal Demonstrant geschrieben wurde, dies sei sofort „nachzugendern“. Das der Text 17 Rechtschreibfehler enthilt viel niemandem auf, kein Wunder!^^

    Demonstration gegen die EU Diktatur in Berlin am 6 Juni in Berlin!

    http://www.youtube.com/watch?v=L0rJ2uyXkQg

    Unterstützt die Freiheit!

  27. Liebe Redax, Liebe PI-Fanten,
    ich habe keine Kraft mehr.

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    liebe Mitschreiber

    diese Nachricht betrifft den Bericht über den Iman Bajrambejamin Idriz und den Bericht über Ihn in der „Zeit“, welchen Herr Michael Stürzenberger am 31.05.11 auf PI deriviert und reflektiert hat.

    Ich bin darauf angesprungen, und habe mir den Zeit-Artikel wie auch den Kommentarbereich durchgelesen, welcher mittlerweile (Stand 01.06.11) 57 Seiten und 451 Kommentare umfasst.

    EINE GRUPPE ISLAMISTEN BRACHTE MIT EINER UNGLAUBLICHEN MASCHE DEN KOMMENTARBEREICH
    DER ZEIT ZU DEM IRDIZ ARTIKEL UNTER IHRE KONTROLLE UND DIE ZEIT TUT NICHTS !!!!!!!!

    http://www.zeit.de/2011/20/DOS-Penzberg

    Ich habe mir die Mühe gemacht von ges. auf h. alles erstmal zu lesen. Auf S. 52 bin ich eingestiegen. Ich meldete mich unter dem Nick „Halbgarer Autodidakt“ an, um mitzureden.

    Zur Sache:

    Nach eingehender Mühe musste ich feststellen, dass eine Gruppe Islamisten oder/und Irdiz-Kumpanen den Komentarbereich eines der „großen“ deutschen Massenmedien zu Ihrem persönlichen Spielplatz umfunktioniert hat.
    2-3, vieleicht mehr Leute benutzen die unterschiedlichsten Niks, treten paralel als

    „Juden“,
    „gläubige Muslime“,
    „radikalere Muslime“,
    „Christen“,
    „Atheisten“,
    „Gutmenschen“ aller Coleur,
    „Verfassungsschützer/Gegner“

    auf, und veranstallten dort eine unglaubliche Show um ahnungslose User welche Bereitschaft zeigen sich am Diskurs zu beteiligen, und Irdiz und/oder den Islam/den Koran
    kritisieren, auf eine verwirrend-halbintelektuelle Art und Weise zu zermürben, und den Anschein zu erwecken all diese User seien im „Unrecht“ oder seien „Nazis“, mal grob ausgedrückt.

    Sogar User (echte user, wie ich glaube) die Religionswissenschaften studiert haben,
    gaben mit der Zeit auf. Sie glaubten mit „anderen echten Usern“ zu diskutieren, die einfach anderer Meinung waren, wobei die Tendenz EINDEUTIG war.

    DIE MASCHE IST SO KREATIV, DASS ES MIR DEN ATEM VERSCHLAGEN HAT.

    Hat ein User einen von Ihnen „festgenagellt“ und/oder stellte klare Fragen, werden von anderen „Nicks“ völlig sinnlose Monologe und Dialoge eingefügt, die mit den angesprochenen Wiedersprüchen, ja mit dem ganzen Thema fast nichts zu tun haben, welche die Leser verwirren, und dafür sorgen das der Komentarbereich „WEITERLÄUFT“,
    und ein neuer Leser der (wie die Meisten) sich aus Neugier nur die letzte/n 1-2 Seiten durchliest, nicht auf die „expliziten“ Sachen stößt.

    Um den Eindruck einer seriösen Disskussion aufrecht zu erhalten, treten diese verschiedenen Nicks scheinbar gegeneinander an, ODER BEZICHTIGEN „ECHTE“ User, die „Aussagen tun, welche Ihnen nicht passen“ sich mehrmalls unter verschiedenen Nicks einzuloggen und beziehen Diese auf diese Art und Weise in Ihr eigenes Spiel mit ein, und schaffen so noch mehr Verwirrung.

    ALS AUßENSTEHENDER LESER IST MAN NICHT IN DER LAGE DIESES SPIEL ZU DURCHSCHAUEN. MAN MUSS EIN PAAR EIGENE POSTS SENDEN UND DANN DIE REAKTION DARAUF BEOBACHTEN. ERST WENN MAN SICH UNTER DIESEN GESICHTSPUNKTEN DEN KOMMENTARBEREICH ANSCHAUT FÄLLT DER TRICK AUF.

    Die Zeit Redaktion, hat aufgrund häufig wechselnder Moderatoren dieses Threads, keine Übersicht/Ahnung oder tut einfach nur so.
    Es wird nur auf bestimmte „Signalwörter“ geachtet, bzw. darauf, dass die Regeln der Pol-Korr. eingehalten werden, und dass, das was gepostet wird wenigstens marginal mit dem Thema zu tun hat. Der Zusammenhang wird den Moderatoren nicht ersichtlich, weil diese vom Thema keine Ahnung haben, und/oder den kompletten Thread nicht gelesen haben oder sie lassen diese Leute einfach gewähren.

    Für den „normalen Leser“ der einfach Mal aus Neugier hereinschaut, entsteht zu JEDER TAGES-UND NACHTZEIT DER EINDRUCK, der arme Iman ist ein Opfer des Verfassungsschutzes, der Koran sei die Lösung aller Probleme und wer den Islam „denuziert“ denuziert jeden Menschen der sich für einen Befürworter der Meinungsfreiheit hällt,…..u.ä.
    Erst wenn man z.B. die Zeiten der Postings abgleicht bekommt man mit dass der Kommentarbereich dieses Artikels
    ZU JEDER UND-NACHTZEIT VON MINDESTENS ZWEI LEUTEN ÜBERWACHT WIRD.

    Sie nennen sich sokrates Ali Sina oder benutzen jüdische Nicks wie Goldblum o.ä.

    Ersparrt es Euch ALLES ZU LESEN.
    Steigt auf S. 52 mit dem Lesen ein.
    Ich opperierte mit dem Nick
    „halbgarer autodidakt“ unter dem ich weniger als 1 Dutzend Posts schrieb, bis ich merkte dass was nicht stimmt, und tiefer grub.

    Hätte ich mir nicht die Mühe gemacht ALLES erstmal zu lesen, wäre mir nichts aufgefallen.

    PROBIERT ES SELBST AUS.
    LEST DIE LETZTEN 5-6 SEITEN UND VERSUCHT DIESE LEUTE AUF BEGRIFFE wie

    „Abrogation“, „Taqia“,
    „Kairoer Menschenrechtserklärung“
    „Forderung nach Unschuldsvermutung für den Iman Irdiz“, bei einer gleichzeitigen „Nazi-Stigmatisierung für alles was nach ERNSTHAFTER Diskussion oder Kritik riecht“.

  28. OT

    Wurde Bin Laden mit Munition aus Schweinefett der Weg ins „Paradies“ versperrt?

    * Aberglauben aus dem 7. Jh. kann man möglicherweise nur erfolgreich mit ebensolchem bekämpfen!

    Ne Form der Homöopathie sozusagen: Gleiches mit gleichem bekämpfen! Die Meldung sollte man in der ganzen islamischen Welt verbreiten! Alle Möchtegern-Paradies-Bordell-Besucher werden sich dann geschockt in ihren Höhlen verkriechen und hoffentlich mal über diesen Wahnsinn Islam
    reflektieren!

  29. Wer hilft mir, das alles noch zu ertragen ? ? ?

    Ich gehöre der Generation an, die Deutschland nach dem Krieg mit aufgebaut hat. War alles umsonst?

    Was haben meine Kinder, die hervorragende Steuerzahler sind und vor allem meine 4 wunderbaren Enkelkinder zu erwarten. Sie sind so strebsam, ehrgeizig, erfolgsorientiert und schauen mit so viel Optimismus in die Zukunft.

    Mit allen meinen Ängsten und Befürchtungen kann ich sie doch nicht belasten.

    Was steht ihnen bevor?

  30. Für sowas existiert keine Entsxhuldigung oder Aisrede
    FAZIT
    Irgendwo in der Entscheidungskette der Polizei sitzt ein von der linksfaschistoiden Mafia u der Islambruderschaft korrumpierter Handlanger. Einer, oder mehrere.

  31. Ich habe auch eine Mail an PI-geschickt weiss aber nicht ob diese angekommen ist.

    Die Zeit Redax reagiert auch nicht.

  32. @ #32 Cedrick Winkleburger (03. Jun 2011 12:52)

    ach so – ich hab mich auf die Schilderungen von Robert Spencer gestützt;

    Wenn das so ist, dann müssen wir zwangsläufig unseren eigenen Sicherheitsdienst gründen. (Also quasi Truppenaushebungen anstrengen.)

    Denn die Polizei wird diese Sicherheit garantiert nicht gewährleisten.

  33. #36 sure8vers39

    Die Nazikeule gegen solche Rassisten ist wesentlich effektiver, als logische Argumente. Darauf sind sie nicht vorbereitet und mit einem Schlag sind sie wehrlos.

  34. #10 Kewil: Das zeigt sehr schön, dass die politkorrekte Katzbuckelei vor den Linken nichts bringt. BPE und Freiheit wollen keinerlei Angriffspunkte bieten und werden trotzdem als Faschisten gehandelt!

    Warum sollten BPE und DIE FREIHEIT auch Angriffspunkte bieten wollen? Das wär doch doof.

    Davon abgesehen geht es nicht darum, den Linken keine Angriffspunkte zu bieten, sondern ihnen keine Gelegenheit bieten, dass ihre Angriffspunkte der Wahrheit entsprechen.

    Viele Bürger recherchieren heute selbst nach. Wenn sie aber die linken Angriffe überprüfen und merken, dass die Recht haben, dann wenden sich die Bürger ab.

    Bsp: „Die Pro Bewegung ist rechtsextrem“. Der Bürger recherchiert und entdeckt ein Heer an ehemaligen NPD, DVU und späten REPS. Dazu kommen Videos, Bilder und Aussagen, die all das eindeutig belegen. Der Bürger wendet sich ab und schaut nie wieder dort nach.

    BSP: „Die Freiheit/BPE ist rechtsextrem“. Der Bürger wird nichts dergleichen finden. Weder Nazivergangenheiten noch entsprechende Videos, Bilder und Aussagen. Der Bürger bleibt interessiert am Ball und verfolgt die Partei weiter.

    Alles andere ist zum Scheitern verurteilt.

  35. Ganz ehrlich, wenn man solche Bilder sieht, kann man nur hoffen, dass die Moslems lieber heute als morgen die Führung im Lande übernehmen und die Scharia einführen. Dann nämlich wird diesem linke Dreckspack genau das wiederfahren, was es sich redlich verdient hat. Ich würde sogar Geld dafür bezahlen, die Gesichter der dann zwangsverschleierten linksaußen-Tussis und der zwangsentwöhnten Anti-Akloholiker zu sehen. Das wäre wirklich zu köstlich 😀

  36. @ #43 der böse Wolf

    GENAU DAS GEHT NICHT WEIL DANN DIE REDAX
    EINGREIFFT. WENN EINER VON DENEN MIT DER NAZIKEULE PAUSCHALISIERT MACHEN DIE NIX !

    SCHAU ES DIR AN ICH HABE DEN LINK HEREIN GESTELLT.

    gruss

  37. ************************************************

    Ich bekomme langsam aber sicher mehr Schiss vor den Linken, als vor den Muslimen.

    ************************************************

  38. @ #39 Nelline (03. Jun 2011 12:59)

    Wer hilft mir, das alles noch zu ertragen ? ? ?

    Was steht ihnen bevor?

    Das, was uns allen noch bevorsteht:
    der „Große Europäische Befreiungskrieg“

    Ich gebe mich da keinen Illusionen hin. Dieser Krieg ist unvermeidbar. Wenn jemand einen Weg weiß, wie wir ohne Kampf unsere Freiheit retten können, der möge ihn kundtun. Mir fällt keiner ein.

    Ist eine Scheiß-Situation, aber nicht neu! Schon früher waren Menschen in so einer Situation:

    „Ich muss Krieg und Politik studieren, damit meine Söhne die Freiheit haben, Mathematik und Philospohie zu studieren!“
    John Adams

    (John Adams war von 1789 bis 1797 der erste Vizepräsident und nach George Washington von 1797 bis 1801 der zweite Präsident der Vereinigten Staaten. )
    http://de.wikipedia.org/wiki/John_Adams

    Also: lasst uns Krieg und Politik studieren

  39. Ich bin entsetzt wie der Rechtsstaat von diesen linken Bazillen vorgeführt wird !

    Stuttgart-Mitte – Bei tumultartigen Szenen zwischen Demonstranten und Einsatzkräften der Polizei sind am Donnerstagnachmittag am Rande einer Kundgebung auf dem Stuttgarter Schlossplatz 19 Personen verletzt worden. Sechs Beamte erlitten leichte Verletzungen. Das berichtet die Polizei.

    Gegen die Störer werden unter anderem Ermittlungen wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Zeitweise hielten sich am Versammlungsort bis zu 300 Personen beider Gruppierungen auf. Die Einsatzkräfte gehen von zirka 1000 Schaulustigen aus.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.25-verletzte-tumulte-bei-demo-auf-schlossplatz.3563709e-8c63-40a5-ac70-9298cd8b0d10.html

  40. Offensichtlich hat das Regime der BRD nun endgültig den Pfad der Demokratie verlassen indem es Schlägertrupps gegen Regimekritiker einsetzt. Da mit rechtlichen Mitteln gegen die Regimekritiker nichts zu machen ist, muss halt die Polizei wegschauen, wenn die Sturmtruppen aufmarschieren. Die gleichgeschalteten Medien tun ja auch das ihre. Fazit: Die Demokratie in diesem Staat ist nur die Fassade, hinter der sich ein totalitäres, antideutsches Regime verbirgt.

  41. Die Bilder und der Bericht von Robert Spencer sprechen eine deutliche Sprache. Ohne eine jugendliche, moderne Bewegung, die sich den Rotfaschisten entgegenstellt und bereit ist die Teilnehmer von islamkritischen Demonstrationen zu schützen, werden wir den Kampf verlieren. Die Polizei ist in 90% der Fällen nicht zu gebrauchen und nicht bereit unser Recht auf körperliche Unversehrtheit und Meinungsfreiheit zu schützen. Fakt!

    Der Weg über die Parlamente ist für eine demokratische Bewegung richtig und wichtig, aber wenn wir es nicht schaffen die Straßen für uns zu beanspruchen um unsere Meinung in die Welt zu tragen, können wir die Probleme unserer Zeit nicht bewältigen. Was ist eigentlich aus der Idee einer „German Defence League“ geworden? Wo sind die Jugendlichen die auf diese Rotfaschisten keinen Bock mehr haben und bereit sind auf die Straße zu gehen?

  42. @ #43

    IM ZWEIFEL SITZEN DIE AM LÄNGEREN HEBEL
    WEIL

    1. der Redaktor der gerade schicht hat,
    mit großer Wahrscheinlichkeit den Artikel nicht gel. hat (5 Seiten)

    2. den kommentarbereich so oder so nicht,

    3. er muss wahrscheinlich mehrere Kommentarbereiche parallel betreuen

    4. alle Paar Std. ist ein anderer drann.

    Und im Zweifelsfall wird dafür entschieden
    den Weg des geringsten Wiederstands zu gehen.

  43. Das ist ein Beispiel wofür man die US Demokratie einfach nur bewundern kann. Im Amiland hätten die Randalierer paar auf Maul gekriegt. Die US Polizei ist um das vielfache Autoritärer als in Deutschland.

  44. Solche randalen müssen immer öfter passieren. Sogar der bullizeipräsi von berlin musste voriges jarh am 1. mai vor den antidemokratischen faschisten flüchten.

    Und wenn es immer mehr obere trifft, dann wird vielleicht mal dem spuk ein ende gesetzt, zumindest eingeschränkt.

  45. #45 sure8vers39

    Also ich wende die Nazikeule gegen „Anti“fazis und Korannazis regelmässig an. Sehr amüsant! Und welche Redax soll da einschreiten?

  46. Shalom.

    Was ist denn bei Euch los? Ich verstehe irgendwie nicht, dass eure Polizei nicht diese Linksfaschisten verbannt, sondern sich die angemeldete Veranstaltung auflösen muss.

    Dennoch cool, dass noch ein paar geredet haben, und das nicht schlecht!

    Ein kleiner musikalischer Gruss aus meiner Stadt Tel Aviv zur Entspannung, enjoy ;
    http://www.youtube.com/watch?v=r_suWw1J_TY

    maccabi

  47. #52 sure8vers39

    Ach du meinst die Nazikeule im Kommentarbereich von Naziorganen, wie die „Zeit“ – Ja nee, iss klar. Da bringst wenig bis nix. Ich meinte auf der Strasse, insbesondere auf Demos!!! Da wirkts Wunder! Probiers aus!

  48. Wir lassen uns einschüchtern???

    Vernunft hatte noch nie was mit einschüchtern zu tun.

    Da waren ca. 500 Polizisten in Panzeranzügen vor Ort. Mehr siehst du sonst nur bei einem Castortransport!

    Richtig und hier geht es um mehr als um einen Castortransport. Bei der nächsten Veranstaltung stehen 5.000 Polizisten bereit und – was noch wichtiger ist – der Veranstalter braucht Konzepte, die umzusetzen sind wenn es zu Angriffen kommt. Wenn man beides nicht hat, dann ist Abbruch die einizge Konsequenz.

    Und jetzt geht vielleicht dem einen oder anderem hier in dieser Truppe ein Licht auf. Wir brauchen eine Diskussion, wie man mit solch einer asymetrischen Bedrohungslage fertig wird. Die Konseqenz einer weiteren Vorgehensweise im PI-Lager sind Straßenschlachten. Was wir brauche ist eine nichtöffentliche Tast-Force, die solche Dinge plant. Dabei muss sowas organisiert sein in Form von Bürgerwehren. Denn ohne eine Legitimation von verantwortlichen Behörden ist der Kampf nicht mehr fortsetzbar.

  49. Das mit den Todenzahl durch die Kommunisten stimmt nicht ganz. Ich will es nicht verharmlosen. Aber durch den Kommunismus sind 100 Mio umleben gekommen.

  50. @ #58

    Lieber Wolf
    Du hast mich nicht verstanden

    lies BITTE den KOMMENTAR #36 in Ruhe noch mal.

    dann verstehst Du was ich meine

  51. Ich nenne dies Feigheit, sollte mal ein Ernstfall eintreten, werden wohl alle den Schw…. einziehen und duckmausern, hat sich nix geändert….

    Schade Zahal ausgerechnet von dir hätte ich was mehr erwartet etwas: Wir haben bei uns in Israel ein Programm …, das könnte hier helfen …

  52. LEST KOMMENTAR #36

    Islamisten aus dem Umfeld des Iman Irdiz
    vieleicht sogar er selbst haben den Kommentarbereich der ZEIT GEKAPERT,

    http://www.zeit.de/2011/20/DOS-Penzberg

    UND BEEINFLUSSEN MIT EINER UNGLAUBLICHEN MASCHE WAS ÜBER IHN GESCHRIEBEN WIRD UND WAS NICHT !!!!!!

    Ich will keine Aufmerksamkeit ich brauche Hilfe, damit jemand außer mir auch merkt was gerade bei der Zeit abgeht !!!!!!!!!

    # 36 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Lest es wenigstens !!!!!!!!!!!!!!
    Lasst uns was auf die Beine stellen
    DAFÜR

  53. #61 sure8vers39

    Bei solchem Szenario gilt nicht nur für mich: Don’t diskus with idiots!

    „Die Zeit“ ist ein verkapptes Musliorgan. Nogo area.

  54. Das zeigt sehr schön, dass die politkorrekte Katzbuckelei vor den Linken nichts bringt. BPE und Freiheit wollen keinerlei Angriffspunkte bieten und werden trotzdem als Faschisten gehandelt!

    Kewil auch wenn es jetzt schwer zu verstehen ist aber das was dort geschah war ein Sieg. Man wollte eine ganz normale politische Informationsveranstaltung durchführen und sah sich einem gewaltbereiten Gegner gegenüber. Es ist jetzt die Sache von Gerichten und Gesetzgeber entsprechende Konsequenzen zu ziehen und es ist jetzt an der Zeit auch im Veranstaltungsrahmen einer solchen Veranstaltung über ein Bürgerwehrkonzept nachzudenken.

    Du kannst nicht ohne Sinn und Verstand und ohne eine Idee dessen was du tun willst – zumindest muss ein Konzept da sein, dass die Kinder verschwinden können – dich in eine solche Auseinandersetzung einlassen.

  55. @ #65

    ja genau, überlassen wir Ihnen den Kommentarbereich der Zeit,

    dann die Zeit selbst,

    dann die restlichen Medien,

    unsere Schulen, einfach alles.

    Wir diskutieren ja nicht mit Idioten.

    WIR WARTEN EINFACH MAL AB BIS DIE IDIOTEN ES NICHT MEHR NÖTIG HABEN MIT UNS ZU diskutieren

  56. @ #63 marooned84 (03. Jun 2011 13:34)

    Hi Du,

    ehrlich gesagt, bin ich geschockt über diese Gewaltausbrüche in Stuttgart.

    Dr. Ulfkotte sagt die Wahrheit.

    Lügen und Denunzieren ist das tägliche Werk der Linken & Co.

    Parteien, Personen, Veranstaltungen usw. – einfach alles, was die Linken gerade aktuell hassen, kann eine Hass-Site kriegen.

    Sie haben auch den ganzen Tag nix anderes zu tun, als gegen ihre Ziele zu schreiben.

  57. Wie gesagt: Die VA muss entsprechend gesichert werden:

    -geschlossener Publikumsbereich vor der Bühne (Zutritt verboten für die rote SA)
    -Rundum-Absperrung des ruckwärtigen Bühnenbereichs
    -Absperrungen 4m vor der Bühne
    -zahlreiche Sicherheitskräfte im ges. Bereich

    Habt ihr das Vid von dieser dauernswerten Kreatur namens „Vogel“ gesehen? Da waren mehr Steoride Ölaugen vor und auf der Bühne als Protagonisten. Da können wir noch was lernen vom Moslem-Mob 🙂

  58. „Aus dem Land der Dichter und Denker wurde das Land der Richter und Henker.
    Die Waschlappenkultur der Political Correctness, die Angst vor dem freien Denken hat und den abweichenden Gedanken bestraft.“

    Cahit Kaya

  59. #47 marooned84 (03. Jun 2011 13:10)

    **********************************************

    Ich bekomme langsam aber sicher mehr Schiss vor den Linken, als vor den Muslimen.

    **********************************************

    Wenn es denn noch wenigstens „Lnke“ im klassischen Sinn wären…

    Aber eins ist schon richtig: Deutschland braucht keine Muslims, um sich abzuschaffen. Das kriegen wir alleine schon ganz wunderbar hin – und die Geschwindigkeit erhöht sich rapide.

    An Themen wie „Fukushima-Hysterie“, „Energiewende“, „EUdSSR“, „Gender-Mainstreaming“, „Migrantenquoten“, „Beten für die Taliban!“ etc. pp. waren die Muslims de facto gar nicht beteiligt.

    In Stuttgart brauchen sie gar nicht aufzutreten, es reicht die Antifa.

    Selbst beim ureigensten „Migrations-“ und „Integrations“thema kommen die Muslims mit dem Fordern gar nicht mehr nach, weil ihre möglichen Forderungen vorauseilend schneller erfüllt werden, als sie sie stellen können.

  60. @#69 Lady Bess:

    Sie haben auch den ganzen Tag nix anderes zu tun, als gegen ihre Ziele zu schreiben.

    Für ihre Ziele, gegen andere Ziele. Das meintest Du doch, oder? Übrigens: Der von Dir angeführte Link, welchen ich aus Deiner Mail entnommen habe, sollte mal überprüft werden; denn die Hetzen bewusst gegen Pax-Sympathisanten und erfreuen sich an Opfern linker Gewalt.

  61. #36 sure8vers39 (03. Jun 2011 12:57)

    Auch in verschiedenen Foren, in welchen ich angemeldet bin, beobachte ich in letzer Zeit, daß die Antifanten sehr rigide auftreten.
    Man wird bedroht und ohne Ende niedergemacht. Ich habe früher solches nicht festgestellt.

    Sie ersticken jede anständige Diskussion im Keim und jeder, der anderer Meinung ist, wird als NAZI beschimpft. Es wird langsam unmöglich, in den Foren noch seine Meinung zu äußern. Teilweise werden sie auch von den Moderatoren nicht gestoppt.
    Überall macht sich Angst breit!

  62. Der Spencer hat mit jedem Wort Recht. Es ist unglaublich, dass das gesamte politische Establishment inzwischen schon seine Systemschläger hat, die jede Kritik mit den Methoden linksextremer Gewalt zu unterbinden suchen. Zugleich wettern die Medien uni sono gegen „rechts“ und „Islamophobie“.

    Diese linksradikalen Träumer sind wirklich die nützlichen Idioten – war es in Iran denn anders?

  63. @ #76 melli39ibk (03. Jun 2011 14:03)
    Für diesen Einsatz musste leider der gute Mappus herhalten und als Dank dafür sind nun die Grünen mit den Roten am Zug in BaWü.

  64. Mein Gott dieses linke Pack! Die haben sich in den letzten 40 Jahren nicht verändert. Zu keiner Diskussion fähig, politisch anders denkende werden nieder gebrüllt. Dieses Gesindel ist ein würdiger Nachfolger der SA.

  65. Tränengas und wasserwerfer rein, hat bei stuttgart21 auch funktioniert.

    Das funktioniert wenn zwei Gruppen aufeinander los gehen oder eben nur eine Gruppe einfach randale macht. Wenn aber die eine Gruppe die andere angreift dann ist das nur dann einsetzbar wenn die Angegriffenen wissen was ein militärischer Befehl ist und wie der zu befolgen ist. Sonst bekommen die nämlich das Tränengas ab oder den Wasserstrahl.

  66. #79 beaniberni (03. Jun 2011 14:11)

    Mein Gott dieses linke Pack! Die haben sich in den letzten 40 Jahren nicht verändert.

    Es ist schlimmer: sie HABEN sich verändert!

    Nimm eine Zeitmaschine, reise ins Jahr 1971 und zeig Rudi Dutschke Bilder aus dem Jahr 2011 – der bekäme einen Schreikrampf!

  67. #14 Oana

    also, bevor Sie hier so einen Unsinn wie „6000“ Euro brutto für Studienräte verbreiten sollten Sie sich online mal eine Gehaltstabelle ansehen und sich fragen, woher bei diesen Einkommensmöglichkeiten der Lehrermangel kommt!Es sind am Ende des Arbeitslebens etwas über 4000, minus Steuern,ca. 1000, minus private Krankenversicherung(schon mal eine bezahlt?)
    Diese Seite haut gut drauf, aber wenn möglich immer fundiert.Wenn es da soviel Kohle gibt sollten Sie das unbedingt machen,nur so`n privater Tipp.Wenn es denn dafür reicht! Mathe? Chemie? Physik? Philosophie?Oder auch Sport?

  68. Sie sich online mal eine Gehaltstabelle ansehen und sich fragen, woher bei diesen Einkommensmöglichkeiten der Lehrermangel kommt!

    Es gibt keinen Lehrermangel, es gibt nur Geldmangel. Wenn Sie das nicht glauben, dann erkundigen Sie sich mal was die Quereinsteiger verdienen, inlcusive der Spielchen, dass man nur während des Schuljahres beschäftigt wird und in den Ferien arbeitslos ist. Sorry aber da verdient eine Friseuse mehr.

  69. Um die unsägliche Meinungsmache auf Pro7 zu beeinflussen sollte jeder hier eine Mail an Pro7 schreiben, und die Videos zur Islamisierung unsere abendländischen Kultur kritisieren:

    Kontakt@SevenOneIntermedia.de

    Habe ich bereits gemacht, und diese Toleranzaufrufe hängen mir zum Halse raus:

    „Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt“, Thomas Mann

  70. Ich hab mir das gestern angesehen, bin extra aus Zürich angereist und hab das Ganze als äußerst surreale Erfahrung wahrgenommen. Eine Parabel auf den Zustand Deutschlands, aber auch alles andere als ein Ruhmesblatt für die Organisatoren und die gesamte islamkritische Szene. Wenn man überhaupt von einer reden kann.

    Da steht eine Bühne ohne weitere Absperrung auf dem Schlossplatz. Als ich kam, war schon die Polizei dabei, das Gesindel mit den schwarzen Kapuzen zusammenzutreiben, die sich auf den angrenzenden Wiesen zwischen die Spaziergänger mischten und in der Fußgängerzone da und dort versuchten, ihren Verfolgern von der Polizei zu entkommen, indem sie in Geschäfte und Seitenstraßen abtauchten.. Viele waren es von denen gar nicht mal, vielleicht 20. Alter zwischen 16 und 25, Einkommen aus Arbeit strebt gegen null, Intelligenzquotient auch.

    Als ich zur Bühne gelangte, standen die Krawallmacher schon drauf und rollten ein Banner vor ihren Körpern aus, irgendwas wie „no racism in Stuttgart“. Die Polizei stand in geringer Mannstärke unten vor der Bühne und in mehreren Gruppen in Marschformation am Rande des Platzes. Vor der Bühne und hoch bis auf die Treppen gegenüber, die an den Platz angrenzen, versammelte sich ein Konglomerat von verschiedenen Gruppen. Viele junge Menschen, einige deutlich verhaltensgestört.

    Da war der zigarillopaffende Gockel, der mit irgendeiner von mir mit Südamerika assoziierten Fahne rumstolzierte und auf die „Schleiß Grünen“ schimpfte, die diese Faschisten unterstützten. Da war der anscheinend deutsche Aso mit dem hässlichen Tattoo am Hals, dessen Ego so groß war wie seine Sonnenbrille und der die Gruppen durchstreifte und die Leute aggressiv anmachte, ob sie auch zu den Faschisten gehörten. Zu mehr als Geschubse kam es aber nicht. Auch einige Ausländer durchkämmten die Herumstehenden auf der Suche nach möglichen Faschisten und riefen sofort die Kapuzenmänner, wenn sie meinten, fündig geworden zu sein.

    Es war ein buntes Treiben deutscher und ausländischer Subintelligenz, Mädchengruppen aus dem „antifaschistischen“ Umfeld, Palästinasympathisanten, die Linke, Jusos, Trommlerinnen, medizinisch-logistische Hilfstruppen usw. Dazu gesellten sich viele Kleingruppen von Ausländern offensichtlich orientalischer Herkunft. Einige schienen durchaus organisiert zu sein und fielen dadurch auf, dass sie anscheinen Anordnungen von Läufern erhielten, andere sahen einfach wie Passanten aus.

    Dazwischen waren vielleicht 20-30 Leute, die so taten als wären auch sie Passanten, denen ich mal unterstelle, dass sie wie ich zur Veranstaltung gekommen waren. Mit den Zahlen muss man vorsichtig sein, wenn man da unten mitten drin steht, aber ich würde mal sagen es waren etwa 300-400 Gegner, 100 Polizisten, 10-20 Aktive und Redner und die 20-30 Leute, von denen ich glaube, sie wollten die Reden hören.

    Alles in allem also ein zahlenmäßig und organisatorisch erbärmliches Auftreten der Islamkritiker. Keinerlei Absperrung, keine Banner, keine Plakate, keine Organisation. Angeblich sei etwas da gewesen, nur sehen konnte man nichts davon. Überall nur der rasende Mob mit seinen sattsam bekannten Insignien und Riten samt dem Schweingen der Nazikeule. Die Polizei drängelte irgendwann die Idioten von der Bühne, die dann sofort anfingen, den sterbenden Schwan zu spielen. Wenig später bildeten die Beamten einen Halbkreis vor der Bühne und machten sich mehrmals (ich glaube dreimal) damit lächerlich, dass sie den Demonstranten androhten, sie würden in Gewahrsam genommen, wenn sie den Platz nicht verließen. Hohngelächter und keinerlei Konsequenzen.

    Nach einer Weile fingen dann die Redner an und Deutschlands Nachwuchs fing an zu toben und Lärm zu machen. Dass es nicht darum ging Argumente auszutauschen, war jedem vorher klar. Weder wollten sie hören, noch wollten sie reden lassen. Als sie dann anfingen, aus geringer Distanz die Bühne mit Flaschen, Eiern, Feuerzeugen und Unrat zu bewerfen, vergrößerte die Polizei den Abstand zur Bühne. Das war alles, was sie machen konnten oder wollten. Von den Reden hörte man fast nichts, auch wenn das im Video nicht so erscheint. Besonders skurril war es natürlich, als Robert Spencer auf Englisch auf die Leute einredete. Ich bekam immer mal Wortfetzen mit. Irgendwas gegen die Sklaverei im Sudan. Und der Mob rief „Faschisten!“. Irgendwas vom Koran. Und der Mob rief „Verpisst Euch!“ Auf der Bühne wuchs die Frustration und irgendwann fingen sie an, die Gegner nur noch zu beschimpfen. Nach zehn, fünfzehn Minuten war es vorbei.

    Dass die überwiegende Zahl der Islamkritiker wie die Kommentatoren hier überwiegend Schreibtischtäter sind und nicht einen Finger für die Sache rühren, sollte allen bewusst und bekannt sein. Von einer Szene kann man kaum reden. Dementsprechend wenig verhältnismäßig und angemessen fällt die Reaktion aus. Gewalt ging, wie meiner Wahrnehmung nach eigentlich immer, ausschließlich von den Linken aus. Die Absurdität, angesichts des Themas Christenverfolgung zum „Kleinkrieg gegen die Faschisten“ aufzurufen, zeigt wie weit sich der linke Mob von Anstand und Verstand entfernt hat. Losgelassen wir hirnlose Höllenhunde schnappen sie nach allen und jeden, solange ihre Zentralkomitee ihnen den Auftrag hierzu gibt.

    Und selbstverständlich ist dies die Folge von Jahrzehnten Grüner Bewegung und der Art, wie die gesamte Linke von den kommunistischen Gruppen über die Gewerkschaften bis hin zu den gemäßigten Kreisen der SPD die „politische Auseinandersetzung“ definieren, wenn es gerade mal nicht sie sind, die am Drücken sind. Mir fällt da nur der Spruch ein, die Revolution frisst ihre Kinder. So stolz jetzt sicher einige sind, irgendwann verlieren auch sie die Kontrolle über den Mob.

  71. #83 Wolfgang,
    völlig d`accord! Bin aus der Branche, daher musste ich mich auch gegen den hetzerischen Schwachsinn wehren, den ich leider auch auf den Terassen verschiedener Clubs immer wieder höre.

  72. Diesen verbohrten Spinnern könnte man doch sonst etwas entgegen halten: Sie hören überhaupt nicht zu. Die Hauptsache ist, immer schön Randale machen.

    Wenn die Gesamtsituation nicht so erschreckend ernst wäre, könnte man über diese platten Parolen lachen.
    Mein Respekt für die äußerliche Gelassenheit der Veranstalter!

  73. Ich war ja gestern dabei.
    Mit den Jugendlichen RotSAntifanten diskutieren oder argumentieren zu wollen ist verschwendete Atemluft!
    Deren Hohlraumversiegelung (bei Menschen Hirn genannt) ist dermassen mit Hass und Parolen vollgestopft, daß für Anderes kein Platz ist.

    Es waren übrigens keine 500 Polizisten sondern 2 Hundertschaften vor Ort.
    + Reiterstaffel.

    Was ich nicht nachvollziehen kann ist:
    Die Polizei kündigt 2x die Räumung (incl. Festnahmen) an….
    ….und handelt dann nicht danach!
    Damit machen sie sich bei der SA und auch bei uns unglaubwürdig.
    Ansonsten großes Lob für die Polizei.
    Ich kann aus der Sicht der Polizisten nachvollziehen, daß die sich auch nicht unbedingt prügeln wollen, aber der rote Mob will es nicht anders.
    Beim nächsten Mal nehme ich ggf. auch Eier mit…
    nur wird die Polizei dann mich festnehmen.

  74. Die Hummer-Linke mit Pali-Fahnen ist natürlich mal wieder vor Ort! Und nicht vergessen: Wir sind nach Angaben der linksextremistischen Hetzmaschinerie der dreckigen Mainstream-Medien von SPIEGEL bis WELT die Dummen und Rechtspopulisten! Dieses auf der Straße liegende ungewaschene, unrasierte Gesocks ist hingegen Deutschlands geistige Elite!

  75. Beim nächsten Mal nehme ich ggf. auch Eier mit… nur wird die Polizei dann mich festnehmen.

    Eier sind der falsche Weg – es sei denn das Ziel das man erreichen will ist eine Sauerei.

  76. Diese hasserfuellten Menschen sind genau der Menschenschlag, der im 3.Reich Andersdenkende und Juden mit Eisenstangen in die Oefen gedrueckt hat.
    Der Sozialismus in Deutschland war und ist angsteinfloessend. Respekt an die Leute, die sich in diesem radikalen Land noch wagen, oeffentlich zu ihrer Meinung zu stehen.

    Nazis sind und waren links und werden es immer bleiben. Sie werden Deutschland wieder vernichten. Ich sehen fuer dieses Land ganz ganz braun.

  77. … als gewalttätige SAntifa-Gruppen ungehindert von der Polizei …

    Wie, die Uniformierten haben tatenlos zugeseh’n?

    Pax Europa sollte sich ein Vorbild an Pierre Vogel nehmen und schwarzgekleidete Muskelmänner auf die Bühne stellen.

  78. Pax Europa sollte sich ein Vorbild an Pierre Vogel nehmen und schwarzgekleidete Muskelmänner auf die Bühne stellen.

    Pierre Vogel ist ehemaliger Boxer, der kennt sowas. Bei Pax Europa sitzen „Schreibtischtiger“ und die haben keine Chance. Im Übrigen halte ich es für grundsätzlich falsch den Linken und den Muslimen alles nachzumachen. Wir hatten hier einen Beitrag über die Israelische Kriegsethik (Der Moralist – http://www.pi-news.net/2011/04/der-moralist/). Solch eine Demonstrationsethik und ein darauf basierendes Schutzkonzept für Demonstrationen bräuchte man eigentlich.

    Ist im Augenblick so eine Idee, ich habe noch nichts konkretetes dazu aber in die Richtung würde ich weiter überlegen wollen.

  79. #90 Wolfgang (03. Jun 2011 15:14)

    „Eier sind der falsche Weg – es sei denn das Ziel das man erreichen will ist eine Sauerei.“

    weis ich auch, daß es der falsche Weg wäre.
    Dabei geht es mehr um : „wie du mir…“
    Allerdings würden wir uns damit eine unnötige Blöße geben.
    Was ist denn der richtige Weg?
    Argumente gegen Eier, Flaschen etc.?
    Bei denen sind Argumente verschwendet, wir richten diese ja auch an die normalen Bürger.
    Was mich dabei wirklich aufregt: wir finanzieren dieses Pack über unsere Steuern auch noch selber.

  80. #92 Wolfgang (03. Jun 2011 15:24)

    „Bei Pax Europa sitzen “Schreibtischtiger” und die haben keine Chance.“

    Richtig, in einem Kampf haben wir gegen den Mob keine Chance, aber die nutzen wir!

    Warst du denn schon selbst einmal bei einer unserer Aktionen anwesend?
    Oder bist du selbst nur ein Tastaturheld?

  81. Kaweil: Das zeigt sehr schön, dass die politkorrekte Katzbuckelei vor den Linken nichts bringt. BPE und Freiheit wollen keinerlei Angriffspunkte bieten und werden trotzdem als Faschisten gehandelt!

    Und, was würde was bringen? Sich mit den rechtsradikalen Hohlbirnen der NPD verbünden? Sollen wir uns alle eine Glatze scheren, die Springerstiefel rauskramen und Ausländer raus brüllen? Was nennst Du Katzbuckelei?
    Der einzige Weg etwas zu ändern, ist die vernünftigen Bürger anzusprechen, die viel beschworene Mitte. Und das geht nur mit Vernunft und Augenmaß. Das ist anstrengend und frustierend, aber es geht nicht anders. Ich habe nichts gegen Türken. Ich habe was gegen nationalistische Türken, die in der 4. Generation immer neue Kopftuchmädchen produzieren und mit dem Halbmond am BMW zur Abholung der Stütze fahren. Und das unterschreiben dir in Deutschland 80% der Wahlbrechtigten. Trotzdem wählt keiner eine 1.Themen-Partei und eine rassistische zum Glück auch nicht. Solche Veranstaltungen müssen besser organisiert werden, aber bitte nicht mit Kampfstiefelidioten mit geschorenen Köpfen. Die Reaktionen waren genau richtig. Man muss den Leuten einen Spiegel vor Augen halten, ihnen zeigen, dass sie nützliche Idioten sind. Und das alles in einen ruhigen, besonnenen Ton. Die linken Chaoten gab es immer und OttoNormalbürger wird sich nie mit denen verbünden. Wir bohren da ein dickes Brett, aber die klare Abgrenzung vom unappetitlichen rechten Rand durch die Freiheit finde ich genau richtig.

  82. Man merkt das in Bawü ein „Linker“ Wind weht… Erst vor wenigen Tagen hat man die Polizeiführung ausgetauscht und rotgrüne Jasager eingesetzt. Spencer hat Recht: Es ist zu spät für Europa.

  83. Versteh ich das richtig: In Deutschland werden aus Islamisten Terroristen, die dann nach Afghanistan gehen, um dort von der Nato erschossen zu werden……So könnten wir sie los werden;)

  84. Lest Euch mal die Kommentare auf das erste Video auf YouTube an:

    Beispiel:
    „Haha wie geil^^
    Die NAzis von BPE schimpfen andere als Faschisten^^
    Und die größten Trottel haben? die sich eingeladen^^
    Alles in den Ofen.“

  85. meine Eindrücke vom Schlossplatz:

    Im Anschluss wurden die Anhänger der BPE von den Protestlern Schweine, bastards, Hurensöhne und Nazis genannt. Vereinzelt wurden Diskussionen mit Polizisten aus dem Schutzwall angezettelt. Die Beamten verwiesen u.a. auf die Versammlungs- und Meinungsfreiheit, die es zu schützen gelte.
    Der Bericht von Robert Spencer muss allerdings kritisch gelesen werden. Er schreibt von 1000 Antifa-Protestlern und 500 Polizisten. Das ist bei weitem überzogen! Von den wirklich aktiven Protestlern waren es nicht mehr als 200, der Rest der Anwesenden saß oder stand passiv im Abseits und konnte nicht eindeutig einer Gesinnung zugeordnet werden. Auch 500 Polizisten sind völlig unrealistisch. Nach meiner Einschätzung waren es maximal die Hälfte. Damit keine Missverständnisse entstehen, sei auch darauf hingewiesen, dass er mit „excrement“ lediglich Pferdemist meint.

    Am Donnerstag sah man wieder mal, wie von linken Gruppierungen die Meinungsfreiheit mit Füßen getreten wird. Wie Menschen, die für europäische Werte, gegen Völkermord, gegen Misshandlung von Frauen und Kindern eintreten als Nazis diffamiert werden. Die meisten der Protestler scheinen keinen blassen Schimmer von den Grundsätzen der BPE zu haben und kennen auch deren Protagonisten nicht. So stand Robert Spencer vor der Veranstaltung eine Zeit lang direkt neben dem linken Mob, ohne dass er behelligt wurde, ja nicht mal beachtet wurde.

  86. Vielleicht wären geheime Konferenzen erst einmal der bessere Weg?
    Wer will sich schon mit so einem Pöbel auf offener Strasse kloppen.

    Die Linken kämpfen von unten nach oben und die Islamkritiker sollten von oben nach unten kämpfen.

  87. So wird das aber nichts.
    Das muß man anders machen – wenn man den Mut hat und wenn man kann.

    Als im September 2008 die Linksfaschisten in Köln den Anti-Islamisierungs-Kongreß angegriffen haben, ist die PRO-BEWEGUNG nicht eingeknickt. Sie haben ihn ein halbes Jahr später wiederholt.

    Nur so kann es gehen!

    Ich möchte nicht die Verdienste der BPE schmälern und auch deren guten Willen nicht in Abrede stellen – nur so erreicht man nicht wirklich etwas.

  88. Nur ein Kampf gegen die Islamisierung ? Fehlanzeige wenn man das so sieht, wird das auch ein Kampf gegen einen sehr grossen Teil unserer eigenen Bevölkerung werden. Wo das nur enden wird ? Ich wage es nicht darüber nachzudenken.

  89. Na,

    das wird dann ja ein kurzer Wahlkampf des Berliner BPE-Vorsitzenden werden, wenn es „Kampfgeist“ der BPE ist, sich wegen so ein bißchen Gedöns und Gepöbel aus der Öffentlichkeit zurück zu ziehen…

  90. Auch ich war da, um mir die Veranstaltung anzuschauen und zu diskutieren und habe auf der Treppe auf den Anfang gewartet. Als die Bühne besetzt wurde, haben verschiedene Leute gefragt, was denn da abgeht? Einige meinten, „Da prallen Rechtsextreme gegen Linxextreme“. – Klar, die Fahnen von den Linken waren zu sehen – und diese haben halt „Nazis raus“ gerufen.

    Daraufhin habe ich versucht, die Leute aufzuklären: „Es geht um Christenverfolgung in islamischen Ländern und die Linke stört diese Veranstaltung!“ – „Wie, darum geht es? Kaum zu glauben!“

    Irgendwann kam dann einer von den Gegendemonstranten und hat versucht, die Leute auf der Treppe zur Bühne zu bringen, damit die Polizei bei der Menschenmasse nicht aktiv wird. Da konnte ich nicht mehr und habe diesem vorgeworfen, die Meinungsfreiheit und Grundrechte anderer zu unterdrücken. Er hat nur mit dem Finger auf mich gezeigt und gerufen: „Da hockt ja einer der Nazis“. – Ein paar Umstehende haben ihm dann applaudiert.

    Kurz danach bin ich gegangen.

    Meine Kritikpunkte:

    * Es war seitens BPE nicht zu erkennen, worum es ihnen gegangen ist. Keine Plakate, keine Schilder, keine Flyer – nichts.

    * Es war nicht zu erkennen, wer für diese Veranstaltung war. Sprich, ich wußte nicht, ob ich alleine hier bin. Es gab niemanden, zu dem ich mich stellen konnte. Und einer gegen hunderte wütender Linke ist mir zu viel.

    * Nach meiner Erfahrung verliert derjenige in einer Diskussion an Gesicht und Glaubwürdigkeit, wenn er wütend und ausfallend wird und sich nicht auf eine sachliche Diskussion einläßt. Diese haben wir ja oft bei den Sarrazin Runden im Fernsehen diskutiert.
    Hier wurde aber eine Chance verpaßt zu zeigen, wie die Linke und die Islamisten gegen andere vorgehen. Denn die Außenstehenden nahmen nur das Totschlagargument „Nazis“ wahr.

    Schade!

  91. Was jammert ihr? Wo wart ihr Tastaturhelden?

    Wären 1000 von uns in Stuttgart gewesen, dann hätten die Faschisten den Schwanz eingezogen und wären abgezogen.

    Aber hier wieder die große Klappe schwingen. Wie letzte Woche die Leute in Koblenz kritisieren, die die Mahnwache gegen Vogel gemacht haben.

    Die waren da!

    #104 Leserin.

    Da muss ich ihnen Recht geben. Auch wenn wir politisch in anderen Lagern stehen.
    Was Demos betrifft, hat Pro durchhaltevermögen.

    —-

    Wacht auf Leute. Solange ihr nur hinter den Computern sitzt, ändert sich nichts.

    Ich sage nochmal: Wären gestern tausend von uns dagewesen, die Antifa hätte nichts gemacht!

  92. Es geht den Leuten halt immer noch viel zu gut. Solange sie nicht am eigenen Leibe spüren, daß es ungemütlich wird, machen die meisten auch nix.

  93. Was ich nicht so ganz verstehe: einerseits gewährt unser Staat jedem Bürger das Recht auf freie Meinungsäußerung, andererseits wird die Behinderung derselben aber nicht unter Strafe gestellt. Entstanden ist eine (Stör-)Kultur der Gegendemos, ob geduldet oder nicht.
    So kann Demokratie nicht funktionieren.
    Störenfriede wie diese, die die freie Meinungsäußerung Anderer nicht zulässt, sollten vor einem Schnellgericht landen, das sie empfindlich wegen undemokratischer Umtriebe zur Rechenschaft zieht. So wie es jetzt gehandhabt wird, ist dieses Grundrecht nichts mehr als reine Theorie. Unser Staat wird daran zerbrechen.

  94. alle kündigen, aufhören mit arbeiten,
    dann können diese Berufsprotestanten nicht mehr alimentiert werden.

    (wird leider nicht durchführbar sein)

  95. Warst du denn schon selbst einmal bei einer unserer Aktionen anwesend? Oder bist du selbst nur ein Tastaturheld?

    Ich kämpfe nur um zu gewinnen, sonst gehe ich dem Kampf aus dem Weg. Aber es steht dir natürlich völlig frei in mir einen Tastaturhelden zu sehen.

    Nur: Ich sehe zur Zeit niemanden in DE, der kämpfen will und auch gewinnen kann.

  96. Ich sage nochmal: Wären gestern tausend von uns dagewesen, die Antifa hätte nichts gemacht!

    Das ist ein Irrtum und wegen Leuten wie dir bleibe ich lieber Tastaturheld.

  97. Irrenhaus Deutschland:

    WER sind denn hier die Nazis und Antisemiten?

    BPE oder die Linken?

    Unfassbar!!!

    Wie krank ist denn das?

    BPE ist Pro Israel, aber Nazi.

    Linke sind Anti Israel, aber keine Nazis!

  98. #117 Mueslibruder (03. Jun 2011 20:21)

    Deine Darstellung sollte auf ein Plakat ……..

    Und gleich daneben ein riessiger Spiegel, damit die wirklichen Faschisten dort ihre Fratzen und blöden Gesichter beim Erstarren sehen können ……… und wie diese Gesichter beginnen zum Denken vorzudringen.

    ———————————————

    Bravo und Danke ! Mueslibruder …… dein Spruch bringt mehr als x Tausend Seiten universitärer Aufklärungs“gelehrsamkeit“ !

  99. #116 Wolfgang

    Wegen Leute wie dir, sind wir nur 30 Mann gegen 300.

    Weiter so. Da sind mir die Antifanten lieber. Die zeigen ihren Hass offen.

    Ein ehrlicher offener Gegner ist mir lieber als ein feiger Verbündeter.

  100. Wegen Leute wie dir, sind wir nur 30 Mann gegen 300.

    Freikorps du kannst diesen Kampf nicht durch Masse gewinnen. Die Zahl der Leute vergrößert nur den Umfang der Straßenschlachten.

    Der christliche Weg des Kampfes ist das Sterben. Der gute Hirte lässt sein Leben für die Schafe. http://www.bibel-online.net/text/elberfelder_1905/johannes/10/#11

    Und hier müssen viele sterben – bestimmt 1.000 bis 2.000 Leute – bevor die öffentliche Meinung umschwenkt und die Antifas in Kreuzfeuer geraten.

    Bist du ein Freiwilliger? Ich meine das du gerne kommst du dem anderen eine auf die Birne gibst und dabei „Masse“ hinter dir brauchst, das ist schon klar. Damit aber wirst du nur zu einer „anderen Antifa“. Siegen kannst du nur mit der Bereitschaft zu sterben.

  101. Man sollte mal herausbekommen, gegen wen die
    Linksfaschisten nichts unternehmen würden.- Wären es koptische Christen oder gar eine jüdische Gemeinde, die um eine öffentliche Aufklärung bemüht wäre? Als deutscher Normalo biste halt immer nen Naziarsch. ..Vielleicht sollte man mal bei den lesbischen Frauenrechtlerinnen nachfragen? Ob auch bei Alice S. randaliert würde?

  102. #122 PeterT. (03. Jun 2011 22:28)

    Man sollte mal herausbekommen, gegen wen die
    Linksfaschisten nichts unternehmen würden.

    die beissen gegen alles, was nicht rot ist!
    Die sind wie der Pawlowsche Hund!
    Beishemmung höchstens bei: Mao, Pol Pot, Stalin, Che, Ho Chi Min etc.
    hab ich alles schon 68 erlebt!

    Die sind nichtmal hohl in der Birne, denn da ist ja wenigstens noch Luft!
    Das Vacuum bzw. die Hohlraumversiegelung besteht nur aus Hass und Sinnfreien Parolen!

  103. Lieber Manfred, herzlichen Dank für Deine klare Worte!!!
    Ja, das sind Faschisten von heute, gegen sie und gegen die Islamofaschisten müssen wir kämpfen! Wir sind das Volk!

  104. Ich berichtige: mein Dank gilt Michael Mannheimer für seine Kritik am linken und islamischen Faschismus!

  105. #121 Wolfgang

    Welche Bibel liest du denn? Jesus hat niemals den Gebrauch der Schwerter verboten!

    Töten zur Verteidigung ist für den Christen legitim.

    Ein Zeichen setzen wäre aber schon alleine eine passive Mitgliedschaft bei Pax.

    Das kämpfen könnt ihr dann uns Atheisten und den Exilchristen überlassen, die wissen, dass man mit Appeasment nicht weiterkommt

  106. Die „Gutmenschenführer“ rauben ihren Mitgliedern die Hirne, das eigene Denkvermögen der „Sektenmitglieder“ wird ideologisch blockiert und das wiederum führt, über kurz oder lang, zur Verblödung und Wahrnehmungsverzerrung der Anhänger, es werden denkunfähige, sich ständig weiter radikalisierende Mitläufer erschaffen, die beratungsresistent und intolerant gegenüber Andersdenkender auftreten. Das besonders bedauerlich an dieser Situation ist, dass auch der intelligente Anhängeranteil im „Gutmenschenverband“, ebenfalls schwer befallen ist. Nur so und nicht anders lassen sich die undemokratischen „Ausfälle“ erklären.

Comments are closed.