Nun hat also auch das zum Schengenraum, aber nicht zur EU, gehörende Norwegen still und leise Grenzkontrollen eingeführt. Damit will man die eigene Bevölkerung vor „Schmugglern und illegal einreisenden Asylbewerbern“ schützen. In Deutschland dagegen sind die willkommen. „von rotblu“ schreibt sehr treffend: „Ist doch klasse. Alle rund um uns rum machen den Laden dicht, da bleibt doch mehr für uns übrig.“

(Spürnasen: Rolf G. und lobo1965)


Ein Beitrag vom Autorenteam QUOTENQUEEN

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

35 KOMMENTARE

  1. Am liebsten würde ich nach Dänemark und Norwegen fahren, nur damit ich allen Leuten dort dankbar die Hand schütteln kann!

  2. So jetzt fehlt noch der Aufruf Deutscher Politiker zum Boykott Norwegens!

    Die Norweger habens besser ! ist sicher auch dort den sogenannten rechten geschuldet!

    Die FRP in Norwegen ist eine der Stärksten Wertklonservativen Parteien Europas mit einer Atraktiven Vorsitzenden

    http://www.reconquista-europa.com/showthread.php?56225-Norwegen-Rechtsextremistische-Partei-verlangt-Assimilation-von-Migranten„>Norwegen: Fortschrittspartei Partei verlangt Assimilation von Migranten

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisrae lisch

  3. War schon des Öfteren in Norwegen und kann nur sagen das die Norweger sehr hilfsbereit und freundlich sind;was sie allerdings überhaupt nicht mögen,ist wenn deren Souveränität angezweifelt wird.Norwegens Fjordlandschaft einfach toll;Oslo genau so Moslemverseucht wie unsere Städte.

  4. Eine Top-Meldung: Zuerst Dänemark, dann Norwegen.
    Lasst und die dicken Daumen drücken, dass es munter so weitergeht. 😉

  5. #3 Wo kann mein eigentlich in Westeuropa noch unbereichert abends sicher sein? Tagsueber natuerlich auch.

    Mir fallen jetzt nur Irland und Finnland ein…war es das echt schon? Auweia

  6. Das ist erst der Anfang, weitere europäische Nationen werden folgen, weil sie sich nicht von nordafrikanischen Kapuzenträgern ohne jegliche Qualifikation überrennen, vereinnahmen und ausbeuten lassen wollen!
    Das Boot ist voll!

  7. Deutschland als Welt-Sozialamt und Paradies für Kriminelle aus aller Welt. Pierre Vogel hat doch die Einladung schon ausgesprochen:
    „Einladung ins Paradies…“ Wir haben es nur nicht verstanden, wie er es meinte. Ein wahrer Prophet!

  8. Sehe das auch als ersten Schritt an. Der letzte Schritt sind dann Massenausweisungen. Hoffentlich schon bald!!!

  9. Wenn alle Kriminellen nur noch nach Deutschland dürfen, dann werden wir aufwachen. Hoffentlich.

  10. Tja, langsam wird’s eng. Wenn alle Nachbarn Deutschlands dicht machen, wird die Islam-Rot/Gruen-Fraktion wohl bald eine Luftbruecke einrichten muessen, um die Fachkraefte-Quote aus Nordafrika, Nahost, etc. auf parteipolitischem Niveau zu halten.

  11. Die zwanghafte Masseneinwanderung wird sehr bald neue Dimensionen in Toitschland erreichen. Aber wir haben ja Platz und sind sehr tolerant. Die Geldtöpfe sind immer voll und wir Kartoffeln haben ja sowieso nichts dagegen.

    Zu uns kommt man einfach gern, Daheim bei Freunden halt.

    Mal schauen wie lange unser Regime dagegen halten kann, bis es soweit ist und ebenfalls an unseren Grenzen wieder kontrolliert wird.

    21:55

  12. Was ganz interessant ist: In Norwegen regiert Rot-Grün, und selbst diese Koalition kann sich vor den Realitäten anscheinend nicht dauerhaft verschließen.
    Dem rot-grünen Kabinett geht zur Zeit »so ziemlich der Stift«, daß die liberale Hoffnungsträgerin Siv Jensen (man beschäftige sich in ruhiger Stunde einmal genauer mit den Einzelheiten ihres hervorragenden Gesamtprogramms!) bei der nächsten Wahl noch besser abschneiden könnte als letztes Jahr, wo bereits ein Rekordergebnis erzielt werden konnte.
    Übrigens: Während die deutschen Mainstreammedien den Wahlerfolg Jensens schlechterdings totgeschwiegen haben, versuchte der NRK, ihn als Niederlage darzustellen, da die Prognosen für die Fortschrittspartei schließlich noch höher ausgefallen seien als das tatsächliche Plus beim Wahlergebnis.
    Nun ja, wenn’s weiter nichts ist …

  13. @Andre,
    da ist keine attraktive Vorsitzende wenn man Ihren Link anklickt!!!
    Oder soll man etwa alles lesen bevor man an das Bild rankommt?

    Ich bin ein bisschen verärgert!!

    Und wieso steht da die sind rechtsextrem. Also sind die Rechtsextreme oder nur
    „rechtsextrem“?

    Wenn meine Enttäuschung wegen der attraktiven Vorsitzenden sich abgebaut hat, schau ich mir die Sache genauer an.

  14. Update. Artikel überarbeitet. Vieleicht schreibe ich einen zweiten Teil. Die Gutmenschen kotzen mich an.
    #
    Der Gutmensch

    Gutmenschen sind die Menschen, die fordern, das das Haus Deutschland ohne Grenzen sein muss, damit ungezügelt Migrantenströme hereinkommen um den Staat von innen heraus zu zerstören, während sie selbst alles dafür tun das eigene private Haus zu sichern. Da gibt es nicht „Haus der offenen Türe“. Es wird gesichert durch:

    1.mehrere Schlösser,
    2.Alarmanlagen,
    3.Kampfhunde
    4.Stacheldraht

    oder auch in Kombination aus allem.

    Auch wechseln Gutmenschen aus Angst die Straßenseite wenn ihnen eine Horde (mehr als 1 Migrant = Horde) dieser von ihnen selbst herbeigesehnten Kulturbereicherer entgegenkommt. Selber fordert der Gutmensch dreist Einheitsschulen, das deutsche Kinder auf eine Multikultischule gehen sollen und im Genderwahn selber an sich rumspielen und weil es so schön ist, ausschließlich Türkisch und Arabisch sprechen. Selber schicken sie ihre eigenen Kinder natürlich nicht auf Multikultischulen. Gutmenschen sind meist Besserverdiener, die sich Privatschulen (CO2 Religionsschulen) für ihre Sprösslinge leisten können. Auch ist ein Gutmensch gerne in Tierschutzvereinen tätig und quatscht schon Autofahrer dumm von der Seite an, die einen Hund bei sich haben um Zeigefinger erhebend darauf hinzuweisen, dass die Töle in dem Fahrzeug bei 12° Außentemperatur ersticken wird, wenn nicht alle 4 Fenster gleichzeitig offen sind. Das direkt neben diesem Fahrzeug eine Bande Kulturbereicher einen 80 Jahre alten einheimischen Rentner die Birne wegtritt (Ausrede vor Gericht „Wir wussten nicht das der Nazi sich dabei weh tun könnte“), ficht diesen Gutmenschen gar nicht an, denn schließlich hat der alte Drecksnazi 6 Millionen Juden auf den Gewissen. Gleichzeitig fordert aber derselbe Gutmensch, dass sich alle Israelis zugunsten der Palästinenser selber vergasen. Seine eigene Widersprüchlichkeit fällt dem Gutmenschen ohnehin nicht auf. Er versucht als Mitglied der CO2 Klimasekte so wenig Sauerstoff zu verbrauchen wie irgend möglich. Je weniger Sauerstoff er aufnimmt, desto weniger CO2 atmet er aus. Und damit leistet ein Gutmensch einen riesigen Beitrag zur Weltklimarettung. Er hat auch riesige Angst, dass die Gletscher in Grönland abschmelzen ohne zu wissen, dass bei der Entdeckung Grönlands der Name dieser Gegend Programm war. Denn Grönland heißt nämlich übersetzt Grünland. Aber wenn Grünland jetzt wieder grün wird, steigt der Meeresspiegel angeblich bis auf den Gipfel des Kilimandscharo. Aber das interessiert nur am Rande. Da kann man mal sehen was Sauerstoffmangel im Bereich des Gehirns für negative Folgen hat. Auch gehen viele Gutmenschen auf Konzerte. U222 ist einer ihrer bevorzugten Bands, weil diese immer so schön von Frieden und Gerechtigkeit singen. Zwar hat sich U222 noch nie für verarmte Europäer eingesetzt und verdienen pro Jahr nur schlappe 159 Millionen Dollar von denen dann 50.000 Dollar großzügig und steuerlich absetzbar (dafür Springerverlagskonform auf Seite1) nach Kafiristan ,Weit Weit Weg oder Tikatukaland gespendet werden, aber das interessiert den Gutmenschen sowieso nicht, weil schließlich 1 Dollar oder Euro des wertlosen Papiergeldes namens FIATmoney von dessen 150 Piepen teurer Eintrittskarte gemeinnützig gespendet werden. Spenden gehen entweder in die Rockefeller-Ford-oder Bill und Melinda Gates Stiftungen oder in den Topf „Krampf gegen Rechts“. Das diese Stiftungen sich die Kohle gegenseitig stiften mit dem Zweck ihre Staaten um Milliarden an Steuern zu bescheißen, interessiert den Gutmenschen ohnehin nicht, schließlich hat Bill Gates ja vor tausenden Leuten öffentlich versprochen, die Weltbevölkerung mittels Impfungen zu reduzieren. Dass der Gutmensch selber weggeimpft werden könnte, merkt der aber nicht. Er nimmt dankbar jede Quecksilberverseuchte Impfung gerne an. Er glaubt jede Impflüge von Big Pharma, schließlich ist ein Gutmensch obrigkeitshörig und selber nicht in der Lage Zusammenhänge zu erkennen. Warum das so ist, steht weiter oben in meinem Text unter Sauerstoffmangel. Zudem merkt er nicht, dass der Verblödungsverstärker im 50 Zoll Format im jegliche geistige Kritik genommen hat.

    Zu guter Letzt sei den Gutmenschen aber eines versichert. Kommt der Haircut wie zuletzt 1948 über Deutschland und die kreditfinanzierten Eigenheime und die geleasten versoffenen Luxuskarren gehen zurück an die Banken, möchte ich diese dämlichen Gesichter sehen. Ich bin kein Gutmensch und gehe einer geregelten Arbeit nach, besitze Gold und Silber und weiß mich mittels Garten und handwerklichem Geschick selber zu versorgen. Ich lasse mich von Gutmenschen gerne als Nazi bezeichnen, weil ich:

    1. meine Familie und meine Heimat liebe,
    2. es nicht gutheiße das Schwule, Transgender und Lesben heiraten,
    3. ich es scheiße finde, dass ich für Sozialschmarotzer aus dem Ausland die hier niemals arbeiten wollen malochen gehe, was mich ankotzt
    4. dass kriminelle Kinderschänder, Vergewaltiger und Totschläger mit lächerlichen Strafen belegt werden

    Aber der Backlash wird kommen. Es heißt so schön „Back to the roots“. Und das wird eine erbärmliche Zeit für die Gutmenschen. Und eine goldene Zeit für die Menschen, denen das gutmenschliche Gezeter unendlich auf den Zeiger geht.

  15. Ich bin durch diese Meldung auch richtig euphorisch geworden. Nun muss noch der Euro zerschellen!!! Selbst wenn die EUDSSR alle Rating Agenturen verbietet (wie irre sind die eigentlich?) sie werden es nicht aufhalten.

  16. Grenzkontrollen jetzt auch in Saudi-Mohammedanistan?

    Eine sehr merkwürdige Story ging heut durch die MSM:

    Rotes Meer – Fast 200 Flüchtlinge starben bei Schiffsunglück

    Sie waren auf dem Weg vom Sudan nach Saudi-Arabien, als auf ihrem Flüchtlingsboot ein Feuer ausbrach. 197 Menschen ertranken offenbar bei dem Unglück im Roten Meer…

    ..Jedes Jahr riskieren tausende Menschen aus afrikanischen Staaten die gefährliche Flucht aus ihrer Heimat, um in ölreichen Staaten bessere Lebensbedingungen zu finden. Viele stranden zunächst im saudi-arabischen Nachbarland Jemen.

    äh, sorry… nach S.Arabien flüchtet™ niemand um „bessere Lebensbedingungen zu finden“! Schon garnicht um bessere Lebensbedingungen auf H4-Basis zu finden, weil es dort sowas nicht gibt und Saudiarabien wohl so ziemlich das allerletzte Land wäre, welches Flüchtlinge™ selbstlos durchfüttern würde! Unmoslems schonmal garnicht!
    Bei diesen Flüchtlingen™ dürfte es sich eher um Billigstarbeitskräfte handeln…

    Insofern ist das Gutmenschen-Vokabular der MSM hier mal völlig falsch gewählt – der Sachverhalt lässt sich wohl treffenlicher so darstellen:

    Bei einem Slaventransport von 200 afrikanischen Arbeitssklaven nach Saudiarabien hat sich ein tragisches Unglück auf der Sklavengaleere ereignet, wobei 197 Arbeitssklaven ertrunken sind… nähere Umstände sind noch nicht bekannt, womöglich kamen die Arbeitssklaven vorsätzlich durch die afrikanischen o. arabischen Sklaventreiber ums Leben.

  17. Nach Norwegen wollte ich diesen Sommer. Leide kommt mein Schwager aus UA. Ist Bulle, hat hier in D aber auch leider nix zu sagen.

  18. deutschlands wachstum….so kann man es dann halt auch sehen….
    also alles reinlasse wie der meenzer so schon sagen tut.

    morgen kommt eine koranjüngerin in die klasse meiner tochter-ich habe mit ihr schon direkt einen fragebogen entworfen,wenn es um die fragestunde geht 🙂

    mal schauen was diese islamjüngerin dazu sagt.es fängt sogar schon in den walddorfschulen an mit diesem islamgeschwurbel!!

  19. #13 Schweinebauch

    Die Formulierung

    unser Regime

    passt wie die Faust aufs Auge.

  20. Europa scheint kurz vor dem Erwachen. Zwar reiben sich noch viele Europäer, vom jahrzehntelangen Multi-Kulti-Wahn chloroformiert, phlegmatisch die Augen.

    Aber es wird. Nach und nach werden Millionen Moslems die Schönheit ihrer Erzeugerländer wiederentdecken und mit Sack und Pack Europa verlassen.

    Sie sind dann lästige und gehaßte Integrationsprobleme für immer los.

  21. #28 Indianer Jones (07. Jul 2011 00:18)
    Unsere abscheulichen Gutmenschen und Linksgrüne sind wie Hitler, nur ohne Wehrmacht….[..]

    Dieser Umstand wird sie unweigerlich, mittelfristig, zum Schaffott führen.

    Gruß
    :-

  22. #24 Indianer Jones (06. Jul 2011 23:41)
    @
    Nur ein Gedicht, aber mal als Abwechslung. 🙂

    Gruß

  23. #16 aus die maus (06. Jul 2011 22:08)

    Beeindruckendes Plädoyer, mit viel Esprit und Verve. Sollte es eine Art Credo sein, so bekenne ich mich auch dazu.

  24. #21 Islam-Nein-Danke (06. Jul 2011 23:01)

    Nach Norwegen wollte ich diesen Sommer. Leider kommt mein Schwager aus UA.

    Mit seinem Visum, welches er für Deutschland braucht, kann er doch auch nach Norwegen.
    Wo siehst Du da das Problem ?

    Die Grenzkontrollen ändern doch nichts an der Gültigkeit des Visums.

  25. Wenn das mit den Grenzkontrollen so weitergeht, dann kommt bald all das gesamte Pack nur noch nach Deutschland.

  26. @ Balko

    „Wenn das mit den Grenzkontrollen so weitergeht, dann kommt bald all das gesamte Pack nur noch nach Deutschland.“

    Irgendwann sind die sozialen Tröge auch hier leergefressen, dann bleibt nur noch die Kriminalität. Steigt diese in einem Maße an, dass die innere Sicherheit gefährdet ist, muss auch Deutschland reagieren, ob es will oder nicht.

  27. Das mit den Grenzkontrollen in Norwegen ist doch nichts Neues. Gott sei Dank wurde ich noch nicht erwischt, der Alkohol dort ist sündhaft teuer ;)!

    Aber ich wundere mich schon lange, dass hier kein links-grüner Gutmensch zum Boycott von Norwegen aufgerufen hat. Dort gelten das öffentliche Äußern rechtsradikaler Parolen und gewisse Gesten nicht als Kapitalverbrechen.

  28. Hat Boykottbannführer Hahn schon gesprochen?

    Grnzen sichern, um Einheimische zu schützen, das geht gar nicht in der EUdSSR.

  29. Auch Norwegen betrachtet die jetzigen Grenzkontrollen als objektiv notwendig. So hat es sein gutes Recht, diese durchzuführen.
    Schalom.

Comments are closed.