Tom Koenigs (Bildmitte) mit Taliban in Afghanistan 2007.Seit Wochen fährt die deutsche Qualitätspresse im Einklang mit ausländischen Dummies wie der US-Außenministerin Clinton eine Kampagne gegen Syriens Diktator Assad. Dabei ist Assad der Bösewicht und die „Demokraten“ in Homs oder wo auch immer sind die Lieben. Kein deutscher Journalist ist dort, aber täglich kommen unbewiesene Greuelmärchen in unseren Blättern. Dabei steht eines fest, die „Aufständischen“ sind ebenfalls bewaffnet und feuern seit Wochen gegen die System-Truppen. Es ist also kein Wunder, wenn das System auch feuert, es handelt sich nicht um friedliche Demonstranten.

Aber Russland wird als abartig hingestellt, weil es Assad nicht militärisch stürzen will, und wir sollen weichgeklopft werden, um einzugreifen. Der Irak ein Fiasko, Afghanistan ein Fiasko, Libyen ein Fiasko, wo man auch westlicherseits reingebombt hat, und nun foltern und killen Stammeskrieger dort, aber das reicht nicht. Wir brauchen noch ein Fiasko, wir brauchen auch syrische Flüchtlinge in Deutschland, flötet ein  Herr Tom Koenigs (Foto oben mit Taliban in Afghanistan 2007) in der linkspopulistischen ZEIT:

Drittens, die Bundesregierung muss syrische Flüchtlinge und Verletzte in Deutschland aufnehmen. Die türkische „Politik der offenen Tür“ für alle Syrer ist richtig. Daran sollten sich alle anderen EU-Staaten ein Beispiel nehmen. Deutschland sollte nicht nur mit Worten, sondern auch mit Taten an der Seite der syrischen Freiheitsbewegung stehen. Das heißt: Aufnahme von syrischen Flüchtlingen und die Behandlung von Verletzten in Deutschland. Das deutsch-syrische Rücknahmeabkommen muss gekündigt werden. Während das syrische Regime Verbrechen gegen die Menschlichkeit gegen das syrische Volk begeht, muss Syrern in Deutschland Schutz gewährt werden. Die immer noch bestehende Abschiebepraxis innerhalb der EU ist zum jetzigen Zeitpunkt politisch töricht und moralisch fatal.

Dazu muß man wissen, daß Tom Koenigs der grüne Idiot ist, der als Achtundsechziger 1973 sein väterliches Millionenerbe dem Vietcong verschenkt hat! Solche Pfeifen sind in der ZEIT gern gesehen! Nun haben wir moslemische und christliche Flüchtlinge aus dem Irak, moslemische Flüchtlinge aus Afghanistan, moslemische Asylbetrüger aus Tunesien und Ägypten, moslemische und schwarzafrikanische Flüchtlinge aus Libyen, aber wir brauchen auch syrische. Reicht es nicht, wenn Tom Koenigs grenzdebil ist? Muß das ganze Land verdummt werden? Finger weg dort unten und Grenzen zu! Asyl nur für verfolgte Christen. Und keine Moslems mehr nach Europa! Sollen doch die Ölstaaten die nordafrikanischen Mohammedaner an Land ziehen. Warum wir?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

79 KOMMENTARE

  1. „Das heißt: Aufnahme von syrischen Flüchtlingen und die Behandlung von Verletzten in Deutschland.“

    Wir haben bereits 2.000.000.000.000 EURO Schulden. Reicht das nicht?
    Warum sollen denn beispielsweise nicht die rechen islamischen Ölländer ihre flüchtenden arabischen Nachbarn aufnehmen?

  2. „Drittens, die Bundesregierung muss syrische Flüchtlinge und Verletzte in Deutschland aufnehmen.“

    Da bin ich auch dafür. Jedem Kabinettsmitglied zehn in ins eigene Heim. Aber Verpflegung, medizinische Versorgung und Kleidung bitte aus der eigenen Privatschatulle. Und den Rest zu den Landes- und Bundesparlamentariern nach Hause.

  3. #5 Dr. Ungemach

    Jedem Abgeordneten, der dafür stimmt! Sowohl im Bundestag als auch in den Landtagen. Da kommt schön was zusammen. Zehntausend Flüchtlinge hätten dann ein Dach über dem Kopf. Die Ortsvorstände der Parteien könnte man auch noch dazu nehmen. Dann kriegen wir sogar 100.000 locker unter. Hurra! Allahu akbar!

  4. Falls Assad fällt, wird Syrien zur nächsten ISLAMISTEN Hochburg und allen anderen Minderheiten (wie den Christen) geht es dann an die Wäsche. Aber das wird hier durch unsere linke Elite konsequent unter den Tisch gekehrt.

  5. #5 Dr. Ungemach
    >…und Kleidung bitte aus der eigenen Privatschatulle.

    inklusive selbstschuldnerische Haftung für alle Schäden mit Unterwerfung unter die sofortige Zwangsvollstreckung.

    „Cäsar erzählt, dass es bei einem gallischen Volke Brauch war, dass jeder, der einen neuen Vorschlag machte, mit einem Strick um den Hals dastehn musste – damit man ihn sofort loswerden konnte, wenn sein Vorschlag nichts taugte.

    Wenn dieser löbliche Brauch in unserer Zeit eingeführt würde: Gott weiss, ob das Land Stricke genug hätte, denn die ganze Bevölkerung ist ja zu Projektmachern geworden;

    und doch, vielleicht wären fürs erste gar keine Stricke nötig, es wäre möglich, dass sich gar keiner meldet“ (Kierkegaard)

  6. Dazu muß man wissen, daß Tom Koenigs der grüne Idiot ist, der als Achtundsechziger 1973 sein väterliches Millionenerbe dem Vietcong verschenkt hat!


    Achduschreck , – DER ist DAS ?!?

    irgendwas zwischen 500.000 und 5 Millionen…


    Und wurde damit sogar Stadtkämmerer.
    Mit anderen Wort :

    wir sind verloren !
    … wir werden alle sterben. 😥

  7. >Her mit syrischen Flüchtlingen!

    „Die Menge macht’s“,
    sprach der Kellerwirt und verkaufte das Bier unter dem Einkaufspreis.

  8. Deutschland ist bereits jetzt schon das Sozialamt der Welt. Da muss dieser grüne Spinner unbedingt noch eins draufsetzen.

    Bemerkenswert fand ich in dem Zeitungsartikel die Aussage, die Politik der „offenen Tür“, wie sie die Türkei praktiziert, sei beispielhaft für ANDERE EU-Staaten. Hab ich da was verpasst? Ist die Türkei denn schon EU-Mitglied? Haben die auch ihren Platz am Trog von Brüssel?

  9. @Rechtspopulist
    So sehe ich das auch!
    Es wird überhaupt nicht in Erwägung gezogen, daß reiche, arabische Länder Flüchlinge aufnehmen bzw. Hilfsaktionen starten.
    Nein, wir nehmen alles auf und füttern alles durch.
    Man kann den permanenten, täglichen Anblick dieser sogenannten Flüchtlinge auf unseren Straßen bald nicht mehr ertragen.
    Unsere sogenannten Eliten, die uns Ihre
    Entscheidungen aufzwingen, führen uns mit diesen in die Katastrophe.

  10. Dieser Grüne macht sich ja vollends zum Clown. Das Foto ist sowas von naiv. Setzt sich dieses Tuchgewusel auf den Kopf als sei’s ein Vogelnest. Noch lacht er fröhlich in die Kamera, möchte ja nicht das Bild der lachenden Taliban mit ihrer deutschen Kopftrophäe sehen.

  11. Passend dazu nochmal der Kommentar von „Ulrich Leidholdt, ARD-Hörfunkstudio Amman“ aus „tagesschau.de“ vom 09.03.12:

    „Saudi-Arabien kommt der Assad-Aufstand gerade recht

    Den Saudis, die sich dafür stark machen, geht es in Wirklichkeit nicht um das Elend der Syrer. Die Assads sind lange ihre Erzfeinde, weil sie als alawitisch-schiitische Minderheit im sunnitischen Syrien eine weltliche Ordnung installierten. Die konservativ-sunnitischen Saudis wollen Syrien zurück zur Religion zwingen und beanspruchen selbst die innerarabische Führungsrolle. Der Aufstand gegen Assad kommt ihnen da gerade recht. Demokratie und Menschenrechte sind nicht ihr Interesse – das könnte ja in Saudi-Arabien Schule machen.“

  12. Tom Königs will die Ausweitung der Kampfzone auf Deutschland, denn dann würde ein alter linker Traum in Erfüllung gehen.

  13. @ # Dr. Ungemach

    Aber, aber, für Brainstorming wollen wir doch niemanden umbringen! Auch deppertes Zeug darf gesagt werden. Es genügt wenn man das verbal rügt, ggf. links-rechts-faschistische Parolen verbietet.
    Menschenopfer der alten Kelten wollen wir heute nun wirklich nicht mehr!

  14. „Die türkische “Politik der offenen Tür” für alle Syrer ist richtig. Daran sollten sich alle anderen EU-Staaten ein Beispiel nehmen.“

    ..alle anderen EU-Staaten….

    Damit erweckt der Typ den Anschein, dass die Türkei ein EU-Staat wäre.

  15. „Aber Russland wird als abartig hingestellt, weil es Assad nicht militärisch stürzen will“

    Rußland wird immer als abartig dargestellt, jedenfalls in unseren Staatsmedien und der „Qualitätspresse“, zumindest die offizielle russische Politik

    die Guten sind nur die paar tausend Demonstranten, die haben den Durchblick, alle anderen z.B.Putin Wähler sind die Dorftrottel, welche von Politik sowieso keine Ahnung haben

    ich seh noch ZDF Fr.Slomka und ihren Besserwissenden Kollegen Hr.Frey auf dem roten Platz stehen, Putin hat gerade die Wahl gewonnen, da wird er von Herrn Frey schon als Mann von gestern dargestellt, der es „sowieso nicht mehr lange Macht“, arroganter und blöder gehts nimmer

    dafür dürfen wir ( wenn wir es denn wollen) jeden Tag die Schei..-Kommunisten wie Herrn Gysi oder Frau Wagenknecht oder noch schlimmer Frau Lötsch anhören, die uns erzählen wollen wie wir zu leben haben

  16. Hat der gute Herr Königs denn schon mitgeteilt, wieviele Flüchtlinge aus Syrien er selber und seine grünen Gesinnungsgenossen aufnehmen werden, wenn es denn soweit ist? Nein? Man wird ja wohl noch mal fragen dürfen.

  17. OT
    Polizei sucht mal wieder Südländer:

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/2214013/pol-hh-120311-4-strassenraub-in-hamburg-heimfeld-fahndung-nach-den-unbekannten-taetern

    Der 19-Jährige erlitt eine Kopfplatzwunde und eine leichte Schnittverletzung am Oberarm. Er musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die Täter erbeuteten ein Handy und eine geringe Summe Kleingeld. Eine Sofortfahndung nach ihnen verlief ergebnislos.

    Bei beiden Tätern soll es sich um zwei 18 bis 20 Jahre alte Südländer gehandelt haben. Einer von ihnen ist 180 bis 185 cm groß, von kräftiger Statur; er trug zur Tatzeit eine schwarze „Alpha-Jacke“ und war mit einem Klappmesser bewaffnet. Sein Komplize ist etwa 10 cm kleiner und schlank; er hat einen Bart und war dunkel bekleidet.

  18. Sorry, aber manchmal finde ich Kewils Äußerungen einfach menschenverachtend! Da werden in Syrien massenhaft Menschen abgeschlachtet, Frauen und Kinder vergewaltigt und gefoltert, und der Herr macht sich Sorgen um ein paar Flüchtlinge bzw. Verletzte, die nach Deutschland kommen können.

  19. Ein paar mehr oder weniger zu uns! Was soll das?
    Jeder der ein Zimmer frei sollte dazu angehalten werden. Oder verpflichtet werden.

  20. #20 PI-User_HAM (13. Mrz 2012 11:45)

    Hat der gute Herr Königs denn schon mitgeteilt, wieviele Flüchtlinge aus Syrien er selber und seine grünen Gesinnungsgenossen aufnehmen werden, wenn es denn soweit ist? Nein? Man wird ja wohl noch mal fragen dürfen.
    _______________________________________________

    Herr Königs kann leider niemanden mehr aufnehmen, er hat ja kein Geld mehr, wie man hier erfahren konnte ( wußte ich aber auch schon vorher) hat er alles an den Vietcong verschenkt und damit indirekt den Tod von zig-US Soldaten zu verantworten;
    vielleicht sollte man dem CIA oder NSA mal einen Tipp geben, Unterstützung einer Terror-Vereinigung, auf Gitmo sind doch noch Plätze frei

  21. Asyl nur für Christen?

    Oh Kewil, jetzt auch schon gegen Buddhisten, Shintoisten, Juden und so weiter?

    Dass du keine Apostaten reinlassen willst, ist ja hinlänglich bekannt 🙂

  22. #22 Kodiak

    „Sorry, aber manchmal finde ich Kewils Äußerungen einfach menschenverachtend! Da werden in Syrien massenhaft Menschen abgeschlachtet, Frauen und Kinder vergewaltigt und gefoltert, und der Herr macht sich Sorgen um ein paar Flüchtlinge bzw. Verletzte, die nach Deutschland kommen können.“

    Mal angenommen, Ihnen wurde die Arbeit gekündigt, Ihre Frau ist weggelaufen und Ihr Kontostand neigt gefährlich gegen 0.
    Zur gleichen Zeit müssen in der Inneren Mongolei hundert Bauern wegen einer katastrophalen Mißernte verhungern.

    Über welche Probleme machen Sie sich nun die meisten Sorgen?

    Mal nebenbei bemerkt: Wenn Sie möchten, daß der Ausdruck „menschenverachtend“ von sensibleren Zeitgenossen jemals wieder verwendet werden kann, dann sollte man Ihn doch nur sehr bedacht und sparsam verwenden.

  23. aus der Webseite der Grünen:

    „Wir fordern, die Neuansiedlung von Flüchtlingen gemeinsam mit dem UN-Flüchtlingshilfswerk in Deutschland zu ermöglichen, die Seenotrettung im Mittelmeer zu verbessern und Schutzbedürftige aus Libyen und Syrien in Deutschland aufzunehmen.“

    http://www.gruene-ruethen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=768:bundesregierung-soll-ihre-menschenrechtspolitik-neu-orientieren&catid=34:pressemitteilungen

    Was muss da für ein Hass auf die eigene Herkunftskultur und -bevölkerung vorliegen, so etwas Wahnsinniges zu fordern.

    Im Irak geht es den „Emos“ an den Kragen: Ein Massenmord an jungen Menschen durch Rechtgläubige findet dort gerade statt:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article13918191/Auf-der-Todesliste-weil-sie-Schwarz-tragen.html

    Das soll hier auch so werden? Viele islamische Geistliche befürworten diese Morde.

  24. @#30 abendlaender11
    Es geht hier aber nicht um 100 verhungernde Bauern, sondern um Tausende abgeschlachteter Menschen. Und dabei ist es mir völlig egal, welcher Religion die angehören und aus welchem Land die kommen.

    Wer hier bei PI stets und gerne die christliche Kultur verteidigt, soll sich auch christlich verhalten. Aber scheinbar bin ich als Atheist da christlicher als viele Heuchler hier!

  25. Warum flüchten muslimische Nordafrikaner nicht nach Somalia,Äthiopien,VAE oder sonstwohin ?
    –> da gibt´s keine Sozialhilfe und keine gestellten Unterkünfte
    ergo:Wirtschaftsflüchtlinge

  26. OT:

    MOPO: Taxi Irrer Mohammad

    Er raste wie ein Irrer bei Rot über die Ampel, jagte andere Verkehrsteilnehmer, rammte sie und verprügelte sie: Mohammad N. ist Hamburgs schlimmster Taxifahrer. Warum trieb der 40-Jährige jahrelang sein Unwesen, wurde erst jetzt vom Staatsanwalt gestoppt? Die MOPO hat bei den verantwortlichen Behörden nachgefragt.

    http://www.mopo.de/nachrichten/jahre-trieb-er-sein-unwesen-niemand-stoppte-den-taxi-irren-mohammad-n–,5067140,11784386.html

  27. “Das heißt: Aufnahme von syrischen Flüchtlingen und die Behandlung von Verletzten in Deutschland.”

    Das erste passiert sowieso, da die Türkei mit ihrer „Politik der offenen Tür“ für „syrische Flüchtlinge“ nichts anderes betreibt als ein schnelles Durchwinken derselben nach Griechenland. Zur EU-Anmaßung („Vorbild für andere EU-Staaten“haben schon andere was geschrieben.

    Das zweite geht nicht, da unsere Krankenhäuser noch voll mit der libyschen Soldateska sind, die in Libyen wie bescheuert rumballerte, hinter den Linien „aufräumte“ und sich aus lauter Doofheit manchmal selbst in die Wirbelsäule schoß. Ihr erinnert euch: Diese „Freiheitskämpfer“, die samt ihren Sippen auf Drängen des islamischen „Übergangsrates2 Deutschland aufgedrückt wurden. Das HH-Abendblatt hatte jubelnd darüber berichtet, als sie ankamen. Ist aber ttenstill geworden: Hat irgendwer gehört, ob diese Leute inzwischen entlassen wurden, gar nach Libyen zurückkehrten? Hat der libysche Übergangsrat die Rechnungen bezahlt? sind die Leute zurück in ihrer Heimat?

    Oder was das wieder die Aktion „Verdiente Jihadkämpfer schicken wir nach Deutschland aufs Altenteil?“

    Jordanien, Irak, Katar, Saudi sind doch sicher bereit, ihre geliebten flüchtigen Brüder im Islam aufzunehmen. Diese Länder sind doch bei der Assad-Hetze ganz vorne mit dabei. auch die arabische Liga könnte sich da mal etwas energischer zu Wort melden. Mohammedaner haben ein Menschenrecht darauf, nicht aus ihrem angestammten Kulturkreis gerissen zu werden!

    Allah bewahre, wenn sie auch noch zwangsweise von Grünen und Linken in einem naziverseuchten, islamophoben, durch und durch rassistischen Land mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und bürgerlicher Rohheit erneuter Lebensgefahr ausgesetzt werden.

    PS: Ich habe Herrn König gerade gefragt, ob er das den armen Flüchtlingen tatsächlich antun will. :mrgreen:

  28. Wir brauchen noch ein Fiasko, wir brauchen auch syrische Flüchtlinge in Deutschland, flötet ein Herr Tom Koenigs.

    Tom Königs kennt wahrscheinlich keine Sau.
    Ist auch nicht wichtig.
    Aber es scheint klar zu sein, dass die Sozen, Kommunisten und Grünen wieder neue Kampfgenossen aus islamischen Staaten rekrutieren wollen! 🙁

  29. #24 Kodiak (13. Mrz 2012 11:47)

    Sorry, aber manchmal finde ich Kewils Äußerungen einfach menschenverachtend! Da werden in Syrien massenhaft Menschen abgeschlachtet, Frauen und Kinder vergewaltigt und gefoltert, und der Herr macht sich Sorgen um ein paar Flüchtlinge bzw. Verletzte, die nach Deutschland kommen können.
    ______________________________________________

    woher wissen sie das alles?
    waren sie dabei?

    darum geht es doch gerade, was uns hier von unseren so tollen Medien serviert wird muss nicht unbedingt die Wahrheit sein

    wenn in AFG Nicht- Afghanen, sprich westliche Soldaten von Taliban oder anderen grausam ermordet werden erfahren sie das ja auch nicht, nur wenn irgendwo mal ein Koran entsorgt wird berichten unsere Medien wochenlang wie blöd und rechtfertigen damit die Gewalt gegen unsere eigenen Soldaten und die der Verbündeten

  30. Die türkische Politik der „offenen Tür“ führt direkt hinter Maschendratzäune ins Zeltlager.

    Soll das auch Schule machen?

  31. Es gibt nur eine Erklärung für all Das: Die sog. Energiewende die eine Vernichtung von in harter Arbeit erschaffenen Volksvermögens ist, die Masseneinwanderung in die Sozialsysteme die den Zusammenbruch der in Jahrzehnten von Bürgern für Bürger geschaffenen sozialen Netze bewirkt, die Freisprüche der Mörder und Totschläger die eine Demütigung und Demotivierung jedes Rechtschaffenen provoziert, die Abgabe unserer Souveränität an Brüssel die einer unkontrollierbaren Verwaltungsdiktatur gleichkommt, die Schuldenübernahme für über ihre Verhältnisse lebende Pleitestaaten die eine Vernichtung der Ersparnisse und Vermögenswerte aller fleissigen Bürger bedeutet und das Verschenken unserer hart erarbeiteten Steuergelder an Unrechts- und Terrorstaten wie Palästina, Zimbabwe, Libanon und viele andere mehr! Alle Ureinwohner sollen aus Deutschland vetrieben werden zusammen mit den „Kapitalisten“ womit Industrie, Handel und Handwerk gemeint ist. Es soll in DEUTSCHLAND ein LUPENREINES fahradfahrendes MULTIKULTISTISCHES S`HARIA KALIFAT mit flächendeckend Solarpaneelen und Windmühlen entstehen. Ein Vielvölkerstaat nach Art des auseinandergebrochenen JUGOSLAWIENS oder der ehemaligen UDSSR. Eine EUDSSR! Ein Großversuch wie sich Völker und Sekten, die sich gegenseitig ablehnen und hassen und auf engstem Raume zusammengepfercht sind, verhalten. Ein PERPEETUUM MOBILE, das sich selbst an den Haaren aus dem Sumpf zieht und als Selbstläufer finanziert! Wir kennen das aus der Verhaltensspychologie. Sperrt man verschiedene Spezies auf engstem Raume sammen, so wir sich höchstwahrscheinlich die aggressivste und brutalste durchsetzen. Es soll in DEUTSCHLAND ein neuer Menschentypus geschaffen werden. Ein EXPERIMENT wahnsinniger POLITIKER und Wissenschaftler!

  32. Man stelle sich die folgende Situation vor:

    Die machthabenden Politiker unserer europäischen Nachbarländer sind im Rahmen von bewaffneten Volksaufständen welche vorwiegend von radikal militanten christlichen „Widerstandsbewegungen“ geführt wurden,ermordet oder aus dem Amt gejagt worden.

    Die arabische Presse berichtet in ihren Medien von einem „europäischen Frühling“.

    Dann kommt es zu zunächst friedlichen Protesten von Ablegern eben dieser radikalen Gruppierungen vor dem Bundeskanzleramt in Berlin. Ihr Motto lautet – so Gott will, lasst uns einen frommen Staat errichten –

    Merkel lässt den Protest zerschlagen, wohlwissend was sie und die politische Führung Deutschlands erwartet wenn sie jetzt nicht konsquent hart durchgreift…..!

    Unter den ständigen Rufen „Gott ist gross“ fallen nun die ersten Schüsse aus den Reihen der Protestler.
    Aus dem „befreiten Ausland“ eilen nun opferbereite Kämpfer den deutschen Gotteskriegern hinzu. Die Stadt Brandenburg wird inzwischen von ihnen gehalten. Merkel befiehlt der Bundeswehr, den Konflikt mit Waffengewalt zu beenden und beruft sich(zu Recht) auf das Grundgesetz.
    Die arabische Presse geifert über die „faschistischen Methoden“ der Deutschen Regierung und prangert sie als Mörderclique an, welche auf Demonstranten und das Volk schiessen lässt, obwohl es doch nur für „mehr Demokratie“ auf die Strasse geht…..

  33. #19 Schweinsbraten

    Bezug zu meinem Kommentar? Nö! Da tun Sie aber was verwechseln tun.

  34. @#38 zarizin
    Niemand von uns war oder ist dabei, also auch nicht diejenigen, die alles anzweifeln!

    Aber es ist üblich, dass man gerne alles ausblendet, was einem nicht in den Kram passt! Was gehen uns auch diese Menschen an; Hauptsache, wir behalten unseren Wohlstand!

  35. @Kodiak

    Dein Fehler ist, daß Du den Medien glaubst. Ich habe in einer solchen Diktatur gelebt. Da wird alles, was mit Waffen zu tun hat, streng kontrolliert. Wenn da irgendwelche mit Waffen auftauchen und rumballern, kommen die von außen. Unzufriedene und verantwortungslose Idioten findet man immer.

    Man muß die Destabilisierung Syriens natürlich im Zusammenhang mit dem kommenden Waffengang gegen Iran sehen. Assad hätte sich kulanter gegenüber den Amis und I. zeigen sollen. Aber vielleicht konnte er nicht. Das da einige sunnitische Mullahs auch ihr eigenes SubSüppchen drin kochen und sich Hoffnungen machen, ist nicht zu leugnen.

    Man braucht aber nicht zu denken, daß diejenigen, die den Job In Tunis, Kairo und Tripolis gemacht haben, irgendwelche Rücksichten auf Zivilbevölkerung und so nehmen …. Ich schätze mal, das schöne und ruhige Leben ist in Syrien für ein Jahrzehnt vorbei.

    Der Grund, warum unsere europäischen Gesellschaften auf Islam getrimmt werden, ist ganz einfach, dort läßt sich Power Change einfacher durchführen.

  36. #33 Kodiak

    „Es geht hier aber nicht um 100 verhungernde Bauern, sondern um Tausende abgeschlachteter Menschen. Und dabei ist es mir völlig egal, welcher Religion die angehören und aus welchem Land die kommen.

    Wer hier bei PI stets und gerne die christliche Kultur verteidigt, soll sich auch christlich verhalten. Aber scheinbar bin ich als Atheist da christlicher als viele Heuchler hier!“

    Als Atheist können Sie nicht „christlich“ sein, das ist ein alberner rhetorischer Unfall mit Totalschaden.
    Interessanterweise spricht das Christentum explizit von NÄCHSTEN- und NICHT von Fernstenliebe. Gemeint ist der Singular, der konkrete Nächste und keineswegs die komplette angebetete Menschheit der Bonos, Käsemanns, Roths und Co. als neuer Gottheit.

    Nun ja, das Christentum ernst nehmen hieße, sich der Sündhaftigkeit der Menschen bewußt zu sein. Ist man das erst einmal, stellt man sich die Frage, welches Interesse die Medien daran haben, bestimmte Ereignisse von Gewalt und Mord ständig in den Vordergrund zu rücken und andere permanent zu unterdrücken.

    Wie oft berichten die Medien z.B. über die afrikanische Tradition, Menschen zu verspeisen?
    Wie oft berichten die Medien von der muslimischen Tradition des Sklavenhandels?
    Wie oft erwähnen die Medien die ca. 100 Millionen Todesopfer, die der Dschihad allein in Indien zur Folge hatte?
    Wie oft erwähnen die Medien aktuell von Gewalt und Mord im Zusammenhang mit Diktaturen in bestimmten arabischen Ländern, wie oft über dergleichen im schwarzafrikanischen Raum?
    Kann man wirklich so einfältig sein, diese ganze Propaganda so zu rezipieren, daß man bei der Lektüre ein gepflegtes gutmenschliches Tränchen über die Frühstückssemmel abfließen lassen kann?
    Ich soll auch noch „betroffen“ sein, wenn man mich nur deshalb mit diesen Nachrichten bedröhnt, um ganz bestimmte globale Machtinteressen auch noch mit einem hübschen ethisch Überbau zu versehen?

    Und wie geht das überhaupt, „Betroffenheit“? Alles abstoßende Heuchelei, ginge es dem Leser/Fernsehzuschauer wirklich zu Herzen – wie z.B. der Tod nahestehender Personen – dann müßte man vor lauter Mitgefühl über diese ganzen Nachrichten am Herzinfarkt (durch die ganze Wut) oder an schwerster Depression (durch die übermäßige Traurigkeit) zugrunde gehen.

    Ein Lebewesen lebt nur dann, wenn es von einem Eigeninteresse gesteuert wird. Der politische Organismus Deutschland ist aber tot, die Steuerungspositionen müßten völlig neu besetzt werden, bevor es zu spät ist.
    Eigeninteresse hieße, die Barbarendemo in Neukölln der 3000 – in Berlin!!! und nicht in Damaskus – 100mal ernster zu nehmen als die Ereignisse in Syrien.
    Oder soll wieder mal am deutschen gutmenschlichen Wesen die ganze Welt genesen?

  37. […]Der Irak ein Fiasko, Afghanistan ein Fiasko[…]

    Wenn man mal bedenkt das PI in seiner Gründerzeit und noch Jahre danach Pro-Irak-Krieg war und nun erkennt das es ein Fiasko ist,dann besteht also noch Hoffnung.

    […]Asyl nur für verfolgte Christen.[…]

    und was ist mit unseren Jüdischen verfolgten freunden?

    Ich finds gut das mal über die Rechte des Grundgesetz und über eine Änderung nachgedacht wird. Hoffe Die Freiheit wird das in ihr Programm aufnehmen.

  38. @#33 Kodiak

    Kein Problem, Du als Privatperson kannst gerne 100 Leute aufnehmen, mußt dann aber auch für sie sorgen. Das Gute an Gutmenschen (wie Dir) ist doch, sie müssen nie persönlich für die Aufgenommenen aufkommen, weil es der Staat, die anonyme Masse der Steuerzahler tut. Ganz früher taten das aber Privatinitiativen, die dafür sammelten. Da war gutsein noch harte Arbeit. Und, was leider immer von so Guten ignoriert wird, die GEHEN JA NIE WIEDER. Die bleiben auf immer und ewig und auch ihre Kinder und Kindeskinder und mit ihnen ihre Hinterwaldtraditionen. Denn wenn die Gefahr vorüber ist, gibt es genug Trottel, die um deren Hierbleiben kämpfen, natürlich wiederum auf Kosten der anonymen Steuerzahler.

    Das Geld, das aber den deutschen Arbeitenden über Steuern abgepresst wird, sollte zuallererst der Verbesserung der Lebensqualität der Deutschen zugute kommen, nicht fremden Völkern. Ansonsten wären sie nämlich zu Unrecht erhoben.

    Das liest sich jetzt gewiß zynisch und menschenveachtend, entspricht aber gesundem Menschenverstand. Die Mutter sorgt auch immer erst für ihre eigenen Kinder, statt sie vom Balkon zu werfen und sich ein paar Knuddelkinder aus der Nachbarschaft zu suchen, die sie verhätscheln kann.

  39. Assad geht gewiss brutal gegen die eigene Bevölkerung vor. Und zig-facher Mord ist nur schwer zu rechtfertigen.
    Andererseits, verstehe ich den Mann. Was soll er auch tun, wenn sich die fanatischen „Demokraten“ gegen ihn stark machen.
    Nachdem er gesehen hat, was mit Gaddafi passiert ist, wäre er schön blöd, sich in die Händer der „Rebellen“ zu begeben.
    So gesehen ist es nur verständlich, wenn Assad von seinem Recht auf Notwehr Gebrauch macht. Auch wenn ich gegen Gewalt bin, ich würde das selbe tun.

  40. #11 wolaufensie (13. Mrz 2012 11:18)

    Dazu muß man wissen, daß Tom Koenigs der grüne Idiot ist, der als Achtundsechziger 1973 sein väterliches Millionenerbe dem Vietcong verschenkt hat!“
    ————————————————

    Damals hat er nur sein Erbe verschenkt.Heute verschenkt er unseres.

    Und fühlt sich als der „guteste“ Mensch aller Zeiten. Diese Culpisten machen uns den garaus.

  41. #33 Kodiak
    >“Es geht hier aber nicht um 100 verhungernde Bauern, sondern um Tausende abgeschlachteter Menschen. Und dabei ist es mir völlig egal, welcher Religion die angehören und aus welchem Land die kommen.

    Tun Sie’s! Reisen Sie vor Ort, helfen Sie konkret. Übernehmen Sie Patenschaften, Untermieten usw.

    Das wahre humane Mitleid übernimmt stets als Bürge und Selbstschuldner das Leiden.

    Gefaseltes Mitleid ist die erbärmlichste aller gesellschaftlichen Virtuositäten.

    Das ist nur schöne Ethik von außen, zum anschauen, innen aber leer; eine Modesache, die sich als Ethik aufplustert, aber keine Ethik ist.

    Dieses glänzende Virtuosität (die heute vermutlich Voraussetzung für die allgemeine Hochschulreife ist) ist unendlich weit davon entfernt, dem Leidenden wirklich zugute zu kommen.

    „Gesinnungsethik kostet nichts, aber gleichwohl kann man sich damit aufplustern wie ein Pfau und jedermann (außer sich selbst) in die Pflicht nehmen oder schuldig werden lassen.

    Verantwortungsethik hingegen ist teuer und richtet sich als Imperativ _an die eigene Person. Sie kostet lebenslange Anstrengung, Durchhaltevermögen … und permanente Arbeit an der eigenen Reife“ (Roland Baader, Das Kapital am Pranger, S. 110).

    Das Gute tue ich durch mich selbst, und tue ich es nicht durch mich selbst, tue ich es gar nicht.

  42. Speech of
    HE Sheikh Hamad Bin Jassim Bin Jabor Al Thani
    Prime Minister and Minister of Foreign Affairs and Head of The Arab Ministerial Committee concerned with the situation in Syria

    would like in the beginning to emphasize that we are primarily concerned with safeguarding the best interests of Syria

    LOL Ja klar!

    http://english.mofa.gov.qa/minister.cfm?m_cat=1&id=146

  43. Kommentar von Kongolese
    11.03.2012 11:06

    Wahlen und Menschenrechte in Katar?

    Gerade die haben es notwendig, anderen Staaten Noten zu geben. Und den westlichen Medien ist es nicht zu dumm, Vorschläge von der Diktatur Katar zu transportieren.

    Jetzt haben unsere Medien so viel Nah-Ost-„Experten“ wie Kriegsstrategen (die von unseren Geld bezahlt werden!) und selten ist von diesen zu hören, dass es bei den Ereignissen um Syrien und Iran einen direkten Zusammenhang gibt. Auch hier in „Der Presse“ wird dieser Umstand stets verschwiegen! In den Berichten über Syrien und Iran wird, mit dem Fallbeil, getrennt berichtet. So als hätte das nichts miteinander zu tun.

    WARUM?

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/739190/Syrien_Katar-fordert-Militaerintervention

  44. „Der Westen sieht zu“ schreibt die ZEIT. Was denn sonst soll der Westen bei diesem inneren Konflikt des Landes tun, so tragisch das auch sein mag wenn dabei tausende von Unschuldigen umkommen. Der Westen hat NICHT zugesehen im Irak – und was ist dabei herausgekommen; der Westen hat NICHT zugesehen in Afghanistan – und was wird dabei herauskommen?

    Soll sich der Westen in die Phalanx der Muslimbrüder und von AlKhaida bei diesem „Freiheitskampf“ eingliedern? Das wären interessante neue Waffenbrüder!
    Die einzig Vernünftigen in dieser Auseinandersetzung sind die Russen und die Chinesen. Humanitäre Hilfe JA, militärische Einmischung NEIN! Libyen hat gereicht!!!

  45. #43 Kodiak (13. Mrz 2012 12:26)
    teilzitat
    Was gehen uns auch diese Menschen an; Hauptsache, wir behalten unseren Wohlstand!
    teilzitatende

    „geh‘ doch rüber“ 🙂
    oder waren es deutsche, für die ich mich als deutscher wieder grämen und schämen muss?
    hauptsache, wir behalten unseren wohlstand, da stimme ich dir zu. wohl aber nicht mehr lange, wenn typen wie du demnächst für jeden und alles auf der ganzen welt verschenken wollen.

  46. Aber naja… was tun die „EU-Pleitestaaten“ nicht ALLES für GELD und GUTE Aufträge!

    Automesse in Katar
    Promis feiern den VW Beetle

    Rasante Party mitten in der Wüste! Volkswagen stellte bei der Qatar Motor Show den neuen Beetle vor.

    Tagsüber konnten die Prominenten, darunter Schauspieler Erol Sander, Schauspielerin Anja Kling, Sänger Rea Garvey („The Voice of Germany“) und Rennfahrer-Legende Hans-Joachim Stuck den Kultwagen bei einer Citytour durch Katars Hauptstadt Doha auf Herz und Nieren testen.

    Am Abend wurde dann bei der großen „Beetle Night“ im Hotel „Kempinski“ gefeiert:

    http://www.bild.de/auto/auto-news/volkswagen-modelle/vw-beetle-night-katar-quatar-auto-messe-22299596.bild.html

  47. Finger weg dort unten und Grenzen zu!

    Das ist die einzig richtige Einstellung!

    Glaubenskrieg in Syrien: Religiöse Minderheiten in Todesangst

    Weil auch der Staatschef Bashar al-Assad zu der alawitischen Glaubensgruppe gehört, werden in Syrien die Alawiten sehr oft zum Ziel von Gewalt und Vergeltungsanschlägen. Aus der Not heraus beginnen nun viele Alawiten sich von Assad zu distanzieren. Auch Christen fallen dem zum Opfer.

    Nach Meinung der sunnitischen Dschihadisten, welche hauptsächlich die Aufstände anführen, ist diese sektiererische Gewalt gegen die anderen religiösen Minderheiten durchaus legitim.

    Bei den Demonstrationen hört man oft Ausrufe wie: „Christen in den Libanon, Alawiten in den Sarg“.

    http://www.shortnews.de/id/945015/Glaubenskrieg-in-Syrien-Religioese-Minderheiten-in-Todesangst

  48. Im Gegensatz zu ASSAD hat SADDAM HUSSEIN Massenvernichtungswaffen beschafft und angewendet. Giftgas gegen den KURDISCHEN Teil seiner Bevölkerung. Er hat mehr als eine Millionen Bürger seines Landes auf grauenhafte Weise umbringen lassen. Die Bilder aus seinen Folterkellern und den MASSENGRÄBERN gingen um die Welt. Viele wurden auch von Hussein und seiner Familie eigenhändig umgebracht und gefoltert. Er hat Terroristen unterstützt. Er hat Kriege gegen seine Nachbarn angezettelt und während der Besetzung von KUWEIT schwere Kriegsverbrechen begangen. Er hat ISRAEL und SAUDI ARABIEN mit Raketen beschossen obwohl diese ihn nicht angriffen. Er hat Botschaften mißachtet und westliche Geisseln genommen. Es wurden zwar keine Massenvernichtungsmittel gefunden. Aber es war ja auch Zeit genug diese auf nimmer Wiedersehen in der Wüste zu vergraben. SADDAM wollte wenigstens eine ATOMBOMBE, wie sich später herausstellte, um ISRAEL damit in SCHACH zu halten und einen konventionellen Krieg möglich zu machen. Seinerzeit wurde, wahrscheinlich von ISRAEL, eine ATOMANLAGE im IRAK zerstört. ASSAD ist keine Bedrohung für den Weltfrieden. Sein zugegebenermassen nicht menschenfreundliches Regime kämpft in einer islamisierten Umgebung ums Überleben. Allerdings existieren dort ausser ISRAEL nur Diktaturen. Was ASSAD und seinen Anhängern bei einer Niederlage blüht wissen wir aus LYBIEN. Und mit ASSAD würden alle nichislamischen Religionsgemeinschaften vernichtet! Der S`HARIARISIERUNG SYRIEN würde als nächstes JORDANIEN folgen. Denn AL KAIDA lernt schnell aus seinen Erfolgen. Und dann würde wegen der gesteigerten Bedrohung ISRAELS eine sehr grosse Kriegsgefahr bestehen. Wenn wir solche hehren Maßstäbe anlegen sollten wir mal bei NORDKOREA, YEMEN, SUDAN oder ZIMBABWE einschreiten.

  49. Peter Scholl-Latour sieht ein „Kesseltreiben gegen Syrien“

    Nach Ansicht von Peter Scholl-Latour geht es im Syrien-Konflikt vor allem um die Schwächung Irans

    Die Lage in Syrien selbst wäre nicht so explosiv, wenn nicht von außen heraus Unterstützung, Geld und vor allem auch Waffen hineingetragen würden.

    Es ist ja bezeichnend, dass die Aufstandsgebiete Homs unmittelbar an der libanesischen Grenze liegen, also dort, wo ohnehin schon ein Konflikt zwischen Sunniten und Alawiten immer im Gange war, dann andererseits Kilis, wo neuerdings die Türken aus welchen Gründen auch immer gegen diese alawitische Richtung, die schon von den Osmanen immer massakriert worden ist, Stellung bezogen haben

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1699056/

  50. #51…Schweinsbraten…:“ Moslems greifen Polizeistation an“. Es hat sich seit der Urzeit nichts geändert. Marodierende Horden aus der Steppe ziehen durch EUROPA. Nur mit dem Unterschied das sie heute statt Gegenwehr HARTZ 4 zum Empfang bekommen!

  51. die aufständischen in syrien sind sunnitische islamn terroristen .

    wenn sie assad , den aleviten , zu fall bringen , werden diese sunni moslem fanatiker daran gehen alle christen und juden zu jagen und zu töten.

    das ist die wahrheit die aber von unserer verkommenen dschurnaille nicht erzählt wird.

    unsere presse erzählt dagegen mal wieder ein märchen aus 1001 nacht
    und es wird gelogen dass die balken sich biegen.
    trauriges schauspiel.
    man sollte aber vermeiden darauf reinzufallen wie dass ja einige hier im thread leider tun.

    zeigt mal wieder wie gut die mediale gehirnwäsche in deutschland inzwischen funktioniert.

    ausserdem, um mal kewil zur seite zu gehen

    vietcong waren keine buddhisten sondern

    hardcore steinzeit kommunisten

    und tom könig gehörte zur frankfurter sponti scene und da

    zur inneren fischer gang :

    waren alles auch hard core kommunisten

    nach zulesen in der inoffiziellen biographie
    von joschka ,“ wir wollen alles “

    sehr sehr aufschlussreich , das buch.

  52. #1 Rechtspopulist (13. Mrz 2012 10:47)

    Weil die islamischen Ölstaaten nunmal keine Ausländer aufnehmen, das hat der Scheich so entschieden und die Linken kritisieren es nicht, weil Kritik daran islamophob und rassistisch wäre, das hat der linke Hohepriester einfach mal so entschieden. Dafür haben sie ja die dummen Europäer, die sie dann noch schön kritisieren können, weil die dummen Europäer nicht genug Islamisten/Moslems aufnehmen und sich nicht schnell genug abschaffen.

  53. #32 Dionysos

    aus der Webseite der Grünen:

    “Wir fordern, die Neuansiedlung von Flüchtlingen gemeinsam mit dem UN-Flüchtlingshilfswerk in Deutschland zu ermöglichen, die Seenotrettung im Mittelmeer zu verbessern und Schutzbedürftige aus Libyen und Syrien in Deutschland aufzunehmen.”“

    Das Ziel dieses Programms dürfte für jeden klar ersichtlich sein, die Grünen wollen das deutsche Deutschland durch „Neubesiedlung“ zerstören.

  54. #71 Ilias

    und kaum sind die dann in Europa, pumpen eben jene Scheichs Milliarden in den Aufbau der islamischen Infrastruktur (Moscheen, Islamschulen usw.) für diese Islam-Siedler.

  55. #41 Kriemhild (13. Mrz 2012 12:22)

    Klasse Kommentar! Super. Vielen Dank dafür.
    Genau so ist es.

  56. @ #16 neworder

    Dieser Grüne macht sich ja vollends zum Clown. Das Foto ist sowas von naiv. Setzt sich dieses Tuchgewusel auf den Kopf als sei’s ein Vogelnest.

    Ob der Herr Koenigs das gesehen hat, was ich gesehen habe:

    Während eines ARD-Interviews wickelte ein edler Taliban-Kämpfer ein Stück seines Turbans ab, schneuzte sich fröhlich hinein – und wickelte das Tuch dann wieder um den Kopf.

    Prost, Herr Koenigs!

  57. Das syrische Regime war einst säkular und ging etwa gegen die Moslembrüder vor. Mittlerweile arbeitet das Assad-Regime mit Islamisten zusammen. Es war Syrien, das seine Grenzen für Islamisten aus allen Herren Länder öffnete und diese in den Irak einströmen ließ. Blutbäder unter Zivilisten sowie die vielem amerikanischen Soldaten gehen auf das Konto des Assad-Regimes. Assad ist ein Freund der iranischen Diktatoren und unterstützt den Terror gegen Israel. Ich bin weder für dieses Regime noch für ein islamistisches. Ich habe keine Hoffnung, dass sich die Demokraten in Syrien durchsetzen könnten-Islamisten und das Assad Regime tötet Demokraten! Die Amerikaner haben noch eine offene Rechnung mit Syrien-sie wird beglichen werden. Ich weine dem Assad-Regime keine Träne nach-noch bin ich für die Machtergreifung der Islamisten-sie beide gehen mir gewaltig gegen den Strich. Dass Russland weiterhin Waffen an Syrien liefert, ist an Derbheit nicht zu übertreffen. Russlands Regierung arbeitet gegen den Westen-inbesondere gegen die USA und Israel. Putin geht mir auf die Nerven. Falls das Assad-Regime gestürzt wird, wäre zumindest der Iran geschwächt-nicht das Schlechteste.

  58. @#56 Eichsfelder
    Maßen Sie sich an, beurteilen zu können, was ich für Benachteiligte tue? Sicherlich nicht!

  59. Es gibt das Oppositionsbündnis „Syrischer Nationalrat“, hauptsächlich Sunniten, die u.a. von der islamisch-fundamentalistischen Muslimbruderschaft unterstützt wird. Sie wurde in Istanbul gegründet und handelt vornehmlich aus dem Exil heraus.Dieser Verband will Assad weghaben und wird folglich vom Westen anerkannt allen voran von den USA mit einer kriegstreiberischen H.Clinton. Der vom Westen unterstützte Syrische Nationalrat (SNC) arbeitet auf eine Eskalation hin und tingelt herum, um für Unterstützung der „Aufständischen“ zu werben. Einen Vertreter, Bassam Ishak, Sprecher des NSC in Kairo, konnten wir jüngst in Hamburg, Katholische Akademie, taqiya-säuselnd erleben. Dann gibt es das Nationale Koordinationskomitee für Demokratischen Wandel, NCC, ein syrischer Oppositionsblock, der seine Basis innerhalb Syriens hat; er steht für eine Lösung, in der die syrische Regierung im Dialog von der Notwendigkeit zum Wandel zur Demokratie überzeugt werden soll.Das Koordinationskomitee befürwortet im Gegensatz zum Syrischen Nationalrat den friedlichen Protest und verfolgt einen säkularen Kurs.
    Unsere Medien übernehmen 1 zu 1 die Nachrichten des Al Jazeera Senders, der seinen Standort in Katar hat, und Katar wollte schon früh einen Militäreinsatz gegen Assad. Es gibt mal wieder Foto-Beweise, die verletzte und getötete Kinder aus dem Gaza oder Libanon zeigen usw.
    Wie immer brauchen die Mohammedaner die militärische und auch sonstige Hilfe des Westens für ihren Djihad, und unser Papagei Westerwelle bis Clinton bemühen sich redlich, dem nachzukommen.
    http://www.antikrieg.com/aktuell/2012_02_23_syrischer.htm
    Stimmt einigermaßen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Nationales_Koordinationskomitee_f%C3%BCr_Demokratischen_Wandel

Comments are closed.