Sehr geehrte Frau Leutheusser-Schnarrenberger, Ihre Behauptung „Der Islam ist eine der Religionen, die in Deutschland ausgelebt werden. Deshalb gehört der Islam natürlich zu Deutschland“, ist Geschichtsklitterung. Ihre Aussage ist umso verwunderlicher, als Sabatina James, die Autorin des Buches „Nur die Wahrheit macht uns frei“, vor dem Bundestag referiert hat.

(Offener Brief von Dr. Hans Penner, Linkenheim-Hochstetten)

Ich zitiere nur einen Satz aus ihrem Bericht über einen Besuch in Pakistan: „In diesem Moment wünschte ich mir, alle Patrick Bahners und Claudia Roths dieser Welt hätte Rasuls Worte gehört, auch alle Islamverbände in Deutschland, die immer wieder behaupten, der Islam stünde für Toleranz und Frieden“.

„Islam“ ist die bedingungslose Unterwerfung unter die islamische Gottheit Allah, dessen absolute Gebote nach islamischer Auffassung auf Mohammed herabgesandt und im Koran aufgeschrieben wurden. Für jeden Moslem steht der Koran über dem Grundgesetz. Die „Anerkennung unserer Rechtsordnung“ von Moslems zu erwarten, wie es das neue Grundsatzprogramm der FDP fordert, ist deshalb nicht möglich.

Unser BGB beruht weitgehend auf dem Römischen Recht, das die Trennung von ius und fas fordert. Diese Trennung kennt das orientalische Recht, auch der Koran, nicht. Die Trennung von Staat und Religion, die Grundlage des freiheitlichen demokratischen Rechtsstaates, verbietet der Koran.

Der Koran verbietet die Integration von Muslimen in andere Gesellschaftssysteme. Der Koran verbietet Religionsfreiheit, also die Wahl der Religion nach eigener Entscheidung. Auf der Konvertierung zum Christentum steht im Islam die Todesstrafe. In Deutschland finden jedes Jahr an die 30 islamische Ritualmorde statt.

Der Koran verbietet die Gleichberechtigung von Frauen gegenüber Männern. Islamische Ehefrauen sind hilflos der Willkür ihrer Männer ausgeliefert nach Anweisung des Korans.

Im Gegensatz zu Jesus hat Mohammed die Anwendung von Gewalt zur Ausbreitung seiner Religion gefordert. In Medina ließ er 600 Juden ermorden, die sich der Zwangsislamisierung widersetzten. Siehe hier und hier.

Der Koran fordert Körperstrafen, die in Deutschland verboten sind. Als ich beruflich im Sudan tätig war, gab es in Khartoum an die 700 Amputationsopfer.

In der Geschichte hatte der Islam für Deutschland nie eine Bedeutung gehabt. Der Islam fasste in Deutschland erst Fuß durch den Import von islamischen Arbeitskräften durch die Wirtschaft.

Der Islam teilt die Welt in den vom Islam beherrschten Teil (Dar al islam) und in den vom Islam zu erobernden Teil (Dar al harb) ein, zu dem Deutschland gehört. Der Islam ist eine realistische Bedrohung unserer Freiheit.

Wenn die FDP nicht den letzten Rest an Glaubwürdigkeit als liberale Partei verlieren will, wird sie sich auf dem Bundesparteitag mit Ihrer absurden Behauptung auseinandersetzen müssen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner


» sabine.leutheusser-schnarrenberger@bundestag.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

120 KOMMENTARE

  1. @Dr. Hans 🙂

    Vielen Dank für den offenen Brief, den ich natürlich auch wieder unterschreiben kann.
    Leutheusser-Schnarrenberger wird bestimmt Sabatina James (was für eine mutige Frau)nicht kennen geschweige denn ihr Buch gelesen haben….
    Ist ja so üblich bei den Volkszertretern, siehe Merkel’s Äusserungen zum Buch von Sarrazin :mrgreen:

  2. “In Deutschland finden jährlich 30 islamische Ritualmorde statt.”

    Richtig und deshalb wird der Islam in Deutschland ausgelebt und deshalb ist er ein Bestandteil der deutschen „Kultur“. …

  3. ‚Der Rechtsextremismus ist eine politische Ideologie, die in Deutschland ausgelebt wird. Deshalb gehört Rechtsextremismus natürlich zu Deutschland.‘

    Klingelts? Nur, weil es etwas gibt, heißt das nicht, dass es auch dazu gehört.

  4. Man sollte einfach mal den Mut haben und das Volk fragen was es will. Aber was dabei raus käme ist bekannt. Deshalb werden wir auch nicht gefragt.
    Aber wir haben die Wahl…bei der Wahl!

  5. Ich als ehemaliger Idiot, ich als ehemaliger FDP-Wähler, sicherlich nicht wegen Frau Beutscheider-Schnallenheimer, vielmehr aufgrund des versprochenen neuen Steuersystems, oute mich hiermit und bitte untertänigst um Nachsicht und um Vergebung!
    Es tut mir leid und ich verspreche, es nie, nie, nie, nie wieder zu tun.

  6. Was heißt überhaupt „ausgelebt“? Wird das wieder eine dieser neuartigen Vokabeln? Man sagt dann wohl bald nicht mehr, daß Moslems Ungläubige umgebracht, sondern „ausgelebt“ haben.

  7. Sie hat doch aber Recht. Mittlerweile gehört der Islam auch zu Deutschland. Muss man sich darüber noch wundern??

    Das deutsche Dummvolk hat dafür selbst gesorgt, ich finde aber den Stand der Dinge ( das der Islam mittlerweile sehr wohl zu Deutschland gehört ) zu benennen sehr wichtig. Was bringt es denn die Realität zu verleugnen?

    Wacht endlich auf !

  8. Offenbar hofft die Narrenberger, mit dieser verqueren Behauptung bei den Moslems Eindruck zu machen – es wird nichts nützen! Ihre Partei wird gleichwohl von der Bildfläche verschwinden.

  9. #9 guhvieh (21. Apr 2012 13:36)

    bitte untertänigst um Nachsicht und um Vergebung

    Aua! Wird schwierig sein! Obwohl… Man kann ja über alles reden. Schicke Dir per E-Mail die Lieferanschrift für den Bierkasten.

  10. Die Aussage, was zu Deutschland gehört, ist keine Frage, ob irgend etwas hier ausgelbt wird oder hier existiert, so wie der Fußpilz. Sondern es ist eine Frage, was Identitätsbestimmend für die deutsche Kultur ist. Ohne Zwiefel ist die der Pluralismus und Multikulturalismus, ob man ihn nun mag oder nicht. Identitätsbildend ist sicher griechische Philosophie, römisches Recht, christleche Glauben und Moral und zahlreiche jüdische Kulturbeiträge. Der Islam mag das Straßenbild in teilen Deutschlands bestimmen – aber kulturbildend ist er deswegen (noch) nicht.

  11. Wir müssen dankbar sein, dass wir solche Humanisten/innen haben…

    Danke Frau Leutheuser-Schnarrenberger (

  12. #8 felixhenn (21. Apr 2012 13:35)

    Der Tripper gehört zu Deutschland.
    ————————————

    🙂 Erwin kann sich an Detlefs Rückteil auch ausleben, gehört auch zu Deutschland.

    Kannibalen können sich ausleben…

    Pädophilie können sich ausleben…

    Steuersünder …..

    Lügner….

    Mörder….

    Falls sie es doch übertreiben, rufen sie Menschenrechte….und dieses Rechte fallen wie Manna vom Himmel…und schon ist wieder alles gut.

    Ich würde denen ne andere Rechte geben 😉

  13. Alle Länder, in denen Islam die Staatsreligion ist und wo islamische Schriften Quelle staatlichen Rechts sind, sind Diktaturen.

    Für eine Trennung von Staat und Religion gibt es im Islam keine Grundlage.

    Wie kann „der Islam“ also zu Deutschland gehören ?
    Welches „Recht“ würde damit in Deutschland implementiert ?

  14. Das Blöde an der ganzen Geschichte ist die Tatsache, das diese Politiker ja gewählt, also vom deutschen Wähler gewollt sind.
    Denn wenn der Wähler an den Zuständen etwas ändern wollte, müßte und könnte er sein Kreuz ja an der rechten Stelle setzen. Tut er aber nicht.
    Z.B.: „Die BIW finde ich ja ganz cool, aber die haben ein paar Dinge im Programm, die sind einfach ein Nogo für mich.“
    Wie dumm kann man eigentlich noch sein. Und deswegen wählt der wahrscheinlich weiter CDU oder gar nicht.
    Deutschland wird von seinen eigenen, superklugen, weitblickenden Wählern abgeschafft. Von niemand sonst.
    Und ein Schnarrenberger wurde nicht von fremden Mächten aufgezwungen, sondern selbst gewählt. Unfassbar, wenn man einen Rest gesunden Menschenverstand, logisches Denken und etwas Selbsterhaltungtrieb hat.

  15. @ #5 Liberaler-82 (21. Apr 2012 13:21)

    Gottseidank sind diese Spinner bald weg vom Fenster.

    Und dann? Dann kommen in 2013 andere Spinner, diesmal mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit rotgrüne Spinner wie zwischen 1998 und 2005.

    Dann wird es noch schlimmer.

    Der Trog bleibt, es werde nur neue Schweine in den Stall gelassen.

  16. Sehr geehrter Herr Dr.Penner,

    Danke für diesen erneuten offenen Brief an ein Organ unseres Staates, an eine Frau, welche als Ministerin eigentlich die Interessen der ethnischen Bürger wahrnehemn sollte. Das tat und tut sie jedoch in wiederholten Fällen nicht.
    Nachdem die Arroganz der Ministerin ganz offensichtlich im umgekehrten Verhältnis zu ihrem Verantwortungsbewußtsein zu stehen scheint, nehme ich ja nicht an, dass sie Beiträge auf PI oder sonstigen islamkritischen Medien liest. Wie viele Menschen zieht sie es vor, Aussagen, welche ihren eigenen Vorurteilen entgegenstehen, erst gar nicht zur Kenntnis zu nehmen. Es könnte ja passieren, dass man daraus neues lernt. Das gilt es zu vermeiden.
    Deshalb stelle ich mir die Frage, ob Ihr offener Brief auch in anderen Medien erschienen ist, welche die Ministerin (mir ist einfach ihr Name zu lang) ab und zu geruht, zu studieren?
    Dass die Ministerin nach den nächsten Bundestagswahlen unserem Blickfeld entschwinden wird, ist ein geringer Trost, kann sie, von dieser Aussicht unbeeindruckt, bis dahin noch genug Schaden stiften.

  17. Dann hoffen wir mal, dass es in Zukunft nicht viele Kannibalen gibt, die ihren Kannibalismus in unserem Land ausleben.

    Nicht, dass es in Zukunft einen nennenswerten Bevölkerungsanteil von Kannibalen gibt, der Appetit auf Leutheusser Schnarrenschinken oder gesottenen Moslem bekommt. :kotz:
    😉

  18. #5 Liberaler-82 (21. Apr 2012 13:21)

    „Gottseidank sind diese Spinner bald weg vom Fenster.“

    Wäre zwar ein erstes gutes Zeichen, aber da überschätzen Sie, glaube ich, den deutschen Wähler.
    Bevor der sein Kreuz an einer rechten Stelle macht, hackt er sich den Finger ab.

  19. Diese Frau Leutheusser-Schnarrenberger ist ein Sicherheitsrisiko, wie wahr.

    Guckst Du hier:

    http://www.bdk.de/der-bdk/aktuelles/der-kommentar/leutheusser-schnarrenberger-entwickelt-sich-immer-mehr-zum-sicherheitsrisiko-fur-deutschland

    Ich glaube es muss wie immer in Deutschland erstmal was passieren, vielleicht so was in dem Kaliber wie 9/11, bevor man hier in aufwacht.

    Der gesunde Menschenverstand wurde ja schon vor geraumer Zeit von Politik und MSM abgeschafft.

  20. #24 nicht die mama
    der Appetit auf Leutheusser Schnarrenschinken oder gesottenen Moslem bekommt.

    lacht, eher werde ich Veganer…

  21. Frau L.-S. hat ja 2009 auf der Website der FDP gefragt: „Haben Sie schon einmal für Bürgerrechte demonstriert …“

    Ich denke, Frau L.-S. hatte das noch nicht.Sie wollte das wohl auch nicht.
    Während sie aber für Bürgerrechte geworben hat, haben manche ihrer Parteikollegen Bürgerrechte immer wieder verletzen lassen …
    Man sieht also, was solche Sprüche wert sind …
    Aber, die anderen sind auch nicht besser.
    Wasser predigen und Wein trinken, so sind sie fast alle!

  22. Natürlich wird der Islam in Deutschland ausgelebt. Ehrenmorde – teilweise schon Gültigkeit der Scharia in der Gegengesellschaft – Koranverteilung – halal-Nahrungsmittel in den Geschäften – Moscheebauten allüberall – Leutheusser-Schnarrenberger sagt knallhart die Wahrheit. Ist diese Frau nicht zur Zeit Justizministerin? Ja, dieser Staat ist wirklich zum Fürchten mit solchen Leuten in der Verantwortung.

  23. #21 Kiwitt Freising (21. Apr 2012 13:53)

    Welches “Recht” würde damit in Deutschland implementiert ?

    Dummerweise wahrscheinlich das „UN-Recht“ 😉

  24. #12 Pelargon (21. Apr 2012 13:40)

    Sie hat doch aber Recht. Mittlerweile gehört der Islam auch zu Deutschland. Muss man sich darüber noch wundern??

    Sie hat eben nicht recht mit dieser Aussage.

    Der Islam ist hier, das ist eine Tatsache.

    Aber dass der Islam zu Deutschland gehört, setzt voraus, dass der Islam in Deutschland akzeptiert und willkommen ist.

    Und das ist eben nicht der Fall.

    Und das wird auch nicht der Fall sein, solange wie in Deutschland Kinderschänder, Massenmörder, Vergewaltiger und Sklaventreiber, wie Mohammed einer war, verachtet werden.

    Man stelle sich mal vor:

    „Kinderschänder, Massenmörder, Vergewaltiger und Sklaventreiber sind ein Teil von uns, sie sind keine Bedrohung sondern eine Bereicherung unserer Kultur, sie sind uns willkommen und in Deutschland erwünscht.“

  25. Vielen Dank Herr Penner. Die Frau gehört angezeigt wegen Unterstützung verfassungsfeindlicher Umtriebe, noch dazu während sie ein politisches Amt innehat.

  26. #27 HarryM

    Ich denke, Frau L.-S. hatte das noch nicht.Sie wollte das wohl auch nicht.

    Man sieht also, was solche Sprüche wert sind …
    ———————————————–

    Im Islam gibt es keine Bürgerrechte, da gibt es nur Unterordnung.

    Diese Frau hat keinen Schimmer von der Materie, hinsichtlich des Islams.

  27. #29 stm (21. Apr 2012 14:13)

    UN-Recht bleibt Unrecht, besonders dann, wenn dieses Unrecht von einem Unrat eingeführt wurde.
    😉

  28. Das der Islam in Deutschland „ausgelebt“ wird, ist leider nur zu wahr – Das kann jeder Polizist, Richter und Sozialamtsmitarbeiter bestätigen…

  29. #12 Pelargon (21. Apr 2012 13:40)

    Sie hat doch aber Recht. Mittlerweile gehört der Islam auch zu Deutschland. Muss man sich darüber noch wundern??

    #30 nicht die mama

    ………………………..
    nicht die Mama, ich denke man muss es solchen Menschen wie Pelagorn einfacher erklären.

    Wenn du gestattest: Pelagorn, Sie wohnen in einem Hochhaus, sagen wir 100 Wohnungen.

    Jetzt ziehen fremde ein, die alles was diese Hausgemeinschaft bisher ausgemacht hat, nicht nur in frage stellt, sondern sogar noch offen dagegen vorgeht.

    Die Fremden leben in diesem Haus, sie werden geduldet (noch), gehören aber nicht zur Gemeinschaft.

    Verstehen sie es nun?

    MfG

  30. @ 10 guhvieh

    bitte untertänigst um Nachsicht und um Vergebung!
    Es tut mir leid und ich verspreche, es nie, nie, nie, nie wieder zu tun.

    Okay, die Entschuldigung wird angenommen, aber nur wenn ich auch mit Nachsicht rechnen darf.

    Rotvorschamwerdend und flüsterleise: „Ich habe früher mal die linksrotgrünen gewählt.“

    Das werde ich nie, nie, nie wieder tun.

  31. Wenn man dieser Leutheusser-Schnarrenberger zuhört, entdeckt man, dass sie niemals in den Koran hineingeschaut hat, niemals tatsachen über diese Ideologie zur Kenntniss genommen hat. Es bedarf einer großen Anstrengung, um sie zu erziehen.

  32. Wenn ich mir auf dem Bau einen rostigen Nagel eintrete, gehört der dann auch zu mir?

  33. Es ist schon erschreckend wie islamische Intoleranz durch sogenannte
    „Liberale“ versucht wird, krampfhaft hoffähig zu machen,den Stempel grundgesetzkonform drauf und fertig.
    Wer für Toleranz und die Werte des Grundgesetes eintritt wird dann verteufelt.
    Leider sieht der Islam keine Religionsfreiheit vor und die rassistische Einstellung des Islams in bezug auf Ehen von Mosleminnen mit Christen, die einhellig von allen moslemischen Rechtsgelehrten verboten wurde , zeigt deutlich wie weit die deutsche Gesellschaft rechtes Denken unter dem DecKmantel der Liberalität inzwischen als selbstvertändlich und normal erachtet.
    Wenn man auf der Seite Islam.de jetzt die neu geänderteFormulierung zu
    “Warum darf eine muslimische Frau keinen Nicht-Muslim heiraten?”
    nachliest kann man erstaunt sehen, wie sich die sich verbiegen müssen, damit die ganze Sache nicht für jedermann sofort als offenen Rassismus erkannt wird, denn fast das ganze letzte Jahrzehnt stand auf islam.de die Wahrheit, nach der solche Ehen durch den Islam verboten sind, klipp und klar ohne jede Ausnahme.
    Weitere erschreckende Punkte in diese intolerante und reaktionäre Richtung sind auch in dem Artikel
    http://www.zukunftskinder.org/?p=20810
    zu finden

  34. Danke Herr Penner für den offenen Brief.

    Hier ist mein Brief an die Justizministerin. Und ja, ich hab die CDU/FDP trotz Frau Leuthäuser-Schnarrenberger gewählt … leider.

    Sehr geehrte Frau Leutheusser-Schnarrenberger..

    Wieder einmal hört man als Wähler der FDP ungeheuerliches von Ihnen. Ihre letzte Äußerung, Ihre dauernden Anbiederungen
    an Islamverbände sind haarsträubend.

    Vor drei Jahren hab ich Ihre Partei gewählt, in der Hoffnung, dass sich auch bei Ihnen im Laufe der Zeit und der vielen Verbrechen
    an Deutschen, die Sie mit zu verantworten haben, doch noch Vernunft durchsetzt. Leider ist das nicht geschehen.

    Passt es nicht in Ihr einfaches Gemüt, dass Sie nicht den Islam verändern können, sondern dass der Islam Sie verändert hat? Waren Sie nicht einmal eine Frau mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, oder wie sind Sie ausgerechnet zu dem lukrativen Amt einer
    JUSTIZMINISTERIN gekommen. Wem sind Sie verpflichtet, dem Islam oder dem Deutschen Volk?

    Haben Sie mit wachem Verstand den Koran gelesen? Auf diese Frage erwarte ich eine klare Antwort.

    Erzählen Sie mir jetzt bitte nicht, ich hätte keine Ahnung vom Islam, das wäre eine glatte Unverschämtheit, denn ich war dreißig
    Jahre mit einem Mohammedaner verheiratet.

    Mit freundlichen Grüßen

  35. Frauenknochenbrecher praktizieren eine Religion, die in Deutschland ausgelebt werden muss. Und Schnarre ist da natürlich ganz vorne mit dabei . Hier mal ein kleines Schwätzchen mit dem Frauenknochenrecher, da mal ein kleines Gebetchen um den Weltfrieden und weiterhin genügend Knochen mit dem Frauenknochenbrecher. … Die Schnarre ist eine ganz emsige wenn´s darum geht, absolut alles an Emanzipation und Aufklärung wegzuschmeissen. Wer die und ihre Partei wählt, hat sie sich auch ehrlichst verdient.

  36. Die Leutheusser-Doppelname-Schnarrenberger ist ja geradezu eine Musterpolitiker_In.

    Sehr geehrter Herr XXXXXX

    haben Sie vielen Dank für Ihre Frage. Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass ich diese und auch weitere Fragen über Abgeordnetenwatch zukünftig nicht beantworten werde. Dies möchte ich Ihnen gerne erklären.

    Es ist mir ein persönliches Anliegen, mit den Bürgerinnen und Bürgern möglichst direkt und ohne den Umweg über die Vermittlung durch Dritte zu kommunizieren. Ich schätze den direkten Kontakt auf Veranstaltungen in meinem Wahlkreis, per Post oder E-Mail sehr und halte ihn für einen wichtigen Bestandteil meiner politischen Arbeit, den Umweg über eine anonyme Internetplattform hingegen lehne ich ab. Die Erfahrung hat mir gezeigt, dass diese weitgehend anonyme Kommunikation über Abgeordnetenwatch weder den Fragenden noch den Antwortenden vollkommen zufrieden stellt.

    Sollten Sie sich für meine politischen Initiativen interessieren, ermutige ich Sie, sich auf meiner persönlichen Internetseite zu informieren und dort direkten Kontakt mit mir aufzunehmen ( http://www.leutheusser-schnarrenberger.de ). Weiterhin können Sie mir Ihre Fragen an mein Berliner Büro ( sabine.leutheusser-schnarrenberger@bundestag.de ) zukommen lassen. Es ist für mich selbstverständlich, jegliche Anfragen aus meinem Wahlkreis sowie Fragen zu rechtspolitischen Themen schnellstmöglich zu beantworten.

    Ich bitte Sie daher um Verständnis, dass ich auf Ihre Frage bei Abgeordnetenwatch lediglich mit diesem Standardschreiben antworte und würde mich freuen, auf direktem Wege von Ihnen zu hören.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

    Sie sagt, sie freue sich über zahlreiche Post…

  37. #35 nicht die mama (21. Apr 2012 14:16)

    Es ist unerhört, was sich inzwischen alles an Unworten unter uns herumtreibt. Die wollen doch unzweifelhaft nur Unfrieden stiften. Gleich kommen dann noch Unmengen von Unnötigen, und erklären uns, warum alles unterste Schublade ist.

  38. Dass diese Juristin den Begriff „Ausleben “ wählt, dürfte sich u.A. auch auf ihre Toleranz der Vielehe beziehen, mit der sie die Anwesenheit einer fremden Rechtsordnung auf unserem Gebiet anerkennt.

    Den Islam „auszuleben“, bedeutet die Scharia auszuleben. Das weis diese Person sehr wohl, sagt es aber nicht.

    Im Ramen der Euromed geht es u.A. um die Angleichung der Rechtssysteme und Verwaltungen (übrigens geht es bei jeder Eroberung darum).Identische Bürokratien, Rechtsinstitutionen und „Zivilgesellschaftliche“ Akteure/ Gruppen die über der gesamten Fläche ausgebreitet werden.
    Damit müssen bei uns natürlich auch Schariagerichte akzeptiert werden, die man im NRW Integrationsgesetz verschämt „Friedensrichter“ nennt und die keine deutschen Staatsbürger sein müssen.

    Die im Kern antidemokratische Parallel Institution der „runden Tische“, oder die Islamkonferenz bei denen die „zivilgesellschaftlichen Kräfte“ (deren Richtung man begrüßt) eingebunden werden, sollen eine gesellschaftliche Akzeptanz vorgaukeln und den Mitgliedern der eingebundenen Organisationen ( Gewerkschaften, Kirchen, etc jedes „legitime“ Recht und jegliche Organisation entziehen, die einen Widerstand gegen die Eurabia Utopie ermöglichen könnten.

    Die leitenden Köpfe sind längst umgedreht. Eurabia ist das Paradigma (über das nie gesprochen wird) dass allen Entscheidungsbereichen vorangestellt wird.Daran wird alles auf seine „Zukunftsfähigkeit“ abgeklopft.Man darf nicht vergessen wie viel Geld da im Spiel ist.

    Zur Not erklären die Moslems den Umweltschutz, die Verteilungsgerechtigkeit, die Frauenrechte usw zur Herzenssache des Islam und bringen so die Scharia in das Gerausche des multiidentitären Diskurses ein.

    Eigentlich schon lustig, dass die Atheistin Schnarre und eine neue Staatsreligion verordnet.Früher taten das die Fürsten, heute eine Trulle von der FDP.

    Meine einzige Freude ist, dass Schnarre mittlerweile wie das Monster aussieht, das sie ist.

  39. Dafür waren die beiden Türkenbelagerungen 1529 und 1683 niemals ein Teil von Wien. So geht politisch-korrektes Verschweigen der eigenen Vergangenheit aus Rücksicht vor dem Islam:

    http://www.wien-ist-anders.at/cms/idcat_4-content.html

    Die Geschichte Wiens beginnt im ersten Jahrhundert mit einem Militärlager, das die Römer an der Stelle des heutigen Wiener Stadtzentrums anlegten und Vindobona nannten. Noch heute kann man an den Straßenzügen des 1. Bezirks (Innere Stadt), den Mauerverlauf und die Straßen des Lagers erkennen. Im Mittelalter entwickelt sich Wien zu einer bedeutenden Handelsmetropole, vor allem durch die Bernsteinstrasse und die Salzstrasse, die hier aufein-
    ander treffen.

    Die größte Bedeutung erlangt Wien unter den Habsburgern. 1360 beginnt Rudolf II mit dem Bau des Stephansdomes und gründet 1365 in Wien eine der ersten Universitäten Europas. Im 15. Jahrhundert ist Wien eine der größten europäischen Städte. 1740 wird Maria Theresia österreichische Kaiserin.

    Daß sie den Siebenjährigen Krieg gegen Kaiser Friedrich von Preußen verliert, erklärt sie damit, daß sie „dauernd schwanger“ sei. Sie bringt 16 Kinder auf die Welt. Während ihrer Regierung erlebt Wien eine glanzvolle Zeit. Die Epoche des Barocks und des Rokoko prägte die Stadt noch heute. Schönbrunn
    wird nach dem Vorbild Versailles zur prachtvollen Residenz ausgebaut. Mozart, Haydn und Beethoven leben in Wien.

    In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erlebt Wien eine Blütezeit. Franz Joseph heiratet die aus Bayern stammende, bildschöne Fürstentochter Elisabeth, genannt „Sissi“. Die Trauung findet demonstrativ in Budapest statt. Ungarn ist zum teilweise unabhängigen Königreich geworden und die kaiserlich königliche Doppelmonarchie entstand. Budapest und Wien werden zu modernen Metropolen. Die aufkommende Industrialisierung führt zur so genannten Gründerzeit. In Wien bricht ein Bauboom aus. 1857 werden die Stadtmauern eingerissen. An deren Stelle entsteht die Ringstraße mit monumentalen Prachtgebäuden im klassizistischen Stil. Die Wiener Oper wird gebaut. 1873 findet die Weltausstellung in Wien statt. Im Prater wird das Riesenrad errichtet. Johann Strauß Sohn komponiert Walzer, von denen ganz Wien begeistert ist. In Wien leben um die Jahrhundertwende Brahms, Bruckner, Mahler, Klimt und Schiele, Hugo von Hofmannsthal, Arthur Schnitzler und Stefan Zweig. Freud begründet die Psychoanalyse. In diese
    Epoche fällt auch die Entstehung der traditionsreichen Kaffeehäuser, die noch heute das Bild von Wien prägen.

    Das heutige Wien besteht aus 23 Bezirken,hat eine sozialistische Alleinregierung und ist nicht zuletzt 3. Hauptsitz der UNO. Sowohl politisch wie auch wirtschaftlich
    hat Wien seit dem Ende des Eisernen Vorhangs wieder einen sehr wichtigen Stellenwert als Ost-Westdrehscheibe eingenommen, den es schon zur Zeit der Habsburger innehatte.

  40. Gerade im Brief an die Justizministerin hätte noch gut Mosebachs Aussage (siehe Artikel unten von heute) gepaßt:

    „Wenn ein Politiker sich über den Islam äußert, kann er sagen: Die Deutschen, die sich zum Islam bekennen, haben dieselben Bürgerrechte wie die anderen Deutschen. Das ist eine Selbstverständlichkeit. Aber der Satz “Der Islam gehört zu Deutschland” ist eine verantwortungslose und demagogische Äußerung. …“

  41. antwort für die Beiträge #37 Eisenbieger / #30 nicht die mama

    Das ist ja so richtig. Jedoch ist aus Sicht der Mehrheit der Deutschen zu erkennen das sie garnicht genug vom Islam bekommen können. Die Mehrheit der Deutschen ( das zeigen auch die Wahlen ganz klar ) sind selbsthassende kranke Geschöpfe !

    Wir die uns das nicht gefallen lassen wollen sind letzlich eine Minderheit welche den kranken MultiKulti,- und Islamisierungs-Willen der Mehrheit aufgepresst bekommen !

    ich lese schon seid gut 5 Jahren Pi, beobachte Wahlen und Reaktionen der Gesellschaft. Für mich lässt die Tatsache keinen anderen Schluss zu. Wenn es anders ist beweise oder Begründe das Gegenteil !

    Ich denke einfach diese Gattung selbsthassender Deutschen sollen wirklich die volle Multi-Kulti Wucht spüren – wenn wir Glück haben entwickeln sich irgendwann ander denkende daraus die dann hoffentlich mit der richtigen Dosierung begrenzungsregeln des Multi-Kulti Wahns Einführen. Was jedoch meiner Meinung nach im Westen Deutschlands kaum noch möglich sein wird – Denn die Mehrheit bestimmt ob Demokratie weitergeführt wird oder nicht.

    Eine Mehrheit hat die Macht und das Recht das System zu ändern ! Da die Mehrheit der Deutschen jedoch so Blöd war und es soweit hat kommen lassen dürfen sie sich nicht jetzt über die Folgen wundern. Einzelne die gegen das Multi Kulti sind und waren fallen hier leider wie gesagt unter die Räder dem Willen der Mehrheit.

  42. Stellt Euch den Satz vor: Die NSU übt den Nationalsozialismus aus, deshalb gehört er zu Deutschland. Ach eh kein Aufschrei in Michelland!!!!
    Diese Gleichschlatung der Hirne macht Angst.

  43. „Die FDP gehört nicht zu Deutschland“.
    Dieser Satz stimmt inhaltlich jetzt schon, bald wird er auch in den Parlamenten sichtbar sein.

  44. zwar darf jeder Hoffen das es irgendwann begrenzungen gibt für den Multi-Kulti Wahn. Jeodoch ist meine Hoffnung dafür sehr Gering das dies in D passiert !!

    Bürgerkrieg halte ich jedenfalls für unwahrscheinlich da ganz einfach seitens der arabischen Besatzer eine zu grosse Macht und zufriedenheit ausgeht. Es hindert sie ja niemand daran hier so zu leben wie sie wollen. Hartz 4 und viele weitere Rechte und bevorzugungen uns deutschen Gegenüber haben sie ja schon.
    Und selbst wenn Hartz 4 für deutsche Gestrichen wird ( da die deutsche dann halt auf der Strasse weiterleben ohen zu murren ), wird dies mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht für mihigrus und Co zutreffen ! Man weiss nämlich wie gesagt das deutsche sich alles gefallen lassen. Mihigrus aber eben mit einer ganz anderen Reaktivität agiern würden.

    Da man dies eben weiss würde man niemals bei Mihigrus den Rotstift ansetzen sondern eher bei uns anfangen.

    somit gehört der Islam aus meiner Sicht mittlerweile mehr zu deutschland als das Christentum. Bzw ist der Islam eindeutig auf dem aufsteigendem Ast. Das Christentum mit seiner noch krasseren schwächelei und andere Backe hinhalten Mentalität, Ächtung von ausserehelischem Sex längst auf dem Abstellgleis.

    Wer würde denn eine Bibel wollen? ich sicher nicht mir ist dieses ganze Keuchheitsund selbsthasser gehabe einfach nur zuwieder. Ich Liebe und Lebe den Atheissmus !

  45. Nicht ohne Grund wir die Pädophilen-Freundin Schnarre zur Zeit von den „Piraten“ umworben!

    Auch von „Den Grünen“ wird sie ja deshalb sehr geschätzt.

    Diese Frau tut alles um UNS zu verraten – Warum nicht auch mit dem Islam!

  46. Und Leutheuser-Schnallenberger verhindert seit Jahren die Bekämfung der organisierten Kriminalität!

  47. Der parlamentarische Geschäftsführer der Piratenfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, „Martin Delius“, kann sich einen Wechsel der Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger zur Piratenpartei vorstellen.

    Delius zum Handelsblatt:

    „Die Ministerin ist mir – bis auf wenige Ausnahmen – als kluge und hartnäckige Sachpolitikerin aufgefallen und hat sich auch bei den Piraten viele Freunde mit klaren Positionen für die Schutzrechte der Bürgerinnen und Bürger vor staatlichen Eingriffen gemacht. So etwas passt natürlich sehr gut zu den Piraten“.

    Aber sicher doch! Die „Schutzpatronin der Verbrecher“ würde natürlich gut zu einer Partei passen, die bekanntlich u. a. Kinderpornografie im Netz legalisieren will!

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/kluge-sachpolitikerin-piraten-umwerben-fdp-justizministerin/6443706.html

  48. Diese unsympathische Person ist die proislamische Todesgräberin, die nur ihre private und dumme Meinung kund tut.

  49. #50 Pelargon (21. Apr 2012 15:26)

    antwort für die Beiträge #37 Eisenbieger / #30 nicht die mama

    Das ist ja so richtig. Jedoch ist aus Sicht der Mehrheit der Deutschen zu erkennen das sie garnicht genug vom Islam bekommen können.
    ——————————————–
    Dumme abgestumpfte Gleichgültigkeit ist kein Zeichen von…ich kann nicht genug davon bekommen.

    Die Mehrheit der Deutschen ( das zeigen auch die Wahlen ganz klar ) sind selbsthassende kranke Geschöpfe !

    Hier sind wir beieinander.

  50. DIE ist alt genug. Die sollte es besser wissen.
    Als die zur Schule ging gab es keinen einzigen Moslem auf Ihrer Schule.

  51. Unser BGB beruht weitgehend auf dem Römischen Recht, das die Trennung von ius und fas fordert. (…) Die Trennung von Staat und Religion, die Grundlage des freiheitlichen demokratischen Rechtsstaates …

    Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass die Trennung von Staat und Religion/Kirche römischen Ursprungs sei. Sie ist es nicht; im Gegenteil: Die Trennung von Staat und Religion war den Römern völlig fremd. Eben hier liegt auch die Problematik der Kirchengeschichte. Jesus ist eigentlich völlig eindeutig mit „mein Reich ist nicht von dieser Welt“ oder „gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist“; aber nach Jahrhunderten der brutalsten Verfolgung konnten die Christen nicht widerstehen, als Staatsreligion im römischen Reich anerkannt zu werden. Das beinhaltete aber eben automatisch auch, die staatstragende Religion sowie Kirche zu sein, was wiederum zweifelsohne im Widerspruch zur Bibel steht. Hier wurden teilweise abenteuerlichste Erklärungen und Rechtfertigungen konstruiert, um diese Diskrepanz wegzuwischen.
    .
    Als dann in Amerika die Trennung von Staat und Kirche (nicht Religion!*) in der Verfassung erstmals festgeschrieben wurde, war es für viele Kirchenvertreter eigentlich geradezu eine Erlösung aus einer Pflicht, zu der man definitiv ureigenst nicht berufen war.

    _
    *

    John Quincy Adams: Our Constitution was made only for a moral and religious people. It is wholly inadequate to the government of any other.

    _____________

  52. #59 Graue Eminenz

    Die Trennung von Staat und Religion war den Römern völlig fremd. Eben hier liegt auch die Problematik der Kirchengeschichte.
    ———————————————

    Völlig richtig, wenn man über das Konzil von Nicäa ließt, sieht man, das der Kaiser von Rom, sich als oberster Bischof sah.

  53. Ich denke, der Ausgang des Verfahrens gegen Lars Hedegaard, sollte unter dem Aspekt „der Islam gehört zu Deutschland/ Europa“ betrachtet werden. Da das Kritikverbot das Zentrum der Scharia für uns darstellt und ja die Verhandlungen mit der OIC darüber laufen, ist der Ausgang des Verfahrens wirklich von einiger Bedeutung.(Hoffe ich)

    Für unsere Situation heute, finde ich übrigens die Islamisierung des Perserreiches als historisches Beispiel bedeutsam. Es gab nicht die große Schlacht oder das alles entscheidende militärische Ereignis sondern zermürbende Überfälle und Plünderungen, die nach und nach Gebiete aus dem Reich herausbissen – vor Allem aber den Verrat der Eliten, die durch heimliche Konversion den Staat, seine Verwaltung und Institutionen dem Feind übergaben ohne das der einfache Bürger im Land eine Ahnung davon hatte was vor sich ging.
    Von außen sahen die Strukturen aus wie zuvor – der Gesamte Inhalt hatte sich geändert. Solange man sich satt saugen konnte, ließ man die Menschen leben wie zuvor.

    Erst als die Moslems die Intelligenz und die Technologie der Perser einverleibt hatten, konnten sie sich auf offene Eroberungskriege einlassen.

    Was die Unterwanderung angeht sind wir an dem Punkt angekommen, an dem unsere Eliten dem eigenen Volk immer öfter offen vor den Kopf treten müssen, um die zugesagten Versprechen der Euromed durchzusetzen.Monster Breivik und die NSU sind dabei natürlich nur allzu willkommen.

    Minderheitenschutz, Quotenregelungen, antirassistische Selbstverpflichtungen und zivilgesellschaftliche Organisierung von Oben, wie auch die Regulierung der Privatwirtschaft, sind einige der Werkzeuge der Transformation, die unter falschen Vorzeichen das Röhrensystem der Islamisierung bilden.

    Die „antifaschistische“/ antirassistische antikolonialistische ideologische Durchdringung der Bildungssysteme und Medien hat die Menschen unfähig gemacht frei zu denken.

    Die permanente Zensur des öffentlichen Diskurses, die seit Jahrzehnten betrieben wird,trägt ihre Früchte.

  54. Eisenbieger (16:16):
    >>Völlig richtig, wenn man über das Konzil von Nicäa ließt, sieht man, das der Kaiser von Rom, sich als oberster Bischof sah.<<

    Worin dann auch wiederum die „deutsche Problematik“ über 1.000 Jahre lag: Der Papst (der den Cäsarentitel „Pontifex Maximus“ bis heute trägt) als Rechtsnachfolger der römischen Kaiser und die deutschen Kaiser, die sich in derselben Rechtsnachfolge sahen. Das Auseinanderklabüstern von weltlicher und rein geistlicher Macht war dann über Jahrhunderte nicht mehr möglich – mit den bekannten Folgen; speziell für das Heilige Römische Reich Deutscher Nationen.
    .
    Rein menschlich ist jeder Machtverlust schmerzlich – aber letztendlich ist die katholische Kirche heute sehr glücklich, von der eigentlich unchristlichen, direkten weltlichen Macht befreit zu sein.

    _______________

  55. #64 Graue Eminenz
    Rein menschlich ist jeder Machtverlust schmerzlich – aber letztendlich ist die katholische Kirche heute sehr glücklich, von der eigentlich unchristlichen, direkten weltlichen Macht befreit zu sein.
    ——————————————-

    Naja, ob die darüber glückich sind, weiß ich nicht. Die Ohnmacht spürt jeder christliche Abendländer jeden Tag.

    Die Ohnmacht ist gleichbedeutend mit Kirchenaustritten.

    Aber schlussendlich ist die Kirche als solches selber schuld.

    Wissen Sie, die Kirche hat sich zweimal schuldig gemacht: Erst hat sie mit Feuer und Schwert gehaust, und nun lässt sie ihre orientierungslosen Schäfle im Stich.

  56. Eisenbieger (16:38):
    >>Wissen Sie, die Kirche hat sich zweimal schuldig gemacht: Erst hat sie mit Feuer und Schwert gehaust …<<

    Naja; … ich gebe Ihnen dazu mal eine päpstliche Bulle von 1537, die dem Treiben der Konquistadoren Einhalt gebieten sollte und von einem der so verschrienen „Renaissancepäpste“ stammt:

    http://www.stereo-denken.de/sublimis_deus.htm

    … Aus dem Verlangen, in diese Angelegenheit Ordnung zu bringen, bestimmen und erklären wir mit diesem Schreiben und kraft unserer apostolischen Autorität, ungeachtet all dessen, was früher in Geltung stand und etwa noch entgegensteht, dass die Indianer und alle andern Völker, die künftig mit den Christen bekannt werden, auch wenn sie den Glauben noch nicht angenommen haben, ihrer Freiheit und ihres Besitzes nicht beraubt werden dürfen; vielmehr sollen sie ungehindert und erlaubter Weise das Recht auf Besitz und Freiheit ausüben und sich dessen erfreuen können. Auch ist es nicht erlaubt, sie in den Sklavenstand zu versetzen. Alles, was diesen Bestimmungen zuwiderläuft, sei null und nichtig …

    ___________________

    >>… und nun lässt sie ihre orientierungslosen Schäfle im Stich.<<

    Ich weiß nicht, ob das in Gänze tatsächlich so ist. Gerade der momentane Papst ist in punkto Islam z.B. sehr eindeutig (geradezu auf PI-Linie).

    _______________

  57. #69 Graue Eminenz

    Aus dem Verlangen, in diese Angelegenheit Ordnung zu bringen, bestimmen und erklären wir mit diesem Schreiben und kraft unserer apostolischen Autorität, ungeachtet all dessen, was früher in Geltung stand und etwa noch entgegensteht, dass die Indianer und alle andern Völker, die künftig mit den Christen bekannt werden, auch wenn sie den Glauben noch nicht angenommen haben, ihrer Freiheit und ihres Besitzes nicht beraubt werden dürfen; vielmehr sollen sie ungehindert und erlaubter Weise das Recht auf Besitz und Freiheit ausüben und sich dessen erfreuen können. Auch ist es nicht erlaubt, sie in den Sklavenstand zu versetzen. Alles, was diesen Bestimmungen zuwiderläuft, sei null und nichtig …
    ———————————
    Hat man sich daran gehalten?

    Schönwetterreden ist also keine moderne Bundesdeutsche Politikerfindung. 😉

  58. Eisenbieger (16:55):
    >>Hat man sich daran gehalten?<<

    Wie Sie aus der Geschichte der Amerikas ersehen können, war es mit der immer wieder beschworenen weltlichen Macht der Kirche eben nicht weit her.
    _____________
    >>Schönwetterreden ist also keine moderne Bundesdeutsche Politikerfindung.<<

    Konquistadoren und Kirche sind doch nicht identisch! Die obige Bulle war keine Erklärung der spanischen Krone oder eine von Francisco Pizarro; sondern eine päpstliche. Die Kirche hat immer vehement speziell gegen die Sklaverei gekämpft (denken Sie mal an die frühchristliche Geschichte!) und insbesondere die Jesuiten haben fast unvorstellbares für die Indios geleistet.

    ___________________

  59. Pest, Cholera und Nationalsozialismus gehörten auch zeitweilig zu Deutschland. Alle Zeiterscheinungen wurden erfolgreich überwunden.
    Also: Keine Panik!

  60. die Schnarre, Schwersterwelle und der Rest der FDP werden nach der nächsten Bundestagswahl sowieso aussen vor stehen. Ist auch gut so, dass diese ‚Partei‘ endlich zugrunde geht. Grüne, Piraten und insbesondere die Linkspartei.SED/NPD müssen auch weg.

  61. Karrieristinnen wie die Frau Lautsprecher-Schnarrenzwerger sind auch der Grund für den Niedergang der FDP. Lasst sie weiterhin ihre political corectness zelebrieren.
    Ich hatte letztes WE das Glück, dem ehem. Innenminister von NRW, auch einem Parteifreund der Dame, zumindest für seine „Einsparbemühungen“ bei der Polizeipräsenz zu danken. Als Wahlkämpfer sieht er das natürlich alles richtig und rosarot, und schuld ist ja nur die miese Presse usw. usw….
    Fakt ist, dass auch der gerade laufende Parteitag wie das Pfeifen im dunklen Walde wirkt und ich schäme mich ebenfalls, dieser Partei das ein oder andere Mal mein Stimmchen gegeben zu haben.
    Diesmal wird es jedenfalls nicht dazu kommen!!

  62. #70 Graue Eminenz

    Konquistadoren und Kirche sind doch nicht identisch!
    ——————————————

    Habe ich was verpasst? Dann haben die Kreuzritter, (das waren die mit dem Kreuz auf dem Rock) sicherlich auch nichts mit der Kirche zu tun. Die haben nicht gemordet, und gebrandschatzt, die waren die Barmherzigkeit in Person.

    Sie nehmen die Institution Kirche zu sehr in Schutz. Die Kirche hat eigentlich so einen klugen Verteidiger nicht verdient.

    MfG

  63. Langsam entwickeln FDP-Politiker zu einer echten Gefahr für den Deutschen Rechtsstaat

    Nur Gut , das es die FDP bald nicht mehr geben wird

    Ihr Kommentar und Ihre Behauptung “Der Islam ist eine der Religionen, die in Deutschland ausgelebt werden. Deshalb gehört der Islam natürlich zu Deutschland”, ist Geschichtsfälschung übelster ART

    Das SIE als angebliche Justiz-Ministerin sich für eine Ordnung ( Scharia ) stark machen , die konträr zu unserer Verfassung steht ist eine UNVERSCHÄMTHEIT

  64. Eine Geschichte über Vernunft und Mut

    Vor einigen Tagen hatte ich hier berichtet, dass es Frühling sei und ich einige 5 Bäume gepflanzt hätte.
    Nun ist einer von meinen Bäumchen schon nach so kurzer Zeit am eingehen, bzw. hat er tödlich zu leiden angefangen. Durch Nachgraben an den Wurzeln des Übels, stellte sich aber heraus, dass der ganze Wurzelstock inzwischen von Feinden des gepflegten Gartens befallen war. Man könnte auf die Idee kommen, Vergleiche zu ziehen, aber in diesem Fall waren es wirklich nur die Grabheuschrecken, die ihr Vernichtungswerk unterirdisch und heimtückisch ausübten und emsig dabei waren, 20% meiner Lieben (die Bäume meine ich) auszusaugen und langsam zu Tode zu bringen.
    Während ich noch überlegte, was wohl zu tun das Beste sei, rief ein Nachbar über den Zaun, dass das dazugehöre zu einem Garten, dass da ungebetene Gäste kommen und einen Teil der eigenen Arbeit und Freude einfach vernichten täten. Leutibeschnatti hätte doch auch gerade so etwas wieder versucht zu implementieren…
    Eingedenk der vielen gleichlautenden und zustimmend befürwortenden Mitteilungen in den MSM, dass ja sogar inzwischen fremdländische „Religionen“ im Gefolge von Bereicherern über offene Schlupflöcher und über den Schnatterberg kommend in Deutschland eingefallen sind und von der Sahne des von Deutschen geschaffenen Wohlstandes zu leben gedenken, kam ich doch ein wenig ins Grübeln, was daran wohl vielleicht wahr sein könnte. (An dem, was der Nachbar gerade gesagt hatte)

    Das dauerte aber nur so lange, wie ich den Blick gesenkt hielt und nur das Malheur im Blick hatte. Dann aber, als ich den Blick hob und den sonstigen Zustand meines Gartens und meines Hauses betrachtete, was alles noch nicht befallen war von den Vernichtern, da war mir plötzlich klar, und das sagte ich auch dem netten Nachbarn, dass ich es gar nicht für richtig ansehen würde, dass so eine Brut zu meinem Garten gehöre und ich dagegen nichts tun könne oder sollte.
    Und dass ich mir mein Lebenswerk von ein paar hergeflogenen Grabheuschrecken nicht kaputtmachen lassen würde.

    Der Nachbar verstand sofort, was ich meinte, lächelte und gab zu erkennen, dass er nur Spass gemacht hatte. Er wisse genau, dass, wenn ich jetzt nichts täte gegen die Fressfeinde an meinen Wurzeln, auch sein Garten schon in den nächsten Tagen befallen sein könnte.

    Und richtig, er hatte sogar auch gleich das richtige Gegenmittel zur Hand, ein Mittel, das die Atmung der Heuschrecken so schädigt, dass sie nichts Schlimmes mehr reden können
    und auch sofort aufhören Lärm zu machen!
    Gesagt, getan, und die verbliebenen 80% meines Eigentums sind gerettet und wegen des gleichzeitig verabreichten Vorsorge-Schutzwalls auch nicht mehr angreifbar. (Von den Grabheuschrecken jedenfalls nicht)

    Mein Nachbar ist glücklich, ich bin glücklich, die Bank ist glücklich wegen des Umsatzes, mein Vermieter ist glücklich und ich kann mir ne neue Couch kaufen… um es mit dem letzten Schwachsinn zu sagen, der derzeit im TV verströmt wird.

    Aber ein Problem haben wir beide noch nicht so richtig gelöst, mein Nachbar und ich, meinte ich, … wie vertreiben wir nur die neuen Religionsverströmer, die die ganze Luft inzwischen verpesten, und auch das, was wir früher den mind genannt haben, was auch etwas mit dem Verständnis der Welt zu tun hat? (Daher auch „Verstand“ genannt!)

    Ich halte ja manchmal gar nicht so viel von den Beiträgen von schnatternden Frauen, aber diesmal passte es total, wie Faust aufs Auge: Meine Frau erschien gerade in diesem Aufzug, wie es sich gehört in einem Drama, wie ich so mit meinem Nachbarn dastand und wir gemeinsam mit Hamlet, meinem treuen Jagdhund überlegten, was denn jetzt wohl zu tun sei.
    (Luftverpestende Religionsverströmer, war inzwischen das anerkannte Thema)

    Meine Frau hat natürlich sofort mit ihrer weiblichen Intuition, nicht zu verwechseln mit Initiation, die was Ursächliches mit Männern zu tun hat, mitgehört und begriffen, was denn wohl unser Problem sei:
    Ich weiß, wie immer natürlich das Mittel der Wahl, verkündete die Beste von allen Frauen
    (Kishon) vehement vorpreschend: Die Bude wird aufgeräumt, es wird alles, was da nicht hingehört ausgefegt und in die Müllkuhle gefahren, dann wird gelüftet und gefeudelt und neue Vorhänge aufgehängt,- aber bitte keine ungläubigen -, warf ich vorsichtig ein, … und dann kommt der Pope, fuhr sie unbeirrt fort, und wir machen wieder ein Christliches Zuhause aus dem was uns gehört. Und den Garten bringst du in Ordnung, konnte sie sich dann doch nicht verkneifen, noch nachzuschieben. Allen Abfall schön sammeln, das Organische auf den Misthaufen und das mit dem festeren Widerstand beim Frühlingsfest verbrennen. Ich war natürlich gleich ein wenig vergrätzt, … als hätte ich das nicht selbst gewusst, was draußen noch zu tun war!

    Was konnten mein Nachbar und ich aber dieses Mal ich bei so viel verströmter Wahrheit noch sagen? Einfach tun!, waren wir uns einig, sie hatte uns ja nicht gefordert, dass wir in den Krieg ziehen sollten und irgendeinem Afrikanischen Frühling zum erstrahlen verhelfen.

    Deshalb haben wir einfach ein Bier aufgemacht und ich habe noch schnell ein neues Bäumchen in das gerettete Loch gepflanzt!
    Zischhhh machte das Bier mit der Dose…
    Ob es in den Köpfen der anderen Nachbarn, die das ganze inzwischen mitverfolgt hatten, ein wenig Klick gemacht hatte, während wir uns eins zischten, das wird die Zukunft zeigen. Oder?

  65. #56 Wilhelmine

    Deshalb haben wir einfach ein Bier aufgemacht und ich habe noch schnell ein neues Bäumchen in das gerettete Loch gepflanzt!

    Sie sind garantiert ne geborene Luther 😉

  66. Als unser „Wulffi“ den Islam umarmte, und seinen berüchtigten Satz „Der Islam gehört zu Deutschland!“ sagte (Wofür er nach seinem Abgang noch viel Lob ernte- er hätte damit viel! für die Integration getan).
    Sind die meisten Politiker schon verblödet? Es scheint so!

    Also damals schrieb ich noch Leserbriefe (über 100) in der FAZ, bevor ich rausflog.
    Und was schrieb ich zu diesem „saublöden!“ Satz Wulffi’s?
    Dass er vergessen hätte anzumerken, dass-wenn der Islam zu Deutschland gehört, auch Folgendes dazu gehört:
    Armut, Rückständigkeit, Korruption, Vetternwirtschaft, Frauenverachtung, Gewalt gegen Frauen, lebenslange Kinderbondage, Frömmigkeitszwang, Gehorsamszwang, lebenslanger Unterstützungszwang der Kinder, Brautkauf, Ehrenmord, Inzucht durch jahrhundertelange Cousinenehe, Sodomie, Gewalt in der Familie, Zweifelverbot, Kritikverbot, Chaos und Anarchie, Hass & Gewalt, etc.etc. etc.
    Ja, warum hat das Wulffi wohl verschwiegen????Und warum L. Schn. nichts davon?

  67. #77 Eisenbieger (21. Apr 2012 17:51)
    Sie sind garantiert ne geborene Luther
    ————————–
    Neee, aber ich bin ein Schrecken der Römer und einiger Gerüche, die aus dem Süden über die GIS-Staaten und über die Alpen wehen!
    Zischhhh!

  68. #79 weanabua1683 (21. Apr 2012 18:07)

    #77 Eisenbieger (21. Apr 2012 17:51)
    Sie sind garantiert ne geborene Luther
    ————————–
    Neee, aber ich bin ein Schrecken der Römer und einiger Gerüche, die aus dem Süden über die GIS-Staaten und über die Alpen wehen!
    Zischhhh!

    ————————————

    Jetzt aber Ruhe bewahren!

  69. Leuthe-Schnarre:
    „Die grenzenlose Dummheit ist eine Religion der „Gut“menschen, die in Deutschland ausgelebt wird.
    Deshalb gehört die „gut“menschliche Dummheit natürlich zu Deutschland.“

  70. #77 Eisenbieger (21. Apr 2012 17:51)
    ———————
    Im Gegensatz zu Ihnen, Herr Eisenbieger, hat „mein Nachbar sofort verstanden“, wie ich in in meiner Geschichte wahrheitsgetreu berichtete.

  71. Eisenbieger (17:16):
    >>Dann haben die Kreuzritter (…) sicherlich auch nichts mit der Kirche zu tun. Die haben nicht gemordet, und gebrandschatzt, die waren die Barmherzigkeit in Person.<<

    Jetzt machen Sie doch wieder ein vollkommen anderes Fass auf!!!
    .
    Aber bitteschön: Die Kreuzfahrer sind einem päpstlichen Aufruf zur Rückeroberung des Heiligen Landes gefolgt. Kriege und Belagerungen wurden nach den damals üblichen Regeln ausgeführt und im Krieg hat Barmherzigkeit mit dem Gegner nunmal keine Priorität.
    .
    Das Gemetzel in Jerusalem nach dessen Erstürmung entsprach den damaligen Geflogenheiten, wenn eine Stadt/Festung sich nicht ergab. Trotzdem aber war niemand besonders stolz darauf; im Gegenteil: Man empfand das gemeinhin als Schande und große Sünde, weil es eben grundsätzlich nicht besonders christlich ist. Noch heute ist diese Scham darüber im Abendland lebendig.
    .
    Ganz anders aber z.B. im Islam: Das Abschlachten im eroberten Byzanz war ungemein umfangreicher (die Stadt war auch erheblich größer – Jerusalem war 1099 eine nach heutigem Maßstab eine kleine Mittelstadt) und weit brutaler. Die ganze Angelegenheit wird in der gesamten mohammedanischen Welt aber bis heute als unheimlich dolles Ding gefeiert, auf das man ungeteilt stolz ist und unzählige Moscheen – auch in Germanistan – sind nach dem Eroberer Sultan Mehmet II. benannt. Man stelle sich vor, eine Kirche in einem mohammedanischen Land „Gottfried von Bouillon Kirche“ zu nennen!!
    .
    Was Sie indes auch tun, ist längst vergangene Epochen an den Maßstäben der Moderne zu messen. Das geht einfach nicht! Tatsächlich war speziell die katholische Kirche (siehe obige Bulle) in gewisser Weise schon immer sehr „modern“, weil sie eben mit dem Christentum prägend für unser Menschenbild ist. Das ändern auch nicht Dinge, die wir heute als „falsch“ einordnen.

    _________________

  72. Ich verstehe schon, drum meine Worte.

    Bin bei Ihnen.

    Dass mit dem Bäumchen pflanzen, dass war ein Pass, wie sich jeder Fussballspieler wünscht..

    #56 Wilhelmine

    Deshalb haben wir einfach ein Bier aufgemacht und ich habe noch schnell ein neues Bäumchen in das gerettete Loch gepflanzt!

    Sie sind garantiert ne geborene Luther

    Luther sagte: „Wenn morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.”

    Ich meinte, Sie sind ein Mensch, der die Hoffnung nicht verliert.

    Ich dachte, es kommt Glasklar rüber.

    Verzeihen Sie mir meine Fehleinschätzung.

  73. Hallo,
    diese unsägliche Schnarre passt zu diesem Land wie die Faust auf das Auge.
    Der Spruch, jedes Land hat die Regierung die es verdient,trifft bei dieser Person gnau zu.Die Leute sind noch zu satt um auf die Strasse zu gehen, das kann sich aber schneller ändern wie es den Politikern lieb sein wird.
    Wenn es an die eigene Kohle geht hört bekanntlich der Spass auf und das wird in kürze sein.

  74. weanabua1683 (17:42):
    >>Eine Geschichte über Vernunft und Mut …<<

    Sehr schöne Geschichte, vielen Dank! Auch vielen Dank für die Mühe, mit der Sie mir diese Freude gemacht haben!
    :
    🙂
    ____________________

  75. Es leben Antisemiten in Deutschland. Antisemiten sind somit ein Teil Deutschlands und haben das Recht, ihren Antisemitismus zu verbreiten.
    Es leben Deppen in Deutschland. Die Dummheit gehört zu Deutschland.

    Manche Poltiker sowie der Islam als Ganzes stellen für Intellektuelle wahrlich eine Zumutung dar!

  76. #83 Graue Eminenz

    Aber bitteschön: Die Kreuzfahrer sind einem päpstlichen Aufruf zur Rückeroberung des Heiligen Landes gefolgt.
    ———————————————
    Sie werden mir recht geben, dass schon hier eine Fehleinschätzung zugrunde liegt.
    Was bedeutet „Rückeroberung“?

    Wann war den jemals Jerusalem vor den Kreuzzügen Christlich?

    Die Kirche vermischt einfach zu vieles. Wenn es nützlich ist, dann nennt man es jüddisch_christliche Tradition, ansonsten haben die Christen das sagen…

    Rückeroberung: Bitte erläutern sie mir Ihre Sichteise.

    MfG

  77. Sie zeigt wieder einmal, dass die FDP nicht zu wählen ist. Ich war in letzter Zeit schon nachdenklich geworden.
    Mit der Schnarre geht es eben nicht.

  78. #87 Eisenbieger (21. Apr 2012 18:27)
    #83 Graue Eminenz (…)
    Aber bitteschön: Die Kreuzfahrer sind einem päpstlichen Aufruf zur Rückeroberung des Heiligen Landes gefolgt. (…)
    Was bedeutet “Rückeroberung”?
    Wann war denn jemals Jerusalem vor den Kreuzzügen Christlich?
    ——————–
    Lieber Herr Eisenbieger, Sie müssen sehr jung sein, dass Sie noch keine Zeit gefunden haben, über die Geschichte vor -622 zu recherchieren.
    Nur so viel: Alles, fast, was einstmals zum alten Römischen Reich gehörte, war vor -622 Christlich. Sogar in Medina sind mit den Juden zusammen auch etliche Christen über die Klinge gesprungen.
    Von Baku bis Casablanca war nördlich und südlich des Mittelmeeres alles Christlich, denn Allah war ja noch gar nicht geboren.
    Recherchieren Sie doch mal und beweisen Sie mir das Gegenteil

  79. Eisenbieger (18:27):
    >>Wann war den jemals Jerusalem vor den Kreuzzügen Christlich?<<

    Bis zu seiner Eroberung war Jerusalem Bestandteil des christlichen, byzantinischen Reiches; zuvor des gesamtrömischen (christlichen) Reiches. Von 380 bis 638 n. Chr. waren Jerusalem und das Heilige Land daher christlich!!!

    __________________

  80. #90 weanabua1683

    Ui, bin erstaunt über die Kameradschaft. Ist selten geworden.

    Nennen Sie mir doch mal einen christlichen König nach dem Bar Kochba Austand..

    Wenn Sie an ihrer Meinung festhalten, bedeutet dies: Hier wohnen Christen, also ist es….

    2012: Hier wohnen Muslime, also ist dies….

    Bitte, nennen Sie mir ein Christliches Königreich zwischen 135 n.Chr. und 1099 im gelobten Land.

  81. #90 weanabua1683

    Sie müssen sehr jung sein

    ————————
    Ich Schussel, ja Sie haben recht, ich habe damals noch nicht gelebt. 😉

    Ansonsten sparen Sie sich dieses jüngelschenblabla…

    Ich versuche beizustehen, und darum muss ich mir keinen unangebrachten Unfug anlesen.

  82. Eisenbieger (19:09)
    >>Bitte, nennen Sie mir ein Christliches Königreich zwischen 135 n.Chr. und 1099 im gelobten Land.<<

    Haben Sie mich „überlesen“?

    Hier nochmal: Bis zu seiner Eroberung war Jerusalem Bestandteil des christlichen, byzantinischen Reiches; zuvor des gesamtrömischen (christlichen) Reiches. Von 380 bis 638 n. Chr. waren Jerusalem und das Heilige Land daher christlich!!!

    _________________

  83. #94 Graue Eminenz (21. Apr 2012 19:15)
    Ballabgabe? 😉

    Und Sie sind sicher, dass der römische Papst ein teil des „orthodoxen“ Byzanz Rückerobern wollte?

    Von wem wollte römische Papst was zurückerobern?

    Wie sollten diesen Diskurs nun beenden.

    Wie müssen lernen, und erkennen, was unsere Gemeinsamkeiten sind..

  84. Warum machen wir nicht eine Koran-Verteil-Aktion im Bundestag? Ich finde, Leutheuser-Schnarrenberger und alle Abgeordneten sollten einen Koran geschenkt bekommen. In einem längeren Anschreiben machen wir auf die verfassungswidrigen Verse aufmerksam.

    Wenn wir so viel Geld hätten wie ein gewisser Pulheimer Sozialhilfeempfänger, dann könnten wir jedem Abgeordneten noch gratis „Das Dschihad-System“ von Kleine-Hartlage hinzulegen…

    ——

    Sonst macht sich kein Abgeordneter die Mühe, den Koran zu lesen. Man muss es ihnen schon vorkauen und die heikelsten Passagen in einem Anschreiben herausstellen – das erfordert dann wenig Aufwand für den Abgeordneten.

  85. #95 Eisenbieger (21. Apr 2012 19:31)

    #94 Graue Eminenz (21. Apr 2012 19:15)
    Ballabgabe? 😉

    Und Sie sind sicher, dass der römische Papst ein teil des “orthodoxen” Byzanz Rückerobern wollte?

    Von wem wollte römische Papst was zurückerobern?

    Wir sollten diesen Diskurs nun beenden.

    Wir müssen lernen, und erkennen, was unsere Gemeinsamkeiten sind..
    ———————————–

    So geht`s einem nicht Blindschreiber.

    Viele Fronten….Hab`s mal oben verbessert: Hoffe es ist Ok.

  86. Eisenbieger (19:31):
    >>Und Sie sind sicher, dass der römische Papst ein teil des “orthodoxen” Byzanz Rückerobern wollte?<<

    Sind die Griechisch-Orthodoxen keine Christen? Es ging um eine christliche Rückeroberung! Das byzantinische Reich war dazu ja offensichtlich 1099 nicht mehr in der Lage.

    ________________

  87. #97 Graue Eminenz (21. Apr 2012 19:45)

    Eisenbieger (19:31):
    >>Und Sie sind sicher, dass der römische Papst ein teil des “orthodoxen” Byzanz Rückerobern wollte?<<

    Sind die Griechisch-Orthodoxen keine Christen? Es ging um eine christliche Rückeroberung! Das byzantinische Reich war dazu ja offensichtlich 1099 nicht mehr in der Lage.

    —————————————–

    Also lag dem römischen Papst die byzantinische Sichtweise am Herzen. Hauptsache Christlich.

    Und Sie glauben an diese ehrenwerte Sache?

    Wie war den das Verhältnis zwischen der römischen Kirche und Byzanz…sicherlich voller Güte, und Brüderlichkeit…

    Diese Rückeroberung war keine. In diesem Gebiet lebten natürlich Menschen, die christlich geprägt waren…

    2050 Muslime fordern Rückeroberung Berlins..

  88. #75 chessie (21. Apr 2012 17:31)

    Es gibt keinen „deutschen Rechtsstaat“! Der ist schon mausetot, falls er je lebendig war!
    Wer es nicht glaubt, wehre sich ‚mal gegen einen moslemischen Herrenmenschen.
    Da wird im ganz schnell der „Rechtsstaatszahn“ gezogen!
    Die Mittel dazu sind ziemlich infam und die Verteidigung führt in die charakterlichen Tiefen des Werkzeugs „Mensch“.

  89. Eisenbieger (19:53):
    >>Also lag dem römischen Papst die byzantinische Sichtweise am Herzen. Hauptsache Christlich.<<

    Es hätte wohl kaum einen Kreuzzug nach Jerusalem gegeben, wenn Jerusalem noch Teil des byzantinischen Reiches gewesen wäre.
    ________________
    >>Wie war den das Verhältnis zwischen der römischen Kirche und Byzanz…sicherlich voller Güte, und Brüderlichkeit…<<

    Das ist wieder ein anderes Fass und hier völlig irrelevant!
    _______________
    >>Diese Rückeroberung war keine. In diesem Gebiet lebten natürlich Menschen, die christlich geprägt waren… 2050 Muslime fordern Rückeroberung Berlins.<<

    Nun wird’s langsam dummdreist! Jerusalem war Jahrhunderte lang eine christliche Stadt, in der auch Juden wohnten. Die Mohammedaner eroberten Sie. Wenn es dann militärisch wieder christlich wird, ist das zweifelsohne eine Rückeroberung.
    .
    Wenn die Türken eine „Rückeroberung“ Berlins forderten, dann wäre Berlin also auch offiziell Jahrhunderte lang Teil eines islamischen Reiches gewesen?

    __________
    @ all: Schönsonnabend noch nach Germanistan!

    _____________________________________

  90. #1 unverified__5m69km02

    Warum verschließt die FDP die Augen vor solchen Tatsachen ? Warum ? Raus mit der Wahrheit !

    Das fragst Du noch???

    Aus einem Antwortschreiben des FDP-Abgeordneten Lindner an mich:

    Es stellt sich ja gar nicht mehr die Frage, ob der Islam (in Zukunft) zu Deutschland gehört. Er ist da und wird in Großstädten teilweise bald die Mehrheit der Bevölkerung unter 45 Jahren stellen. Auf diese Realitäten muss man sich einstellen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Christian Lindner

    Was Herr Lindner nicht bedacht hat, ist dass die FDP sich als erstes auf Realitäten einstellen muss. Sie ist definitiv NICHT wählbar! Am 13. Mai wird sie versenkt.

  91. @ #104 Eurakel (21. Apr 2012 21:20)

    Am 13. Mai wird sie versenkt.

    Dann wird die Krake Schnarre bei den Piraten wieder auftauchen.
    Mit Haifischbiss und Tiefenrausch!

  92. Manche meinen hier, diese unsäglich widerwärtige Frau würde solche Äußerungen nur zum Besten geben, um irgendeine Klientel zur FDP zu locken. Das glaube ich nicht. Diese Frau ist Islam-hörig und zutiefst davon überzeugt, dass Moslems die besseren Menschen seien. Wenn man sieht, wie sie mit leuchtenden Augen an den Lippen islamischer Lügen-Funktionäre hängt, ihren Lieblins-Imam, den Abu Knochenbrecher Schlagmichtot, anhimmelt und ihrem Prof. Rohe nach dem Mund redet, bei dem man nicht ausschließen kann, dass es sich um meinen Konvertiten oder einen von Saudi-Arabien gesponserten Propagandisten handelt, wird deutlich, woher der Wind weht. Als Juristin weiß sie sehr genau, dass der Islam nicht ansatzweise grundgesetzkonform ist, ja gar nicht sein kann und will. Diese Frau will mit aller Macht den Islam in unserem Land weiter ausbreiten, sie will mehr und mehr und mehr Islam in Deutschland. Sie ist eine Gesinnungstäterin, die Moslems sind Ersatzobjekt für ihren verkümmerten Muttertrieb und ihr eigentlich unerfülltes, tristes Dasein, es sind ihre Hätschelbabys – und seien es noch so brutale Schläger. Diese Frau ist nicht zurechnungsfähig, sie hasst ihr Land und ihre eigene Kultur und redet sich selbst das moslemische Barbarentum – wider allen Verstand – schön. Normalerweise lehne ich es ab, Menschen nach ihrem äußeren Erscheinungsbild zu beurteilen. In diesem Fall muss ich allerdings – nicht ohne eine gewisse Zufriedenheit – feststellen, dass der liebe Gott sie mit einer ekelerregenden Visage gestraft hat. Die hat sie sich redlich verdient.

  93. #106: „… und ihrem Prof. Rohe nach dem Mund redet, bei dem man nicht ausschließen kann, dass es sich um meinen Konvertiten oder einen von Saudi-Arabien gesponserten Propagandisten handelt…“

    Der unsägliche Rohe ist natürlich nicht „mein“ Konvertit sondern allenfalls ein Konvertit. 😉

  94. Wenn ein Bayern München Fan nach Dortmund zieht, dann gehört deswegen nicht der FC Bayern München zu Dortmund, sondern immer noch Borussia Dortmund. Es ist lediglich ein Bewohner in Dortmund Bayern Fan.

  95. Als ginge es Frau L.-S. um Menschenrechte.

    Die Dame will -genauso wie ihre Parteigenossen und die Spitze der deutschen Wirtschaft- einfach mehr Zuwanderung, um Lohndumping zu betreiben und unseren Sozialstaat zum Bersten bringen zu können.

  96. Ups, ich habe offenbar die Fettschrift nicht beendet. Mal sehen, ob das hiermit wieder verschwindet. Sonst müsste ein Admin ran. Sorry!

  97. an #21

    Warum gibt es aber in Deutschland keinen einzigen Anwalt, der die Verfassungsfeindlichkeit des Islam vor dem BVG prüfen lässt????

  98. #86 Graue Eminenz (21. Apr 2012 18:26)
    weanabua1683 (17:42):
    >>Eine Geschichte über Vernunft und Mut …<<
    Sehr schöne Geschichte, vielen Dank! Auch vielen Dank für die Mühe, mit der Sie mir diese Freude gemacht haben!
    ———————-
    Gerne GE! War das nicht der Lot, der kurz vor dem Untergang von Sodom + Gomorrah noch mit dem Herrn verhandelt hat: Herr, und wenn es nur einer ist, der es verdiente zu überleben…!
    Danke GE, es müssen nicht viele sein, Jesus war allein, Ghandi und einige andere auch!
    Für die Zerstörung der Welt müssen die Übel Täter sich immer zusammenrotten, weil allein zu feige und ziellos.
    Ein Mann, allein, der versteht die Wahrheit
    so zu sprechen, dass ihm viele zuhören, kann die Welt retten.
    Ich habe gerade vier Stunden mit einem fünfundzwanzigjährigen gesessen und gelernt, dass es auch junge Leute gibt, die verstehen…
    Aber er will lieber ein Restaurant aufmachen
    und den Menschen auf diese Art dienen, als sein präzises Wissen über das Mensch Sein weiterzugeben.
    Herr, was soll ich denn noch tun???

  99. Leutheusser-Schnarrenberger, Sie WISSEN, daß Europa durch die Flutung mit Mohammedanern zerstört werden soll, Sie lesen und WISSEN, was 85 bis 90 Prozent der Deutschen von Ihnen denken. Ab und an lesen Sie vielleicht ja auch hier auf PI.
    Leutheusser-Schnarrenberger, wie sehen Ihre Fluchtpläne konkret aus, wenn es so weit ist?
    Leutheusser-Schnarrenberger, wird es zu den amerikanischen Freunden gehen, denen wir den Multikulturalismus zu verdanken haben? Ode nach Paraguay? Oder zu deren wahhabitischen Freunden in Saudi Arabien oder Qatar?
    Leutheuser-Schnarrenberger, wie viele Pillen benötigen Sie, wie viel Schnaps, wenn Sie Ihren permantenten braunen Durchfall über alle Deutschen ablassen, die die Zerstörung dieses schönen Landes durch Völkermörderinnen wie Sie nicht wollen?
    Leutheusser-Schnarrenberger, wie ist Ihr Schlaf nachts?
    Leutheusser-Schnarrenberger, müssen Sie sich gar nicht übergeben, wenn Sie das tägliche „unseren Addi gib uns heute und vergib uns niemals unsere Schuld“ der Republik vorbeten?
    Leutheusser-Schnarrenberger, ich könnte keinen Tag, keine Stunde leben, wenn ich dermaßen viel Schuld auf mich geladen hätte.
    Leutheusser-Schnarrenberger, mir fallen immer viele Symbole aus der Sagen- und Märchenwelt ein, wenn ich Sie sehe.
    Leutheusser-Schnarrenberger, ich heiße nicht Hans, habe auch keine Schwester namens Grete, aber ich möchte ihnen weder im Cafe noch gar in einem Wald persönlich begegnen.
    Leutheusser-Schnarrenberger, Sie WISSEN selber, was die Allermeisten über Sie denken, ich teile Ihnen nichts Neues mit!
    Leutheusser-Schnarrenberger, Sie können nicht zurück, weil Merkel, van der Leyen, Böhmer und Co. und alle anderen Verbrecher auch noch mit im gleichen Schiff sitzen und Sie genau WISSEN, was dann passieren würde.
    Leutheusser-Schnarrenberger, Ihr BUNTES Programm wird jeden Tag mehr lügen müssen, immer lauter, immer bizarrer, ständig müssen sie neue „Natziehs“ aus der Zauberkiste hervorziehen, Leutheusser-Schnarrenberger, Ihre Dauerkrisensitzungen mit den Mohammedanerflutern der konservativen Parteien müssen sehr anstrengend sein!
    Leutheusser-Schnarrenberger, wie oft denken Sie an die letzten Stunden von Erich Honecker in seinem Elfenbeinturm der Parteizentrale?
    Wir sind das deutsche Volk, Leutheusser-Schnarrenberger!
    Das von Ihnen und Ihresgleichen, Helmut Kohl, Gerhard Schröder und Angela Merkel immer weiter aus der Kraft gesetzte Grundgesetz steht auf unsere Seite, auf der Seite der FREIHEITLICHEN DEMÒKRATEN, WIR SIND DER SOUVERÄN!

  100. Hoffentlich wird diese geschlagene Republik endlich von dieser staatszerstörerischen Blockpartei erlöst. Die Namen der FDP-Raubritter lesen sich, wie ein Horrorszenario:

    Leutheusser-Schnullenschnacker (kann Strafvereitelung nicht von Freiheit unterscheiden), Jörg-Uwe Hahn (auch Islam-Hahn genannt), Jürgen W. Möllemann (+) (schmutzige Geschäfte mit Islamisten, Antisemit…), H.-D. Genscher (viel gefeiert, aber plötzlich als der Herr „Tulpe“ abgetreten), Herr Scheel (Frohnatur, die singen kann), Ex-Innenminister Baum (besucht RAF-Mörder in der Haft und diskutiert mit ihnen), Graf Lambsdorff (dazu sollte die Steuerfahndung etwas sagen), Herr Verheugen (Überläufer zur SPD und jetzt im Politbüro in Brüssel), G. Westerwelle (22 (!) Semester Jura, keine besondere Begabungen, weiß aber, was spätrömische Dekadenz ist), Herr Niebel (kümmert sich direkt um die Klärwerke in den Pali-Gebieten und verwaltet ein Ministerium -das er abschaffen wollte- wie ein Familienbetrieb) Burkhard Hirsch (Bedenkenträger und … jetzt höre ich lieber auf).

  101. #111 john3.16

    „Warum gibt es aber in Deutschland keinen einzigen Anwalt, der die Verfassungsfeindlichkeit des Islam vor dem BVG prüfen lässt????“

    Ausschlaggebend ist die Allgemeine „Menschen“rechtserkärung der UN und zugleich der „Menschen“rechtstotalitarismus“ EU (Europäischer Gerichtshof für „Menschen“rechte).
    Hier werden wichtige „Menschen“rechte höchstinstanzlich behandelt, wie z.B. die Frage des „Menschen“rechtes auf Inzest, das „Menschen“recht von Schülern, nicht durch christiche Symbole in italienischen Klassenzimmern traumatisiert zu werden und das „Menschen“recht von Mohammedanern aus aller Welt, in Zigmillionen-Massen sich in Europa niederzulassen und dort zu einem sehr hohen Prozentsatz von den Steuern der Leistungserbringer zu leben.

    Auf dem ehemaligen Terrain namens „Deuschland“ herrscht die Gesinnungsdiktatur der EU, mit der Inszenierung des Vasallentheaters der BUNTEN Republik, unter der „Menschen“rechtstyrannei der EU gibt es keine Rechtsstaaten mehr.

  102. #114 evenhorithen

    „Herr Niebel (kümmert sich direkt um die Klärwerke in den Pali-Gebieten und verwaltet ein Ministerium -das er abschaffen wollte- wie ein Familienbetrieb) Burkhard Hirsch (Bedenkenträger und … jetzt höre ich lieber auf).“

    Ooooooh, schaaaaade. Jetzt bin ich aber richtig traurig, fing doch gerade erst so schön an, habe mich putzwohl beim Lesen gerade gefühlt.
    Also denni:

    Der ganze konservativ-christliche-liberale-„bürgerliche“ CDU/CSU/FDP-BUNT-Block, die ganzen pseudo- und vulgärlinken BUNT-Parteimitglieder der SPD/GRÜNE, dazu die LINKE – bis auf ein paar tatsächlich authentische Gegner der EU-Tyrannei – in einen BUNTEN VIELFÄLTIGEN Sack hinein ….

    Die noch recht jungen, an den Schulen von BUNT-Lehrern mißbrauchten oder gar von BUNT-Eltern (nicht-)erzogenen spaßigen Neuankömmlinge der Seeräuber einer einfachen sinnvollen Arbeit an frischer Luft zuführen.

    Uuups, beinahe den BUNTEN Sack vergessen. Was machen wir jetzt mit dem BUNTEN Sack?
    Weiß auch nicht.

  103. Warum muss der sehr wichtige Posten des Justizministers immer von einer sehr dämlichen Frau besetzt werden?

  104. #117 gryphus (22. Apr 2012 04:46)
    Warum muss der sehr wichtige Posten des Justizministers immer von einer sehr dämlichen Frau besetzt werden?
    ———————–
    Die Postenverteilung läuft doch über den Chef der Regierung und der, in diesem Falle die Chefin, trägt auch die Verantwortung für unfähige Mitarbeiter, die man in diesem Fall Minister nennt.
    Dass es aber gar keine Schelte gibt für inkompetente Arbeit, oder gar Absetzung (bzw. Neubesetzung) lässt nur den Schluss zu ,dass die Schnatterberger der Chefin genehme gute Arbeit leistet.
    Das ist die Antwort, gryphius: Hätte die Chefin auf diesen Posten einen intelligenten Menschen gesetzt, der es womöglich auch noch
    als seine Aufgabe ansähe, für das Wohl des deutschen Volkes zu arbeiten, ja, wie soll denn dann der Ausverkauf der deutschen Nation
    bewerkstelligt werden?
    Dämlichkeit kommt zuerst einmal von DAME und ist außerdem zielführend!
    Perfekte Besetzung, oder?
    Muß ich jetzt noch: Cynismus aus – schreiben?

  105. #117 gryphus
    „Warum muss der sehr wichtige Posten des Justizministers immer von einer sehr dämlichen Frau besetzt werden?“

    Warum sollte sich der ganze Plot von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ denn in irgendeiner Weise ändern, wenn der Regisseur eine andere Charge, z.B. eine etwas patentere und etwas adrettere Frau oder einen intelligenten Mann hier einsetzt?
    Man muß die Programmierer der BUNTEN Matrix verstehen, manche Intelligenz und manche Qualifikation ist eben belastet, wenn nicht gar gänzlich blockiert von moralischen Zimperlichkeiten. Es ist eben nicht jeder käuflich und auch nicht jeder erpressbar und niemand ist zugleich hochintelligent und dermaßen dumm, daß er sich von einer BUNT-Waschmittelreklame täuschen läßt.

    „Papa, weißte was, ich bin jetzt zum Justizminister ernannt worden!“ –
    „Na und, min Dschong? … Solange Sie Dir nichts nachweisen können.“

  106. #118 weanabua1683

    „Dämlichkeit kommt zuerst einmal von DAME und ist außerdem zielführend!2

    Übrigens auch ein sehr trauriges Phänomen der geistigen und sittlichen Verrrohung und Verspaßung Europas, daß wir die alte Rolle der Dame seit der Großen Kulturrevolution nicht mehr kennen.
    Der ubiquitäre Ewigheutige und Demokrat erträgt es nicht mehr, daß der Benimm in der mitteleuropäischen Zivilisation höfischen Hierarchien enstammt.
    Demokratie und Gleichheitsdiktatur führen zwangsläufig zur Verrohung der Plebs, man könnte da so richtig seinen GRANT bekommen.

Comments are closed.