Vor dem Bundesparteitag der FREIHEIT in Hannover hat sich ein übergreifendes Parteienbündnis aus CDU/SPD/FDP/GRÜNE/LINKE/PIRATEN nicht entblödet, in einer gemeinsamen Presse-Erklärung der islamkritischen Partei voller gutmenschlicher Empörung die symbolische rote Karte zu zeigen, wie PI bereits am Samstag meldete. Die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtete im Vorfeld über den Protest, dem sich offensichtlich auch noch die türkische Gemeinde Hannovers anschloss. Trotz dieses umfangreichen Bündnisses fanden sich nach Polizei-Angaben nur 10 Personen ein, die hinter der Kuppel der Stadthalle (Foto oben – bald die Zentralmoschee Hannovers?) außer Sicht- und Hörnähe verloren herumstanden und nach einer Stunde auch wieder verschwanden. Als Skandal ist zu werten, dass ein Grüner offen darüber spricht, Veranstaltungen islamkritischer Parteien künftig verbieten lassen zu wollen.

Die taz berichtet:

Der Grünen-Stadtverbandsvorsitzende Tobias Leverenz, einer der Beteiligten an der parteiübergreifenden Protestnote gegen den Freiheit-Auftritt, fordert angesichts dessen eine öffentliche Diskussion, „welche Hürden geschaffen werden können, um Veranstaltungen von Organisationen zu verhindern, die öffentlich gegen Minderheiten hetzen.“

Wenn man der Islamkritik also faktisch nichts entgegenzusetzen vermag, dann muss man sie eben verbieten. So ticken Menschen, die mit wahrer Demokratie nichts im Sinn haben.

Auf der Internetseite der FREIHEIT ist neben einem ausführlichen Bericht über den Bundesparteitag zu lesen, dass man sich durch diesen heuchlerischen Protest geradezu eingeladen sieht, bald „aussagekräftige Kundgebungen“ in Hannover zu veranstalten..

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Bisher hat nur Pro NRW es nötig gehabt sich mit seinen Gegendemonstranten zu rühmen.
    Was läuft bei DIE FREIHEIT falsch?

  2. [..]Der Grünen-Stadtverbandsvorsitzende Tobias Leverenz[..]…….“die öffentlich gegen Minderheiten hetzen.“

    ja Herr Leverenz, noch sind es Minderheiten in Ihrem kleinen Geist! Bald stellen diese Minderheiten nicht mehr Ihre Wählerschaft sondern Ihren Feind in seiner abscheulichsten Form. Wünsche Ihnen dann noch ein feines Leben in Ihrem Wahlkreis in Hannover.

  3. [..]Der Grünen-Stadtverbandsvorsitzende Tobias Leverenz[..]…….”die öffentlich gegen Minderheiten hetzen.“

    ja Herr Leverenz, noch sind es Minderheiten in Ihrem kleinen Geist! Bald stellen diese Minderheiten nicht mehr Ihre Wählerschaft sondern Ihren Feind in seiner abscheulichsten Form. Wünsche Ihnen dann noch ein feines Leben in Ihrem Wahlkreis in Hannover.

  4. Ich würde gern die Namen der Personen wissen, die im Namen ihrer Partei diese „gemeinsame Presse-Erklärung“ unterstützt haben.

    Oder war diese Erklärung etwa unautorisiert?

  5. #4 Thomas d. U. (30. Jul 2012 13:25)
    crag doch mal hier nach!? :

    Für weitere Pressekontakte und Fragen stehen Carsten Sawosch
    (Tel. 0157 85060056) oder Ylva Meier (Tel. 0511 13229886) zur Verfügung.
    E-Mail-Kontakt: presse@piratenhannover.de

  6. Am Einfachsten : Nichts mehr sagen .. sonder Riesen-Plakate mit Koransuren sprechen lassen

    Aussagen von Eiter-Tollers auf Plakate

    Fatwas auf Plakate

    die sprechen dann von selbst …

  7. Zitat: „…welche Hürden geschaffen werden können, um Veranstaltungen von Organisationen zu verhindern, die öffentlich gegen Minderheiten hetzen.“

    Nach seiner schlichten Denklogik darf man in Zukunft auch nicht mehr öffentlich Drogenhändler, Kinderschänder oder Menschenschmuggler kritisieren – sind alles Minderheiten der Gesamtpopulation.

  8. Nun es gibt Minderheiten die auch unangenehm durch Medienhetze ( Islamisten die öffentlich zum Mord aufrufen und sonstige aggressive Wort-und Schriftmeldunge, sowie aggressives und chauvinsitsiches Verhalten) auffallen und Kritik ist nicht gleich Hetze.
    Nun soetwas kommt von anderen Minderheiten nicht, wie der buddhistischen, der hinduistischen sowie sonstigen anderen ausländischen Minderheiten die sich hier in Deutschland aufhalten. Ich habe noch nie eine Geschichte gehört das ein Japaner einen Deutschen krankenhausreif geprügelt hätte, Messerstechereien kommen bei Chinesen sehr selten vor.
    Es gibt in Deutschland angenehme Minderheiten, die vollkommen unauffällig sind und Minderheiten die äusserst unangenehm auffallen.
    Und zu den Minderheiten die unangenehm auffalen zählen nun mal die Islamisten, vor allem sie sehen egozentrisch nur ihre eigene Problematik und die Gegenseite wollen sie nicht wahrnehmen. Sie verfolgen einen eindeutigen Dominanzanspruch und wenden teilweise dafür sogar Gewalt an.
    Und dann müssen Heerscharen von Politidioten sich mit diesen Problem beschäftigen und ständig billige Polemik von sich geben.
    Dann stellen sie sich als besonders ausländerfreundlich dar und nehmen nicht wahr das die islamische Minderheit tatsächlich ein gesellschaftlich-politisches Problem darstellt.

  9. Als Skandal ist zu werten, dass ein Grüner offen darüber spricht, Veranstaltungen islamkritischer Parteien künftig verbieten lassen zu wollen.

    So was ist eine eindeutig faschistoide Aussage!

    Da haben wir ihn also wieder, den neuen Faschismus, der als getarnter Antifaschismus die Bühne betritt.

  10. #8 Klotho (30. Jul 2012 13:45)
    das speicher ich mir mal ab in meine Zitate Sammlung, wenn ich darf?

  11. Plakate mit Zahlen Nigeria an allen Ecken :

    “Aktuell”-Jahrbüchern
    seither, wie sich die
    Religionszusammensetzung in Nigeria verändert:

    – Aktuell 1987, S. 339: 40 % Animisten, 34 % Muslime, 24 % Christen
    – Aktuell 1990, S. 384: 47 % Muslime, 35 % Christen, Animisten ohne %-Angabe
    – Aktuell 1991, S. 510: 45 – 50 % Muslime, 35 % Christen, keine Angabe mehr zu den Animisten
    – Aktuell 1999, S. 477: 50 % Muslime, 40 % Christen, 10 % Sonstige
    Und damit hat sich mehr geändert als nur die religiöse Zusammensetzung der Gesellschaft. Das Vordringen des Islam hat die Sicherheitslage in Nigeria tiefgreifend verändert:
    – Aktuell 2003, S. 551: Aus Furcht vor internationaler Isolierung wies die nigerianische Regierung Bundesstaaten mit Scharia-Recht an, Urteile wie Steinigungen für Ehebrecher und Abtrennen von Händen für Diebe nicht länger zu verhängen.
    – Aktuell 2005, S. 581: Junge Moslems in der nordnigerianischen Stadt Kano griffen Christen an. Dabei töteten sie mindestens 400 Christen. Nach den gewalttätigen Übergriffen von Moslems waren rund 10.000 Zivilisten auf der Flucht.
    – Aktuell 2007, S. 652: Im Februar 2006 griffen militante Muslime in Maiduguri im Norden von Nigeria Angehörige der christlichen Minderheit an und töteten mindestens 15 Menschen. Sie steckten außerdem Geschäfte und elf Kirchen in Brand. Bei Protesten von Muslimen in den Bundesstaaten Borno und Katsina starben ca. 20 Menschen. Auslöser der Unruhen waren die Mohammed-Karikaturen, die im September 2005 in der dänischen Zeitung Jyllands-Posten veröffentlicht worden waren.
    – Aktuell 2008, S. 653: Im September 2006 kam es in der überwiegend von Muslimen bewohnten Stadt Dutse im Norden von Nigeria zu gewaltsamen Ausschreitungen gegen Christen. Mehrere Hundert Christen flüchteten in Polizeistationen, nachdem muslimische Jugendliche gegen eine angeblich blasphemische Aussage einer Christin demonstriert hatten. Offiziellen Angaben zufolge wurden sechs Kirchen sowie mehrere Wohnungen und Geschäfte in Brand gesetzt.
    Hier wird deutlich, was der Anstieg der in einem Land lebenden Muslime von 34 % über 45 % bis zu 50 % für die dort lebenden Minderheiten bedeutet: Hass, Verfolgung, Gewalt, Völkermord.
    Insoweit war ich nicht überrascht, als ich am 09.03.2010 in SPIEGEL Online mit der folgenden Schlagzeile konfrontiert wurde:
    Hunderte Dorfbewohner sind in Nigeria brutal ermordet worden – offenbar bei einer Racheaktion von Muslimen an Christen. Mit großer Besorgnis hat Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon auf den Gewaltausbruch reagiert. Wie US-Außenministerin Clinton rief er beide Seiten zu Zurückhaltung auf.

  12. Was erwartet man denn ausgerechnet von den Grünen ??? Etwa eine sachliche Diskussion, wo man auch die Argumente der Gegeseite zur Kenntnis nimmt ?

    Nein, nein, verbieten ist doch besser. Man kann dann gleich in den Medien demonstrieren, was für ein guter Gutmensch man ist !

    Verboten gehören für mich diese abartigen Grünen !!

  13. Ich ermutige uns, Herrn Leverenz eine E-Mail mit folgendem Zitat zu schicken:

    Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. >b>Eine Zensur findet nicht statt.

    Das ist § 5, Abs. 1 GG. Noch gilt das Grundgesetz, zumindest in der Theorie, und solange hat sich auch Herr Leverenz daran zu halten.

  14. Ist der Grünen-Stadtverbandsvorsitzende Tobias Leverenz vielleicht ein kleiner grüner Ökofaschist?

    Meinungen zu verbieten und Menschen wegen ihrer anderen Meinung ins Gefängnis zu werfen, dass ist eigentlich eher eine Domäne der Nazis Herr Leverenz!

    So kann man auch die Nähe der Grünen zum Islamo-Faschismus erklären. Im Geiste vereint: Islamisten und Ökofaschisten!

    Kein Wunder machen die Grünen so viel Lobbyarbeit für den Islam!

  15. Zusammenfassend kann ich als einer der Bundesdeligierten sagen, dass wir zuvorkommend behandelt wurden. Wir bekamen pünktlichst leckeres Mittagessen – sogar ich als Vegetarier musste nicht in die Röhre schauen und bekam als Sonderservice ein leckeres Omelett. Alles wunderbar.

    Es ist wieder mal alles nur heiße Luft, was die Presse im Vorfeld mit Hilfe der herkömmlichen Parteien verbreitet. Ist ja auch klar:

    Wir sind im Gegensatz zu 493 Abgeordneten im Bundestag gegen den zeitlich und summenmäßig unbegrenzten Rettungsschirm ESM, der eine Abgabe der Haushaltshoheit nach Brüssel abgibt, da wir für die einzelnen Nationen die Demokratie erhalten wissen wollen.

    Wir wollen keinen einzigen Ausländer rausschmeißen, aber wir sind gegenüber einem Islam kritisch, der gegen unser Grundgesetz verstößt mit der Ungleichbehandlung zwischen Mann und Frau, der eine Scharia hat, die gegen unsere Gesetze verstößt (Thema Ehrenmorde etc…) und die Hetzerei gegen Andersgläubige ist auch nicht unbedingt das, was unser Grundgesetz aufgrund unserer Vergangeheit 33-45 erreichen wollte.

    Wir legen die Finger in verdeckte Wunden und dann sind wir unerwünscht – ganz klar.

    Der Parteitag war total friedlich und sehr konstruktiv. Wir haben jetzt eine gute kompetente Mannschaft beisammen: Deutschland, Du hast wieder eine richtige demokratische UND wählbare Partei für 2013 🙂

  16. Der Grünen-Stadtverbandsvorsitzende Tobias Leverenz, einer der Beteiligten an der parteiübergreifenden Protestnote gegen den Freiheit-Auftritt, fordert angesichts dessen eine öffentliche Diskussion, „welche Hürden geschaffen werden können, um Veranstaltungen von Organisationen zu verhindern, die öffentlich gegen Minderheiten hetzen.“

    Minderheiten ?…so so….!
    Schlimm nur, wenn aus Minderheiten irgendwann Mehrheiten werden, Herr Leverenz !

    PS. Es macht auch keinen Sinn, inoffiziell zu „hetzen“, hört ja dann keiner, Tobi .

  17. OT
    Wie der letzte säkulare Staat im Nahen Osten (Syrien) bekämpft wird und besonders die dortigen Christen darunter zu leiden haben, darüber informiert u.a. Scholl-Latour in einem interessanten Interview:
    http://www.merkur-online.de/nachrichten/poli¬tik/assad-droht-gaddafis-schicksal-2425918.html

    Und hier ein Photo von den Kämpfen aus Aleppo, es zeigt „die Opposition“ mit Stirnband der al-Qaida:
    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=332685196819473&set=a.112530185501643.26458.112518362169492&type=1.

  18. Neukölln

    Messer-Überfall auf Mutter mit Säugling und Kleinkind

    Eine Mutter, die mit ihrem Säugling und der vier Jahre alten Tochter in Neukölln unterwegs war, ist Opfer eines Raubüberfalls geworden. Der Täter bedrohte sie mit einem Messer.

    In Neukölln ist am Sonntagmorgen eine junge Frau auf der Straße beraubt worden – obwohl sie neben ihrer vierjährigen Tochter auch einen erst sieben Wochen alten Säugling auf dem Arm hatte. Die 30-Jährige hatte sich mit ihren Kindern gegen 7.30 Uhr in der Werrastraße an einer Hauswand untergestellt, weil es plötzlich stark zu regnen begonnen hatte. Plötzlich stand ein Mann vor ihr, hielt ihr ein Messer vors Gesicht und forderte Geld. Erschrocken und verängstigt übergab die Frau ihr Portemonnaie, der Mann rannte damit davon, Richtung Sonnenallee. Körperlich verletzt wurde niemand bei diesem Überfall, hieß es im Präsidium.

    Das Opfer konnte eine genaue Täterbeschreibung abgeben.

    Danach soll der Mann 25 bis 35 Jahre alt sein und arabischer oder nordafrikanischer Herkunft sein. Auffällig seien die Hakennase und die tiefliegenden Augen. Bekleidet war der Räuber mit einem schwarzen Kapuzenpulli, roter Jogginghose und weißen Turnschuhen. Die Kapuze soll er sich bei der Tat ins Gesicht gezogen haben. Über die Höhe der Beute konnte die Polizei nichts sagen.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/neukoelln-messer-ueberfall-auf-mutter-mit-saeugling-und-kleinkind/6935202.html

  19. Habe gerade mal den lieben Tobias gegoogelt. Ist ein 27 jähriger Student und sieht ganz lieb aus. Wahrscheinlich wird er in 4 Jahren sein Studium (Sozialpäd. ?? ) abbrechen und in den Buntesvorstand der grünen Deppen gewählt.

  20. „…um Veranstaltungen von Organisationen zu verhindern, die öffentlich gegen Minderheiten hetzen…“

    Lieber Herr Tobias Leverenz, Sie unterliegen hier einem Irrtum. Nicht die von Ihnen angesprochenen Organisationen hetzen gegen Minderheiten, sondern die Minderheiten hetzen in diesem Fall gegen die (noch) Mehrheit.

    In Ihrem Fall könnte man diese Fehleinschätzung auf Ihr jungfräuliches Alter zurückführen. Doch seien Sie gewarnt. Auch Alter schützt vor Torheit nicht. Gerade bei den „Grünen“ gibt es dazu abschreckende Beispiele.

    Möchten Sie wirklich einmal so enden wie Roth oder Ströbele?

  21. Der Grünen-Stadtverbandsvorsitzende Tobias Leverenz, einer der Beteiligten an der parteiübergreifenden Protestnote gegen den Freiheit-Auftritt, fordert angesichts dessen eine öffentliche Diskussion, „welche Hürden geschaffen werden können, um Veranstaltungen von Organisationen zu verhindern, die öffentlich gegen Minderheiten hetzen.

    Der Grünling war wohl noch nie in einer Moschee und hat ebenfalls noch nie einen Koran gelesen.

    Sure 9, Vers 5:

    „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.“

    Dabei bin ich bei der Forderung des Grünlings nach einem Verbot von Hetze, Gewaltverherrlichung und Kinderschänderanbetung vollumfänglich auf seiner Seite. 😀 😀

  22. #1 Der mit dem Teufel tanzt:
    „Was läuft bei DIE FREIHEIT falsch?“

    Dass sie die x-te sogen. rechte Partei ist.
    Immer wieder eine neue gründen mit dem Ziel:
    Teile und herrsche!

  23. @ 17 Ferdinand R.G.

    Wir wollen keinen einzigen Ausländer rausschmeissen,…

    Gilt das auch für verurteile Schwerkriminelle?
    Gilt das für islamische Terrorhelfer?
    Ich würde die gerne außerhalb Deutschlands sehen. Ist es jetzt offizielle Linie bei DF solche Leute hier halten zu wollen?

    Ich bin doch sehr erstaunt über solche Aussagen.

  24. Die Khmer Vert und Allahisten sind dabei, mir meine Lieblingsfarbe zu vermiesen. Grün ist ja inzwischen schon ein Schimpfwort.

    Außerdem verstehe ich nicht, warum die Politiker aller Parteien hyperventilieren, wenn jemand den Islam kritisiert. Sind sie so argumentslos, dass auf friedlich vorgetragene Kritik nur noch Verteufeln, Verbieten, Vernichten erfolgt. Wie arm!

  25. Auch hier gilt wieder der Grundsatz:

    Ein richtiger Grüner ist erst dann ein richtiger Grüner, wenn er anderen etwas verbieten kann.

  26. Die geistige Verwirrung unserer staatstragenden Partei SEDSPDCDUCSUGRÜNEFDP wird immer schlimmer! Der neueste Verfassungsschutzbericht 2011 dokumentiert eindeutig, dass der Islam für unsere freiheitlich-demokratische Ordnung die größte Gefahr darstellt – erst danach folgt die militante Linke! Und gegen die islamische Ideologie („Polit-Ideologie“, so der Göttinger Professor Bassam Tibi) soll weder protestiert noch Kritik geübt werden dürfen!?

    Angesichts der bisher nicht nachweisbaren „Mordserie“ von Kriminellen vor 12 Jahren, die dem Dunstkreis der Neo-Nazi-Szene zugeordnet werden, ist es erstaunlich, dass Muslime unbehelligt und öffentlich gegen unsere Verfassung agieren, die sie als „unislamisches System“ betrachten, dass sie ungestraft übelste antisemitische Parolen äußern dürfen und die menschenverachtenden Lehren des Koran (Entrechtung und Erniedrigung von Frauen, Verfolgung von „Ungläubigen“ und Abtrünnigen bis hin zu deren Tötung, gewaltsame Ausbreitung des Islam, unmenschliche Strafen bei vermeintlichem Unrecht, Beschimpfung, Verachtung und Diskriminierung anderer Religionen etc.) in aller Öffentlichkeit verbreiten dürfen. Selbst bei übelster Hetze gegen Israel auf Demonstrationen greift die Polizei nicht ein. Das erinnert doch sehr an vergangene Zeiten, als der Gröfaz mit „Mein Kampf“ das Volk gegen den jüdischen Bevölkerungsteil aufbringen konnte. Ich kann keinen Unterschied zwischen diesem Machwerk und dem Koran sehen. Nicht umsonst sind beide Bücher Bestseller in islamischen Ländern. Und der „Katholik“ H. konnte in den Gesprächen mit Rauschning sagen, dass, wenn er überhaupt eine Religion gewählt hätte, diese nur der Islam gewesen wäre, weisen doch nationaler Sozialismus und Islam ähnliche Strukturen auf und hätten die gleiche Zielsetzung – die Eroberung der Welt. Übrigens sehr deutlich vom Groß-Mufti von Jerusalem, al-Husseini, seinerzeit bestätigt.

    Das, was die „Salatfisteln“ verbreiten, nämlich den Koran als wortwörtliche Handlungsanweisung Allahs/Mohammeds zu betrachten, ist ganz normales Gedankengut des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD), der türkischen DITIB und von Milli Görüs, die ebenfalls vom türkischen Religionsministerium gelenkt sind.

  27. Zu den Zahlen von Nigeria, da scheint wohl ein Teil der Animisten in das islamische Lager herübergewchselt zu sein und ein anderer Teil wechselte in das christliche Lager. Früher haben sich die afrikanischen Stämme ständig bekriegt, möglicherweise werden die Stammesfehden immer noch ausgeführt, nur das sie sich als Islamisten oder Christen jetzt bezeichnen.
    Die Afrikaner haben auch andere Afrikaner versklavt und haben mit den arabischen Sklavenhändlern und Sklavenjäger kollaboriert.
    Der Islam ist ja für triebhafte Männer sehr anziehend und attraktiv, Polygamie ist ja erlaubt und der chauvinistische Macho wird im Islam sehr gefördert.
    Ausserdem ist der islam gewaltverherrlichend, pflegt ein chauvinistisches Herrenmenschentum und ist daher sehr attraktiv für Männer mit einer solchen primitiven Geisteshaltung.
    Da habe ich Bilder gesehen mit einem Araber der hoch auf dem Kamel sass und unten liefen seine 3 Frauen mit bunten Mundschutz verhüllt.
    Ich kann gewisse sogenannte Feministinnen nicht verstehen welche solche seltsamen antiquierten Lebensweisen als kulturbereichernd ansehen.
    Es steht im vollkommenen Gegensatz zur Gleichberechtigung von Frauen.
    In vielen islamischen Ländern sind Töchter und Frauen eine Art Verkaufsgut, eine Art Ware, die beliebig verschachert werden kann.
    In Afghanistan werden junge Töchter ab so etwa 7 Jahren schon für Geld, Vieh, und sonstiges an ältere Männer verkauft. Diese Männer verbrauchen die jungen Mädchen, das diese noch jung versterben und dann kauft sich dieser ältere Mann ein neues Mädchen von einer bitterarmen Familie.
    So extrem rückständig sind sie teilweise in solchen Ländern.

    http://www.youtube.com/watch?v=dwIkghG1LBQ&feature=related

  28. Freie Wähler & Pro Bewegung & Bürger in Wut & DIE FREIHEIT & REPs & großen Medienknall = mit etwas Glück in den Bundestag 2013

  29. —um Veranstaltungen von Organisationen zu verhindern, die öffentlich gegen Minderheiten hetzen—

    Ha ha ha…Die Freiheit setzt sich öffentlich für die (Noch) Mehrheit der Deutschen Ur Bevölkerung ein! Wird sich für den Bio-Germanen erst eingesetzt, wenn er zu einer, vom Absterben gefährdeten Art gehört? Wenn ja von wem, den Moslems? Ich glaube nicht!!! Freiheit vor! Ein Hannoveraner!

  30. Wenn sich in Hannover nur 10 Leute einfinden dann müssen sich schnell gemäßigte Kräfte zusammenfinden die die Islamkritik nach außen bringen solange der Widerstand von den Antifanten und Linksgrünen gesocks so klein ist.
    Der Leverenz ist eh nur ein kleiner Student, wir sollten denen nicht zuviel Aufmerksamkeit schenken !

  31. „…Foto oben – bald die Zentralmoschee Hannovers?“
    ……………………………………………………………………………………………….

    Nach Ansicht des obigen Fotos, kam mir prompt der Gedanke; ob sich die „Community“ unter der Führung der Häuptling_innen Kolat & Kinzikaya über die Intoleranz und Ignoranz der „Gesellschaft“ gegenüber den „Migrant_innen“ noch nicht beschwert hat und beleidigt fordert, wenn schon nicht vier, dann wenigstens zwei Brülltürme an das schmucke Bauwerk anzulehnen….. oh, oh, ouhhh ! 😯

  32. #32 Klotho

    Ich kann gewisse sogenannte Feministinnen nicht verstehen welche solche seltsamen antiquierten Lebensweisen als kulturbereichernd ansehen.

    Doch, ich kann mittlerweile die heutigen Jakobiner immer mehr verstehen.

    Ich lese gerade Erik von Kuehnelt-Leddihn: „Konservative Weltsicht als Chance“

    Da mich der gesamte Komplex sozialistischer Ideologie sehr interessiert, nähere ich mich dem Thema immer mehr an.

    Wenn die französische Revolution und ihr Spiritus Rector, Rousseau, heute mystisch verklärt werden und als Ur-Ahnen der Demokratie gefeiert werden, ist das ein Fake.

    Die Tatsache ist, dass die Jakobiner eine sexistische und maso-sadistische Mörderbande war und ihre heutigen Nachfolger sind um keinen Deut besser.

    Die Jakobiner terrorisierten die Franzosen ebenso, wie wir es von Mao, Stalin, Hitler, Pol Pot, etc. kennengelernt haben. Menschen wurden viehisch abgeschlachtet.

    Wir gehen, wenn wir die Vereinigten Sozialisten nicht stoppen, wieder blutigen Zeiten entgegen.

  33. Ach reget euch nicht auf, sobald die Grünen und Roten etc. selber bereichert werden schreien sie am lautesten. Das kennt man. Bis es so weit ist heisst es für die: Solidarität mit Bereicherern auf anderer Leute Kosten. So lange es sie nicht erwischt, who cares? Leider ist es zu spät, wenn sie mal merken irgendwann, dass der Bock zum Gärtner nicht taugt.

  34. #1 Der mit dem Teufel tanzt (30. Jul 2012 13:14)

    Was läuft bei DIE FREIHEIT falsch?

    Nix. Oder ist sachliche Argumentation bei geäusserter Kritik als ein Fehler zu werten?

  35. Dann dürfte doch der schwarze Block auch nicht mehr gegen die Minderheit von Nazis demonstrieren oder? Die grünen nicht mehr gegen die wenigen Atomkraftfreunde incl. Castor….xD jetzt muss ich doch schmunzeln

  36. Apropos gegen Minderheiten Hetzen:

    Sind Die Freiheit und ihre Mitglieder nicht auch eine Minderheit? Wer hetzt gegen sie? Wessen Veranstaltung müsste da konsequenterweise verboten werden? Der Parteitag der Grünen?

  37. Hannover: Mickriger Protest gegen FREIHEIT

    Freut euch nicht zu früh. Spätestens dann, wenn DIE FREIHEIT mit der PRO-Bewegung fusioniert ist, gibt es bei jeder Veranstaltung den üblichen roten Affentanz mit Spießrutenlauf für alle. :mrgreen:

    Das mit der Parteifusion solltet Ihr euch also noch mal ganz genau überlegen. Ich würde dringend davon abraten.
    Übrigens ist die bisherige Arbeitsteilung doch zu unser aller Vorteil. Warum eine bewährte Struktur zerschlagen? Getrennt marschieren, vereint schlagen, wie bisher, das finde ich am besten.

  38. Herr Grünen-Stadtverbandsvorsitzende Tobias Leverenz, Sie wollen also Kritik am Islam unter Strafe stellen?

    Sie wissen doch hoffentlich, dass nach der Scharia Kritik am Islam mit dem Tode bestraft wird. Ich frage Sie, wie sollen denn Ihrer Meinung nach die Islamkritiker umgebracht werden. Nach islamischer Sitte enthaupten oder ein bisschen humaner mit einer Giftspritze?

    Oder wollen Sie als Grüner nur eine Gefängnisstrafe? Werden dann Islamkritiker in bestimmte Lager „konzentriert?

    Ich sage es Ihnen ins Gesicht: Ihr Grünen seit die Faschisten der Neuzeit. Und Ihr macht gemeinsame Sache mit den Religions-Faschisten. Ihr seid einfach nur die Nachfolger von Adolf Hitler.

    Ihr seid Ökofaschisten!

  39. “…um Veranstaltungen von Organisationen zu verhindern, die öffentlich gegen Minderheiten hetzen…”

    Dann aber schleunigst alle Gutmenschenparteien an die Leine legen! Denn die sind es schließlich, die tagein, tagaus gegen die Minderheit der kritischen Stimmen in diesem Land vom Leder ziehen. Komisch, daß das noch keinem linksgrün gehirngewaschenen Mainstreamkriecher aufgefallen ist.

  40. Was mir in dem „ausführlichen Bericht vom Bundesparteitag“ fehlt, ist die Aussage, ob die FREIHEIT denn nun im nächsten Jahr zur Bundestagswahl landesweit antritt oder nicht, oder ob man nach der Teilnahme an der EU-Wahl schielt.

  41. Manche scheinen überhaupt nichts aus der Geschichte zu lernen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie in den 30er Jahren verschiedene Leute gewarnt haben, dass dieser Adolf aufgrund seiner Aussagen und seiner Schriften (!) eine Gefahr darstellt. Wie wird die allgemeine Reaktion gewesen sein? Übertrieben, Hitlerophobie, Hetze gegen einen friedliebenden Österreicher …

    Wenn die Menschen doch einfach mal ihren Verstand gebrauchen würden …

    Koran = hochproblematisches gewalttriefendes Befehlsbuch

    Verhalten der Moslems entspricht dem aggressiven Koran überall dort, wo sie in der Mehrheit sind

    —–> Islam gefährlich und nicht mit europäischen Werten vereinbar, belegt durch Theorie und Praxis!

    Das versteht eigentlich jedes Kind. Wenn das so weitergeht, werden Schüler in ferner Zukunft im Geschichtsunterricht den Kopf schütteln über die Dummheit der Leute von einst.

    Richtig ist nicht das, was die Mehrheit denkt, sondern das, was man logisch begründen kann!

  42. Schrieb in der FAZ einen Beitrag zu dem Artikel über den überraschenden Medaillensegen der Chinesen (Schwimmer).
    „Ich wäre nicht überrascht, denn die Chinesen seien äusserst ehrgeizig, diszipliniert und patriotisch.“
    Ein Sturm der Entrüstung brach über mich herein. „Die !! wären doch alle gedopt gewesen. Nur wisse man es noch nicht, was das Mittel wäre. Ausserdem hätte ich die „Hölle“ der Menschrechtsverachtungen nicht erwähnt, etc.etc.“
    Griff nochmal zur Feder (Tasten), und schrieb in etwa: „Sie sollten sich nicht über fehlende Rechte „aufpudeln“. Denn bei uns in Europa gibt es schon lange keine Meinungsfreiheit, die ein bestimmtes Thema betrifft!“
    Da fragten doch welche: „was ich mit fehlender Meinungsfreiheit meine?“
    2 Stunden später war dieses Thema plötzlich verschwunden. Ebenso wir FAZ Bahners Kurzbericht, über die Busse in NY, mit der Aufschrift „Muslime sind Wilde“ (V P. Geller)
    Natürlich – sitzt kein Zensor im Verlag!!!?????

  43. #45 Mastro Cecco   (30. Jul 2012 18:55)  

    Facebook Seite : gemeldet, wegen Hass und Hetze

  44. #46 Powerboy

    ….
    Ich sage es Ihnen ins Gesicht: Ihr Grünen seit die Faschisten der Neuzeit. Und Ihr macht gemeinsame Sache mit den Religions-Faschisten. Ihr seid einfach nur die Nachfolger von Adolf Hitler.
    Ihr seid Ökofaschisten!

    Ja und Nein, siehe meinen Beitrag #39.

    Faschisten sind es nicht, denn auch das ist ein stalinistischer Kampfbegriff, um Stalin Mörderbanden von Hitlers Sozialisten abzugrenzen.

    Was beide sozialistischen Lager eint, ist die Fortsetzung der teuflischen Französischen Revolution der Jakobiner, es sind Neo-Jakobiner, die genauso morden wir ihre Ahnen.

    Hintergründe beschreibt Erik von Kuehnelt-Leddihn: „Konservative Weltsicht als
    Chance“
    , der den Mythos der Franz. Revolution entlarvt.

    Rousseau, als Spin-Doctor, hat die Grundlagen für die atheistische Jakobiner Religion (auch bekannt als Sozialismus u. Kommunismus) geschaffen, welche keinen Widerspruch zwecks Schaffung des neuen Menschen duldet und sie darf daher rücksichtslos töten. Fortsetzung folgte mit Stalin, Hitler, Mao, Pol-Pot, etc.
    Interessanterweise kennen wir heute mit dem Islam eine theistisch formulierte Ideologie, die mit Ungläubigen den gleichen kurzen Prozess macht; nämlich Ungläubige töten und morden darf.

    Hat danach noch die humane Welt eine Chance?

    Das müssen wir uns klarmachen und die Vereinigten Sozialisten bekämpfen, denn zusammen mit dem Islam werden sie ein Blutbad anrichten.

  45. Der geringe „Widerstand“ vor Ort überrwcht mich etwas! Aber genau das führt auf die Frage an „Die Freiheit“: Was macht ihr „falsch“! Damit meine ich „falsch“ in dem Sinne, dass nicht einmal die sonst so rührigen „Aktivisten“ meinten einmal frühzeitig aus den Federn kommen zu müssen! Die wissen ganz genau, iwe eine 2böse“ Partei am besten klien zu haltn ist. Mit Nichtstun, Totschweigen, Aufmerksamkeit vermeiden. Für diese „Anti-„Faschisten lohnt sich der Aufwand noch nicht! Sollte die Partei wirklich einmal bei vielen Menschen bekannt sein und größeren Zulauf erhalten, wird sich das sehr schnell ändern – also nicht nur bei einer Fusion mit der PRO-Bewegeung! Eine solche würde den Aufstand der „Aktivisten“ natürlich erheblich beschleunigen.
    Der Freiheit wünsche ich jedenfalls – im doppelten Sinne – viel Erfolg! Erinnere ich mich doch an den ‚Satz in einer Zeitung demgamäß die Freiheit nicht zu Hannover gehöre! Wie wahr, wie wahr ihr Zeitzungsschmierer! Dafür werdet ihr persönlich sorgen! So seid ihr, die Nachfahren von goebbels und Co.
    Dennoch hoffe ich – bis zuletzt(dass Ihr verliert))!

Comments are closed.