Ist das nicht ein netter Junge? Der in Hamburg geborene Deniz wuchs laut BILD bei einer liebevollen Mutter auf, absolvierte den Realschulabschluss und hatte einen Azubi-Job in Aussicht. Trotzdem sei er hochkriminell. In Hamburg habe er aber keinen Tag im Gefängnis gesessen, obwohl ihn die Polizei als „Intensivtäter“ führte und er diverse Straftaten wie Raub, gefährliche Körperverletzung und Diebstahl beging. Nun ist die jugendliche Fachkraft bei einem Urlaub in seiner türkischen Heimat ebenfalls durch Raub straffällig geworden. Dort gibt es bekanntlich keine Kuscheljustiz, und jetzt schmort der 16-jährige im Knast.

(Von Michael Stürzenberger)

Die Familie und das Auswärtige Amt in Berlin sind natürlich schwer betroffen, und der Jungtürke gibt vor, der Raub sei doch nur ein „Spaß“ gewesen. Alles klar. Das Leben des Bürschchens hat offensichtlich schon länger aus solchem „Spaß“ bestanden. Laut BILD hat er während eines Heimaturlaubes bei seinen türkischen Großeltern zuammen mit einem anderen „Hamburger“ Kumpel anderen Jugendlichen eine Kette geklaut. „Raub bei Nacht“ gilt in der Türkei als schweres Vergehen. Jetzt sitzt er in der Stadt Mersin nahe der syrischen Grenze und es drohen ihm bis zu 12 Jahre Gefängnis. Natürlich fängt der Intensivtäter nun das Jammern an:

Ihr Sohn würde fürchterlich leiden, so die Mutter: „Er flehte mich an: ,Mama, hol mich hier raus‘. Er hat Angst vor den anderen Insassen, dass er von denen verprügelt wird. Mein Junge sieht sehr schlecht aus.“

Der Dauerkriminelle schreit also auf einmal nach der Mama. Da werden Erinnerungen an „Mehmet“ wach, der nach über 60 Straftaten aus Deutschland in die Türkei abgeschoben wurde und dort weiter kriminalisierte. Gibt es einen besseren Grund für eine Verschärfung des Jugendstrafrechtes und eine konsequentere Anwendung von Haftstrafen für junge Dauerkriminelle?

Hier die ganze Story bei der BILD. Man reiche uns ein Tränenglas..

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

139 KOMMENTARE

  1. Hoffentlich wirkt das bei ihm. Ein Lehrstück für unsere Kuscheljustiz. Wir brauchen garkeine Verschärfung des Strafrechts, nur konsequente Anwendung. Kirsten Heisig trauere ich immer noch nach.

  2. Die können diese „Fachkraft“ (nach der unsere Industrie immer so laut schreit) gleich dabehalten!!!

  3. P.S.

    Unsere Justiz glaubt wahrscheinlich, dass Raub genauso harmlos ist wie „Raubkopie“.

    Bei letzterer wird ja KEINE Gewalt (beim anfertigen der Kopie) angewendet, beim RAUB jedoch SEHR WOHL!!!

  4. Ein Opfer des linksgrünen Multikulturalismus, der durch den Aufenthalt in Deutschland offensichtlich wegen lascher 68erInnen-Justiz derart kriminell konditioniert war, dass er die Härte türkischer Gerichte völlig unterschätzt hat!

    Verbotsirrtum in der falschen Umgebung!

  5. #4 WahrerSozialDemokrat (24. Aug 2012 13:37)

    Schud sind aber wir!

    Woher sollte er denn wissen, das man das nicht darf???

    Korrekt!

    Siehe

    #7 Eurabier (24. Aug 2012 13:39)

  6. Die Türkei und der Libanon nehmen die Miri-Verbrecher und andere arabische Schwerkriminelle nicht zurück, die hier als soziale Vergewaltiger dieses Land ausplündern und es zugleich verachten. Sie werden daher nicht abgeschoben. Die Türkei und der Libanon wissen schon, warum sie diese Clans hier lassen.

    Aus Versehen hat sich dieser chronische Berufsverbrecher den falschen Ort bzw. das falsche Land ausgesucht. Da wir diesen Leuten keine Grenze setzen und uns verhalten wie gehorsame Hunde sobald die aggressiv werden, haben wir die Folgen zu tragen.

  7. Zum Glück ist er nicht als Punker in der Moschee aufgetreten, dann wäre das mediale Interesse im Westen gegen Null gegangen!

  8. Das einzige was an dieser Geschichte nicht stimmt ist das Verhalten der deutschen Justiz.

    Der Richter hat den jungen Mann in seinen Fehlverhalten bestärkt und sollte deshalb wegen „Schädigung des Türkentums“ an die Türkei ausgeliefert werden.

  9. Wenn ihn die Türken in der schönen Heimat eingesperrt halten, ersparen sie der deutschen Justiz viel Zeit, Ärger und Kosten. Und wenn die Mama den lieben Bub so liebt, kann sie doch ins „Reich“ zum Sohnemann zurückkehren. Ein paar „Fachkräfte“ weniger wird uns arme Deutsche nicht gleich in den wirtschaftlichen Ruin treiben.

  10. Ich bin mir sicher, dass sich ein deutscher Politiker-Trottel finden wird, der den „Jungen“ da rausholt…

  11. Er ist ja „Deutscher“, also werden die Drähte heißlaufen, es werden ein paar Zugeständnisse gemacht, etwas Geld (das ist ja mittlerweile sechsstellig) wird fließen und dann darf dieser „Deutsche“ wieder heim um Hamburg weiter zu bereichern. Der wird keine 6 Monate in der Türkei bleiben.

  12. Noch mal Glück gehabt dass er nicht in den Iran gefahren ist, denn:

    „Die hadd-Strafe für Diebstahl
    Art. 201 – Die hadd-Strafe ist, wie im Folgenden erläutert:

    a) beim ersten Mal Abschneiden von vier Fingern der rechten Hand des Diebes von ihrem Ansatz an, so dass ihm sechs Finger und die Handfläche verbleiben;

    b) beim zweiten Mal Abschneiden des linken Fußes des Diebes und zwar von unten her am Fußrist, so dass der der halbe Fuß und ein Teil des Fußballens übrig bleiben;

    c) beim dritten Mal lebenslange Gefängnisstrafe;
    d) beim vierten Mal, wenn der Dieb auch im Gefängnis noch stiehlt, die Todesstrafe.“

  13. Toll, der Typ ist aus Hamburg-Billstedt, wohnt also in demselben Stadtteil wie ich…
    Ich sehe jeden Tag nur überall Bereicherung, wenn einer in der Türkei im Knast sitzt, ist das mir ganz recht.

  14. Merkel wird ihn schon zurückholen, denn wie ihr ja alle wißt können wir auf keines dieser Talente verzichten.

    Ob es auch solang dauert wie bei Marco Weiß möchte ich allerdings bezweifeln, denn dieser Herr hat den richtigen Migrationhintergrund und gilt somit als Sondertalent.

  15. Claudia Fatima Roth soll sehr betroffen und auch ein stückweit traurig sein, daß so etwas in ihrer geliebten Türkei passieren kann.
    Hat denn da noch niemand den Gerichtshof für Menschenrechte und Amnesy International mobilisiert ?

  16. Ich hoffe doch sehr, daß man diesen Bereicherer, sollte er seine Knaststrafe abgesessen haben, hier nicht mehr so ohne weiteres ins Land läßt !

    Wenn ihm seine Mami fehlt, so steht es dem Rest der noch hier lebenden Familie frei, stante pede zu ihrem hochkriminellen Söhnchen in die Türkei auszureisen.

    Die Justiz in Deutschland bezüglich der Ausländerkriminalität ist ein schlechter Witz ! Mir kocht die Wut immer höher, wenn ich wieder lese, daß ein solches Früchtchen von deutschen Gerichten mit Samthandschuhen angefasst wurde. Diese Urteile sind für keinen Menschen mit normalem Rechtsempfinden mehr nachvollziehbar !

  17. „[…] wurden er und ein Hamburger Kumpel (16) nach einem angeblichen Raub auf andere Jugendliche festgenommen und ins Gefängnis gesteckt.“
    „Er bereut so sehr, was passiert ist. Er sagt, das mit der geklauten Kette sollte nur ein Spaß sein.“

    Ich verstehe das „angeblich“ von der BILD nicht so ganz!

  18. rechts so, denn wenn das Immunsystem einer Gesellschaft nicht mehr funkioniert …
    Dann ist sie dem Untergang geweiht.

    Es ist, wie es ist. Türken schaffen es alle paar Monate, das Volk in Atem zu halten. Gestern war es ein muslimischer Organhändler aus dem Klinikum Göttingen, gegen den endlich die Braunschweiger Staatsanwaltschaft ermittelt, heute um das viel diskutierte Inzuchtproblem unter Muslimen. Einmal geht es um eine Moschee mit zehn Lautsprechern neben einer Kirche, ein anderes Mal soll neben einer Schule eine Koranschule aufgebaut werden, und ein weiteres Mal wird gezeigt, wie unmoralisch doch die Lagerung von Lammfleisch neben Schweinefleisch in der Verkaufstheke ist. Zuerst wurde das Tierschutzgesetz ausgehebelt (Schächten ist Tierquälerei), dann das Grundrecht auf Unversehrtheit von Kindern, dann das Bestattungsgesetz begraben und jetzt: lässt man muslimische Kinder in einer “Religion” unterrichten, die unsere Bekämpfung, Unterwerfung und bei Gegenwehr Tötung vorsieht, organisiert von der Ditib, einer Orga die vom Staatsschutz beobachte wird.
    “Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft”.
    (Aristoteles)

  19. In einem Staat mit einer funktionierenden Justiz darf es gar keine sogenannten „Intensivtäter“ geben.
    Es spricht nichts dagegen, wenn ein Richter jemanden nach der 1.Straftat noch eine Chance gibt und eine Bewährungstrafe verhängt. Aber spätestens nach der 2.Straftat desselben Täters muss(!) eine unbedingte Haftstrafe verhängt werden. Ein Richter, der jemanden auch nach der 2.Straftat wieder laufen lässt, ist mitschuldig an den zukunftigen Verbrechen dieses Straftäters.

    Intensivtäter gibt es also nur in Staaten mit korrupter Justiz, wo die Kriminellen mit voller Absicht auf die eigene Bevölkerung losgelassen werden.

  20. Tip: Freifahrt-/Flug-Tickets in die Türkei für alle türkischen „Intensivtäter“ ™ (neudeutschsprech, früher „Schwerverbrecher“), die in D straffällig geworden sind. Dann spart sich der deutsche Steuerzahler all die Kosten für Justiz, Sozialleistungen, Sozialarbeiter usw. Und viele Opfer behalten ihre körperliche Unversehrtheit und/oder ihr Eigentum.

  21. Hamburg ist ein wenig sicherer geworden. Das freut mich und die Geschädigten wird es sicher auch freuen.

    Ich frag mich nur warum die deutschen Behörden sich da einmischen, wenn er Türke ist? Oder hat er doch den BRD-Pass?

  22. Raub bei Nacht ist nicht nur in der Türkei ein schweres Verbrechen. Bei uns wird das nur nicht geahndet.
    Aber bei uns wird man ja auch nach mehreren Späßen zu maximal 3 Monaten Segeln mit mehreren Sozialpädagogen verurteilt.
    „Der Junge muss doch nur zur Besinnung kommen“.
    Ich glaube inzwischen ist er im Knast zur Besinnung gekommen und sein Arsch auch. So schnell und billig kann das gehen.

  23. der liebe Junge kann gar nichts dafür, einzig und allein die deutsche, insbesondere die Hamburger Kuscheljustiz, ist dafür verantwortlich, das er jetzt dort ist, wo er auch hingehört.

    Ich erinnere noch genau den Fall Dennis, ein notorischer Autoklauer, fing mit 14 an,der die Autos dann auch gern mal zu Schrott fuhr. Einmal kam dabei ein Kumpel ums Leben. Für die deutsche Justiz kein Problem. Erst mal Segelurlaub mit Betreuung.
    Dann kam er in ein Projekt nach Polen, dort klaute er weiter Autos, wurde dort aber auch eingebuchtet.
    Jahre später wieder in Hamburg wurde er beim klauen von Pfandkisten erwischt. Was lernen wir daraus: Kuscheljustiz und immer Verständnis haben bringt gar nichts, weder dem Jugendlichen noch der Gesellschaft.

  24. #25 HamburgerJung77 (24. Aug 2012 14:02)

    Ich frag mich nur warum die deutschen Behörden sich da einmischen, wenn er Türke ist? Oder hat er doch den BRD-Pass?

    Wenn er noch unter 23 ist, dann gilt das rotzgrüne OPtionsmodell, dann kann er noch als „Deutscher“ die Rosinenpicken, gleichzeitig aber Türke sein.

    Das wird der türkischen Justiz legal-egal sein, denn er hat in der Türkei einen Türken bei Nacht beraubt, da wird auch Guido Westerwelle nichts machen können.

  25. vielleicht gewinnt er ja die Wahlen zur „Miss Gitterstab“, die älteren Gefangenen stehen auf so junges Gemüse.

  26. Türken sollten besser ihren Urlaub in Uelzen verbringen, da darf man noch ungehindert rauben:

    http://www.az-online.de/nachrichten/landkreis-uelzen/uelzen/maenner-ueberfallen-23-jaehrige-2468409.html

    ib Uelzen. Eine 23-jährige Frau ist gestern am frühen Morgen gegen 7. 30 Uhr am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) an der St. -Viti-Straße in Uelzen von zwei bislang unbekannten Tätern überfallen worden.

    ….

    Das Opfer beschreibt die beiden Räuber wie folgt: Der erste Täter soll zwischen 28 und 30 Jahre alt sein, etwa 1,80 Meter groß und schlank, dabei ziemlich muskulös (breite Schultern und kräftige Arme). Der Mann hatte kurze schwarze Haare, bräunliche Hautfarbe und eine normal gepflegte Erscheinung. Er trug zur Tatzeit einen schwarzen Trainingsanzug und soll nach Aussagen des Opfers entweder mit russischem oder mit türkischem Akzent gesprochen haben.

    Der zweite Mann war etwa 1,75 Meter groß, ebenfalls zwischen 28 und 30 Jahre alt und schlank. Er hat dunkelbraune, sehr kurz geschorene Haare und ebenfalls eine bräunliche Hautfarbe. Die Erscheinung: normal gepflegt. Dieser Täter war bekleidet mit blauer Jeans und einem schwarzen Kapuzensweatshirt und sprach mit dem gleichen Akzent wie sein Kompagnon.

  27. # 18

    Hier sollte zunächst mal der Bundestag zu einer Sondersitzung zusammentreten und seine Betroffenheit zur Kenntnis bringen.

    Danach sollte die Bundesregierung schnellstens den deutschen Botschafter in der Türkei mobilisieren, damit er sich bei Herrn Erdogan persönlich für die sofortige Freilassung und Haftentschädigung einsetzt.

    Andererseits sollte vielleicht ein Abkommen mit der Türkei getroffen werden, das beinhaltet, dass wirkliche Kriminelle aus deutschen Gefängnissen in türkische Gefängnisse überführt und für jeden monatlich 500€ überwiesen werden. Das kommt den Steuerzahler billiger, denn hier entstehen für den Gefängnis-Luxusaufenthalt im Schnitt 3.000€ an Kosten monatlich (all incl.) pro Person. Türkische Gefängnissen sollen trotz A.I. und Claudi Fatima noch richtige Gefängnisse sein.

    Wie komme ich auf 500€ monatlich? Ca. 1.000€ muss man als Tourist für vier Wochen Türkeiurlaub (all inclusive) zahlen. Rechnet man die Flüge ab und reicht ein etwas einfacheres Frühstück und Abendbrot und bietet mittags nur drei(!?) Gänge an, dürfte das nicht mehr als obige Summe kosten.

  28. Alle Achtung! Da wird die Herkunft genannt.
    [Hoffentlich bleibt er in seinem HEIMATknast.]

    In Bonn gehen die Uhren anders:

    Guckt mal hier:
    http://www2.bonn.de/bo_ris/daten/o/htm/11/1113621NV4.htm

    Auszug:
    „Der Rat der Stadt Bonn hat in seiner Sitzung am 31.5.2012 auf Anregung des Integrationsrates folgenden Beschluss (DS 1113621EB3) gefasst:

    Der Zusatz „mit Migrationshintergrund und niedrigem Bildungsniveau“ wird gestrichen.“

    So sieht sie aus, die angeblich so investigative Journaille! Der Volksbetrug läuft auf allen Ebenen.

  29. Anstatt sich Krokodilstränen rauszudrücken, hätte die Mutter besser einmal ihr Söhnchen erzogen. Nun soll wahrscheinlich die Regierung dafür sorgen, dass er bald wieder frei kommt und hier in Deutschland vor Gericht gestellt wird. Die sollen ihn ruhig dalassen, wo er ist.

  30. die 20-Cent Mörder waren auch gaaanz liebe Jungen, wenn man Ihren Müttern glaubt.
    Warum die Mütter ihre Jungs dann nicht anders erziehen, bleibt mir ein Rätsel.
    Zumal wenn sie bereits als Intensivtäter bekannt sind.
    Aber in Hamburg lassen die Behörden ja auch Kinder verhungern, weil sie die Plegeeltern ( Drogensüchtig) nicht kontrollieren ( Fall Chantal).

  31. Ich finde es verantwortungslos, dass die Mama nicht in die Türkei zieht, um dem süßen Racker nahe zu sein! 🙂

  32. #22 Ur-Einwohnerin (24. Aug 2012 13:56)
    Das „Immunsystem“ funktioniert schon lange nicht mehr! Sie zählen zwar die bekannt gewordenen, zu ahndenden Vergehen/Verbrehcen auf, aber bedenken nicht, dass dem „Normalbürger“ bisher die Herkunft des korrupten Arztes mit dem Organhandel nicht bekannt ist! Da ich täglich den DLF höre, weiß ich, dass dort noch nicht einmal über die Herkunft gesprochen wurde! Im DLF ist es einfach ein „Göttinger Arzt“!
    Trotzdem kann man natrülich nicht behaupten, dass ein „Urdeutscher“ nciht auch so eine Tat begehen könnte. Aber – was wichtig ist – die statistische Häufigkeit der Taten bwezogen auf die Anzahl der diesem Personenkreis zugehörigen gibt häufig einen Hinweis auf die „kulturellen Eigenheiten“. Bei dieser Deliktart ist mir dies nicht geläufig. Als unbedaerfter Bürger und bereitwilliger Organspender (für den Fall meines Ablebens) kann ich nur sagen, dass ich das Vergabesystem bisher für „wasserdicht“ gehalten habe. Aber – man lernt nie aus!

  33. #5 Hokkaido (24. Aug 2012 13:38)

    … und Raubkopie eines Autochthonen wird bei uns härter bestraft als Raub mit Migrationshintergrund!

  34. Mal ne Frage:

    Seit dem 21.08.2012 kein kewil mehr auf PI, ist er krank?

    Urlaub hat kewil nicht, da hätten wir schon einen Reisebericht bekommen. Könnte einer vom Team Ihm Genesungswünsche von den „Rotzlöffeln“ aus dem Kommentarbereich ausrichten?

    Danke im Vorraus!

  35. #20 Der Adler (24. Aug 2012 13:55)
    “[…] wurden er und ein Hamburger Kumpel (16) nach einem angeblichen Raub auf andere Jugendliche festgenommen und ins Gefängnis gesteckt.”
    “Er bereut so sehr, was passiert ist. Er sagt, das mit der geklauten Kette sollte nur ein Spaß sein.”

    Ich verstehe das “angeblich” von der BILD nicht so ganz!

    Zumindest betrachte ich es als kleinen Fortschritt, dass der Gute nicht mit einem Wort als Deutscher bezeichnet wird.

  36. Die Pokerräuber von Berlin sind doch (nachdem sie das erbeutete Geld in den Libanon gebracht hatten) auch wieder nach Berlin gekommen, „weil sie auf keinen Fall dort unten ins Gefängnis wollten“.

    Die Deutsche Justiz züchtet sich doch die Intensivtäter selber. Mit jedem Raub für den man so einen Typen nicht bestraft, fühlt er sich stärker und unantastbarer. Die machen so lange weiter, bis sie mal bestraft werden. Und erst wenn das passiert kennen sie die Grenzen und ordnen sich in die Gesellschaft ein.

    Selbst erlebt. Einmal so einem Typen ordentlich so bestrafen, dass er für den Rest seines Lebens an diese Bestrafung zurück denkt. Aber hier finden sich ja immer „günstige Sozialprognosen“ oder „Erziehung statt Bestrafung“. Scheiß drauf!

    Viel Spaß unter der Dusche wünsche ich dem Scheißtypen. Blöde Heulsuse.

  37. #38 MatthiasW
    „Die Deutsche Justiz züchtet sich doch die Intensivtäter selber.

    Einmal so einem Typen ordentlich so bestrafen, dass er für den Rest seines Lebens an diese Bestrafung zurück denkt.“

    Das sehe ich auch so.
    Nach einen solchen Knast würde sich jeder überlegen, ob er noch mal etwas verbricht.

    Hier im Knuddel- und Kuschelknast, fallt überhaupt verhängt, planen sie schon das nächste Verbreche.

  38. ich bin mir sicher das er nach deutschland überführt und eine strafe auf bewährung bekommt.

  39. Der liebe Jung wird doch da sicher von netten und verständnisvollen Sozialarbeitern unterstützt und kann die Gefängnisbücherei und den Muckibuden-Raum benutzen. Das sollte man doch aushalten können. Vielleicht kann er ja da noch das Abi nachholen und sich dann bei uns als Facharbeiter verdingen.

  40. #39 Toytone (24. Aug 2012 14:16)
    Ich finde es verantwortungslos, dass die Mama nicht in die Türkei zieht, um dem süßen Racker nahe zu sein!

    Dort nix H4 und zentralbeheizte Wohnung mit Internet und Kabel-TV.

  41. Es ist einfach nur lustig, wenn ein krimineller Türke in der Türkei keinen Migrantenbonus bekommt. Er wurde von den Gutmenschen in Deutschland einfach zu sehr verwöhnt. Die türkische Justiz sollte doch diese deutschen Werte unserer Justiz akzeptieren: therapieren, integrieren, re(???)sozialisieren, fördern und frei herumlaufen lassen.
    Strafen für Straftaten…wie vorsintflutlich ist das denn?

  42. 23 AVier (24. Aug 2012 13:57)

    In einem Staat mit einer funktionierenden Justiz darf es gar keine sogenannten “Intensivtäter” geben.
    ——————–

    Sie haben Recht!!!
    Wenn die staatlichen Organe jemanden,man bedenke das Alter des jungen Mannes,als „Intensivtäter“ klassifizieren,dann ist das ein eindeutiges Eingeständnis eines nicht funktionierenden Rechtssystems.
    Meine Befürchtung ist, mit:
    „“ Mama, hol mich hier raus““
    werden sich etliche Bundesrepublikanische Gutmenschen und Kuschelpädagogen angesprochen fühlen,diesem Unhold die Bitte zu erfüllen.

  43. Der könnte sich doch auf das Gewohnheitsrecht berufen.
    Denn das geht doch nicht, dass er immer wieder frei kam und jetzt im Gefängnis sitzt.

  44. #32 Stoerenfried (24. Aug 2012 14:13) Alle Achtung! Da wird die Herkunft genannt.
    [Hoffentlich bleibt er in seinem HEIMATknast.]

    In Bonn gehen die Uhren anders:

    Guckt mal hier:
    http://www2.bonn.de/bo_ris/daten/o/htm/11/1113621NV4.htm

    Auszug:
    “Der Rat der Stadt Bonn hat in seiner Sitzung am 31.5.2012 auf Anregung des Integrationsrates folgenden Beschluss (DS 1113621EB3) gefasst:

    Der Zusatz „mit Migrationshintergrund und niedrigem Bildungsniveau“ wird gestrichen.“”

    So sieht sie aus, die angeblich so investigative Journaille! Der Volksbetrug läuft auf allen Ebenen.

    Das ist ein typisches Zeichen unserer Zeit. Die Herkunft der überwiegenden Zahl der Täter muss mit aller Gewalt verschwiegen werden. Damit wird der Normalbürger für dumm verkauft, weil ihm nicht bekannt werden soll, auf welche Mesncehn er sein besonderes Augenmerk bei der Sicherung seiens Vermögens und – womöglich – seiner Gesundheit richten muss!
    Der „Schuss“ geht m. E. allerdings nach hi9nten los, da die meisten Menschen über einen „gesunden Menschenverstand“ verfügen und wissen – bzw. ahnen – aus welcher Richtung die Gefahr meist droht! Die folge ist wahrscheinlich ein grundsätzliches Misstrauen allen Fremden gegenüber – selbst wenn es tatsächlich Leute sind, die sich immer anständig verhalten haben! Und solche gibt es unter den Genannten natürlich auch!

  45. Leyla S. ist 43, seit 42 Jahren lebt sie in Hamburg, ist Chefin eines Reinigungsunternehmens.

    So kann man eine Putzfrau auch nennen.

  46. Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes in Berlin: „Der Fall ist uns bekannt. Die Botschaft steht mit den Angehörigen und den zuständigen türkischen Behörden in Kontakt.“

    Vielleicht haben die Diplomaten Erfolg und holen Deniz heim. 😯

    Nach Billstedt, wo er schon so oft mit dem Gesetz in Konflikt kam. Aber nie hinter Gitter. 😯

  47. Ihr Sohn würde fürchterlich leiden, so die Mutter: „Er flehte mich an: ,Mama, hol mich hier raus‘. Er hat Angst vor den anderen Insassen, dass er von denen verprügelt wird. Mein Junge sieht sehr schlecht aus.“

    Verprügeln? aber nicht doch. Alle warten auf dem ersten Gebet, wenn dein Arsch hoch steht 🙂 🙂 🙂

  48. @#39 Toytone (24. Aug 2012 14:16)

    Ich finde es verantwortungslos, dass die Mama nicht in die Türkei zieht, um dem süßen Racker nahe zu sein!

    Gell, das ist aber nicht nett von dir! Du weißt doch, dass sie in der Türkei kein HartzIV und keine Gratiswohnung kriegt, da müsste sie sogar noch arbeiten. Willst du ihr das zumuten?

    Und ich finde es gar nicht nett, dass alle hier so ungeduldig sind und auf dem armen türkischen Hamburger rumhacken. Ich finde das ungerecht. Mit dem Mehmet hatten die Richter ja schließlich auch unendlich Geduld (60 mal!). Vielleicht hatte der türkische Hamburger auch nur eine schwere Jugend? – So, jetzt brauche ich aber erst mal ein Taschentuch!

  49. #32 Stoerenfried (24. Aug 2012 14:13)

    Hochinteressanter Link. Verantwortlich ist eine

    Stabsstelle Integration

    Noch Fragen?

  50. Alle deutschen diplomatischen Bemühungen werden bestimmt ausgereizt!

    Wir sollten uns an der türkischen Justiz ein gutes Beispiel nehmen! Dort lachen die doch über uns!

  51. Vielleicht findet sich ein türkischer Baba , der sich sehr liebevoll um unsere verhinderte Fachkraft kümmert . Es wird sicher keinen PIler verwundern , mein Mitleid hält sich in Grenzen .

  52. #43 deris

    die palestinensische Herkunft des Organ Arztes wurde zumindest im Spiegel genannt.
    Der gleiche Arzt ist übrigens auch für die Fälle in Regensburg verantwortlich.

  53. Im Zuge der Migration und da sich türkische Mitbürger hier bedeutend wohler fühlen wenn alles so türkisch wie möglich ist wäre es doch eine schöne Sache im Sinne von Multikulti und sonstigen was einem sonst nur Übelkeit bereitet für diese Kundschaft sozusagen als halben Weg zur Scharia auch türkische Rechtssprechung einzuführen.

  54. Ich wage zu behaupten, dass der in kürzester Zeit wieder in Hamburg ist. So lange wie Marco Weiss wird er jedenfalls nicht dort bleiben müssen. Vielleicht bekommt er Einreiseverbot für die Türkei. Sollte es zum Prozess kommen, dann nur weil die Türkei ein wenig abkassieren will. Pervers, wir zahlen dann für einen Türken der in der Türkei eine Straftat begangen hat, nur weil der einen deutschen Pass hat.

  55. Dieses mal hat der Kerl seine eigenen Landsleute bereichert und die wissen das gar nicht zu schätzen. So was aber auch! In Deutschland ist er doch auch immer damit durchgekommen, das kann er natürlich gar nicht verstehen.

    Als Strafe gab es bei uns hie und da mal ein paar Sozialstunden und innerhalb seiner Gang genoss er hohes Ansehen je mehr Straftaten er verübte.

    Westerwelle übernehmen sie!

  56. Bei Fällen wie den hier diskutierten, bin ich mir immer wieder aufs Neue unsicher, ob ich über derart Absurdes lauthals lachen soll oder über die scheinheilige Verlogenheit der miteinander verfilzten Journaille und Politik wütend sein muss.
    Man will uns weismachen, man bekommt mangels bereitgestellter Mittel
    für Sozial- und Integrationsarbeit ein paar Familienclans in Essen, Berlin und Bremen nicht in den Griff und auch nicht kleine skrupellose Rotzlöffel, die anscheinend keine Empathie für ihre Opfer kennen.
    Dann, man höre und staune, sind an einem Tag über 1000 Polizisten nur in einem einzigen Bundesland im Einsatz, um Büros von vermeintlichen rechtsextremen zu durchsuchen und, oh Schreck, NPD-Wahlplakate zu finden.
    Das Gleiche findet bei bundesweit durchgeführten Aktionen gegen die Hells Angels statt, dort sogar unter Beihilfe der GSG9 .
    Als krassen Gegensatz dazu beinahe täglich Meldungen über die von ominösen Südländern vollzogenen Sexualdelikte, Raubüberfälle, schwerste Körperverletzungen bis hin zum „Totschlag“ mit Schusswaffen.

  57. Ein guter Artikel Herr Stürzenberger… zumal er auch zu den wenigen positiven Meldungen gehört, anstelle derer, die sonst so auf PI-News zu lesen sind.

    In Anbetracht der geschilderten Umstände wäre ich mitunter auch dafür, dass Polizisten aus der Türkei in in gewissen Stadtteilen bei uns auf Streife gehen. 😉

    Ab besten gleich sechs Hundertschaften nach Berlin-Neuköln und Wedding, die würden den unseren Ordnungshütern schon beibringen, was für sie Deeskalation heißt. ?(×?×)?

  58. ot, die Desinformation zur Kriminalität im Berliner Bereicherungsmilieu nimmt immer groteskere Züge an:

    Rocker™ ohne Rockerhintergrund™ stechen Mann nieder

    http://www.bild.de/regional/berlin/hells-angels/rocker-stechen-mann-vor-cdu-zentrale-nieder-25837572.bild.html

    Der Hintergrund der Messerstecherei ist den Ermittlern noch völlig unklar. Sicher ist aber: „Es ging nicht um Rockerstreitigkeiten“, so Polizeisprecher Michael Gassen zu BILD.

    man beachte die Fotos der Rocker™… und bitte auch hier lesen:

    http://www.bz-berlin.de/thema/rocker/kein-rocker-hintergrund-bei-messerattacke-article1526118.html

    Kein Rocker-Hintergrund bei Messerattacke… Sorgerechtsstreit war anscheinend Grund für den Angriff vor CDU-Zentrale.

  59. Jetzt zahlt die Türkei für seine Haftunterbringung, und nicht Deutschland.
    Also diese Geschichte darf Schule machen.

  60. moins!

    sofort zurückholen und ab ins box-camp. dann kann er sich beim nächsten türkei-knastbesuch wenigstens vernünftig wehren.

    andreaseits – no risk no fun – wegen mir kann er auch dort bleiben. der guckt so adrett und nett. wenn er sich benimmt findet er einen gönner – bestimmt.

  61. Das erinnert mich an den Kopf der Bonner-Goldraubbande, der „Gangster-Rapper“ Xatar, die vor 1-2 Jahren bei Pforzheim einen Goldtransporter überfallen hatten.

    Irgendwie flog es auf, und auf der Flucht in den Irak wurde der brave Junge geschnappt.
    Ich fand, so ein schmuddeliges, überfülltes Drecksgefängnis in den kurdischen Bergen wäre eigentlich genau der richtige Platz für jemand wie den Typen, aber nein, es hat ihm wohl nicht zugesagt.

    Jetzt ist er leider wieder in Deutschland, und darf sich 8 Jahre in einem von deutschen Steuerzahlern finanzierten Gefängnis erholen.
    Also, das heisst vermutlich bei der üblichen Justiz-Praxis dass er nächstes Jahr oder so wieder im Bonner Stadtteil Brüser Berg von seiner Fangemeinde willkommen geheissen werden kann…!

  62. moins!

    Jetzt zahlt die Türkei für seine Haftunterbringung, und nicht Deutschland.

    da wär ich mir nicht so sicher – evtl. gibt es ja so was wie ein türikisch-deutsches knastologenabkommen. wir zahlen dann das dortige studium – äh die behandlung.

    wie beim kranken(schein)abkommen.

  63. Eine solide Fachkräfte-Ausbildung in Deutschland führt eben auch in der Türkei schnell zu greifbaren Ergebnissen!

  64. #22 Bastet (24. Aug 2012 13:54)

    Die Justiz in Deutschland bezüglich der Ausländerkriminalität ist ein schlechter Witz !

    …vor allem, wenn sie „Im Namen des Volkes“ verkündet werden. Welches Volk, bitte?

    Warum eigentlich werden Richter bei uns nicht vom Volk gewählt? Angst vorm Souverän?

  65. #60 Wilhelmine (24. Aug 2012 14:40)

    […] Dort lachen die doch über uns!

    Tut mir leid, aber lachen die nicht überall über uns? -Vor allem hier?

  66. #68 Kartoffelstaerke (24. Aug 2012 15:20)
    Korrektur:

    „…wenn die Urteile „Im Namen des Volkes“ verkündet werden…“

  67. Scheisse gelaufen, Özmet, Ützwurst… ähh Deniz.

    Ich vergeben für diesen Bericht die Höchstpunktzahl an Smilies 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

  68. … das Auswärtige Amt sind natürlich schwer betroffen

    Wenn ein deutscher Staatsbürger mal im Ausland Hilfe von einem deutschen Konsulat braucht, dann kann er was erleben: stundenlange Schlange stehen, wochenlange warten bis die bürokratische Mühle sich dreht – generell wird er als lästiger Bettler behandelt.

    Aber wenn es um einen ausländischen Kriminellen geht, dann kümmert sich plötzlich sogar das Auswärtige Amt in Berlin.

    Es ist wirklich zum Kotzen.
    Nicht nur die Justiz, sondern auch das Auswärtige Amt ist nicht zu gebrauchen.

  69. moins!

    pendelt zwar in richtung ot – aber dennoch:

    57 Babieca (24. Aug 2012 14:39)
    #32 Stoerenfried (24. Aug 2012 14:13)
    Hochinteressanter Link. Verantwortlich ist eine Stabsstelle Integration

    Noch Fragen?

    nein – antworten.

    das geht von einem höchst aktiven intürkrationsrat aus (sehr rührig hier die vertreter der big).

    die pol bn hatte es in vorauseilendem gehorsam bereits im netz gestrichen.

    die vermuselmanung schreitet auch auf kommunalpolitischer ebene voran – viel spass beim lesen und brechen:

    http://www2.bonn.de/bo_ris/daten/o/htm/12/1212408.htm

  70. Aha.

    Der arme Bub hatte also ein gutes Elternhaus, eine gute Bildung und sehr gute Zukunftsaussichten?

    Wieso wurde der dann trotzdem kriminiell?

    Tststs…ein Bösmensch, wer nun glaubt, das liege an kleinen Tierchen, die Gene genannt werden.

    Nein, nein, die Ausrede mit den bösen Tierchen zählt nicht, das liegt schon an der Sozialisation und an den „Werten“, die das Schätzchen bei den Eltern und in „seiner Community“ vermittelt bekam.

    Und an unseren kuschelsüchtigen Gutmenschen, die dem kleinen Prinzen nicht schon nach seinem ersten Verbrechen unmissverständlich Grenzen aufzeigten, nachdem bereits die Eltern in ihrer Erziehungsverantwortung so kläglich versagten.

    Ach so, Grenzen sind ja sooo böse und es steht uns auch nicht zu, die elterliche „Erziehung“ zum Pascha zu kritisieren, das ist ja „bei denen so“.

    Pech gehabt, nun lernt ers auf die harte Tour, nach den Massstäben seiner Heimatkultur in der geliebten Türkei.

    Türkiye, Türkiye…. 😀 😀 😀

    http://www.youtube.com/watch?v=9ePWLfW0RSk&feature=related

    Keine Bange, dieser Film ist über dreissig Jahre alt, die Verhältnisse dürften sich etwas gebessert haben.
    Oder?

  71. #74 Wilhelmine (24. Aug 2012 16:02)

    Seltsam, ich dachte, die Ergebnisse der Unterschichtszuwanderung sichern unseren Wohlstand und unsere Renten? 😉

    Eine klassische Fehlinvestition, weggeworfenes Geld, vergebene Liebesmüh.

  72. Das ist doch schon mal wieder ein typischer herz- niveau-, also politkorrektloser Kommentarbereich. Einfach nur nazi, muss ich sagen, oder besser: einfach nur P I!

    Hier wird von einem jungen Menschen gesprochen, der sein Leben noch vor sich hat. Warum sollte dem wegen ein paar entwicklungsbedingterLappalien durch einen verrohenden Knastaufenthalt die Zukunft versaut werden?

    Also, ich bin höchst beunruhigt ob all der Dinge, die dem armen Jungen dort widerfahren könnten. Und ich bete zu wem auch immer, dass unser aller Claudia Roth, Türkeianbeterin und Multikultimutter, bei Erdogan die Rückführung unseres verstörten Kleinen durchsetzen wird.

  73. Laut BILD hat er während eines Heimaturlaubes bei seinen türkischen Großeltern zuammen mit einem anderen “Hamburger” Kumpel anderen Jugendlichen eine Kette geklaut

    In Deutschland ist das so eine Marginalie, dass man noch nicht einmal Papier und Toner für eine Anzeige verschwenden würde. Man würde das Raubopfer ermahnen, künftig ein wenig besser aufzupassen, wo es nächtens herumläuft.

  74. …. das Auswärtige Amt sind natürlich schwer betroffen

    Gutmenschen wollen unbedingt ihren „Schatz“ zurück.
    Denn Wirtschaft braucht ja Fachkräfte und später soll er unsere Rente zahlen.

    Alles ist endlich, nur die Dummheit der Gutmenschen kennt keine Grenzen.

  75. #65 unrein (24. Aug 2012 15:04) ot, die Desinformation zur Kriminalität im Berliner Bereicherungsmilieu nimmt immer groteskere Züge an:

    Rocker™ ohne Rockerhintergrund™ stechen Mann nieder

    Die angeführten Artiklel habe ich quergelesen. Offensichtlich ein offensichtlich neu erdachtes Gewschwurbel zur Volksverdummung! Was ist denn das: Eine Messerstecherei ohne Rocker und ohne Motorrad? Vielleicht hätte man auich noch schreiben sollen „ohne Kalaschnikopws und ohne Mopeds (wie beidem NSU)“.
    Um nicht den wahren „Täterhintergrund“ nennen tzu müssen, wird nun schon geschrieben, was es nicht war.
    Eine ganz neue Art der künfitgen B erichterstattung. Man schreibt über Ereignisse die nicht stattgefunden haben an keinem Ort und ohne Tat. So macht man aus dem Nichts einen Bericht ohne Inhalt. Hat den V Vorteil, dass „Dschurnalisten“ ihren Schreiisch gar nicht mehr verlassen müssen! Einfach schreiben üb er ncihts, was nicht stattgefunden hat! Das hat Klasse!

  76. Der Kleine hat Angst, weil er befürchtet, man könne ihn verprügen. KONJUKTIV.
    Was treibt die Mama um? Glaubt sie etwa nicht, dass ihr Heimatland ein Rechtsstaat ist? Immerhin sind die Türken doch Beitrittskandidaten für die EU…

  77. In einem Land mit funktionierender Strafjustiz kann es zur Herausbildung von sog. „Intensivtätern“ überhaupt nicht kommen. Intensivtäter ist jemand, der innerhalb kurzer Zeit Dutzende, wenn nicht sogar Hunderte von Straftaten begeht, meist im Bereich Diebstahl, Einbruch, Raub oder Körperverletzung. In einem Land mit funktionierender Strafjustiz werden solche Kriminelle schon nach kurzer Zeit zu langen Haftstrafen verurteilt. (In Kalifornien gibt es z.B. die sog. „three strikes“, nach deren Begehung der Täter lebenslang eingebuchtet werden kann.) Wenn der junge türkische Erwachsene nach einem Raubüberfall in seinem Heimatland in U-Haft gekommen ist, zeigt dies nur, dass die Strafjustiz in der Türkei offenbar besser funktioniert als bei uns. Da können und sollten wir uns eine Scheibe abschneiden.

  78. Toleranz heisst:
    Ich weiss nicht mehr was ich will.

    Da muss man klare Ansagen machen im Sinne von:
    Jeder Migrant ist willkommen, aber er soll sich vorher überlegen, ob er hier leben will. Ohne Scharia, mit Arbeit (dem Bildungsstand entsprechend), Frauen be- statt verachten, ach ihr wisst ja was ich meine. Das GG anerkennen. Wenn man zu dem ja sagen kann ist es ok. Ansonsten gibt es viele Alternativen, die das bieten, was wir nicht können.

    Die besagte Fachkraft soll doch in ihrer Heimat Manieren lernen. Möge er dort verbleiben, sich mit anderen gleich Gläubigen auseinandersetzen. Und die Mutter gleich hinterher, was sollen wir mit ihrem unbelehrbaren Sprössling? Bei uns einsprerren? Damit er viel kostet? Und auf der gaulen Haut liegt, weil er nichts anderes gelernt hat?

    Nö, oder?

  79. #103 Kleinzschachwitzer (24. Aug 2012 17:07)
    In einem Land mit funktionierender Strafjustiz kann es zur Herausbildung von sog. “Intensivtätern” überhaupt nicht kommen. Intensivtäter ist jemand, der innerhalb kurzer Zeit Dutzende, wenn nicht sogar Hunderte von Straftaten begeht, meist im Bereich Diebstahl, Einbruch, Raub oder Körperverletzung. In einem Land mit funktionierender Strafjustiz werden solche Kriminelle schon nach kurzer Zeit zu langen Haftstrafen verurteilt. (In Kalifornien gibt es z.B. die sog. “three strikes”, nach deren Begehung der Täter lebenslang eingebuchtet werden kann.)

    Dem wird immer wieder mit den Studien der Friedrich-Ebert-Stiftung und denen von Christian Pfeiffer widersprochen 😀

  80. Das gute ist, wenn er tatsächlich unter das Optionsmodell fällt (sprich Türke und Deutscher ist) dann wird die deutsche Diplomatie NICHTS tun können. Da er Türke ist hat er Pech gehabt. Schluß mit Rosinenpicken!

    12 Jahre wäre eine gute Zeit über das Handeln nachzudenken.

    Weiterer Pluspunkt: Da dann sein 23. Geburtstag in seine Haftstrafe fällt, kann er sich nicht für die deutsche Staatsangehörigkeit entscheiden und wird automatisch Türke!

    Tschüss! Und danke für den Fisch!

  81. @ #91 nicht die mama (24. Aug 2012 16:11)
    #74 Wilhelmine (24. Aug 2012 16:02)

    Seltsam, ich dachte, die Ergebnisse der Unterschichtszuwanderung sichern unseren Wohlstand und unsere Renten?

    Eine klassische Fehlinvestition, weggeworfenes Geld, vergebene Liebesmüh.

    Die Parteien die wir mit unseren Steuergeldern finanzieren, die für unser Wohl arbeiten müssten!!!! Lassen die Ausländer hier einwandern, danach verwahrlosen sie hier.

    Ausnahmen gibt es immer wieder – Aber die wenigsten von ihnen werden jemals am gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben teilnehmen.

  82. #103 Wilhelmine (24. Aug 2012 17:56)
    Ausnahmen gibt es immer wieder – Aber die wenigsten von ihnen werden jemals am gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben teilnehmen.

    Auch das Märchen von den Wenigen, die am wirtschaftlichen Leben teilnehmen, ist ein Paradebeispiel für das Schindluder, was mit Zahlen und Statistiken betrieben wird.
    So wurde einmal stolz verkündet, zahllose Migranten machen sich selbstständig und schaffen somit Arbeitsplätze.
    Fein.
    Im ersten Moment denkt man an den mittelständischen Maschinenbauer, Dienstleister oder Reiseunternehmer .
    In der Realität sind es dann Kleinunternehmen in der Mikrogastronomie wie Dönerbuden, Internetcafès, Sportwetten-Läden, Taxiunternehmen, Import- Exportramschläden, Gebrauchtwagenhandel oder Handyshops.
    Alles Geschäftsbereiche, die, wenn sie sich in ehemals gutbürgerlichen Gegenden ansiedeln, im Umkreis die Immobilienpreise purzeln lassen.
    Besondere Blüten treibt es dann wie beim armen kleinen türkischen Kiosk-Betreiber, der in Radevormwald angeblich von Neonazis erpresst und permanent bedroht wurde.
    Mittlerweile hat sich der Gute in die Türkei abgesetzt – nicht etwa wegen den Neonazis, sondern weil ihm einiges Ungemach von der Gewerbeaufsicht, der Polizei und dem Finanzamt drohte.
    Willkommen in der Anstalt namens Bundesrepublik Deutschland.

  83. Vielleicht haben die Diplomaten Erfolg und holen Deniz heim.

    Bei dem hier herrschenden Fachkräftemangel würde ich sofort eine Petition unterschreiben.

  84. Neues Format für RTL2? Eine Mischung aus „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“, die Auswanderer/Goodbye Deutschland, die Supernanny,… Wäre doch eine Idee, oder?

  85. Wenn dieser hochkriminelle Intensivtäter nun tatsächlich von deinen Mitinsassen vermöbelt werden sollte, kann er vielleicht annähernd nachvollziehen, was seine vielen Opfer empfunden haben, als er sie „bearbeitete“.

  86. So ein Knast in der Türkei ist dann halt mal ein ganz anderes Ding als bei uns. Wir sollten nicht nur endlich lernen den Straframen auszunutzen, sondern auch unsere Haftbedingungen auf das niedrigste Niveau herabstufen.

  87. Es ist ärgerlich, aber man muß zugeben, daß in manchen Bereichen der gesunde Menschenverstand in der Türkei stärker vertreten ist als bei uns, dazu gehört teilweise die Justiz. Gemäß dem Motto „Die Türkei den Türken“ , sollte auch gelten: „Türkische Verbrecher den Türken“.

  88. Also mir fällt die ganze Zeit dieses Kind aus „Die Simpsons“ ein.
    Nelson glaube ich.
    HAA HAA.
    Lieber Deniz.
    HAA HAA.

  89. „Der Raub sei doch nur ein “Spaß” gewesen.“
    In Deutschland ist es eben immer ein Spaß gewesen, da es nie Konsequenzen hatte; da unsere Justiz eben den Täterschutz an erster Stelle hat! Die Opfer sind denen egal.

  90. … drohen ihm bis zu 12 Jahren Haft

    Ich drücke ihm die Daumen, dass er nur 11 Jahre und 10 Monate in der Türkei absitzen muss.

  91. Außenminister Schwesterwelle ist mit einer Sondermaschine der Bundeswehr bereits unterwegs um diese Jung Fachkraft freizukaufen, schließlich können wir unmöglich auf solche Deutsche Mit Migrationshintergrund verzichten.

  92. #79 elchniederung (24. Aug 2012 15:51)

    Interessant. Oder: Wo der Islam seine Zelte aufschlägt, wird durch seine Männer – die sich stolz als durchgeknallte Soldateska (Allahs Mordbrenner) verstehen – alles verboten, zensiert, ermordet.

    Für die Völkerrechtler: Alles, was nach der Haager Landkriegsordnung für die zivilisierte Welt Igitt ist, ist für Mohammeds Horden ganz und gar und ohne Skrupel halal. Übrigens: Was zum Schaitan ist die Haager Landkriegsordnung?

  93. @ #113 Babieca

    Im Prinzip gibt es zwischen den Nationen/Staaten 3 große Gesetze (bin kein Jurist) die den Krieg betreffen:
    – Kriegsvölkerrecht
    – Genfer Konvention und
    – Haager landkriegsordnung.

    Im Grunde geht es darum, wie man Krieg führen darf, was man mit dem Gegner machen darf und wie die Zivilbevölkerung zu behandeln ist.

    Aber in der Realität sieht es anders aus.
    Unter den Waffen schweigt das Gesetz.

  94. Diese Auslandserfahrung macht sich doch bestimmt gut auf dem Bewerbungsbogen dieser Fachkraft. Den muss man jetzt doch einfach einstellen… NOT

  95. Zunaechst ist das natuerlich amuesant.Wenn man aber bedenkt,dass in Deutschland die Jugendkriminalitaet letztendlich durch unfaehige Richter und gutmenschliches Allesverstehergefasel erst in dem hohen Ausmass gefoerdet wird.koennte ich k. . , .

    Ich gehe davon aus,dass sich durch klare Ansage und haertere Konsequenzen nicht nur potentielle Opfer vermeiden liessen,sondern damit auch den jungen Straftaetern geholfen wuerde,straffrei zu leben.Aber das ist ja Naahhzii!

  96. Hallo Herr Westerwelle,

    los bewegen Sie Ihren Arsch und holen Sie dieses arme, geschundene Menschenkind wieder heim nach Hamburg, damit er mit Raub und Diebstahl weitermachen kann.
    Schließlich benötigen wir die Fachkräfte. Und immer mit Maria Böhmer denken:

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer
    Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!”

    ALLAHU AKBAR !

  97. Warum hat ihn die BRD noch immer nicht freigekauft?

    Nun wird’s aber Zeit!

    Danach kann er bei RTL im Dschungelcamp Karriere machen!

  98. #100 opferstock (24. Aug 2012 17:12)

    Toleranz heisst:
    Ich weiss nicht mehr was ich will.
    —————-

    Nein,
    Toleranz (nach Rotzgrüner Denkart) ,heisst Selbstaufgabe und Gleichgültigkeit dem eigenen Schicksal gegenüber!!!
    Die eigene Meinung dem Mainstream unterorden.

  99. Tja, die Macht der Gewohnheit (schwere) Straftaten zu begehen, hat dem Kulturbereicherer bei seinen Landsleuten jetzt das Genick gebrochen.

    Ich hoffe die türkische Justiz macht auch nur Spaß und behält ihn die vollen 12 Jahre !

  100. Türkischen Polizisten und Richtern kann man nicht auf der Nase herumtanzen. Das sind keine Pussies. Ich finde es unsagbar tragisch, wie sich unsere kalte herzlose Gesellschaft an dieser jungen, hoffnungsfrohen Fachkraft versündigt hat. In Herz und Hirn dieses lieben Menschen wurden Erwartungen geweckt – und im Umgang mit den deutschen „Autoritäten“ auch bestätigt – die sich in der Türkei leider nicht als belastbar erwiesen.

    Wir sind schuld, daß dieser künftige Rentenzahler nun allerlei Unbill ertragen muß.

  101. Hihihi ich hoffe für Deutschland das er die 12 Jahre dort absitzen darf! Solch Idioten brauchen wir hier nicht.

    Die Türken scheinender genug Steuergelder zu haben um solch Chaoten 12 Jahre lang durchzufüttern, und Deutschland hat wohl genug Millionäre um diese Pfosten ein leben lang auszuhalten.

    Deswegen behaltet ihn bitte liebe Türken in der türkei, wir wollen den nicht wieder haben diesen Schmarotzer.

  102. #32 Eurabier (24. Aug 2012 14:08)
    #25 HamburgerJung77 (24. Aug 2012 14:02)

    Ich frag mich nur warum die deutschen Behörden sich da einmischen, wenn er Türke ist? Oder hat er doch den BRD-Pass?

    Wenn er noch unter 23 ist, dann gilt das rotzgrüne OPtionsmodell, dann kann er noch als “Deutscher” die Rosinenpicken, gleichzeitig aber Türke sein.

    Das wird der türkischen Justiz legal-egal sein, denn er hat in der Türkei einen Türken bei Nacht beraubt, da wird auch Guido Westerwelle nichts machen können.

    Man kann über die Türken denken, was man will, aber die schützen ihre Bürger vor Kriminellen und lassen sich von „Prinzen“ nicht vorführen und zum Narren machen.

    Wenn der Prinz ein paar Jährchen in einem Knast an der syrischen Grenze verbracht hat, kommt er als lammfromme, geläuterte Prinzessin raus, die sich so schnell nicht wieder an fremder Leute Eigentum oder Gesundheit vergreifen wird.

    Mein Dank an die türkischen Behörden, die durch ihr konsequentes Handeln auch etwas für mehr Sicherheit in Deutschland tun – wenn „unsere“ Behörden auf diesem Gebiet schon untätig sind.

  103. #50 Rascasse10 (24. Aug 2012 14:26)
    Der liebe Jung wird doch da sicher von netten und verständnisvollen Sozialarbeitern unterstützt und kann die Gefängnisbücherei und den Muckibuden-Raum benutzen. Das sollte man doch aushalten können. Vielleicht kann er ja da noch das Abi nachholen und sich dann bei uns als Facharbeiter verdingen.

    Ich glaube nicht, daß sich dort Sozialarbeiter und Psychologen um den zarten Jungen kümmern werden, aber eine größere Anzahl von einfühlsamen Proktologen steht sicher zu seiner Betreuung bereit.

    Eine Erfahrung, die man recht vielen unserer bereichernden Fachkräfte gönnen möchte.

  104. Unsere deutschen Knäste quillen über vor ausländischer Bereicherung, einer der Gründe warum die Richter auch nach 20 Straftaten die nicht wegsperren. Der andere Grund ist Kuscheljustiz und Arschkriecherei bei den Invasoren.

  105. Bei uns würde der Mitbürger erst in U-Haft kommen, bei Verdacht eines Doppelmordes und gleichzeitigen Diebstahles eines 3er-BMW’s!!!

    Betonung liegt auf Diebstahl des 3er-BMW’S!!!

  106. Ich lach mich weg 🙂 🙂
    Man sollte fast eine Eingabe machen, daß die Türken ein Einsehen haben und das Bürschlein bei sich behalten. Egal ob nun 12 Jahre oder nur die Hälfte.
    Nur sollte man sich nicht zulange freuen auch in der Türkei gilt Jugendstrafrecht – vermute ich mal – Also wird der Kleine uns schon nach kurzer Zeit wieder bereichern. Außerdem haben die Türken auch kein Interesse sich das anzutun und werden das dann noch als ein Signal der Menschlichkeit verkaufen den Burschen wieder nach Deutschland zu entlassen.Wenn sie ihn doch wenigstens 1 Jahr in einem gruseligen Knast in ostanaltolien schmoren liessen!!
    Es wäre wünschenswert daß noch viele junge bereicherer auf die witzige Idee kämen in ihren ursprünglichen Heimatländern Straftaten dort zu begehen, dann haben sie wenigstens mal einen geilen „Abentheuerurlaub“ und vieleicht hilft es ja

  107. Vermutlich verhängt die Türkei ein ganz normales Urteil, was jedem Menschen einfach einleuchtet und 99% der Bevölkerung absolut für richtig halten und nachvollziehen können, da es Strafe und Sühne vereint und zugleich die Straßen de facto (!) sicherer macht, da das Gesindel einfach weggesperrt wird. Außerdem wird Papier und Geld gespart, da man weder „Beobachter“ „Jugendsherriffs“ oder „Intensivtäterlisten“ (für was auch immer) führen muss, sondern zur Abwechslung mal handelt.

    Urteil: 12 Jahre Knast + anschließende Abschiebung (nach Deutschland, welch Hohn).

    Zum Vergleich: Massenmörder Breivik erhält Höchst“strafe“ von 21 Jahren Fünf-Sterne Hotel/Knast in Norwegen. Lächerlich.

  108. # 5

    hahaha

    da kennt unsere Justiz keine Gnade: der Mann, der die Software geschrieben hat für ein Tauschportel musste 4,5 Jahre in den Knast…

    der hat keinen für 20 Cent umgebracht, keinen an der U-Bahn totgeschlagen, keine Rentner verprügelt, nein nur Software geschrieben…

    denn sonst hätte er höchstens Bewährungen bekommen mit Migrationshintergrund…

  109. Wird er alles nachholen wenn er wieder hier ist,
    der arme Junge wird schon seinen Spaß bekommen

  110. @6 Hamburger777

    Hm…..so sehr ich mich auch bemühe, es kommt bei mir nicht eine Träne.

    Bei mir schon: habe Tränen gelacht…

  111. Nachsatz:

    Vielleicht haben die Diplomaten Erfolg und holen Deniz heim.

    Ja, das wäre wunderbar!

Comments are closed.