Der ehemalige Verfassungsrichter Winfried Hassemer findet es einen problematischen Trend, Moral wieder vermehrt durch Gesetze zu regeln zu wollen. Er hält es für möglich, daß Karlsruhe das Gesetz gegen Sex mit Tieren, das heute beschlossen wird, wieder kassiert. Wir finden es dagegen befremdlich, daß Sex mit Tieren liberal sein soll. Auch daß man gefährliche Sexualverbrecher wieder auf Frauen und Mädchen losläßt, finden wir sehr befremdlich, und daß dahergelaufene Leute aus aller Herren Länder HartzIV-Sätze kriegen stört uns ebenfalls. Irgendwie fehlt es in Karlsruhe an Anstand. Es wäre Zeit, daß andere Richter ins höchste Gericht kommen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

86 KOMMENTARE

  1. Verfassungsrichter wird man – falls man von der SPD ins Amt gehievt wird – nur wenn man Linksextremistisch ist und der SED nahesteht wie Nescovic etc.

  2. Obwohl wir Gesetze haben, die Kinder vor Gewalt schützen sollen, werden mit Sondergesetzen diese Gesetze -siehe Bescheidung- umgangen.

    Obwohl wir ein Tierschutzgesetz haben, wird dieses Tierschutzgesetz mit Sondergesetzen -siehe Schächtung- umgangen.

    Sex mit Tieren ist nicht liberal. Sex mit Tieren ist pervers. Und dabei sind nicht die Tiere pervers, sondern diejenigen, die sich schlimmer als Tiere aufführen.

    Ich habe mal einen Artikel gelesen, dass es in Thailand Bordelle für Sex mit Tieren gibt.
    Da konnte man ein Orang Utangweibchen vergewaltigen.
    Offenbar eine lohnende Marktlücke der Abartikkeit.

    Wir brauchen auch bald Sondergesetze für den Sex mit Tieren, um mehr Willkommenkultur zu zeigen.
    Das nennt sich Vielfalt- Ich nenne es Abartigkeit.

  3. Wenn man bei Menschen nur Bewährung bei Vergewaltigung erhält wie jüngst in Berlin, dann bekommt man bei Sex mit Tieren erst recht nichts. Also kann das Gesetz auch fallen gelassen werden.

  4. Professor Hassemer ist für solche Kracher immer zu haben. Ich erinnere auch an seine Ansichten bezüglich Ehrenmorde:

    „Ich finde, bei einer derartigen Tat müssen auch der soziale Kontext und die Sozialisation des Täters bedacht werden? Deshalb muss man auch einen Verbotsirrtum in Erwägung ziehen.“

    Quelle: http://www.fr-online.de/politik/denkanstoesse-zum–ehrenmord-,1472596,3184172.html

    Zur Erinnerung: Der BGH sieht das ganz anders.

  5. Sex mit Tieren und Toten im Islam!

    Sex mit Tieren (Zoophilie): Auch der Sex mit Tieren hat im Islam Tradition: Auch diese im Islam erlaubte Perversion geht wieder auf Mohammed selbst zurück. Und auch zu dieser Perversion finden sich Quellen in den Hadithen:
    „Ibn Sharib erzählt, Ib Abdul Talib habe gesagt: „Immer wenn seine Frauen sich in ihrer monatliche Reinigung (d.h. Menstruation) befanden, sah ich den Gesandten Allahs (sws) des öfteren in der Nähe seiner Kamelherde. Dort pflegte er liebevollen Umgang mit den weiblichen Tieren, wandte sich aber mitunter auch den Jungtieren beiderlei Geschlechts zu.“

    Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357

    „Abu Halladj berichtete: Ich sah den Gesandten Allahs (sws) des öfteren nach Einbruch der Dunkelheit bei seiner Viehherde weilen. Dort stand er eines Tages mit hochgezogener Djelabba auf einer …
    Fußbank hinter seiner Lieblings-Kamelstute mit den sechzehn Zitzen, und beiden lag ein beseligtes Lächeln auf dem Gesicht, so als hätten sie das Antlitz Allah Ta’alas erblickt.“

    Sahih Al-Buchari, Bd. 1, Nr. 21

    Nun kommen wir zu einem weiteren Puzzle im Panoptikum islamischer Perversionen:

    Sex mit Leichen (Nekrophilie): Auch hier führt der Islam die Liste der Abscheulichkeiten und Perversionen an. Auch hier geht diese Praxis auf den Propheten zurück, der mit einer Toten Geschlechtsverkehr hatte, um ihr die Bürde des Grabes zu erleichtern“. Im Buch Al-Mutaki Al-Hindi, das auf der Hadith Sammlung von Jalal ul-Din Al-Suyuti beruht, steht :

    Noch schockierender finden sie es, dass im gleichen Gesetzespaket das Recht der Männer auf Sex mit toten Frauen schriftlich verankert ist. Innerhalb von sechs Stunden nach dem Tod einer Frau dürfen Männer mit ihr Geschlechtsverkehr haben. So will es das islamische Recht. Und so ist es künftig in Ägypten offizielles Recht.

    UND SO EINEN DRECK WILL MAN UNS ALS BEREICHERUNG VERKAUFEN!

  6. Meiner Meinung haben die Verfassungsgerichte sowieso viel zu viel Macht in den westlichen Ländern.

    Normalerweise soll in einer Demokratie das Volk regieren und nicht das Verfassungsgericht. (Durch gewählte Vertreter und bei Grußsatzentscheidungen am besten per Volksabstimmung). Das Verfassungsgericht soll nur Gesetze kassieren, die EINDEUTIG gegen die Verfassung verstoßen und sich ansonsten zurückhalten. Wenn die Regierung schlechte Gesetzte macht kann das Volk diese ja nach vier Jahren abwählen, das Verfassungsgericht dagegen kann ja nicht abgewählt werden.

    Komischerweise ist es so, dass, wenn eindeutig gegen die Verfassung verstoßen wird, wie beim Euro, bei der EU oder der Umwandlung Deutschlands in eine Multikulti-Gesellschaft, das Verfassungsgericht nicht vernünftig tätig wird. Aber bei irgend einem Kleinkram, bei dem kein Verstoß gegen die Verfassung vorliegt, sondern die Richter nur anderer Meinung sind als die vom Volk gewählte Regierung, fallen große Urteile. Eine Reform der Verfassungsgerichtsbarkeit wird ein weiterer wichtige Punkt für neue politische Kräfte sein!

  7. Das ist das Problem mit den Liberalisten: Sie glauben, alles ließe sich ohne Gesetze regeln. Dass Gesetze auf das Volksbewusstsein einwirken und Moral schaffen, lehnen sie ab. Denn „Moral“ ist für sie subjektiv. Und genau dieser Werterelativismus ist die Wurzel allen Übels.

  8. Wenn man sich anschaut, dass solche Personen es zum obersten Robenkasperle geschafft haben, bracuht man sich ja nicht mehr fragen, warum an deutschen Gerichten so vieles schief läuft.

  9. Was hat die Vergewaltigung von Menschen mit Sex mit Tieren zu tun?

    Es ist wie bei den Homos: Wer wem wo was reinsteckt, ist – solange es im beiderseitigen Einverständnis erfolgt – mir vollkommen egal, solange es nicht in der Öffentlichkeit passiert und die Beteiligten wissen, was sie tun.

    Bei Tieren analog, und solange der Tierschutz nicht verletzt wird, sollte diese Abartigkeit dem Gesetzgeber egal sein. Manche religiös / moralisch besonders Interessierten halten auch zwischenmenschlischen, intersexuellen Anal- / Oralverkehr für pervers.

    Mir ist es lieber, ein entsprechend Veranlagter aus entsprechendem Kulturraum beglückt eine Ziege als dass er eine Frau vergewaltigt.

  10. Ich finde es moralisch weniger verwerflich, wenn Bauer Heinz hin und wieder seine Kühe begattet oder Lieschen Müller sich von ihrem Yorkshire die Punze lecken lässt. Der Begriff Schoßhund kommt schließlich nicht von ungefähr.

    Ich finde es moralisch verwerflicher, daß das Schächten dagegen weiter völlig okay ist. Oder die Kastration ohne Betäubung. Oder Brandmarken.
    Oder, um wieder zu sexuellen Handlungen an Tieren zurückzukommen, das Herbeizwingen von Ejakulationen bei Bullen mittels in den Anus eingeführten Elektroden. Das bleibt legal – denn es dient ja der Wirtschaft.

    Außerdem hat der Bundestag ja gestern beschlossen, daß die sexuelle Verstümmelung von männlichen Kindern aus religiösen Gründen weiter zulässig ist.

    Und in einer Gesellschaft, der mehr am Wohl ihrer flauschigen kleinen Kuscheltiere gelegen ist als am Wohl ihrer Kinder, ist definitiv was faul.

  11. Als ehemaliger Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichtes ist Herr Hassemer doch auch schon durch sein Eintreten für das im Koran nicht vorgeschriebene islamische Kopftuch aufgefallen.

  12. Was habt Ihr denn alle bloß?
    Tierfreunde, alles Tierfreunde, die tun nix, die wollen nur spielen…

    Auch der gepriesene Prophet war ein großer Tierfreund!

  13. Nachtrag: Nur weil etwas Augenscheinlich eklig ist, käme ich nicht sofort auf die Idee es zu verbieten. Ich finde auch schwulen Sex ekelig, trotzdem dürfte es Konsenz sein, Homosexualität nicht zu verbieten, oder irre ich mich da?

    Und bevor jemand kommt: Tiere können nicht zum Sex zustimmen – das können sie auch nicht zum Schlachten.

  14. OT München

    Ob sich zu der Täterbeschreibung von diesen „Jugendlichen“ etwas genaueres finden lässt?

    „…Wie die beiden Zeitungen berichteten, gelten die 17 und 19 Jahre alten Angreifer als Intensivtäter und sollen aus der Region Bad Tölz stammen. Sie bedrohten den Koch mit Messern, schlugen auf ihn ein und zwangen ihn, sie zu seiner Wohnung zu führen.

    Dort ging die Folter erst richtig los: Immer wieder schlugen sie zu, bis das Gesicht des Kochs grün und blau war. Mit den Messern schlitzten sie ihm die Haut auf. Drückten ihm ein heißes Bügeleisen auf den Oberkörper. Drohten ihm mit dem Tod. Lachten, als sie sich weitere Foltermethoden überlegten.

    Wie die „tz“ berichtete, wagte der 22-Jährige in seiner Todesangst nicht mal mehr, vor Schmerz zu schreien.“
    http://www.welt.de/regionales/muenchen/article111996173/Jugendliche-foltern-Koch-mit-Buegeleisen.html

    Dieser Fall erinnert mich an Frankreich 2006 und den Fall des zu Tode gefolterten Juden Ilan Halimi. http://de.wikipedia.org/wiki/Ilan_Halimi

  15. OT
    Kulturbereicherung ,
    Brutaler Angriff in Köln: Schläger verletzt Urenkel von Adenauer schwer am Kopf ..

    „Täter muss mit etwas wie Schlagring zugeschlagen haben“
    Adenauer wurde ins Kölner Krankenhaus Hohenlind gebracht. Die Diagnose: Brüche von Schädelbasis, Stirnhöhle, Augenhöhle, Nasenscheidewand sowie ein Trümmerbruch des Nasenbeins….

    http://www.focus.de/panorama/welt/brutaler-angriff-in-koeln-schlaeger-verletzt-urenkel-von-adenauer-schwer-am-kopf_aid_881001.html

  16. OT
    Kulturbereicherung ,
    Brutaler Angriff in Köln: Schläger verletzt Urenkel von Adenauer schwer am Kopf ..

    „Täter muss mit etwas wie Schlagring zugeschlagen haben“
    Adenauer wurde ins Kölner Krankenhaus Hohenlind gebracht. Die Diagnose: Brüche von Schädelbasis, Stirnhöhle, Augenhöhle, Nasenscheidewand sowie ein Trümmerbruch des Nasenbeins….

    http://www.focus.de/panorama/welt/brutaler-angriff-in-koeln-schlaeger-verletzt-urenkel-von-adenauer-schwer-am-kopf_aid_881001.html

  17. OT
    Kulturbereicherung ,
    Brutaler Angriff in Köln: Schläger verletzt Urenkel von Adenauer schwer am Kopf ..

    „Täter muss mit etwas wie Schlagring zugeschlagen haben“
    Adenauer wurde ins Kölner Krankenhaus Hohenlind gebracht. Die Diagnose: Brüche von Schädelbasis, Stirnhöhle, Augenhöhle, Nasenscheidewand sowie ein Trümmerbruch des Nasenbeins….

    http://www.focus.de/panorama/welt/brutaler-angriff-in-koeln-schlaeger-verletzt-urenkel-von-adenauer-schwer-am-kopf_aid_881001.html

  18. OT
    Kulturbereicherung ,
    Brutaler Angriff in Köln: Schläger verletzt Urenkel von Adenauer schwer am Kopf ..

    „Täter muss mit etwas wie Schlagring zugeschlagen haben“
    Adenauer wurde ins Kölner Krankenhaus Hohenlind gebracht. Die Diagnose: Brüche von Schädelbasis, Stirnhöhle, Augenhöhle, Nasenscheidewand sowie ein Trümmerbruch des Nasenbeins….

    http://www.focus.de/panorama/welt/brutaler-angriff-in-koeln-schlaeger-verletzt-urenkel-von-adenauer-schwer-am-kopf_aid_881001.html

  19. Die Argumentation von Hassemer hat nichts mit „liberal“ zu tun, sondern mit dem Sinn oder Unsinn von Strfgesetzen. Sie ist absolut schlüssig. Was diese Frage mit Sicherungsverwahrung oder Hartz 4 zu tun hat, weiß wohl nur kewil.

  20. Poah was ist das , hab es nur einmal gesendet erscheint 3 mal ?
    Ich komme fast nie in Pi rein , und wenn kann ich nur eine Seite öffnen , danach kommt wieder , Seite nicht erreichbar .

  21. Wer sich wo und von wem, oder von was sexuell beglücken lässt ist mir eigentlich ziemlich egal, solange es nicht gegen den Willen eines oder mehrerer Beteiligten erfolgt, mit Minderjährigen geschieht oder mit der Absicht erfolgt, jemanden zu erniedrigen oder zu demütigen.
    Insofern kann ich den Argumenten des Richters folgen. Der Staat hat m.E. dringendere und drängendere Aufgaben, als sich mit Kranken und Perversen, die dies heimlich und unter o.g. Berücksichtigung belustigen, zu befassen.
    Eine wirklich freie und demokratische Gesellschaft kann das aushalten. Erst, wenn das Unnormale zur Normalität erklärt wird, und sich die Medien dieser Angelegenheit annehmen um Quote zu machen,dann wird es bedenklich. Abgesehen davon, wie sollte sich ein von einer solchen Anschuldigung betroffener Mensch rechtfertigen, um einer Strafe zu entgehen, durch die Zeugenaussage oder einer medizinischen Untersuchung des Tieres? Hier würden sich Tür und Tor für eine Willkürjustiz und falsche Anschuldigungen öffnen, und gerade wir Islamkritiker (siehe dei skandalöse Haft von J. Uckermann) sollten mit solchen Forderungen nach Strafrecht verdammt behutsam umgehen, uns würde man doch sofort mit neuen Straftatbeständen überhäufen, um uns mundtot zu machen (siehe OIC-Prozess)

  22. Sex mit Tieren WÄRE dann liberal, wenn die Tiere dem Akt aus freien Stücken zustimmen könnten… was nicht geht, da sie diesen nicht äussern können.

    Abgesehen davon ist alleine die Vorstellung einfach widerlich… Claudia hat nen Schäferhund… solche Irre sollte man zu den entsprechenden Ärzten schicken.

    semper PI!

  23. #9 EU abschaffen (13. Dez 2012 14:34)

    Komischerweise ist es so, dass, wenn eindeutig gegen die Verfassung verstoßen wird, wie beim Euro, bei der EU oder der Umwandlung Deutschlands in eine Multikulti-Gesellschaft, das Verfassungsgericht nicht vernünftig tätig wird.

    Ein Fachmann kann das erklären (kam gestern bei WO):

    Gunnar Beck, Experte für Europarecht an der University of London: „In Fällen, in denen die vitalen Interessen der EU betroffen sind, setzen sich die EU-Gerichte über den Wortlaut der Gesetze und den Geist von Rechtsstaatsprinzipien hinweg, genauso wie übrigens das Bundesverfassungsgericht“

  24. Es wäre Zeit, daß andere Richter ins höchste Gericht kommen!

    … und diese Richter vor das Höchste Gericht kommen, vor dem sie sich selbst einmal zu verantworten haben.

    Dann wird er [der Weltenrichter]auch sagen zu denen zur Linken: Geht weg von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel und seinen Engeln!

    (Matthäus 25,41)

  25. #10 Rosinenbomber

    Wenn man ein Volk und eine Nation zerstören will, muß man neben der Familie/Ehe (zwischen Mann u. Frau) auch die sittlichen u. moralischen Werte dieses Volkes vernichten. In Deutschland sind wir schon fast am Ziel!

    Irgendwann werden diese linksliberalen Werterelativisten auch den islamischen Ehrenmord legalisieren.

  26. #27 Peter Blum

    Vielleicht haben ja auch diejenigen einen Hintergedanken nach dem Motto, wenn erst Sex mit Tieren erlaubt ist, kann man auch Sex mit Kindern erlauben?

  27. Hat da der Geist von Ayatollah Khomeini dem Hassemer was ins Ohr geflüstert? Der Geist hatte zu Lebzeiten auch noch andere „liberale“ Ideen wie Sex ab 9 und den „Schenkelverkehr“ davor.
    In Aegypten soll Mann´s auch mit einer Toten treiben dürfen (bis zu 6 Stunden nach Ableben).

  28. Auch als Christ halte ich nichts von Verboten für Dinge, die sich meinem Einfluss entziehen, solange sie nicht andere Menschen schädigen. Ich habe für mich die Entscheidung gefällt, anders zu leben. Mein Gott zwingt mich nicht seine Gebote einzuhalten. Ich tue es aus freien Stücken, weil ich ihn liebe ! Allein mein Gott hat das Recht solche Sachen zu strafen. warten wir auf seine Strafe ! Hier geht es um moralische Entscheidungen.
    Andererseits sind Taten gegen andere Menschen, deren Unversehrtheit, deren Integrität, mit aller Härte zu verfolgen. Dabei darf es kein Pardon geben. Dies ist ein rechtliches Problem.
    Die Frage des Umgangs mit Asylanten und anderen Einwanderern ist keine moralische, sondern eine politische.

  29. #10 Rosinenbomber (13. Dez 2012 14:35)

    Das ist das Problem mit den Liberalisten: Sie glauben, alles ließe sich ohne Gesetze regeln. Dass Gesetze auf das Volksbewusstsein einwirken und Moral schaffen, lehnen sie ab. Denn “Moral” ist für sie subjektiv. Und genau dieser Werterelativismus ist die Wurzel allen Übels.

    Da hat aber jemand in der Schule nicht aufgepaßt: Für Moral sind Elternhaus und Kirche zuständig. Insbesondere Strafgesetze sind die Ultima ratio des Staates!

  30. Hassemer hat auch schon gefordert, Ehrenmord anders zu behandeln, als einen normalen Mord, also ein Propagandist der Kultursensibilität, wodurch sich auch seine Fürsprache für Sodomie erklären lässt, denn wie wir wissen, besteht in muslimischen Ländern hierzu leider ein außergewöhnlich hohes Interesse:

    https://www.youtube.com/watch?v=wg0H0Q3t4dE

    Im Prinzip gehören Menschen wie Hassemer selber vor Gericht für solche Forderungen.

  31. Liberal oder nicht liberal ist eine politische Dimension und damit nicht auf moralische Entscheidungen anwendbar.

  32. Ich verstehe sowieso nicht, wie sich ein Gericht Verfassungsgericht nennen darf.
    Es dürfte ja wohl allgemein bekannt sein das die BRD keine Verfassung hat.
    http://www.youtube.com/watch?v=gWklZtdjhS0
    http://www.youtube.com/watch?v=1A8cCMlwi3o
    http://de.wikipedia.org/wiki/Carlo_Schmid
    Diese Videos gehören in jeden Geschichtsunterricht!!!
    „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß, und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!“ – Leben des Galilei, Bertolt Brecht Werke
    Und wer meint die Sozialisten, egal ob National oder International haben im dritten Reich versucht die Herrschaft über Europa und die übrige Welt zu erreichen.
    Und wer glaubt, diese Ziele seien aufgegeben soll mal die Handlungen der BRD im Bezug auf Europa richtig überlegen. Als Denkanstoß hier die Aussage eines führenden Nazi´s aus dem Jahre 1940. Lesen und mit den heutigen Handlungen vergleichen; schon seltsam, wie recht jeder hat, wenn er uns „Nazi´s“ nennt.
    „Wenn wir den europäischen Kontinent wirklich führen wollen (…) so dürfen wir aus verständlichen Gründen diese nicht als eine deutsche Großraumwirtschaft öffentlich deklarieren. Wir müssen grundsätzlich immer von Europa sprechen, denn die deutsche Führung ergibt sich ganz von selbst.“ — Werner Daitz, 1940, Denkschrift
    Damals wie heute dasselbe Ziel, damals wie heute werden politische Gegner diffamiert und womöglich auch wieder eingesperrt. Im Moment wird in einer Demokratie überlegt eine Partei zu verbieten! Es soll also die Meinung von deutschen Bürgern verboten werden weil es für den Machterhalt der BRD gefährlich sein könnte. Im Moment des Verbotes ist die Demokratie in diesem Lande Vergangenheit. Ebenso aber auch die Meinungsfreiheit. Und für diese sollten wir alle kämpfen, unabhängig von politischer Ansicht. Sind die Schleusen einmal geöffnet werden wir alle in den Absonderungen von korrupten Politikern ersaufen.

  33. Wie ich sehe stehe ich unter Moderation 😀
    Es tut mir leid, das ich keine Rechten zugehörige Zitate gewählt habe; es gibt keine in dem Zusammenhang.
    Die Videos von Carlo Schmidt sind öffentlich auf Youtube zugänglich.
    Bert Brecht wird wohl niemand in die rechte Ecke stellen!
    Und Werner Daitz als führender nationaler Sozialist kann ja wohl auch nicht als Rechts zugeordnet werden.
    Oder ist auch hier die Meinungsfreiheit nur dann frei wenn sie sich mit der von einem Moderator deckt? Würde mir doch sehr leid tun.

  34. Als ob man Sex mit Tieren aus moralischen Gründen verbieten würde. Der Grund ist doch ein ganz anderer:

    Derart Perverse vergehen sich doch nicht nur an Tieren. Von daher ist es gut, wenn man diese Täter von vornherein in den Datenbanken hat, so sind sie leichter zu ermitteln. Ist eigentlich auch eine Gendatenerfassung angestrebt?

  35. Ich meine, das Problem ist in diesem Fall die Strafzumessung für eine solche Perversion. Wenn es sich um eine (wenn auch nicht akzeptable) Perversion handelt ist es ja nicht heilbar. Also gibt es keine wirksame Strafzumessung. Im alten Testament steht eine ziemlich rabiate Strafzumessung. Da die nicht anwendbar ist, gibt es in diesem Fall kein Mittelding, außer Zwangseinweisung. Insofern kann man Hassemer keinen Vorwurf machen.

  36. Wenn Winfried Hassemer Sympathie für Tierfi**er hegt, ist das seine Sache.

    Wenn ein Winfried Hassemer seine Sympathie für Tierfi**er öffentlich kundtut, ist es Sache der Gesellschaft, Winfried Hassemer für seine Sympathiebekundung zu bewerten.

    Und es ist Sache der Gesellschaft Leute zu bewerten, die einen Tierfi**ersympathisanten wie Winfried Hassemer in das Amt eines Obersten Richtes in Deutschland heben.

    Über die zu erwartenden moralischen „Qualitäten“ und die Urteilsfähigkeit über moralische Fragen eines Tierfi**ersympathisanten und über die zu erwartenden „Qualitäten“ von dessen Ernennern schweige ich besser.

  37. Als nächstes kommt dann die rechtliche Gleichstellung (Eheschliessung) dieser „Tierliebhaber“ mit den Menschenliebhaber, denn sowas von Diskriminierung geht natürlich heute nicht mehr……

  38. #23 Eulenspiegel, der Sinn und Unsinn von Strafgesetzen hat immer etwas mit Moral zu tun. Selbige sind der Gesetz gewordene Ausfluss von Moralvorstellungen.
    Für mich persönlich ist der Umgang mit Tieren eine Frage von Moral.

    Zum Verfasungsgeicht ist festzustellen, dass dieses ein höchst politisches Gericht ist, was sich deutlich an der Besetzung ablesen lässt. Seit Jahren ist zu verfolgen, dass die Postenkungelei zu einem ziemlichen Linksruck geführt hat. Was erwartet man von linkem Gedankengut? Etwa Rechtsstaatlichkeit? Ein zum Beispiel Mao oder Pol Pot Anbeter wird nie und nimmer zu einem lupenreinen Demokraten, das schafft dann sogar Putin noch eher. 🙂
    Wen nun Hassemer im Sturm und Drang verehrt hat, kann ich nicht sagen. Vemuten kann ich aber schon.

  39. Ja, Sex mit Tieren ist widerlich. Aber wohl auch eines der geringsten Probleme, die Deutschland zur Zeit hat. Ein nutzloses Nebengeplänkel, das von den wichtigen Themen ablenkt und verschwendete Lebensenergie, sich damit auseinanderzusetzen!

  40. Sex mit Tieren geht gar nicht, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren. Es gibt einfach Sachen, da hörts auch auf mit der Toleranz und man muss eine Grenze ziehen. Man muss auch nicht jeden Mist mitmachen in dieser bekloppten Ego-Welt.

  41. Herr Hassemer sollte sich um seine Enkel kümmern oder Bienen halten . Auf jeden Fall sollte er die Menschen in Deutschland mit seinen (un)geistigen Ergüssen verschonen .

  42. Hassemer?
    Der hat kulturell hochsensibel für Verbotsirrtum bei „Ehrenmord“ plädiert.
    Solche Zeitgenossen aus der Justiz zu entfernen wäre die dringendste Aufgabe auf dem Weg in eine demokratische und lebenswerte Gesellschaft.

  43. Die Muselmanen wirds freuen. Man hats immer schon gewusst. Sie mit ihrem Hymen-Fetischismus: da konnte ja nur Tiere oder Ar… herauskommen. Nun wird ihnen Tiere genehmigt. Freut euch, Muslims, endlich dürft ihr eure Ziegen, Kamele, Schafe und Esel zur Erstfrau
    nehmen.

  44. Linke und Rechte sollten zusammen einen Verein aufmachen, man ist sich doch geistig sehr ähnlich:

    „Moral“ hat nichts in Gesetzen zu suchen, außer natürlich in primitiven Affenstaaten nach linkem und rechtem Geschmack. Euch Staazis kann man wohl niemals begreiflich machen, das der Leviatan genannt Staat, NICHTS mit „Kultur“ oder „Moral“ zu tun hat, Liberale wissen das und sie wissen auch um den hohen Wert dieser Dinge und dass der Staat diese höchstens korrumpieren kann, aber nicht fördern!

    Gesetze sind auch nicht dafür da, moralisches Verhalten durchzusetzen, sonst müssten auch Ehebrecher in den Knast, denn es handelt sich – Achtung – um unmoralisches Verhalten.

    Der Staat hat mit seinen Gesetzen dafür zu sorgen, dass A erntet, was A säte und das B erntet, was B säte. Er hat dafür zu sorgen dass freiwillige Geschäftsverträge eingehalten werden, dass man sich nicht gegenseitig verletzt und nicht bestiehlt. Bei jedem freien Menschen sollten alle Alarmglocken klingeln, wenn es mal wieder „opferlose Verbrechen“ gibt. Tierschutz, wenn es diesen Tangiert, OK, Alles andere ist PRIVAT (jenes Fremdwort für linke und Rechte „Moralbereicherer“.

  45. OT

    Turban und Hakenkreuz

    Die Geschichte von Mohammed Amin al-Husseini, des ehemaligen Muftis von Jerusalem, ist eng verwoben mit der Geschichte des Dritten Reiches. Der Hass auf die Juden vereinte den Araberführer mit den deutschen Nazis und verschaffte ihm dort Zugang zu höchsten Kreisen. Als freiwilliger Helfer im NS-Vernichtungsprogramm diente er sich den Nationalsozialisten an.

    http://videos.arte.tv/de/videos/turban-und-hakenkreuz–7105850.html

  46. #3 r2d2 (13. Dez 2012 14:23)

    Wir brauchen auch bald Sondergesetze für den Sex mit Tieren, um mehr Willkommenkultur zu zeigen.
    Das nennt sich Vielfalt – Ich nenne es Abartigkeit.
    ——————–
    Sie haben einfach keine orientalische Phantasie! Man kann doch so einen Orang-Utan auf die vielfältigste Art vergewaltigen!

  47. #43 SINNERMAN (13. Dez 2012 16:49)

    Wann gibt es PI am Kiosk zu kaufen ?
    ———————————-
    Wenn den Mohammedanern der Sprengstoff ausgegangen ist!

  48. Sex mit Tieren? Imam Ayatollah Khomeini meinte dazu:

    „Ein Mann kann Sex haben mit Tieren, wie zum Beispiel; Schafe, Kühe, Kamele usw. Jedoch soll er das Tier nach seinem Orgasmus töten. Er soll das Fleisch aber nicht im eigenen Dorf verkaufen. Wie auch immer, das Fleisch im nächsten Dorf zu verkaufen, dagegen ist nichts einzuwenden.“

    ,

    Quelle: Video Teil 4 von Ann Barnhardt – PI-News – Khomeini’s book, „Tahrirolvasyleh“ fourth volume, Darol Elm, Gom, Iran, 1990

    Willkommen in Barbaristan!

  49. Wenn unsere sozialistische Regierung in der heutigen sexuell aufgeladenen und überspannten, äh freizügigen und toleranten Zeit, die Zoophilie unter Strafe stellen will, dann muß es Häufungen von diesen Entartungen geben.

    Ich empfehle zu diesem Thema auch Michael Mannheimer und dortige Kommentare mit vielen Links 😉
    Ihr werdet Euch wundern, wütend werden – und ekeln!
    http://michael-mannheimer.info/2012/12/11/hadith-beweist-mohammed-hatte-sex-mit-tieren/

    Es ist übrigens Tierquälerei, ob mit oder ohne Moral.
    Meistens werden die Tiere innerlich verletzt, besonders kleinere Tiere…
    Sexuelle Mißhandlung von Tieren – verschwiegenes Tierleid
    http://verschwiegenes-tierleid-online.de:8080/essays_voice_sexuelle_misshandlung_von_tieren.htm

    Bitte spendet auch mal für Michael Mannheimer.

  50. Also ich find Sex mit Tieren ist liberal und politisch inkorrekt. Nicht nur deswegen bin ich dafür, nichts dagegen zu unternehmen 😉

  51. @ #48 blumentopferde (13. Dez 2012 17:09)

    Sie sind wohl nicht informiert!
    Die Zahl der geschändeten Ziegen und Schafe hat zugenommen im bunten Deutschland.
    Warum wohl?

    Wenn unsere sozialistische Regierung in der heutigen sexuell aufgeladenen und überspannten, äh freizügigen und toleranten Zeit, die Zoophilie unter Strafe stellen will, dann muß es Häufungen von diesen Entartungen geben!

    TÜRKEI

    „“Hunde-Vergewaltiger: Istanbuler Gemeinde will Verbrecher per Petition loswerden
    Deutsch Türkische Nachrichten | 25.09.12, 16:25

    Anwohner im Istanbuler Stadtteil Ata?ehir gehen derzeit offensiv vor, um einen unerwünschten Bürger in ihrer Nachbarschaft los zu werden. Via Petition setzen sie sich dafür ein, dass ein Mann, der der Vergewaltigung eines Hundes überführt wurde, die Gegend verlassen muss…

    In letzter Zeit erschütterten gleich mehrere Berichte über derartigen Tiermissbrauch die türkischen Medien. So wurde erst kürzlich ein 80-jähriger halbnackter Mann im Bezirk Ere?li in der zentralanatolischen Provinz Konya dabei erwischt, als er sich an einer Kuh verging. Daneben wurde ein Fall von Vergewaltigung einer Ente bekannt…““
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/09/460641/hunde-vergewaltiger-istanbuler-gemeinde-will-verbrecher-per-petition-loswerden/

    Und nun stellt Euch die VIELEN TÜRKEN VOR, die DEUTSCHLAND BEREICHERN!!! Sie bringen ihre Unkultur doch mit!

  52. #19 Das Kaninchen vor der Schlange

    Nachtrag: Nur weil etwas Augenscheinlich eklig ist, käme ich nicht sofort auf die Idee es zu verbieten. Ich finde auch schwulen Sex ekelig, trotzdem dürfte es Konsenz sein, Homosexualität nicht zu verbieten, oder irre ich mich da?

    Konsens ist nicht das, was die Medien als solchen verkaufen.
    Wenn man sich in den Foren umschaut, wird die Forderung nach Verbot von Homophilie immer lauter, und ist nicht ganz unbegründet.

  53. #64 Schweinsbraten

    Die Zahl der geschändeten Ziegen und Schafe hat zugenommen im bunten Deutschland.

    Nun, rein technisch kann ich zwar mehr oder weniger nachvollziehen, dass jemand – würg – Sex mit Tieren haben könnte, aber SCHÄNDEN!? Ich hielt Tiere bisher eher nicht für passiv oder aktiv schändungsfähig. Wie geht denn Ihrer Meinung nach so ein Schaf oder Schwein mit seinem verletzten Ehrgefühl danach um? Suizid oder Satisfaktionsforderung?

  54. #3 r2d2

    Ich habe mal einen Artikel gelesen, dass es in Thailand Bordelle für Sex mit Tieren gibt.

    Wir brauchen auch bald Sondergesetze für den Sex mit Tieren, um mehr Willkommenkultur zu zeigen.
    —————————–
    Das ist gar nicht so verkehrt, dann werden nicht mehr soviele frauen von den orientalen vergewaltigt. 🙂

  55. #69 Pantau (13. Dez 2012 21:41)

    #64 Schweinsbraten

    Die Zahl der geschändeten Ziegen und Schafe hat zugenommen im bunten Deutschland.

    Wie geht denn Ihrer Meinung nach so ein Schaf oder Schwein mit seinem verletzten Ehrgefühl danach um? Suizid oder Satisfaktionsforderung?
    ——————
    Beides scheidet aus. Suizid ist im Tierreich unüblich (Ausnahme: Scorpion) und eine Satisfaktionsforderung macht nur Sinn, wenn der Peiniger (hier: Moslem) überhaupt satisfaktionsfähig ist.

  56. Der Marsch durch die Institutionen hat stattgefunden. Die extrem linken Verfassungsfeinde, die zu Zeiten des Radikalenerlasses – ja, den gab es mal in den 70er Jahren – sich abgeduckt und ihre wahre Gesinnung verborgen haben, sitzen oder saßen in höchsten Positionen in unserem Land. Selbst solche Leute wie dieser Hassemer haben es erreicht, in unser höchstes deutsches Gericht gewählt zu werden und mit diesen Moralvorstellungen und besonderem „Rechtsverständnis“ über Jahre hinweg „Recht im Namen unseres Volkes“ zu sprechen.
    Es ist so traurig…

  57. @#71 PSI

    Beides scheidet aus. Suizid ist im Tierreich unüblich (Ausnahme: Scorpion) und eine Satisfaktionsforderung macht nur Sinn, wenn der Peiniger (hier: Moslem) überhaupt satisfaktionsfähig ist.

    Hmmm – von der eigentlichen Wortbedeutung sind vielleicht auch in DIESEM Zusammenhang „Satisfaktionsforderung“ oder „satisfaktionsfähig“ etwas unglücklich als Begriffe…

  58. @ #69 Pantau (13. Dez 2012 21:41)

    Hören Sie auf Erbsen zu zählen und trampeln Sie nicht auf meinen Nerven herum mit Ihrem albernen Geschreibsel! Dann nenne ich es eben Schafe und Ziegen vergewaltigen. Ein Tier kann ja keine Einwilligung geben.

    Es ist ein perverses Verbrechen am wehrlosen Tier, welches häufig dabei verletzt wird und dem Menschen ausgeliefert ist. Es ist TIERQUÄLEREI, auch wenn es nicht dabei verletzt wird! Und jede Stute oder Kuh, die so einen Perversling halb oder ganz kaputtgetreten hat, finde ich fantastisch.

    Ich habe den Eindruck, sie versuchen Zoophilie zu verniedlichen oder…?

  59. OT

    „“12.12.12

    Martin Lohmann wird bedroht

    Kriminelle Feindseligkeit als Reaktion auf seine Mitwirkung in Frank Plasbergs Sendung „Hart, aber fair“?

    (MEDRUM) Martin Lohmann, Chefredakteur von K-TV, ist mit einer massiven Bedrohung konfrontiert. Wenn der Absender seine Drohung wahr macht, würde Lohmanns Leben, zumindest aber seine Gesundheit auf dem Spiel stehen.

    Drohung mit gewaltsamer AIDS-Infektion
    Im Email-Briefkasten von Martin Lohmann ging folgende Mitteilung ein:

    „Ich bin homosexuell und habe AIDS, wohne in Bonn und bin nun entschlossen ihnen auch das Geschenk dieser Immunerkrankung zu geben.

    Wenn sie also demnächst einen kleinen Piekser verspüren sollten, dann war ich das wohl mit meiner Nadel.“

    Darf man seine Meinung nicht mehr äußern?

    Martin Lohmann erhielt zum ersten Mal eine derartige Drohung. Seine spontane Erklärung für diese Feindseligkeit: „Der Absender will mich jetzt wohl dafür bestrafen, dass ich mir erlaubt habe, in Fragen zur Homosexualität meine Meinung zu äußern. Darf man das nicht mehr?“

    Lohmann war erst vor wenigen Tagen als Gast bei Frank Plasbergs Sendung „Hart, aber fair“ geladen und hatte sich dort zu Fragen der Homosexualität geäußert. „Papa, Papa, Kind – Homo-Ehe ohne Grenzen?“, lautete Plasbergs Thema. Lohmann wies darauf hin, dass dem Thema Homosexualität nach seiner Meinung ein zu hoher Stellenwert beigemessen werde. Es gebe geradezu einen Hype um Homosexualität, obwohl die Gruppe homosexuell orientierter Menschen nur einen Anteil von 2 Prozent ausmache…““
    http://www.medrum.de/content/martin-lohmann-wird-bedroht

  60. In einem „Linksstaat“, denn mit „Rechtsstaat“ hat es nichts mehr zu tun, darum geht es wohl auch, darf man sich über nichts mehr wundern und die Tendenz sich einfach unter die Decke zu „vergriechen“ und dabei depressiv in Embryonalhaltung den Arsch aus der Decke zu strecken ist nicht verwunderlich!

    Ich höre im WDR5 innerhalb von 10 Minuten ein Bericht über Kinderrechte wie diese in NRW verankert sind mit Parlamente, Mitsprache und Schutz vor Unversehrtheit und kurz danach oder davor die Lobpreisung auf die gesetzliche Legalisierung der Verstümmelung von Jungenschwänzen, sind ja nur Jungen, die sich der Religion beugen müssen… paar Stunden später wurde die Verstümmelung von Frauen-Vaginas als unmenschlich angeprangert, noch! Möchte ich hinzufügen…

    Nun geht es hier um Tiere und es hat was mit den Jungs zu tun, die können sich auch nicht wehren oder verbalisiert Gegenargumentieren! Und es hat auch was mit Behinderten zu tun! Denn wenn „du“ eine Behinderte vergewaltigst, die geistig nicht in der Lage ist, dieses als Unrecht zu verbalisieren, wird es auch nicht als solches behandelt! Das ist Strafrecht Deutschland!!! In gewisser Weise sogar konsequent …

    Und ich dachte wirklich mal, wir (die europäische Menschheit) wären weiter!!! Da hab ich mich aber ganz enorm geirrt, wir entwickeln uns sittlich zurück… ist aber auch nicht so, als wenn es nicht alles schon längst beschrieben wäre, wo der Verfall mit enormen Umbrüchen begründet ist!

  61. #76 Eulenspiegel141 (14. Dez 2012 00:08)

    Ist ja eine erfrischende Debatte! Was haltet ihr eigentlich von Tieren, die Menschen f…..?
    ————————————
    Na ja, die späte Stunde entschuldigt so manches!

  62. Der ehemalige Verfassungsrichter Winfried Hassemer findet es einen problematischen Trend, Moral wieder vermehrt durch Gesetze zu regeln zu wollen.

    Genau. Ich finde auch: Gesetze abschaffen! Denn nur das garantiert die Durchsetzung der ‚wahren Moral‘ … des Dschungels. Wenn ICH dann beispielsweise mal auf die Idee kommen einfach mal ein paar Kolonisatoren … islamische Imperialisten artgerecht zu schächten – wäre das schon mal keineswegs unmoralisch, denn es entspräche ja meinen Moralvorstellungen … und die sollten nicht durch lästige Gesetze eingezwängt werden. Eigentlich kann man nur hoffen, daß noch genug von dieser Brut am Leben ist, die das hier angerichtet hat … wenn es doch noch mal zu einem tiefergreifenden Bewußtseinswandel der DEUTSCHEN Bevölkerung kommen sollte – mit der Folge, daß diese Leute gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden.

  63. Wie gesagt – wenn einmal die guten Grenzen der Sexualität, die Gott festgelegt hat, überschritten sind (Sex nur zwischen einem Mann und einer Frau, die miteinander verheiratet sind), dann gibt es keine legitimierbare moralische Grenze mehr. Mit welchem Recht sagt man dann „Okay, die Homosexuellen lassen wir auch noch, aber damit ist’s dann gut“? Dann kommen die Inzestanhänger, Pädosexuellen und irgendwann auch die Tierschänder an, weil sie sich in ihrer sexuellen Freiheit diskriminiert sehen. Und mit welchem moralischen Recht will man’s ihnen verweigern? Noch einmal: Entweder setzt Gott uns gute, sinnvolle Grenzen, oder gar niemand. Es ist dem Menschen nicht gegeben über gut und böse zu entscheiden, schon allein, weil es – wie man sieht – überhaupt nicht praktikabel ist.

  64. #13 void (13. Dez 2012 14:45)
    Was hat die Vergewaltigung von Menschen mit Sex mit Tieren zu tun?

    Es ist wie bei den Homos: Wer wem wo was reinsteckt, ist – solange es im beiderseitigen Einverständnis erfolgt – mir vollkommen egal, solange es nicht in der Öffentlichkeit passiert und die Beteiligten wissen, was sie tun.

    Bei Tieren analog, und solange der Tierschutz nicht verletzt wird, sollte diese Abartigkeit dem Gesetzgeber egal sein. Manche religiös / moralisch besonders Interessierten halten auch zwischenmenschlischen, intersexuellen Anal- / Oralverkehr für pervers.

    Mir ist es lieber, ein entsprechend Veranlagter aus entsprechendem Kulturraum beglückt eine Ziege als dass er eine Frau vergewaltigt.

    D’accord! Void, vielen Dank für Ihren ersten Kommentar gegen den hiesigen PI-Mainstream, dem ich mich gerne anschließe!

  65. Das ist doch pervers. Und sowas will ein ehemaliger Verfassungsrichter ? Wo ist der gesunde Menschenverstand von den Verantwortlichen ? Sind die denn alle irre ?

  66. @#74 Schweinsbraten

    Ich habe den Eindruck, sie versuchen Zoophilie zu verniedlichen oder…?

    Tja, und wie so oft bei Zeitgenossen, welche nicht mit der Gabe gesegnet wurden, Texte richtig zu verstehen, irren Sie auch hier mal wieder: Ich hatte angemerkt, dass – abgesehen von Tierschutzaspekten (sic!) – es sich um ein „opferloses Verbrechen“ handelt und es daher SCHWACHSINN ist, es unter Strafe zu stellen. Jetzt begriffen?

Comments are closed.