Drei türkische und arabische Jugendliche haben vor zwei Jahren eine 20-jährige Frau auf einem Spielplatz in Berlin-Neukölln sexuell missbraucht. Die Anklage lautete auf Vergewaltigung. Osman D., Amir H. und Mohamad El-S. haben nun aber eine kuschelig-kultursensible Bewährungsstrafe erhalten, dazu ganze 500 Euro Strafe (PI berichtete gestern). Dieses Urteil ist ein Skandal, eine Beleidigung für das Opfer und eine Schande für den Rechtsstaat. Typisch auch, dass die Fahndungsfotos der drei Täter von der Berliner Polizei erst nach einem Jahr (!) in Umlauf gebracht wurden. Merke: Junge Moslems genießen in Deutschland Narrenfreiheit, für die misshandelten deutschen Opfer interessiert man sich offensichtlich weniger.

Hierzu ein Videokommentar von Heidemarie M. aus Frankfurt, die es mit ihrem beherzten Auftreten während einer Pierre Vogel-Demo in Frankfurt 2011 bis in die Radio-Show von Glenn Beck in den USA geschafft hat („die mutige Deutsche“). Auch ihre freie Rede bei der Gedenkfeier zu 7500 deutschen Opfern von Migrantengewalt in Berlin war beeindruckend. Ihre Meinung zu diesem Skandal der Berliner Justiz und Polizeibehörde:

(Videobearbeitung: Manfred Schwaller)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

100 KOMMENTARE

  1. Dieses Schandurteil ist nicht nur eine Beleidigung für das arme Opfer, es ist eine Beleidigung für jeden rechtschaffenen Deutschen, eine Schande für das Parlament, für Medien, Richter und besonders für unsere feigen Volksvertreter aller Couleur .

  2. Bei allem Verständnis für die Empörung die in dem Video durchdringt.

    Die Nebenklage IST das Opfer.

    Auch höre ich in dem Video sehr anklagende Worte in Richtung der Polizei. Die Polizei hat mit dem Gerichtsverfahren nichts zu tun.

    Und die Veröffentlichung der Bilder erfolgt IMMER mit Richtervorbehalt. D. h. die endgültige Entscheidung obliegt dem Richter, die Polizei kann das nur vorlegen. Abgesehen davon ist die rechtlich gesetzte Hürde durch den Datenschutz nicht von der Polizei ausgegangen, diese Hürde haben Politiker festgelegt.

    In dem Video werden die Kollegen mit Schmutz beworfen für den sie sehr sehr wahrscheinlich gar nichts können.

    Vorwürfe können immer berechtigt sein, aber in diesem Fall wäre es besser gewesen sich zu informieren bevor man die Vorwürfe in eine Richtung gezielt ausspricht.

  3. Tschuldigung OT, aber exklusive für PI:

    Bombenstimmung in Mühlacker bei Pforzheim!

    Bahnhof wegen Bombenalarm gesperrt. Sämtlicher Zugverkehr auf der Strecke Stuttgart-Pforzheim eingestellt.

    Ein Moslem hat einen Koffer im Bahnhof Mühlacker abgestellt und dann ganz hektisch den Bereich verlassen. Ein Taxifahrer berichtete dass der Typ von seinem Koffer weggerannt sei.

    Kulturelle Kulturbereicherung auf höchsten Niveau. Wir werden an den Terror gewöhnen müssen!

  4. Diese Frau hat nicht begriffen, daß all diese Zustände gewollt sind. Gewollt durch die Bundesregierung und Landesregierungen. Und damit durch die Volksvertreter. Diese Regierungen haben nur eine Aufgabe, sich selbst zu bereichern und die Zustände, in denen sie das ungehindert können, so lange wie möglich zu bewahren.

  5. Habe seinerzeit aus Kirsten Heisig´s Buch (Ende der Geduld) darus ein Auszug gelesen, indem ein Libanesischer Sexualtäter bekannte, dass man ihm in seiner Heimat bei Vergewaltigung den Schw*nz abgeschnitten hätten.

    Diese andere Art von Beschneidung könnte man doch in Deutschland anwenden, -natürlich mit voriger Betäubung, wir sind ja keine Barbaren-; somit würde bei dem kulturbereicherndem Klientel ein heimatliches Gefühl entstehen, was zur Integration beitragen würde.

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  6. Danke für dieses mutige Video, Heidi! Bitte weiterleiten. Kirsten Heisig hat in ihrem Buch „Das Ende der Geduld“ ähnliche Fälle beschrieben. Ich konnte das Buch leider nicht zu Ende lesen, es war zu schrecklich, das halten selbst die besten Nerven nicht aus.

    Heidi, bitte pass auf dich auf, damit es dir nicht so geht wie Kirsten Heisig.

  7. Spätestens wenn die EURO-Blase platzt und auch bei uns die Leute nicht mehr so viel zu verlieren haben, wird Selbstjustiz durch Biodeutsche massiv zunehmen! Vielleicht wird Unrichter nach Bankster das neue Schimpfwort?! Das Vertrauen des Bürgers in diesen Staat schmilzt wie Eis in der Sonne…

  8. hervorragender artikel!
    grosses dankeschön frau mund

    @pi wäre es möglich frau mund als autorin zu gewinnen?

    #9 Powerboy (13. Dez 2012 13:05)
    danke für die informantion.

    hoffe, den kampfmittelbeseitigern gelingt auch hier die entschärfung der bombe.

  9. Sehr geehrte Frau Mund,

    alle Ihre bisherigen Auftritte haben mir höchsten Respekt abgefordert.
    Ihre kürzliche Rede in Berlin durfte ich live erleben.
    Doch ich möchte Sie heute sehr eindringlich warnen!
    Jeder (vernünftig) denkende Bürger dieses Landes weiß inzwischen, dass eine nicht links verdrehte oder gar islamkritische Meinung in der Bundesrepublik äußerst gefährlich ist. Nun gehen Sie mit Ihrer (unserer) Meinung immer öfter an die Öffentlichkeit und dies besorgt mich sehr.
    Freie Meinungsäußerung führt in unserem Land immer öfter zu politischer Inhaftierung und gelegentlich sogar zu „Selbstmord“!

    BITTE PASSEN SIE GUT AUF SICH AUF!

  10. Die Polizei kann offenbar auch die deutsche Bevölkerung nicht mehr schützen. Tagtäglich kommen insb. in deutschen Großstädten verbrecherische Übergriffe vor (siehe auch unten: gestern Überfall eines 20-Jährigen in Pasing von drei Gangstern). Diese Angriffe in Überzahl sind für diese Verbrecherspezies typisch.

    Und wenn man schon mal solche Verbrecher schnappt wie in dem im Artikel beschriebenen Fall, dann gibt es ein Schandurteil mit Verhöhnung der Opfer und einer Pseudoverurteilung der barbarischen Täter. Da kann man heute schon gespannt sein, was mit den Moslems und Osmanen geschehen wird, die am Alexanderplatz den armen Jonny K. erbarmungslos getötet haben.

    Zum gestrigen Fall in Pasing (kein OT – das paßt genau zum Artikel!):
    „Polizei sucht Täter:
    Mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ausgeraubt“.
    Bei der Täterbeschreibung fehlt bereits im Polizeibericht der Hinweis „zum Hintergrund“. Das Opfer weiß mit Sicherheit, um welche Typen es sich handelt.

    http://www.merkur-online.de/aktuelles/muenchen-west/paing-faust-gesicht-geschlagen-meta-2663202.html

  11. Wenn das mal bei meinen Mädels passieren würde… ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte um Mäßigung! Ein weiterer Kommentar, der moderiert werden muss, führt zur längerfristigen Moderation! Mod.***

  12. @17 Krud

    NEIN!!! Das würdest du nicht.
    Über 7000 Deutsche Tote seit der Wende durch Ausländische Gewalttäter. Ich kenne die Zahlen der Vergewaltigungsopfer nicht.

    ABER!!! Aber ich habe bisher noch niemals gehört, dass die Familie des Opfers aufgestanden wäre und kurzen Prozess gemacht hätte.

    Anders ist es da im Iran. Da werden Leute zum Tode durch Erhängen verurteilt.
    Die Familie und Freunde der Verurteilten schließen sich zusammen, hauen den Sicherheitskräften was aufs Maul und befreien ihre Angehörigen.

    So ist es vor einigen Monaten im Iran passiert.
    Das Klima muß sich wohl noch sehr erhöhen und der Meeresspiegel muß noch viele Kilometer steigen, bevor der Deutsche sich rührt.

  13. Hut ab liebe Frau Mund!
    Leider wird es aber so sein,das es die Verantwortlichen für dererlei Skandalurteile
    einen Dreck interressiert, was Sie/Wir darüber
    denken und kund tun.Was couragierten Richtern
    passiert,sieht man ja deutlich, Heisig/Schill…
    Das Volk MUSS umdenken und HANDELN.Leider hat es dazu aber keine Lust und schaut nur zu….

    VAE VICTIS !

  14. Viele Bürger können einfach nicht verstehen, dass die Taten ausländische Bürger oder Asylsuchender nicht nach den gleichen Massstäben wie einheimische deutsche Bürger beurteilt werden. Dieses ist eine politische Entscheidung, eine Gesinnungsjustiz in Deutschland zu etablieren, die absolut nichts mehr mit einem rechtsstaatlichen Vorgehen gemeinsam hat. Diese Gesinnungsjustiz animiert ähnlich gelagerte Straftaten durchzuführen. Die Unabhängigkeit der Justiz scheint nicht mehr gegeben zu sein.

  15. OT
    und es geht weiter:

    Al Masri bekommt Schmerzensgeld

    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Mazedonien zur Zahlung eines Schmerzensgeldes an Khaled al Masri verurteilt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass das Land 2003 an der Verschleppung des ehemals Terrorverdächtigen beteiligt war. Er bekommt 60.000 Euro.http://www.tagesschau.de/

  16. Es wird inzwischen auch den Immigranten selbst zuviel. Vor kurzem beschwerten sich zwei tütkisch-stämmige Autoren in der Welt über die deutsche Kuscheljustiz. Deutsche Richter seien deshalb so feige, weil sie Angst haben, als Rassisten dazustehen. Ein „Deutscher“ würde für diese Aussage gesteinigt…

    Der marokkanisch-stämmige OB von Rotterdam sagt: Ich bin nicht bereit. über die Gesetze zu diskutieren…
    Vielleicht kommt ja Abhilfe von ganz unerwarteter Seite!

    P.S.

    Wir hatten in D schon einmal zwei parallele Justizsysteme, 1933-1945 und 1948-1989.

  17. Ich sag nur: Schütze dich und deine Familie selber.

    Wenns zum Verteidigungsfall kommt, ***Gelöscht!*** Der Gewalt-Moslem hat auch keine Skrupel.
    Zögere nicht sonst hast du verloren.

    Vertraue nicht der Polizei oder dt. Justiz. Man sieht ja an der Rechtssprechung wer hier geschützt wird.

    .
    ***Moderiert! Bitte keine Aufrufe zu ungesetzlichen Handlungen! Mod.***

  18. Ein unglaublicher Skandal.

    Man stelle sich vor, die NSU (sofern sie denn je existierte), hätte sich solche Täter, die durch „unsere Justiz“ so gut wie freigesprochen werden, ***Gelöscht!***

    Man stelle sich (rein hypothetisch selbstverständlich) eine Gruppe vor, ***Gelöscht!***.

    Was würde die öffentliche Meinung (nicht die veröffentliche) wohl davon halten?????

    Jeder der den Film „Der blutige Pfad Gottes“ kenn, weiß, was ich meine…….

    .
    ***Moderiert! Bitte beachten, dass solche Formulierungen bewusst falsch verstanden werden können! Mod.***

  19. 17 Krud (13. Dez 2012 13:17) Wenn das mal bei meinen Mädels passieren würde… ***Gelöscht!***.
    #18 r2d2 (13. Dez 2012 13:25)
    ———————————————

    Offensichtlich sind alle,die das so handhaben würden hier bei PI versammelt.
    Sonst sähe es anders aus in diesem Land.
    Und,das Gleiche muss auch für totgeprügelte Söhne gelten.

    .
    ***Moderiert! Auch im Ursprungskommentar moderiert! Mod.***

  20. Deutschland wieder das Land der Richter und Henker?
    Wie frustrierend muß das für die Polizisten sein, sie riskieren ihre Gesundheit und treffen ihre Kunden später wider auf der Gass´

    Es muß System dahinterstecken, diese Häufung in den letzten Jahren ist kein Zufall!

    Kann jemand was zu den Potsdamer Richtern sagen?

  21. Ist die deutsche Rechtsprechung strenger, wenn ein Türke einen Landsmann umbringt?

    Heute berichtet der Bonner GA: „Achteinhalb Jahre Haft für Messerstecher“ (vertreten durch***Gelöscht!***-Promi-Anwalt Mutlu Günal, wen sonst).

    21-Jähriger tötete im Mai seinen Schwager. Schwurgerichtskammer wertet Tat in Bonn-Tannenbusch als Totschlag.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bonn/tannenbusch/Achteinhalb-Jahre-Haft-fuer-Messerstecher-article926407.html

    Was würde die Scharia sagen? Vielleicht doch besser, wenn wir die – so wie es sich viele Korangläubige so sehnlichst wünschen – hier für Mohammedaner einführen würden.

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  22. Heidi ich werde dein Video an alle Frauen schicken die ich kenne!
    Wir müssen raus auf die Strasse und den Finger in die Wunde legen,
    wir dürfen uns solche Urteile nicht gefallen lassen und müssen uns schützen.
    Wenn das Schule macht, dann Gnade uns Gott!

    Ob die Polizei etwas dafür kann oder nicht, ist mir völlig egal.
    Jeder der schweigt ist mitschuldig an zukünftigen Verbrechen und an solchen Verurteilungen. Polizisten haben auch ein Privatleben und eine Meinung,
    sie müssen nicht tatenlos sein. Jeder der diese Vertuschung hin nimmt, verübt in meinen Augen ein Verbrechen! Andere Kritiker riskieren auch ihren Job.

    Diese unerträgliche Teilnahmslosigkeit bringt mich um den Verstand.
    Das die Nebenklägerin mit dem Urteil einverstanden ist, ist doch völlig klar.
    Nachdem was sie bis jetzt erfahren hat, wird sie nie mehr an Gerechtigkeit glauben. Zudem kann ich mir vorstellen sie wurde wie so häufig von den Tätern und Angehörigen zu ihrem Elend im Vorfeld bedroht.
    Auch das wäre nicht neu.

  23. Ob es für die Vergewaltigte so super toll ist, sich mit einem riesigen Foto wieder zu finden? Ist ja im grunde glatt eine zweite Demütigung.

  24. #8
    Danke Sebastian,
    habe mich auch gerade ausge…

    „Die deutsche Justiz“ hat mein Vater immer gesagt…

    Früher haben sie Männer und Frauen im Krieg wegen Lapalien auhängen lassen, nach ´45 beklagte Fritz Bauer sich, sobald er auf dem Flur des Frankfurter Landgerichtes ist, betritt er feindlichen Boden.
    Und heute schlägt das Pendel in´s andere
    Extrem aus!
    Bin mal gespannt, ob der Bogen langsam überspannt wird. Kann mir vorstellen, daß dieser Fall das Fass zum Überlaufen bringt.

  25. @ #15 TanjaK (13. Dez 2012 13:12)

    Diese Tat steht aber auch nur in der Zeitung weil Adenauers Urenkel bereichert wurde!

  26. Hier nochmals mein Kommentar zum gestrigen Artikel.

    Das hier scheint der „Richter“ zu sein, der für dieses kafkaeske, frauenverachtende Unrechts-Schandurteil verantwortlich zeichnet – angeblich „im Namen des Volkes“:

    Helmut Schweckendieck

    http://www.derwesten.de/panorama/pokerraeuber-zu-haftstrafen-verurteilt-id3362061.html

    Vielleicht kann jemand, der sich in der multikultursensiblen rot-links-grünen Berliner Spezial-„Justiz“ etwas auskennt, das bestätigen.

    Die namentliche Nennung von solchen „Richtern“ ist meines Wissens (noch!) nicht verboten. Auch nicht das Verlinken auf Fotos dieser Leute. Noch besser wären freilich Fotos der Täter.

    Es ist schon beschämend: In den Jahren von 1933 bis 1945 hat die deutsche Justiz rechtsextreme Politische Urteile gesprochen (Freisler und Co.) – heute werden von der deutschen Justiz mit derselben Skrupellosigkeit linksextreme Politische Urteile gefällt.

  27. Weiß jemand, ob in D schon einmal ein Richter wegen Rechtsbeugung verurteilt wurde? Ich bin kein Jurist, wie aufwendig wäre ein solches Verfahren?
    Den idealen Präzedenzfall hätten wir ja …

  28. Und dann sind da (eigentlich) noch die Frauen-Freiheits-Kämpferinnen, allen voran die Alice, die sich seit unendlich vielen Jahren für die Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung laut lautstark machen. Sie haben an jedes Wort ein „In oder Innen“ anbebammelt, sie haben das Strafgesetzbuch in eheliche Betten gebracht, „sexistische“ Werbung abgeschafft und beinah auch die Porngraphie.

    Bei diesen weichen Themen waren sie super(!), da können so ein paar harte Einzelfälle schon mal aus dem Blick geraten, stimmt´s Alice ?

  29. #34 fXckEU

    Bist Du sicher, daß er das ist? Wenn ich die Bergründung des anderen Urteils lese (nachvollziehbar) und müßte dann sehen daß er unser „Freund“ ist, fiele mir dann wirklich nichts mehr ein.

  30. Eine Haeufung aehnlicher Urteile kann schnell zu einer „Kultur“ der Selbstjustiz und zu anarchischen Zustaenden fuehren.
    Krank, frauenfeindlich, menschenverachtend und vor allen Dingen gefaehrlich!

  31. Dieses Urteil ist ein hervorragendes Beispiel dafür wie der heutige linksgrüngutmenschlich 68er Mülltikulti Zeitgeist dieses Land vergiftet und in den Ruin treibt. „Deutschland kaputt“ ist von denen „da oben“ gewollt.

    Linke und Grüne…..die schlimmste, übelste, bösartigeste Pest die dieses Land seit Adolf Hitler heimgesucht hat.

  32. Diese Richter werden niemals zur Verantwortung gezogen.
    Soviel ich weiß, müssen diese Anti-Rechtssprecher ihre Urteile noch nicht einmal unterschreiben.
    Ohne Unterschrift keine Verantwortung.

  33. Der Fall ist in der Tat eine zum Himmel schreiende Ungerechtigkeit. Fakt ist: Hätten Bio-Deutsche dieses Schandtat begangen, dann hätten sie die volle Härte des Gesetzes abbekommen. Es wird eindeutig mit zweierlei Maß gemessen und das Schlimme ist, es ist politisch so gewollt. Wir brauchen Innländerschutz anstatt Ausländerschutz!

  34. Solange die Opfer und die Angehörigen der Opfer weiterhin die Blockparteien, insbesondere die roten und grünen Chaoten wählen,

    KANN SICH NICHTS ÄNDERN!!!

  35. #46 Jizyaberater (13. Dez 2012 14:25)

    Linke und Grüne…..die schlimmste, übelste, bösartigeste Pest die dieses Land seit Adolf Hitler heimgesucht hat.

    VOLLSTE ZUSTIMMUNG!

  36. Na dann wollen wir hoffen das der Richter auch so viel Sanftmut gegenüber dem Vater des Mädchens/Frau an den Tag legt, wenn dieser sein Recht als Vater einfordert, von den drei Schätzen!

  37. @ #11 Karl Eduard

    Richtig. Ein Appell an diese Adresse ist vergeudete Liebesmüh. Die Zustände sind von oben gewollt, um dem Volk seine eigene Hilflosigkeit vor Augen zu führen, es zu brechen.

    Liebe Frau Mund,
    Zitate aus der Bibel in Richtung der Volksverräter zu lesen, bringt überhaupt nichts. Sie wurden längst durch Koran-Suren ersetzt:

    Koran, Sure 2:223
    “Eure Frauen sind euch ein Saatfeld. Geht zu (diesem) eurem Saatfeld, wo immer ihr wollt”.

    Koran, Sure 4:34
    „Die Männer sind den Weibern überlegen wegen dessen, was Allah den einen vor den anderen gegeben hat… Diejenigen (Weiber) aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet – warnet sie, verbannet sie in die Schlafgemächer und schlagt sie…“

    Koran, Sure 4:24
    „Ihr sollt nicht verheiratete Frauen heiraten, ausgenommen die Frauen, die in eurem Besitz sind, die aus gerechter Kriegsbeute stammen und deren Ehebande dadurch nichtig wurden. Das ist Allahs Rechtsbestimmung“.

    http://www.youtube.com/watch?v=01tl3r77FMc

  38. #50 Heidenspaß

    ..und wenn ich dann die zahllosen Sharia-Freundinnen sehe, mann könnte glatt etwas frauenfeindliches denken!

    Grins….

  39. #32 Milli Gyros (13. Dez 2012 13:40)

    Ist die deutsche Rechtsprechung strenger, wenn ein Türke einen Landsmann umbringt?

    Heute berichtet der Bonner GA: “Achteinhalb Jahre Haft für Messerstecher” (vertreten durch***Gelöscht!***-Promi-Anwalt Mutlu Günal, wen sonst).
    —————————-
    Entschuldigung. Es sollte heißen: Terroristen- und Schwerverbrecher-Promi-Anwalt. Meine Tipp-Finger wollen mir einfach nicht gehorchen … Heute hat die Moderation aber viel Arbeit. Also immer schön sachlich bleiben, Leute.

  40. Welchen Verteidiger hatte die junge Frau eigentlich? Einen Pflichtverteidiger, Praktikanten, Studenten….

    Muß eine ziemliche Pfeife sein.

  41. Diese Sprache würden unsere Gäste auch verstehen:

    He molested the woman and later also got her to do a sex act. The 31-year-old Sri Lankan was today sentenced to three years in jail and nine strokes of the cane. He was also fined $1,000.

    Perera is unemployed and is here on a special pass.
    (Straits Times Singapore 13/12/2012

  42. mehr heidi und weniger angela!
    das täte eurer republik gut.

    ***

    was ich von diesem urteil halte?

    das könnt ihr euch selber denken, jedenfalls wäre der kommentar nicht mehr druckreif!

    nur soviel:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Juristenprozess

    und eigentlich sollte man solche urteile kopieren, um sie der nachfolgenden generation zu erhalten, damit sich die ein genaues bild davon machen kann, was hier derart schief gelaufen ist.

  43. Und wieder sind wir deutschen vogelfrei.
    Und das durch unsere eigene poltik und justiz.

    Sofort nach beendigung der kampfhandlungen begann für millionen deutsche ein martyrium, besonders für frauen.
    Die besondere demütigung eines besiegten volkes besteht darin, ihre frauen zu vergewaltigen. Nicht nur die russen, aber besondes diese, auch die anderen siegermänner beteiligten sich an den verbrechen.
    Zwei millionen vergewaltigungen (und viele andere verbrechen) blieben mangels funktionierender justiz ungeahndet.

    Heute spricht die deutsche justiz mörder, vergewaltiger und andere verbrecher, sofern nichtdeutsche aus dem orient, frei bzw. erteilt bewährungsstrafen, die lachkrämpfe bei den tätern auslösen.

    Das lässt schlimmes erwarten.

  44. @ #55 Fred Jansen

    Vielleicht einen gewissen Herrn Pöbele? Zumindest bei der RAF hat er sich damals Mühe gegeben. Aber die haben ja auch für eine „gerechte“ Sache gekämpft …

  45. #54 neutrino (13. Dez 2012 15:07)

    Jugendliche foltern Koch mit Bügeleisen

    Bitte berichtigen Sie Ihre Überschrift!

    Jugendliche BEREICHERN Koch mit Bügeleisen

  46. Jugendliche foltern Koch mit Bügeleisen

    Das waren die zwei Hübschen hier, die auch schon vorher ihren Spaß mit deutschen Opfern hatten:

    Täterbeschreibung:
    1.Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kräftige Statur, sehr kurze, schwarze Haare, südländischer Typ; bekleidet mit grauer Jogginghose und grauem Kapuzenpulli mit schwarzem Muster

    2.Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 180-185 cm groß, dunkelblonde Haare, slawischer Typ, nannte sich „Sebi“; bekleidet mit dunkler Jacke und dunkler Jeans.

    http://www.nachrichten-muenchen.de/index.html?art=20883

    „Erpresserischer Menschenraub“ unter exzessiver Gewaltanwendung – ein Verbrechen dem ich im ergrauenden, aber multikulturellen Deutschland mit offenen Grenzen und „no-jail-in“-Justiz eine glänzende Zukunft prognostiziere. In Bayern werden die wohl wenigstens für ein paar Monate weggesperrt. In Berlin bekämen sie dafür steuerfinanzierte Freikarten für Murats Kickboxakademie.

  47. #8 FreiesEuropa1683 (13. Dez 2012 13:03

    Hallo Sebastian,
    zu dem Brief kann ich dich beglückwünschen, spricht er doch mir wie sicher sehr vielen anderen aus der Seele! Um diese Feststellungen zu untermauern sollte es unsere Aufgabe sein, Gerichtsurteile über Verbrechen vergleichbarer Art zu sammeln und unter dem Gesichtspunkt der Täter- und der Opferschaft auszuwerten! Soweit amtliche Statistiken nicht verfügbar sind, müssen wir eben selbst versuchen, nach eigenen Kriterien gestaltete zu entwickeln, um auch öffentlich die zu Tage tretenden Unterschiede in der Verurteilung deutscher und ausländischer oder zugewanderter Täter aufzuzeigen. Dabei sollte natürlich auch noch der religiöse Hintergrund mit beleuchtet werden, um das Bild zu vervollständigen! Je mehr Zahlen und Daten wir vorweisen können, umso weniger können die Lügner unter den Soziologen und Politiker ihre Behauptungen aufstellen, nach denen dies alles nur rechtspopulistische Propaganda sei und nicht stimme!
    Die Polizei und Richterschaft werden zunehmend nach politisch von unseren linken Antidemokraten – zu denen zunehmend auch Politiker der CDU und CSU gehören – festgelegten Kriterien bestimmt und vermutlich die in Amt befindlichen mit entsprechenden Druckmitteln zur Fällung solcher Schandurteile genötigt! Man denke nur an die mögliche Benachteiligung bei Beurteilungen und Aufstiegsmöglichkeiten bei politisch „missliebigen“ Urteilen! Die zunehmende Durchsetzung der Polizei- und Justizbehörden mit moslemischen Zuwanderern tun ihr Übriges! Wenn wir nicht aufpassen, werden in wenigen Jahren überhaupt keine Urteile mehr möglich sein, die dem Willen der schariageneigten Anhänger der „Friedensreligion“ bzw. des GröTAZ Erdolf Erdowahn widersprechen!
    Bei der eingetretenen und sich verschärfenden Sachlage, halte ich übrigens die Bildung von Bürgerwehren für erforderlich, die regelmäßig durch die Straßen gehen und durch ihre bloße Anwesenheit unsere „Facharbeiter“ von der Ausführung krimineller Handlungen abhalten! Ehe jedoch ein falscher Zungenschlag bei unseren linksverdrehten Gutmenschen aufkommt sei ihnen gesagt: Auch Übergriffe tatsächlicher oder sogenannter Rechtsradikaler dürfen nicht geduldet werden und die Teilnahme an solchen Bürgerwehren muss auf zuverlässige Menschen mit gesundem Menschenverstand und grzundgesetztreuer Einstellung beschränkt werden! Abenteuerlustige Schlägertypen sind dafür ungeeignet. Allerdings gilt dies auch für „Angsthasen“, die nicht bereit sind, auch einmal Gefahren mittels körperlichem Einsatz abzuwehren! Eine gewisse sportlich-kräftige Erscheinung ist daher wünschenwswert.
    In diesem Sinne scheint mir auch die GDL ein geeigneter Ansatz zu sein, so etwas zu verwirklichen! Das würde bedeuten, dass diese nicht nur bei Veranstaltungen „Geleitschutz“ bietet, sondern auch ohne Anlass regelmäßig auf Streife geht. Die „Bewaffnung“ kann natürlich nur passiv sein, d. h. sie sollte sich auf Schlagstöcke, Pfefferspray und ggf. Elektroschocker beschränken!
    Es kann nicht Zweck einer solchen „Schutztruppe“ sein, die Polizei zu ersetzen, aber sie könnte im „Vorfeld“ mögliche Täter abschrecken bzw. „in Schach“ halten, bis zum Eintreffen der Polizeikräfte. Gleichzeitig und unabhängig davon muss natürlich auf die Polizei- und Justizbehörden eingewirkt werden, die zunehmend unerträglich werdende einseitig begünstigende Behandlung linker und islamischer Randalierer, Ruhestörer, Beleidiger und Gewalttäter zu unterlassen! Es kann und darf nicht so weitergehen, dass linke und islamische Täter öffentlich ungestört Dinge tun dürfen, für die vermeintlich „Rechte“ oder bürgerliche Menschen sofort festgenommen und abgeführt werden!
    Weiterhin größtmöglicher Widerstand gegen die Verfassungsfeinde auf allen Ebenen!

  48. #59 Heidenspaß

    Stimmt! An den habe ich überhaupt nicht mehr gedacht. Ist ja auch Anwalt. was sonst…

    Und jetzt alle:

    Lustig ist es im Grunewald, wo des Ströbeles Aufenthalt, Sharia, Sharia, hoh!!!

  49. Was hätten die maximal bekommen können ?
    Was ist die Höchststrafe für so was ?
    Weiss das einer ?

  50. #5 Eurabier (13. Dez 2012 12:59)

    Passend dazu auch:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article111992333/Schmerzensgeld-fuer-CIA-Entfuehrungsopfer-el-Masri.html

    Sehr interessant ist auch, dass ein Al Masri zwei Jahre in den Knast muss, wenn der Al Masri einen Bürgermeister verdrischt.

    Das Landgericht Memmingen verurteilte den 46-Jährigen am Dienstag wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren. El Masri hatte am 11. September 2009 den Oberbürgermeister von Neu-Ulm, Gerald Noerenberg (CSU) in dessen Dienstzimmer angegriffen und erheblich verletzt. Er hatte die Tat gestanden, zu seinem Motiv vor Gericht aber beharrlich geschwiegen.

    http://www.merkur-online.de/nachrichten/bayern/meta-khaled-masri-muss-gefaengnis-696690.html

    Merke:

    Wenn ein Al Masri einen Politiker beschädigt, gibts zwei Jahre Haft, wenn drei Al Masri-Gleiche eine Nichtpolitikerin vergewaltigen, gibts keine Haft.

    Die Gleichung hat massive Fehler!!

  51. Ich kann die Phrase von der Unabhängigkeit der Justiz nicht mehr hören!

    Unabhängigkeit heißt doch nicht Allmacht! Niemand kontrolliert unsere Richter, es gibt kein Korrektiv, wenn Urteile dem Gerechtigkeitsempfinden der Menschen völlig entgegenstehen.

    Und unabhängig sind die Gerichte schon lange nicht mehr. Angst vor den muslimischen Großfamilien und Clans – und schon geht die Unabhängigkeit flöten. Ganz schnell.

    Die Frage ist nur, was tun?

  52. @ #62 deris (13. Dez 2012 15:59)

    Bevor sie solche Maßnahmen für die GDL fordern, sollten sie mal lieber einen Blick ins Versammlungsrecht werfen.

    Wenn sie das Rechtliche dann gelernt haben, können sie wenigstens rechtlich fundiert auf Kollegen „einwirken“, wobei ich auch hier glaube, dass sie von Polizeiarbeit nicht annähernd genug Ahnung haben, dass ihr „einwirken“ dann auch irgendwelche Auswirkungen bei den Kollegen zeigt.

    Ich lasse mir jedenfalls nicht in meine alltägliche Arbeit „einwirken“, schon gar nicht von jemanden der die Bewaffnung einer Schutztruppe bei Versammlungen fordert. Ohne Worte…

  53. OT

    Israels Botschafter warnt dänische Juden

    Der israelische Botschafter in Dänemark, Arthur Avnon, hat jüdische Dänen davor gewarnt, ihr Judentum öffentlich zu zeigen.

    Das Risiko vor Chikane sei zu groß, deshalb solle man „klugerweise“ eine Kippa oder den Davidstern beim Besuch der Synagoge nur innerhalb der Mauern tragen, meint der Botschafter.

    Selbst in sogenannten „sicheren Gebieten“ sollte man vorsichtig sein – auch nicht zu laut hebräisch sprechen, so Arthur Avnon.
    Die Mosaische Glaubensgemeinschaft (Mosaisk Troessamfund) warnt ebenfalls: zum Beispiele sollten Jugendliche öffentlich keine Halsketten mit dem Davidstern tragen.
    Der Leiter der privaten jüdischen Carolineskolen, Jan G. Hansen: Man sollte in gewissen Stadtteilen Kopenhagen einfach vorsichtig sein.
    Mosaisk Troessamfund verzeichnete insgesamt im vergangenen Jahr 37 Anzeigen mit antisemitischem Hintergrund; entweder handelt es sich um Beschimpfungen oder sogar um Überfälle auf dänische Juden, schreibt heute Jyllands-Posten.

    Es gibt bisher keine dänische Statistik über Übergriffe gegen jüdische Mitbürger.

    „Wir können es nur bedauern, aber auf Nørrebro oder in der Kopenhagener Innenstadt sollte man vorsichtig sein“, lautet der Ratschlag von Polizeikommissar Lars-Christian Borg von Kobenhavns Politi in Jyllands-Posten.

    http://www.nordschleswig.dk/SEEEMS/951.asp?artid=50642

  54. Die Richter legen die vorhandenen Gesetze doch aus wie sie wollen. Wir haben die Gesetze, nur werden sie nicht in solchen Fällen wo Migranten involviert sind entsprechend angewendet.

  55. Tatsache ist seit langem: Wir leben in einem Staat mit zwei Rechtssystemen, einem strengeren für die alteingesessenen Einheimischen und einem wesentlich nachsichtigeren Rechtssytem für Zuwanderer, besonders aus dem islamischen Kulturkreis.

    Das geht nicht gut!!!!!!!!!!

  56. Weiß eigentlich jemand wie man diese mutige Frau erreichen kann vielleicht per Mail?
    Solche Leute brauchen wir, schade das es so weniger solcher Leute, vor allem wenig Damen gibt die sich noch trauen die Wahrheit auszusprechen und dies dazu noch öffentlich.

  57. Warum die ganze Aufregung? Das gehört doch zur „spaßigen und erweiternden Kultur“. Wo Frauen im Heimatland nichts wert sind, kann man nicht erwarten, dass in ihren Augen die hiesigen Damen einen anderen Stellenwert haben.

  58. #69 Stan
    Wie ist es denn als Polizist, seinen Kunden, dank deutscher Richter, kurz nach der Festnahme wieder zu begegnen?

  59. OT

    Turban und Hakenkreuz

    Die Geschichte von Mohammed Amin al-Husseini, des ehemaligen Muftis von Jerusalem, ist eng verwoben mit der Geschichte des Dritten Reiches. Der Hass auf die Juden vereinte den Araberführer mit den deutschen Nazis und verschaffte ihm dort Zugang zu höchsten Kreisen. Als freiwilliger Helfer im NS-Vernichtungsprogramm diente er sich den Nationalsozialisten an.

    http://videos.arte.tv/de/videos/turban-und-hakenkreuz–7105850.html

  60. Früher mal fällte ein sogenannter „Volksgerichtshof“ Skandalurteile im sinne einer verbrecherischen politischen Kaste. Heute heisst das dann wohl „Bevölkerungsgerichtshof“? (Siehe auch Inschrift am Bundestag.)

  61. Das Landgericht Berlin (siehe unten) anschreiben und sich über dieses Schandurteil beschweren:

    Dr. Bernd Pickel
    Präsident des Landgerichts Berlin

    Littenstraße 12 – 17
    10179 Berlin-Mitte

    Email: Verwaltung@lg.berlin.de

    Es reicht, was sich die Justiz in diesem kranken Land immer öfter leistet!

  62. Neben diesem skandalösen Urteil sollten auch immer noch die skandalösen Urteile von Villingen-Schwenningen stehen.
    Frauen zu Zwangsprostetuierten gemacht. Prügel gab es nachts im dunklen Wald und das ging über Jahre hinweg.

    Und wer waren wohl die Täter und welche Strafen gab es? Die Gedanken sind frei.

    Nur so viel, es gab eine Abmachung zwischen Richter und Verteidigung.

  63. Die verantwortlichen Richter, die solche Skandalurteile aussprechen, scheinen unter dem besonderen Schutz der deutschen Politik zu stehen, anders kann man sich diese Rechtsverdrehungen, in einem solchen Ausmaße, kaum vorstellen.

    Es scheint enge Seilschaften, in einem mafiösen Ausmaße, zwischen Politik/Zuwanderungspolitik und Justiz zu geben, die deutsche Justiz ist nicht unabhängig und das in einer angeblicher Demokratie. Das ist ein weiterer Skandal.

  64. Zuerst einmal: Hass ist kein guter Ratgeber, denn wo der Zorn einzieht, zieht bekanntlich der Verstand aus. Das heißt nicht, dass wir uns ärgern dürfen. Es gibt ja wohl genug Grund dazu!

    #83 Sehr guter Hinweis: Bitte alle das Gericht anschreiben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    #40 ein Prezedenzfall, das ist genau, was wir brauchen. Wer kennt jemanden, der ihn führen kann und wer könnte die Kosten übernehmen? Wir müssen den Diskussionen Taten folgen lassen.

    Auch sollte der Fall Kirsten Heisig noch einmal aufgerollt werden. Vielleicht zuerst den obigen Fall, da er dringender ist und danach den Heisig Fall.
    Was meint Ihr?

    Wenn das Opfer wüsste, dass wir uns für sie stark machen, …. wie würde es ihr ergehen?

  65. Nachdem man neuerdings Ausländer auf viel befahrene Berliner Straßen hetzen oder direkt auf dem Alexanderplatz tottreten darf, ohne dafür strafrechtlich belangt zu werden (es sei denn man ist Deutscher), wundert mich überhaupt nichts mehr.

    Das Schlimme ist, daß das Vertrauen in den Staat und das Vertrauen in das Recht zunehmend evaporiert. Bald wird hier wieder das Recht des Stärkeren gelten.

  66. @ #80 Fred Jansen (13. Dez 2012 18:08)

    Oftmals unbefriedigend.

    Allerdings sind die Gesetze bei Haftgründen ziemlich eindeutig. Da kann man sich kaum beschweren.

    Anders sieht es aus bei Intensivtätern, die etliche Bewährungsstrafen erhalten. Damit gehe ich nicht konform. Aber ich bin Exekutive, nicht Judikative.

  67. Die verantwortlichen Richter, die solche Skandalurteile aussprechen, scheinen unter dem besonderen Schutz der deutschen Politik zu stehen, anders kann man sich diese Rechtsverdrehungen, in einem solchen Ausmaße, kaum vorstellen.

    Politische Richter oder besser willfährige Richter, welche sich den jeweiligen politischen Vorgaben anpassten haben in Berlin Tradition.

    Der bekannteste Richter dieser Coloeur war Roland Freisler.

  68. Antifa und oder Richter sympathisieren mit Verbrechern aller Couleur:

    Skandal-Urteil
    Richter lässt Frauen-Würger laufen
    06. Dezember 2012 21:55 Uhr, Anne Losensky | Aktualisiert 21:55 Dieser Frauenmörder kam auf Bewährung raus, überfiel eine Frau, bekam wieder Bewährung…

    Der Mann heißt Reinhold T. Ist 65 Jahre alt. Saß die Hälfte seines Lebens im Knast. Allein 18 Jahre für den Raubmord an einer reichen Frau, die gefesselt an Erbrochenem erstickte.

    Drei Psycho-Gutachter(Halbgötter) bescheinigten dem alten Gewalttäter: erhebliche Straftaten seien nicht mehr von ihm zu erwarten. Statt in Sicherungsverwahrung wurde er freigelassen – auf Bewährung wegen „günstiger Sozialprognose“.

    Nur sechs Monate später drosselte er erneut eine Frau (51), sperrte sie ein, legte sich zu ihr „zum Kuscheln“ ins Bett. Ein klassischer Bewährungsversager also. Muss er zurück in den Knast?

    Die Richter schenken ihm erneut die Freiheit!

    Absurde Begründung: Die diesmal verletzte Frau sei eine für ihn „atypische Tat“. Klar, sie hat ja überlebt.

    Der Gewalttäter sei „noch nicht hinreichend auf die Freiheit vorbereitet“ gewesen. Habe „nicht die richtige Art und Weise gefunden, um mit Konflikten umzugehen“…

    Man gebe ihm deshalb eine „letzte Chance, im Leben die Freiheit zu genießen“. Zwei Jahre Haft wegen gefährlicher Körperverletzung, vier Jahre Bewährung. Garniert mit 100 Stunden „leichter Arbeit“.
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/gericht/richter-laesst-frauen-wuerger-laufen-article1595453.html

  69. #93 Schweinsbraten (13. Dez 2012 21:55)

    Man gebe ihm deshalb eine „letzte Chance, im Leben die Freiheit zu genießen“

    Seine letzte Chance in Freiheit zu leben, bedeutet für einen anderen Menschen die Chance in Freiheit zu sterben!

  70. Hallo,
    dieser „Richter“ fügt sich ein in die lange Reihe von Vorgeängern. Es gab und gibt sie immer diese Menschen ohne Charakter und Rüchgrad. Diese Strolche haben schon unter den Nazis gedient und tuen es heute unter dem Deckmantel von Recht und Gesetz.
    Ich hoffe das es eine Zeit nach diesem System gibt in der man diese „Richter“ zur Verantwprtung für ihre Unrechtsurteile nehmen wird.
    Leider habe ich aber wenig Hoffnung denn kein Richter der Naziurteile fällte ist nach dem „Endsieg“ für seine Urteile zur Rechenschaft genommen worden. Alle haben sich auf das geltende Gesetz gestützt das sie ja nur umgesetzt hatten.

  71. #91 Stan

    Wie kann das sein, daß ausgerechnet bei Intensivtätern die Bewährungsstrafen so zahlreich sind?
    Das hat doch System. (Wird hier ja auch reichlich vertreten)

  72. Ich wünschte so sehr wir allen würden uns überlegen…was würde Ich tun wann es meinen Kind war das Opfer war in dieser Situation. Was wenn ich es selber wäre oder meine Schwester? Wann vorkommen besser ist als heilen…dann lasst uns doch WACH werden und gemeinsam was unternehmen. LAUT!!! werden gegen Ungerechtigkeit. Ich war im Parkhaus in Frankfurt am Main gestern, gegenüber der Justiz Gebäude und schaute auf den Wörter großgeschrieben; „Die Würde des Menschen ist unantastbar“…ich konnte nur weinen… So schrecklich! Wie kann es sein das unsere Behörde es groß auf ihre Mauer schreiben, das aber innerhalb den Mauern von diese Gebäude was anderes entschieden wird. Ich fragte mich…hat keiner gesehen das dieses Frau…alleine durch 3 Männer belästigt würde? Gefolgt würde? Keiner??? Hat kein einziger Mensch das gesehen und was getan? Letzte Woche Fährte wir hinter ein Auto mit ein Aufkleber… „Hässliches Hortkind“ Ich dachte das geht doch gar nicht… Gut jetzt bin ich Niederländerin, dachte naiv vielleicht lese ich nicht gut, aber wann ich innerlich betete Gott bitte mache eine Ampel rot das ich aus den Auto gehen kann und den Eigentümer fragen kann was das bedeutet, Tatsächlich ein Ampel würde und blieb Rot, eine ganze Weile und um 5 morgens standen wir dort und ich rannte zum Auto vor uns und tatsächlich meinte den Vater es ist geschrieben und es bedeutet auch „Hässliches Hortkind“ Ich habe gefragt bitte machen Sie den Sticker ab…Es ist verletzend für ihr Kind, bitte sprechen Sie Wahrheit in das Leben ihr Kind hinein, das es Wertvoll ist und einzigartig.“ Die Ampel würde Grün und ich rannte wieder zurück, betete Gott mich wieder für den gleiche Auto zu bringen wenn nötig…und genau so ist es nochmal geschehen… Jetzt kann ich immer 2 dingen tun…zuschauen… Oder ich tue alles was in meine Möglichkeit liegt… Wenn ich eine Stimme habe!!! Dann kann ich ihn auch benutzen!! Frau Mund Sie erwähnen ganz am Anfang das Bibelvers in Psalm 94:6 … Es ist wirklich so ein gute Frage!!! Ich bete das wir uns allen das Abfragen… Wer wird für Mich aufstehen gegen die Übeltäter, Wer wird für Mich auftreten gegen die die Böses tun!!! Ich bete das diese Frage in unser Kopf wieder echoet in Jesus Name…so bald wir etwas sehen Groß oder klein…im Zug, Im Flug, beim Einkaufen, beim Eis vom autokratzen früh im Morgen, beim Döner Hohlen spät im Abend!!! Immer!!! Und Überall. Und ich möchte ganz Psalm 94 hier hin schreiben Frau Mund. Gott ist mit Ihnen, Gott ist mit Deutschland.
    Recht muss doch Recht bleiben! O Gott, räche dich! Herr, Du Gott der Vergeltung, erscheine in Deine Strahlende Glanz! Erhebe Dich, Du Richter der ganzen Welt! Gib den Hochmütigen, was sie verdient haben! Wie lange noch sollen sie hämisch lachen, wie lange noch schadenfroh spotten? Einer versucht den anderen zu überbieten, sie schwingen große Reden und prahlen mit ihren Verbrechen. Herr, sie unterdrucken Dein Volk! Alle, die zu Dir gehören, leiden unter ihrer Gewalt. Brutal ermorden sie Witwen und Waisen, Ausländer schlagen sie tot. „Der Herr sieht es ja doch nicht!“ höhnen sie, „Der Gott unserer Vorfahren merkt nichts!“ Ihr Dummköpfe! Seid ihr wirklich so unverständig? Wann kommt ihr narren endlich zum Vernunft? Gott, der den Menschen Ohren gegeben hat- Sollte Er selbst nicht hören? Er gab Ihnen Augen-Sollte Er selbst nicht sehen? Er, der fremde Völker zurechtweist, sollte Er nicht auch euch zur Verantwortung ziehen? Gott allein kann die Menschen zur Vernunft bringen! Er durchschaut ihre Gedanken und weiß: sie sind oberflächlich und hohl. Glücklich ist jeder Mensch, den Du, Herr, zurechtweist und in Deinem Gesetz unterrichtest! Denn Du willst ihn bewahren, wenn die Bösen ihr Unwesen treiben, solange bis die Übeltäter endlich begraben sind. Denn der Herr wird Sein Volk nicht verstoßen; ER WIRD NIEMANDEN VERLASSEN, DER ZU IHM GEHÖRT. Die Richter werden wieder gerechte Urteile sprechen, und die Aufrichtigen werden sie dabei unterstützen. Wer steht mir bei gegen diese Verbrecher? Wer beschützt mich vor diesen bösen Menschen? Herr, wenn Du mir nicht geholfen hättest, dann wäre ich jetzt tot- verstummt für immer. Sooft ich dachte „Jetzt ist alles aus“, halfst Du mir in Liebe wieder auf. Als quälende sorgen mir Angst machten, hast Du mich beruhigt und getröstet. Du würdest Dich nie mit bestechlichen Richtern verbünden, die Unheil anrichten, indem sie das Gesetz missbrauchen. Sie aber tun sich zusammen gegen jeden, der Ungerechtigkeit hasst, und sprechen ihn schuldig, obwohl er ohne schuld ist! Der Herr aber verteidigt mich, bei Ihm finde ich Schutz. Er steht auf meiner Seite. Die Richter müssen für ihre Untaten büßen, Gott wird sie für ihre Verbrechen bestrafen. Ja, der Herr, unser Gott wird sie vernichten! Psalm 94 (Hoffnung Für Alle)

  73. Es werden keine Rechtsmittel eingesetzt.
    Das Vergewaltigungsopfer hat leider das Problem von den falschen vergewaltigt geworden zu sein.

    Sie hat jetzt psychologische Betreuung und wenn sie nicht zu den oberen 10tausend gehört ist das entsprechend eine öffentliche Einrichtung.

    Diese werden geleitet von Sozialarbeitern und staatlich finanzierten Psychologen und Betreuern.
    Diese wiederum haben schon seit der Uni das Parteibuch der GRÜNEN.
    Die gleiche Behörden und der gesamte Apparat ist natürlich vorwiegend damit beschäftigt Multikulti zu fördern und den Schwamm über jede Straftat aus diesen „Kulturkreisen“ drüber zu schmieren.
    Die Frau hat KEINE Chance auch nur ansatzweise die nötige psychologische Unterstützung zu erhalten, die sie dringendst benötigt, um überhaupt einen weiteren Prozess psychisch zu überstehen.

    Jetzt noch etwas zu (nicht nur ) dem Fall:
    Was MICH persönlich wundert ist, daß es hierzulande zu Massenvergewaltigungen kommt mit stellenweise bestialischem Verhalten der Vergewaltiger aus ein und demselben „Kulturkreis“ UND die Frauenverbände schweigen.
    Wenn man sich natürlich anschaut, woraus die Frauenverbände entstanden (68er) und wer sie heute noch leitet (68er & deren Zöglinge) wäre es nicht verwunderlich, WENN es nie um Gleichstellung/Emanzipation/Freiheit/Selbstbestimmung/Gerechtigkeit gegangen WÄRE.
    Aber genau darum ging es und es wurden Medienwirksam die BH`s verbrannt.
    Wofür?
    DAFÜR?
    Wird ein Nichtmuselman bei einer Vergewaltigung mit einer zu laschen Strafe verhätschelt laufen sie Sturm.
    Ein Muselman ist nicht so schlimm?

    Verstehen muß man die Ökos & 68er nicht.
    Man muß nur Deutschland verstehen.

    Dann MUSS man zu dem Schluß kommen, daß DIE nicht wählbar sind.

    In unserem Lande wird seit Kriegsende gegen Nazis & deren Ideologie gekämpft.
    Die 68er haben dagegen revoltiert und den Marsch durch die Institutionen begonnen und abgeschlossen.
    Nun wo sie sich in allen Institutionen breit gemacht haben fördern & decken sie eine „Kultur“, die denen der Nazis weder in irgendwas nachsteht, noch irgendwie mit den eigenen Zielen vereinbar ist.
    Die Frauenrechte, die hier mühsam erkämpft wurden werden von dieser „Kultur“ mit Füssen getreten – wie die eigenen Frauen.

    Man muß nicht auf Martin Luther / Gutenberg / Bismarck / Goethe / Schiller und all die anderen verweisen.
    Es genügt sich die Forderungen und erreichten Ziele der 68er anzusehen und diese werden nun abgeschafft.
    Von den 68ern….^^

  74. #72 Stan (13. Dez 2012 17:09

    Entweder sind Sie selbst in einer vorbildlichen Polizeieinheit oder haben selbst keine Ahnung von der derzeitigen „Polizeiarbeit“ in vielen Bereichen! Die Versammlungsfreiheit wird in Schland nur noch denjenigen gewährleiste, die den Linken, Linksfaschisten und Anhängern der „Friedensreligion“ genehme Meinungen und Tatsachen vorbringen. Selbst Kritiker in solchen Veranstaltungen werden schon als“ Störer“ verleumdet und mit dem Vorwurf „Rassist“ mundtot gemacht. Ganz im gegensatz dazu dürfen die links-und Islamgestörten Faschisten Leute drangsalieren, durch Trillern und Geplärre an der Schmerzgrenze Veranstaltungen stören, in den Innenstädten randalieren usw. Der Verzicht auf das Eingreifen läuft in diesen Fällen auf die Bezeichnung „Deeskalationsstrategie“ hinaus! Wunderbar, wenn wir so „deeskalieren“ dass Gewalttäter freie Bahn erhalten! Aber, bei Ihrer Einheit scheint das alles besser geregelt zu sein! Mein Glückwunsch. bitte teilen Sie den Leuten der GDL, der Freiheit und bei der Pro-Bewegung mit, wo Sie eingesetzt werden, damit man Sie und Ihre Einheit für schützenswerte Veranstaltungen anfordern kann!
    Und was das „Einwirken“ anbelangt, gehe ich davon aus, dass natürlich die „Befehlshaber“ jeweils in die Pflicht genommen werden, die notwendigen Anweisungen zu geben! Das scheint doch schon lange bei Weitem nicht mehr überall der Fall zu sein!
    Wie beurteilen Sie es z. B., wenn die genannten Personengruppen Informatiostische umwerfen, Leute anpöbeln, Andersdenkende als Nazis bezeichnen usw.! Darf man sich selbst dann noch nicht verteidigen und die Ge4walttäter – auch mittels körperlichem Einsatz – abdrängen? Wie sehen Sie die Polizeieinheiten, die dabei lediglich zusehen und nur die Verteidiger womöglich auch noch rügen, wenn nicht gar festnehmen? Welche Vorstellung von einem “Rechtsstaat“ haben Sie eigentlich persönlich? Wie viel müssen sich Einheimische gefallen lassen, bis von der Spitze der Politik und der Polizei her etwas dagegen geschieht! Dafür zu sein, diesen freien Lauf zu lassen ist inzwischen leicht und gewünscht in diesem links- und islamverdrehten Land!
    Aber wehe, es werden Nazis vermutet. Da wird dann hemmungslos draufgeschlagen, verhaftet, und abgeurteilt! Kulturbereicherer können dagegen „preisgünstig“ Frauen massenvergewaltigen und werden anschließend noch nicht einmal intensiv gesucht, wie wir aus vorliegendem Fall lernen! Was für Verbrecher sitzen denn bereits in den oberen Rängen der Politik, Justiz und gar der Polizei! Aber bei Ihnen geht ja alles sauber und rechtsstaatlich zu! Wie erfreulifhch! Und so stellen Sie sich die gesamte Welt vor! Träumen sie also ruhig weiter den Schlaf der Gerechten! Aber bitte – zeigen Sie auch Ihren Einsatz für Rechtsstaat, und verfassungsgemäßen Schutz der Versammlungs- und Meinungsfreiheit sowie die Unversehrtheit aller Bürger!
    Auf Ihre ‚Antwort bin ich nun sehr gespannt!
    Übrigens wollte ich an dieser Stelle nur die sozusagen wichtigsten „Waffen“ nennen, die wir als Bürger haben, Das sind eine Videokamera, eine Digitalkamera und ein Diktiergerät! Dies sollte möglichst immer mitgeführt werden, um die spätere Beweisaufnahme zu erleichtern!
    In diesem Sinne: Viel Erfolg bei entsprechenden Überlegungen und – wenn es sein muss – ich bin dabei!

  75. @ #96 Fred Jansen (13. Dez 2012 23:54)
    Ob das System hat vermag ich nicht zu sagen. Wie gesagt, ich bin kein Richter. Fakt ist aber dass es mittlerweile gängige Praxis ist Bewährungsstrafen deliktspezifisch zu unterscheiden, viel wird auf die Tränendrüse gedrückt, was zu weiteren Bewährungsstrafen führt. NICHT immer aber viel zu oft. Auch das Alter der Täter spielt eine entscheidene Rolle, je jünger, um so weicher die Strafe. Bei unter 14 jährigen geht gar nichts!

    @ #99 deris (14. Dez 2012 09:14)
    Ihr zweiter Kommentar klingt schon wesentlich vernünftiger.

    1. Gehe ich davon aus, dass alle Polizisten in einer vorbildlichen Polizeieinheit dienen. Unsere Arbeit hat aber mit dem was in den von Ihnen geschilderten Fällenpassiert, nur in Teilen mit der entstehenden Situation zu tun. Natürlich darf man sich gegen Angriffe wehren, Notwehr/Nothilfe gilt universell. Natürlich ist es verboten Stände umzuwerfen. Hier greift der „Jedermannparagraph“. Der Straftäter darf bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Bei dem Einsatz sind sie sogar staatlich versichert! Wer aber in so einer Situation eine Schlagwaffe zieht muss sich nicht wundern, wenn es hinterher strafrechtliche Konsequenzen hat. Im ersten Angriff sind solche Situationen immer sehr unübersichtlich. Für die Polizei gilt: Erstmal Ruhe reinbringen und Gefahren beseitigen. Danach müssen wir ohne selbst dabei gewesen zu sein alles auseinander dividieren und uns ein Bild machen. Darauf bauen alle folgenden Maßnahmen auf.

    2. Die Polizei ist an ihre hierarchischen Strukturen gebunden. Ohne geht es nicht. Die Einschreitschwelle obliegt immer dem Gesamtleiter, der auch festlegt wann, wie und wo eingeschritten wird. Das bedeutet aber nicht, dass nicht die anderen Beamten eine andere persönliche Ansicht dazu haben und vielleicht anders handeln würden. Ein Hinweis: googlen Sie mal nach „mildestes Mittel“ das gibt Aufschluß dazu warum teilweise Maßnahmen getroffen werden müssen, die Ihnen anscheinend sehr „stinken“.

    3. Ihre Ansicht zu Video- und Fotomaterial teile ich uneingeschränkt. DAS ist unsere „Waffe“. Bei Diktiergeräten bin aufgrund der möglichen strafrechtlichen Relevanz nicht ganz bei Ihnen.

    Ich diskutiere gern darüber. Vergessen wir aber nicht: Wie würden Michaels Veranstaltungen ablaufen, wenn gar keine Polizei da wäre? Möchte ich nicht dran denken… Im Dienst bin ich immer und absolut zu völliger Neutralität verpflichtet. Da gibt es für mich nur Handeln innerhalb der gesteckten Grenzen und nichts anderes. Wenn 5000 Linksautonome randalierend durch eine Innenstadt ziehen und 50 vermeintliche „Rechte“, die friedlich irgendwo stehen der Auslöser sind. Was ist dann das mildeste Mittel?

    Ich muss das nicht gut finden, aber ich bin an rechtliche Vorgaben gebunden. Und das ist auch gut so.

Comments are closed.