Wie heute das katholische Online-Portal kath.net meldet, haben syrische Extremisten eine Fatwa erlassen, die es muslimischen Kämpfern erlaubt, unverheiratete Christinnen zu vergewaltigen. Schon länger ist bekannt, dass Christen, die als Kollaborateure des Assad-Regimes gelten, grausamen Repressalien wie Entführungen, Enthauptungen oder Zerstörung von Kirchen ausgesetzt sind. Mit der Fatwa erhält der Vormarsch des Islams aber neue Brisanz. Die „Rebellen“ üben sich in einer „Zeit der Rache“, der zufolge alleine die letzten paar Tage 500 syrisch-orthodoxe Christen die Stadt Aleppo fluchtartig verlassen haben.

Auch in Ägypten werden immer öfter christliche Frauen von Moslem-Gangs bei Tageslicht gejagt und vergewaltigt, wie nachfolgendes Video zeigt:


(Spürnase: Miles Christi)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

63 KOMMENTARE

  1. Wenn diese Moslems Nord-Afrika und den Nahen Osten bis Pakistan im Sack haben, sprich islamisiert haben, dann wird es verdammt eng für uns in Europäer, dann sind wir dran. Immer daran denken, die Errichtung eines weltweiten islamischen Kalifats unter der Scharia ist deren Ziel.

  2. Was sagt den die Deutsche Empörungsbeauftragte Frau Roth dazu. Oder die allseits beliebete Frau Böhmer. Das zum Thema “ Das Schlachten hat begonnen“

    Aber sicher alles nur Einzelfälle oder wir haben was falsch verstanden.

  3. Danke für die Veröffentlichung!

    Eine kleine Anmerkung noch, nur vorsichtshalber, aber es dürfte ja bekannt sein:

    Eine Fatwa ist ein islamisches „Rechtsgutachten“ und genießt als solches nicht nur ein hohes Ansehen, sondern eben auch den Status der offiziellen, sharia-konformen Verbindlichkeit (hier: Erlaubtheit) bei den „Gläubigen“.

  4. @huruberlu

    Nein, danke, auf Männerschwimmen habe ich keinen Bock, aber auf „Ungläubigenschwimmen“, wo Männer und Frauen, die nicht an Allah glauben, ungestört im Hallenbad ihre Bahnen schwimmen können, ohne dass sie von den anatolischen Fachkräften dumm angemacht werden.

  5. Ein schneller und pragmatischer Vorschlag: Deutschland nimmt die syrischen Christen auf, die sind schließlich wirklich in Gefahr und führt dafür die gläubige Muslime aus Deutschland in ihre Heimatländer zurück (hier erschließt es sich mir nicht, warum Deutschland diese bildungs- und kulturfernen Menschen in dieser Anzahl überhaupt aufgenommen hat). Wie ich finde eine schöne Win-Win-WIN-Situation!

  6. Furchtbares Video:
    Die musliminischen Kopftreterbanden handeln global überall gleich, egal ob in Aegypten gegen Kopten oder hier in Europa gegen Deutsche, diese Islamfaschos scheinen überall die gleichen Methoden anzuwenden. Dürfen sie natürlich im Rahmen ihrer heiligen Religionsfreiheit…

  7. Die Syrien-Vergewaltigungs-Fatwa von Yasir al-Ajlawni geht ja noch weiter: Getreu dem Vorbild von Mohammel und genau so, wie es die Hadithe und der Koran (4:24) befehlen, sind alle nicht-islamischen Frauen (= alle nicht-Sunni-Frauen) zu vergewaltigen, weil sie „Kriegsbeute“ sind: Christen, Alawiten, Shia und was da sonst noch in diesem Völkertopf rumspringt.

    Und genau wie Mohammels fröhliche Schlächter, die sich bevorzugt mit morden, plündern, erobern und vergewaltigen beschäftigten, gab es da ja auch schon diese Fatwa, die braven Sunni-Mädchen befahl, sich als Hure in den Troß der syrischen Jihadis (= islamisch „Zeitehe“ genannt) zu begeben, damit diese ihre Kampfmoral nicht verlieren.

    Also fast sowas Widerliches wie die „Trostfrauen“ der Japaner in WK2.

  8. Die ersehnte Haupttrophäe wird Assads blonde Frau sein.
    Man denke an die Pfählung des noch lebenden Gaddafi.
    Und die westliche Rohstoff-Elite wird wieder zufrieden und tolerant zusehen.
    Von den Moslembrüdern gibts aus Dankbarkeit nach dem Machtwechsel die Rohstoffe eine Zeit lang günstiger.

  9. Dieses Wort „Rebellen“ kann ich nicht mehr lesen verdammt!

    Gegen was rebellieren diese TERRORISTEN denn? Gegen die Freiheit und gegen gesunden Menschenverstand rebellieren diese islamischen Faschisten! Hat ja der arabische Winter schon zu genüge gezeigt welche Früchte er gebracht hat!

    Was hat Assad eigentlich so schreckliches getan? Ahja, er verhindert mit seiner diktatorischen Macht, dass Syrien zu einem islamischen „Gottes“staat wird und somit alle Rechte für „Nichtmoslems“ verschwinden und Frauen ebenso nichts mehr zu sagen haben!

    Ganz schlimmes Verbrechen richtig Obama? Schwesterwelle? Clinton? Hollande?

    Ach, ist doch eh alles geplant.. die Fäden ziehen Leute, die was ganz anderes mit der Welt vor haben als vielen bewusst ist..

  10. Der Paffe vom Artikel zuvor würde wohl im interreligiösen Dialog der Frau raten nicht so laut zu sein… 🙁

    Arme Frau und Schande auf alle Zuschauer, denn die waren mehr!

  11. Als ich diese Meldung gelesen habe, bin ich sofort zu meinem HNO-Arzt gelaufen, denn ich glaubte ich bin taub geworden, weil ich den Aufschrei der friedlichen Moslems in Deutschland und Europa nicht gehört habe, die sich alle entschieden gegen diese Fatwa wandten.
    Aber mein HNO-Arzt bescheinigte mir meine vollkommene Gesundheit, so dass ich davon ausgehen muss, dass die Angehörigen dieser Religion des Todes, dieser faschistischen Ideologie in Deutschland und in Europa genauso denken wie ihre Glaubensbrüder im Nahen Osten und nur auf ihre Gelegenheit hier warten und uns nur verwirren mit ihren friedlichen Sirenengesängen.

  12. Hier nochmal das Hadith und Mohammeds Vorbild, auf das alle islamischen Rechtsgutachten von erlaubten (halalen) Vergewaltigungen im Krieg zurückgehen (finde die Unterschiede zur Haager Landkriegsordnung und zum Kriegsvölkerrecht sowie zu den ROE aller westlicher Staaten):

    “Abu Sirma fragte Abu Said al Khudri(r): “Abu Said, hast Du gehört, daß Mohamed mal den ‘azl (=coitus interuptus) erwähnt hat?” Abu Said al Khudri entgegnete ihm darauf: “Ja, es war auf einem Feldzug, den wir mit ihm gegen den Stamm der Banu al Mustaliq unternahmen. Darin nahmen wir auch ein paar wunderschöne arabische Frauen von ihnen gefangen. Wir wollten mit diesen Frauen schlafen, da wir darunter litten, daß unsere Frauen auf diesem Feldzug nicht bei uns waren. Außerdem wollten wir sie später auch zu einem guten Preis weiterverkaufen, und so entschieden wir uns, mit ihnen zu schlafen und dabei den ‘azl zu beachten,damit sie nicht schwanger würden, was ihren Wert vermindert hätte. Wir sagten uns: “Ist es nicht erlaubt, auch ohne ‘azl mit ihnen zu schlafen? Fragen wir doch einfach Mohamed, der hier mitten unter uns ist.” So fragten wir Mohamed, und er sagte uns: “Ihr könnt auch ohne ‘azl mit ihnen schlafen. Denn wenn Allah beschließt, daß eine Seele geboren wird, dann wird sie ohnehin geboren, ganz gleich, ob mit oder ohne ‘azl.”“

    http://www.usc.edu/org/cmje/religious-texts/hadith/muslim/008-smt.php#008.3371

    (oberstes angezeigtes Hadith)

  13. Diese Zustände sind nur noch einen Steinwurf von uns weg. „Unsere bunte Zukunft“, dagegen war Adolfs braune Suppe „Low Cost“ in Sachen Menschenverachtung.

    Ich fürchte, es werden wenig bleiben, die nach dem WARUM fragen können bzw. wollen.

  14. Das ist wieder ein Beispiel für den real existierenden Islam der Gegenwart. Die Opposition wird sagen, dies habe nichts mit dem Islam und den hier lebenden Muslimen zu tun sondern sei nur eine pauschale Hetze von Isalmophoben. Das traurige ist, dass es noch viel schlimmer wird und die bunten Ignoranten nicht dagegen aufbegehren sondern ihre sinnfreien Aktionen lieber damit verschwenden besorgte Bürger als Rassisten zu diffamieren. Diese Leute kapieren es erst wenn sie selbst betroffen sind. Nachfolgende Generationen werden sich bedanken.

  15. Ich kann die Bezeichung „Rebellen“ nicht mehr lesen und hören verdammt!

    Gegen was rebelliert dieses Pack denn? Gegen Freiheit, Frieden und Rechte von Frauen und Nichtmuslimen! Das sind nichts anderes als intolerante TERRORISTEN!

    Was hat denn Assad so schreckliches getan? Ahja, er ist ein böser Diktator, der mit seiner Machterhaltung verhindert, dass die Scharia dieses Land zerstört! Für die vielen toten sind die Terroristen verantwortlich, die gemeinsame Sache mit dem heuchlerischen Westen machen!

    Aber die Politiker, welche gegen das Regime Assad sind haben andere Pläne. Die Leute, welche die Fäden hinter all dem geplanten Demokratie Wahnsinn ziehen haben etwas ganz anderes mit der Welt vor, was vielen nicht bewusst ist!

    Globalisierung und Destabilisierung sind die ersten Schritte…

  16. #21 Anthropos (09. Apr 2013 15:35)

    Was ja auch so irre ist: Die Betriebsanleitung, der Quellcode für den Islam ist Open Source und liegt in Form von Koran, Hadith und Mohammeds Vorbild für jeden überall einsehbar da. Und in allen islamischen Ländern und im privaten islamischen Verhalten und in jedem Krieg, in den der Islam verwickelt ist, verhalten sich Moslems genau nach diesen abartigen, grausamen, primitiven Vorschriften. Immer. Nie anderes. Wie auf Schienen.

    Und trotzdem will das keiner der Wünsch-dir-was-Lalalas (Wunschis) zur Kenntnis nehmen.

  17. 27 Babieca

    Bei den Wunschis würde, wenn sie die Realität anerkennen, ihr Weltbild in sich zusammen fallen. Davor haben sie Angst und deshalb halten sie krampfhaft an ihren verschrobenen Vorstellungen fest. Angst vor Verlust ist ein entscheidendes Motiv, an irrsinnigen Vorstellungen festzuhalten. Diese Angst entsteht bereits in der Kindheit, z.B. bei Scheidung der Eltern usw. Wir sind alle determiniert durch unsere Erlebnisse in den ersten Entwicklungsjahren. Gerade deswegen wollen die Sozialisten die Familie zerstören. Die Familie ist die kleinste Einheit, die Widerstand leisten kann. Ist sie zerstört, habe ich es mit traumatisierten Menschen zu tun, die auf Grund ihrer Angst manipulierbar geworden sind. Ihre Verlust-Angst lässt sie in den unwürdigsten Zuständen leben.

  18. Und immer ein hasserfülltes „Allahu Akbar“ auf den Lippen, das P*ck.

    Im übertragenen Sinn heisst das, dass Allah selbst die Vergewaltigung durchgeführt hat, wie es in diesen „Kultur“kreis übrigens grundsätzlich üblich ist, dass Allah den Mohammedaner „lenkt“ und der stramme Mohammedaner damit sämtliche Verantwortung auf seinen Allah abwälzt.

    Das kommt in vielen Aussprüchen ganz offen zu Tage:

    „In sha Allah“ = So Allah will

    Passiert etwas, war es Allahs Wille, passiert etwas nicht, auch.
    Mohammedanerchen ist per sè unschuldig.

    „Allah leitet recht“ = Allah hat den Mohammedaner geführt.
    Mohammedanerchen ist wieder unschuldig.

    So verhalten sie sich übrigens auch bei uns.

    Die schuld für mohammedanisches Fehlverhalten trägt immer ein Anderer, entweder „deutsche Rassisten“, die Mohammedanerchen mit „antiislamischem Verhalten provoziert haben“ oder eben Allah, wobei die schlechten Dinge unsere Schuld sind, während Allah für die guten und korankonformen Dinge verantwortlich ist.

    Eine „Religion“ der Schuldlosigkeit.

  19. Übrigens wäre ich auf die mohammedanischen und die gutmenschlichen Reaktionen gespannt, wenn der Papst das Äquivalent so einer Fatwa gegen Mohammedaner aussprechen würde….uiuiui.

  20. 1/2 OT

    AP wagt es nicht mehr das Wort ‚Islamismus‘ zu benutzen

    Die Nachrichtenagentur Associated Press (AP) hat sich dazu entschieden, unter anderem die Begriffe “illegale Einwanderer“ sowie “Islamist“ aus ihrem Wortschatz zu streichen

    Letzte Woche hatte AP erklärt, man werde Journalisten empfehlen, nicht identifizierte Einwanderer in die Vereinigten Staaten nicht mehr als “illegale Einwanderer“ zu bezeichnen.

    „Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke“ … – George Orwell, 1984

    “Erzählen Sie mir nichts von Wörtern, die ohnehin nichts bedeuten,“ sagte Obama einmal und bestand darauf, dass sie das genaue Gegenteil von dem bedeuten was wir eigentlich gedacht hatten. Die Linke glaubt, dass Wörter wichtig sind, weil sie es den Menschen erlauben untereinander die falschen Ideen auszutauschen.

    http://europenews.dk/de/node/66403

  21. Worauf warten die Weltpolitiker? Was muss geschehen dass etwas gesagt zu diesem globalen Völkermord an den Christen?
    Roth, Böhmer, Kolat, Merkel, Westerwelle, Obama, Papst, wo seid kauert Ihr alle?

  22. Wenn ein evangelikaler Pastor in den USA den Koran verbrennen möchte, wird unberechtigterweise von den deutschen Kirchenvertretern eine Distanzierung verlangt. – Die deutschen Islamverbände schweigen zu all den Schreckensnachrichten aus islamischen Ländern! Dafür wird hinter jedem Hinterhof-Mülltonnenbrand ein rassistischer Brandanschlag vermutet! Es ist zum K….

    Irgendwann werden sich die Zeiten wieder ändern!

    Dazu folgender Vater-Sohn-Dialog: Papa, warum gibt es bei Star Trek keine Muslime? – Sohn, das ist doch klar: weil es in der Zukunft spielt!!

  23. Ein über die Jahrhunderte erprobtes und verfeinertes und offensichtlich durchsetzbares Rechtssytem,das auf der Weltbühne einen berechtigten Anspruch erhebt – das wir zu respektieren haben.

    Im Islam gibt es keinen Völkermord, nur die durch das islamische Recht gestützte Umsetzung des Willens Gottes,dieses einen Gottes,nicht wahr, den die drei monotheistischen Religionen gemeinsam anbeten, die durch die selben Werte miteinander verbunden sind.

    Die Scharia ist mit dem Grundgesetz vereinbar oder das Grundgesetz mit der Scharia verschmelzbar.Es gibt keine Trennung von Gut und Böse. Es gibt nur die auszultende Mitte.

    Wahrheit ist, was sich als Meinung unter den Herrschenden durchsetzt.Wahrheit ist was aus dem Fernseher kommt. Alles was außerhalb des Kanons ist, ist irrationale Angst, Vorurteil oder menschenrechtsfeindlicher Hass, stört den Konsens und den Frieden.

    Wahrheit ist verhandelbar. Geschichte ist verhandelbar.Recht ist, was jeweils durchsetzbar ist. Für den Weltfrieden, allgemeine soziale Gerechtigkeit, die Menschenrechte und den Fortschritt muss unser Denken sich flexibel auf die Herausforderungen einlassen, die die Zukunft selbst uns stellt. Pragmatisch. Offen. Lösungsorientiert.

    Die Zeit der Neandertaler ist abgelaufen.Gegensätze gibt es nicht. Wir denken heute in Prozessen und dürfen staunend an der Evolution der Menschheit teilnehmen, die unsere Herrscher in Instituten und Think Tanks,bei internationalen Kongressen, UN Vollversammlungen und in Hinterzimmern von Milliardären für uns in Gang gesetzt haben, um uns zu erheben, zu verbessern und zu Menschen zu machen. Ohne sie sind wir nichts.

    Ja, da zittern die morschen Knochen und es werden noch viele zerstückelt am Wegesrand liegen bleiben. Auf dem Blut der heutigen wächst die bessere Menschheitsfamilie der Zukunft.Sklaverei ist Freiheit.

    War nicht die Elektrifizierung der UDSSR auch ein paar Millionen Menschenleben wert?

    Wurde die französische Republik etwa nicht im Blutrausch geboren?

    Gibt es ernsthafte Einwände?

    Verbrechen existiert nur dort, wo es einen Richter gibt. Es ist nur eine Frage der Definition, die wir im Dialogprozess täglich suchen müssen.

  24. Habe das Video heute auch direkt aus Ägypten erhalten. Es wird täglich schlimmer. Kirchen werden bewacht und trotzdem angegriffen und teilweise angezündet. Islam = Frieden, wer das immer noch glaubt sollte sich untersuchen lassen.

  25. OT

    Immer hereinspaziert. Nils Schmid, Bilkay Öney und Fukukretsche sollen noch Platz haben:

    Nach einer auf Baden-Württemberg heruntergebrochenen Prognose des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) könnten in diesem Jahr 8000 bis rund 11.000 neue Asylbewerber in den Südwesten kommen, erklärte Garhöfer. In Abstimmung mit dem Integrationsministerium und unter Berücksichtigung der vom Bamf genannten Argumente rechne das Regierungspräsidium aber nach wie vor mit rund 9000 Neuzugängen in diesem Jahr.

    http://www.welt.de/regionales/stuttgart/article115144867/2333-neue-Fluechtlinge-im-Suedwesten.html

    Also werden es mindestens 15.000.

  26. Wahrscheinlich muss erst die Ehefrau oder Tochter eines Bundespolitikers in die Fänge solcher Menschen geraten, bevor was im Oberstübchen wach wird – oder die (längst bekannte) Wahrheit über die unmenschlichste aller Religionen/Ideologien zugegeben wird….

  27. Sobald Assad gestürzt ist, ein Machtvakuum entstanden ist und der Dschihad gegen den Westen so richtig in Fahrt kommt, werden die Medien ihre Kommunikation von „Rebellen“ und „Freiheitskämpfern“ sofort in „Islamisten“ und „Terroristen“ anpassen.

    Dann wird aus dem Befreiungskampf ein islamistischer Terrorismus. Was bleibt ist die Hoffnung, dass sich diese Barbaren gegenseitig massiv dezimieren, damit sie nicht unschuldige Menschen massakrieren.

    Neues Marketing, gleicher Inhalt: Islam.

    Die Türkei wird alles einer der ersten Nachbarstaaten so richtig Spass bekommen. Die Bundeswehr ist ja auch nicht zum Zeltlager dort.

    Ja, der arabische Frühling blüht und gedeiht.
    Warum kümmert sich eigentlich nicht Saudi Arabien um ihre Glaubensbrüder ?

  28. Neues aus Syrien:

    Wie einst Prophet Mohammed trägt auch Ali schwarzen Kajal auf den Augenlidern. In der Weste des jungen Rebellen der Freien Syrischen Armee stecken vier volle Magazine. Mit beiden Händen hält er eine Kalaschnikow. (…) Drei Pickups brausen plötzlich vorbei, auf deren Ladeflächen sich Kämpfer drängen. „Gott ist groß“, schallt es mehrfach aus allen Kehlen. Die Gewehre werden dabei begeistert in die Höhe gereckt.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article115129648/Syrien-wird-ein-islamischer-Staat-Kein-Zweifel.html

    Schön da. Übrigens sollte man „Allahu Akbar“ schon „Allahu Akbar“ nennen. Und wieder geht es dem Relativierer Peter Steinbach nicht auf, was bereits das Befolgen von Mohammeds Vorbild in so kleinen Dingen wie Lidschatten für so große Dinge wie den ganzen unappetitlichen Rest des Islams bedeutet.

  29. #23 Babieca

    ich kann mich nicht erinnern, jemals so wenig Mitleid mit Arbeitskräften gehabt zu haben die arbeitslos werden, und nun dem Schicksal HartzIV entgegentreiben. Ach was, ich habe NUll Mitleid übrig für diese DuMont Schreiberlinge. Die haben sich selbst durch ihre tagtägliche Propaganda-Arbeit in die Arbeitslosigkeit geschrieben.

  30. #46 Anthropos (09. Apr 2013 16:33)

    Sobald Assad gestürzt ist, ein Machtvakuum entstanden ist und der Dschihad gegen den Westen so richtig in Fahrt kommt, werden die Medien ihre Kommunikation von “Rebellen” und “Freiheitskämpfern” sofort in “Islamisten” und “Terroristen” anpassen.
    ———————————
    DER WESTEN hat das inszeniert und finanziert diese Bestien. Ungeniert brüsten sie sich damit.
    DIe USA, Briten und Frankreich. Wer weiss, wer noch.

    Und nun die Masche wie im Irak vor Kriegsangriff:

    „Syrien will ein UNO-Team zur Überprüfung eines möglichen Chemiewaffeneinsatzes nicht einreisen lassen. Als Grund wurden „zusätzliche Aufgaben“ genannt, die UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon den Inspekteuren erteilt habe und die der Souveränität Syriens widersprächen.“

    Wir sitzen hier wie die Kaninchen vor der Schlange und die Massaker kommen immer näher.

  31. Eine Fatwa, von einem Mufti (Verfasser eines Rechtsgutachtens als Spezialist für die islamische Jurisprudenz Fiqh) zu einem speziellen Thema ausgegeben, und schon hat man eine Massenvergewaltigung. Eine Vergewaltigung in Begleitung mit allahu akbar, und schon hat der Muslem sein Gewissen rein gewaschen. Er tut es ja für Allah! In dem Kurzfilm gut zu erkennen und eindruckvoll zu hören. Das machen sich die gutgläubigen Menschen hier zu Lande nicht bewusst.

    Nun haben wir über vier Millionen Muslime in Deutschland. Dank der überproportionalen Geburtenrate der Muslime, sowie der weiter steigenden Einwanderung, werden es immer mehr. Lasst da mal was kommen. Wenn die vier Millionen auf Anweisung von jetzt auf gleich die Hacken zusammenschlagen und auf uns losgehen. Dann ist was los.

    Wir schreiben das Jahr 2013: Der eben gezeigte Kurzfilm gibt einen Vorgeschmack vom hier und jetzt in der so friedlichen Islamischen Welt und seinen Ablegern in Deutschland. Auch ein Vorgeschmack dessen was wir erwarten dürfen, wenn wir jetzt keinen RESET-Knopf drücken. Die Vorboten erleben wir heute schon in London. PI berichtete kürzlich über die erklärten Muslem-Areas.

    Wir müssen alles dafür tun, um diese Entwicklung in Deutschland zu stoppen.

    Und was tun unsere Politiker in diesen Tagen? Schlurfen den Imams in den Hintern, setzen sich für Integrationsbeauftragte mit Migrationshintergrund ein (CDU!), setzen sich für schnelle Einbürgerung und Wahlrecht ein. Damit fördern Sie die den Einfluß und Untergrabung durch die Scharia. Kurz: Politik gegen das eigene Volk!

  32. Parteichef Jürgen Hollstein beehrte gemeinsam mit Parteifreundin Ruth Hieronymi sogar ein Kulturzentrum der Grauen Wölfe mit einem Besuch. Und Hieronymi erklärte anschließend, es gebe keinen Grund zur Entschuldigung, schließlich diene solche Kontaktpflege dem integrativen Dialog.

    Ähnlich sieht man das offenbar in Krefelds CDU. Der dortige CDU-Oberbürgermeister hält seine Hand über ein türkischstämmiges Parteimitglied, das ebenfalls enge Kontakte zu den Grauen Wölfen pflegte. Auch in der CDU Hamm darf ein bekennender Wölfe-Sympathisant mitwirken. Aus der Kölner CDU sind ebenfalls noch weitere Freunde der Wölfe bekannt.

    Und in Teilen des Deutsch-Türkischen Forums der CDU (DTF) ist die Zusammenarbeit mit Grauen Wölfen gleichfalls Praxis. – http://www.welt.de/politik/deutschland/article7211099/Tuerkische-Rechtsextreme-schleichen-sich-in-CDU.html

  33. Ich bin gerade mal 27, eigentlich hat mein Leben erst begonnen, dennoch wünschte mir ich mir jedes mal wenn ich solche Menschen sehe nie geboren worden zu sein. Ich kann nur sagen, dass ich so unendlich stolz auf Menschen wie Herrn Stürzenberger und Herrn Wilders bin. Es geht schon lange nicht mehr um Deutschland, es geht um die Zukunft der Menschheit. Michael, Danke.. dir gebührt der Friedensnobelpreis.

  34. Es wird Zeit, dass das ZIEM endlich gebaut wird!
    🙂

    In einer Moschee in München sind 40 bis 50 Gläubige aufeinander los gegangen und haben sich eine Massenschlägerei geliefert. Die Polizei rückte mit einer Hundertschaft an – und musste einen Tag später wiederkommen.
    Schon am Montag gegen 22 Uhr kam zu einem Streit in einer Moschee im Stadtteil Berg am Laim. Wie die Polizei mitteilte, eskalierte dieser aus noch unbekannter Ursache. 40 bis 50 Moscheebesucher gingen aufeinander los. Dabei kamen auch Messer und Holzlatten zum Einsatz.

    Bei der Prügelei wurden nach Polizeiangaben fünf Menschen mit Messern leicht verletzt. Zudem wurde einer Person ein großer Teil seines Ohres abgebissen. Die Verletzten kamen in die umliegenden Krankenhäuser und wurden bis auf eine Person am Dienstag wieder entlassen.

    Streitigkeiten unter den Vereinsmitgliedern gehen weiter am Islamischen Zentrum. Der Vorstand hat offenbar das falsche Datum angegeben.
    Die Massenschlägerei löste einen Großeinsatz der Polizei aus. Um die Lage in den Griff zu bekommen, musste die Polizei mit zahlreichen Streifen von den umliegenden Polizeiinspektionen und der Einsatzhundertschaft anrücken. Wie ein Sprecher der Münchner Polizei FOCUS Online sagte, wurde dabei eine Person wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung festgenommen. Er sei bei der Schlägerei mit einem Messer auf andere los.

    Nach FOCUS-Online-Informationen gibt es schon länger Unstimmigkeiten zwischen den afghanischen Vereinsmitgliedern. Diese führten dann am Dienstag erneut zu einem Großeinsatz der Polizei. Man habe Hinweise darauf bekommen, dass es erneut zu einer Schlägerei kommen könnte, so der Polizeisprecher. Die einzelnen Tatbeiträge der Beteiligten würden noch weiterer Ermittlungen durch die Fachdienststelle bedürfen. Laut einem Schild an der Moschee bleibt das Haus erstmal geschlossen.

    http://www.focus.de/panorama/welt/grosseinsatz-der-polizei-in-muenchner-moschee-massenschlaegerei-eskaliert-ohr-abgebissen_aid_791383.html

  35. Auch das MUSS den Menschen öffentlich gemacht werden.

    So breitete sich der Islam schon zu Mohameds Zeiten aus. Nur so!!!

    Das ist gelebter Islam

    Was sagt das Islamnazi Idriz dazu? NICHTS!!!
    Weil es SEINE Religion ist.
    Statt dessen geht er in Kirchen und „predigt“ seine Lügengeschichte vom friedlichen Islam.

  36. Eine Horde Männer fallen am hellichten Tag auf einer belebten Straße über eine einzelne Frau her, reißen ihr die Kleider vom Leib und rufen dabei immer „Allahu akbar!“.

    Was ist Allah für ein Gott, dass seine Anhänger glauben, zu seinen Ehren Frauen vergewaltigen zu müssen. So etwas gibt es in keiner anderen Religion.

  37. „Aus einer Fotodokumentation, die der zyprische Präsident Tassos Papadopoulos am 10. November 2006 Papst Benedikt XVI. in Rom vorlegte, geht hervor, dass in den letzten 30 Jahren türkischer Besatzung Nordzyperns 133 Kirchen und Klöster entweiht und zu Moscheen, Hotels oder Nachtclubs umgewidmet wurden. 15.000 Ikonen wurden illegal aus christlichen Gotteshäusern entfernt und auf dem Schwarzmarkt verkauft.[7] Im Jahr 2000 wurden Ikonen im Wert von 100 Millionen Mark sichergestellt, die der Kunsthändler Michael van Rijn über Aydin Dikman aus München bezogen hatte. Anders als die Zollämter und die involvierten Gerichte sehen die türkischen Medien den Schmuggel als Inszenierung der zyprischen Regierung.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Republik_Zypern

  38. Langsam verstehe ich Leute die von der Ankunft Jesu fabulieren der endlich mal aufräumt.
    Ich weiss garnicht wie ich das tatenlos ertragen soll.

    Am liebsten würde ich ein Gesetz erlassen, das vorsieht, Vergewaltigern Hoden und Penis zu amputieren.
    Dann hat man kein Problem mehr mit dem Trieb mit dem man offenbar nicht umgehen kann weil das Testo fehlt und penetrieren kann man auch nicht mehr.
    Dann hat der Täter seine Ruhe und die Gesellschaft erst Recht.
    Pinkeln funktioniert dagegen immer noch. Das muss reichen.

    Natürlich würden wieder irgendwelche Täterschützer was dagegen haben, aber ich vermute, dass die Zahl der Vergewaltigungen dadurch erheblich sinken würde.
    Das wäre nämlich noch abschreckender als lediglich ein Gefängnisaufenthalt.

  39. Alle die sich über Volker Beck und seine Dialogbereitschaft mit Islamisten amüsieren, sollen sich bitte mal angucken, wie Papst, Bischöfe und sonstige Pfaffen ihre Kirchen und Gemeindehäuser zu Begegnungsstätten umgestalten, Imame dort predigen lassen und sonst wie rumkuscheln.
    Wann hat eigentlich das letzte Mal ein Pastor in einer Moschee gepredigt?

    Irgendwie ist es wirklich eine einzige Einbahnstrasse. Die eine Seite zeigt sich immer friedlich und dialogbereit, egal was an schlimmen Dingen passiert und die andere Seite weiss das irgendwie so garnicht zu schätzen.

    Und mit der nötigen Schärfe wird das Thema von niemandem thematisiert, auch nicht von Hardcorechristen. Wirklich merkwürdig.

  40. @#54 MiamiDexter (09. Apr 2013 17:15)

    es wäre hifreich gewesen darauf hinzuweisen, das der Bericht schon fast 2 Jahre alt ist.
    Meines Wissens wurde das sogar hier besprochen.

  41. #61 FddWa (09. Apr 2013 18:17)

    Als „Hardcorechrist“ würde ich mich nicht bezeichnen, weil der Begriff wirklich unpassend erscheint. Wenn Sie mich einen überzeugten Katholiken nennen möchten, dann gerne. Und, nun, den Beitrag oben habe in aller Bescheidenheit ich angestoßen. Unter den PI-Kommentatoren finden Sie übrigens genügend überzeugte Christen, die in kleinen Schritten, aber durchaus wirksam gegen Islam und Islamisierung Stellung beziehen und sich auch sonst engagieren. Ihr Vorwurf ist mir also zu pauschal und in der Wortwahl zu despektierlich. Man kann sich auch auf einschlägig christlichen Internetseiten (wie z.B. der oben genannten) sehr gut darüber informieren, wie v.a. Katholiken den Islam sehen, darüber berichten und kommentieren. Es ist leicht schimpfen, wenn man nicht hinter die Kulissen schaut / schauen will.

  42. #56 Alfred33 (09. Apr 2013 17:25)

    einige Imame wurden Gefangen oder Gekillt weil sie sich gegen den Terror ausprachen

    Und so ist das 1400 Jahren im Islam: Jeder Mohammedaner, der zaghaft was in Richtung Frieden oder gegen Terror ausspricht, wird gekillt – weil genau das, das Bewahren des mörderischen Kerns, im Zentrum des Islams steht. Und wann immer der Islam eine „Renaissance“ (= En Nahda“) erfährt, bedeutet das ein zusätzliches, gnadenloses, mörderisches Säubern von allen „verweichlichten“, „toleranten“, „unislamischen“ Werten.

    Islam – das ideologische Ebola.

  43. „Wenn Sie mich einen überzeugten Katholiken nennen möchten, dann gerne. Und, nun, den Beitrag oben habe in aller Bescheidenheit ich angestoßen. Unter den PI-Kommentatoren finden Sie übrigens genügend überzeugte Christen, die in kleinen Schritten, aber durchaus wirksam gegen Islam und Islamisierung Stellung beziehen und sich auch sonst engagieren.“

    Ich rede nicht von Einzelpersonen sondern von öffentlichen, „wichtigen“ personen.
    Ich hoffe du weisst wie ich das meine. Nicht dass Normalbürger nicht wichtig wären, aber sie haben öffentlich keine solche Stimme wie irgendein Kardinal.
    Von den Anführern hört und liest man jedenfalls für meine Begriffe viel zu wenig Stellungnahmen gegen dieses Procedere.
    Viele Menschen wissen doch überhaupt nicht, wie ernst die Lage wirklich ist.

  44. #65 FddWa (09. Apr 2013 19:39)

    Entweder haben Sie meine Replik nicht zu Ende gelesen, oder Sie wollten oder konnten nicht. Jeden Fall fände ich schade.

  45. Das wäre doch auch ein schönes Thema für die Kundgebungen der „Freiheit“, besonders wenn die versammelten Fachkräfte mal wieder auf pädophile Priester hinweisen.

Comments are closed.