Nur wenige Monate nach dem Machtwechsel in Niedersachsen hat die neue rot-grüne Landesregierung begonnen, missliebige Personen im Polizeiapparat abzusetzen. Insgesamt vier der sechs amtierenden Polizeipräsidenten werden nach dem Willen von SPD-Innenminister Boris Pistorius (Foto) entfernt. Zuvor hatte sich Pistorius bereits geweigert an der Trauerfeier für Daniel S. teilzunehmen und sich für Rückkehr abgelehnter Asylbewerber eingesetzt.

Die „Bild“-Zeitung berichtet:

Hannover – Gefeuert! Nur 10 Wochen nach der Landtagswahl tauscht Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (53, SPD) vier von sechs Polizeipräsidenten aus.

Prominentestes Opfer: Hannovers Polizeipräsident Axel Brockmann (48)! Der CDU-Mann erfuhr gestern bei einer Podiumsdiskussion im Leibnizhaus zum Thema Drogen von seiner Abberufung – per Handy.

Die neue Sozialministerin Cornelia Rundt (SPD) sprach gerade ihr Grußwort…

Brockmann mit versteinertem Gesicht zu BILD: „Die Nachricht hat mich völlig überrascht! Ich kann dazu erstmal nichts sagen.“

Brockmann kam Ende 2011 zur Polizeidirektion – unter Ex-Innenminister Uwe Schünemann (CDU).

Jetzt soll er auf seine frühere Stelle ins Ministerium wechseln, die Kriminalitätsprävention leiten.

Neuer Polizeipräsident in Hannover wird Landespolizeidirektor Volker Kluwe (56). Er gilt als zielstrebig, konsequent, ist auch international erfahren.

Minister Pistorius: „Die Entscheidung hat nichts mit Kompetenz oder Integrität zu tun. Aber bei politischen Beamten wie Polizeipräsidenten muss die Zusammenarbeit mit der politischen Führung stimmen.“ Konkrete Gründe ließ Pistorius offen – obwohl seine Entscheidung den Steuerzahler viel Geld kostet.

Denn nun wird es teuer: Polizeipräsidentin Heike Fischer (Osnabrück) wird mit 51 Jahren in den Ruhestand geschickt (siehe Kasten). Ihr folgt der Bundes-Chef der Gewerkschaft der Polizei, Bernhard Witthaut (57) – ein SPD-Mann.

In Oldenburg ersetzt Johann Kühme (55) Polizeipräsident Hans-Jürgen Thurau (60). In Braunschweig geht Harry Döring (63) freiwillig in den Ruhestand, ihm folgt LKA-Vize Michael Plientka (52).

CDU-Innenpolitiker Thomas Adasch: „Offenbar ist das Parteibuch wichtiger als die Qualifikation.“ Jan-Christoph Oetjen (FDP): „Es ist erstaunlich, mit welcher Dreistigkeit SPD und Grüne in den ersten Wochen nach der Wahl die eigenen Leute bedienen.“

Auch in der Drogenpolitik setzt sich Rot-Grün von der Vorgängerregierung ab. So soll die Menge an Rauschgift, bei der die Staatsanwaltschaft von der Verfolgung absehen kann, weiter erhöht werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

62 KOMMENTARE

  1. Die Bevölkerung hat Rotgrün gewählt und die Bevölkerung wird jetzt das bekommen was sie verdient!

    Wir in Baden-Württemberg können ein Lied davon singen.

    Vier Jahre wird Rotgrün in Baden-Württemberg und jetzt auch in Niedersachsen wüten und viel Schaden anrichten!

    Wir haben in Baden-Württemberg ein Islamisierungsministerium, das sich ausschließlich um türkische Angelegenheiten kümmert. Einen Wirtschaftminister, der mit einer Türkin verheiratet ist und sich ausschließlich um türkische Interessen kümmert.

    Wieso soll es den Niedersachsener besser ergehen? 🙂

  2. #3 Frankoberta (04. Apr 2013 22:44)

    Eine verdächtig rote Nase hat Pistorius jedenfalls.
    ———————————————————-

    Vielleicht ist er nach Feierabend ehrenamtlich in der Clownarmee….

    :mrgreen:

  3. #5 Powerboy (04. Apr 2013 22:53)
    Die Bevölkerung hat Rotgrün gewählt und die Bevölkerung wird jetzt das bekommen was sie verdient!
    Wir in Baden-Württemberg können ein Lied davon singen.
    Wieso soll es den Niedersachsener besser ergehen? 🙂
    ————————————
    Du darfst aber nicht vergessen, dass die Wahlergebnisse recht knapp waren und deshalb die andere Hälfte der Wähler zwangsläufig durch die linksgrünen Versager mit angeschissen werden! 🙁

    Sage ich jetzt mal so als Niedersachse!

    Mein Beileid natürlich an Dich für Fukushima-Kretschi!

  4. #3 Frankoberta (04. Apr 2013 22:44)

    Eine verdächtig rote Nase hat Pistorius jedenfalls.

    Rote Nasen stehen in der Medizin für erhöhten Blutdruck und/oder für ein Alkoholproblem.

    Aber wenn man den ganzen Gesichtsausdruck studiert steht die rote Nase für ein Alkoholproblem.

    Ich denke mal der Innenminister ist höchstwahrscheinlich Alkoholiker. Wahrscheinlich wird er sich schon morgens um neun Uhr seine ersten Weinflaschen aus dem Weinkeller im Innenministerium holen lassen. 🙂

  5. Jetzt gibt es nur noch „kultursensible“ Polizeimeldungen, etwa wie „Mann tritt Mann mit Todesfolge“, außerdem werden in allen Polizeipräsidien „Runde Tische gegen rechts“ installiert, selbstverständlich in Kooperation mit regelmäßig abzuhaltenden „Interkulturellen Stuhlkreisen“, an denen für alle Polizeidienstanwärter Teilnahmepflicht bestehen wird.

  6. Warum sehen alle Sozen irgendwie gleich kurios aus? Der da oben, Hollande, Gabriel etc.

    Die wirken irgendwie einzigartig degeneriert, auch wenn in anderen Parteien es auch Verkappte und nicht gutaussehende gibt, aber die Sozen scheinen ein besonderer Schlag zu sein.

  7. #8 Sozenschreck01 (04. Apr 2013 22:59)
    ja, es war verdammt knapp, insofern auch ziemlich ungerecht.

  8. OT

    So,so…..????
    Wer soll denn das glauben…

    Türkische Medienvertreter sollten nach Ansicht einer klaren Mehrheit der Deutschen Plätze im NSU-Prozess bekommen. 70 Prozent der Befragten finden laut ARD-«Deutschlandtrend», dass auch Journalisten aus der Türkei auf jeden Fall im Gerichtssaal vertreten sein sollten.

    http://www.bild.de/

  9. Die Enthauptung des niedersächsischen Polizeiapparates soll vom Versagen der Politik ablenken.

  10. OT: Lego stellt Verkauf komplett ein,
    weil Kinder damit alles Mögliche bauen könnten

    Billund (dpo) – Lego hat angekündigt, Ende 2013 sämtliche Produkte aus dem Handel zu nehmen. Zunächst war nur der Star-Wars-Bausatz „Jabbas Palast“ betroffen,
    nachdem die türkische Kulturgemeinde Österreichs darin Ähnlichkeiten zu einer Moschee erkannt hatte. Die Entscheidung, den Verkauf komplett einzustellen, kam, als der Spielzeughersteller feststellen musste,
    dass sich mit Lego unzählige weitere diskriminierende Objekte bauen lassen.

    Eine Sprecherin von Lego rechtfertigte den drastischen Schritt gegenüber dem Postillon:
    „Wir waren entsetzt, als uns auffiel, was mit ein bisschen Fantasie alles aus Lego gebaut werden kann. Aufgrund der beinahe unendlichen Kombinationsmöglichkeiten könnten Kinder mit den richtigen Steinen Konzentrationslager errichten, Vergewaltigungen zwischen
    Legomännchen inszenieren und religiöse Gefühle jeder Art verletzen, indem sie Moscheen, Synagogen oder Kirchen bauen und dann wieder zerstören. Ja, es bestehe sogar die Gefahr, dass unvorsichtige Kinder ein Legomännchen kurzerhand zum Propheten Mohammed erklären (…)

    OK, OK, für den Wahrheitsgehalt des Artikels kann ich leider nicht garantieren 😉

  11. „“D: Aiman Mazyek neuer Sprecher des KRM

    Aiman A. Mazyek, Vorsitzender des Zentralrates der Muslime in Deutschland (ZMD), ist neuer Sprecher des Koordinationsrats der Muslime in Deutschland (KRM). Er übernimmt das Amt turnusgemäß von Erol Pürlü vom Verband der Islamischen Kulturzentren, wie der Koordinationsrat am Dienstag in Köln mitteilte. Der KRM ist seit 2007 der Spitzenverband der vier größten islamischen Organisationen in Deutschland.““
    (kna 02.04.2013 cs)

    Warum melden dies Radio Vatikan und die Katholische Nachrichtenagentur?
    Ist der Jammerlappen in Zukunft der Dialügpartner für interreligösen Hokuspokus?

  12. wer bunt wählt soll auch bunt bekommen…sollte man sagen. traurig nur, dass nur ca. 30% rot/grün gewählt haben von den wahlberechtigten. naja…vielleicht lernen auch die nichtwähler mal was daraus.

  13. ja so die Grenze auf 5kg Haschisch und 1 kg Schnee und 500g Heroin könnte man schon hochsetzen….

  14. OT
    Steinbrücks „Beliebtheit“ auf neuem Tiefpunkt

    (…)Auch hier zeigt sich, dass der SPD ihre eigene Klientel wegbricht: Um sage und schreibe neun Punkte auf 34 Prozent ist der Anteil der SPD-Anhänger gestiegen, die bei einer Direktwahl Merkel bevorzugen würden, während Steinbrück in diesem Milieu fünf Punkte abgibt und nur 57 Prozent der SPD-Anhänger für sich begeistern kann.(…)

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article115017583/Der-SPD-bricht-die-eigene-Klientel-weg.html#disqus_thread

  15. Bevor jetzt irgendjemand wieder den verständlichen, aber dennoch lebensgefährlich falschen Schluss zieht: „…dann besser doch das kleinere Übel wählen…“:

    1.
    McAllister und seine Co.s dürften das Theater ähnlich entsetzt ansehen, denn er hat nicht viel falsch gemacht -und trotzdem hieß es für ihn: Tschüß!
    Vielleicht hat es für die schwarzgelben Abnicker mit roter Drift dann doch einen gewünschten Lerneffekt: BaWü weg, Nds. weg, Bundesratsmehrheit weg, und ganz besonders schlimm: Fleischtröge weg …
    Bitte zuhören, liebe Union, liebe Scheinliberalen:

    It’s the Linksdrift, Stupid!

    2.
    Die PISA-Bevölkerung lernt ausschließlich nur durch SEHR harte Schmerzen. Leider. Dafür sorgen schon seit langem die Linksversifften Schulen (Linkssein und gegen Rächts kämpfen ist mittlerweile fast alles, was dort noch gelernt wird!). Aber Schmerzen begreift auch, wer sonst gar nichts weiß …

    3. Auch die Medizin kennt den Begriff der ‚Erstverschlimmerung‘.

    Besser so und danach Genesung als chronisches, unheilbares Siechtum

    (mit C*DU & Co.) !

  16. Tja, so funktioniert der Linksfaschismus eben…

    Wieso sollten die es anders machen als mit der Bevölkerung, die Linken tauschen ja auch die Bevölkerung aus…

    Da freuen sich die türkischen Freunde von Pistorius sicher…

  17. Die Linken machen immer und überall das selbe:

    -Steuern und Abgaben für die arbeitende Bevölkerung erhöhen

    -laxe Strafen für Straftäter (insb. Migranten)

    -Drogen für alle (Opium für’s Volk..)

    -Masseneinwanderung, aber bitte direkt ins Sozialsystem – je krimineller und ungebildeter, desto willkommener sind die Einwanderer. (wirklich Verfolgte, z.B. Christen oder Juden werden eher argwöhnisch betrachte)

    -Überwachung nach Stasi / GEZ Manier der Normalbevölkerung

    -Föderung des roten Terrors durch „Antifa“

    -Förderung von ideologisch abgehobenen Projekten wie Ökostrom, schimmelnde und müllproduzierende sog. Wärmedämmung und anderen unsinn

    -Drangsalierung von Autofahrern

    .. und VOR ALLEM:

    SELBST abgeschottet in Saus und Braus leben. Ein teurer Bio-Rotwein, eine hohe Mauer ums Anwesen, gut betucht, gerne etwas Schwarzgeld vor den eigens erhobenen HÖCHSTSTEUERN beiseite schaffen (Paradebeispiel Frankreich), mit anderen Worten: Wasser predigen, Wein trinken.

    Warum wählt das Volk diese Ganoven???

  18. Dies ist die linksgrün-faschistische Realität, so wie sie auf oberster Ebene praktiziert wird.

    Mit dem „wir-haben-uns-doch-alle-lieb“ wird das Fußvolk ideolgisch gedünstet.

    Ganz oben aber rollen die Köpfe, so wie es der ideologische Wahn braucht.
    Krieg gegen das Individuum, gegen die Freiheit und eigenständiges Denken – es lebe der totalitäre Götze.
    Wieviele Millionen Ermordete hat der linke Wahn im letzten Jahrhundert gefordert?

    21.Jahrhundert – Fortsetzung folgt.

  19. CDU-Innenpolitiker Thomas Adasch: „Offenbar ist das Parteibuch wichtiger als die Qualifikation.“ Jan-Christoph Oetjen (FDP): „Es ist erstaunlich, mit welcher Dreistigkeit SPD und Grüne in den ersten Wochen nach der Wahl die eigenen Leute bedienen.“

    Ja, die roten Lumpen.

  20. Diese Politik der Seilschaften ist nun aber wirklich nicht neu. Hatt doch jede Regierung die wichtigsten Posten mit den Leuten besetzt die das gleich Parteibuch besitzen.
    Ich glaube auch das er wie so manch anderer ein Alkoholproblem hat, schaut in die Gesichter diverser Volkszertreter.
    Der einzige der der bei irgendwelchen Saufgelagen nicht umfallen kann ist ein gewisser Rollstuhlfahrer, der nickt nur friedlich ein und träumt von seinen nächsten Streichen. ,,Rache für ein verkorkstes Leben, ihr zahlt alle!“.
    Wie hat Göring gesagt ,, Wenigstens 12 Jahre anständig gelebt!“

  21. Die Polizei muss eben auf Linie gebracht werden, weil sie vom Establishment noch gebraucht wird.
    Dazu benutzt man gemäß alter deutscher Tradition Zuckerbrot und Peitsche. In Niedersachsen wird gerade die Peitsche verwendet, in Sachsen gibt es für die Polizei aber gerade Zuckerbrot:
    Ratet mal, warum der Gewaltpfarrer Lothar König zurzeit in Dresden vor Gericht steht. Doch nicht etwa, weil es in der Dresdner Justiz rechtsstaatliche Kräfte gibt, die seine Aufforderung zu Gewalt gegen Polizisten vor zwei Jahren bei Antifa-Krawallen im Zusammenhang mit einer Neonazi-Demo am 13. Februar in Dresden nicht tolerieren wollen. Nein, die Dresdner Staatsanwaltschaft ist selbst auch bereits eine Speerspitze im Kampf gegen das eigene Volk. Als Ende 2009 ein pakistanischer Asylbewerber die Dresdner Schülerin Susanna Hinkel ermordet hatte, verzichtete die Staatsanwaltschaft bewusst auf eine Täterbeschreibung und Öffentlichkeitsfahndung, weil ja die falschen politischen Kräfte davon hätten profitieren können. Außerdem wäre es für den damaligen Hype um die von einem psychisch kranken Russlanddeutschen ermordete Ägypterin Marwa El-Sherbini der absolute Supergau gewesen.
    Der Prozess gegen den Gewaltpfarrer findet jetzt statt, weil die Polizisten sonst evtl. den Glauben an das System verlieren könnten, wenn Gewalt gegen sie toleriert wird. Unzufriedene Polizisten kann sich das Establishment aber nicht leisten. Wer soll denn die Drecksarbeit machen, wenn die Polizei auch noch anfängt zu meutern? Die Stimmung in vielen Polizeieinheiten dürfte auch bereits so schlecht sein, dass einige Politiker anfangen, sich Sorgen zu machen.

  22. Die CDU ist selbst schuld. Wer Themen klaut, dem werden die Stimmen geklaut.
    Ich werde nie mehr die Union wählen, auch nicht als kleineres Übel.
    Ich habe jetzt genügend Parteien, denen ich meine Stimmen geben kann.

  23. #26 alec567 (05. Apr 2013 00:59)

    Macht die Union nicht anders. Siehe Wulff!
    Alles dieselbe Sosse!

  24. Rauswurf kostet Millionen:

    http://www.nwzonline.de/politik/rauswurf-kostet-millionen_a_3,0,4056146093.html

    „Die vorzeitige Entlassung mehrerer Polizeipräsidenten durch Niedersachsens neuen Innenminister Boris Pistorius (SPD) bedeutet eine Millionenbelastung für die öffentlichen Haushalte. Darauf verwies am Donnerstag der Bund der Steuerzahler in Hannover.“

    Fein, wie die Sozen mit dem Geld der Leute rumschmeißen – aus persönlicher Eitelkeit!

  25. Schon unglaublich diese SPD und dieser Pistorius. Da hat die Vorgängerregierung völlig zu Recht eine Asylbetrügerin ausgewiesen, hat dem kriminellen Mann noch hundert goldene Brücken gebaut, die er natürlich nicht beschreiten wollte. Da handelte die CDU, was selten genug ist, einmal konsequent, und da kommt dann dieser Pistorius, unterstützt von einer wahren Gutmenschenarmada der Betroffenheitsindustrie und entblödet sich nicht, so ein schmieriges Schauspiel aufzuführen, indem er diese Frau persönlich am Flughafen abholte. Leute wie pistorius haben jeglichen Kompass für verhältnismäßiges und vernünftiges Handeln verloren. Was kommt als nächstes? Befreiung sämtlicher Gefängnisinsassen in Niedersachsen?

  26. Das habe ich schon am 3.4. gepostet:
    Polizeipräsidentenstelle Osnabrück
    Positiv betrachtet, beweist der neue Innenminister Tatkraft; zumindest, was Personalentscheidungen betrifft. Ebenso gerechtfertigt erscheint allerdings der Eindruck, dass Boris Pistorius gerade dabei ist, auf Kosten des Steuerzahlers üppige Belohnungen zu verteilen. So schanzt er im Fall der Osnabrücker Polizeidirektion einem Genossen und Gewerkschafter den Posten des Präsidenten zu -sicher auch als Dank für die fleißige Hilfe der GdP, die in einem unmissverständlichen Aufruf unmittelbar vor der Landtagswahl im Januar die niedersächsischen Ordnungshüter auf die SPD einschwor.
    http://www.presseportal.de/pm/58964/2443594/neue_osnabruecker_zeitung/mail

  27. #3 Frankoberta

    Eine verdächtig rote Nase hat Pistorius jedenfalls.

    Wer dermaßen kraß alltäglich gegen sein Gewissen handelt, der kann gar nicht vor sich bestehen, ohne sich permanent einen auszusaufen: Rote Nasen – rote Gesinnung – Rotes Rathaus.

    Mindestens eine Pulle im Büro:

    http://www.nordbayern.de/nuernberger-zeitung/nz-regionews/further-spd-politiker-mindestens-eine-flasche-wein-am-tag-1.2745931

    Wowi an „Öztürks Flachmann-Ausgabe“:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/ich-bins-ihr-regierender-wowereit-im-kiosk-auf-dem-u-bahnhof-birkenstrasse-/1723614.html

    Atze (Nach-)Brandt in Stimmung:

    http://spdnet.sozi.info/hessen/limburg-weilburg/weilburg/images/user_pages/Willy_Brandt.jpg

    Ortwin Runde, SPD (typ. Trinkergesicht):

    http://www.bds-hh.de/tl_files/BdS/content/bilder/Jubilaeum%20Bilder/akt/i-Ortwin%20Runde%20haelt%20sein%20Grusswort.JPG

    http://www.abendblatt.de/img/hamburg/crop108571497/3720695282-ci3x2l-h307/runde-HA-Bilder-Fotogalerien-London.jpg

  28. Die Politiker und Polizeipräsidenten sind doch nur die Dackel der Lobbyisten, das bedeutet der Groß- und Kleinkapitalisten, in der BRD, allen voran der IHK. Wem nutzt die Einwanderung, d.h. wer verdient an ihr: Die Wohnungsermieter, Bau- und deren Zulieferindusrie, Automobil- und deren Zulieferindustrie, Handwerker, Groß- und Kleinhandel, Lebensmittelhändler, Anwälte, Ärzte usw. usf. Manche von den Raffern wissen genau, daß sie sich mittelfristig ihr eigenes Grab schaufeln, aber die Habgier ist halt stärker. Und wer finanziert den ganzen Spaß? Der Staat, der sind die Bürger, und zwar nicht aus der Portokasse, sondern über Verschuldung. Es wird Zeit, daß diese deutsche Hochstapelei endlich ein Ende findet.

  29. Die Entfernung von Führungskräften nach der Wahl ist bei der Polizei in vielen Bundesländern verbreitet. Ein einigen Bundesländern tragen auch politische Beamte wieder Uniform. Dies gab es in der deutschen Vergangenheit auch schon einmal. Gründe dafür werden nicht die selben sein.

  30. Aber bei politischen Beamten wie Polizeipräsidenten muss die Zusammenarbeit mit der politischen Führung stimmen.

    Die Trennung zwischen Legislative und Executive ist dadurch aufgehoben und stellt somit einen Verstoß gegen das GG. dar!

  31. #8 Sozenschreck01 (04. Apr 2013 22:59)

    #5 Powerboy (04. Apr 2013 22:53)
    ***********************************************

    nur durch meine Stimme und die von mind. 2000 anderen Wählern, welche statt CDU lieber DF gewählt haben, war die rotz-grüne Machtübernahme möglich !

    Culpa, mea culpa !!

  32. #42 zarizyn (05. Apr 2013 10:20)

    nur durch meine Stimme und die von mind. 2000 anderen Wählern, welche statt CDU lieber DF gewählt haben, war die rotz-grüne Machtübernahme möglich !

    Culpa, mea culpa !!

    Es war richtig nicht Blockparteien zu wählen !

    Es muss erst noch schlechter werden bevor es wieder besser werden kann. Das „kleinere“ Übel ist nämlich nicht klein, auch wenn das Wort „kleinere“ das suggeriert…

  33. Immer noch ist die weitverbreitete Meinung, das kleinere Übel wählen ist die Alternative. Für die meisten gibt es nur die großen Parteien und da ist Merkel fürwahr das kleinere Übel. Aber Übel bleibt Übel. Es gibt Alternativen, nur kennen sie viele nicht oder haben Angst, als rechtsradikal gehalten zu werden. Wir müssen uns endlich von diesem Stigma befreien,- rechts, na und – dann ist es halt so! Wir bekommen so oder so den Stempel „rechts“ aufgedrückt. Dann sollten wir es akzeptieren und stolz darauf sein! Ein anderer Weg ist nicht mehr möglich!

  34. Am besten geeignet sind solche die keine Ahnung von nichts haben, dafür brave Parteisoldaten ohne eigene Meinung und Rückgrat sind.
    Willkommen in der sozialistischen Diktatur der bunten Republik!
    Bei Adolf lief das genauso…

  35. #9 Powerboy (04. Apr 2013 23:06)

    #3 Frankoberta (04. Apr 2013 22:44)

    Aber wenn man den ganzen Gesichtsausdruck studiert steht die rote Nase für ein Alkoholproblem.

    Ich denke mal der Innenminister ist höchstwahrscheinlich Alkoholiker. Wahrscheinlich wird er sich schon morgens um neun Uhr seine ersten Weinflaschen aus dem Weinkeller im Innenministerium holen lassen. 🙂
    **********************************************

    ich war mal mit einem Geschäftspartner aus Fernost in Schwerin unterwegs, und der Geschäftspartner wollte bei einem Weinhändler einen in China sehr beliebten teuren franz. Rotwein kaufen, da meinte der Weinhändler, den könne er nicht verkaufen, der sei für den Ministerpräsidenten reserviert.

  36. Rot-Grün bereitet Deutschland auf seine islamische Zukunft vor.

    Geschlechtertrennung

    Peer Steinbrück will getrennten Schwimmunterricht für Moslems!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/maedchen-und-jungen-seperat-steinbrueck-fuer-getrennten-schulsport-bei-muslimen_aid_953963.html

    Und damit Rot-Grün das Ziel der Islamisierung Deutschlands schnell erreicht, müssen halt überall willfährige Helfershelfer in hohe Posten eingeschleust werden, wie z.B. Justiz, Verwealtung u. Polizei.

  37. Die Konservativen und Liberalen sind teilweise selbst daran Schuld, daß sie abgewählt wurden. Haben sie sich in den vergangenen 20 Jahren gegen die Immigration von Menschen gewehrt, die im überwiegenden Maß rot-grün wählen, wenn sie denn wählen gehen? Schwarz-Gelb sollte versuchen, Menschen ins Land zu holen, die an Menschenrechten und Bildung interessiert sind, dann gewinnen sie auch wieder Wähler dazu.

  38. macht nix, würde ich sagen. Trotz des Wissens, wie die SPD und wie die Grünen drauf sind, wurden sie Zahlreich gewählt. Dabei hätte man am bsp. Baden-Würtenberg und NRW sehen müssen, wohin das führt.
    Man kann nur hoffen, das die Menschen nun endlich aufwachen und im September Ihr Kreuz an die richtigen Stellen setzten.. diie da wäre AfD und Pro Deutschland.
    Wenn es den Parteien dann erst einmal gelingt, nicht nur 5% sondern weit darüber zu stehen, wird dieser Bundestag im wahrsten Sinne so Bund, wie es Frau Clodia Roth in unserem Land haben will. Nur wird Ihr diese Farbmischung nicht ganz so gefallen;-)

  39. # schmirbn
    Wer hat diese Politvögel eigentlich gewählt?

    Hier meine Antwort: die Masse(Mehrheit).

    „Den größten Feind, den ich hasse, ist die Dummheit der Masse!“
    ( August Bebel – als die SPD noch eine Arbeiterpartei war).

  40. Die haben ein Geld …

    Polizeipräsidenten und ihre Stellvertreter sind Politiker – keine Polizeibeamten.
    Damit die SPD ungestört ihre Schweinereien mittels ihrer eigenen Stiefelknechte treiben kann werden die Verwaltungsspitzen ausgetauscht – das ist üblich.
    Leider fragt niemand danach, wieviel Geld diesen Politikern für ihr Ausscheiden gezahlt werden muss – da muss eine alte Frau lange für stricken…

  41. Solange relative Mehrheiten für Rot(h)-Grün, Rot-Schwarz oder Schwarz-Grün in „diesem unseren Land“ möglich sind und die Wählerquoten für DIE GRÜNEN im Mittelstand(!) steigen, der bei „GRÜN“ immer noch naiv Mülltrennung und Flaschenrecycling assoziiert, darf man sich einfach nicht beklagen! Die Schmerzgrenze ist also noch längst nicht erreicht.
    Pervers ist, dass ausgerechnet … die FDP, der übrigens „unser“ umtriebiger Aiman Mazyek vom „Zentralrat der Muslime“, der freilich mit seinen Verbotsforderungen alles andere als liberal ist, angehört, gegen rot-grün-schwarze Euro-Rettungsschirme und NOCH MEHR und MEHR „Umverteilung“ zu Lasten der arbeitenden und steuerzahlenden Bevölkerung steht!
    Nachdem die GRÜNEN Rauchen, Trinken (in der Öffentlichkeit), Glühbirnen, „Negerküsse“, „Zigeunerschnitzel“, schnelles Autofahren, und „Islamphobie“ (Khomeini) verboten haben bzw. verbieten wollen, bleibt nur noch – die FDP?! Könnte ein Auswanderungsgrund sein…

  42. Ist in unserer hessischen Kreisstadt genauso. Die Parteigenossen des Landrats bekommen die guten Posten; die anderen werden beiseite geschoben. Das gibt immer wieder Fälle für die Psychiatrie, teure Frührentner etc. Es ist das inzwischen degenerierte Parteiensystem in Deutschland. Helfen würde nur ein kompletter Neustart.

  43. Ich hatte den Pistorius bislang für das typische gutmenschliche SPD-Weichei gehalten, den ein schlimmer Zufall auf den Sessel des Innenmninisters spülte. Aber es zeigt sich, der Mann hat seinen Stalin gelesen, denn „Kader entscheiden alles“.
    Und dass Linientreue stets Fachwissen ersetzt, wissen wir ja alle.

  44. Wer soll denn die Drecksarbeit machen, wenn die Polizei auch noch anfängt zu meutern? Die Stimmung in vielen Polizeieinheiten dürfte auch bereits so schlecht sein, dass einige Politiker anfangen, sich Sorgen zu machen.

    uahhaaa, so isses!!!

  45. Dass die Chemie zu politischen Beamten stimmen muss, ist klar, ob aber grundsätzlich ein Austausch der politischen Beamten nach einem Regierungswechsel notwendig ist, muss bezeifelt werden. Denn bei allen Beamten gilt: Sie sind zur Neutralität verpflichet und müssen für die freiheitlich-demokratische Grundordnung eintreten, und zwar ohne Wenn und Aber, da sie in einem öffentlich-rechtlichen Dienst- und Treueverhältnis stehen.

  46. „hatte sich Pistorius bereits geweigert an der Trauerfeier für Daniel S. teilzunehmen“
    aus seiner Sicht nur konsequent, ist er doch mitschuldig an den Zuständen und nimmt den Mord an Eingeborenen in Kauf. Für die Monster der Systemparteien sind das nur ideologische Kollateralschäden auf dem Weg ins islamische Kalifat Bananistan. Wer weiß schon was sich solche Typen dafür ausrechnen.

  47. #56 AtticusFinch

    Das gibt immer wieder Fälle für die Psychiatrie, teure Frührentner etc.

    SPD bedeutet ja in Wahrheit auch Sozialpsychiatrischer Dienst

    Apropos Ortwin (gibt’ne) Runde, Gerhard „Hol mir mal ne Flasche Bier, schluck – schluck – schluck„, Willy hat vorgebrandt (und deshalb Nachbarndt), Pistorius (na, lassen wir das). Die Gesichter immer dieselben. Martin Schulz war als junger Mann Alkoholiker. Der Absturz .. dann kam Tante SPD, fing ihn auf wie die anderen Sinnentleerten der Islam. Biergenießer Struck gestorben. Aber auch Steinmeier muß auf seine einzig verbliebene Niere aufpassen. Und ist die Welt, die wir erschaffen, auch beschissen, wir saufen sie uns schön! Außerdem: Ein (koma-)saufendes Volk läßt sich viel besser über den Tisch ziehen und um die Früchte seiner Arbeit betrügen.

    Und Kurt – Der PeinlicheBeck? Ein Kommentator der Saudämlichen Zeitung (SZ) zieht offenbar die richtigen Schlüsse:

    Und vonwg. Rücktritt wg. PANKREASproblemen. Yippieh:-) Da lachen aber die Pferde. Denn bei so einer schmerzhaften und auch lebensgefährlichen Krankheit sollte Hr.Beck absolut fettes Kesselfleisch und auch Alkohol strikt meiden. Angesichts seines hocherfreut roten Kopfes und glänzenden Augen auf dem Foto mit seiner Nachfolgerin, kann das aber nicht der Fall sein.
    Ich habe selbst dieses Problem seit 2Jahren und weiss ein Lied davon zu singen. Also dies als Rücktrittsgrund anzugeben ist mehr als unglaubwürdig.

    Prost!

Comments are closed.