21Bisher sind sich der Imam Bajrambejamin Idriz und der Journalist Michael Stürzenberger nur bei Kundgebungen der FREIHEIT und diversen DiaLüg-Veranstaltungen begegnet. Am heutigen Montag findet um 15 Uhr erstmalig ein Treffen vor Gericht statt. Idriz war am 27. Juli vor dem DF-Pavillon am Stachus aufgetaucht und hatte ausführlich mit Kundgebungsteilnehmern diskutiert. Dabei ging es u.a. um die Muslimbrüder und den Islamkritiker Hamed Abdel-Samad. Der hatte Idriz anschließend öffentlich zu einer gerichtlichen Klärung geraten, worauf Idriz dann auch tatsächlich einging.

Die Verhandlung kann man heute mitverfolgen:

Landgericht München I
Prielmayerstr. 7
Sitzungssaal 212, 2. Stock
15 Uhr

Idriz

Imam Idriz hat mit seinen Verschleierungen, Täuschungen und Lügen eine breite Spur hinterlassen. Die meisten Münchner Islamkritiker sind bei der Stadtversammlung der Münchner Grünen am 19. April 2010 das erste Mal auf den Imam Münchhausen aufmerksam geworden. Dort behauptete er, dass der bekannte Frauenschlagvers Sure 4 Vers 34 falsch übersetzt sei und log dreist, dass er in der Koranausgabe von Mohammed Asad richtig dargestellt sei. Aber die Recherche ergab, dass dort selbstverständlich auch „beat“, also „schlagen“ steht. Idriz flunkerte den Grünen auch vor, dass die Scharia nicht etwa das islamische Recht sei, sondern „die Verbindung zwischen Gott und Mensch, das elementare Glaubensbekenntnis zu Gott“. Auf diese Weise führt Idriz seit Jahren die unwissenden Gutmenschen mit seinem Geschwätz vom ach so „friedlichen“, „frauengleichberechtigenden“ und „demokratiefreundlichen“ Islam hinters Licht. Denn die Toleranzbesoffenen wollen genau diese süßen Lügen hören.

Über den „Imam im Zwielicht“ (Spiegel), Titelschwindler (Bayerisches Fernsehen) und den „Dunklen Leuchtturm“ (Stuttgarter Nachrichten), der vom Bayerischen Innenminister Joachim Herrman der „Lüge“ bezichtigt und einige Jahre vom Verfassungsschutz beobacht wurde, der „Unter Verdacht“ (Zeit) steht, der neben einem Segner von Müttern palästinensischer Selbstmordattentäter auch einen Waffen-SS-Militär-Imam als Vorbild hat (Focus) und dessen Islamische Gemeinde laut Verfassungsschutz Kontakte zu einer bosnischen Terrorgruppe haben soll, ließe sich jetzt noch seitenweise schreiben. Der Prozesstag heute vor dem Landgericht München I dürfte einiges an die Öffentlichkeit bringen. Oder sollen die Fakten um des lieben „Islamfriedens“ willen doch unter den Teppich gekehrt werden?

6

Hierzu noch ein passendes Video von der Kundgebung der FREIHEIT am vergangenen Mittwoch auf dem Rindermarkt: Die vorauseilende Unterwerfung unter den Islam in Deutschland..

(Kamera: Vladimir Markovic)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

64 KOMMENTARE

  1. Der Mann hat sich nach Presseberichten in aller Öffentlichkeit als Moslembruder bezeichnet. Dies wenigstens glaube ich.

    Ansonsten kann ich mich mit seinen Bekenntnissen nicht anfreunden….

    www,derprophet.info

  2. Nicht ganz OT.
    Hab beim Friseur mal in einer Frauenzeitschrift geblättert, der in München erscheinenden FREUNDIN, und bin auf folgenden Artikel gestossen, der auch online abrufbar ist:

    „Eva-Maria, 27, Studentin, wollte bei Rechtspopulismus nicht länger schweigen
    Plötzlich war er u?berall. In meinem Viertel und auf belebten Plätzen in der Stadt. Ein Rechtspopulist machte Stimmung gegen Muslime, hetzte gegen das friedliche Zusammenleben verschiedener Religionen. Da hatte ich genug und beschloss, gemeinsam mit anderen engagierten Bu?rgern auch auf die Straße zu gehen. Nicht wegzusehen, sondern etwas zu tun. Er behauptet, er sei die neue „Weiße Rose“, weil er fu?r „Freiheit“ eintrete. Aber wie kann jemand, dessen Flugzettel Hass verbreiten, sich allen Ernstes mit der Widerstandsgruppe um Sophie Scholl vergleichen und sie als Deckmantel fu?r rechte Umtriebe benutzen? Deren Mitglieder haben ihr Leben gegeben im Kampf gegen das rassistische Naziregime. Darum: Wo immer er auftaucht, sind wir auch und klären Passanten in persönlichen Gesprächen auf oder verteilen in der Nähe seiner Kundgebungen Flyer. Mit Erfolg: Inzwischen gehen immer mehr Leute nicht mehr einfach an ihm und seinen Anhängern vorbei. Sondern beziehen mit uns gemeinsam Position. Überlassen ihm nicht länger das Feld, sondern sagen klar und deutlich ihre Meinung. All das ermutigt sehr weiterzumachen. Denn ich denke auch immer an das, was der Holocaust Überlebende Max Mannheimer einmal sagte, als er an unserer Schule war: „Ihr seid nicht fu?r das veranwortlich, was damals geschah. Aber dass es nicht wieder passiert, dafu?r schon!“ Darum weichen wir nicht. Mehr Infos zu Eva-Marias Initiative unter facebook.com/muenchen.ist.bunt“

  3. Das Urteil wird wahrscheinlich auf das zum Islam von den Behörden bekannte Verhalten hinauslaufen. Dennoch wünsch ich Herrn Stürzenberger viel Erfolg.

    Die Hoffnung stirbt (in diesem Fall) zu letzt.
    Wer weiß, vllt. kommt ja ein völlig unerwartetes Urteil heraus…

  4. @Eva-Maria, 27, Studentin und viele andere …

    Haß ist also ein Tabu!? Aber warum gilt dieses Tabu dann nicht für den Islam? Warum darf der Islam seinen Haß ungestraft ausleben? Darf man den Haß des Islams nur deshalb nicht bekämpfen, weil man sonst selber Haß entwickeln könnte? Wenn dieses Patt unser weiteres Handeln bestimmt, dann bleibt uns nichts weiter, als darauf zu warten, bis sich der Haß gegen uns richtet.

  5. Wenn ich es recht in Erinnerung habe, geht es um Aussage gegen Aussage und da wird es wohl am Ende heißen, wenn der Imam bestreitet es gesagt zu haben, dann darf es auch nicht weiter behauptet werden…

    Oder geht es um noch was anderes?

  6. Das Urteil wird wahrscheinlich auf das zum Islam von den Behörden bekannte Verhalten hinauslaufen.

    ———————————————–

    Genau, Jugendstrafe wegen Reifeverzögerung 😀

  7. “die Verbindung zwischen Gott und Mensch, das elementare Glaubensbekenntnis zu Gott“

    Dieses ganze System der Fatwas dient doch nur dazu, die Menschen schön in Unmündigkeit zu halten und gefügig machen. Die Scharia als gnadenloses Gängelband, um über Menschen nach Belieben verfügen zu können. Diametral entgegengesetzt zur Aufklärung eines Immanuel Kant.

    AUFKLÄRUNG ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines andern zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung.

    Fazit:
    Wer in der Lage ist den eigenen Verstand zu benutzen, der braucht dieses archaische System (Scharia) nicht.

  8. Ich sehe schon wie deutsche Schandrichter an Idriz Lippen kleben und sich ernsthaft überlegen, ob sie nicht zum Islam konvertieren sollen.
    Eher würde ich in eine Giftschlangengrube steigen, als auf ein Schauprozessrichter zu vertrauen.

  9. Na klar „der dunkle Leuchtturm“. Die sind eben nicht ganz helle mit ihren mittelalterlichen Vorstellungen. Die kriegen auch alleine keine Birne reingeschraubt, deswegen ist’s dunkel.

  10. Worum es jetzt in dem Verfahren morgen genau geht, erschließt sich aus dem Artikel nicht. Da muss man schon länger pi-Leser sein, um sich das zu erschließen. Und damit wäre ich bei einem Punkt, den ich kritisch anmerken möchte:

    Herr Stürzenberger ist mittlerweile vollständig in einem Wahrnehmungstunnel verschwunden. Seine Berichte setzen eine Stufe an von ihm als selbstverständlich vorausgesetzten Wissen voraus, um überhaupt richtig eingeordnet und verstanden zu werden, die aber der normal nicht hat.

    Für jemanden, der zum allerersten mal sich mit der Sache beschäftigt und jetzt gerade genau zum ersten mal auf diesen Artikel stößt, besteht die große Gefahr, dass er Herrn Stürzenberger für einen absoluten paranoiden Spinner halten muss.

    Von daher: Bitte wieder mehr an den potentiellen Empfänger der Botschaft denken. Für den Nichtinsider liest sich das wie Nachrichten aus der Klapse – und ich prophezeie Herrn Stürzenberger, dass er in selbiger noch landen wird (Mollath brachte ja leider keine große Veränderung).

    Ich meine es nur gut …

  11. In der heuteigen Bildausgabe (Seite 2) ist ein Bild abgebildet, auf dem in Syrien vermummte Kämpfer auf eine Kirchenkuppel in Raqqa klettern und das Kreuz abreißen.

    Anschließend, so beschreibt es der Bild-Artikel, wurde die Al-Quaida Flagge auf der Kirche gehisst.

    Das zeig: 1,5 Millionen syrische Christen sind in großer Gefahr! Syrien soll ein Gottestaat werden, so die Islamisten. Ungläubigen wollen sie gemäß den traditionellen Tötungsbeschreibungen von Mohammed im Koran, den Kopf abschlagen. Zahlreiche Bilder im Youtube belegen die grausamen Tötungen gemäß islamischen Brauch.

    Wir hier in Deutschland haben berechtigte Angst davor. Insbesondere wenn islamische Zentren, wie etwa das ZIEM erreichtet werden sollen. Weil wir wissen, daß eine Moschee nicht mit einer Christlichen Kirchengemeinde hier in Deutschland verglichen werden kann. Im Unterschied zu einer Kirchengemeinde hier zu Lande wird in den Moscheen knallharte Politik und die Verbreitung der im Koran verankerten Scharia betrieben. Davor haben wir große Angst.

    Hinzu kommt: Wenn unsere Stadtpolitiker mit einem zweifelhaften Imman wie Ibrahim Idriz hofierende Politik betreiben, unter dem Deckmantel der Toleranz, löst das größte Skepsis aus. Wenn man dann noch den Lebenslauf von Ibrahim Idriz genauer nachließt muß man mehr als Sorgen bekommen.

  12. @ #14 media-watch (29. Sep 2013 20:07)

    Zustimmung;

    Diese Sache darf nicht emotional geführt werden, sonst reibt man sich in dieser Sache auf und bewirkt nur wenig.

    Etwas mehr Abstand zum Thema tut manchmal ganz gut – und schärft den strategischen Blick immer wieder neu.
    Immer daran denken: „It’s just Business!“

  13. Ich vermute, dass Zitate aus islamischen Quellen und Schriftstücken – egal in welcher Übersetzung – vom Gericht nicht zugelassen werden.
    Fakten zum Thema Islam könnten doch nur stören, gerade in München…

  14. OT:
    gibt jetz übrigens ne neue Comedy Sendung :
    StandUpMigranten Show mit Abdelkarim.
    Eigentlich ja kein Problem. Sicher auch ganz amüsant. Doch eins stößt einfach auf:
    Positiver Rassismus. Eindeutig dazu geeignet, Probleme weg zu lachen. Multikulti ist eben nun mal Vorschrift, cool und niemals anzuzweifeln.

    Hier werden auch schon mal Islamwitze gemacht, allemal verharmlosend, selbst Terror kann ja auch ganz lustig sein… Hi hi hi.

  15. #8 Flaucher

    Sapere aude! – Und genau darum ist auch das litaneihaft wiederholte „der selbsternannte …“ (Islamexperte etc.) antiaufklärerisch und stellt eine Bestrebung dar, Menschen einer aufgeklärten Kultur in die Unmündigkeit zurückzustoßen. Wenn nämlich nur noch „Experten“ – u.zw. die politisch korrekt richtigen Experten – eine Sache beurteilen dürfen, sind alle anderen, die es wagen, sich ihres Verstandes zu bedienen und nach Koranlektüre selbst ein Urteil zu fällen, natürlich „selbsternannte“ Dummbatze, die den Mund nicht öffnen dürfen.

    In diesem Sinn wünsche ich Michael Stürzenberger, dem „selbsternannten Islamkritiker“ 🙂 eine faire Verhandlung!

    Viele Grüße
    Atticus Finch

  16. War doch wie immer der berühmte und alle Moslems ewig verfolgende, Übersetzungsfehler;
    Er hat sicher gesagt, dass sein Bruder auch ein Moslem sei und Herr Stürzenberger und alle anderen „Kuffar“ hatten nix besseres zu tun als ihm daraus einen Strick zu drehen und ihm vorzuwerfen er habe gesagt das er ein Moslembruder sei!
    Der „Spiegel“ , die ´“Stuttgarter Nachrichten“ oder wer auch immer diesen Mann entlarvt haben, liegen wie immer alle völlig falsch. Ude und die autonome Narrengruppe welche die Aufklärungen der „Freiheit“ permanent terrorisieren, haben doch schon klar gesagt, Stürzenberger=Böse, Iman Pinoccio= Gut!
    Was gibt es denn da noch zu zweifeln..?

  17. #13 arminius arndt (29. Sep 2013 20:04) hat – leider – vollkommen Recht. Wenn der Artikel hier über den morgigen Prozess sein soll, dann hätte es sich gehört, den Inhalt des Prozesses kurz darzustellen und dann dazu eine Stellungnahme abzugeben. So darf man sich nicht wundern, wenn weder Gericht noch andere Leute Herrn Stürzenbergers Sache für voll nehmen.

    Und in der Sache bleibe ich dabei, dass jegliche Lebenswahrscheinlichkeit dagegen spricht, dass Herr Idriz von sich selbst so etwas gesagt haben sollte. So doof ist der nicht. Warum sollte er das tun? Um Stürzenberger Munition zu liefern? Der Gedanke ist im Grunde genommen abwegig. Eigentlich ist es sogar für sich gesehen anerkennenswert, dass er zu der Veranstaltung gekommen ist und mit Stürzenberger geredet hat. Das kann man nicht von vielen Leuten sagen, die im politischen Mainstrem schwimmen.

  18. Der sogenannte „Islamkritiker“ Hamed Abdel-Samad ist in meinen Augen alles andere als vertrauenswürdig.
    Nach der angeblichen an ihn ergangenen Todesdrohung machte er damit jede Menge werbewirksamen Aufsehens für sein letztes Buch. Zwischen Islamkritik und Anschmusungsversuchen an die Islamisten (Idriz) fährt der einen Schlingerkurs, welcher ihm einesteils die Leserschaft erhalten, bzw. zuführen, andererseits die Radikalen vom Leib halten soll.
    Er benutzt jede Gelegenheit die echten Islamkritiker zu diffamieren, wie ich selbst life hören konnte.
    Ein höchst unangenehmer Opportunist und Geschäftemacher! Der von ihm veranstaltete Verrat gegenüber Stürzenberger erstaunt mich nicht. Das ist seine Natur!

  19. #13 arminius arndt #18 juliet

    Es wäre unklug, um nicht zu sagen hirnrissig, würde man hier vorm Termin alles ausbreiten. Man liefert doch dem Gegner keine Munition.

  20. #19 Silvester42

    Der von ihm veranstaltete Verrat gegenüber Stürzenberger erstaunt mich nicht. Das ist seine Natur!

    Taqiyya!

  21. #19 Silvester42 (29. Sep 2013 20:33)

    Sehe ich genauso! Er erzählt den Leuten ganz einfach das, was sie hören wollen.

  22. Am 30. März 2010 erscheint der Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2009, und wieder tauchen die Penzberger darin auf. Jetzt wird Imam Idriz zusätzlich vorgeworfen, er habe sich von den Muslimbrüdern helfen lassen, eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen. Was ist geschehen?

    Imam Idriz hat zweimal die Hilfe eines gewissen Ahmad Khalifa angenommen. Khalifa ist ein Prediger im Islamischen Zentrum München, der ältesten Moschee der Stadt, die mithilfe der Muslimbrüder gebaut wurde. Sie gilt als europäische Anlaufstelle der Organisation und wird deswegen im Verfassungsschutzbericht erwähnt. Khalifa hatte Kontakt zu vielen finsteren Gestalten, wie etwa Mahmud Abouhalima, der 1993 versuchte, das World Trade Center in die Luft zu jagen, oder Mamduh Mahmud Salim, einem engen Vertrauten Osama bin Ladens. Ungeachtet dessen galt Khalifa lange Zeit als angesehener Mann in München, die Moschee wird von vielen unbescholtenen Muslimen besucht, und noch im Jahr 2008 rühmte sich der Staatsminister für Unterricht und Kultus, Ludwig Spaenle, er besuche regelmäßig das Islamische Zentrum München – es sei ein Beispiel dafür, »wie Integration funktioniert«.

    Imam Idriz. Als er 1994 nach Deutschland kommt, braucht er eine Bestätigung von einer islamischen Autorität, damit er als Imam arbeiten darf. So verlangt es das Landratsamt im bayerischen Weilheim, in dessen Landkreis Penzberg liegt. »Außer Ahmad Khalifa gab es damals niemanden, der so etwas auf Deutsch schreiben konnte«, sagt Idriz. Ein ähnlicher Vorgang wiederholt sich fünf Jahre später. Die Aufenthaltsgenehmigung ist abgelaufen, das Landratsamt in Weilheim sieht sich nicht in der Lage, sie eigenmächtig zu verlängern, und ein Beamter rät Idriz, sich Unterstützung zu holen.

    Sein Anwalt wendet sich ganz nach oben, an Ministerpräsident Edmund Stoiber, zu dessen Wahlkreis Penzberg gehört. Die Penzberger schicken Stoiber einen Brief ihres Bürgermeisters und ein weiteres Schreiben von Ahmad Khalifa, dazu Zeitungsartikel, aus denen hervorgeht, dass sich die Penzberger Gemeinde um die Integration von Muslimen bemühe. Kurze Zeit später trifft die Nachricht ein: »Die von Herrn Ministerpräsident veranlasste Prüfung durch das Bayerische Staatsministerium des Innern hat ergeben, dass der Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung nichts entgegensteht«, schreibt die Staatskanzlei. Obwohl sich der düstere Islamist Ahmad Khalifa für Imam Idriz starkmachte, hatte das Innenministerium damals keine Bedenken. Zehn Jahre später taucht der Fall im Verfassungsschutzbericht auf.

    http://politik-news.net/die-zeit-imam-idriz-unter-verdacht/

  23. Der Prozesstag morgen vor dem Landgericht München I dürfte einiges an die Öffentlichkeit bringen. Oder sollen die Fakten doch unter den Teppich gekehrt werden?

    Ja das werden sie Herr Stürzenberger, darauf wird es wohl hinaus laufen.
    Wenn Ude schon die Münchner Bankdirektoren soweit kriegt sie zu boykottieren , dann werden auch die Münchner Richter ‚alles tun was in ihrer Macht steht’um sie zu verunglimpfen.

    Und ich kann Ihnen auch fast jetzt schon garantieren, dass später ihre Unterschriftenaktion umsonst war denn auch dort wird man sich was einfallen lassen. (zahlreiche ungültig, tausende spurlos verschwunden)

    Es gibt in Deutschland keine Demokratie mehr!
    Wir leben in einer Linken Diktatur!!

  24. @ #14 media-watch (29. Sep 2013 20:07)

    Es ist ein langer Artikel, Link schrieb ich vorhin, wartet noch auf Mod.

    Die Bildzeitung macht es natürlich total geschickt, weil USA und Europa immernoch keine Bomben auf Assad warfen, hätten jetzt die radikalen Moslems Zulauf.

    Und sie fordert mehr Aufnahme von syrischen Flüchtlingen in Deutschland und Europa.
    Welcher Religion diese sein sollen – kein Wort dazu.

  25. OT, wirklich ungern, aber im link bei

    #27 Esper Media Analysis (29. Sep 2013 20:53) O.I.

    IG Metall Ostoberfranken hetzt gegen eigene Gewerkschaftsmitglieder die AFD gewählt haben

    ,

    wird behauptet, ein Mitglied der AfD setze sich dafür ein, dass ärmere Bevölkerungsschichten Organe verkaufen dürften:

    „Hochbrisant und gefährlich sind etwa die Thesen des AfD-Vordenkers Professor Peter Oberender aus Bayreuth“, der beispielsweise für schwache Bevölkerungsschichten „die geregelte Möglichkeit des Organverkaufs“ vorgeschlagen hatte, um den Lebensunterhalt bestreiten zu können. Derartige menschenverachtende Parolen salonfähig zu machen, das sei die wahre Gefahr.

    ,

    Vielleicht könnte dazu ja jemand auf PI etwas veröffentlichen? Wer weiß Näheres?

  26. Der Islam ist Frieden, sagen manche.

    Darauf möchte ich zurückfragen: Wann?
    Wann ist der Zeitpunkt da, dass wir dies erleben dürfen?

    Doch Scherz beiseite –

    Tatsache ist: Der Koran und die Bibel sind nicht vereinbar.

    Denn nach dem Koran begeht jeder, der bekennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist, eine furchtbare Blasphemie und wird von Allah verflucht.

    Nach der Bibel ist Jesus dagegen Emmanuel = Gott mit uns; Gott, der Mensch wurde, um alle Menschen durch sein Opfer zu erretten.

    Jesaja 53: 4 Fürwahr, er trug unsere Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre. 5 Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf daß wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt. 6 Wir gingen alle in der Irre wie Schafe, ein jeglicher sah auf seinen Weg; aber der HERR warf unser aller Sünde auf ihn.

    Der Islam erträgt nicht die Wahrheit, dass Jesus der Sohn Gottes ist.

    Die Bibel lehrt, dass Jesus der Sohn Gottes ist.
    Die Bibel lehrt, dass Jesus Gott ist.
    Die Bibel lehrt, dass Gott unser Vater ist, der uns liebt.

    Der Gott des Koran ist kein Vater, der die Menschen liebt. Der gläubige Moslem ist sich niemals sicher, ob er errettet ist oder in die Verdammnis geht.

    Der Moslem glaubt sich seiner Errettung erst sicher, wenn er Juden und Christen bekämpft und ermordet – und dabei sein Leben verliert. Dann gilt er als „Märtyrer“, dessen Platz im Paradies gesichert ist. Keine guten Aussichten für Juden und Christen.

    Die Bibel lehrt, dass Selbsterlösung nicht möglich ist. Aber es gibt einen Retter von Sünde und Tod: Jesus!

    Jesus war Gott im Fleisch — Emmanuel — und außer Ihm gibt es keinen Retter. Gott der Retter wurde der Gott Mensch Jesus. Auf Hebräisch: “Yeschua,” “Gott ist die Rettung.”

    Aber der Islam leugnet all dies.
    Und der Koran (Koran 9,3) verflucht buchstäblich jeden Menschen, der glaubt, dass Jesus der Sohn Gottes ist.

    Die Gründung des Islam beruht auf der Verleugnung von Jesus als Sohn Gottes, als Messias, als Retter von Sünde und Tod;

    Das ist die Gründung des Islam.
    Das ist die Basis des Islam.
    Das ist das Fundament des Islam.

    Ohne diese Grundlage bricht der Islam in sich zusammen — wie ein Haus, das auf Sand gebaut wurde, anstelle auf einen Felsen

  27. @ 31 Schall und Rauch

    In einer Demokratie hat das Grundgesetz zu gelten.
    Basta.
    Ob Bibel und Koran sich miteinander vereinbaren lassen, ist zweitrangig.

  28. 30 Rotgold
    Recherchen bei Wiki förderten eine Spiegel-Artikel aus dem Jahre 2004 zu tage.
    Und 2 Artikel aus „Der Freitag“. Mehr nicht.

    Im Netz gibt es diverse Artikel aus den folgenden Jahren, in denen aber die Angabe von Zeit und Ort fehlt, wann Herr Oberender das gesagt haben soll. Also, wahrscheinlich haben alle vom Spiegelartikel abgeschrieben.

    Nun, der Artikel ist fast 10 Jahre alt. Damals gab es die AfD noch nicht.
    Ist Prof. Oberender immer noch dieser Meinung?
    Falls nein, wo ist das Problem?
    Falls ja, wie begründet er das? Original und Langfassung bitte.
    Übrigens, meiner Kenntnis nach, ist Herr Oberender nicht einmal Mitglied der AfD.

    Auf AfD facebook sind die AfD-ler echt genervt ob dieser Frage und schimpfen, dass ist jetzt schon so oft richtiggestellt worden….

    Sorry, liebe AfD-ler, ihr macht es euch zu einfach.

  29. # Aaron
    Betr. Eva Maria

    Diese Studentin, absichtlich nicht: Studierende, betreibt in dem Artikel pure Verleumdung, sie lügt. Stürzenberger hat noch nie Haß gegen Moslems geschürt und auch niemals gegen das friedliche Zusammenleben der verschiedenen Religionen gehetzt. Er kritisiert und verurteilt bestimmte Behauptungen des Korans.
    Jeder Wissenschaftler weiß, daß jede Behauptung allein schon dadurch, daß sie aufgestellt wird, der Kritik ausgesetzt ist. Ja genau genommen fällt jede neue Einsicht bereits auf den Boden einer laufenden Auseinandersetzung, schneidet in sie hinein (Nicolai Hartmann, Das Problem des geistigen Seins, 2. Auflage, Göttingen, im Januar 1949; teilweise wörtlich zitiert). Das Buch durfte bei den nationalen Sozialisten nach der ersten Auflage 1932 nicht mehr aufgelegt werden. Kritikverbot an Behauptungen, gleich welcher Art, wäre das Ende der Wissenschaft.
    Des Weiteren ist der Haß gegen das Falsche, auch wenn es in Religionen vorkommt, für einen Platoniker oder Aristoteliker eine tugendhafte Handlung. Aristoteles, Politik 1340 a 16: „Die Tugend gründet in der richtigen Freude, der richtigen Liebe und dem richtigen Haß“.
    Platon, Politeia 485 C 4 : „Das Falsche (pseudos) ist zu hassen (misein), die Wahrheit dagegen zu lieben (stergein).
    Warum redet man bei den Sozialisten nur von der Tugend der Duldsamkeit (Toleranz), die aus der Tugend Weisheit resultiert, oder der Tugend der Gerechtigkeit, die ebenfalls die Tugend der Weisheit voraussetzt, ( eine Tugend, keine Tugend, Cicero )? Die Kritiker des Christentums sind ja nicht an die Tugenden Glaube, Hoffnung und Liebe gebunden. Oder lieben sie etwa die Wahrheit nicht und freuen sich nicht an ihr(gaudium veritatis); wenn doch, warum hassen sie dann nicht die Lüge?

  30. Noch als Nachtrag, Herr Oberender ist Mitglied der bayrischen Bioethik-Kommission.
    Die moralisch-ethischen Implikationen dieser Forderung sind ihm -denke ich- völlig klar.
    Wie gesagt, deshalb würde ich gern das Originalzitat hören und die Begründung lesen, bevor ich „kreuzigt ihn“ schreie.

  31. OT: Cameron droht der EU

    Britischer EU-Kurs: Cameron droht mit Rückzug aus Menschenrechtskonvention

    David Cameron gibt den Hardliner: In einem BBC-Interview hat der konservative Regierungschef einen Rückzug Großbritanniens aus der Europäischen Menschenrechtskonvention ins Spiel gebracht, um illegale Einwanderer leichter ausweisen zu können.
    […]
    […]

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/britischer-regierungschef-cameron-erwaegt-menschenrechtskonve-a-925176.html

  32. #13 arminius arndt

    Worum es jetzt in dem Verfahren morgen genau geht, erschließt sich aus dem Artikel nicht. Da muss man schon länger pi-Leser sein, um sich das zu erschließen.

    Stimmt. Also, lieber Herr Arndt, dann machen Sie Ihre Hausaufgaben und gehen die Seiten von PI aufmerksam und gründlich durch. Dann wird sich Ihnen viel erschließen.

    Und dann fällt auch das FOLGEN leichter.
    PI ist nicht BILD. PI ist Information allererster Sahne.

    Und Ihre Meinung zu Michael Stürzenberger:
    Sie meinen, in der Klapse wird er landen?
    Na Na.

    Ich sehe Michael Stürzenberger kurz vor seinem Ziel, dem Bürgerentscheid zum ZIE-M.
    (Auch hier gilt Herr Arndt: PI lesen.)

  33. „Anschließend, so beschreibt es der Bild-Artikel, wurde die Al-Quaida Flagge auf der Kirche gehisst.“

    Für den unaufmerksamen Querleser. Es handelt sich dabei um eine Kirche in Syrien und nicht um die evangelische Gemeinde in München.

  34. Wenn ich mich recht erinnere, geht es darum, dass die mutige und reizende ägyptische Christin im Gespräch mit Idriz von diesem erfahren hat, dass dieser zur Muslimbruderschaft gehört. An sich war das keine Sensation, weil das für fast jeden klar war. Nur das aus Idriz Mund selber zu hören, war etwas ganz neues, weil er sich ja immer unter der Sonne der Saubermänner gesonnt und sich ÖFFENTLICH vom fundamentalistischen Islam abgegrenzt (nicht distanziert) hat.

    Das hat Michael Stürzenberger, das ist seine journalistische Pflicht, natürlich sofort auf PI geschrieben und damit Hamed-Abdel Samad auf den Plan gerufen, seines Zeichens ägyptischer Ex-Moslem, gegen den wegen seiner öffentlichen Agitation gegen den Islam eine Todes-Fatwa verhängt wurde. Dieser wähnte wohl seine Stunde der Relativierung und riet Idriz, gegen diese „Verleumdung“ rechtlich vorzugehen.

    Und dafür steht der wirklich mutige und ehrenhafte Michael Stürzenberger wohl morgen erneut vor dem Kadi.

    Verbessert mich bitte, wenn es nicht dieser Fall ist.

  35. #46 spencer (29. Sep 2013 21:59)

    Nein ich könnte jetzt nachsehen, aber das wäre gegenüber dem Kommentar von arminius arndt unfair.
    Es ging nicht nut darum, dass Idriz zu den Muslimbrüdern gehört. Es war was erheblich härteres. Genau weiß ich es jetzt nicht, aber es war irgendwie sio, dass Idriz angeblich (direkt oder indirekjt) gegenüber der Christin Nadal, die Fatwa gegen Abdel Samad gerechtfertigt hat. Oder sie sedlbst verhängt hätte.

  36. Was soll bei dieser Gerichtsverhandlung heraus kommen. Eine kopt. Ägypterin ( Name weiss ich nicht mehr) hat erzählt, dass Idriz etwas gesagt hat, was Idriz bestreitet, gesagt zu haben. Michael Stürzenberger hat weitergegeben, was die Ägypterin berichtete. Er hat ihr geglaubt, dass es stimmt, was erzählt hat. Ja und? Da steht Aussage gegen Aussage. Und zwar einerseits von der Ägypterin/ anderseits von Idriz. Was will da ein Richter urteilen? Woher soll er wissen, wer lügt? Allerdings ist hervorzuheben, dass Idriz mehrfach der Lüge überführt wurde. Dies aber ist keine Beweis dafür, dass Idriz jetzt erneut gelogen hat. Aber was Michael Stürzenberger damit zu tun.

  37. Denn ich denke auch immer an das, was der Holocaust Überlebende Max Mannheimer einmal sagte, als er an unserer Schule war: „Ihr seid nicht fu?r das veranwortlich, was damals geschah. Aber dass es nicht wieder passiert, dafu?r schon!“ Darum weichen wir nicht.
    ——————————————
    Genauso ist es. Mein Vater hat den Holocaust gerade so ohne KZ-Aufenthalt überlebt, aber er hat sein ganzes Leben unter der Verfolgung gelitten.

    Heute werden wir von den Mohammedanern verfolgt, die sind die Nazis. „Juden sind Affen und Schweine“, so steht es im unheiligen Koran.
    Also bitte, wenn ihr einen neuen Holocaust verhindern wollt, kämpft gegen den Islam, denn der will die Juden vernichten.

  38. #50 Izmir Übül (29. Sep 2013 22:38)
    Danke für den link zu dem lesenswerten Welt-Artikel! Ich kannt ihn nicht, obwohl ich schon lange dabei bin.
    Man sollte ihn unbedingt bei Gelegenheit hier weiterverbreiten. Schließlich gibt es seit 2010 massenhaft neue Leser hier.

  39. Es gibt so viele Nacheiferer des Roland Freisler in den deutschen Richterämtern-man weiß nie, ob man an einen normalen Menschen gerät oder eine korrupte, durchideologisierte Machtmaschine, die kurzen Prozess macht mit allem, was beim abendlichen Treffen mit dem örtlichen Geheimbund als Feind erklärt wurde. In München von einer Verschwörung gegen Michael Stürzenberger zu sprechen, greift mit Sicherheit nicht zu weit!

  40. Die Muslimbrüder sind in Ägypten jetzt verboten worden. Eine richtige Entscheidung. Die Justiz dort ist für die Belange des ganzen ägyptischen Volkes zuständig. Hier hat der Fundamentalismus einer „Rechtgeleitetengemeinschaft“ endlich die Absage bekommen.

  41. Wahnsinn, wohin sich dieses Bürgerbegehren entwickelt. Zumindest sorgt es für Aufsehen.
    Wenn Herr Idriz sich zu den Muslimbrüdern bekannt hat, muss es natürlich auch beweisbar sein. Die bisherigen Fakten stützen natürlich diese Behauptung. Aber die Fakten spielen ja keine Rolle, wie wir feststellen müssen. Buntbürger, Linksfaschisten, KVR, lokale Politik und Presse sind einig im Kampf gegen Bürgerkritik am Islam.

  42. #58 Anthropos (30. Sep 2013 08:30)

    Wahnsinn, wohin sich dieses Bürgerbegehren entwickelt. Zumindest sorgt es für Aufsehen.

    Richtig. Und die Pressevertreter werden wohl zur Genüge anwesend sein. Und dann dürfen wir wieder viel zu Lesen haben. Wahres und Unwahres.

    ABER – es wird der Sache „Kritik am Islam“ mehr dienen als schaden. Und es werden wieder viele neue Leser auf PI landen und bleiben.

  43. Ich habe kein gutes Gefühl hinsichtlich des Ausgangs des Prozesses.
    So sehr ich auch dem Michael die Daumen halte, fürchte ich dennoch, dass der Prozess verloren wird.
    Die Presse wird jubeln und Stürzenberger weiter in ein schlechtes Licht rücken.

    Michael muß bald aufpassen, dass es ihm nicht wie Gustl Mollath geht und ihn ein Gericht kurzerhand in die Klappse einweist.

    Die Vernetzungen der Parteien, Behörden und Gerichte in München sind anscheinend perfekt, wenn es darum geht jemanden, der unbequeme Wahrheiten laut ausspricht, zu vernichten.

    Mir wird Angst und Bange um unseren immer weiter in Bedrängnis geschobenen Michael Stürzenberger.
    Ich werde ihn weiterhin monatlich mit einem kleinen Geldbetrag unterstützen.

  44. Um was es um den vor Gericht geht ist in diesem Bericht wirklich nicht klar erkennbar. Aber als PI Leser weiß man das es sich um die unter Zeugen gemachte Aussage des selbsternannten „Imam Idriz“ handelt. Dieser hat mit seiner damaligen Aussage die Totesfatwa gegen Hamed Abdel-Samad unterstützt und damit seine Verbindungen zu der Muslimbruderschaft und anderen Islamistischen Terrororganisationen weiter untermauert. Diese Verbindungen dürften auch bei der Gerichtsverhandlung eine große Rolle spielen. Hinzukommt dann noch sein Auftritt mit den türkischen Islam- faschistischen Grauen Wölfen, die auch hier bei PI schon bestens dokumentiert wurde. Das dieser Imam sich nun erdreistet vor Gericht zu klagen ist im Grunde schon eine Unverschämtheit hoch drei. Aber mit einer der größten Lachnummer der Weltgeschichte ist das dieser Lügenbaron der Welt einen friedlichen “ Euro Islam“- verkaufen will.

    Hier noch ein passendes Zitat dazu :

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
    Martin Luther

Comments are closed.