Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Links neben Münchens Oberbürgermeister Christian Ude sehen wir den Vorstandsvorsitzenden der Stadtsparkasse München, Harald Strötgen. Ude ist bei dieser Anstalt des öffentlichen Rechts Verwaltungsratsvorsitzender. Ude und Strötgen sind beide SPD-Mitglieder, kennen sich gut und sollen sich auch mögen. Vor einigen Wochen wurde mein Konto bei der Stadtsparkasse München gekündigt, mit Wirkung vom 3. September ist es gelöscht. Ohne Angabe von Gründen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Ude regiert die bayerische Landeshauptstadt seit 20 Jahren als Oberbürgermeister und scheint ein gut funktionierendes Machtsystem aufgebaut zu haben. Wer den Islam kritisiert und gegen sein zur Chefsache erklärtes Projekt „Europäisches Islamzentrum beim Stachus“ vorgeht, wird knallhart bekämpft.

Die Stadtsparkasse München hatte mir in einem Brief vom 28. Juni mitgeteilt, dass sie die Girokontoverbindung mit mir „nicht mehr aufrechterhalten“ könne. Das Konto werde „gemäß Ziffer 26 Abs.1“ der Allgemeinen Geschäftsbedingungen gekündigt. Darin steht, dass sowohl der Kunde als auch die Sparkasse die gesamte Geschäftsbeziehung „jederzeit kündigen“ könne. Ohne Angabe von Gründen. Immerhin: Wenn die Sparkasse kündige, dann werde sie dies „nicht zur Unzeit“ vornehmen. In meinem Fall mit einer Frist von gut zwei Monaten. Eines kann ich versichern: Ich habe mir in der „Geschäftsbeziehung“ mit der Stadtsparkasse absolut nichts zuschulden kommen lassen. Das Konto wurde natürlich auch nicht überzogen.

Aber in München muss man sich offensichtlich warm anziehen, wenn man dem Oberbürgermeister in die Quere kommt. Ude hat beispielsweise einen Brief verfasst, in dem er vor dem Unterzeichnen des Bürgerbegehrens warnt. Dieser Brief wird bei jeder Bürgerversammlung in München an alle Teilnehmer verteilt. Außerdem ließ er Flyer gegen unser Bürgerbegehren drucken, die von den linken und linksextremen Dauer-Gegendemonstranten jedem aufgedrängt werden, der das Bürgerbegehren unterschreibt. Unter seiner Regie unterstützt die Stadt auch den linksextremen Szene-Treffpunkt Cafe Marat jährlich mit 39.000 Euro.

66

Mit einem knapp 50-seitigen Auflagenbescheid werden der FREIHEIT bei jeder ihrer Kundgebungen gegen das geplante Europäische Islamzentrum Beschränkungen wie Redezeitverkürzung, Dezibelreduzierung sowie Fotografier- und Filmverbot der Gegendemonstranten auferlegt. Bei den Kundgebungen stoppen Kripobeamte jeden Redezeit-Block mit, der nicht länger als 10 Minuten sein darf. Wenn einmal einer von den bis zu 27 Redeblöcken pro Kundgebung überzogen wird, und sei es nur um eineinhalb Minuten, wird gnadenlos ein 500-Euro-Bußgeldbescheid erlassen. Selbst wenn es von unserer Seite wichtige Entgegnungen gibt wie beispielsweise eine Reaktion auf die unverschämten „Nazis raus“-Rufe für unsere ägyptische Gastrednerin Nawal.

3

Auch die Pausen zwischen den Redeblöcken werden sekundengenau gestoppt. Wir kommen uns vor wie in einem DDR-ähnlichen Überwachungsstaat. Mittlerweile wurde das Bußgeld sogar auf 750 Euro erhöht. Die Stadtverwaltung versucht uns regelrecht plattzumachen. Aber wir wehren uns mit allen juristischen Mitteln, denn wir lassen uns niemals den Mund verbieten. Wenn Tatsachen in diesem Land nicht mehr ungehindert ausgesprochen werden dürfen, dann haben wir keine demokratischen Zustände mehr.

Unterstützung bitte auf das neue Konto (und auch bitte die Daueraufträge umschreiben):

Michael Stürzenberger
Konto: 1855883
BLZ: 70190000
Münchner Bank
BIC: GENODEF1M01
IBAN: DE 04701900000001855883

Herzlichen Dank! Weitere Bilder von der letzten Kundgebung in München am vergangenen Mittwoch auf dem Odeonsplatz:

7

44

30

53

57

74

55

43

72

45

3

14

33

18

20

4

(Fotos: Roland Heinrich)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

137 KOMMENTARE

  1. So eine Niedertracht muss auf allen Sendern bekannt gemacht werden.
    Zustände wie in der Türkei, bei Erdogan.

  2. Hieran kann man wieder sehen,
    dass die Gefahr nicht der Islam ist,
    sondern unser System, welches überhaupt keine richtige Demokratie ist, sondern von machtgeilen Geldsäcken geführt wird.

  3. Ich kann nur jedem aufrichtigen Münchner Bürger, der Kunde bei diesem Steigbügelhalter-Institut ist, dazu raten, die Geschäftsbeziehung sofort zu beenden.
    Durchhalten Herr Stürzenberger, auch in NRW stehen viele Menschen hinter Ihnen und es werden immer mehr.

  4. Ach, nehmen Sie es nicht so tragisch, Herr Stürzenberger!

    Ude kann nichts dafür. Er ist schlichtweg feige und legt sich lieber mit Ihnen an, als mit dem Cheffe aus Katar.

  5. Ude warnt,
    vor einer Teilnahme an einem demokratischen Prozess!

    ???
    Was versteht dieser Typ von Demokratie?
    Nix!

    Was sagen die Verwaltungsgerichte?
    Nix!

  6. Lupenreine Demokraten !

    Man kann stolz darauf sein, in einem solchen Staat leben zu dürfen, wo die Menschenrechte gewahrt werden, die Meinungsfreiheit für jeden geachtet wird, ohne daß jemandem Nachteile entstehen dürfen, sollte man mit seiner Meinung abseits der Mehrheit stehen und die Gesetze für jeden gelten.

    Es sei denn, Du bist Deutscher !

  7. Sozialisten eben!
    Schon im National-Sozialismus gingen sie gegen Andersdenkende vor. Da werden die Sozialisten der SPD wieder wach.
    Oberbürgermeister Ude, der scheinbar kein Problem damit hat, dass ein Terrorfinanzstaat wie Katar ein Gebäude finanziert, dem traue ich noch viel mehr zu, als ein Bankkonto sperren zu lassen! Ich sage nur RAF und Terroranschläge und Mord.
    Die rote Linie zwischen Unterstützung eines Terrorfinanzstaates- zum Wohle einer verfassungswidrigen Ideologie – und Befehlligen zum Mord, ist sehr dünn. OB Ude wird sicherlich auch bei der Polizei, und somit bei Ermittlungen, Einfluss haben. Wie schnell Unliebsame ohne große Ermittlungen aus dem Weg geräumt werden können, konnte man in Berlin im Fall Kirsten Heisig erleben! Nicht jeder Mord ist den Behörden und Politikern ordentliche Ermittlungen wert.

    Heute ist es ein Bankkonto das gekündigt wird. Ich traue OB Ude noch viel mehr zu!

  8. Nun muss Herr Stürtzenberger unfreiwillig am eigenen Leibe erfahren,
    was es bedeutet, alleine, machtlos, verleumdet, Ungerechtigkeiten zu erleiden.

    So geht es auch denen, die sich zu Jesus Christus bekennen,
    ein Grund mehr, für ihn, diese Wende zu vollziehen.
    Ein Zurück für ihn gibt es nicht mehr.
    Ich hoffe, dass er nicht umkippt,
    aber nach all den Erfahrungen in seinem Engagement,
    wird er sich dem „System“ nicht mehr anbiedern.

  9. Nazis raus aus dieser Regierung, Demokratie rein, und zwar so, wie sie ursprünglich gemeint war. Steht alles im GG.

  10. Was für ein Wahnsinn. :mrgreen:

    Was für 2 Unsympathen oben auf dem Foto. Das Demokratieverständnis ist bei dem Ude in die Hose gerutscht. Ich darf gar nicht mehr sagen, was ich von diesem Typen denke…. moderiert….moderiert…. moderiert….

    Der soll sich mal in der Schweiz melden, vielleicht könnte der noch ein bisschen lernen, was Demokratie bedeutet. Wir haben am 22.9.13 wieder eine Volksabstimmung über 3 Sachthemen.
    Aber bei diesem Typen ist ja wahrscheinlich Hopfen und Malz verloren.

    Und was ? Spinnen die Münchner ? (betrifft natürlich nicht die PI-ler. Schon 20 Jahre an der Macht ??

    Erst kürzlich wurde Herrn Stürzenberger das Konto bei der Deutschen Kreditbank gekündet. Und jetzt das :mrgreen:

  11. Die Amtszeit eines OB muss auch begrenzt werden, um das Heranwachsen solcher, harmlos ausgedrückt, Schattenstrukturen zu erschweren.

    Herr Ude scheint nun wirklich jedes Maß verloren zu haben. Vielleicht hat er sich das ja bei dem „lupenreinen Demokraten“ im Kreml abgeguckt.

  12. lieber michael, was du alles ertragen musst und das alles wegen der wahrheit.
    mit ein paar leuten kämpfst du unerbittlich und hier wird kommentiert (ich eingeschlossen).

    ich schäme mich….

  13. #5 Gryllus99

    Und das ist das Schlimmste!

    Woran soll man sich da noch wenden?

    Ich kann niemandem verübeln, wenn er ausrastet,
    und das werden bald viele sein.

    Ein Grund mehr für Überwachung.
    Für Bargeldabschaffung.
    Für EU-Zentrale
    Für GEZ-Manipulation

  14. Ich wünsche Ude einen reichhaltigen, bereicherten Tag.
    Angefüllt mit den Wohltaten aus Tausendundeinernacht.
    Und dem Geldhai auch!

  15. Restbayern ist glücklicherweise nicht ganz so bescheuert wie die Münchner ! Ude wir die Bayernwahl gnadenlos verlieren !

  16. http://de.wikipedia.org/wiki/Devisenschutzkommando

    Zusätzlich wurde nach Eigentum von Juden und emigrierten Regimegegnern gesucht, um es dann zu beschlagnahmen. Insbesondere ließ das Devisenschutzkommando die Konten von Juden sperren und entzog ihnen damit die Lebensgrundlage.

    Ude und Strötgen wären seinerzeit die besten Nazis gewesen! Glückwunsch meine Herren!

    Ansonsten kündigt selbst Eure Konten bei der Stadtsparkasse München aus Protest und tragt diesen Protest in Eure Familien, Eure Geschäftsbeziehungen und sagt es auch den Saumseligen.

  17. Liebe Zeitgenossen,

    komisch, immer häufiger wenn ich die Parteibezeichnung SPD lese, muss ich an die NPD denken. Ist der Herr Gabriel nicht eine Art Wiedergänger von Herrn Apfel? Müßte nicht ebenso ein Verbotsverfahren gegen die SPD angestrengt werden? Ist der Ude ein Antidemokrat? Wer schützt die Bürger vor politischen Rechtsbrechern? Hat die SPD nicht aus der Geschichte gelernt? Fragen über Fragen.

    Herrn Stüzenberger möchte ich gerne einen – kleinen – Beitrag aus Gründen der Solidarität überweisen. Wird dieses neue Konto bekannt gemacht?

  18. Michael,da auch ich lange Zeit leidenschaftlicher Fußballer war(bis Bezirksoberliga),erlaube ich mir das DU anzuwenden.
    Repressalien dieser Art sind tatsächlich die Instrumente eines totalitären Staates;inwieweit auch die CSU hier mitmischt,läßt sich von hier aus nicht einschätzen.
    Ich hoffe jedoch,daß Herr Herrmann durchaus durch Zutragen weiß,WER hier sein Gastrecht mißbraucht und versucht,unsere demokratische Grundordnung zu unterminieren.
    Niemals aufgeben,WIR sind diejenigen,die das hohe Gut der wahrhaftigen Wahrheit vertreten.
    NIEMALS wird der Islam zu uns passen,seine abergläubische,grausame und menschenverachtende (Kuffar)Ideologie ist inkompatibel mit den Errungenschaften unserer verteidigungswerten Nation.
    NON voglio loro,capiste!

  19. Großen Dank an Michael und seine unermüdlichen Unterstützer!
    Auch mit gestutzten Redezeiten und kafkaesken Einschüchterungen durch den gleichgeschalteten Behördenapparat sowie der weisungsabhängigen Sparkasse kommt die Islamkritik gut rüber.
    Das liegt m. E. an den eindrucksvollen Plakaten und Infotafeln. Ich glaube, dass viele Passanten und Betrachter der Bilder (auch im internet) sich ihren eigenen politisch unkorrekten Reim machen, unabhängig von den kleingeistig-deformierten Udes.
    Das Unbehagen wächst, wirkt sich aber leider (noch) nicht politisch aus.

  20. Tja, die SPD führt uns eben immer wieder vor Augen, warum die Grenzen zwischen Sozialisten/Kommunisten und Nationalsozialisten in den 20er und 30er Jahren fließend waren. Und warum die SPD jahrzehntelang dem Regime in der DDR im „Dialog“ begegnen wollte und heute mit der Linken/SED zusammenarbeitet. Von demokratischen Strukturen hält diese Partei im Innersten leider nicht viel, weil Sie sich als Elite betrachtet. Auf Stimmenfang geht sie, indem sie vorgibt, für den „kleinen Mann“ da zu sein, während sie in aller Öffentlichkeit das „Stammtischgerede“ verhöhnt und damit zeigt, wieviel sie von der Meinung des „kleinen Mannes“ hält. Eine verlogene Partei, der ich den Kampf gegen den Faschismus nur als Kampf gegen einen inneren Rivalen, nicht als einen Kampf gegen einen strukturellen Gegner abnehme.

  21. à propos: Hier wurde doch mal berichtet, dass Udes Vater bei der Bücherverbrennung in München kräftig mitgezündelt haben soll? Kann da jemand was gerichtsfestes an Quellen zu bringen? Bei wikipedia finde ich nichts.

  22. So ein armseliger Geist war mal Rechtsanwalt?
    Es wird höchste Zeit, dass die Justiz (Richter und Staatsanwälte) direkt gewählt werden und wie in der Politik nur für eine begrenzte Dauer.

  23. Ude wird lt. Forschungsgruppe Wahlen gerade einmal 20% einfahren, das wird wohl nicht zum Umzug vom Marienplatz zum Franz-Josef-Strauß-Ring reichen!

  24. zur Kontokündigung: Die Bank darf zwar ohne Angabe von Gründen ein Konto kündigen, aber in der Praxis müssen doch „grobe Verstöße“, Verschlechterung der Einkommensbasis etc. vorliegen. Wenn bei Stürzenberger dieses nicht vorliegt, kann es sich also nur um politische Gründe handeln.

  25. Was ich in meiner ´Naivität nicht versteh ist, wie in einem Rechtsstaat überhaupt ohne Angabe von Gründen ein Konto gekündigt werden kann. Ohne ein Konto kann man ja nicht leben. Wenn permanente Überziehung vorliegt oder dunkle Gschäfte getätigt wurden, dann seh ich das ein. Aber die politische Haltung hat doch keinen Einfluß auf das was mit einem Konto zu tun hat. Deshalb verstehe ich nicht, dass die Kündigung rechtens ist und dagegen nícht geklagt werden kann. Das ist alles wichtig zu wissen. Ich unterhalte mich momentan recht offen mit meiner Umgebung. Was, wenn ich denunziert werde. Ohne Konto gehts doch gar nicht, selbst wenn es derzeit sicherer wäre das Geld in bar zu Hause zu haben. Das ist já alles unglaublich.

  26. Darüberhinaus läuft es in Schweden auch nicht anders. Die Zeitung Dispatch International hat große Probleme mit PayPal, weil sie dort von einem ultralinken Medium als „rassistisch“ bezeichnet wurde. Natürlich ohne jegliche Beweise, die es in einer Linksdominierten Gesellschaft nicht mehr bedarf. So weit zum Gesellschaftsbild von SPD, Grünen und anderen Linken. Wir können froh sein, daß sie nicht mehr Macht haben, denn dann wären wir bald alle als Volksfeinde in Umerziehungslagern.

  27. Auf dem Bild sind die Gesichtszüge des Herrn Ude extrem starr und maskenhaft. So etwas kennen wir zuletzt nur noch von Erich Honecker, dem er ja auch politisch immer näher kommt.
    Herr Stürzenberger, halten Sie bitte durch, Ude bekommt am Sonntag die Quittung, er kann froh sein, die 5% Hürde zu meistern.

  28. also das bei unliebsamen parteien gern mal nen konto gekündigt wird bzw. eine eröffnung direkt verweigert wird hab ich schon das eine oder andere mal von gehört.
    das es bei privatpersonen ohne begründung gemacht wird bzw aus offensichtlich politischen gründen ist schon der hammer.
    sowas muss öffentlich gemacht werden und am besten hier beschweren:
    eutscher Sparkassen- und Giroverband (regionales Schlichtungssystem)
    Charlottenstr. 47
    10117 Berlin
    Telefon: 0 30/2 02 25-0
    Telefax: 0 30 / 2 02 25-2 50
    http://www.dsgv.de
    oder hier:
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    Graurheindorferstraße 108
    53117 Bonn

  29. Ich denke mal, viele Unterschriften fehlen jetzt ohnehin nicht mehr.

    Mein Tipp: Wenn die es so genau nehmen, achtet halt genau darauf, die Auflagen einzuhalten! Aber im Gegenzug nehmt es auch genau mit der Polizei! Diese hat bestimmte Pflichten, zum Beispiel Anzeigen aufzunehmen (das würde ich rigoros bei der geringsten Beleidigung durchziehen, zumal, wenn meine Anschrift eh jeder in Erfahrung bringen kann). Überhäuft die ggf. mit Dienstaufsichtsbeschwerden. Mich würde es reizen, einmal bei einer Grünen-Kundgebung die ganze Zeit den Redner nachzuäffen und rumzukrakeelen. Völlig zu Recht würde mir die Polizei wegen massiver Störung einen Platzverweis erteilen. Man kann sich aber gegen solche Zustände wehren. Brecht doch einfach mal eine Kundgebung ab, wenn Störungen nicht unterbunden werden. Das kostet ein paar Unterschriften, aber es demonstriert die Zustände.

  30. Nun, Michael Stürzenberger, für diese Unverschämtheit der Sparkasse München hab ich Ihnen gleich eine finanzielle Unterstützung zukommen lassen.
    Ich hoffe, es können sich noch mehr Leute zu einer Extragabe an Sie durchringen.

    Es ist einfach unglaublich, was dieser Möchtegern-Ministerpräsident sich alles erlaubt und wie er die urdemokratische Rechte mit Füssen tritt.

    Ich hoffe inständig, dass dieser Ude und die ganze SPD in Bayern am Sonntag kräftig eins auf die rote Mütze bekommt.

    Ich kann nur sagen: typisch linksradikal dieser Bierfassanzapfer; vor solchen Leuten muß ich mich einfach nur übergeben.

  31. Ude muss langsam Lizenzgebühren
    zahlen an Wladimir Putin – Lizenz-
    gebühren für das Frabchisesystem
    „gelenkte Demokratie“.

    Ich hoffe, dass er bei den Wahlen
    voll die Verachtung des Wählers
    abkriegt.

  32. Mich macht das traurig und betroffen. Unser Staat entwickelt sich zur Bananenrepublik. Amigos überall, vollkommen abseits jeglichen Demokratieverständnisses. Durch solch ein Verhalten werden Kräfte in unserer Gesellschaft geweckt, die eigentlich kaum einer will.

  33. Wartet noch 10 Jahre. Dann gibt es kein Bargeld mehr. Aber ein Gesetz, welches die Beschlagnahme von Guthaben wegen EU-Feindlichkeit und anderer politisch missbräuchlicher Verwendung des Geldes zum Inhalt hat.

  34. Die Systempresse hat erst gestern bei den Bürgermeisterwahlen in Moskau den Achtungserfolg von Alexej Nawalny (27% Stimmenanteil bei einer Wahlbeteiligung von unter 30% lol) gefeiert.

    Endlich ein neuer Messias gegen den „Undemokraten“ Putin. Das Nawalny ein regelrechter Chauvinist ist, hat man auch hier wieder mal generös unter den Tisch fallen lassen. Hauptsache bald Demokratie in Russland *hust*.

    Kein Wort über den Filz in München oder die undemokratischen Methoden mit dehnen offensichtlich politisch Unerwünschte schikaniert werden.

    Fazit:
    – Islamkritiker in München, schlecht.
    – Chauvinisten in Russland, gut.
    – Schikane einer kontroversen, demokratischen Partei in Deutschland, gut.
    – Behinderung der Opposition in Russland, schlecht.

    Es kotzt mich einfach nur noch an.

  35. Eine Antwort auf die Kündigung des Kontos von Michael Stürzenberger könnte auch darin bestehen, dass viele Münchener, die hier mit von der Partie sind ihr Konto bei der Sparkasse München kündigen.

    Begründung: Politische Parteinahme und Ausrichtung des öffentlich-rechtlichen Geldinstituts und damit einhergehende Unzuverlässigkeit hinsichtlich des Bestehens eines Kontos.

  36. Was ich nicht so richtig verstehe, wie man überhaupt Bankbeziehungen mit der „Sparkasse“ führen kann. Ich habe mein Konto schon vor über 20 Jahren gekündigt und bin zur Postbank gegangen. Auch meine Kinder habe ich nach Beendigung Ihrer Ausbildung geraten die Kasse aufzugeben. Mit Erfolg.
    Michael sollte der Sparkasse keine einzige Träne nachweinen, sondern lieber die Nichtgebühren der anderen Kreditinstitute geniessen!

  37. Das alles ist nicht so neu, seht euch diesen Ausschnitt an. (Nur ganz kurz, ehrlich)

    F.J. Strauß zu den linken Demonstranten:

    „Ihr wärt die besten Nazis, die besten Schüler eines Dr. Josef Göbbels gewesen, ihr könnt einem nur leid tun“

    http://youtu.be/qBn7Ydhv1s4

  38. Warum besteht der UDE so vehement auf dem Bau dieses protzigen Islamprojekts?

    Wurde er bestochen und muß jetzt liefern?
    So langsam könnte man dies vermuten!!!

  39. OT:
    8jähriges Mädchen verstirbt in der Hochzeitsnacht.
    Ehemann kommt aus Saudi-Arabien

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/jemen-a-921169.html

    Diese menschen mit ihrer kulturellen Vielfalt…

    Und nicht unerwähnt sollte sein: Das alles hat nichts aber auch rein garnichts mit dem Islam zu tun. Islam heißt Frieden und so soll es sein.
    RiP
    Das Mädchen braucht nicht mehr zu leiden!

  40. OT: Jemen: Achtjährige soll nach Sex in Hochzeitsnacht gestorben sein

    Eine Achtjährige aus dem Jemen erlitt während ihrer „Hochzeitsnacht“ offenbar so schwere Verletzungen, dass sie kurz darauf verstarb. Auf der arabischen Halbinsel erhob sich scharfe Kritik an dem Täter, aber auch am Stiefvater, der das Mädchen verkauft hatte.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/jemen-a-921169.html

  41. Gutmenschen

    Ein Mensch ist fürchterlich ergrimmt,
    obwohl er sonst nichts übel nimmt,
    weil man ihm grundlos unterstellte,
    dass er als „Rechtsextremer“ gelte.
    Er trat für Recht und Ordnung ein,
    wird nun beschimpft als Nazischwein
    von den politisch so Korrekten
    – von den moralisch Unbefleckten –
    von all den Guten, die beflissen
    sich selbst erwählen zum Gewissen
    des deutschen Volkes und der Welt:
    Hat Gott Vertreter sich bestellt?

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%

  42. Laut Rechtsprechung dürfen Sparkassen keine Kunden zurückweisen aus politischen Gründen. Das steht nur privaten Kredithäusern zu.

    Möglicherweise braucht die Sparkasse eine Klage. Sie würde sie verlieren. Und die Gerichtskosten würden wem auferlegt? Letztendlich den Sparkassenkunden…

  43. Art. 2 Abs. 1 des bayerischen Sparkassengesetzes vom 04.05.1942 in der Fassung der Bekanntmachung vom 01.10.1956 (Nr. 21 des Gesetz- und Verordnungsblattes vom 05.11.1956, S. 187):

    „1 Die Sparkassen haben nach näherer Regelung der Sparkassenordnung 3) (Art. 20) der Bevölkerung Gelegenheit zur sicheren und verzinslichen Anlegung von Ersparnissen und anderen Geldern zu geben sowie dem örtlichen Kreditbedürfnis, insbesondere der Bevölkerungsschichten, aus denen die Spareinlagen stammen, zu dienen. 2 Sie haben durch geeignete Einrichtungen den Sparsinn der Bevölkerung zu pflegen und den bargeldlosen Zahlungsverkehr in jeder Weise zu fördern.“

    § 5 der bayerischen Sparkassenorsnung vom 21.04.2007 (GVBl. 2007, S. 332) lautet:

    „(1) Die Sparkasse nimmt von jedermann Spareinlagen und andere Einlagen entgegen.

    (2) Die Sparkasse führt für natürliche Personen aus ihrem Geschäftsbezirk auf Antrag Girokonten auf Guthabenbasis.

    (3) Einlagen müssen nicht entgegengenommen und Girokonten müssen nicht geführt werden, wenn das der Sparkasse im Einzelfall aus wichtigem Grund nicht zuzumuten ist.“

    Dmnach besteht für bayerische Sparkassen ein Kontrahierungszwang gegenüber natürlichen Personen zur Eröffnung eines Girokontos und Entgegennahme von Einlagen, es sei denn der Sparkasse ist dies im Einzelfall aus wichtigem Grund nicht zuzumuten. Gemeint sind hiermit z.B. Vermögensstraftaten wie Scheck- oder Wehselbetrug, mit Sicherheit aber nicht eine einzelnen Mitgliedern des Sparkassen-Vorstandes oder Aufsichtsrats unliebsame politische Meinung des Betroffenen.

  44. Die Zeit für einen Euro-Austritt ist längst vorbei

    Der Euro hat den „Point of no Return“ längst überschritten. Eine Auflösung der Währungsunion ist zwar technisch möglich, doch die Kosten dafür sind beträchtlich. Lösungen gibt es nur mit dem Euro…..

    http://www.welt.de/wirtschaft/article119839423/Die-Zeit-fuer-einen-Euro-Austritt-ist-laengst-vorbei.html

    Und irgendwann wird man uns bzw. unseren Nachkommen auch ähnliches zum Islam verkünden……..

  45. Viele durch Moslems verfolgte koptische Christen verlassen gerade ihre angestammte Heimat Ägypten aus blanker Angst um ihr Leben und um die Gesundheit ihrer Familien.
    Hunderte dieser Leute landen auch in Deutschland:

    http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/aegypten/flucht-mit-lufthansa-fluegen-aegyptische-christen-suchen-asyl-in-deutschland_aid_1094789.html

    Die Wenigsten werden ihre Angst überwinden und öffentlich Kritik an den Verhältnissen im islamisch dominierten Ägypten üben.
    Das hat Gründe! Sie haben Angst!
    Sie glauben Angst und Diskriminierung hinter sich gelassen zu haben – und stoßen jetzt in Deutschland auf korrupte Seilschaften von Islamisten mit Rotfaschisten und auf nett lächelnde Gutmenschenonkelchen mit totalitärem Ansatz wie Ude, die auf Islamkritik ebenfalls wieder mit Einschüchterung und Diskriminierung reagieren und hemmungslos ihre Macht gegen Andersdenkende missbrauchen.

    Trotzdem willkommen in Deutschland, liebe Kopten!

  46. Ich spende monatlich 20 Euro gegen das ZIEM. Die letzte Überweisung konnte nicht mehr ausgeführt werden, aber das werde ich jetzt nachholen.

    Die betreffende Sparkasse in München hat bewiesen, dass sie eine unsolide und unsichere Geschäftspartnerin ist. Niemand sollte diesen Leuten sein Geld anvertrauen.

  47. Ich bin überzeugt davon das die SPD irgendwo eine schwarze Kasse hat, in die Katar kräftig einzahlt.Vielleicht sogar Ude persönlich. Wieso sollte er sich sonst so sehr für dieses Islamzentrum einsetzen ?

    Ich hab zwar nicht soviel Geld wie Katar, aber eine Spende an Michael Stürzenberger ist unterwegs 🙂

  48. #34 ingres

    Passiert andauernd.
    Ich glaube für den Michael war das schon das Zweite.

    Hier ein paar weitere Beispiele
    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M57806bd7827.0.html
    http://www.sueddeutsche.de/geld/konten-gekuendigt-aerger-mit-dem-kapital-1.56183
    http://www.unzensuriert.at/content/003953-Fleurop-liefert-keine-Blumen-mehr-Konservative
    http://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_55962110/deutsche-bank-kuendigt-konten-von-micaela-schaefer.html

    Das Netz ist voll davon-aber esg ibt keinen Aufschrei–man will ja schließlich nicht auch sein Konto verlieren.

    Verlust der Arbeitsstelle sowie von Werbeverträge, tec. etc…….
    Die Post verweigerte Postsedungen von ihnen nicht genehmen Kunden………

  49. #52 Selberdenker

    Kopten kommen zu uns, die kommen ja vom Regen in die Traufe-hat das denn noch niemand erzählt?

  50. Die Kündigung des Bankkontos bei der Sparkasse, seitens der Sparkasse, ist rechtswidrig. Ein Girokonto ist ein Grundrecht, um am allgemeinen gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.
    §5 Abs.1 SPKO in Verbindung mit §5 Abs.3 SPKO, sagt aus, dass eine Kündigung nur mit wichtigen Grund erfolgen kann. Dieser liegt nicht vor. Klage auf das Einsetzen in den vorherigen Stand und Schadenersatz. Vor allem als Anstalt öffentlichen Rechts erkenne ich hier auch eine Fürsorgepflichverletzung gegenüber dem Bürger. Mit anderen Worten, hochkriminell das Sozipack, leider nicht nur in Bayern. Herr Schürzenberger, Initiative zeigen und los!

  51. Es soll Leute geben, die siesen Ude sympatisch finden??? Das ist mir rätstelhaft. Dass der Herr für den ISLAM ist, ist mir klar, er hat das gleiche 68-iger INteresse am Tod Deutschlands. Bunt bunter so ist die Devise. Bi keine Sau mehr durchblickt ob er überhaupt sich in Deutschland noch bewegt. Die armen Kinder.

  52. Ein Wahnsinn was da in München mit politisch unliebsamen Menschen gemacht wird. Konten kündigen ist in sichtweite von Enteignung. Es kann doch nicht sein dass man Menschen derart mobbt , die Religionskritik üben. Das sind schlicht faschistische Mittel von moralisch selbsterhöhten Instanzen. Die Geschichtsbücher sind voll mit derartigem Unrecht

  53. Ihr könnt davon ausgehen, dass die Linksextremisten hier fleissig mitlesen und gerade anfangen, die Münchener Bank, eine Genossenschaftsbank, mit Mails und Briefen zu bombardieren.
    Sollte also jemand dort Genosse sein, also Anteile an dieser Bank besitzen, sollte er seinem Vorstand mal ein paar nette Zeilen schreiben.

    Interessant wird es allerdings, wenn einem die Sparkasse das Konto kündigt. Die Sparkasse ist quasi die letzte Adresse, die einem das Konto nicht abschlagen darf, vor allem dann nicht, wenn alle anderen einem das Konto ausschlagen. Eine Rechtsberatung könnte sich lohnen.

  54. Ende vergangener Woche wurde mein Konto bei der Stadtsparkasse München gekündigt. Ohne Angabe von Gründen.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Sei doch froh!
    Muß denn diese Sozen-Sparkasse an Deinem Geld mitverdienen?
    Außerdem ist die Gefahr sehr groß, dass diese Bank wie auch alle anderen Sozenläden durch Mißwirtschaft bald pleite geht!

  55. #12 Aktiver Patriot (09. Sep 2013 12:54)

    „Sozialisten eben!
    Schon im National-Sozialismus gingen sie gegen Andersdenkende vor. Da werden die Sozialisten der SPD wieder wach.
    Oberbürgermeister Ude, der …“

    Ich würde das etwas konkretisieren:

    Schon sein Vater Karl Ude agierte gegen Andersdenkende in ähnlicher Weise.
    Jaja, die Gene …

  56. #68 WieDu (09. Sep 2013 14:33)
    Ganz Deutschland ist ein Irrenhaus, und in München ist die Zentrale, oder war es Berlin ?
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Jedenfalls da, wo am meisten Sozen und Grüne sind.

  57. Wie kann das passieren? Wie oben bereits aufgeführt unterliegen die Sparkasse als öffentliche Institute einem Kontrahierungszwang. Bitte lieber Michael Stürzenberger: Was war laut Sparkasse München der Kündigungsgrund? Einfach kündigen können die als Sparkasse nicht.

  58. #57 Borgfelde (09. Sep 2013 14:09)
    Ich bin überzeugt davon das die SPD irgendwo eine schwarze Kasse hat, in die Katar kräftig einzahlt.Vielleicht sogar Ude persönlich. Wieso sollte er sich sonst so sehr für dieses Islamzentrum einsetzen ?

    Das vermute ich auch schon seit geraumer Zeit. Alle Menschen sind bestechlich, sagte die Biene zur Wespe 😉

  59. na, dann zeigen wir mal den Kreaturen der Stadtsparkasse was ein shitstorm. Wer begreift, was das für Gangsterstreiche sind, beendet die Geschäftsbeziehung mit dieser Bapola.

  60. Hoffentlich schicken die Bayern den am Sonntag auf Nimmerwiedersehen in die Wüste zu seinen Scheichs, da kann er sich als Islam-Lobbyist verdingen.

  61. Lecker Lecker !!!

    SPD – Spezltum in Bayern

    Spezl-1 schiebt Spezl-2 den Vorstandsposten zu

    Spezl-2 schiebt Spezl-1 den Aufsichtsratsposten zu

    Lecker Lecker Lecker !!!

    . . . und Leute !

    DA geht es um andere „Schotter“-Größenordnungen

    als wenn ein MdL seine Frau als Tippse beschäftigt.
    (was ich garnicht verteidigen will)

  62. Seit Jahren schreib ich hier gegen Ude an und die lieben Admins von PI löschen meine Beiträge.

  63. Die Bankverbindung des ZIEM (Zentrum für Islam in Europa), das Stürzenberger bekämpft:
    .
    Stadtsparkasse München
    Konto-Nr.: 100….322
    BLZ: 70150000
    .
    ZUFALL?

  64. Sollte man nicht einen Aufruf an christliche und/oder islamkritische Bankkunden der Statdsparkasse starten, ihre Verbindungen mit einem Bankhaus zu kündigen, das Millionenüberweisungen aus Katar erwartet, obwohl bekannt ist, dass Katar den internationalen islamischen Terror unterstützt?
    .
    Stadtsparkasse München profitiert von islamischen Terrorunterstützern und leistet der Verbreitung der Terror-Ideologie in Bayern Vorschub!
    (das ZIEM gibt als Bankverbindung die Stadtsparkasse an! s. oben unter #83)

  65. einfach abartig dieser islambesoffene Ude.
    München-DDR.2 in Reinkultur.Das was sich in München
    abspielt ist eine Gesinnungsdiktatur-roter Faschismus

  66. Würde ich in München wohnen und hätte ich dort bei der Sparkasse München Konten, wären die mit dem heutigen Tag ALLE gekündigt.

  67. DIE SOZIALISTISCHEN BONZEN

    Was Demokratie sei und wer sie genießen dürfe, bestimmen Ude und die SPD.

  68. Bewiesen –

    Wahlfälschung im vereintem Deutschland normal

    Schlagzeilen über Wahlbetrug kennen die Deutschen bislang nur aus Ländern wie Usbekistan. Nie sind die Wähler, die Parteien oder der Bundeswahlleiter auf die Idee gekommen, einmal nachzuzählen oder nachzuprüfen. Nun haben erstmals zwei Politikwissenschaftler Christian Breunig und Achim Goerres der Universitäten Köln und Toronto die Ergebnisse der Bundestagswahlen zwischen 1990 und 2005 nachgerechnet. Und sieh an, auch bei Bundestagswahlen gibt es massive Unregelmäßigkeiten, die auf systematische Manipulationen aber auch auf Schlamperei hindeuten, wobei die Übergänge fließend sein können. Aus Sicht der Demokratie ist dies äußerst bedenklich.

    …. ….

    Lesebefehl:
    http://antilobby.wordpress.com/2013/09/09/bewiesen-wahlfalschung-im-vereintem-deutschland-normal/

    Geht zur Stimmenauszählung.

  69. Christian Ude

    also ich schreib mal auf, was mir zu ihm auffällt

    Ude ist berühmt –
    das hat aber mit Rathaus und Politik nichts zu tun.
    Er kann mit zwei Schlägen ein Bierfass anstechen.
    Daraus lernen wir:

    Ude ist ein billiger Täuscher –
    wäre er ährlich, käme er mit 18mm-Bohrer und Schlagbohrmaschine zum Anstich . Das Bier auf dem Oktoberfest wird seit Jahrzehnten aus Bier-Containern gezapft.

    Eine hohe kulturelle Weiterentwicklung des bayrischen Brauchtums, für das Ude – der Bayer – mutig einsteht.

    Ude ist sozial –
    Jedes Jahr kämpft er verbissen darum, dass der Bierpreis so eingestellt wird, dass eine junge Münchener Familie mit – sagen wir – zwei Kindern sich den Oktoberfest-Besuch mit Karussel, Eis, Luftballon und Brotzeit mit Mass nicht leisten kann.
    (da hört man so richtig, wie dat soziale Herzgen am kloppen is !)

    Ude macht alles – aber sonst garnix !
    Gerne erinnern wir uns, als die Verkehrsampelanlage Kreuzung Waldwiesenstraße/Würmtalstraße (14 Fahrspuren) im Dezember 2012 – reichlich eine Woche vor Weihnachten komplett ausfiel
    und
    „die verwegene Verwaltungshand Ude / SPD“ DIESEN Mangel doch nach nur DREI Wochen beseitigen ließ.

    Und wer für sowas nur 3 Wochen braucht, der hat
    auch das Zeug zum Ministerpräsidenten !!

    Anwohner die sich auf Ude’s Sorgen-Webseite meldeten, bekamen erst garkeine Antwort.

    Ude ist gefährlich –
    Man sagt so : „der denkt schneller als er spricht !“
    Bei Ude ist das umgekehrt

    Kürzlich sah ich Ude auf einem Wahlplakat – mit einem „Wort“ in den Händen – cool !

    Gestern fuhr ich wieder an der Plakatwand vorbei.
    Ude ist noch drauf, aber das „Wort“ ist weg – cool !
    (er konnte es einfach nicht mehr halten)

    Sonntag wählen gehen !!
    ÖDP – die „Künasterixe“ die uns das rauchen verboten haben.
    Sebastian Frankenberger (32) aus Passau (der Erfinder des Verbots) jault jetzt jedes Jahr die niederbayrische Lokalpress samt Deutschlandfunk dicht.

    Grund: Wenn er auf dem Oktoberfest erkannt wird, gibts jedesmal „heiße Ohren“

    Aber das ist nun mal das Schicksal unserer kleinen „Surround-Klug-Shicer“

  70. München: Das System Ude schlägt zu

    Was heißt das eigentlich, „Das System Ude“?
    In München hat sich -als Folge der langjährigen SPD- und Ude-Dauerherrschaft und fehlender demokratischer Opposition- ein undemokratisch-diktatorisches System entwickeln können, das Kritiker bzw. alle Bürger, die die bestehenden Machtverhältnisse in Frage stellen, gnadenlos bekämpft. Ein „System“ ist es deshalb, weil die Herrschaft sich nicht nur auf das Parlament beschränkt, sondern alle anderen staatlichen und zivilgesellschaftlichen Institutionen in München umfaßt. Wichtigste Stütze der linken Gewaltherrschaft ist die Justiz, die ihre ursprüngliche Aufgabe, als unabhängige und neutrale Instanz nach Recht und Gesetz zu entscheiden, nicht mehr erfüllt und inzwischen zum verlängerten Arm der SPD-Herrschaft geworden ist. Nur noch wenige Urteile der Münchner Justiz in der letzten Zeit lassen einen Rest an Rechtstaatlichkeit erkennen, viele Richter und Staatsanwälte in München sind fanatische Linksextremisten und überzeugte Antifa-Anhänger und dies zeigt sich dann in den Urteilen und deren Begründung. Ein faires Verfahren ist unter diesen Umständen einer hochpolitisierten Justiz meist nicht mehr möglich, ich selbst habe es erlebt, als ich in München vor Gericht stand. Zeugen, die (wohl auf Anweisung ihrer Vorgesetzten) skrupellos lügen, eine Richterin, die die Störungen durch Linksextremisten im Publikum duldet und Beschwerden dagegen unterdrückt, eine Anklage, die an Voreingenommenheit und Einseitigkeit nicht mehr zu übertreffen ist, und ein Urteil, das alle entlastenden Aussagen und Erkenntnisse nicht berücksichtigt.

    Wer von Diktatur spricht, der muß immer auch von „Machtmißbrauch“ sprechen. Denn beides gehört untrennbar zusammen. Die staatlichen Institutionen in München betreiben einen zunehmend hemmungslosen Machtmißbrauch, der aufgrund der fehlenden demokratischen Korrekturmöglichkeiten in München (Gleichschaltung) nur noch von höheren Gerichten von außerhalb gestoppt werden kann, München selbst ist nicht mehr willens, demokratische und rechtsstaatliche Regeln und Grundsätze zu beachten. Von Chancengleichheit für alle demokratischen Parteien in der politischen Auseinandersetzung kann man in München nicht mehr sprechen, behördliche und polizeiliche Willkür, Schikanen, Belästigungen und Anfeindungen gegen alle, die der SPD-Herrschaft im Weg sind, gehören inzwischen zum Alltag.

    Es ist nun unsere Aufgabe als Bürger und überzeugte Demokraten, gegen derartige Mißstände aufzustehen und die Wiederherstellung demokratischer und rechtsstaatlicher Gründsätze einzufordern.

    Michael Stürzenberger und seine Freunde leisten in diesem Sinne eine höchst wertvolle Arbeit, sie stellen die einzige echte Opposition in der Millionenstadt München dar.

    Liebe Leser, bitte denkt daran, daß Michael den Kampf für die Demokratie nur dann gewinnen kann, wenn er unsere Unterstützung erfährt!

    Bitte kommt zu den Kundgebungen und macht mit, verteilt Flugblätter und sprecht mit den Bürgern, sammelt Unterschriften für das Bürgerbegehren. Und je mehr Aktive wir vor Ort sind, umso besser können wir uns gegen polizeiliche Willkür und Attacken linksextremer Randalierer wehren.

  71. Nicht nur der geplante Münchener Islam-Reaktor ZIEM gibt als Bankverbindung die Stadtsparkasse München an (s.o.!), sondern auch:
    .
    München ist bunt! e.V.
    Konto-Nr. 10….2968
    BLZ 70150000 Stadtsparkasse München

    .

  72. @ #10 RS_999 (09. Sep 2013 12:52)

    Wechsel zur Comdirect Bank, da gibt es zur Kontoeröffnung noch 100 Euro geschenkt

    Das wird wohl nichts werden, denn die Comdirect ist eine Tochter der Commerzbank, welche wiederum bereits polit-correct die Konten der Bundespartei der FREIHEIT gekündigt haben.

  73. In EU Diktatur Manier wird von Ude und Konsorten, den „lupenreinen Demokraten“, wie zu Kaisers Zeiten regiert.

    Die gleichen, die Konten von Islamkritikern in Deutschland sperren lassen, sind auch gleich dabei wenn es um „Misstände“ in Russland und das Demokratieverständnis dort gibt.

    „Komisch“ nur, das sie sich GENAU SO verhalten!

  74. @ #33 johann (09. Sep 2013 13:18)

    Ich glaube sogar, dass man im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AAG) fündig werden würde (auch Antidiskriminierungsgesetz genannt).
    Die „politischen Gründe“ können danach jedenfalls von der Bank nicht angeführt werden. Auch keine „private Einschätzungen“ von Eigenschaften eines Menschen reichen aus – wenn nicht eine gerichtliche Feststellung vorliegt und diese(r) Eigenschaft ausreicht um Kunden aus dem Dienstleistungsangebot auszuschliessen.

    Es würde also auf ein Zugeständnis für eine „Grundlose“ Kündigung hinauslaufen müssen.

    (Ich gehe davon aus, dass keine Vertragsvereinbarungen durch den Kontoinhaber verletzt wurden)

    Interessant ist auch die Tatsache wie der Vertrag bei Kontoeröffnung zustande kommen konnte, und jetzt nicht mehr weitergeführt werden kann, wenn sich keine Änderungen auf seiten der Vertragspartner ergeben haben.

    U. U. wird sich auch eine interne Revisionsabt. der Bank mit dem Verhalten des Verantwortlichen beschäftigen.

  75. Wenn ich sowas lese, muss ich an Mollath denken.
    Wenn sie könnten, würden sie Michael sicherlich auch wegsperren.
    Unglaublich was sich Ude und Co sich da leisten!

  76. Wer noch sein Konto bei der Stadtsparkasse hat: KÜNDIGEN!
    Ebenso die Verträge mit den Stadtwerken München, denn auch da hat Ude seine Finger drin.

    Wie Du mir, so ich Dir…

  77. #93 Liberty Island (09. Sep 2013 17:17)

    München: Das System Ude schlägt zu

    Danke Verfasser – hier meine Justiz-Erlbnisse München

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
    Thema KLASSENJUSTIZ
    In meinem Fall wurde ich selbst bei Justiz, Justizminister und Ministerpräsident des Freistaates Bayern !!erfolglos!! vorstellig.

    Betroffen war eine über 80-jährige Dame, die man aus ihrer Mietwohnung gewaltsam vertreiben wollte.

    Bei einem tätlichen Angriff würgte der Hausmeister (MiHigru) die Frau,
    beim zweiten Male fügte er ihr eine klaffende Fleischwunde am Arm zu.
    Beide Fälle mit Klinikbehandlung und ärztl. Attesten, u. a. der Würgemale am Hals.
    Zwei Strafanzeigen schlug die Staatsanwaltschaft München2 nieder mit u.a. der Begründung (WÖRTLICH!):
    ”…DER RECHTSFRIEDEN ÜBER DEN LEBENSKREIS DER VERLETZTEN
    HINAUS NICHT GESTÖRT IST UND
    DIE STRAFVERFOLGUNG KEIN GEGENWÄRTIGES ANLIEGEN DER ALLGEMEINHEIT DARSTELLT…”

    (lesen Sie diese Begründung solange immer wieder, bis Sie sie verstanden haben)

  78. Die Sueddeutsche gibt ihren Dreck dazu ab:

    Mitten im Wahlkampf veröffentlichen alle Parteien im Münchner Stadtrat eine gemeinsame Erklärung, die sich gegen die verfassungsfeindliche Partei „Die Freiheit“ richtet. Mit Hetzern und Hasspredigern wollen die Rathauspolitiker nichts zu tun haben. Sie haben bereits einen Neonazi in ihren Reihen.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/gemeinsame-erklaerung-der-muenchner-parteien-klares-signal-gegen-rechtspopulisten-1.1766521

  79. Meine Stimme bei der Landtagswahl haben Sie, Herr Stürzenberger. Wer mit so viel Mut gegen die Unterdrückung durch den Islam auftritt, verdient Unterstützung. Ich überlege mir ernsthaft, mein Konto bei der SSKM, welches ich noch aus nostalgischen Gründen unterhalte zu kündigen.

  80. Die Fahne finde ich gut mit der Inschrift.
    Deutschland braucht
    mehr Thilo
    mehr pi-news
    mehr Stürzenberger

  81. Nachdem sich die Stadtsparkasse „geoutet“ hat als

    1. demokratiefeindlich
    2. Pro-islamisch
    3. Mobbing.betreibend
    4. usw. usf.

    kann ich allen demokratiefreundlichen Kontoinhabern
    nur empfehlen, die Stadtsparkasse München zu meiden. Sollen die doch von ihren islamischen „Freunden“ alimentiert werden.

    Es ist eine Sauerei, was da passiert. :mrgreen:

    Und jetzt erst recht…..

    Spenden für Michael Stürzenberger und seine Mitstreiter.

    Und wenns auch nur ein kleiner Betrag ist, lieber auf einen oder zwei Kaffee verzichten und spenden….
    Kleinvieh macht auch Mist.

    Bei mir geht jedenfalls in den nächsten Tagen eine Spende raus.

    #99 Lay-la

    Richtig so, waren auch meine Gedanken.

    Schiller sollte auferstehen und eine Geschichte über Wilhelm Tell II schreiben. Denn Michael Stürzenberger ist ein Freiheitskämpfer….

    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Und alle, die vor diesem unglaublichen Vorgang die Augen verschliessen, machen sich „mitschuldig“.

    Die können dann später sagen: das haben wir nicht gewusst, sonst hätten wir das verhindert :mrgreen:

    Ich habe eine Stinkwut…..

    #100 deltagolf

    Gut so. Solche Ereignisse immer wieder publik machen,, bis es auch der letzte Schlafmichel und Schlaf-Geissenpeter versteht, was bei Euch und bei uns passiert.

    Wir hatten einen Fall im Kanton St.Gallen. Da wollte ein Hausbesitzer !!!! (ehemaliger Iraker, jetzt Schweizer) keine Wohnung an Schweizer vermieten.
    Begründung: Sie zahlen nicht, hinterlassen Dreck usw. usf.

    Es ist fast nicht mehr auszuhalten :mrgreen:

  82. Auch mein Konto bei der Stadtsparkasse München wurde im letzten Jahr nach 32jähriger treuer und völlig unbeanstandeter Kundschaft ohne Begründung gekündigt.

    Des weiteren hat eine willfährige Stadtsparkassen-Mitarbeitern der Stadtsparkasse ohne Not und ohne richerliche Anordnung meine GESAMTEN Kontobuchungen eines GANZEN Jahres an die gegen mich wegen angeblicher „Beleidigung“ des Politikers Bodenmiller ermittelnde Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

    Gegen die Mitarbeiterin wurde durch meinen Anwalt Strafanzeige wegen Verstoßes gegen gleich mehrere Gesetze (Bankgeheimnis etc.) gestellt. Bis heute kam keine Reaktion seitens der Staatsanwaltschaft München.

    Michael Mannheimer

  83. Bald wird in München nur möglich wie in Istanbul zu protestieren:
    schweigend und auf Atatürk-Porträt starrend auf dem Platz zu verharren.

    Ude (und seine SPD) sind zum Kotzen.
    Hoffentlich verschwindet er nach den Wahlen.

  84. Die SPARKASSEN-Vorstände sind nahezu allesamt Politschranzen aus den Blockparteien, die von diesen auf die äußerst lukrativen Posten gehoben werden. So mancher abgehalfterte oder noch im Amt befindliche Bürgermeister setzt dort seiner Pension das Sahnehäuptchen auf (damit ich nicht falsch verstanden werde: Es gibt Bürgermeister, die aufgrund ihrer praktischen Tätigkeit verdammt viel von Finanzwirtschaft verstehen – aber eben nur wenige…).
    So kann es nicht verwundern, daß der Katar-korrupte Ude, dessen rotgrüne Stadt München auf das aller engste mit der Münchener Stadtsparkasse verbandelt ist, mit deren Obermufti Harald Strötgen Händchen hält und ihn veranlaßt, alles zu unternehmen, Herrn Stürzenberger fertig zu machen.
    Zur Vita des Herrn Strötgen:
    „Er absolvierte nach der mittleren Reife 1964 eine Lehre bei der Sparkasse Essen, besuchte die Sparkassenakademie Hagen, 1976 wechselt er zur Hessischen Landesbank, wurde 1981 Leiter der Kreditabteilung und 1987 Mitglied des Vorstandes der Taunussparkasse in Bad Homburg. Zufällig las er während eines Bayern-Urlaubes, dass die Stadtsparkasse München ein Vorstandsmitglied sucht.“ (Der letzte Satz – Fettdruck durch mich – ist so verlogen [was ich nicht belegen kann], daß er nur noch bizarr ist:
    Da findet die Münchener Stadtsparkasse (- Bilanzsumme mehr als 16 Mrd. Euro – landauf-landab niemand höher Qualifizierten, als das mit Mittlerer Reife versehene Vorstandsmitglied der Taunussparkasse Bad Homburg und nimmt es in seine obersten Reihen auf.
    Wenn das alles ist, was man, ausgehend vom schulischen Hintergrund der ‚Mittleren Reife’ (durchaus ehrenwert) mitbringen muß, um schließlich die Münchener Stadtsparkasse mit einem Jahresgehalt von mindestens 408.000,– € zu leiten, dann ist das zumindest erstaunlich.
    Oder ist/war da womöglich noch mehr? Und wenn: Was? Internetdetektive vor!

    Don Andres

  85. eine infame Politik, die der Rote Ude da in Muenchen betreibt,

    hoffentlich bekommt er bei der Landtagswahl bereits die Luft abgelassen.

    Wie es scheint, sind auch andere Muenchner Blockparteienpolitiker von Muslimoelgelder gekauft, die alles versuchen, ihren klotzigen, protzigen, deutschfeindlichen Komplex eines Islamzentrums in Deutschlands heimlicher Hauptstadt hinzustellen.

  86. Auch der UDE hat eine Leiche im Keller! Es gilt: sie auszugraben und auszustellen!
    Finanzamt vielleicht? Zuwendungen und Geschenke aus Katar? Geim gehaltene Rotlichtfahrten unter Alkohol…oder etc. pp…

    Nur damit kommt man in diesem schmutzigen Politikgeschäft weiter. Wahrheiten sind nicht erwünscht und will keiner hören.

  87. Ausserdem denke ich, dass er hier mitließt, wie alle anderen Politbonzen im Rotweingürtel auch. Wollen sich ja schließlich informieren, wann der Wind aus der richtigen Ecke kommt und sich dann mit „einbringen“….kennen wir doch!

  88. Landesbank/Sparkasse ist ohnehin ein wie Beamtenverein. Man wird dort wie ein Ärgernis behandelt. Meine letzte Begegnung mit der NLB vor mehr als 10 Jahren:
    Bareinzahlung für KfZ-Steuer, Konto des Finanzamts bei der NordLB (bei der ich einzahlte), 10 DM Gebühren!
    Commerzbank ist zwar freundlicher, aber schönes Beispiel für konsequente Geldvernichtung. Müsste demnächst eigentlich pleite sein.

  89. Ja es gibt Politiker die sich gern mit dem Blut anderer Menschen besUDEln!
    Mit allen Kräften hetzen, bis irgendwelche Linken oder Muslime die FREIHEITSkämpfer auslöschen weil (un)demokratische Politiker und Medien sie aufgestachelt haben.
    So verhält sich doch nur ein feiger Hund, ein eitler pUDEl. 😀
    Bin nur überrascht, dass er Bürgermeister von München ist, denn ich hätte eher gedacht er wäre der Bürgermeister von Wesel …!
    Aber vielleicht tun wir ihm auch nur Unrecht und Stürzi wurde ausgezeichnet und man hat ihm das Konto nur aus Anerkennung weggenommen, damit er nicht auch um sein Vermögen enteignet wird wie wir. 🙂

  90. Mach doch einfach ein Konto in Holland bei der Postbank auf.
    Über Onlinebanking verwalten und Geldabheben geht an jedem Automaten, dank Maestro. Bei Einige Banken sogar ohne Gebühr.
    Klappt wunderbar.

  91. Meine Schwester hat ihr Konto bei der Sparkasse München gekündigt. Begründung: Dort hat der Ude irgendeinen Posten und der braucht nicht zu wissen, was ich mit meinem Geld mache.

  92. Ich habe ja kein Facebook, aber ich vermute diese Sparkasse wird eine Seite haben, also was hält Euch davon ab einen Shitstorm zu starten wie es gegen den Kondomhersteller der JN Kondome auch der Fall war.
    Zwingt die Sparkasse doch auf deren Facebookseite sich den Kunden zu erklären, sich bei Stürzenberger zu entschuldigen und eine Spende für einen Verein gegen LINKE zu leisten!
    Bekämpft diese Menschen mit ihren eigenen Mitteln!

  93. @deltagolf Komm.100
    ”…DER RECHTSFRIEDEN ÜBER DEN LEBENSKREIS DER VERLETZTEN
    HINAUS NICHT GESTÖRT IST UND
    DIE STRAFVERFOLGUNG KEIN GEGENWÄRTIGES ANLIEGEN DER ALLGEMEINHEIT DARSTELLT…”
    Na, dann verpasst demnächst ein MiHigru dem Staatsanwalt ein paar A….tritte und dann ist der Rechtsfrieden über den Lebenskreis des A…. hinaus auch nicht gestört und der Allgemeinheit ist es mittlerweile eh wurscht, weil sich die Zeiten ändern und der MiHigru hier die Vorstellungen des bisherigen Rechtsfriedens einer Allgemeinheit gründlich korrigiert.
    Falls einer den die Allgemeinheit nicht störenden Rechtsfrieden nicht überlebt, dann herrscht Frieden für den nicht mehr vorhandenen Lebenskreis und die Strafverfolgung kann kein gegenwärtiges Anliegen mehr der Allgemeinheit sein, da sich der Lebenskreis aufgelöst hat.
    Ironie aus.

  94. Bestimmte Banken können es durchsetzen Konten von Kunden zu kündigen, die nicht in ihr politisches Weltbild passen.
    Das Anrecht auf ein Konto kann einem politisch unbequemen Kunden jedoch nicht genommen werden, nur darf dieses Konto nicht überzogen werden.
    Die Tatsache, dass man einem unbescholtenen Bürger die Dienstleistung einer Kontenführung entziehen kann aufgrund politischer Tätigkeit, die der Bank nicht passt, ist abgrundtief beschämend für ein demokratisches Land und zeigt wo die Reise hingeht.

  95. Die Anwesenheit von Bürgermeistern im Vorstand von Banken hat welchen Nutzen? Der Bürgermeister hat seinen Job, für was braucht er noch einen Job bei der Bank?

  96. Linksextreme sind extrem LINK,
    Rechtsextreme haben extrem RECHT.

    Die Begriffe erklären sich ja selbst. 😀

    Also nicht schüchtern sein und mal bei nachfolgender Zeitung Kommentar hinterlassen.
    Hier sind wir ja eh alle einer Meinung, also teilt Euch den Lesern der Zeitung mit, vielleicht denken Sie dann mal nach.
    Man muss sich nicht registrieren und auch keine E-MAILANSCHRIFT eintragen.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.parteienuebergreifende-erklaerung-muenchner-parteien-gegen-die-freiheit.50879976-629d-4dc0-bfb4-9b40c46ef0f8.html

    Antiundemokrat, 20:58 Uhr
    Freiheit ist demokratischer!

    Hätte nie gedacht, dass Bayern mal so tief sinken würde. Schande!!! Diese sogenannten demokratischen Parteien und Medien die sich immer auf Bürger mit anderen Ansichten stürzen und ihnen demokratische Grundrechte absprechen wollen sind das Letzte. Die Freien Wähler in Frankfurt haben doch selbst erst einen islamkritischen Film veröffentlicht! Wie kann es rassistisch sein wenn man eine faschistische Ideologie wie den Islam kritisiert? Der Islam ist keine Rasse, sondern ein System wie der Nationalsozialismus und der Kommunismus, Hat man die Deutschen nicht gefragt, warum sie nichts gegen Hitler und seinen Faschismus getan haben? Jetzt rollt wieder so eine Ideologe auf Europa zu und SIE haben nichts besseres zu tun, als Menschen die davor warnen und ihr Leben für uns riskieren mit Rassisten und Nazis zu betiteln? Ihnen ist aber schon aufgefallen, dass es Christen aus unterschiedlichen Ländern sind die für die Freiheit bei den Veranstaltungen stehen und von den Muslimen und links(denkenden?) Menschen übelst beschimpft und bedroht werden oder? Antisemiten die zu Israel stehen und Israelfahnen schwenken? Ist doch wohl kein Geheimnis, dass Muslime die Antisemiten sind. Für Muslime ist Hitler ein Held ist “ Mein Kampf“ ist in deren Heimatländern ein Bestseller!!! Muslimische Jugendliche haben nicht unsere Schuldkomplexe und weigern sich Gedenkstätten zu besuchen. Zitat: XXX „Wir als demokratische Parteien treten gemeinsam Rechtsextremen, Antisemiten, Rassisten und Fremdenfeinden entschieden entgegen und zeigen: Wir dulden euren Diffamierung, euren Hass, eure Gewalt nicht. Nicht in der Stadtgesellschaft und nicht im Stadtrat !“ XXX Keine dieser Eigenschaften trifft auf die Freiheit zu. Die Freiheit diffamiert nicht sie klärt auf. Der Freiheit Hass zu unterstellen ist polemisch, eher ist es Furcht und Verzweiflung weil wir als Mitbürger die aufziehende Gefahr nicht erkennen können oder wollen! Der Freiheit Gewalt unterstellen zu wollen ist die Höhe. Wer wird denn immer von unzähligen Polizisten vor Übergriffen mehr oder geschützt? Ich bin echt erschüttert was aus meinem Bayern geworden ist. 🙁 Diese mutigen Menschen werden diffamiert, ausgegrenzt, regelrecht undemokratisch behandelt, angeprangert und im eigenen Land für die Wahrheit politisch verfolgt! Alle gegen EINEN, wie heldenhaft. Wenn es auch nur noch einen wahren Bayern in München gibt, dann wird er JETZT seine Unterschrift für das Volksbegehren geben! Heute erst musste man wieder von einer achtjährigen Muslima lesen die in der Hochzeitsnacht totgefi*** wurde, vielleicht wünschen sich Mitglieder der Parteien dies ja auch als Zukunft für ihre Töchter und Enkeltöchter! Sie sind auf dem besten Weg dies bald zu erreichen. Rettet Bayern, Deutschland und Europa

    ,

  97. Wenn dieser unglaubliche Vorgang stimmen sollte, gehören Ude und seine Schreibtischtäter für lange Zeit eingesperrt. Es sollte dann eine Freude sein, sie beim Hofgang via Internetübertragung beobachten zu dürfen!

  98. nUDEelmaifosi, Bayern wird in einen AbwärtsstrUDEl gerissen, was ist das nur für ein verlogenes lUDEr, TofUDEmokrat, AntisUDEt,
    Falsch gepUDErt, Dudelsack, …

    Wir sollten dringend diese faschistische Buchstabenkombination U D E boykottieren und alle Wörter aus dem Duden entfernen lassen, die diese Kombination enthalten. 🙂

  99. Weg mit den staatlich gesteuerten Sparkassen und ihren maroden Landesbanken die wir ständig mit unseren Steuergeldern retten müssen!

    Geht lieber zu den Volksbanken!

    Und dort sind ganz besonders die Sparda-Banken zu empfehlen, gut & günstig, bodenständiger geht´s nicht mehr!

    Wer braucht da noch die Sparkassen mit ihren Protzpalästen und deren hochbezahlten Politbankern?

    Solche Aktionen sind ein schönes Imagedesaster dür die Sparkassen, öffnen sie doch jedem die Augen!

  100. ARD-Kampf der kleinen, wer hat es gesehen?
    …gerade wurden in der ARD die kleinen Parteien vorgestellt. Das ist ein bunter Haufen. Keiner war so groß, wie die AfD, selbst die NPD hat sich gut dargestellt. Die (ge)rechten Parteien sagten mir mehr zu. Und dass ich das so finde, muss ich hier nicht entschuldigen. 2-3 recht witzige Parteien gab’s auch. (Nein-Partei, die Partei z.B.)

    Ich hätte mir die Berichterstattung schlimmer vorgestellt. Der Moderator hatte oft eine guter-Onkel-Stimme, so dass ich befürchtete, dass er die kleinen Parteien verspotten würde. Aber es war OK.

    Die AfD war dort fehl am Platz, viel zu groß. Im Vergleich sah man einsame Wahlkampfstände der anderen Parteien, und dann die Riesendemo der AfD – kein Vergleich.
    Das soll es mal kurz sein. Wer weiß, wie die Pi-Profis das gesehen haben?
    Nacht!

  101. Beschweren:

    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
    Graurheindorferstraße 108
    53117 Bonn

    Deutscher Sparkassen- und Giroverband (regionales Schlichtungssystem)
    Charlottenstr. 47
    10117 Berlin
    Telefon: 0 30/2 02 25-0
    Telefax: 0 30 / 2 02 25-2 50
    http://www.dsgv.de

  102. Danke für die Info! Ich weiß jetzt welche Partei ich nicht wähle und wo mein Geld am Besten aufgehoben ist!

  103. Was kommt als nächstes?

    Falls einer ein Konto bei der Sparkasse hat und Stürzenberger unterstützen will, sollte man jetzt vorsichtshalber das Geld bei einer anderen Bank einzahlen und von dort überweisen lassen?
    Damit man nicht auch „rausgeworfen“ wird aus der Sparkasse?

  104. #133 Simbo
    Da mit dem d.UDE.n war ja erst mein Endziel, vorher wollte ich die für meinen Zweck einspannen, quasi so wie der Islam die LINKEN für seine Zwecke einspannt bevor er sie vernichtet. 😀
    Der Duden ist der Untergang der DEUTSCHEN SPRACHE, weil traditionelle Begriffe entfernt und hirnrissige Modebegriffe aufgenommen und verbreitet werden. Ich habe mir deshalb noch nie einen Duden gekauft, die nehmen sich einfach zu wichtig! 🙂

  105. Soweit mir bekannt, ist die Sparkasse verpflichtet, jedem Bürger ein Girokonto einzurichten. Es mag aber Unterschiede zwischen Stadt, Kreis und landessparkassen geben.
    Alternativ böte sich z.B. die Volksbankgruppe an. Raiba, VR, Sparda, H+G gibts da wohl in München.

    #54 johann; Lachhaft, welcher halbwegs normal veranlagte Mensch glaubt denn, dass wir auch nur nen müden Cent von dem Geld, was wir der Währungsreform bisher in den Rachen geworfen haben, jemals wiedersehen werden. Da ändert auch nichts dran, wenn wir noch 10 Jahre lang dabei bleiben.

Comments are closed.