Deutsche Stromkunden haben im vorigen Jahr so viel Geld für regenerativ erzeugte Elektrizität bezahlt wie nie zuvor. Auf 21,8 Milliarden Euro summierten sich die Kosten für Haushalte und Betriebe. Das geht aus der am Mittwoch vorgelegten Jahresabrechnung der für den Ökostromvertrieb verantwortlichen Netzbetreiber hervor. Für dieses Jahr rechnen die Netzbetreiber mit einem weiteren Anstieg auf 23,4 Milliarden Euro. Weil der Ökostrom an der Börse nur 2 Milliarden Euro wert war, also ein Zehntel der Gesamtkosten, erreichte auch die auf die Strompreise aufgeschlagene Förderumlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) mit 19,4 Milliarden Euro einen neuen Rekordwert. Rechnerisch hat damit jeder Bundesbürger voriges Jahr 240 Euro Ökostromumlage bezahlt; das sind 20 Euro im Monat… (Fortsetzung in der FAZ hier!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Die Deindustrialisierung kommt so oder so, wenn der geneigte Blödmichel 99 % seines Hungerlohnes für die Stromrechnung ausgeben darf.

  2. Das geht Merkel aber völlig am A… vorbei!
    Die fliegt lieber mal über die Nordsee und guckt sich die Windmühlen an!
    Das nennt man praktisches Aussitzen!

  3. Bin ich froh das ich als Student im Wohnheim nur eine Mietpauschale zahle und keine Extrakosten für Öko Träume zu tragen habe.

  4. Die Bundesrepublik hat sich aus der Atomkraft verabschiedet. Der Ausstieg war als deutliches Signal gemeint, mehr auf erneuerbare Energien zu setzen. Doch nun das: Wie es aussieht, ist genau das Gegenteil herausgekommen. Deutschland baut so viel Braunkohle ab wie seit 1990 nicht mehr und erhöht damit den C02-Ausstoß. Darüber hat Hendrik Polland mit Gerald Neubauer gesprochen. Er ist Energieexperte von Greenpeace Deutschland.
    Welche Gründe sehen Sie für die verstärkte Braunkohleverstromung?
    Dafür gibt es zwei Gründe. Zum einen ist der C02-Preis für Kraftwerksbetreiber in den letzten Jahren extrem eingebrochen. Die Politiker haben es versäumt, diesen Handel auf europäischer Ebene mit C02-Zertifikaten zu reformieren. Deswegen ist es im Moment konkurrenzlos günstig, Kohle in Kraftwerken einzusetzen. Zum anderen sehen wir in Deutschland weiterhin eine ganz enge Verbindung der Politiker aus den großen Parteien, vor allem er CDU und SPD, mit den großen Energiekonzernen, mit den Kohlekonzernen. Wir sehen keinen entschlossenen Willen, die Energiewende auch auf die Kohleverstromung zu beziehen.

    Wir haben zurzeit in Deutschland so hohe Stromexporte wie noch nie zuvor. Obwohl wir vor drei Jahren acht Atomkraftwerke abgeschaltet haben, ist keine Stromlücke entstanden. Deutschland exportiert so viel Strom ins Ausland wie drei große Kohlekraftwerke tagtäglich produzieren.
    Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/2014_01_08/Braunkohleabbau-in-Deutschland-gestiegen-3025/

  5. Dafür bringt noch nicht einmal eine Stopp weiterer Förderung Entlastung, weil die AltlastInnen noch bis zu 20 Jahre subventioniert werden müssen.

    Eine Kappung auch der noch nicht 20 Jahre laufenden Förderung geht offensichtlich nicht, Rentenreformen hingegen jederzeit!

    Aber lasst die Strompreise ruhig explodieren, wer wird in 10 Jahren noch linksgrüne Nichtsnutze wählen?

    Das EEG könnte das Stalingrad der nichtsnutzigen 68erInnen werden, denn diesmal haben sie den Bogen überspannt, diesmal geht es auch ans Geld der Arbeiter und Angestellten. Kommt dann noch ein längerer Stromausfall im Winter hinzu, werden wir erleben, wie der nichtsnutzige Rotweingürtel heimlich seine gelben Aufkleber abkratzt! 🙂

  6. Die eigentliche Sauerei an dem „Ökostrom“ ist weniger, daß er so teuer ist, sondern daß die Regierung diese Kosten auf die Bevölkerung abwälzt, anstatt sie selbst zu investieren.

    So hat sie halt dann die Milliarden frei um die faulen Franzosen oder die Lügengriechen zu bezahlen.

    Der nächste Schritt Staatsausgaben aufg die Bevölkewrung abzuwälzen ist die Autobahnmaut.

    Und der übernächste Schritt kommt bestimmt.

    Und die Steuermittel mit denen diese Dinge bisher finanziert wurden, werden nun frei und wandern nach Rumänien, Frankreich, Italien, Bulgarien, Spanien etc…

    So finanziert der Bürger dann die EU (=Versailles 2.0)

  7. #1 ike

    Die Schildbürger lassen grüßen Dieselmotoren treiben Windräder an
    In der Rekordzeit von 14 Monaten werden 30 Windräder mit einer Leistung von 108 Megawatt vor Borkum errichtet. Nun ist der Windpark „Riffgat“ fertig. Doch statt Ökostrom kommt derzeit nur der Rauch von Dieselmotoren aus dem Windpark. Der Grund ist gleichermaßen simpel wie unglaublich.
    „Riffgat“ ist vom Pech verfolgt. Erst klagen Fischer und die ostfriesischen Inseln Borkum und Wangerooge gegen das Offshore-Projekt, den ersten vollständig fertig gestellten kommerziellen Windpark vor Deutschlands Küsten. Naturschützer warnen vor Gefahren durch den Baulärm für Meeressäuger. Dann bereitet der bis heute ungeklärte Grenzverlauf im Seegebiet mit der Größe von 480 Fußballfeldern Probleme bei der Planung. Und dann wird das Ausmaß der tödlichen Gefahren unter Wasser deutlich: Die Bergung von Munitions-Altlasten ist extrem langwierig und verzögert den Anschluss ans Stromnetz.
    Nun ist der Windpark zwar fertig, doch es fehlen 15 Kilometer Seekabel für den Abtransport des Stroms an Land. Der Oldenburger Energieversorger EWE rechnet mit Millionenverlusten, wenn der 450 Mio. Euro teure Windpark erst im Februar 2014 ans Netz gehen kann. „Die Kosten zahlen wir und der Verbraucher über die EEG-Umlage“, ärgert sich EWE-Sprecher Christian Blömer.
    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Dieselmotoren-treiben-Windraeder-an-article11147661.html

  8. Und das irre ist: Die Leute, die sowieso schon Geld ohne Ende haben, besitzen alle jetzt noch ein Windrad oder Solaranlage!
    Und die, die wenig haben, finanzieren das ganze!
    Wahnsinn!

  9. SO ging auch die DDR unter, da kosteten in der Herstellung 1 KG Kartoffeln 4 Mark, und verkauft wurden diese für 1 Mark. DIe Mieten lagen bei 100 Mark, die Häuser verfielen, da fällt mir grad das Strassennetz, NRW und andres ein. Welch Glück kommt auf uns zu – hurra!!!

  10. Die Energiewende wird aus füsikalischen und ökonomischen Gründen scheitern.
    Und Merkel gleich mit.

  11. Rechnerisch hat damit jeder Bundesbürger voriges Jahr 240 Euro Ökostromumlage bezahlt; das sind 20 Euro im Monat…
    ++++

    240 €/Jahr ist für Otto-Normalverbraucher viel zu niedrig berechnet!

    Die ganzen Migranten, die von Stütze leben und Hartz-4ler muss Otto-Normalverbraucher nämlich mit bezahlen!

    Schätzungsweise ist Otto-Normalverbraucher mit Eigenheim und 1 – 2 Kindern mit dem doppelten Betrag, also mit 480 €/Jahr/Kopf dabei!

    Aber das hat Otto-Normalverbraucher ja mit der Wahl von SPD/SED/Grüne/CDU/CSU so gewollt!

    Oder war Otto-Normalverbraucher lediglich zu dämlich und konnte nicht rechnen?

  12. Wenn ich mich an das grüne Tritt Ihn erinnere: Sind ganz schön teuer geworden, die Eiskugeln (die die Energiewende die deutsche Zipfelmütze lediglich kosten sollte und davon eine pro Monat…). Aber- gewählt ist gewählt und somit selbst schuld!

  13. Man schätzt, dass in Deutschland durch die EU inzwischen ca 4o% weniger Kaufkraft herrscht.
    Die Energiewende ist zwar auch für den Bürger eine Mehrbelastung, aber die Mehrbelastung durch die EU und ihre Visionen von der Globalisierung und Multikultigesellschaft kostet uns viel mehr. Exportüberschüsse z.B. werden beanstandet und bestraft. EU-dirigierte Umsetzungsverzögerungen werden bestraft. Da sind sie flott.

  14. Was sind schon 240 Euro im Jahr, wenn man bedenkt, was ein Flugzeug kostet.

    Und nächstes Jahr schaffen wir die Autos ab und reiten auf Kamelen durch’s Land. Das gefällt den Grünen und den Muslimen.

    Allahu akbar!

  15. OT:
    @PI oder @kewil

    Ich habe mir viel Arbeit gemacht mit einem GASTBEITRAG: „Der Frieden von Jassy
    Wird der Beitrag noch im Blog erscheinen?

  16. Ich hoffe,das die Rote Meckermerkel bald einen kräftigen Ars**tritt für diese „Wir zocken unser Volk ab und vernichten unser Land“ Kampange! Die hetzen wie sonst was gegen die Atomkraft und reiben uns Fukushima und Tschernobyl unter der Nase und faseln was von einer „Energiewende“,aber die wirklichen Alternativen zu einer fortschrittlichen Energiegewinnung wollen die nicht hören!! Das ist so geistig behindert,dass es nicht mehr zum lachen ist!

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Auto-Verkehr/d/3708702/so-faehrt-sich-der-hyundai-ix35-fuel-cell.html

    Das könnte uns von Saudi-Arabien und Katar unabhängig machen und uns somit viele Probleme vom Hals schaffen. Wär doch was,oder?

  17. #13 pustel

    In der Politik geschieht nichts durch Zufall. Wenn etwas geschah, kann man sich sicher sein, dass so geplant war.
    Franklin Delano Roosevelt

  18. Frühes OT:

    Angeblich liegt es am Front National und ausnahmsweise an den Linken, aber das ist offensichtlich nur die halbe Wahrheit…

    http://www.welt.de/politik/ausland/article123693713/Frankreichs-Juden-fliehen-vor-Antisemitismus.html

    Frankreichs Juden fliehen vor Antisemitismus

    Für den antisemitischen Komiker Dieudonné hagelt es in Frankreich zwar Auftrittsverbote. Aber eine gefährliche Grundstimmung kann das nicht übertünchen. Frankreichs Juden wandern in Scharen aus.

  19. Und selbst, wenn wir den Strom geschenkt bekämen, ein paar Folgen rotgrüner Politik:

    http://www.derwesten.de

    Immer mehr illegale Altkleider-Sammler im Ruhrgebiet
    08.01.2014 | 18:15 Uhr

    Wittener klagt gegen Polizeikontrolle wegen Hautfarbe
    08.01.2014 | 19:20 Uhr

    Duisburger wollen nicht Problemstadt für Zuwanderung sein
    08.01.2014 | 00:17 Uhr

    Kirchen setzen aus Angst vor Vandalismus auf Wachpersonal
    08.01.2014 | 06:00 Uhr

  20. An Weihnachten rutschten die Preise für Strom an der Börse sogar in den negativen Bereich. Großabnehmer an der Leipziger Börse bekamen sogar noch Geld dazu, wenn sie kurzfristig Strom abnahmen.

    Um die Kosten für Strom, Heizung und Benzin noch bestreiten zu können, müssen viele Menschen ihre Ausgaben für Ernährung und Freizeitaktivitäten reduzieren. Gleichzeitig bleiben viele Wohnungen kalt und zahlreiche Energierechnungen unbezahlt.

    Insgesamt sind immer mehr Deutsche von Brennstoff-Armut betroffen. Bundesweit werden zwischen 600.000 und 840.000 Haushalte wegen Zahlungsrückständen vom Stromnetz getrennt und verbleiben im Dunkeln und Kalten.

  21. @15 Eurabier,

    zu diesem Zweck wurde Israel geschaffen und die jüdischen Verbände,die auch in Frankreich brüderlich dem Islam und jedem neuen moslemischen Besatzer verbunden sind, sind damit zufrieden.

    Wenn die französischen Juden lieber gehen als ihren Führern die Meinung zu geigen,kann man das nur zur Kenntnis nehmen.Juden, die sich die Schutzräume vor der multikulturellen Gesellschaft nicht leisten können, haben immerhin ein Ausweichquartier, das ich ihnen gönne. Wir stehen da wohl etwas blöder da, denn wir haben ja nur eine Heimat.

  22. Vor allem ist dieser Ökostrom alles andere als „öko“ ! Ich sehe das gerade bei uns im Kinzigtal. Durch diesen Subventionswahn geraten die Gemeinden geradezu in einen Goldgraberrausch; schnelles Geld mit Windrädern zu verdienen. Der Betreiber stellt die dahin, wo die Gemeinden das gerne hätten, ihm ist nämlich egal, ob sich das Ding dreht oder nicht, ob genügend Wind da ist oder nicht – die Fehlbeträge zahlt doch so und so der Endverbraucher ! So wir nun gerade Meter für Meter Naturschutzgebiet im Vogelsberg und im Spessart der „Energiewende“ geopfert ! Auch auf Anwohner wird hier wenig Rücksicht genommen, es gibt Orte wo die 200m hohen Windmühlen nur 1000m von den Häusern entfernt stehen. Unsere Gemeinde hat sich per Bürgerbegehren erfolgreich gegen die rotgrüne Umweltzerstörungspolitik gewehrt; wir bekommen keine vor die Nase gebaut. Bei uns handelt es sich allerdings auch um gemeindeeigenen Wald, ganz im Gegensatz zum Rest; das ist Staats oder Landesforst. Aber überall im Hinterland regt sich der Unmut der betroffenen Anwohner, die nun sehen, das immer mehr dieser Monster in die Spessartwälder gepflanzt werden sollen. Die ganzen Stadtfratzen, die auf ihren „Ökostrom“ pochen, sollten mal sehen WO der herkommt, WIE es da nun aussieht und WAS die Anwohner davon halten ! Diese Energiewende ist für uns nicht nur unbezahlbar teuer, es will sie auch keiner !

  23. Habt ihr in eurer Jugend schon mal eine Dampfmaschine angeheizt? Wie lange hat das gedauert? Wie volatil (veränderlich) ist der Wind in der Tages/ Wochen/ Monatsbetrachtung?
    Was geschieht mit einem angeheizten Kohlekraftwerk unter Volldampf, wenn gerade mal ordentlich Wind ist? Was ergibt 1+1?
    Warum werden diese Fragen nicht öffentlich gestellt?

  24. NA, WUNDERBAR !!

    Dann kann ja die MÄRCHENERZÄHLERIN AUS DER OSTZONE die ganzen Talente aus Zigeunien, Bulgarien, Rumänien, Tschetschenien und ganz Schwarzafrika

    ALSO

    die Fachkräfte in den folgenden Bereichen:
    -INGENIEUR-DOKTOR-RAKETENSPEZIALISTEN-IT-
    wunderbar zur Erforschung neuer,günstiger Energieerzeugung einsetzen.

    DENN WIR KÖNNEN AUF KEIN TALENT VERZICHTEN
    ( O-TON IM ERIKA )

    wird bloss schwierig werden wegen der Erreich-
    barkeit durch Tag-Nachteinsätze der Talente, die gerade zu Hausbesuchen bei den völlig verblödeten deutschen Kartoffeln unterwegs sind, um denen die längst überfällige Eigentumsübertragung schmackhaft zu machen.

  25. Die Schlüsselzahl ist auch wieder in diesem Bericht „1,3%“. So hoch ist nämlich der Beitrag der 25.000 Windräder zum deutschen Primärenergieverbrauch! Man kann sich unschwer ausmalen, was zusätzliche 1.000 Windräder im windarmen Baden-Württemberg bringen werden! Eine komplett verschandelte Landschaft und de facto einen Nullbeitrag zum Ausstieg aus Kernkraft und Kohle! Aber so ist es eben, wenn man lauter lebensferne Berufsdemonstranten, Sozialindustrielle und Lehrer als Landesregierung zusammen wählt… 🙁

  26. Die „Energiewende“ war so ein weiter völlig idiotischer und realitätsferner Gehirnfurz, der nur in linksgrünen Gehirnen entstehen konnte und an der Realität zerplatzt wie eine Seifenblase.

    Dass eine „Physikerin“ wie Merkel, die es als Naturwissenschaftlerin eigentlich besser wissen müsste, bei diesem Blödsinn zum Schaden des deutschen Volkes noch begeistert mitmacht, spricht ja wohl Bände über sie und die inzwischen völlig linksgewickelte CDU.

  27. Rechnerisch hat damit jeder Bundesbürger voriges Jahr 240 Euro Ökostromumlage bezahlt; das sind 20 Euro im Monat…
    ++++

    240 €/Jahr/Kopf ist für Otto-Normalverbraucher viel zu niedrig berechnet!

    Die ganzen Migranten, die von Stütze leben und Hartz-4ler muss Otto-Normalverbraucher nämlich mit bezahlen!

    Schätzungsweise ist Otto-Normalverbraucher mit Eigenheim und 1 – 2 Kindern mit dem doppelten Betrag, also mit 480 €/Jahr/Kopf dabei!

    Aber das hat Otto-Normalverbraucher ja mit der Wahl von SPD/SED/Grüne/CDU/CSU so gewollt!

    Oder war Otto-Normalverbraucher lediglich zu dämlich und konnte nicht rechnen?

  28. GRÜNE waren mal gegen Bodenversiegelung und für den Schutz von Wild und Wald. Für diese
    nutzlosen Vogel-Schredder haben sie sogar ihre Ideologie aufgegeben.

  29. #27 Felix Austria (09. Jan 2014 15:58)
    GRÜNE waren mal gegen Bodenversiegelung und für den Schutz von Wild und Wald. Für diese
    nutzlosen Vogel-Schredder haben sie sogar ihre Ideologie aufgegeben.
    ++++

    Für große Windradtypen werden 1.400 m³ Beton in die grüne Landschaft als Fundamente gegossen!

  30. #3 Felix Austria (09. Jan 2014 14:30)
    Die Bundesrepublik hat sich aus der Atomkraft verabschiedet. Der Ausstieg war als deutliches Signal gemeint, mehr auf erneuerbare Energien zu setzen. Doch nun das: Wie es aussieht, ist genau das Gegenteil herausgekommen. Deutschland baut so viel Braunkohle ab wie seit 1990 nicht mehr und erhöht damit den C02-Ausstoß.
    ————————-
    Abgesehen davon, dass das CO2- Geplapper Schwachsinn ist- ein Nachweis der dem Kohlendioxid angedichteten Folgen hat bis jetzt weder im Experiment noch in der Mess- Praxis jemand nachweisen können- ist die Verlagerung der abgegebenen und benötigten Grundlast auf die Braunkohle eine logische Folge der blödsinnigen „Energiewende“, da die aus ideologischen Gründen abgeschalteten Kernkraftwerke keine Grundlast mehr produzieren können. Und soll Schland nicht ganz an seiner eigene Blödheit verrecken, geht es nun mal nur so. Windmühlen und Sonnenpaddel können die Grundlast nicht liefern. Die schmeissen höchstens mit abgerissenen 60t.- Flügeln oder stehen als Krähenspiegel nutzlos im Dunkeln.
    Schland verblödet…
    (PS: Wundere mich nur, dass Du Grünpiss zitierst…)
    Gruss

  31. #21 Gast100100

    gerade der WDR trommelt seit Jahrzehnten für unbegrenzte Masseneinwanderung. Jeder der gegen Masseneinwanderung war, wie z.B. Rolf Stolz der schon vor 20 Jahren vor weiterer Einwanderung des Islam gewarnt hat, wurde von den WDR-Journalisten fertig gemacht.

  32. Die hohen Stromkosten sind das Werk Merkels und ihrer katastrophalen Politik.

    Die Energie-Wende im Anschluss an die Atomkatastrophe im japanischen Fukushima war Angela Merkels größter politischer Fehler. Aus einer Laune heraus, bzw. aus rein wahltaktischen Gründen (wegen der Baden-Würtemberg-Landtagswahl), wurde mit dem Erneuerbaren Energie-Konzept ein ideologisch-zentralistisches Machwerk gezimmert, das niemals funktioniert hat.

    An alle Merkelwähler: hoffentlich zahlt ihr die 240,– gerne für eure Mutti.

  33. Wat is dat herrlich….es dauert kein Jahr mehr dann glaubt man unseren Politheinis absolut nix mehr. Ein Lügengebilde nach dem anderen fällt einfach in sich zusammen.
    Das Ding mit dem immer dreister Lügen hamse total überreizt.
    Euro, Einwanderung, Energiewende all die Lieblingsthemen unserer Gutmenschen laufen komplett aus dem Ruder.
    Da aber niemand in der Lage sein wird irgend etwas zu änder, wird Tag für Tag mehr und mehr sozialer Sprengstoff angehäuft.
    Bis es denn mal knallt….aber dann richtig.

  34. #36 Yogi.Baer

    Wundere mich nur, dass Du Grünpiss zitierst…)
    Weil Grienpies lügt, dazu muß man den ganzen Artikel lesen.

  35. #11 Eule53

    Aber das hat Otto-Normalverbraucher ja mit der Wahl von SPD/SED/Grüne/CDU/CSU so gewollt!
    Oder war Otto-Normalverbraucher lediglich zu dämlich und konnte nicht rechnen?

    Ich glaube weniger, dass der Bürger zu dämlich ist, sondern vielmehr, dass er von den Systemmedien und der Politik systematisch verdummt und manipuliert wird. Hinzu kommt, dass viele ‚erneuerbare‘ Energie-Kosten verschleiert werden und alles häppchenweise geschieht. Hilft das alles nichts, wird mit Hinweis auf eine rosarote (Umwelt-) Zukunft argumentiert, dass Umwelt- und Klimaschutz eben nicht zum Nulltarif zu haben ist.

  36. #44 Felix Austria (09. Jan 2014 16:47)
    #36 Eule53
    #37 Yogi.Baer

    #44 Felix Austria (09. Jan 2014 16:47)
    #36 Eule53
    #37 Yogi.Baer

    Windräder produzieren Atommüll

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/gre
    ——————
    Hallo, Felix
    danke für den link. Ich weiss nicht, ob die Erregung mit Permanentmagneten auch für Enercon zutrifft, da diese eine spezielle Erregerschaltung für langsamlaufende, direktgetriebene Generatoren entwickelt haben. Auf Wunsch schicke ich Dir die Patentschrift. In ihrer Werbung wird nichts über Permanentmagnete gesagt. Eventuell hau‘ ich die Ostfriesen (die sitzen in Aurich) mal darauf an.
    Dafür schmeissen die Dinger ab und zu mit Rotorblättern (siehe Donnersbergkreis).
    Gruss

  37. Wir haben zurzeit in Deutschland so hohe Stromexporte wie noch nie zuvor. Obwohl wir vor drei Jahren acht Atomkraftwerke abgeschaltet haben, ist keine Stromlücke entstanden. Deutschland exportiert so viel Strom ins Ausland wie drei große Kohlekraftwerke tagtäglich produzieren.
    Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/2014_01_08/Braunkohleabbau-in-Deutschland-gestiegen-3025/
    ————-
    Blöd ist nur, dass „Wir“ den Dreckstrom verschenken müssen, weil er bei Nichtabnahme das Verbundnetz ins Schleudern bringt. Der Windmühlen- Sonnenpaddel- Kackereaktorstrom ist das Ergebnis eines durch Überangebot entstehender Überspannung mit parallel dazu hochlaufender Frequenz. Parallel dazu fallen (z.B. an Sonn- und Feiertagen) die Grossverbraucher aus. Und dann kracht es im Netz auf das heftigste. (Googel mal: 50,02Hz -Regel…)
    Gruss

  38. #50 Yogi.Baer

    Ich weiß das alles z.B. wollen die Polen keinen Deutschen Strom mehr durchleiten (nach Bayern) weil die Schwankungen zu hoch sind.

  39. #50 Yogi.Baer

    Hast Du die #7 von mir auch gelesen?
    Dieselmotoren treiben Windräder an

    Alles nur Schwachmaten.

  40. Herrlich das Bild von IM Erika, die in ihrer geistigen Umnachtung, Beschränktheit und beispiellosen Einfalt die Windräder überfliegt, als seien das die „Kathedralen von Manhattan“. Die Frisur sitzt.

    Ganz ehrlich: Ich will kein Bürger eines Landes (mehr) sein, daß eine solche Frau zum „Kanzler“ hat. Lieber wär ich staatenlos oder Bürger von Burkina Faso.

  41. #50/52/7

    zu den dieselmotoren:

    Ich habe mich auch schon lange gefragt, wieviel kw benötigt werden, damit diese beknackten windmühlen sich überhaupt drehen

  42. Ich möchte hier auf etwas aufmerksam machen:
    Viele der vielen Kommentare sind mir aus dem Herzen gesprochen. Aber ich möchte doch bedenken, daß wenn oft von “ der Politik“ oder von unseren “ Politikern“ oder von der Regierung oder oder gesprochen bzw. geschrieben wird, so ist doch ein bestimmter NAME, der für alles eigentlich verantwortlich ist, sehr sehr wichtig, ihn immer wieder zu nennen. Nämlich “ Bundeskanzlerin Angela Merkel“.
    Dieser Name soll bei Kommentaren eigentlich immer
    genannt werden, um all unsere
    deutschen Bürger wachzurütteln, WER eigentlich an unserer Misere schuld ist.
    Einzig und allein hauptsächlich SIE!

Comments are closed.