mohammed+aischaDer Oberste Gerichtshof hat am 11. Dezember 2013 durch den Senatspräsidenten des Obersten Gerichtshofs Dr. Danek als Vorsitzenden, den Hofrat des Obersten Gerichtshofs Mag. Lendl und die Hofrätinnen des Obersten Gerichtshofs Dr. Bachner-Foregger, Dr. Michel-Kwapinski und Mag. Fürnkranz als weitere Richter in Gegenwart der Richteramtsanwärterin MMag. Vasak als Schriftführerin in der Strafsache gegen Elisabeth S***** wegen § 188 StGB, AZ 112 E Hv 144/10g des Landesgerichts für Strafsachen Wien, über den Antrag der Verurteilten auf Erneuerung des Verfahrens gemäß § 363a Abs 1 StPO nach öffentlicher Verhandlung in Anwesenheit der Vertreterin der Generalprokuratur, Generalanwältin Dr. Aicher, der Antragstellerin und ihres Verteidigers Dr. Rami zu Recht erkannt:

Nun, was das Höchstgericht zu Recht erkannt hat, ist, daß man den Propheten Mohammed keineswegs beleidigen darf, indem man ihn der Pädophilie verdächtigt, denn damit beleidigt man die Mohammedaner und die Türkei. Das geht in Österreich nicht! Lesen Sie hier das ganze lange Urteil gegen Sabaditsch-Wolff! Pi hat über den Fall schon oft berichtet, zum letzten Mal hier!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

135 KOMMENTARE

  1. Lasst uns das nicht hinnehmen und gegen den Strom schwimmen.

    Denn nur ein toter Fisch schwimmt gegen den Strom

  2. … und wenn ein Mann Auto fährt, darf man den nicht mehr Autofahrer nennen. Nee, nee. Und wenn einer das Sozialamt betrügt, darf man ihn nicht mehr Betrüger nennen.

    Die Tat bestimmt doch erst, wie die Person beschrieben wird.
    Wir mit der Äußerung dann auch die Tat selbst geleugnet? Stimmt der Koran also nicht? OMG

  3. Bleibt anzumerken, dass der religiöse Frieden, der einen Teil des öffentlichen Friedens ausmacht und im friedlichen Nebeneinander der verschiedenen Kirchen und Religionsgesellschaften untereinander und mit denjenigen, die keiner solchen Institution angehören, besteht, das von § 188 StGB geschützte Rechtsgut darstellt.

    Na wenn das mal für alle gelten würde.
    Widerliches Urteil von völlig verstrahlten Richtern.
    Denen wünsche ich eine Bereicherung der besonderen Art.
    Ich hoffe das man solch Richter und Staatsanwälte einmal zu Rechenschaft ziehen wird.

  4. Was bleibt? EUGH für Menschenrechte

    Die Richter haben scheinbar mit Justitia getauscht, die ja durch die verbundenen Augen blind ist. Oder wie die drei AFFEN, die sich Augen, Ohren und Mund zuhalten.

    Unglaubliche Ignoranten ❗ 😈

  5. Wahnsinn! Derweil ist es religions-geschichtlich erwiesen dass Mohammed pädopervers war, oder wie nennt man das sonst, wenn ein 54-jähriger Mann sich sexuell an einem 6-jährigen Mädchen befriedigt?!

    Oh ja, stimmt, das darf nicht diskriminiert werden; nicht nur weil es Mohammed, die Türken und den Islam beleidigt, nein, weil es auch alle Kinderschänder dieser Welt beleidigt. Denn Pädoperversität, und das wissen wir Dank den Grünen alle ist genauso normal wie Homosexualität, Transsexualität, Zoophilie und Nekrophilie.
    Mohammed hat als etwas ganz normales getan, indem er selbstbestimmt seine Sexualität ausgelebt hat.

    Wir sind im Faschismus angekommen und merken es noch nicht einmal. Denn so lange das Volk mit Brot und Spielen, Fernsehen, einer „guten Wirtschaft“ (auf Pump), genug Essen und anderen Suchtmitteln ruhig gestellt ist, passt ja alles.

  6. Meine Landsleute sind da aber auch selbst schuld. vor einigen Monaten wurde gewählt und was wurde gewählt? Die selben Versager und Vaterlandsverräter wie damals. Täglich wird in den Zeitungen und in Internetforen vor der Invasion und den Gewalttätigkeiten von Moslems gewarnt, aber niemanden scheint es zu kümmern. Das Fass ist offenbar noch nicht übergelaufen. Lange kann es nicht mehr dauern. Spätestens wenn keine Kohle mehr da ist knallts.

  7. Tja Pech gehabt. Legt Euch mit den Rechtgläubigen nicht an. Sex und Ehe mit einer 9jährigen heißt dann nicht mehr Pädophilie, sondern Religionsfreiheit. Aber es ja nur konsequent. Wenn ich meinem Sohn den Penis massakriere ist das doch auch ok. Natürlich nicht, wenn ich das aus ästhetischen Gründen mache, dann bin ich ein Kinderschänder. Aber wenn ich Jahwe oder Allah anführe, dann kackt der Rechtsstaat auf die Unversehrtheit des Kindes. Hätte der Korandieb aus der Straßenbahn eine Bibel geklaut, wäre NICHTS passiert. Deutschland hat sich bereits abgeschafft. Hier regiert das gutmenschliche Duckmäusertum. Ich kann gar nicht so viel essen….

  8. Wozu die Aufregung?

    Das ist seit 1400 Jahren die Grundlage des Mohammedanismus und der damit zwingend einhergehenden Scharia.

    Wir sollten dem Wiener Gericht dankbar sein, daß es noch nicht die Todesstrafe verhängt hat.

    Liebe Leute in Europa geht alles, nur Kritik am selbsternannten Propheten. Niemals! Selbst Allah beugte sich dem Willen Mohammeds, wenn dieser wieder mal eine private Extrawurst wollte. Dieser Beste aller Besten, das ewige Vorbild aller Mohammedaner.

  9. Über dem Urteil steht „Im Namen der Republik“. Richtig müsste es heißen „Im Namen Allahs des Allmächtigen“. Damit erkennt die (ehemalige) Republik Österreich offiziell die Scharia als einzig gültige Quelle der Rechtssprechung an.

  10. OT – keine Satire

    Das Königreich Saudi Arabien sorgt erneut mit einem Hieb gegen seine weibliche Bevölkerung für Aufsehen.
    Neuerdings befindet die islamische Religionspolizei offenbar selbst das harmlose Schaukeln als anstößig.

    Frauen werden aufgefordert, das Schaukeln zu unterlassen.

    Ihr Argument: Die schaukelnden Frauen könnten Angriffe von Männern geradezu provozieren.

    Für einen Aufschrei sorgte unterdessen bereits im Februar des vergangenen Jahres die Forderung von Sheikh Abdullah Daoud.
    Dieser fordert tatsächlich eine Burka für Babys: Die vollständige Verschleierung der Säuglinge – natürlich inklusive des Gesichts sei notwendig, um die kleinen Mädchen vor sexueller Belästigung zu schützen.

    Quelle: Blödes Volk 🙄

  11. Unsere über Jahrhunderte schwer erkämpfte und verbriefte Rechte, wie die Meinungsfreiheit wird scheibchenweise Stück für Stück zugunsten der Scharia und somit einer seit ein paar wenigen Jahren zugewanderten fremden und extrem gewaltbereiten Religion aufgegeben.

    Selbst ein Innenminister wie der Jäger von Nordrheinwestfahlen sagte wörtlich unter Bezugnahme auf die Forderung der Moslems die Meinungs- und die Kunstfreiheit in Deutschland abzuschaffen:

    “Meinungsfreiheit und Demokratie ja, aber doch nicht um jeden Preis!”

    Unser im Grundgesetz festgeschriebene Meinungsfreiheit endet nach Ansicht sozialdemokratischer Innenminister und dummer Gutmenschen dort wo der Islam beginnt.

    Wehret den Anfängen! Der Islam schafft in Riesenschritten unsere Freiheitsrechte und unsere liberale Gesellschaft ab und rotgrüne Dumm-Deppen und sozialdemokratische Innenminister unterstützen diesen Religionsfaschismus auch noch mit Begeisterung!

  12. Ja, die Namen dieser Furchtbaren Juristen und ihrer Helfershelfer müssen in Stein gemeiselt werden. Aufdass dass Unrecht mit Namen und Anschrift genannt werde.

    Würde dieses Pack auf das „erkennen“, was die Wahrheit ist, dass der Kuran und die Hadithe solche „Beleidigungen“ „erfunden hat“,dann müssten sie sich nach ihrem eigenen Schariatischen Rechtsverständnis selber islamisch zu Tode peinigen leztendlich.

    (Was würde ich dafür geben, das sehen zu können, wie so einer sich selber rechtskonform zu schächten versuchte, mit wohl den letzten Verkündigungen auf den Lippen: ‚Verdammt nochmal, Was haben die Islamkritiker immer gesagt, Islam hieße Unterwerfung. Scheiße‘.)

  13. Der Westen ist geistig und moralisch so stark erodiert,

    daß sich heute niemand mehr schützend vor Salman Rushdie stellen würde.

    😉

  14. ‚Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!‘
    Heiner Geißler
    (Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn)

  15. Die Meinungsfreiheit endet dort, wo der Islam beginnt.

    Nach Ansicht rotgrüner Dummdeppen setzt das Recht auf Religionsfreiheit für Mohammedanbeter automatisch das Recht auf Meinungsfreiheit für die einheimische Bevölkrung außer Kraft!

    Einfach nur irre! 😉

  16. Ich glaube nicht, dass ich mit 480,- € oder ersatzweise 60 Tagen Haft davonkommen würde !Frau Sabbaditsch Wolff hat sich doch noch sehr vorsichtig ausgedrückt.

    Ich sage es hier klar und deutlich:

    Der Prophet Mohammed war ein Pädophiler, ein Kinderf***er, ein Mörder, ein Anstifter zu Mord und Totschlag, ein Lügner und vieles mehr!

    Mal sehen, wann die deutsche „Justiz“ einschreitet und mich einbuchtet!

  17. Manche dürfen was, was andere nicht dürfen, manche sind halt gleicher als gleich.
    Das Urteil ist mir Wurscht die Fakten und die Wahrheit sprechen für sich er hat mit Kindern sex gehabt und fertig, bleibt nur zu hoffen das Gläubige Moslems das Urteil nicht falsch verstehen und nun die Kinder nicht mehr sicher sind

  18. Liebe mitlesende Gutmenschen und rotgrüne Islamisierungs-Befürworterer:

    Das ist wie mit jeder Erpressung. Wenn der Erpresser merkt, man geht auf seine Forderungen ein, dann werden die Forderungen Stück für Stück erhöht.

    Ihr könnt den Moslems so weit in den Hintern kriechen bis ihr im Dünndarm sind. Die Forderungen der Moslem werden höher und die Anhänger der „Friedensreligion“ immer gewalttätiger und brutaler bis ihre Forderungen zu hundert Prozent erfüllt sind.

    Und wenn ihr nicht wisst auf was das hinausläuft, dann nehmt euch doch mal die Zeit und nehmt den Koran zu hand und liest!

    Euch werden die Augen aufgehen! Euer primitives rotgrünes Weltbild wird in sich kollabieren sobald ihr den Koran durchgelesen habt und endlich die Realität zur Kenntnis nehmen würdet! 😉

  19. Wenn man das Urteil in seiner Gänze liest, fährt das Hirn Achterbahn.
    Ich konnte jedoch so viel herauslesen, dass das erstinstanzliche Gericht sehr wohl den Umstand gewürdigt – und nicht bestritten – hat, dass Mohammed eine 6Jährige geheiratet hat, mit der er, als sie 9 Jahre ward, den Geschlechtsverkehr vollzog.
    Dieser Sachverhalt reicht aber nicht aus, um ihn deshalb als Pädophilen zu bezeichnen.

    Klingt lustig, ist aber so! Leider!

  20. Hmmm…
    Darf man die Ehefrau des Propheten jetzt nicht mehr erwähnen?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Aischa_bint_Abi_Bakr

    Die Eheschließung mit Mohammed
    Den islamischen Überlieferungen zufolge war Aischa beim Eheschließungsvertrag mit Mohammed sechs und beim Vollzug der Ehe neun Jahre alt.

    Ist es für Rechtgläubige zumutbar?

    Fragen über Fragen.

  21. Tja, die Muslime haben ganz klar ihre Chance in Europa erkannt und werden diese mit größter Eile nutzen!
    Gute Nacht und auf wiedersehen du schönes Abendland.
    Angesichts dieser Zerstörungsdynamik habe ich erhebliche Zweifel auf ein Wiedersehen, nachdem die Muslime die absolute Macht erlangt haben.

  22. Wie soll man einen Pädophilen denn bezeichnen? Hat die österreichische Justitz eine andere Bezeichnung dafür?

  23. Es ist an der Zeit, daß die SUB-migrations-Göktürks, die mittlerweile wieder in Wien stehen, den Ösis die Hauptstadt plätten!

    Denn soviel akademisches Schmarotzertum an einem Ort ist kaum noch zu ertragen.

  24. Richtig, liebster @Powerboy, die satanischen Verse würden von den Herrschenden selbst dem Feuer übergeben.

    Lieber Kämpfer gegen Windmühlenflügel, ich wünsche Ihnen Glück und mögen Sie der Justiz entkommen, natürlich schadlos.

    Es ist unerträglich. Warum ließ man die Türken seinerzeit nicht nach Wien hinein? Oder warum läßt man sie heute gewähren?
    Steh auf mein Volk. Steh auf gegen Unrecht und Unterdrückung. Nimm nicht länger hin die Zerstörung.
    Erinnert euch an Theodor Körner und die Befreiungskriege.

  25. Wird langsam Zeit, zum Muselmann zu werden, dann darf man alles und muss nichts in Mitteleuropa.

  26. Dürfen die entsprechenden Stellen im Koran dann noch wortwörtlich zitiert werden oder ist das auch schon strafbar, solange man kein Moslem ist?

    @#15 Powerboy (15. Jan 2014 12:36)

    Der Westen ist geistig und moralisch so stark erodiert, daß sich heute niemand mehr schützend vor Salman Rushdie stellen würde.

    Das ist leider erschreckend zutreffend.

    Heute würde so jemand von den Medien als Nestbeschmutzer diffamiert, der sich bei den rechten Populisten anbiedert. Er würde für mögliche Gewaltexzesse von Moslems verantwortlich gemacht, weil er sie beleidigt und provoziert.
    Es wird völlig außer Acht gelassen, dass „beleidigt sein“ ein Dauerzustand ist und immer nur nach einem Funken gesucht wird, um das Pulverfass mal wieder explodieren zu lassen, um damit Gewalttaten zu rechtfertigen, die niemals mit so einem Unsinn wie Karikaturen oder ehrlicher Kritik am Islam zu rechtfertigen sind.

  27. # 18 Don Quichote

    Das unterschreib ich Dir und stelle mich voll hinter Deine Aussage.
    Mal sehn wann sie mich einbuchten.

  28. Ich befürchte, daß diese Gesellschaft -ob Deutschland, Österreich oder sonstwo in Europa- sich immer mehr Breiviks züchtet.

  29. Wenn in ein paar Jahren die Moslem einen bestimmten Prozentsatz (so ca. 20-30 Prozent) der Bevölkerung überschritten haben, wird sich auf jeden Fall was ändern.

    Dann nämlich wird der Djschihad (heilige Krieg gegen Ungläubige) ausgerufen und ein blutiger Bürgerkrieg beginnt. Ganz besondern kann man den Ablauf der Landnahme und der Islamisierung aktuell in Ländern wie z.B. Thailand, Zentralafrikanische Republik, oder auf den Philippinen sehen!

    Und je nachdem wie dieser Moslemaufstand militärisch endet kann man dann auch solche Richter und Mitläufer vor einem ordentlichen Gericht endlich zur Rechenschaft ziehen! 😉

  30. Zu den Ösis passend in Deutschland die Abschaffung des ´Mordes´.

    Sophie Scholl: „…wenn man die Mörder nicht mehr Mörder nennen darf.“

    Bereits seit 15 Jahren heißen die muslimischen Mörder-Mönche nicht mehr Mörder, sondern nur noch ´Totschläger´ im Affekt.

    Und dies obwohl sie sich zu Hause aufregten, mit dem Messer bewaffnet zur Ex-Frau gehen und diese ganz bewußt abstechen.

    Denn sie haben vollstes Vertrauen in die Deutsche Justiz, daß sie aufgrund ihrer schwierigen Kindheit im Kloster Türkei mit einer Bewährungsstrafe im Kloster Deutschland davonkommen.

  31. #14 Powerboy (15. Jan 2014 12:36)
    Unsere über Jahrhunderte schwer erkämpfte und verbriefte Rechte, wie die Meinungsfreiheit wird scheibchenweise Stück für Stück zugunsten der Scharia und somit einer seit ein paar wenigen Jahren zugewanderten fremden und extrem gewaltbereiten Religion aufgeg
    eben.
    ———————-

    scheibchenweise?
    Güterzug-weise!
    Container-Terminal-mäßig!
    allah-allmächtigerweise!

    schon Übermorgen werden wohl alle Wörter, die mit eine I beginnen, verboten außer Islam!

    Und ab nächster Woche spätestens muss man überall die Silbe ‚all‘ schlicht durch Allah ersetzen!

    Er war so fromm, dass er statt überall immer überallah gesagt hat.

    Und wer den Bin-laden voll intus hat wird Hafiz genannt werden und bekommt automatisch die allgemeine Hochschulreife, äh allahgemeine, einschlielich einem Dschihadmandat im Bundestag und dessen Rechts-Ausschuss. Ausschuss ist eben Ausschuss. Ausschuss im Bundestag wird dann aber islam-rechtlich gleichgesetzt mit Abschuss, und diese Abschussquoten ersetzen die Wahlen und Abstimmung auch und gerade was die EU betrifft.

    Irgedwie derart schnell und gründlich, statt scheibchenweise!

  32. Wer Lust und Zeit hat:

    http://www.boell-nrw.de/calendar/VA-viewevt.aspx?evtid=13505

    Volle Boote – Kein Land in Sicht? Flüchtlingspolitik in Europa und Krefeld (0704-14)
    Flüchtlingspolitik in Europa und Krefeld
    Fast jeden Tag: Bilder von Flüchtlingen im Mittelmeer, in überfüllten Booten Richtung Lampedusa. Tausende sind auf dem Weg umgekommen. Sie fliehen vor Hunger, Bürgerkrieg, religiöser Verfolgung.Zugleich macht das Wort „Armutsflüchtlinge“ die Runde. Osteuropäer_innen, die bei uns arbeiten wollen, gelten als Einwanderer in unsere Sozialsysteme. Europa reagiert mit immer perfekteren Methoden der Abschottung. Auch Krefeld streitet darüber, wen und wie viele man aufnehmen kann.
    Der 5. Grüne Salon will darüber diskutieren: Wie kommt es zu den Flüchtlingsströmen? Was sind die Ursachen? Wie müsste Europa sich dazu stellen? Und was bedeutet das für unser Land und unsere Stadt?

    Es diskutieren:

    Barbara Lochbihler
    MdEP (Grüne) und Vorsitzende des Unterausschusses für
    Menschenrechte
    Ute Richter
    Vorsitzende Flüchtlingsrat Krefeld
    Bernd Albrecht
    Vorsitzender Bürgerverein Krefeld Süd-West
    Wolfram Gottschalk
    Fachbereichsleiter Soziales, Stadt Krefeld
    Roland Reisbitzen
    Arbeitsagentur Krefeld
    Moderation: Ralf Köpke, DGB-Krefeld

    Außerdem gibt es ein veganes Buffet und ím Anschluss die CD-Präsentation des Ensemble Noisten „Curry auf Oliven“.

    Eine Anmeldung ist nicht nötig.

  33. Hauptsache man darf die Heilige Römische Kirche als Kinderficker-Sekte verunglimpfen.

    Aber ach: das war ja ein deutsches Gericht, das dazu sein Einverständnis gegeben hat.

  34. In der (ehemaligen) Republik Österreich werden Scharia-Urteile vom Höchstgericht gesprochen.
    Österreichs Justiz ist schwer krank! Auch andere Urteile deuten darauf hin. Heilung mit der wiedergewählten, debilen Regierung wird es nicht geben, weil die alle ferngesteuert sind.

  35. Martin Luther war ein sexsbesessener Alkoholiker. Das weiß eigentlich jeder und die Protestanten nehmen es sportlich, wenn man sie mit dieser Wahrheit konfrontiert. Das nenne ich vorbildlich von Seiten der Protestanten.

  36. @ #20 Don Quichote (15. Jan 2014 12:42)

    Der Prophet Mohammed war ein Pädophiler, ein Kinderf***er, ein Mörder, ein Anstifter zu Mord und Totschlag, ein Lügner und vieles mehr!

    Würdest Du Deine Äußerungen auch groß auf ein Plakat schreiben und damit durch die Fußgängerzone einer deutschen Großstadt laufen???

    Ich denke nein. Und deshalb bist Du im Vergleich zu einer Elisabeth Sabaditsch-Wolff nur ein ganz kleiner Wicht! Erst handeln, dann von seinen Taten prahlen!

    Ich zolle Elisabeth meinen höchsten Respekt!

  37. Der 5. Grüne Salon will darüber diskutieren: Wie kommt es zu den Flüchtlingsströmen? Was sind die Ursachen? Wie müsste Europa sich dazu stellen? Und was bedeutet das für unser Land und unsere Stadt?

    Diese Fragen kann man alle in einer Stunde abschließend beantworten. Inklusive der Lösung aller Probleme in 8 Stunden.

    Dazu muß man die Flüchtlinge erst einmal in ihre 5 Kategorien einteilen, und für jede dieser die Lösung festlegen. — Ist eine ganz einfache Sache!

    Dann kämen auch die ´tatsächlichen Asylanten´ in den Schutz Europas und würden nicht abgewiesen.

  38. In anderen Zeitungen auch Online wird oftmals pi als die Plattform der Islamistenhasser bezeichnet. Das ist infam weil, wer haßt hier wen? Ich für meinen Teil bin Atheist und werde deshalb (das habe ich schriftlich lt.Koran) gehaßt und soll wenn möglich irgendwann meinen Kopf verlieren. Daß ich das nicht gut finde wird wohl noch (wie lange?) zu sagen erlaubt sein. So lange man mir nicht ans Leben will kann jeder glauben was ihm paßt. Aber so sehe ich das als Bedrohung!

  39. Oje, wie armselig ist doch der österreichische Oberste Gerichtshof. 🙁
    Und das, wo gerade die Ösis mit Adolf Hitler einen der schlimmsten Diktatoren hervorgebracht haben. Sie sollten doch die Prinzipien der Demokratie wie Meinungsfreiheit und Schutz von Kindern vor Päderasten besonders verteidigen.

  40. Für Deutschland steht schon fest:
    „Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.“

    Dr. Angela Merkel, MdB, anlässlich der Festveranstaltung „60 Jahre CDU“ am 16. Juni 2005, Berlin

    In Österreich hat sich wohl noch kein „Waschlappen“ getraut so was zu sagen.

  41. Wenn Moslems unter lauten Gejohle in eine Kamera brüllen „ich f**** Jesus“ und ein Christ dies wegen Herabwürdigung, seiner religiösen Gefühle zur Anzeige bringt, passiert genau gar nichts!! Nein das stimmt nicht, der Christ wird zum psychologischen Fall deklariert!! Danke an die Justiz und an die Politiker für diese Gleichbehandlung aller Menschen! Kufr sind ja nur Tiere und keine Menschen!!

  42. Die kath. Kirche darf man aber straffrei eine „Kinderficker-Sekte“ nennen, da dies zur „Meinungsfreiheit“ gehört.
    Betrifft zwar Schland, nicht Österreich, aber es ist auch nicht auszuschließen, dass unsere obersten Richter im gleichen Fall wie in Österreich ein ähnliches Urteil sprechen.
    Pfui Teufel !!

  43. Die GRÜNEN Päderasten wittern schon ihr Comeback in der Toleranz andersartiger Sexualität und der Tradition von Kinderehen, wie sie zur Zeit hochgehalten wird.

  44. Rückzug an allen Politikerfronten!! Begreifen die nicht, daß es dafür keinen Kuffarbonus gibt? Ihr Kopf sitzt auch nur auf dem Hals….

  45. Bitte weiterklagen! Vielleicht sind diese europäischen Gerichtshöfe mal für was gut… Spendenadresse?

    OT: AN ALLE, nicht nur NRWler – http://pro-nrw.net/unterstuetzen-sie-unseren-antritt – ausdrucken, unterschreiben, abschicken, kein Aufwand – Es gibt keine 5% Hürde, die AfD schafft es auf jeden Fall, wir brauchen auch noch PRO NRW im EU-Parlament!

  46. Welche Toleranz können die Grünlinge, von Ihren Schützlingen den Moslems, gegenüber von Homosexualität erwarten?? Die Toleranz das Homosexuelle oder derer verdächtige wie Tollwütige Hunde erschlagen werden?

  47. Wir degenerieren immer mehr zum Biotop für Moslems.
    Das kann auf Dauer unmöglich gut gehen.

  48. Traumhaft! Bitte auch in Deutschland.
    Ich mag Putin. Top Typ!
    ————————————-

    Russland schiebt 500.000 Ausländer ab

    STIMME RUSSLANDS Der russische Migrationsdienst hat 500.000 Ausländern die Einreise für drei bis zehn Jahre verboten, teilt der Pressedienst des russischen FMS mit.
    Ausländern wird die Einreise verboten, wenn sie mehrmals gegen das Gesetz verstoßen, erlaubte Aufenthaltsfristen überschreiten oder gefälschte Dokumente nutzten, heißt es. In welchem Zeitraum die 500.000 Menschen gegen die russischen Gesetze versoßen haben, ist nicht bekannt.
    Russlandweit wurden 34 Anlaufstellen für illegale Migranten gegründet, die abgeschoben werden sollen, hieß es.

    http://german.ruvr.ru/news/2014_01_14/Russland-verbietet-500-000-Auslandern-Einreise

  49. Der Text oben erläutert leider nicht die Begründung des Gerichtes. Die liest sich interessanter Weise so:

    der gängigen Definition von Pädophilie (als primäre sexuelle Ansprechbarkeit durch vorpubertäre Kinderkörper) und dem Umstand abgeleitet, dass der Begriff verwendet wurde, obwohl im Leben des Propheten Mohammed bloß eine sexuelle Beziehung mit einer Frau im Kindesalter (Aisha) belegt ist, die im Rahmen der mit dieser geschlossenen Ehe viele Jahre bis zu seinem Tod aufrecht blieb, obwohl die Frau zum letzteren Zeitpunkt der Pubertät schon entwachsen war..

    D.h. Kinderehen sind nicht automatisch pädophil, wenn dem Erwachsenen keine klare sexuelle Neigung zu Kindern nachgewiesen wird, was bei Mohammed nicht der Fall sei. Kinderehen waren und sind Tradition bei Moslems im Orient.

    Nun gut, das kann man so sehen, finde ich jetzt nicht so abwegig. Allerdings den Pädophilie-Vorwurf gleich so groß zur Beleidigung aufzublasen, das ist absolut daneben.

  50. Wenn ich das Urteil richtig verstehe, wird ja nicht die Tatsache der Pädophilie des Mohammed angezweifelt, sondern die unterstellte Absicht mit dem Pädophilievorwurf diesen Beduinen herabzuwürdigen.Macht aber nichts, jeder kann die Tatsachen nachlesen:http://islamische-datenbank.de/Sahih-Bucharyy/

    Oder sich anschauen:
    http://www.alhayattv.net/alhayat/gallery.html?galleryid=1&videoid=yPVvAounVmU&start=20&alhayattv#youtubegallery

    Erstaunlich ist aber, dass die Justiz letzendlich einen pädophilen und militanten Analphabeten schützt, der nach den heutigen Standards als Islamist, Terrorist, Kinderschänder, Räuber, Mörder, Sklavenhalter und Polygamist verurteilt würde.

    Das hier ist natürlich kein Problem:
    http://www.titanic-magazin.de/postkarten/karte/halleluja-im-vatikan-die-undichte-stelle-ist-gefunden-072012-15841/

    Ebensowenig wie Das Leben des Brian:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Leben_des_Brian

    Die künstlerische Entlarvung des Beduinen Mohammed müsste also auch möglich und frei von Konsequenzen bleiben.

    Also, wo bleibt der Film:
    „Das Leben des Mordhammed“?

  51. dass Mohammed eine 9 jährige geheiratet hat stammt nicht von uns Islamkritiker.

    Das sagen selbst die islamische Überlieferung. Bedeutende Mohammed Biografen bestättigen es auch in den Hadithen.

    Das ist ja der große Witz! Wir haben diese Texte nicht erfunden, sondern wiedergegeben.

    Der Überbringer von schlechten Nachrichten war schon und ist immer der gearschte.

    Die islamische Strategie klappt sehr gut. Getrennte Wege gehen, gemeinsam zuschlagen. So funktioniert die Umma. Terror verbreiten, sich als Opfer darstellen und Privilegien verlangen. Das ist ein Teufelskreis.
    Dies funktioniert aber nur weil es willige Vollstrecker und Helfer genügend gibt, besonders bei den blinden Gutmenschen.

  52. Laut österreichischem Richterrecht kamen die Türken wohl 1683 auch nur deshalb, weil gut ausgebildete Fachkräfte gesucht waren.

    Und der Oberösterreicher Adolf H. läutete 1939 eine gelinde verunglückte Friedenspolitik ein, gnädige Frau’n und Herr’n, wooaaaaszz?
    Schließlich ging Euer Adolf ja davor extra nach Braun-schweig! – und hat sich redlich … dran g’halten.

    Joa, spinnt’s jetzt – oder soll Wean Neu-Istanbul Wean?

  53. Es ist ja schon richtig, Mohammed war im sexualwissenschaftlichen Sinne KEIN Pädophiler. Ich zitiere mal die in der Wikipediaseite „Pädophilie“ gegebenen Definition (die englischsprachige Version hat mehrere Links zur Fachliteratur, die diese Definition grundsätzlich bestätigen):

    Der Begriff Pädophilie bezeichnet das primäre sexuelle Interesse an Kindern, die noch nicht die Pubertät erreicht haben.

    Mohammed war aber nicht primär an Kindern interessiert. Wir kennen nur einen belegten Fall, in dem er als Kinderschänder tätig wurde, eben Aishe. Dagegen sind buchstäblich Dutzende Fälle belegt, in den Mohammed Sex mit erwachsene Frauen jeglicher Herkunft, Religion und Familienstands hatte, mit oder ohne ihre Zustimmung. Der sogenannte Prophet war also wohl ein Gelegenheitskinderschänder, hatte vielleicht auch eine pädosexuelle Phase, aber ein Pädophiler war er nachweislich nicht. So sieht es übrigens auch der Österreichische Oberste Gerichtshof in seiner Urteilsbegründung (der Lesbarkeit wegen gekürzt):

    3./ Entgegen dem Vorbringen ging das Erstgericht bei seiner Entscheidungsfindung deutlich genug von der Annahme aus, dass der Prophet Mohammed nach der historischen Überlieferung die sechsjährige Aisha geheiratet und mit ihr im Rahmen dieser „Kinderehe“ auch den Geschlechtsverkehr vollzogen „haben soll“, als das Mädchen neun Jahre alt war, weshalb das Oberlandesgericht in der Abweisung darauf abzielender Beweisanträge auch zu Recht keine Verletzung von Verteidigungsrechten ansah. Bloß die Behauptung, Mohammed sei „pädophil“ (im Sinn einer primären sexuellen Ansprechbarkeit durch vorpubertäre Kinderkörper veranlagt gewesen, erachtete die Erstrichterin als unwahr, was im Übrigen jedoch ohne Belang ist, weil die inkriminierten Äußerungen der Antragstellerin nach den Urteilsfeststellungen dem Wahrheitsbeweis nicht zugängliche Werturteile darstellen.

    Also:
    „Mohammed war pädophil“ – nicht erlaubt, da falsch, und behaupte ich auch nicht.
    „Mohammed war ein Kinderschänder“ – nicht erlaubt, da abwertendes Werturteil, und werde ich mich hüten zu behaupten.
    „Mohammed hatte mindestens einmal PIV-Sex mit einem neunjährigen Mädchen“ – erlaubt, da korrekt und werturteilsfrei. Das haben wir jetzt schriftlich und höchstrichterlich.

  54. #35 Wutmensch (15. Jan 2014 12:57)

    Ich befürchte, daß diese Gesellschaft -ob Deutschland, Österreich oder sonstwo in Europa- sich immer mehr Breiviks züchtet.

    Diese Gefahr hat man längst erkannt, darum werden die Waffengesetze EU weit verschärft.
    Die glauben immer noch man könnte durch Gesetze die Waffengewalt eindämmen.
    Was die Spinner in Brüssel total ausblenden ist das 97% aller Straftaten mit illegalen Waffen von ausserhalb der EU begangen werden.

    http://www.iwoe.at/inc/nav.php?id=361

  55. Hi hi eine Kirchenentscheidung wie bei Galilei.

    Mal sehen, wie lange das im Informationszeitlalter Bestand hat. Das ist eine offene Flanke erster Güte.

    …notfalls frisst sich Wahrheit eben langsam aber einfach durch. Gegen alle Unwahrheiten. Auch gegen jeden Wiener Schmäh.

  56. Liebes Verfassungsgericht in Karls Ruhe,

    hiermit beantrage ich eine Ausrottungs-Bevollmächtigung mit Stumpf und Stiele gegen mich selbst, ausgestellt nach den auf uns zukommenden EU-Sonder-Ermächtigungsgesetzen in Sachen Diskriminierung und Islamophobie.

    Seit Jahren jetzt realisiere ich täglich mehr, dass ich in meiner Jugendzeit als Schüler und Student schon viel zu viel mich darin auszubilden versucht habe, alle und alles von allem und allen gehörig zu diskriminieren.
    Heute nun wird mir das zum Verhängnis. Ja man kann sagen ich bin völlig überengagiert in allem was Diskriminierungen angeht.

    Und als sei es mein Schicksal, hat schon der erst Anschlag des World Trade Centers auf den Islam und dessen Blinden Scheik Rahman im feb. 1993 mich sofort mit einer sehr klammen Islamophobe angesteckt. Ja, man kann sagen, meine Islamophobie expandierte automazisch von da an so sehr und uber sich hinaus, dass der 9/11 folgerichtig nur noch eine Frage des Zufalls war.

    Seither leide ich wie ein Hund , wie z.B. ein rein schwarzer im Taliban-Regierungsviertel in Kabul, der schon unrein un unwert aufgrund seiner unislamischen Gene ist , am meiner islamopbobia vulgaris communis gravis, der gemeinen schwerwiegenden ordinären ect. Islamopobie also, die ja inzwischen in Mitteleuropa wild vorkommt und zumeist in diesem ihrem Zustand verharrt.

    Dem, mein liebes Verfassungsgericht möchte ich mit deiner gnädigsten Erlaubnis ein RASCHES Ende machen: in Bewunderung deines Harakiris
    dein a.p. aus ffm

  57. OT

    (Hamburg) NIENDORF
    Brutaler Überfall auf Tankstelle

    Am späten Dienstagabend um kurz vor 23 Uhr wurde die „Star“-Tankstelle an der Kollaustraße in Niendorf überfallen – zwei Menschen wurden dabei verletzt, darunter eine Polizistin.

    Was war passiert? Am späten Dienstagabend betreten drei Männer die Tankstelle in Niendorf – und gehen sofort brutal vor: Mit Pfefferspray greifen sie sofort die Angestellte an der Kasse an, treten auf die 63-Jährige ein, stecken Geld und Waren in ihre Tasche und flüchten.

    Die Angestellte, die am Auge verletzt und später ins Krankenhaus eingeliefert werden musste, alarmiert sofort die Polizei. Die Beamten fahren mit mehreren Steifenwagen vor und beginnen nach den Tätern zu suchen.

    Und tatsächlich: In einer der ersten Querstraßen, dem Vogt-Cordes-Damm, können die Polizisten die drei Tatverdächtigen in unmittelbarer Nähe eines Kleingartenvereins aufgreifen. Es handelte sich um zwei 16-jährige und einen 17-jährigen Jugendlichen, die auch während der Festnahme brutal blieben und massiven Widerstand leisteten, indem sie wieder zum Pfefferspray griffen.

    Eine Polizistin wird dabei verletzt und muss vom Notarzt behandelt werden.

    http://www.mopo.de/polizei/niendorf-brutaler-ueberfall-auf-tankstelle,7730198,25889940.html, Hamburger Morgenpost, 15.01.2014

    Nachtigall, ick hör dir trapsen.

  58. Ich erlasse eine Fatwa:

    Lebensjahre, die man in der Obhut Mohammeds verbringt, zählen wie Hundejahre, also siebenfach. Somit reift Aisha in den 3 Jahren von 6 bis 9 insgesamt um 21 Jahre. Zum Zeitpunkt des PIV-Verkehrs mit Onkel Mo‘ war sie demnach 27. Von KiFi also keine Rede!

    QED

  59. Wir brauchen in ganz Europa einen massiven Rechtsruck, sonst gehen unsere Länder vor die Hunde..

  60. Ein Karl-Kraus Zitat über solche Richter, das ich auf
    http://www.welcker-online.de fand:

    Kreaturen, die höchstens durch ihren Ursprung aus dem Aktenstaub der Schöpfungsprotokolle an eine göttliche Absicht glauben lassen, deren Anblick aber in keinem Falle die Feststellung, daß es gut war, provoziert haben kann, sind berufen, über Menschen zu richten. Das Weltbild, das uns die Justiz an jedem Tage bietet, zeigt, daß die Flüsse an ihrer Mündung entspringen und in ihre Quelle münden. Das Verbrechen beginnt mit der Gerichtsverhandlung.

  61. Mal sehen wie lange es noch dauert,bis Moslems vor den obersten Verfassungsgerichten das Recht einklagen Kuffar ungestraft töten zu dürfen und der Klage natürlich statt gegeben wird.

  62. #2 Kreationist74 (15. Jan 2014 12:24)
    Lasst uns das nicht hinnehmen und gegen den Strom schwimmen.

    Denn nur ein toter Fisch schwimmt gegen den Strom

    @ Ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom. 😉

  63. @66
    Also, nur dass ich die Juristen richtig verstehe:
    Wenn ein Mann nur eine Neunjährige vergewaltigt, ist es verboten, ihn einen Pädophilen zu nenn, korrekt?
    Ab wie vielen Opfern wäre denn die Bezeichnung gestattet?
    Gibt es da irgendwo eine Quelle?
    Und wer besitzt die Definitionshoheit über den Begriff und mit welchem Recht?

  64. #73 Querschuss (15. Jan 2014 13:59)
    Wir brauchen in ganz Europa einen massiven Rechtsruck, sonst gehen unsere Länder vor die Hunde..
    ++++

    Da tut sich ja schon einiges in Europa!

    Nur in Doitscheland noch nicht! 🙁

    Doitscheland wird dominiert von den Sozen in der SPD/SED/CDU/CSU und Pädophile90/Die Kinderficker!

    Eine alternative Partei mit > 5 % der Wahlstimmen ist leider in Doitscheland (noch) nicht in Sicht! 🙁

  65. #75 getupstandup (15. Jan 2014 14:16)
    @66
    Also, nur dass ich die Juristen richtig verstehe:
    Wenn ein Mann nur eine Neunjährige vergewaltigt, ist es verboten, ihn einen Pädophilen zu nenn, korrekt?
    ++++

    Bei Islamisten und Politikern von Päddophile90/Die kinderficker liegst Du auch juristisch mit hoher Wahrscheinlichkeit richtig!

  66. #52 shanghaikid (15. Jan 2014 13:16)
    Mohammed ist aber ein Kinderficker
    ___________________________________________

    Nöö, nicht nur das er fickte auch noch Ziegen, Schafe, junge Kamele,tote Ehefrauen,….

    alles nachweisbar in den Hadithen,

    seine gläubigen Nachfolger auf Indonesien sogar Orang-Utans

    gucksch du hier:
    http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/leute/2008/08/07/tv-star-hannes-jaenicke/rettet-orang-utan-weibchen-aus-affen-bordell.html

    PS:

    Mir steht die gleich Sch**** auch ins Haus, ich wurde ebenso angezeigt wegen Verächtlichmachung rel. Lehren (geht das beim Islam überhaupt???), wegen der BPE Veranstaltung in Innsbruck vom 21. september 2013 Suchfunktion „Innsbruck: Moslemprotest bei BPE-Infostand“. Der Herr mit weißen Haar und breiten Mittelscheitel – Dr. Hetfleisch hat mich als Verantwortliche angezeigt. Toll

    Melanie Villgrattner
    PI Innsbruck
    BPE Tirol

  67. OT – Heute im STERN!

    Juristen fordern Abschaffung des Mordparagrafen

    Der Begriff „Mord“ sollte aus dem deutschen Strafgesetzbuch gestrichen werden, fordern führende deutsche Juristen.
    Der Paragraf entspräche zu deutlich der Ideologie des Nationalsozialismus.

    Der Deutsche Anwaltverein (DAV) dringt auf eine Reform der Paragrafen zu Mord und Totschlag im Strafgesetzbuch. Die Regelungen dazu seien von den Nationalsozialisten 1941 eingeführt worden und nicht dazu geeignet, bei minder schweren Fällen auch geringere Strafen zu verhängen, sagte DAV-Präsident Wolfgang Ewer am Dienstag vor Journalisten in Berlin.

    Bisherige Mordmerkmale wie „Heimtücke“ oder „niedere Beweggründe“ seien „diffus und moralisierend“, sagte Ewer. Sie führten zu Abgrenzungsproblemen. Der DAV schlägt nun eine Gesetzesänderung vor, die eine Unterscheidung zwischen „höchststrafwürdigen und nicht höchststrafwürdigen Tötungsdelikten“ ermöglicht. Dazu solle Paragraf 211 im Strafgesetzbuch gestrichen werden, der für Mord immer ein lebenslange Freiheitsstrafe bestimmt. In den Folgeparagrafen solle dann geregelt werden, dass die „Tötung“ eines Menschen „mit einer Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren oder mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft“ wird. In einem „minder schweren Fall der Tötung“ solle die Freiheitsstrafe ein bis zehn Jahre betragen.

    http://www.stern.de/panorama/gesetz-aus-dem-nationalsozialismus-juristen-fordern-abschaffung-des-mordparagrafen-2083377.html

    Will man etwa damit den messernden Südländern entgegenkommen? 😉

  68. @ #69 Eule53

    Bravo Russland? Hast du den Artikel mal zuende gelesen oder reicht es dafür nicht?

    Zugleich verweist Russland darauf, dass auf dem Territorium der EU regelmäßig gegen Grundrechte verstoßen werde – etwa gegen die Bewegungsfreiheit.

    Angeprangert wird auch ein „ständiges Wachstum von Ausländerhass, Rassismus, gewaltsamem Nationalismus, Chauvinismus und Neonazismus“ in Europa. In den EU-Ländern würden extremistische und nationalistische Stimmungen, deren Gefährlichkeit unterschätzt werde, immer populärer. Auch in Deutschland gebe es viele Mängel in Menschenrechtsfragen, etwa im Umgang mit Migranten und Flüchtlingen.

    In seinem Bericht beruft sich das russische Außenamt unter anderem auf Berichte des Uno-Menschenrechtsrats, Berichte des Menschenrechtskommissars des Europarates, OSZE-Dokumente sowie auf Beiträge von Bürgerrechtlern, Journalisten und NGOs.

    Wer zu solch einem Dünnschiss applaudiert, läuft nicht rund.

  69. #79 freitag (15. Jan 2014 14:23)
    OT – Heute im STERN!
    Juristen fordern Abschaffung des Mordparagrafen
    Der Begriff “Mord” sollte aus dem deutschen Strafgesetzbuch gestrichen werden, fordern führende deutsche Juristen.
    ++++

    Davon würden in Doitscheland vornehmlich Islamisten profitieren!

  70. Lassen wir die Muslime bitte außen vor!

    Es sind die deutschen und europäischen Eliten, alle in der Regel kommunistischer Coleur, welche mit Verschwulung der Gesellschaft und Multikulti Europa mit seiner vielfältigen Kultur vernichten wollen.

    Dazu bedienen sie der Muslime und der Zuwanderung in die Wohlfahrtssysteme, welche unter der Last zusammenbrechen müssen.

    Am Ende werden sie, wie alle sozialistischen Systeme, scheitern und Millionen an Menschen getötet haben.

    Es ist daher unsere Pflicht die Menschen aufzuklären und alle Forxderungen der verschwulten Eliten, mit aller Härte, zurückzuweisen.

    Null-Toleranz gegenüber den Regenbogenkriegern und den Sozialisten.

  71. #83 Malte Piltschoiß (15. Jan 2014 14:29)
    Bravo Russland? Hast du den Artikel mal zuende gelesen oder reicht es dafür nicht?

    Wer zu solch einem Dünnschiss applaudiert, läuft nicht rund.
    ++++

    Zugegeben – der untere Absatz des Artikels verdient keinen Beifall!
    Er dient eher den Interessen Rußlands gegen die EU.

  72. aus dem Urteil:

    „Bloß die Behauptung, Mohammed sei „pädophil“ (im Sinn einer primären sexuellen Ansprechbarkeit durch vorpubertäre Kinderkörper; vgl ON 30 US 47 f, 52) veranlagt gewesen, erachtete die Erstrichterin als unwahr“

    Ist schon klar – Mohammed war also kein KiFi, sondern von der geistigen Reife und den altersbedingt gemeinsamen Lebensplanungen der kleinen Aisha so angetan, dass er die 6jährige zur Frau nahm.
    Ergeht doch jedem von uns so – der ausgefeilte und wohlüberlegte Lifestyle von 6jährigen, das kann man nur bewundern!
    Ganz zu schweigen von den üblicherweise üppig entwickelten Sexualmerkmalen einer 9jährigen – wer würde da nicht schwach?
    Antwort: Eben – nur KiFi`s werden da schwach.
    Nur KiFi`s gehen mit 9jährigen ins Bett – der Rest der Menschheit schickt die höchstens um 9 ins Bett, aber auch nicht mehr.

  73. Wäre ich Gerichtsvollzieher, dann wäre jetzt der Punkt gekommen, wo ich sagen müßte:

    Dieses Urteil darf ich nicht vollstrecken.

  74. # 66 Dr.T

    So ein Blödsinn!
    Mohammed war ein KiFi, ein Psychopath und Massenmörder übelster Prägung – sowas würde heutzutage zeitlebens dort sitzen wo Gustl Mollath zu Unrecht sitzen musste!
    Ich kenne wirklich keine Äußerung von diesem Mohammed, die man für eine humane Lebensführung als halbwegs verwertbar bezeichnen könnte.
    Grad schade, dass es um 600 n.Chr. noch keine Drohnen gab!

  75. Inschrift auf dem Grabstein eines Richters (frei nach Ludwig Thoma):

    Er war Jurist und auch sonst von mäßigem Verstande.

    Und das gilt auch für das angeblich höchste Gericht der Alpenrepublik.

  76. #13 Westgermane
    So eine Verordnung ist notwendig, wenn man weiß, dass die männliche Bewohnerschaft seit Jahrhunderten triebgesteuert ist. Natürlich sind Mädels in Lebensgefahr, wenn die männlcihen Nachfolger Mohameds feststellen, dass dass die Mädchen weiblich sind, deshalb muss man sie verbergen.

  77. Und wenn es als Kompliment gemeint ist? Wenn z.B. Cohn-Bendit Mohammed für seine sexuellen Vorlieben loben würde?

    #62 Rohkost

    Die Mohammedaner erklären uns doch immer, dass die Ehe für sexuellen Verkehr da ist.

    Ich hoffe, es gibt hier ein paar Forumsjuristen oder sonstige islamkritischen Juristen, die dieses Urteil analysieren. Für Nicht-Juristen ist es schwer zu lesen.

  78. Aktuell läuft in Europa ein Großversuch mit echten Menschen als Versuchskaninchen. Es soll herausgefunden werden wie weit die einheimischen Völker Europas beleidigt, entmündigt, belogen, betrogen, bedroht, angegriffen, totgetreten und bevormundet werden können, bis sie sich endlich wehren…Hierzu geben Politikdarsteller, Justizbeamte und Medien ihr Bestes.

  79. Irgenein muslimischer „Gelehrter“ versuchte mal zu erklären, dass 9-jährige Mädchen zu Mohammels Zeiten genauso weit waren, wie 23-jährige Frauen heutzutage.

  80. *2

    Denn nur ein toter Fisch schwimmt gegen den Strom

    Ist doch falsch, denn nur wer MIT den Strom schwimt ist tot und kann sich nicht wehren.
    Mal sehen ob sich das Volk das auch gefallen läst, das die Moslems ihnen den Kopf abschneiden dürfen, wie es im Koran geschrieben ist, das man das „Unwerte Leben“ umbringen darf, weil es religiös gefordert sei.

  81. Das wird in Deutschland auch so kommen.

    Aber was soll eigentlich hier das Gejammere dagegen.

    PI ist noch nicht einmal in der Lage oder nicht willens einen Aufruf für Unterstützungsunterschriften für PRO NRW zur Teilnahme an der Europawahl auf die Beine zu stellen.

    So wird das nichts mit „gegen den Strom“ schwimmen.

    Wenigstens sollte PRO NRW doch mal auf dem Stimmzettel auftauchen dürfen oder ?

    Oder distanziert sich PI etwa von PRO NRW ?

    Ja, ihr Islamkritiker. Distanziert euch weiterhin untereinander und voneinander. Dann ist der Sieg des Islams in Europa samt Scharia schon sicher.

    PRO NRW tut wenigstens etwas und geht auf die Straße.
    Ich verstehe nicht die einseitige ausschließliche Unterstützung der FREIHEIT.

    Wer eine Unterstützungsunterschrift für PRO NRW leisten will:

    http://pro-nrw.net/unterstuetzen-sie-unseren-antritt/

    Hinweis:
    Man muss nicht zwingend in NRW wohnen !

  82. Ea handelt sich hier nicht um eine Einschränkung der Meinungsfreiheit. Hier wird schlicht und einfach die historische Wahrheit verboten.

  83. Die Richter haben keine Ahnung und davon viel:

    Khomeini Sexuelle Handlungen an Säuglingen
    Geschlechtsverkehr mit Tieren

    Ayatollah Khomeini (1902-1989) – Iranisches Staatsoberhaupt und oberster Rechtsgelehrter: „Ein Tier mit dem man Geschlechtsverkehr hatte, sollte geschlachtet und verbrannt werden, wenn es von der Sorte ist, welche man für gewöhnlich isst, wie Schaf, Kuh oder Hammel. Wenn es von der Sorte ist, die man zum Transportieren von Lasten oder zum Reiten benutzt und deren Fleisch man nicht begehrt, so wie der Esel, das Maultier oder das Pferd, dann sollte es von dem Ort, an dem mit ihm verkehrt wurde, in eine andere Region gebracht werden und dort verkauft werden.“ Aus dem „Buch der Ehe“, Punkt 23 (Tahir al Wasila)

    Sexuelle Handlungen an Säuglingen

    Über sexuelle Handlungen an Säuglingen schreibt Khomeini in seinem Werk „Tahrir Al-Wasilah“ (Band 2, Seite 241, Buch der Ehe) unter Punkt 12: „Es ist nicht erlaubt, Geschlechtsverkehr mit der Ehefrau vor der Vollendung ihres neunten Lebensjahres zu haben, sei die Ehe von Dauer oder befristet. Was die anderen Freuden angeht, wie das Berühren mit Lust, das Umarmen und den Schenkelverkehr, so ist dies kein Problem, selbst wenn sie noch ein Säugling ist.“ (Quelle: Die Lehren des Ayatollah Khomeini )

    Meine Meinung: Die oben aufgeführten Äusserungen kommen vom obersten iranischen Rechtsgelehrten Ayatollah Khomeini. Die Aussagen Khomeinis zeigen, welch ein mittelalterliches Weltbild immer noch im Islam vorhanden ist. Ayatollah Khomeini sagte (schrieb) dies nicht etwa vor über eintausend Jahren, sondern in der Zeit zwischen 1979 und 1989. Hätte dies ein christlicher Gelehrter gesagt, dann hätte man ihn sicherlich für verrückt erklärt, ihn seines Amtes enthoben und ihn gebeten, sich in therapeutische Behandlung zu begeben. Aber im Islam halten bis heute viele Muslime an den abstrusen Thesen Khomeinis fest.

  84. @#79 getupstandup (15. Jan 2014 14:16)

    @66
    Also, nur dass ich die Juristen richtig verstehe:
    Wenn ein Mann nur eine Neunjährige vergewaltigt, ist es verboten, ihn einen Pädophilen zu nenn, korrekt?
    Ab wie vielen Opfern wäre denn die Bezeichnung gestattet?
    Gibt es da irgendwo eine Quelle?
    Und wer besitzt die Definitionshoheit über den Begriff und mit welchem Recht?

    Die richtige Denke wird den Kindern demnächst ab der Grundschule aufgezwungen werden. Es muss nun mal aufgepasst werden, dass keine sexuelle Diskriminierung stattfindet. Die sexuelle Vielfalt eines grausamen Sexualstraftäters wird mit der bloßen Bezeichnung „pädophil“ nicht umfassend genug gewürdigt. Auch wenn „Pädophilie“ in irgendeiner Form zwingend notwendig für die Tat ist, so werden schließlich andere vorhandene Perversionen möglicherweise nicht berücksichtigt.
    Man sollte auch mindestens 39 verschiedene Arten der sexuellen Vielfalten kennen, um kein ignoranter Nazi zu sein. Von Inter bis Hinter und von Trans bis Schwanz muss man sich dafür begeistern…ab der Grundschule.
    Rechtspopulistische und biologistische körperliche Reaktionen wie Ekel und Abscheu müssen für eine freie Gesellschaft ab dem Kindesalter abgeschaltet werden. Schöne neue Welt.

    Nach dieser Denkweise ist ein Familienvater eines Kindes, der nachweislich Kinder sexuell missbraucht hat nicht pädophil, da er per Definition mindestens einmal mit einer geschlechtsreifen Frau geschlafen haben muss (positiver Vaterschaftstest vorausgesetzt).

    Natürlich sind das effektiv nur Spitzfindigkeiten, um sich den Moslems anzubiedern. Als wenn die Moslems Arschkriecherei respektieren würden. Dämlicher geht es nicht.

  85. @#100 schweinsgalopp (15. Jan 2014 15:48)

    Irgenein muslimischer “Gelehrter” versuchte mal zu erklären, dass 9-jährige Mädchen zu Mohammels Zeiten genauso weit waren, wie 23-jährige Frauen heutzutage.

    Bei den aktuellen „Bildungsreformen“ ist es in der Tat nur noch ein kleiner Schritt dahin.

  86. Hier mal eine interessante Charakterisierung Mohammed´s von einem seiner muslimischen Biografen:

    „Sein ältester Biograf, der arabische Moslem Ibn Ishaq (gest.768) also gewiss ein vorurteilsloser Zeuge, urteilt über Mohammed als Charakter äußerst abfällig: Um sein Ziel zu erreichen, scheut er vor keine Mittel und billigt die gleiche Skrupellosigkeit bei seinen Angängern, wenn es seinen Zweck dient. Er nützt die Ritterlichkeit der Mekkaner aufs Äußerste aus, ohne ihnen mit Gleichem zu dienen. Er veranlasst Einzel- und Massenmorde. Seine Laufbahn als Tyrann von Medina ist die eines Räuberhauptmannes, dessen Staatswirtschaft in der Sicherung und Verteilung von Beute besteht und dessen Verteilungsgrundsätze obendrein bisweilen dem Gerechtigkeitssinne seiner Jünger widersprechen. Er ist selbst ein zuchtloser Wüstling und ermutigt auch seine Jünger zu gleichen Ausschweifungen. Jede Handlung deckte er mit der ausdrücklichen Autorität der Gottheit. Dabei gibt es keine Lehre, die er nicht bereit währe preiszugeben, um einen politischen Zweck zu erreichen. In verschiedenen Augenblicken seiner Laufbahn gibt er selbst die Einheit Gottes und seinen Prophetenanspruch auf.“

    Aus „Der Islam als Religion“ S. 23 (1927) von Prof. Julius Richter (gefunden in einem Antiquariat)

  87. ich frage mich nur weshalb dann die Anhänger des Kinderfi..ers die doch angehalten werden ihm gleich zu tun, weshalb die dann ständig meine Mutter fic…n möchten.

  88. wie nennt man den dann jetzt eigentlich, also so gesetzkonform? Kinderf… ist ja illegal. „Alter Mann begeht Ehepflichten an minderjähriger Gattin“ sagt zwar dasselbe, klingt aus irgendeinem verdrehtem juristischem Sichtwinkel wohlwollend. aber wirklich von der Zunge geht das nicht!
    Weiß jemand von euch wie dat jetzt heißen darf?^^

  89. #73 Cordon Bleu :
    Wieso „Hundejahre“? Dem Propheten und seiner Gespielin stehen wohl besser „Schweinejahre“ zu. Denn wer es mit einer 9-jährigen treibt, ist ein Schwein…

  90. Aus dem Urteil:
    […]Die gegenständliche strafrechtliche Verurteilung war im Hinblick auf die Schwere des Eingriffs in die Religionsfreiheit nach Art 9 MRK auch verhältnismäßig. Denn die Antragstellerin wurde nicht zu einer Freiheitsstrafe verurteilt, obwohl das Vergehen nach § 188 StGB alternativ auch ein Strafmaß von bis zu sechs Monaten Haft vorsieht. Über die Beschwerdeführerin wurde demgegenüber lediglich eine im ersten Drittel des (alternativ) zur Verfügung stehenden Rahmens von 360 Tagessätzen liegende Geldstrafe unter Zugrundelegung des gesetzlichen Mindesttagessatzes von vier Euro (§ 19 Abs 2 StGB) verhängt (vgl EGMR 13. 9. 2005, I. A. gegen die Türkei).[…]

    DIE SCHWERE DES EINGRIFFS war die Äußerung der Wahrheit über eine Person, deren Existenz nicht mehr beweisbar ist ( oder hat der Richter den Gegenbeweis geliefert, dass es sich um eine Person des öffentlichen Lebens handelt? Oder ist der Gegenstand des Glaubens mit dem Recht verknüpft dessen dargestellte perversen Kindesmissbrauch eines angeblichen Propheten für unantastbare Weisheiten psychopathischer Anhänger zu akzeptieren?).

    Da die Aussage nur den Sachverhalt der Pädophilie eines nicht existierenden Popheten trifft, die Verheiratung von Kindern nach europäischem Recht Pädophilie ist und die eingeschleuste politisch-religiöse Glaubensideologie Koran jederzeit in einem aufgeklärten Land auf jede erdenkliche Art und Weise kritisiert werden darf, kann kein Recht auf unkritische Akzeptanz eines Glaubensinhalts bestehen, der eindeutig gegen den Kinderschutz verstößt und eines der schwersten Verbrechen ist. Eine Religion hat keine Bevorzugung, weder vor dem Recht, noch vor dem Gesetz.
    An einer Religion ist alles zu beanstanden, was ein Bürger beanstandenswert hält. Die Art der Beanstandung entspricht keiner wie auch immer festgelegten Regel. Film, Karikatur, Ablehnung jeglicher Form ist in einem aufgeklärten Form erwünscht und nur in Diktaturen zu unterdrückbar.

    Regligionsfreiheit, deren Grundlage Menschenverachtung und Schwachsinn ist, keine Trennung zum politischen Leben vollzogen hat, ist keine Religion. Daher kann Österrich zwar die Anerkennung als Religion vollzogen haben, aber der Anspruch die Lehre dieser Religion politisch und rituell zu leben, ist rein privat, dies ist, wenn es öffentlich eingeschleust und zur Schau gestellt wird, der Kritik ausgesetzt, da auch in Österreich freie Meinungsfreiheit herrscht.

    Ein Strafmaß bis zu 6 Monaten!!! Mittelalter für ein offenes und freies Land, dessen Bürger politisch-religiösen Fanatikern ein Bleiberecht einräumen mussten, damit jetzt die Justiz solche Urteile erfinden kann. Irrenhausreif.

  91. Tja da haben die Rechtsverdreher und Winkeladvokaten wiedermal ganze Arbeit geleistet.
    Das Grundproblem hierbei ist meines Erachtens nach im Umstand zu verorten, dass, zumindest trifft es auf die Personen zu, welche ich persönlich kenne, die meisten Juristen karrieregeile Konformisten und seelenlose Automaten sind, welche diese Berufssparte bloß für sich erwählt haben, um anständig zu verdienen. Also warum sich selbst durch medial bzw. politisch unpopuläre/inkorrekte Urteile Steine in die Karriereleiter legen?
    Aber natürlich gibt es hier auch einige löbliche Ausnahmen, keine Frage.

  92. ob man da noch mal nach Östereich fahren kann? Es könnte ja sein, daß man eingeknastet wird, weil man die Wahrheit zu laut gesagt hat.

  93. @Berggeist

    Nö, ist nicht so schlimm.
    Ich sag es bei jeder sich bietenden Gelegenheit und wurde noch nie dafür belangt.
    Aber es ist mir, um ganz ehrlich zu sein, ziemlich egal. Wenn man mich aufgrund logischer Schlüsse bezüglich des Lebens von Mohammed einsperren will, dann bitte, es würde mir persönlich eigentlich nur Genugtuung bereiten.

  94. Jesus, das kleine Arschloch, das geht! Warum ist Jesus in allen Spielarten schmähbar, Mohammed aber nicht?

    Das liegt an den langen Salafistenmessern! Alle Macht kommt aus einem Gewehrlauf wusste Mao. Die Richter wissen das auch.
    Was für eine Schleimjustiz!

  95. Der Prophet wurde beleidigt? Die Türken auch? Es sieht so aus, als seien hauptsächlich die reifeverzögerten Richter beleidigt.

  96. Ich hoffe die Frau geht in Berufung (und wenn sie vor das Europäische Gericht ziehen muss)

    Wegen solchen Arschkriecher-Richtern können wir bald unsere Demokratie begraben

  97. „und dem Umstand abgeleitet, dass der Begriff verwendet wurde, obwohl im Leben des Propheten Mohammed bloß EINE sexuelle Beziehung mit einer Frau im Kindesalter (Aisha) belegt ist, die im Rahmen der mit dieser geschlossenen Ehe viele Jahre bis zu seinem Tod aufrecht blieb, obwohl die Frau zum letzteren Zeitpunkt der Pubertät schon entwachsen war“

    Aha, wenn mans nur mit einem Kind macht und das Vergewaltigungsopfter heiratet, dann ists nicht so schlimm…

  98. Ein Gericht, das einen längst verstorbenen Wüstlingenscheich aus dem 7. Jahrhundert zu schützen meint, gehört selbst in die Wüste geschickt. Da mag es dann nach Koran und Scharia urteilen.

  99. #30 Joachim Nettelbeck (15. Jan 2014 12:49)

    Es ist unerträglich. Warum ließ man die Türken seinerzeit nicht nach Wien hinein?

    Das wäre auch beinahe geschehen!

    Damit sind wir in Wien am Stephansplatz wo der „Stock im Eisen“ als Reliquie seit 1533 (da war das Amselfeld noch Christlich) an der Ecke steht. Alle Japaner haben ihn schon photographiert.
    Ich bin mit der Geschichte aufgewachsen von der Türkenbelagerung, wo auch eine große Gruppe von Bürgern für Verhandlungen mit den Übermächtigen Moslemischen Belagerern plädierten. Die damaligen Linken hatten auch schon die Mehrheit in der hungergpeinigten Bevölkerung und beschlossen als Unterwerfungsgabe dem Sultan ein Kettenhemd aus den Nägeln des „Stock im Eisen“ zu überreichen.
    Beim Ziehen des ersten Nagels wurden sie jedoch von den Schmiedegesellen stumpf erschlagen.

    War das nun gut oder schlecht für die Geschichte Wien……

  100. Das ist nicht das erste Mal in Österreich. Man muss es als Politische Urteile sehen denn beide Damen sind in der FPÖ.

    DAS URTEIL
    ?Susanne Winter wurde aufgrund ihrer Aussagen im Gemeinderatswahlkampf wegen Verhetzung nicht rechtskräftig zu einer bedingten Haftstrafe von drei Monaten und zu einer unbedingten Geldstrafe von 24.000 Euro verurteilt.

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/446266/Winter-verurteilt_Muss-Religion-beleidigen-durfen

    Der Staatsanwalt äußerte in seinem Plädoyer zu Beginn des Prozesses, dass „mit diesem Urteil eine generalpräventive Grenze zu ziehen sei“, da schließlich schon im folgenden Wiener Wahlkampf darum gehen werde, was man dürfe und was nicht. Bezüglich der Meinungsfreiheit stellte er fest, dass es „grundrechtsimmanente Schranken“ gebe, „nämlich dort, wo ich exzessiv ein Grundrecht ausübe, um das eines anderen zu beschneiden“.

  101. Wie kann man jemanden beleidigen, der seit fast 1400 Jahren tot ist und der zu Lebzeiten mit den Türken rein garnichts zu schaffen hatte?

  102. # 27 Martin Schmitt

    Ja,

    KINDERSCHÄNDER?? !!! ( Kinderf…. )

    Was für eine
    „“ Religion „“¿?
    Was für eine „“ Justiz „“¿?

    Wer hätte sich das vor 30 jahren vorstellen können ??
    Das so ein faschistisches Desaster in Europa möglich ist ???

    FÜR DIE FREIHEIT EUROPAS !!!

    GEGEN DIE ISSLAMISIERUNG! KOTRAN UND SCHARIA
    IN DER WELT !!!

  103. Nun stelle sich mal jemand vor, im „aufgeklärten“ Österreich würde die medizinische Vermutung verlautbart, daß „Visionen“ oft genug durch einfache epileptische Anfälle hervorgerufen werden.
    Das geht soweit, daß in England in der Epilepsie ein nicht unerheblicher Teil zum Aufkommen monotheistischer Religionen beigetragen hat.
    Hier mal ein zusammenfassender Link(natürlich politisch korrekt mit Aussparung der rechtgläubigen Religion ausgesparten) Darstellung:
    http://nachrichten.freenet.de/wissenschaft/paranormal/mediziner-vermutet-fuehrten-epileptische-anfaelle-zum-monotheistischen-gottesbild_3538628_533376.html

    Da kann der sich oberste Gerichtshof unserer Nachbarn auch gleich wieder an begrifflicher Deutungshoheit im Sinne des „friedlichen Zusammenlebens“ üben .

  104. @muhnbuht 115
    Interessant. Somit sind 4 Beamte nicht ausreichend um eine zu vollziehende Ausweisung durchzuführen. Widerstand gegen Staatsgewalt ist nicht mehr Landfriedensbruch, wenn der Asylant nur die Behauptung aufstellt, dass er in seinem Herkunftsland um sein Leben fürchten muss.
    Mit dem Urteil haben in Zukunft Beamte Arbeit gespart, da bei Asylanten, die die Aussage der Bedrohung in ihrem Heimatland angeben, eine Ausweisung unterbleibt.
    Asylanten, die in ihren Herkunftsländern Verbrechen begangen haben, können somit die durch Verbrechensausführung resultierte Bedrohung in ihren Herkunftsländern einen Asylanspruch geltend machen und den Aufenthalt erpressen.
    Wer wird den Nachweis erbringen, dass die Angaben des Asylanten, der unter Umständen auch noch seine Papiere vernichtet hat, der Wahrheit entsprechen?

    Wir werden also auch Mördern den Aufenthalt gewähren müssen.

    Man fragt sich, was Beamte, die diesem Typ von Asylanten ausgesetzt sind und die in vielfältiger Weise ebenfalls den Machenschaften mafiöser Strukturen ausgeliefert werden, mittlerweile für Gefühle entwickeln?
    Staat und Justiz haben sie auf jeden Fall schon lange nicht mehr hinter sich. Sie sind ja fast schon weisungsgebundene verheizte Akteure politischer linker Interessen.

  105. Die Diktatur der Politischen Korrektheit ist auf dem Vormarsch. Politische Korrektheit ist die faschistoide Form des Sozialistischen Realismus.

  106. Die einzige Möglichkeit diesem Treiben der EU und der Gutmenschen Einhalt zu gebieten ist die richtigen Parteien (rechts der Mitte) bei den EU-Wahlen im Mai 2014 zu wählen.
    Der Fisch fängtg ja immer am Kopf zu stinken an.

  107. Dieser Wiener Richter DR Danek sollte sofort verschwinden, bevor er seinem Volk noch mehr Schaden zu fügen kann!

    Dieser Dreckskerl….

Comments are closed.